Hoffnung für HEILIGABEND - Infos auf siehe Seite 7 - Evangelische Kirchengemeinde Schloß Holte ...

 
Hoffnung für HEILIGABEND - Infos auf siehe Seite 7 - Evangelische Kirchengemeinde Schloß Holte ...
Dezember | Januar | Februar 2021

                    Gemeindebrief  20

 Anmeldung
                                   24.12.20

                       END
 für HEIeLheIGSeAiteB7
  Infos auf si

                           Hoffnung                                    S. 8-17

   Neue Krimis und neue Bibel                 S. 19   Krippen in Corona-Zeiten S. 25
   Pfarrer mit Fahrrad S. 26                          Neues Team im Juha und CVJM      S. 28
Hoffnung für HEILIGABEND - Infos auf siehe Seite 7 - Evangelische Kirchengemeinde Schloß Holte ...
EDITORIAL

Liebe Leserin, lieber Leser!
Ein Jahr neigt sich dem Ende zu: Zeit für Rückblicke, aber auch
für den Blick nach vorn. Was mag uns das neue Jahr bringen?
Worauf hoffen wir?

Ein merkwürdiges Jahr neigt sich dem Ende.          den Nachwuchs und von der Hoffnung auf
Das Coronavirus hat unsere Welt ziemlich            Erlösung in den Erzählungen der Bibel.
erschüttert und verändert. Wir warten und
hoffen auf ein Ende dieser Pandemie.                Dazu hoffen wir alle auf ein gerechtes, ge-
                                                    sundes und friedliches Neues Jahr 2021.
Hoffnung ist das Thema dieses Gemeinde-             In diesem Sinne wünsche ich Euch und Ih-
briefes. Wir erzählen von dem Hoffen und            nen im Namen aller Redaktionsmitglieder
Bangen nach einer Operation, von dem                viele hoffnungsvolle Momente und geseg-
Hoffen und Warten auf einen Stammzellen-            nete Feiertage und Gottes Segen für 2021!
spender, vom hoffnungsvollen Warten auf                                Ihre Friederike Windhaus

Inhalt
Andacht                                     3       Humor: Krippen in Corona-Zeiten                         25
10 Fragen an ... Michael Pohl               4       In eigener Sache: Mit dem Fahrrad                       26
Zeiten+Anmeldung für Heiligabend            7       Evangelisches Jugendhaus                                28
* Hoffen und Warten                         8       CVJM: Rückblicke                                        31
* Bangen und Hoffen: Wo ist Oscar?         11       CVJM: Pfadi-Gruppen                                     33
* „Ich bin guter Hoffnung!“                12       Kirchenmusik                                            34
* Mit Hoffnung in ein neues Land           15       Kirche erklärt (34): Die Bibel                          35
Neue Krimis und neue Bibel                 19       Freud und Leid                                          36
MITTE: Gottesdienste                       20       Kurz notiert                                            37
Angebote Gruppen und Kreise                22       So erreichen Sie uns                                    38

Titelbild: Sonnenlicht im heimischen Buchenwald. © Janine Pinnow
Rückseite: Jahreslosung 2021

2                                       Gemeindebrief der Evangelischen Kirchengemeinde Schloß Holte-Stukenbrock
Hoffnung für HEILIGABEND - Infos auf siehe Seite 7 - Evangelische Kirchengemeinde Schloß Holte ...
ANDACHT

Hoffnung auf Rettung
Während ich diese Zeilen schreibe, wird in den Nachrichten gerade über viel über neue
Impfstoffe gesprochen, die bald - vielleicht noch im Dezember - verfügbar sein sollen.
Einige empfinden das als rettenden Gedanken, andere sind skeptisch.
Wie genau es weiter geht, wissen wir nicht - auch nicht, wie wir Weihnachten feiern können:
weder ob die Gottesdienste, die wir uns für Euch und Sie überlegt haben, so gehen werden,
noch wie wir das mit unseren Familien gerne feiern möchten.

Vor ein paar Wochen wurden die Maßnah-
men des November nicht nur mit der Angst
vor steigenden Infektionszahlen, sondern
auch damit begründet, dass „Weihnachten
gerettet“ werden soll.
Doch Annette Kurschus, die Präses unserer
Westfälischen Kirche, hat auf der Landessy-
node im November deutlich gemacht, dass
nicht etwa wir „Weihnachten retten“ müs-
sen, sondern dass wir an Weihnachten - als
Menschen, als Menschheit, jede und jeder
ganz persönlich - gerettet werden!

Gott, der Herr dieser Welt, kommt als Retter     Dass Rettung von Gott kommt, heißt aber
auf diese Welt, auf seine Welt, zu uns, zu dir   nicht, dass wir nun gar nichts mehr tun. Im
und zu mir. Jesus wird Mensch, lebt mitten       Gegenteil - wir wissen, dass Hilfe gerade
unter uns, das heißt: Gott ist mir nah in mei-   auch durch Menschen kommt, die sich für
nem Leben. Gott hat die Distanz zwischen         die Lösung von Problemen einsetzen:
mir und ihm überbrückt durch seine Liebe.        die in den Kliniken und Heimen für die Kran-
                                                 ken und Schwachen sorgen; die in den La-
 Wir sind zwar gerettet, doch auf HOFF-          boren Medikamente entwickeln, die helfen;
 NUNG. Die HOFFNUNG aber, die man sieht,         die dafür sorgen, dass die Gesetze und die
 ist nicht HOFFNUNG; denn wie kann man
                                                 Organisation unserer Gesellschaft dem Le-
 auf das HOFFEN, was man sieht? Wenn wir
                                                 ben und dem Zusammenleben dienen.
 aber auf das HOFFEN, was wir nicht sehen,
 so warten wir darauf in Geduld.
 Römer 8,24+25                                   Ich bin dankbar dafür, dass es solche Men-
                                                 schen gibt. Und ich bin auch dankbar dafür,
Rettung kommt von Gott - das sagt die Bibel      dass wir als Christinnen und Christen durch
ganz klar. Und deshalb haben wir Christin-       den Glauben an Gott einen besonderen Ret-
nen und Christen Grund zu feiern - jeden         tungsanker im Leben haben!
Tag unseres Lebens, und einmal im Jahr           Bleiben Sie behütet und gesund, wünscht
ganz besonders kräftig: Weihnachten!             Ihnen            Ihr/Euer Pfarrer Carsten Glatt
Dezember | Januar | Februar 2021                                                              3
Hoffnung für HEILIGABEND - Infos auf siehe Seite 7 - Evangelische Kirchengemeinde Schloß Holte ...
10 FRAGEN AN ...

                                    Michael Pohl
                                    ■   27 Jahre
                                    ■   geboren in Detmold
                                    ■   verheiratet
                                    ■   seit dem 01.09.2020 Jugendreferent und
                                        Sozialarbeiter im Evangelischen Jugendhaus
                                        und beim CVJM Schloß Holte-Stukenbrock

                                    1. Welche Eigenschaften beschreiben
                                    dich treffend?
                                    Optimistisch, zuverlässig und entspannt.

                                    2. Was begeistert dich?
                                    Jesus, Reisen, Beziehungen, Essen, Arbeit
                                    und Entwicklung.

                                    3. Was langweilt dich?
                                    Unnötig lange Gespräche und die Steuerer-
                                    klärung.

                                    4. Welche Hobbys hast du?
                                    Fußball, Beachvolleyball, Crossfit, Moun-
                                    tainbiken, Saunen, Wandern, Investments
                                    und interessante Themen studieren.

                                    5. Was hat dich im Leben geprägt?
                                    Meine Eltern, besten Freunde und fremde
                                    Kulturen.

                                    6. Was liegt dir am Herzen?
                                    Frieden in meinen Beziehungen und in mei-
                                    nem Herzen.

                                    7. Welche bekannte Persönlichkeit wür-
                     © Foto: catt

                                    dest du gerne näher kennenlernen und
                                    warum?

4                  Gemeindebrief der Evangelischen Kirchengemeinde Schloß Holte-Stukenbrock
Hoffnung für HEILIGABEND - Infos auf siehe Seite 7 - Evangelische Kirchengemeinde Schloß Holte ...
10 FRAGEN AN ... / THEMA: HOFFNUNG

                                                Hoffnungsverse
                                                aus der Bibel (1)
Ich hätte gerne Mutter Theresa kennenge-        Es ist aber der Glaube eine feste Zuver-
lernt, weil sie trotz der vielen Herausforde-   sicht auf das, was man HOFFT, und ein
                                                Nichtzweifeln an dem, was man nicht
rung nie die Leidenschaft für Gott und ihrer
                                                sieht.
Arbeit verloren hat.
                                                Hebräer 11,1

8. Was ärgert dich an der Kirche?               Gott gebe euch erleuchtete Augen des
Alte Traditionen, die nicht biblisch vorgege-   Herzens, damit ihr erkennt, zu welcher
ben sind und ihre Kraft verloren haben.         HOFFNUNG ihr von ihm berufen seid.
                                                Epheser 1,18
9. Glaubst du, und - wenn ja - was ist dir
am Glauben wichtig?                             Jesus Christus ist unsere HOFFNUNG.
Ja, ich glaube an Jesus. Es ist mir wichtig,    1. Timotheus 1,1
bewusst und nah mit Gott verbunden zu
                                                HOFFET auf Gott allezeit, liebe Leute,
sein, denn aus dieser engen Verbundenheit
                                                schüttet euer Herz vor ihm aus;
fließt alles, was ich für ein erfülltes Leben
                                                Gott ist unsre Zuversicht.
brauche.
                                                Psalm 62,9

10. Was gibt dir Hoffnung?
Meine Erfahrungen und die Vergangenheit
geben mir Hoffnung. Zurückzuschauen und
zu sehen, dass Gott nie einen Fehler ge-
macht hatte in meinem Leben und seit An-
fang dieser Welt. Warum sollte er jetzt damit
anfangen?

Dezember | Januar | Februar 2021                                                           5
Hoffnung für HEILIGABEND - Infos auf siehe Seite 7 - Evangelische Kirchengemeinde Schloß Holte ...
6   Gemeindebrief der Evangelischen Kirchengemeinde Schloß Holte-Stukenbrock
Hoffnung für HEILIGABEND - Infos auf siehe Seite 7 - Evangelische Kirchengemeinde Schloß Holte ...
WEIHNACHTEN

Heiligabend in der Kirche? - Ja, aber SICHER!
Dieses Jahr ist alles anders. Karfreitag und Ostern konnten wir nur online feiern. Wie sich
das bis Weihnachten entwickelt, wissen wir noch nicht - deshalb müssen wir für aktuelle
Information immer auch auf unsere Homepage verweisen.

Die Evangelische Kirchengemeinde Schloß           Dafür erhalten Sie aber auch eine Sitzplatz-
Holte-Stukenbrock hat lange überlegt, ob,         garantie (falls die z.Z. gültigen Regelungen
wie und in welchem Umfang der Heilige             bestehen bleiben können).
Abend in Corona-Zeiten gemeinsam gefeiert
werden kann. Mit dem bereits seit Monaten         Sie erhalten die EINTRITTSKARTEN kostenlos
bewährtem Schutzkonzept in den Gottes-            an den Adventssonntagen nach den Got-
diensten werden wir auch in diesem Jahr           tesdiensten in den jeweiligen Kirchen (siehe
sicherstellen, dass das Weihnachtsfest einen      Seite 20):
festlichen Rahmen in unseren Kirchen erhält.      2. Advent - 6. Dezember
                                                  3. Advent - 13. Dezember
Weil wir nicht so viele Menschen gleichzeitig     4. Advent - 20. Dezember
in die Kirchen lassen dürfen, haben wir die       Bei starkem Andrang bitten
Anzahl der Gottesdienste von 7 auf 10 erhöht!     wir um Geduld beim Warten.

Für den 24. Dezember 2020 laden wir zu fol-       Auf der Eintrittskarte sind von uns Ort und
genden Gottesdiensten ein:                        Zeit des Gottesdienstes sowie der Sitzplatz
                                                  notiert. Auf der Rückseite wird von Ihnen
... in der Friedenskirche:                        Name, Anschrift und Telefonnummer einge-
14.00 Uhr Familiengottesdienst                    tragen. Sie bringen die Karte dann zum Got-
15.15 Uhr Familiengottesdienst                    tesdienst wieder mit und wir bewahren sie
16.30 Uhr Christvesper                            vier Wochen für die Corona-Nachverfolgung
17.45 Uhr Christvesper                            auf.

... in der Versöhnungskirche:                     Wenn ein Gottesdienst voll belegt ist, kön-
10.30 Uhr Krabbelgottesdienst                     nen Sie sich für einen anderen Gottesdienst
14.30 Uhr Familiengottesdienst                    anmelden. Deshalb lohnt es sich, schnell zu
15.30 Uhr Familiengottesdienst                    sein. Für andere Haushalte als den eigenen
16.30 Uhr Christvesper                            werden allerdings keine Karten herausgege-
17.30 Uhr Christvesper                            ben. Dafür bitten wir um Verständnis.
22.00 Uhr Christnacht
                                                  Wenn Sie Karten haben, aber wissen, dass Sie
Aufgrund der begrenzten Teilnehmeranzahl          nicht (alle) kommen können, bitten wir um
ist für jeden Gottesdienst eine verbindliche      eine Nachricht, damit wir anderen die Mög-
ANMELDUNG erforderlich.                           lichkeit zur Teilnahme geben können.
                                                           Holger Stritzke (für das Presbyterium)

Dezember | Januar | Februar 2021                                                               7
Hoffnung für HEILIGABEND - Infos auf siehe Seite 7 - Evangelische Kirchengemeinde Schloß Holte ...
THEMA: HOFFNUNG

Hoffen und Warten
Von Friederike Windhaus.
Meine Freundin Sigrid kenne ich seit nun über 50 Jahren. Trotz räumlicher Trennung (sie
wohnt in Fulda) haben wir ein inniges und vertrauensvolles Verhältnis zueinander.
Umso erschütterter war ich, als ihr Mann mich in der Weihnachtszeit vor 9 Jahren anrief, um
mir mitzuteilen, dass sie an Leukämie erkrankt ist. Da mein Vater vor 47 Jahren an dieser
schrecklichen Krankheit starb, war der Schreck umso größer.

Wie sie diese Krankheit erlebt und überlebt hat, darüber haben wir bei ihrem letzten Besuch
gesprochen. Hier ihr eigener Bericht:

Es war Weihnachten 2011, als mir mein             Teil war aus dem Vaterunser, schon hun-
Hausarzt nach einer Blutuntersuchung mit-         derte Male gebetet, nämlich: „Dein Wille
teilte: „Du bist schwerkrank“ und mich um-        geschehe“. Der andere war ein Psalmwort,
gehend ins ansässige Krankenhaus über-            das mir noch aus dem Konfirmandenunter-
wies. Schon mehrere Wochen hatte ich              richt geläufig war: „Du bist meines Fußes
mich schlapp und energielos gefühlt, mir          Leuchte und ein Licht auf meinem Wege.“
aber immer gesagt: „Das wird eine Grippe          (Psalm 119, Vers 105)
sein, die du da ausbrütest.“
                                                  Diese Gedanken haben mich getragen und
Sehr schnell wurde im Krankenhaus die             mir geholfen, den Weg, der mir bestimmt
detaillierte Diagnose gestellt: AML - Akute       war, anzunehmen. Bezeichnenderweise
Myeloische Leukämie. Eine Überlebens-             hatte ich von meinem Bett aus den direkten
chance war nur mit einem passenden                Blick auf ein kleines Metallkreuz, das dort an
Stammzellenspender möglich. Was dann              der Wand hing. Immer, wenn das Bett ver-
folgte, waren 14 Wochen Krankenhausauf-           schoben wurde und das Kreuz nicht mehr
enthalt, in denen ich mein Zimmer wegen           im Mittelpunkt war, bat ich die Schwester,
der hohen Infektionsgefahr nie verlassen          mein Bett entsprechend zu verstellen. Ich
durfte.                                           brauchte das Gefühl, das Kreuz ist über mir
                                                  - das hat mir Kraft gegeben.
Als ein aus einem christlichen Elternhaus
geprägter Mensch waren meine Gedanken             Während der Wartezeit auf einen passen-
fokussiert auf Zuversicht und Hoffnung.           den Spender habe ich mich mit vielen Ge-
Aber nicht wie in der kindlichen Vorstel-         danken beschäftigt, u.a. war das Lied von
lung („Lieber GOTT, mach mich wieder              Dietrich Bonhoeffer „Von guten Mächten
gesund!“), nein, die Hoffnung war geprägt         wunderbar geborgen“ Trost und Ventil.
von zwei wesentlichen Aspekten: Der eine

8                                     Gemeindebrief der Evangelischen Kirchengemeinde Schloß Holte-Stukenbrock
Hoffnung für HEILIGABEND - Infos auf siehe Seite 7 - Evangelische Kirchengemeinde Schloß Holte ...
THEMA: HOFFNUNG

Sigrid und Friederike verbindet eine lange Freundschaft. © catt

Im Februar wurde ich dann in die Univer-                Mein Hoffen war nicht umsonst. Ich habe
sitätsklinik Marburg auf die „José-Carreras-            die Transplantation überlebt.
Leukämie-Station verlegt, weil ein pas-                 Seit dem 9. März 2012 habe ich ein neues
sender Spender gefunden war und ich für                 Leben. Meinen Spender konnte ich zwei
die Knochenmarktransplantation entspre-                 Jahre später kennenlernen und mich bei
chend vorbereitet wurde.                                ihm persönlich bedanken.

Dezember | Januar | Februar 2021                                                              9
Hoffnung für HEILIGABEND - Infos auf siehe Seite 7 - Evangelische Kirchengemeinde Schloß Holte ...
10   Gemeindebrief der Evangelischen Kirchengemeinde Schloß Holte-Stukenbrock
THEMA: HOFFNUNG

Zwischen Bangen und Hoffen: Wo ist Oscar?
Mögen Sie Katzen? Es ist bekannt, dass diese Tiere polarisieren!
Für die einen sind sie lästig oder abstoßend, weil sie gnadenlos Vögel und Mäuse jagen und
zuhause oft Tapeten und Möbel zerkratzen. Die anderen finden sie wunderschön und fast
schon mystisch – im alten Ägypten wurden sie sogar als göttliche Wesen verehrt!
Heike Pinnow möchte Ihnen von Oscar erzählen.

Eines Tages trat Oscar in unser Leben, ein
sehr schöner und gepflegter Kater mit gu-
ten Manieren. Und weil er immer ruhig und
wohlerzogen war, durfte er uns regelmäßig
besuchen. Und wir haben uns aneinander
gewöhnt und auch schnell gemerkt, wie
gern wir ihn haben. Es beruht wohl auf Ge-
genseitigkeit, das zeigen uns seine regel-
mäßigen „Geschenke“ vor der Terrassentür!

Vor einiger Zeit war Oscar dann plötzlich
verschwunden. Man hört ja öfter, dass sich
verletzte Katzen manchmal in ein Versteck
verkriechen und im schlimmsten Fall auch
dort sterben. Wir hatten das Tier sehr ins
Herz geschlossen, mussten nun aber auch
damit rechnen, dass wir es vielleicht nicht
mehr wiedersehen. Ich glaube, dass Tier-
freunde und Tierbesitzer uns gut verstehen
können, das sind wirklich Tage zwischen
Bangen und Hoffen.

Und dann saß Oscar an einem Morgen wie-
der vor der Terrassentür, leicht verletzt und   Oscar ist zu Besuch und macht es sich auf der
verängstigt, aber er lebte. Wir wissen nicht,   Tageszeitung bequem. © privat
was mit ihm passiert ist, wir waren einfach
nur glücklich, dass er da war! Mittlerweile     sitzer sehr gut nachempfinden. Leider gibt
geht es ihm wieder gut, und immer, wenn         es nicht immer so ein glückliches Ende. Und
wir bei unseren Spaziergängen Zettel mit        wenn sich Oscar jetzt abends auf den Weg
Fotos von entlaufenden Katzen oder Hun-         zu seinen nächtlichen Streifzügen macht,
den sehen, können wir die Gefühle der Be-       „sagen“ wir ihm: Pass gut auf dich auf!

Dezember | Januar | Februar 2021                                                                11
THEMA: HOFFNUNG

„Ich bin guter Hoffnung!“
Als meine Schwägerin mich fragte, ob ich etwas zum Thema Hoffnung schreiben wollte,
da ich guter Hoffnung sei, musste ich schmunzeln. Besonders in den ersten Wochen der
Schwangerschaft hatte ich oft genau diesen Gedanken:
Ich bin guter Hoffnung, dass alles gut gehen wird und ich zum zweiten Mal Mama werden
darf.

Ich denke, so geht es vielen werdenden
Müttern. Mit jeder Woche wächst die Zu-
versicht, dass alles gut gehen wird und
man in weniger als einem Jahr ein kleines
menschliches Wesen im Arm halten wird. Es
ist eine ganz besondere Hoffnung, die mich
im Laufe der Schwangerschaft immer wie-
der zum Lächeln bringt.

Auch wenn wir sicher schwierige Zeiten
durchleben, bin ich guter Hoffnung:

Ich bin guter Hoffnung, dass unsere Tochter
bald ein Geschwisterchen bekommt.
Ich bin guter Hoffnung, dass wir unseren
Kindern eine gute Zukunft bieten können,
auch wenn die Zeiten schwierig sind.
Ich bin guter Hoffnung, dass wir nächstes
Jahr unsere Kinder im Kreis unserer Familie
und engsten Freunden taufen können, da
diese in Deutschland verteilt leben und wir
dieses Jahr die Taufe absagen mussten.
Ich bin guter Hoffnung, dass diese neuen
                                                    Thorsten, Klaudia und Ida Grunwald. © privat
Maßnahmen zu sinkenden Infektionszah-
len führen.                                        Ich bin guter Hoffnung, weil ich an uns
Ich bin guter Hoffnung, dass wir erneut soli-      Menschen als soziales und mitfühlendes
darisch zueinanderstehen können.                   Wesen glaube.
Ich bin guter Hoffnung, dass wir erneut ein-
ander helfen und aufeinander Acht geben.           Ich bin nicht blauäugig. Mir ist klar, dass der
Ich bin guter Hoffnung, dass wir selbst et-        November nicht einfach wird. Ich bin mir
was zurückstehen können, um andere zu              bewusst, dass es für jeden einzelnen von
schützen.                                          uns schwierig wird. Besonders die Gastro-

12                                     Gemeindebrief der Evangelischen Kirchengemeinde Schloß Holte-Stukenbrock
THEMA: HOFFNUNG

                                               mache mir Sorgen um unsere Tochter und
                                               um unser ungeborenes Kind. Die Datenlage
                                               zu SARS CoV2 und der Schwangerschaft
                                               und möglichen Folgen einer Infektion ist
                                               noch recht dünn. Ob mein Mann mich bei
                                               der Geburt begleiten kann, ist ungewiss.
                                               So hat wohl jeder seine kleineren und grö-
                                               ßeren Sorgen und Ängste durch die Pande-
                                               mie.

                                               Aber ich bin guter Hoffnung!
                                               Und allein dieses Wunder, dieses Geschenk,
                                               bringt mich immer wieder zum Lächeln.

                                               Der Advent steht kurz vor der Tür. Die Zeit
                                               der Hoffnung. Wir Christen hoffen auf das
                                               Kommen Christi. Wir hoffen auf das Licht in
                                               dunkler Nacht. Wir brauchen dieses Jahr die
                                               Hoffnung und das Vertrauen ineinander, in
                                               unseren Nächsten, dass wir uns gegenseitig
                                               schützen und unterstützen, auch wenn wir
                                               uns nicht so nah sein können, wie wir viel-
                                               leicht möchten. Trotzdem können wir uns
                                               gegenseitig Hoffnung schenken.
und Kulturbranche haben große Hilfen nö-
tig, damit keine Existenzen auf der Strecke    Für die Adventszeit und auch gerade jetzt
bleiben und es nach dem Lockdown weiter        für den November wünschen wir ihnen
ein breit gefächertes Kulturangebot sowie      allen viel Hoffnung und Zuversicht! Und
Restaurants, Bars und Cafés gibt.              kleine Wunder, Liebenswürdigkeiten, die
                                               dunkle Tage erhellen.
Mir ist auch bewusst, dass die Pandemie
uns noch eine ganze Zeit begleiten wird. Ich                            Klaudia Grunwald

Dezember | Januar | Februar 2021                                                       13
14   Gemeindebrief der Evangelischen Kirchengemeinde Schloß Holte-Stukenbrock
THEMA: HOFFNUNG

Mit Hoffnung in ein neues Land
Viele Texte der Bibel sind Hoffnungstexte. Hoffnung zu haben bedeutet aber nicht, die
Realität auszublenden. Hoffnung haben zu können, auch wenn die Realität anders aussieht,
darin steckt das Geheimnis und die Kraft des Glaubens.

Claudia Löbke nimmt uns mit zu einem hoffnungsvollen Aufbruch in ein neues Land.

Wir befinden uns bei den Israeliten in Ägyp-
ten. Die Zeiten, seit Josef und die Israeliten
beim Pharao hoch angesehen waren, sind
vorbei. Ein neuer König ist an der Macht, der
Josef und seine Verdienste nicht kennt. Die
Israeliten sind ein zahlreiches Volk gewor-
den, aber sie sind machtlos und versklavt.
Ihre Lage ist hoffnungslos. Für den König
zählt nur ihre Arbeitskraft. Darüber hinaus
haben sie für ihn keine Bedeutung.
Doch Gott sieht das Elend seines Volkes,
dessen laute Klage zu ihm gedrungen ist. Er
gibt sich als ihr Gott zu erkennen, erinnert
an seinen Bund mit ihren Vorfahren, Abra-
ham, Isaak und Jakob. Er will sein Volk aus
der Knechtschaft befreien und verspricht         wird alles besser. Ist es wirklich möglich,
ihm eine bessere Zukunft in einem Land, in       die Freiheit zu erlangen und in ein eigenes
dem Milch und Honig fließen.                     Land zu ziehen? In einem Land wohnen, in
                                                 dem es nur besser sein kann, wo alles, was
Dann beruft er Mose, die Israeliten aus          der Mensch zum Leben braucht im Über-
Ägypten herauszuführen. Mose ist scho-           fluss vorhanden ist, ja, wo das Leben selbst
ckiert und will den Auftrag Gottes ableh-        in Fülle ist? Der Traum vom selbstbestimm-
nen, weil ihm diese Aufgabe zu schwer            ten Leben in Freiheit wird wach. Endlich
erscheint. Wie soll er, der nicht einmal gut     soll sich die Hoffnung auf Heimat erfül-
reden kann, die Israeliten überzeugen, sich      len, auf das Anknüpfen an die eigenen Wur-
ihm anzuschließen? Doch mit Gottes Hilfe         zeln, endlich die eigene Kultur und Religion
und gegen den starken Widerstand des             leben dürfen.
Pharaos brechen die Israeliten schließlich       Man stelle sich die Anfangseuphorie vor,
auf. Sein Bruder Aaron wird zum Sprachrohr       endlich aufzubrechen. Mit Mose ist ein An-
des Mose. Wo ein Wille ist, ist ein Weg.         führer da, der die Lethargie des Volkes auf-
                                                 bricht.
Plötzlich gibt es Hoffnung für die Israe-        Doch es erfordert auch großen Mut los-
liten. Eine Perspektive tut sich auf. Jetzt      zuziehen. Die Flucht aus Ägypten bleibt

Juni | Juli | August
Dezember      | Januar2019
                       | Februar 2021                                                     15
Wir sind das ganze Jahr für Ihre Gesundheit da!

16                        Gemeindebrief der Evangelischen Kirchengemeinde Schloß Holte-Stukenbrock
THEMA: HOFFNUNG

ein Wagnis. Die Zukunft ist ungewiss. Es ist
schwer, das Gewohnte, Vertraute zu verlas-
sen. Immer wieder kommen Zweifel auf.          Hoffnungsverse
Der Weg ist schwer, Durchhaltevermögen
ist gefragt. Das Ziel liegt in weiter Ferne,   aus der Bibel (2)
die Israeliten kommen ihm scheinbar nicht
näher. Immer wieder verlässt sie der Mut.
Wären sie nicht doch besser an den Fleisch-    Gelobt sei Gott, der Vater unseres Herrn
                                               Jesus Christus, der uns nach seiner gro-
töpfen Ägyptens geblieben? Dort wussten
                                               ßen Barmherzigkeit wiedergeboren hat
sie wenigstens, was sie erwartet.
                                               zu einer lebendigen HOFFNUNG durch
                                               die Auferstehung Jesu Christi von den
Immer wieder verlieren sie den Glauben an      Toten!
ihr Unterfangen, gießen sich gar ein golde-    1. Petrus 1,3
nes Kalb, das sie an Gottes statt anbeten.
Sie werden unzufrieden, murren und leiden      Der Gott der HOFFNUNG aber erfülle
Hunger und Durst. Der Auszug ist eine kör-     euch mit aller Freude und Frieden im
perliche Strapaze und bringt sie an ihre       Glauben, dass ihr immer reicher werdet
Grenzen.                                       an HOFFNUNG durch die Kraft des Heili-
                                               gen Geistes.
                                               Römer 15,13
Doch Gott steht ihnen fest zur Seite. Er
steht als Rauchsäule am Tag und als Feuer-
                                               Aber sei nur stille zu Gott, meine Seele;
säule in der Nacht bei ihnen und weist ih-     denn er ist meine HOFFNUNG.
nen die Richtung. Gott besiegt den Pharao      Er ist mein Fels, meine Hilfe und mein
und seine Streitwagen am Schilfmeer, er        Schutz, dass ich nicht fallen werde.
schickt Manna und Wachteln als Nahrung,        Psalm 62,6+7
lässt Wasser aus dem Felsen sprudeln.
Wenn Verzweiflung droht, wird die Hoff-        Wir sind zwar gerettet, doch auf HOFF-
nung immer wieder erneuert.                    NUNG. Die HOFFNUNG aber, die man
So ziehen die Israeliten weiter, obwohl        sieht, ist nicht HOFFNUNG; denn wie
auch Menschen sterben. Es gibt kein Zu-        kann man auf das HOFFEN, was man
                                               sieht? Wenn wir aber auf das HOFFEN,
rück mehr, nur noch den Blick nach vorn,
                                               was wir nicht sehen, so warten wir darauf
von der Hoffnung auf eine bessere Zukunft
                                               in Geduld.
angetrieben.                                   Römer 8,24+25

Die Israeliten sind jetzt keine Op-            Die Liebe HOFFT alles.
fer mehr, sondern Handelnde, die ihr           1. Korinther 13,7
Schicksal selbst in die Hand nehmen.
Gott ist immer bei ihnen, er will ihre Ret-    Nun, Herr, wessen soll ich mich trösten?
tung. Auf ihn können sich die Israeliten       Ich HOFFE auf dich.
verlassen und bei allem Zweifel, richten sie   Psalm 39,8
sich doch immer wieder auf Gott aus.
                                               Seid fröhlich in HOFFNUNG, geduldig in
Es ist ein ständiges Auf und Ab, aber die
                                               Trübsal, beharrlich im Gebet.
Hoffnung bleibt lebendig.
                                               Römer 12,12

Dezember | Januar | Februar 2021                                                           17
MB-Gartenbau
Meisterbetrieb
Michael Bories
  Beratung - Planung - Ausführung
● Pflasterarbeiten: Beton - Klinker - Naturstein
● Ton- und Folienteichanlagen
● Neu- und Umgestaltung                        Kastanienweg 13
● Sichtschutz-, Pergolen- und Zaunbau          33758 Schloß Holte - Stukenbrock
● Bachläufe und Wassertechnik                  Telefon 05207 / 64 82
● Bäume fällen, schneiden und häckseln         Fax 05207 / 7 76 51
● Erdarbeiten                                  Mobil 0172 / 6 80 84 93

    18                             Gemeindebrief der Evangelischen Kirchengemeinde Schloß Holte-Stukenbrock
GEMEINDEBÜCHEREIEN

Buchempfehlung
Diese beiden unterhaltsamen Krimis
möchte Ihnen Gesche Fuhrmann aus der
Bücherei „Eselsohr“ ans Herz legen. Sie
können diese und viele andere Bücher,
Hörbücher und DVDs dort dienstags
zwischen 16 und 18 Uhr ausleihen.

„Atmen, genießen, dankbar sein – für die-      setzt diese Methoden erfolgreich ein, um
sen wunderbar unterhaltsamen Roman!“ –         sein Leben zu ordnen – dies allerdings auf
das war mein gedankliches Fazit, nachdem       eher unkonventionelle Art.
ich „Achtsam morden“ im Urlaub an einem        In erster Linie sind die Bücher Krimis, in
Tag im Strandkorb durchgelesen und dabei       denen Mafia-Clans und auch der ein oder
nicht nur innerlich gelächelt, sondern oft     andere Mord eine Rolle spielen. Wir be-
laut gelacht hatte.                            kommen aber auch Einblicke in das Berufs-,
Ähnlich ging es mir dann auch mit dem          Familien- und Beziehungsleben des Prot-
Nachfolger „Das Kind in mir will achtsam       agonisten und die daraus resultierenden
morden“, der dem ersten Roman an Skurrili-     Verwicklungen.
tät und Spannung kaum nachsteht.               Dabei gelingt es dem Autor, die ganzheit-
Beide Romane beschreiben das Leben des         lichen Modelle auf lustige Art einzuflech-
Rechtsanwalts Björn Diemel, der - mehr         ten, ohne sich darüber lustig zu machen.
oder weniger von seiner Frau dazu gezwun-      Kurz: Zwei sehr gelungene Krimis mit viel
gen - einen Therapeuten aufsucht, der ihm      schwarzem Humor und hohem Unterhal-
die Konzepte der „Achtsamkeit“ und des         tungswert.
„inneren Kindes“ nahebringt. Björn Diemel

NEU: Die „BasisBibel“
Diese wirklich gelungene neue Bibelüber-
setzung, v.a. für Kinder und Jugendliche
und „Ungeübte“ gibt die Deutsche Bibel-
gesellschaft ab Ende Januar 2021 heraus.
Sie zeichnet sich durch klare Sprache, kurze
Sätze, sinnvolle Gliederung und umfangrei-
che Erklärungen in den Randspalten aus.
Es gibt sie „komfortabel“ (wie ein Gedicht
gesetzt) und „kompakt“ (wie ein Roman).
Es lohnt sich hineinzusehen und zu lesen!
Dezember | Januar | Februar 2021                                                      19
GOTTESDIENSTE

Unsere Gottesdienste von Dezember bis Februar 2021
Datum                   Ort   Zeit    Was                                            Leitung                    Besonderes

So 06.12.               F     10.30   Gottesdienst                                   Dietrich
2. Advent               V     10.30   Familiengottesdienst                           Glatt+Team                  T K

So 13.12.               F     10.30   Gottesdienst                                   Bogdan                      T
3. Advent               V     10.30   Gottesdienst                                   Glatt                       T

So 20.12.               V     10.30   Gottesdienst                                   Bogdan
4. Advent               F     18.00   Abendgottesdienst                              Bogdan                      K um 10.30 !!!

Do 24.12.                             siehe Sonderinformation auf Seite 7
Heiligabend                           ANMELDUNG erforderlich!

Fr 25.12.               F Z   10.30   Festgottesdienst                               Glatt                       M
1. Weihnachtsfeiertag                 * mit Gospelchor

Sa 26.12.               V Z   10.30   Festgottesdienst                               Bogdan                      T M
2. Weihnachtsfeiertag                 * mit Kirchenchor

So 27.12.               F Z   10.30   Gottesdienst                                   Knebel
1. So. n. Weihnachten
Do 31.12.               V Z   18.00   Abendgottesdienst zum Jahresende               Bogdan
Silvester
Fr 01.01.               F Z   15.00   Andacht * mit Kaffeetrinken                    Bogdan
Neujahr
So 03.01.               V Z   10.30   Gottesdienst                                   Knebel
2. So. n. Weihnachten

So 10.01.               F     10.30   Gottesdienst                                   Bogdan                      T
1. So. n. Epiphanias    V     10.30   Gottesdienst                                   Glatt                       T

So 17.01.               V     10.30   Gottesdienst                                   Glatt                       A
2. So. n. Epiphanias                  mit Seniorengeburtstag Sept.-Dez.
                        F     18.00   Abendgottesdienst                              Glatt                       K um 10.30 !!!

So 24.01.               F     10.30   Gottesdienst                                   Bogdan                      A
3. So. n. Epiphanias    V     18.00   Abendgottesdienst                              Bogdan                      K um 10.30 !!!

      20                                         Gemeindebrief der Evangelischen Kirchengemeinde Schloß Holte-Stukenbrock
GOTTESDIENSTE
        Im Moment gibt es leider nur
                                      wenige Angebote für Kinder
        Wir HOFFEN, dass es bald wie                            .
                                     der mehr werden!

Datum                     Ort       Zeit    Was                                      Leitung             Besonderes

So 31.01.                  F Z      10.30   Gottesdienst                             Henseleit
Letzt. So. n. Epiph.

So 07.02.                  F        10.30   Gottesdienst                             Bogdan              A
Sexagesimae                V        10.30   Familiengottesdienst                     Glatt+Team          K

So 14.02.                  F        10.30   Gottesdienst                             Bogdan              T
Estomihi                   V        10.30   Gottesdienst                             Knebel              T

So 21.02.                  F Z      18.00   Abendgottesdienst                        Bogdan+Glatt        K um 10.30 !!!
Invocavit                                   * mit Einführung des Presbyteriums

So 28.02.                  F        10.30   Gottesdienst                             Glatt
Reminiscere                V        18.00   Abendgottesdienst                        Glatt               K um 10.30 !!!

So 07.03.                  F        10.30   Gottesdienst                             Bogdan              A
Oculi                      V        10.30   Familiengottesdienst                     Glatt+Team          T K

So 14.03.                  F        10.30   Gottesdienst                             Bogdan              T
Lätare                     V        10.30   Gottesdienst                             Dietrich

     * Ob der Gottesdienst in dieser Form stattfinden kann, können wir noch nicht sagen, aber wir HOFFEN es!

     Ob wir ab Januar wieder Abendmahl feiern, entnehmen Sie bitte Abkündigungen und Presse.

     Sie sind herzlich eingeladen zu den                         M   Besondere Musik im Gottesdienst
     Gottesdiensten in unseren beiden                            A   Abendmahl
     Kirchen.                                                    1   Eine-Welt-Laden (FK)
                                                                 B   Mitbring-Buffet
     Sie haben (fast) jeden Sonntag die Wahl                     T   Taufmöglichkeit
     aus zwei unterschiedlichen Angeboten.                       F   Friedenskirche
                                                                 V   Versöhnungskirche
     Die rechts notierten Symbole führen                         Z   zentraler Gottesdienst (nur in einer der Kirchen)
     die Orte und Besonderheiten der                             K   Kinderkirche / Familiengottesdienst
     Gottesdienste auf.                                          W   „Wünsch-dir-was“ = Themengottesdienst

     Dezember | Januar | Februar 2021                                                                        21
ANGEBOTE

Mutter/Vater-Kind-Gruppen                       Erwachsene
Dienstag, 9.30-11 Uhr (0-1 J.) VK               Blaues Kreuz - Begegnungsgruppe
Katharina Siegenbrink, Tel. 0151/17207185       für Suchtkranke und Angehörige FK
                                                jeden Montag 19.30 Uhr
                                                Jürgen + Lene Dieckmann, Tel. 4740

                                                Erwachsenenkreis *
                                                2. Dienstag, 20 Uhr
Gottesdienste mit Kindern                       Marianne Aschentrup, Tel. 4231

Familiengottesdienst VK                         Frauenabendkreis *
1. So 10.30 Uhr                                 1. Dienstag, meist 19 Uhr; bitte anfragen bei
Pfr. Carsten Glatt, Tel. 3395                   Margret Köppen, Tel. 7668

Kinderkirche FK                                 Frauentreff FK
3. So 10.30 Uhr                                 2. Dienstag, 20 Uhr, evtl. am 8.12., 12.1., 9.2.
Pfr. Reinhard Bogdan, Tel. 1677                 Pfrn. Matina Bogdan, Tel. 1677

Kinderkirche VK                                 „Frühstück 50+“ FK
4. So 10.30 Uhr (ab Januar)                     Letzter Samstag, 9.30 Uhr (nicht Dez. bis März)
Gabriele Klein, Tel. 925864                     Anmeldung bis jeweils 2 Tage vorher
                                                Britta Eikenbusch, Tel. 87617
Beide „Kinderkirchen“ können zur Zeit
nicht parallel zum Erwachsenen-Gottes-          Spur8 - Gesprächskreis FK
dienst stattfinden, sondern nur dann,           1. Montag, 19 Uhr
wenn dieser abends um 18 Uhr ist.               Pfr. Reinhard Bogdan, Tel. 1677

                                                Hauskreis *
                                                wechselnde Themen + Termine; bitte melden bei
                                                Pfr. Carsten Glatt, Tel. 3395

Büchereien                                      Männerstammtisch FK
                                                1. Mittwoch, 20 Uhr
„Lesezeichen“ VK                                Pfr. Reinhard Bogdan, Tel. 1677
Sonntag, 09.45 - 10.15 Uhr
Dienstag, 15 - 17 Uhr                           „Zusammen sind wir weniger allein“ FK
Stephanie Hoffstedde, Tel. 925331               (Gruppe für Alleinstehende)
                                                1. Mittwoch, 15 - 17 Uhr
„Eselsohr“ FK                                   bitte Anmeldung für jedes Treffen an
Dienstag, 16 - 18 Uhr                           Heidi Stapke, Tel. 3296
Gesche Fuhrmann, Tel. 993495

22                                  Gemeindebrief der Evangelischen Kirchengemeinde Schloß Holte-Stukenbrock
ANGEBOTE

Mitarbeitende
Besuchsdienst
Pfr. Reinhard Bogdan, Tel. 1677
Pfr. Carsten Glatt, Tel. 3395                      Hier links stehen die vor der Corona-
                                                   Krise „normalen“ Orte und Zeiten.
Eine-Welt-Gruppe
FK: Ariane Sommer, Tel. 4964                       Wir führen trotzdem alle Gruppen und
VK: Claudia Geller, Tel. 8996670                   Ansprechpartner*innen auf, damit Sie
Familiengottesdienst-Team *
                                                   sich bei ihnen melden können!
meist 3. Dienstag, 19.30 Uhr
Pfr. Carsten Glatt, Tel. 3395                      Aktuelle Informationen entnehmen Sie
                                                   bitte Presse und Internet!
Hospizgruppe FK
letzter Dienstag, 18 Uhr                           Ob Treffen stattfinden oder nicht,
Monika Schultz, Tel. 87665
                                                   ist unsicher. Bitte melden Sie sich
Kinderkirche-Helferkreis FK                        bei den Ansprechpartnerinnen und
immer Donnerstag vor dem                           Ansprechpartnern, wenn Sie Fragen
Kinderkirchensonntag, 19.45 Uhr                    oder Interesse haben!
Pfr. Reinhard Bogdan, Tel. 1677

Kinderkirche-Helferkreis VK
2. Montag, 19 Uhr
Gabriele Klein, Tel. 925864

Seniorinnen und Senioren                          Ökumenischer Frauen-Gottesdienst
Frauenkreis VK                                    Samstag, 9. Januar 2021
1.+3. Mittwoch, 15 Uhr                            um 15 Uhr in der St. Ursula-Kirche
Lore Franke, Tel. 77981 / Gertrud Seiger, Tel.
9240135

Seniorentreff „Spätlese“ FK
1.+3. Freitag, 15 Uhr
Gudrun Böcker, Tel. 993641 / Lore Franke,
Tel. 77981                                       Legende (links)
                                                 VK = Versöhnungskirche, Gluckweg 2-4
Betreuungsgruppe für Demenzkranke                FK = Friedenskirche, Lindenstr. 7
„Aktion Atempause“                               SC = Servicecenter, Holter Str. 245-247
jeden Dienstag, 14.30-17.30 Uhr (Anmeldung!)     JH = Jugendhaus, Gartenweg 9
Monika Schultz, Tel. 95777-2150                   * = wechselnde Orte, bitte nachfragen

Dezember | Januar | Februar 2021                                                           23
22
24   Gemeindebrief der Evangelischen Kirchengemeinde Schloß Holte-Stukenbrock
HTUN
                                                             G: Hu
                                                     Grund          mor -
                                                          sätzlic           ACHTU                           HUMOR
                                                                 h halte          N      G: Hu
                                                                           n wir u                mor -
                                                                                    ns bew                  ACHTU
Weihnachtskrippe in Corona-Zeiten                                                             usst an             N       G: Hu
                                                                                                         alle Re
                                                                                                                  geln!        mor

Für alle, die in diesem Jahr eine Weihnachtskrippe aufstellen wollen, gilt es, die gesetzlichen
Bestimmungen zu beachten. Wir haben unsere Küster schon dementsprechend instruiert,
meint Pfarrer Carsten Glatt.

Zunächst ist zu klären, ob es sich bei der               die Krippe also nicht gemeinsam, sondern
Reise von Maria und Josef nach Bethlehem                 nur nacheinander betreten. Da die drei Weisen
um a) Urlaub oder b) eine dienstliche Reise              quasi beruflich mehrere Wochen auf engs-
handelt. Bei a) gälte das Beherbergungsverbot            tem Raum gelebt haben, können sie als ein
und bei b) dürften sie untergebracht wer-                Haushalt gewertet werden und dürfen den
den, wenn Platz vorhanden ist. Weil die                  Stall gemeinsam betreten - allerdings erst
Reise aber von einer höheren Macht, dem                  am 6. Januar. Die Hirten sind spätestens
Römischen Reich, angeordnet wurde, lässt                 am 5. Januar nach Hause zu schicken, da-
das Ordnungsamt des Bezirkes Bethlehem                   mit noch ordentlich gelüftet werden kann.
ausnahmsweise b) gelten.
                                                         Zusätzlich müssen vor dem Eingang zur
Im Einzelfall ist - je nach Krippe - zu prüfen:          Krippe Desinfektionsspender aufgestellt, sowie
Welche Abstandsregelungen lassen sich im Stall           die Abstände vorm Stall und die Einbahnstraßen-
einhalten? Wie viele Personen passen ma-                 regelung mit Markierungsband klar gekenn-
ximal hinein? Sind Ochs und Esel mit ein-                zeichnet werden. Dazu sollten Ordner am
zurechnen oder müssen sie den Stall ver-                 Eingang stehen, die gewährleisten, dass
lassen, wenn sich weitere Personen dort                  Hirten, Weise und sonstige Besuchende
aufhalten wollen? Auch muss geklärt wer-                 nur einzeln und mit Mund-Nase-Bedeckung in
den, ob der Stall als geschlossener Raum gilt oder       den Stall gelangen. Auch müssen Zettel
ob er nur ein Unterstand ist. Viele Krippen-             bereit liegen, in die Besuchende ihre Daten
darstellungen legen letzteres nahe.                      plus Ankunfts- und Abreisezeit für die Nach-
                                                         verfolgung eintragen.
Maria und Josef können, obwohl nur ver-                  Auch wäre zu überlegen, ob die drei Weisen
lobt, als „aus einem Haushalt stammend“ gelten,          nicht besser Klopapier, Hefe und Nudeln -
ebenso das später geborene Kind. Gehen                   in abgabeüblichen Mengen - mitbringen
wir davon aus, dass weder die Hirten - laut              sollten statt Gold, Weihrauch und Myrrhe.
Überlieferung mindestens zwei - noch die
Weisen miteinander verwandt sind, kommt                  Wenn allerdings die Anbetung des kleinen Jesus als Gottes-
man mit der heiligen Familie auf insgesamt               dienst zu werten ist, so wie es die Kirchen seit Jahrhunderten
acht (!) Leute aus sechs (!) Haushalten! Dies            verstehen, finden die Regeln                  Anwendung, die
ist nicht        zulässig. Die     Hirten dürfen         für Gottesdienste gelten.

Dezember | Januar | Februar 2021                                                                                   25
IN EIGENER SACHE

Mit dem Fahrrad unterwegs
Einige haben es schon mitbekommen: Der Pfarrer ist jetzt öfter mal mit dem Fahrrad
unterwegs.
Es tut mir gut, seit ich öfter mal aufs Auto verzichte - und mit dem Rad macht es echt Spaß.

Wobei ich ja zugeben muss, dass ich mir
eigentlich nur meine Frau als Vorbild ge-
nommen habe - schadet uns Männern
manchmal nicht ... Sie pendelt schon seit
über einem Jahr zu Ihrer Arbeitsstelle in der
Nachbarstadt mit dem Fahrrad.

In diesem schönen Sommer und Herbst hat
es natürlich viel Freude gemacht - und an-
deren ist es anscheinend ähnlich ergangen.
Dies hat auch dazu geführt, dass unsere
Familie Mitglied im ADFC, im „Allgemeinen
Deutschen Fahrrad Club“, geworden ist.

Und wenn man in unserer Stadt öfter mal
fährt, merkt man auch, wo es noch „hakt“, wo
keine guten Wege sind, wo an Radfahrende
überhaupt nicht gedacht worden ist. Und
dass man Fahrrad eigentlich nur solange
fährt, bis man einen Pkw-Führerschein hat,
das haben wir den Kindern und Jugend-
lichen zu lange vorgelebt. Und so sehen
manche Wege für Fahrräder leider auch aus.

Durch die neuen Straßenverkehrsordnun-
gen des letzten Jahrzehnts ist der reguläre
Verkehrsweg für Radfahrende die Straße!
                                                     Ein bisschen ungewohnt zunächst, aber man kann auch in feinem
Außer wenn es einen Radweg mit Benut-
                                                     © privat
zungspflicht gibt - und das wird ausschließ-
lich durch die runden, blauen Schilder ange-
zeigt!                                               Deshalb düse ich gerne auf der Straße, al-
Manchmal darf man auch auf Gehwegen                  lerdings scheint das andere zu nerven - vor
fahren, aber dann hat man sich den Fußgän-           allem die, die Schloß Holte-Stukenbrock als
gern anzupassen, d.h. Schrittgeschwindig-            reinen Durchfahrtweg nach Lippe, nach Gü-
keit zu fahren.                                      tersloh oder nach Bielefeld benutzen.

26                                      Gemeindebrief der Evangelischen Kirchengemeinde Schloß Holte-Stukenbrock
IN EIGENER SACHE

                                                        weg schubsen, wenn sie könnten. Seit die-
                                                        sem Jahr sind 1,50 m Überholabstand vor-
                                                        geschrieben - und das bedeutet an vielen
                                                        Stellen: die Gegenfahrbahn muss komlett
                                                        frei sein, damit ein Fahrrad überholt werden
                                                        kann. Das kann man gut finden oder nicht ...
                                                        es ist aber gesetzlich vorgeschrieben, damit
                                                        Radfahrende nicht gefährdet werden!
                                                        Allerdings müssen sich auch Radfahrende
                                                        an die StVO halten. Da ist ebenso noch Luft
                                                        nach oben ...

                                                        Also - meine Tipp:
                                                        Ärgern Sie sich nicht über den Radfahrer vor
                                                        Ihnen - es könnte Ihr Pfarrer sein :-)
                                                        Freuen Sie sich lieber über das Fahrrad vor
                                                        Ihnen, denn:
                                                        Jeder km mit dem Rad mehr sind ein paar
                                                        Cent weniger für die, die in fernen und oft
                                                        wenig demokratischen Ländern ihr Geld mit
                                                        Öl verdienen und die oftmals nicht die net-
                                                        testen Zeitgenossen sind!
                                                        Zusätzlich tut es auch der Umwelt gut.

                                                        Meine Wünsche:
                                                        ... dass man hier richtig gut und sicher mit
                                                        dem Fahrrad von A nach B kommt
feinem Zwirn mit dem Fahrrad zur Beerdigung gelangen.
                                                        ... dass man in unserer Stadt ein (E-)Auto
                                                        leihen kann, wenn man eines benötigt (viel-
                                                        leicht kann dann so manche Familie auf ein
            Was ich in diesem Sommer und Herbst         Zweit- oder Drittauto verzichten).
            schon so alles erlebt habe ...
            Autofahrende drängeln hinter einem, hu-     Mal sehen, wie gut ich das im Winter so
            pen, überholen aufheulend und sehr knapp    durchhalte. Wir sehen uns, Euer/Ihr
            und würden einen am liebsten auf den Geh-                          Pfarrer Carsten Glatt

            Dezember | Januar | Februar 2021                                                     27
JUGENDHAUS

                                                                  Infos und Angebote
                                                                  Mo 14.45 - 18.45 Gitarrenkurs Paul * o
                                                                  Di 16.00 - 18.30 Gitarrenkurs Christian *
                                                                        18.00 - 20.00 Elektrowerkstatt (ab 15 J.)
                                                                  Mi 17.00 - 19.30 Gitarrenkurs Paul * o
                                                                  Do 15.00 - 17.00 Kidstreff von 6-12 J.
     Sabrina Abrams
                                                                        15.00 - 19.30 Gitarrenkurs Christian *
     Jugendreferentin und Soziologin (Leiterin)
     Benedikt Greive                                                    16.00 - 17.00 Kreativtreff ab 6 J. (14tägig)
     Jugendreferent und Sozialarbeiter                                  17.00 - 18.30 Kinderkino ab 6 J. (14tägig)
     Michael Pohl                                                 Fr 14.30 - 18.15 Gitarrenkurs Florian *
     Jugendreferent und Sozialarbeiter                                                  * = Anmeldung erforderlich!
                                                                                        o
                                                                                            = vorläufig ab Dezember
     Gartenweg 9, Tel. 6760, Fax 923085
     info@evangelisches-jugendhaus.de
     www.evangelisches-jugendhaus.de                              Liebe Jugendhausfreundinnen und -freunde!

     Öffnungszeiten „Offener Treff“                               Die dunkle Jahreszeit kommt immer so
     Montag         15.00 - 20.00                                 plötzlich! Aufgrund der Coronalage kön-
     Dienstag       19.00 - 21.00 (für Jugendl.)                  nen wir euch aktuell nicht unser übliches
     Mittwoch       15.00 - 20.00                                 Programm anbieten, aber wir arbeiten an
     Donnerstag 15.00 - 17.00 (von 6-12 J.)                       digitalen Alternativen, um den Kontakt zu
                    17.00 - 20.00                                 halten und blicken optimistisch nach vorn!
     Freitag        15.00 - 18.00                                 Im Moment können bis zu 10 Personen in
     Für Kinder bis 12 Jahre bis 18 Uhr geöffnet.                 den Treff (mit einem Mund-Nasen-Schutz
                                                                  oder genug Abstand). Der Kiosk bleibt ge-
     Bürozeiten                                                   schlossen.
     Mo - Fr            13.00 - 15.00                             Wer weiß, vielleicht erwartet euch ja die
                                                                  ein oder andere Konsole der neuen Gene-
                                                                  ration im Treff und ab Januar dann endlich
                                                                  ein neues Kreativ- und Sportangebot für die
                                                                  Großen.
                                                                  Unsere Kurse und Gruppen finden wieder
                                                                  unter den gegebenen Hygiene- und Ab-
                                                                  standsmaßnahmen statt.

                                                                  Über jeden und jede, die sich gerne ehren-
                                             © catt               amtlich engagieren möchten oder unser
                                                                  Haus erst einmal so kennenlernen möchte,
     Luca Steinhörster (FSJ), Michael Pohl,                       freuen wir uns besonders. Alle, die uns be-
     Sabrina Abrams, Benedikt Greive (v.l.n.r.)                   suchen, treffen bei uns immer auf ein offe-
                                                                  nes Ohr.
www.evangelisches-jugendhaus.de
     28                                               Gemeindebrief der Evangelischen Kirchengemeinde Schloß Holte-Stukenbrock
JUGENDHAUS

Auch wenn es seltsam aussieht: „Jugger“ macht dem neuen Team echt Spaß! © catt

Aktuelle Informationen könnt ihr der                Kreativtreff am Donnerstag, 16 - 17 Uhr
Homepage oder den sozialen Medien ent-              Jeden 2. und 4. eines Monats findet der Kre-
nehmen. Es erwarten euch weiterhin viele            ativtreff statt. Dieser richtet sich an alle, die
spannende Aktionen und sportliche Akti-             Lust auf Basteln mit verschiedenen Materi-
vitäten. Unser Toberaum, der große Gar-             alien haben. Die Kunstwerke sind je nach
ten mit neuem Trampolin und viele Indoor-           Feiertag und Jahreszeit angepasst und
Spiele stehen euch zur Verfügung.                   meist für Kinder ab 6 Jahren angelegt. Das
In diesem Sinne: Bleibt gesund - und wir se-        Programm erhaltet ihr im Jugendhaus oder
hen uns im Juha!                                    online auf der Homepage. Für 1,- € Material-
                                                    kosten dürft ihr euch nach Herzenslust kre-
Kinderkino am Donnerstag ab 17 Uhr                  ativ austoben.
für alle Filmfans ab 6 Jahre                        Termine: 10.12. (Eventbasteln), 14.01.,
Jeden 1. und 3. im Monat könnt ihr aktuelle         28.01., 11.02., 25.02.
Filme für Kids bei uns sehen! Eintritt ist frei,
der Film startet ab 17 Uhr und geht ca. 90          Gitarrenkurse
Minuten. Snacks und Getränke gibt es 15             Gerne könnt Ihr in bestehende Kurse ein-
Minuten vorher an der Theke zu kaufen. Das          steigen und das Gitarrespielen bei Florian,
aktuelle Programm findet ihr auf der Home-          Christian oder Paul im Einzel- oder Grup-
page oder auf den Flyern im Jugendhaus.             penunterricht erlernen. Es gibt noch freie
Termine: 3.12., 17.12., 21.01., 04.02., 18.02.,     Plätze! Meldet euch bei uns – wir vermitteln
25.2.                                               gerne. Für den Start haben wir auch Leih-
Dezember | Januar | Februar 2021                                                             29
JUGENDHAUS

gitarren in unterschiedlichen Größen. Re-          NEU! Fit mit Michi
paraturarbeiten werden von einem Fach-             Am 20.01.21 erwartet euch gemeinsam
mann gegen eine kleine Gebühr erledigt.            mit unserer Sportskanone Michi ein neues
                                                   Sportangebot im Jugendhaus. Von 19-20
Elektrowerkstatt jeden Dienstag, 18-20 Uhr         Uhr bringt er euch im Toberaum mit und
für Bastelbegeisterte ab 15 Jahre                  ohne Geräte zum Schwitzen. Ihr müsst euch
Aktuell gestalten wir unsere Werkstatt neu         nicht anmelden, das Angebot ist kostenfrei
und konzipieren ein Jahresprogramm für             und findet anschließend nach Absprache
Kids. Ansprechpartner ist Sören Bruns. Kon-        statt. Das Sportangebot richtet sich an in-
takt bitte über das Jugendhaus oder Mail           teressierte Jugendliche ab 13 Jahren, bitte
an fw@evangelisches-jugendhaus.de - falls          bringt Hallenschuhe, etwas zu Trinken und
du teilnehmen möchtest.                            ein Handtuch mit.

Offener Treff ab 16 Jahre                          Eventbasteln am 10. Dezember 2020
Für Jugendliche und junge Erwachsene ab            Zusammen mit Sabrina und Ilona könnt ihr
16 Jahren bieten wir am Dienstagabend ab           am 10.12. von 17.15 - 18.45 Uhr kleine Ge-
19 Uhr einen exklusiven Treff an. Hier könnt       schenke zu Weihnachten basteln. Je nach
ihr neben der PS4 und der Switch unsere            Coronalage wird dies mit Snacks und war-
Freizeitangebote wie den Billardtisch, Ki-         men Getränken stattfinden können. Das
cker, Airhockey und Tischtennis nutzen             Mindestalter liegt bei 6 Jahren. Bitte meldet
oder einfach abhängen.                             euch unter info@evangelisches-jugend-
                                                   haus.de an, und bringt den Materialbeitrag
Kidstreff ab 6 Jahre                               von 2,50 €, wenn möglich, passend mit.
Unser Kidstreff hat sich für den Donners-
tagnachmittag von 15 - 17 Uhr etabliert.           CVJM-Pfadfinder*innen (S. 31-33)
Hier könnt ihr unter Gleichaltrigen zocken,        Sabrina Abrams, Benedikt Greive und Mi-
chillen, toben und Getränke und Snacks er-         chael Pohl helfen dir weiter bei allen Fragen
werben. Für Kinder bis 12 Jahre ist der Treff      rund um den CVJM. Zusätzlich ist unsere
täglich (außer Dienstag) bis 18 Uhr geöff-         FSJ-Kraft Luca gemeinsam mit unserem
net.                                               Team aus Ehrenamtlichen regelmäßig bei
                                                   den Jungscharen dabei!

                                                   Ferienöffnungszeiten
instagram.com/ev_juha/                             Das Jugendhaus schließt am 17. Dezember
instagram.com/cvjm_shs/                            und öffnet ab dem 11. Januar 2021 wieder.
                                                   Wir wünschen euch eine besinnliche Weih-
facebook.com/evJuha/                               nachtszeit und einen guten und gesunden
facebook.com/cvjmshs/                              Rutsch ins neue Jahr!

evangelisches-jugendhaus.ekvw.de                   Wir freuen uns, euch alle bald wieder im
cvjm-shs.de                                        Haus begrüßen zu können,
                                                   Eure Sabrina, Benedikt, Michael und Luca

30                                     Gemeindebrief der Evangelischen Kirchengemeinde Schloß Holte-Stukenbrock
CVJM

CVJM Schloß Holte-Stukenbrock e.V.

1. Vorsitzender: Dr. Carsten Glatt        Rückblicke
2. Vors.: Andreas Johann vor der Brügge   Am Samstag, den 12. September 2020 fand
Schriftwärtin: Eleonore Krupicka          ein schöner Wandertag mit unseren Pfadis
Kassenwart: Christian Hardt               statt.
Adresse: Gluckweg 6, 33758 SHS
Mail: vorstand@cvjm-shs.de                Auch auf den Herbstfreizeiten für Jungen
mitgliederservice@cvjm-shs.de             und Mädchen waren wir mit einigen Teil-
                                          nehmenden und einem Mitarbeiter vertre-
Leitung der Jungschargruppen:             ten. Es hat richtig viel Spaß gemacht!
Sabrina Abrams
Benedikt Greive                           Seit unserer Jahreshauptversammlung
Michael Pohl                              am 1. Oktober 2020 haben wir einen neuen
Adresse: Gartenweg 9, 33758 SHS           Vorstand. Eleonore Krupicka und Chris-
Tel.: 6760 (Mo - Fr, meist ab 13 Uhr)     tian Hardt sind neu dabei für Hans-Wer-
Mail: info@cvjm-shs.de                    ner Kniepkamp und Jens Worrech, die den
                                          Verein von Anfang an begleitet und unter-
                                          stützt haben - ein großes Danke dafür! (s.u.)

Dezember | Januar | Februar 2021                                                    31
32   Gemeindebrief der Evangelischen Kirchengemeinde Schloß Holte-Stukenbrock
CVJM

Was ist los bei den Pfadfinder*innen?!

Aktuelles
Wir hoffen sehr, dass wir uns an den rechts
genannten Terminen vor Weihnachten noch
sehen können, um dieses etwas andere Jahr
doch im Guten abschließen zu können!
Hierfür würde sich ein gemeinsamer Ab-
schluss aller Jungscharen wie in den Jahren
zuvor anbieten. Wir planen unseren Fackel-
lauf für den 18. Dezember von 16-19 Uhr.         PFADFINDER*INNEN-GRUPPEN
Genauere Infos erhaltet ihr in den Gruppen!
Wenn wir uns aber nicht mehr treffen dür-        Mädchenjungschar ( 9-13 J.)
fen, wünschen wir euch und euren Lieben          Montags 16.15 - 17.45 Uhr
Gesundheit, eine schöne Weihnachtszeit           Treffpunkt: Evang. Jugendhaus, Gartenweg 9
und einen guten Start in ein hoffentlich ein-    Kontakt:    Sabrina Abrams
facheres und gesundes neue Jahr!                 Termine:    7. +14. Dezember, 11., 18. + 25.
                       Euer Team vom CVJM                    Januar, 1., 8., 15. + 22. Februar

NEU: Jungenschaft                                Mini-Jungschar „DAVID“ (5-8 J.)
Aktuell planen wir für die älteren Kids (ab 12   Dienstags 16 - 17.30 Uhr
Jahren) ab Januar 2021 eine Jungenschaft.        Treffpunkt: Evang. Jugendhaus, Gartenweg 9
Diese Gruppe für Jungen und Mädchen              Kontakt:     Benedikt Greive
ordnet sich der bündischen Jugend- und           Termine:     1., 8. +15. Dezember, 12., 19. + 26.
Pfadfinderarbeit zu und beinhaltet zusätz-                    Januar, 2., 9., 16. + 23. Februar
lich auch Bibelthemen, Diskussionsrunden
und Spiele. Ebenfalls ist vorgesehen, die        Jungschar „BIBELBEGINNER“ (9-13 J.)
älteren Teilnehmer auszubilden und sie           Mittwochs 16.30 - 18 Uhr
somit an die Arbeit als Leiter einer Pfad-       Treffpunkt: Evang. Jugendhaus, Gartenweg 9
findergruppe heranzuführen. Ein aktueller        Kontakt:    Sabrina Abrams & Benedikt Greive
wöchentlicher Termin wird mit Interessier-       Termine:    2. +9. Dezember, 13., 20. + 27.
ten besprochen! Hierfür könnt ihr uns ein-                   Januar, 3., 10., 17. + 24. Februar
fach nach den Gruppen ansprechen oder
aber wir kommen auf euch zu.                     Jungschar „DIE ERLEUCHTETEN“ (9-13 J.)
                                                 Freitags 17 - 19 Uhr
Jungschar-Wochenende Anfang 2021                 Treffpunkt: Blockhütte bei der Friedens-
Voraussichtlich Ende Januar oder Anfang                         kirche, Lindenstraße 7
Februar findet es im Waldheim Häger statt.       Kontakt:       Michael Pohl
Infos erhaltet ihr in euren Gruppen.             Termine:       7. +11. Dezember, 14., 21. + 28.
                                                                Januar, 5., 12., 19. + 26. Februar
Dezember | Januar | Februar 2021                                                                33   29
KONFIRMATION

Proben
in der Versöhnungskirche, Gluckweg 2-4:             in der Friedenskirche, Lindenstraße 7:

Kinderchor (5 Jahre bis 2. Schuljahr)               Gospelchor
Mittwoch, 15.00 - 15.30 Uhr                         „Spiritual Harmony Singers“
                                                    Donnerstag, 18.30 - 20.00 Uhr
                           Aktuell - also An
Kinderchor (3.-5. Schuljahr)                 -
                           fa
Mittwoch, 15.45 - 16.30 Uhr ng Dezember -           KONTAKT
                            sind keine Prob
                                            en      Kirchenmusikerin Youna Park
                            möglich.
Kinderchor (ab 6. Schuljahr)                        Tel. 0178/2874859
Mittwoch, 17.00 - 17.30 UhrBi
                             tte nehmen
                          Sie Kontakt zu            im Evang. Jugendhaus, Gartenweg 9:
Jugendschola              unserer Kirche
                                         n-
Mittwoch, 17.30 - 18.30 Uhr
                          musikerin Youn            Band „unity!“
                                          a
                         Park auf, wenn             Donnerstag (nach Absprache),
Kirchenchor              Sie Fragen zu              19.15 - 21.15 Uhr
                         Ch
Mittwoch, 19.30 - 21.00 Uhrorproben oder
                        Interesse am                KONTAKT
                        Singen haben.
                                                    Pfr. Carsten Glatt, Tel. 3395

34                                      Gemeindebrief der Evangelischen Kirchengemeinde Schloß Holte-Stukenbrock
... K
                                                                                        irch
                                                                                     KIRCHE ERKLÄRT
                                                                                   Teil
                                                                                        3        e er
Das Buch des Lebens
                                                                                         4: D
                                                                                                ie B          klär
                                                                                                       ibel          t ...
Die Bibel erklären - auf einer einzigen, kleinen Seite - unmöglich!
Doch ein Pfarrer muss sich auch mal kurz fassen lernen.
Hier also die Basics in gut 400 Wörtern.

Die Bibel ist für jüdisch und christlich Glau-       Die Bibel ist nicht wortwörtlich von Gott dik-
bende die Heilige Schrift, das Wort Gottes.          tiert worden. Sie wurde von Menschen - aus ih-
Das, was wir „Altes Testament“ nennen, ist im        rem Glauben und aus ihrer Beziehung zu Gott
Judentum der dreiteilige Tanach: die Bücher          heraus - verfasst. Weil dabei trotzdem auch
der Weisung (Tora), der Propheten (Nebiim)           Gottes Geist gewirkt hat, reden wir davon, dass
und der Schriften (Ketubim). Dies war auch           die Bibel „Gotteswort in Menschenwort“ ist.
„die Bibel“ von Jesus und der frühen christli-       Als Christinnen und Christen glauben wir nicht
chen Gemeinde. Der Name Bibel stammt vom             an die Bibel, vielmehr glauben wir der Bibel,
griechischen biblos und dem lateinischen bib-        d.h. wir glauben ihrer Botschaft, die für uns vor
lia. Er bedeutet„Schriftrolle“ bzw.„Buch“, wobei     allem die eines gerechten, vergebenden und
es gebundene Bücher damals noch nicht gab.           barmherzigen Gottes ist, der uns durch Jesus
                                                     seine Liebe gezeigt hat.
In den ersten etwas mehr als 100 Jahren nach
dem Tode Jesu sammelte man weitere Schrif-
ten: die vier Evangelien, in denen die gute
Nachricht über Jesus, den Retter, verkündet
wurde, sowie Briefe und Schriften der Apostel
an verschiedene Gemeinden der damaligen
Zeit. Seit dem 4. Jahrhundert besteht „die Bi-
bel“ aus 39 Schriften des Alten und 27 des
Neuen Testaments. „Testament“ bedeutet in
diesem Fall „Bund“. Eigentlich gibt es sogar drei    Die Bibel ist das meistübersetzte, meistge-
Bundesschlüsse Gottes: den mit allen Men-            druckte (davor wurde sie sehr sorgfältig abge-
schen (1. Mose 1-11), den mit seinem Volk Is-        schrieben) und am weitesten verbreitete Werk
rael (1. Mose 12 bis zum Ende des„AT“) und den       der Welt. Die gesamte Bibel ist in knapp 700
Bund, in den auch wir als neues Gottesvolk mit       Sprachen übersetzt. Martin Luther war zwar
hineingenommen sind („NT“).                          nicht der erste, der das hebräische AT und das
                                                     griechische NT in eine andere Sprache über-
Die Bücher der Bibel sind über einen Zeitraum        setzt hat, aber er tat das auf eine das Deutsche
von mehr als 1000 Jahren entstanden. Dut-            bis heute sehr prägende Weise. Mehr als 40 (!)
zende Autoren und sogar Autorinnen haben             Übersetzungen und Übertragungen ins Deut-
daran mitgewirkt. Die Bibel ist so vielfältig, wie   sche gibt es zur Zeit, die BasisBibel (S. 19) ist die
wir Menschen sind. Auch die in ihr verwende-         neueste.
ten Beschreibungen und Eigenschaften Got-            Ohne Grundkenntnisse des „Buches der Bü-
tes sind unterschiedlich, je nachdem, wer als        cher“ lassen sich weder unser christlicher
Adressat mit welchem Inhalt angesprochen             Glaube noch die westliche, abendländische
werden sollte.                                       Kultur wirklich verstehen.        Pfr. Carsten Glatt
Dezember | Januar | Februar 2021                                                                       35
FREUD UND LEID

                                Taufen                                                         Beerdigungen
            13.09.   Sophia Emily Falk                                   24.08.     Ernst Altemeier, geb. Liehr, 84 J
            13.09.   Mila Sophie Hagemann                                18.09.     Arthur Gerstner, 32 J.
            13.09.   Linn Malie Hoffmann                                 06.10.     Ernst Erich Brey, 62 J.
            13.09.   Mika Westerwalbesloh                                16.10.     Frieda Sonja Schonsko, geb.
            27.09.   Marie Engelns                                                  Bindernagel, 83 J.
            27.09.   Aliya Neufeld                                       22.10.     Karl Artur Manara, 66 J.
            11.10.   Lisa Knobel                                         22.10.     Jutta Helene Klara Kerkhoff, geb.
            25.10.   Romy Bröckling                                                 Niebuhr, 79 J.
            08.11.   Laura Lüke                                          23.10.     Dagmar Ursula Gerlach, geb.
                                                                                    Wienkotte, 79 J.
                                                                         28.10.     Elfriede Waltraud Koch, geb.
                                                                                    Matzmohr, 79 J.
                                                                         30.10.     Margret Hildegard Lamberts, 61 J.

                                Trauungen                                05.11.     Ingeborg Mathilde Hanne
                                                                                    Schweiger, geb. Korte, 91 J.
            05.09. Gino Tullio und Anastasia Tullio,                     06.11.     Horst Attin, 80 J
                   geb. Löwen                                            06.11      Helga Anita Kammel, geb. Wulf, 74 J.
            19.09. Wladimir und Marina Schneider,                        11.11.     Fritz Manfred Eichner, 86 J.
                   geb. Friesen                                          13.11.     Karsten Siegfried Reinhold Berger,
            02.10. Martin und Anika Christin Pankoke,                               63 J.
                   geb. Eikelmann                                        19.11.     Dietrich Walter Max Fleischer, 81 J.
            02.10. Hendrik und Jessica Vanessa Doris                     20.11.     Erhard Hilker, 76 J.
                   Thöne, geb. Weidlich

                     Traujubiläum feiern ...                                         Datenveröffentlichung
            Wenn Sie Ihr Traujubiläum mit uns feiern möchten,               Wenn Sie nicht möchten, dass Ihre Daten unter „Freud
            dann melden Sie sich bitte und wir besprechen, wie              und Leid“ veröffentlicht werden, teilen Sie uns Ihren
            wir diesen besonderen Tag mit einem Festgottesdienst            Widerspruch vor Redaktionsschluss der nächsten Aus-
            oder einer kleinen Andacht feiern können.                       gabe schriftlich per Brief oder Mail mit.

            ■ Hrsg. von der Evang. Kirchengemeinde                        ■ Layout: Dr. Carsten Glatt, George Marseille
Impressum

              SHS, Holter Str. 245-247, 33758 SHS                         ■ Druck: Gemeindebriefdruckerei,
            ■ Redaktion: Dr. Carsten Glatt (V.i.S.d.P.),                    Groß Oesingen; Auflage: 4500 Stück
              Katrin Grunwald, Claudia Löbke,                             ■ Redaktionsschluss: 1. Februar 2021.
              Heike Pinnow, Friederike Windhaus                           ■ Nicht namentlich gekennzeichnete
            ■ Anzeigenannahme: Dorothee Nowak,                              Fotos: © privat, gemeindebrief.de,
              servicecenter@ev-kirche-shs.de                                catt, CVJM, EvKG SHS

            36                                               Gemeindebrief der Evangelischen Kirchengemeinde Schloß Holte-Stukenbrock
Sie können auch lesen
NÄCHSTE FOLIEN ... Stornieren