Sehen lernen. Sprechen können. Mitentscheiden - Baukulturvermittlung für junge Menschen in Österreich - Archijeunes

 
Sehen lernen. Sprechen können. Mitentscheiden - Baukulturvermittlung für junge Menschen in Österreich - Archijeunes
Sehen lernen. Sprechen können. Mitentscheiden
Baukulturvermittlung für junge Menschen in Österreich

Barbara Feller

SAPCESPOT - Netzwerktreffen
Aarau, 28.11.2014
Sehen lernen. Sprechen können. Mitentscheiden - Baukulturvermittlung für junge Menschen in Österreich - Archijeunes
Inhalt

• Daten und Fakten zum österreichischen Schulsystem
• Ziele von Architektur- / Baukulturvermittlung
• Situation in Österreich
  - Projekte und Initiativen
  - Netzwerk und Zusammenarbeit
Sehen lernen. Sprechen können. Mitentscheiden - Baukulturvermittlung für junge Menschen in Österreich - Archijeunes
Österreich: Daten und Fakten

• 8,4 Mio Einwohner_innen
• 9 Bundesländer
• 1,14 Mio Schüler_innen
• 114.000 Lehrer_innen
• Im Pflichtschulbereich (1.-9. Schulstufe) sind die Kompetenzen
  zwischen Bund, Ländern und Gemeinden geteilt
• Im Höheren Schulwesen liegen die Kompetenzen alleine beim
  Bund
Sehen lernen. Sprechen können. Mitentscheiden - Baukulturvermittlung für junge Menschen in Österreich - Archijeunes
Sehen lernen. Sprechen können. Mitentscheiden - Baukulturvermittlung für junge Menschen in Österreich - Archijeunes
Lehrpläne

• Lehrpläne sind Bundessache und einheitlich für das ganze Land
• Lehrpläne sind Rahmenlehrpläne mit relativ großem
  Gestaltungsspielraum für die Lehrerinnen und Lehrer
• Architektur und Baukultur finden sich in unterschiedlicher
  Begrifflichkeit in zahlreichen Unterrichtsfächern
Sehen lernen. Sprechen können. Mitentscheiden - Baukulturvermittlung für junge Menschen in Österreich - Archijeunes
Lehrpläne

• Schlüsselwörter für die Bereiche Architektur und Baukultur
  - Raum
  - (Gebaute) Umwelt
  - Wohnen – Leben
  - Stadt
  - Ästhetik
  - Bautechnologie
  - Kulturelles Erbe
  - Raumplanung
  - Planung als Prozess
  - Wahrnehmung
• Lehrer_innen fühlen sich oft nicht souverän auf diesen Gebieten
Sehen lernen. Sprechen können. Mitentscheiden - Baukulturvermittlung für junge Menschen in Österreich - Archijeunes
© Wolfgang Holland
Sehen lernen. Sprechen können. Mitentscheiden - Baukulturvermittlung für junge Menschen in Österreich - Archijeunes
Ziele

• Aufzeigen, dass Raum Wirkung hat und zum Wohl- oder
  Unwohlsein beiträgt
• Mündigkeit zur Vielfalt, keine normierte Ästhetik
• Kein Unterricht in Architektur, nicht das Ausbilden von ‚kleinen
  Architekt_innen’, sondern das Wecken von Raumverständnis und
  das Aufzeigen der Gestaltbarkeit (und damit Beeinflussbarkeit)
  von gebauter Umwelt
• Ziel sind Bürger_innen, die mehr von Häusern und Plätzen
  fordern als die reine Zweckerfüllung und damit wiederum auch
  die Architekturschaffenden zu besseren Projekten anspornen.
Sehen lernen. Sprechen können. Mitentscheiden - Baukulturvermittlung für junge Menschen in Österreich - Archijeunes
Methoden

• Unterschiedliche inhaltliche und methodische Zugangsweisen
• Architektur / Baukultur nicht nur als Teil der musischen
  Erziehung, sondern als klassische Querschnittsmaterie mit
  Bezügen in vielen Unterrichtsgegenständen
• Fokus auf Alltagsqualität von Architektur
• Bezüge zum Lehrplan nutzen
Sehen lernen. Sprechen können. Mitentscheiden - Baukulturvermittlung für junge Menschen in Österreich - Archijeunes
Situation in Österreich

•   Unterschiedliche Aktivitäten im ganzen Land
     - Interventionen in der Schule bzw. im Schulkontext
     - Projekte außerhalb der Schule

• BINK Initiative Baukulturvermittlung für junge Menschen
  als gemeinsame Plattform, www.bink.at
Schul-Aktivitäten

• KulturKontakt Austria (gefördert vom Bundesministerium für
  Bildung und Frauen) arbeitet seit 30 Jahren im Bereich der
  Kulturellen Bildung
• KKA berät, unterstützt und entwickelt innovative Initiativen,
  Projekte und Methoden der personalen Kunst- und
  Kulturvermittlung, die auf einer partizipatorischen und
  handlungsorientierten Kommunikation basieren
Schul-Aktivitäten

• KulturKontakt Austria beteiligt sich an Honoraren für
  Künstler_innen, die mit Schüler_innen in unterschiedlichen
  Kunstsparten arbeiten: Architektur, Bildende Kunst, Design, Film
  Video, Neue Medien, Literatur, Musik, Tanz und Theater
• Mehr als 130.000 Jugendliche in Österreich haben so jährlich die
  Möglichkeit, an kunstvermittelnden Projekten in ihrer Schule
  teilzunehmen (ca. 3000 im Bereich Architektur)
Projektreihe RaumGestalten

•  Gemeinschaftsprojekt von KulturKontakt Austria,
  Architekturstiftung Österreich, Kammer der Architekten und
  Ingenieurkonsulenten und Österreichisches Institut für
  Schul- und Sportstättenbau
• seit 1998
• Alle Schulstufen und Schultypen
• Intensive Zusammenarbeit von Expert_innen, Schüler_innen
  und Lehrer_innen
• Unterschiedliche Methoden und Zugänge
Außerschulische Aktivitäten

• Oftmals von den Architekturhäusern, die es in jedem
  Bundesland gibt
• Eigenständige Vereine in manchen Bundesländern
• Maßgeschneiderte Programme zu aktuellen Veranstaltungen
• Thematische Programme zu ausgewählten Bereichen
• Individuelle Angebote
BINK Initiative Baukulturvermittlung für junge Menschen
als gemeinsame Plattform, www.bink.at
bink – Gemeinsame Projekte

• Website www.bink.at
• Schwerpunktheft „Architekturvermittlung“
• Unterrichtsmaterialien – Poster und Baukulturkompass
• Impulswoche ‘technik bewegt’
• Internationales Symposium “get involved” auf der
  Architekturbiennale Venedig 2012
•Internationaler Workshop “paper+” auf der Biennale 2014
www.bink.at
www.bink.at
Zusammenarbeit mit dem Fachblatt BÖKWE

                           September 2008:
                           Schwerpunktheft Architektur

                           Seit 2014:
                           Baukulturkolumne in jeder
                           Ausgabe
Lernplakat
Lernplakat
Baukulturkompass
Baukulturkompass
Baukulturkompass
Impulswoche >technik bewegt<
Impulswoche >technik bewegt<

                               © Architektur_Spiel_Raum_Kärnten
Impulswoche >technik bewegt<

                               © Architektur_Spiel_Raum_Kärnten
Impulswoche >technik bewegt<

                               © Architektur Technik + Schule
Impulswoche >technik bewegt<
„Hoch hinaus“
Europagymnasium Auhof Linz
„Together“

Neue Mittelschule
Leobersdorf
Internationales
Symposium
„get involved“
auf der Architektur-
Biennale Venedig
Oktober 2012
Internationaler
Schüler_innen Workshop
„get involved II – paper+“
auf der Architekturbiennale
Venedig
Oktober 2014
Internationaler
Schüler_innen Workshop
„get involved II – paper+“
auf der Architekturbiennale
Venedig
Oktober 2014
Ausblick

• Laufende Aktualisierung und weiterer Ausbau der Website
• Weitere Entwicklung von Lehrmaterialien
• Fortführung der Impulswoche >technik bewegt<
• Verstärkung der Lehrer_innenaus- und -fortbildung
• Universitäre Verankerung und Stärkung der Forschung
Sie können auch lesen
NÄCHSTE FOLIEN ... Stornieren