Web-MLS Testanlage Leitfaden

 
Web-MLS Testanlage Leitfaden
Leitfaden

 Web-MLS Testanlage
 Web-MLS Adresse: http://testanlage.rse.at

 Benutzername:            testanlage

 Kennwort:                test09

 Dokumentversion:         1.0

RSE Informationstechnologie GmbH
Silberbergstraße 9, 9400 Wolfsberg, Österreich | Telefon: +43(0)4352/2440-0, Fax: +43(0)4352/2440-40 | www.rse.at
Web-MLS Testanlage Leitfaden
RSE Informationstechnologie GmbH               Web-MLS Testanlage

                                Inhaltsverzeichnis

0.     DOKUMENTATIONSVERLAUF                                    3

1.     EINSTIEG IN DAS WEB-MLS                                  4
     1.1.   Voraussetzungen                                     4

     1.2.   Aufrufen der Testanlage                             5

2.     WEB-MLS TESTANLAGE                                       8
     2.1.   Bedienung                                           8

     2.2.   Grafische Auswertung                                9
        2.2.1.   Bedienung des Graphen                          11

     2.3.   Meldebuch                                          14

     2.4.   Berichtswesen                                      16

     2.5.   Aktive Alarmliste                                  17

     2.6.   Schließen der Testanlage                           17

3.     INSTALLATION DES MICROSOFT
       VERBINDUNGS-PLUG-INS                                    18
     3.1.   Installation über www.rse.at                       18

     3.2.   Plug-In ist deaktiviert                            20
        3.2.1.   Internet Explorer 6                            20
        3.2.2.   Internet Explorer 7                            22

Leitfaden                                                       2
Web-MLS Testanlage Leitfaden
RSE Informationstechnologie GmbH                    Web-MLS Testanlage

0. DOKUMENTATIONSVERLAUF

aktuelle Version: 1.0

 Kapitel          was ist neu                                     Kürzel
                  noch keine Änderungen vorhanden                 JB

Leitfaden                                                              3
Web-MLS Testanlage Leitfaden
RSE Informationstechnologie GmbH                             Web-MLS Testanlage

1.     EINSTIEG IN DAS WEB-MLS
Dieses Dokument dient zur Unterstützung beim Einstieg in die Web-MLS Testanlage.

Die Testanlage visualisiert eine Wasserversorgungsanlage mit einem Hochbehälter und
einem Brunnen mit 2 Pumpen. Zu den einzelnen Anlagenteilen können Details über eine
grafische Auswertung abgerufen werden. Des Weiteren steht ein übersichtlicher
Monatsbericht der Anlage zur Verfügung.

Weiter Informationen, welche Möglichkeiten das Web-MLS bietet, erhalten Sie in diesem
Leitfaden.

 1.1. Voraussetzungen
            Folgende Voraussetzung müssen geben sein:

               n Internet Verbindung (ADSL, XDSL, HSDPA, o.Ä.)
               n Internet Explorer 7 oder höher
               n Vor dem Ersteinstieg in das Web-MLS soll das Microsoft-Verbindungs-Plug-In
                 am Computer installiert werden, um einen reibungslosen Einstieg zu
                 gewährleisten. Folgend Sie hierzu den Anweisungen auf der Homepage unter
                 „Web-MLS Testanlage“. Siehe auch Kapitel 3.1.

            Empfehlenswert ist ein Bildschirm mit einer Auflösung von mind. 1280 x 1024 Pixel.

Leitfaden                                                                                   4
Web-MLS Testanlage Leitfaden
RSE Informationstechnologie GmbH                            Web-MLS Testanlage

 1.2. Aufrufen der Testanlage

            ¡     Aufrufen der Web-MLS Testanlage

            Zum Aufrufen der Web-MLS Testanlage starten Sie bitte den Internet Explorer und
            geben im Adressfeld http://testanlage.rse.at ein und bestätigen Sie die Adresse.

            ¡     Plug-In installieren (je PC nur bei Erstaufruf notwendig)

            Beim erstmaligen Aufruf des Web-MLS auf einem PC erscheint die Meldung, dass
            das Web-MLS Microsoft Verbindungs-Plug-In noch nicht installiert ist.

                    Wurde das Plug-In bereits vor dem Einstieg über unsere Homepage
                    installiert kann dieser Punkt übersprungen werden.
                    Siehe hierzu Kapitel 3.1. – Installation Plug-In

            Diese beiden Meldungen bestätigen Sie mit OK.

            Danach erscheint im oberen Bereich des Internet Explorers eine Symbolleiste, die
            zur Installation des Plug-Ins auffordert.

            Zum Installieren klicken Sie mit der rechten Maustaste in die Symbolleiste und
            wählen Sie „ActiveX-Steuerelement installieren…“.

Leitfaden                                                                                5
Web-MLS Testanlage Leitfaden
RSE Informationstechnologie GmbH                             Web-MLS Testanlage

            Danach wählen Sie „Installieren“.

            Nach erfolgreicher Installation des Plug-Ins erscheint die Meldung nicht mehr und
            das Web-MLS kann von diesem PC immer sofort aufgerufen werden.

            Sollte das Installierte Plug-In aus Sicherheitsgründen nach der Installation
            deaktiviert sein, folgen Sie den Anweisungen in Kapitel 3.

            ¡     Einstieg in die Testanlage

            Nach der Adresseingabe http://testanlage.rse.at wird die Verbindung zum RSE MLS
            Web-Server aufgebaut.

            Voraussetzung hierfür ist, dass die obigen Einstellungen durchgeführt wurden.

            Bei korrekter Verbindung erscheint eine Meldung, damit Ihre eigenen PC
            Ressourcen (Drucker, Zwischenablage) verwendet werden können. Diese Meldung
            wie untern abgebildet bestätigen. Das ist notwendig damit Sie einen Bericht oder
            eine grafische Auswertung direkt auf Ihrem Drucker ausdrucken oder
            Zwischenspeichern können. Bestätigen Sie durch klicken auf „Verbinden“.

Leitfaden                                                                                   6
Web-MLS Testanlage Leitfaden
RSE Informationstechnologie GmbH                           Web-MLS Testanlage

            Danach erscheint das Web-MLS Anmeldefenster.

                    Benutzername: testanlage
                    Kennwort: test09

            Nach Eingabe der korrekten Anmeldedaten wird die Web-MLS Testanlage geladen
            und erscheint nach kurzer Zeit in Ihrem Browser.

            Nachdem die Anwendung geladen wurde können Sie mit dem MLS arbeiten.
            Beenden Sie die Anwendung immer durch klicken auf „Abbruch“ in der Karte bzw.
            durch Schließen [x] in der Titelleiste des Web-MLS.

Leitfaden                                                                              7
Web-MLS Testanlage Leitfaden
RSE Informationstechnologie GmbH                               Web-MLS Testanlage

2.      WEB-MLS TESTANLAGE
Im unteren Bild sind die einzelnen Bereiche des Web-MLS gekennzeichnet.

 Internet Explorer In diesem Bereich bleibt der Internet Explorer wie gehabt. Unter diesem
           Bereich Bereich erscheint das Web-MLS.

         Titel- und Titel der Anlage bzw. Anzeige des aktiven Benutzers (rechts) sowie
        Menüleiste Menükommandos für das Leitsystem
        Web-MLS

      Symbolleiste Die Funktionen Meldebuch, Berichtswesen, Graph, Online/Offline
                   Informationen sowie der Beenden-Button sind in der Symbolleiste
                   direkt aufrufbar.

     Anlagendetails In diesem Bereich befinden sich die gesamten Anlagendetails. Im
                    unteren Bereich befindet sich die aktive Alarmliste.

 2.1. Bedienung
            Das Web-MLS überzeugt durch die einfache Bedienung. Die Visualisierung ist
            grafisch aufbereitet wodurch alle wichtigen Anlagendetails auf einen Blick ersichtlich
            sind.

            Die grafische Anzeige besteht aus Behältern mit Füllstandsanzeige, Zähl- und
            Analogwertanzeigern für Laufzeiten und Niveaus sowie einer übersichtlichen
            Alarmanzeige.

            Testen Sie das Web-MLS. Überzeugen Sie sich von der einfachen Bedienung und
            dem Zusammenspiel zwischen Fernwirktechnik und Visualisierung.

Leitfaden                                                                                      8
Web-MLS Testanlage Leitfaden
RSE Informationstechnologie GmbH                             Web-MLS Testanlage

 2.2. Grafische Auswertung
            Durch Klicken auf die Niveauanzeige, die Temperaturanzeige oder auf ein
            Pumpensymbol öffnet sich für die Web-MLS Testanlage das Graph-Fenster des
            jeweiligen Anlagenteils. Die jeweiligen Bereiche sind im unteren Bildausschnitt rot
            markiert.

                    Beim erstmaligen Aufrufen der grafischen Auswertung erfolgt eine
                    Berechnung der Daten. Dies wird in der Graph-Statusleiste unten durch
                    den Status „Daten werden geladen…“ angezeigt.

            Des Weiteren kann mit dem Button       in der Symbolleiste der Graph geöffnet
            werden. Hierbei müssen die anzuzeigenden Linien jedoch noch selbst ausgewählt
            werden.

            Für jeden Anlagenteil ist es mit Hilfe der Graphen möglich detaillierte
            Aufzeichnungen der Betriebsdaten anzusehen, wie z.B. die Niveauverläufe,
            Pumpenschaltspiele und die übergebenen Wasser- oder Fäkalmengen. Zur
            genauen Analyse kann in einen gewünschten Zeitbereich gezoomt werden. Mit dem
            Graphen ist es möglich beliebig viele Kurven übereinander zu legen. Somit können
            z.B. die Niveauverläufe und die Schaltspiele der Pumpen direkt verglichen werden.

            Nachstehendes Bild zeigt die Analyse des Wasserstands und der
            Pumpenschaltspiele, welcher durch klicken auf die Niveauanzeige aufgerufen
            werden kann.

Leitfaden                                                                                   9
Web-MLS Testanlage Leitfaden
RSE Informationstechnologie GmbH                              Web-MLS Testanlage

            Beispiel-Graph - Balkendiagramm:
            Durch klicken auf die Laufzeitanzeige der Pumpe   werden die Laufzeit der Pumpe je
            Tag in einem Balkendiagramm dargestellt.

Leitfaden                                                                                 10
RSE Informationstechnologie GmbH                                   Web-MLS Testanlage

    2.2.1.        Bedienung des Graphen

                                     Toolbar

                                                                                          Auswahl

                         Y-Achsen

                                                             Ganglinien

                                                                          Zeitachse

            Bedienungselemente

            Toolbar

                                Neuanlage eines Graph Fensters
                                Speichern des aktuellen Ergebnisses als Bitmap (Bitmap,
                                Enhanced Metafile, JPEG oder PNG
                                Kopieren des aktuellen Ergebnisses in die Zwischenablage (als
                                Bitmap)
                                Ausdrucken des aktuellen Ergebnisses auf einen Drucker

            Änderung der Zeitachse (X-Achse)

            Verschieben der Zeitachse

            Um die Zeitachse zu verschieben, gibt es 2 Möglichkeiten:

            q     Mit der linken Maustaste auf die Zeitachse drücken (z.B. auf eine Datumsanzeige) und
                  mit der gedrückten linken Maustaste die Achse nach links oder rechts verschieben.

                  Dazu muss die Option Scrollen (Achsen) in der Toolbar aktiviert sein:

            q     Mit der linken Maustaste auf die Zeitachse drücken und danach mit dem Mausrad
                  nach oben oder unten drehen.

Leitfaden                                                                                           11
RSE Informationstechnologie GmbH                                  Web-MLS Testanlage

            Zoom der Zeitachse

            Um den Zoom auf der Zeitachse zu ändern, gibt es 2 Möglichkeiten:

            q     Mit der linken Maustaste auf die Zeitachse drücken, damit die Achse markiert wird.
                  Danach die Taste  drücken und bei gedrückter  Taste das Mausrad nach
                  oben oder unten drehen. Drehen nach oben bewirkt eine Vergrößerung, Drehen nach
                  unten eine Verkleinerung.

            q     Mit der linken Maustaste auf die Zeitachse drücken (z.B. auf eine Datumsanzeige) und
                  mit der gedrückten linken Maustaste die Achse verkleinern (nach links) oder
                  vergrößern (nach rechts).

                  Dazu muss die Option Zoom (Achsen) in der Toolbar aktiviert sein:

            Position der Zeitachse (Ursprung)

            Um den Startzeitpunkt zu ändern, mit der linken Maustaste auf die Zeitachse doppelklicken.
            Diese gedrückte Position wird dann geändert und es erscheint folgender Dialog:

            Mit diesem Dialog kann der Ursprung ausgewählt werden. Dazu muss das Datum
            ausgewählt und mit Ok bestätigt werden.

            Änderung der Y-Achsen

            Verschieben der Y-Achse

            Um die Y-Achsen zu verschieben, gibt es 2 Möglichkeiten:

Leitfaden                                                                                          12
RSE Informationstechnologie GmbH                                   Web-MLS Testanlage

            q     Mit der linken Maustaste auf die Y-Achse drücken und mit der gedrückten linken
                  Maustaste die Achse nach oben oder unten verschieben.

                  Dazu muss die Option Scrollen (Achsen) in der Toolbar aktiviert sein:

            q     Mit der linken Maustaste auf die Y-Achse drücken und danach mit dem Mausrad nach
                  oben oder unten drehen.

            Zoom der Y-Achse

            Um den Zoom auf der Y-Achse zu ändern, gibt es 2 Möglichkeiten:

            q     Mit der linken Maustaste auf die Y-Achse drücken, damit die Achse markiert wird.
                  Danach die Taste  drücken und bei gedrückter  Taste das Mausrad nach
                  oben oder unten drehen. Drehen nach oben bewirkt eine Vergrößerung, Drehen nach
                  unten eine Verkleinerung.

            q     Mit der linken Maustaste auf die Zeitachse drücken (z.B. auf eine Datumsanzeige) und
                  mit der gedrückten linken Maustaste die Achse verkleinern (nach links) oder
                  vergrößern (nach rechts).

                  Dazu muss die Option Zoom (Achsen) in der Toolbar aktiviert sein:

            Zoom Rechteck
            Durch Auswahl des Zoom Rechtecks          kann ein beliebiger Ausschnitt aus dem Graph
            vergrößert werden. Soll der ausgewählte Zoom-Bereich wieder rückgängig gemacht werden,
            klicken Sie in der Toolbar auf   .

Leitfaden                                                                                          13
RSE Informationstechnologie GmbH                             Web-MLS Testanlage

 2.3. Meldebuch

            Mit dem Button    in der Symbolleiste kann das Meldebuch geöffnet werden. Hier
            können die gesamten gesammelten Daten mit Hilfe verschiedener Kriterien
            angezeigt werden.

                   Allgemein
                      Bereich Auswahl des gewünschten Bereichs.

                       Station Auswahl der gewünschten Station

                         Linie Auswahl der gewünschten Linie
                               Hier kann ausgewählt werden, ob die gesamten Linien des
                               gewählten Linientyps oder nur eine bestimmte Linie angezeigt
                               wird.

                               Die beiden Listen können nach Pointcode          oder nach
                               Namen      sortiert werden.

                    Linientyp Hier kann der gewünschte Linientyp, welcher angezeigt
                              werden soll, ausgewählt werden.

                       Datum   Im Meldebuch ist es möglich die Daten nach einem
                               gewünschten Datum und gegebenenfalls der genauen Uhrzeit
                               anzuzeigen.

Leitfaden                                                                               14
RSE Informationstechnologie GmbH                             Web-MLS Testanlage

                                    Daten werden für das gewählten Datum angezeigt
                                    Daten werden vor dem gewählten Datum angezeigt
                                    Daten werden bis zum gewählten Datum angezeigt
                                    Daten werden ab dem gewählten Datum angezeigt
                                    Daten werden einschließlich dem ausgewählten Datum angezeigt
                                    Datumsauswahl von - bis

                                    Eingabe der gewünschten Uhrzeit

               Datensätze    Zeigt die Anzahl der geladenen Datensätze. Mit den
                             Pfeiltasten kann im Meldebuch navigiert werden.

                  Symbole Störungen                  rot – Störung ist aktiv geworden
                                                     grün – Störung wurde behoben
                             Statusanzeige
                             Analogwert
                             Zählwert
                             Sonderlinie
                             Kommentar
                             Rufquittiert
                             Wahlergebnis

                     Excel Die aktuellen Datensätze können durch klicken ins Microsoft
                           Excel exportiert werden.

Leitfaden                                                                                          15
RSE Informationstechnologie GmbH                              Web-MLS Testanlage

 2.4. Berichtswesen
            Durch klicken auf den Button      in der Symbolleiste öffnet sich ein Auswahlfenster
            in dem die definierten Berichte geöffnet werden können.

            Das RSE Berichtswesen ermöglicht es eine komplette Systemübersicht für einen
            ausgewählten Tag, Monat oder eines Jahres zu erhalten. Es wird möglich einen
            Überblick über die Pumpenlaufzeiten und Schaltspiele auf einen Blick zu
            bekommen. Die Berichte können im Microsoft Excel individuell über einen Berichte-
            Assistenten erstellt werden. Weites ist es möglich die gesamten Berichte direkt im
            Excel anzusehen. Wird ein Bericht geöffnet ist die Auswahl des gewünschten
            Datums direkt über ein Fenster oder über den Button „Aktualisieren“ möglich.

            Auswahlfenster
                                               In diesem Fenster können die gewünschten
                                               Einstellungen für die Anzeige des gewählten
                                               Berichts getätigt werden.

                                               Auswahl des Berichtstyps (Tages-, Monats-,
                                               Jahresbericht)

                                               Auswahl des Datums

            In der Testanlage steht ein Monatsbericht zur Verfügung, der folgendermaßen
            gestaltet ist: Je Tag werden das Minimal-, Maximal- und Durchschnittsniveau sowie
            die Pumpenlaufzeiten und Schaltspiele berechnet.

                    Beim erstmaligen Aufrufen erfolgt eine kurze Berechnung der Daten.
                    Dadurch kann es zu kurzen Wartezeiten beim Erstaufruf kommen.

Leitfaden                                                                                    16
RSE Informationstechnologie GmbH                              Web-MLS Testanlage

 2.5. Aktive Alarmliste
            In der Alarmliste werden alle aktiven Alarme im System farblich je nach Priorität und
            Quittierung dargestellt. Weiters dargestellt sind der Auftrittszeitpunkt der
            Stationspointcode, der Stationsname, der Eingang am Gerät und der
            Störungsname. Über die Spalte Rufquittiert ist ersichtlich ob und wann die Störung
            quittiert wurde.

            In der Testanlage wird zumeist kein Alarm aktiv sein.

 2.6. Schließen der Testanlage
            Beenden Sie die Anwendung immer durch klicken auf „Abbruch“ in der Karte bzw.
            durch Schließen [x] in der Titelleiste des Web-MLS.

Leitfaden                                                                                    17
RSE Informationstechnologie GmbH                             Web-MLS Testanlage

3.     INSTALLATION DES MICROSOFT
       VERBINDUNGS-PLUG-INS

 3.1. Installation über www.rse.at
            Beim Aufrufen der Seite www.rse.at/webmls und Auswahl der „Web-MLS
            Testanlage“ wird überprüft, ob auf Ihrem PC das Web-MLS Microsoft Verbindungs-
            Plug-In installiert ist.

            Wird auf der Homepage die Meldung „Web-MLS Verbindungs-Plug-In ist bereits
            installiert“ angezeigt, können Sie sofort in die Web-MLS Testanlage einsteigen.

            Erscheint die Meldung „Web-MLS Verbindungs-Plug-In ist noch nicht installiert“
            folgen Sie bitte den Anweisungen zur Installation.

            Laden Sie sich zuerst die angezeigte Installationssoftware „tswebsetup.exe“ runter
            und klicken Sie auf „Ausführen.

            Nachfolgende Meldungen mit „Ja“ bestätigen.

Leitfaden                                                                                 18
RSE Informationstechnologie GmbH                               Web-MLS Testanlage

            Legen Sie das gewüschtes Installationsverzeichnis fest und bestätigen mit „OK“.

            Danach erfolgt die Installation des Plug-Ins.
            Nach der Installation erscheint folgende Meldung. Diese mit „Nein“ bestätigen.

            Die Installation ist nun abgeschlossen. Folgende Meldung erscheint.

                    Nach der Installation ist ein Neustart des Internet-Explorers erforderlich!

Leitfaden                                                                                         19
RSE Informationstechnologie GmbH                             Web-MLS Testanlage

 3.2. Plug-In ist deaktiviert
            Bei der Installation des Microsoft Verbindungs-Plug-Ins, wie in Kapitel 1.2
            beschrieben, kann es in manchen Fällen zu Problemen kommen. Die
            nachfolgenden Kapitel zeigen die Problembehandlung bei der Installation im Internet
            Explorer 6 und 7.

            Sollte das Plug-In aus Sicherheitsgründen deaktiviert sein, so müssen Sie diese in
            den Internetoptionen aktivieren. Kapitel 3.2.1 beschreibt die Aktivierung für den
            Internet Explorer 6, Kapitel 3.2.2 widmet sich dem Internet Explorer 7.

    3.2.1.       Internet Explorer 6

                 Der Internet Explorer weist Sie darauf hin, dass das Add-On deaktiviert ist.
                 Bestätigen Sie die beiden Fehlermeldungen mit „OK“.

                 Um das Add-On zu aktivieren, klicken Sie auf den Link in der Sprechblase
                 oder doppelklicken Sie auf das Symbol in der Statusleiste.

Leitfaden                                                                                  20
RSE Informationstechnologie GmbH                         Web-MLS Testanlage

              Es öffnet sich die Add-On Verwaltung. Wählen Sie dort den Eintrag „Microsoft
              RDB Client Control (redist)“ und klicken Sie auf „Aktivieren“.

              Bestätigen Sie die darauffolgende Meldung mit „OK“ und schließen Sie die
              Add-On Verwaltung durch Klick auf „OK“.

              Sollte nach dem Abschluss dieses Vorganges noch keine Verbindung
              hergestellt werden können, starten Sie den Internet Explorer neu.

Leitfaden                                                                             21
RSE Informationstechnologie GmbH                         Web-MLS Testanlage

    3.2.2.    Internet Explorer 7

              Der Internet Explorer weist Sie darauf hin, dass das Add-On deaktiviert ist.
              Bestätigen Sie diese Meldung und die Folgemeldung mit „OK“.

                                       Abbildung 13

              Doppelklicken Sie nachdem Sie beide Meldungen bestätigt haben auf das
              Addon-Symbol        in der der Statusleiste und aktivieren Sie das Objekt
              „Microsoft Terminal Service Client Control“. Nachfolgende Abbildungen
              zeigen, wie Sie das Objekt aktivieren.

Leitfaden                                                                             22
RSE Informationstechnologie GmbH                       Web-MLS Testanlage

              Klicken Sie nach dem Aktivieren auf „OK“ und bestätigen Sie die folgende
              Meldung mit „OK“.

Leitfaden                                                                         23
RSE Informationstechnologie GmbH                   Web-MLS Testanlage

              Sollte nach dem Abschluss dieses Vorganges noch keine Verbindung
              hergestellt werden können, starten Sie den Internet Explorer neu.

Leitfaden                                                                   24
Sie können auch lesen
NÄCHSTE FOLIEN ... Stornieren