AWS-Preisrechner Benutzerhandbuch

 
AWS-Preisrechner
 Benutzerhandbuch
AWS-Preisrechner Benutzerhandbuch

AWS-Preisrechner: Benutzerhandbuch
Copyright © 2019 Amazon Web Services, Inc. and/or its affiliates. All rights reserved.
Amazon's trademarks and trade dress may not be used in connection with any product or service that is not Amazon's, in any manner
that is likely to cause confusion among customers, or in any manner that disparages or discredits Amazon. All other trademarks not
owned by Amazon are the property of their respective owners, who may or may not be affiliated with, connected to, or sponsored by
Amazon.
AWS-Preisrechner Benutzerhandbuch

Table of Contents
  Was ist AWS Pricing Calculator? .......................................................................................................... 1
        Zugriff auf AWS Pricing Calculator ................................................................................................ 1
        Voraussetzungen für die Verwendung von AWS Pricing Calculator ..................................................... 1
        AWS Pricing Calculator-Regionen ................................................................................................. 1
        Preise für AWS Pricing Calculator ................................................................................................. 2
  Erste Schritte ..................................................................................................................................... 3
        Übersicht ................................................................................................................................... 3
              Aufgaben ........................................................................................................................... 3
        Voraussetzungen ........................................................................................................................ 3
        Schritt 1: Hinzufügen einer Gruppe ............................................................................................... 3
        Schritt 2: Hinzufügen und Konfigurieren eines Service ...................................................................... 4
  Generieren von Schätzungen ............................................................................................................... 5
        Lesen von Schätzungen .............................................................................................................. 5
              Anzeigen von Berechnungen ................................................................................................ 5
        Bewährte Methoden für das Generieren von Schätzungen ................................................................ 5
        Verwenden von Gruppen ............................................................................................................. 6
        Generieren von Amazon EC2-Schätzungen .................................................................................... 6
              Kurzschätzungen ................................................................................................................ 7
              Erweiterte Schätzungen ....................................................................................................... 9
  Exportieren von Schätzungen ............................................................................................................. 18
  Ressourcen ...................................................................................................................................... 19
        Service-spezifische Ressourcen .................................................................................................. 19
        Allgemeine AWS-Ressourcen ..................................................................................................... 19
  Dokumentverlauf ............................................................................................................................... 20
  AWS-Glossar .................................................................................................................................... 21

                                                                         iii
AWS-Preisrechner Benutzerhandbuch
                                   Zugriff auf AWS Pricing Calculator

Was ist AWS Pricing Calculator?
     Mit AWS Pricing Calculator können Sie sich die verschiedenen AWS-Services ansehen und Schätzungen
     für die Kosten Ihrer Anwendungsfälle mit AWS erstellen. Erstellen Sie Modelllösungen, bevor Sie sie
     implementieren, machen Sie sich mit den verfügbaren Preisen und Berechnungen hinter Ihrer Schätzung
     vertraut und lernen Sie die verfügbaren Instance-Typen und Nutzungsbedingungen für Ihren Bedarf
     kennen. So können Sie fundierte Entscheidungen zur Nutzung von Amazon EC2 treffen. Planen Sie Ihre
     AWS-Kosten und -Nutzung für die Einrichtung von Instances und Services.

     AWS Pricing Calculator ist sowohl für neue AWS-Benutzer als auch für Benutzer konzipiert, die ihre
     bestehende AWS-Nutzung neu strukturieren oder erweitern möchten. Sie brauchen keine Erfahrungen mit
     der Cloud oder AWS, um AWS Pricing Calculator zu verwenden.

Zugriff auf AWS Pricing Calculator
     AWS Pricing Calculator stellt nur eine Oberfläche bereit, nicht jedoch eine API.

Voraussetzungen für die Verwendung von AWS
Pricing Calculator
     Sie benötigen kein AWS-Konto oder detaillierte Kenntnisse von AWS, um AWS Pricing Calculator
     verwenden zu können.

     Um optimale Ergebnisse zu erzielen, sollten Sie einen Plan für die Verwendung von AWS entwickeln,
     bevor Sie mit der Schätzung beginnen. Sie sollten beispielsweise festlegen, ob Sie Ihre Schätzung nach
     Kostenstellen, nach dem Produkt, das Sie auf AWS ausführen, oder nach regionalen Stacks aufschlüsseln
     möchten.

AWS Pricing Calculator-Regionen
     AWS Pricing Calculator ist in den folgenden Regionen verfügbar.

      Name der Region                                       Region

      Region Asien-Pazifik (Mumbai)                         region-ap-south-1

      Region Asien-Pazifik (Tokio)                          region-ap-northeast-1

      Region Asien-Pazifik (Seoul)                          region-ap-northeast-2

      Region Asien-Pazifik (Osaka – regional)               region-ap-northeast-3

      Region Asien-Pazifik (Singapur)                       region-ap-southeast-1

      Region Asien-Pazifik (Sydney)                         region-ap-southeast-2

      Region Kanada (Zentral)                               region-ca-central-1

                                                     1
AWS-Preisrechner Benutzerhandbuch
                                   Preise für AWS Pricing Calculator

      Name der Region                                      Region

      Region EU (Irland)                                   region-eu-west-1

      Region EU (Frankfurt)                                region-eu-central-1

      Region EU (London)                                   region-eu-west-2

      Region EU (Paris)                                    region-eu-west-3

      Region Südamerika (São Paulo)                        region-sa-east-1

      Region USA Ost (N.-Virginia)                         region-us-east-1

      Region USA Ost (Ohio)                                region-us-east-2

      Region USA West (Nordkalifornien)                    region-us-west-1

      Region USA West (Oregon)                             region-us-west-2

Preise für AWS Pricing Calculator
     AWS Pricing Calculator kann kostenlos verwendet werden. Er stellt eine Schätzung Ihrer AWS-
     Gebühren und -Kosten bereit. Die Schätzung enthält jedoch keine Steuern, die für Gebühren und Kosten
     möglicherweise anfallen. AWS Pricing Calculator bietet Preisdetails nur zu Ihrer Information. Wenn sich die
     Preise auf der Marketingseite von den Preisen unterscheiden, die von AWS Pricing Calculator verwendet
     werden, legt AWS die Preise auf den Marketingseiten zugrunde. Weitere Informationen über die AWS-
     Servicepreise finden Sie unter Cloud-Services – Preise.

     Die von AWS Pricing Calculator für die Schätzungen verwendeten Preise stammen aus der AWS-
     Preislisten-API. Weitere Informationen zur AWS-Preislisten-API finden Sie unter Verwenden der AWS-
     Preislisten-API in der Benutzerhandbuch für AWS Billing and Cost Management.

                                                    2
AWS-Preisrechner Benutzerhandbuch
                                              Übersicht

Erste Schritte
     Im Kapitel „Erste Schritte“ werden Sie durch eine mit AWS Pricing Calculator ausgeführte Aufgabe geleitet,
     damit Sie eine Vorstellung davon erhalten, wie AWS Pricing Calculator funktioniert. In diesem Fall werden
     Sie durch eine Schätzung für eine Amazon EC2-Instance unter Verwendung der Option Quick estimate
     (Kurzschätzung) geleitet. Mit der Kurzschätzung können Sie Ihrer Schätzung eine Amazon EC2-Instance
     hinzufügen, ohne sich weiter mit den verschiedenen Amazon EC2-Optionen auseinanderzusetzen. So
     erhalten Sie eine Schätzung, ohne sich mit den technischen Details aller Amazon EC2-Instance-Typen
     vertraut machen zu müssen.

     Themen
      • Übersicht (p. 3)
      • Voraussetzungen (p. 3)
      • Schritt 1: Hinzufügen einer Gruppe (p. 3)
      • Schritt 2: Hinzufügen und Konfigurieren eines Service (p. 4)

Übersicht
     Wenn Sie eine Schätzung generieren, erstellen Sie zuerst eine Gruppe und fügen dieser Gruppe
     anschließend Services hinzu.

     Dieses Tutorial führt Sie durch die Einrichtung einer Amazon EC2-Instance, die Sie beispielsweise zur
     Ausführung eines kleinen Programms oder zum Hosten einer Website verwenden können.

     Aufgaben
     Führen Sie für dieses Tutorial die folgenden Aufgaben aus:

     1. Schritt 1: Hinzufügen einer Gruppe (p. 3)
     2. Schritt 2: Hinzufügen und Konfigurieren eines Service (p. 4)

Voraussetzungen
     AWS Pricing Calculator erfordert keine anfängliche Einrichtung. Er kann ohne ein AWS-Konto unverbindlich
     verwendet werden.

Schritt 1: Hinzufügen einer Gruppe
     Sie benötigen zum Erstellen einer Schätzung zunächst eine Gruppe. Der AWS-Preisrechner erstellt Ihre
     erste Gruppe für Sie. Eine Gruppe wird einer einzelnen Region zugewiesen und dient dazu, die Services
     für diese Region zu strukturieren. Der gleichen Region können mehrere Gruppen zugewiesen sein. Sie
     können jeder Gruppe einen oder mehrere Services hinzufügen. Da nicht alle AWS-Services in allen
     Regionen verfügbar sind, kann es vorkommen, dass je nach Region andere Services verfügbar sind.
     Mithilfe von Gruppen können Sie Ihre Schätzung auf unterschiedliche Weise organisieren, beispielsweise
     nach Kostenstelle, Service-Stack, Produktarchitektur, Client und mehr.

                                                    3
AWS-Preisrechner Benutzerhandbuch
                           Schritt 2: Hinzufügen und Konfigurieren eines Service

Schritt 2: Hinzufügen und Konfigurieren eines
Service
     Anschließend fügen Sie Ihrer Gruppe Services hinzu und konfigurieren diese, um eine Schätzung zu
     generieren.

     In diesem Fall fügen wir Amazon EC2 mittels der Option Kurzschätzung (Quick estimate) hinzu.

     So fügen Sie Ihrer Schätzung einen Service hinzu und konfigurieren diesen

     1.   Open AWS Pricing Calculator at https://calculator.aws/#/.
     2.   Klicken Sie auf der Seite My estimate (Meine Schätzung) unter My Service Group (Meine Service-
          Gruppe) auf Add service (Service hinzufügen). Es wird eine Liste der Services angezeigt, die Sie Ihrer
          Schätzung hinzufügen können.
     3.   Navigieren Sie auf der Seite Service hinzufügen (Add service) zu Amazon EC2 und wählen Sie
          Konfigurieren (Configure) aus. Damit wird Amazon EC2 Ihrer Gruppe hinzugefügt. Anschließend
          werden Sie zur Seite Quick estimate (Kurzschätzung) geleitet, auf der Sie eine Amazon EC2-Instance
          konfigurieren können.

          Die Seite Quick estimate (Kurzschätzung) ist mit Standardwerten vorausgefüllt. Auf diese Weise
          erhalten Sie eine Anfangsschätzung, ohne Informationen hinzufügen oder ändern zu müssen. Sie
          können beliebige Werte für die folgenden Parameter ändern oder die Standardwerte beibehalten:

          • Das Amazon EC2-Betriebssystem
          • Die Anzahl der Amazon EC2-Instances
          • Die Amazon EC2-Instance-Suchoption
          • Die Preisstrategie
          • Die Vertragsbestimmungen
          • Die Zahlungsoptionen
          • Der Amazon EBS-Speicher
          • Das Amazon EBS-Speicher-Volume
     4.   Wählen Sie Meiner Schätzung hinzufügen (Add to my estimate) aus.

          Damit wird der Gruppe, die Sie in Schritt 1 erstellt haben, eine Amazon EC2-Instance mit den
          ausgewählten Parametern hinzugefügt. Anschließend werden Sie zur Seite My estimate (Meine
          Schätzung) zurückgeleitet.

          Auf der Seite My estimate (Meine Schätzung) wird Ihnen angezeigt, wie viel die ausgewählte Standard-
          Instance wahrscheinlich kosten wird. Beachten Sie, dass Schätzungen genau das sind – Schätzungen.
          AWS-Abrechnungen werden anhand der tatsächlichen AWS-Nutzung für ein Konto berechnet.

                                                    4
AWS-Preisrechner Benutzerhandbuch
                                      Lesen von Schätzungen

Generieren von Schätzungen
    AWS Pricing Calculator organisiert Ihre Schätzungen in Gruppen. Sie können einen Service einer oder
    mehreren Gruppen hinzufügen, um eine Schätzung für diesen Service zu erhalten.

    Um eine Schätzung zu generieren, erstellen Sie eine Gruppe und fügen dann dieser Gruppe Services
    hinzu. AWS Pricing Calculator stellt Ihnen eine Schätzung für diese Gruppe, für alle Services in dieser
    Gruppe und für alle Ihre Gruppen bereit.
        Note

        AWS provides a free tier that enables you to try some AWS services for free. The free tier covers
        only certain instances or usage and for only a limited amount of time. AWS Pricing Calculator
        assumes that you aren’t using the free tier and doesn’t include the free tier in your estimate.

Lesen von Schätzungen
    Schätzungen bestehen aus mehreren Abschnitten. Oben auf der Seite wird Ihnen die Gesamtschätzung
    angezeigt, die aus dem Jahresgesamtbetrag, dem Vorauszahlungsgesamtbetrag und dem
    Monatsgesamtbetrag besteht. Der Jahresgesamtbetrag für die ersten 12 Monate ist die Gesamtschätzung
    für alle Ihre Gruppen und kombiniert die Vorauszahlungs- und monatlichen Schätzungen. Die
    Vorauszahlungs- und monatlichen Schätzungen geben an, wie hoch die geschätzte Vorauszahlung für
    die Einrichtung Ihres AWS-Stacks ist und wie viel Sie jeden Monat für die Ausführung Ihres AWS-Stacks
    voraussichtlich ausgeben werden.

    Innerhalb einer Gruppe können Sie sehen, wie viel die einzelnen Services voraussichtlich kosten werden.
    Zusätzlich gibt es für jede Gruppe eine eigene Gesamt- und monatliche Schätzung. Sie können dies
    verwenden, um zu sehen, wie viel die einzelnen Gruppen voraussichtlich jeweils kosten werden. Wenn
    Sie unterschiedliche Preisberechnungen für Ihre AWS-Einrichtung ausführen möchten, können Sie
    unterschiedliche Gruppen für die einzelnen Einrichtungsarten verwenden und die Schätzungen für die
    unterschiedlichen Einrichtungsarten vergleichen.

    Anzeigen von Berechnungen
    Wenn Sie Ihrer Schätzung einen Service hinzufügen und Parameter auswählen, werden Ihnen die
    Berechnungen angezeigt, die AWS Pricing Calculator zur Generierung Ihrer Schätzung ausführt. Klicken
    Sie auf den Link Show calculation (Berechnung anzeigen), um die genaue Berechnung anzuzeigen.

Bewährte Methoden für das Generieren von
Schätzungen
    Um Ihre Schätzungen optimal nutzen zu können, sollten Sie eine gute Vorstellung von den grundlegenden
    Anforderungen haben. Wenn Sie zum Beispiel Amazon Elastic Compute Cloud (Amazon EC2) testen,
    sollten Sie wissen, welche Art von Betriebssystem Sie benötigen, wie die Arbeitsspeicheranforderungen
    aussehen und welchen E/A Sie benötigen. Wenn Sie beispielsweise eine Datenbank ausführen werden,
    sollten Sie auch entscheiden, ob Sie Speicher benötigen. Sie sollten auch entscheiden, wie lange Sie

                                                   5
AWS-Preisrechner Benutzerhandbuch
                                     Verwenden von Gruppen

    die Server voraussichtlich verwenden werden. Sie müssen diese Entscheidungen jedoch nicht vor der
    Generierung einer Schätzung treffen. Testen Sie verschiedene Servicekonfigurationen und Parameter, um
    die beste Option für Ihren Anwendungsfall und Ihr Budget zu finden.

Verwenden von Gruppen
    Sie können Ihre AWS-Schätzungen in von Ihnen definierten Gruppen organisieren. Eine Gruppe kann
    die Organisation Ihres Unternehmens widerspiegeln, beispielsweise Schätzungen nach Kostenstelle.
    Sie kann auch andere Organisationsmethoden widerspiegeln, beispielsweise nach Produkt-Stack oder
    Produktarchitektur. Wenn Sie beispielsweise Preisberechnungen für unterschiedliche Arten der AWS-
    Einrichtung erstellen möchten, können Sie für jede Einrichtungsart unterschiedliche Gruppen verwenden
    und die Schätzungen für die unterschiedlichen Einrichtungsarten vergleichen. Sie können auch eine
    Schätzung für die möglichen Kosten der Ausführung einer Website und eine weitere Schätzung für die
    möglichen Kosten eines Prozesses mit maschinellem Lernen generieren. Auf diese Weise erhalten Sie eine
    kombinierte Schätzung Ihrer AWS-Nutzung.

    AWS Pricing Calculator stellt getrennte Schätzungen für die einzelnen AWS-Regionen bereit. Um eine
    Schätzung für mehrere Regionen zu generieren, müssen Sie für jede Region eine Gruppe erstellen.
    Angenommen, Sie möchten die Kosten für die Ausführung von Servern an zwei verschiedenen Standorten
    vergleichen, beispielsweise USA Ost (Nord-Virginia) (us-east-1) und Asien-Pazifik (Seoul) (ap-northeast-2).
    Sie können eine Schätzung für USA Ost (Nord-Virginia) (us-east-1) mit einer Gruppe und eine Schätzung
    für Asien-Pazifik (Seoul) (ap-northeast-2) mit einer zweiten Gruppe generieren und anschließend beide
    Schätzungen vergleichen.
         Note

         Nachdem Sie einer Gruppe einen Service hinzugefügt haben, können Sie ihre Region nicht mehr
         ändern. Um die Region zu ändern, erstellen Sie eine Gruppe und bearbeiten diese anschließend.
         Nach der Bearbeitung der Gruppe können Sie Services für die jeweilige Region hinzufügen.

    So weisen Sie einer Region eine Gruppe zu

    Gehen Sie wie folgt vor, um einer Region eine Gruppe zuzuweisen.

    1.   Open AWS Pricing Calculator at https://calculator.aws/#/.
    2.   Klicken Sie in der Gruppe, die Sie einer Region zuweisen möchten, unter Action (Aktion) auf Edit
         Region (Region bearbeiten).
    3.   Wählen Sie die Region aus, der Sie diese Gruppe zuweisen möchten.
    4.   Wählen Sie Apply aus.

Generieren von Amazon EC2-Schätzungen
    Es gibt zwei Möglichkeiten für die Generierung einer Amazon EC2-Schätzung: die Kurzschätzung und
    die erweiterte Schätzung. Sie können die Kurzschätzung verwenden, wenn Sie schnell eine grobe
    Schätzung erhalten möchten. Mithilfe der erweiterten Schätzung erhalten Sie eine detailliertere Schätzung,
    die Workload, Datenübertragungskosten, zusätzliche Speicheroptionen und andere, weniger häufig
    verwendete Instance-Anforderungen berücksichtigt.

    Für die Kurz- und die erweiterte Schätzung werden unterschiedliche Informationen benötigt. Die Ergebnisse
    sind auf Gruppenebene jedoch identisch. Das bedeutet, dass Sie beide Schätzungen verwenden können,
    um Amazon EC2 in derselben Gruppe zu konfigurieren. Sie können auch zwischen Kurz- und erweiterter
    Schätzung umschalten. Wenn Sie eine gute Vorstellung davon haben, welche Amazon EC2-Instance Sie

                                                   6
AWS-Preisrechner Benutzerhandbuch
                                     Kurzschätzungen

in Bezug auf einige Aspekte Ihrer geplanten AWS-Nutzung benötigen, jedoch in Bezug auf die geplanten
Nutzung viele Details nicht kennen, können Sie dennoch eine Schätzung erhalten, die beides abdeckt.
    Note

    Wenn Sie zwischen Kurz- und erweiterter Schätzung umschalten, liegt die Schätzung
    möglicherweise höher, als wenn Sie nur die Kurzschätzung verwenden. Bei der erweiterten
    Schätzung werden Standardwerte festgelegt, die für die Kurzschätzung übernommen werden und
    die Schätzung erhöhen können.

Angenommen, Márcia weiß, dass sie eine Amazon EC2-Instance benötigt, für die jede Stunde Amazon
EBS-Snapshots erstellt werden. Sie weiß auch, dass sie einige Amazon EC2-Instances mit flexibleren
Snapshot-Anforderungen benötigt. Sie weiß jedoch nicht, wie viele Stunden sie für die flexibleren Instances
benötigt. Die Kurzschätzung ermöglicht ihr die Generierung einer Schätzung für die Amazon EC2-
Instances, für die sie keine stündlichen Snapshots benötigt und bei denen sie nicht weiß, wie viele Stunden
sie benötigt. Die erweiterte Schätzung ermöglicht ihr die Generierung einer Schätzung für die Amazon EC2-
Instances, für die stündliche Snapshots benötigt werden.

Themen
 • Kurzschätzungen (p. 7)
 • Erweiterte Schätzungen (p. 9)

Kurzschätzungen
Die Kurzschätzung soll Ihnen eine grobe Schätzung bereitstellen, für die Sie nur wenige Informationen und
Parameter kennen müssen. Auf diese Weise erhalten Sie eine ungefähre Vorstellung davon, wie viel AWS
kosten könnte, wenn Sie nicht alle oder sogar nur wenige Details zur geplanten Verwendung von AWS
kennen.

Für jeden Parameter gibt es eine Standardeinstellung. Wenn Sie also nicht wissen, welchen Wert Sie für
einen Parameter festlegen möchten, können Sie immer noch eine Schätzung generieren.

Die Kurzschätzung besitzt die folgenden Abschnitte und Parameter:

• Technische Daten für Amazon EC2 (p. 7)
• Preisstrategie (p. 8)
• Amazon EBS (p. 9)

Technische Daten für Amazon EC2
Diese Einstellungen legen die Amazon EC2-Instance fest, die AWS Pricing Calculator für die Generierung
einer Schätzung verwendet.

Wählen Sie Ihr Betriebssystem aus

    Der Standardwert für das Betriebssystem ist „Linux“.
Anzahl der EC2-Instances

    Der Standardwert ist „1“. AWS Pricing Calculator verwendet diesen Standardwert, da Sie
    möglicherweise die Mindestanzahl benötigen.
Geben Sie die Anforderungen pro Instance ein

    Suchen Sie entweder nach Mindestanforderungen oder nach Name, um eine Instance zu finden. Die
    Suche nach Mindestanforderungen ist am nützlichsten, wenn Sie die Spezifikationen der gewünschten
    Instances kennen. Die Suche nach Name ist nützlicher, wenn Sie die Familie oder Größe der

                                               7
AWS-Preisrechner Benutzerhandbuch
                                     Kurzschätzungen

    gewünschten Instance bereits kennen. Sie können beispielsweise nach einer Instance mit mindestens
    vier vCPUs und 16 GB Arbeitsspeicher oder nach einer t2- oder mittelgroßen Instance suchen.

     Wenn Sie anhand der Instance-Anforderungen nach einer Instance suchen, sind mehrere
     Standardwerte zu beachten. Der Standardwert für vCPUs ist vier und der Standardwert für
     Arbeitsspeicher (Memory) ist 16 (GB). AWS Pricing Calculator verwendet diese Standardwerte, da sie
     den Mindestanforderungen für allgemeine Verarbeitungszwecke entsprechen.
Instance-Name

    Suchen Sie entweder nach Mindestanforderungen oder nach Name, um eine Instance zu finden. Die
    Suche nach Mindestanforderungen ist am nützlichsten, wenn Sie die Spezifikationen der gewünschten
    Instances kennen. Die Suche nach Name ist nützlicher, wenn Sie die Familie oder Größe der
    gewünschten Instance bereits kennen. Sie können beispielsweise nach einer Instance mit mindestens
    4 vCPUs und 16 GB Arbeitsspeicher oder nach einer t2- oder mittelgroßen Instance suchen.

    Für den Instance-Namen gibt es keinen Standardwert, da AWS Pricing Calculator die verfügbaren
    Instances nach der kostengünstigsten Optionen durchsucht und sich diese über die Zeit ändern
    können.

    Informationen zu den verfügbaren Amazon EC2-Instance-Familien finden Sie unter Instance-
    Typ (p. 10).

Preisstrategie
Mit diesen Einstellungen wird die Preisstrategie festgelegt, die AWS Pricing Calculator für die Generierung
von Schätzungen verwendet.

Preismodell

    Anhand des Preismodells legen Sie fest, ob Sie nach einer nutzungsbasiert abgerechneten Instance
    oder nach einer Instance suchen, die Sie vorab reservieren können. Die Reservierung einer Instance
    ist nicht dasselbe wie das Bezahlen für die Verwendung einer Instance. Informationen zu den
    Zahlungsoptionen für Reserved Instances (RIs) finden Sie unter Zahlungsoptionen (p. 8).

    Der Standardwert ist „Standard Reserved Instances“ (Reservierte Standard-Instances). AWS Pricing
    Calculator verwendet diesen Standardwert, da diese Amazon EC2-Instances am häufigsten gekauft
    werden, die größte Flexibilität besitzen und für die meisten Anwendungsfälle die höchsten Nachlässe
    bieten.
Vertragsbestimmungen

    Wenn Sie eine RI reservieren, kaufen Sie eine Reservierung für die Laufzeit Ihres Vertrags. Verträge
    können eine Laufzeit von einem Jahr oder von drei Jahren haben.

    Der Standardwert ist ein Jahr. AWS Pricing Calculator verwendet diesen Standardwert, da es sich um
    kostengünstigste Option handelt, um AWS zu testen.
Zahlungsoptionen

    Im Fall von RIs legen die Zahlungsoptionen fest, wann Sie für Ihre Reservierung zahlen. Sie können
    die gesamte Reservierung vorab bezahlen. Dabei handelt es sich zwar um eine hohe Einmalzahlung,
    aber es gibt keine monatlichen Zahlungen. Sie können die RI in Form einer teilweisen Vorauszahlung
    und von monatlichen Zahlungen zahlen. Dies reduziert die Höhe der Vorauszahlung, es fallen jedoch
    monatliche Kosten an. Sie können auch ohne Vorauszahlung bezahlen. Das bedeutet, dass Sie nur
    monatlich bezahlen. Bei einer Vorauszahlung erhalten Sie den größten Nachlass. Wenn Sie keine oder
    eine teilweise Vorauszahlung leisten, werden Ihre Kosten über einen größeren Zeitraum verteilt.

    Der Standardwert für die Zahlungsoptionen ist „No upfront“ (Keine Vorauszahlung). AWS Pricing
    Calculator verwendet diesen Standardwert, da dies der für Sie günstigste Zahlungsmodus für den
    Einstieg ist.

                                               8
AWS-Preisrechner Benutzerhandbuch
                                   Erweiterte Schätzungen

Amazon EBS
Mit diesen Einstellungen werden die Amazon EBS-Einstellungen festgelegt, die AWS Pricing Calculator
für die Generierung einer Schätzung für Sie verwendet. Amazon Elastic Block Store (Amazon EBS) ist
ein Speichertyp, den Sie mit Ihrer Amazon EC2-Instance verbinden können. Mit ihm können Sie Ihre
Instance sichern, ein Start-Volume erstellen oder auf Ihrer Instance eine Datenbank ausführen. Weitere
Informationen dazu, wie Sie Amazon EBS verwenden können, finden Sie in der Amazon Elastic Block
Store-Dokumentation.

Speicher-Volume

    Das Speicher-Volume legt die Art des Speichers fest, den Amazon EBS Ihrer Instance zuweist.
    Unterschiedliche Speichertypen haben unterschiedliche Merkmale, beispielsweise einen schnelleren
    R/A, schnellere Berechnungen oder langsamere und daher kostengünstigere Optionen für
    Anwendungsfälle wie Start-Volumes und Sicherungen.

    Der Standardwert ist „General Purpose SSD“ (SSD für allgemeine Zwecke). AWS Pricing Calculator
    verwendet diesen Standardwert, da er sowohl für E/A als auch für den Speicher eine gute Leistung
    zeigt, dabei jedoch nicht teuer ist.
Speichermenge

    Die Speichermenge legt fest, wie viel Speicher auf Ihrem Amazon EBS-Volume verfügbar ist.

    Der Standardwert ist 30 GB. AWS Pricing Calculator verwendet diesen Standardwert, da es sich um
    eine angemessene Menge Speicher zu einem guten Preis handelt.

Erweiterte Schätzungen
Die erweiterte Schätzung soll Ihnen genauere Schätzungen, eine größere Flexibilität in Bezug auf die
Parameter beim Generieren von Schätzungen sowie die Möglichkeit bereitstellen, Schätzungen zu
optimieren. Sie setzt detailliertere Kenntnisse in Bezug auf Ihre Amazon EC2-Anforderungen als eine
Kurzschätzung voraus.

Mithilfe der erweiterten Schätzung erhalten Sie eine Schätzung, die Workload, Datenübertragungskosten,
zusätzliche Speicheroptionen und andere, weniger häufig verwendete Instance-Anforderungen
berücksichtigt. Dies ist beispielsweise dann nützlich, wenn Sie wissen, dass Sie montags sehr viel
Datenverkehr erhalten, an den anderen Tagen der Woche jedoch sehr wenig, und eine Schätzung erhalten
möchten, die diesen Workload berücksichtigt.

Die erweiterte Schätzung besitzt die folgenden Abschnitte und Parameter:

• Betriebssystem (p. 9)
• Instance-Typ (p. 10)
• Verarbeitungslast (p. 12)
• Preise (p. 13)
• Datenübertragung (p. 15)
• Arbeitsspeicher (Blockspeicher) (p. 15)

Betriebssystem
Diese Einstellung betrifft das Betriebssystem einer Amazon EC2-Instance. AWS Pricing Calculator
generiert Ihre Schätzung mithilfe von Amazon-Systemabbildern (Amazon Machine Images, AMIs), die mit
dem von Ihnen gewählten Betriebssystem übereinstimmen. Wählen Sie das Betriebssystem aus, das Ihren
Anforderungen am besten entspricht.

                                              9
AWS-Preisrechner Benutzerhandbuch
                                 Erweiterte Schätzungen

Linux

    AWS Pricing Calculator generiert die Schätzung unter Verwendung eines Linux-Standard-AMI.
Linux SQL

    AWS Pricing Calculator generiert die Schätzung unter Verwendung eines Linux SQL-AMI.
Red Hat Enterprise Linux

    AWS Pricing Calculator generiert die Schätzung unter Verwendung eines Red Hat Enterprise Linux-
    AMI.
SUSE Linux Enterprise Server

    AWS Pricing Calculator generiert die Schätzung unter Verwendung eines SUSE Linux Enterprise-AMI.
Windows Server

    AWS Pricing Calculator generiert die Schätzung unter Verwendung eines Windows Server-Standard-
    AMI.
Windows Server unter Verwendung der eigenen Lizenz

    AWS Pricing Calculator generiert die Schätzung ohne Berücksichtigung Ihrer Lizenzkosten.
Windows Server with SQL Server Enterprise

    AWS Pricing Calculator generiert die Schätzung unter Verwendung eines Windows Server with SQL
    Server Enterprise-AMI.
Windows Server with SQL Server Standard

    AWS Pricing Calculator generiert die Schätzung unter Verwendung eines Windows Server with SQL
    Server Standard-AMI.
Windows Server with SQL Server Web

    AWS Pricing Calculator generiert die Schätzung unter Verwendung eines Windows Server with SQL
    Server Web-AMI.

Instance-Typ
AWS Pricing Calculator listet alle verfügbaren Instance-Typen auf. AWS Pricing Calculator beginnt den
Vorgang mit der Auswahl des Standardwerts für den Instance-Typ, t2.xlarge. Mithilfe der Suchleiste können
Sie die Instance-Liste nach Spaltennamen filtern. Wenn Sie keine Spalte auswählen, nach der gefiltert
werden soll, verwendet AWS Pricing Calculator die Spalte API-Name (Api name) als Standardwert.

These are the available Amazon EC2 instance families.

T2 Instance Family

    T2 instances are Burstable Performance Instances that provide a baseline level of CPU performance
    with the ability to burst above the baseline.

    For more information about this instance family, see General Purpose on the Amazon EC2 Instance
    Types page.
M5 Instance Family

    M5 instances are the latest generation of General Purpose Instances. This family provides a balance of
    compute, memory, and network resources, and it is a good choice for many applications.

    For more information about this instance family, see General Purpose on the Amazon EC2 Instance
    Types page.

                                             10
AWS-Preisrechner Benutzerhandbuch
                                 Erweiterte Schätzungen

M4 Instance Family

    M4 instances provide a balance of compute, memory, and network resources, and it is a good choice
    for many applications.

    For more information about this instance family, see General Purpose on the Amazon EC2 Instance
    Types page.
C5 Instance Family

    C5 instances are optimized for compute-intensive workloads and deliver very cost-effective high
    performance at a low price per compute ratio.

    For more information about this instance family, see Compute Optimized on the Amazon EC2 Instance
    Types page.
C4 Instance Family

    C4 instances are optimized for compute-intensive workloads and deliver very cost-effective high
    performance at a low price per compute ratio.

    For more information about this instance family, see Compute Optimized on the Amazon EC2 Instance
    Types page.
X1e Instance Family

    X1e instances are optimized for high-performance databases, in-memory databases and other memory
    intensive enterprise applications. X1e instances offer one of the lowest price per GiB of RAM among
    Amazon EC2 instance types.

    For more information about this instance family, see Memory Optimized on the Amazon EC2 Instance
    Types page.
X1 Instance Family

    X1 instances are optimized for large-scale, enterprise-class and in-memory applications, and offer one
    of the lowest price per GiB of RAM among Amazon EC2 instance types.

    For more information about this instance family, see Memory Optimized on the Amazon EC2 Instance
    Types page.
R4 Instance Family

    In-memory databases (e.g. SAP HANA), big data processing engines (e.g. Apache Spark or Presto),
    high performance computing (HPC). Certified by SAP to run Business Warehouse on HANA (BW),
    Data Mart Solutions on HANA, Business Suite on HANA (SoH), Business Suite S/4HANA.

    For more information about this instance family, see Memory Optimized on the Amazon EC2 Instance
    Types page.
P3 Instance Family

    P3 instances are the latest generation of general purpose GPU instances.

    For more information about this instance family, see Accelerated Computing on the Amazon EC2
    Instance Types page.
P2 Instance Family

    P2 instances are intended for general-purpose GPU compute applications.

    For more information about this instance family, see Accelerated Computing on the Amazon EC2
    Instance Types page.

                                              11
AWS-Preisrechner Benutzerhandbuch
                                  Erweiterte Schätzungen

G3 Instance Family

    G3 instances are optimized for graphics-intensive applications.

    For more information about this instance family, see Accelerated Computing on the Amazon EC2
    Instance Types page.
F1 Instance Family

    F1 instances offer customizable hardware acceleration with field programmable gate arrays (FPGAs).

    For more information about this instance family, see Accelerated Computing on the Amazon EC2
    Instance Types page.
H1 Instance Family

    H1 instances feature up to 16 TB of HDD-based local storage, deliver high disk throughput, and a
    balance of compute and memory.

     For more information about this instance family, see Storage Optimized on the Amazon EC2 Instance
     Types page.
I3 Instance Family

    This instance family provides Non-Volatile Memory Express (NVMe) SSD-backed instance storage
    optimized for low latency, very high random I/O performance, high sequential read throughput and
    provide high IOPS at a low cost. I3 also offers Bare Metal instances (i3.metal), powered by the Nitro
    System, for non-virtualized workloads, workloads that benefit from access to physical resources, or
    workloads that may have license restrictions.

    For more information about this instance family, see Storage Optimized on the Amazon EC2 Instance
    Types page.
D2 Instance Family

    D2 instances feature up to 48 TB of HDD-based local storage, deliver high disk throughput, and offer
    the lowest price per disk throughput performance on Amazon EC2.

    For more information about this instance family, see Storage Optimized on the Amazon EC2 Instance
    Types page.

Weitere Informationen zu den Preisen der verfügbaren Instance-Typen finden Sie auf der Seite für Amazon
EC2-Preise.

Verarbeitungslast
Workloads sind die Nutzungsmuster, die mit Ihrer Amazon EC2-Nutzung übereinstimmen. Durch
Auswählen des Workloads, der mit Ihrer Nutzung am besten übereinstimmt, wird die Zahl der On-Demand-
und ungenutzten RI-Stunden reduziert, die Sie ansonsten vielleicht kaufen würden, da Ihre Nutzung durch
eine optimale Kombination von RIs und On-Demand-Instances abgedeckt wird. Sie können mehr als einen
Workload für Ihre Schätzung definieren.

Konstante Nutzung

    Dieser Workload ist am besten für Anwendungsfälle mit konstanten und planbaren Auslastungen
    geeignet, beispielsweise Anmeldungen an einer Website oder die Ausführung eines Prozesses im
    Hintergrund.
Tägliche Spitze

    Dieser Workload ist am besten für Nutzungsmuster geeignet, die einmal am Tag eine Spitze
    aufweisen, wenn beispielsweise um Mitternacht mehrere Aufgaben ausgeführt werden oder wenn es
    morgens eine Spitze bei Nachrichten gibt.

                                              12
AWS-Preisrechner Benutzerhandbuch
                                 Erweiterte Schätzungen

Wöchentliche Spitze

   Dieser Workload ist am besten für Nutzungsmuster geeignet, die einmal in der Woche eine Spitze
   aufweisen, beispielsweise Blogs, die einmal in der Woche einen Beitrag veröffentlichen, oder eine
   Fernsehsendung, die einmal in der Woche ausgestrahlt wird.
Monatliche Spitze

    Dieser Workload ist am besten für Datenverkehr geeignet, die einmal im Monat eine Spitze aufweist,
    beispielsweise monatliche Rechnungen, Gehaltszahlungen oder monatliche Berichte.

Preise
Erweiterte AWS Pricing Calculator-Schätzungen stellen drei Preismodelle für Amazon EC2-
Instances bereit: „Cost optimized“ (Kostenoptimiert), „On-Demand“ oder „Reserved“ (Reserviert). Das
kostenoptimierte Preismodell kombiniert On-Demand-Instances und RIs, um die kostengünstigste Option
zu erhalten.

Preismodell
Anhand des Preismodells legen Sie fest, ob Sie nach einer nutzungsbasiert abgerechneten Instance oder
nach einer Instance suchen, die Sie vorab reservieren können. Die Reservierung einer Instance ist nicht
dasselbe wie die Verwendung einer Instance.

Kostenoptimiert

    Der Standardwert für die Preismodelle ist Kostenoptimiert (Cost optimized). AWS Pricing Calculator
    verwendet Kostenoptimiert (Cost optimized) als Standardwert, da dieses Preismodell ein Gleichgewicht
    zwischen On-Demand-Instances und RIs herstellt. Das bedeutet, dass AWS Pricing Calculator
    versucht, eine Schätzung zu generieren, bei der Sie nicht mehr RI-Stunden als benötigt kaufen, aber
    dennoch die nötige Abdeckung für Spitzenzeiten haben, die von Ihren RIs möglicherweise nicht
    abgedeckt werden. AWS Pricing Calculator bestimmt hierzu den Break-Even-Punkt zwischen Nutzung
    und Preisen für On-Demand- und Reserved Instances. Wenn für RIs beispielsweise ein Rabatt von 33
    % gilt, wären alle RIs mit einer Auslastung unter 67 % nicht ausgelastet und On-Demand-Instances
    wären somit günstiger.

    Beispielsweise benötigen Sie möglicherweise nur zwei RIs, um den alltäglichen Datenverkehr
    abzudecken, erwarten jedoch jede Woche einen Zeitraum, in dem Sie vier Instances benötigen. AWS
    Pricing Calculator generiert eine Schätzung, die annimmt, dass Sie zwei Instances zur Verwendung
    während der gesamten Woche und darüber hinaus On-Demand-Instances zur Abdeckung von Zeiten
    mit Spitzen im Datenverkehr verwenden. Auf diese Weise können Sie den RI-Nachlass für Ihren
    normalen Datenverkehr nutzen und die Kosten für zwei Instance-Reservierungen vermeiden, die
    größtenteils ungenutzt bleiben könnten.
On-Demand

    Mit On-Demand-Instances zahlen Sie für die Rechenkapazität einer Instance nach Stunde oder
    Sekunde (für mindestens 60 Sekunden), ohne langfristige Verpflichtungen einzugehen. Das bedeutet,
    dass Sie nicht häufig verwendete Instances nicht planen, kaufen oder warten müssen.

    Beispielsweise möchten Sie einem Freund ein Programm vorführen. Sie müssen das Programm
    nicht lange ausführen, aber Ihr lokaler Computer kann die Auslastung nicht bewältigen. In einem
    solchen Fall können Sie eine On-Demand-Instance verwenden, um das Programm auszuführen und
    vorzuführen, ohne sich Sorgen machen zu müssen, dass Sie anschließend weiter für den Server
    zahlen müssen.
Reserviert

    RIs bieten einen Nachlass gegenüber den Preisen für On-Demand-Instances und können für eine
    Laufzeit von einem Jahr oder drei Jahren gekauft werden. Abhängig von der Art der RI können Sie die

                                             13
AWS-Preisrechner Benutzerhandbuch
                                 Erweiterte Schätzungen

    Availability Zone, die Größe der Instance, den Netzwerktyp, die Instance-Familie, das Betriebssystem
    und die Tenancy ändern. Auf diese Weise zahlen Sie weniger für Instances, die Sie über lange
    Zeiträume verwenden.

    Angenommen, Sie führen eine Website aus. Sie werden Ihre Website voraussichtlich nicht häufig
    deaktivieren. Daher möchten Sie, dass der Server die gesamte Zeit über ausgeführt wird. Sie können
    eine Reservierung kaufen und Ihre Website auf der RI ausführen.
Dediziert

    Dedicated Instances sind für On-Demand- und Reserved Instances verfügbar. Sie zahlen die normale
    stündliche Nutzungsgebühr und eine stündliche Gebühr für die Region. Dedicated Instances werden
    in einem VPC auf einer Hardware ausgeführt, die für einen einzelnen Kunden bestimmt ist. Diese
    Instances sind auf der Ebene der Host-Hardware von Instances isoliert, die zu anderen AWS-Konten
    gehören.

    Beispielsweise führen Sie einen Server mit einer servergebundenen Softwarelizenz aus. Mit
    einer Dedicated Instance können Sie Ihre Lizenz an eine spezifische Instance binden und damit
    Compliance- und regulatorische Bestimmungen für das Unternehmen erfüllen.

Vertragsbedingungen
Beim Kauf einer RI stimmen Sie zu, für die gesamte Laufzeit der RI zu zahlen. Dies kann in Form von
Vorauszahlungen, monatlichen Zahlungen oder einer Kombination der beiden Optionen erfolgen. Die
Laufzeit kann ein Jahr oder drei Jahre betragen. Vorauszahlungen bedeuten höhere Einmalkosten, sind
jedoch insgesamt kostengünstiger. Mit monatlichen Zahlungen können Sie Ihre Kosten über mehrere
Abrechnungszeiträume verteilen.

Kein Vertrag

    „Kein Vertrag“ bedeutet, dass Sie anstelle von RIs On-Demand-Instances verwenden. Es gibt keine
    Vorauszahlungen oder monatlichen Kosten. Sie zahlen nur für das, was Sie nutzen. Sie zahlen jedoch
    den vollen Preis und nicht den rabattierten Preis, den Sie beim Kauf einer RI zahlen.
1 Jahr ohne Vorauszahlung

    Bei einer einjährigen Laufzeit ohne Vorauszahlung stimmen Sie dem Kauf einer RI für den Zeitraum
    eines Jahres zu. Es gibt keine Vorauszahlung. Sie zahlen jedoch eine monatliche Gebühr.
1 Jahr mit teilweiser Vorauszahlung

    Bei einer einjährigen Laufzeit mit teilweiser Vorauszahlung stimmen Sie dem Kauf einer RI für den
    Zeitraum eines Jahres zu. Es gibt eine Vorauszahlung und Sie zahlen eine monatliche Gebühr. Das
    bedeutet, dass die Vorabkosten zwar höher als bei einer Laufzeit ohne Vorauszahlung sind, die
    monatlichen Kosten jedoch niedriger sind. Sie zahlen also insgesamt einen niedrigeren Preis als für
    eine RI ohne Vorauszahlung.
1 Jahr ohne Vorauszahlung – Convertible Reserved Instances

    Bei einer einjährigen Laufzeit ohne Vorauszahlung stimmen Sie dem Kauf einer RI für den Zeitraum
    eines Jahres zu. Es gibt keine Vorauszahlung. Sie zahlen jedoch eine monatliche Gebühr. Im Fall von
    Convertible RIs können Sie die Instance-Familien, Betriebssysteme oder Tenancys Ihrer Convertible
    RIs während der Laufzeit Ihres RI-Vertrags ändern.
1 Jahr mit teilweiser Vorauszahlung – Convertible Reserved Instances

    Bei einer einjährigen Laufzeit mit teilweiser Vorauszahlung stimmen Sie dem Kauf einer RI für den
    Zeitraum eines Jahres zu. Es gibt eine Vorauszahlung und Sie zahlen eine monatliche Gebühr.
    Das bedeutet, dass die Vorabkosten zwar höher als bei einer Laufzeit ohne Vorauszahlung sind,
    die monatlichen Kosten jedoch niedriger sind. Sie zahlen also insgesamt einen niedrigeren Preis
    als für eine RI ohne Vorauszahlung. Im Fall von Convertible RIs können Sie die Instance-Familien,
    Betriebssysteme oder Tenancys Ihrer Convertible RIs während der Laufzeit Ihres RI-Vertrags ändern.

                                              14
AWS-Preisrechner Benutzerhandbuch
                                  Erweiterte Schätzungen

1 Jahr mit vollständiger Vorauszahlung – Convertible Reserved Instances

    Bei einer einjährigen Laufzeit mit vollständiger Vorauszahlung stimmen Sie dem Kauf einer RI für den
    Zeitraum eines Jahres zu. Es gibt keine monatliche Gebühr. Sie zahlen beim Kauf der RI die gesamten
    Kosten. Im Fall von Convertible RIs können Sie die Instance-Familien, Betriebssysteme oder Tenancys
    Ihrer Convertible RIs während der Laufzeit Ihres RI-Vertrags ändern.
3 Jahre ohne Vorauszahlung

    Bei einer dreijährigen Laufzeit ohne Vorauszahlung stimmen Sie dem Kauf einer RI für den Zeitraum
    von drei Jahren zu. Es gibt keine Vorauszahlung. Sie zahlen jedoch eine monatliche Gebühr.
3 Jahre mit teilweiser Vorauszahlung

    Bei einer dreijährigen Laufzeit mit teilweiser Vorauszahlung stimmen Sie dem Kauf einer RI für den
    Zeitraum von drei Jahren zu. Es gibt eine Vorauszahlung und Sie zahlen eine monatliche Gebühr.
    Das bedeutet, dass die Vorabkosten zwar höher als bei einer Laufzeit ohne Vorauszahlung sind, die
    monatlichen Kosten jedoch niedriger sind. Sie zahlen also insgesamt einen niedrigeren Preis als für
    eine RI ohne Vorauszahlung.
3 Jahre mit vollständiger Vorauszahlung

    Bei einer dreijährigen Laufzeit ohne Vorauszahlung stimmen Sie dem Kauf einer RI für den Zeitraum
    von drei Jahren zu. Es gibt keine monatliche Gebühr. Sie zahlen beim Kauf der RI die gesamten
    Kosten.
3 Jahre ohne Vorauszahlung – Convertible Reserved Instances

    Bei einer dreijährigen Laufzeit ohne Vorauszahlung stimmen Sie dem Kauf einer RI für den Zeitraum
    von drei Jahren zu. Es gibt keine Vorauszahlung. Sie zahlen jedoch eine monatliche Gebühr. Im
    Fall von Convertible RIs können Sie die Instance-Familien, Betriebssysteme oder Tenancys Ihrer
    Convertible RIs während der Laufzeit Ihres RI-Vertrags ändern.
3 Jahre mit teilweiser Vorauszahlung – Convertible Reserved Instances

    Bei einer dreijährigen Laufzeit mit teilweiser Vorauszahlung stimmen Sie dem Kauf einer RI für den
    Zeitraum von drei Jahren zu. Es gibt eine Vorauszahlung und Sie zahlen eine monatliche Gebühr.
    Das bedeutet, dass die Vorabkosten zwar höher als bei einer Laufzeit ohne Vorauszahlung sind,
    die monatlichen Kosten jedoch niedriger sind. Sie zahlen also insgesamt einen niedrigeren Preis
    als für eine RI ohne Vorauszahlung. Im Fall von Convertible RIs können Sie die Instance-Familien,
    Betriebssysteme oder Tenancys Ihrer Convertible RIs während der Laufzeit Ihres RI-Vertrags ändern.
3 Jahre mit vollständiger Vorauszahlung – Convertible Reserved Instances

    Bei einer dreijährigen Laufzeit ohne Vorauszahlung stimmen Sie dem Kauf einer RI für den Zeitraum
    von drei Jahren zu. Es gibt keine monatliche Gebühr. Sie zahlen beim Kauf der RI die gesamten
    Kosten. Im Fall von Convertible RIs können Sie die Instance-Familien, Betriebssysteme oder Tenancys
    Ihrer Convertible RIs während der Laufzeit Ihres RI-Vertrags ändern.

Datenübertragung
Bei der Übertragung von Daten zu und aus Amazon EC2 können zusätzliche Kosten entstehen. Wenn Sie
wissen, wie viele Daten Sie in einem Monat voraussichtlich hochladen oder herunterladen, können Sie
diese Kosten Ihrer Schätzung hinzufügen. Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt Datenübertragung
(Data Transfer) auf der Seite On-Demand-Preise.

Arbeitsspeicher (Blockspeicher)
Sie können Schätzungen für den Ihrer Instance angefügten Speicher oder für Snapshots Ihrer Instance
hinzufügen. Wenn Sie Ihrer Instance Speicher anfügen, können Sie Datenbanken ausführen, Protokolle

                                             15
AWS-Preisrechner Benutzerhandbuch
                                   Erweiterte Schätzungen

speichern oder Start-Volumes für Ihre Instance erstellen. Snapshots erstellen Sicherungen Ihrer Daten auf
Ihrer Instance. Sie können Ihrer Hauptschätzung Schätzungen für reguläre Snapshots hinzufügen.

Generieren von Amazon EBS-Schätzungen
Sie können die auf Ihren Amazon EBS-Volumes gespeicherten Daten auf Amazon Simple Storage Service
(Amazon S3) sichern, indem Sie zeitpunktgesteuerte Snapshots erstellen. Snapshots sind inkrementelle
Sicherungen, d. h., es werden nur die Blöcke auf dem Gerät gespeichert, die seit der letzten Snapshot-
Speicherung geändert wurden. Hierdurch wird die zum Erstellen des Snapshots erforderliche Zeit verringert
und es werden Speicherkosten eingespart, weil keine Datenduplikate angelegt werden. Wenn Sie einen
Snapshot löschen, werden nur die für diesen Snapshot benötigten Daten entfernt. Jeder Snapshot
enthält alle Informationen, die Sie für die Wiederherstellung Ihrer Daten (ab dem Erstellungszeitpunkt des
Snapshots) auf einem neuen Amazon EBS-Volume benötigen.

Die Gesamtkosten für einen Snapshot bestehen aus den Kosten für den ersten Snapshot zzgl. der
inkrementellen Snapshots. AWS Pricing Calculator berechnet die Preise auf der Grundlage der Annahme,
dass Sie AWS Step Functions und Amazon CloudWatch verwenden, um einen automatisierten monatlichen
Aufbewahrungszeitraum für Ihre Snapshots zu erstellen. Das bedeutet, dass Ihre Snapshots jeden Monat
ersetzt werden.

Kalkulieren von Amazon EBS-Preisen

Snapshots werden mit einer bestimmten Häufigkeit gespeichert (monatlich, wöchentlich, täglich oder
stündlich). Daher verringert sich der Aufbewahrungszeitraum für jeden inkrementellen Snapshot für einen
Monat, während dieser Monat fortschreitet. AWS Pricing Calculator versucht, die Kosten der von Ihnen
gewählten Services auf Monatsbasis zu schätzen.

Die Preise für Snapshot gelten für den anfänglichen Snapshot und die inkrementellen Snapshots.

Berechnen wöchentlicher inkrementeller Amazon EBS-Preise

AWS Pricing Calculator verwendet 7 bis 30 verschiedene Datenpunkte, um die Schätzung für einen
spezifischen inkrementellen Snapshot zu berechnen. Wir können die monatliche Berechnung mittels der
folgenden mathematischen Formel für einen Snapshot ausdrücken, der wöchentlich stattfinden soll und
einen monatlichen Aufbewahrungszeitraum hat.

Verwenden wir diese Formel in einem Beispiel. Sie geben für einen Snapshot-Speicher die Häufigkeit als
wöchentlich und die Menge des benötigten Speichers mit 30 GB an. Jeder Snapshot-Speicher kostet 0,05
USD/GB.

 Woche                Snapshot-Größe       AufbewahrungsdauerKostenformel             Snapshot-Kosten

 Snapshot für         30 GB                Drei Wochen          30 x 0,0375 USD       1,125 USD
 Woche 1                                                        [0,05 USD x ¾]

 Snapshot für         30 GB                Zwei Wochen          30 x 0,025 USD        0,75 USD
 Woche 2                                                        [0,05 USD x ½]

 Snapshot für         30 GB                Eine Woche           30 x 0,0125 USD       0,375 USD
 Woche 3                                                        [0,05 USD x ¼]

Die monatlichen Gesamtkosten dieser drei inkrementellen Snapshots (unter Berücksichtigung des
Aufbewahrungszeitraums) betragen 2,25 USD.

                                              16
AWS-Preisrechner Benutzerhandbuch
                                  Erweiterte Schätzungen

Ohne Berücksichtigung des Aufbewahrungszeitraums wird der Snapshot so berechnet, als ob jeder
Snapshot für die gesamte Zeitdauer gespeichert würde. Dies kann mithilfe der folgenden mathematischen
Formel ausgedrückt werden.

Wir verwenden dasselbe Beispiel wie eben, ohne jedoch den Aufbewahrungszeitraum zu berücksichtigen.
Sie geben für einen Snapshot-Speicher die Häufigkeit als wöchentlich und die Menge des benötigten
Speichers mit 30 GB an. Jeder Snapshot-Speicher kostet 0,05 USD/GB.

Woche                Snapshot-Größe       AufbewahrungsdauerKostenformel           Snapshot-Kosten

Snapshot für         30 GB                Nicht               30 x 0.05 USD        1,50 USD
Woche 1                                   berücksichtigt

Snapshot für         30 GB                Nicht               30 x 0.05 USD        1,50 USD
Woche 2                                   berücksichtigt

Snapshot für         30 GB                Nicht               30 x 0.05 USD        1,50 USD
Woche 3                                   berücksichtigt

In diesem Fall betragen die monatlichen Gesamtkosten dieser drei inkrementellen Snapshots (ohne
Berücksichtigung des Aufbewahrungszeitraums) 4,50 USD.

Anders ausgedrückt, liegen die Kosten für einen mit Aufbewahrungsdauer berechneten Snapshot um 50 %
unter den Kosten für einen Snapshot, der ohne Aufbewahrungsdauer berechnet wird.

                                            17
AWS-Preisrechner Benutzerhandbuch

Exportieren von Schätzungen
   Sie können Ihre AWS Pricing Calculator-Schätzung als CSV-Datei exportieren. So speichern Sie alle
   Parameter, die AWS Pricing Calculator zum Erstellen der Schätzung verwendet hat, und können diese
   nutzen, wenn Sie AWS-Services einrichten.

   So exportieren Sie eine AWS Pricing Calculator-Schätzung:

   Gehen Sie wie folgt vor, um Ihre AWS Pricing Calculator-Schätzung für eine spätere Verwendung zu
   exportieren.

   1.   Open AWS Pricing Calculator at https://calculator.aws/#/.
   2.   Klicken Sie auf der Seite My estimate (Meine Schätzung) auf dem Banner auf Export (Exportieren).
   3.   Wählen Sie im Dialogfeld Save File (Datei speichern) und OK aus.

                                                  18
AWS-Preisrechner Benutzerhandbuch
                                  Service-spezifische Ressourcen

Ressourcen
    Die folgenden verwandten Ressourcen bieten Ihnen nützliche Informationen für die Arbeit mit diesem
    Service.

Service-spezifische Ressourcen
    Jeder AWS-Service besitzt eine eigene Dokumentation, die Ihnen helfen kann, den Service zu verstehen.

    • Amazon Elastic Compute Cloud-Dokumentation – Stellt die Dokumentation für die Verwendung von
      Amazon Elastic Compute Cloud (Amazon EC2) bereit.
    • Elastic Load Balancing-Dokumentation – Stellt die Dokumentation für die Verwendung von Elastic Load
      Balancing bereit.
    • Amazon Elastic Block Store-Dokumentation – Stellt die Dokumentation für die Verwendung von Amazon
      Elastic Block Store bereit.

Allgemeine AWS-Ressourcen
    AWS stellt Ihnen verschiedene nützliche Anleitungen, Foren, Kontaktinformationen und weitere Ressourcen
    bereit.

    • AWS-Entwicklerressourcenzentrum – Stellt eine zentrale Stelle bereit, an der Sie Dokumentationen,
      Code-Beispiele, Versionshinweise und andere Informationen finden können, die Sie bei der Entwicklung
      innovativer Anwendungen mit AWS unterstützen.
    • AWS Training und Kurse – Links zu rollenbasierten und speziellen Kursen sowie Übungseinheiten zum
      Selbststudium, mit denen Sie Ihre AWS-Kompetenzen verbessern und praktische Erfahrungen gewinnen
      können.
    • AWS-Entwicklertools – Links zu Entwicklertools und -ressourcen, die Ihnen Dokumentationen, Code-
      Beispiele, Versionshinweise und andere Informationen bereitstellen, die Sie bei der Entwicklung
      innovativer Anwendungen mit AWS unterstützen.
    • AWS Support Center – der Hub für die Erstellung und Verwaltung Ihrer AWS Support-Fälle. Stellt
      darüber hinaus Links zu weiteren nützlichen Ressourcen bereit, beispielsweise Foren, häufig gestellten
      technischen Fragen, Status der Service-Integrität und AWS Trusted Advisor.
    • AWS Support – Die primäre Website für Informationen zu AWS Support, einem persönlichen und
      reaktionsschnellen Support-Channel, der Sie bei der Erstellung und Ausführung von Anwendungen in der
      Cloud unterstützt.
    • Kontaktieren Sie uns – Eine zentrale Kontaktstelle für Anfragen zu AWS-Abrechnungen, Ihrem Konto,
      Ereignissen, Fällen von Missbrauch und anderen Problemen.
    • Nutzungsbedingungen für die AWS-Website – detaillierte Informationen zu unseren Urheber- und
      Markenrechten, zu Ihrem Konto, zu Ihrer Lizenz, zu Ihrem Zugriff auf die Website und zu weiteren
      Themen.

                                                 19
AWS-Preisrechner Benutzerhandbuch

Dokumentverlauf für
Benutzerhandbuch
   In der folgenden Tabelle wird die Dokumentation für diese Version von AWS Pricing Calculator aufgeführt.

   • Letzte Aktualisierung der Dokumentation: 23. Oktober 2018

    update-history-change              update-history-description         update-history-date

    Anfänglicher Start (p. 20)         Erste Veröffentlichung der         October 23, 2018
                                       Dokumentation

                                                20
AWS-Preisrechner Benutzerhandbuch

AWS-Glossar
   Die aktuelle AWS-Terminologie finden Sie im AWS-Glossar im AWS General Reference.

                                             21
Sie können auch lesen
NÄCHSTE FOLIEN ... Stornieren