Belletristik - Random House

 
Belletristik - Random House
Belletristik

  Inhaltsverzeichnis btb Taschenbuch
Belletristik - Random House
Inhaltsverzeichnis
                (DE = Deutsche Erstausgabe; OA = Originalausgabe; NA= Neuausgabe)

                                                Belletristik

Daisy Johnson       - Untertauchen (DE) .................................................................... 14. Sept 2020
Anthony Doerr - Die Tiefe ....................................................................................... 12. Okt 2020
Daniel Wisser - Königin der Berge ........................................................................... 12. Okt 2020
Christian Haller - Die verschluckte Musik ............................................................... 09. Nov 2020
Hanns-Josef Ortheil - Der von den Löwen träumte ............................................... 09. Nov 2020
Maja Lunde - Die Letzten ihrer Art ........................................................................... 09. Nov2020
Fiona Mozley - Elmet (DE) ....................................................................................... 09. Nov 2020
Ottessa Moshfegh - Mein Jahr der Ruhe und Entspannung ................................... 14. Dez 2020
Colson Whitehead - Die Nickel Boys ....................................................................... 14. Dez 2020
Leïla Slimani - All das zu verlieren ............................................................................ 11. Jan 2021
Jamil Jan Kochai - 99 Nächte in Logar (DE) ............................................................... 11. Jan2021
Karl Ove Knausgård - Im Frühling ........................................................................... 08. Feb 2021
Lidia Yuknavitch - Das Lied der Kämpferin (DE) ...................................................... 08. Mrz 2021
Ulrich Woelk - Der Sommer meiner Mutter ........................................................... 08. Mrz 2021
António Lobo Antunes - Vom Wesen der Götter ................................................... 08. Mrz 2021
Angelika Overath - Nahe Tage (NA) ....................................................................... 08. Mrz 2021

                                         Krimi & Thriller
Håkan Nesser - Der Verein der Linkshänder ........................................................... 12. Okt 2020
Robert Hültner - Inspektor Kajetan: Die gesamte Reihe (NA) ................................ 28. Mai 2020
Helene Tursten - Schneenacht (DE) ......................................................................... 11. Jan 2021
Melanie Raabe - Die Wälder ................................................................................... 08. Feb 2021
Graeme Macrae Burnet - Das Verschwinden der Adèle Bedeau ........................... 08. Mrz 2021
Belletristik - Random House
Franzobel - Rechtswalzer ....................................................................................... 08. Mzr 2021

                                                 Sachbuch
Helena Hunt (Hrsg.) - Ruth Bader Ginsburg (DE) .................................................... 14. Sep 2020
Jamie Margolin - Youth to Power (DE) .................................................................... 14. Sep 2020
Martha C. Nussbaum - Königreich der Angst .......................................................... 09. Nov 2020
Bernd Schmidt (Hrsg.) - Terror - Das Recht braucht eine Bühne (OA) ................... 12. Okt 2020
Thomas Pletzinger - The Great Nowitzki ................................................................. 08. Feb 2021
Michaela Karl - „Ich würde so etwas nie ohne Lippenstift lesen“ .......................... 08. Mrz 2021
Lukas Bärfuss - Krieg und Liebe .............................................................................. 08. Mrz 2021
Belletristik - Random House
Belletristik
Belletristik - Random House
Daisy Johnson
Untertauchen
Roman
Originaltitel: Everything Under
Aus dem Englischen von Birgit Maria Pfaffinger
DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Paperback
304 Seiten, 13,5 x 20,6 cm
ISBN 978-3-442-71780-4
ca. € 12,00 [D] / € 12,40 [A] / CHF 17,90
Erscheinungstermin: 14. September 2020

Die literarische Sensation aus England
»Daisy Johnson ist eine Wahnsinnserzählerin!« Lauren Groff

Sechzehn Jahre ist es her, dass sie ihre Mutter zuletzt gesehen hat. Die Hälfte ihres Lebens hat sie
versucht, ihre Kindheit zu vergessen - die Zeit auf dem Fluss, auf einem Hausboot, frei und
ungebunden. Die Jahre danach, als ihre Mutter plötzlich weg war und sie bei Pflegeeltern unterkam.
Gretel hat nicht aufgegeben, bei Kliniken, Leichenhäusern und Polizeistationen nachgefragt. Dann
bringt ein Anruf die beiden wieder zusammen. Doch die Zeit hat ihre Spuren hinterlassen. Während
das Erinnerungsvermögen der Mutter zusehends schwindet, will die Tochter endlich verstehen.
Warum wurde sie im Stich gelassen? Was ist damals geschehen, in jenem letzten Winter auf dem
Fluss?

                             Daisy Johnson, 1990 geboren, war mit 27 Jahren die jüngste Finalistin
                             des renommierten Man Booker Prize. Bereits für ihr Debüt »Fen«
                             wurde sie mehrfach mit Preisen ausgezeichnet. Johnson gilt als einer
                             der »faszinierendsten Stimmen ihrer Generation« (Entertainment
                             Weekly). Der New Yorker nannte den Roman »bezaubernd schön«, die
                             New York Times feierte seine »erzählerische Wucht«. Daisy Johnson
                             lebt in Oxford am Ufer der Themse.

 © Pollyana Johnson

Kontakt in der Presseabteilung: Inge Kunzelmann, Tel.: +49(89)4136-3565, Fax: +49(89)4136-3723,
inge.kunzelmann@randomhouse.de
Stand: Mai 20
Belletristik - Random House
Anthony Doerr
Die Tiefe
Stories
Originalverlag: C.H. Beck
Aus dem Amerikanischen von Werner Löcher-Lawrence
Broschur
ca. 267 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN 978-3-442-77005-2
ca. € 11,00 [D] / € 11,40 [A] / CHF 16,90
Erscheinungstermin: 12. Oktober 2020

»Die ganze Welt in ein paar Sätzen, das ist große Erzählkunst.« Gregor
Sander, Radio eins rbb
»Dieses obsessive Erzählen, das sich nicht um Regeln kümmert, erzeugt einen
Zauber, dem man sich schwer entziehen kann.« Der Spiegel

Die sechs Stories dieses Bandes, angesiedelt auf drei verschiedenen Kontinenten, handeln von
Erinnerung und Liebe. In jedem Augenblick, sagt Anthony Doerr, verschwinden überall auf der Welt
unzählige Erinnerungen, dabei sind sie es, die unserem Leben Sinn und Zusammenhang verleihen.
Gleichzeitig erforschen Kinder neues, unbekanntes Terrain, formen frische Erinnerungen, erfinden
die Welt neu. Doerr erzählt von fast mystischen Momenten, in denen die Zeit aufgehoben scheint
und die Toten anwesend sind. Die Welt wird transparent, wenn dieser große und preisgekrönte
Erzähler sie und ihre Bewohner beschreibt.

 Anthony Doerr, 1973 in Cleveland geboren, lebt mit seiner Familie in Boise, Idaho. Für seinen
 Roman „Alles Licht, das wir nicht sehen“ erhielt er 2015 den Pulitzer Prize. Der Roman wurde ein
 internationaler Bestseller und in mehr als 40 Sprachen übersetzt. Für seine Erzählungen und
 Romane wurde Doerr vielfach ausgezeichnet.

Kontakt in der Presseabteilung: Nina Portheine, Tel.: +49(89)4136-3207, Fax: +49(89)4136-3723,
Nina.Portheine@randomhouse.de
Stand: Mai 20
Belletristik - Random House
Daniel Wisser
Königin der Berge
Roman
Originalverlag: Jung und Jung
Broschur
ca. 400 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN 978-3-442-77002-1
ca. € 12,00 [D] / € 12,40 [A] / CHF 17,90
Erscheinungstermin: 12. Oktober 2020

»Einer der wirklich großen Romane der vergangenen Jahre.« Clemens J. Setz
Ausgezeichnet mit dem Österreichischen Buchpreis 2018

Herzzerreißend komisch erzählt dieser Roman von den letzten Dingen – und den vorletzten und
vorvorletzten, vom Leben in seiner schrecklichen Schönheit und der Unmöglichkeit zu sagen, wann
man es gut sein lassen kann.
Robert Turin, Mitte vierzig, will in der Schweiz sterben, denn dort könnte er selbst bestimmen, wann
es so weit ist. Lieber noch wäre es ihm, er wäre nicht unheilbar krank, aber an der Diagnose ist nicht
zu rütteln: Multiple Sklerose. Um seiner Frau nicht zur Last zu fallen, übersiedelt er freiwillig in ein
Heim. Pflegeleicht ist der verschrobene Patient nicht, das merken die Schwestern bald. Während sich
sein Zustand verschlechtert, beschließt er, seinem Leben ein Ende zu setzen. Doch so einfach ist das
nicht: Auch zum Sterben braucht man Hilfe. Und wer fährt ihn in die Schweiz?

                              Daniel Wisser, 1971 in Klagenfurt geboren, schreibt Prosa, Gedichte,
                              Songtexte. 1994 Mitbegründer des Ersten Wiener
                              Heimorgelorchesters, zuletzt erschien das Album »Die Letten werden
                              die Esten sein«. 2018 wurde er für den Roman »Königin der Berge«
                              mit dem Österreichischen Buchpreis und dem Johann-Beer-Preis
                              ausgezeichnet. Daniel Wisser lebt in Wien.
 © Arnold Pöschl

Kontakt in der Presseabteilung: Nina Portheine, Tel.: +49(89)4136-3207, Fax: +49(89)4136-3723,
Nina.Portheine@randomhouse.de
Stand: Mai 20
Belletristik - Random House
Christian Haller
Die verschluckte Musik
Roman
Originalverlag: Luchterhand
Broschur
ca. 272 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN 978-3-442-77033-5
ca. € 12,00 [D] / € 12,40 [A] / CHF 17,90
Erscheinungstermin: 09. November 2020

Eine jüdische Familie im Bukarest zwischen den Weltkriegen.
Der große autobiographische Roman Christian Hallers in einer Neuausgabe.

Eine untergegangene Welt lebt wieder auf, jene elegante, kultivierte Welt, die der rumänischen
Hauptstadt Bukarest den Ruf eines "Paris des Ostens" eingetragen hatte. Dort wächst die Mutter des
Erzählers zu Beginn des 20. Jahrhunderts in einer großbürgerlichen Atmosphäre auf und kann
scheinbar ohne Sorgen ihre Tage verbringen. Doch bald kündigen sich die Katastrophen des
Jahrhunderts an, die auch über diese Familie hereinbrechen werden...

                             Christian Haller wurde 1943 in Brugg, Schweiz geboren, studierte
                             Biologie und gehörte der Leitung des Gottlieb Duttweiler-Instituts bei
                             Zürich an. Er wurde u. a. mit dem Aargauer Literaturpreis (2006), dem
                             Schillerpreis (2007) und dem Kunstpreis des Kantons Aargau (2015)
                             ausgezeichnet. Zuletzt sind von ihm die ersten beiden Teile seiner
                             autobiographischen Trilogie erschienen: »Die verborgenen Ufer«
 © Marita Höckendorff        sowie »Das unaufhaltsame Fließen«. Er lebt als Schriftsteller in
                             Laufenburg.

Kontakt in der Presseabteilung: Nina Portheine, Tel.: +49(89)4136-3207, Fax: +49(89)4136-3723,
Nina.Portheine@randomhouse.de
Stand: Mai 20
Belletristik - Random House
Hanns-Josef Ortheil
Der von den Löwen träumte
Roman
Originalverlag: Luchterhand
Broschur
ca. 352 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN 978-3-442-77037-3
ca. € 12,00 [D] / € 12,40 [A] / CHF 17,90
Erscheinungstermin: 09. November 2020

Der große Venedig-Roman von Hanns-Josef Ortheil
»Ortheil ist wieder ein Roman gelungen, der Sehnsucht weckt und ein
außerordentliches Lesevergnügen bereitet.« WDR 5

Als Ernest Hemingway 1948 nach Venedig reist, ist er in einer schweren Krise. Starke Depressionen
haben dazu geführt, dass er lange keinen Roman mehr veröffentlicht hat. In der Einsamkeit eines
Landhauses in der Lagune versucht er, wieder zum Schreiben zu finden. Halt gibt ihm die
Freundschaft zu einem jungen Fischer, der ihn auf der Entenjagd begleitet. Aber auch die Liebe zu
einer achtzehnjährigen Venezianerin führt ihn ins Leben zurück. Langsam entsteht ein Venedig-
Roman, während der junge Fischer die Atmosphären einer ganz anderen Geschichte wittert: Die von
einem alten Mann und seiner Liebe zum Meer…

                                 Hanns-Josef Ortheil wurde 1951 in Köln geboren. Er ist Schriftsteller,
                                 Pianist und Professor für Kreatives Schreiben und Kulturjournalismus
                                 an der Universität Hildesheim. Seit vielen Jahren gehört er zu den
                                 beliebtesten und meistgelesenen deutschen Autoren der Gegenwart.
                                 Sein Werk wurde mit vielen Preisen ausgezeichnet, darunter dem
                                 Thomas-Mann-Preis, dem Nicolas-Born-Preis, dem Stefan-Andres-Preis
 © Luchterhand Literaturverlag   und zuletzt dem Hannelore-Greve-Literaturpreis. Seine Romane
                                 wurden in über zwanzig Sprachen übersetzt.

Kontakt in der Presseabteilung: Britta Puce, Tel.: +49(89)4136-3564, Fax: +49(89)4136-3723,
Britta.Puce@randomhouse.de
Stand: Mai 20
Belletristik - Random House
Maja Lunde
Die Letzten ihrer Art
Roman
Originalverlag: btb HC
Aus dem Norwegischen von Ursel Allenstein
Klappenbroschur
ca. 640 Seiten, 12,5 x 18,7 cm
ISBN 978-3-442-77040-3
ca. € 12,00 [D] / € 12,40 [A] / CHF 17,90
Erscheinungstermin: 09. November 2020

»Dieses Buch geht jeden etwas an.« Stern
»Maja Lunde bringt den Zeitgeist auf den Punkt.« ZDF Morgenmagazin

Vom St. Petersburg der Zarenzeit über das Deutschland des Zweiten Weltkriegs bis in ein Norwegen
der nahen Zukunft erzählt Maja Lunde von drei Familien, dem Schicksal einer seltenen Pferderasse
und vom Kampf gegen das Aussterben der Arten. Ein bewegender Roman über Freiheit und
Verantwortung, die große Gemeinschaft der Lebewesen und die alles entscheidende Frage: Reicht
ein Menschenleben, um die Welt für alle zu verändern?

                             Maja Lunde wurde 1975 in Oslo geboren, wo sie auch heute noch mit
                             ihrer Familie lebt. Sie ist eine bekannte Drehbuch- sowie Kinder- und
                             Jugendbuchautorin. Die Geschichte der Bienen ist ihr erster Roman für
                             Erwachsene, der zunächst national und schließlich auch international
                             für Furore sorgte. Er stand monatelang auf der norwegischen
                             Bestsellerliste und wurde mit dem Norwegischen Buchhändlerpreis
 © Oda Berby                 ausgezeichnet.

Kontakt in der Presseabteilung: Britta Puce, Tel.: +49(89)4136-3564, Fax: +49(89)4136-3723,
Britta.Puce@randomhouse.de
Stand: Mai 20
Fiona Mozley
Elmet
Roman
Originaltitel: Elmet
Aus dem Englischen von Thomas Gunkel
DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Paperback
ca. 380 Seiten, 13,5 x 20,6 cm
ISBN 978-3-442-77043-4
ca. € 12,00 [D] / € 12,40 [A] / CHF 17,90
Erscheinungstermin: 09. November 2020

»Book of the Year« (The Guardian, The Observer, Financial Times)

»Ein echtes Juwel.« The Guardian

John Smythe ist mit seinen Kindern Cathy und Daniel aufs Land gezogen, nach Yorkshire, wo die
Mutter der beiden herkam. In die Wälder von Elmet, einem Gebiet, das nach einem unabhängigen
keltischen Königsreich benannt ist und um das sich viele Mythen ranken. Von Unabhängigkeit
träumen auch die drei - und von einem anderen Leben. Sie wohnen in einem Häuschen, das sie
eigenhändig erbaut haben, mitten in der Natur, nicht weit von der Eisenbahnlinie Edinburgh-London
entfernt. Daniel und seine Schwester gehen nicht zur Schule, werden von einer Bekannten im Dorf
unterrichtet. Nur manchmal muss der Vater fort zu illegalen Faustkämpfen. In diesen Zeiten, in
denen es immer weniger Arbeit gibt im Norden Englands, der einzige Weg, um die Familie über
Wasser zu halten. Doch dann steht eines Tages ein Mann vor der Tür, der behauptet, dass alles ihm
gehört - der Wald, der Grund und Boden, das Häuschen, in dem sie leben. Ihn kümmert der Wald
eigentlich nicht, er bewirtschaftet ihn nicht. Aber er pocht auf sein Recht.

                             Fiona Mozley wurde 1988 im Londoner Stadtbezirk Hackney geboren.
                             Sie studierte in Cambridge und lebt heute in York, im Nordosten
                             Englands, wo sie im Little Apple Bookshop arbeitet. Das erste Kapitel
                             von »Elmet« tippte Fiona Mozley auf einer Zugfahrt nach London in ihr
                             Handy. Der Guardian nannte den Roman »ein Juwel«, der Economist
                             »überwältigend und unvergesslich«. Er wurde u.a. mit dem Sunday
 © Fiona Mozley              Times Writer of the Year Award und dem Sommerset Maugham
                             Award ausgezeichnet und stand auf der Shortlist des Man Book Prize.

Kontakt in der Presseabteilung: Inge Kunzelmann, Tel.: +49(89)4136-3565, Fax: +49(89)4136-3723,
inge.kunzelmann@randomhouse.de
Stand: Mai 20
Ottessa Moshfegh
Mein Jahr der Ruhe und Entspannung
Roman
Originaltitelverlag: Liebeskind
Broschur
ca. 320 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN 978-3-442-71945-7
ca. € 12,00 [D] / € 12,40 [A] / CHF 17,90
Erscheinungstermin: 14. Dezember 2020

Der Shooting-Star der amerikanischen Gegenwartsliteratur!
Autorin nominiert für den Man Booker Prize und augezeichnet mit dem
PEN/Hemingway Award.

Unbefangen und mit bissiger Ironie erzählt Ottessa Moshfegh von einer Frau, die Winterschlaf hält,
um ihrer aufgeputschten Scheinwelt zu entkommen. Der neue Roman von einer der wichtigsten
neuen Stimmen der amerikanischen Literatur.

Ottessa Moshfegh wurde in Boston geboren und ist kroatisch-persischer Abstammung. Sie wurde
in die Granta-Liste der zwanzig besten jungen Autoren aus den USA aufgenommen. »Eileen« stand
auf der Shortlist des Man Booker Prize und wurde mit dem PEN/Hemingway Award ausgezeichnet.
Ottessa Moshfegh lebt in Los Angeles.

Kontakt in der Presseabteilung: Nina Portheine, Tel.: +49(89)4136-3207, Fax: +49(89)4136-3723,
Nina.Portheine@randomhouse.de
Stand: Mai 20
Colson Whitehead
Die Nickel Boys
Roman
Originalverlag: Hanser
Aus dem Amerikanischen von Dr. Henning Ahrens
Klappenbroschur
ca. 224 Seiten, 12,5 x 18,7 cm
ISBN 978-3-442-77042-7
ca. € 12,00 [D] / € 12,40 [A] / CHF 17,90
Erscheinungstermin: 14. Dezember 2020

Der neue große Roman von Colson Whitehead nach »Underground Railroad«
Autor ausgezeichnet mit dem National Book Award und dem Pulitzer-Preis

Florida, Anfang der sechziger Jahre. Der sechzehnjährige Elwood lebt mit seiner Großmutter im
Schwarzen Ghetto von Tallahassee und ist ein Bewunderer Martin Luther Kings. Als er einen Platz am
College bekommt, scheint sein Traum von gesellschaftlicher Veränderung in Erfüllung zu gehen. Doch
durch einen Zufall gerät er in ein gestohlenes Auto und wird ohne gerechtes Verfahren in die
Besserungsanstalt Nickel Academy gesperrt. Dort werden die Jungen missbraucht, gepeinigt und
ausgenutzt. Erneut bringt Whitehead den tief verwurzelten Rassismus und das nicht enden wollende
Trauma der amerikanischen Geschichte zutage. Sein neuer Roman, der auf einer wahren Geschichte
beruht, ist ein Schrei gegen die Ungerechtigkeit.

Colson Whitehead, 1969 in New York geboren, studierte an der Harvard University und arbeitete für
die New York Times, Harper's und Granta. Whitehead erhielt den Whiting Writers Award (2000)
sowie den Young Lion’s Fiction Award (2002) und war Stipendiat des MacArthur „Genius“
Fellowship. Für seinen Roman »Underground Railroad« wurde er mit dem National Book Award
2016 und dem Pulitzer-Preis 2017 ausgezeichnet. Der Autor lebt in Brooklyn.

Kontakt in der Presseabteilung: Nina Portheine, Tel.: +49(89)4136-3207, Fax: +49(89)4136-3723,
Nina.Portheine@randomhouse.de
Stand: Mai 20
Leïla Slimani
All das zu verlieren
Roman
Originalverlag: Luchterhand
Aus dem Französischen von Amelie Thoma
Klappenbroschur
ca. 224 Seiten, 12,5 x 18,7 cm
ISBN 978-3-442-71969-3
ca. € 11,00 [D] / € 11,40 [A] / CHF 16,90
Erscheinungstermin: 11. Januar 2021

»Keiner schreibt interessanter über die Abgründe unserer Zeit als die
Goncourt-Preisträgerin Leïla Slimani.« Mara Delius / Die Welt

»Leïla Slimani ist die neue Stimme der französischen Literatur.« ZEITmagazin

Kann man sich zu seinem Glück zwingen? Prix Goncourt-Preisträgerin Leïla Slimani erzählt von der
Zerrissenheit einer Frau. Nach außen hin führt Adèle ein Leben, dem es an nichts fehlt. Sie arbeitet
für eine Pariser Tageszeitung, ist unabhängig. Mit ihrem Ehemann, einem Chirurgen, und ihrem
kleinen Sohn lebt sie in einem schicken Viertel, ganz in der Nähe von Montmartre. Sie reisen, sie
fahren übers Wochenende ans Meer. Dennoch macht Adèle dieses Leben nicht glücklich. Gelangweilt
eilt sie durch die grauen Straßen, trifft sich mit Männern, hat Sex mit Fremden. Sie weiß, dass ihr die
Kontrolle entgleitet. Sie weiß, dass sie ihre Familie verlieren könnte. Trotzdem setzt sie alles aufs
Spiel.

                             Die französisch-marokkanische Autorin Leïla Slimani gilt als eine der
                             wichtigsten literarischen Stimmen Frankreichs. Slimani, 1981 in Rabat
                             geboren, wuchs in Marokko auf und studierte an der Pariser
                             Eliteuniversität Sciences Po. Ihre Bücher sind internationale Bestseller.
                             Für den Roman »Dann schlaf auch du« wurde ihr der renommierte
                             Prix Goncourt zuerkannt. »All das zu verlieren«, ebenfalls
                             preisgekrönt, erscheint in 25 Ländern. In den Essaybänden »Sex und
                             Lügen« und »Warum so viel Hass?« widmet Leïla Slimani sich dem
                             Islam und dem Feminismus sowie dem zunehmenden Fanatismus. Sie
                             lebt mit ihrer Familie in Paris.

 © © Patrice
 Normand/Opale/Leemage

Kontakt in der Presseabteilung: Nina Portheine, Tel.: +49(89)4136-3207, Fax: +49(89)4136-3723,
Nina.Portheine@randomhouse.de
Stand: Mai 20
Jamil Jan Kochai
99 Nächte in Logar
Roman
Originaltitel: 99 Nights in Logar
Aus dem Amerikanischen von Werner Löcher-Lawrence
DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Paperback
ca. 320 Seiten, 13,5 x 20,6 cm
ISBN 978-3-442-77045-8
ca. € 12,00 [D] / € 12,40 [A] / CHF 17,90
Erscheinungstermin: 11. Januar 2021

Ein packendes Porträt vom Leben im heutigen Afghanistan
»Phänomenal. Dieses Buch hat ein großes Herz.« The Guardian

Logar, Afghanistan, im Jahr 2005: Der 12-jährige Marwand kehrt mit seiner Familie für einen Sommer
aus den USA in seine Heimat zurück. Doch wie "Heimat" fühlt sich das Dorf ohne McDonald's, dafür
mit merkwürdigen Bräuchen und noch merkwürdigerer Sprache, überhaupt nicht an. Und dann beißt
ihm gleich am ersten Tag Budabasch, der dreibeinige Wachhund des Dorfes, eine Fingerspitze ab und
verschwindet in den Weiten des Hindukuschs. Für Marwand und seine Freunde beginnt eine
abenteuerliche Jagd durch ein kriegsversehrtes Land. Eine wilde und märchenhafte Suche in 99
Nächten nach dem eigenen Platz zwischen den Kulturen.
"Bevor ich es vergesse, hier sind ein paar Dinge, die ich in Logar sah: Eine Kobra. Sechs Kinder im
Alter von vier bis elf, die zu der Kobra liefen. Eine Kobra mit abgezogener Haut, von sechs Kindern
totgeschlagen. Eine Drohne (glaube ich?). 1.226 weiße Lilien. Einen wahren Gott. Keinen Budabasch."

Jamil Jan Kochai wurde in einem Flüchtlingscamp in Pakistan geboren, stammt aus dem afghanischen
Logar. Sein Debütroman "99 Nächte in Logar" wurde ausgezeichnet mit dem O. Henry Prize, nominiert
für den DSC Prize for South Asian Literature, steht auf der Shortlist des PEN/Hemingway Award für das
beste Debüt. Seine Essays und Prosa erschienen u.a. im New Yorker, der New York Times, der Los Angeles
Times. Kochai lebt in Kalifornien.

Kontakt in der Presseabteilung: Nina Portheine, Tel.: +49(89)4136-3207, Fax: +49(89)4136-3723,
Nina.Portheine@randomhouse.de
Stand: Mai 20
Karl Ove Knausgård
Im Frühling
Originaltitel: Om våren
Originalverlag: Luchterhand
Aus dem Norwegischen von Paul Berf
Klappenbroschur
ca. 256 Seiten, 12,5 x 18,7 cm
ISBN 978-3-442-77046-5
ca. € 11,00 [D] / € 11,40 [A] / CHF 16,90
Erscheinungstermin: 08. Februar 2021

»Wenn Sie Knausgård noch nicht kennen, beginnen Sie mit diesem Buch! Es ist ergreifend und
wunderschön ... Sie werden verstehen, wie er ist und warum so viele von uns ihm verfallen sind."
Los Angeles Book Review
»Für jeden, der neugierig ist auf diesen Schriftsteller, ist ›Im Frühling‹ ein wunderbarer Anfang. Es
ist das schmalste Buch, das er je geschrieben hat, aber es ist so voller Leben.« Washington Post
"Ich habe gerade dieses Buch für dich beendet. Was im Sommer von vor drei Jahren passierte, und
die Nachwehen davon, ist alles längst vorbei. Manchmal tut es weh zu leben, aber es gibt immer
etwas, wofür es sich zu leben lohnt."
Ein Tag im Frühling. Ein Tag zwischen Sonnenaufgang und Sonnenuntergang. Geprägt vom Anfang
des Lebens, von Aufbruch und Licht, aber auch von Dunkelheit und Beschwernis. Ein Vater und seine
neu geborene Tochter - auf dem Weg durch eine Landschaft voller Fülle, die das Schwere noch in sich
birgt. Ein Roman, geschrieben wie ein einziger Liebesbrief an eine Tochter und an das Leben.

                              Karl Ove Knausgård wurde 1968 geboren und gilt als wichtigster
                              norwegischer Autor seiner Generation. Als erster Debütant überhaupt
                              bekam er den Norwegischen Kritikerpreis verliehen. "Alles hat seine
                              Zeit", sein zweiter Roman war nominiert für den Nordischen
                              Literaturpreis und den internationalen IMPAC Dublin Literary Award.
                              "Sterben" - der erste Roman eines sechsbändigen, autobiographisch
                              angelegten literarischen Projektes - war das meist diskutierte Buch der
                              letzten Jahre, stand monatelang auf Platz eins der Bestsellerliste und
                              wurde mit dem wichtigsten norwegischen Literaturpreis, dem
                              Bragepreis ausgezeichnet. Der Roman wurde bislang in 14 weitere
                              Länder verkauft. 2012 wird diese autobiographische Reihe mit dem
                              Titel "Lieben" fortgeführt. Karl Ove Knausgård lebt mit seiner Familie
                              an der schwedischen Südküste bei Ystad.
 © André Loyning

Kontakt in der Presseabteilung: Nina Portheine, Tel.: +49(89)4136-3207, Fax: +49(89)4136-3723,
Nina.Portheine@randomhouse.de
Stand: Mai 20
Lidia Yuknavitch
Das Lied der Kämpferin
Roman
Originaltitel: The Book of Joan
DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Paperback
ca. 320 Seiten, 13,5 x 20,6 cm
ISBN 978-3-442-71739-2
ca. € 12,00 [D] / € 12,40 [A] / CHF 17,90
Erscheinungstermin: 08. März 2021

Wer die Macht über die Geschichten hat, hat die Macht über alle.
»Eines der wichtigsten Bücher des Jahres.« New York Times
»Schnallen Sie sich fest an, das wird ein wilder feministischer Trip.« Rebecca
Solnit
In einer nicht allzu fernen Zukunft ist die Erde ein düsterer Ort, heimgesucht von mörderischen
Kriegen, zerstört von den Menschen selbst und gewaltigen Naturkatastrophen. Einigen wenigen ist es
gelungen, sich auf eine Raumstation zu retten, um von hier aus die letzten Reserven der Erde zu
Plündern. Herrscher dieser neuen, trostlosen Welt ist ein ebenso tyrannischer wie blutrünstiger
Sektenführer. Doch eine Gruppe junger Rebellen lehnt sich auf gegen das eiserne Regime,
angespornt von der charismatischen Mädchen-Kriegerin Joan, die über ganz eigene Kräfte verfügt
und deren Geschichte das Schicksal zukünftiger Generationen bestimmen wird.

Lidia Yuknavitch zählt zu den herausragenden neuen weiblichen Stimmen der amerikanischen
Literatur. Sie ist preisgekrönte Autorin mehrerer Romane, Kurzgegeschichten und des gefeierten
Memoirs »The Chronology of Water«. Zu ihren Fans zählen u.a. Rebecca Solnit und Roxane Gay. Ihr
TED-Talk »The Beauty of Beeing a Misfit« wurde mehr als 2 Millionen Mal angeschaut. Lidia
Yuknavitch lehrt an der University of Oregon Kreatives Schreiben, Literaturwissenschaft und
Womens Studies.

Kontakt in der Presseabteilung: Nina Portheine, Tel.: +49(89)4136-3207, Fax: +49(89)4136-3723,
Nina.Portheine@randomhouse.de
Stand: Mai 20
Ulrich Woelk
Der Sommer meiner Mutter
Roman
Originaltitel: Der Sommer meiner Mutter
Broschur
ca. 189 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN 978-3-442-77026-7
ca. € 11,00 [D] / € 11,40 [A] / CHF 16,90
Erscheinungstermin: 08. März 2021

»Es beginnt mit einem Paukenschlag ... eine tolle Geschichte, die dramatisch
ausgeht« Christine Westermann, WDR
Nominiert für den Deutschen Buchpreis 2019

Sommer 1969. Der elfjährige Tobias fiebert am Stadtrand von Köln der ersten Mondlandung
entgegen, während sich seine eher konservativen Eltern mit den politisch engagierten und flippigen
neuen Nachbarn anfreunden. Deren dreizehnjährige Tochter Rosa bringt Tobias nicht nur Popmusik
und Literatur bei, auch was das Liebesleben hat angeht, hat sie ihm einiges voraus. Zwischen den
den Eltern entwickelt sich ebenfalls eine wechselseitige Anziehung, aber die Liebe geht andere Wege
als vermutet.

Ulrich Woelk, geboren 1960, studierte Physik und Philosophie in Tübingen. Sein erster Roman,
»Freigang«, erschien 1990 und wurde mit dem Aspekte-Literaturpreis ausgezeichnet. Woelk lebt
als freier Schriftsteller und Dramatiker in Berlin. Seine Romane und Erzählungen sind unter
anderem ins Englische, Französische, Chinesische und Polnische übersetzt.

Kontakt in der Presseabteilung: Nina Portheine, Tel.: +49(89)4136-3207, Fax: +49(89)4136-3723,
Nina.Portheine@randomhouse.de
Stand: Mai 20
António Lobo Antunes
Vom Wesen der Götter
Roman
Originalverlag: Luchterhand
Broschur
Aus dem Portugiesischen von Maralde Meyer-
Minnemann
ca. 720 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN 978-3-442-77050-2
ca. € 15,00 [D] / € 15,50 [A] / CHF 21,90
Erscheinungstermin: 08. März 2021

»Der wohl größte noch lebende Schriftsteller Portugals.« 3sat Kulturzeit
Lobo Antunes' Werk wurde mit zahlreichen Literaturpreisen ausgezeichnet
und in vierzig Sprachen übersetzt.

Die Reichen und Mächtigen der portugiesischen Gesellschaft residieren in Cascais, einem westlich
von Lissabon gelegenen Küstenstädtchen, und was hinter den Fassaden ihrer herrschaftlichen Villen
und im Inneren ihrer Bewohner vor sich geht, schildert der weltberühmte Schriftsteller António Lobo
Antunes auf seine unnachahmliche Art: ein sprachgewaltiger Roman über die sogenannte feine
Gesellschaft Portugals zur Zeit des Diktators Salazar und zugleich ein melancholisch-zärtliches
Klagelied über die conditio humana.

                            António Lobo Antunes wurde 1942 in Lissabon geboren. Er studierte
                            Medizin, war während des Kolonialkrieges Militärarzt in Angola und
                            arbeitete danach als Psychiater in einem Lissaboner Krankenhaus.
                            Heute lebt er als Schriftsteller in seiner Heimatstadt.
                            Lobo Antunes zählt zu den wichtigsten Autoren der europäischen
                            Gegenwartsliteratur. In seinem Werk, das mittlerweile in vierzig
                            Sprachen übersetzt worden ist, setzt er sich intensiv und kritisch mit
                            der portugiesischen Gesellschaft auseinander.

 © Jo Schwartz

Kontakt in der Presseabteilung: Nina Portheine, Tel.: +49(89)4136-3207, Fax: +49(89)4136-3723,
Nina.Portheine@randomhouse.de
Stand: Mai 20
Angelika Overath
Nahe Tage
Roman in einer Nacht
Neuausgabe
Broschur
ca. 160 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN 978-3-442-77051-9
ca. € 12,00 [D] / € 12,40 [A] / CHF 17,90
Erscheinungstermin: 08. März 2021

Das berührende Plädoyer für die Auseinandersetzung mit der eigenen
Geschichte.
»Eine Bestandsaufnahme, so eindringlich erzählt, dass sie beim Lesen eigene,
verschlossene Türen aufstößt.« Brigitte Woman
Neuausgabe mit einem Vorwort der Autorin
Mit den letzten Habseligkeiten ihrer Mutter kehrt Johanna zurück in die Wohnung, in der sie
aufgewachsen ist. Wie unter Zwang sortiert sie die Wäsche der Mutter nach
Temperaturverträglichkeit, und während die Waschmaschine zu laufen beginnt, macht sich Johanna
an eine Inventur ihrer Kindheit... Dieser provozierend leise Text erzählt feinfühlig von der
Sprachlosigkeit in Familien und ist ein Plädoyer für eine aufrichtige Auseinandersetzung mit der
Vergangenheit.

                              Angelika Overath wurde 1957 in Karlsruhe geboren und studierte in
                              Tübingen Germanistik und Geschichte. Sie arbeitet als Reporterin,
                              Literaturkritikerin und Dozentin und wurde u.a. mit dem Egon-Erwin-
                              Kisch-Preis, dem Thaddäus-Troll-Preis und dem Ernst-Willner-Preis des
                              Ingeborg-Bachmann-Wettbewerbs ausgezeichnet. Zuletzt erschien ihr
                              von der Kritik hoch gelobte Roman „Flughafenfische“, mit dem sie auf
 © Heike                      die Longlist des Deutschen Buchpreises und auf die Shortlist es
 Bogenberger/Bogenberger
 Autorenfotos                 Schweizer Buchpreises 2009 kam. Sie lebt in Sent, Graubünden.

Kontakt in der Presseabteilung: Nina Portheine, Tel.: +49(89)4136-3207, Fax: +49(89)4136-3723,
Nina.Portheine@randomhouse.de
Krimi
   &
Thriller
Håkan Nesser
Der Verein der Linkshänder
Originalverlag: btb HC
Aus dem Schwedischen von Paul Berf
Klappenbroschur
ca. 608 Seiten, 12,5 x 18,7 cm
ISBN 978-3-442-77036-6
ca. € 14,00 [D] / € 14,40 [A] / CHF 20,50
Erscheiungstermin: 12. Oktober 2020

Kommissar Van Veeteren und Inspektor Barbarotti auf der Spur eines Mörders, der alle zum
Narren hält

Kommissar Van Veeteren – mittlerweile im Ruhestand, aber so legendär wie eh und je – bekommt
Besuch von einem früheren Kollegen, der ihm von Neuigkeiten in einem alten Fall berichtet. Damals
waren in einer Pension in Oosterby vier Menschen ums Leben gekommen, die nur eines gemeinsam
hatten: eine Mitgliedschaft im "Verein der Linkshänder". Da das fünfte Mitglied des Vereins aber
spurlos verschwunden blieb, wurde der Mann schnell als Täter identifiziert und der Fall zu den Akten
gelegt. Nun ist überraschend nach Jahren seine Leiche aufgetaucht, und bald danach wird eine
weitere Männerleiche gefunden – mit den Ermittlungen heute betraut: ein gewisser Inspektor
Barbarotti ...

                               Håkan Nesser, geboren 1950, ist einer der interessantesten und
                               wichtigsten Krimiautoren Schwedens. Für seine Kriminalromane um
                               Kommissar Van Veeteren und Inspektor Barbarotti erhielt er
                               zahlreiche Auszeichnungen, sie sind in mehr als zwanzig Sprachen
                               übersetzt und wurden erfolgreich verfilmt. Daneben schreibt er
                               Psychothriller, die in ihrer Intensität und atmosphärischen Dichte an
                               die besten Bücher von Georges Simenon und Patricia Highsmith
                               erinnern. "Kim Novak badete nie im See von Genezareth" oder "Und
                               Piccadilly Circus liegt nicht in Kumla" gelten inzwischen als Klassiker in
                               Schweden und werden als Schullektüre eingesetzt.
                               Håkan Nesser lebt mit seiner Frau in Stockholm und auf Gotland.

 © Caroline Andersson
Robert Hültner
Inspektor Kajetan: Die gesamte Reihe in drei Bänden im
Schuber
Klappenbroschur
1760 Seiten, 13,5 x 20,6 cm
ISBN 978-3-442-77077-9
€ 36,00 [D] / € 37,10 [A] / CHF 47,90
Erscheinungstermin: 28. Mai 2020

Zum 70. Geburtstag des Autors im Juni 2020 die preisgekrönte Krimi-Reihe
um Inspektor Kajetan jetzt in drei Bänden im Schuber
München zur Zeit der Räterepublik, in den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts: Inspektor Paul
Kajetan sieht sich mit Mord, Verschwörungen und der aufstrebenden politischen Macht des
Nationalsozialismus konfrontiert. Robert Hültner zeichnet die Vergangenheit so scharf und lebendig,
dass man sich dem Bann seiner Geschichten kaum entziehen kann.
»In Hültners Roman findet sich die Ironie eines Pirandello, verknüpft mit klassischem verismo. Wie in
einem alten Stummfilm entfalten sich Bilder des Lebens einer vergangenen Epoche. Ein
faszinierender und unkonventioneller Roman, dessen klare und zugleich flüssige Sprache an
Dürrenmatt erinnert.« - Martino Ciano, Gli amanti dei libri
Die drei Bände im Schuber enthalten folgende Einzeltitel:
Inspektor Kajetan und die Sache Koslowski
Walching
Die Godin
Inspektor Kajetan und die Betrüger
Inspektor Kajetan kehrt zurück
Am Ende des Tages

                             Robert Hültner wurde am 4. Juni 1950 in Inzell geboren. Er arbeitete
                             unter anderem als Regieassistent, Dramaturg, Regisseur von
                             Kurzfilmen und Dokumentationen, reiste mit einem Wanderkino
                             durch kinolose Dörfer und restaurierte historische Filme für das
                             Filmmuseum. Für seine Inspektor-Kajetan-Romane wurde er vielfach
                             ausgezeichnet, unter anderem dreimal mit dem Deutschen Krimipreis
                             und mit dem renommierten Glauser-Preis. Robert Hültner lebt in
                             München und in einem Bergdorf in den südfranzösischen Cevennen.

 © Sonja Herpich

Kontakt in der Presseabteilung: Nina Portheine, Tel.: +49(89)4136-3207, Fax: +49(89)4136-3723,
Nina.Portheine@randomhouse.de
Stand: Mai 20
Helene Tursten
Schneenacht
Kriminalroman
Originaltitel: Snödrev
Aus dem Schwedischen von Antje Rieck-Blankenburg
DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Klappenbroschur
ca. 420 Seiten, 13,5 x 20,6 cm
ISBN 978-3-442-71929-7
ca. € 15,00 [D] / € 15,50 [A] / CHF 21,90
Erscheinungstermin: 11. Januar 2021

Ihre beste Freundin verschwand vor 14 Jahren. Ist sie noch am Leben?
Embla Nyströms persönlichster Fall

Kriminalinspektorin Embla Nyström verbringt den Winter im ländlichen Dalsland auf dem Hof ihres
Onkels. Eines Morgens wird sie zu einem spektakulären Mordsfall gerufen. In einer Hütte im Wald
liegt ein Toter mit Einschüssen in Kopf und Brustkorb. Embla erkennt den Mann sofort. Es ist einer
der mutmaßlichen Entführer ihrer besten Freundin Lollo, die vor gut vierzehn Jahren spurlos
verschwand und nie wieder auftauchte. Alte, schmerzhafte Erinnerungen werden wach und Embla
beginnt zu ermitteln. Doch ein nächtlicher Schneesturm verwischt alle Spuren ...

                             Helene Tursten, geboren 1954 in Göteborg, arbeitet als Zahnärztin,
                             ehe sie sich ganz auf das Schreiben von Kriminalromanen
                             konzentrierte. Ihre Serie um die Göteborger Kriminalinspektorin Irene
                             Huss hat nicht nur viele Fans, sondern wurde auch erfolgreich
                             verfilmt. "Schneenacht" ist der dritte Fall für die junge Polizistin Embla
                             Nyström. Helene Tursten lebt in Sunne/Värmland.

 © Anna-Lena Ahlström

Kontakt in der Presseabteilung: Nina Portheine, Tel.: +49(89)4136-3207, Fax: +49(89)4136-3723,
Nina.Portheine@randomhouse.de
Stand: Mai 20
Melanie Raabe
Die Wälder
Thriller
Originalverlag: btb HC
Klappenbroschur
ca. 432 Seiten, 12,5 x 18,7 cm
ISBN 978-3-442-77047-2
ca. € 10,00 [D] / € 10,30 [A] / CHF 14,50
Erscheinungstermin: 08. Februar 2021

»Melanie Raabe schreibt Geschichten, die unter die Haut gehen ... Dieses
Buch ist ein einziges Hoch auf die Freundschaft.« Radio Bremen

»Ein wirklich tolles Buch!« Markus Lanz, ZDF

Als Nina die Nachricht erhält, dass Tim, ihr bester Freund aus Kindertagen, unerwartet gestorben ist,
bricht eine Welt für sie zusammen. Vor allem, als sie erfährt, dass er sie noch kurz vor seinem Tod
fast manisch versucht hat, zu erreichen. Und sie ist nicht die Einzige, bei der er sich gemeldet hat.
Tim hat nicht nur eine geheimnisvolle Nachricht hinterlassen, sondern auch einen Auftrag: Sie soll
seine Schwester finden, die in den schier endlosen Wäldern verschwunden ist, die das Dorf, in dem
sie alle aufgewachsen sind, umgeben. Doch will Nina das wirklich? In das Dorf und die Wälder
zurückkehren, die sie nie wieder betreten wollte?

                               Melanie Raabe wurde 1981 in Jena geboren. Nach dem Studium
                               arbeitete sie tagsüber als Journalistin – und schrieb nachts heimlich
                               Bücher. 2015 erschien DIE FALLE, 2016 folgte DIE WAHRHEIT, 2018
                               dann DER SCHATTEN. Ihre Romane werden in über 20 Ländern
                               veröffentlicht, mehrere Verfilmungen sind in Arbeit. Melanie Raabe
                               betreibt zudem gemeinsam mit der Künstlerin Laura Kampf einen
 © Christian Faustus
                               erfolgreichen wöchentlichen Podcast rund um das Thema Kreativität,
                               „Raabe & Kampf“. Melanie Raabe lebt und arbeitet in Köln.

Kontakt in der Presseabteilung: Nina Portheine, Tel.: +49(89)4136-3207, Fax: +49(89)4136-3723,
Nina.Portheine@randomhouse.de
Stand: Mai 20
Graeme Macrae Burnet
Das Verschwinden der Adèle Bedeau
Kriminalroman
Originalverlag: Europa Verlag
Aus dem Englischen von Claudia Feldmann
Broschur
ca. 288 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN 978-3-442-71807-8
ca. € 10,00 [D] / € 10,30 [A] / CHF 14,50
Erscheinungstermin: 08. März 2021

Krimi-Bestenliste — »Ein feiner, Simenon nachempfundener Kriminalroman.«
Frankfurter Rundschau
»Große Klasse ist das.« Frankfurter Allgemeine Zeitung

Manfred Baumann ist ein Eigenbrötler. Obwohl als kleinstädtischer Bankdirektor im Elsaß in guter
Stellung, tut er sich im Umgang mit Menschen schwer. Umso wichtiger sind für den stillen
Junggesellen seine gewohnten Routinen: ein penibel geplanter Tagesablauf, die regelmäßigen
Ausflüge nach Straßburg in das Etablissement von Madame Simone und die Besuche in seinem
Stammlokal. Tag für Tag beobachtet er dort die blutjunge Kellnerin Adèle Bedeau. Bis sie eines
Abends spurlos verschwindet. Manfreds Welt gerät ins Wanken, als Kommissar Georges Gorski die
Ermittlungen aufnimmt. Aber wird Gorski, der noch immer schwer an einem früheren
Ermittlungsfehler zu tragen hat, diesmal den richtigen Riecher haben?

Graeme Macrae Burnet, geboren 1967 in Kilmarnock, Schottland, studierte Englische Literatur in
Glasgow. Er schreibt seit seiner Jugend und wurde 2013 mit dem Scottish Book Trust New Writer’s
Award ausgezeichnet. Mit seinem einzigartigen historisch-literarischen Krimi »Sein blutiges Projekt«
schaffte er 2016 den Sprung auf die Shortlist des renommierten Man Booker Preis und gehört
seitdem zu den außergewöhnlichsten Stimmen der internationalen Krimiszene. Er lebt und schreibt
in Glasgow. Seine Bücher wurden bislang in über zwanzig Sprachen übersetzt.

Kontakt in der Presseabteilung: Nina Portheine, Tel.: +49(89)4136-3207, Fax: +49(89)4136-3723,
Nina.Portheine@randomhouse.de
Stand: Mai 20
Franzobel
Rechtswalzer
Roman
Originalverlag: Zsolnay
Broschur
ca. 416 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN 978-3-442-77015-1
ca. € 12,00 [D] / € 12,40 [A] / CHF 17,90
Erscheinungstermin: 08. März 2021

Die Kriminalromane von Bestsellerautor Franzobel – neu bei btb!
»Ungemein vergnüglich. Franzobel ist und bleibt ein Wortakrobat! Satirisch,
g‘schert, scharfzüngig.« Sabine Willkop, ARTE Metropolis

Der erfolgreiche Getränkehändler und Barbesitzer Malte Dinger ist ein Glückspilz. Als er jedoch
unverschuldet in die Fänge der Justiz gerät, steht plötzlich seine ganze Existenz auf dem Spiel. Für
den Balkan-Casanova Branko ist das Leben da schon vorbei. Vieles deutet darauf hin, dass er das
Opfer abseitiger sexueller Praktiken geworden ist, doch Kommissar Groschen glaubt nicht recht
daran. Das Verhältnis Brankos zu der lustig gewordenen Witwe des Bautycoons Hauenstein bringt
dann die Machenschaften der neuen rechtsnationalen Regierung ans Licht, die den bevorstehenden
Opernball als Propagandaspektakel inszenieren will. Franzobels neuer Krimi spielt in der Zukunft, ist
aber brandaktuell.

Franzobel, geboren 1967 in Vöcklabruck, ist einer der populärsten und polarisierendsten
österreichischen Schriftsteller. Sein Werk wurde vielfach ausgezeichnet. Mit seinem Roman "Das
Floß der Medusa" stand er auf der Shortlist für den Deutschen Buchpreis, und er erhielt den
Bayerischen Buchpreis.

Kontakt in der Presseabteilung: Nina Portheine, Tel.: +49(89)4136-3207, Fax: +49(89)4136-3723,
Nina.Portheine@randomhouse.de
Sachbuch
Helena Hunt (Hrsg.)
Ruth Bader Ginsburg
300 Statements der berühmten Supreme-Court-
Richterin
Originaltitel: In her own words. Edited by Helena Hunt
Aus dem Amerikanischen von Stefanie Retterbush
DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Broschur
ca. 220 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN 978-3-442-77081-6
ca. € 10,00 [D] / € 10,30 [A] / CHF 14,50
Erscheinungstermin: 14. September 2020

»Diese Frau ist Kult.« DER SPIEGEL

»Superfrau mit Richterhammer: Die US-Richterin Ruth Bader Ginsburg hat ihr
Leben in den Dienst der Gleichberechtigung gestellt.« DIE ZEIT
Sie ist cool, klug, unerschrocken. Ruth Bader Ginsburg hat die Welt für Frauen verändert. Die zierliche
Richterin am Obersten Gerichtshof der USA gilt als moralischer Kompass und Kultfigur zugleich -
geschätzt, mitunter auch gefürchtet für ihren messerscharfen Verstand, ihren Witz und ihren
Kampfgeist. 1956 begann sie ihr Jurastudium an der Eliteuniversität Harvard, als eine von nur neun
Frauen unter 500 Männern. Sie wurde eine der ersten Jura-Professorinnen des Landes und
erkämpfte in den 1970er-Jahren gegen alle Widerstände bahnbrechende Gerichtsurteile zur
Gleichstellung der Geschlechter. All das machte Ruth Bader Ginsburg zu einer weltbekannten Ikone
der Frauenrechtsbewegung. 1993 ernannte Präsident Clinton sie zur Richterin am Supreme Court.
Seitdem wird die charismatische »Superfrau« (DIE ZEIT) wie ein Popstar gefeiert.

 Ruth Bader Ginsburg wurde am 15. März 1933 in Brooklyn geboren. Sie studierte an der Harvard Law
 School und an der Columbia University und war anschließend als Jura-Professorin tätig. In den
 1970er-Jahren engagierte sie sich als Direktorin des Frauenrechtsprojekts der American Civil Liberties
 Union und errang vor Gericht wichtige Siege. 1993 berief Präsident Clinton sie an den Obersten
 Gerichtshof der USA und hob besonders ihr Engagement für Frauenrechte hervor. Sie war mit dem
 Juristen Marty Ginsburg verheiratet und hat zwei Kinder.

Kontakt in der Presseabteilung: Nina Portheine, Tel.: +49(89)4136-3207, Fax: +49(89)4136-3723,
nina.portheine@randomhouse.de
Stand: Mai 20
Jamie Margolin
Youth to Power
Eine Anleitung zum Handeln - mit einem Vorwort von
Greta Thunberg - Deutschsprachige Ausgabe
Originaltitel: Youth to Power
Aus dem Amerikanischen von Annika Klapper u. Lisa
Kögeböhn
DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Broschur
ca. 288 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN 978-3-442-77083-0
ca. € 10,00 [D] / € 10,30 [A] / CHF 14,50
Erscheinungstermin: 14. September 2020

»Wir brauchen Werkzeuge, mit denen wir die Welt verändern können. In
diesem Buch könnt ihr sie finden.« Greta Thunberg
Ganz egal, wofür ihr kämpft: Die Tools findet ihr in diesem Buch.
Von der Mitgründerin der globalen Klimaschutzinitiative ›Zero Hour‹
(thisiszerohour.org).

Dieses Buch ist eine Anleitung zum Handeln im doppelten Sinne: Die Klima-Aktivistin Jamie Margolin
macht uns nicht nur klar, dass es sich lohnt, für eine bessere Welt zu kämpfen. Sie zeigt auch Schritt
für Schritt, was es braucht, um erfolgreich für eine Sache einzustehen, interviewt zahlreiche
prominente AktivistInnen und erklärt unkompliziert und mit spürbarer Begeisterung, wie man
erfolgreiche Veranstaltungen und friedliche Proteste organisiert, richtig mit den sozialen Medien
umgeht, als AktivistIn und StudentIn etc. seine Zeit richtig einteilt und langfristige Aktionen richtig
angeht, ohne sich und seine Mitstreiter dabei zu überfordern. Ein absolutes Muss für alle, die für eine
bessere Welt kämpfen wollen. Im Kleinen, wie im Großen.

Jamie Margolin ist eine der einflussreichsten jungen Aktivistinnen der Welt. Im Alter von 14 Jahren
begann sie damit, sich für den Klimaschutz einzusetzen – mit überwältigendem Erfolg in den sozialen
Medien. Tausende Jugendliche in und um Washington D.C. taten es ihr gleich. Im Jahr 2017 gründete
sie mit einer Handvoll Mitstreiter die globale Klimaschutzbewegung ›Zero Hour‹. Sie wurde 2019 von
der BBC zu den »100 Women Changing the World« gezählt und erhielt für ihre Arbeit zahlreiche
Preise und Ehrungen. Jamie Margolin lebt in Seattle.

Kontakt in der Presseabteilung: Nina Portheine, Tel.: +49(89)4136-3207, Fax: +49(89)4136-3723,
Nina.Portheine@randomhouse.de
Stand: Mai 20
Martha C. Nussbaum
Königreich der Angst
Gedanken zur aktuellen politischen Krise
Originalverlag: wbg Theiss
Broschur
ca. 304 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN 978-3-442-77057-1
ca. € 14,00 [D] / € 14,40 [A] / CHF 20,50
Erscheinungstermin: 09. November 2020

Eine der wichtigsten Philosophinnen der Gegenwart
Angst ist Gift für die Demokratie

Polarisierung, ausgrenzende Rhetorik und die Unfähigkeit, miteinander zu reden - Martha Nussbaum
nimmt den Kern aktueller gesellschaftlicher Probleme in den Blick und zeigt: Das Politische ist immer
auch emotional. Eine scharfsinnige Analyse der Situation einschließlich konstruktiver Vorschläge, wie
die Gesellschaften wieder zusammenfinden können.

Martha C. Nussbaum ist Philosophin und Professorin für Rechtswissenschaft und Ethik an der
Universität von Chicago. Sie ist Mitglied der American Philosophical Association und der American
Academy of Arts and Sciences. Für ihr Werk wurde sie mit über dreißig Ehrendoktorwürden
ausgezeichnet.

Kontakt in der Presseabteilung: Nina Portheine, Tel.: +49(89)4136-3207, Fax: +49(89)4136-3723,
Nina.Portheine@randomhouse.de
Stand: Mai 20
Bernd Schmidt (Hrsg.)
Terror - Das Recht braucht eine Bühne
Mit Beiträgen von Ferdinand von Schirach, Sabine
Leutheusser-Schnarrenberger, Robert Habeck u.a.
ORIGINALAUSGABE
Broschur
ca. 144 Seiten, 12,5 x 18,7 cm
ISBN 978-3-442-71959-4
ca. € 12,00 [D] / € 12,40 [A] / CHF 17,90
Erscheinungstermin: 12. Oktober 2020

Wollen wir, dass die Würde des Menschen trotz der Terrorgefahr noch gilt?

Namhafte Experten widmen sich den politischen, juristischen, ethischen und
künstlerischen Aspekten von »Terror« - dem erfolgreichsten Theaterstück
unserer Zeit.

»Terror« von Ferdinand von Schirach behandelt einen Stoff von brisanter Aktualität: Wollen wir, dass
die Würde des Menschen trotz der Terrorgefahr noch gilt? Es ist eines der erfolgreichsten
Theaterstücke unserer Zeit. Der Fall des Kampfpiloten Lars Koch, der ein von Terroristen gekapertes
Flugzeugs mit Kurs auf die vollbesetzte Allianz-Arena abschießt, ist mittlerweile Thema im
Ethikunterricht. In dieser Anthologie widmen sich Experten den politischen, juristischen, ethischen
und künstlerischen Fragestellungen des Stücks. Außerdem enthalten ist Ferdinand von Schirachs
Rede zur Eröffnung der Salzburger Festspiele 2017 sowie ein umfangreiches Interview mit dem
Autor.

Kontakt in der Presseabteilung: Britta Puce, Tel.: +49(89)4136-3564, Fax: +49(89)4136-3723,
Britta.Puce@randomhouse.de
Stand: Mai 20
Thomas Pletzinger
The Great Nowitzki
Das außergewöhnliche Leben des großen
deutschen Sportlers
Originalverlag: Kiepenheuer & Witsch
Klappenbroschur
ca. 512 Seiten, 13,5 x 20,0 cm
ISBN 978-3-442-77028-1
ca. € 14,00 [D] / € 14,40 [A] / CHF 20,50
Erscheinungstermin: 08. Februar 2021

SPIEGEL-Jahresbestseller 2019
Vom Autor aktualisierte Ausgabe
»Dieses Buch ist große Literatur über Sport und wie man ihn lesen kann.«
Moritz Behrendt, Deutschlandfunk Kultur

Dirk Nowitzki gehört zu den Legenden eines weltweiten Spiels, er hat Basketball grundlegend
revolutioniert. Kein deutscher Sportler hat seine Sportart tiefgreifender geprägt. Dirk Nowitzki ist ein
globaler Superstar – als Mensch ist er zugleich nahbar und schwer zu fassen. Thomas Pletzinger hat
ihn über viele Jahre immer wieder getroffen und ihn begleitet. In diesem Buch erzählt der
Schriftsteller erstmals die Geschichte der großen und faszinierenden Karriere Nowitzkis – packend,
kenntnisreich und dicht beobachtet. Die Taschenbuchausgabe ist ergänzt um ein aktuelles Nachwort.

Thomas Pletzinger, geboren 1975, wuchs in der Basketballstadt Hagen auf und verbrachte seine
ganze Jugend in Sporthallen. Für eine Profikarriere reichte es nicht, stattdessen studierte er
Amerikanistik in Hamburg und am Deutschen Literaturinstitut Leipzig. Sein Romandebüt »Bestattung
eines Hundes« erschien 2008, danach begleitete er für sein Sachbuch »Gentlemen, wir leben am
Abgrund« (2012) ein Jahr lang die Basketballprofis von Alba Berlin. Zuletzt erhielt er für seine Arbeit
den Comicbuchpreis der Berthold Leibinger-Stiftung und das Arbeitsstipendium des Deutschen
Literaturfonds. Er lebt mit seiner Frau und seinen drei Töchtern in Berlin und arbeitet als Autor,
Journalist und Übersetzer.

Kontakt in der Presseabteilung: Nina Portheine, Tel.: +49(89)4136-3207, Fax: +49(89)4136-3723,
Nina.Portheine@randomhouse.de
Stand: Mai 20
Michaela Karl
„Ich würde so etwas nie ohne Lippenstift lesen“
Maeve Brannan - Eine Biografie
Originalverlag: Hoffmann und Campe
Broschur
ca. 368 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN 978-3-442-71990-7
ca. € 11,00 [D] / € 11,40 [A] / CHF 16,90
Erscheinungstermin: 08. März 2021

Das Leben der echten Holly Golightly aus »Frühstück bei Tiffany«.
Eine Frau zwischen Glamour und Wahnsinn.
Von der Autorin des Bestsellers »Noch ein Martini und ich lieg unterm
Gastgeber«.

New York City, 1955. High Heels, kleines Schwarzes, Perlenkette und Beehive. Maeve Brennan ist ein
Star ihrer Zeit, gefeierte Autorin und New Yorks Mode-Ikone. Man sagt, die diente als Vorbild für die
weltberühmte Figur der Holly Golightly in Truman Capotes Breakfast at Tiffany’s. Ihr Leben scheint
perfekt. Doch ihr Lebensmotto lautet nicht umsonst: »Bis zum Chaos ist es nur ein kleiner Schritt ...«
Michaela Karl, bekannt für ihre detailreichen und ungewöhnlichen Frauenbiografien, erzählt
eindrucksvoll von einer schillernden Persönlichkeit auf dem schmalen Grat zwischen Glamour und
Wahnsinn.

                                Michaela Karl, geboren 1971, promovierte 2001 an der FU Berlin mit
                                einer Arbeit über Rudi Dutschke. Ihre Biographien über Dorothy
                                Parker, Zelda und F. Scott Fitzgerald, Unity Mitford und ihr Buch über
                                Bonnie & Clyde waren allesamt vom Publikum geliebte und von der
                                Presse hochgelobte Bestseller. Michaela Karl ist Mitglied der
                                Münchner Turmschreiber.
 © Fotostudio MATT & GLÄNZEND

Kontakt in der Presseabteilung: Nina Portheine, Tel.: +49(89)4136-3207, Fax: +49(89)4136-3723,
Nina.Portheine@randomhouse.de
Lukas Bärfuss
Krieg und Liebe
Essays
Originalverlag: Wallstein Verlag
Broschur
ca. 294 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN 978-3-442-77061-8
ca. € 12,00 [D] / € 12,40 [A] / CHF 17,90
Erscheinungstermin: 08. März 2021

Die gefeierten Essays des Georg-Büchner-Preisträgers.
»Lukas Bärfuss' luzider, unbestechlicher Blick ist heute nötiger denn je.«
Oliver Jungen, FAZ

Diese Essays sind ein Ereignis: scharf beobachtet, scharf gedacht, scharf formuliert. Ob er über große
geschichtliche und politische Themen nachdenkt oder über ganz konkrete Fragen des Alltags - Lukas
Bärfuss ist ein Autor und Denker von europäischem Format. Er schafft es, auch komplizierte
Sachverhalte so zu erzählen, dass man sich eingeladen fühlt, an seinen Gedankengängen
teilzunehmen. Mit Überraschung, Staunen und immer mit Genuss und Gewinn. Sei es, wenn er über
die Schweiz spricht oder über Erfahrungen in Afrika und Südamerika, ob er über Autoren von Goethe,
Nietzsche und Tolstoi bis Nicolas Born nachdenkt oder über Ovid, Stendhal und Sakurai, immer
erfährt man Erhellendes. Bärfuss schreibt über Religion und Glauben, über die Moral im Journalismus
und über das Leben eines Vertreters für Geräteentkalker.

                              Lukas Bärfuss, geboren 1971 in Thun/Schweiz. Dramatiker,
                              Romancier, Essayist. Seine Stücke werden weltweit gespielt, seine
                              Romane sind in fast 20 Sprachen übersetzt. Für sein Werk wurde
                              Bärfuss vielfach ausgezeichnet. Er lebt in Zürich.

 © Frederic Meyer

Kontakt in der Presseabteilung: Nina Portheine, Tel.: +49(89)4136-3207, Fax: +49(89)4136-3723,
Nina.Portheine@randomhouse.de
Sie können auch lesen
NÄCHSTE FOLIEN ... Stornieren