Mittendrin 1 2021 Februar März - CVJM-Esslingen

 
Mittendrin 1 2021 Februar März - CVJM-Esslingen
1 2021
                                    Februar
                                    März

Mittendrin
Informationen des CVJM Esslingen

Ahoj - ein Abschied
CVJM-Tag
Pfadfinder-Prozess
Mittendrin 1 2021 Februar März - CVJM-Esslingen
2                                                               Wir über uns

                                             Inhalt

                                             Wir über uns                     02
                                             Nach-Gedacht                     03
                                             CVJM Kontakt, Impressum          04
                                             Häuser, Plätze                   04
                                             Ansprechpartner                  05
                                             Kindergruppen                    06
                                             Teens                            07
                                             Pfadfinder                       08-09
                                             Offene Arbeit                    09-10
                                             Arbeit mit Geflüchteten          11
                                             Junge Erwachsene                 11
CVJM Esslingen                               Sport, Musik                     12
                                             Leben in Gemeinschaft            13
                                             einANDERERgottesdienst           13
Wir sind eine lebendige Gemeinschaft         Familien                         14
mitten in der Stadt
                                             Bibelkreise, Ältere Pfadfinder   14
mit Jesus in der Mitte.
                                             Mitgliederinfos                  15
Wir schaffen Räume,                          Termine                          16
in denen vor allem junge Menschen            Ahoj Jugendgottesdienst          17
einander begegnen, ihr Leben entfalten
                                             Heiligabendfeier                 18
und Gott kennen lernen können.
                                             WeihnachtenMakarios              19
Der Christliche Verein Junger Menschen       CVJM-Tag                         20/21
Esslingen finanziert sich zu einem großen    Evangelisation                   21
Teil aus Spenden und Mitgliedsbeiträgen.     Allianzgebetswoche               22
Wenn Sie die Arbeit des CVJM für unter-      Alphakurs                        23
stützenswert halten, können Sie Mitglied     Pfadfinder-Prozess               24
werden (einfach einen Mitgliedsantrag im
                                             einANDERERgottesdienst           25
Sekretariat stellen) oder durch Ihre Spen-
de dazu beitragen, dass jungen Menschen      Jugendgruppenbereich             26/27
in Esslingen geholfen wird. An unseren       Bibelentdeckerklub               27
Veranstaltungen kann jede(r) teilnehmen,     Junge Erwachsene Sparte          28/29
auch ohne Mitglied zu sein. Der CVJM Ess-    PLUS aktuell                     29
lingen gehört zum deutschen CVJM (mit        Offene Arbeit aktuell            30
ca. 250.000 Mitgliedern) und damit auch      Buchtipp / PLUS                  31
zum weltweiten CVJM / YM­CA, der in über
                                             Werbung                          32-35
100 Ländern mehr als 30 Millionen Men-
schen erreicht.                              Ankündigungen                    36
Mittendrin 1 2021 Februar März - CVJM-Esslingen
NACH-GEDACHT                                                                           3

Liebe Mitglieder und Freunde,
wie habt ihr den Start ins neue Jahr
erlebt?
2020 haben viele als „verlorenes Jahr“ ab-
gespeichert und gehofft, dass 2021 alles
anders wird. Nun merken wir: vorläufig
bleibt vieles beim Alten, die ersehnte
„Nach-Corona-Zeit“ lässt auf sich warten,
und bei vielen wird der Geduldsfaden
dünner.
Lasst mich drei Gedanken mit euch
teilen:                                       nicht lange mit Klagen aufhalten, son-
1. 2020 ist kein verlorenes Jahr. Ich bin     dern in der Kraft Gottes handeln: im Ge-
gespannt, was wir in Zukunft über 2020        bet, in kleinen Begegnungen, im kreativen
sagen werden. Vielleicht hat Gott vieles im   Gestalten, im Glauben, Hoffen und Lieben
Verborgenen bewegt. Vielleicht haben wir      - und das alles im Vertrauen auf Gottes
wichtige Dinge gelernt: dass unsere Pläne     Möglichkeiten.
vorläufig sind, dass wir von Gott abhängig
                                              Könnte dieser Vers ein Motto fürs 2021
sind, dass uns der Verzicht schwer fällt.
                                              sein?
Überleg doch mal: Was hast du 2020
                                              Die Güte des HERRN ist‘s, dass wir
gelernt? Wo hast du Gutes erlebt?
                                              nicht gar aus sind, seine Barmherzig-
 2. Wir haben Hoffnung für 2021! Nicht        keit hat noch kein Ende, sondern sie
nur, weil es nun Impfstoffe gibt - sondern    ist alle Morgen neu, und deine Treue
weil wir Gott und seine Möglichkeiten         ist groß. (Klagelieder 3, V.22+23)
kennen. Ihn bitten wir um sein Eingreifen:
                                              Seid gesegnet - an jedem neuen Tag.
um ein Ende der Pandemie, um gesell-
schaftlichen Zusammenhalt, um Trost
für Einsame, um Frieden für überlastete
Familien, um Weisheit für Verantwortliche,
um Geduld für uns selber und um gute
Wege für Kirchen, Gemeinschaften und
unseren CVJM.
3. Als Söhne und Töchter Gottes sind
wir zum Handeln berufen - unab-
hängig von den Umständen. Deshalb
werden wir nicht resignieren und uns
Mittendrin 1 2021 Februar März - CVJM-Esslingen
4                                                Kontakt, Infos, Impressum

CVJM Haus „Lutherbau“
 Kiesstr. 3-5, 73728 Esslingen              Öffnungszeiten des Sekretariats:
 Tel.: 0711 39 69 65-0                      Mo. - Fr.     09:00 - 12:00 Uhr
 Fax: 0711 39 69 65-25                      Mo. - Fr.     14:00 - 18:30 Uhr
 e-mail: cvjm@cvjm-esslingen.de             in den Ferien 14:00 - 17:00 Uhr
 Internet: http://www.cvjm-esslingen.de

Bankverbindungen
 Volksbank Mittlerer Neckar, BLZ 612 901 20
 (ACHTUNG: Bankverbindungen haben sich geändert!)
 CVJM allgmeines Konto    115 600 000 (IBAN: DE52 6129 0120 0115 6000 00 )
 CVJM weltweit            115 600 027 (IBAN: DE02 6129 0120 0115 6000 27)
 CVJM Jugendstiftung      103 600 000 (IBAN: DE70 6129 0120 0103 6000 00 )
 Kreissparkasse Esslingen, BLZ 611 500 20
 CVJM allgmeines Konto 904 539   (IBAN: DE 66 6115 0020 0000 9045 39)
 CVJM Jugendstiftung    926 263  (IBAN: DE 77 6115 0020 0000 9262 63)

Impressum
 Redaktionsteam: Kai Grünhaupt, Christine Hayd, Ulrike Allmendinger
 Druck: Kemmler, Wannweil; Auflage 2.000 Stück
 Titelbild: Heiligabend-Aktion CVJM Esslingen 2020
 Bildnachweis:
 Redaktionsschluss des nächsten Heftes: 12.03.2021

Sport- und Freizeitanlage Schurwaldhöhe
Sportanlage
Der CVJM bietet auf dem Sportgelände Schurwaldhöhe all das an, was Spaß macht und gesund
hält: Belegung von Hartplatz, Rasenplatz oder der Blockhütte laufen über das CVJM-Sekretariat
(Telefon: 0711/39 69 65-0)
Gaststätte & Minigolf
Für die Gaststätte und die Minigolfanlage ist Familie Nassios zuständig.
Römerstraße 27, 73732 Esslingen, Telefon: 0711/ 351 58 13
Minigolf: Je nach Wetterlage, ab 11 Uhr

Wir bitten, die im Mittendrin werbenden Firmen beim Einkauf zu berücksichtigen, da sie mit
ihren Anzeigen dazu beitragen, dass das Mittendrin erscheinen kann. Der Bezugspreis ist im
Mitgliedsbeitrag enthalten.
Mittendrin 1 2021 Februar März - CVJM-Esslingen
Ansprechpartner                                                                      5

 1. Vorsitzender                           Tillmann Seiffer
 Stellv. Vorsitzende                       Dorothee Weller und Johannes Eger
 Mail: vorname.nachname@cvjm-esslingen.de
 Finanzvorstand                         Wilhelm Wörner

 Team der Hauptamtlichen
       Leitende Referentin                 Gabriele Deutschmann (-15)
       Verwaltungsleiter                   Kai Grünhaupt (-14)
       Verwaltung                          Marianne Clauß (-15)
                                           Ulrike Allmendinger (-11)
          Mitarbeitergemeinde              Gabriele Deutschmann (-15)
                                           Andreas Peschke (-12)
          einANDERERgottesdienst           Margit Grünhaupt (-11)
          Junge Erwachsene/ Neue           Sabine Janssen (-31)
          Gruppenarbeit                    Patrick Schmidt (-13)
          ConnecTeen                       Björn Winter (-16)
          Jungschar                        Tabea Besch (-27)
          Pfadfinderarbeit                 Patrick Schmidt (-13)
          Offene Arbeit                    Andreas Peschke (-12)
          CVJM Jugendtreff Mitte           Sascha Viereg (-28)
          CVJM Jugendtreff Makarios        Andreas Peschke (0177/ 32 48 718)
                                           Sascha Viereg /38 57 38
                                           Janina Speiser /38 57 38
          CVJM Jugendtreff Nord            Matthias Weisenfels (-23)
                                           Marlen Pöschmann / 37 92 22
          Arbeit mit Geflüchteten          Christine Becker (-26)
          Sportarbeit                      Björn Winter (-16)
          Das PLUS                         Gisela Klaus / 357852
                                           Dorothea Hartig
          Familienarbeit                   Donata Grupp / 88241167

 Die Nummern in Klammern geben jeweils die Durchwahlnummern hinter der CVJM Rufnummer des
 CVJM an (0711/ 396 965-XX).
 E-Mail-Adressen der Hauptamtlichen:
 vorname.nachname@cvjm-esslingen.de (Bitte internationale Schreibweise beachten!)

Das PLUS - Bücher & mehr
Adresse                               Öffnungszeiten
Kiesstraße 3                          Di-Fr: 10:00 – 18:00 Uhr
73728 Esslingen;                      (Cafè ab 11:00 Uhr)
Tel.: 0711/ 35 78 52                  Sa: 10:00 – 14:00 Uhr
buchhandlung@dasplus-esslingen.de
Mittendrin 1 2021 Februar März - CVJM-Esslingen
6                                          Kindergruppen (1. - 4. Klasse)

Jungenjungscharen                            Mädchenjungscharen
Vandalen                                     Smileys
Dienstags 17:00 - 18:30 Uhr,                 Dienstags 17:30 - 19:00 Uhr,
CVJM Haus,                                   Gemeindezentrum Hainbachtal,
Leitung: Marcel Knoos, Raphael Vernik,       Leitung: Claudia Kiefer, Jelena Berger,
Tim Häfele                                   Lisa Häfele, Katharina Lehnert
Neue Gruppe                                  Gummibärchen
geplant: Donnerstags,                        Donnerstags 18:00 - 19:30 Uhr,
im Esslinger Norden                          Gemeindehaus Zollberg,
Leitung: Johanne Schindler, Adrian Seif-     Leitung: Annika Daltoè, Regina Schrempf
fer, Daniel Kiefer

Gemischte Jungscharen
Die Tiere                                    Bei Fragen zu diesem Bereich helfe ich
Dienstags 16:30 - 18:00 Uhr,                 gerne.
CVJM Haus,
Leitung: Eva Bendig, Davina Grupp,
Aljoscha Kammerer, Manuel Stäbler

Bibel-Entdecker-Club
regelmäßig neustartendes Projekt für
Kinder in dem wir gemeinsam die Bibel
entdecken (wechselnde Wochentage)
Leitung: Tabea Besch
                                             Tabea Besch
Ehrenamtliche Spartenleitung:                Tel.: +49 711 / 396965-27
Jörg Friesch, Annika Daltoè, Judith Reim     tabea.besch@cvjm-esslingen.de
Mittendrin 1 2021 Februar März - CVJM-Esslingen
Für Teens (5. Klasse - 18 Jahre)                                                      7

Klettern
Jugendliche                               Teengruppe Esslinger Norden
Mittwochs 18:00 - 20:00 Uhr               (ab Klasse 5, Mädels)
Leitung: Björn Winter, Eckhard Hilliges   Freitags 18:00 - 19:30 Uhr
                                          Gemeindehaus Hainbachtal
Donnerstags 17:30 - 19:30 Uhr
                                          Leitung: Luisa Charlier, Mattea Dietrich,
Leitung: Johannes Hillius,
                                          Friederike Lies, Katharina Lehnert
Hjalte Damerow
Freitags 17:30 - 19:30 Uhr
Leitung: Lisa Stöhr, Robin Stöhr
                                          Bei Fragen zu diesem Bereich helfe ich
Teengruppen                               gerne.
Teengruppe Mitte
(Klasse 5 - 7, Jungs und Mädels)
Dienstags 18:00 - 19:30 Uhr
Leitung: Alexander Berger, Pia Dobler,
Hjalte Damerow

Hainbach Haie
(ab 5. Klasse, Jungs)
Mittwochs 18:00 - 19:30 Uhr,
Gemeindezentrum Hainbachtal,              Björn Winter
Leitung: Johannes Schindler, Jan Lohri,   Tel.: +49 711 / 396965-16
Dirk Seiffer, Hjalte Damerow              bjoern.winter@cvjm-esslingen.de

                                          Wenn nicht anders angegeben, sind die
                                          Gruppen im CVJM Haus „Lutherbau“
Mittendrin 1 2021 Februar März - CVJM-Esslingen
8                                            Pfadfinder (12 - 19 Jahre)

Jungs
Kawesqar (Jahrg. 2005 - 2006)              Kojoten (Jahrg. 2005 - 2006)
Dienstags 18:00 - 19:30 Uhr,               Mittwochs 18:00 - 19:30 Uhr,
Leitung: Simon Scherbaum,                  Leitung: Adrian Becker, Kai Bendig
Julian Thomas, Lukas Deuschle

Spartaner (Jahrg. 2002 - 2004)             Cherusker (Jahrg. 2001 - 2002)
Mittwochs 18:30 - 20:00 Uhr,               Donnerstags 18:30 - 20:00 Uhr,
Leitung: Arne Knoll, Pius Knapp, Dominik   Leitung: Simon Gese, Silas Pohl, Julian
Hayd, Andreas Schaible                     Weidner, Matthias Wörner

Arapaho (Jahrg. 2006)                      Sherpa (Jahrg. 2004 - 2006)
Mittwochs 18:00 - 19:30 Uhr,               Donnerstags 18:00 - 19:30 Uhr,
Leitung: Oskar Nebe, Mika Holfeld, Jason   Leitung: Paul Fiessler, Samuel Kissling,
Dietrich                                   Pit Fischer

Mädchen
Navajo (Jahrg. 2005 - 2006)                Cayuga (Jahrg. 2005 - 2006)
Dienstags 18:00 - 19:30 Uhr,               Donnerstags 18:00 - 19:30 Uhr,
Leitung: Michaja Grupp, Johanna Hayd,      Leitung: Miriam Forker, Emily Hinderer,
Judith Pohl, Franka Stahl                  Marie Rapp, Sofie Zumpf

Petschenegen (Jahrg. 2002 - 2003)          Yuma (Jahrgang 2007 - 2008)
Dienstags 18:00 - 19:30 Uhr,               Mittwochs 18:00 - 19:30 Uhr,
Leitung: Katrin Baumgärtner                Leitung: Lina Rapp, Franka Rapp,
                                           Nora Lutz, Celine Erbil

Chinook (Jahrg. 2003 - 2005)               Leotie (Jahrg. 2003 - 2004)
Dienstags 18:30 - 20:00 Uhr,               Donnerstags 18:00 - 20:00 Uhr,
Leitung: Amelie Frech, Rosa Graffé,        Leitung: Johanna Schiemer, Hannah
Franca Schüle , Annika Weber               Ziehfreund, Davina Dietrich, Janka Kaiser
Mittendrin 1 2021 Februar März - CVJM-Esslingen
Pfadfinder (12 - 19 Jahre)                                                             9
Calima (Jahrg. 2006 - 2007)                  Bei Fragen zu diesem Bereich helfe ich
Donnerstags 18:00 - 19:30 Uhr,               gerne.
Leitung: Sandra Uwague, Maren Janssen,
Julia Kiefer, Delia Finckh

Yanomami (Jahrg. 2005)
Freitags 18:00 - 19:30 Uhr,
Leitung: Hannah Dietrich, Sina Lohri,
Sarah Ziehfreund, Lia Seegis

                                             Patrick Schmidt
                                             Tel.: +49 711 / 396965-13
                                             patrick.schmidt@cvjm-esslingen.de

Wenn nicht anders angegeben, sind die Gruppen im CVJM Haus „Lutherbau“

  Offene Arbeit
CVJM Jugendtreff Mitte
CVJM Haus „Lutherbau“, Kiesstr. 3-5, 73728 Esslingen
Kindergruppe „Die Tiere“                     Volleyballgruppe
Dienstags 16:30 - 18:00 Uhr, 6 - 12 Jahre    Freitags 20:15 - 22:00 Uhr, ab 16 Jahre
Jungsgruppe Vandalen                         Georgii-Sporthalle
Dienstags 17:00 - 18:30 Uhr, 8 - 12 Jahre
                                             Bei Fragen zu diesem Bereich helfe ich
JET                                          gerne.
Dienstags 19:00 - 22:00 Uhr (14-tägig),
ab 20 Jahre

Offener Treff
Mittwochs 16:30 - 20:30 Uhr, 13 - 16 Jahre

Fußballgruppe
Mittwochs 18:30 - 21:00 Uhr, ab 16 Jahre
CVJM Sportplatz, Schurwaldhöhe

Offener Treff
                                             Sascha Viereg
Donnerstags 16:30 - 20:30 Uhr, 13 - 16 J.
                                             Tel.: +49 711 / 396965-28
Kinderkiste                                  sascha.viereg@cvjm-esslingen.de
Dienstags 16:30 - 17:45 Uhr, 3 - 7 Jahre
Mittendrin 1 2021 Februar März - CVJM-Esslingen
10                                                                  Offene Arbeit
Jugendtreff Makarios
Eberhard-Bauer-Str. 22, 73734 Esslingen, Tel.: +49 711 / 385738
Face2Faith Gesprächskreis
Montags 18:15 - 21:00 Uhr, ab 14 Jahre
                                               Bei Fragen zu diesem Bereich helfe ich
Treff Maka                                     gerne.
Dienstags 14:00 - 15:30 Uhr, ab 5. Klasse
Offene Tür
Dienstags 16:00 - 19:30 Uhr, ab 5. Klasse
Kidstreff
Mittwochs 14:30 - 16:00 Uhr, 2.-4. Klasse
Offene Tür
Mittwochs 16:30 - 19:30 Uhr, ab 3. Klasse
Offene Tür für Mädchen
Donnerstags 16:30 - 18:30 Uhr, ab 2. Klasse   Andreas Peschke
Offene Tür                                    Tel.: +49 711 / 385738
Freitags 16:00 - 20:00 Uhr, ab 5. Klasse      andreas.peschke@cvjm-esslingen.de

Jugendtreff Nord
Schloßwiesenweg 41, 73732 Esslingen, Tel.: +49 711 / 379222
Abendöffnungszeit                            Abendöffnungszeit
Montags 16:00 - 18:00 Uhr, 5. - 8. Klasse    Freitags 18:00 - 22:00, ab 5. Klasse

Mittagsöffnungszeit                           Powerhouse (parallel zum eAg)
Dienstags 12:00 - 13:30 Uhr, ab 5. Klasse     Sonntags 10:15 - 12:15

Abendöffnungszeit                             Bei Fragen zu diesem Bereich helfe ich
Dienstags 16:00 - 20:00, ab 5. Klasse         gerne.

Abendöffnungszeit
Mittwochs 16:00 - 20:00, ab 5. Klasse

Kids Club
Donnerstags 16:00 - 18:00, 1.-5. Klasse

Jugger
Freitags 15:30 - 17:00, ab 5. Klasse
                                              Matthias Weisenfels
Mädchentreff                                  Tel.: +49 711 / 379222
Freitags 16:00 - 17:30, ab der 4. Klasse      matthias.weisenfels@cvjm-esslingen.de
Arbeit mit Geflüchteten                                                            11
Kultur & Co.                              Bei Fragen zu diesem Bereich helfe ich
Nächste Termine:                          gerne.
09.02.21
23.02.21
10.03.21
23.03.21
jeweils 19:00 - 20:30 Uhr im CVJM-Haus
Weitere Infos auf der CVJM Homepage:
www.cvjm-esslingen.de
                                          Christine Becker
                                          Tel.: +49 711 / 396965-26
                                          christine.becker@cvjm-esslingen.de

Junge Erwachsene & Neue Leute
JET                                       Sport
Dienstags ab 19:00 Uhr (14-tägig),        Volleyball, Fußball, Klettern (siehe unten)
im offenen Treff,
                                          Gebetsfrühstück
Termine Februar/März:
                                          Freitags 06:30 Uhr
02.02., 16.02., 02.03., 16.03, 30.03.21
Junge Erwachsenen Treff                   Bei Fragen zu diesem Bereich helfe ich
für Leute von 20 - 35 Jahren.             gerne.
Leitung: Ole Richartz

Feierabend
Findet im Februar und März nicht statt.

eAg
einANDERERgottesdienst (siehe eAg)

Kleingruppen für Junge Erwachsene
Gemeinsam Glauben vertiefen und
Freundschaften schließen, 14-tägig an     Sabine Janssen
verschiedenen Orten                       Tel.: +49 711 / 396965-31
                                          sabine.janssen@cvjm-esslingen.de
YaSuMa-Pfadi-Sippe
Für Leute ab 18 Jahren                    Ehrenamtliche Spartenleitung:
Monatlicher Treff donnerstags             Jennifer Werner, Tobias Reim
12                                                            Sport und Musik

Posaunenarbeit
Jungbläser                                  Posaunenchor
Donnerstags 17:00 - 18:00 Uhr               Donnerstags 19:30 - 22:00 Uhr
CVJM Haus (Wartburgzimmer)                  CVJM Haus (Großer Saal)
Leitung: Dr. Joachim Braun (Tel.: +49 711   Leitung: Matthias Flaig (Tel.: +49 711 /
/ 3700935)                                  3007159)

Sport
Volleyball                                  Fußball
Freitags 20:15 - 22:00 Uhr                  Mittwochs 18:30 - 20:30 Uhr (Eichen-
Sporthalle Georgii-Gymnasium                kreuz)
Ansprechpartnerin: Carmen Munzinger         CVJM Sportplatz, Schurwaldhöhe
                                            Ansprechpartner: Alexander Hermann
                                            Sonntags 14:00-16:00 Uhr (Sonn-
                                            tags-Kick)
                                            Hartplatz, Schurwaldhöhe

Klettern Jugendliche                        Klettern Erwachsene
Mittwochs 18:00 - 20:00 Uhr                 Freitags 09:30 - 11:30 Uhr
                                            Gerne auch mit Kindern
Klettern Jugendliche
Donnerstags 17:30 - 19:30 Uhr               Klettern Jugendliche
                                            Freitags 17:30 - 19:30 Uhr
Klettern Junge Erwachsene
Donnerstags ab 19:30 Uhr

Geschlossene Gruppen, bei Interesse an Björn Winter wenden:
+49 711 / 396965-16, Alle Gruppen im CVJM-Haus Lutherbau
Leben in der Gemeinschaft                                                           13

@home                                      Bei Fragen zu diesem Bereich helfe ich
Einmal im Monat an einem Montag treffen    gerne.
wir uns als ganze Gemeinde.
Wir erleben Gemeinschaft miteinander
und mit Gott. Wichtige Elemente dabei
sind: Gebet (Dank, Anbetung, Fürbitte),
Lobpreis, Verkündigung und die Begeg-
nung und Gemeinschaft untereinander.
Kleingruppen
Zweimal im Monat treffen wir uns in ver-
schiedenen Kleingruppen.
Kleingruppen sollen helfen, in Gemein-     Marlies Friesch
schaft mit Menschen und mit Gott zu        Tel.: +49 711 / 46 97 961
wachsen: Alltag teilen, sich gegenseitig   m.friesch@arcor.de
wahrnehmen, Gott loben, gemeinsam be-
ten, Bibel lesen, füreinander einstehen…

Gottesdienst eAg (einANDERERgottesdienst)
Sonntags, Beginn: 10:15 Uhr, Hohenkreuzkirche
Predigtreihe: Hoffnung                     Bei Fragen zu diesem Bereich helfe ich
                                           gerne.
07.02.2021 Hoffnung im Gericht
           (Dekan Weißenborn)
14.02.2021 Hoffnung und Gebet
           (Brigitte Bunz)
21.02.2021 Hoffnung in der Krise
           (Christine Becker)
07.03.2021 Hoffnung auf ewiges Leben
           (Gabriele Deutschmann)
21.03.2021 neue Predigtreihe
Achtung! eAg on tour im CVJM-Haus!            Margit Grünhaupt
                                              Tel.: +49 711 / 396965-11
28.03.2021 neue Predigtreihe                  margit.gruenhaupt@cvjm-esslingen.de
Der eAg (einAnderergottesdienst) ist ein Gottesdienst in etwas anderer Form, der vom
CVJM und der Kirchengemeinde St. Bernhardt zum Hohenkreuz gemeinsam verantwor-
tet wird. Neben Lobpreis und Zeit zur Begegnung gibt es Predigten in Themenreihen -
gehalten von Theologen und Ehrenamtlichen-, das Angebot zu persönlichem Gebet und
Segen und Kinderkirche in vier Altersgruppen.
14                                                                      Familien

Spielkreise / Krabbelgruppen                Bei Fragen zu diesem Bereich helfe ich
                                            gerne.
Innenstadt
Dienstags 09:45-11:15, Raum Lima
Kinder ab 1 Jahr
Leitung: Hannah Beck und Carina Nill
Hohenkreuz
Dienstags 09:30-11:00, Jugendtreff Nord
Kinder 0-3 Jahre
Leitung: Heidi Kretschmar und Caroline
Pohlers
Hohenkreuz
Dienstags 10:00-11:30, Hohenkreuzkirche
                                            Donata Grupp
Kinder 1-1,5 Jahre
                                            Tel.: +49 711 / 88241167
Leitung: Rebekka Ihm und Elisa Widmer
                                            donata.grupp@cvjm-esslingen.de
Kinderkiste                                 Ehrenamtliche Spartenleitung:
Dienstags 16:30-17:45, Jugendetage          Alexandra und Daniel Hornung
Kinder 3-7 Jahre
Leitung: Donata Grupp, Claudia Schaber

Ältere Pfadfinder & Bibelkreise

Bibelabend
Freitags, 19:30 Uhr, 1 x monatlich, Lutherbau
Leitung: Siegfried Bessey und Reiner Haug

26.02.2021                                  26.03.2021
Referentin: Gabriele Deutschmann            Referent: Dekan Bernd Weißenborn

Esslinger Pfadfindersippe
Leitung: Carmen Bohner, Andreas Kober, Claudia und Stephan Thomas
Die Pfadfindersippe bietet allen ehemaligen Pfadfinderinnen und Pfadfindern die Mög-
lichkeit aktives Pfadfindersein weiter in Gemeinschaft zu leben.
Dazu finden ca. 6 Treffen im Jahr statt.
Nähere Informationen sowie das Programm erhältst du unter: 0711 6936746 (Claudia)
oder 017661415755 (Carmen) oder per Mail: pfadfindersippe-esslingen@gmx.de.
Wir freuen uns über neue ehemalige PfadfinderInnen.
Gut Pfad, eure Sippenleitung
Mitgliederinfos                                                              15

Geburtstage im Februar               Geburtstage im März

03.02.   Peter Klinckert     77 J.   02.03.   Eberhard Zeyfang             81 J.
04.02.   Heinrich Beutel     77 J.   11.03.   Waldemar Schäfer             78 J.
06.02.   Günter Albrecht     81 J.   15.03.   Ulrich Fischle               65 J.
07.02.   Martina Döffinger   60 J.   25.03.   Alfred Burger                88 J.
07.02.   Günter Hekler       90 J.   28.03.   Wolfgang Gaub                82 J.
10.02.   Walter Stephan      74 J.   28.03.   Ulrich Stückle               82 J.
12.02.   Fritz Mast          83 J.   31.03.   Wolfgang Stern               78 J.
15.02.   Reiner Haug         83 J.   31.03.   Walter Schniepp              95 J.
18.02.   Erne Grün           81 J.
20.02.   Horst Daiber        82 J.
20.02.   Ernst Spieth        90 J.   Neue Mitglieder
22.02.   Wilfried Brodbeck   81 J.
24.02.   Dietrich Mayer      89 J.   Lia Seegis, Kai Bendig, Simon Binder,
24.02.   Egon Schraitle      89 J.   Aljoscha Kammerer, Simon Gese,
25.02.   Volkmar Spies       83 J.   Sandra Uwague, Samuel Kissling,
28.02.   Eckart Narr         80 J.   Annika Weber, Franca Schüle,
                                     Marlene Stöckle-Philipp, Friederike Lies,
                                     Christine Becker, Janina Speiser,
                                     Hanna Kübler, Noah Fischer,
                                     Paul Deuschle, Nora Lutz, Luca Schütze

                                     Wir heißen euch im CVJM herzlich willkommen!
16                                                                     Termine

Wichtiger Hinweis:
Aktuell bestimmt COVID-19 stark das Leben in Deutschland
- und damit auch unsere Programme. Über unsere Homepage
informieren wir aktuell, welche Programme stattfinden.
www.cvjm-esslingen.de

Termine im Februar
 01.02.          Kleingruppen, Ort und Uhrzeit nach Vereinbarung
 07.02.          einANDERERgottesdienst, 10:15 Uhr, Hohenkreuzkirche
 08.02.          Kleingruppen, Ort und Uhrzeit nach Vereinbarung
 11.02.+12.02.   „Dialog im CVJM“ mit den Landtagsabgeordneten
 14.02.          einANDERERgottesdienst, 10:15 Uhr, Hohenkreuzkirche
 21.02.          einANDERERgottesdienst, 10:15 Uhr, Hohenkreuzkirche
 22.02.          @home, 19:30 Uhr
 24.02.          Leiterkreis/Bereichsleiterkreis, 19:30 Uhr
 26.02.          Bibelabend, 19:30 Uhr, Lutherbau
 27.02.          Schulung „Erzählen“, CVJM-Haus
 27.02.          Mittelpunkt Jesus, 19:30 Uhr, CVJM-Haus

Termine im März
 01.03.          Kleingruppen, Ort und Uhrzeit nach Vereinbarung
 02.03.          Vorstand, 19:30 Uhr, CVJM-Haus
 06.03.          Pfadfinder-Prozess
 07.03.          einANDERERgottesdienst, 10:15 Uhr, Hohenkreuzkirche
 08.03.          Sparte, 19:00 Uhr, CVJM-Haus
 12.03.          Herzenssache Erziehung, 19:30 Uhr, CVJM-Haus
 13.03.          Altmaterialsammlung, Zweigeverein Nord
 15.03.          Kleingruppen, Ort und Uhrzeit nach Vereinbarung
 16.03.-17.03.   Hauptamlichen-Klausur
 20.03.          Inspirationstag Familien und Kinder
 21.03.          einANDERERgottesdienst, 10:15 Uhr, Hohenkreuzkirche
 22.03.          @home, 19:30 Uhr, CVJM-Haus
 26.03.          Bibelabend, 19:30 Uhr, Lutherbau
 27.03.          Brunch4Two, 09:30 Uhr, CVJM-Haus
 28.03.          einANDERERgottesdienst, 10:15 Uhr, Hohenkreuzkirche
 29.03.          Kleingruppen, Ort und Uhrzeit nach Vereinbarung
Jugendgottesdienst                                                                    17

Ahoj Jugendgottesdienst - ein Abschied
Vor 10 Jahren hat Hansjörg Kopp zu            ger Gottesdienst für Jugendliche. Um die
einem Treffen geladen, bei dem wir einen      50 Besucher waren es bei den monat-
neuen Teenager-Gottesdienst ins Leben         lichen Gottesdiensten. Ein Ort, an dem
rufen wollten. Am Ende des Treffens fehlte    man Jesus kennenlernen kann, wo er
nur noch ein Name. Zufällig lag Ahoj          spricht und Menschen bewegt. Jugendli-
Brause auf dem Tisch und so entstand die      che aus den verschiedensten Gemeinden
Idee: den Gottesdienst wie ein Schiff auf     fanden hier eine Heimat.
Fahrt zu schicken, mit einem freudigen        In den letzten Jahren wurden wir immer
Ahoj. Das Schiff ist in den letzten 10 Jah-   weniger Mitarbeiter und viel wurde von
ren viel rumgekommen. Es wurde in fast        den Hauptamtlichen getragen. Das führte
jeder Kirchengemeinde ein Ahoj gefeiert.      letztendlich zu der Entscheidung, das
Wir waren auf dem Kirchentag in Stutt-        Format zu beenden. Ich glaube daran,
gart, haben einen Abendmahlsgottes-           dass es wieder neue Jugendliche geben
dienst mit einem Vier-Gänge-Menü für          wird, die sagen, wir hätten gerne einen
130 Besucher gefeiert, einen eigenen Film     Gottesdienst für uns, die Jesus auf ihre Art
gedreht und haben in einem Theater mit        ansprechen und er hat erfahrungsgemäß
einem Theatergottesdienst gefeiert.           auch Lust zu antworten.
Man kann hier viele Highlights aufzählen,     Danke an alle, die in den letzten Jah-
bis hin zu unserem letzten rein digitalen     ren den Ahoj mitgestaltet und getragen
Gottesdienst im Dezember, mit dem wir         haben. Danke für eure Gebete und das
das Schiff Ahoj verlassen haben.              Einladen. Danke an Gott für die vielen
Im Kern war der Ahoj aber ein regelmäßi-      wertvollen Momente!
                                                                             Björn Winter
18                                                             Heiligabendfeier

Heiligabendfeier des CVJM 2020

                                              Öffnen der Türen auf mindestens 60 Perso-
                                              nen angewachsen. Auf Station 1 empfin-
                                              gen Mitarbeiter jeweils 3-Personen-Grup-
                                              pen mit Weihnachtsgeschichte und
                                              Segensgebet. Station 2 wartete auf mit
                                              warmen Essen, handlich in Joghurt-Dosen
                                              angerichtet. Die dritte Station schließlich
                                              hielt Brot und Geschenktüte bereit.
                                              „Klar wäre ich lieber oben im Saal geses-
                                              sen“, sagte ein Mann in der Warteschlange.
                                              „Schön, dass trotzdem was geht“. „Gott
                                              sieht, wo es einsam und dunkel ist“ - der
                                              Lobpreis einer Mitarbeiterin hatte sich mit
                                              Leben gefüllt.
                                              Insgesamt durften wir über 100 Gäste
                                              begrüßen. Ein ganz herzlicher Dank
„Gott kommt in eine Welt der Ungeplant-       geht auch an unserer Esslinger Bäcker
heit. Wie vor 2000 Jahren: keiner weiß,       Schultheiss und Zoller, die uns wieder
was passiert und was kommen wird. Gott        großzügig mit Backwaren versorgt haben!
lässt sich nicht abhalten von unserem                                     Heidi Rothweiler
Chaos auf der Welt.“ Rund 20 Mitarbeiter
bewiesen, dass die Heiligabendfeier auch
im Zeichen von Corona gelingen kann.
Früh war klar gewesen, dass das gemein-
same Feiern im großen CVJM-Saal heuer
nicht möglich sein würde. Die Variante,
beheizte Zelte im Maille-Park aufzustellen,
wurde vom zweiten Lockdown erwischt.
Zurück auf Start so kurz vor Weihnachten,
mitnichten ein Grund für Entmutigung.
Die Kreativköpfe des CVJM ließen sich
ein Drei-Stationen-Konzept einfallen. Mit
Erfolg: die Warteschlange war kurz vorm
Offene Arbeit                                                                    19

Weihnachten Makarios
Macht hoch die Tür, die Tor macht weit….   aufzusuchen, um kleine Gespräche zu hal-
Konnte leider im Jugendtreff Makarios im   ten. Dort bekamen Sie auch die kleinen
Dezember nur teilweise praktisch umge-     Geschenke des Adventskalenders dann
setzt werden. In den letzten klassischen   mobil überreicht.
Öffnungszeiten hatten wir im Makarios      Besonders die älteren Besucher nutzten
eine große Anzahl an Besuchern. Die Kin-   die Möglichkeit der Beratungsgespräche.
der und Jugendlichen haben uns als will-   Sie kamen in den Jugendtreff und konn-
kommene Abwechslung zum Corona-All-        ten ihren Frust und Unmut über verschie-
tag genutzt. Eine gern gesehene Aktion     dene Themen einfach mal abladen.
war unser Adventskalender, dort konnten    Am 22.12. bekamen unsere Besucher alle
die Kinder den aktuellen Tag suchen und    einen Umschlag in den Briefkasten, der
ein kleines Geschenk abholen.              mit Keksen, Nüssen, Schokolade, Rätseln,
                                           einer Taschenlampe u.v.m. gefüllt war. Ein
                                           perfektes Corona-Weihnachtspaket halt.
                                           :-)
                                           Mit diesen Angeboten werden wir auch
                                           im Januar den Kindern und Jugendlichen
                                           weiterhin zur Verfügung stehen. Außer
                                           den Geschenken ;)
                                                                       Sascha Viereg

Als wir dann unsere Türen Maßnahmen-
bedingt schließen mussten, hielt es uns
aber nicht auf, die Kinder auch draußen
20                                                  Mitarbeitergemeinde

CVJM Tag 14.11.2020
Da unser liebgewonnenes Mitarbeiter-Wo-     sich seiner Identität und der Bundesge-
chenende pandemiebedingt nicht wie          meinschaft mit Gott (neu) bewusst zu
üblich auf dem Schönblick stattfinden       werden? Für das Volk Israel damals, wie
konnte, wurde daraus eben ein „On-          für uns heute, ist dabei die Führung Got-
line-CVJM-Tag“ über ZOOM. Das Motto war     tes von großer Wichtigkeit, ebenso seine
„Ein Ort des Lebens – Jetzt erst recht!“.   tägliche Versorgung mit allem Nötigen,
Cecilia Gajardo moderierte den Vormittag    was man zum Leben braucht. Auch heute
und nahm uns mit ins Thema hinein und       dürfen wir darauf vertrauen, dass Gott uns
führte auch einige Umfragen durch, an       mit allem versorgt und uns „Manna“ zur
denen jeder zuhause mit dem Programm        rechten Zeit schenkt!
„Menti“ teilnehmen konnte. Zumindest        In einem weiteren Teil des Referats ging
zu Beginn konnten auch die Kinder kurz      es dann darum, wie neues Land einge-
mit in die Kamera winken. Fleißige Helfer   nommen werden kann und was es dazu
aus dem Kinderbereich hatten für die        braucht. Vor allem 4 Menschentypen
junge Generation am Vorabend ein Set        hat Gabriele uns hier vor Augen geführt:
mit Spiel- und Bastelmaterial ausgefahren   Kundschafter, Kämpfer, Ermutiger und
und so freuten sich die Kinder zuhause      Tröster. Auch und gerade heute müssen
an dieser Beschäftigungsmöglichkeit,        wir gemeinsam entschlossen zusammen-
während die Eltern dem Programm             stehen, um Gottes Reich zu bauen – jeder
beiwohnten! Herzlichen Dank an alle, die    an seinem Platz und in seiner Rolle, die
hierbei mitgewirkt haben, das war ein       ihm dabei zugedacht ist.
toller Service!                             Nach dem mehrteiligen Referat von Gabri-
Nach einer kurzen Online-Lobpreiszeit       ele gab es natürlich ausreichend Raum, in
hielt uns Gabriele Deutschmann ein          kleineren Gruppen miteinander über das
spannendes Referat. Sie nahm darin          Gehörte zu sprechen und sich auszutau-
Bezug auf die Situation des Volkes Israel   schen
bei der Wüstenwanderung – das war eine      Am Nachmittag gab es nochmals ein
herausfordernde Übergangszeit bevor das     ZOOM-Treffen, bei dem unter dem Motto
verheißene Land eingenommen werden          „Ort des Lebens - CVJM aktuell“ über die
konnte.                                     aktuellen Entwicklungen berichtet wurde.
Wie lebt man in einer Übergangszeit? War-   Abends freuten wir uns dann über einen
tet man auf das hoffentlich baldige Ende    sehr gelungenen Gebetsabend. Margit
oder nutzt man die Zeit, um zu reifen und   Grünhaupt führte uns durch einen ab-
Mitarbeitergemeinde/ Evangelistaion                                                     21

CVJM Tag                                       Jesus-Licht der Welt
wechslungsreichen Abend mit vielen Lie-
dern, Gebeten und einem Impuls zu Elia
in der Wüste. Elia, der in einer echten Kri-
sensituation vollkommen erschöpft war
und den Lebenswillen verloren hatte, wur-
de doch von seinem Gott wieder gestärkt
und zurückgeführt ins Leben. Gott tat dies     Kaum etwas hat mein Herz in den letzten
durch einen wohltuenden Dreiklang von          Wochen so sehr bewegt wie die Ker-
                                               zenaktion mit dem vorausgehenden
Trost, Zuspruch und Anspruch. So konnte
                                               Jericho-Gebet, bei dem sich Geschwister
Elia wieder in seine Berufung zurückkeh-
                                               aus fünf unterschiedlichen Gemeinden
ren und neues Land in den Blick nehmen.
                                               beteiligt haben. 30 Minuten täglich ab 6
Und das gilt nicht nur damals für Elia,        Uhr über sieben Tage hinweg perTelefon-
sondern auch heute, für uns! Wir dürfen        konferenz konnten wir die Kraft und den
heute auf unseren lebendigen Gott trauen       Segen auf diesem gemeinsamen Gebet in
und auf sein Reden, sein Eingreifen und        Einheit spüren und wir waren beflügelt im
seine Hilfe hoffen!                            Blick auf die Kerzenaktion. Sehr dankbar
Trotz der digitalen Art des Abends war         sind wir für sieben mögliche Einsätze, bei
es sehr schön, mit den Geschwistern ge-        denen wir in Gesprächen Jesus bezeugen
meinsam im Gebet zu sein und auf diese         konnten und Menschen im Gebet Ermu-
Weise geistliche Gemeinschaft zu erleben.      tigung erfahren haben. Die meterhohe
So konnten wir in verschiedenen durch          Kerze mitten auf dem leeren Marktplatz
Margit angeleiteten Zeiten in unterschied-     entfaltete ihre Wirkung. Viele Passanten,
                                               denen der Weihnachtsmarkt fehlte, waren
lichen Gebetsformen gemeinsam unseren
                                               der Meinung, dass es genau so etwas ge-
Gott loben und gegen Ende des Abends
                                               braucht habe. Natürlich erlebten wir auch
hatten wir die Gelegenheit, in kleinen
                                               Ablehnung, aber überwiegend nahmen
Gruppen persönlich füreinander beten.          die Menschen gerne ein Hoffnungslicht
Wir beendeten diesen schönen Gebets-           und eine Weihnachtskarte mit auf ihren
abend mit dem gemeinsam gesproche-             Weg. Leider kam dann der Lockdown und
nen Vater Unser und dem Segen.                 zwölf weitere Einsätze waren nicht mehr
Vielen Dank an alle, die diesen Tag durch      durchführbar :-( Da wir uns alle einig
Beiträge und Engagement vor oder hinter        waren, dass diese Aktion Lust auf mehr
der „Kamera“ ermöglicht haben!                 machte, werden wir hoffentlich zu einem
                               Christof Bunz   anderen Zeitpunkt weiter machen.
                                                                                Birgit Baier
22                                                      Evangelische Allianz

Allianzgebetswoche

- ein Gebetsspaziergang durch                 Eltern. Dann beten wir angesichts der drei
                                              großen Innenstadtkirchen für die Kirchen
unsere Stadt
                                              und Gemeinden in unserer Stadt, wir
Dienstagabend 18 Uhr. Es ist kalt und es
                                              beten auf dem Marktplatz für Fremde und
nieselt. Zu zweit gehen wir los zum Ge-
                                              für Randgruppen und vor dem Rathaus
betsspaziergang - am Eingang des CVJM
                                              für unsere Bürgermeister und den Ge-
haben wir uns mit einem Flyer versorgt,
                                              meinderat.
auf dem die Stationen und Gebetsanlie-
                                              Schließlich sind wir am Hafenmarkt
gen notiert sind.
                                              und beten für die Länder, in denen wir
Los geht es bei der Fachhochschule.
                                              Partnerstädte haben - so bewusst haben
Wir beten für Studierende und Dozen-
                                              wir die Partnerschaften noch nie wahrge-
ten - gerade jetzt während Corona. Beim
                                              nommen…
Ärztehaus beten wir für das medizinische
                                              Das Gebet für die Medien schließt vor der
Personal und für alle Kranken. Beim
                                              EZ-Niederlassung unseren Spaziergang
Spielplatz auf der Maille drehen wir eine
                                              ab. Wir gehen zurück zum CVJM und
Ehrenrunde, weil uns so viel einfällt, was
                                              bitten Gott um seinen Segen für unsere
wir von Gott für die Familien unserer Stadt
                                              Arbeit und unseren Beitrag für Esslingen.
erbitten.
                                              Eine Stunde waren wir unterwegs. An-
Wir gehen weiter und beten im Gehen für
                                              schließend war uns etwas kalt - aber wir
die Wirtschaft, für Arbeitgeber, Arbeit-
                                              hatten einen ganz besonderen Blick für
nehmer und Arbeitslose - und freuen
                                              unsere Stadt und ihre Menschen gewon-
uns, dass uns zwei andere Beter mit dem
                                              nen. Vieles ist uns aufgefallen, wofür
gleichen Flyer begegnen.
                                              wir auch noch beten könnten. Aber das
Beim Behördenzentrum stellen wir fest,
                                              machen wir dann einfach beim nächsten
dass wir höchst selten für die Polizei und
                                              Mal, wenn wir zum Einkaufen in der Stadt
die Angestellten in der Verwaltung beten.
                                              unterwegs sind. Beten geht ja zum Glück
Dabei ist das so wichtig!
                                              immer.
Im Schulhof der Waisenhofschule beten
                                                                   Gabriele Deutschmann
wir für alle Schulen, Schüler, Lehrer,
Alphakurs                                                                            23

Alphakurs einmal anders
In bewährter Weise gibt es im CVJM Esslin-
gen seit fast 25 Jahren Alphakurse. In ih-
ren Rückmeldebögen am Ende des Kurses
erwähnten bisher unzählige Gäste wert-
schätzend die liebevolle Dekoration der
Räumlichkeiten, das leckere gemeinsame
Essen und die niederschwellige Mög-
lichkeit, beim Essen oder in den Pausen
miteinander ins Gespräch zu kommen. Als        ten Alphakurs mit Höhen und Tiefen erlebt.
Alpha-Team blutete uns im Sommer 2020          Es war nicht immer einfach, so viele dezen-
angesichts von Einschränkungen durch           trale und relativ autonome Kleingruppen
die Corona-Pandemie das Herz: kein             zu koordinieren und manchmal fehlte das
gemeinsames Essen, kein gemeinsames            Gefühl, gemeinsam unterwegs zu sein. Dem
Referat – also keine Möglichkeit, unseren      Online-Format war es geschuldet, dass die
bewährten Alphakurs durchzuführen.             Zoom-Kleingruppen etwas länger brauchten,
Aber immerhin schienen zu diesem Zeit-         um sich zu finden. Doch auch in den Vi-
punkt feste Kleingruppen noch möglich zu       deo-Kleingruppen konnten wir einen gemein-
sein. Und so begannen wir, den Alphakurs       samen Gebetsabend durchführen und fürei-
umzugestalten. Manches Liebgewonne-            nander beten. Wir blicken auf viele intensive
nes und Wertvolles mussten wir streichen,      Kleingruppengespräche zurück. Durch das
andererseits konnten oder mussten wir          Video-Format war es zusätzlich auch Leuten
in anderen Bereichen auch Neues wagen.         außerhalb von Esslingen möglich, unseren Al-
Heraus kam das Modell, viele kleine Al-        phakurs zu besuchen. Viele Teilnehmer*innen
phakurse parallel laufen zu lassen, sowohl     konnten Schritte im Glauben gehen und ihre
als Live-Kleingruppen und auch als Vi-         Beziehung zu Jesus intensivieren. Glücklich
deokonferenz-Kleingruppen. Die Referate        waren wir, dass wir unseren Kurs bis zum
wurden als Videos von Alpha Deutschland        Ende durchführen konnten, bevor härtere
den Kleingruppen zur Verfügung gestellt.       Corona-Bestimmungen auch das Treffen in
Und so starteten wir im Oktober mit vier       kleinen Gruppen untersagten.
Kleingruppen im CVJM (eine davon auf           Daher war der Alphakurs im Herbst 2020 an-
Farsi) und zwei Zoom-Kleingruppen. Dazu        ders als gewohnt und trotzdem segensreich.
kamen noch ein Mutter-Kind-Kreis und           Dennoch hoffen wir, im kommenden Herbst
eine Initiative eines CVJM-Mitarbeiters, der   wieder unser bewährtes Alpha-Format mit
mit 2 Freunden zuhause den Alphakurs           gemeinsamem Essen und Begegnungen in
durchführte.                                   großer Runde durchführen zu können.
Rückblickend haben wir einen gesegne-                                           Michael Proß
24                                                                       Pfadfinder

Prozess Neuausrichtung der
Pfadfinderarbeit
Christliche CVJM-Pfadfinderarbeit ist eine     Zwi-schenergebnisse und Fragen flie-
geniale Jugendarbeit. Wir blicken dank-        ßen zurück in die Resonanzgruppe. Im
bar auf über 100 Jahre Pfadfinder-arbeit       Aus-tausch werden dort die Weichen für
zurück, von der viele junge Men-schen          die nächste Runde gestellt. Unser Ziel
profitiert haben.                              ist, dass wir mit einer abschließenden
Immer wieder gab es aber auch Themen           Runde in der Resonanzgruppe im Juni
mit Konfliktpotential. Das hat sich in letz-   die wichtigsten Weichenstellungen für
ter Zeit etwas zugespitzt.                     die neue Pfadfinderarbeit erarbeitet und
Nach reiflichen Überlegungen haben wir         vorgenommen haben.
im Vorstand entschieden, dass wir eine         In diesem Prozess ist ein ständiger Aus-
Zäsur brauchen und gemeinsam die               tausch zwischen Resonanzgruppe und
„Neuausrichtung der Pfadfinderarbeit“          Vorstand notwendig. Zum einen gibt
anpacken möchten. Ziel ist es, die ganze       es vom Vorstand gesetzte Rahmenbe-
Pfadfinderarbeit zukunftsfähig aufzus-         din-gungen. Auf der anderen Seite fließen
tel-len. Die Verankerung der Ziele der         die Ergebnisse und Fragen aus der Re-so-
„Pari-ser Basis“ und unseres „mission sta-     nanzgruppe, soweit sie dort nicht selber
te-ments“ sind dabei wichtige Punkte. Es       entschieden werden, in den Vor-stand
sind aber auch viele pädagogische, struk-      zurück.
turelle und geistliche Fragen zu klären.       Es klingt kompliziert, und es liegt viel
Kurz: Wir wollen die Schätze der Arbeit        Arbeit vor uns. Aber wir sind überzeugt,
behalten und Dinge, die nicht hilfreich für    dass es der richtige Weg ist, um unsere
die Zukunft sind, ändern.                      Pfadfinderarbeit für die Zukunft neu und
In diesem Zukunftsprozess begleiten uns        gut aufzustellen, und sind sehr kon-struk-
zwei externe Berater: Samuel Hartmann          tiv gestartet.
und Jan Bechle. Darüber hinaus dient uns       Neben den erwähnten Texten leitet uns
Dorothee Pfrommer als „Changemanage-           Jesaja 54,2: „Vergrößere dein Zelt! Spann
rin“..                                         die Zeltdecken weiter aus! Spare nicht!
In der sog. „Resonanzgruppe“ mit Men-          Verlängere die Seile und schlag die Pflö-
schen aus den Bereichen Pfadfinder,            cke fest ein! Denn du wirst dich nach allen
Vorstand, Gemeindeleitung, Trägerkreis         Seiten hin ausbreiten.“
und anderen CVJM-Bereichen.                    Herzlichen Dank an alle die sich hier
wurden beim Kick-off die zu bearbei-           investieren oder den Prozess im Gebet
ten-den Themen herausgearbeitet und            begleiten.
auf Untergruppen verteilt. Dort wird                                       Tillmann Seiffer
man sich detailliert damit befassen. Die
eAg                                                                                  25

Heiligabend - eAg zuhause - und wie
geht es weiter?
Wie wird wohl Heiligabend im Jahr 2020?
Was können wir als eAg am Heiligabend
anbieten? Kurzgottesdienst auf der Schur-
waldhöhe, Stationenlauf für Familien?
Oder doch lieber ein Online-Angebot? So      eAg-Homepage abrufbar. Und wir können
begannen die Überlegungen im Sommer          sagen: es hat sich gelohnt! Viele Familien,
im Leitungsteam des eAg. Nach und nach       aber auch Einzelpersonen, haben den eAg
stellte sich heraus, dass das Online-Ange-   geschaut und konnten so zuhause ihren
bot die sicherste und machbare Variante      Heiligabendgottesdienst feiern. „Lebendig
war. Und so entstand mit viel Umplanen-      und würdevoll“ lautete eine Rückmeldung
wie das eben gerade so ist- der Heilig-      zum eAg, die bei uns gelandet ist. Herzli-
abend-eAg aus den Wohnzimmern und in         chen Dank allen Beteiligten vor und hinter
die Wohnzimmer. Eine spannende Angele-       den Kulissen!
genheit: eine gemeinsame Aufzeichnung        Und wie geht es im eAg jetzt weiter? Wir
war nicht möglich, also zeichnete jeder      freuen uns, dass wir Gottesdienst feiern
seinen Teil zuhause auf. Wie würden die      dürfen! Das ist etwas ganz Besonderes
einzelnen Gottesdienstteile zusammen         in dieser Zeit. Am 24.01.21 startet unsere
passen? Moderation, Weihnachtsge-            neue Predigtreihe „Hoffnung“!
schichte- erzählt mit Playmobilfiguren,
                                             Herzliche Einladung: 24.01., 10.15 Uhr in
eine kurze Predigt und Lobpreis mit
                                             der Hohenkreuzkirche! Die weiteren Ter-
einem kleinen Musikteam: das alles ergab
                                             mine stehen in der Übersicht…Wir freuen
einen ungewöhnlichen eAg. Ab Heilig-
                                             uns auf euch!
abend war der Gottesdienst dann über die
                                                                      Margit Grünhaupt
26                                                               Jugendgruppen

Der Jugendgruppenbereich stellt sich
neu auf
Der Vorstand hat sich in den letzten Mona-      Wie werden die Aufgaben in Zukunft
ten intensiv mit Fragen der Stellenkonzep-      verteilt sein?
tion im Jugendgruppenbereich befasst            Patrick Schmidt bleibt als Bereichslei-
und hat eine Änderung beschlossen, die          ter und Mitglied der Lenkungsgruppe* für
nun durch den Wechsel von Björn Winter*         den ganzen Bereich der Gruppenarbeit
schnell wirksam wird.                           mit Kindern und Jugendlichen zuständig.
(* Björn Winter wird uns zum 31.3.2021 als      Dazu gehören die konzeptionelle Weiter-
Hauptamtlicher verlassen. Er möchte be-         entwicklung, Koordinationsaufgaben, die
rufsbegleitend Soziale Arbeit studieren und     Anleitung der Kollegen und Praktikanten
hat die 40%-Stelle, die er dafür benötigt, in   und die Verantwortung für den Bereich
der Kirchengemeinde Köngen gefunden.            „Junge“ in der Mitarbeitergemeinde.
Wir werden uns hier jetzt noch nicht von        (* Die „Lenkungsgruppe“ besteht aus den
ihm verabschieden - das geschieht an            vier Bereichsleitern im CVJM: Kai Grün-
anderer Stelle. Außerdem freuen wir uns,        haupt für die Verwaltung, Andreas Peschke
dass er mit seiner Familie in Esslingen und     für die Offene Arbeit, Patrick Schmidt für
im CVJM bleibt!)                                die Jugendgruppenarbeit und Gabriele
Welche Vision leitet uns?                       Deutschmann für die MAG und die Gesamt-
Wir verlassen unsere langjährige Strategie      leitung. Diese Gruppe trifft sich wöchent-
„Jede Sparte hat ihren eigenen Hauptamt-        lich, um sich über viele kleine und grö-
lichen“. Schon lange fördern wir im CVJM        ßere operative Fragen abzustimmen, die
stärker das Miteinander der Sparten und         Dienstbesprechungen vorzubereiten oder
denken im Kinder- und Jugendbereich             Vorlagen für Gremien zu erstellen.)
gemeinsam nach vorn. Im Kinderbereich           Die zweite Jugendreferentenstelle, die
gibt es schon seit zwei Jahren keine            neu zu besetzen ist, wird mit der Verant-
„Jungscharreferentin“ mehr, sondern eine        wortung für die praktische Jugendgrup-
Zuständigkeit für den ganzen Kinderbe-          penarbeit beauftragt, also mit der Beglei-
reich incl. Jungschar. Diese Veränderung        tung der Mitarbeitenden in Teengruppen,
hat viel Gutes bewirkt, unsere Angebote         Klettergruppen und Pfadfindergruppen.
für mehr Kinder zugänglich gemacht und          Die Stellenanteile haben den gleichen
das gemeinsame konzeptionelle Denken            Umfang wie bisher - die Jugendgruppen
gestärkt. Nun möchten wir für die zwei          sind also gut „versorgt“.
Stellen im Jugendgruppenbereich auch
                                                Beide Kollegen übernehmen noch weitere
spartenübergreifend denken.
Jugendgruppen / Kinder                                                                27

                                                Bibelentdeckerklub
Aufgaben aus einem Aufgabenpool, zu             Von Oktober bis
dem Projekte wie OMG gehören, aber              Dezember fand ein
auch Mitarbeiterschulungen, Freizeiten,         „Bibelentdeckerklub“
Konfiarbeit, Mentoring, Kontakte zu Kir-        statt. Hier die State-
chengemeinden, Außenvertretungen und            ments von zwei Teil-
                                                nehmenden:
manches andere.
                                                „Mir ist vieles in Gottes
Der Aufgabenpool bietet die Chance, noch
                                                Wort klar geworden
stärker auf Begabung, Interesse und Kapa-
                                                durch den Bibelentde-
zitäten der Hauptamtlichen zu schauen,          cker Club . Wir hatten
eng zusammen zu arbeiten und Freiraum           zwei Livetreffen und 5
für Neues zu schaffen.                          Onlinetreffen . Später
Tabea Besch wird ihre Stelle im Kin-            haben wir uns dann
                                                immer Freitag oder Mittwoch getroffen .
derbereich ab Februar aus familiären
                                                Ich bin immer bei Gott willkommen, habe
Gründen auf 50% reduzieren. Da die
                                                ich gelernt . Wir haben uns mit dem Thema
ehrenamtliche Bereichsleitung und
                                                Gebet beschäftigt . Und haben uns viele
Spartenleitung im Kinderbereich und             verschiedene Stellen in Gottes Wort ange-
in der Jungschar gut aufgestellt ist und        schaut .“
viele Projekte ehrenamtlich verantwortet
                                                Nachdem wir Marias Lobgesang entdeckt
werden, hoffen Patrick Schmidt wird die         haben, ist ein eigener Lobgesang entstan-
Weiterentwicklung des Bereichs künftig          den:
stärker begleiten. Aber natürlich entsteht      „Gott,
hier eine Lücke.                                danke, dass du immer mit uns bist,
Jetzt brauchen wir natürlich noch die rich-     dass du deinen einzigen Sohn zur Erde
                                                geschickt und gegeben hast,
tige Person, die sich auf die neue Stelle
                                                danke, dass du uns begleitest und für uns
bewirbt. Es gibt bereits erste Interessierte,
                                                sorgst, Herr,
darüber freuen wir uns.
                                                danke, dass du uns hilfst und uns unsere
Wir alle benötigen Energie und Geduld für       Wege zeigst,
die Vakanzzeit.                                 danke, dass wir mit dir sprechen können
Danke, wenn ihr die Stellenbesetzung und        und dass wir unsere Sorgen bei dir lassen
die Übergangszeit im Gebet begleitet.           können,
                                                danke, dass wir deine Söhne sein können,
                    Gabriele Deutschmann
                                                danke für alles, Herr.“
                                                                   Anna Jakob/Lucas Tello
28                                                         Junge Erwachsene

Entwicklung der JE-Sparte
7 Jahre lang war Jenny in der Spartenlei-     Als ich nach Esslingen kam, gab es zwar
tung der Jungen Erwachsenen-Sparte. In        verschiedene Angebote für junge Erwach-
der Zeit war sie zudem z.T. in der JET-Lei-   sene, aber es gab keine Junge Erwach-
tung, hat bei vielen Projekten mitgehol-      senen-Sparte mehr. Deshalb gründeten
fen, hat unzählige Beziehungen zu Mitar-      Julia Lauffer, Stefan Dietz und ich sie 2014
beitern und neuen Leuten aufgebaut und        wieder neu. Zu diesem Zeitpunkt gehörte
viele Samstag Vormittage beim Frühstück       der JET und sein Team sowie der Newco-
gemeinsam mit anderen jungen Erwach-          merabend zur JE-Sparte. Nach und nach
senen verbracht. In der Spartenleitung        bekam die Sparte Zuwachs - zuerst von den
hat sie viele gute Ideen eingebracht, hat     Sportmannschaften (Fußball, Volleyball)
Gesamtzusammenhänge erkannt und               und dann von weiteren, z.T. neu geschaffe-
die Spartenabende mit ihrer Kompetenz         nen Angeboten wie Basics, ALPHA, Klettern
und Freundlichkeit geprägt. Danke dafür,      oder Secret Places.
Jenny!!                                       Als Kooperationspartner war von Anfang
Wir haben sie gebeten, uns von diesen         an das Plus dabei. Dorothea bot sofort
Jahren zu berichten:                          Unterstützung mit Gebet und den Räum-
                                              lichkeiten des Plus (Frühstücken im Plus,
                                              Sommerleseabend, Filmabend) an. Dane-
                                              ben entsandte auch der eAg eine Vertrete-
                                              rin in unseren Bereich, z.B. um Angebote
                                              wie das Pizzaessen und die Gestaltung des
                                              Gottesdienstes mit beiden Bereichen zu
                                              vernetzen.
                                              Als ein weiterer Baustein in der JE-Sparte
                                              wurde die „Große JE-Sparte“ mit „zünfti-
                                              gem Bauvesper“ und großem Treffen aller
                                              Beteiligten gefunden. Mit diesem Jahresbe-
                                              ginn boten wir allen Bereichen die Möglich-
                                              keit, sich zu vernetzen, kennen zu lernen
                                              und zu teilen, was wir im letzten Jahr erlebt
                                              haben.
                                              Als Grundlage dafür diente die Tageslo-
                                              sung, in welcher uns zugesprochen wurde,
Junge Erwachsene / PLUS                                                               29

                                              Alles anders im
                                              PLUS?
dass wir darauf vertrauen dürfen, dass das
Land, auf welchem wir bauen, für uns vor-
bereitet ist. Mit dieser Ermutigung gingen
wir weiter voran – mittlerweile mit Sabine
als Hauptamtliche und Tobias Reim und
mir als ehrenamtliche Spartenleitung.
Da alle Angebote verschiedene Schwer-
punkte legen, stellten wir uns die Frage:
Was verbindet uns in der JE Sparte?
Folgende vier Grundlagen haben wir zu-
sammen erarbeitet: Gott erleben, Offenheit    Nein, nicht alles war anders, aber Flexi-
für Neue, Gemeinschaft, Wertschätzende        bilität war nötig 2020 im PLUS. Die Türen
Haltung. Diese werden in jedem Angebot        waren zu im Frühling und jetzt auch wie-
gelebt und bilden die Basis für die JE-Ar-    der. Kreativität und Ideen waren gefragt:
beit.                                         Abhol- und Lieferservice, Corona-Schau-
In den letzten Jahren vernetzte sich die      fenster, Buchtipps am Telefon, auch so
JE-Sparte immer mehr mit weiteren jungen      kann Beratung sein, Suppe to go, weniger
Erwachsenen aus dem CVJM: 2 Pfadfin-          Mitarbeitende im Café. Und Freude über
der-Sippen kamen zu unserer Sparte dazu       alles, was möglich war. Viele schöne
und durch die 18+Tagung entstand ein          Begegnungen, (auch intensive) Gespräche
neues Miteinander unter Mitarbeitern und      und ermutigende Worte unserer Kunden
Teilnehmern, die im Jungen Erwachse-          und Gäste – darüber freuen wir uns sehr.
nen-Alter sind. Daraus entstand dann der      Am Tag vor dem Lockdown im Dezember
„Feierabend“ als gemeinsamer Treffpunkt.      ein Rekordumsatz in der Geschichte der
Ich war sehr gerne in den letzten Jahren      Buchhandlung. Und für 2021 freuen wir
dabei und bin gespannt, wie sich der 18+      uns, wenn wir wieder öffnen dürfen, die
Bereich weiterentwickelt. Für mich ist es     Cafémaschine zischt und Leben im Laden
nun Zeit, weiter zu ziehen. Mit Julia und     ist. Wir sind für euch da – auch im Lock-
Tobias Lauffer starte ich als Kleingrup-      down, aktuelle Infos auf der Homepage
penleitung und freue mich auf diese neue      und in unserem Newsletter.
Aufgabe und Herausforderung.                                                  Gisela Klaus
                               Jenny Werner
30                                                          Offene Arbeit

Was geht bei euch?
….wurden wir als MA in den offenen
Einrichtungen ab und an gefragt. Gemeint
war, ob wir denn unter den neuerlichen
Corona-Einschränkungen noch was tun
können.
Ja, das konnten wir und können es noch
immer!
In der ersten Phase – bis Mitte Dezem-
ber – durften wir als „außerschulischer
Bildungsträger“ noch Beratungsange-
                                           Seit Mitte Dezember sind allerdings nur
bote in den Häusern anbieten. Natürlich
                                           noch Einzel-Beratungs-Gespräche im
musste eine Liste geführt werden, wer
                                           Haus und Begegnungen in Freien im
da war, auch gab es hinsichtlich der
                                           Rahmen unserer aufsuchenden Arbeit
Anzahl der Kinder und Jugendlichen
                                           möglich. Das ist immer noch mehr als im
Begrenzungen, die sich je nach Haus
                                           Frühjahr und ermöglicht zumindest eine
auch unterschiedlich auswirkten. Und
                                           Art „Notfallbetreuung“.
es gab die Pflicht zum Tragen eines MNS
                                           Wir lassen uns nicht entmutigen, son-
(Mund-Nasen-Schutzes). Aber – und das
                                           dern sind fleissig dabei neue Formate zu
war sehr entscheidend – es gab die Mög-
                                           entwickeln, bzw. Einzelgesprächstermine
lichkeit, den Kindern und Jugendlichen
                                           auszumachen, um auch unter den gegen-
von Angesicht zu Angesicht zu begegnen,
                                           wärtigen Bedingungen für die Kinder und
miteinander zu reden, die Regeln der
                                           Jugendlichen da zu sein.
Coronaverordung zu erklären, Verschwö-
rungstherorien zu enttarnen, auf die       Danke für euer Nachfragen und eure
Corona App hinzuweisen uvm.                Gebete.
                                                                   Andreas Peschke
PLUS                                                                                     31

Buchtipps
Der Bullerbü-Komplex
und die Kunst, es gut sein zu lassen
von Lars Mandelkow
SCM Hänssler, 18,99 €
Die heile Welt von Astrid Lindgren auf
Bullerbü – so wünschen wir uns unseren
Alltag in der Familie. Aber die eigene Re-     Follower
alität ist oft meilenweit davon entfernt, in   von Gunnar Engel
welcher Familie sind alle Kinder brav und      SCM Hänssler, 16,99 €
die Eltern immer ausgeglichen. Lars Man-       „Hier bin ich. Sende mich.“ Davon lässt
delkow zeigt uns in seinem Buch auf: Das       sich Gunnar Engel, Pastor einer Gemeinde
ist überhaupt nicht schlimm. Wir müssen        in Schleswig-Holstein, leiten. Mit Tiefgang
nicht ständig einem Idealbild hinterher-       und persönlichen Erlebnissen zeigt er
laufen. Ein Buch, das alle Familien lesen      auf, wie wir Gott begegnen und uns ihm
sollten. Es befreit vom Druck, perfekt sein    hingeben können. Und auch Personen der
zu müssen.                                     Bibel haben diese Worte gesprochen. U.
                                               a. Abraham, Mose, Samuel und Jesaja, in
                                               ihre Geschichten nimmt uns Gunnar Engel
                                               mit.

                                                   Angebot im PLUS
                                                       Ein offenes Ohr finden
                                                   - bei Menschen und bei Gott
                                                   Manchmal ist es gut, mit seinen Ge-
                                                   danken nicht allein zu bleiben. Sie
                                                   finden Ansprechpartner, die gern
                                                   zuhören und für Sie beten oder Sie
                                                   segnen.
                                                   Donnerstag 16-18 Uhr
                                                   Ein Aushang im Plus informiert über
                                                      weitere wechselnde Angebote.
32

        Alfred Kiefer
        inh. frAnK Kiefer
        Sanitäre Anlagen
        Gasheizungen
        Bauflaschnerei
                                                          Mittlere Beutau 58
                                                          73728 Esslingen
                                                          Tel. 07 11 / 35 94 57
                                                          Fax 07 11 / 35 96 53

     Hengstenberg-Areal
     Mettinger Str. 115
     73728 Esslingen                           Werksverkauf
     Öffnungszeiten
     Montag:         10:00 bis 13:00
                     15:00 bis 18:00
     Mittwoch:       10:00 bis 13:00
     Freitag:        10:00 bis 13:00
                     15:00 bis 18:00

     Angebote nur solange der Vorrat reicht.
     Regelmäßig wechselndes Sortiment!
                                                              www.hengstenberg.de
33

                               www.ksk-es-erleben.de • 0711 398-5000

                               Wenn die Kreissparkasse
                               Bildung, Kultur, Soziales,
                               Sport oder Umwelt fördert.
                               Das gesellschaftliche
                               Engagement der
                               Kreissparkasse.
Unsere                         Gut für die Menschen.
                               Gut für den Landkreis.
SCHEIBEN-
 VIELFALT
Brot nach Gewicht.

Kleine
KUCHEN & TÖRTCHEN
                 klein aber
                        fein

   www.backhaus-zoller.de
34

     »BROT
          ist mehr als die Summe
               seiner    K RÜ M E L                                                                                                    »

            mm
                                                              N E U E AU S S I C H T:                                                  WOW!
Gustav-Werner-Straße 23   72827 Wannweil   Fon 07121 9143-0 Fax -11                                        mail: info@kemmler-druck.de

                                                                                                                                          
                                                                                                                                                 

                                                                                                                  UNSERE ÖFFNUNGSZEITEN:
                                                                                                                  $" !%" 
                                                                                                                 ' $" !& 
                                                                                                                           % !# 

                                                                                   
                                                                                          

                                                                                        
                                                                                         
                                                                                           

                                                                                                                        PROFI ERNST GmbH
                                                                                                         Ulmer Straße 32/1  73728 Esslingen
                                                                            Edeka
                                                                            Neukauf
                                                                                                  Fon (0711) 931 50 20  Fax (0711) 931 50 13
                                                                                                          
                                                                                                                     

                                                                                                          U
                                                                                                                                           
                                                                                                                                            
                                                                                                                                              
35
                                                                                                                                                   v-mn.de

                         r k e Volk                                           sbank
                 e s t a
         Ihre neu on.
                   i
         in der Reg men.
                                                                             Nachhaltig – leistungsstark – zukunftsorientiert

                                                                             Willkommen bei Ihrer Volksbank Mittlerer Neckar eG: eine starke Genossenschaft

                        n kom
                                                                             für eine starke Region. Mit genau den richtigen Angeboten für Sie, echter Nähe und

              orgen kan
                                                                             regionalem Handeln. Erfahren Sie mehr – direkt bei uns vor Ort oder auf v-mn.de

          M                        frei.
                     n   den Weg
           Wir mache

        image_120x60_01_nab.indd 1                                                                                               28.10.2020 09:52:17
                                                          Gastro rundum Service · Abholmärkte · Heimdienst

ra l                                                      Getränke Bee GmbH
                                                          Alte Schiffahrt 10-14 • 73733 Esslingen-Mettingen
                                                          Tel 0711 / 32 21 88
                                                          Ruiter Getränkeland
                                                          Senefelderstraße 1 • 73760 Ostfildern / Ruit
            www.getraenke-bee.de                          Tel 0711 / 44 16 141

        Obertürkheimerstr.
        Zollbergstraße 2 39 Tel./Fax 0711 3658323               PARKETT · LAMINAT · LINOLEUM · DESIGNBELÄGE
             3
         73734 Esslingen     Mobil         0160 4447877         TEPPICHBÖDEN · KORKBÖDEN · TERRASSENHOLZ
                                                                                                     15:00
                                                                                       10:00 – 12:30 Uhr; Sa 10:00 – 12:00 Uhr
                                                                ÖFFNUNGSZEITEN: Di-Fr 09:30
         info@parkett-neubert.de
                                                                und Termine nach Vereinbarung
         www.parkett-neubert.de
                                                                                                                                                              www.karl-scharpf.de

       • Beratung • Planung • Heizung & Lüftung • Badmöbel • Wartung
       • Blecharbeiten • Solar • barrierefreie Bäder • Renovierung
       Fritz-Müller-Str.136 · 73730 Esslingen · 0711 939 380 · info@karl-scharpf.de
Dialog im CVJM
                                                   mit den Landtagsabgeordneten

                                     Andreas Deuschle, Nicolas Fink, Andrea Lindlohr
                                     Bedingt durch die äußeren Umstände gibt es in diesem
                                     Jahr drei Zoom-Gespräche von ca. 60 Minuten, jeweils
                                     mit einem der drei Landtagsabgeordneten

                                     Donnerstag, 11.02.2021, 20:00 Uhr      Andreas Deuschle
                                     Freitag,       12.2.2021, 18:30 Uhr    Nicolas Fink
                                     Freitag,       12.2.2021, 20:00 Uhr    Andrea Lindlohr
                                     Wir werden zu 3 Themenbereichen ins Gespräch kommen:
                                                • Jugend, Familie, Bildung, Soziales;
                                                • Zusammenhalt unserer Gesellschaft;
Was können Gemeinden für                        • Wirtschaft und Entwicklung unseres Landes.
Kinder und ihre Familien tun?        Auf diese Weise ist ein Austausch mit den Abgeordneten
Impulsreferat und inspirierende      möglich.

Beispiele aus der Praxis             Anmeldung an Ulrike.Allmendinger@cvjm-esslingen.de bis
                                     zum 08.02.2021. Danach erhalten alle Angemeldeten einen
Veranstalter: Evang. Kirchenbezirk   Zoom Link zu dem jeweiligen Gespräch.
Esslingen, eje, CVJM Esslingen
                                     Der anonyme Wahlkampf kann durch die Burgblick Ge-
Ansprechpartner: Ulrich Enderle,     spräche eine persönliche Note bekommen. Gleichzeitig
Mail: ulrich.enderle@elkw.de         bekommen die Kandidaten durch die Begegnung mit uns
                                     und unseren Beiträgen entsprechende Anregungen. Wir
                                     freuen uns auf Eure Beteiligung.

Sommer, Sonne - und Du!
Viele sehnen sich schon jetzt nach Sonne und Freizeit. Draußen sein, Ge-
meinschaft haben, klingt das nicht super?
Auf unserer Homepage kannst Du sehen, was wir an Ferienprogrammen
und Freizeiten für die Zeit von Ostern bis Sommer planen - soweit es Coro-
na zulässt. Schau doch mal rein:
www.cvjm-esslingen.de/reisen
Sie können auch lesen
NÄCHSTE FOLIEN ... Stornieren