Naturerlebnis 2019 Veranstaltungen des Naturparks und der Naturparkführer r u m - 10 Jahre - Naturpark Stromberg

 
Naturerlebnis 2019 Veranstaltungen des Naturparks und der Naturparkführer r u m - 10 Jahre - Naturpark Stromberg
Naturerlebnis
                   2019
       Veranstaltungen des Naturparks
          und der Naturparkführer

              re
     10 Jah
                  rum
  t u r pa rkzent
Na

     Mehr Natur. Mehr erleben. Naturparke
Naturerlebnis 2019 Veranstaltungen des Naturparks und der Naturparkführer r u m - 10 Jahre - Naturpark Stromberg
Das Echte in
     Natur entdecken
     Sonnenreiche Weinhügel im Wechsel mit herrlichen Laubwäldern
     und lichten Streuobstwiesen – für Genießernaturen ist der Natur-
     park Stromberg-Heuchelberg pure Inspiration.
     Mit vielfältigen Veranstaltungen und der Wildkatzenwelt Stromberg
     erweist sich das Naturparkzentrum in Zaberfeld als Sprungbrett in
     unsere reizvolle Natur.
     Wir laden Sie ein, die Vielfalt der Natur vor unserer Haustür haut-
     nah und mit allen Sinnen zu erleben! Die Naturparkführer bieten im
     Jahresprogramm 2019 wieder facettenreiche Exkursionen rund um
     den Naturpark an. Von der kulinarischen Geschichtstour bis zur Fle-
     dermausführung, vom Bauernhoferlebnis für Kinder bis zum zwei-
     ten Wandermarathon entlang der Eppinger Linie ist für jeden Ge-
     schmack etwas dabei.

     Weitere Informationen zu den Angeboten der Naturparkführer
     finden Sie auch unter http://www.naturpark-stromberg-
     heuchelberg.de/erleben/naturparkfuehrer

22                                                                      3
Naturerlebnis 2019 Veranstaltungen des Naturparks und der Naturparkführer r u m - 10 Jahre - Naturpark Stromberg
Inhalt

    Naturpark-Terminkalender.................................. 6 - 15

    Angebote 2019
    Januar............................................................................. 16 - 17
    Februar........................................................................... 17 - 20
    März............................................................................... 20 - 26
    April................................................................................. 27 - 31
    Mai................................................................................... 32 - 40
    Juni................................................................................ 41 - 48
    Juli.................................................................................. 48 - 52
    August............................................................................. 53 - 55
    September..................................................................... 55 - 61
    Oktober........................................................................... 62 - 70
    November....................................................................... 70 - 74
    Dezember...................................................................... 75 - 79

    Die Naturparkführer..................................................... 80
    Kontakt und Anmeldung............................................ 81

4                                                                                                    5
Naturerlebnis 2019 Veranstaltungen des Naturparks und der Naturparkführer r u m - 10 Jahre - Naturpark Stromberg
Naturpark-Terminkalender

    Naturparkmärkte
    > Sonntag, 12. Mai | Eppingen
    > Sonntag, 26. Mai | Sulzfeld
    > Sonntag, 20. Oktober | Brackenheim
    > Sonntag, 27. Oktober | Kürnbach

    Gesunde und schmackhafte Lebensmittel aus der Region,
    ländliches Ambiente, eine familiäre Einkaufsatmosphäre und ein
    buntes Rahmenprogramm - das sind die Naturparkmärkte.
    Einfach Land und lecker: Hausgemachtes nach traditionellen
    Rezepten, Obst und Gemüse der Saison, Fleisch- und Wurstwaren,
    Backwaren, Honig, Liköre und vieles mehr.
    Direktvermarkter aus der Naturparkregion präsentieren sich und
    ihre Produkte und bieten Ihnen die Möglichkeit, die regional er-
    zeugten Lebensmittel frisch und direkt beim Erzeuger zu erwerben.
    Und ganz nebenbei sorgen Sie mit Ihrem Einkaufskorb für die
    Landschaftspflege, indem Sie unsere Landwirte dabei unterstützen,
    weiterhin durch ihre Bewirtschaftung die wertvolle Kulturland-
    schaft des Naturparks zu prägen und zu erhalten.
    Lassen Sie sich bei unseren Naturparkmärkten von der Qualität und
    Frische der regionalen Produkte überzeugen.
    Die Naturparkmärkte haben für jeden Geschmack etwas zu bieten
    und sind immer einen Besuch wert!

6                                                                    7
Naturerlebnis 2019 Veranstaltungen des Naturparks und der Naturparkführer r u m - 10 Jahre - Naturpark Stromberg
GenussScheune Diefenbach                                                Brunch auf dem Bauernhof
April – Oktober, jeden ersten Freitag im Monat, 16 – 20 Uhr             Sonntag, 4. August
Nach Feierabend entspannt einkaufen und kulinarische Speziali-          Eingebettet in malerische Landschaften bieten ausgewählte Bau-
täten der Region genießen – dies bietet die Diefenbacher Genuss-        ern- und Winzerhöfe der sieben Naturparke Baden-Württembergs
Scheune, die im April 2019 die dritte Saison eröffnet. Lassen Sie die   bereits im elften Jahr allerlei liebevoll zubereitete Köstlichkeiten
Arbeitswoche gemütlich ausklingen, genießen Sie bei einem Glas          aus eigener Produktion und von benachbarten Betrieben aus dem
Wein die malerische Atmosphäre der Diefenbacher Kelter und erle-        Naturpark an. Auch im Stromberg-Heuchelberg laden landwirt-
digen Sie ganz nebenbei Ihren Einkauf. Direktvermarkter aus dem         schaftliche Betriebe und Weingüter zum Brunch auf Ihrem Hof ein.
Naturpark präsentieren ihre frischen Produkte in stimmungsvollem
                                                                        Bei Hefezopf und Bauernbrot, Krustenbraten und Kartoffelgratin,
Marktambiente.
                                                                        regionalen Säften, selbstgemachten Marmeladen und vielem mehr
                                                                        bieten sie eine reiche Kostprobe heimischer Spezialitäten.
                                                                        Dabei stehen nicht nur Gaumenfreuden im Mittelpunkt, sondern
                                                                        auch die enge Verbindung zwischen einheimischen Produkten, den
                                                                        Leistungen der Landwirte als Erzeuger und Landschaftspfleger und
                                                                        der einzigartigen Kulturlandschaft des Naturparks Stromberg-Heu-
                                                                        chelberg.
                                                                        Genießen Sie die Gastlichkeit unserer landwirtschaftlichen Be-
                                                                        triebe, verbinden Sie ländliches Erleben und Landschaftspflege mit
                                                                        Messer und Gabel.
                                                                        Die teilnehmenden Höfe gestalten ihr Rahmenprogramm individu-
                                                                        ell und gewähren den Besuchern so einen eindrucksvollen Einblick
                                                                        in das Leben und Arbeiten der Betriebe.

8                                                                                                                                          9
Naturerlebnis 2019 Veranstaltungen des Naturparks und der Naturparkführer r u m - 10 Jahre - Naturpark Stromberg
Eppinger Linien Wandermarathon 2019                                 Ausstellung Metamorphosen
Samstag, 25. Mai                                                    8. Juni – 8. September

Ein echtes Highlight erwartet Wanderfreunde am 25. Mai beim         Es ist eines der größten Naturwunder überhaupt und es ist zugleich
zweiten Eppinger-Linien-Wandermarathon auf rund 42 km von           das alltäglichste und häufigste: die Metamorphose. Insekten be-
Mühlacker bis Eppingen. Der Naturpark Stromberg-Heuchelberg         herrschen die Wiedergeburt aus dem eigenen Körper. Dass aus
und der Kraichgau-Stromberg-Tourismus laden zusammen mit den        einem plumpen, raupenartigen Dauerfresser ein filigraner Schmet-
Anrainergemeinden ein, entlang der geschichtsträchtigen Verteidi-   terling wird oder aus einer wurstförmigen Larve eine Biene, ist etwa
gungsanlage die eigenen Grenzen auszutesten und bei einer erleb-    so, als formte sich aus dem Körper eines Maulwurfs eine Giraffe -
nisreichen Wandertour die reizvolle Natur der Region kennenzuler-   nur noch phantastischer. Die Wissenschaftsfotografen Nicole Otta-
nen. Ein Halbmarathon mit Ziel in Zaberfeld ergänzt das Angebot     wa und Oliver Meckes stellen Larve und erwachsenes Insekt in Ein-
für Wanderfreunde. Vom Starterpaket über Bus-Shuttle und Vollver-   zelportraits einander gegenüber und dokumentieren den faszinie-
pflegung bis zum Abschlussfest sind die angemeldeten Teilnehmer-    rende Wandel mittels Rasterelektronenmikroskopie in noch nie ge-
innen und Teilnehmer bestens betreut. Weitere Informationen         sehener Detailschärfe und Brillanz.
sind auf den Websites der Veranstalter sowie auf Facebook zu        Der Naturpark Stromberg-Heuchelberg gibt in seiner neuen Wech-
finden.                                                             selausstellung einen Einblick in die brillanten Aufnahmen der bei-
                                                                    den Fotografen. Entdecken Sie bei einem Besuch des Naturpark-
www.naturpark-sh.de                                                 zentrums die faszinierende Welt der Insekten, die in ihrer Existenz
www.kraichgau-stromberg.com                                         stark gefährdet ist.
www.facebook.com/NaturparkStrombergHeuchelberg                      Wie Sie einen persönlichen Beitrag zum Erhalt unserer heimischen
                                                                    Insekten leisten können erfahren Sie im Rahmen unseres Projekts
                                                                    „Blühender Naturpark“.

10                                                                                                                                   11
Naturerlebnis 2019 Veranstaltungen des Naturparks und der Naturparkführer r u m - 10 Jahre - Naturpark Stromberg
Projekt Blühender Naturpark
     Im Rahmen einer landesweiten Kampagne der Naturparke Baden-
     Württembergs blüht auch der Naturpark Stromberg-Heuchelberg
     auf. Unsere Kulturlandschaft lebt von landschaftlicher Vielfalt und
     wertvollen Lebensräumen. Das Projekt bietet die Möglichkeit arten-
     arme Flächen ökologisch aufzuwerten und so ein Angebot für In-
     sekten und Vögel zu schaffen. Die Vielfalt an Wildblumen und Kräu-
     tern darf dabei auch den Menschen eine Freude sein und als Out-
     door-Labor für Kindergärten und Schulen dienen.

     Forum Blühender Naturpark
     Freitag, 15. März, Naturparkzentrum, 10 - 14 Uhr

     Im Forum Blühender Naturpark erfahren Interessierte Hintergrün-
     de zum Projekt: Welche Möglichkeiten gibt es? Welche Erfahrungen
     wurden gemacht und wie ist der Stand im Naturpark? Zudem erhal-
     ten Vertreterinnen und Vertreter der Naturparkgemeinden Informa-
     tionen zur Schulung und Beratung ihrer Bauhöfe, welche 2019 be-
     reits zum zweiten Mal stattfindet.
     Nach Vorträgen am Vormittag haben alle Teilnehmenden am frü-
     hen Nachmittag Gelegenheit, sich auf einem Themenmarkt inten-
     siver über die einzelnen Schwerpunkte zu informieren.
     Anmeldung bis 1. März per E-Mail an j.meny@naturpark-stromberg-
     heuchelberg.de oder telefonisch unter 0 70 46 / 88 48 15

     Bienenfreundlich gärtnern
     Montag, 24. Juni, Bürgerhaus „Alte Kelter“ Freudental,
     18.00 - 20:30 Uhr

     Die Veranstaltung inklusive praktischer Anleitung informiert Inte-
     ressierte über die zahlreichen Möglichkeiten selbst aktiv zu werden.
     Sie erfahren z.B. wie man naturnahe Wildblumenwiesen anlegen
     kann. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website
     www.naturpark-sh.de.

     Anmeldung bis 4. Juni per E-Mail an j.meny@naturpark-stromberg-
     heuchelberg.de oder telefonisch unter 0 70 46 / 88 48 15

12                                                                    13
Naturerlebnis 2019 Veranstaltungen des Naturparks und der Naturparkführer r u m - 10 Jahre - Naturpark Stromberg
Großer Naturerlebnistag                                                 Pilzausstellung der
am Naturparkzentrum                                                     Pilzfreunde Heilbronn
Sonntag, 15. September                                                  Samstag, 5. Oktober und Sonntag, 6. Oktober

Ausgedehnte Laubwälder, Weinberge und Obstwiesen mit reicher            Die Pilzausstellung im Naturparkzentrum ist eine überregionale
Tier- und Pflanzenwelt kennzeichnen den Naturpark Stromberg-            Ausstellung, in der rund 200 verschiedene Arten heimischer Pilze
Heuchelberg.                                                            in Kooperation mit dem Pilzverein Heilbronn e.V. ausgestellt und
Mitten im Naturpark, mitten in der Natur, findet am 15. September       präsentiert werden.
2019 der 11. Naturerlebnistag beim Naturparkzentrum in Zaberfeld        Pilzsachverständige geben Tipps zur Zubereitung von Speisepil-
statt.                                                                  zen und zur Unterscheidung der verschiedenen Pilzarten. Wer
Am Naturerlebnistag verwandelt sich das Naturparkzentrum in ei-         möchte kann sich beraten und seine selbst gesammelten Pilze be-
nen Treffpunkt naturbegeisterter Menschen und einen Ort der Be-         stimmen lassen. Begleitend zur Ausstellung gibt es einen Bücher-
gegnung. So vielfältig wie die Natur im Naturpark selbst, so vielfäl-   tisch mit Fachliteratur und ein Bastelprogramm für Kinder.
tig präsentiert sich auch das Programm am Naturerlebnistag. Es          Im benachbarten Wirtshaus am See ist für Ihr leibliches Wohl be-
bietet für Jung und Alt, für Menschen mit und ohne Einschrän-           stens gesorgt.
kungen kreative und kulinarische Aktivitäten und Naturerlebnis aus
erster Hand. Der Naturerlebnistag schafft die Gelegenheit, ab-
wechslungsreiche Erlebnisangebote mit einem Besuch der Natur-
parkausstellung und der WildkatzenWelt Stromberg im Naturpark-
zentrum zu verbinden.

14                                                                                                                                         15
Naturerlebnis 2019 Veranstaltungen des Naturparks und der Naturparkführer r u m - 10 Jahre - Naturpark Stromberg
Samstag, 26. Januar              Sonntag, 27. Januar              Sonntag, 27. Januar             Sonntag, 3. Februar

Bäume, Pflanzen und              Sachsenheimer                    Winterliche                     Bäume, Pflanzen und
Pilze im Winterwald              Planetenweg                      Ehmetsklinge                    Pilze im Winterwald
Die Faszination eines schein-    1. Etappe                        Hallo neues Jahr!               Winterlicher Spaziergang
bar schlafenden Biotops wäh-                                      Wir begrüßen das neue Jahr      durch das Naturschutzgebiet
                                 Die Planeten unseres Sonnen-
rend der Winterzeit. Abschluss                                    mit einer Führung rund um die   Kaywald.
                                 systems lernen wir auf dem
mit Gebäck, Glühwein und                                          Ehmetsklinge. Dabei erfahren    Die Faszination eines schein-
                                 „Sachsenheimer Planeten-
Punsch, festes Schuhwerk ist                                      Sie Wissenswertes über Wald,    bar schlafenden Biotops wäh-
                                 weg“ kennen. Insgesamt um-
erforderlich.                                                     Wiesen und Wasser im Winter.    rend der Winterzeit. Abschluss
                                 fasst der Planetenweg ca. 28
                                                                                                  mit Gebäck, Glühwein und
     Naturparkführerin           km. Die erste Etappe führt von     Naturparkführerin             Punsch, festes Schuhwerk ist
     Ilse Schopper               Großsachsenheim durch das          Ute Schoch                    erforderlich.
     Telefon 07046/4073176       schöne Kirbachtal nach Ho-         Telefon 07143/965018
     oder 0152/4073176           henhaslach. Durch Wiesen,          u.scho@gmx.net                   Naturparkführerin
     i.r.schopper@gmx.de         Felder und Wald geht es in                                          Ilse Schopper
                                 großem Bogen wieder zurück         14:00 – 16:00 Uhr
     14:00 – 16:30 Uhr                                                                               Telefon 07046/4073176
                                 nach Großsachsenheim.              ca. 2 Stunden
                                                                                                     oder 0152/4073176
     ca. 2,5 Stunden                                                p. P. 6 €                        i.r.schopper@gmx.de
     p. P. 9 €,                     Naturparkführerin
                                    Conny Wirsich                   Naturparkzentrum                 14:00 – 16:30 Uhr
     Kinder ab 8 Jahre 4 €
                                    Telefon 07147/900082          > Anmeldung erforderlich           ca. 2,5 Stunden
     Naturparkzentrum               connywirsich@aol.com                                             p. P. 9 €,
> Anmeldung erforderlich            www.cornelia-wirsich-                                            Kinder ab 8 Jahre 4 €
                                    kraeuterseminare.de
                                                                                                     Lauffen a.N. Parkplatz vor
                                    10:00 – 15:30 Uhr                                                dem Fischerheim am See-
                                    ca. 5,5 Stunden                                                  loch
                                    p. P. 10 €, Kinder 5 €                                        > Anmeldung erforderlich
                                    inkl. kleinem Imbiss
                                    Bahnhof in
                                    Großsachsenheim
                                 > Anmeldung erforderlich
                                 > Rucksackvesper und
                                   Getränk mitbringen

16                                                                                                                            17
Naturerlebnis 2019 Veranstaltungen des Naturparks und der Naturparkführer r u m - 10 Jahre - Naturpark Stromberg
Freitag, 15. Februar             Sonntag, 17. Februar              Sonntag, 17. Februar            Sonntag, 17. Februar

Tomte Tummetott -                Eine Familienführung              Sachsenheimer                   Gräben, Mönche,
märchenhafte                     durch den                         Planetenweg                     Teiche -
Geschichte im Stall              Winterwald                        2. Etappe                       die Maulbronner
erleben                          Auf Spurensuche geht es durch     Die Planeten unseres Sonnen-    Klosterlandschaft
                                 den Pfefferwald, vorbei am        systems lernen wir auf dem
Familien mit Kindern von 4-8                                                                       Der mittelalterliche Landbau
                                 Wolfstein und der Pfeiferhütte.   „Sachsenheimer Planeten-
Jahren können mit Naturpark-                                                                       der Zisterzienser war hoch ent-
                                 Unterwegs achten wir auf Spu-     weg“ kennen. Insgesamt um-
führerin Angelika Hering den                                                                       wickelt. Das Teich- und Gra-
                                 ren und es gibt interessante      fasst der Planetenweg ca. 28
Kinderbuchklassiker Tomte                                                                          bensystem in der Maulbronner
                                 Geschichten von unserer hei-      km. Die zweite Etappe führt
Tummetott von Astrid Lind-                                                                         Klosterlandschaft belegt dies
                                 mischen Tierwelt. Zum Ab-         von der Kelter in Hohenhas-
gren erleben. Tomte Tumme-                                                                         in hervorragender Weise. Auf
                                 schluss am Lagerfeuer gibt es     lach über Spielberg nach Och-
tott bewacht auf dem Bauern-                                                                       einer ca. 6 km langen Wande-
                                 Gebäck, Glühwein und Apfel-       senbach. Oberhalb von Och-
hof im Winter die Menschen                                                                         rung werden verschiedene er-
                                 punsch zum Aufwärmen. Wer         senbach geht es am Waldrand
und die Tiere im Stall und er-                                                                     haltene und aufgelassene
                                 möchte kann auch seine mit-       entlang zurück nach Hohen-
zählt ihnen vom Frühling. Es                                                                       Teiche, das ausgeklügelte Gra-
                                 gebrachten Würstchen am           haslach.
werden die Tiere im Stall be-                                                                      bensystem und die besonde-
                                 Feuer rösten.
sucht. Ist Tomte wohl schon da                                       Naturparkführerin             ren Tier- und Pflanzenarten
gewesen...?                        Naturparkführerin                 Conny Wirsich                 vorgestellt.
                                   Ilse Schopper                     Telefon 07147/900082
     Naturparkführerin                                                                                Naturparkführer
                                   Telefon 07046/4073176             connywirsich@aol.com
     Angelika Hering                                                                                  Klaus Timmerberg
                                   oder 0152/4073176                 www.cornelia-wirsich-
     Telefon 07046/7741                                                                               Telefon 07043/2066
                                   i.r.schopper@gmx.de               kraeuterseminare.de
     hering.zaberfeld@freenet.                                                                        k.timmerberg@web.de
     de                             14:00 – 16:30 Uhr                10:00 – 15:30 Uhr
                                                                                                      13:30 - 16:30 Uhr
     16:00 - 18:00 Uhr              ca. 2,5 Stunden                  ca. 5,5 Stunden
                                                                                                      ca. 3 Stunden
     ca. 2 Stunden                  p. P. 9 €                        p. P. 10 €, Kinder 5 €
                                                                                                      p. P. 6 €, Kinder 3 €
                                    Kinder ab 8 Jahren 4 €           inkl. kleinem Imbiss
     p. P. 8 €                                                                                        Maulbronn, Bushaltestelle
                                    inkl. Glühwein und Gebäck        Kelter in Hohenhaslach
     Zaberfeld                                                                                        Birkenhof
                                    Cleebronn, Parkplatz           > Anmeldung erforderlich
> Anmeldung erforderlich            Näser hinter dem                                               > Anmeldung erforderlich
                                                                   > Rucksackvesper und
                                    Michaelsberg
                                                                     Getränk mitbringen
                                 > Anmeldung erforderlich

18                                                                                                                             19
Sonntag, 24. Februar              Samstag, 2. März                  Sonntag, 3. März                 Sonntag, 10. März

Sachsenheimer                     Entdecke den                      Die Kunst des                    Bäume erleben,
Planetenweg                       Frühling mit den                  Fährtenlesens                    den Wald verstehen
3. Etappe                         Wurzelkindern                     Fährtenlesen eine uralte Kunst   Wie atmen Bäume, wie ver-
                                                                    entstanden aus der Notwen-       ständigen sie sich oder wie
Die Planeten unseres Sonnen-      Familien mit Kindern von 4 - 8
                                                                    digkeit heraus Essen und Klei-   sieht ihre Kinderstube aus?
systems lernen wir auf dem        Jahren können mit Naturpark-
                                                                    dung zu erhalten... über Jahr-   Bäume haben ein interes-
„Sachsenheimer Planeten-          führerin Angelika Hering den
                                                                    tausende von Menschen ange-      santes Leben und bei einem
weg“ kennen. Insgesamt um-        Kinderbuchklassiker von Sibyl-
                                                                    wendet und weiterentwickelt.     Waldspaziergang werden wir
fasst der Planetenweg ca. 28      le von Olfers „ Etwas von den
                                                                    Mit dem Fährtenlesen und         ihre Besonderheiten kennen-
km. Die dritte Etappe führt uns   Wurzelkindern“ erleben, wel-
                                                                    dem Erkennen von kleinsten       lernen.
von Ochsenbach durch das          che von Mutter Erde geschickt
                                                                    Hinweisen entwickelt sich eine
reizvolle Kirbachtal nach Häf-    werden um den Frühling erwa-                                         Naturparkführer
                                                                    tiefe Verbindung zur Umge-
nerhaslach. Dort suchen wir       chen zu lassen. Ob in der Natur                                      Michael Wennes
                                                                    bung heraus...
den letzten Planeten, den Nep-    schon Spuren des Frühlings zu                                        Telefon 07046/930080
tun, auf. Über den „Rennweg“      entdecken sind?                     Naturparkführer                  michaelwennes@
laufen wir zurück nach Och-                                           Oliver Neumaier                  t-online.de
senbach.                             Naturparkführerin
                                                                      Telefon 07042/32301              14:00 – 16:30 Uhr
                                     Angelika Hering
                                                                      wildnisschule.einfach.
     Naturparkführerin               Telefon 07046/7741                                                ca. 2,5 Stunden
                                                                      natur@gmail.com
     Conny Wirsich                   hering.zaberfeld@freenet.                                         p. P. 6 €, Kinder 3 €
                                                                      www.einfach-natur.de
     Telefon 07147/900082            de
     connywirsich@aol.com                                             10:00 - 16:00 Uhr                Parkplatz Ehmetsklinge
                                     14:00 – 16:00 Uhr                                                 am Mannwald
     www.cornelia-wirsich-                                            ca. 6 Stunden
                                     ca. 2 Stunden                                                   > Anmeldung erforderlich
     kraeuterseminare.de                                              p. P. 40 €, Familien 55 €
                                     p. P. 8 €, inkl. Material
     10:00 – 15:00 Uhr                                                Naturpark
                                     Naturparkzentrum
     ca. 5 Stunden                                                  > Anmeldung erforderlich
                                  > Anmeldung erforderlich
     p. P. 10 €, Kinder 5 €                                         > Anmeldung nur per eMail,
     inkl. kleinem Imbiss                                             Infos werden nach Anmel-
     Friedhof in Ochsenbach                                           dung per Mail verschickt
> Anmeldung erforderlich
> Rucksackvesper und
  Getränk mitbringen

20                                                                                                                              21
Sonntag, 10. März                Sonntag, 10. März                  Freitag, 15. März               Sonntag, 17. März

Eine Wanderung im                Basteln mit Natur-                 Forum                           Geheimnisvoller
Tal der Blausterne               materialien für Kinder             Blühender Naturpark             Alter Burgberg
Der Kaywald zeigt sich jetzt,    und Erwachsene                     Im Rahmen des Forums Blü-       Auf der Schützinger Gemar-
wenn die Szilla blühen, von                                         hender Naturpark erfahren In-   kung liegt der sagenumwo-
                                 Mit Hilfe von Naturmaterialien
seiner schönsten Seite. Unter-                                      teressierte Hintergründe zum    bene „Alte Burgberg“. Einst
                                 z.B. Eicheln, Schneckenhäu-
wegs begegnen uns in diesem                                         Projekt: Welche Möglichkeiten   keltische Fliehburg, mittelal-
                                 sern, Gräsern, Zapfen, Nüsse
Naturschutzgebiets noch an-                                         gibt es? Welche Erfahrungen     terliche Befestigungsanlage
                                 etc. gestalten wir individuelle
dere botanische Besonder-                                           wurden gemacht und wie ist      findet man heute keine Burg
                                 Kunstwerke wie Bilder, Amu-
heiten.                                                             der Stand im Naturpark? Zu-     mehr. Es gibt zahlreiche Bo-
                                 lette und Ornamente. Zuvor
                                                                    dem erhalten VertreterInnen     dendenkmale. Die dort wach-
     Naturparkführerin           gibt es eine spannende Füh-
                                                                    der Naturparkgemeinden In-      senden Heilkräuter künden
     Ilse Schopper               rung durch die Wildkatzen-
                                                                    formationen zur stattfin-       noch heute von den ehema-
     Telefon 07046/4073176       welt.
                                                                    denden Schulung und Bera-       ligen Bewohnern. Heute steht
     oder 0152/4073176                                              tung der Bauhöfe der Natur-     das Gebiet als FFH-Gebiet,
                                    Naturparkführerin
     i.r.schopper@gmx.de                                            parkgemeinden. Nach Vorträ-     Waldschutzgebiet unter
                                    Conny Wirsich
     14:00 – 16:30 Uhr              Telefon 07147/900082            gen am Vormittag haben alle     Schutz.
     ca. 2,5 Stunden                connywirsich@aol.com            Teilnehmenden am frühen
                                                                    Nachmittag Gelegenheit, sich       Naturparkführer
     p. P. 6 €,                     www.cornelia-wirsich-
                                                                    auf einem Themenmarkt in-          Klaus Timmerberg
     Kinder ab 8 Jahre 3 €          kraeuterseminare.de
                                                                    tensiver über die einzelnen        Telefon 07043/2066
     Im Brühl am Umspann-           14:00 – 16:30 Uhr                                                  k.timmerberg@web.de
                                                                    Schwerpunkte zu informieren.
     werk, 74348 Lauffen a.N.       ca. 2,5 Stunden                                                    14:00 – 17:00 Uhr
> Anmeldung erforderlich            p. P. 11 €, Kinder 4,50 €         Naturparkzentrum
                                                                                                       ca. 3 Stunden
                                    inkl. Material sowie Eintritt     Telefon 07046/884815
                                                                      j.meny@naturpark-                p. P. 6 €, Kinder 3 €
                                    und Führung durch die
                                    Wildkatzenausstellung             stromberg-heuchelberg.de         Wanderparkplatz zwischen
                                                                      10:00 – 14:00 Uhr                Zaiserweiher und Lienzin-
                                    Naturparkzentrum in
                                                                                                       gen
                                    Zaberfeld an der Ehmets-          Naturparkzentrum
                                    klinge                                                          > Anmeldung erforderlich
                                                                    > Anmeldung bis 1. März
                                 > Anmeldung erforderlich             erforderlich
                                 > Gerne auch eigene Natur-
                                   materialien mitbringen

22                                                                                                                              23
Sonntag, 17. März                    Sonntag, 24. März                 Sonntag, 24. März                Freitag, 29. März

Es grünt so Grün                     Landschafts-                      Mit den Eseln Felix              Fackelwanderung zu
Bei einem Spaziergang durch          geschichte des                    und Momo rund um                 Meister Grimbarts
Wald und Wiese sammeln wir           Zabergäus                         Zaisenhausen                     Lebensraum
die ersten Frühlingskräuter
und erinnern uns an altes, fast      Die Landschaft und die geogra-    Wanderung im Vorfrühling mit     Familien können die Geschich-
vergessenes Kräuterwissen.           fische Lage änderten sich wäh-    Eselbegleitung. Während der      te, wie Findus zu Pettersson
Aus den gesammelten Wild-            rend der Erdgeschichte oft.       Tour gibt es eine interessante   kam, hören. Danach besuchen
kräutern werden wir vier Ge-         Wie alles entstand erfahren die   Informationen und Anekdoten      wir den Lebensraum einer
richte zubereiten und verko-         Teilnehmer bei einem Spazier-     zu Eseln und Menschen. Bei       Dachsfamilie mit über 100 Jah-
sten. Natürlich gibt es Rezepte      gang um den Spitzenberg. An       einem Picknik im Grünen er-      re altem Dachsbau, hier erfährt
für die Zubereitung von diesen       verschiedenen Stellen kann        warten Sie überraschende ku-     man einiges über den scheuen
Wildkräutern.                        heute noch manches erkannt        linarische Köstlichkeiten. Die   „Meister Grimbart“. Mit Fackeln
                                     werden.                           Wanderung am westl. Rand         geht es zurück. Am Lagerfeuer
     Naturparkführerin                                                 des Naturparks erschließt        gibt es Stockbrot, Glühwein
     Ilse Schopper                      Naturparkführer                herrliche Blicke über das        und Punsch.
     Telefon 07046/4073176              Michael Wennes                 Kraichgauer Hügelland. Beson-
     oder 0152/4073176                  Telefon 07046/930080           ders für Familien.                  Naturparkführerin
     i.r.schopper@gmx.de                michaelwennes@                                                     Angelika Hering
                                        t-online.de                      Naturparkführer                   Telefon 07046/7741
     14:00 – 17:00 Uhr
                                        14:00 – 16:30 Uhr                Werner Schühle                    hering.zaberfeld@freenet.de
     ca. 3 Stunden                                                       Telefon 07258/7264
                                        ca. 2,5 Stunden                                                    17:30 - 20:00 Uhr
     p. P. 16 € , Kinder ab 8 Jah-                                       oder 0176/ 3492232
                                        p. P. 6 €, Kinder 3 €                                              ca. 2,5 Stunden
     re 5 €, inkl. Speisen und                                           werner.schuehle@gmx.de
     Getränke                           Am ehemaligen Bahnhof in                                           p. P. 12 €, Kinder 10 €
                                                                         13:30 - 17:00 Uhr
                                        Zaberfeld                                                          inkl. Glühwein, Punsch,
     Naturparkzentrum                                                    ca. 3,5 Stunden                   Stockbrot u.Fackeln für
> Anmeldung erforderlich             > Anmeldung erforderlich
                                                                         p. P. 12 €, Kinder 6 €            Kinder
> Korb und Messer                                                        inkl. Picknick u. Getränke        Parkplatz, Naturpark-
  mitbringen                                                             Zaisenhausen, Hildastraße         zentrum
                                                                         Parkplatz Landmarkt            > Anmeldung erforderlich
                                                                         (neben Raiffeisenbank)
                                                                                                        > Grillwürste können mitge-
                                                                       > Anmeldung erforderlich           bracht werden

24                                                                                                                                   25
Samstag, 30. März                 Sonntag, 31. März                 Freitag, 5. April                  Sonntag, 14. April

Kräuterquark                      Frühlingserwachen                 GenussScheune                      Hornissen und Wes-
Soooo viele Wildkräuter...        mit Bärlauch,                     Diefenbach                         pen - jetzt vorsorgen
Lecker und die reinsten Vita-     Gundermann und Co.                Jeden ersten Freitag im Monat      Gefährlich oder nützlich? Vor
minbomben. Eine einfache Art
                                                                    öffnet die GenussScheune ihre      Hornissen und Wespen haben
und schmackhaft dazu ist ein      Weil der Bärlauch und andere
                                                                    Tore. Lassen Sie im gemüt-         wir großen Respekt. Aber sind
Wildkräuterquark. Lernen Sie      Frühlingskräuter jetzt am zar-
                                                                    lichen Ambiente der alten Kel-     sie wirklich so angriffslustig?
die Kräuter kennen die sich da-   testen sind, die meisten In-
                                                                    ter in Diefenbach die Woche        Wer Ihre Lebensweise kennt,
für am besten eignen. Im An-      haltsstoffe haben und am be-
                                                                    ausklingen, genießen Sie die       kann sich vor ihnen schützen.
schluss stellen wir zusammen      sten schmecken ist es die rich-
                                                                    Vielfalt und Qualität regionaler   Bei einem Spaziergang in der
den Wildkräuterquark her und      tige Zeit diese Kräuter zu sam-
                                                                    Lebensmittel und tragen Sie        Natur um die Ehmetsklinge
verkosten diesen.                 meln und zu essen, deshalb
                                                                    ganz nebenbei zum Erhalt der       kann man sie kennenlernen
                                  kommen Sie mit zu einer Ex-
     Naturparkführer                                                Landschaft im Naturpark bei,       und es werden viele Fragen be-
                                  kursion und erfahren alles
     Annette Pfeiffer                                               nach dem Motto: „Land-             antwortet.
                                  über das frische Grün und de-
     Telefon 0175/5552788                                           schaftspflege mit dem Ein-
                                  ren vielseitige Zubereitung.                                            Naturparkführer
     www.mini-tour.de                                               kaufskorb“.
                                                                                                          Michael Wennes
                                     Naturparkführerin
     14:00 – 16:30 Uhr                                                 Naturparkzentrum                   Telefon 07046/930080
                                     Ilse Schopper
     ca. 2,5 Stunden                                                   Telefon 07046/884815               michaelwennes@
                                     Telefon 07046/4073176
     15 € p. P. inkl. Material                                         mail@naturpark-                    t-online.de
                                     oder 0152/4073176
                                                                       stromberg-heuchelberg.de           14:00 – 16:30 Uhr
     Parkplatz Forstbachsee,         i.r.schopper@gmx.de
     Brackenheim-Haber-                                                16 - 20 Uhr                        ca. 2,5 Stunden
                                     14:00 - 17:00 Uhr
     schlacht                                                          Kelter Diefenbach                  p. P. 6 €, Kinder 3 €
                                     ca. 3 Stunden
> Anmeldung erforderlich             p. P. 16 €, Kinder ab 8 Jah-                                         Naturparkzentrum
                                     re 5 €, inkl. Speisen und                                         > Anmeldung erforderlich
                                     Getränke
                                     Brackenheim/Stockhheim
                                     am Trimm-Dich Parkplatz
                                  > Anmeldung erforderlich
                                  > Korb und Messer
                                    mitbringen.

26                                                                                                                                 27
Mo., 15. bis Do., 18. April        Mittwoch, 17. April               Karfreitag, 19. April             Karfreitag, 19. April

4 Tage auf dem                     Frühlingserwachen                 Literarischer Spazier-            Auf den Spuren des
Bauernhof erleben                  mit Specht und Kröten             gang um den                       Oberförsters Graf
Kinder von 6 - 12 Jahren kön-      Die Natur beginnt zu erwa-        Michaelsberg                      Kuno Uxküll-Gyllen-
nen an 4 Tagen täglich von         chen. Was sind das für „Schnü-
                                                                     Karfreitagsspaziergang über       band
9-14 Uhr das Bauernhofleben        re“ im Eckhausee? Wieso trom-
                                                                     den Wächter des Zabergäus
im Stall mit den Archehof-Tie-     meln die Spechte? Sind schon                                        Graf Kuno von Üxküll-Gyllen-
                                                                     und seiner Geschichte. Unter-
ren erleben. Es werden Pferde,     alle Vögel da? Die Kinder (6-10                                     band wurde im Jahre der Re-
                                                                     wegs gibt es geistige Kostpro-
Rinder, Schweine, Schafe und       Jahre) begeben sich auf eine                                        volution 1849 nach Ensingen
                                                                     ben von Heine, Busch, Ringel-
Hühner gefüttert. Geschichten      kleine Exkursion und erfahren                                       strafversetzt. Er brachte nicht
                                                                     natz und anderen Literaten so-
erzählt, gemeinsam gekocht,        dabei spielerisch viel Interes-                                     nur die moderne Waldwirt-
                                                                     wie selbstgemachte Maulta-
gebastelt, auf dem Heuboden        santes über die Lebensweise                                         schaft, sondern entdeckte alte
                                                                     schen und Getränke, eventuell
gespielt und vieles mehr...        der ersten Frühlingsboten.                                          Gräber und schöne Aussichts-
                                                                     an einem warmen Plätzchen.
                                                                                                       plätze. Die Geschichte des
     Naturparkführerin                Naturparkführerinnen                                             Grafen und Fragen, wie z. B.
                                                                       Naturparkführerin
     Angelika Hering                  Birgit Walter                                                    „seit wann gibt es in unseren
                                                                       Ilse Schopper
     Telefon 07046/7741               Telefon 07041/45027                                              Wäldern keine Hirsche mehr“,
                                                                       Telefon 07046/4073176
     hering.zaberfeld@freenet.de      schlegel-walter@gmx.de                                           begleiten die Wanderung.
                                                                       oder 0152/4073176
     www.zaberwolke.de                Nicole Beck
                                                                       i.r.schopper@gmx.de
                                      Telefon 07041/864163                                                Naturparkführer
     täglich von 9 - 14 Uhr
                                      nbeck1@gmx.de                    14:00 – 17:00 Uhr                  Roland Fischer
     täglich ca. 5 Stunden                                                                                Telefon 07042/22950
                                      9:30 - 12:30 Uhr                 ca. 3 Stunden
     p. P. 100 €, inkl. Material                                                                          fischerontour@aol.com
                                      ca. 3 Stunden                    p. P. 23 €, inkl. Speisen und
     und Lebensmittel                                                                                     9:30 - 13:00 Uhr
                                                                       Getränke
     Zaberfeld                        Kinder 5 €, Geschwister 3 €
                                                                       Cleebronn Parkplatz Näser,         ca. 3,5 Stunden
> Anmeldung erforderlich              Ötisheim
                                                                       hinter dem Michaelsberg            p. P. 6 €
> Rucksack mit Vesper und          > Anmeldung erforderlich
                                                                     > Anmeldung erforderlich             Gemeinschaftsschuppen-
  Getränk mitbringen               > Vesper und Getränk                                                   anlage beim Schützenhaus
                                     mitbringen                                                           Vaihingen-Ensingen
                                                                                                       > Anmeldung erforderlich

28                                                                                                                                  29
Di., 23. bis Fr., 26. April        Samstag, 27. April                Sonntag, 28. April               Sonntag, 28. April

4 Tage auf dem                     Der lebendige                     Mit den Eseln Felix              Frühlingskräuter-
Bauernhof erleben                  Weinberg im Frühling              und Momo rund um                 wanderung
Kinder von 6 - 12 Jahren kön-      Was wächst, kreucht und           Zaisenhausen                     Bei unserer Wanderung wer-
nen an 4 Tagen täglich von         fleucht am Weinberg? Exkursi-                                      den wir den unscheinbaren,
                                                                     Wanderung im Vorfrühling mit
9-14 Uhr das Bauernhofleben        on durch die Weinberge am                                          wilden Kräutern am Weges-
                                                                     Eselbegleitung. Im Natur-
im Stall mit den Archehof-Tie-     Michaelsberg. Bei einem Spa-                                       rand unsere Aufmerksamkeit
                                                                     schutzgebiet Heimengrund be-
ren erleben. Es werden Pferde,     ziergang durch die Weinberge                                       schenken. Zu diesen Kräutern
                                                                     obachten wir die Ziegen und
Rinder, Schweine, Schafe und       erfahren Sie Wissenswertes                                         gehören z.B. Scharbockskraut,
                                                                     Schafe bei Ihrer Arbeit als
Hühner gefüttert. Geschichten      über die Reben, Pflanzen und                                       Knoblauchrauke u.v.m! Die
                                                                     Landschaftspfleger. Mit etwas
erzählt, gemeinsam gekocht,        die Tiere, die im Weinberg ihre                                    Teilnehmer erfahren, wie die
                                                                     Glück sehen wir wilde Orchi-
gebastelt, auf dem Heuboden        Heimat haben, dazu genießen                                        Kräuter verwendet werden
                                                                     deen in der Blüte. Unterwegs
gespielt und vieles mehr...        Sie unterwegs Weine der                                            können und welche Heilkraft in
                                                                     Picknick im Grünen mit kulina-
                                   durchwanderten Lagen bei ei-                                       ihnen steckt.
     Naturparkführerin                                               rischer Überraschung.
                                   ner 3 stöckigen Weinprobe der
     Angelika Hering               WG Cleebronn-Güglingen.                                              Naturparkführerin
                                                                       Naturparkführer
     Telefon 07046/7741                                                                                 Conny Wirsich
                                                                       Werner Schühle
     hering.zaberfeld@freenet.de      Naturpark- und                                                    Telefon 07147/900082
                                                                       Telefon 07258/7264
     www.zaberwolke.de                Weinerlebnisführerin                                              connywirsich@aol.com
                                                                       oder 0176/ 3492232
     täglich von 9 - 14 Uhr           Ilse Schopper                                                     www.cornelia-wirsich-
                                                                       werner.schuehle@gmx.de
                                      Telefon 07046/4073176                                             kraeuterseminare.de
     täglich ca. 5 Stunden                                             13:30 - 17:00 Uhr
                                      oder 0152/4073176                                                 10:00 - 13:00 Uhr
     p. P. 100 €, inkl. Material      i.r.schopper@gmx.de              ca. 3,5 Stunden
     und Lebensmittel                                                                                   ca. 3 Stunden
                                      14:00 - 17:00 Uhr                p. P. 12 €, Kinder 6 €
     Zaberfeld                                                                                          p. P. 10 €, Kinder 5 €
                                      ca. 3 Stunden                    inkl. Picknick u. Getränke
                                                                                                        inkl. Kräuterimbiss u. -tee
> Anmeldung erforderlich                                               Zaisenhausen, Hildastraße
                                      17 €, inkl. Speisen und Ge-                                       Parkplatz beim Super-
> Rucksack mit Vesper und             tränke                           Parkplatz Landmarkt
                                                                                                        markt „Netto“ in
  Getränk mitbringen                                                   (neben Raiffeisenbank)
                                      Cleebronn Parkplatz Näser,                                        Kleinsachsenheim
                                      hinter dem Michaelsberg        > Anmeldung erforderlich
                                                                                                      > Anmeldung erforderlich
                                   > Anmeldung erforderlich

30                                                                                                                               31
Freitag, 3. Mai                    Freitag, 3. Mai                    Samstag, 4. Mai                  Sonntag, 5. Mai

Die Nachtigall und                 GenussScheune                      Weinwanderung                    „Gesegnete Mahl-
der Wein                           Diefenbach                         Wir wandern durch den Wald       zeit“- Landlust Pur
                                                                      zwischen Freudental und
Bei einem Spaziergang hören        Jeden ersten Freitag im Monat                                       Streifzug durch Klosterwald
                                                                      Kleinsachsenheim. Sie erfah-
Sie die wohltönenden Gesänge       öffnet die GenussScheune ihre                                       und Obstwiesen: Mönche und
                                                                      ren Wissenswertes über die
der Nachtigallen, die in diesem    Tore. Lassen Sie im gemüt-                                          gutes Essen - ein Widerspruch?
                                                                      Tierwelt im Wald, Bäume und
Tal jedes Jahr zu hören sind.      lichen Ambiente der alten Kel-                                      Sind es nicht alte Bilder, die
                                                                      Tiere am See. Anschließend
Mit über 200 Strophen ist die      ter in Diefenbach die Woche                                         uns Mönche wohl gerundet er-
                                                                      gehen wir zum Weinberghäus-
Nachtigall eine der besten         ausklingen, genießen Sie die                                        scheinen lassen? Wie passt das
                                                                      chen der Familie Weigel zwi-
Sängerinnen in der Vogelwelt.      Vielfalt und Qualität regionaler                                    zur Askese, der von den Vätern
                                                                      schen Hohenhaslach und Freu-
Dazu hören sie die Geschich-       Lebensmittel und tragen Sie                                         der Zisterzienser verordneten
                                                                      dental. Dort erwarten uns Phi-
ten, die über diese Vögel ge-      ganz nebenbei zum Erhalt der                                        Abkehr von lasterhafter Le-
                                                                      lipp und Annika Weigel zur
schrieben wurden. Dazu gibt        Landschaft im Naturpark bei,                                        bensweise zur inneren Einkehr
                                                                      Weinprobe mit Verkostung.
es Proben der neuen leichten       nach dem Motto: „Land-                                              unter dem Motto „ORA ET LA-
Sommerweine aus der WG Bra-        schaftspflege mit dem Ein-           Naturparkführerin              BORA“? Askese oder Völlerei?
ckenheim.                          kaufskorb“.                          Ute Schoch
                                                                                                         Naturparkführer
                                                                        Telefon 07143/965018
     Naturpark- und                   Naturparkzentrum                                                   Erich Jahn
                                                                        u.scho@gmx.net
     Weinerlebnisführerin             Telefon 07046/884815                                               Telefon 07252/41423
     Ilse Schopper                    mail@naturpark-                   13:30 - 16:30 Uhr                e-jahn@t-online.de
     Telefon 07046/4073176            stromberg-heuchelberg.de          ca. 3 Stunden                    9:30 - 12:00 Uhr
     oder 0152/4073176                16:00 - 20:00 Uhr                 p. P. 22 €                       ca. 2,5 Stunden
     i.r.schopper@gmx.de
                                      Kelter Diefenbach                 Freudental,                      p. P. 8 €, Kinder 3 €
     20:30 – 23:30 Uhr                                                  Parkplatz Birkenwald
                                                                                                         Klosterpforte Maulbronn
     ca. 3 Stunden                                                    > Anmeldung erforderlich
                                                                                                       > Anmeldung erforderlich
     p. P. 14 €, inkl. Getränke/
     Weinprobe
     Brackenheim Parkplatz vor
     dem Sulzbergsee
> Anmeldung erforderlich

32                                                                                                                                33
Sonntag, 5. Mai                  Sonntag, 5. Mai                  Freitag, 10. Mai                 Samstag, 11. Mai

Eppinger Linie,                  Kräuterwanderung -               Fledermäuse - Mit                Der Esel - ältester
Himmelsleiter,                   Hofen am Rain                    dem BAT-Detektor auf             Kleintransporter der
Ottilienberg                     Ein kleines malerisches Dorf -   Entdeckungsreise                 Welt
                                 Hofa am Roi (Rain). Auf einem
Natur, Geschichte und Aussicht                                    In der Abenddämmerung kön-       Der Esel schleppt seit über
                                 Rundgang um und durch das
laden zum Entdecken ein. Die                                      nen rund um das Kloster Maul-    5000 Jahren Menschen, Güter
                                 Dorf, auf abgelegenen, mysti-
Rundwanderung im nörd-                                            bronn Fledermäuse auf der        und Wissen rund um den Glo-
                                 schen und meist unbefestigten
lichen Hartwald führt die Him-                                    Jagd nach Insekten beobach-      bus. Er erweist der Menschheit
                                 Wegen hören Sie viele span-
melsleiter hinauf entlang der                                     tet werden. Mit dem Bat-De-      bis heute unschätzbare Dien-
                                 nende und interessante Ge-
Eppinger Linie über den Aus-                                      tektor werden die Ultraschall-   ste. Dennoch wird er geringge-
                                 schichten über Wildkräuter
sichtspunkt Kraichgaublick bis                                    laute der Tiere hörbar ge-       schätzt, vernachlässigt und ge-
                                 und Heilpflanzen.
zum Ottilienberg. Durch den                                       macht. Darüber hinaus wird       quält. Sein Ruf hört man bis zu
Frühlingswald und entlang von      Naturparkführerin              Wissenswertes über die arten-    3 km weit, verstanden wird er
Streuobstwiesen geht es zu-        Sylke Lieberherr               reichste Säugetiergruppe und     aber kaum. Den Esel besser
rück zum Ausgangspunkt.            Telefon 07143/26790            den Lebensraum der Fleder-       verstehen lernen und mit ihm
                                   sylke_lieberherr@yahoo.de      tiere im Naturpark Stromberg-    ein Stück durch den Naturpark
     Naturparkführerin                                            Heuchelberg vermittelt.          gehen.
     Sabine Schönfeld              11:00 - 15:00 Uhr
     Telefon 07066/9155046         ca. 3,5 Stunden                  Naturparkführer                   Naturparkführerin
     obstundmehr@gmx.de            p. P. 12 €, inkl. Kräuter-       Klaus Timmerberg                  Kerstin Hofmann
     14:00 – 17:00 Uhr             vesper                           Telefon 07043/2066                Telefon 07041/8161063
                                                                    k.timmerberg@web.de               kerstin.m.hofmann@web.
     ca. 3 Stunden                 Rainwaldhalle, Neuberg-
                                                                    19:30 - 22:30 Uhr                 de
     p. P. 6 €, Kinder 3 €         straße in Bönnigheim-Ho-
                                   fen                              ca. 3 Stunden                     9:00 - 11:30 Uhr
     Eppingen
                                 > Anmeldung erforderlich           p. P. 6 €, Kinder 3 €             ca. 2,5 Stunden
> Anmeldung erforderlich
                                 > Sammelbeutel oder -korb          Kloster Maulbronn                 6 € p. P., inkl. Snack
> Festes Schuhwerk erforder-
                                   mitbringen                     > Anmeldung erforderlich            Corres
  lich
                                                                  > Kleine Taschenlampe            > Anmeldung erforderlich
                                                                    mitbringen

34                                                                                                                             35
Samstag, 11. Mai                  Sonntag, 12. Mai                  Sonntag, 12. Mai                  Sonntag, 12. Mai

Kräuterbannok                     Der etwas andere                  Eppinger Linienweg:               Naturparkmarkt
Das Brot der Trapper auf ein-     Muttertag                         Entlang eines alten               Eppingen
fache Weise über dem Feuer
                                  Wenn Sie keine Lust haben den     Verteidigungswalls                Gesunde und schmackhafte
gebacken. Kräuter wild und                                                                            Lebensmittel aus der Region,
                                  Muttertag in überfüllten Gast-    Der „Türkenlouis“ ließ entlang
frisch runden das Brot ab und                                                                         ländliches Ambiente, familiäre
                                  stätten zu verbringen, dann       der Stromberghöhen 1695 eine
machen es einmalig.                                                                                   Einkaufsatmosphäre sowie ein
                                  kommen Sie doch mit auf ei-       Verteidigungsanlage gegen
     Naturparkführer              nen Kräuterspaziergang im                                           buntes Rahmenprogramm -
                                                                    Franzoseneinfälle unter Lud-
     Annette Pfeiffer             Grünen. Gemeinsam werden                                            das sind die Naturparkmärkte.
                                                                    wig XIV errichten. Lauschen Sie
     Telefon 0175/5552788         die Kräuter gesammelt und zu-                                       Die alte Fachwerkstatt Eppin-
                                                                    den historischen Hintergrün-
     zabergast@web.de             bereitet. Beim Genießen gilt es                                     gen eröffnet die diesjährige
                                                                    den und genießen die Beson-
     www.mini-tour.de             die würzige Partnerschaft von                                       Saison der Naturparkmärkte.
                                                                    derheiten und Reize der Natur-
                                  Kräutern und Wein zu entde-                                         Lebensmittel direkt vom Er-
     14:00 - 16:30 Uhr                                              parklandschaft.
                                  cken, mit einem Glas Winzer-                                        zeuger: Leckeres vom Land.
     ca. 2,5 Stunden              sekt und dem passenden Wein.         Naturparkführer
     p. P. 15 €, inkl. Material                                                                         Naturparkzentrum
                                                                       Erich Jahn
                                     Naturparkführerin                                                  Stromberg-Heuchelberg
     Parkplatz Forstbachsee,                                           Telefon 07252/41423
                                     Ilse Schopper                                                      Telefon 07046/884815
     Brackenheim- Haber-                                               e-jahn@t-online.de
                                     Telefon 07046/4073176                                              mail@naturpark-
     schlacht                        oder 0152/4073176                 9:30 - 15:00 Uhr                 stromberg-heuchelberg.de
> Anmeldung erforderlich             i.r.schopper@gmx.de               ca. 5,5 Stunden                  11:00 - 18:00 Uhr
                                     13:00 - 16:30 Uhr                 p. P. 6 €, Kinder 2,50 €         Eppingen
                                     ca. 3,5 Stunden                   inkl. Rücktransport vom
                                                                       Kloster Maulbronn nach
                                     p. P. 17 €, Kinder ab 8 Jah-      Sternenfels
                                     re 5 €, inkl. Speisen und
                                     Getränke                          Parkplatz Kraichsee,
                                                                       Sternenfels
                                     Kleingartach, Sportplatz,
                                                                    > Anmeldung erforderlich
                                  > Anmeldung erforderlich

36                                                                                                                               37
Samstag, 18. Mai                   Sonntag, 19. Mai                  Samstag, 25. Mai                  Samstag, 25. Mai

Mit der Ilse                       Brunnenweg im                     Familienführung:                  Wandermarathon
in die Pilze                       Naturpark Strom-                  Boden - Worauf wir                Eppinger Linienweg
Pilzführung im Naturpark           berg-Heuchelberg                  stehen!                           Wandermarathon auf dem
Stromberg-Heuchelberg. Bei                                                                             Eppinger Linienweg von
                                   Auf ca. 9 km wurde ein Rund-      In einer Handvoll Boden leben
dieser Exkursion in die wun-                                                                           Mühlacker nach Eppingen (41
                                   weg mit 7 Brunnen erschlos-       mehr Organismen wie es Men-
derbare Welt der Pilze werden                                                                          km) oder Wanderhalbmara-
                                   sen. Wir werden einen Teil da-    schen auf unserer Erde gibt. Da
die Unterschiede zwischen den                                                                          thon von Mühlacker bis Leon-
                                   von erwandern. Zudem be-          müsste es doch leicht sein ein
essbaren Pilzen und ihren gif-                                                                         bronn (23 km) mit Vollverpfle-
                                   steht die Möglichkeit einen Ab-   paar genauer unter die Lupe zu
tigen Doppelgängern aufge-                                                                             gung und Busbeförderung.
                                   stecher zum Weißen Stein-         nehmen. Zusammen werden
zeigt. Der Treffpunkt wird bei
                                   bruch zu machen. Abschnitts-      wir spielerisch entdecken was
der Anmeldung genannt.                                                                                    Naturparkzentrum
                                   weise werden wir auch ruhige      unseren Boden so wertvoll
                                   Momente genießen und ein-         macht.                               Stromberg-Heuchelberg
     Naturparkführerin
                                   fach der Natur lauschen.                                               Telefon 07046/884815
     Ilse Schopper
                                                                        Naturparkführerin                 info@naturpark-
     Telefon 07046/4073176
                                      Naturparkführerin                 Christina Schmitt                 stromberg-heuchelberg.de
     oder 0152/4073176
                                      Moni Wingert                      Telefon 0152/31779095          > Anmeldung erforderlich
     i.r.schopper@gmx.de
                                      Telefon 07262/2040396             christinak24@gmx.de
     10:00 - 13:00 Uhr                monika-wingert@t-onlin-           10:30 - 12:30 Uhr
     ca. 3 Stunden                    de.de
                                                                        ca. 2 Stunden
     p. P. 6 €                        9:30 - 12:00 Uhr
                                                                        p. P. 6 €, Kinder 3 €
     Falls Pilze zubereitet wer-      ca. 2,5 Stunden
     den zzgl. 10 €                                                     Gündelbach
                                      p. P. 6 €, Kinder 3 €
     Wird bei der Anmeldung                                          > Anmeldung erforderlich
                                      Parkplätze am Katzen-
     genannt
                                      bach-Stausee
> Anmeldung erforderlich
                                   > Anmeldung erforderlich
> Korb und Messer mitbrin-
  gen

38                                                                                                                                 39
Samstag, 25. Mai                 Sonntag, 26. Mai                   Samstag, 1. Juni                     Sonntag, 2. Juni

Der kleine Wasser-               Naturparkmarkt                     Löffel brennen                       Schnapphähne und
mann - eine märchen-             Sulzfeld                           Einen Löffel im Supermarkt           Marodeure
hafte Geschichte                 Gesunde und schmackhafte
                                                                    kaufen das kann jeder. Einen
                                                                                                         Ludwig XIV versucht ab 1688
                                                                    Löffel in Steinzeittechnik her-
                                 Lebensmittel aus der Region,                                            Erbansprüche im deutschen
Kinder von 6- 9 Jahren können                                       stellen – nun das hat und kann
                                 ländliches Ambiente, familiäre                                          Südwesten mit militärischer
den Frühling mit dem kleinen                                        nicht jeder. Wie wurden sie
                                 Einkaufsatmosphäre sowie ein                                            Gewalt durchzusetzen. Unter
Wassermann von Otfried                                              hergestellt? Das lernt ihr in die-
                                 buntes Rahmenprogramm -                                                 der Führung des „Türkenlouis“
Preußler erleben. Es werden                                         sem Kurs. Natürlich kann jeder
                                 das sind die Naturparkmärkte.                                           Ludwig Wilhelm v. Baden er-
mit Kescher und Becherlupe                                          SEIN Exemplar mit nach Hause
                                 Die Gemeinde Sulzfeld lädt die                                          richten einheimische Kräfte ei-
die Lebewesen im Bach erkun-                                        nehmen. Kinder unter 12 Jah-
                                 Besucher zum zweiten Mal                                                nen Verteidigungswall. Ein Ge-
det. Jedes Kind darf im mitge-                                      ren nur mit Begleitperson.
                                 zum regionalen Naturpark-                                               schichtsreigen zu Fuß durch
brachten Einmachglas seine
                                 markt in ihre Ortsmitte ein. Le-      Naturparkführerin                 klösterliche Gefilde entlang
Wassermannwelt gestalten.
                                 bensmittel direkt vom Erzeu-          Annette Pfeiffer                  Teilen der vorhandenen Vertei-
     Naturparkführerin           ger: Leckeres vom Land.               Telefon 0175/5552788              digungsstellungen im Kloster-
     Angelika Hering                                                   zabergast@web.de                  wald.
                                    Naturparkzentrum
     Telefon 07046/7741
                                    Stromberg-Heuchelberg              14:00 - 18:00 Uhr                    Naturparkführer
     hering.zaberfeld@freenet.
                                    Telefon 07046/884815               ca. 4 Stunden                        Erich Jahn
     de
                                    info@naturpark-                    p. P. 15 €, inkl. Material           Telefon 07252/41423
     www.zaberwolke.de
                                    stromberg-heuchelberg.de                                                e-jahn@t-online.de
     14:00 - 17:00 Uhr                                                 Bei der Grundschule
                                    11:00 - 18:00 Uhr                  Dürrenzimmern                        9:30 - 12:00 Uhr
     ca. 3 Stunden
                                    Sulzfeld                        > Anmeldung erforderlich                ca. 2,5 Stunden
     p. P. 10 €
                                                                    > Scharfes Schnitzmesse                 p. P. 8 €, Kinder 3 €
     Naturparkzentrum
                                                                      mitbringen                            Klosterpforte Maulbronn
> Anmeldung erforderlich
                                                                                                         > Anmeldung erforderlich
> Einmachglas mitbringen

40                                                                                                                                   41
Sonntag, 2. Juni                  Freitag, 7. Juni                   Di., 11. bis Fr., 14. Juni       Mittwoch, 12. Juni

Schmetterlinge                    GenussScheune                      4 Tage Naturpark-                Märchenwanderung
am Streu- und                     Diefenbach                         Forscher unterwegs               Märchenwanderung durch den
Wildobsthof Mitsch                Jeden ersten Freitag im Monat      Kinder von 7-12 Jahren kön-
                                                                                                      sommerlichen Wald für Kinder
                                                                                                      und Erwachsene. Verschie-
                                  öffnet die GenussScheune ihre      nen 4 Tage täglich von 9-14
Auf ca. 15 ha Streu- und Wild-                                                                        dene Märchen von Wolf, Wild-
                                  Tore. Lassen Sie im gemüt-         Uhr mit Naturparkführern Ge-
obstwiesen am Streu- und                                                                              pflanzen und Bäumen sowie
                                  lichen Ambiente der alten Kel-     schichten des Naturparks ent-
Wildobsthof Mitsch in Sulzfeld                                                                        die ein oder andere altbekann-
                                  ter in Diefenbach die Woche        decken. Abenteuerwanderung
findet man noch eine Vielzahl                                                                         te Geschichte werden erzählt.
                                  ausklingen, genießen Sie die       von der Zaberquelle durch den
von Insekten und Schmetter-
                                  Vielfalt und Qualität regionaler   heimatlichen Dschungel, Ge-        Naturparkführerin
lingsarten sowie ihren Pflan-
                                  Lebensmittel und tragen Sie        schichten von Mörderhausen         Ute Schoch
zen. Nach einer Exkursion von
                                  ganz nebenbei zum Erhalt der       und Räuber Hannikel sowie          Telefon 07143/965018
ca. 2 Std. besteht die Möglich-
                                  Landschaft im Naturpark bei,       Besuch im Naturparkzentrum         u.scho@gmx.net
keit zu einer Einkehr in das
                                  nach dem Motto: „Land-             und interessantes aus der
Hofcafe der Fam. Mitsch (direkt                                                                         10:00 - 11:30 Uhr
                                  schaftspflege mit dem Ein-         Naturwelt!
am Streuobst-Erlebnispfad
                                  kaufskorb“.                                                           ca. 1,5 Stunden
Sulzfeld). Nur bei gutem Wet-                                          Naturparkführer
ter.                                                                                                    p. P. 6 €, Kinder 3 €
                                     Naturparkzentrum                  Michael Wennes
                                     Telefon 07046/884815              Naturparkführerin                Parkplatz Krappenbuckel,
     Naturparkführerin                                                                                  Kreuzuung zwischen Clee-
                                     mail@naturpark-                   Angelika Hering
     Moni Wingert                                                                                       bronn, Bönnigheim und
                                     stromberg-heuchelberg.de          Telefon 07046/7741
     Telefon 07262/2040396                                                                              Freudental
                                     16:00 - 20:00 Uhr                 hering.zaberfeld@freenet.
     monika-wingert@t-online.
                                                                       de                             > Anmeldung erforderlich
     de                              ca. 4 Stunden
                                                                       täglich von 9:00 - 14:00 Uhr
     14:00 – 16:00 Uhr               Kelter Diefenbach
                                                                       täglich ca. 5 Stunden
     ca. 2 Stunden
                                                                       p. P. 110 €, inkl. Material
     p. P. 6 €, Kinder 3 €
                                                                       und Nebenkosten
     Treffpunkt: Ortsausgang
                                                                       Naturparkzentrum
     von Sulzfeld Richtung Och-
     senburg (Parkplätze)                                            > Anmeldung erforderlich
> Anmeldung erforderlich                                             > Rucksack mit ausreichend
                                                                       Vesper und Getränk mit-
                                                                       bringen.

42                                                                                                                               43
Sonntag, 16. Juni                 Montag, 17. Juni                  Mo., 17. bis Fr., 21. Juni       Mittwoch, 19. Juni

Wildbienen unsere                 Saftkugler und                    4 Tage auf dem                   Nachtwanderung:
Helfer in der Natur               Hirschkäfer                       Bauernhof erleben                Glühwürmchen
Bei einem kleinen Spaziergang     Für Kinder von 6 - 10 Jahren      Kinder von 6 - 12 Jahren kön-    verzaubern
erfahren wir viel über das Vor-   Der Waldboden ist ein beson-      nen 4 Tage mit der Bauern-
                                                                                                     Für Kinder von 6 - 10 Jahren
kommen von Wildbienen. Ihre       derer Lebensraum für zahl-        hofpädagogin das Bauerhofle-
Vielfalt und ihre Anzahl geben                                      ben im Stall mit den Archehof-   Um die Sommersonnwende
                                  reiche Bewohner. Die Kinder                                        suchen die Käfermänner nach
Hinweise auf eine intakte und     untersuchen mit den Natur-        Tieren erleben. Es werden
abwechslungsreiche Natur.                                           Pferde, Rinder, Schweine,        ihren Frauen. Sie leuchten in
                                  führerinnen einige Vertreter                                       der Nacht um die Wette. Der
Was sie leisten und wie wichtig   der Tiere. Wer sind die Perlen    Schafe und Hühner gefüttert.
sie für uns sind werden wir er-                                     Geschichten erzählt, gemein-     ganze Wald ist ein tanzendes
                                  des Waldes? Wer frisst gerne                                       Lichtermeer. Zu Beginn der
fahren.                           Springschwänze? Und wie           sam gekocht, gebastelt, auf
                                                                    dem Heuboden gespielt und        Führung können vielleicht ein
                                  fühlt sich der Waldboden an?                                       paar Fledermäuse in der Däm-
     Naturparkführer                                                vieles mehr...
                                  Vielleicht zeigt sich heute der                                    merung beobachtet werden.
     Michael Wennes
                                  größte heimische Käfer?
     Telefon 07046/930080                                             Naturparkführerin
     michaelwennes@t-online.                                          Angelika Hering                  Naturparkführerin
                                     Naturparkführerin                                                 Birgit Walter
     de                                                               Telefon 07046/7741
                                     Birgit Walter                                                     Telefon 07041/45027
     14:00 - 16:30 Uhr                                                hering.zaberfeld@freenet.
                                     Telefon 07041/45027                                               schlegel-walter@gmx.de
                                                                      de
     ca. 2,5 Stunden                 schlegel-walter@gmx.de                                            Naturparkführerin
                                     Naturparkführerin                täglich von 9:00 - 14:00 Uhr
     p. P. 6 €, Kinder 3 €                                                                             Nicole Beck
                                     Nicole Beck                      täglich ca. 5 Stunden            Telefon 07041/864163
     Naturparkzentrum
                                     Telefon 07041/864163             p. P. 100 €, inkl. Material      nbeck1@gmx.de
> Anmeldung erforderlich             nbeck1@gmx.de                    und Lebensmittel                 21:30 - 23.30 Uhr
                                     9:00 - 12:00 Uhr                 Zaberfeld                        ca. 2 Stunden
                                     ca. 3 Stunden                  > Anmeldung erforderlich           Kinder 5€, Geschwister 3€
                                     Kinder 5€, Geschwister 3€      > Rucksack mit Vesper und          Mühlacker
                                     Lienzingen                       Getränk mitbringen.
                                                                                                     > Anmeldung erforderlich
                                  > Anmeldung erforderlich          > Exklusive Feiertag,
                                  > Kleines Vesper und                Fronleichnam 20. Juni
                                    Getränk mitbringen

44                                                                                                                              45
Sonntag, 23. Juni                 Montag, 24. Juni                  Sonntag, 30. Juni                Sonntag, 30. Juni

Wildkräuter und Heil-             Bienenfreundlich                  Familienführung:                 Rundwanderung
pflanzen - entdecken              gärtnern                          Boden in Gefahr!                 Löchgau
und schmecken                     Im Rahmen einer landesweiten      Wusstet ihr, dass es minde-      Rundwanderung Löchgau -
                                  Kampagne der Naturparke Ba-       stens 100 Jahre dauert, damit    Freudental - Löchgau.
Beim Spaziergang zum Son-
                                  den-Württembergs blüht auch       1 cm Boden entsteht, und dass    Sie erfahren Wissenswertes
nenberg, vorbei an Weinber-
                                  der Naturpark Stromberg Heu-      dieser in wenigen Sekunden       über Flora und Fauna sowie
gen und Wiesen, die hei-
                                  chelberg auf. Die Vielfalt an     zerstört werden kann? Auf        über den Wald und seine hei-
mischen Wildkräuter entde-
                                  Wildblumen und Kräutern darf      einem kleinen Rundweg könnt      mischen Tiere.
cken, schmecken und kennen-
                                  dabei auch den Menschen eine      ihr an verschiedenen Stationen
lernen. Am familieneigenen                                                                             Naturparkführerin
                                  Freude sein und als Outdoor-      selbst spielerisch entdecken,
Wengerthäusle werden wir ein                                                                           Ute Schoch
                                  Labor für Kindergärten und        warum unsere Böden so wert-
Kräutervesper einnehmen und                                                                            Telefon 07143/965018
                                  Schulen dienen.                   voll sind.
gestärkt die Veranstaltung aus-                                                                        u.scho@gmx.net
                                  Die Veranstaltung inklusive
klingen lassen.                                                       Naturparkführerinnen
                                  praktischer Anleitung infor-                                         10:00 - 12:00 Uhr
                                  miert Interessierte über die        Christina Schmitt
  Naturparkführerin                                                                                    ca. 2 Stunden
                                  zahlreichen Möglichkeiten           Telefon 0152/31779095
  Sylke Liebherr                                                                                       p. P. 6 €
                                  selbst aktiv zu werden. Sie er-     christinak24@gmx.de
  Telefon 07143/26790
  sylke_lieberherr@yahoo.         fahren z.B. wie man naturnahe       9:30 - 12:30 Uhr                 Parkplatz am Sportplatz
  de                              Wildblumenwiesen anlegen                                             Löchgau
                                                                      ca. 3 Stunden
  11:00 - 14:00 Uhr               kann. Weitere Informationen                                        > Anmeldung erforderlich
                                                                      p. P. 6 €, Kinder 3 €
                                  finden Sie auf unserer Website                                     > Bitte Getränke selbst mit-
  ca. 3 Stunden                                                       Gündelbach
                                  www.naturpark-sh.de.                                                 bringen
  p. P. 5 €                                                         > Anmeldung erforderlich
  inkl. Kräutervesper                Naturparkzentrum
  Cleebronn, Parkplatz Ka-           Telefon 07046/884815
  tharinenplaisir unterhalb          j.meny@naturpark-
  vom Michaelsberg                   stromberg-heuchelberg.de
> Anmeldung erforderlich             18:00 - 20:30 Uhr
> Sammelbeutel oder -korb            Bürgerhaus „Alte Kelter“
  mitbringen                         in Freudental
                                  > Anmeldung bis 4. Juni
                                    erforderlich

46                                                                                                                               47
Sonntag, 30. Juni                Freitag, 5. Juli                   Samstag 6.Juli                    Sonntag, 7. Juli

Tiere und Pflanzen               GenussScheune                      Kleine Schale                     Dinosaurier, so lebten
oberhalb                         Diefenbach                         ausbrennen                        sie im Zabergäu
Hohenhaslach                     Jeden ersten Freitag im Monat      Schalen und Gefäße einfach        Im „weißen Steinbruch“ bei
                                 öffnet die GenussScheune ihre      herstellen wie die Steinzeitbe-   Pfaffenhofen wurden beim Ab-
Die Naturführung geht vom
                                 Tore. Lassen Sie im gemüt-         völkerung. In diesem Kurs zei-    bau von Steinen Teile von Di-
Kelterplatz in Hohenhaslach
                                 lichen Ambiente der alten Kel-     ge ich Ihnen wie Sie sich eine    nosaurier aus der Keuperzeit
ins Waldgebiet. Die Wanderung
                                 ter in Diefenbach die Woche        kleine Schale herstellen kön-     gefunden. Wie kommen die
führt an einem Steinbruch vor-
                                 ausklingen, genießen Sie die       nen. Kinder ab 12. Jahren nur     dahin? Wie lebten diese Tiere?
bei zum Trockensaum ober-
                                 Vielfalt und Qualität regionaler   mit Begleitperson.                Wie sah die Landschaft damals
halb der Weinberge und durch
                                 Lebensmittel und tragen Sie                                          aus? Sind sie wirklich ausge-
Heckengehölz in den Laub-                                              Naturparkführerin
                                 ganz nebenbei zum Erhalt der                                         storben?
wald. Interessante Pflanzen,                                           Annette Pfeiffer
                                 Landschaft im Naturpark bei,
Vögel, Schmetterlinge und                                              Telefon 0175/5552788             Naturparkführer
                                 nach dem Motto: „Land-
Heuschrecken erwarten uns.                                             zabergast@web.de                 Michael Wennes
                                 schaftspflege mit dem Ein-
                                 kaufskorb“.                           www.mini-tour.de                 Telefon 07046/930080
     Naturparkführer                                                                                    michaelwennes@t-online.
     Christoph Kaup                                                    14:00 - 18:00 Uhr
                                    Naturparkzentrum                                                    de
     Telefon 07147/5811                                                ca. 4 Stunden
                                    Telefon 07046/884815                                                14:00 - 16:30 Uhr
     chr.kaup@web.de                mail@naturpark-                    p. P. 15 €, inkl. Material
     10:00 - 13:00 Uhr                                                                                  ca. 2,5 Stunden
                                    stromberg-heuchelberg.de           Bei der Grundschule
     ca. 3 Stunden                                                     Dürrenzimmern                    p. P. 6 €, Kinder 3 €
                                    16:00 - 20:00 Uhr
     p. P. 6 €                                                      > Anmeldung erforderlich            Parkplatz „Weißer Stein-
                                    ca. 4 Stunden
                                                                                                        bruch“ zwischen Eibens-
     Hohenhaslach,                  Kelter Diefenbach               > Scharfes Taschenmesser
                                                                                                        bach und Ochsenbach
     Parkplatz bei der Kelter                                         mitbringen
                                                                                                      > Anmeldung erforderlich
> Anmeldung erforderlich

48                                                                                                                               49
Sonntag, 7. Juli                 Sonntag, 7. Juli                   Freitag, 12. Juli                Sonntag, 14. Juli

„Gesegnete Mahlzeit“             Basteln mit Natur-                 Fledermäuse - Mit                Schnapphähne
- Landlust pur                   materialien für Kinder             dem BAT-Detektor auf             und Marodeure
Streifzug durch Klosterwald      und Erwachsene                     Entdeckungsreise                 Ludwig XIV versucht ab 1688
und Obstwiesen: Mönche und       Mit Hilfe von Naturmaterialien                                      Erbansprüche im deutschen
                                                                    In der Abenddämmerung kön-
gutes Essen - ein Widerspruch?   z.B. Eicheln, Schneckenhäu-                                         Südwesten mit militärischer
                                                                    nen rund um das Kloster Maul-
Sind es nicht alte Bilder, die   sern, Gräsern, Zapfen, Nüsse                                        Gewalt durchzusetzen. Unter
                                                                    bronn Fledermäuse auf der
uns Mönche wohl gerundet er-     gestalten wir individuelle                                          der Führung des „Türkenlouis“
                                                                    Jagd nach Insekten beobach-
scheinen lassen? Wie passt das   Kunstwerke wie Bilder, Amu-                                         Ludwig Wilhelm v. Baden er-
                                                                    tet werden. Mit dem Bat-De-
zur Askese, der von den Vätern   lette und Ornamente. Zurvor                                         richten einheimische Kräfte ei-
                                                                    tektor werden die Ultraschall-
der Zisterzienser verordneten    gibt es eine spannende Füh-                                         nen Verteidigungswall. Ein Ge-
                                                                    laute der Tiere hörbar ge-
Abkehr von lasterhafter Le-      rung durch die Wildkatzen-                                          schichtsreigen zu Fuß durch
                                                                    macht. Darüber hinaus wird
bensweise zur inneren Einkehr    welt.                                                               klösterliche Gefilde entlang
                                                                    Wissenswertes über die arten-
unter dem Motto „ORA ET LA-                                                                          Teilen der vorhandenen Vertei-
                                                                    reichste Säugetiergruppe und
BORA“? Askese oder Völlerei?        Naturparkführerin                                                digungsstellungen im Kloster-
                                                                    den Lebensraum der Fleder-
                                    Conny Wirsich                                                    wald.
     Naturparkführer                                                tiere im Naturpark Stromberg-
                                    Telefon 07147/900082            Heuchelberg vermittelt.
     Erich Jahn                     connywirsich@aol.com                                                Naturparkführer
     Telefon 07252/41423                                                                                Erich Jahn
                                    14:00 - 16:30 Uhr                 Naturparkführer
     e-jahn@t-online.de                                                                                 Telefon 07252/41423
                                    ca. 2,5 Stunden                   Klaus Timmerberg
     9:30 - 12:30 Uhr                                                                                   e-jahn@t-online.de
                                                                      Telefon 07043/2066
                                    p. P. 11 €, Kinder 4,50 €         k.timmerberg@web.de               9:30 - 12:00 Uhr
     ca. 2,5 Stunden
                                    inkl. Material sowie Eintritt
     p. P. 8 €, Kinder 3 €                                            20:00 - 23:00 Uhr                 ca. 2,5 Stunden
                                    und Führung durch die
     Klosterpforte Maulbronn        Wildkatzenausstellung             ca. 3 Stunden                     p. P. 8 €, Kinder 3 €
> Anmeldung erforderlich            Naturparkzentrum                  p. P. 6 €, Kinder 3 €             Klosterpforte Maulbronn
> kleine Taschenlampe            > Anmeldung erforderlich             Maulbronn, Kloster             > Anmeldung erforderlich
  mitbringen                     > Gerne auch eigene Natur-         > Anmeldung erforderlich
                                   materialien mitbringen           > kleine Taschenlampe
                                                                      mitbringen

50                                                                                                                               51
Sie können auch lesen
NÄCHSTE FOLIEN ... Stornieren