Gemeinde Brief Evangelische Kirchengemeinde Stuttgart-Vaihingen

 
Gemeinde
Evangelische
Kirchengemeinde
Stuttgart-Vaihingen
                          Brief
                      April/Mai 2018
Gedanken                                              Portrait
                         „Jedes Aufstehen eine Auferstehung!“ Ein Freund       Der Mensch zählt
                         erzählt mir von einem Versuch: Jedes Mal, wenn
                         er z.B. vom Schreibtisch aufsteht, versucht er        Konfirmandengrup­
                         sich an die Auferstehung zu erinnern, und das         pen besuchen sie,
                         quasi körperlich. Ein wenig belächelt habe ich        sie informiert Kir­
                         das schon, ehrlich gesagt – so viele Male am          chengemeinderäte
                         Tag, und was soll das bringen? Aber der sprach­       über ihre Arbeit, war
                         liche Zusammenhang zwischen dem Aufstehen             jahrelang in Vai­hin­
                         und der Auferstehung ist mir hängen geblieben.        gen in der Herren­
                         Gibt es auch einen christlichen Zusammenhang?         berger Straße, seit
                         Ich denke schon. Die Auferstehung Jesu Christi        kurzem nun am
                         feiern wir an Ostern. Genauer: Die Auferstehung       Möhringer Bahnhof
                         Jesu von den Toten, dass das Grab leer ist und        in den Räumen der
                         somit das Leben die Oberhand behalten hat.            ehemaligen Post.
                         Dass das Ende nicht das Kreuz war, sondern dass       Birgit Claaßen ist
                         Jesus Christus den Tod überwunden hat.                stellvertretende Bereichsleiterin des GPZ, des
                             Ostern ermutigt mich immer wieder, es doch        Gemeindepsychiatrischen Zentrums der eva
                         zu wagen. Oftmals denke ich mir: Was bringt das,      (Evangelische Gesellschaft).
                         sich hier oder dort zu engagieren. Die Welt strebt         In Stuttgart gibt es 8 Zentren. Ihre Aufgabe
                         doch am Ende immer dem Schlechten zu. Man             ist es psychisch kranke Erwachsene mit Fach­
                         sieht es ja auch: Selbst wenn eine Gesellschaft       diensten und offenen ambulanten Angeboten
                         Fortschritte macht und sozialer wird oder ge­         zu unterstützen. Dabei gibt es 2 Basisdienste:
                         rechter, kann es zehn, zwanzig Jahre später wie­      den Sozialpsychiatrischen Dienst (SpDi), der
                         der ganz anders aussehen.                             Beratungs-und Begleitdienste für chronisch psy­
                             Aber das stimmt so eben auch nicht. Von der       chisch Kranke ab 18 Jahren anbietet und den
                         Auf­erstehung her verstanden, hat das Aufste­         Gerontopsychiatrischen Dienst (GerBera), der
                         hen eine Zukunft. Das macht mir Mut, es immer         für im Alter Erkrankte, etwa bei Demenz oder
                         mal wieder selbst zu tun: Etwas sagen, wenn ich       Depressionen, Hilfe anbietet. Diese Hilfen kann
                         fremdenfeindliche Kommentare lese oder höre.          jeder Erkrankte kostenlos in Anspruch nehmen:
                         Klar, kann man rund um die Flüchtlingspolitik         Bei einem Sondierungsgespräch wird ermittelt,
                         vieles kritisieren, und die Diskussion und unter­     wie geholfen werden kann: Sind akute Krisen
                         schiedliche Meinungen gehören ja auch dazu.           da, braucht jemand über kürzere oder längere
                         Aber Beschimpfungen und Beleidigungen oder            Zeit einen Platz in einer betreuten Wohnanlage
                         grundsätzliche Feindseligkeit, weil jemand kei­       oder sucht jemand niederschwellig Kontakte,
                         nen deutschen Namen hat oder nicht hier gebo­         Aussprachemöglichkeiten oder Freizeitgruppen.
                         ren ist: Da ist für mich eine Grenze überschritten         Mit ihrer Aufgabe „Begegnung schaffen“
                         und ich fühle mich als Christin verpflichtet, nicht   wendet sich Birgit Claaßen gegen die Einsamkeit,
                         einfach den Mund zu halten. Sonst denken am           die viele Erkrankte erleben. So kann ins freund­
                         Ende ja auch die stillen Mitleserinnen oder die,      lich empfangende Tagescafé jeder einfach kom­
                         die dabei sitzen, dass das schon ok ist so und        men; man muss nichts machen. Neben sehr nie­
                         dass ja offenbar die meisten so denken.               derschwelligen Angeboten gibt es regelmäßige
                             Sieben Wochen ohne Kneifen, das war ja            Mitmach-Gruppen. Einmal pro Woche treffen
                         auch das Motto der evangelischen Fastenaktion         sich dann u.a. eine Garten-, Lauf-, Kreativ-, eine
                         in die­sem Jahr. Das hat mich doch herausgefor­       Junge- und eine Oldiegruppe. Möglichkeiten, die
                         dert: Den Konflikt riskieren, wenn eben etwas         psychisch Erkrankten wieder Freude, Kontakte
Titelfoto: M. Markmann

                         Wichtiges auf dem Spiel steht. Jetzt, da die Fas­     und den Weg nach „außen“ bieten können.
                         tenzeit sich dem Ende neigt und Ostern vor der             Birgit Claaßen stammt aus Hamburg, war
                         Tür steht, will ich umso mehr daran festhalten        Programmiererin und hat sich nach einem
                         und darauf vertrauen, dass das Leben letztlich        Schlüsselerlebnis beruflich umorientiert. Seit 20
                         siegen wird und dass der Auferstandene mir zum        Jahren unterstützt sie nun psychisch Erkrankte
                         Mut auch die richtigen Worte geben wird. Eben:        und empfindet hohe Achtung vor Menschen, die
                         Aufstehen von der Auferstehung her.                   unter großen Schwierigkeiten ihr Leben leben.
    2                                              Pfarrerin Miriam Hechler                                 Manuela Markmann
Ostern in der Gemeinde                              Inhaltsverzeichnis
Osternacht in der Stadtkirche                         2   Gedanken, Portrait
                                                      3   Ostern in der Gemeinde
Herzlich laden wir ein zur Feier der Osternacht       4   Stadtkirche
am 31. März.                                          5   Veranstaltungen
    Der Gottesdienst in der Stadtkirche beginnt       6   Konfirmation
um 22.00 Uhr und dauert ca. 90 Minuten. In der        8   Kirchenmusik
Osternacht als „Nacht der Nächte“ des Kirchen­        9   Gottesdienst
jahres ist auch Gelegenheit, sich an seine Taufe     10   Gemeindediakonat
erinnern zu lassen und das Heilige Abendmahl         11   Nachrichten aus dem ÖZ
miteinander zu feiern.                               12   Evangelisches Jugendwerk
                       Pfarrerin Miriam Hechler      14   Vaihinger Forum, Veranstaltungen
                                                     15   Gemeinde
Ostern im Osten                                      16   Familiennachrichten
                                                     17   Wir laden ein
Vom Osterfrühstück über den Osterwitz bis hin        19   Anschriften
zum Ostereier-Suchen: Am Ostersonntag, 1. Ap­        20   Gottesdienstplan
ril, geht es im Ost(er)gemeindehaus immer fröh­
lich und familienfreundlich zu.
      Wir starten um 9 Uhr mit einem gemeinsa­
men Frühstück – hierzu bitte bis 30. März unter
Tel 341 88 09 oder cohnen@ev-kirche-stuttgart-
vaihingen.de anmelden.
      Um 10 Uhr feiern wir dann Familiengot­
tesdienst – bei dem gegen Ende in den letzten
Jahren meistens spontan ein Osterhase vorbei­
geschaut hat… Wobei: Gesehen hat ihn keine(r).
Aber Eier hat er dagelassen.
      Herzliche Einladung!
                           Pfarrer Stefan Cohnen

Familiengottesdienst
mit Tauferinnerung und Waldheimöffnung
Am Ostermontag 2. April feiern wir um 10 Uhr
im Waldheim einen Familiengottesdienst mit
Tauferinnerung. Wer möchte, bekommt mit
Wasser einen Segen zugesprochen. Herzliche
Einladung an Groß
und Klein, getauft
oder (noch?) nicht ge­
tauft, zu diesem Got­
tesdienst zu kommen.
Im Anschluss an den
Gottesdienst gibt es
wieder einen Imbiss.
    Gleichzeitig wird ab
diesem Tag auch das
Waldheim mit seinem
Außengelände wieder geöffnet und kann ge­
nutzt werden (montags ist Ruhetag).
                               Für das KiKi-Team:
                         Pfarrerin Miriam Hechler
                                                                                             3
Stadtkirche
    Wiedereröffnung der Stadtkirche
    Am 11. März hat die Stadtkirche nach 10 mo­        oder das von KMD Rainer Bohm für Posaunen­
    natiger Innenrenovierung ihre Türen wieder für     chor, Kantorei und Klavier komponierte Musik­
    ihre Gemeinde geöffnet. Wer etwas früher kam,      stück nach Psalm 84 „Wie lieb sind mir deine
    sah sich schon vom Posaunenchor, der Kanto­        Wohnungen…“.
    rei und dem Kinderchor erwartet. Ihr Einsingen          Über Kraft von Tradition und die „lebendi­
    und Einspielen begleitete den schweifenden         gen Steinen“ eines solch alten Gotteshauses
    Besucherblick durch die Stadtkirche, der sich      predigte Landesbischof Otfried July: „Die jünge­
    den neuen Eindrücken hingeben konnte. Schön        ren und älteren, die stärkeren und schwächeren
    und stimmig, freundlich hell sind vielleicht die   Steine, sprich Gemeindeglieder, halten einan­
    ersten Worte dafür. Ein neuer Blickfang sind       der; sie halten einander mit unterschiedlichen
    die zur neuen Emporenbespannung passenden          Bedürfnissen aber auch beweglich. Und dabei
    Lampen oder die farbigen Verzierungen an den       ist Jesus Impulsgeber, Grund und Maß für alles,
    Gewölberippen. Die Annehmlichkeiten einer          was in der Kirche geschieht…“. Und wie wichtig
    neuen Heizung, Elektrik, Beleuchtung und eines     es ist, dass Kirche nach außen strahlt und den
    schallgedämpften Bodens auf der Empore wer­        Besuchern vermittelt: „ Hier bin ich angekom­
    den sich bewähren.                                 men und hier werde ich gesehen…“, betonte De­
        Nun galt es zu feiern: In einem Festgottes­    kanin Kerstin Vogel-Hinrichs.
    dienst, den Landesbischof Frank Otfried July und        Im Grußwort dankte auch Kai Beck, einer der
    die Dekanin Kerstin Vogel-Hinrichs als Ehren­      Architekten, vielen beteiligten ortsansässigen
    gäste gemeinsam mit Pfarrer Gottfried Askani       Handwerkern und Pfarrer Askani lobte das gute
    gestalteten. Schon die Musik nahm sich des         Miteinander aller, das nun zu „diesem wunder­
    „Hauses“ an: „Tut mir auf die schöne Pforte…“,     baren Ergebnis geführt hat“.
    „Wir sind das Haus des Herrn…“ des Kinderchors                                 Manuela Markmann

4
Veranstaltungen
Gemeindefest                                          Kindergarten-Flohmarkt
Am 23. Juni wird unser diesjähriges Gemeinde­         Am Samstag den 14. April findet von 8 bis 14 Uhr
fest stattfinden. Vielleicht haben Sie dieses Da­     der Flohmarkt des Evangelischen Kindergartens
tum auch schon markiert, weil da das Gruppen­         „KABAKIGA“ statt. Erstehen kann man Spielsa­
spiel Deutschland-Schweden stattfindet. Dann          chen, Haushaltswaren, Antiquitäten, Kinderbü­
haben wir eine gute Nachricht für Sie: Sie müs­       cher und Kuriositäten.
sen sich nicht entscheiden! In diesem Jahr wird           Zusätzlich gibt es für die Schnäppchenjäger
das Gemeindefest das Thema Fußball aufneh­            und Besucher Würstchen und Steaks vom Grill,
men und nach einem Gottesdienst ist abends            Kaltgetränke sowie Kaffee und Kuchen (auch
auch die Übertragung des Spiels im Waldheim           zum Mitnehmen). Der Erlös des Tages kommt
eingeplant.                                           wie immer dem Kindergarten zugute.
    Erfahrene Gemeindefestbesucher werden                 Wo: Katzenbachstr. 30a, 70563 Stuttgart-
jetzt merken: Da hat sich doch etwas geändert.        Vaihingen auf dem Parkplatz der Diakoniesta­
Stimmt, in diesem Jahr soll das Gemeindefest          tion gegenüber der Österfeldschule.
nur am Samstagnachmittag bzw. -abend statt­                                   Maria Ernst, Elternbeirat
finden. Am Sonntag laden wir dann wieder ganz
normal zu den Gottesdiensten in unsren Kirchen
ein. Hintergrund ist: Es hat sich gezeigt, dass das
für die Helferinnen und Helfer recht aufwändige,
zweitägige Fest einer Überarbeitung und Anpas­
sung bedarf. Gemeinsam feiern – geht das nicht
auch etwas einfacher? Und wäre es nicht ohne­
hin auch einmal Zeit, über ein anderes Format
des Festes nachzudenken? Das haben wir uns im
Vorbereitungskreis gefragt und daraufhin diese
neue Form des Festes entwickelt. Nähere Infor­
mationen folgen im nächsten Gemeindebrief.
    Vielleicht wollen Sie sich aber auch noch in      Sonntagsbewirtung im Waldheim
den Planungsprozess einbringen: Haben Sie eine
Idee, was bei diesem Gemeindefest auf keinen          Herzliche Einladung zu unserer diesjährigen
Fall fehlen sollte? Oder vielleicht kennen Sie        Sonntagsbewirtung, die das Jugendwerk am
auch einen Prominenten aus dem Bereich des            Sonntag, den 22. April eröffnet.
Fußballs, den man dazu einladen könnte? Dann          Weitere Termine im ersten Halbjahr 2018 sind:
freuen wir uns über Ihre Rückmeldung, per             Di. 01.05.: Jazzfrühstück – freies Ehrenamtsteam
Email an: hechler@ev-kirche-stuttgart-vaihin­         So. 03.06.: Kantorei
gen.de oder per Telefon: 13357-18.                           Für das Vorbereitungsteam Jürgen Lander
                   Für das Team: Miriam Hechler

Nacht der offenen Kirchen                             Aufbruch nach Oberesslingen
Pfingstsonntag 20. Mai von 19 bis 23 Uhr              Abschied im Sommer
Jedes Jahr öffnen sich in der Nacht von Pfingst­      Inzwischen hat es sich zum Teil schon herumge­
sonntag auf Pfingstmontag zahlreiche Kirchen­         sprochen: Ich wurde auf die Pfarrstelle Martins­
türen unterschiedlicher Konfessionen zur Nacht        kirche in Oberesslingen gewählt und werde dort
der offenen Kirchen in Stuttgart.                     im September anfangen.
    An diesem „Geburtstagsfest der Kirche“                Dieser Aufbruch wirft naturgemäß schon ein
können Sie Kirchenräume bei Musik, Lesungen,          paar Schatten voraus. Bis zum Sommer aber bin
Licht und Tanz, aber auch in Stille und Gebet neu     ich noch da und weiterhin gerne Pfarrer hier in
entdecken.                                            Vaihingen. Der Abschiedsgottesdienst wird dann
    Pfingsten mit allen Sinnen und in ökumeni­        voraussichtlich am 15. Juli in der Dreieinigkeits­
scher Vielfalt erleben – seien Sie eingeladen!        kirche gefeiert.
                   Ihr Stadtdekan Søren Schwesig                             Ihr Pfarrer Stefan Cohnen     5
Konfirmation
    Stadtkirche, Bezirk Nord
    Pfarrer Michael Dürr
    Konfirmation: Sonntag, 6.Mai 2018, 10 Uhr
    Abendmahl: Sonntag, 6.Mai 2018, 18:30 Uhr

    Stadtkirche, Bezirk Mitte
    Pfarrer Gottfried Askani
    Konfirmation: Sonntag, 29. April 2018, 10 Uhr
    Abendmahl: Sonntag, 29. April 2018, 18:30 Uhr
                                                      Aus Datenschutzgründen
    Dreieinigkeitskirche                              verzichten wir in der Online-
                                                      Ausgabe des Gemeindebriefs
    Pfarrerin Miriam Hechler, Pfarrer Stefan Cohnen
                                                      auf den Abdruck der Namen
    Konfirmation: Sonntag, 29. April 2018, 10 Uhr
                                                      der Konfirmanden.
    Abendmahl: Samstag, 28. April 2018, 19 Uhr

    Dreieinigkeitskirche
    Pfarrerin Miriam Hechler, Pfarrer Stefan Cohnen
    Konfirmation: Sonntag, 6. Mai 2018, 10 Uhr
    Abendmahl: Samstag, 5. Mai 2018, 19 Uhr

    Foto: Konfirmandenfreizeit Januar 2018

6
Konfirmationswunsch
     Herausgewachsen bist du
       aus den Kinderschuhen
  und gehst deinen eigenen Weg.
       Freude wünsche ich dir
        an Kraft und Können,
Fantasie, die Zukunft zu erträumen,
   Mut, neues Land zu betreten,
    Lust, die Welt zu gestalten.
     Menschen wünsche ich dir,
     die es gut mit dir meinen,
die dich begleiten und unterstützen,
     und dir, wenn’s sein muss,
   auch mal die Meinung geigen.
      Dass du behütet gehst,
          wünsche ich dir,
    unter einem weiten Himmel,
     gehalten von Gottes Hand.
             Tina Willms

                                       7
Kirchenmusik
    Barockkonzert am Muttertag
    13.05.2018, 19:00 Uhr, Stadtkirche:
    Exsultate Jubilate! – Solokantaten für So-
    prankastrat, Bariton und Barockorchester.
    Das Morello Consort Stuttgart wurde
    2017 von dem Möhringer Kirchenmusiker
    Leonhard Völlm gegründet und hat sich
    auf die Darstellung barocker Musik auf
    Originalinstrumenten spezialisiert. Zu­
    sammen mit den Solisten Friedrich Mack
    (Bariton) und Leandro Lafont (Sopran)
    erzielt das Ensemble ein Klangbild, wie
    es näher am barocken Original nicht sein
    könnte. Der Sopranist (!) Leandro Lafont               Kunstinstallation
    studierte Sopran und historische Aufführungs­
    praxis im Opernfach in Basel, Friedrich Mack           Publikumspreis für die Künstlerin und Chorsän-
    Operngesang in Stuttgart.                              gerin Christa Maria Eckhardt
     Den Kern des Programmes bilden die Kan­               Dass die Kantorei nicht nur klingend gerne wahr­
    tate „Exsultate Jubilate“ von W.A. Mozart und          genommen wird, zeigt die Kunstinstallation von
    die Kantate „Angenehmes Wasserbad“ von C.              Christa Maria Eckhardt, die, selbst Kantoreimit­
    Graupner.                                              glied in der Altstimme, anlässlich des Kunstwett­
        Das Konzert dauert etwa 60 Minuten, der            bewerbs von „Kultur am Kelterberg“ zusammen
    Eintritt ist frei, Spenden für die Künstler sind er­   mit dem Künstler Marcus Gwiasda den Publi­
    beten.                                                 kumspreis erhielt (den sie umgehend für die Re­
                                                           novierung der Orgel spendete).
    Zwischendurch ein bisschen Musik                           Die Ausstellungsbesucher begeisterte ihre
                                                           101-teiligen Installation, mit der Stuttgart un­
    21.04.2018, 16:00 Uhr, Stadtkirche:                    ter dem Titel „Stadt-Land-Chor“ als Kultur- und
    Four Wheel Drive – vier Musiker auf neuen              Chorstadt gewürdigt wird. Acht Wochen lang hat
    Wegen der Interpretation alter und zeitgenössi-        die Künstlerin 100 Sängerinnen und Sänger der
    scher Musik.                                           Vaihinger Kantorei aus Acrystal gegossen und
        Mit einem umfangreichen Repertoire von             ihnen ihre elegante Konzertkleidung aufgemalt.
    Originalliteratur und Adaptionen spannt das            Diesen lebensechten Chor dirigiert eine Frauen­
    Ensemble einen Bogen von der Musik des Mit­            figur mit dynamisch ausgebreiteten Armen.
    telalters, der Renaissance und des Barock über                                     Gabriele Timm-Bohm
    Kompositionen aus der Unterhaltungsmusik zur
    zeitgenössischen Musik.
        Wie facettenreich und unterhaltsam Block­
                                   flöten klingen,
                                   das       machen
                                   Michael Drun­
                                   kenpolz, David
                                   Paulig, Simone
                                   Nill und Ulrike
                                   Sparn in dieser
                                   halben Stunde
                                   am        Samstag
                                   nachmittag hör-
                                   und erlebbar.
                                        Eintritt frei,
                                   Spenden für die
8                                  Musiker erbeten.
Gottesdienst
                                         unter-Brechungen
Kirchenmusik Terminübersicht
21.04.2018, 16:00 Uhr, Stadtkirche:
Four Wheel Drive – Blockflötenquartett
13.05.2018, 19:00 Uhr, Stadtkirche:
Barockmusik zum Muttertag

Musik im Gottesdienst                    Abendgottesdienst am 22.04.2018, 18:00
01.04.2018, 08:00 Uhr, Alter Friedhof:   Noch einmal: Macht hoch die Tür!
    Kantorei                             Die unter-Brechungen finden im April noch ein­
                                         mal unter dieser adventlichen Überschrift statt.
01.04.2018, 10:00 Uhr, Stadtkirche:
                                         Wieder wird es darum gehen, wie eine zukunfts­
    Posaunenchor
                                         fähige Gesellschaft aussehen kann. An diesem
29.04.2018, 10:00 Uhr Stadtkirche:       Abend wird dabei der Klimawandel im Blick sein.
    Konfirmation JUKA                        Unverändert bleibt das Konzept: Wir feiern
                                         Gottesdienst mit verschiedenen, auch interakti­
06.05.2018, 10:00 Uhr Stadtkirche:
                                         ven Elementen. Vor allem in der offenen Phase
    Konfirmation JUKA
                                         kann jede und jeder nach Gusto das Thema ver­
20.05.2018, 10:00 Uhr Stadtkirche:       tiefen. Und am Ende wird es wieder die Möglich­
    Kantorei                             keit geben, bei einem kleinen Imbiss die Gesprä­
                                         che fortzusetzen oder neu aufzunehmen.
                                             Am 22. April um 18 Uhr in der Dreieinigkeits­
                                         kirche. Herzliche Einladung!
                                                         Für das Team: Pfr. Stefan Cohnen

                                         Die Stadtkirche ist offen!
                                         Jeder kennt die Erfahrung: Man möchte eine
                                         schöne Kirche besuchen, aber die Kirchentür ist
                                         fest verschlossen. Unsere Vaihinger Stadtkirche
                                         ist nun immer wieder offen.
                                              Wir laden Sie ein, diese Kirche mit ihrer be­
                                         sonderen Atmosphäre zu entdecken. Nehmen
                                         Sie sich einen Moment Zeit durchzuatmen:
                                         Ruhig dasitzen, Gedanken nachgehen, Augen
                                         schweifen lassen, beten, Gedanken in ein Gäste­
                                         buch eintragen oder eine Kerze anzünden.
                                              Treten Sie ein! Ab 14. April immer wieder
                                         samstags von 10 bis 13 Uhr.
                                              Wir freuen uns auch auf Verstärkung unse­
                                         res KirchenwächterInnenteams: Wir treffen uns
                                         alle am Donnerstag, 22. März, 18:30 – 19:30 Uhr
                                         in der Kirche. Einfach dazukommen.
                                                                              Pfarrer Dürr

                                                                                              9
Gemeindediakonat
                                                          Schenk dir einen Pilgertag
                                                          „Der Weg gibt dir nicht das, was du willst,
                                                          sondern das, was du brauchst.“ (Jakobsweg-
                                                          Weisheit)
                                                          Eine herausfordernde Wanderung für Seele,
     Vinylrauschen am 19. April & 17. Mai                 Körper und Geist. Ausgangspunkt für die Wan­
     Einmal im Monat miteinander Musik hören, dar­        derung ist Herrenberg.
     über reden, nachsinnen. Neue Musik entdecken
     und altbekannte feiern! Bringen Sie ihre Lieb­       Termin: Samstag, 12. Mai 2018, 9:05 Uhr
     lingsschallplatten mit (CD geht auch) und genie­     Länge: ca. 13 Kilometer / 4 Std.
     ßen Sie einen schönen Abend.                         Gesamtsteigung: 300 Meter
         Wir freuen uns über Ihre alten Rock-, Pop-,      Geeignet für: Menschen mit Kondition
     Folk-, Jazz- und was es sonst noch gibt -platten.    Sonstiges: festes Schuhwerk, Vesper mitbringen
     Und sind sehr gerne bei der „Entsorgung“ ihrer       Kosten: VVS (bitte selbst organisieren)
     alten Schallplatten behilflich!                      Treffpunkt: Bahnhof Vaihingen, 9:05 Uhr Gleis 1
                                                          Anmeldung erforderlich: Tel. 0711 / 13357-0
     Infos: e.bruker@ev-kirche-stuttgart-vaihingen.de
     Tel. 0711 133 57-15                                  Urlaub ohne Koffer
                                                          im Evang. Waldheim Vaihingen, 14. – 18. Mai
     Tagesausflug
                                                          Erleben Sie Tage der Entspannung und der Ge­
     nach Wertheim und Miltenberg am 24. April            meinschaft im wunderschön gelegenen Vaihinger
     Bei dieser Ausfahrt besuchen wir das schöne          Waldheim. Ein organisierter Fahrdienst holt Sie
     Wertheim im Frankenland. Nach einer Stadt­           morgens an Ihrer Haustüre ab. Nach dem ge­
     besichtigung steht eine sehr interessante Main-      meinsamen Frühstück erwartet Sie ein abwechs­
     Schifffahrt auf dem Programm.                        lungsreiches Programm mit Gymnastik, Andacht,
         Der Tagesausklang findet nach einer ro­          Singen, Spaziergängen und kreativen Angeboten.
     mantischen Busfahrt am Main entlang bei einer            Nach dem Mittagessen finden Sie Zeit zur
     Tasse Kaffee in Miltenberg statt.                    Ruhe. Danach schließt sich ein Nachmittagspro­
                                                          gramm und eine Kaffeetafel an. Um 16:30 Uhr
     Abfahrtszeiten:
                                                          bringt Sie der Fahrdienst nach Hause. Dazu er­
     7:30 Uhr Rohr, Bushaltestelle Rohr-Mitte
                                                          halten Sie ein Vesperpaket für den Abend.
     7:35 Uhr Vaihingen, Haltestelle Waldburgstr.
     7:40 Uhr Vaihingen, Möhr. Landstr., Bäckerei Sehne
                                                          Leistungen: Frühstück, Mittagessen, Nachmit­
     7:45 Uhr Vaihingen, Stadtkirche Katzenbachstr.
                                                          tagskaffee, Vesperpaket, Betreuung, Programm­
     7:50 Uhr Vaihingen, Haltestelle Lauchau
                                                          angebote, Fahrdienst.
     7:55 Uhr Büsnau, Haltestelle Büsnauer Platz
                                                          Leitung: Diakon Elmar Bruker
     Kosten: 43,-€ (Fahrt, Schifffahrt)                   Teilnehmerzahl: 25 Personen, Kosten: 160,-€
     Anmeldung bis 10. April: Tel. 07 11 / 1 33 57-0      Anmeldung: bis 16. April, Tel. 07 11 / 1 33 57-0

                   Wir hüten die Hoffnung, dass Erstarrte lebendig werden
                             und Verstummte zu reden beginnen,
                            dass Waffen beiseite gelegt werden
                    und unter einem Panzer manchmal Flügel schimmern.
                                                   Tina Willms

10
Nachrichten aus dem ÖZ
www.oekumenisches-zentrum.de                       Montag 09.04. um 20:30 Uhr:
facebook.com/OekumenischesZentrum                  ÖZ – Gottesdienst zur Semestereröffnung:
                                                   WÄHRUNGEN – out oft he blue
Werte und Währungen                                Montag 23.04. um 19:30 Uhr:
                                                   GELDFREI LEBEN. Ein Vortrag von Tobi Rosswog
Viele reden von Werten. Doch Werte existieren
                                                   in Kooperation mit Greening Stuttgart
nicht absolut, sondern müssen immer wieder
neu erklärt, geübt, begründet, abgestimmt,         Dienstag 24.04. um 17 Uhr:
geschützt, überliefert und verhandelt werden.      Internationales Zentrum (IZ) der Uni Stuttgart:
In der Kommunikation von Werten entstehen          E-Learning for Children in Postwar Syria. Zwei
auch bewusste oder unbewusste Situationen          syrische Brot-für-die-Welt-Stipendiaten stellen
des Austauschs. Doch was ist als Tauschwert        ihr Projekt vor (in englischer Sprache)
verhandelbar?
                                                   Donnerstag 26.04. um 20:30 Uhr:
                                                   Konzert: „De Taktlaus“ aus Norwegen in Koope­
                                                   ration mit ACO Stuttgart
                                                   Mai
                                                   Freitag bis Sonntag 04.05. – 06.05:
                                                   STUBE-Seminar für internationale und deutsche
                                                   Studierende in Kooperation mit dem ÖZ in Weil
                                                   der Stadt
                                                   Montag bis Sonntag 21.05. – 27.05.: Pfingstferien
     Im Ökumenischen Zentrum wollen wir im
Sommersemester dem Thema „Währungen“               Juni
nachgehen. Der Bitcoinhandel hat ja Goldgrä­       Dienstag 12.06. um 19.30 Uhr:
berstimmung auf dem Währungsmarkt erzeugt          SCANDINAVIAN OPEN AIR Konzert mit ACO
und in Venezuela versucht sich ein Staatschef      schwedischen Freunden
als letzte Rettung mit einer virtuellen Währung.
                                                   Samstag 16.06.:
Was ist eine Währung, was ist meine / unsere
                                                   HOCHSCHULGEMEINDEN UNTERWEGS. Die
Währung und welche persönlichen, politischen,
                                                   ESGn und Hochschulgemeinden aus Württem­
weltanschaulichen Einflüsse bestimmen ihren
                                                   berg zu Gast im ÖZ
(Tausch-)Wert? Darüber kann man im ÖZ in den
nächsten Monaten sprechen und nachdenken
beim montäglichen Dinner for Dialogue und im       Regelmäßige Veranstaltungen:
Gottesdienst.                                      ••Gottesdienste montags um 20:30 Uhr im
     Und gelegentlich gibt es natürlich auch Mu­     Raum der Stille des ÖZ.
sik mit Uni-Bands, oder wir schauen Fußball –      ••Dinner for Dialogue: gemeinsames Abend­
wenn das jemanden interessiert.                      essen und Reden montags um 19.30 Uhr im
  Frohe Ostern! und herzliche Grüße aus dem ÖZ       ÖZ Cafe. Halb-Zeit c.t. Eine Andacht in der
   Stephan Mühlich und Thomas Richter-Alender        Mitte der Woche, mittwochs um 13:30 Uhr
                                                     im Raum der Stille
Termine Sommersemester 2018                        ••ÖZ-Café Montag bis Freitag, 11:30-14:00 Uhr,
                                                     montags mit Falafel.
März                                               ••EKÖrle – singende Ökumene der Stuttgarter
Donnerstag 29.03. 19:30 Uhr:                         Studentengemeinden: Evangelisch-Katholisch-
IN DIESER NACHT. Gottesdienst zum Gründon­           Ökumenisch, dienstags 19:15 Uhr in der ESG
nerstag mit Abendmahl an Tischen in der Drei­      ••Bibelkreis der chinesischen Gemeinde:
einigkeitskirche                                     wöchentlich freitags ab 19:30 Uhr im ÖZ
                                                     (Kontakt Pastorin Hui 0711-6937514)
April
                                                   Aktuelles auch per Mail in der Wochenschau und
Montag 09.04. um 19:30 Uhr:
                                                   über Facebook.
Dinner for Dialogue                                                          Pfarrer Stefan Mühlich    11
Evangelisches Jugendwerk
     Ferienaktivwoche 2018                                   Auch dieses Jahr entschied sich das Mitar­
                                                         beiterteam um Christoph Püngel dafür, verschie­
     Weihnachten im Sommer? Bodensee-Wasser­             dene Gruppen anzubieten, die sich intensiv mit
     versorgung in Vaihingen? Da Wundergeschich­         einzelnen Arbeitsbereichen des Theaters ausei­
     ten den Rahmen der Ferien-Aktiv-Woche 2018          nandersetzen. Denn zu einer gelungenen Auf­
     bildeten, gab es so manche Überraschung.            führung gehören neben Schauspielern Teams
                                                         für Bühnenbau, Requisite, Kostüm, Maske und
                                                         Technik. Alle diese Gruppen fanden in ihrer
                                                         Arbeit eine gute Balance sowohl ihre eigenen
                                                         Ideen umzusetzen, als auch die Ideen anderer
                                                         Gruppen in das eigene Schaffen zu integrieren,
                                                         so dass das Resultat ein harmonisches Zusam­
                                                         menspiel war.
                                                             Bei der Abschlusspräsentation am Samstag
                                                         stellten die Teilnehmenden die Ergebnisse vor.
                                                         Die meist aus Improvisationsübungen entstan­
                                                         denen Theaterszenen beleuchteten „Zeit“ von
                                                         vielen verschiedenen Blickwinkeln: Jahreszeiten,
                                                         Zeitnot, Lebenszeit, Zeitalter oder Zeitreisen. In
                                                         das Bühnenbild und das Schauspiel eingebaut
                                                         waren große - selbstgefertigte - Sanduhren, zu
                                                         denen nach und nach auf der ganzen Bühne wei­
          Rund 50 Kinder kamen immer wieder ins          tere Uhren kamen. In kurzen Zwischenszenen
     Staunen – spätestens beim Besuch des Hoch­          wurden zum Thema passende Redewendungen
     behälters der Bodensee-Wasserversorgung auf         spielerisch gezeigt, indem ein großer Wecker als
     der Rohrer Höhe. Wir und die Teilnehmer haben       „die Zeit“ auftrat.
     den zusätzlichen vierten Tag in diesem Jahr sehr
     genossen.
          Da das Betreuer-Team kleiner als sonst üb­
     lich war, brauchten wir kreative Lösungen. Durch
     abendliches intensives Vorbereiten der Speisen
     für den nächsten Tag hatten wir genügend Zeit
     uns tagsüber auf die Kids zu konzentrieren. Auch
     Salat und Gemüse kamen sehr gut an – u.a. wur­
     den 3,5 kg Brokkoli/Blumenkohl verspeist! Nur
     die Diashow kam etwas zu kurz.
          Ansonsten konnten die Kinder Kokosnuss-
     kegeln, gegen Staubsaugerroboter kämpfen, Bo­
     gen schießen, Cocktails mixen, Schiffe basteln,
     Schnipsen, Lieder erraten, Wunder-Geschichten
     lauschen, Schnitzel jagen und in der Duell-Show
     gegen das Betreuer-Team antreten.
          Wir bedanken uns für jede Menge Spaß und
     freuen uns schon auf die nächste Aktion!            Besteck gesucht!
     Kindertheatertage                                   Fürs Zeltlager suchen wir nach unsortiertem,
                                                         gebrauchtem Metall-Besteck (Messer/Gabel/
     Kindertheatertage in der Laurentiuskirche in        Löffel) mit dem die Kinder essen können.
     Rohr, Zeit für Theater? Theater rund um die Zeit!       Sollten Sie entsprechendes abzugeben ha­
     Bei den diesjährigen Kinder-Theater-Tagen ging      ben, bitte zu den Öffnungszeiten des Pfarrbüros
     es um „Zeit“. In den Faschingsferien haben sich     in der Mößnerstraße 7 vorbeibringen oder unter
     25 Kinder dazu Gedanken gemacht und diese als       der Telefonnummer 0711-7351394 melden. Vie­
12   Theaterszenen präsentiert.                          len Dank!
Evangelisches Jugendwerk
Wichtige Info zum Zeltlager                        wir Euch/Sie gleich beim ersten Termin 2018 be­
                                                   grüßen, nämlich am Sonntag, den 22.04.2018.
Die Anmeldung fürs Zeltlager auf dem Schotthof     Ab 12 Uhr gibt es ein leckeres Essen, ab 13:30
vom 22. (Di) bis 27. (So) Mai 2018 ist in vollem   Uhr auch Kaffee und Kuchen. Ganz herzliche Ein­
Gange! Wer noch unbedingt dabei sein möchte,       ladung!
um Staudämme & Lager zu bauen, Nachtwande­             Außerdem ist das Jugendwerk auch am
rungen zu machen, am Lagerfeuer zu sitzen, zu      01.05.2018 beim Jazz-Frühstück der Sonntags­
singen, Geschichten zu lauschen, unter freiem      bewirtung vertreten. Nicht verpassen!
Himmel zu essen usw…: Schnell anmelden auf
https://ejdv-anmeldung.de/22 !                     Neuland
Public Viewing                                     Neuland ist das neue Angebot der Evangelischen
                                                   Jugend Stuttgart für Jugendliche zwischen 14
im Waldheim Vaihingen                              und 18, die sich mit anderen auf Entdeckungs­
Ab dem 14. Juni wird die ganze Welt nach Russ­     reise im Glauben begeben wollen.
land schauen, wenn dort die Fußball-Weltmeis­          Wir fahren gemeinsam zu einem ungewöhn­
terschaft 2018 eröffnet wird. Vier Wochen wer­     lichen Zielort. Dort erlebst Du „hautnah“ den
den geprägt sein von dem Großevent, bei dem        Zugang zu einem Lebensthema, kommst auf
das deutsche Team versuchen wird, seinen Titel     kreative Art mit anderen ins Gespräch und ent­
aus 2014 zu verteidigen.                           deckst Gottes Sichtweise.
Das Evangelische Jugendwerk organisiert auch       ••Nächster Termin: am 15.04.2018 um 04:30
diesmal wieder ein Public Viewing, bei dem alle       Uhr am Möhringer Bahnhof: „Davids Song“
Spiele mit deutscher Beteiligung live übertra­     ••Weitere Termine: 21.07.2018 „Time goes by“,
gen werden. Das sind in der Vorrunde folgende         07.10.2018 „Dankstelle“.
Spiele:                                            Interesse? Infos und Anmeldung unter
••So, 17.06.2018 um 17:00 Uhr:                     alexander.hoen@ejus-online.de
   Deutschland – Mexiko
••Sa, 23.06.2018 um 20:00 Uhr:
   Deutschland – Schweden (im Rahmen des            EJUS Terminübersicht
   Gemeindefests mit zusätzlicher Open-Air-
   Leinwand)                                        10.04.2018, 19:00 Uhr:
••Mi, 27.06.2018 um 16:00 Uhr:                      Essen mit Gott, Treffen für junge Erwachsene
   Südkorea – Deutschland
                                                    15.04.2018, 04:30 Uhr:
Weitere Termine in der K.o.-Phase kommen
                                                    Neuland entdecken: „Davids Song“
dann – hoffentlich – später dazu! Die aktuellen
Termine werden jeweils unter www.ejus-vaihin­       22.04.2018 ab 12:00 Uhr:
gen.de/wm2018 veröffentlicht.                       Sonntagsbewirtung
    Gezeigt werden die Spiele auf der Großbild­
                                                    01.05.2018, 10 bis 14 Uhr:
leinwand im großen Saal des Waldheims Vaihin­
                                                    Jazzfrühstück
gen (Waldburgstr. 180, 70563 Stuttgart). Somit
finden die Übertragungen bei jedem Wetter           08.05.2018, 19:00 Uhr:
statt. Der Saal öffnet jeweils eine Stunde vor      Essen mit Gott, Treffen für junge Erwachsene
Spielbeginn. Die Sportgruppe des Jugendwerks
                                                    22. – 27.05.2018:
wird, wie in den Vorjahren auch, Getränke und
                                                    Zeltlager Schotthof (7-14 Jahre)
kleine Snacks vor Ort anbieten.
    Eingeladen sind alle von groß bis klein, der    17.06.2018 um 17:00 Uhr:
Eintritt ist frei.                                  Deutschland – Mexiko
                                                    23.06.2018 um 20:00 Uhr:
Waldheimbewirtung                                   Deutschland – Schweden (Gemeindefest)
Auch dieses Jahr gestalten die Mitarbeiter des      27.06.2018 um 16:00 Uhr:
Jugendwerks wieder einen Termin bei der Sonn­       Südkorea – Deutschland
tagsbewirtung im Waldheim. Dieses Jahr dürfen                                                        13
Vaihinger Forum                                    Veranstaltungen
     Kriegskinder                                       Interreligiöser Besuch
     „Maikäfer flieg, dein                              Exkursionsreihe zum interreligiösen und inter-
     Vater ist im Krieg…“                               kulturellen Dialog – Kooperation von Evangeli-
     – Die Generation                                   schem Kreisbildungswerk Stuttgart und Evange-
     der Kriegskinder.                                  lischem Dekanatsbezirk Degerloch.
     „Kriegskinder“, also Menschen, die zwischen        In Stuttgart leben Menschen aus über 180 Na­
     1934 und 1944 geboren wurden, haben ihre oft       tionen, die rund 120 Sprachen sprechen. Reli­
     schmerzlichen Erlebnisse und die damit verbun­     gions- und weltanschauliche Gemeinschaften
     denen Gefühle ihrer Kindheit meist einsam in       tragen maßgeblich dazu bei, dass trotz und in
     sich verborgen. Nach dem Kriegsende stand der      dieser Vielfalt Begegnungen und Dialoge entste­
     Wiederaufbau Deutschlands im Vordergrund           hen. Woran glauben Menschen in Stuttgart und
     und benötigte alle Kräfte.                         wovon sind sie überzeugt? Wie kamen sie dazu?
         Jetzt, im Alter angekommen, kehren alte Ge­    Was sind ihre Werte und was aktuelle Heraus­
     fühle und Erinnerungen aus der Kriegskindheit      forderungen für ihre Gemeinschaft?
     bei vielen Frauen und Männern wieder ins Ge­            An fünf über das Jahr verteilten Freitagen
     dächtnis zurück.                                   werden wir ins Gespräch kommen:
         Im „Vaihinger Forum“ wollen wir über diese
     Erfahrungen miteinander ins Gespräch kommen        Chaldäische/katholisch-aramäische Gemeinde
     und auch darüber nachdenken, wie die Erfah­        Freitag, 13. April 2018, 16:00 – 17:30 Uhr
     rungen von damals die Lebensgestaltung heute       Mit Ursula Schütz und Andrea Seefeld. Unkos­
     beeinflusst. Die Generation der Kriegskinder hat   tenbeitrag: 5 Euro.
     wichtige Botschaften an die Generation der Kin­    Katholische Kirche St. Paulus, Dürrbachstr. 81,
     der und Enkel weiterzugeben!                       70329 Stuttgart-Rohracker.
                                                        Bus 62 Haltestelle Dürrbachstraße, 5 Min. Fuß­
     Termin: 17. April 2018, 15:30 Uhr, Lutherhaus
                                                        weg (durch den Friedhof hindurch den Berg
     Referentin: Ulla Reyle, Gerontologin, Superviso-
                                                        hinauf, dann linker Hand).
     rin (WIT Uni Tübingen), Geistliche Begleiterin
                                                        Tempelgesellschaft in Deutschland e.V.
     Landtagsdirektor B. Frieß                          Freitag, 4. Mai 2018, 16:00 – 17:30 Uhr
     Der Direktor des Landtages Baden Württemberg       Mit Sabine Klonk und Andrea Seefeld. Unkos­
     berichtet von seiner Arbeit und wie die Arbeit     tenbeitrag: 5 Euro.
     des Landtages strukturiert ist.                    Felix-Dahn-Str. 39, Stuttgart-Degerloch.
                                                        U5, U6, U12 Haltestelle Degerloch, 8 Min. Fußweg.
     Termin: 15. Mai 2018, 15:30 Uhr, Lutherhaus
     Referent: Berthold Frieß
                                                        Ein Flyer zu allen Veranstaltungen liegt aus. Eine
     Beginn aller Veranstaltungen des Vaihinger         Anmeldung ist nicht erforderlich.
     Forums mit offener Kaffeetheke um 15:30 Uhr.           Wer sich mir anschließen will, kann sich
     Ort: Gemeindehaus Lutherhaus, Kaltentalerstr. 1    gerne im Pfarrbüro, Mößnerstr. 7 (E-Mail: sued-
     Informationen: 0711/13 357-0                       west@ev-kirche-stuttgart-vaihingen.de) bis zum
     www.vaihinger-forum.de                             11.04. bzw. 02.05. melden.
                                                                                            Birgit Trumpf

14
Gemeinde
Freiwilliger Gemeindebeitrag
Anfang März haben wir – wie alljährlich – alle
Gemeindeglieder nach dem 60. Lebensjahr an­
geschrieben und um einen freiwilligen Gemein­       Süd-Nord-Austausch
debeitrag gebeten. Viele Spenden haben uns
seitdem erreicht. Vielen herzlichen Dank dafür.     Im Jahre 2016 war Carlotta Cohnen von unserer
    Dieses Geld kommt zu hundert Prozent un­        Gemeinde in der Integrativen Blindenschule in
serer Kirchengemeinde zu Gute. Viele Projekte       Irbid/Jordanien. Nun sind wir von EMS (Evange­
und Aufgaben, wie zum Beispiel ein neues Lay­       lische Mission in Solidarität) angefragt worden,
out für den Gemeindebrief, Renovierungsar­          ob wir in 2019 ein halbes Jahr lang einen jungen
beiten an Kirche, Pfarr- und Gemeindehäusern        Mann oder eine junge Frau als Praktikant in un­
aber auch Bewährtes, wie die Chorarbeit oder        serer Gemeinde aufnehmen könnten.
die Mittagstische freuen sich über Ihre Unter­           EMS hat solch einen sogenannten Süd-Nord-
stützung.                                           Austausch schon längere Zeit. Junge Menschen
    Natürlich freuen wir uns über jede weitere      aus Ländern außerhalb von Europa sollen Ge­
Spende für die vielfältigen Aufgaben unserer Ge­    meinden in Europa kennen lernen. Der Aus­
meinde, auch von Gemeindegliedern, die nicht        tausch geht jeweils von Februar bis Juli. Es sind
angeschrieben wurden.                               junge Menschen, die bereits eine Berufsausbil­
                                                    dung haben und Englisch sprechen.
Spendenkonto:                                            Die Erfahrungen in unserer Nachbarge­
Evangelische Kirchenpflege S-Vaihingen              meinde Rohr zeigen, dass solch ein Austausch
IBAN: DE67 5206 0410 0000 4006 70                   auch eine Bereicherung für die eigene Ge­
BIC: GENODEF1EK1                                    meinde ist.
Stichwort: Gemeindebeitrag 2018                          Der Einsatz wird zum Teil in unseren Kin­
                                  Heike Elsäßer     dergärten sein. Sowie Mitarbeit in Aktionen der
                                                    Gemeinde. Eva Haag, Hans-Joachim Jetter und
                                                    Pfarrer Mühlich bilden ein Betreuungsteam. Sie
Wer hilft bei der Wohnungssuche?                    stehen für alle Fragen und Kontakte zur Verfü­
                                                    gung.
Es ist schwer, in Stuttgart ein Zimmer oder eine         Dazu benötigen wir Ihre Hilfe. Wir denken an
Wohnung zu finden. Noch viel schwerer ist es für    3-4 Gastfamilien, die jeweils für 2 Monate solch
geflüchtete Menschen.                               eine junge Person aufnehmen können. Vielleicht
     Wir Ehrenamtlichen vom Freundeskreis           fühlen Sie Sich selbst angesprochen oder Sie ha­
Flüchtlinge Vaihingen Rohr kennen viele Flücht­     ben eine Idee, wen wir fragen könnten.
linge, denen wir von Herzen gönnen, dass sie             Es wird einen Kalender geben, in den Ge­
endlich aus der Sammelunterkunft ausziehen          meindeglieder sich eintragen können für ge­
und in eine eigene Mietwohnung oder in eine         meinsames Essen, Feste und Ausflüge. Frau Ab­
WG einziehen können. Da wir die Menschen            rell von Stuttgart-Rohr hat sehr begeistert davon
schon seit Jahren begleiten, wissen wir von ihren   erzählt.
Nöten und helfen ihnen gerne in ihrem Alltag,            Bitte melden Sie sich bei Familie Jetter
vor allem bei der Wohnungssuche.                    7802859, Eva Haag 6787685 oder Pfarrer Müh­
     Dieser Brief an Ihre Kirchengemeinde ist ei­   lich Im ÖZ 68706811.
ner von vielen Versuchen, vielleicht doch Wohn­                       Hans-Joachim und Ursula Jetter
raum für eine junge Familie oder für einen ein­
zelnen jungen Menschen, Mann oder Frau, zu
finden. Wir bitten Sie daher herzlich, mit uns
oder der AWO (arthur@awo-stuttgart.de) in
Kontakt zu treten, wenn Sie von einer freien oder
frei werdenden Wohnung wissen.

      Cornelie Köpf, cornelie-koepf@t-online.de
          Gudrun Nitsch, jo.nitsch@t-online.de                                                          15
Familiennachrichten                 Impressum
                                         Der Gemeindebrief wird herausgegeben von
      Getauft wurden:                    der Evangelischen Kirchengemeinde Stuttgart-
                                         Vaihingen, Mößnerstraße 7, 70563 Stuttgart.
                                         Für den Inhalt verantwortlich ist das
                                         Redaktions­team: Pfarrerin M. Hechler, Dr. H.
                                         Eberius, M. Markmann und B. Trumpf.
                                         Fotos: Manuela Markmann, epd Bild /Oettel,
      Bestattet wurden:                  Maria Ernst, Jonas Lander, Morello Consort,
                                         Four Wheel Drive, Christa Maria Eckhardt,
                                         privat, Stephan Mühlich, Jessica Friebe, GEP
                                         Grafik: ejv, GEP
                                         Layout: T. ReInm
         Aus Datenschutzgründen
                                         Redaktionsschluss für den Gemeindebrief:
         verzichten wir in der Online-
                                         2. Mai für die Ausgabe Juni/Juli 2018.
         Ausgabe des Gemeindebriefs
                                         Bitte alle Manuskripte per Email schicken an:
         auf den Abdruck der Familien­
                                         gemeindebrief@ev-kirche-stuttgart-vaihingen.de
         nachrichten.
                                         Diesen Gemeindebrief brachte Ihnen
                                         unser Gemeindedienst. Danke dafür.

                                          Der Gemeindebrief online:
                                          www.ev-kirche-stuttgart-vaihingen.de

16
Wir laden ein
 Gottesdienste                                    Für Jugendliche
Sonn- und feiertags                              Sportgruppe für Kinder
10:00 Uhr Stadtkirche                            Jungen von 10 – 13 Jahren
09:00 Uhr Ostgemeindehaus                        montags 17:15 – 18:45 Uhr
10:00 Uhr Dreieinigkeitskirche                   in der Turnhalle der Pestalozzischule
                                                 Moritz Herrle, Tel. 0172 7134702
 Für Kinder                                      Jugendkantorei
                                                 JUKA (ab 8. Klasse), Lutherhaus
Kindergottesdienst sonntags                      dienstags 19 – 20 Uhr
10:00 Uhr   Lutherhaus
10:00 Uhr   Dreieinigkeitskirche                 Jungbläser (Posaunenchor)
10:00 Uhr   Pfarrhaus am Feldrand                mittwochs 19 Uhr
10:30 Uhr   Ostgemeindehaus                      Lutherhaus
                                                 J. Mayer, Tel. 734650
Kleinkindergottesdienst
16.06.2018 um 16:30
im Südgemeindehaus                                Kirchenmusik
Kinderkantorei                                   Ev. Kantorei Vaihingen
                                                 montags 19:45 – 22 Uhr, Lutherhaus
montags im Lutherhaus:                           (Stimmbildung 19:45 – 20:15 Uhr)
16:15 – 16:45 Uhr Kleine Spatzen (ab 3 1/2 J.)   Kantorin G. Timm-Bohm
mittwochs im Lutherhaus:                         Posaunenchor
15:05 – 15:35 Uhr Kinderchor (1. + 2. Klasse)    mittwochs 19:45 – 21:45 Uhr, Lutherhaus
15:40 – 16:25 Uhr Kinderchor (3. + 4. Klasse)    Organisation: Frank Lehmann 0178 1470011
16:30 – 17:15 Uhr Kurrende ( 5. – 7. Klasse)
mittwochs im Südgemeindehaus:                     Für Frauen
17:15 – 17:45 Uhr Südspatzen (ab 4 J.)
                                                 Frauentreff am Abend, Meditativer Tanz
Jungscharen                                      Südgemeindehaus, 26.04.2018 und 17.05.2018
                                                 U. Müller, Tel.731228
Freitagsjungschar                                C. Lander, Tel. 678 75 90
Freitag 17 – 19 Uhr
Mädchen, 12 – 13 Jahre                           Frauenkreis Süd
Leitung: Jojo, Mia, Carina                       dienstags 19:30 Uhr, 10.04.2018 und 08.05.2018
Südgemeindehaus Vaihingen                        Südgemeindehaus
                                                 R. Hinderer, Tel. 732256,
Donnerstagsjungschar                             G. Hinderer, Tel. 7353413
Donnerstag 17:00 – 18:30 Uhr
Mädchen und Jungen, 6 – 9 Jahre                  Kreativwerkstatt
Lutherhaus, Katzenbachstr. 1                     mittwochs 18:30 Uhr, 18.04. und 16.05.2018
                                                 Lutherhaus
                                                 B. Stadel-Joskowitz, Tel. 7348 89
                                                 Y. Schütz, Tel. 411 86 86                        17
Wir laden ein
      Für Senioren                                        Gruppen und Kreise
     Seniorenmittagstisch Südgemeindehaus                Bibelgespräch am Nachmittag
     dienstags und donnerstags ab 12 Uhr                 Südgemeindehaus, dienstags 15 Uhr,
     (Auskunft Frau Kasparek, Tel. 73 73 31 84)          10.04., 17.04., 24.04. und 08.05.2018
                                                         Pfr. Cohnen und Pfrn. Hechler
     Seniorenmittagstisch Lutherhaus
     mittwochs ab 12 Uhr (Auskunft Tel. 73 28 03)        Hauskreis/Biblischer Gesprächskreis
                                                         donnerstags 19:30 Uhr,
     Drei-Uhr-Kaffee Lutherhaus
                                                         Chr. und Th. Lautenschlager
     donnerstags 15 Uhr, 12.04.2018 und 03.05.2018
                                                         Ökumenischer Gesprächskreis
     Seniorenkaffee Südgemeindehaus
                                                         Kath. Gemeindezentrum, Holderbuschweg 29
     montags 14:30 Uhr
                                                         donnerstags 19:30 Uhr, 19.04.2018
     16.04.2018
                                                         Pfr. i. R. Weber
     Seniorenkaffee Ostgemeindehaus
                                                         Abendgebet im Südgemeindehaus
     montags 14:30 Uhr, Pfr. Cohnen, Tel. 341 88 09
                                                         freitags 19:00 Uhr, 06.04. und 04.05.2018
     09.04.2018 und 14.05.2018
                                                         W. Bleher, W. Kolbe
     Seniorenkaffee Lauchhau, Meluner Str. 10
                                                         Aidlinger Kreis, Bibelstunde
     dienstags 14:30 Uhr, 03.04. und 08.05.2018
                                                         Südgemeindehaus
     Fr. Casni, Tel. 12 15 77 12
                                                         montags 19:30 Uhr
     Gymnastik für Frauen (zusammen mit dem DRK)         Schw. Annerose
     Lutherhaus (außer in den Schulferien)
                                                         Ev. Gemeinschaftsverb. Baden-Württ., die Apis
     montags 9:30 – 10:30 Uhr, 10:30 – 11:30 Uhr         Lombacher Straße 16, sonntags 14:30 Uhr
     Fr. Weber, Tel. 82 082 87)                          Gemeinschaftsstunde, jeden 2. + 4. Sonntag
                                                         Fam. Bugelnig
     montags 14:30 – 15:30 Uhr,
     Fr. Schacherer, Tel. 0170 572 67 56 (nachmittags)   Brett- und Kartenspiele für Jung und Alt
                                                         Südgemeindehaus
     dienstags 13:30 – 14:30 Uhr,
                                                         donnerstags 20 Uhr, 12.04. und 03.05.2018
     Fr. Kometakis, Tel. 53 39 81
                                                         H. Friebe
     Gymnastik für Männer (zusammen mit dem DRK)         Spielenachmittag
     Lutherhaus (außer in den Schulferien)               Lauchhau, Meluner Str. 12
     montags 8:30 – 9:15 Uhr                             dienstags 14:30 Uhr, 17.04. und 22.05.2018
     Fr. Weber, Tel. 82 082 87                           Fr. Casni
     Geselliges Tanzen (zusammen mit dem DRK)            Sport für Erwachsene
     Lutherhaus 14-tägig, dienstags 10 – 11 Uhr          Pestalozzi-Schule
     Fr. Barner, Tel. 50 42 51 80                        montags 20:15 – 21:45 Uhr
                                                         Jens Speckmann

                                                          Kirchengemeinderat
                                                         Kirchengemeinderats-Sitzungen
                                                         Die Sitzungen des Kirchengemeinderates
                                                         finden in der Regel dienstags um 20 Uhr im
                                                         Südgemeindehaus statt und sind – falls nicht
                                                         anders angekündigt – öffentlich.

                                                         Die nächsten Sitzungen finden statt am
18                                                       24.04.2018 und 15.05.2018.
Anschriften
Pfarramt Stadtkirche Mitte                             Kantorei:
Pfarrer Gottfried Askani, Pfarrhausstr. 12             Gabriele Timm-Bohm, Rainer Bohm
Tel. 73 28 03, Fax 73 13 44                            Tel. 54 31 84
askani@ev-kirche-stuttgart-vaihingen.de                bohm@ev-kirche-stuttgart-vaihingen.de
Pfarramt Stadtkirche Nord                              Posaunenchor: Frank Lehmann,
Pfarrer Michael Dürr, Am Feldrand 9,                   Burckhardtstr. 54, Tel. 0178 147 00 11
Tel. 68 16 72
                                                       Stadtkirche: Pfarrhausstr. 14
duerr@ev-kirche-stuttgart-vaihingen.de
                                                       Mesnerin B. Schimek, Tel. 68 12 86
Pfarramt Dreieinigkeitskirche Süd-West                 Dreieinigkeitskirche/Südgemeindehaus
Pfarrerin Miriam Hechler, Mößnerstr. 7                 Ackermannstr. 39, Mesnerin/Hausmeisterin
Tel. 133 57-18, Fax 133 57-20                          D. Klein, Tel. 73 34 93
hechler@ev-kirche-stuttgart-vaihingen.de
                                                       Ostgemeindehaus: Wegländerstr. 55,
Pfarramt Dreieinigkeitskirche Süd-Ost                  Mesnerin/Hausmeisterin B. Götz, Tel. 341 83 42
Pfarrer Stefan Cohnen, Marienau 11                     Lutherhaus: Kaltentaler Str. 1
Tel. 341 88 09, Fax 341 88 10                          Hausmeisterin U. Steigleider
cohnen@ev-kirche-stuttgart-vaihingen.de                Tel. 73 35 07 oder 0157 88 44 51 01
Vikariat                                               Evangelisches Waldheim: Waldburgstr. 180
zur Zeit nicht besetzt                                 Hausmeister P. Modjesch, Tel. 73 39 38
                                                       Waldheimleitung: Simon Honegg Tel.133 5713
Vorsitzende des Kirchengemeinderates
                                                       waldheim@ev-kirche-stuttgart-vaihingen.de
Heike Elsäßer, heika.elsaesser@gmail.com
                                                       Mößnerstr. 7, Di und Do, 14:30 – 16:30 Uhr
Hochschulpfarramt
                                                       Diakoniestation: Katzenbachstr. 30A
Ökumenisches Zentrum, Allmandring 6
                                                       Christina De Prest, Tel. 73 73 31 71
Pfarrer Stephan Mühlich, Tel. 68 70 68 11, Fax
                                                       c.deprest@ds-stuttgart.de
68 70 68-20. Astrid Junge 68 70 68 10 (Sekretariat).
info@oekumenisches-zentrum.de                          Nachbarschaftshilfe: Leitung Frau Kasparek,
                                                       Tel. 73 73 31 84, d.kasparek@ds-stuttgart.de
Pfarrbüros
Ute Hummel, Sabine Kicherer-Schüle,                    Beratung und Hilfen in Sozial- und Lebensfra­
Mößnerstr. 7, Tel. 133 57-0, Fax 133 57-20             gen, sowie für Ältere und deren Angehörige,
sued-west@ev-kirche-stuttgart-vaihingen.de             Kurberatung für Mütter: Kreisdiakoniestelle
Mo – Fr: 9 – 12, Di und Do: 14 – 16 Uhr                Degerloch, Große Falterstr. 10, Tel. 76 40 46
Christiane Lander, Pfarrhausstr. 12,                   Ev. Jugend Stuttgart: Jugendref. Alexander Hoen
Tel. 73 28 03, Fax 73 13 44                            Distrikt Büsnau, Dürrlewang, Rohr und Vaihingen
mitte-nord@ev-kirche-stuttgart-vaihingen.de            dienstags Büro Vaihingen, Ackermannstr. 39,
Mo, Mi und Do: 9 – 12 Uhr                              10 – 13 und 14 – 16:30 Uhr, Tel. 735 13 94
Evang. Kirchenpflege                                   donnerstags Büro Rohr, Laurentiuskirche
Kirchenpflegerin Waltraud Bruns, Mößnerstr. 7          Reinbeckstraße 8, 14 – 19 Uhr, Tel. 315 67 110.
Tel. 133 57-12, Fax 133 57-20                          mail@jugendwerk-vaihingen.de
bruns@ev-kirche-stuttgart-vaihingen.de
                                                       Kindertagesstätten
Mo – Fr: 9 – 12 und Di und Do: 14 – 16 Uhr
                                                       Ackermannstr. 39+41, C. Kronwald, Tel. 7828959
Bankverbindung der Evang. Kirchengemeinde:
                                                       kiga-ackermann@ev-kirche-stuttgart-vaihingen.de
BW-Bank Stuttgart, BIC: SOLADEST 600,
IBAN: DE78 6005 0101 0002 2254 81                      Ernst-Kachel-Str. 9, Evangelisches Kinderhaus
                                                       „Bunte Welt”, A. Kapernaum, Tel. 22 04 67 83
Diakonat der Ev. Kirchengemeinden Vaihingen,           kiga-ernstkachel@ev-kirche-stuttgart-vaihingen.de
Rohr-Dürrlewang & Büsnau
Familien- und Seniorenarbeit                           Katzenbachstr. 30a, T. Brenner, Tel. 735 12 34
Diakon Elmar Bruker                                    kiga-katzenbach@ev-kirche-stuttgart-vaihingen.de
Mößnerstraße 7, Tel. 1 33 57-15                        Büsnauer Platz 15, E. Eckert, Tel. 48 94 09 48
e.bruker@ev-kirche-stuttgart-vaihingen.de              kiga-buesnau@ev-kirche-stuttgart-vaihingen.de       19
Gottesdienste April/Mai 2018
Datum            Stadtkirche               Dreieinigkeitskirche     Ostgemeindehaus
                 10:00 Uhr                 10:00 Uhr                09:00 Uhr
1. April         Pfarrer Askani            Pfarrer Dürr             10:00 Uhr
Ostersonntag     mit Taufen                mit Taufen               Pfarrer Cohnen
                                                                    Familiengottesdienst
                 Alter Friedhof, 08:00 Uhr
                 Pfarrer Dürr, Gottesdienst mit Posaunenchor
2. April
                 Waldheim, 10:30 Uhr
                 Pfarrerin Hechler: Tauferinnerungsgottesdienst mit Waldheimeröffnung
8. April         Pfarrerin Hechler         Pfarrer Cohnen           Pfarrer Cohnen
                 anschl. Kirchkaffee
15. April        Pfarrer Dürr              Pfarrer Askani           Pfarrer Askani
                 11.15 Uhr:                anschl. Kirchkaffee
                 Pfarrer Dürr
                 Tauf-Gottesdienst
22. April        Pfarrerin Hechler         18.00 Uhr                Pfarrerin Hechler
                                           Pfarrer Cohnen
                                           Abendgottesdienst
                                           „unter-Brechungen“
28. April        -----                     19.00 Uhr Pfarrerin      -----
                                           Hechler: Konfirman­
                                           denabendmahl (Bezirk
                                           Dreieinigkeitskirche)
29. April        Pfarrer Askani: Konfir­   Pfrn. Hechler und Pfr.   Pfarrer Mühlich
                 mations-Gottesdienst      Cohnen: Konfirmations-
                 (Bezirk Mitte)            Gottesdienst (Bezirk
                 18.30 Uhr: Pfarrer Askani Dreieinigkeitskirche)
                 Konf.-Abendmahlsgot­
                 tesdienst (Bezirk Mitte)
5. Mai           -----                     19.00 Uhr Pfarrer Coh­   -----
                                           nen: Konfirmanden-
                                           Abendmahl (Bezirk
                                           Dreieinigkeitskirche)
6. Mai           Pfarrer Dürr: Konf.-Got­ Pfrn. Hechler und Pfr.    Pfarrer Askani
                 tesdienst (Bezirk Nord) Cohnen: Konfirmations-
                 18.30 Uhr: Pfarrer Dürr Gottesdienst (Bezirk
                 Konf.-Abendmahlsgot­      Dreieinigkeitskirche)
                 tesdienst (Bezirk Nord)
10. Mai
                 Waldheim, 10:00 Uhr
                 Pfarrerin Necker-Blaich, Distriktsgottesdienst
13. Mai          Gottesdienst              Pfarrer Mühlich          Pfarrer Mühlich
                 Pfarrer Askani            11.15 Uhr Pfarrer Müh­
                 anschl. Kirchkaffee       lich: Taufgottesdienst
20. Mai          Pfarrer Dürr              Pfarrerin Hechler        Pfarrerin Hechler
Pfingstsonntag   mit Taufen                mit Taufen
21. Mai          Pfarrer Dürr
Pfingstmontag
27. Mai          Pfarrer Dr. Stefan Strohm Pfarrerin Hechler        Pfarrerin Hechler
                                           Evang. Messe             Evang. Messe
                                           mit Abendmahl            mit Abendmahl
                                           anschl. Kirchkaffee
Sie können auch lesen
NÄCHSTE FOLIEN ... Stornieren