47.Jahrgang AusgabeFebruar-März2019 - Der "Treffpunkt Neugereut" ist eine unabhängige, überparteiliche und überkonfessionelle Stadtteil- und ...

 
47.Jahrgang AusgabeFebruar-März2019 - Der "Treffpunkt Neugereut" ist eine unabhängige, überparteiliche und überkonfessionelle Stadtteil- und ...
47. Jahrgang       Ausgabe Februar - März 2019

                                                                                Fotos: Jana Schuster

    Der „Treffpunkt Neugereut“ ist eine unabhängige, überparteiliche und
überkonfessionelle Stadtteil- und Vereinszeitung von Einwohnern für Einwohner
                                                                                                  1
47.Jahrgang AusgabeFebruar-März2019 - Der "Treffpunkt Neugereut" ist eine unabhängige, überparteiliche und überkonfessionelle Stadtteil- und ...
Inhalt und Impressum
                                                               Institutionen und Vereine in Neugereut
    Inhalt:
                                                               Kirchen und Glaubensgemeinschaften
    Titel                                       Seite 1
    Inhalt und Impressum                        Seite 2        Evangelische Kirchengemeinde                      Tel. 53 26 36
    BIN                                         Seite 3        Pfrin. D. Niethammer-Schwegler                    Tel. 55 34 78 60
    Aus dem Bezirksrathaus / SUDOKU             Seite 5        Pfrin. Dr. U. Sill                                Tel. 55 34 64 40
    Soziale Stadt                               Seite 6 - 7    Katholische Kirchengemeinde                       Tel. 53 38 18
    Evangelische Kirche                         Seite 9        Pfarrer Hr. Dr. T. Wallner                        Tel. 53 38 18
    Aufnahmeantrag                              Seite 10
    Stadtteilbibliothek                         Seite 11       Jugend und soziale Einrichtungen Kultur und Sport
    Lebendige Ökumene                           Seite 13
    ‘s Dudelsäckle                              Seite 15       Gesellschaft für soziale Jugendarbeit          Tel. 53 30 94
    Haus St. Monika                             Seite 17       Stadtteil- und Familienzentrum Neugereut Tel. 53 07 09 30
    SKG Max-Eyth-See / Privatanzeigen           Seite 19       Jugendhaus Jim Pazzo                           Tel. 53 17 70
    Männer Koch Klub                            Seite 21       Abenteuerspielplatz Frau Sieber                Tel. 53 00 851
    Mobile Jugendarbeit                         Seite 23       DPSG Pfadfinder/innen Hr. Bakele           Tel. 0162 7 72 34 40
    Kulturkreis / Singkreis                     Seite 24       PSG Pfadfinderinnen Frau Wilke                 Tel. 53 75 05
                                                               Migrationsdienst Caritas Frau Schwarz          Tel. 6 45 31 23
                                                               Altenwohnanlage Haus St. Monika                Tel. 9 53 22 - 0
                                                               Stadtteilbibliothek Neugereut                  Tel. 2 16 - 8 09 13
                                                               Medienwerkstatt                                Tel. 5 30 05 05
    Impressum:                                                 English Club, Herr Deufel                      Tel. 53 31 99
                                                               Kulturkreis Frau Kowalski                      Tel. 53 34 53
    Verantwortlich nach § 26 BGB                               Männer Koch Klub Neugereut                     Tel. 53 31 84
    Bürgerverein-Interessengemeinschaft-Neugereut              Singkreis Neugereut Frau Kowalski              Tel. 53 34 53
                                                               SKG Max-Eyth-See e.V. Jürgen Walter            Tel. 3 27 59 72
    1. Vorsitzende   Jana Schuster Tel. 65 56 811              Kulturverein „s`Dudelsäckle“, Hr. Hinderer     Tel. 3 89 18 30
    Stellvertreter   Mario Giordan Tel. 53 31 84               TSV-Steinhaldenfeld, Herr Frys                 Tel. 53 18 41
                                                               1. Narrenzunft „Ägger-Orks“
    Redaktionsteam                                             Hr. Hanselmann                           Tel. 0176 20 35 33 75
    Jana Schuster, Gerd Schmid
                                                               Kindergärten und Schulen
    Vertrieb und Privatanzeigen
    Mario Giordan Tel. 53 31 84                                Pelikan Grundschule Neugereut                     Tel. 216 - 9 89 30
                                                               Jörg-Ratgeb-Schule Neugereut                      Tel. 216 - 8 94 00
    Redaktionsschluss: 07.03.2019                              Ev. Kindergarten, Pelikanstraße                   Tel. 53 46 60
                                                               Kath. Kindergarten, Marabustraße                  Tel. 53 19 34
    Kontakt     redaktion@buergerverein-neugereut.de           Städt. Kindergarten, Ibisweg                      Tel. 21 62 32 00
                                                               Städt. Kindergarten, Lüglensheide                 Tel. 5 38 04 50
    Bankverbindungen                                           Städt. Kindergarten, Marabustraße                 Tel. 53 22 42
    BW-Bank: IBAN: DE46 60050101 0002 0231 33                  Städt. Kindergarten, Regenpfeiferweg              Tel. 53 67 00
               BIC: SOLADEST 600                               Städt. Kindergarten, Wildgansweg                  Tel. 5 36 04 27
    Volksbank: IBAN: DE57 60090100 0529 0390 01
               BIC: VOBADESS                                   Verwaltung und Behörden

                                                               Bürgerverein Neugereut                            Tel. 90 05 75 53
    Auflage: 4.500 Exemplare                                   Bezirksrathaus Mühlhausen Bürgerinfo              Tel. 2 16 - 9 68 23
                                                               Jobcenter Mühlhausen                              Tel. 216 - 9 75 43
    Druck und Layout: Fresko - Werkstatt für Werbung,          Polizeiposten Neugereut, Herr Lauer               Tel. 89 90 - 47 70
    		                Holderring 3, 89173 Lonsee-Luizhausen    Sperrmüllabfuhr (Kundenberatung)                  Tel. 216 - 8 87 00
    		                info@fresko.de, www.fresko.de
                                                               Notfall

                                                               Feuerwehr, Rettungsdienst                         Tel. 1 12
    Wir bitten Sie, bei Ihren Planungen und Einkäufen unsere   Polizeinotruf                                     Tel. 1 10
    Inserenten zu unterstützen, die mit ihren Annoncen die     Ärztlicher Notdienst                              Tel. 116 117
    Herausgabe des TREFFPUNKT unterstützen.                    Giftnotruf                                        Tel. 0761 - 192 40
                                                               EC-Kartensperrung                                 Tel. 116 116

2                                                              Treffpunkt Neugereut   Ausgabe 1   Februar - März 2019
47.Jahrgang AusgabeFebruar-März2019 - Der "Treffpunkt Neugereut" ist eine unabhängige, überparteiliche und überkonfessionelle Stadtteil- und ...
Bürgerverein-Interessengemeinschaft-Neugereut
Liebe NeugereuterInnen,                                         Eine der nächsten baulichen Verän-
                                                                derungen in Neugereut in diesem
bei der Mitgliederversammlung im November vergangenen           Jahr wird die Sanierung des Wegeab-
Jahres bin ich zur neuen Vorsitzenden des Bürgervereins-        schnitts vom Zentrum bis zur Pelikan-
Interessengemeinschaft-Neugereut e.V., kurz BIN, gewählt        straße sein. Gestatten Sie mir hierbei
worden und habe daher von nun ab das Vergnügen, Ihnen           den Appell an uns alle, dass es sich
hier auf der Seite 3 Neuigkeiten und Wissenswertes mitzutei-    hierbei tatsächlich um einen Gehweg
len. An dieser Stelle nochmals herzlichen Dank an Berthold      handelt, der von Autos nicht befahren werden darf. Neuge-
Petri, der dem Bürgerverein fast 13 Jahre vorstand. Neu im      reut wurde im Jahre 1969 als Modellstadtteil ohne Verkehr
Amt der Schriftführerin ist die bisherige Beisitzerin Monika    geplant. Es wird umgeben von einem Ring aus Kormoranstra-
Fischer; neu im Vorstand ist Ralph Klein als Beisitzer.         ße, Benzenäckerstraße und Seeblickweg; nur kleine Sackgas-
                                                                sen-Stichstraßen führen zu Tiefgaragen und Parkplätzen, der
                                                                Innenbereich ist komplette Fußgängerzone. Ein Paradies für
                                                                junge Familien, die sich ab dem Jahr 1971 auch zahlreich in
                                                                Neugereut ansiedelten. Die Kinder konnten unbeschwert auf
                                                                den breiten Gehwegen spielen, lernten dort Fahrradfahren
                                                                und Rollschuhlaufen und die Eltern mussten keine Angst um
                                                                sie haben. Damals konnten auch Paketboten noch laufen...
                                                                Leider halten sich heute sehr viele nicht mehr an die Straßen-
                                                                verkehrsordnung, die unter anderem regelt, dass das Befah-
                                                                ren von Gehwegen verboten ist und nur mit Sondergeneh-
                                                                migung in Einzelfällen erlaubt werden kann. Das Ergebnis ist
                                                                ein Gehweg, der einer Berg- und Talbahn gleicht mit seinen
                                                                tiefen Spurrillen – nicht nur für Rollstuhlfahrer und gehbehin-
                                                                derte Menschen eine Zumutung. Bitte helfen Sie alle mit, dass
                                                                Neugereut wieder zu einem friedlichen, verkehrsberuhigten
Der von BIN zum 6. Mal veranstaltete Weihnachtsmarkt am         Stadtteil wird. Während der Bauarbeiten ist ein Befahren des
dritten Adventssamstag war zu unserer großen Freude sehr        Gehwegs sowieso nicht möglich, so dass man sich wieder ans
gut besucht Endlich konnte ja der Marktplatz wieder genutzt     Laufen gewöhnen kann. ;-)
werden und damit als verbindendes Element zwischen Bür-         In diesem Sinne – nichts für Ungut – wünsche ich Ihnen ein
gerhaus und Öku fungieren. Das historische Kinderkarussell      spannendes und gesundes Jahr 2019.
war niedlich klein – hat aber die kleinen NeugereuterInnen      							                                           Jana Schuster
begeistert. Im Saal des Bürgerhauses boten zahlreiche Kunst-
handwerkstände ihre Waren an, im Foyer konnte man am
BIN-Stand ein Gläschen Sekt genießen und fair gehandelte        Ankündigung Turmbetreuung am 28.04.2019
Weihnachtssterne erwerben.
Im Öku lockte die Modelleisenbahn der SKG Max-Eyth-See          Der Bürgerverein Neugereut hat in den letzten Jahren die Be-
und das Kasperletheater die Besucher an, außerdem wurde         treuung des Aussichtsturms auf dem Burgholzhof übernom-
man hier kulinarisch verwöhnt. Nicht alle haben den Weg         men. Da diese Aktionen nicht nur erfolgreich waren, sondern
auch ins Bürgerhaus gefunden – das muss sich wohl noch          auch viel Spaß bereitet haben, werden wir die Betreuung
herumsprechen...                                                auch in diesem Jahr wiederholen.
Auch im Jahr 2019 plant BIN wieder einige Veranstaltungen       Wer stundenweise am Grill, am Ausschank, oder der Essen-
für Sie – so denken wir momentan an eine Veranstaltung im       ausgabe behilflich sein möchte, oder auch mit einer Kuchen-
Frühjahr, bei der den Schülern der Jörg-Ratgeb-Schule und       spende beitragen will, darf sich gerne bei uns melden.
allen interessierten Bürgern die Kommunalwahl und ihre          Weitere Informationen stehen im nächsten Heft!
Bedeutung erläutert und näher gebracht wird. BIN ist zwar       Anmeldungen bitte unter Tel 53 44 42, oder unter
überparteilich, aber deswegen nicht unpolitisch – wir brau-     schmid@buergerverein-neugereut.de
chen die Politik und vor allem die Kommunalpolitiker, um un-
sere Anliegen für Neugereut durchsetzen zu können. So sind
ja einige unserer Mitglieder im Stuttgarter Gemeinderat und     BIN-Mitglieder-Jahresbeitrag 2019
im Bezirksbeirat Mühlhausen vertreten. Die politische Cou-
leur spielt dabei keine Rolle – hier geht es um Neugereut und   Der Schatzmeister bittet die Mitglieder des Bürgervereins,
um den Stadtbezirk.So wird dies im Blick auf die anstehenden    welche noch nicht am Beitragseinzugsverfahren teilnehmen,
Kommunalwahlen im Mai diesen Jahres eine hochaktuelle           daran zu denken, dass der Jahresbeitrag für das Jahr 2019 zur
Veranstaltung werden. Wir halten Sie auf dem Laufenden.         Zahlung ansteht. Verhindern Sie bitte „Erinnerungsschrei-
Am 28.April wird BIN wieder den Burgholzhofturm bewirt-         ben“. Diese bringen nur unnötige Kosten mit sich!
schaften – hier freuen wir uns über tatkräftige Hilfe genauso   Wer sich über seinen Status nicht ganz sicher ist, kann unter
wie über zahlreiche Besucher aus Neugereut! Auf Wunsch bie-     Telefon 53 44 42 gerne Auskunft erhalten.
ten wir auch wieder eine geführte Wanderung zum Turm an.        							                                         Gerd Schmid
47.Jahrgang AusgabeFebruar-März2019 - Der "Treffpunkt Neugereut" ist eine unabhängige, überparteiliche und überkonfessionelle Stadtteil- und ...
Werbung

4             Treffpunkt Neugereut   Ausgabe 1   Februar - März 2019
47.Jahrgang AusgabeFebruar-März2019 - Der "Treffpunkt Neugereut" ist eine unabhängige, überparteiliche und überkonfessionelle Stadtteil- und ...
Aus dem Bezirksrathaus / SUDOKU / Werbung
Liebe Bürgerinnen und Bürger des Stadtteils Neugereut,             Neugereut e.V. (BIN) und auf ein zusammenwirken zum Wohle
                                                                   des Stadtteils demnächst vielleicht mit IHNEN.
es verging kein Monat im Jahr 2018, an dem es nicht etwas           SUDOKU
Neues über Neugereut zu berichten gab. Manches kam gut             Herzliche Grüße
an, manches eher nicht. Trotzdem gibt es viele Anwohner im
                                                                     Ergänzen Sie die Felderso, dass in jeder Z
                                                                   Ihr Ralf Bohlmann, Bezirksvorsteher
Stadtteil, die in irgendeiner Form und auf irgendeine Art und       Zahlen 1 bis 9 nur ein Mal auftreten.
Weise am Leben im Stadtteil teilhaben möchten. Dies ist gut
so. Aufgrund der Soziale Stadt und der damit verbundenen fi-
nanziellen und personellen Unterstützung für die Belange des                           7           2      8
Stadtteils gibt es viele Ressourcen, die Ihnen allen zugutekom-
men. Durch Beteiligungsmöglichkeiten an der Weiterentwick-                1                  5                        2
lung des Stadtteils können Sie Einfluss auf Ertüchtigungs- und
Erneuerungsmaßnahmen nehmen. Eine besondere Möglich-
keit, die nicht selbstverständlich und leider endlich ist. Damit          3                  4            7
dies auch nach Beendigung des Förderprogrammes der Sozia-
len Stadt weiterwirkt, benötigen Sie Vertreter Ihrer Interessen     3                  5                        2
im Stadtbezirk. Ohne z.B. den Bürgerverein Interessengemein-
schaft Neugereut e.V. (BIN) und dessen engagierte Mitglieder        9     2                                     8     1
und Vorstände wäre so manche Entwicklung im Stadtteil nicht
möglich gewesen. Allein die Anzahl der regelmäßigen Veranstal-            8                        3                  7
tung/Feste, die organisiert werden und das Engagement des
Vorstandes in den politischen Gremien spricht eine deutliche
Sprache. Auch die Herausgabe der vierteljährlichen kosten-                       8           6                  9
losen Ausgabe des „Treffpunkt“ ist nicht nur reines Vergnügen,
sondern harte Arbeit und erfordert einen hohen Zeitaufwand.         7                        9                  5
Ohne diese engagierten Mitbürger aus Ihrem Stadtteil wäre
der Stadtteil nicht das was er heute ist. Deshalb möchte ich                     3     1           5
mich bei all denen bedanken, die sich in den vergangenen und
hoffentlich auch in den kommenden Jahren stellvertretend für
die Bürgerinnen und Bürger des Stadtteils für diesen einsetzen,    Werbung
einmischen und damit zur positiven Entwicklung Ihres Wohn-
umfeldes beitragen. Der Bürgerverein wird nach der Sozialen
Stadt weiterhin eine zentrale Stellung im Stadtteil einnehmen.
Daher benötigt er auch rechtzeitig personelle Unterstützung
aus Ihrer Mitte. Ich würde mich freuen, wenn Sie nicht nur Lust
am Lesen des „Treffpunkt“ hätten, sondern sich daraus Lust
auf ein Engagement im BIN entwickeln würde. Etwas für die
Gemeinschaft zu tun, sich einzusetzen und positives zu errei-
chen ist befriedigender als nur ständig zu bruddeln.
In diesem Sinne freue ich mich auf die weitere erfolgreiche Zu-
sammenarbeit mit dem Bürgerverein Interessensgemeinschaft

Werbung

                                                                                                                           5
47.Jahrgang AusgabeFebruar-März2019 - Der "Treffpunkt Neugereut" ist eine unabhängige, überparteiliche und überkonfessionelle Stadtteil- und ...
Die Soziale Stadt
                                                            Stadtteilaktionen:
                                                            Auch die „Aktivierung nichtaktiver Bürger“ und
                                                            „Aufwertung des Stadtteils“ waren Ziele des Programms.
                                                            NEUGEREUT AKTIV beteiligte sich gerne an verschiedenen
                                                            Stadtteilaktionen der Sozialen Stadt Neugereut: So wurde
Wir sagen DANKE!                                            seit 2015 für den „Markt der schönen Angebote“ fleißig
                                                            gebacken und gekocht. Der lebendige Adventskalender
                                                            öffnete wie jedes Jahr regelmäßig seine Türchen und lud
                                                            mit kulinarischen Köstlichkeiten aus Nah und Fern ein. Ob
                                                            jung oder alt, gebürtiger Neugereuter/-in oder
                                                            zugezogen: Bei NEUGEREUT AKTIV gab es Gelegenheit,
                                                            eventuelle Vorurteile abzubauen und sich generations-
                                                            und kulturübergreifend anzunähern.

                                                            Ein für alle sichtbares und willkommenes Projekt waren
                                                            die Putzmänner von NEUGEREUT AKTIV. Mit ihrer Hilfe
                                                            wurde dem herumliegenden Müll und dem Taubendreck
                                                            im Einkaufszentrum seit 2016 wöchentlich der Kampf
                                                            angesagt. Eine Spende der BW Bank und ein finanzieller
                                                            Beitrag der örtlichen Geschäfte ermöglichten die Aktion.
Unglaublich aber wahr, wie schnell doch die Zeit vergeht.
Finanziert aus dem ESF-Bundesprogramm „Bildung,             Am 31. Dezember 2018 endet nach drei Jahren die
Wirtschaft, Arbeit im Quartier – BIWAQ“ aus Mitteln des     Förderperiode von BIWAQ III und NEUGEREUT AKTIV
Europäischen       Sozialfonds     (ESF)    und      des    geht nahtlos in die neue IV. Förderperiode über, die über
Bundesbauministeriums verbessert das Programm               vier Jahre bis 2022 dauert.
NEUGEREUT AKTIV in benachteiligten Stadtgebieten die
Chancen von Bewohnerinnen und Bewohnern und die             Die Soziale Stadt Neugereut und NEUGEREUT AKTIV
Integration in Arbeit. Seit Mitte 2015 hat NEUGEREUT        nehmen den Beginn der neuen Förderperiode
AKTIV arbeitssuchenden Menschen über 27 Jahre               „NETZWERK NEUGEREUT: AKTIV IM QUARTIER“ zum
persönliche Beratung und ganzheitliche Unterstützung        Anlass, diese sehr besondere Arbeit zu präsentieren. Im
angeboten.                                                  Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung sollen sowohl
                                                            die Projekte der vergangenen Förderperiode als auch die
Neben     der     Verbesserung    der    individuellen      neuen Schwerpunkte und Ideen für die zukünftige Arbeit
Beschäftigungsfähigkeit war das Projekt auch im und         vorgestellt werden. Die Neugereuter*innen lernen bei
außerhalb des Stadtteils aktiv:                             dieser Gelegenheit auch gleich das neue Team kennen.

Bildungs- und Workshop-Angebote:                            Wir laden Sie herzlich ein zu unserer Veranstaltung
In verschiedenen Bildungs- und Workshop-Angeboten
konnten sich Bürgerinnen und Bürger über Themen wie         NETZWERK NEUGEREUT : AKTIV IM QUARTIER
Gesundheit, Bewegung und Ernährung informieren. Auch
                                                             Am Freitag, den 15. Februar 2019, ab 14:30 Uhr,
Themenbereiche wie Selbstpräsentation, eine Beauty-
                                                              im Bürgersaal, Flamingoweg 24,
Beratung und professionelles Fotoshooting zeigten
                                                              TREFFPUNKT JimPazzo
„sichtbare Erfolge“.
                                                            Kontaktdaten
Café Aktiv:                                                 NETZWERK NEUGEREUT: AKTIV IM QUARTIER
Das Café Aktiv lud regelmäßig zum „Kaffeetrinken“ ein.      Wo:      Marabustr. 35
Hier hatte man die Möglichkeit, in netter Runde neue        Wann: Mo. – Do.: 08:00 – 12:30 + 13:30 – 17:00 Uhr
Leute kennenzulernen, deutsch zu sprechen, zu basteln                     Fr.: 08:00 – 12:30 + 13:30 – 15:00 Uhr
und sich über Beschäftigungsmöglichkeiten und               Telefon:      0711 22 99 6 373
Kinderbetreuung auszutauschen.                              E-Mail-Adresse: neugereut.aktiv@ulmer-strasse.net

6                                                           Treffpunkt Neugereut   Ausgabe 1   Februar - März 2019
47.Jahrgang AusgabeFebruar-März2019 - Der "Treffpunkt Neugereut" ist eine unabhängige, überparteiliche und überkonfessionelle Stadtteil- und ...
Die Soziale Stadt
Infoabend zum Stadtteil- und Familienzentrum,                    •    Kurs Qigong-Achtsamkeit- Entspannung für
dem Leitprojekt der Sozialen Stadt Neugereut                          Mütter und Väter vom 15. Januar bis 26. Februar
                                                                      2019 immer dienstags von 15:30 bis 16:30 Uhr
Unter dem Motto „Frischer Wind in Neugereut“ bewirkt             •    Familienfrühstück, ab Januar 2019 jeden 4.
seit 2009 das Bürgerengagement im Bund-Länder-                        Donnerstag im Monat von 9:00 bis 11:00 Uhr im
Förderprogramm „Soziale Stadt“ in zahlreichen                         Stadtteilbistro mit Kinderbetreuung
Maßnahmen schrittweise die Erneuerung des Stadtteils.            •    Spielenachmittag für Senioren, seit November
Die Modernisierung des zentral am Marktplatz gelegenen                immer mittwochs von 14:00 bis 16:00 Uhr, ab
Kinder- und Jugendhauses und seine Erweiterung zum                    Januar auch freitags zur gleichen Zeit
Bürgerhaus ist dabei das bedeutendste und auch
aufwändigste Leitprojekt. Zwischen 2010 und 2015            Als Resümee des Abends kann festgehalten werden, dass
entwickelten die Bürgerinnen und Bürger das Konzept         das „Haus für alle“ als TREFFPUNKT JIM PAZZO ein Ort der
„Haus für alle“. Auf dieser Grundlage entstand das          Begegnung mit vielen neuen Möglichkeiten ist. Im
eindrucksvolle Gebäude, das heute beide Ebenen des          Zusammenwirken mit allen anderen Einrichtungen in
Marktplatzes prägt und verbindet.                           Neugereut ist es eine Bereicherung für das Gemeinwesen.
Die Stuttgarter Jugendhausgesellschaft gGmbH, schon         Der Programmflyer mit allen Angeboten liegt in
bisher Träger des Kinder- und Jugendhauses JimPazzo,        gedruckter Form im Flamingoweg 24 aus und ist auch auf
übernahm auch die Trägerschaft für das neue Angebot         www.stuttgart-neugereut.de erhältlich.
zusammen mit dem Bürgerverein - Interessengemein-
schaft - Neugereut und dem Bezirksamt Mühlhausen.           Anfragen zur Raumvermietung und Angeboten bitte an:

Die Entwicklung zum Stadtteil- und Familienzentrum war      Nadja Pauzar, Koordinatorin,
ein folgerichtiger und wichtiger Schritt, denn in dem       Stadtteil- und Familienzentrum Neugereut,
„Haus für alle“ sollte es auch neue und zusätzliche         Flamingoweg 24, 70378 Stuttgart,
Angebote geben. Nadja Pauzar ist seit Juli 2018 als         Tel. 0711-53070930,
hauptamtliche Koodinatorin des Stadtteil- und               E-Mail: familienzentrum-neugereut@jugendhaus.net.
Familienzentrums im Einsatz. Sie ist Ansprechpartnerin      Bürozeiten: Mo 14:00 bis 17:00 Uhr,
sowohl für die Nutzer als auch für die Ehrenamtlichen und                Di und Fr 10:00 bis 13:00 Uhr
organisiert auch die Vermietung der Räumlichkeiten.

Am 5. Dezember 2018 um 18:00 Uhr hatte sie zu einer
Informationsveranstaltung in den großen Saal des
Stadtteil- und Familienzentrums Neugereut eingeladen.
Im Rahmen der gut besuchten Veranstaltung unter der
Moderation von Herrn Bezirksvorsteher Ralf Bohlmann
stellte Nadja Pauzar die Aufgaben und die Angebote,
Veranstaltungen und Kurse für das neue Jahr vor.

Die Gäste machten Vorschläge für weitere Angebote und
konnten Fragen zu Nutzungsmöglichkeiten der Räume
klären. So stehen z.B. der Bürgersaal für Familienfeiern
und Versammlungen, ein Besprechungsraum für
Vereinssitzungen, die Kreativwerkstatt für ehrenamtliche
Angebote zur Verfügung.

Darüber hinaus finden seit September regelmäßige            Foto: Ralf Bohlmann
Angebote im Stadtteil- und Familienzentrum statt:           Kontaktdaten Stadtteilmanagement Soziale Stadt:
                                                            Stadtteilbüro im Bürgerhaus, Flamingoweg 24
    •   Repair Café am 17. Januar 2019 und zukünftig        Öffnungszeiten jeden 2. und 4. Mittwoch im Monat,
                                                            von 15:00 - 18:00 Uhr, außerhalb der Öffnungszeiten erreichbar unter:
        jeden 3. Donnerstag im Monat von 15:00 bis          mobil: 0160 9070 4595 oder mail: ute.kinn@grips-ettlingen.de,
        19:00 Uhr statt (www.repaircafe-neugereut.de)       Infos unter www.stuttgart- neugereut.de

                                                                                                                                    7
47.Jahrgang AusgabeFebruar-März2019 - Der "Treffpunkt Neugereut" ist eine unabhängige, überparteiliche und überkonfessionelle Stadtteil- und ...
Werbung

    F                                                                                                                                     7
    L                                                                                                                                     0
    A                                                                                                                                     3
    M                                                                                                                                     7
    I                                                                                                                                     8
    N
    G                                                                                                                                     S
    O                                                                                                                                     T
    W                                                                                                                                     U
    E                                                                                                                                     T
    G                                                                                                                                     T
                                                                                                                                          G
    1                                                                                                                                     A
    4                                                                                                                                     R
                                                                                                                                          T

        Unsere Öffnungszeiten: Mo.-Sa. 11.00 Uhr   bis 22.00 Uhr / So. 12.00 Uhr bis 22.00 Uhr
                                             ďďŝůĚƵŶŐϭ
          Tel: 0711 - 50 42 06 15   --> Vorbestellung, Abholung und Lieferung möglich!

                                                                                                Baugenossenschaft Bad Cannstatt eG
        Seit 1893 sind wir der kompetente Partner für Wohnungsvermietung                        Seelbergstraße 15 · 70372 Stuttgart
        in Bad Cannstatt und Umgebung. Dabei steht für uns die Zufriedenheit                    Tel. 0711 954681-0 · Fax 0711 954681-49
        unserer Mitglieder im Mittelpunkt.                                                      www.bgc.de · info@bgc.de

8                                                                        Treffpunkt Neugereut   Ausgabe 1   Februar - März 2019
47.Jahrgang AusgabeFebruar-März2019 - Der "Treffpunkt Neugereut" ist eine unabhängige, überparteiliche und überkonfessionelle Stadtteil- und ...
Evangelische Kirchengemeinde
Vater-Kind-Kochen im ÖKU                                       Gottesdienste und Termine
Am 16. Februar und 30. März findet jeweils samstagnachmit-
tags von 14.30 Uhr bis 17.00 Uhr im ÖKU ein Vater-Kind-Ko-     So. 27.01. 09.30 Uhr Gottesdienst, Steinhaldenfeld,
chen statt. Zur besseren Planung bitten wir um Anmeldung       				                   (Vikarin Baumeister)
bis 8.2. (bzw. 22.3.) unter akjugendundfamilie@web.de oder     		         10.30 Uhr Gottesdienst, ÖKU,
im Gemeindebüro (Tel. 532636).                                 				                   (Vikarin Baumeister)
                                                               So. 03.02. 09.30 Uhr Gottesdienst, St. Monika,
Weltgebetstag am 1. März aus Slowenien                         				                   (Prädikant Bittighofer)
18.30 Uhr im ÖKU                                               		         10.30 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl,
                                                               				                   Christuskirche, (Niethammer)
                                                               Mi. 06.02. 19.00 Uhr öffentliche Sitzung des ökumenischen
                                                               				                   Arbeitskreises im ÖKU
                                                               So. 10.02. 10.30 Uhr Ökumenischer Gottesdienst, ÖKU,
                                                               				                   (Sill/Mandl), Chöre
                                                               		         18.00 Uhr Abendgottesdienst, Steinhaldenfeld,
                                                               				                   (Sill), Flöte/Viola
                                                               Mi. 13.02. 16.00 Uhr Vortrag über Slowenien zum
                                                               				                   Weltgebetstag, St.Monika
                                                               				                   (Pfarrer U.Hirsch)
                                                               Sa. 16.02. 09.30 Uhr Internationales Frühstück (ÖKU)
„Kommt, alles ist bereit”: Mit der Bibelstelle des Festmahls   Sa. 16.02. 14.30 Uhr bis 17.00 Uhr Vater-Kind-Kochen im ÖKU
aus Lukas 14 laden die slowenischen Frauen ein. Ihr Gottes-    So. 17.02. 09.30 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl,
dienst entführt uns in das Naturparadies zwischen Alpen und    				                   St. Monika, (Sill)
Adria, Slowenien. Und er bietet Raum für alle. Es ist noch     		         18.00 Uhr SingGottesdienst, Christuskirche, (Sill)
Platz – besonders für all jene Menschen, die sonst ausge-      So. 24.02. 09.30 Uhr Gottesdienst, Steinhaldenfeld,
grenzt werden wie Arme, Geflüchtete, Kranke und Obdach-        				                   (Prädikant Dr. Jagdfeld)
lose. In über 120 Ländern der Erde rufen ökumenische Frau-     		         10.30 Uhr Gottesdienst, ÖKU,
engruppen damit zum Mitmachen beim Weltgebetstag auf.          				                   (Niethammer und Konfis), Combo
In NeuSteinHofen finden wieder verschiedene Gottesdienste      Fr. 01.03. 			         Gottesdienste zum Weltgebetstag:
dazu statt, im ÖKU um 18.30 Uhr.                               		         10.30 Uhr St. Monika
Die anderen Uhrzeiten und Orte finden Sie in nebenstehen-      		         14.30 Uhr Steinhaldenfeldkirche
der Terminliste.                                               		         17.00 Uhr St. Barbara-Gemeindehaus Hofen
‚Informiert beten‘ lautet jedes Jahr das Motto. Im Anschluss   		         18.30 Uhr ÖKU
wird gemeinsam gegessen mit landes-typischen Speziali-         So. 03.03. 09.30 Uhr Gottesdienst, St. Monika,
täten, vom Vorbereitungsteam selber gekocht. Keine Anmel-      				 (Niethammer)
dung nötig, einfach kommen.                                    		         10.30 Uhr Gottesdienst, Christuskirche,
                                                               				 (Niethammer)
Internationales Frühstück zur Marktzeit                        So. 10.03. 10.30 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl, ÖKU, (Sill)
Ein neues Angebot in Kooperation der evangelischen und         		         18.00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl,
katholischen Kirchengemeinde und des Familienzentrums          				                   Steinhaldenfeld, (Sill), Blockflöten
am Marktplatz. Einmal monatlich, samstags ab 9.30 Uhr,         Sa. 16.03. 09.00 Uhr bis 12.00 Uhr KinderMutMach-Samstag
sind alle eingeladen, sich unkompliziert bei einem leckeren    				                   im ÖKU
Frühstück mit internationalen Spezialitäten zu treffen und     Sa. 16.03. 09.30 Uhr Internationales Frühstück
zu plaudern. Hin und wieder gibt es einen kleinen ‚Input‘ zu   				                   (Bistro Bürgerhaus)
einem Friedens-Thema.                                          So. 17.03. 09.30 Uhr Gottesdienst mit AM, St.Monika
Das Frühstück findet jeweils im Wechsel im ÖKU oder im Bi-     		         11.00 Uhr Gospelmatinee, Christuskirche
stro des Bürgerhauses statt. Am 16.Februar ist es im ÖKU.      So. 24.03. 09.30 Uhr Gottesdienst, Steinhaldenfeld
Der Kostenbeitrag beträgt 5 € oder mehr, je nach Geldbeu-      		         10.30 Uhr Gottesdienst, ÖKU, mit Posaunenchor
tel. Wer Ermäßigung braucht, kann sich gerne an das Vorbe-     Fr. 30.03. 14.30 Uhr bis 17.00 Uhr Vater-Kind-Kochen im ÖKU
reitungsteam wenden. Einfach dazukommen und das gute           So. 31.03. 09.30 Uhr Gottesdienst, St.Monika
Miteinander in Neugereut weiter pflegen und vertiefen.         		         10.30 Uhr Gottesdienst, Christuskirche
                                                               wöchentliche Termine im ÖKU:
Gospel-Matinee in Hofen                                        dienstags 14.00 Uhr Seniorengymnastik
Am 17.März findet um 11 Uhr die diesjährige Gospelmatinee      		         15.00 Uhr Seniorennachmittag
in der Christuskirche in Hofen statt. Der Jugend-Gospelchor    		         20.00 Uhr Kirchenchor
‚Teens and Twens‘ gestaltet die schwungvolle Matinee unter     mittwochs 15.45 Uhr Kinderchor
der Leitung von Kantorin Hildegard Vollmer-Gerstner.           freitags 10.00 Uhr Lesekreis
                                                               samstags 10.00 Uhr Ökumenisches Friedensgebet
                                                               		         in der St. Augustinuskirche

                                                                                                                          9
47.Jahrgang AusgabeFebruar-März2019 - Der "Treffpunkt Neugereut" ist eine unabhängige, überparteiliche und überkonfessionelle Stadtteil- und ...
Aufnahmeantrag / Werbung
 AUFNAHMEANTRAG
       Bürgerverein-Interessengemeinschaft-Neugereut e.V.
                       Vorsitzende: Jana Schuster, Pelikanstr. 29, 70378 Stuttgart

      Aufnahmeantrag:

      Name: ____________________________ Vorname: ________________________________

      Straße / Hausnummer: _________________________________________________________

      PLZ / Ort: _____________________________________ Tel*: __________________________

      Geburtstag*: _______________________ E-Mail*: __________________________________

      *) Diese Angaben dienen nur zur vereinsinternen Kommunikation. Sie werden in keinem Fall weitergegeben!

      Der satzungsgemäß festgelegte Jahresbeitrag beträgt:
      O   Einzelperson                         20,-- Euro
      O   Familie                              30,-- Euro
      O   Senioren, Studenten, Schüler         10,-- Euro
      O   Juristische Personen                 35,-- Euro
      (Bitte den gewünschten Mitgliedsstatus ankreuzen!)

      Hiermit ermächtige ich den Bürgerverein widerruflich, den Jahresbeitrag bei Fälligkeit per
      SEPA-Mandat (Gläubiger-Identifikationsnummer DE13BIN00000370760) einzuziehen:

      IBAN:          D E

      BIC:

      Kontoinhaber (nur wenn abweichend): _____________________________________________

      Stuttgart, den__________________ Unterschrift: ____________________________________

Werbung

                                                                             Auch im neuen Jahr empfehlen wir unsere

                                                               „Rostbraten-Variationen“
                                                                         An jedem 1. Donnerstag im Monat ab 18 Uhr (außer an Feiertagen).

                                                                 Das Steinhalde-Team freut sich auf Ihre rechtzeitige Reservierung!

                                                                 www.restaurant-steinhalde.de                    Telefon 0711 532305

10                                                          Treffpunkt Neugereut     Ausgabe 1        Februar - März 2019
Stadtteilbibliothek
Neues aus der Bibliothek                                           Ready2Robot
                                                                   Sa, 19.01. | 16.02. | 10-13 Uhr
Liebe Neugereuterinnen, liebe Neugereuter,                         Woher weiß ein Roboter, was er machen soll? Er bekommt
auch dieses Frühjahr halten wir für Sie ein vielfältiges und in-   Befehle von seinem Programm. Aber wie programmiert man
teressantes Veranstaltungsprogramm bereit.                         eigentlich einen Roboter? In diesem Workshop können erste
Des Weiteren findet in unseren Räumlichkeiten die Lego-            Erfahrungen beim Bau, bei der Bedienung und der Program-
Ausstellung „Kunst-Stein trifft Stein-Kunst Ausstellung mit        mierung von LEGO® MINDSTORMS® EV3 gesammelt wer-
LEGO®-Objekten des Vereins Schwabenstein 2x4 e. V“ statt.          den. Für Kinder und Jugendliche von 10 bis 15 Jahren
An zwei Aktionstagen können alle Legobegeisterte - und sol-        Anmeldung: stadtteilbibliothek.neugereut@stuttgart.de
che, die es werden wollen - ausprobieren, bauen, Spaß haben!
Wir freuen uns über Ihren Besuch.                                  Unsere Reihen:
                                                                   Windelflitzer zwischen Büchern
Herzlichst - Ihr Bibliotheksteam                                   Montag, 04.02.| 04.03.| 10 – 10.45 Uhr
                                                                   Sprachförderung beginnt schon im Kleinkindalter. Gemein-
                                                                   sam betrachten wir Bilderbücher, lernen Fingerspiele, sin-
Veranstaltungen für Kinder                                         gen, basteln und spielen.
                                                                   Für Kinder von 1 ½ bis 3 Jahren. Anmeldung erforderlich!
BilderbuchShow
„Das fünfte Schaf“                                                 Leseohren aufgeklappt: Eine Geschichte nur für dich!
Dienstag, 05.02. | 15 Uhr                                          Samstag, 02.02. | 02.03. |11.30 Uhr
nach dem Buch von Harriet                                          Neugereuter Vorlesepaten entdecken mit Dir die Welt der
Grundmann und Tobias                                               Kinderliteratur. Für Kinder ab 3 Jahren.
Krejtschi.
Lina zählt zum Einschlafen                                         „Klicken mit Durchblick – Hol dir den Internetführerschein“
Schafe. Das fünfte Schaf                                           Freitag, 01.02. | 01.03. | 15 Uhr
sieht ein wenig anders aus als die anderen. Ein Wolf im Schafs-    Alles über Chat, Suchmaschinen, E-Mail, Surfen, Werbung
pelz hat sich da unter die Schafe gemischt. Eine spannende         und Sicherheit im Internet. Achtung: Nur wer einen Internet-
Einschlafgeschichte beginnt.                                       führerschein besitzt, darf in der Bibliothek ans Internet.
Ab 5 Jahren.                                                       Für Kinder von 8 - 11 Jahren. Anmeldung erforderlich!

BilderbuchShow „Wer will                                           Veranstaltungen für Erwachsene
den blauen Raben haben??“
Dienstag, 12.03. | 15 Uhr                                          Lesung mit Lucinde Hutzenlaub und
nach dem Buch von Eric Carle.                                      Heike Abidi
Zwei Kinder sind gute                                              „Ich dachte, älter werden dauert länger“
Freunde, doch eines Tages ist                                      Freitag, 15.02. | 19 Uhr
das Mädchen fort. Der Junge                                        Lucinde und Heike sind um die fünfzig.
macht sich daher auf - über                                        Früher dachten sie, das wäre das Alter,
Berg und Tal, durch Wälder                                         in dem man endlich angekommen ist.
und über Wolken - um seine                                         Seriös. Souverän. Würdevoll. Jetzt wissen sie es besser! Das
Freundin wiederzutreffen.                                          Märchen vom In-Würde-Altern haben Sie durchschaut. Also
Ab 3 Jahren.                                                       beschließen sie, nur noch das zu tun, worauf sie Lust haben
                                                                   – aus der langweiligen Oper abhauen etwa oder auf gängige
                                Kunst-Stein trifft Stein-          Schönheitsideale pfeifen und trotzdem Botox ausprobieren.
                                Kunst      Ausstellung    mit      Auf die Gefahr hin, dass ihre Kinder sie irgendwie peinlich fin-
                                LEGO®-Objekten des Ver-            den. Und dass sie womöglich auch mit achtzig noch längst
                                eins Schwabenstein 2x4 e. V        nicht angekommen sein werden…
                                Ausstellungszeitraum vom           Ein unterhaltsames Buch übers Älterwerden mit viel Selbsti-
                                08.01. bis zum 08.03.2019          ronie und so humorvollen wie klugen Einsichten!
                                Der Verein präsentiert ein         Eine Kooperationsveranstaltung mit dem Kulturkreis Neuge-
                                breites Spektrum seiner Ex-        reut. Eintritt 7€
                                ponate. Er hat sich der För-
                                derung von Kunst und Kultur        Unsere Reihe:
mit den dänischen Systembausteinen verschrieben und ist            Computertreff:
auf Ausstellungen im In- und Ausland aktiv.                        Mo, 18.02. |11.03. | 14 Uhr
Ausblick: Aktionstage am 19. Januar und 16. Februar                Tipps und praktische Hilfestellung bei Rechercheproblemen,
In Zusammenarbeit mit Schwabenstein 2x4 e.V.                       Fragen zum Internet und bei der Einrichtung von E-Mail-
                                                                   Adressen. Der Computertreff findet im Lernstudio statt. Eine
                                                                   Anmeldung ist erforderlich!

                                                                                                                                 11
Werbung

                                                                                                                          * nicht im Sinne des § 39 KWG

                                                                                                                 %
                                                                                                            15
                                                                                                                            © Theaterschiff

                                                                                                                b   att
                                                                                                             Ra
     Bankier Extras

     THEATERSCHIFF: VORTEILSANGEBOT FÜR BANKIERS
     Als Bankier erhalten Sie gegen Vorlage Ihrer Bankier Karte an der Abendkasse für Vorstellungen von Freitag bis Sonn-
     tag, einen Nachlass von 15 %. Die Vergünstigung ist für bis zu zwei Eintrittskarten je Person gültig.

12                                                              Treffpunkt Neugereut   Ausgabe 1   Februar - März 2019
Lebendige Ökumene
Liebe NeugereuterInnen,                                                      Neu ist der Versuch, das internationale Frühstück immer
einen Monat im neuen Jahr                                                    samstags anzubieten, um möglichst vielen auch
Liebe NeugereuterInnen,                                                      Neu  ist der Versuch,
                                                                             berufstätigen   Menschen das Gelegenheit
                                                                                                            internationalezurFrühstück
                                                                                                                               Teilnahme immer
                                                                                                                                            zu
haben wir bereits hinter uns
einen Monat                                                                  samstags
                                                                             bieten.     anzubieten,
                                                                                      Hier soll  die    um
                                                                                                     Vielfalt möglichst  vielen
                                                                                                              verschiedener       auch
                                                                                                                                Bräuche   und
gebracht,    wir im neuenaber
                  können      Jahrauch
haben wir                                                                    berufstätigen
                                                                             Kulturen        Menschenstehen,
                                                                                       im Mittelpunkt       Gelegenheit   zurdie
                                                                                                                   hier soll   Teilnahme
                                                                                                                                  Diversitätzu
sagen:   jetztbereits hinter
               sind wir         uns in
                          so richtig
gebracht,    wir können      aber auch                                       bieten.
                                                                             Thema    Hier
                                                                                      sein soll
                                                                                           und   die Vielfalt
                                                                                                  genussvolle verschiedener
                                                                                                                 Bereicherung.  Bräuche
                                                                                                                                   Fühlen und
                                                                                                                                           Sie
Fahrt gekommen.        Jedenfalls
sagen: jetzt                                                                 Kulturen  im  Mittelpunkt    stehen,  hier soll  die Diversität
                                                                             sich eingeladen! Das gilt natürlich auch für alle anderen
wünsche     ichsind  wirund
                 Ihnen    so richtig
                               uns, in
Fahrt dem
       gekommen.                                                             Thema
                                                                             Angebote sein undladen
                                                                                         – sie    genussvolle
                                                                                                       allesamtBereicherung.
                                                                                                                  ein zur BegegnungFühlen Sie
dass         so ist. InJedenfalls
                         Fahrt
wünsche ichsollten
                 Ihnen wir
                         undsein
                               uns,mit                                       sich eingeladen!
                                                                             untereinander    und Das
                                                                                                    zumgiltAustausch
                                                                                                            natürlich auch
                                                                                                                       über für
                                                                                                                              dasalle anderen
                                                                                                                                   Erlebte.
gekommen
dass   demVorhaben,
             so ist. In Fahrt                                                Angebote    – sie  laden  allesamt   ein zur  Begegnung
unserem                   auch in                                            Möge der Segen des Himmels unser Miteinander
gekommen                                                                     untereinander und zum Austausch über das Erlebte.
diesem Jahrsollten      wir sein mit
                ein gedeihliches                                             begleiten.
unserem Vorhaben,
Miteinander               auch in und Kulturen, von Menschen
                von Religionen                                               Möge der Segen des Himmels unser Miteinander
                                                                             Das wünscht Ihnen und uns allen
diesem Jahr ein gedeihliches
unterschiedlicher     Herkunft und Geschichte, unterschied-                  begleiten.
                                                                             Ihre Suse Mandl, Pastoralreferentin.
Miteinander
licher Meinungenvon Religionen
                      und Interessenund Kulturen,    von Menschen
                                            zu ermöglichen.                  Das wünscht Ihnen und uns allen
unterschiedlicher Herkunft und Geschichte, unterschied-                      Ihre Suse Mandl, Pastoralreferentin.
Sonntag
licher Meinungen   10.2.        10.30 Uhr
                      und Interessen        zu ermöglichen.         Ökum. Gottesdienst im ÖKU
mit Pfarrerin Ulrike Sill, Pastoralreferentin Suse Mandl und Chören
Sonntag            10.2.        10.30 Uhr                           Ökum. Gottesdienst im ÖKU
Mittwoch           13.2.Sill, Pastoralreferentin
mit Pfarrerin Ulrike            16.00 Uhr            Suse Mandl und Vortrag
                                                                        Chörenzum Weltgebetsland Slowenien in St. Monika
mit Pfarrer Ulrich Hirsch
Mittwoch           13.2.        16.00 Uhr                           Vortrag zum Weltgebetsland Slowenien in St. Monika
Freitag
mit Pfarrer Ulrich  1.3.
                      Hirsch                                        Gottesdienste zum Weltgebetstag
10.30 Uhr St. Monika / 14.30 Uhr Steinhaldenfeldkirche / 17.00 Uhr St. Barbara Gemeindehaus / 18.30 Uhr ÖKU
Freitag             1.3.                                            Gottesdienste zum Weltgebetstag
Sonntag
10.30 Uhr St. Monika / 14.30 Uhr Steinhaldenfeldkirche /Neugereuter
                    3.3.        18.00    Uhr                         17.00 Uhr St.Orgelstunde          im ÖKU / 18.30 Uhr ÖKU
                                                                                       Barbara Gemeindehaus
„No nix Narrets!...durchaus Heiteres auf der Orgel zur Fasnet / Antal Váradi, Orgel
Sonntag             3.3.        18.00 Uhr                           Neugereuter Orgelstunde im ÖKU
Samstag            16.3.
„No nix Narrets!...durchaus      9-12    Uhr auf der Orgel zur Fasnet
                                   Heiteres                         Ökum.      KinderMutmachSamstag
                                                                           / Antal Váradi, Orgel                im ÖKU
mit dem Kinderkirchenteam
Samstag            16.3.         9-12 Uhr                           Ökum. KinderMutmachSamstag im ÖKU
jeden   Samstag
mit dem Kinderkirchenteam      um  10.00    Uhr                     F R I E D E N S G E B E T im ÖKU
                                                                    . . . eine gute Viertelstunde zur Marktzeit
jeden Samstag                  um 10.00 Uhr                         F R I E D E N S G E B E T im ÖKU
jeden Dienstag                  9.30 Uhr                            K
                                                                    . .R   A B gute
                                                                        . eine  B E LViertelstunde
                                                                                       G R U P P Ezur   N Marktzeit
                                                                                                            EUGEREUT
 gemeinsames Spielen, Singen, Basteln, Lachen - für Kinder ab 6 Monaten bis zum Kindergarteneintritt.
jeden   Dienstag und kleines
 Bitte Hausschuhe               9.30 Uhr                            K RInfo:
                                        Vesper für's Kind mitbringen!      ABB    E L G RNiethammer-Schwegler,
                                                                                Pfarrerin    U P P E N E U G E R ETel.55   U T 34 78 60
 gemeinsames Spielen, Singen, Basteln, Lachen - für Kinder ab 6 Monaten bis zum Kindergarteneintritt.
immer    samstags und kleines
 Bitte Hausschuhe               9.30 Uhr                            I N TInfo:
                                        Vesper für's Kind mitbringen!       E RPfarrerin
                                                                                 N A T I ONiethammer-Schwegler,
                                                                                             N A L E S F R Ü H S TTel.55   Ü C K34 78 60
16. Februar im ÖKU / 16. März im Bistro des Bürgerhauses / Kostenbeitrag jeweils 5 Euro
immer samstags                  9.30 Uhr                            INTERNATIONALES FRÜHSTÜCK
immer    dienstags
16. Februar     im ÖKU / 16.  14.00  / 15.00
                                  März         Uhr des Bürgerhauses
                                          im Bistro                 S E /NKostenbeitrag
                                                                             I O R E N N Ajeweils
                                                                                              C H M5IEuroTTTAG
um 14.00 Uhr Gymnastik mit Frau Denkinger, ab 15.00 Uhr Kaffee mit Programm:
immer
am    5. dienstags
         Februar Diakonin     14.00 /R.15.00   Uhr
                                          Gessmann                  S E 12.
                                                                    am    N I März
                                                                               ORENN     A.AKurz
                                                                                              CHMITTTAG
um   14.00   Uhr
am 12. Februar     Gymnastik
                          A. Kurzmit Frau    Denkinger,  ab  15.00 Uhr   Kaffee
                                                                    am 19. März  mit  Programm:
                                                                                         Diakonin R. Gessmann
am 19.5. Februar Diakonin Geburtstage R. Gessmann                   am 26.12. März       A. Kurz V. Baumeister / Pfarrerin U. Sill
                                                                                         Vikarin
     12. Februar
am 26.                    A. Kurz U. Sill
                          Pfarrerin                                 am 19.     März
                                                                           2. April      Diakonin
                                                                                         A. Kurz R. Gessmann
am 19. Februar            Geburtstage                               am 26. März          Vikarin V. Baumeister / Pfarrerin U. Sill
am 26. Februar     "AB IN     DEN CONTAINER"
                          Pfarrerin   U. Sill                –      Die ökum.
                                                                    am     2. AprilTheatergruppe
                                                                                         A. Kurz U14/2 spielt im ÖKU
eine Komödie von Jutta Golitsch. Termine: Samstag 23. März, 19.30 Uhr / Samstag 30. März, 19.30 Uhr
Sonntag 31. März,  "AB 15.30
                         IN DEN  UhrCONTAINER"               –
                                      / Samstag 6. April, 19.30     Dieund
                                                                   Uhr    ökum.    Theatergruppe
                                                                              Sonntag   7. April, 15.30U14/2
                                                                                                           Uhr spielt im ÖKU
eine Komödie von Jutta Golitsch. Termine: Samstag 23. März, 19.30 Uhr / Samstag 30. März, 19.30 Uhr
Die sonstigen
Sonntag          Termine15.30
           31. März,       findenUhr
                                  Sie/ inSamstag
                                           den Schaukästen   und inUhr
                                                   6. April, 19.30 den und
                                                                        Gemeindebriefen.    Herzliche
                                                                              Sonntag 7. April,    15.30Einladung
                                                                                                           Uhr      an alle Interessierten!

Die sonstigen Termine finden Sie in denGEMEINDEZENTRUM
                   ÖKUMENISCHES        Schaukästen und in den Gemeindebriefen.
                                                              Flamingoweg 22Herzliche Einladung
                                                                               Stuttgart        an alle Interessierten!
                                                                                         Neugereut
                          Evang. Kirchengemeinde NeuSteinHofen | Tel. 53 26 36 | www.neu-stein-hofen.de
                     ÖKUMENISCHES       GEMEINDEZENTRUM
                      Kath. Kirchengemeinde                         Flamingoweg
                                            St.Augustinus | Tel. 53 38             22 Stuttgart Neugereut
                                                                       18 | www.gkg-stuttgarter-madonna.drs.de
                          Evang. Kirchengemeinde NeuSteinHofen | Tel. 53 26 36 | www.neu-stein-hofen.de
                      Kath. Kirchengemeinde St.Augustinus | Tel. 53 38 18 | www.gkg-stuttgarter-madonna.drs.de

                                                                                                                                                 13
Werbung

14             Treffpunkt Neugereut   Ausgabe 1   Februar - März 2019
`s Dudelsäckle

                 15
Werbung

16             Treffpunkt Neugereut   Ausgabe 1   Februar - März 2019
Haus St. Monika
 Haus St. Monika
 Bildungs- und Begegnungsstätte
 Caritasverband für Stuttgart e.V.

Programm und Angebote                                      Sanftes Pilates
Oktober– November
Februar 2019 – März 2018
                    2019                                   für Anfänger
Info-Telefon: 0711/95322-2200
              0711/95322 -2200                             mit Andrea
  Herzliche Einladung an alle Bürgerinnen
                                                           immer Freitags
            Herzliche Einladung
           undBürgerinnen
      an alle  Bürger zu unseren
                           und Bürger                      11:00– 12:00 Uhr
              Veranstaltungen!
        zu unseren Veranstaltungen!                        im Bürgerhaus    NEU!
                                                          Informationsveranstaltung
                                                           ab Oktober 2018
Mittwoch, 17.10.2018
           06.02.2019                                           zum Weltgebetstag
Kaffeehausmusik
Lieder die zu Legenden wurden
mit dem Ensemble
Schlagerkonzert mitNarcissus
                    Thomas Rotfuß                         am Mittwoch, den 13. Februar 2019
                                                                  Zirkus
                                                                    um 16:00 Frankordi
                                                                                Uhr
            13.02.2019
Mittwoch, 24.10.2018                                            im Rupert
                                                               gastiert      Mayer
                                                                         im Haus St.Saal
                                                                                     Monika
Slowenien
Duo          - LandZitherkonzert
     Zarte Töne–     des Weltgebetstags 2019                 am  Mittwoch,   den 21. 11. 2018
mit Ursula Zimmermann Ulrich
Bildervortrag  mit Diakon        Hirsch
                          & Norgard   Fleuchhaus             Europa     im Kleinformat:
                                                                      um 16:00 Uhr
Mittwoch, 31.10.2018
            20.02.2019                                            imSlowenien
                                                                     Rupert Mayer- Saal
Myanmar-    Land
Heinz Erhardt      der zig ist
                 - Lachen  tausend
                               gesundPagoden              Land des Weltgebetstags 2019
Ein Bildervortrag
mit Diana          mit Werner Sommerfeldt
           Könecke-Monson
                                                                      Ein Bildervortrag
Mittwoch,   07.11.2018
Sonntag, 24.02.2019                                               mit Diakon Ulrich Hirsch
Auf  den
Tanzcafé Lebensspuren      von Eduard Mörike
mit Bernd  Möbs
um 15:00 Uhr im Restaurant im Sockelgeschoss                       Christmas Gospel
Mittwoch,
Mittwoch, 14.11.2018
            13.03.2019
                                                                        Concert
Live  Music Now– Trio (Violine, Klavier, Cello)                          mit Ray Martin
Begegnungsnachmittag
Stücke                                                    Gemeinsames
                                                               Donnerstag,Mittagessen
                                                                          29.11.2018
mit den von  Händel, Mendelsson,
        Konfirmanden                Corelli, u.a.
                        von NeuSteinHofen
Mittwoch, 21.11.2018                                         im Haus   St. Monika
                                                                   um 16:00 Uhr
Mittwoch, 20.03.2019
Zirkus  Frankordi
Alte und neue Lieder - auch zum Mitsingen                   Jeden im  Rupert
                                                                   ersten    Mayerim
                                                                           Montag  Saal
                                                                                     Monat
mit dem Kinderchor
Mittwoch,            NeuSteinHofen
            28.11.2018                                                um 12:00 Uhr
unter derund
Klavier   Leitung
              Lyrikvon Hildegard Vollmer-Gerstner                    im Restaurant
mit Herr Pfleiderer
Mittwoch, 27.03.2019und Frau Fugel                             Mittagessen Preis: 6,50 €
Chansons und
Donnerstag,      Schlager aus früheren Zeiten
               29.11.2018                                       (zwei Drei-Gang-Menüs
mit Marc Delpy
Christmas   Gospel Concert                                            zur Auswahl)
mit Ray Martin
Sonntag,   31.03.2019                                       Keine Anmeldung erforderlich.
Tanzcafé
um 15:00 Uhr im Restaurant im Sockelgeschoss              Bei Fragen und Interesse wenden Sie
          Sonntag, 28.10.2018 und                             sich gerne an Frau Burgbacher
              Sonntag, 25.11.18
     Alle Veranstaltungen der Begegnungsstätte                  unter 0711/95322-2200
                                                          Alle Veranstaltungen            oder
                                                                                der Begegnungsstätte
                                                             finden- wenn nicht anders angegeben-
                                                           k.burgbacher@caritas-stuttgart.de
                  Tanzcafé
       finden- wenn  nicht anders angegeben-
                                                              um 16:00 Uhr im Rupert Mayer Saal
         um 16:00 Uhr im Rupert Mayer Saal
      für alle Tänzer   und Nicht-Tänzer
                   im 1. OG statt.
                                                             1. Termin: 4.OG
                                                                     im 1. Februar
                                                                             statt. 2019
             Beginn: 15:00 Uhr im                                   Der Eintritt ist frei-
                Der Eintritt ist frei-
           Café  im Haus St. Monika
         Spenden werden herzlich erbeten
                                                              Spenden werden herzlich erbeten
                                                             Haus St. Monika, Alten - und Pflegeheim
                                                              Haus St. Monika, Alten für
                                                              des Caritasverbandes    - und Pflegeheim
                                                                                         Stuttgart e.V.
                                                               desSeeadlerstr.7-9
                                                                  Caritasverbandes   für Stuttgart
                                                                                  70378   Stuttgarte.V.
                                                                  Seeadlerstr.7-9  70378 Stuttgart
                                                                      ■ Telefon 0711/95322-0
  Die Begegnungsstätte im Haus St. Monika wird von der
  Die Begegnungsstätte im Haus
          Landeshauptstadt     St. Monika
                           Stuttgart       wird von der
                                     gefördert!
                                                                      ■■ Fax
                                                                         Telefon 0711/95322-0
                                                                             0711/95322-2700
          Landeshauptstadt Stuttgart gefördert!                       ■ Fax 0711/95322-2700
                                                            ■ E-mail: k.burgbacher@caritas-stuttgart.de
                                                            ■ E-mail:■k.burgbacher@caritas-stuttgart.de
                                                                       www.caritas-stuttgart.de

                                                                                                          17
Werbung

                                                             Tjf ibcfo fjo sfdiumjdift Qspcmfn ©@
                                                                        Xjs gjoefo ebg¯s ejf qbttfoef M¿tvoh/

     Sfdiutbox‹muf Gvisnboo ’ Qbsuofs- Xbhsbjotusbˇf 58- 81489 Tuvuuhbsu
     Ufmfgpo 1822 0 49: 611.1- xxx/lbo{mfj.bn.tff/dpn

18                                                      Treffpunkt Neugereut   Ausgabe 1   Februar - März 2019
SKG Max-Eyth-See / Privatanzeigen
Silvesterlauf kommt gut an                                     Nordic Walking für alle

Jung und Alt haben zum Jahreswechsel wieder zweimal den        Die Nordic Walking Gruppe des SKG Max-
Neckar überquert                                               Eyth-See startet am Donnertag, den 14.
                                                               März 2019, in die neue Saison. „Das An-
                                                               gebot richtet sich an alle, die Spaß an der
                                                               Bewegung in der Gruppe haben“, erklärt
                                                               Christel Betzwieser, Abteilungsleiterin der
                                                               Turnabteilung des Vereins.
                                                               Erster Treffpunkt ist die U14 Haltestelle Max-Eyth-See um 9
                                                               Uhr. Es wird 10-mal gelaufen und kostet für Nichtmitglieder
                                                               20 Euro. Mitglieder des SKG Max-Eyth-See zahlen nur die
                                                               Hälfte. Bei Fragen bitte an Christel Betzwieser, Telefon 0711
                                                               537145, wenden.
Der Silvesterlauf zum Ende des letzten Jahres hat wieder von
den Teilnehmern großen Zuspruch erhalten. Insgesamt 113        Privatanzeigen
Läufer erreichten um die Mittagszeit die Ziellinie am Sport-
heim zwischen Neckar und Scillawald. Mit diesem Lauf fei-
                                                                   (KELLER-)RAUM MIT FENSTER GESUCHT
erte die SKG Max-Eyth-See zugleich das 20jährige Jubiläum
des sportlichen Ereignisses.
                                                                Bitte melden Sie sich bei mir, wenn Sie mir einen kleinen
Manche laufen nur zum Spaß mit. Für andere steht die sport-
                                                               (Keller-) Raum mit Fenster gegen eine kleine Miete vermie-
liche Herausforderung im Vordergrund. Eingestimmt mit Mu-
                                                                       ten können. Freue mich über jedes Angebot.
sik war die Stimmung locker und familiär. Um 12 Uhr mittags
startete Vereinsvorstand Hans-Peter Rütten per Trillerpfeife
                                                                                   Tel. 01 70 / 6 50 56 50
pünktlich den Lauf. Dieser beginnt und endet traditionell
                                                                            ab 18 Uhr (auch SMS/WhatsApp)
am Sportheim der SKG Max-Eyth-See und führt über beide
                                                                           oder per E-Mail: uirapuru@web.de
angrenzenden Neckarbrücken. Insgesamt hat der Rundweg
eine Länge von 9200 Meter. Auf dieser Strecke wurden von
den Männern und den Frauen hervorragende Zeiten gelau-

                                                                            Haushaltshilfe
fen. Wie schon im Vorjahr konnte
Nicolas Moll mit einer Zeit von
32:53 Minuten und Sekunden das
Rennen für sich entscheiden. Bei                                 dringend in S - Neugereut gesucht.
den Frauen war Manuela Ricci mit
einer Zeit von 38:49 Minuten und
Sekunden als Erste im Ziel. Alle Er-
gebnisse können unter www.skg-                                          Bezahlung auf 450 € Basis.
maxeythsee.de unter der Rubrik
Silvesterlauf eingesehen werden.                                         Telefon: 0711 - 5300422
Anzeige

                                                                                                                          19
Werbung

                                                                   Frank Kasmina
                                                     Seit über 20 Jahren liegt uns
                                                     nun schon besseres Sehen
                                                     und Aussehen am Herzen.
                                                     Die Brille ist ein technisch hochwertiges Produkt
                                                     geworden. Sie erfordert eine qualifizierte, kunden-
                                                     spezifische Beratung und handwerkliches Können.
                                                     Wir legen besonderen Wert auf die individuelle
                                                     Beratung und das breite fachliche Wissen.
                                                     Darauf können Sie sich auch in Zukunft verlassen.

                                                       Überprüfen Ihrer Augenstärke

                                                       Große Auswahl an Brillenfassungen

                                                       Kontaktlinsen in vielen Variationen

     Optik Marx · Flamingoweg 18 · 70378 Stuttgart · Telefon: 0711 - 530 24 52 · www.optik-marx.de

20                                                   Treffpunkt Neugereut   Ausgabe 1   Februar - März 2019
Männer Koch Klub Neugereut
	
                                                                   	
  
       Die Kochseite des
       	
  
       Männer Koch Klub
         Neugereut
       Liebe „Treffpunkt“ Leser,                                      Augsburger Laubfrösche
       das Weihnachtsfest und Silvester sind vorüber und hoffent-
       lich gesund überstanden. Auf ein Neues im Jahr 2019!           Zutaten: (8 Portionen)
                                                                      8 mittelgroße Mangoldblätter mit Stiel (evtl. mehr, zerfal-
       Fischsuppe                                                     len leicht)
                                                                      500 g gem. Hackfleisch
       Zutaten: (8 Portionen)                                         4 Eier
       4 Karotten                                                     4 El Langkornreis (etwa 40 g) weißer Pfeffer
       2 kleine Zucchini                                              geriebene Muskatnuss
       2 Stangen Bleichsellerie                                       Salz
       1500 ml Gemüsebrühe                                            2 kleine Zwiebeln
       200 ml Sahne                                                   1 Knoblauchzehe
       1 Knoblauchzehe                                                Butter oder Öl zum Anbraten
       4 Stangen Zitronengras                                         200 ml Fleischbrühe
       2 Schoten Vanille                                              2 EL Tomatenmark
       2 Scheiben Ingwer                                              1 – 2 Päckchen Nudelnester
       4TL Curry mild
       40 g Butter                                                    Zubereitung:
       1000g Fischfilet (z.B. Lachs + Zander)                         Die Mangoldblätter waschen und kurz blanchieren. Einzeln
       Chili                                                          auf einem Brett zum Trocknen ausbreiten, die Stiele ab-
       Salz                                                           schneiden und dann die Stiele kleinschneiden. Dann je nach
       Baguette                                                       Blattgröße die Blätter einzeln verwenden oder ggf. zwei
                                                                      über einander legen.
       Zubereitung:                                                   Das Hackfleisch würzig anbraten, dann mit den Eiern und
       Die Karotten schälen, von der Zucchini die Enden entfer-       dem Reis vermengen, mit Pfeffer, Salz und Muskat würzen
       nen und mit dem gewaschenen Sellerie in dünne Scheiben         (rezent). Die Masse auf die Mangoldblätter verteilen und
       schneiden. In Salzwasser blanchieren, in kaltem Wasser ab-     diese fest aufrollen, so dass die Päckchen wie kleine Frö-
       schrecken und auf einem Sieb abtropfen lassen.                 sche aussehen.
       Die Gemüsebrühe mit Knoblauch, geschältem Ingwer, Zi-          In einer Pfanne Butter oder Öl erhitzen. Die Zwiebel und
       tronengras, Mark der Vanilleschote und Curry in einem Topf     den Knoblauch abziehen und zusammen mit den Mangold-
       erhitzen und ziehen lassen. Zitronengras wieder entfernen.     stielen darin anbraten. Den Backofen auf ca. 180 ° vorhei-
       Sahne und Butter hinzufügen und das Ganze mit dem Stab-        zen. Die Päckchen mit der schönen Seite nach oben ins Fett
       mixer schaumig schlagen und salzen.                            geben und anbraten. Die Päckchen herausnehmen. Den
       Fischfilets in mundgerechte Stücke schneiden, zwei bis drei    Bratensatz mit Brühe ablöschen, Tomatenmark einrühren
       Minuten in etwa 90 Grad heißem, mit Chili gewürztem Salz-      und die Soße in eine hitzefeste Form füllen. Die Laubfrösche
       wasser blanchieren. Das blanchierte Gemüse und die Fisch-      daraufsetzen und alles im Backofen ca. 20 Min. garen, bis
       stücke in warme Tassen geben. Die Suppe darüber gießen.        die Soße sämig ist.
       Dazu das aufgeschnitte Baguette reichen.                       Zuvor die Nudelnester al dente kochen und heiß servieren.

                                                                      Gutes Gelingen und einen guten Appetit wünscht der
                                                                      Männerkochclub – Mario Giordan

                                                                                                                                     21
Werbung

22             Treffpunkt Neugereut   Ausgabe 1   Februar - März 2019
Mobile Jugendarbeit / Werbung
Was bedeutet Benachteiligung?

Die Angebote der Mobilen Jugendarbeit richten sich im Kern an Jugendliche, die sich in benachteiligten Lebenssituationen be-
finden, oder auch von solchen Situationen bedroht sind. In diesem Zusammenhang begegnen wir immer wieder der Frage, wie
solch eine Benachteiligung aussehen kann. Mit diesem Artikel wollen wir Ihnen eine Antwort auf diese Frage geben.

Die Benachteiligung kann sich in verschiedenen Dimensionen zeigen:

1. Die ökonomischen Möglichkeiten können eingeschränkt sein: Jugendliche wachsen in einer Familie mit geringem finanziellem
Einkommen auf, weil die Eltern entweder arbeitslos sind oder im Niedriglohnsektor tätig sind.

2. Es spielen soziale Faktoren eine Rolle: Es kann an sozialen Netzwerken fehlen. Häufig haben unsere Jugendlichen einen Migra-
tionshintergrund und sind von Ausgrenzungsprozessen durch die Mehrheitsgesellschaft bedroht. Sie erfahren Diskriminierung
oder leiden unter Mobbing.
Die Wohnsituation kann beengt sein. Auch in unseren Beziehungen zu Jugendlichen zeigt sich die Problematik der beengten
Wohnsituation immer wieder. Daraus ergibt sich der Bedarf nach Frei- und Rückzugsräumen, die wir den Jugendlichen in un-
seren Räumen, der Arche, bieten können.

3. Auch in familiären Lebenslagen kann sich die Benachteiligung zeigen. Eltern können beispielsweise verschuldet sein. Jugend-
liche können unter Gewalterfahrungen leiden und/oder wachsen in Scheidungsfamilien auf.

4. Bei vielen unserer Jugendlichen zeigen sich die Auswirkungen eines fehlenden oder schlechten Schulabschlusses. Oft kom-
men sie zu uns, um im Übergang von der Schule zum Beruf, Bewerbungen für eine Ausbildungsstelle zu schreiben. Dieser
Prozess kann sich über Monate oder sogar Jahre hinziehen und nicht selten sind fünzig oder mehr Bewerbungen notwendig,
oder das Absolvieren verschiedener berufsvorbereitender Qualifizierungsmaßnahmen, bis ein Jugendlicher eine Ausbildung
gefunden hat.

5. Als fünfte Dimension zeigen sich die psychische/ physische Gesundheit der Jugendlichen und andere individuelle Vorausset-
zungen. Nachteilig wirken psychische oder emotionale Belastungen, soziales Rückzugsverhalten, Aggressivität, Erkrankungen
oder Behinderungen, Suchtmittelkonsum und/oder Straffälligkeit.

Häufig führt ein komplexes Zusammenspiel dieser Dimensionen zu Benachteiligung und sozialer Ausgrenzung. Ein Gymnasiast
aus der gesellschaftlichen Oberschicht kann benachteiligt sein, weil er homosexuell ist und deshalb gemobbt wird. Ebenso
kann ein Jugendlicher mit exzellenten Noten bei der Ausbildungsplatzsuche benachteiligt werden, weil er einen ausländisch
klingenden Namen hat. Jugendlichen, die unter diesen Benachteiligungen leiden, fehlt es oft an einer Bezugsperson, an die sie
sich mit ihren Problemen wenden können. Genau an diesen Bedarf der Jugendlichen versuchen wir als Mobile Jugendarbeit
anzuknüpfen und durch den Aufbau einer stabilen Beziehung zu unterstützen und die Benachteiligungen abzubauen.

Werbung

                                                                                                                            23
Auf die Gefahr hin, dass ihre Kinder sie irgendwie peinlich finden.
                                                            Und dass sie womöglich auch mit achtzig noch längst nicht ange-
     Ich dachte, ÄLTER werden
                 J
                         en
                   a h r eut !
                                                            kommen sein werden …
 Kulturkreis / Singkreis
           5
    t 4 r Neuge
                          r
sei
     dauert LÄNGER
         r f ü
    tu
Kul                                                                        Lesung mit                              StadtteilBIBLIOTHEK
                            en                                     Lucinde Hutzenlaub
                   J a h r eut !                                                                       S - Neugereut | Flamingoweg 26
           45               r
                     euge
    Eint Überlebenstraining      für alle ab 50                        und Heike Abidi                               EiNTRiTT: 7,- €
 sei       r  f ür N
      t u
 Kul                                                                                  www.stuttgart-neugereut.de

                                                                              www.stuttgart-neugereut.de
                                                            Der SINGKREIS NEUGEREUT lädt ein
                                                            zum Jahreskonzert 2018!
     Samstag                                                Willkommen im Mittelalter!
     17.03.19
                                                            Es erwarten Sie heitere Melodien
                                                            und Schlager   rund um
     Freitag                                                Lucinde
                                                            Sehnsucht
                                                                      und Heike
                                                                        & Amore
                                                                                 sind um die fünfzig. Früher dachten sie, das
     15 Uhr                                                 wäre  das Alter,
                                                            Willkommen    iminMittelalter!
                                                                               dem man endlich angekommen ist. Seriös. Sou-
     15.02.19
                                                            - mit viel Sonne und
                                                                               JetztStrand.
                                    Frank May

                                                            verän.  Würdevoll!        wissen sie es besser: Das Märchen vom In-
      Freitag                                               Würde-Altern
                                                            Lucinde und Heikehaben    sieum
                                                                                   sind    durchschaut.      Also beschließen
                                                                                              die fünfzig. Früher   dachten sie,sie,dasnur
                             Foto: LDA
                             Foto:

     19 Uhr                                                 wäre das
                                                            noch   das Alter,  in worauf
                                                                         zu tun,  dem man   sieendlich  angekommen
                                                                                                 Lust haben            ist.langweiligen
                                                                                                               – aus der     Seriös. Sou-
       15.02.19
                                                Frank May

                                                            verän.abhauen
                                                            Oper    Würdevoll!    Jetzt
                                                                               etwa     wissen
                                                                                     oder          sie es besser:
                                                                                             auf gängige           Das Märchen
                                                                                                           Schönheitsideale         vom In-
                                                                                                                                 pfeifen und

     SiNGKREiS
                                                            Einlass   ist
                                                            Würde-Altern  ab  14.30
                                                                             haben    Uhr
                                                                                     sie
                                                            trotzdem Botox ausprobieren. durchschaut.     Also  beschließen    sie, nur
                                         Foto: LDA
                                         Foto:

       19 Uhr                                               Wie die
                                                            noch
                                                            Auf
                                                            Wir
                                                            Oper
                                                                  immer
                                                                 freuen
                                                                        zuist
                                                                   dasGefahr
                                                                   abhauen
                                                                           tun,
                                                                          uns
                                                                               auch
                                                                               hin,
                                                                                auf
                                                                              etwa
                                                                                     für das
                                                                                 worauf
                                                                                    dass
                                                                                    Sie!
                                                                                    oder
                                                                                          sie
                                                                                           auf
                                                                                                leibliches
                                                                                            ihreLust
                                                                                                  Kinder
                                                                                                gängige
                                                                                                          sieWohl
                                                                                                      haben    ausgesorgt.
                                                                                                             –irgendwie
                                                                                                                   der langweiligen
                                                                                                          Schönheitsideale
                                                                                                                          peinlich finden.
                                                                                                                              pfeifen
                                                            Und dass sie womöglich auch mit achtzig noch längst                  nicht und
                                                                                                                                       ange-
     Ich dachte, ÄLTER werden
     NEUGEREUT
                                                            trotzdem    Botox  ausprobieren.
                                                            kommen sein werden …
                                                            Auf die Gefahr hin, dass  Kommihre Kinder sie irgendwie peinlich finden.

     dauert
      Ich dachte,LÄNGER
                                                            Und dass                                    Ökumenisches   GemeindeZENTRUM
                                                                     ein bisschen auch
                                                                        sie womöglich       mit mit achtzig     noch längst   nicht ange-
                 ÄLTER werden
                      Jahreskonzert 2019                                  nachLesung
                                                            kommen sein werden
                                                                   Lucinde Hutzenlaub
                                                                                       … mit
                                                                                  ITALiEN
                                                                                                         S -  Neugereut |   Flamingoweg
                                                                                                  ! EiNTRiTT FREI,StadtteilBIBLIOTHEK
                                                                                                                         Spende erbeten
                                                                                                                                           22

      dauert LÄNGER
                                                                                                       S - Neugereut | Flamingoweg 26
     Ein Überlebenstraining für alle ab 50                             und Lesung
                                                                           Heike Abidi
                                                                                  mit                                EiNTRiTT: 7,- €
                                                                                                                 StadtteilBIBLIOTHEK
              veranstaltet in Kooperation mit
                                                                   Lucinde Hutzenlaub                S - Neugereut | Flamingoweg 26
       Ein Überlebenstraining
             der Stadtteilbibliothekfür alle ab 50
                                      Neugereut und                    und Heike Abidi                             EiNTRiTT: 7,- €
              unterstützt vom Bezirksamt Mühlhausen

                                                            Der SINGKREIS NEUGEREUT lädt ein

     Samstag Der SINGKREIS NEUGEREUT
                                                            zum Jahreskonzert 2018!
                                                             Der SINGKREIS NEUGEREUT lädt ein

           lädt ein zum Jahreskonzert 2019!
     17.03.19
      Samstag
                                                            Es
                                                             zumerwarten   Sie heitere
                                                                  Jahreskonzert
                                                            und Schlager rund um
                                                                                       Melodien
                                                                                   2018!

                                                            Sehnsucht
                                                             Es erwarten&SieAmore
      17.03.19
     15 Uhr                                                                   heitere Melodien

            „Komm ein bisschen mit nach Italien“
                                                            -und
                                                               mitSchlager
                                                                   viel Sonne
                                                                            rundund
                                                                                  um Strand.
                                                             Sehnsucht & Amore
      15 Uhr                                                 - mit viel Sonne und Strand.

     SiNGKREiS
                                                Einlass ist ab 14.30 Uhr
                                 am Sonntag,    Wie den
                                                      immer 17.    März
                                                              ist auch       2019
                                                                        für das leibliches Wohl gesorgt.

     SiNGKREiS
                                                Einlass
                                                Wir      ist ab
                                                     freuen   uns14.30
                                                                   auf Uhr
                                                                       Sie!
                                 im Ökumenischen Gemeindezentrum Neugereut

     NEUGEREUT
                                                Wie immer ist auch für das leibliches Wohl gesorgt.
                                                Wir freuen uns auf Sie!
                                                                         Komm

      NEUGEREUT
                              Beginn: 15.00 Uhr |ein       Einlass:      14.30 UhrÖkumenisches GemeindeZENTRUM
                                                               bisschen mit
                                                   Eintritt frei        Komm              S - Neugereut | Flamingoweg 22
                      Jahreskonzert 2019                     nach ITALiEN ! Ökumenisches
                                                                                       EiNTRiTT     GemeindeZENTRUM
                                                                                                  FREI, Spende erbeten
                                                        ein bisschen mit                S - Neugereut | Flamingoweg 22
                                Wie immer ist auch für das leibliche Wohl gesorgt.
                       Jahreskonzert 2019                   nach ITALiEN ! EiNTRiTT FREI, Spende erbeten
                   Der Singkreis feiert außerdem dieses Jahr 45 jähriges Bestehen. Wir freuen uns auf Sie!
              veranstaltet in Kooperation mit
              der Stadtteilbibliothek Neugereut undIhr SINGKREIS NEUGEREUT
                veranstaltet in Kooperation mit
              unterstützt vom Bezirksamt Mühlhausen
                der Stadtteilbibliothek Neugereut und
                unterstützt vom Bezirksamt Mühlhausen

24                                                                     Treffpunkt Neugereut    Ausgabe 1     Februar - März 2019
Sie können auch lesen
NÄCHSTE FOLIEN ... Stornieren