Oktober 2019- Februar 2020 - Freundschaft zwischen Ausländern und Deutschen e.V - Freundschaft zwischen ...

 
Oktober 2019- Februar 2020 - Freundschaft zwischen Ausländern und Deutschen e.V - Freundschaft zwischen ...
PROGRAMM                                       Oktober
                                                 2019-
                                               Februar
                                                  2020

         Freundschaft zwischen Ausländern
                und Deutschen e.V.

        Die Nachbarschaftshilfe –          Internationaler Kinderzirkus
    deutsche und ausländische Familien             TRAU DICH

 www.fad-ev.de | www.zirkus-trau-dich.com | www.die-nachbarschaftshilfe.de
Oktober 2019- Februar 2020 - Freundschaft zwischen Ausländern und Deutschen e.V - Freundschaft zwischen ...
Freundschaft zwischen
     Ausländern und Deutschen e.V.
     www.fad-ev.de

               Internationaler Kinderzirkus
                       TRAU DICH
                        www.zirkus-trau-dich.com

                     Alle Angebote...................S.20

         Übersicht über alle Veranstaltungen...........S.22

        Alle Infos zum Trägerverein..........................S.24
        • Kontaktübersicht.....................................S.25
        • Impressum.............................................. S.26
        • Beitrittserklärung und Förderung............S.27

 Titelfoto: Fang Yuan
2..........................................................................www.fad-ev.de
Oktober 2019- Februar 2020 - Freundschaft zwischen Ausländern und Deutschen e.V - Freundschaft zwischen ...
Wir freuen uns, Ihnen die Angebote unserer beiden
 Projekte vorzustellen.
 Mit dem Halbjahresprogramm möchten wir Sie
 einladen, Altes neu kennenzulernen und Neues zu
 entdecken!
 Viel Freude dabei!

             Die Nachbarschaftshilfe -
         deutsche und ausländische Familien
                    www.die-nachbarschaftshilfe.de

        Veranstaltungen nach Gemeinden:
        • Ludwigvorstadt | St. Matthäus...................S.5
        • Lehel | St. Lukas........................................ S.6
        • Giesing | Luther,- u. Philippuskirche..........S.7
        • Sendling | Himmelfahrtskirche.................. S.12
        • Freimann | Hoffnungskirche......................S.13

       Veranstaltungen münchenweit....................... S.14

       Bereich Arbeit mit Menschen mit
       Behinderung u. Migrationshintergrund...........S.18

                • Sie möchten unser Programm abonnieren?
                • Ihre Adresse hat sich verändert?
                • Sie möchten unser Programm per E-Mail
                  erhalten?
                Kontaktieren Sie uns:
                fad@fad-ev.de | 089/ 53 66 67

www.fad-ev.de..........................................................................3
Oktober 2019- Februar 2020 - Freundschaft zwischen Ausländern und Deutschen e.V - Freundschaft zwischen ...
Liebe Interessierte,
liebe Freundinnen und Freunde,

wir möchten Ihnen an dieser Stelle von einer Aktivität der
Nachbarschaftshilfe – deutsche und ausländische Familien
berichten, die im Programm sonst gar nicht in
Erscheinung tritt:
Auf Anregung von Pfarrer Rolf Wohlfahrt von der
Lutherkirche treffen sich seit September 2018 immer
wieder Jugendliche von der Luther-Jugend mit jungen
afghanischen Flüchtlingen, die unsere Mitarbeiterin
Kathrin Neumann seit deren Ankunft im Winter 2015/16
betreut.
Diese Gruppe besuchte zunächst das Sprachcafé „Café
der Nationen“ für Flüchtlinge in der Philippuskirche, ein
Angebot der Nachbarschaftshilfe – deutsche und
ausländische Familien.
Die Beziehung zu dieser kleinen langsam wachsenden
Gruppe blieb über die Jahre bestehen. Inzwischen sind sie
alle in Ausbildung und trotzdem bei Aktionen und
Angeboten in der Lutherkirche dabei:
Beim Stadtviertelfest „Oi‘s Giasing“ standen einige von
ihnen mit Joël Mathieu, dem jüngsten Kirchenvorsteher
der Lutherkirche, an einem Kuchenstand und verkauften
Kaffee und Kuchen und afghanischen Milchtee. Die
Einnahmen gingen an den „Afghanischen Frauenverein“.
Am 8. Oktober werden sie bei dem Vortrag „Was ist ein
Kind in Afghanistan?“ als Co-Referenten von ihrer eigenen
Kindheit in Afghanistan berichten.
Im November steht ein interkultureller Workshop an,
extra für die Mitglieder der Luther-Jugend und der
afghanischen Gruppe.
Bei beiden Veranstaltungen geht es darum, sich
kennenzulernen und Verständnis füreinander zu wecken.

4...............................................www.die-nachbarschaftshilfe.de
Oktober 2019- Februar 2020 - Freundschaft zwischen Ausländern und Deutschen e.V - Freundschaft zwischen ...
Ludwigvorstadt
St. Matthäus
Kontakt: Teresa Niessen
teresaniessen@die-nachbarschaftshilfe.de
089/53 66 67

Konversationskreis
„Trau Dich deutsch zu sprechen“
Montags | 15.00 bis 17.00 Uhr
St. Matthäus, Nußbaumstr.
(Eingang Lindwurmstraße/ Glastür)
Anmeldung erforderlich | Teilnahme kostenlos
Herzlich willkommen sind Menschen mit Migrations-
geschichte mit Deutschkenntnissen auf A2/ B -Niveau.
Sie lernen unter anderem, was einzelne Wörter bedeu-
ten, wie man Sätze bildet und die Grammatik anwendet.
Wir unterhalten uns über Situationen aus dem Alltag wie
zum Beispiel Schule, Arbeit etc. Ziel ist, dass Sie mehr
Sicherheit beim Sprechen gewinnen.
Ansprechpartnerin: Christa Liebscher
Anmeldung erforderlich:
christaliebscher@die-nachbarschaftshilfe.de
089/ 53 66 67

Griechisch-Bayerischer Abend
Freitag, 25. Oktober| 17.00 Uhr
St. Matthäus, Nußbaumstr.
Anmeldung erwünscht | Eintritt kostenlos
Griechisch-Bayerisches Begegnungsfest mit bayerischer
und griechischer Live-Musik, Tanzdarbietungen und Tanz
für alle.
Speisen und Getränke werden zu günstigen Preisen
angeboten.
In Kooperation mit: Kirchengemeinde St. Matthäus, ZAB
e.V., Migrationsdienst der Inneren Mission München und
Griechisches Haus Westend

www.die-nachbarschaftshilfe.de...............................................5
Oktober 2019- Februar 2020 - Freundschaft zwischen Ausländern und Deutschen e.V - Freundschaft zwischen ...
Lehel
St. Lukas
Kontakt: Teresa Niessen
teresaniessen@die-nachbarschaftshilfe.de
089/53 66 67

Senioren feiern international:
Internationales Faschingsfest
Donnerstag, 20. Februar 2020 |14.30 - 18.30 Uhr
Gemeindeszentrum St. Lukas, Thierschsstr. 28
Anmeldung erforderlich | Eintritt kostenlos
Wir feiern gemeinsam mit Live-Musik und einem bunten
Programm mit Theater, Musik, Tanz und offener Bühne.
In Kooperation mit: ZAB e.V., Alten- und Servicezentrum
Isarvorstadt, Ausländischer Elternverein München e.V.;
unterstützt von der Evangelischen Kirchengemeinde St.
Lukas

Rechte Bewegungen und Kirche
Mittwoch, 6. November 2019 | 18.00 Uhr
St. Martin, Arndtstraße 8 (Rückgebäude)
Anmeldung erforderlich | Eintritt kostenlos
Rassismus und Diskriminierung sind unvereinbar mit dem
biblischen Gebot der Nächstenliebe. Trotzdem gibt es
Wechselwirkungen zwischen der extremen Rechten und
religiösen Institutionen und Bewegungen. Wie zeigen sie
sich und wie wird christlicher Glaube instrumentalisiert?
Referent: Damian Groten, Fachinformationsstelle
Rechtsextremismus München
In Kooperation mit: Jugend der Evangelischen
Kirchengemeinde St. Lukas, Evangelische Jugend
Kreuzkirche
Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen
angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder
bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische,
antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerun-
gen in Erscheinung getreten sind, sind von der Veranstaltung
ausgeschlossen.
6...............................................www.die-nachbarschaftshilfe.de
Giesing
Lutherkirche | Philippuskirche
Kontakt: Kathrin Neumann
kathrinneumann@die-nachbarschaftshilfe.de
089/537 102

Vortragsreihe: Was ist ein Kind?
Termine (jew. dienstags): 8.10./ 12.11./ 21.01. | 19.00 Uhr
Gemeindesaal der Philippuskirche, Chiemgaustr. 7
Eintritt kostenlos, Spenden erbeten
Menschen bringen aus ihren Heimatländern z.T. sehr
unterschiedliche Vorstellungen mit, was ein Kind ist und
haben selbst sehr unterschiedliche Kindheiten erlebt. Was
bedeutet die Geburt eines Kindes für die Eltern und evtl.
für die ganze Familie? Was erwarten Eltern von ihren
Kindern? Wie sind die Lebensbedingungen von Kindern?
Als Endpunkt der Kindheit wird in den Vorträgen die
Eheschließung genommen.
   08.10.2019 | Was ist ein Kind – in Afghanistan?
   Referent: Kathrin Neumann und Orangzib Hamidi,
   Sozialbetreuer für Geflüchtete bei Condrobs, mit
   Beiträgen afghanischer Geflüchteter
   12.11.2019 | Was ist ein Kind – in Westafrika?
   Am Beispiel des Senegal
   Referentin: Safietou Schwab, Gründerin des Vereins
   Sunu Dome – Gemeinsam für die Zukunft von Kindern
   und Jugendlichen im Senegal e.V.
   28.01.2020 | Was ist ein Kind – in China?
   Referentin: Sybille Wobser-Zheng, M.A.,
   Sinologin/Sprachtherapeutin
   In Kooperation mit dem Konfuzius-Institut

   18.02.2020 | Was ist ein Kind – in Japan?
   Referentin: Carmen de Michele
   Ehem. Stipendiatin der japanischen Regierung an der
   Kyoto Universität; anschließend Gastwissenschaftlerin
   an der Kyoto Universität (Volkswirtschaftslehre)
www.die-nachbarschaftshilfe.de...............................................7
Giesing
Lutherkirche | Philippuskirche
Kontakt: Kathrin Neumann
kathrinneumann@die-nachbarschaftshilfe.de
089/537 102

Sommernachlese: Mit dem eBike durch ein Kleinod
des Piemonts
Donnerstag, 10. Oktober 2019 | 14.30 Uhr
Gemeindesaal der Lutherkirche, Weinbauernstr. 9
Teilnahme kostenlos
Markus von Armansperg erzählt von seiner Reise mit
dem eBike durch Piemont, eine wunderschöne Region im
Nord-Westen Italiens. Davor und danach aber soll bei
Kaffee und Kuchen Zeit dafür sein, über die eigenen
Sommerferien zu plaudern.

Treffpunkt FilmCafé: Löwengrube – Die Grandauers
und ihre Zeit
Termine (jeweils freitags): 25.10./ 06.12./ 07.02. 2019
14.00-17.00 Uhr
Alten- und Servicezentrum Obergiesing, Werinherstr. 71
Eintritt: 3 €
Details bitte den einzelnen Beschreibungen entnehmen
Mit der von 1989 bis 1992 ausgestrahlten Serie Löwen-
grube gelang dem Bayerischen Rundfunk eine beein-
druckende Familiensaga vor dem Hintergrund mehrerer
Systemwechsel: vom ausgehenden Kaiserreich bis zu den
Wirtschaftswunderjahren der jungen Bundesrepublik.
Wir laden Sie ein, jeweils zwei Filme der Reihe à 55
Minuten zu schauen und gemeinsam mit Kenner*innen
der Zeit bei Kaffee und Kuchen zu diskutieren.
In Kooperation mit: ASZ Obergiesing, Fachdienst für
ältere Migrantinnen und Migranten der Inneren Mission
München, Münchner Stadtbibliothek Giesing, MVHS
Giesing

Fortstezung siehe nächste Seite

8...............................................www.die-nachbarschaftshilfe.de
Giesing
Lutherkirche | Philippuskirche
Kontakt: Kathrin Neumann
kathrinneumann@die-nachbarschaftshilfe.de
089/537 102

   Zeit, Ort, Teilnahmekosten siehe vorherige Seite

   25.10.2019 | Löwengrube – Die Grandauers und
   ihre Zeit: 1918–1923
   Folge 5 und 8: Sie erleben die Gandauers in den
   Wirren von Revolution und Räteregierung im Winter
   1918/19 und später 1923 in den Zeiten der Inflation.
   Anschließend Filmgespräch mit Rudolf Hartbrunner.
   06.12.2019 | Löwengrube – Die Grandauers und
   ihre Zeit: 1933–1939
   Folge 11 und 19: Der politische Streit über das für und
   wider Hitlers zieht sich auch durch die Familie
   Grandauer. Sie sehen einen persönlichen Film über
   Bayern in der Vorkriegszeit.
   Anschließend Filmgespräch mit Erich Kasberger, Autor
   des zweiten Bandes der „Löwengrube“
   07.02.2020 | Löwengrube – Die Grandauers und
   ihre Zeit: 1945–1948
   Folge 23 und 25: Anfang Mai 1945 besetzen die
   Amerikaner München und versuchen Zivilverwaltung
   und Polizei von Nazis zu befreien. Das Alltagsleben ist
   von Mangel und Wohnungsnot geprägt. Davon ist auch
   die ausgebombte Familie Grandauer betroffen. Im
   Frühsommer 1948 scheint es in München an allem zu
   fehlen.
   Anschließend Filmgespräch mit Hermine Meining

www.die-nachbarschaftshilfe.de...............................................9
Giesing
Lutherkirche | Philippuskirche
Kontakt: Kathrin Neumann
kathrinneumann@die-nachbarschaftshilfe.de
089/537 102

Internationales Büffet
Donnerstag, 14. November 2019 | 12.30 Uhr
Gemeindesaal der Lutherkirche, Weinbauernstr. 9
Teilnahmegebühr siehe unten
Herzlich laden wir Sie zu einem gemeinsamen
griechischen Essen mit Live-Musik ein! Wir freuen uns,
wenn Sie eine kulinarische Kleinigkeit mitbringen.
Wer nichts mitbringt, zahlt 4 € (inkl. Kaffee und Kuchen).

Stammtisch der Erinnerungen für Giesinger*innen:
Essen verbindet – „Gastarbeiter*innen“ in
München und Ihre Küchen
Montag, 18. Nov. 2019 | 14.30 bis 16.30 Uhr
Teilnahmebeitrag: 7 €
Münchenstift, Haus St. Martin, St.-Martin-Str. 34
Um Anmeldung wird gebeten
Zwischen 1955 und 1968 schlossen deutsche
Regierungen Anwerbeabkommen u.a. mit Italien,
Spanien, Griechenland, dem ehemaligen Jugoslawien
und der Türkei, in deren Folge viele tausend „Gast-
arbeiter*innen“ – und später ihre Familien – auch nach
München kamen. Die Vorbehalte der deutschen
Bevölkerung waren teilweise massiv. Auslandsreisen und
die Eröffnung italienischer, griechischer, türkischer …
Lokale trugen dazu bei, die Kultur der Zugewanderten
besser schätzen zu lernen.
In Kooperation mit der Volkshochschule Giesing

10..............................................www.die-nachbarschaftshilfe.de
Giesing
Lutherkirche | Philippuskirche
Kontakt: Kathrin Neumann
kathrinneumann@die-nachbarschaftshilfe.de
089/537 102

Adventsnachmittag mit Basteln und Singen
28. Nov. 2019 | 14.00 Uhr
Gemeindesaal der Lutherkirche, Weinbauernstr. 9
Teilnahme kostenlos, Spenden erbeten
Wir verbringen einen bunten Nachmittag bei Kaffee und
Kuchen, wollen basteln, Pralinen machen und deutsche
und griechische Weihnachtslieder singen. Wer einfach nur
dabei sitzen und zuschauen mag, ist auch herzlich
eingeladen.
Musikalische Begleitung: Herr Haller

Chinesisches Frühlingsfest
Samstag, 18. Januar 2020 | 18.00 Uhr
(14.00 Uhr: Treffen der Köchinnen und Köche)
Gemeindesaal der Lutherkirche, Weinbauernstr. 9
Anmeldung erforderlich | Eintritt 5 €
Unkostenbeitrag für das Essen (zusätzl. zum Eintritt): 5 €
Das chinesische Frühlingsfest ist gleichzeitig das
chinesische Neujahrsfest! Traditionen und Mythen geben
diesem größten chinesischen Familienfest ihren Charakter.
Es erwartet Sie ein wunderschönes Tanz- und Musik-
programm mit chinesischer Literatur.
Trommel und chinesisches Hackbrett: Ping Xu
Große chinesische Zither Guzheng: Chun Chang
Tanz: Jiarui Zhao
Moderation: Kathrin Neumann
Nach dem Kulturteil werden wir uns zu einem
chinesischen Essen zusammensetzen. Wer an der
Vorbereitung des Essens mitwirken will, ist ab 14.00 Uhr
herzlich dazu eingeladen.
In Kooperation mit: Konfuzius-Institut und Prims Studio
www.die-nachbarschaftshilfe.de..............................................11
Sendling
Himmelfahrtskirche
Kontakt: Kathrin Neumann
kathrinneumann@die-nachbarschaftshilfe.de
089/537 102

Besichtigung der Kathedrale der Heiligen
Neumärtyrer und Bekenner Russlands in München
Montag, 25. November 2019, 14.30 Uhr
Lincolnstraße 58
Bei gemeinsamer Anfahrt: Treffpunkt am ASZ Sendling,
Daiserstr. 37 um 13.20 Uhr
Teilnahme kostenlos | Spenden erwünscht
Bei der Führung durch die russisch-orthodoxe Kathedrale
erfahren wir u.a. Interessantes über die Namen gebenden
Neumärtyrer*innen, zu denen auch ein Mitglied der
Widerstandsgruppe „Weiße Rose“ gehört. Nach der
Führung Besichtigung der Gräber von Mitgliedern der
„Weißen Rose“ im nahegelegenen Friedhof.
Bei gemeinsamer Anfahrt MVV-Ticket nicht inklusive.
In Kooperation mit: Alten- und Servicezentrum Sendling

   Foto: Kathedrale d. Hll. Neumärtyrer u. Bekenner Rußlands in München

12..............................................www.die-nachbarschaftshilfe.de
Freimann
Hoffnungskirche
Kontakt: Teresa Niessen
teresaniessen@die-nachbarschaftshilfe.de
089/53 66 67

Internationales Zirkusprojekt „JoJo“
Freitags, 15.00 bis 17.00 Uhr (außer in den Schulferien)
Hoffnungskirche, Carl-Orff-Bogen 217 | Barrierefrei
Teilnahme kostenlos
Kinder ab 4 Jahren sind herzlich willkommen in verschie-
denen Gruppen Einradfahren, Jonglieren, Laufkugel
laufen, Akrobatik, Hip Hop und Breakdance u.v.m. zu
üben. 3 Mal im Jahr findet eine Zirkusaufführung statt.

Wintervorstellung Intern. Zirkusprojekt „JoJo“
Samstag, 13. Dezember 2019 | 15.30 Uhr
Hoffnungskirche, Carl-Orff-Bogen 217 | Barrierefrei
Eintritt kostenlos – Spenden erwünscht
Zirkusprogramm mit spannender Rahmen-Geschichte.
Das „JoJo“-Café ist ab 14.30 Uhr und nach der
Vorstellung geöffnet.

Lust auf Zirkus aber schon erwachsen?
Wir sind immer auf der Suche nach engagierten Zirkus-
Übungsleiter*innen für die wöchentlichen Übungs-
nachmittage (auf Honorarbasis) und nach Ehrenamtlichen
(die Lust haben Kostüme zu nähen, Requisiten zu basteln,
bei den Aufführungen zu helfen u.v.m.).

www.die-nachbarschaftshilfe.de..............................................13
Veranstaltungen münchenweit
Kontakt: Teresa Niessen
teresaniessen@die-nachbarschaftshilfe.de
089/53 66 67

Singbar (Offenes Singen)
Fortlaufend am 1. Montag im Monat | 18.00 - 19.30 Uhr
Termine: 07.10. / 04.11. / 02.12. / 13.01. / 03.02.
Internat. Beratungszentrum, Goethestr. 53 | Barrierefrei
Eintritt: 0-8 € (so viel ihr geben könnt)
Wir sind kein Chor. Aber wir singen zusammen. Mit Lie-
dern aus verschiedenen Regionen und Ländern tauchen
wir in ganz unterschiedliche Musikwelten ein. Ob Pop-
song oder Kanon, Jodler oder Chanson – jedes Mal gibt's
eine neue Auswahl an internationalen Liedern. Noten-
oder bestimmte Sprachkenntnisse sind nicht erforderlich.
Wir freuen uns auf euch!
Leitung: Lisa Seebauer (Atem,- Sprech,- und Stimm-
lehrerin)

r e d e WENDUNG Speed-Dialoge zwischen
Muslim*innen und Nicht-Muslim*innen
Montags | Jeweils 19.00 Uhr
Termine: 14. Oktober 2019 / 20. Januar 2020
Anmeldung erforderlich (Name, Religionszugehörigkeit)
Persönliche Erfahrungen und Ansichten statt Vorurteile
und Missverständnisse. Bei r e d e WENDUNG
tauschen sich Muslim*innen und Nicht-Muslim*innen im
Speed-Dating-Format aus. Werdet Fragen los, redet über
Alltagsdinge, schließt Freundschaften – in 8 Minuten raus
aus der Schublade.
Schreibt uns bei der Anmeldung – wenn ihr Lust habt –
was euch motiviert mitzumachen.
    14.10. | Redewendung im Café Bellevue,
    Schleißheimerstr. 142a
    20.01. | Ort wird noch bekannt gegeben
In Kooperation mit: Münchner Muslime e.V.
14..............................................www.die-nachbarschaftshilfe.de
Veranstaltungen münchenweit
Kontakt: Teresa Niessen
teresaniessen@die-nachbarschaftshilfe.de
089/53 66 67

Rundgang & Workshop „Postkoloniale Spurensuche
in München“
Sonntags | Jeweils 13.00 - 17.00 Uhr
Termine: 17. November 2019 und 09. Februar 2020
Treffpunkt: Internationales Beratungszentrum München,
Goethestr. 53 | Barrierefrei
Teilnahme kostenlos | Anmeldung erforderlich
Was hat die deutsche Kolonialgeschichte mit unserem Alltag
heute zu tun? Viele unserer Vorstellungen oder unser
Konsumverhalten sind bewusst oder unbewusst beeinflusst
von Begegnungen mit der „Neuen Welt“. Wir werfen den
Blick auf weltweite Verflechtungen und lokale Spuren, auf
Damals und Heute, auf Unterdrückung und Widerstand.
Mit interaktiven Methoden erschließen wir uns koloniale
Geschichte und koloniales Denken. Danach geht es auf
Spurensuche in München zu Orten, an denen (Post-)
Kolonialismus sichtbar ist. Mit diesen Eindrücken stellen wir
uns die spannende Frage, wie wir als (Stadt-) Gesellschaft
mit solchen kolonialen Spuren umgehen (möchten).
In Kooperation mit: commit e.V.

Menstruation im interkulturellen Vergleich
Dienstag, 19. November 2019 | 19.00 Uhr
Intern. Beratungszentrum, Goethestr. 53 | Barrierefrei
Teilnahme kostenlos | Anmeldung erwünscht
Auch wenn das Thema Menstruation in den Medien und
sozialen Netzwerken immer sichtbarer wird, ist es – nicht
nur hierzulande – noch immer ein Tabuthema. Wie wird
außerhalb Deutschlands oder Europas damit umgegangen?
Im Vortrag wird der Umgang mit Menstruation
interkulturell betrachtet und verglichen.
Referentin: Helga Schwarz, pro familia
www.die-nachbarschaftshilfe.de..............................................15
Veranstaltungen münchenweit
Kontakt: Teresa Niessen
teresaniessen@die-nachbarschaftshilfe.de
089/53 66 67

Reihe: Kulturen erleben…
Veranstaltungsorte und Teilnahmebeiträge siehe unten
Veranstaltungsreihe in Kooperation mit: ASZ Isarvorstadt
und Ausländischer Elternverein München e.V.
    Internationaler Frühstückstreff
    Montag, 25. November 2019 | 09.30 - 11.00 Uhr
    ASZ Isarvorstadt, Hans-Sachs-Straße 14
    Teilnahmebeitrag: 3,50 Euro inkl. Frühstück
    Anmeldung erforderlich bis 22. November
    Viele verschiedene Leckereien aus verschiedenen
    Ländern stehen für Sie bereit. Freuen Sie sich auf ein
    vielseitiges Frühstück und auf anregende Gespräche
    mit netten Leuten.
    Filmmittwoch im ASZ: My Big Fat Greek
    Wedding
    Mittwoch, 15. Januar 2020 | 14.00
    ASZ Isarvorstadt, Hans-Sachs-Straße 14
    Teilnahmebeitrag: 1,50 Euro
    Anmeldung erwünscht
    (Romantische Komödie, 95 Min., Regie: Joel Zwick)
    Mit dreißig Jahren arbeitet Toula Portokalos noch
    immer im Lokal ihrer Eltern. Mama Maria hat längst
    resigniert und Papa Gus weist Toula regelmäßig darauf
    hin, dass sie inzwischen alt aussieht. Doch als Toula
    ihren Traummann trifft, ändert sich alles: Ian Miller ist
    charmant, witzig, einfühlsam und liebt Toula aufrichtig.
    Die beiden wollen heiraten. Doch er ist kein Grieche.
    Wie also der Portokalos-Familie das Unmögliche
    schmackhaft machen?
    Anschließend laden wir Sie zur Diskussion ein.

16..............................................www.die-nachbarschaftshilfe.de
Veranstaltungen münchenweit
Kontakt: Teresa Niessen
teresaniessen@die-nachbarschaftshilfe.de
089/53 66 67

Kochen und Erzählen – Geschichten aus der Ferne
und der Heimat: Georgien
Samstag, 25. Januar 2020 | 15.00 Uhr
Hoffnungskirche, Carl-Orff-Bogen 217 | Barrierefrei
Anmeldung erforderlich | Teilnahmebeitrag: 12 €
Einen Blick über den Tellerrand werfen und in georgische
Kochtöpfe blicken...
Sie lernen landestypische Speisen kennen, bereiten sie zu
und erfahren in einem Kurzvortrag nebenher einiges über
Land und Leute.

Vortrag: Gender & Religion
Dienstag, 11. Februar 2020 | 19.00 Uhr
Intern. Beratungszentrum, Goethestr. 53 | Barrierefrei
Teilnahme kostenlos | Anmeldung erwünscht
In diesem Vortrag beschäftigen wir uns mit der Frage, wie
Religion unsere Vorstellungen und kulturellen Ideale von
„Mann-sein“ und „Frau-sein“ beeinflusst. Ein geschicht-
licher Rückblick zeigt, dass die Verflechtung von Religion
und Gender auch dort spürbar wird, wo Religion
scheinbar keine Rolle spielt z.B. in der Pädagogik oder in
der modernen Arbeitswelt. Obwohl der Vortrag die
großen Weltreligionen miteinbezieht, liegt der
Hauptfokus auf christlichen Konfessionen.
Referentin: Dr. Anne Graefer, Gründerin GenderIQ

www.die-nachbarschaftshilfe.de..............................................17
Arbeit mit Menschen mit Behinderung
Kontakt: Maia Markova
maiamarkova@die-nachbarschaftshilfe.de
089/ 53 71 02

„Was weiß ich? Was weißt du?“
Internat. Beratungszentrum, Goethestr. 53 | Barrierefrei
Termine siehe unten
Teilnahme kostenlos | Um Anmeldung wird gebeten
(Neue) Münchner Bürger*innen haben tausende Fragen
zu allem, was das Leben in der Stadt mit sich bringt:
Wohnen und Arbeiten; Banken; Versicherungen;
Gesundheits- u. Schulsystem; Sozialhilfeorganisationen,...
Menschen mit oder ohne Behinderung, mit und ohne
Migrationshintergrund sind herzlich eingeladen zu
unseren Sonntagstreffen zum Kennenlernen und zum
Austausch über brennende Themen rund um das Leben
in München. Jede*r kann seine Erfahrung teilen und von
den Erfahrungen der anderen profitieren.
    13.10.2019 | Wohnen in München
    24.11.2019 | Arbeiten in München
    15.12.2019 | Gesundheitssystem und Pflege
Übersetzung auf Bulgarisch wird angeboten.

Aberglaube und Glaube in Bulgarien
Freitag, 25. Oktober 2019
Ab 19.00 Uhr: gemeinsames Essen; 20.00 Uhr: Vortrag
Cunit Siloah, Riesenfeldstr. 18 (Eingang Schopenhauerstr.)
Teilnahme kostenlos |Teilnahme am Essen: 5 €
Hellseher*in statt Psycholog*in aufsuchen wenn´s nicht
mehr geht? Vertrauen in magische Kräften? Einfach
Tradition? Oder ist es was anderes was uns dazu treibt?
Welche Tricks ermöglichen die „Zauberei“?
Im Rahmen des Siloah-Freitagstreffs.
In Kooperation mit: Siloah – Begegnungsladen für
Menschen mit und ohne körperliche Behinderungen.
18..............................................www.die-nachbarschaftshilfe.de
Arbeit mit Menschen mit Behinderung
Kontakt: Maia Markova
maiamarkova@die-nachbarschaftshilfe.de
089/ 53 71 02

Lebenskraft in der Natur finden
Sonntags, 27.10.2019, 10.11.2019, 08.12.2019
Weitere Infos bei Maia Markova anfragen
Teilnahme kostenlos | Anmeldung erforderlich
Ein Aufenthalt in der Natur senkt den Stress, hebt das
Selbstbewusstsein und stärkt messbar das Immunsystem.
Der Kontakt zur Natur beugt Krankheiten vor und
fördert die Heilung. Aber eigentlich ist man viel zu selten
draußen: Es fehlt die Zeit, es fehlt das Geld, es fehlt die
Motivation.
Während der gemeinsamen Unternehmungen in Natur-
biotopen rund um München reden wir über die heilende
Wirkung der Natur. Wir werden feststellen, dass unsere
schöne Stadt München uns sehr viel Natur bietet, ohne
dass wir dafür viel Zeit oder Geld brauchen.
An jedem Termin unternehmen wir eine andere
Wanderung/ einen Ausflug in München und Umgebung

www.die-nachbarschaftshilfe.de..............................................19
Internationaler Kinderzirkus TRAU DICH
Kontakt: Helga Hügenell
post@zirkus-trau-dich.com
089/53 56 11

Wöchentliche Übungsnachmittage
Jeden Mittwoch (nicht in den Schulferien):
15.00-16.00 Uhr (5 bis 8 J.) / 16.30-18.00 Uhr (8 bis15 J.)
St. Matthäus (Gemeindesaal), Nußbaumstr.
Teilnahme kostenlos
Kinder von 5 bis15 Jahren lernen Akrobatik, Seillaufen,
Jonglieren, Laufkugel und Stelzen laufen, Einrad fahren
und vieles mehr. 3x im Jahr findet eine Aufführung statt.

Herbstferienworkshop
28. bis 31. Oktober 2019
Montag bis Mittwoch: 09.00 bis 12.00 Uhr
Donnerstag: 09.00 bis 14.00 Uhr, Vorstellung: 13.30 Uhr
Gemeindehaus der Lutherkirche, Weinbauernstraße 9
Anmeldung erforderlich bis 18. Oktober 2019
Teilnahmebeitrag: 65 € (Ermäßigung auf Anfrage möglich)
Kinder von 7 bis 14 Jahren haben in den Herbstferien die
Gelegenheit, vier Tage lang Einrad fahren, Jonglieren, Seil-
laufen, Laufkugel laufen, Stelzen laufen und vieles mehr
auszuprobieren.
Am 31.Oktober gibt's eine Abschlussvorstellung.

Winteraufführung
Freitag, 29. und Samstag 30. November 2019
Jew. 15.00 Uhr (Einlass 14.00 Uhr)
Gemeindesaal St. Matthäus, Nußbaumstr.
Eintritt: Erwachsene 4 € / Kinder 2 €
Zirkusprogramm mit spannender Rahmen-Geschichte.
Mit Bewirtung (Popcorn, Getränke, Kuchen, Salziges)

20......................................................www.zirkus-trau-dich.com
Internationaler Kinderzirkus TRAU DICH
Kontakt: Helga Hügenell
post@zirkus-trau-dich.com
089/53 56 11

Weitere Angebote:

• Mitspielzirkus TRAU DICH
  Sie können unsere Übungsleiter*innen für Ihre
  Veranstaltung engagieren. Vor Ort gestalten sie mit den
  Kindern und Jugendlichen eine Zirkusvorstellung.
  Kontakt:
  Helga Hügenell, 089/ 53 56 11
  mitspiel@zirkus-trau-dich.com
• Spiel- und zirkuspädagogische Angebote in
  Asylunterkünften
• Zirkus-Schul-Projektwochen vor Ort
• Externe Auftritte mit den Zirkuskindern des
  Internationalen Kinderzirkus TRAU DICH
• Individuelle Zirkusworkshops auf Anfrage
• Kostüm- und Requisitenverleih

Lust auf Zirkus aber schon erwachsen?
• Wir sind immer auf der Suche nach engagierten
  Ehrenamtlichen (die Lust haben Kostüme zu nähen,
  Requisiten zu basteln u.v.m.)
• Zirkus-Übungsleiter*innen
• Freiwilligen Sozialen Helfer*innen.

Melden Sie sich bei Interesse gerne unter 089/ 53 56 11

www.zirkus-trau-dich.com......................................................21
Kalender

Oktober
07.10. Singbar (Offenes Singen)...................................S.14
08.10. Was ist ein Kind – in Afghanistan?......................S.7
10.10. Sommernachlese: Mit dem eBike durch ein
       Kleinod des Piemonts........................................S.8
13.10. „Was weiß ich? Was weißt du?“: Wohnen in
       München........................................................... S.18
14.10. r e d e WENDUNG – Speed-Dialoge
       zw.Muslim*innen u. Nicht-Muslim*innen..........S.14
25.10. Griechisch-Bayerischer Abend..........................S.5
25.10. Treffpunkt FilmCafé: Löwengrube – Die
       Grandauers und ihre Zeit: 1918–1923.................               S.9
25.10. Aberglaube und Glaube in Bulgarien.................S.18
27.10. Lebenskraft in der Natur finden........................S.19
28.10. Start Herbstferien-Zirkus-Workshop................S.20

November
04.11. Singbar (Offenes Singen)...................................S.14
06.11. Rechte Bewegungen und Kirche....................... S.6
10.11. Lebenskraft in der Natur finden........................S.19
12.11. Was ist ein Kind – in Westafrika (Senegal)?....... S.7
14.11. Internationales Büffet........................................S.10
17.11. Rundgang und Workshop „Postkoloniale
       Spurensuche in München“.................................S.15
19.11. Menstruation im interkulturellen Vergleich...... S.15
18.11. Essen verbindet – „Gastarbeiter*innen“ in
       München und Ihre Küchen“.............................. S.10
24.11. „Was weiß ich? Was weißt du?“: Arbeiten in
       München........................................................... S.18
25.11. Kulturen erleben…: Internationaler
       Frühstückstreff.................................................. S.16
25.11. Besichtigung der Kathedrale der Heiligen
       Neumärtyrer und Bekenner Russlands............. S.12

22.........................................................................www.fad-ev.de
Kalender

(Fortsetzung November:)
28.11. Adventsnachmittag mit Basteln und Singen.......S.11
29.11. Winteraufführung Zirkus TRAU DICH..............S.20
30.11. Winteraufführung Zirkus TRAU DICH............. S.20

Dezember
02.12. Singbar (Offenes Singen)................................... S.14
06.12. Treffpunkt FilmCafé: Löwengrube – Die
       Grandauers und ihre Zeit: 1933–1939..............S.9
08.12. Lebenskraft in der Natur finden........................S.19
13.12. Wintervorstellung Zirkus „JoJo“........................S.13
15.12. „Was weiß ich? Was weißt du?“:
       Gesundheitssystem und Pflege..........................S.18

Januar
13.01. Singbar (Offenes Singen)................................... S.14
15.01. Kulturen erleben…: Filmmittwoch im ASZ –
       My Big Fat Greek Wedding............................... S.16
18.01. Chinesisches Frühlingsfest.................................S.11
20.01. r e d e WENDUNG – Speed-Dialoge zwischen
       Muslim*innen und Nicht-Muslim*innen............S.14
28.01. Was ist ein Kind – in China?.............................. S.7
25.01. Kochen und Erzählen – Georgien..................... S.17

Februar
03.02. Singbar (Offenes Singen)................................... S.14
07.02. Treffpunkt FilmCafé: Löwengrube – Die
       Grandauers und ihre Zeit: 1945–1948..............S.9
09.02. Rundgang und Workshop „Postkoloniale
       Spurensuche in München“.................................S.15
11.02. Vortrag: Gender & Religion...............................S.17
18.02. Was ist ein Kind – in Japan?................................S.7
20.02. Internationales Faschingsfest.............................S.6

www.fad-ev.de.........................................................................23
Freundschaft zwischen
                 Ausländern und Deutschen e.V.

Der Trägerverein Freundschaft zwischen Ausländern und
Deutschen e.V. bringt mit seinen Projekten Die Nachbar-
schaftshilfe – deutsche und ausländische Familien und In-
ternationaler Kinderzirkus TRAU DICH Münchner*innen
unterschiedlichen kulturellen und religiösen Hintergrunds
zusammen. Damit leisten wir einen Beitrag zum
Verständnis für verschiedene Lebensweisen und ein
einvernehmliches Zusammenleben.

Mitmachen und Unterstützen:
• Als Mitglied im Trägerverein entscheiden Sie mit, wie
  es mit unserer Arbeit weitergeht
  Jahresbeiträge: Einzelmitgliedschaft 35,- Euro,
                  Familienmitgliedschaft 52,50 Euro
• Durch eine einmalige oder regelmäßige Spende
  tragen Sie dazu bei, dass wir unsere Arbeit im
  bisherigen Umfang fortführen können
• Sie können ehrenamtlich in den einzelnen Projekten
  aktiv sein und eigene Ideen einbringen
Der Verein ist als gemeinnützig anerkannt. Ihre Spenden
und Beiträge sind steuerlich absetzbar.

Bankverbindung:
Evangelische Bank eG
BIC: GENODEF EK
IBAN: DE55 5206 04 0 0003 423                           5

Kontakt:
Helmut Weber (Vereinsvorsitzender)
helmutweber@fad-ev.de
Helga Hügenell (Geschäftsleitung)
089/53 56
helgahuegenell@fad-ev.de

24.........................................................................www.fad-ev.de
Kontaktübersicht Freundschaft zwischen
             Ausländern und Deutschen e.V.

Freundschaft zw. Ausländern u. Deutschen e.V.
Goethestr. 53, 80336 München
www.fad-ev.de
fad@fad-ev.de | Tel: 089/ 53 56 11 | Fax: 089/ 53 85 95 87
Helmut Weber (Vorsitzender)
helmutweber@fad-ev.de
Helga Hügenell (Geschäftsleitung)
helgahuegenell@fad-ev.de | 089/ 53 56 11

Die Nachbarschaftshilfe –
deutsche und ausländische Familien
Goethestr. 53, 80336 München
www.die-nachbarschaftshilfe.de
info@die-nachbarschaftshilfe.de
Kathrin Neumann (Projektmitarbeiterin)
kathrinneumann@die-nachbarschaftshilfe.de | 089/ 53 71 02
Teresa Niessen (Projektmitarbeiterin)
teresaniessen@die-nachbarschaftshilfe.de | 089/ 53 66 67
Maia Markova (Projektmitarbeiterin)
maiamarkova@die-nachbarschaftshilfe.de | 089/ 53 71 02
Bürozeiten:
Mo u. Mi: 12.00-14.00 Uhr / Do.: 16.00-18.00 Uhr
und nach Vereinbarung

Internationaler Kinderzirkus TRAU DICH
Goethestr. 53, 80336 München
www.zirkus-trau-dich.com
Helga Hügenell (Projektleitung)
post@zirkus-trau-dich.com | 089/ 53 56 11
Milly Morales (Projektmitarbeiterin)
post@zirkus-trau-dich.com | 089/ 53 56 11
Bürozeiten: Di. und Do.: 10.30-13.30 Uhr

www.fad-ev.de.........................................................................25
Impressum

Herausgeber:
Freundschaft zwischen Ausländern und Deutschen e.V.
Die Nachbarschaftshilfe – deutsche und ausländische
Familien
Goethestr. 53, 80336 München
fad@fad-ev.de

Evangelische Bank eG
BIC: GENODEF EK
BAN: DE55 5206 04 0 0003 423                           5

Programmdruck: kda medien

Die Projekte werden unterstützt durch:
• Evangelisch-Lutherische Landeskirche
• Prodekanat Süd
• Evangelische Kirchengemeinden:
• St. Matthäus, St. Lukas, Lutherkirche, Philippuskirche,
  Himmelfahrtskirche, Hoffnungskirche,
  Gethsemanekirche
• Bezirkstag von Oberbayern
• Kolibri – Interkulturelle Stiftung
• Migrationsbeirat und Kulturreferat Landeshauptstadt
  München
• Sozialreferat der Landeshauptstadt München

26.........................................................................www.fad-ev.de
l
l
l                 Beitrittserklärung/ Förderung
l
l     Ich möchte dem Verein als ordentliches Mitglied
l      beitreten als      Familienmitglied /                 Einzelmitglied
l      Ich möchte als Fördermitglied beitreten mit einem
l      Beitrag von         €/Monat (Mindestbeitrag 6 € /Monat)
l     Ich überweise den Beitrag/ Förderbeitrag auf das
l     links genannte Konto.
l
       Ich erteile bis auf schriftl. Widerruf ein SEPA-Lastschrift-
l
       mandat an Freundschaft zwischen Ausländern und
l
       Deutschen e.V. * Ich bin einverstanden, dass der Beitrag
l           jährlich von meinem Konto abgebucht wird
l           halbjährlich von meinem Konto abgebucht wird
l           (Gläubiger-Identifikationsnummer DE53ZZZ00000052656)
l Name:                                  Vorname:
l
  Straße:
l
l PLZ/ Ort:
l Telefon:                       E-Mail:
l
l Kontoinhaber:
l
l Bank:
l IBAN: _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
l
l Datum:                Unterschrift:
I Rücksendung bitte an:
l Freundschaft zwischen Ausländern und Deutschen e.V.
l Goethestr. 53, 80336 München
l *Hinweis: Ich kann innerhalb von acht Wochen, beginnend mit dem
l Belastungsdatum, die Erstattung des belasteten Betrages verlangen. Es
l gelten dabei die mit meinem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen.
l Ich weiß, dass ich Bankgebühren erstatten muss, wenn mein Konto
   beim Einzug nicht gedeckt ist oder nicht mehr besteht.
I Ihre persönlichen Daten werden nur zur Verwaltung Ihrer Mitgliedschaft
I sowie zu Ihrer regelmäßigen Information über Veranstaltungen verwen-
l det. Die Daten werden ausschließlich auf Datenträgern in den Büros des
I Vereins gespeichert und werden nicht an Dritte weitergegeben.
I www.fad-ev.de.........................................................................27
I
Freundschaft zwischen Ausländern und Deutschen e.V.
Sie können auch lesen
NÄCHSTE FOLIEN ... Stornieren