OKT NOV PROGRAMM - Museum Folkwang

 
OKT NOV PROGRAMM - Museum Folkwang
PROGRAMM   OKT / NOV / DEZ  2019

   OKT
NOV

           DEZ
OKT NOV PROGRAMM - Museum Folkwang
AUSSTELLUNGEN

                                      5   OKTOBER / NOVEMBER / DEZEMBER

                                          VERANSTALTUNGSKALENDER

                                      7   OKTOBER

                                     10   NOVEMBER

                                     15   DEZEMBER

                                          VERANSTALTUNGSPROGRAMM

                                     21   ÖFFENTLICHE FÜHRUNGEN

                                     23   VORTRÄGE UND GESPRÄCHE

                                     25   WORKSHOPS UND SEMINARE

                                     27   AUFFÜHRUNGEN, KONZERTE,
                                          INTERVENTIONEN
                                     28   UG IM FOLKWANG

                                     29   STUDIERENDE

Fernand Léger, Le Mécanicien, 1920
                                     29   JUGENDLICHE
National Gallery of Canada, Ottawa
© VG Bild-Kunst, 2019
Foto: NGC
                                     30   KINDER UND FAMILIEN

                                     36   INFORMATIONEN

                                                                          3
OKT NOV PROGRAMM - Museum Folkwang
AUSSTELLUNGEN
                                                                OKTOBER / NOVEMBER / DEZEMBER

                                                                I WAS A ROBOT
                                                                Science Fiction und Popkultur
                                                                11. Oktober 2019 – 15. März 2020

                                                                SHIN MATSUNAGA
                                                                Made in Japan – Plakate
                                                                11. Oktober 2019 – 12. Januar 2020

                                                                DAS BESEELTE DING
                                                                Vom Geist der Gestaltung
                                                                18. Oktober – 24. November 2019

                                                                DER MONTIERTE MENSCH
                                                                8. November 2019 – 15. März 2020

                                                                BAUHAUS AM FOLKWANG
                                                                László Moholy-Nagy
                                                                Bis 12. Januar 2020

                                                                WILLIAM FORSYTHE IM MUSEUM FOLKWANG
                                                                City of Abstracts
                                                                Human Writes Drawings
                                                                Aviariation
El Lissitzky, Neuer (aus der Mappe Sieg über die Sonne), 1923
© Museum Folkwang, 2019                                         Acquisition / Körperschaft
                                                                22. November – 1. Dezember 2019

                                                                Veit Stratmann
                                                                MODULE / ESSEN
                                                                Bis 27. Oktober 2019

                                                                6 ½ Wochen
                                                                THOMAS ALBDORF
                                                                Mirror – Mirror
                                                                Bis 3. November 2019

                                                                6 ½ Wochen
                                                                PABLO ARRAZOLA
                                                                21. November 2019 bis 5. Januar 2020

                                                                                                       5
OKT NOV PROGRAMM - Museum Folkwang
VERANSTALTUNGSKALENDER
                                                                    OKTOBER

                                                                    Mi, 2.10.
                                                                        16 – 18 Uhr
                                                                        Workshop für Jugendliche: Atelier
                                                                        MAPPENKURS

                                                                    Do, 3.10.
                                                                       15 Uhr
                                                                       Neue Musik im Folkwang
                                                                       BILDER AUS DEM OSTEN – KONZERT MIT DEM E-MEX-ENSEMBLE

                                                                    Sa, 5.10.
                                                                        14.30 – 16.30 Uhr
                                                                        Bildschöner Samstag
                                                                        WIE DER ZUFALL SO WILL

                                                                       15 Uhr
                                                                       Öffentliche Führung
                                                                       BAUHAUS AM FOLKWANG. LÁSZLÓ MOHOLY-NAGY

                                                                    So, 6.10.
                                                                        14 Uhr
                                                                        Öffentliche Führung
                                                                        NEUE WELTEN – DIE ENTDECKUNG DER SAMMLUNG

                                                                      15 Uhr
                                                                      Kinder sprechen über Kunst
                                                                      PINKOGEI UND ARTGENOSSEN – TIERBÜCHER ZUM
                                                                    	­UMKLAPPEN
Anonym, Magazincover: Le Petit Inventeur, 1929
© Albin Michel, Le Petit Inventeur                                  Do, 10.10.
Leihgeber und Foto: Maison d‘Ailleurs, Schweiz / Agence Martienne      19 Uhr
                                                                       Eröffnung
                                                                       I WAS A ROBOT und SHIN MATSUNAGA

                                                                    Fr, 11.10.
                                                                         18 Uhr
                                                                         Gespräch mit Shin Matsunaga und René Grohnert
                                                                          »DENK VORWÄRTS UND SCHAU ZURÜCK« –
                                                                         VOM UMGANG MIT PLAKATEN – IN JAPAN

                                                                                                                           7
OKT NOV PROGRAMM - Museum Folkwang
Sa, 12.10.                                                         15 Uhr
    14.30 – 16.30 Uhr                                              Öffentliche Führung
    Bildschöner Samstag                                            BAUHAUS AM FOLKWANG. LÁSZLÓ MOHOLY-NAGY
    VIER AUGEN SEHEN MEHR ALS ZWEI NASEN RIECHEN
                                                                So, 20.10.
15 Uhr                                                              12 Uhr
    Öffentliche Führung                                             Öffentliche Führung
    BAUHAUS AM FOLKWANG. LÁSZLÓ MOHOLY-NAGY                         SHIN MATSUNAGA

So, 13.10.                                                         14 Uhr
    12 Uhr                                                         Öffentliche Führung
    Öffentliche Führung                                            NEUE WELTEN – DIE ENTDECKUNG DER SAMMLUNG
    I WAS A ROBOT
                                                                   15 Uhr
   14 Uhr                                                          Kinder sprechen über Kunst
   Öffentliche Führung                                             PINKOGEI UND ARTGENOSSEN – TIERBÜCHER ZUM
   NEUE WELTEN – DIE ENTDECKUNG DER SAMMLUNG                       UMKLAPPEN

   15 Uhr                                                       Di, 22.10. – Do, 24.10.
   Kinder sprechen über Kunst                                       10 – 13 Uhr
   ICH SEH DOPPELT! – PORTRÄTS IM PARTNERLOOK                       Ferienakademie
                                                                    ROBOTER SPRECHEN ÜBER KUNST
Do, 17.10.
   17 Uhr                                                       Do, 24.10.
   Kunst als Fremdsprache                                          18 Uhr
   SAMMLUNGSFÜHRUNG IN ENGLISCHER SPRACHE                          Kunstbuch im Gespräch
                                                                	ULF ERDMANN ZIEGLER: DIE ERFINDUNG DES WESTENS.
   17.30 Uhr                                                       EINE DEUTSCHE ­G ESCHICHTE MIT WILL MCBRIDE
   Vortrag
	CHRISTOPH ZUSCHLAG: »EIN EISENBAHNWAGGON                      Sa, 26.10.
  ­AUSSTELLUNGSGUT« – DIE BAUHAUS-WANDER­                           14.30 – 16.30 Uhr
   AUSSTELLUNG 1929/30 UND IHRE ESSENER STATION                     Bildschöner Samstag
                                                                    VIER AUGEN SEHEN MEHR ALS ZWEI NASEN RIECHEN
   18 Uhr
   Eröffnung                                                       15 Uhr
   DAS BESEELTE DING. VOM GEIST DER GESTALTUNG                     Öffentliche Führung
                                                                   BAUHAUS AM FOLKWANG. LÁSZLÓ MOHOLY-NAGY
Fr, 18.10.
     18 Uhr                                                     So, 27.10.
     Video Folkwang                                                 12 Uhr
	VIDEONALE – Festival für Video und zeitbasierte Kunstformen       Öffentliche Führung
     TECHNIK VISIONEN                                               I WAS A ROBOT

Sa, 19.10.                                                         14 Uhr
    14.30 – 16.30 Uhr                                              Öffentliche Führung
    Bildschöner Samstag                                            NEUE WELTEN – DIE ENTDECKUNG DER SAMMLUNG
    WIE DER ZUFALL SO WILL
                                                                                                                    9
OKT NOV PROGRAMM - Museum Folkwang
15 Uhr                                       Do, 7.11.
   Kinder sprechen über Kunst                      20 Uhr
   ICH SEH DOPPELT! – PORTRÄTS IM PARTNERLOOK      Eröffnung
                                                   DER MONTIERTE MENSCH
Mi, 30.10.
    16 – 18 Uhr                                 Fr, 8.11.
    Workshop für Jugendliche: Atelier                18 Uhr
    MAPPENKURS                                       Kuratoren führen
                                                     RENÉ GROHNERT: I WAS A ROBOT
Do, 31.10.
   ab 18 Uhr                                    Sa, 9.11.
   junge freunde                                    14.30 – 16.30 Uhr
   KLEINER FREITAG                                  Bildschöner Samstag
                                                    ICH BIN EIN CYBORG, ABER DAS IST OK

                                                   15 Uhr
NOVEMBER                                           Öffentliche Führung
                                                   BAUHAUS AM FOLKWANG. LÁSZLÓ MOHOLY-NAGY
Fr, 1.11.
     16 Uhr                                       16 Uhr
     Konzert                                      Öffentliche Führung für Menschen mit Demenz
     NOW! TRANSIT                               	SCHÖNE SCHUHE UND FILTERZIGARETTEN.
     MIT DEM ENSEMBLE HANDWERK                    EIN SCHAUFENSTERBUMMEL ZU KUNST UND WERBUNG

Sa, 2.11.                                       So, 10.11.
    14.30 – 16.30 Uhr                               12 Uhr
    Bildschöner Samstag                             Öffentliche Führung
    WIE DER ZUFALL SO WILL                          I WAS A ROBOT

   15 Uhr                                          14 Uhr
   Öffentliche Führung                             Öffentliche Führung
   BAUHAUS AM FOLKWANG. LÁSZLÓ MOHOLY-NAGY         NEUE WELTEN – DIE ENTDECKUNG DER SAMMLUNG

So, 3.11.                                          15 Uhr
    12 Uhr                                         Öffentliche Führung
    Öffentliche Führung                            DER MONTIERTE MENSCH
    SHIN MATSUNAGA
                                                  15 Uhr
   14 Uhr                                         Kinder sprechen über Kunst
   Öffentliche Führung                          	ROBO-KÖPPE – VIRTUELLE GESICHTER VON
   NEUE WELTEN – DIE ENTDECKUNG DER SAMMLUNG      ­M ESSING-KOPF BIS AVATAR

  15 Uhr                                        Mi, 13.11.
  Kinder sprechen über Kunst                        16 – 18 Uhr
	PINKOGEI UND ARTGENOSSEN – TIERBÜCHER ZUM         Workshop für Jugendliche: Atelier
  UMKLAPPEN                                         MAPPENKURS

                                                                                                11
OKT NOV PROGRAMM - Museum Folkwang
Do, 14.11.                                              18 Uhr
   18 Uhr                                               Vortrag
   Vortrag mit Filmbeispielen                           »WELTWEIT SAMMELN. UND DANN?« II
	PETER ELLENBRUCH: MEHR ALS NUR BLECHMÄNNER UND        PROVENIENZFORSCHUNG ZU OBJEKTEN AUS OZEANIEN
   LEBENDE PUPPEN – WIE DIE ROBOTER INS KINO KAMEN
   (UND DORT BLIEBEN)                                   18 Uhr
                                                        Öffentliche Führung
   18 Uhr                                               DER MONTIERTE MENSCH
   Öffentliche Führung
   DER MONTIERTE MENSCH                              Fr, 22.11.
                                                          18 Uhr
Fr, 15.11.                                                Kuratoren führen
     20 – 22 Uhr                                          ANNA FRICKE: DER MONTIERTE MENSCH
     Konzert
     CAROLINA EYCK                                      18.30 Uhr
                                                        6:30 pm
Sa, 16.11.                                              PABLO ARRAZOLA
    14.30 – 16.30 Uhr
    Bildschöner Samstag                              Sa, 23.11.
    KEINE SCHRAUBE LOCKER                                14.30 – 16.30 Uhr
                                                         Bildschöner Samstag
   15 Uhr                                                VIER AUGEN SEHEN MEHR ALS ZWEI NASEN RIECHEN
   Öffentliche Führung
   BAUHAUS AM FOLKWANG. LÁSZLÓ MOHOLY-NAGY              15 Uhr
                                                        Öffentliche Führung
So, 17.11.                                              BAUHAUS AM FOLKWANG. LÁSZLÓ MOHOLY-NAGY
    12 Uhr
    Öffentliche Führung                              So, 24.11.
    SHIN MATSUNAGA                                       12 Uhr
                                                         Öffentliche Führung
   14 Uhr                                                I WAS A ROBOT
   Öffentliche Führung
   NEUE WELTEN – DIE ENTDECKUNG DER SAMMLUNG            14 – 18 Uhr
                                                        Familientag
   15 Uhr                                               VOLL AUTOMATISCH
   Öffentliche Führung
   DER MONTIERTE MENSCH                                 14 Uhr
                                                        Öffentliche Führung
   15 Uhr                                               NEUE WELTEN – DIE ENTDECKUNG DER SAMMLUNG
   Kinder sprechen über Kunst
   ALLE HEBEL IN BEWEGUNG – KINETISCHE KUNSTWERKE       15 Uhr
                                                        Öffentliche Führung
Do, 21.11.                                              DER MONTIERTE MENSCH
   17 Uhr
   Kunst als Fremdsprache
	SAMMLUNGSFÜHRUNG IN FRANZÖSISCHER SPRACHE

                                                                                                        13
OKT NOV PROGRAMM - Museum Folkwang
Mi, 27.11.
                                                                    16 – 18 Uhr
                                                                    Workshop für Jugendliche: Atelier
                                                                    MAPPENKURS

                                                                Do, 28.11.
                                                                   18 Uhr
                                                                   Gespräch
                                                                   JEANNINE FIEDLER UND DANIEL HUG: LÁSZLÓ MOHOLY-NAGY

                                                                   18 Uhr
                                                                   Öffentliche Führung
                                                                   DER MONTIERTE MENSCH

                                                                Fr, 29.11.
                                                                     18 Uhr
                                                                     Kuratoren führen
                                                                     PETRA STEINHARDT: LÁSZLO MOHOLY-NAGY

                                                                Sa, 30.11.
                                                                    14.30 – 16.30 Uhr
                                                                    Bildschöner Samstag
                                                                    ICH BIN EIN CYBORG, ABER DAS IST OK

                                                                   15 Uhr
                                                                   Öffentliche Führung
                                                                   BAUHAUS AM FOLKWANG. LÁSZLÓ MOHOLY-NAGY

                                                                DEZEMBER
Shin Matsunaga, Die Zukunft des japanischen Sake (gelb), 2016
© Shin Matsunaga                                                So, 1.12.
Foto: Jens Nober, Essen                                             12 Uhr
                                                                    Öffentliche Führung
                                                                    SHIN MATSUNAGA

                                                                   14 Uhr
                                                                   Öffentliche Führung
                                                                   NEUE WELTEN – DIE ENTDECKUNG DER SAMMLUNG

                                                                   15 Uhr
                                                                   Öffentliche Führung
                                                                   DER MONTIERTE MENSCH

                                                                                                                     15
OKT NOV PROGRAMM - Museum Folkwang
15 Uhr                                       Mi, 11.12.
   Kinder sprechen über Kunst                       16 – 18 Uhr
   ICH SEH DOPPELT! – PORTRÄTS IM PARTNERLOOK       Workshop für Jugendliche: Atelier
                                                    MAPPENKURS
Do, 5.12.
   18 Uhr                                       Do, 12.12.
   Vortrag mit Filmbeispielen                      18 Uhr
	THOMAS TODE: »I HAVE SEEN THE FUTURE«.           Öffentliche Führung
   LÁSZLÓ MOHOLY-NAGY UND DIE FILMAVANTGARDE       DER MONTIERTE MENSCH
   DER 1920/30ER JAHRE
                                                Fr, 13.12.
   18 Uhr                                            18 Uhr
   Öffentliche Führung                               Kuratoren führen
   DER MONTIERTE MENSCH                              ANTONINA KREZDORN: DER MONTIERTE MENSCH

Fr, 6.12.                                       Sa, 14.12.
     17.30 Uhr                                      10 – 16 Uhr
     PLUS MUSIK                                     Workshop für E
                                                                 ­ rwachsene
     Jae-A Shin und Yung Yu Huang               	IM LICHTLABOR – FOTOGRAMME

Sa, 7.12                                           14.30 – 16.30 Uhr
    15 Uhr                                         Bildschöner Samstag
    Musikalische Lesung                            VIER AUGEN SEHEN MEHR ALS ZWEI NASEN RIECHEN
	JÖRG HILBERT: RITTER ROST UND DAS EINHORN –
    DAS NEUE BUCH ZUM 25-JÄHRIGEN JUBILÄUM         15 Uhr
                                                   Öffentliche Führung
   15 Uhr                                          BAUHAUS AM FOLKWANG. LÁSZLÓ MOHOLY-NAGY
   Öffentliche Führung
   BAUHAUS AM FOLKWANG. LÁSZLÓ MOHOLY-NAGY      So, 15.12.
                                                    12 Uhr
So, 8.12.                                           Öffentliche Führung
    12 Uhr                                          SHIN MATSUNAGA
    Öffentliche Führung
    I WAS A ROBOT                                  14 Uhr
                                                   Öffentliche Führung
   14 Uhr                                          NEUE WELTEN – DIE ENTDECKUNG DER SAMMLUNG
   Öffentliche Führung
   NEUE WELTEN – DIE ENTDECKUNG DER SAMMLUNG       15 Uhr
                                                   Öffentliche Führung
   15 Uhr                                          DER MONTIERTE MENSCH
   Öffentliche Führung
   DER MONTIERTE MENSCH                            15 Uhr
                                                   Kinder sprechen über Kunst
  15 Uhr                                           ALLE HEBEL IN BEWEGUNG – KINETISCHE KUNSTWERKE
  Kinder sprechen über Kunst
	ROBO-KÖPPE – VIRTUELLE GESICHTER VON
  ­M ESSING-KOPF BIS AVATAR
                                                                                                    17
Do, 19.12.                                           Sa, 28.12.
    17 Uhr                                               14.30 – 16.30 Uhr
    Kunst als Fremdsprache                               Bildschöner Samstag
	SAMMLUNGSFÜHRUNG IN DEUTSCHER                          KEINE SCHRAUBE LOCKER
   ­G EBÄRDENSPRACHE (DGS)
                                                        15 Uhr
   18 Uhr                                               Öffentliche Führung
   Öffentliche Führung                                  BAUHAUS AM FOLKWANG. LÁSZLÓ MOHOLY-NAGY
   DER MONTIERTE MENSCH
                                                     So, 29.12.
   18.30 Uhr                                             12 Uhr
	Schätze heben … Selten Gesehenes und Unbekanntes       Öffentliche Führung
   aus der Sammlung                                      SHIN MATSUNAGA
	IN SITU: KUNST, DIE AUFTAUCHT UND WIEDER
  ­V ERSCHWINDET                                        14 Uhr
                                                        Öffentliche Führung
Fr, 20.12.                                              NEUE WELTEN – DIE ENTDECKUNG DER SAMMLUNG
     17.30 Uhr
     PLUS MUSIK                                         15 Uhr
     Mathieu Jocqué                                     Öffentliche Führung
                                                        DER MONTIERTE MENSCH
Sa, 21.12.
    14.30 – 16.30 Uhr                                15 Uhr
    Bildschöner Samstag                                  Kinder sprechen über Kunst
    ICH BIN EIN CYBORG, ABER DAS IST OK              	ROBO-KÖPPE – VIRTUELLE GESICHTER VON
                                                         ­M ESSING-KOPF BIS AVATAR
   15 Uhr
   Öffentliche Führung
   BAUHAUS AM FOLKWANG. LÁSZLÓ MOHOLY-NAGY

So, 22.12.
    12 Uhr
    Öffentliche Führung
    I WAS A ROBOT

   14 Uhr
   Öffentliche Führung
   NEUE WELTEN – DIE ENTDECKUNG DER SAMMLUNG

   15 Uhr
   Öffentliche Führung
   DER MONTIERTE MENSCH

   15 Uhr
   Kinder sprechen über Kunst
   ICH SEH DOPPELT! – PORTRÄTS IM PARTNERLOOK

                                                                                                    19
VERANSTALTUNGSPROGRAMM

                              ÖFFENTLICHE FÜHRUNGEN

                              Das Museum Folkwang bietet öffentliche Führungen an, die einen
                              vertiefenden Einblick in Ausstellungs- und Sammlungsthemen er-
                              möglichen. Die aktuellen Themen und Termine finden Sie im Ver-
                              anstaltungskalender.
                              →	Kostenfrei mit Eintrittskarte und Teilnahmesticker, der ab
                                 einer Stunde vor Führungsbeginn an der Kasse erhältlich ist.
                                 Begrenzte Teilnehmerzahl.

                              KURATOREN FÜHREN
                              Fr
                              18 Uhr
                              Die Kurator_innen des Museum Folkwang führen durch Sonder-
                              ausstellungen und Sammlungspräsentationen.
                              →	Teilnahmebeitrag: 3 € / 1,50 € / Kunstring Folkwang frei.
                                  Bei Sonderausstellungen zzgl. Eintritt.
                                  Begrenzte Teilnehmerzahl.

                              8.11.    René Grohnert: I was a Robot
                              22.11.   Anna Fricke: Der montierte Mensch
                              29.11.   Petra Steinhardt: László Moholy-Nagy
                              13.12.   Antonina Krezdorn: Der montierte Mensch

                              KUNST ALS FREMDSPRACHE
                              Do
                              17 Uhr
                              Sprechen über Kunst ist immer eine Übersetzung. Da die Werke
                              im Museum Folkwang so vielfältig sind wie seine Besucher_innen,
                              unternimmt die Führungsreihe Kunst als Fremdsprache eine viel-
                              stimmige Annäherung: Jeden 3. Donnerstag im Monat stellen wir
                              Ihnen die Schwerpunkte und die Highlights der Sammlung vor –
                              jedes Mal in einer anderen Sprache!
                              →	Kostenfrei mit Teilnahmesticker, der ab einer Stunde vor
                                  ­Führungsbeginn an der Kasse erhältlich ist.
                                   Begrenzte Teilnehmerzahl.

                              17.10. Englisch
                              21.11. Französisch
                              19.12. Deutsche Gebärdensprache (DGS)

Foto: Museum Folkwang, 2019                                                                21
ÖFFENTLICHE FÜHRUNG FÜR MENSCHEN MIT DEMENZ                            VORTRÄGE UND GESPRÄCHE
Einmal im Quartal bieten wir eine einstündige Führung für Men-
schen mit Demenz, ihre Angehörigen und Begleiter_innen an. Wir          Diese Veranstaltungen finden jeweils zu aktuellen Ausstellungen
orientieren uns in der Ansprache an den Bedürfnissen der Besu-          oder Sammlungspräsentationen statt und vertiefen bestimmte
cher_innen und wollen gemeinsam einen schönen und alle Sinne           ­Aspekte.
anregenden Nachmittag im Museum Folkwang verbringen. Für die            →	Teilnahmebeitrag 5 € / 2,50 € / Mitglieder des Kunstring
Dauer des Museumsbesuches stehen neben erfahrenen Kunstver-                Folkwang frei. Karten am Tag der Veranstaltung an der Kasse
mittler_innen bei Bedarf geschulte Begleitpersonen bereit. Erst-           erhältlich. Begrenzte Teilnehmerzahl.
mals verbinden wir die Führung auch mit einem kleinen Praxisteil
in der Werkstatt.                                                      Fr, 11.10.
→	Teilnahmebeitrag: 3 € / 1,50 € Begleitpersonen zahlen die           18 Uhr
    ­ermäßigte Gebühr. Anmeldung im Besucherbüro erbeten.              »DENK VORWÄRTS UND SCHAU ZURÜCK«
                                                                       VOM UMGANG MIT PLAKATEN – IN JAPAN
Sa, 9.11.                                                              Ein Gespräch mit Shin Matsunaga und René Grohnert
16 Uhr
SCHÖNE SCHUHE UND FILTERZIGARETTEN.                                    Do, 17.10.
EIN SCHAUFENSTERBUMMEL ZU KUNST UND WERBUNG                            17.30 Uhr
                                                                       »EIN EISENBAHNWAGGON AUSSTELLUNGSGUT« –
                                                                       DIE BAUHAUS-WANDERAUSSTELLUNG 1929/30 UND
SCHÄTZE HEBEN … SELTEN GESEHENES UND UNBEKANNTES                       IHRE ESSENER STATION
AUS DER SAMMLUNG                                                       Christoph Zuschlag, Universität Bonn
Einmal pro Quartal entdecken und erforschen Besucher_innen
zusammen mit dem Team der Bildung und Vermittlung neue As-             Do, 24.10.
pekte und Themen aus der reichhaltigen Sammlung des Museum             18 Uhr
Folkwang.                                                              Kunstbuch im Gespräch
In Kooperation mit dem Kunstring Folkwang e. V.,                       DIE ERFINDUNG DES WESTENS. EINE DEUTSCHE GESCHICHTE
Verein der Freunde des Museum Folkwang.                                MIT WILL MCBRIDE
→	Teilnahmebeitrag 3 € / 1,50 € / Kunstring Folkwang frei             Mit Ulf Erdmann Ziegler
    Anmeldung im Besucherbüro erforderlich.                            Das neue Buch von Ulf Erdmann Ziegler stellt den Fotografen Will
                                                                       McBride vor, der in den 1950er Jahren nach Deutschland kam
IN SITU: KUNST, DIE AUFTAUCHT UND WIEDER VERSCHWINDET                  und über seine Arbeit für die Zeitschrift twen zu einem der stil-
Do, 19.12.                                                             bildenden Fotografen seiner Zeit wurde. Der Essay kann auch als
18.30 Uhr                                                              alternative Kulturgeschichte der jungen Bundesrepublik gelesen
Kunstwerke, die für einen bestimmten Ort entwickelt wurden, sind       werden, in der so unterschiedliche Persönlichkeiten wie der Ge-
meist mit dem Begriff site specific (ortspezifisch) belegt. Die Vor-   stalter Willy Fleckhaus, die Disco Queen Donna Summer oder Bun-
stellung, dass ein Werk in direkte Beziehung zu seinem Umfeld ge-      deskanzler Willy Brandt auftauchen.
setzt wird und mit diesem interagiert, geht vor allem auf die Künst-   In Kooperation mit der Buchhandlung Walter König und dem
ler_innen der Minimal Art und Land Art zurück. Das ortsspezifische     Kunstring Folkwang e.V., Verein der Freunde des Museum
Moment spielt auch bei der Betrachtung von Kunst im öffentlichen       Folkwang.
Raum eine wichtige Rolle. Ausgehend von einer Wandarbeit von
Niele Toroni werden Fragen nach der Definition von Kunst in situ
gestellt und Beispiele diskutiert, bei denen (temporäre) Kunstwer-
ke z.B. durch politisches Eingreifen oder schlicht das Ende einer
Ausstellung wieder zum Verschwinden gebracht wurden.

                                                                                                                                      23
Do. 14.11.                                                         WORKSHOPS UND SEMINARE
18 Uhr
MEHR ALS NUR BLECHMÄNNER UND LEBENDE PUPPEN –                      Sa, 14.12.
WIE DIE ROBOTER INS KINO KAMEN (UND DORT BLIEBEN)                  10 – 16 Uhr
Mit Filmbeispielen                                                 IM LICHTLABOR
Peter Ellenbruch, Universität Duisburg – Essen                     Fotogramm-Workshop für Erwachsene
                                                                   1923 wird László Moholy-Nagy an das Bauhaus berufen und trägt
Do, 21.11.                                                         maßgeblich dazu bei, dass die Fotografie sich als künstlerisches
18 Uhr                                                             Ausdrucksmittel der Zukunft etabliert. Als Möglichkeit einer neuen
„WELTWEIT SAMMELN. UND DANN?“ II                                   Wahrnehmung einer sich immer stärker verändernden Welt macht
PROVENIENZFORSCHUNG ZU OBJEKTEN AUS OZEANIEN                       er die experimentelle Fotografie am Bauhaus zum fundamentalen
Die Reihe „Weltweit sammeln. Und dann?“ widmet sich dem            Teil seiner Lehre. Neben Collagen, Mehrfachbelichtungen und
Schwerpunkt der Provenienzforschung zu außereuropäischen           Montagen fertigt er vor allem Fotogramme. Mit Objekten aus Glas,
Sammlungsbeständen sowie historischen Sachverhalten des Kolo-      Stoff, Kristall oder auch mit Schablonen lässt er durch geschickte
nialismus. Nachdem im November 2018 der Auftakt mit Fokus auf      Platzierung auf dem lichtempfindlichen Material neuartige Bilder
Objekte aus Asien und Afrika gemacht wurde, folgt nun der zweite   entstehen. In dieser Tradition haben die Teilnehmer_innen die
Teil rund um das Thema Ozeanien.                                   Möglichkeit, in der Dunkelkammer des Museum Folkwang Foto-
                                                                   gramme zu erarbeiten. Mitgebrachte Gegenstände, bevorzugt
Mit zwei Vorträgen von                                             mit markanten Formen oder halbdurchsichtigen Eigenschaften,
Hilke Thode-Arora, Museum Fünf Kontinente, München,                werden zur Gestaltung kameraloser Bilder eingesetzt. So kann
Leiterin der Abteilung Ozeanien, Referentin für                    eine Hand voll Sandkörner zur Galaxie werden oder die eigenen
Provenienzforschung                                                Hände zur surrealistischen Selbstbefragung.
                                                                   →	Teilnahmebeitrag: 20 € / ermäßigt 10 € /
Markus Schindlbeck, Ethnologisches Museum, Berlin,                     Kunstring Folkwang 10 €
ehem. Leiter der Abteilung Visuelle Anthropologie und              	Die Teilnehmerzahl ist aufgrund der Arbeit im Fotolabor auf 15
der Sammlung Südsee und Australien                                     Personen begrenzt. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich.
                                                                   	Anmeldung im Besucherbüro erforderlich:
Moderation: Isabel Hufschmidt, Kuratorin Museum Folkwang               T +49 201 8845 444, info@museum-folkwang.essen.de

Do, 28.11.
18 Uhr
LÁSZLÓ MOHOLY-NAGY
Daniel Hug, Art Cologne, Köln im Gespräch mit
Jeannine Fiedler, Berlin

Do, 5.12.
18 Uhr
»I HAVE SEEN THE FUTURE«. LÁSZLÓ MOHOLY-NAGY UND
DIE FILMAVANTGARDE DER 1920/30ER JAHRE
Mit Filmbeispielen
Thomas Tode, Hamburg

                                                                                                                                   25
AUFFÜHRUNGEN, KONZERTE, INTERVENTIONEN

                             Fr, 3.10.
                             15 Uhr
                             NEUE MUSIK IM FOLKWANG
                             BILDER AUS DEM OSTEN
                             KONZERT MIT DEM E-MEX-ENSEMBLE
                             Einschnitt oder Kontinuität? Komponieren in der DDR und danach.
                             Das E-MEX-Ensemble spielt Musik ostdeutscher Komponistinnen
                             und Komponisten, u. a. von Hanns Eisler, Annette Schlünz, Paul-
                             Heinz Dittrich und Ruth Zechlin.
                             Als Gast: Frank Schneider, Berlin
                             →	Eintritt: 12 € / erm. 7 € / Studierende 3,50 €
                             	Das Konzert wird gefördert durch das Ministerium für Kultur
                                  und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen,
                                  die Allbau Stiftung und E-MEX e.V.
                                  E-MEX wird gefördert durch die Stadt Essen.
                             	In Kooperation mit dem Kunstring Folkwang e.V.,
                                  Verein der Freunde des Museum Folkwang.

                             Fr. 1.11.
                             16 Uhr
                             NOW! TRANSIT
                             KONZERT MIT DEM ENSEMBLE HANDWERK
                             Mit Werken von Matthias Krüger, Malte Giesen, Mathias ­Spahlinger,
                             Christian Winther Christensen, Georgia Koumará und Emanuel
                             Wittersheim
                             →	Karten nur über die TUP-Vorverkaufsstellen erhältlich.
                             	Das Konzert wird gefördert von der Kunststiftung NRW und
                                   von der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung.
                             	Eine Veranstaltung der Philharmonie Essen in Kooperation
                                   mit dem Kunstring Folkwang e.V., Verein der Freunde des
                                  ­Museum Folkwang.

Foto: Florian Wagner, 2019                                                                   27
Fr, 15.11.                                                              STUDIERENDE
20 Uhr
SPHÄRISCHE KLÄNGE                                                       VIDEO FOLKWANG
THEREMIN-KONZERT MIT CAROLINA EYCK                                      VIDEOARCHIVE ERZÄHLEN
Das Theremin ist das einzige verbreitete Instrument auf der             Videoarchive erzählen ist eine Initiative der Videonale Bonn
Welt, das ohne Berührung gespielt wird. Seine Klänge werden             in Kooperation mit dem Museum Folkwang Essen, Stiftung imai
erzeugt, indem man mit den Händen das elektromagnetische                – ­ intermedia art institute, Düsseldorf, Kunstmuseum Bonn und
Feld rund um zwei Antennen manipuliert.1920 erfunden ist das            ­Ludwig Forum Aachen.
Theremin ein Vorläufer des Synthesizers. Durch seinen einzig-            Das Projekt wird gefördert von:
artigen Klang eignet es sich für Neue Musik ebenso wie für ex-           Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nord-
perimentelle Pop-Musik. Auch für Sound-Effekte insbesonde-               rhein-Westfalen, Stiftung Kunst der Sparkasse der Stadt Bonn
re in Science Fiction-Filmen wird es oft eingesetzt.                     In Kooperation mit dem Kunstring Folkwang e.V.,
Die weltbekannte Theremin-Virtuosin Carolina Eyck stellt in ei-          Verein der Freunde des Museum Folkwang.
nem Werkstatt-Konzert das außerordentlich schwierig zu spie-             →	Teilnahme kostenfrei
lende Instrument, seine Geschichte und seine Möglichkeiten
vor.                                                                    VIDEONALE – Festival für Video und zeitbasierte Kunstformen
Teilnahmebeitrag: 10 € / ermäßigt 5 €. Karten am Tag der Ver-           technik visionen
anstaltung an der Kasse erhältlich.                                     Fr, 18.10.
                                                                        18 Uhr
PLUS MUSIK                                                              Mit Arbeiten von Bernd Kracke, Freya Hattenberger, Mateusz
17.30 Uhr                                                               ­Sadowski, Julie Kuzminska, Lynn Hershman Leeson, Stefan Panhans
Plus Musik ist eine Kooperation zwischen der Folkwang Universi-          Einführung: Tasja Langenbach (Künstlerische Leiterin Videonale)
tät der Künste und dem Museum Folkwang. Zweimal im Quartal               und Sonja Wunderlich (Projektleiterin Videoarchive erzählen)
bringen Lehrende und Studierende in wechselnden Besetzungen
die Sammlung zum Klingen: Von Klassik bis Pop, vom Streichquar-         JUNGE FREUNDE KUNSTRING FOLKWANG
tett bis zum Laptop.                                                    Save the date!
→	Kostenfrei!                                                          Der nächste kleine freitag findet am Do, 31.10. ab 18 Uhr statt.
    Plus Musik wird unterstützt durch den Kunstring Folkwang ­e. V.,   Das aktuelle Programm von junge freunde Kunstring Folkwang
     Verein der Freunde des Museum Folkwang.                            finden Sie online unter: www.kunstring-folkwang.de/de/
                                                                        junge-freunde.html
6.12. Jae-A Shin und YungYu Huang, Violine                              →	Kontakt: jungefreunde@museum-folkwang.essen.de
20.12. Mathieu Jocqué, Violoncello                                          junge freunde Kunstring Folkwang

UG IM FOLKWANG

Das Museum Folkwang hat seine Ausstellungsräume im Unterge-
schoss für die Bespielung durch institutionelle Partner geöffnet.
Insbesondere angehende Künstlerinnen und Künstler haben im
UG die Möglichkeit, die eigene Arbeit im musealen Umfeld zu er-
proben.

Eröffnung
DAS BESEELTE DING. VOM GEIST DER GESTALTUNG
Do, 17.10.
18 Uhr

                                                                                                                                           29
JUGENDLICHE                                                            RITTER ROST UND DAS EINHORN – DAS NEUE BUCH ZUM
                                                                       25-JÄHRIGEN JUBILÄUM
MAPPENKURS IM ATELIER                                                  Musikalische Lesung aus dem neuen Kinderbuch von Jörg Hilbert
Mi, 2.10., 30.10., 13.11., 27.11., 11.12.                              Sa, 7.12.
16 – 18 Uhr                                                            15 Uhr
Du möchtest gerne Kunst studieren? Für Studiengänge wie Freie          Na, so was: Auf der Eisernen Burg des Ritter Rost taucht plötzlich
Kunst, Design oder Fotografie benötigen Studienbewerber_innen          ein Einhorn auf! Und es bleibt nicht der einzige unerwartete Be-
eine sogenannte Mappe. Wie sieht solch eine Mappe aus? Wie er-         such: Scharenweise strömen allerlei Tiere herbei, und sorgen für
stellst Du eine Auswahl mit Deinen Arbeiten und wie präsentierst       jede Menge Chaos (und Dreck). Ritter Rost bleibt nichts anderes
Du diese? Im Atelier sollen diese Fragen beantwortet werden. Ziel      übrig, als sich auf das Einhorn zu schwingen und nachzusehen, was
dabei ist es, Dein künstlerisches Talent so weit zu entwickeln, dass   all die Tiere zur Eisernen Burg verschlagen hat. Anlässlich der Aus-
eine Bewerbung an einer Kunsthochschule erfolgreich sein kann.         stellung Der montierte Mensch präsentiert der Essener Autor und
Eine Künstlerin gibt Dir Rückmeldungen und Tipps zu Deinen Ar-         Illustrator Jörg Hilbert sein neues Buch samt der dazugehörigen
beiten und beantwortet Deine Fragen. Abhängig von Euren In-            Musik-CD mit Beamer, Ukulele und jeder Menge Humor.
teressen bilden wir Arbeitsgruppen mit verschiedenen Schwer-           Teilnahmebeitrag: Kinder 2,50 € / Erwachsene 5 €.
punkten. Von Ideenfindungsprozessen bis zur künstlerischen             Karten am Tag der Veranstaltung an der Kasse erhältlich.
Realisierung und Präsentation unterstützt eine Künstlerin Euer
gestalterisches Schaffen. Und auch die Sammlung des Museums            ROBOTER SPRECHEN ÜBER KUNST
bietet immer wieder Anregungen.                                        Ferienakademie für Kinder von 8 bis 13 Jahren
→	Teilnahme kostenfrei.                                               Di, 22. – Do, 24.10.
                                                                       10 – 13 Uhr
                                                                       Roboter spielen längst nicht mehr nur in Science Fiction-Filmen
KINDER UND FAMILIEN                                                    eine Rolle. Sie helfen im Krankenhaus bei Operationen und beim
                                                                       Bau von Maschinen, sie putzen das Badezimmer und schlagen
VOLL AUTOMATISCH                                                       Menschen im Schach. In der Ausstellung I was a robot zeigen Co-
Familientag                                                            mics und Filmplakate die vielen Facetten von Robotern. Werden
So, 24.11.                                                             sie irgendwann klüger sein als wir Menschen? Sind sie nur nützlich
14 – 18 Uhr                                                            oder können sie vielleicht sogar gefährlich werden? Im Werkraum
Am Familientag übernehmen die Maschinen: Lasst Euch von einer          konstruieren und programmieren wir eigene Roboter und lassen
körperlosen Stimme durch die Ausstellung Der montierte Mensch          uns von ihnen durchs Museum begleiten.
führen und entdeckt Bilder von Robotern und Androiden. Gebt            In Kooperation mit der HABA Digitalwerkstatt.
Bilder bei einem Zeichenautomaten in Auftrag oder malt mit einer       →	Teilnahmebeitrag: 30 € (inkl. Eintritt). Begrenzte Teilnehmerzahl.
Fernsteuerung. Gemeinschaftswerke der ganzen Familie entste-           	Anmeldung im Besucherbüro erforderlich:
hen am Fließband, und auch Popcorn und Kaugummi kommen aus                  T +49 201 8845 444, info@museum-folkwang.essen.de
dem Automaten.
→	Die Teilnahme ist für Familien kostenfrei.                          BILDSCHÖNER SAMSTAG –
                                                                       WORKSHOP FÜR KINDER VON 6 BIS 12 JAHREN
                                                                       Sa
                                                                       14.30 – 16.30 Uhr
                                                                       →	Teilnahmebeitrag: 7 € Begrenzte Teilnehmerzahl.
                                                                           Anmeldung im Besucherbüro erforderlich:
                                                                           T +49 201 8845 444, info@museum-folkwang.essen.de

                                                                                                                                          31
WIE DER ZUFALL SO WILL
                                          5.10., 19.10., 2.11.
                                          Auch Künstler_innen machen nicht alles mit Absicht. Manchmal
                                          passieren Zufälle, die ein Bild verändern. Und einige Künstler_in-
                                          nen denken sich ausgeklügelte Systeme aus, um dem Zufall auf die
                                          Sprünge zu helfen. Der Maler Kenneth Martin verband Punkte auf
                                          einem karierten Blatt, um seine Bilder zu entwickeln. Josef Albers
                                          experimentierte jahrelang mit farbigen Quadraten. Mit einem Far-
                                          ben-Sudoku und Klebestreifen nähern wir uns den Bildern in der
                                          Ausstellung an. Im Werkraum lassen wir Würfel und Lose entschei-
                                          den, wie unsere eigenen Bilder aussehen sollen.

                                          VIER AUGEN SEHEN MEHR ALS ZWEI NASEN RIECHEN
                                          12.10., 26.10., 23.11., 14.12.
                                          Hinter einer Maske kann man sich verbergen und in eine andere
                                          Rolle schlüpfen. Masken haben in vergangenen Zeiten und in un-
                                          terschiedlichen Kulturen wichtige Funktionen erfüllt, bei Festen
                                          und Ritualen ebenso wie bei der Entwicklung des Theaterspiels.
                                          Auch Künstler waren fasziniert von geheimnisvollen Mienen: Ja-
                                          wlensky setzte Gesichter aus geometrischen Formen zusammen,
                                          Otto Mueller malte sein eigenes Gesicht als Maske und Picasso
                                          schob Augen, Ohren und Mund seiner gemalten Köpfe herum, bis
                                          ganz verrückte Gesichtsausdrücke entstanden. Wir schauen uns
                                          auf Theaterplakaten, Fotografien und Gemälden an, wer sich unter
                                          der Schminke und hinter dem Schleier versteckt und gestalten im
                                          Werkraum eigene Masken mit merkwürdiger Mimik.

                                          ICH BIN EIN CYBORG, ABER DAS IST OK
                                          9.11., 30.11., 21.12.
                                          Cyborgs sind Mischwesen aus Mensch und Maschine. Während
                                          schon heute viele Menschen einen Herzschrittmacher oder im-
                                          plantierte Hörgeräte haben, findet man echte Cyborgs bisher nur
                                          im Film und in der Kunst. In Star Wars führen Darth Vader und Luke
                                          Skywalker ihre Lichtschwerter mit kybernetischen Händen. Künst-
                                          ler_innen wie Maria Lassnig und Kiki Kogelnik kombinierten in
                                          Malerei und Collagen menschliche Körperteile mit mechanischen
                                          Ergänzungen. Lynn Hershman Leeson ersetzte auf Fotografien ihr
                                          Gesicht durch Kameras und Bildschirme. Auf dem Papier kannst
                                          auch Du Dich in einen Cyborg verwandeln: Mit Hilfe eines Kopie-
                                          rers erweiterst Du Deinen Körper mit Kabeln und Maschinenteilen.

Foto: Jens Nober, Museum Folkwang, 2019                                                                   33
KEINE SCHRAUBE LOCKER
                                          16.11., 28.12.
                                          Maschinen und elektronische Geräte können den Menschen viel
                                          Arbeit abnehmen, doch mit manchen von ihnen kann man auch in
                                          der Freizeit Spaß haben: Spielkonsolen und Tanzmatten, fernge-
                                          steuerte Autos und Karaoke-Mikrophone. Neben nützlichen Ap-
                                          paraten, Fahrzeugen und Fabrikanlagen seht Ihr in der Ausstellung
                                          Der montierte Mensch auch lustige Erfindungen wie einen Robo-
                                          ter aus alten Fernsehern und einen Künstler, der sich zum Zeichnen
                                          eine zusätzliche Hand anschraubt. Im Werkraum baut Ihr aus einem
                                          Aufziehmotor und Knetmasse eigene rasende Roboter zum Spie-
                                          len.

                                          KINDER SPRECHEN ÜBER KUNST –
                                          AUSSTELLUNGSGESPRÄCHE FÜR KINDER VON 6 BIS 12 JAHREN
                                          So
                                          15 Uhr
                                          →	Kostenfrei mit Eintrittskarte und Teilnahmesticker, der ab
                                              einer Stunde vor Führungsbeginn an der Kasse erhältlich ist.
                                              Begrenzte Teilnehmerzahl. Ohne Anmeldung.

                                          PINKOGEI UND ARTGENOSSEN –
                                          TIERBÜCHER ZUM UMKLAPPEN
                                          6.10., 20.10., 3.11.

                                          ICH SEH DOPPELT! –
                                          PORTRÄTS IM PARTNERLOOK
                                          13.10., 27.10., 1.12., 22.12.

                                          ROBO-KÖPPE – VIRTUELLE GESICHTER
                                          VON MESSING-KOPF BIS AVATAR
                                          10.11., 8.12., 29.12.

                                          ALLE HEBEL IN BEWEGUNG –
                                          KINETISCHE KUNSTWERKE
                                          17.11., 15.12.

Foto: Jens Nober, Museum Folkwang, 2019                                                                   35
INFORMATION
ÖFFNUNGSZEITEN
Di und Mi 10 – 18 Uhr
Do und Fr 10 – 20 Uhr
Sa, So und feiertags 10 – 18 Uhr
Montag geschlossen

www. museum-folkwang.de

EINTRITTSPREISE
Der Eintritt in die ständige Sammlung im
Museum Folkwang ist an allen Öffnungstagen frei.

I was a Robot und Shin Matsunaga
Standard: 5 €
Ermäßigt: 3,50 €

Kombiticket mit Der montierte Mensch
Standard: 10 €
Ermäßigt: 7 €

Der montierte Mensch
Standard: 8 €
Ermäßigt*: 5 €
Familienkarte I**: 16,50 €
Familienkarte II***: 8,50 €
* Kinder und Jugendliche von 6 bis 18 Jahren, Schüler und Studierende,
Menschen mit Behinderung (ab 70 %), Wehr- und Bundesfreiwilligendienst­­
 leistende, Menschen mit Sozialhilfebezug
 ** Zwei Erwachsene mit max. vier Kindern bis max. 18 Jahren
 *** Ein Erwachsener mit max. vier Kindern bis max. 18 Jahren

Änderungen vorbehalten.
Museum Folkwang 2019

Foto Titel: Jens Nober, Museum Folkwang, 2019

Medienpartner

Kulturpartner

Museum Folkwang
Museumsplatz 1
45128 Essen
Sie können auch lesen
NÄCHSTE FOLIEN ... Stornieren