URLAUBSIDEEN SOMMER Urlaubsregion Defereggental

 
URLAUBSIDEEN SOMMER Urlaubsregion Defereggental
URLAUBSIDEEN SOMMER
                                 Urlaubsregion Defereggental

Urlaubsregion Defereggental                                    1
URLAUBSIDEEN SOMMER Urlaubsregion Defereggental
Seite Inhalt
                                           4 Über die Region
                                           5 Geheimtipps aus der Region
                                           6 Panoramakarte
                                           9 Wandern & Themenwege
                                         13 Bergsteigen und Klettern
                                         14 Golf
                                         15 Indoor- und Outdooraktivitäten
                                         17 Rad, Mountainbike & E-Bike
                                         19 Rafting Kanusport Canyoning

                                                                                                 Jagdhausalm
                                         21 Ausflugsziele
                                         22 Urlaubspauschalen
                                         24 Kinder & Familie
URLAUBSREGION DEFEREGGENTAL
                                         25 Events & Ausstellungen
Unterrotte 44, 9963 St. Jakob i.Def.
Tel. +43 (0)50 212 600                   26 Wichtige Infos A-Z
defereggental@osttirol.com
www.defereggental.org

                                                                                                  IMPRESSUM
                                                                                                  Herausgeber: Tourismusverband Osttirol/Urlaubsregion Defereggental; Gestaltung und Konzeption: Osttirol Werbung GmbH; Fotos: Titelseite: Brunner Philipp, Archiv TVB Osttirol, Archiv Nationalpark Hohe Tauern, ÖW/
                                                                                                  Fehringer, Lugger, Lammerhuber, Böhm, Tirol Werbung, Blaha, Zlöbl, Isep, Kunte, Bode; Vorbehaltlich Satz- und Druckfehler

2                                                                 Gästeinformation Sommer 2015    Urlaubsregion Defereggental                                                                                                                                                                                       3
URLAUBSIDEEN SOMMER Urlaubsregion Defereggental
NATURPARADIES DEFEREGGENTAL

 An der sonnigen Südseite der Hohen Tauern perlt die Luft. Wanderer, Bergfexe, Kletterer, Golfer und Biker wissen das Defereggental
 zu schätzen. In diesem Hochtal sind all jene richtig, die ihren Urlaub nutzen, um in der Naturwelt zu entschleunigen, sich zu erholen,
 den Alltagstrubel hinter sich zu lassen.

 Grüne Wälder, blühende Wiesen, viel Ursprünglichkeit: Im Defereggental in Osttirol steht neben zahl- und abwechslungsreichen Aktivi-
 täten inmitten des Nationalparks Hohe Tauern die Natur im Blickpunkt. Man spaziert entlang der Schwarzach, taucht ein in den größten
 zusammenhängenden Zirbenwald der Ostalpen und erfreut sich toller Ausblicke auf die Dreitausender.

 Atmen Sie sich frei und genießen Sie in völliger Abgeschiedenheit und Ruhe die reine, glasklare Luft des Defereggentales. Klimatisch
 nachweislich begünstigt durch seinen mediterranen Einfluss der Alpensüdseite, mit überdurchschnittlich vielen Sonnentagen im Jahr, ist
 das Tal eine wahre Klimaoase für Körper und Geist - besonders geeignet für Allergiker und Asthmatiker. Gönnen Sie sich eine Auszeit in
 einer noch intakten Natur inmitten des Nationalparks Hohe Tauern.
                                                                                                                                          GEHEIMTIPPS
 Begegnen Sie bei einer Wanderung neben Bergseen und Bergbächen, Adler, Gams und Steinbock oder aber auch seltene Alpenpflan-
 zen, wie Enzian, Edelweiß und Orchideen. Outdooraktivitäten mit den Kindern macht Spaß!
 www.defereggental.org
                                                                                                                                          Defereggen Heilwasser                          Jagdhausalm                                    Zur Mitte Osttirols
                                                                                                                                          Die jodhaltige, Natrium-Chlorid-Sole-Ther-     Die Jagdhausalm liegt eingebettet in eine      Am sanften Rücken des Firstkogels be-
                                                                                                                                          me in St. Jakob, Defereggental, hat durch      malerische Naturkulisse auf 2.009 m See-       findet sich der geografische Mittelpunkt
                                                                                                                                          das Land Tirol und die Bezirkshauptmann-       höhe am hinteren Ende des Defereggenta-        unseres Bezirkes Osttirol. Ein Rastplatz
                                                                                                                                          schaft Lienz die Anerkennung als Defereg-      les. Sie bestehen aus 15 Steinhäusern und      der besonderen Art lädt ein. In liebevoller
                                                                                                                                          gen Heilwasser bekommen. Es wird aus ei-       zählen zu den ältesten Almen Österreichs.      Handwerksarbeit wurden die Grenzen des
                                                                                                                                          ner Tiefe von ca. 1860 m gewonnen. Da es       Schon 1212 haben hier nachweislich 6           Bezirkes Lienz im Kleinformat mit Zäunen
                                                                                                                                          sich um fossiles Wasser handelt, das Millio-   Almhütten existiert, die in der Volksspra-     nachgebildet, fünf Tore symbolisieren die
                                                                                                                                          nen von Jahren reifte, kann es nur in be-      che „Schwaighöfe“ genannt wurden. Da           fünf Verkehrsanbindungen nach außen.
                                                                                                                                          grenztem Umfang gefördert werden. Emp-         die Siedlung oberhalb der Waldgrenze liegt     Schautafeln geben fundierte Informationen
                                                                                                                                          fohlen für rheumatische und orthopädische      und deshalb kaum Bauholz verfügbar war,        und Bänke laden zum Schauen, Rasten
                                                                                                                                          Erkrankungen, Hauterkrankungen wie zum         sind die Häuser fast gänzlich aus lokal vor-   und Verweilen ein. Ein unvergessliches Er-
                                                                                                                                          Beispiel Schuppenflechte, Neurodermitis        kommenden Steinen errichtet worden.            lebnis und eine atemberaubende Aussicht
                                                                                                                                          und akute und chronische Erkrankungen der                                                     warten auf Sie!
                                                                                                                                          Atemwege und Nasennebenhöhlen.
Oberhaus

 4                                                                                                   Gästeinformation Sommer 2015         Urlaubsregion Defereggental                                                                                                            5
URLAUBSIDEEN SOMMER Urlaubsregion Defereggental
Wiesbauerspitze
                                                                 2767 m

                                                                                   Umbalfälle

6   Gästeinformation Sommer 2015   Urlaubsregion Defereggental                                  7
URLAUBSIDEEN SOMMER Urlaubsregion Defereggental
WANDERN & GIPFELTOUREN
                                        Wer Defereggental sagt, muss auch Natur sagen. Wanderer lieben diese urtümliche Region ganz besonders. Und das mit gutem Grund.
                                        Dort, wo Massentourismus ein Fremdwort ist, feiert die Qualität fröhliche Urstände. Diese jahrhundertealten hochalpinen Dörfer mit ihren
                                        romantischen Holzhäusern und restaurierten Mühlen werden von all jenen Urlaubern geschätzt, die das Urtümliche, das Echte und Edle
                                        lieben. Qualität eben. Die Zerstreuung wirklicher Naturliebhaber findet aber in der freien Natur statt. Also beim Wandern. Verschiedenste
                                        Wanderwege und gemütliche Spazierwege im Talbereich werden begeistert angenommen. Ganz zu schweigen von den Hochtouren in
                                        die atemberaubende Welt der Dreitausender. Spektakulärer Höhepunkt eines Sommerurlaubes im Defereggental ist die Almrosenblüte,
                                        wenn die steilen Berghänge rot zu glühen scheinen. Ein Wanderurlaub im Defereggental lässt keine Wünsche offen.

                                        Wetterkreuz, 2.230 m                                                   Leppleskofel, 2.811 m
                                        Ausgangspunkt: Liftparkplatz oder Neue Mittelschule St. Jakob          Ausgangspunkt: Talstation Brunnalm Bergbahnen
                                        Beschreibung: Das Wetterkreuz ist ein schöner Aussichtsplatz mit       Beschreibung: Der 2811 m hohe Leppleskofel ist ein südlich gele-
                                        einem grandiosen Tiefblick auf den Ort St. Jakob. Von der neuen        gener Gipfel der Brunnalm. Von der Bergstation der Gondelbahn
                                        Mittelschule St. Jakob geht es südlich Richtung einer Wegkreu-         geht ein Steig über Almböden in südwestlicher Richtung zu einer
                                        zung mit Wegweisern. Ab hier geht es einen Steig steil und an-         Hinweistafel. Hier links bergan (rechts zur Ochsenlenke), vorbei an
                                        strengend in vielen Kehren den Wald empor zum Wetterkreuz. Mit         der Bergstation des Almspitzliftes und zunehmend steiler zu einer
                                        weniger Anstrengung kann auch vom Liftparkplatz gestartet wer-         kleinen Scharte westlich des Gipfels. Von hier in Kehren steil die
Patsch

                                        den. Man geht Richtung Bruggeralm und dort weiter zur Ragötzl-         Westschulter hinauf über einige Schrofen und zuletzt über einen
                                        alm. Ab hier führt ein kaum ansteigender Steig zum Wetterkreuz.        Grasrücken zum Gipfel. Der Abstieg ins Tal kann auch über die
                                        Gehzeit: ca. 2,5 Stunden                                               Leppetalalm oder die Bruggeralm erfolgen.
                                        Hütten: Bruggeralm und Ragötzl Hütte                                   Gehzeit: ca. 2 Stunden von der Bergstation Brunnalm
                                                                                                               Hütten: Mooseralm, Brunnalmstüberl, Leppetal-Alm, Bruggeralm

                                        Pfannhorn, 2.819 m
                                        Ausgangspunkt: Maria Hilf (Parkplatz Kirchl) oder Staller Sattel       Regenstein, 2.891 m
                                        (Parkplatz Richtung Hirschbühel)                                       Ausgangspunkt: Parkplatz Blosbrücke (Hopfgarten)
                                        Beschreibung: Das Pfannhorn ist ein Grenzgipfel südwestlich von        Beschreibung: Der Regenstein ist Hopfgartens höchster Gipfel
                                        Maria Hilf und gilt als hervorragender Aussichtsberg. Die Rund-        mit einer herrlichen Fernsicht. Vom Parkplatz geht es über den
                                        sicht umfasst die Rötspitze, den Großvenediger, den Großglock-         Zwenewaldalmweg zur Bloshütte. Anfahrt bis zur Bloshütte mit
                                        ner und viele mehr. Von Maria Hilf (Kapelle) führt ein beschilderter   dem Hüttentaxi möglich. Ab hier orientiert man sich Richtung Gei-
                                        Weg über die Lappachalm und den Hirschbühel zum Pfannhorn.             gensee. Vorbei am wunderschönen Glaurit-Wasserfall wird dieser
                                        Die kürzere Variante führt vom Staller Sattel über den Hirschbühel     in ca. 2 Stunden erreicht. Eine sehr gute Beschilderung führt Sie
                                        Richtung Pfannhorn.                                                    zum Regenstein.
                                        Gehzeit: ca. 5,5 Stunden (ab Maria Hilf); ca. 3 Stunden ab (Staller    Gehzeit: ca. 9 Stunden
                                        Sattel)                                                                Hütte: Blos Hütte
                                        Hütten: Alpe Stalle und Blindis Alm

                                                                                                               Stanzling, 2.715 m
                                        Speikboden, 2.653 m                                                    Ausgangspunkt: Pfisker Höfe im Weiler Hof
                                        Ausgangspunkt: Parkplatz Oberholz oder Speikbodenhütte                 Beschreibung: Der Hausberg auf der Sonnseite ist die zweithöchs-
                                        Beschreibung: Oberhalb von St. Veit im Lasörlingkamm befindet          te Erhebung der Lasörlinggruppe in Hopfgarten. Vom Ausgangs-
                                        sich der Speikboden. Er ist ein viel besuchter Aussichtsplatz mit      punkt geht es entlang einer Forststraße bis zur Abzweigung Ho-
                                        schönem Blick auf Großglockner, Großvenediger, Hochgall und            fer Lacke, Riegel und Stanzling. Vorbei am idyllischen Spiel- und
                                        Ortler. Von der Speikbodenhütte geht es in nördlicher Richtung         Rastplatz „Hofer Lacke“ führt der Weg steil den sonnseitigen Hän-
                                        aufwärts, vorbei an einer Heuhütte zu einem Wegkreuz. Ab hier          gen empor. Die klimatisch begünstigte Südseite bietet eine große
                                        geht man ein wenig ansteigend über Almweiden entlang zum               Vielfalt an alpiner Flora. Das sonst seltene Edelweiß gedeiht hier
                                        Speikboden.                                                            prächtig und zahlreich.
                                        Gehzeit: ca. 2 Stunden ab Speikbodenhütte                              Gehzeit: ca. 6 Stunden
                                        Hütte: Speikbodenhütte

8        Gästeinformation Sommer 2015   Urlaubsregion Defereggental                                                                                                             9
URLAUBSIDEEN SOMMER Urlaubsregion Defereggental
Themenweg entlang der Schwarzach
                                                                                     THEMENWEGE
                                                                  Wandern entspannt nicht nur, sondern lässt sich auch mit spannenden Erlebnissen kombinieren – etwa auf einem der zahlreichen The-
                                                                  menwege im Defereggental, die die Natur durchziehen und auch Wissen vermitteln.

                                                                  Alpenblumen-Panoramaweg - Oberseite                                 Leben am Steihang
                                                                  Ausgangspunkt: Trojeralm Tal oder Trogach (St. Jakob)               Ausgangspunkt: Bruggen (St. Veit)
                                                                  Beschreibung: Diese Wanderung verschafft einen guten Einblick in    Beschreibung: Eine Wanderung auf den Spuren der alten Deferegger
                                                                  die farbenprächtige Vielfalt der Alpenpflanzen und ihre Lebensbe-   Bergbauernkultur! Der Themenweg „Leben am Steilhang“ beginnt
                                                                  dingungen im Hochgebirge. Der Blumenlehrweg durchstreift viele      beim Parkplatz in Bruggen und führt zunächst leicht bergauf bis zur
                                                                  Höhenstufen alpiner Flora und Vegetation, die im naturkundlichen    Holzer Mühle, von dort in Serpentinen durch den Wald auf eine brei-
                                                                  Führer „Blumenweg Oberseite“ des OeAV interessant beschrie-         te Hangschulter über dem Tal auf knapp 1.500 m Seehöhe. Weit-
                                                                  ben sind. Gekennzeichnete Haltepunkte entlang des Weges wer-        ab von jeder Zufahrtsstraße inmitten von Wiesen liegt die idyllische
                                                                  den darin beschrieben.                                              Bergbauernsiedlung Gassen. Im Weiler befindet sich das zentrale
                                                                  Gehzeit: ca. 4 - 6 Stunden                                          Element des Themenlehrweges, eine große Aussichtsplattform, der
                                                                  Hütte: Seespitzhütte                                                sogenannte „Solder“. Bei einer Wanderung talauswärts begegnet
                                                                                                                                      man am sonnseitigen Berghang in Gassen typische Beispiele des
                                                                                                                                      früheren Bergbauernlebens in extremer Lage.
                                                                                                                                      Gehzeit: 3 Stunden
                                                                  Im Reich des Apollo
                                                                  Ausgangspunkt: Parkplatz in Dölach oder Ratzell in Hopfgarten
                                                                  Beschreibung: Die stark besonnten, blumenübersäten Bergwie-
                                                                  sen, die sich mit feuchteren Standorten abwechseln, ziehen eine     Wassererlebnisweg
                                                                  Unzahl verschiedenster Schmetterlinge an. Von der Raststelle am     Ausgangspunkt: „Einfang Brücke“ (östlicher Ortsrand von St. Jakob)
                                                                  höchsten Punkt des Lehrweges auf 1.700 m genießt man eine           Beschreibung: Geheimnisvolle Moore, artenreiche Tümpel, klare
                                                                  herrliche Aussicht auf die Deferegger Alpen. Der Panoramaweg        Quellen, reißende Gebirgsbäche und tosende Wasserfälle - Was-
                                                                  ist dem Apollofalter gewidmet - ein in Europa stark bedrohter und   ser in den vielfältigsten Erscheinungsformen kann hier bestaunt
                                                                  streng geschützter Schmetterling, der im Nationalpark Hohe Tau-     werden. Entlang des Weges erläutern Schautafeln die vielseitige
                                                                  ern beheimatet ist. Die besonnten Bergwiesen hoch über dem          Wirkungsweise des Wassers auf Landschaft und Leben.
                                                                  Defereggental, die sich mit feuchteren Standorten abwechseln,       Gehtzeit: 2,5 Stunden
                                                                  ziehen zahlreiche Schmetterlinge an.
                                                                  Gehzeit: ca. 3 Stunden

                                                                       BERGSOMMER OSTTIROL. VON NATUR AUS.
                                                                       Der größte Nationalpark Europas, urige Wanderhütten mit Osttiroler Köstlichkeiten, dazu der Blick auf Österreichs
                                                                       höchste und schönste Berge, Almrosen im Defereggental, Bergsteigerdörfer mit Familiensinn - das ist Osttirol. Berg-
                                                                       bahnen und die Top-Ausflugsziele wie Wildpark Assling, Schloss Bruck, die Galitzenklamm in Lienz oder das National-
                                                                       parkhaus in Matrei um nur EUR 47,00 (Erwachsene) und EUR 23,00 (Kinder, Jahrgang 2001 bis 2009).
                                                                       OSTTIROL INFORMATION, TEL. +43 (0)50 212 212, INFO@OSTTIROL.COM, WWW.OSTTIROL.COM

10   Gästeinformation Sommer 2015                                 Urlaubsregion Defereggental                                                                                                          11
URLAUBSIDEEN SOMMER Urlaubsregion Defereggental
BERGSTEIGEN · KLETTERN

                               Klettergarten s‘Kasermandl
                                                            Das Defereggental mausert sich zu einem Eldorado für Bergsportler. Die eindeutige Positionierung auf Klettern, Bergsteigen und Wan-
                                                            dern manifestiert sich auf beiden Klettergärten. Kein Wunder, dass dieses Angebot auch jugendliche Kletterer anzieht.

                                                            BERGFÜHRER                                                         KLETTERGÄRTEN
                                                            Alpinschule Defereggental                                          Für Spaß und Abwechslung garantieren der Klettergarten „s`Ka-
                                                            Innerrotte 33, 9963 St. Jakob in Defereggental                     sermandl (Trojer Alm)“ sowie der Klettergarten mit Klettersteig
                                                            Tel. +43 (0)664 2342823                                            „Hundskofel“. Normgerechte Felshaken, Sicherungs- und Abseil-
                                                            Fax +43 (0)4873 529033                                             stände wurden eingebohrt, damit sich Jung und Alt auf einfachen
                                                            office@intersport-troger.at                                        und schwierigeren Sportkletterrouten austoben können.
                                                            www.perspektive-berg.at
                                                                                                                               Klettergarten Hundskofel
                                                                                                                               Der Klettergarten Hundskofel ist ein Fels aus Granit mit einer Höhe
                                                            Bergführer Defereggental                                           von 25 Metern. Mehr als 29 Routen stehen den Kletterern zur Ver-
                                                            Oberrotte 1. 9963 St. Jakob in Defereggental                       fügung. Als Highlight gibt es einen Klettersteig mit Hängebrücke.
                                                            Tel. +43 (0)4873 5264                                              Lage: Der Klettergarten befindet sich oberhalb des Sägewerkes in
                                                            Fax +43 (0)4873 5264-4                                             St. Jakob im Defereggental.
                                                            info@bergfuehrer-stjakob.at                                        Parken: Beim Sägewerk steht den Besuchern ein kostenloser
                                                            www.bergfuehrer.at/webs/gasser                                     Parkplatz zur Verfügung. Von dort führt ein 20 minütiger Steig zum
                                                                                                                               Klettergarten.
                                                                                                                               Ausrüstung: Helm, Klettergurt mit Klettersteigset, Kletter-
                                                            Bergführer Egon Kleinlercher                                       steig-Handschuhe und passendes Schuhwerk.
                                                            Unterrotte 132, 9963 St. Jakob in Defereggental                    Schwierigkeit: ab 4: Das Gelände ist leicht geneigt mit genügend
                                                            Tel. +43 (0)664 1402341                                            Haltepunkten.
                                                            e.kleinlercher@aon.at                                              bis 8: Für diesen Schwierigkeitsgrad wird eine ausgefeilte Kletter-
                                                                                                                               technik mit einem gehörigen Mass an kletterspezifischer Kraft be-
                                                                                                                               nötigt - überhängendes Gelände mit kleinen Haltepunkten.
                                                            Kletterkurse werden von den Bergführern angeboten.
                                                                                                                               Klettergarten s‘Kasermandl
                                                                                                                               Der Klettergarten s`Kasermandl, bestehend aus Granit, ist 25 Me-
                                                                                                                               ter hoch. Zur Auswahl stehen einfachere und schwierigere Routen.
                                                                                                                               Lage: Dieser Klettergarten befindet sich am Eingang des Trojer Ta-
                                                                                                                               les in St. Jakob im Defereggental.
                                                                                                                               Parken: Direkt vor diesem Eingang befindet sich ein kostenloser Park-
                                                                                                                               platz. Der Klettergarten ist in einer 10 minütigen Wanderung erreichbar.
                                                                                                                               Ausrüstung: Helm, Klettergurt mit Klettersteigset, Kletter-
                                                                                                                               steig-Handschuhe und passendes Schuhwerk.
                                                                                                                               Schwierigkeit: ab 4: Das Gelände ist leicht geneigt mit genügend
                                                                                                                               Haltepunkten.
                                                                                                                               bis 9: Für diesen Schwierigkeitsgrad wird bereits kletterspezifische
                                                                                                                               Kraft und eine ausgefeilte Klettertechnik erfordert.

12   Gästeinformation Sommer 2015                           Urlaubsregion Defereggental                                                                                                             13
URLAUBSIDEEN SOMMER Urlaubsregion Defereggental
IN- UND OUTDOORAKTIVITÄTEN
                                                                                                                                             Indoor                                                              Outdoor
                                                                                                                                             Badminton                                                           Asphaltstockschießen
                                                                                                                                             Wer gerne Badminton spielt, kann dies in der Halle im Hotel Defe-   Lust auf eine Partie Asphaltstockschießen mit Freunden oder in
                                                                                                                                             reggental im St. Veiter Ortsteil Bruggen tun.                       einer Gruppe? Wir stellen Ihnen das Equipment gerne zur Ver-
                                                                                                                                             Reservierungen: +43 (0)4879 6644                                    fügung. Auch als Schlechtwetterprogramm ideal, da die Anlage
                                                                                                                                                                                                                 überdacht ist. In der Regel findet wöchentlich um ca. 19.00 Uhr
                                                                                                                                             Kegeln                                                              eine Asphaltstock Partie mit Einheimischen statt.
                                                                                                                                             Kegeln ist eine Präzisionssportart, bei der ein Spieler von ei-     Nähere Informationen erhalten Sie im Tourismusbüro.
                                                                                                                                             nem Ende einer glatten Bahn aus (Kegelbahn) mit kontrolliertem
                    GOLF                                                                                                                     Schwung eine Kugel ins Rollen bringt, um die am anderen Ende
                                                                                                                                             der Bahn aufgestellten neun Kegel umzulegen. Die Kegel sind da-
                                                                                                                                                                                                                 Bogenschießen
                                                                                                                                                                                                                 Das Bogenschießen ist ein Schießsport mit Pfeil und Bogen. Das
                                                                                                                                             bei gleichmäßig in Form eines Quadrats angeordnet, das auf der      Bogenschießen ist ursprünglich eine der ältesten Jagdformen der
Defereggental Golf Park: ab Juni 2015                                                                                                        Spitze steht. In Macher‘s Landhotel finden Sie 3 Kegebahnen vor.    Menschheit und spielte lange Zeit als Fernwaffe in kriegerischen
Außergewöhnlicher 9-Loch-Par-3-Golfkurs in einem der schönsten Hochgebirgstäler Tirols                                                       Reservierungen unter: Tel. +43 (0)4873 6363                         Auseinandersetzungen eine bedeutsame Rolle. Heute ist das
                                                                                                                                                                                                                 Schießen auf standardisierte Zielscheiben mit Recurvebögen, an
Der neue „Defereggental Golf Park“ eröffnet im Juni 2015! Erleben Sie einen außergewöhnlichen 9-Loch-Par-3-Golfkurs inmitten der herr-       Tennishallen                                                        denen Zielvorrichtungen und Stabilisatoren angebaut sind, die am
lichen Natur des Defereggentals und mit Blick auf die imposante Bergwelt. Die Golfübungsanlage basiert auf der anspruchsvollen Planung       Für alle Fans der gelben Filzkugeln sind im Jesacherhof und im      weitesten verbreitete Bogensportart.
des Architekten Diethard Fahrenleitner und bietet mit freien und überdachten Abschlagplätzen, dem großen Übungsgrün und der Chipping         Hotel Defereggental paradiesische Zeiten garantiert. Dort tragen    Sportunion St. Veit, Klaus Tegischer, Tel. +43 (0)688 8114646,
Area optimale Trainingsvoraussetzungen. Auf der Driving Range profitieren Golfer aller Spielstärken von zahlreichen Anspielgrüns für einen   Sie Ihre Matches in der eigenen Tennishalle aus. Es bieten sich     www.sportunion-stveit.at
garantierten Trainingserfolg.                                                                                                                optimale Trainingsbedingungen - unabhängig von Wetter oder
                                                                                                                                             Jahreszeit. Die Tennisplätze sind mit „Teppich-Granulat-Boden“      Fischen am Obersee
Die kompetenten Golfpros der Akademie Dolomitengolf führen Sie in nur 5 Kurstagen zur Platzreife! Auch für fortgeschrittene Golfer bieten    ausgestattet. Reservierungen unter:                                 Welcher Angler hat schon die Möglichkeit, in einem kristallklaren
sie verschiedene attraktive Kursangebote an.                                                                                                 Hotel Defereggental, Tel. +43 (0)4879 6644                          Gebirgswasser auf 2.000 Meter Seehöhe zu fischen? Am Ober-
www.osttirol.com/golf                                                                                                                        Hotel Jesacherhof, Tel. +43 (0)4873 5333                            see/Staller Sattel werden Bachforellen, Seesaibling, Seeforellen
                                                                                                                                                                                                                 und Regenbogenforellen gefangen. Das Gewässer eignet sich
                                                                                                                                                                                                                 hervorragend zum Fliegenfischen. Angelruten für Fischergäste
                                                                                                                                                                                                                 werden bei Bedarf gerne zur Verfügung gestellt. Preis auf Anfrage!
                                                                                                                                                                                                                 Petri Heil! Josef Troger, Tel. +43 (0)699 10864243

                                                                                                                                                                                                                 Minigolf- und Pit/Pat Anlage
                                                                                                                                                                                                                 Minigolf: Auf los geht‘s los. Dich erwarten jede Menge Fun, Sport
                                                                                                                                                                                                                 und Action, wenn du gemeinsam mit Freunden, Familie,... dein
                                                                                                                                                                                                                 Können im beliebtesten Freizeitsport der Österreicher beweist und
                                                                                                                                                                                                                 den Ball ins Rollen bringst. Die Anlage besteht aus 9 nagelneuen
                                                                                                                                                                                                                 Minigolfbahnen.
                                                                                                                                                                                                                 Pit Pat: Pit Pat ist eine Mischung aus Bahnengolf und Billard. Die
                                                                                                                                                                                                                 Ausrüstung besteht aus 4 Bällen und einem Queue. Gespielt wird
                                                                                                                                                                                                                 auf 18 Tischen (2,40 m lang / 50 cm breit) die mit verschiedenen
                                                                                                                                                                                                                 Hindernissen versehen sind. Ziel ist es mit so wenig Stößen wie
                                                                                                                                                                                                                 möglich den Ball in das Loch zu bekommen (max. 6 Stöße). Die
                                                                                                                                                                                                                 Bälle sind in 4 verschiedene Farben unterteilt: Grün, blau, rot, gelb.
                                                                                                                                                                                                                 Die Farbe des Abspielpunktes auf dem Tisch entspricht der Farbe
                                                                                                                                                                                                                 des zu spielenden Balles.
                                                                                                                                                                                                                 Urlaubsresort Hafele, Tel. +43 (0)4873 63440

                                                                                                                                                                                                                 Spielplätze
                                                                                                                                                                                                                 In jeder Gemeinde im Defereggental finden die Kinder einen Spiel-
                                                                                                                                                                                                                 platz vor. St. Jakob auf der Sander Ebene, St. Veit beim Gemein-
                                                                                                                                                                                                                 dehaus, Hopfgarten bei der Volksschule

                                                                                                                                                                                                                 Tennis
                                                                                                                                                                                                                 Die Plätze für das Rückschlagspiel befinden sich in St. Jakob
                                                                                                                                                                                                                 (Conny‘s Sportstüberl) sowie in St. Veit (Hotel Defereggental).
                                                                                                                                                                                                                 Conny‘s Sportstüberl, Tel. +43 (0)650 9123212
                                                                                                                                                                                                                 Hotel Defereggental, Tel. +43 (0)4879 6644

14                                                                                                     Gästeinformation Sommer 2015          Urlaubsregion Defereggental                                                                                                            15
URLAUBSIDEEN SOMMER Urlaubsregion Defereggental
RAD, MOUNTAINBIKE UND E-BIKE
                                    Stramme Wadeln sind heiß auf die Deferegger Bergwelt. Das Biken ist hier ein Erlebnis der besonderen Art. MTB Routen der verschie-
                                    densten Schwierigkeitsgrade, gute Beschilderung, eine traumhafte Bergwelt, gesunde Naturlandschaft und das sonnige Wetter auf der
                                    Alpensüdseite sprechen dafür. Eine Tour, die sich „gesalzen“ hat, startet in einem der höchstgelegenen Erholungsdörfer Österreichs - St.
                                    Jakob im Defereggental. Richtig krachen die Wadeln dann beim Anstieg aufs Klammljoch in 2.288 m Höhe. Danach geht es bergab ins
                                    Südtirolerische über Kematen bis Toblach.

                                    Verleihstationen                                                       Gasser Kofel
                                    Sport Passler                                                          Start/Ziel: St. Jakob im Defereggental
                                    Verleih von Mountain- und E-Bikes direkt in St. Jakob                  Schwierigkeit: mittel
                                    oder bei der Brunnalm Talstation                                       Länge: 4,5 km
                                    Tel. +43 (0)4873 5203                                                  Bodenbeschaffenheit: Asphalt und Schotter
                                                                                                           Streckenverlauf: Die mittelschwere MTB Tour beginnt am Eingang
                                                                                                           Trojer Tal nördlich des Ortszentrums von St. Jakob im Defereg-
                                                                                                           gental. Sie führt über eine asphaltierte Straße zur Jausenstation
                                    Grenzüberschreitende Tour
                                                                                                           „Jagastube“ und weiter über eine Schotterstraße auf den „Gasser
                                    Rund um den Rieserferner                                               Kofel“. Die Blumenwiesen oberhalb laden zu Wanderungen ein.
                                    Start/Ziel: St. Jakob i.Def.
                                    Schwierigkeit: schwer
                                    Länge: 104 km
                                    Fahrzeit: 6 Stunden
                                                                                                           Zwenewaldweg
                                                                                                           Start/Ziel: Blosbrücke (Hopfgarten)
                                    Bodenbeschaffenheit: Asphalt, Schotter
                                                                                                           Schwierigkeit: mittel
                                    Streckenverlauf: Vom Ortszentrum geht es entlang der Schwarzach
                                                                                                           Länge: 7,6 km
                                    Richtung Erlsbach. Von Maria Hilf bietet sich der schattige Fratten-
                                                                                                           Bodenbeschaffenheit: Asphalt, Schotter
                                    wald an. Ab Erlsbach führt eine mäßig steigende Strecke Richtung
                                                                                                           Streckenverlauf: Ausgangspunkt der Route ist die Blosbrücke. Zu
                                    Jagdhausalm. An den ältesten Almen Österreichs vorbei geht es
                                                                                                           Beginn der Strecke wartet ein auf Serpentinen verteilter, mittel-
                                    ins Klammljoch. Nächste Orientierungspunkte sind die Ortschaf-
                                                                                                           steiler Anstieg, der dann nach rund 2,5 km in ein ebenso langes,
                                    ten Neunhäusern, Niederrasen und Oberrasen. Von Oberrasen
                                                                                                           flaches Teilstück übergeht, das den Biker durch das idyllische
                                    geht es über das Antholzertal auf den Staller Sattel und wieder
                                                                                                           Zwenewaldtal führt. Unmittelbar vor dem Ziel, der Jausenstation
                                    zurück Richtung St. Jakob.
                                                                                                           Bloshütte, harrt dann ein nochmals mittelsteiler Anstieg darauf,
                                                                                                           unter die Stollen genommen zu werden. Bike & Hike Fans streuen
                                                                                                           nochmals rund 700 Höhenmeter drauf und erliegen dem Zauber
                                    Brugger Alm                                                            des Pumpersees (2.486 m) oder des Geigensees (2.409 m).
                                    Start/Ziel: Parkplatz Brunnalm Bergbahnen
                                    Schwierigkeit: mittel
                                    Länge: 3,8 km
                                    Bodenbeschaffenheit: Asphalt, Schotter
                                                                                                           E-BIKE Tour Klammljoch
                                                                                                           Start/Ziel: St. Jakob i. Def.
                                    Streckenverlauf: Die mittelschwere MTB Route beginnt an der Tal-
                                                                                                           Schwierigkeit: mittel
                                    station der Brunnalm Bergbahnen und führt über einen Schotter-
                                                                                                           Länge: 21 km
                                    weg bis zur Bruggeralm. Die Steigung beträgt im Schnitt 10% und
                                                                                                           Bodenbeschaffenheit: Asphalt, Schotter
                                    es werden 400 Höhenmeter bewältigt.
                                                                                                           Streckenverlauf: Von St. Jakob führt die E-Bike-Tour über Maria
                                                                                                           Hilf und Erlsbach hinein ins Schwarzachtal. Vorbei an der Pat-
                                                                                                           scher-Alm gehts nach Oberhaus mit dem gleichnamigen größten
                                    Hintere Alpe Stalle                                                    zusammenhängenden Zirbenwald der Ostalpen. Von Oberhaus
                                    Start/Ziel: Maria Hilf                                                 führt die Route gemächlich ansteigend ins „Tibet Osttirols“, der
                                    Schwierigkeit: mittel                                                  Jagdhausalm im Herzen des Nationalparks. Von dort lohnt sich
                                    Länge: 6,1 km                                                          die Weiterfahrt bis auf das „Klammljoch“, der Grenze nach Südtirol
                                    Bodenbeschaffenheit: Asphalt, Schotter                                 (Italien).
                                    Streckenverlauf: Ausgangspunkt Kirchl „Maria Hilf“: Zuerst ca. 800 m
                                    mittelschwieriger Anstieg bis Pötsch (Asphalt). Von dort geht es       Über weitere Touren informieren wir Sie gerne in den
                                    der Forststraße (Schotter) leicht ansteigend in Serpentinen entlang    Tourismusinformationen vor Ort!
                                    bis zur Jausenstation Alpe Stalle (1.714 m), wo die Route rechts
                                    zur Hinteren Alpe Stalle (2.046 m) abzweigt.

16   Gästeinformation Sommer 2015   Urlaubsregion Defereggental                                                                                                           17
URLAUBSIDEEN SOMMER Urlaubsregion Defereggental
KANU-/KAJAKSPORT
                                    Das Defereggental bietet mit seinen Gebirgsflüssen den Sommer über ein Wildwasser mit allen Facetten. Mit den Zustiegsstellen findet
                                    der Kajaksportler je nach Wasserstand technische Herausforderungen aller Art. Abenteuer im Deferegger Gewässer ist garantiert.

                                    Kajaktouren im Defereggental
                                    St. Jakob bis Zotten                                                   St. Veit bis Dölach
                                    WW II-IV, 5 km                                                         WW V-VI, 8 km

                                    Anfangs geht es ca. 300 m ruhig dahin, bis nach einer schar-           Wildwasserhighlight in Osttirol!
                                    fen Rechtskurve der schwierigere Teil beginnt. Das Gefälle nimmt       Einer der schwersten, aber auch interessantesten Flussabschnitte
                                    stark zu und einige nicht zu unterschätzende Walzen sorgen für         in Osttirol. Der Fluss ändert sich hier aufgrund des starken Gefäl-
                                    Spannung. Der Bach rinnt hier sehr schnell und die Kehrwässer          les und der hohen Wasserwucht fast nach jedem Hochwasser.
                                    sind auch nicht ganz leicht zu befahren. Taktik und Fahrdisziplin      Eine genaue Beschreibung ist fast nicht möglich, deshalb ist vor-
                                    sind hier von Bedeutung. Auf Baumhindernisse und in der Strö-          heriges Erkunden notwendig. Da die Schwarzach sehr nahe an
                                    mung liegende Steine sollte geachtet werden. Zum größten Teil          der Landesstraße liegt, ist ein Erkunden recht einfach.
                                    kann der Bach von der Straße eingesehen werden.
                                                                                                           Einstieg: Der Einstieg für den Tunnelkatarakt und den Galerienkat-
                                    Einstieg: Der Einstieg befindet sich bei der Brücke, die über die      arakt ist bei der Auffahrt zur Ortschaft St. Veit, für den unteren Teil
                                    Schwarzach zum Skigebiet Brunnalm führt.                               kurz nach der Ortschaft Hopfgarten (taleinwärts gesehen).
                                    Ausstieg: In Zotten bei der Brücke zum Sportplatz St. Veit.            Ausstieg: Sollte vorher festgelegt werden. Spätestens aber vor
                                    Pegel: MW 60-65 cm beim Pegel Hopfgarten, unter 50 cm wird             dem Schluchteingang in Dölach.
                                    jede Befahrung sehr steinig.                                           Pegel: Für eine Befahrung sollte der Wasserstand selbst abge-
                                    Besonderheiten: Bei viel Wasser eine sehr anspruchsvolle Wild-         schätzt werden!
                                    wasserstrecke. Die Abfälle bei der Hängebrücke sollten bei starker     Besonderheiten: Nach jedem Hochwasser neues Flussbild!!! Auch-
                                    Wasserführung vorher besichtigt werden (Achtung Rücklauf)!             tung auf Baumhindernisse! ACHTUNG: Im Bereich von Hopfgar-
                                                                                                           ten befindet sich ein Kraftwerk!

                                                     Nähere Informationen erhalten Sie direkt bei unseren Anbietern oder in den Tourismusinformationen vor Ort.

18   Gästeinformation Sommer 2015   Urlaubsregion Defereggental                                                                                                                19
AUSFLUGSZIELE
                                            Aussichtsplattformen
                                            Aussichtsplattformen erlauben ein hautnahes Erleben der Na-
                                            tur. Die Aussichtsplattform am Maria-Hilfer- (oder auch genannt
                                            Staller-) Wasserfall wurde neu erbaut. Diese Aussichtsplattform in
                                            schlichtem, langlebigem Design aus Lärchenholz ermöglicht es,
                                            die fallenden Wasser des Wasserfalls hautnah zu erleben - die
                                            kühlende Gischt der Wassermassen ist bei heißen Sommertempe-
                                            raturen besonders angenehm. Mit der Aussichtsplattform wurden
                                            „Logenplätze“ für das Naturschauspiel Staller Wasserfall errichtet.

                                            Hinter der Speikbodenhütte in St. Veit wurde auf Initiative des

                               Pfauenauge
                                            Nationalparks Hohe Tauern eine weitere Aussichtsplattform (Frei-
                                            Raum Alm) errichtet. Von der Speikbodenhütte in St. Veit gelangt
                                            man in rund 20 Gehminuten zur Aussichtsplattform, von wo man
                                            einen traumhaft schönen Blick auf die Deferegger Bergwelt genie-
                                            ßen kann.

                                            Bergbahnen
                                            27. Juni bis 13. September 2015
                                            Brunnalm: 8.45 - 11.45 und 13.00 - 16.00 Uhr
                                            letzte Talfahrt um 16.30 Uhr
                                            Mooserberg: 9.00 - 12.00 und 13.00 - 16.00 Uhr
                                            letzte Talfahrt um 16.15 Uhr
                                            Frühlingsfahrten: Im Juni 1 x pro Woche

                                            Jagdhausalm
                                            Die Jagdhausalm liegt eingebettet in eine malerische Naturkulis-
                                            se auf 2.009 m Seehöhe am hinteren Ende des Defereggentales.
                                            Sie besteht aus 15 Steinhäusern, sowie der Maria-Hilf-Kapelle
                                            und zählt zu den ältesten Almen Österreichs. Schon 1212 haben
                                            hier nachweislich 6 Almhütten existiert, die in der Volkssprache
                                            „Schwaighöfe“ genannt wurden. Da die Siedlung oberhalb der
                                            Waldgrenze liegt und deshalb kaum Bauholz verfügbar war, sind
                                            die Häuser fast gänzlich aus lokal vorkommenden Steinen errich-
                                            tet worden.

                                            Staller Sattel
                                            Die eindrucksvolle Landschaft, seiner blühenden Almrosen und
                                            seinem herrlichen Panoramablick machen dieses Ausflugsziel zu
                                            einem unvergesslichen Erlebnis. Der Staller Sattel ist ein Gebirgs-
                                            pass in den Ostalpen und verbindet das Defereggental (Osttirol)
                                            mit dem Antholzertal (Südtirol).

                                            Bienen - Themenpark
                                            Als tolle Ergänzung der Deferegger Themenwanderwege entsteht
                                            am Eingang in den Nationalpark Hohe Tauern unterhalb des Al-
                                            pengasthofs Patsch in St. Jakob in Defereggen ein permanenter
                                            Bienen-Themenpark. Mit Werken, die im Juni 2014 beim Bie-
                                            nen-Symposium von sechs namhaften Künstlern aus Osttirol und
                                            drei aus Kroatien angefertigt worden sind. Der Bienen-Themen-
                                            park wird im Rahmen der Bienenwoche in Patsch von 22. bis 26.
                                            Juni 2015 fertiggestellt.

20   Gästeinformation Sommer 2015           Urlaubsregion Defereggental                                           21
URLAUBSPAUSCHALEN                                                                                                                           URLAUBSPAUSCHALEN
Deferegger Almsommer                                                 Almzauber & Hotelgenuss                                               Osttirol Aktiv                                                           Osttiroler Herbst Genuss Paket
27.06. - 03.10.2015                                                  06.06. - 04.10.2015                                                   06.06. - 27.09.2015                                                      15.08. - 10.10.2015

Almsommer, das bedeutet duftendes Heu, weite Blumenwiesen,           Almsommer im Defereggental in Osttirol, das bedeutet duftendes        Wer die ganze Vielfalt Osttirols „in die Tasche“ stecken will, hat mit   Die Osttiroler Berglammwochen locken von 15. August bis 10.
Kuhglockenläuten, durchatmen, genießen. Die Alm ist ein Ort voll     Heu, weite Blumenwiesen, Kuhglockenläuten, durchatmen, ge-            der Osttirol Card die idealen Voraussetzungen dazu. Die Osttirol         Oktober mit attraktiven Arrangements. Es sollen rund 10.000
verklärter Romantik, aber auch ein Ort der harten, doch lohnen-      nießen. Die Alm ist ein Ort voll verklärter Romantik, aber auch ein   Card vereint nämlich ganze 20 Ausflugsziele auf einer handlichen         Schafe sein, die den Sommer auf den Osttiroler Almen auf bis zu
den Arbeit. Naturliebhaber, Familien, Outdoor-Aktivisten und vor     Ort der harten, doch lohnenden Arbeit. Naturliebhaber, Familien,      Keycard. Um nur EUR 47,00 (Kinder EUR 23,00) haben Sie sie-              3.000 Meter Höhe verbringen. Wer’s genauer wissen will, kann auf
allem Menschen, die genug haben vom Massentourismus, Ober-           Outdoor-Aktivisten und vor allem Menschen, die genug haben            ben Tage lang sieben Bergbahnen, vier Schwimmbäder und neun              die zahlreichen Schafalmen wandern, die wunderschöne Natur im
flächlichkeit und kurzlebigen Trends, haben die Almen für sich als   vom Massentourismus, Oberflächlichkeit und kurzlebigen Trends,        verschiedene „Natur & Kultur-Angebote“ zur Auswahl - und das             Herbst genießen und auf den saftigen Bergwiesen dann selbst
Urlaubsdestination wiederentdeckt. Aber auch für eine Einkehr        haben die Almen für sich als Urlaubsdestination wiederentdeckt.       einmal täglich ohne Zusatzkosten.                                        nachzählen. Wer dabei auf den Geschmack kommt, kann sich
nach einer der zahlreichen Wandertouren durch den Nationalpark       Zu den ganz persönlichen Abenteuern zählt eine Übernachtung                                                                                    unten in den Tälern von den Osttiroler Genusswirten verwöhnen
Hohe Tauern bieten viele Almhütten einen idealen Ort zur Rast,       auf einer urigen Almhütte im Defereggental. Aber auch für eine        Inklusivleistungen:                                                      lassen.
Erholung und zur Stärkung.                                           Einkehr nach einer der zahlreichen Wandertouren durch den Na-         • 7 x Nächtigung
                                                                     tionalpark Hohe Tauern bieten viele Almhütten einen idealen Ort       • Verpflegung lt. gebuchter Kategorie                                    Inklusivleistungen:
Inklusivleistungen:                                                  zur Rast, Erholung und zur Stärkung. Im Tal entspannen und im         • Osttirol Card für Bergbahnen, Museen, Schwimmbäder                     • 3 x Nächtigung
• 7 x Nächtigung                                                     Top-Hotel mit Wellnessoase, Gourmethighlights und modernem              und Nationalpark Hohe Tauern                                           • Verpflegung laut gebuchter Kategorie
• Verpflegung lt. gebuchter Kategorie                                Ambiente genießen.                                                                                                                             • 25-Euro-Kulinarikgutschein
• 1 geführte Nationalpark-Wildtierbeobachtung                                                                                              **** Hotel mit HP 		          EUR 504,00                                 • 1 Schaf-Präsent
• 1 Tag E-Bikeverleih                                                Inklusivleistungen:
                                                                                                                                           *** Hotel mit HP		            EUR 449,50
• 1 Konsumationsgutschein im Wert von 15,00 EUR                      • 3 x Nächtigung auf der Alm                                                                                                                   ***** Hotel mit HP		        EUR 480,00
  (einlösbar auf der Blindisalm, Bruggeralm, Leppetalalm,            • 4 x Nächtigung im ****Hotel mit Halbpension                         Gasthof mit HP		              EUR 372,00
                                                                                                                                           Privatzimmer mit ÜF           EUR 242,00                                 **** Hotel mit HP		         EUR 255,00
  Alpe Stalle oder Glanzalm)                                         • 1 geführte Nationalpark-Wanderung mit Wildtierbeobachtung
                                                                     • 1 Broschüre Almerlebnis                                             Ferienwohnung OV              EUR 211,00                                 *** Hotel mit HP		          EUR 180,00
**** Hotel mit HP		         EUR 574,00                                                                                                                                                                              Gasthof mit HP		            EUR 150,00
*** Hotel mit HP		          EUR 399,00                               Preis    ab EUR 505,00                                                Preise jeweils pro Person / Aufenthalt.                                  Pension mit ÜF		            EUR 120,00
                                                                                                                                           Ferienwohnung Preis für 2 Personen / Aufenthalt.                         Bauernhof mit ÜF		          EUR 105,00
Gasthof mit HP		            EUR 364,00                                                                                                     Alle Preise sind „ab Preise“.
                                                                     Preise jeweils pro Person / Aufenthalt.                                                                                                        Privatzimmer mit ÜF         EUR 105,00
Pension mit ÜF		            EUR 259,00                               Alle Preise sind „ab Preise“.
Bauernhof mit ÜF		          EUR 224,00                                                                                                                                                                              Familienhotel mit ÜF        EUR 135,00
Privatzimmer mit ÜF         EUR 224,00                                                                                                                                                                              Preise jeweils pro Person / Aufenthalt.
                                                                                                                                                                                                                    Alle Preise sind „ab Preise“.
Preise jeweils pro Person / Aufenthalt.
Alle Preise sind „ab Preise“.

22                                                                                                    Gästeinformation Sommer 2015         Urlaubsregion Defereggental                                                                                                           23
KINDER UND FAMILIEN                                                                                                                        EVENTS & AUSSTELLUNGEN
Großer Erlebnisspielplatz Sander Ebene                                 Nationalpark Kinderprogramm im Haus des Wassers                      Wöchentliche Veranstaltungen                                           Ausstellungen
                                                                       Spiel, Spaß und Kreativität
Der Spielplatz, welcher in St. Jakob auf der Sander Ebene liegt,                                                                            DIENSTAG                                                               Nationalpark-Ausstellung „Erlebnis Zirbe“ (St. Jakob)
sorgt bei allen unternehmungslustigen Kinder für Spass und Ab-         Bilder aus Naturmaterialien, kreatives Bauen mit Bachsteinen,        WasserErlebnisWeg- und Haus des Wassers Führung                        St. Jakob - das mit dem Oberhauser Zirbenwald den größten ge-
wechslung. Das Gelände bietet jede Menge aktive Spielmöglich-          Wasserräder basteln, Boote bauen und Malen mit Aquarellstiften       14.07. - 25.08.2015: Der Gebirgsbach Schwarzach, vom Glet-             schlossenen Zirbenwald der Ostalpen zu seinem Gebiet zählen
keiten für Kinder an. Besonders anziehend ist die große Röhrenrut-     sind nur einige der zahlreichen Möglichkeiten, sich kreativ in und   scher Schwarzachkees gespeist, fließt nahe am Haus des Was-            kann - lässt durch das alpine Heilklima sprichwörtlich aufatmen.
sche mit einfachem Kletteranstieg. Lustig ist auch die 25 m lange      mit der Natur zu beschäftigen. Die künstlerischen Arbeiten stehen    sers vorbei. Der ideale Ort, um naturwissenschaftliche Gewässer-       Die sehr langsam wachsende Zirbe kann bis zu 1.000 Jahre alt
Seilbahn, welche den Adrenalinkick der jungen Gäste weckt. Ge-         alle im Bezug zu Wasser und können – soweit möglich – gerne mit      untersuchungen durchzuführen.                                          werden. Aus ihren Zapfen werden spezielle Schnäpse und Liköre
mütlicher lässt es sich im blauen Korb schaukeln. Alle Tierliebhaber   nach Hause genommen werden. Dieses Modul bietet für alle ein                                                                                hergestellt. Holzschnitzer der Region benutzen für ihre Kunstwer-
finden im Hasen- und Vogelgehege ihren Spaß. Während das Fort-         kreatives Erlebnis, bei dem die SchülerInnen lernen, ohne es zu      MITTWOCH                                                               ke fast ausschließlich das weiche Zirbenholz. Dies und vieles mehr
Nox (Indianer Camp) zum Verstecken einlädt, versuchen sich kleine      merken.                                                              Getreide Mahlen in der Holzer Mühle (St. Veit)                         über den zu den Lärchengewächsen zählenden Baum erfahren
Sportskanonen am „Kleinen Kinderspielplatz“ im Sandkasten beim                                                                                                                                                     Besucher in der Ausstellung „Erlebnis Zirbe“ im Handelshaus St.
                                                                                                                                            Nordic Walken mit Margit. Einsteigerkurs für das Nordic Walken.
Kuchenbacken und Nachwuchsbauarbeiten. Zum Abschluss lädt                                                                                                                                                          Jakob (Nationalpark-Infostelle).
noch die Grillstation für ein Beisammensein ein, damit einem per-
                                                                                                                                            DONNERSTAG
fekten Familienurlaubstag nichts mehr im Wege steht.
                                                                                                                                            Auf den Spuren der Jäger & Sammler - Nationalparkführung
                                                                                                                                                                                                                   Archäologisches Talschaftsmuseum St. Jakob - Ausstellung Zeitreise
                                                                                                                                            16.07. - 27.08.2015: Interessante, spielerische und wissenswerte
                                                                                                                                                                                                                   Defereggental (St. Jakob)
                                                                                                                                            Abenteuer mit viel Spaß und Kreativität erwarten junge Naturgenießer
                                                                                                                                                                                                                   Die Ausstellung „Zeitreise Defereggen“ im archäologischen Tal-
                                                                                                                                            im Nationalpark Hohe Tauern. Alles was sich bewegt, einzigartig und
                                                                                                                                                                                                                   schaftsmuseum St. Jakob ist auf zwei Räume geteilt. Interaktiv
                                                                                                                                            erfahrenswert ist, wird unter die „Lupe“ genommen. Die National-
                                                                                                                                                                                                                   gelangen Besucher im ersten Raum im Zeitraffer von der Eiszeit
                                                                                                                                            park-Tier- und Pflanzenwelt freut sich von Euch entdeckt zu werden!
                                                                                                                                                                                                                   weg durch die Jahrtausende. Der ca. 1.000 Jahr alte Einbaum,
                                                                                                                                            Getreide Mahlen in der Böckin Mühle (Hopfgarten)                       konserviert in einer Glasvitrine, ist der Mittelpunkt der Schau im
                                                                                                                                                                                                                   zweiten Raum, wo die Funde von der Jägerstation am Hirschbichl
                                                                                                                                            Getreide Mahlen in der Trojer Mühle (St. Jakob)
                                                                                                                                                                                                                   bis zu Bergbaublüte und Wanderhandel Geschichten erzählen.
                                                                                                                                            Sonnenaufgangstour mit Almfrühstück

                                                                                                                                            FREITAG                                                                Deferegger Machlkammer mit „Galerie in der Mitte“ (Hopfgarten)
                                                                                                                                            Der Duft der Zirbe - Nationalparkführung                               Die Deferegger Machlkammer in Hopfgarten ist ein wahrer Ge-
                                                                                                                                            10.07. - 11.09.2015: Die Zirbe ist ein sehr langsam wachsender         heimtipp: Hier findet man ausschließlich handgefertigte Unikate, die
                                                                                                                                            Baum, kann aber bis zu 1000 Jahre alt werden. Sie erreicht bis         Kunsthandwerker der Kreativgruppe Defereggental in heimischen
                                                                                                                                            zu zwei Meter Durchmesser und eine Höhe von bis zu 20 Meter.           Werkstätten hergestellt haben. Die Kunsthandwerke entspringen
                                                                                                                                            Sie ist eine Besonderheit und speziell im Defereggental weit ver-      der Lebensumgebung im Tal, den vorhandenen Materialien und
                                                                                                                                            breitet. Der Oberhauser Zirbenwald in St. Jakob im Defreggental        den Bedürfnissen seiner Bewohner. Direkt an die Machlkammer
                                                                                                                                            ist der größte zusammenhängende Zirbenwald der Ostalpen und            schließt das Ausstellungsareal „Galerie in der Mitte“ an. Die Be-
                                                                                                                                            ein Naturwaldreservat des Landes Tirol. Aus ihren Zapfen werden        zeichnung der Kunstgalerie bezieht sich einerseits auf den geo-
                                                                                                                                            spezielle Schnäpse und Liköre hergestellt. Holzschnitzer der Re-       grafischen Mittelpunkt Hopfgartens und andererseits auf das Ziel,
                                                                                                                                            gion benutzen für ihre Kunstwerke fast ausschließlich das weiche       Schnittpunkt verschiedener künstlerischer Achsen zu sein.
                                                                                                                                            Zirbenholz. Dies und vieles mehr über den zu den Kieferngewäch-
                                                                                                                                            sen zählenden Baum erfahren Besucher bei dieser Führung.
                                                                                                                                            Nähere Informationen zu den wöchentlichen Veranstaltungen er-
                                                                                                                                            halten Sie im Tourismusbüro oder unter +43 (0)50 212 600.
                                                                                                                                            Bogensportparcours
                                                                                                                                            Schnupper- und Trainingsstunden beim Bogensportparcours in
                                                                                                                                            St. Veit. Leihbögen und Pfeile werden zur Verfügung gestellt. An-
                                                                                                                                            meldung: Tegischer Klaus, Tel. +43 (0)688 8114646

                                                                                                                                            Veranstaltungstipps
                                                                                                                                            16. Mai 2015       Kirchtag in Hopfgarten
                                                                                                                                            20. - 26. Juni     17. Almrosenfest + Stammgästewoche
                                                                                                                                            22. - 26. Juni     Bienenwoche in Patsch Fertigstellung Themenpark
                                                                                                                                            3. / 4. Juli       Drachenbootrennen
                                                                                                                                            25. Juli 2015      Jakobi Kirchtag mit Waldfest
                                                                                                                                            15. August 2015    Hoher Frauentag mit Waldfest
                                                                                                                                            17. - 21. August   Bärenwoche im Defereggental

24                                                                                                     Gästeinformation Sommer 2015         Urlaubsregion Defereggental                                                                                                             25
WICHTIGE INFORMATIONEN VON A - Z                                                                                                                       PHYSIOTHERAPIE DEFEREGGENTAL
                                                                                                                                                       HEILGYMNASTIK * MANUELLE THERA-
                                                                                                                                                                                                                  „SÜSSE GRÜSSE“ AUS DEM DEFEREGGENTAL
                                                                                                                                                                                                                  Schokolade als originelles Mitbringsel für
                                                                                                                                                                                                                                                                         VERANSTALTUNGEN
                                                                                                                                                                                                                                                                         Im Defereggental ist immer etwas los! Nä-
                                                                                                                                                       PIE * MASSAGEN * LYMPHDRAINAGEN *                          Daheimgebliebene oder einfach als net-                 here Informationen für diverse Veranstaltun-
                                                                                                                                                       ELEKTRO THERAPIE                                           te Urlaubserinnerung an unvergessliche                 gen finden Sie auf www.defereggental.org
ALLGEMEINE                                                  BÜCHEREIEN                                    HOLZSCHNITZKURSE                             Termine und Hausbesuche nach Abspra-                       Tage. Erhältlich in der Tourismusinformation           oder Tel. +43 (0)50 212 600
TELEFONNUMMERN                                              ST. JAKOB                                     Wollen Sie wissen, wie aus einem Stück       che! Informationen unter Tel. +43 (0)664                   St. Jakob.
Alpinnotruf / Bergrettung / Ärztenotdienst /                Im Schulgebäude - Öffnungszeiten: Mon-        Holz eine Skulptur entsteht? Wenn Sie ein-   73568242
Rettung...............................................140   tags und mittwochs 15.00 - 17.30 Uhr und      mal einem echten Künstler bei der Arbeit
EURONOTRUF....................................112           freitags 15.00 - 18.00 Uhr. Außerdem steht    über die Schulter schauen und von ihm ler-                                                              TANKSTELLE - TANKAUTOMAT
Rettung...............................................144   ein Computerplatz mit Internetanschluss       nen möchten, können Sie dies beim Holz-      SCHNAPSBRENNEREI                                           Die Tankstelle befindet sich am Ortsein-
Feuerwehr...........................................122     zur Verfügung.                                bildhauer Johann Planer in St. Veit, Gört-   Wie entsteht ein hervorragendes Destillat?                 gang von St. Jakob und hat täglich von 0
Polizei...........133 oder +43 (0)59 1337234                                                              schach 54, tun. Anmeldungen:                 Das erfährt man in Heimo Machers Erleb-                    - 24 Uhr geöffnet.
Krankenhaus Lienz..........+43 (0)4852 606                  ST. VEIT                                      Tel. +43 (0) 4879 440                        nis-Schnapsbrennerei in Macher’s Land-
Apotheke Matrei............+43 (0)4875 6523                 Im Pfarramt - Öffnungszeiten: Sonntags                                                     hotel in St. Jakob. Auskünfte und Anmel-
ÖAMTC/ARBÖ............................120 oder              von 10.00 - 11.00 Uhr. Es werden auch                                                      dungen für Führungen und Verkostungen                      TRAFIK & TABAK
...................................+43 (0)4852 62315        Kinder- und Familienspiele verliehen sowie    INTERNET (kostenlos)                         +43 (0)4873 63630                                          Direkt im Ortszentrum von St. Jakob (ne-
Felbertauernstraße.....+43 (0)4875 880611                   Produkte des „Dritte-Welt-Ladens“ ver-        ST. JAKOB                                                                                               ben der Kirche) können Sie Ihre Tabakwa-
Postbus Lienz..........+43 (0)4852 6494515                  kauft.                                        Im Gemeindehaus: Montag bis Freitag                                                                     ren käuflich erwerben (Trafik Hauser).
Bahnhof Lienz.......+43 (0)4852 93000181                                                                  8.00 - 18.00 Uhr                             SUPERMARKT
                                                            HOPFGARTEN                                                                                 SPAR ST. JAKOB                                             In St. Veit beim Alpengasthof Pichler.
                                                            Im Gemeindehaus - Öffnungszeiten: Mitt-       HOPFGARTEN                                   Öffnungszeiten: Montag - Freitag: 7.00 -
ÄRZTE                                                       wochs 15.00 - 17.00 Uhr und sonntags          Im Gemeindehaus: Montag bis Freitag          19.00 Uhr, Samstag: 7.00 - 18.00 Uhr
24h MEDIZINISCHER BEREITSCHAFTS-                            9.20 - 9.50 Uhr sowie nach Vereinbarung       8.00 - 12.00 Uhr, Dienstag & Freitag 14.00                                                              TAXI und Hüttentaxi
DIENST (St. Jakob und St. Veit)                             unter der Tel. +43 (0) 4872 5643              - 18.00 Uhr                                  ADEG HOPFGARTEN                                            Taxi Blassnig +43 (0) 664 22 82 866
Tel. +43 (0) 676 741 2663                                                                                                                              Öffnungszeiten: MO, DI, MI & FR: 7.30 -
                                                                                                                                                       12.00 & 15.00 - 18.30 Uhr, DO & SA: 7.30                   Taxi Rieger +43 (0) 660 56 86 966 (auf Vor-
SPRENGEL- UND NOTARZT FÜR                                   CREATIV WERKSTATT UNIKAT                      JUDITH‘s SCHATZTRUHE                         - 12.00 Uhr                                                bestellung)
ST. JAKOB UND ST. VEIT:                                     Wie der Firmenname schon verrät, werden       In „Judith´s Schatztruhe“ in St. Veit sind
Dr. Ottokar Widemair,                                       nur UNIKATE produziert - jedes Werk ist       Handwerksarbeiten aus Naturprodukten
Tel. +43 (0)4873 5400                                       ein Einzelstück!                              ausgestellt und käuflich zu erwerben.
Ordinationszeiten: Montag und Freitag:                      Öffnungszeiten (St. Jakob):                   Tel. +43 (0) 4879 332 oder 440
8.00 - 12.00 Uhr, Dienstag und Donners-                     Montag - Freitag: 15.00 - 19.00 Uhr
tag 10.00 - 12.00 Uhr, Mittwoch 16.00 -
18.00 Uhr.                                                                                                MASSAGE
                                                            DEFEREGGER SENF                               MASSAGESTUDIO & HAUSBESUCHE
Apotheke:                                                   Eigens hergestellter Senf von Bernd Troger.   Meinrad Ladstätter
Montag - Freitag, 16.00 - 18.00 Uhr                         Nähre Informationen unter                     Tel. +43 (0) 699 12 59 94 55
Samstag: 9.00 - 11.00 Uhr                                   +43 (0) 699 108 642 87
                                                                                                          FEEL WELL
HOPFGARTEN:                                                                                               Mobile Massen Judith Kleinlercher
Dr. Gebhard Oblasser,                                       DEFMOBIL                                      Tel. +43 (0) 676 95 60 926
Tel. +43 (0)4872 5206 Ordinationszeit:                      Sie wollen im Defereggental mit dem Ruf-
Donnerstag 8.30 - 10.00 Uhr                                 bus fahren? Melden Sie Ihren Fahrtwunsch      MASSAGE LISA
                                                            eine Stunde vorher an. Reservierungshot-      Lisa Ortner
                                                            line (von 6.00 - 21.00 Uhr):                  Tel. +43 (0) 699 100 91 242
BANKINSTITUTE                                               +43 (0)664 1964433

                                                                                                                                                          OSTTIROLER URLAUBSSPEZIALISTEN
LIENZER SPARKASSE                                           Einzelfahrtticket EUR 3,00
Öffnungszeiten:                                             Wochenkarte EUR 10,00                         METZGEREI SCHETT
Montag: 8.00 - 12.00 & 14.00 - 16.00 Uhr                                                                  Öffnungszeiten: Montag - Freitag:
Dienstag: 8.00 - 12.00 & 14.00 - 16.00 Uhr                                                                7.30 - 12.30 und 15.00 - 18.30 Uhr
Mittwoch: 8.00 - 12.00 & 14.00 - 16.00 Uhr                  EDV Probleme                                  Samstag: 7.30 - 12.30 u. 15.00 - 18.00 Uhr
                                                                                                                                                                        OSTTIROLER
Donnerstag: 8.00 - 12.00 Uhr                                Haben Sie Probleme mit Ihrem PC, mit Ih-
Freitag: 8.00 - 12.00 & 14.00 - 16.30 Uhr                   rer Internetverbindung? Herwig Ladstätter
                                                                                                                                                                        HERZLICHKEIT
                                                                                                                                                                                                                                                                                          Nationalpark
                                                                                                                                                                                                                            Urlaub am                                                     Partnerbetriebe
                                                                                                                                                           Osttiroler
                                                                                                                                                                                             SPITZCIALHOTELS
                                                            ist Ihnen gerne behilflich.                   NATIONALPARK-WANDERUNGEN (geführt)
                                                                                                                                                                                                                            Bauernhof
                                                                                                                                                                                                 Natur – Genuss

RAIFFEISENBANK DEFEREGGENTAL                                Nähere Informationen unter                    Erleben, entdecken, beobachten und er-
Öffnungszeiten St. Jakob:                                   +43 (0)676 84629820                           wandern Sie mit den Nationalpark-Ran-            Herzlichkeit                 Spitzcial Hotels                                                       Draurad-                   Überzeugen Sie sich
Montag, Dienstag, Mittwoch:                                                                               gern die rauen Täler des Nationalparks im                                                                         Hier ist der Urlaub am                                        von den Naturerleb-
8.00 - 12.00 & 14.00 - 16.00 Uhr                                                                          Defereggental.                                   Sie werden schnell er-       Nach abenteuerlichen                Bauernhof besonders                wegwirte                   nissen, Urlaubsange-
Donnerstag: 8.00 - 12.00 Uhr                                GÄSTEKARTE                                    Nähere Informationen im Tourismusbüro            kennen, dass sich ein        Naturerlebnissen heißt              würzig, erdverbunden,                                         boten,     kulinarischen
Freitag: 08.00 - 12.00 & 14.00 - 16.30 Uhr                  Beim Ausfüllen der Anmeldung erhalten         oder unter +43 (0) 50 212 600                    Urlaub in einer Ferien-      es entspannen und die               tiefverwurzelt.          Das       Der Drauradweg er-         Köstlichkeiten und ge-
                                                                                                                                                           wohnung oder einem           authentische      Atmo-             liegt an Kiachln und               streckt sich auf 366 km    mütlicher Atmosphäre.
                                                            alle Urlauber die Gästekarte von ihrem
                                                                                                                                                           Zimmer mit Frühstück         sphäre in den gemüt-                Krapfen. Tiroler Gröstl.           und gehört zu den          Die „Nationalpark-Part-
St. Veit: Betriebszeiten Bankomat:                          Vermieter. Die Karte ist im Tourismusbüro
                                                                                                                                                           bei Vermietern mit Ost-      lichen Osttiroler Hotels            K a s s p re s s k n ö d e l n .   schönsten Radwegen         nerbetriebe“ machen
täglich 00.00 - 24.00 Uhr                                   abzustempeln. Bei Vorlage erhalten Sie        PANNENDIENST (Niedrist)
                                                                                                                                                           tiroler Herzlichkeit auf     genießen. Einfach nur               Strauben und Schlutz-              Europas. Um das leibli-    die Einzigartigkeit des
                                                            verschiedene Ermäßigungen. Und wenn           24h Abschlepp - Pannen - Bergedienst
                                                                                                                                                           jeden Fall lohnt – ein Er-   treiben lassen, in die              krapfen. Und natürlich             che Wohl der ­Rad­fahrer   Nationalparks       Hohe
Öffnungszeiten Hopfgarten:                                  Sie die Karte am Ende Ihres Urlaubes ab-      KFZ - Technik Meisterbetrieb                     lebnis für Körper, Geist     wunderbaren Wohlfühl-                                                  sorgen sich die Drau-
                                                                                                                                                                                                                            den Tiroler Speckknö-                                         Tauern für unsere Gäste
Montag, Mittwoch und Freitag:                               geben, haben Sie die Möglichkeit, einen       24h Hotline: +43 (0) 699 110 23 680              und Seele.                   welten eintauchen.                                                     radweg-Wirte.
                                                                                                                                                                                                                            del mit Sauerkraut ...                                        spürbar und erlebbar.
8.00 - 12.00 & 15.00 - 17.00 Uhr                            Gratisaufenthalt in Osttirol zu gewinnen!
Dienstag & Donnerstag: 8.00 - 12.00 Uhr                                                                                                                   Weitere Infos: www.osttirol.com/urlaubsspezialisten

26                                                                                                                 Gästeinformation Sommer 2015        Urlaubsregion Defereggental                                                                                                                                   27
www.defereggental.org

URLAUBSREGION DEFEREGGENTAL
Tourismusinformation Defereggental
Unterrotte 44, 9963 St. Jakob i.Def.
Tel. +43 (0)50 212 600, Fax +43 (0)50 212 600 2
defereggental@osttirol.com, www.defereggental.org

                                                                                                                                       Anreisetipp
                                                                                                                                       Von Norden kommend über
                                                                                                                                       die Felbertauernstraße.
                                                                                                                                       Die staufreie Anreise nach
                                                                                                                                       Osttirol und zu zahlreichen
                                                                                                                                       Ausflugszielen in der Region.

                                                                                                                                       Infos: Felbertauernstraße AG
                                                                                                                                       Tel. +43 (0)4852 63330
                                                                                                                                       www.felbertauernstrasse.at

                           Prägraten
                           am Großvenediger

                                                           Matrei              Kals am
                                           Virgen          in Osttirol
                                                                               Großglockner

                                St. Veit
                    St. Jakob                                       Huben

                                                  Hopfgarten
                                                                             St. Johann

                     O          s             t        t          i           r           oZettersfeld
                                                                                                         l
                                                                             Ainet       Thurn     Gaimberg
                                                                            Oberlienz                Nußdorf Debant

                           Innervillgraten                                      Lienz             Tristach
                                                                                                                  Iselsberg
                                                                                                                      Dölsach
                                                                                Leisach
                                                                                              Amlach
                                       Außervillgraten                                                                Nikolsdorf
                                                                                                         Lavant
                                                Anras              Thal-Assling
                                       Heinfels
                                                     Abfaltersbach
                                 Sillian        Strassen
                                        Kartitsch                        Untertilliach
                                                        Obertilliach
                                                                                                       Nationalparkregion Hohe Tauern Osttirol
                                                                                                       Defereggental
                                                                                                       Lienzer Dolomiten
                                                                                                       Hochpustertal

28                                                                                                                                 Gästeinformation Sommer 2015
Sie können auch lesen
NÄCHSTE FOLIEN ... Stornieren