Wirtschaftsrecht Bachelor of Laws (LL.B.) - Modulhandbuch - SRH Hochschule ...

 
Wirtschaftsrecht Bachelor of Laws (LL.B.) - Modulhandbuch - SRH Hochschule ...
Modulhandbuch Wirtschaftsrecht, LL.B. (Studienbeginn 10/2017)

Wirtschaftsrecht
Bachelor of Laws (LL.B.)

Studienbeginn: Oktober 2017

Modulhandbuch
Wirtschaftsrecht Bachelor of Laws (LL.B.) - Modulhandbuch - SRH Hochschule ...
Modulhandbuch Wirtschaftsrecht, LL.B. (Studienbeginn 10/2017)

Liebe Studierende,

herzlich willkommen zum Bachelorstudiengang „Wirtschaftsrecht, LL.B.“ an der SRH
Hochschule Heidelberg!

Moderne Berufsbilder verlangen zunehmend einen interdisziplinären und internationalen
Kontext. Junge Bewerberinnen und Bewerber sollen wirtschaftliche und juristische
Handlungsfelder verstehen, gestalten und bestimmen können und dabei noch Praxiser-
fahrungen mitbringen – so der Wunsch der Arbeitgeber. Sozial- und Beratungskompe-
tenz ergänzen das gewünschte Profil.
Das Studium nach dem CORE-Prinzip an der SRH Hochschule Heidelberg greift diese
Forderungen auf und bettet sie in einen kompetenzorientierten Studienverlauf ein.

Im Studiengang Wirtschaftsrecht sind Theorie und Praxis in optimaler Balance. Wirt-
schaftsprivatrecht und Unternehmensrecht, aber auch internationale Rechtsbeziehungen
und Compliance bilden hier die wesentlichen Eckpfeiler. Mit Fortschreiten Ihres Studi-
ums haben Sie außerdem die Möglichkeit, sich gemäß Ihren Interessen im Rahmen eines
Wahlpflichtfaches weitere Vertiefungen anzueignen. Sie arbeiten direkt mit Unterneh-
men zusammen, erstellen für Ihre Prüfungen Fallstudien, setzen komplexe Praxisprojekte
für konkrete Auftraggeber um oder organisieren Tagungen und Symposien.

Ein Beispiel ist die jährliche Veranstaltung „Campus Business & Law“, die von den Stu-
dierenden selbst organisiert wird: Sie dient dem Austausch mit Persönlichkeiten aus
Wirtschaft, Wissenschaft und Politik und der damit einhergehenden Erweiterung des
eigenen Horizonts. Mit Albrecht Hornbach, Roland Koch oder Prof. Dr. Claus Hipp traten
in der Vergangenheit bereits renommierte Referenten auf. Eine parallel zu den Work-
shops und Vorträgen stattfindende Unternehmensmesse bietet Ihnen unmittelbare Pra-
xiskontakte und die Möglichkeit zum „Netzwerken“.

Wie in allen Studiengängen an der SRH Hochschule Heidelberg werden Auslandserfah-
rungen der Studierenden auch im Studiengang Wirtschaftsrecht besonders gefördert
und die Internationalität wird durch zahlreiche Projekte mit Partnerunternehmen und
Partnerhochschulen gelebt. Auch zeitgeschehensbezogene, internationale Projekte (wie
zum Beispiel das EU-Assoziierungsabkommen mit der Ukraine, das in Verbindung mit
einer Studienreise behandelt wurde) gehören zum Inhalt des Studiengangs und tragen
zu einem globalen Horizont bei.

Ich heiße Sie noch einmal herzlich an unserer Hochschule willkommen und wünsche
Ihnen viel Erfolg für Ihr Studium. Die gesamte Fakultät freut sich auf die gemeinsamen
Startklar-Tage sowie lehrreiche und spannende Unterrichtsphasen und steht Ihnen für
Rückfragen oder Anliegen stets gerne zur Verfügung.

Prof. Dr. Felix Michl

                                                                                         -2-
Wirtschaftsrecht Bachelor of Laws (LL.B.) - Modulhandbuch - SRH Hochschule ...
Modulhandbuch Wirtschaftsrecht, LL.B. (Studienbeginn 10/2017)

Wichtige Ansprechpartner

                                                  Studiengangsleiter

                                                  Prof. Dr. Felix M. Michl
                                                  SRH Hochschule Heidelberg
                                                  Fakultät für Sozial- und Rechtswissen-
                                                  schaften
                                                  Ludwig-Guttmann-Str. 6
                                                  69123 Heidelberg
                                                  Raum arc118
                                                  Telefon +49 6221 88-3123
                                                  felix.michl@hochschule-heidelberg.de

                                                  Akademischer Mitarbeiter

                                                  Tobias Webert, LL.M.
                                                  SRH Hochschule Heidelberg
                                                  Fakultät für Sozial- und Rechtswissen-
                                                  schaften
                                                  Ludwig-Guttmann-Str. 6
                                                  69123 Heidelberg
                                                  Raum arc 108
                                                  Telefon +49 6221 88-3246
                                                  tobias.webert@hochschule-heidelberg.de

                                                  Dekan

                                                  Prof. Dr. Peter Baumeister
                                                  SRH Hochschule Heidelberg
                                                  Fakultät für Sozial- und Rechtswissen-
                                                  schaften
                                                  Ludwig-Guttmann-Str. 6
                                                  69123 Heidelberg
                                                  Raum arc 111
                                                  Telefon: +49 6221 88-2260
                                                  peter.baumeister@hochschule-
                                                  heidelberg.de

                                                                                           -3-
Wirtschaftsrecht Bachelor of Laws (LL.B.) - Modulhandbuch - SRH Hochschule ...
Modulhandbuch Wirtschaftsrecht, LL.B. (Studienbeginn 10/2017)

                                                  Praktikantenamt

                                                  Doreen Kanzler
                                                  SRH Hochschule Heidelberg
                                                  Fakultät für Sozial- und Rechtswissen-
                                                  schaften
                                                  Ludwig-Guttmann-Str. 6
                                                  69123 Heidelberg
                                                  Raum arc 108
                                                  Telefon: +49 6221 88-1069
                                                  doreen.kanzler@hochschule-
                                                  heidelberg.de

                                                  Prüfungsamt

                                                  Dagmar Travain
                                                  SRH Hochschule Heidelberg
                                                  Fakultät für Sozial- und Rechtswissen-
                                                  schaften
                                                  Ludwig-Guttmann-Str. 6
                                                  69123 Heidelberg
                                                  Raum arc 110
                                                  Telefon: +49 6221 88-2665
                                                  dagmar.travain@hochschule-
                                                  heidelberg.de

                                                  Sekretariat

                                                  Sonja Schmidt
                                                  SRH Hochschule Heidelberg
                                                  Fakultät für Sozial- und Rechtswissen-
                                                  schaften
                                                  Ludwig-Guttmann-Str. 6
                                                  69123 Heidelberg
                                                  Raum arc 107
                                                  Telefon: +49 6221 88-1029
                                                  sonja.schmidt@hochschule-heidelberg.de

                                                                                           -4-
Wirtschaftsrecht Bachelor of Laws (LL.B.) - Modulhandbuch - SRH Hochschule ...
Modulhandbuch Wirtschaftsrecht, LL.B. (Studienbeginn 10/2017)

Modultabelle

   Gruppennummer: 6160-17.01-WiRe                                Studiendauer: 01.10.2017 bis 30.09.2020                                  Stand: 17.07.2017(V1)

                                                       Bachelorstudiengang Wirtschaftsrecht (LL.B.)
                                                                   Jahr/          Dauer in Wochen                    Prüfungsleistung        Studienleistung   Fach.
Nr. (CN)   Nr.                Modul / Kurs             Art                                                CP
                                                                   Block            im Semester                        im Semester            Im Semester      Gew.
                        ----- Pflichtbereich-----                            1     2   3   4    5    6         Sem            Art           Sem       Art      Gew.
                  Rechtliche Grundlagen und juristi-                                                                    ReD (25%), Präs
1119-3     M1                                          V/Ü/GrA      I/1      5                            6     1                            1        LT        6
                  sche Methodenlehre                                                                                         (75%)
                                                       V/Ü/GrA
 1120      M2     Grundlagen des Zivilrechts                        I/2      5                            6     1             Kls                               6
                                                          /FA
                  Grundlagen des öffentlichen          V/Ü/GrA
1121-2     M3                                                       I/3      5                            6     1             MP                                6
                  Rechts                                  /FA
                  Wissenschaftliches Arbeiten /        V/Ü/GrA
 1122      M4                                                      I/1-3     15                           6     1             StA            1        Ro        6
                  Juristische Arbeitstechniken           /Exk
                                                       V/Ü/GrA
1123-2     M5     Vertragsrecht                                     I/4      5                            8     1             StA                               8
                                                         /PoL
                  Ökonomische Grundlagen /             V/Ü/GrA
1125-2     M6                                                       I/5            5                      8     2             Präs                              8
                  Grundlagen des Managements            /Plan
                  Sachenrecht/
 2514      M7     Kreditsicherungsrecht/               V/Ü/FA       I/6            5                      6     2             Kls                               6
                  Forderungsdurchsetzung
                  Buchführung/Rechnungswesen/                                      1
 2645      M8                                          V/Ü/FA      I/6-8                                  8     2             Kls                               8
                  Controlling                                                      5
 1124      M9     Handels- und Gesellschaftsrecht      V/Ü/FA       I/7            5                      6     2             Kls                               6
                  Arbeits- und Sozialversicherungs-
 3192      M10                                         V/Ü/FA       II/1               5                  8     3             StA                               8
                  recht/ HR-Management
2495-1     M11    Verwaltungs- und Europarecht         V/Ü/FA       II/2               5                  6     3             Präs                              6
                                                                                                                         MP (50%), FA
1130-1     M12    Business English / Legal Clauses     V/Ü/FA      II/2+6              5   5              4     3                                               4
                                                                                                                            (50%)
                                                       V/Ü/GrA
 2646      M13    Internationales Wirtschaftsrecht                  II/3                   5              8     3             Kls            4                  8
                                                         /FA
                                                       V/Ü/GrA
 2647      M14    Anglo-Amerikanisches Recht                        II/4                   5              8     3             MP             4        TQ        8
                                                         /FA
                  Kapitalgesellschaftsrecht / Unter-
 2497      M15                                         V/Ü/FA       II/5                        5         8     4             StA            3     Präs (V2)    8
                  nehmensfinanzierung
                  Insolvenz / Sanierung / Krisenma-
1134-4     M16                                         V/Ü/GrA      II/6                        5         6     4              FA                               6
                  nagement
                                                                    II/7-
1007-1     M17    Praktikum                                  P                             15   14        30   4/5       PB(unbenotet)      4/5      Präs
                                                                    III/2
                  Projektmanagement / Praxispro-       PoL/GrA
1135-3     M18                                                     III/3-5                      15        6    5/6            PrA           5/6       PE        6
                  jekt                                   /PE
                  Wirtschaftsstrafrecht / Business     V/Sem/                                                            Kls (50%), MP
1136-3     M19                                                      III/3                       5         6     5                                               6
                  Ethics / Führung                       Exk                                                                  (50%)
 1138      M20    Audit / Tax / Consulting             V/Ü/GrA      III/4                       5         6     5              StA                              6
                                                       V/Ü/FA/                                                         abhängig v. konkr.
           M21    Wahlpflichtfach                                   III/5                            5    6     6                                               6
                                                         Ro                                                                 Angebot
                  Methodik des Rechts in Wissen-       V/Ü/GrA
 2852      M 22                                                     III/6                            5    6     6             MP             6        Ex        6
                  schaft und Praxis                     /Sem
                                                                                                                          Th (75%), Ko               Präs
A-1001     M23    Bachelor-Thesis                        Th        III/7-8                           10   12    6                            6                  12
                                                                                                                             (25%)                  M-1001
Wirtschaftsrecht Bachelor of Laws (LL.B.) - Modulhandbuch - SRH Hochschule ...
Modulhandbuch Wirtschaftsrecht, LL.B. (Studienbeginn 10/2017)

Modulübersicht
1. Studienjahr: Grundlagen
Modul 1:    Studiengangeinleitendes Schlüsselmodul Methodik des Wirtschaftsrechts (Rechtli-
            che Grundlagen und juristische Methodenlehre)
Modul 2:    Grundlagen des Zivilrechts
Modul 3:    Grundlagen des öffentlichen Rechts
Modul 4:    Wissenschaftliches Arbeiten/ Juristische Arbeitstechniken (Begleitmodul zu Modu-
            len 1-3)
Modul 5:    Vertragsrecht
Modul 6:    Ökonomische Grundlagen/ Grundlagen des Managements
Modul 7:    Sachenrecht/ Kreditsicherungsrecht/ Forderungsdurchsetzung
Modul 8:    Buchführung/ Rechnungswesen/ Controlling
Modul 9:    Handels- und Gesellschaftsrecht

2. Studienjahr: Vertiefung I
Modul 10: Arbeits- und Sozialversicherungsrecht/ HR-Management
Modul 11: Verwaltungs- und Europarecht
Modul 12: Business English/ Legal Clauses
Modul 13: Internationales Wirtschaftsrecht (Begleitveranstaltung: Intercultural Communicati-
          on/ International Negotiations)
Modul 14: Anglo-Amerikanisches Recht (Begleitveranstaltung: International Negotiations/ Me-
          diation/ ADR)
Modul 15: Kapitalgesellschaftsrecht/ Unternehmensfinanzierung
Modul 16: Insolvenz/ Sanierung/ Krisenmanagement

2./3. Studienjahr: Praxis
Modul 17: Praktikum
Modul 18: Projektmanagement/ Praxisprojekt

3. Studienjahr: Vertiefung II/ Bachelor Thesis
Modul 19: Wirtschaftsstrafrecht/ Business Ethics/ Führung
Modul 20: Audit/ Tax/ Consulting
Modul 21: Wahlpflichtfach
Modul 22: Methodik des Rechts in Wissenschaft und Praxis
Modul 23: Bachelor-Thesis mit Begleitseminar
Wirtschaftsrecht Bachelor of Laws (LL.B.) - Modulhandbuch - SRH Hochschule ...
Modulhandbuch Wirtschaftsrecht, LL.B. (Studienbeginn 10/2017)

Wichtige Termine

           Nachprüfungen Block 1
           Beginn:                                      Ende:
           19.03.2018                                   01.04.2018
           Nachprüfungen Block 2
           Beginn:                                      Ende:
           01.10.2018                                   14.10.2018
           Nachprüfungen Block 3
           Beginn:                                      Ende:
           18.03.2019                                   31.03.2019
           Nachprüfungen Block 4
           Beginn:                                      Ende:
           30.09.2019                                   13.10.2019
           Nachprüfungen Block 5
           Beginn:                                      Ende:
           16.03.2020                                   29.03.2020
           Nachschreibezeitraum Studien-, Fall- und Hausarbeiten
           Ausgabetermin:                               Abgabetermin:
           15.03.2018                                   31.05.2018
           16.07.2018                                   01.10.2018
           15.03.2019                                   31.05.2019
           15.07.2019                                   30.09.2019
           16.03.2020                                   01.06.2020
           Praktikumszeitraum
           Beginn:                                      Ende:
           17.06.2019                                   22.12.2019
           Verteidigung der Bachelorthesis
           Beginn:                                      Ende:
           21.09.2020                                   27.09.2020

Hinweis:   Die obengenannten Termine sind lediglich Plandaten und können sich im Verlauf
           des Studiums ändern.

                                                                                           -7-
Wirtschaftsrecht Bachelor of Laws (LL.B.) - Modulhandbuch - SRH Hochschule ...
Modulhandbuch Wirtschaftsrecht, LL.B. (Studienbeginn 10/2017)

Studiengang Wirtschaftsrecht, LL.B. (6160_1701)
1. Studienjahr: Grundlagen und Methoden
Block                                             1                     2                                          3                       4                                             5                 6                   7                                          8
Zeitraum                02.10. – 15.10.   16.10. – 19.11.2017 20.11. – 23.12.2017   24.12. – 07.01.2018 08.01. – 11.02.2018      12.02. – 18.03.2018 19.03. – 08.04.2018 09.04. – 13.05.2018 14.05. – 17.06.2018       18.06. – 22.07.2018 23.07. – 26.08.2018 27.08. – 30.09.2018   ECTS Gesamt
Modul-Nr.               Vormodul                   1              2                                              3                      5                                             6                     7                  9                                         8
Modulbezeichnung                          Rechtliche     Grundlagen des                                 Grundlagen des           Vertragsrecht                                 Ökonomische         Sachenrecht/        Handels- und        Ferien              Buchführung/
                                          Grundlagen und Zivilrechts                                    öffentlichen                                                           Grundlagen/         Kreditsicherungs-   Gesellschafts-                          Rechnungswesen/
                                          juistische Me-                                                Rechts                                                                 Grundlagen des      recht/ Forde-       recht                                   Controlling
                                          thodenlehre                                                                                                                          Managements         rungsdurchset-
                                                                                                                                                                                                   zung
Modulverantwortlicher                          Sutter             von Bock                                 Baumeister                 Michl                                     Simon-Baumann             Michl            Schärtl                               Simon-Baumann
Dauer                   2 Wochen          5 Wochen            5 Wochen                                  5 Wochen                 5 Wochen                    3 Wochen          5 Wochen            5 Wochen            5 Wochen            5 Wochen            5 Wochen
    Credit Points                                6                   6                                         6                        8                                             8                     6                 6                                         4

Modul-Nr.                                        4                    4                                         4                                                                                           8                 8
Modulbezeichnung                          Wissenschaftli-     Wissenschaftli-                           Wissenschaftli-                                                                            Buchführung/        Buchführung/
                                          ches Arbeiten       ches Arbeiten                             ches Arbeiten                                                                              Rechnungswesen/     Rechnungswe-
                                                                                                                                                                                                   Controlling         sen/ Controlling
Modulverantwortlicher                        Baumeister          Baumeister                                Baumeister                                                                                Simon-Baumann      Simon-Baumann
Dauer                                     5 Wochen            5 Wochen                                  5 Wochen                    5 Wochen                                                       5 Wochen            5 Wochen
Credit Points                                    2                   2                                         2                                                                                            2                 2
Credit Points Gesamt                             8                   8                                         8                           8                                             8                  8                 8                                           4               60
                                                                                                  fakultativ: außercurricularer Sprachkurs English/ Business English/sonstige Sprachen
2. Studienjahr: Vertiefung/ Praxis
Block                                             1                     2                                          3                       4                                             5                 6                   7                                          8
Zeitraum                02.10. – 14.10.   15.10. – 18.11.2018 19.11. – 23.12.2018   24.12. – 06.01.2019 07.01. – 10.02.2019      11.02. – 17.03.2019 18.03. – 31.03.2019 01.04. – 12.05.2019 13.05. – 16.06.2019       17.06. – 21.07.2019 22.07. – 25.08.2019 26.08. – 29.09.2019
Modul-Nr.                                        10                    11                                         13                       14                                            15                16                                        16
Modulbezeichnung                          Arbeits- und        Verwaltungs- und                          Internationales          Anglo-                                          Kapitalgesell-    Insolvenz/ Sanie-                            Praktikum
                                          Sozialversiche-     Europarecht                               Wirtschaftsrecht         Amerikanisches                                  schaftsrecht/     rung/ Krisenma-
                                          rungsrecht/ HR-                                                                        Recht                                          Unternehmens-      nagement
                                          Management                                                                                                                             finanzierung
Modulverantwortlicher                           Paul               Baumeister                                   Schärtl                  Krupka                                      N.N.                Schärtl
Dauer                   2 Wochen          5 Wochen            5 Wochen                                  5 Wochen                 5 Wochen                    2 Wochen          5 (+1) Wochen       5 Wochen
Credit Points                                    8                   6                                         8                        8                                              8                  6                                         12(30)

Modul-Nr.                                                             12                                                                                                                                   12
Modulbezeichnung                                              Business English/                                                                                                                    Business English/
                                                              Legal Clauses                                                                                                                        Legal Clauses
Modulverantwortlicher                                               Krupka                                                                                                                               Krupka
Dauer                                                         5 Wochen                                                                                                                             5 Wochen
Credit Points                                                          2                                                                                                                                    2
Credit Points Gesamt                              8                    8                                           8                       8                                             8                  8                                       12(30)                                60
                                                                                                                                    fakultativ: Vorbereitungsseminar IELTS

3. Studienjahr: Praxis/ Vertiefung/ Bachelor
         Block                                    1                     2                                          3                       4                                             5                 6                   7                                          8
Zeitraum                01.10. – 13.10.   14.10. – 17.11.2019 18.11. – 22.12.2018   23.12. – 06.01.2020 07.01. – 09.02.2020      10.02. – 15.03.2020 16.03. – 29.03.2020 30.03. – 13.05.2020 11.05. – 14.06.2020       15.06.-19.07.2020   20.07.-23.08.2020   24.08.-27.09.2020
Modul-Nr.                                           16                                                           19                     20                                           21                    22                                      23
Modulbezeichnung                                Praktikum                                               Wirtschaftsstraf-        Audit/ Tax/                                   Wahlpflichtfach     Methodik des                    Bachelor-Thesis mit Begleitseminar
                                                                                                        recht/ Business          Consulting                                                        Rechts in Wissen-
                                                                                                        Ethics/ Führung                                                                            schaft und Praxis
Modulverantwortlicher                      Betreuende Dozenten                                          Simon-                   N.N.                                          MV je nach          Baumeister          Betreuende Dozenten
                                                                                                        Baumann/Eming                                                          Wahlpflichtfach
Dauer                                                                                                   5 Wochen                 5 Wochen                    2 Wochen          5 (+1) Wochen       5 Wochen                                     12 Wochen
Credit Points                                                                                                     6                     6                                              6                  6

Nr.                                                                                                                   18                                                               18
Modulbezeichnung                                                                                        Projektmanagement und Praxispro-                                       Forts. Praxispro-
                                                                                                        jekt                                                                   jekt
Modulverantwortlicher                                                                                   Simon-Baumann                                                          Simon-Baumann
Inhalte
Dauer                                                                                                   10 Wochen                                                               5 (+1) Wochen
Credit Points                                                                                                                4(6)                                                      2(6)
Credit Points Gesamt                              18 (30)                                                   8                        8                                                  8                  6                                         12                                   60
                                                                                                                                                                                                                                                                                          180
Modulhandbuch Wirtschaftsrecht, LL.B. (Studienbeginn 10/2017)

                                     Modulübersicht

 SRH Hochschule Heidelberg, Studiengang Wirtschaftsrecht, LL.B.

 Modul 1: Studiengangeinleitendes Schlüsselmodul Methodik des Wirtschaftsrechts
 (Rechtliche Grundlagen und juristische Methodenlehre)

 Studien-        Häufigkeit         Dau-    Art           ECTS-      Studentische Arbeitsbelas-
 jahr/           des Angebots       er                    Punkte     tung
 Abschnitt

 I/1             1x jährlich        5       Pflichtmo-        6      Workload: 150 h
                                    Wo.     dul                      Kontaktzeiten: 60 h
                                                                     Gelenktes Selbststudium: 30 h
                                                                     Selbststudium: 60 h

 Vorausset-        Verwendbar-          Prüfungsform (% =           Lehr- und    Modul-
 zungen            keit                 Anteile an der Modul-       Lernme-      verantwortli-
                                        note)                       thoden       che(r)

 keine             Als Modul in         KomP                        Vorlesung/   Prof. Dr. Carolin
                   rechts- und wirt-    [Recherche und Doku-        Übungen/     Sutter
                   schaftswissen-       mentation (25 %), Prä-      Gruppen-
                   schaftlichen Stu-    sentation (75%)]            arbeit
                   diengängen ge-
                   eignet               (Studienleistung: Lernta-
                                        gebuch)

                               Qualifikationsziele / Learning Outcomes

 1. Fach- und Methodenkompetenzen (1-BA-1, 2-BA-1, 4-BA-1-Grundlagen)
 Die Studierenden können verschiedene Rechtsgebiete innerhalb unserer Rechtsordnung sys-
 tematisieren. Sie sind in der Lage, einfache juristische Fragestellungen zu erkennen und den
 grundlegenden Rechtsgebieten zuzuordnen. Sie haben erste Erfahrungen im Umgang mit
 Gesetzen gewonnen und können Tatbestandsmerkmale von Normen und unbestimmte
 Rechtsbegriffe identifizieren. Sie wissen, wie Urteile und Fachliteratur für die Interpretation
 von Rechtstexten genutzt werden. Die Studierenden kennen die gängigen Recherchemög-
 lichkeiten und können ermittelte Quellen kritisch reflektieren. Sie sind in der Lage, anhand
 dieser Quellen einfache juristische Fragestellungen zu beantworten.

 2. Sozial- und Selbstkompetenzen (6-BA-1, 6-BA-2)
 Die Studierenden besitzen die Fähigkeit, Aufgaben im Team zu organisieren und zu bearbeiten. Sie
 können Rückmeldungen zu eigenen und fremden Leistungen verarbeiten und für neue Aufgaben
 nutzen.

 3. Handlungskompetenz
 Die Studierenden kennen die Elemente der juristischen Methodik und können diese auf
 einfache juristische Sachverhalte fehlerfrei anwenden.
 Die Studierenden haben einen Einblick in die vielfältigen Tätigkeitsbereiche eines Wirtschaftsju-
Fakultät für Sozial- und Rechtswissenschaften
Modulhandbuch Wirtschaftsrecht, LL.B. (Studienbeginn 10/2017)

 risten gewonnen und verstehen dessen Aufgabenbereiche.

                                     Constructive Alignment

 Das Einstiegsmodul soll das Interesse der Studierenden an ihrem Fach und den Fragen des Rechts
 wecken. Es ist das „Schlüsselmodul“ zu Studium. Es soll weiter die Notwendigkeit des Studierens
 und der Beherrschung juristischer Methodik nahebringen. Ob diese Ziele erreicht sind, zeigen die
 Studierenden im Rahmen der Beschäftigung in Gruppen mit verschiedenen Problemstellungen, zu
 denen sie eine „Untersuchung“ durchführen sollen, die zunächst in einem Zwischenschritt (in der
 3. Woche) zu einer (benoteten) Recherche und Dokumentation (zum gewählten Thema mit vorge-
 gebener Fragestellung) führt und schließlich in der Präsentation der Ergebnisse endet. Als Lehrfor-
 men sind vor allem kurze Vorlesungseinheiten als auch angeleitete Projektarbeiten und Übungen
 zur Präsentation und zur Rhetorik vorgesehen. Hinzu kommen erste Recherche- und Dokumentati-
 onsübungen.
 Als Studienleistungen ist ein Lerntagebuch zu erstellen, in dem die Studierenden die aus ihrer Per-
 spektive zentralen Lernfortschritte festhalten und reflektieren sollen.
 Durch die unselbständigen Teilprüfungen „Recherche und Dokumentation“ und „Präsentation“ im
 Verlauf des Moduls werden Prüfungsbelastungen auf ein Minimum beschränkt. Gerade durch die
 Aufteilung wird der natürliche Prozess einer Untersuchung abgebildet und die Prüfung nicht auf
 einen Termin fokussiert. Das erleichtert den Studierenden den Einstieg.

                                            Lerninhalte

 1. Grundlagen des Rechts
      Funktionen und Begriff des Rechts
      Bedeutung des Rechts für eine Gesellschaft
      Rechtsquellen und Normenhierarchie
      Die Rechtsordnung und ihre Systematisierung

 2. Juristische Methodik
      Rechtsanwendung
      Auslegung
      Rechtsfortbildung

 3. Methodik der Fallbearbeitung
      Ziele und Inhalt der Methodik
      Vorgang der Rechtsfindung
           o Arbeiten mit Sachverhalten/ Ermittlung des Sachverhalts
           o Auffinden der richtigen Rechtsnorm
           o Struktur von Rechtsnormen
           o Auslegung von Rechtsnormen
           o Rechtsanwendung im Bereich der Lücke
           o Subsumtion

 4. Quellenrecherche
      Umgang mit den gängigen Recherchemöglichkeiten (Bibliothekskataloge, Datenbanken, In-
         ternet)

                                          Literaturhinweise

    Lehrbücher:
    Beaucamp/Treder, Methoden und Technik der Rechtsanwendung, 3. Aufl. 2015

                                                                                               - 10 -
Modulhandbuch Wirtschaftsrecht, LL.B. (Studienbeginn 10/2017)

    Hildebrand, Tina, Juristischer Gutachtenstil, 2. Aufl. 2016
    Kramer, Juristische Methodenlehre, 5. Aufl. 2016
    Reimer, Juristische Methodenlehre, 2016
    Rüthers/Fischer/Birk, Rechtstheorie, 9. Aufl. 2016
    Zippelius, Juristische Methodenlehre, 11. Aufl. 2012

    Gesetzessammlung:
    Engel/Berens, Wichtige Wirtschaftsgesetze für Bachelor/Master, Band 1 und 2, in der jeweils
    aktuellsten Auflage

                                                                                           - 11 -
Modulhandbuch Wirtschaftsrecht, LL.B. (Studienbeginn 10/2017)

 SRH Hochschule Heidelberg, Studiengang Wirtschaftsrecht, LL.B.

 Modul 2: Grundlagen des Zivilrechts

 Studien-          Häufigkeit         Dau-   Art          ECTS-      Studentische Arbeitsbelas-
 jahr/             des Angebots       er                  Punkte     tung
 Abschnitt

 I/2               1x jährlich        5      Pflichtmo-      6       Workload: 150 h
                                      Wo.    dul                     Kontaktzeiten: 60 h
                                                                     Gelenktes Selbststudium: 30 h
                                                                     Selbststudium: 60 h

 Vorausset-          Verwendbar-         Prüfungsform (% =         Lehr- und       Modul-
 zungen              keit                Anteile an der Modul-     Lernme-         verantwortli-
                                         note)                     thoden          che(r)

 Rechtliche          Als Modul in         Klausur                  Vorlesung/      Dr. Tamara von
 Grundlagen          rechts- und wirt-                             Übung/          Bock
 und juristische     schaftswissen-                                Gruppen-
 Methodenlehre       schaftlichen Stu-                             arbeit/ Fall-
                     diengängen ge-                                arbeit
                     eignet

                                 Qualifikationsziele / Learning Outcomes

 1. Fach- und Methodenkompetenz (1-BA-1,2-BA-1, 3-BA-1, 4-BA-1, 5-BA-1)
 Die Studierenden sind mit der Grundsystematik des Zivilrechts vertraut und haben einen Überblick
 über den Aufbau des Bürgerlichen Gesetzbuchs. Sie können erste Querverbindungen innerhalb
 des BGB sowie zu benachbarten Gesetzen des Zivilrechts erkennen und herleiten.
 Sie sind in der Lage, einfache vertragliche Erfüllungsansprüche und gesetzliche Ansprüche systema-
 tisch zu prüfen.
 Die Studierenden können mit Fachliteratur arbeiten und einfache Recherchen mithilfe juristischer
 Datenbanken durchführen.
 Sie kennen die Grundprinzipien der Fallarbeit und Präsentation.

 2. Sozial- und Selbstkompetenz (6-BA-1, 6-BA-2, 6-BA-3)
 Lern- und Leistungsbereitschaft
 Teamfähigkeit
 Kommunikationsfähigkeit
 Präsentationsfähigkeit

 3. Handlungskompetenz
 Die Studierenden sind in der Lage, einfache rechtliche Fragestellungen des Zivilrechts herauszuar-
 beiten, einzuordnen, zu analysieren und einer sachgerechten Lösung zuzuführen. Sie sind in der
 Lage, mit juristischer Fachliteratur zu arbeiten und rechtliche Fragestellungen zu bearbeiten.

                                         Constructive Alignment

 Die Kompetenzziele des Moduls werden mittels fallbasierter Klausur geprüft. Die Klausur bietet hier

                                                                                                   - 12 -
Modulhandbuch Wirtschaftsrecht, LL.B. (Studienbeginn 10/2017)

 den Studierenden die Möglichkeit, die ersten Kenntnisse über die Zusammenhänge des Fachs und
 der juristischen Methodik fallbasiert anzuwenden und auf unbekannte Konstellationen zu überta-
 gen sowie die schriftliche Ausdrucksfähigkeit zu schulen.

                                           Lerninhalte

 Behandlung der wichtigsten Grundregeln des Zivilrechts. Einführung in den Allgemeinen Teil des
 Bürgerlichen Gesetzbuchs sowie in die Grundlagen des Vertragsrechts:
     Überblick über das Rechtssystem
     Einführung in das Zivilrecht/ Bürgerliche Recht/ Aufbau des BGB und dessen Bedeutung für
         das Zivilrecht/ Recht
     Privatautonomie und Vertragsfreiheit
     Abgrenzung vertragliche/ gesetzliche Ansprüche
     Einführung in die Rechtsgeschäftslehre/ Voraussetzungen des Vertragsabschlusses/ Begriff
         der Willenserklärung
     einseitige und zweiseitige Rechtsgeschäfte
     einseitig und zweiseitig verpflichtende Verträge
     Anspruchsgrundlagen und Anspruchsvoraussetzungen
     Anfechtung
     Rechts- und Geschäftsfähigkeit
     Stellvertretung
     Erfüllung/ Aufrechnung/ Hinterlegung/ Erlass
 Methodik der zivilrechtlichen Fallbearbeitung
     Arbeiten mit Sachverhalten/ Ermittlung des Sachverhalts/ der Fallfrage(n)
     Auffinden von Anspruchsgrundlagen/ Arbeiten mit Anspruchsschemata
     Unterscheidung von Dezisions- und Kautelarjurisprudenz

                                          Literaturhinweise

    Brox/Walker, Allgemeiner Teil des BGB, 41. Aufl., 2017
    Brox/Walker, Allgemeines Schuldrecht, 41. Aufl., 2017
    Janda/Pfeifer, Wirtschaftsprivatrecht mit Fällen und Lösungen, 2. Aufl., 2012
    Jaensch, Grundzüge des Bürgerlichen Rechts, 3. Aufl., 2012
    Klunzinger, Einführung in das bürgerliche Recht, 16. Aufl., 2013
    Führich, Wirtschaftsprivatrecht, 13. Aufl., 2017
    Mehrings, Grundzüge des Wirtschaftsprivatrechts, 3. Aufl., 2015
    Schnauder, Grundzüge des Privatrechts für den Bachelor, 3. Aufl., 2014

                                                                                           - 13 -
Modulhandbuch Wirtschaftsrecht, LL.B. (Studienbeginn 10/2017)

 SRH Hochschule Heidelberg, Studiengang Wirtschaftsrecht, LL.B.

 Modul 3: Grundlagen des öffentlichen Rechts

 Studien-          Häufigkeit         Dau-   Art          ECTS-      Studentische Arbeitsbelas-
 jahr/             des Angebots       er                  Punkte     tung
 Abschnitt

 I/3               1x jährlich        5      Pflichtmo-       6      Workload: 150 h
                                      Wo.    dul                     Kontaktzeiten: 60 h
                                                                     Gelenktes Selbststudium: 30 h
                                                                     Selbststudium: 60 h

 Vorausset-          Verwendbar-         Prüfungsform (% =         Lehr- und       Modul-
 zungen              keit                Anteile an der Modul-     Lernme-         verantwortli-
                                         note)                     thoden          che(r)

 Rechtliche          Als Modul in         Mündliche Prüfung        Vorlesung/      Prof. Dr. Peter
 Grundlagen          rechts- und wirt-                             Übung/          Baumeister
 und Juristische     schaftswissen-                                Gruppen-
 Methodenlehre       schaftlichen Stu-                             arbeit/ Fall-
                     diengängen ge-                                arbeit
                     eignet

                                 Qualifikationsziele / Learning Outcomes

 1. Fach- und Methodenkompetenzen (1-BA-1)
 Die Studierenden kennen die Grundlagen und die Bedeutung des nationalen, des internationalen
 und des supranationalen Rechts. Sie können in lebenspraktischen Fällen Bezüge zu den Grundrech-
 ten herstellen und sind mit den Grundzügen der Grundrechtsdogmatik vertraut. Die Studierenden
 kennen den Aufbau der Staats- und Verwaltungsorganisation und können seine Bedeutung für die
 Wahrnehmung öffentlicher Aufgaben einschätzen.

 2. Sozial- und Selbstkompetenzen (6-BA-1, 6-BA-2)
 Die Studierenden besitzen die Fähigkeit, Aufgaben im Team zu organisieren und zu bearbeiten. Sie
 können Rückmeldungen zu eigenen und fremden Leistungen verarbeiten und für neue Aufgaben
 nutzen.

 3. Handlungskompetenzen
 Die Studierenden sind in der Lage, eine ausgewählte Thematik aus den Lehrinhalten praxisorientiert
 und auf der Basis der wissenschaftlichen Grundanforderungen zu bearbeiten.

                                         Constructive Alignment

 Das Modul schließt mit einer mündlichen Prüfung ab. Die mündliche Prüfung entspricht den ange-
 strebten Kompetenzen, indem die Bezüge des Fachs zusammengeführt und in der Prüfungssituati-
 on gebündelt werden. Durch die mündliche Prüfung werden außerdem die mündliche Ausdrucks-
 fähigkeit, die Argumentations- und Reaktionsfähigkeit der Studierenden gefördert.

                                              Lerninhalte

 1. Grundlagen des Staatsrechts
      Grundrechte

                                                                                                     - 14 -
Modulhandbuch Wirtschaftsrecht, LL.B. (Studienbeginn 10/2017)

       Staatsstrukturprinzipien
       Grundzüge Staatsorganisation

 2. Grundlagen des Völkerrechts und seiner rechtlichen Bedeutung (einschl. EMRK und UN-
 Konventionen)

 3. Europarecht im Überblick
      Entwicklung
      Grundstruktur
      EUV, AEUV
      Grundrechte-Charta
      Handlungsformen und ihre Rechtswirkungen im nationalen Recht

 4. Grundsätze des Verwaltungsrechts (in seiner Verknüpfung mit dem Staatsrecht)

 5. Methodik der Fallarbeit/ Umgang mit höchstrichterlichen Entscheidungen

                                          Literaturhinweise

    Detterbeck, Öffentliches Recht, 10. Aufl., 2015
    Haug, Fallbearbeitung im Staats- und Verwaltungsrecht, 8. Aufl., 2013
    Sodan/Ziekow, Grundkurs Öffentliches Recht, 7. Aufl., 2016

                                                                                          - 15 -
Modulhandbuch Wirtschaftsrecht, LL.B. (Studienbeginn 10/2017)

 SRH Hochschule Heidelberg, Studiengang Wirtschaftsrecht, LL.B.

 Modul 4: Wissenschaftliches Arbeiten/ Juristische Arbeitstechniken

 Studien-       Häufigkeit         Dau-   Art            ECTS-       Studentische Arbeitsbelas-
 jahr/          des Angebots       er                    Punkte      tung
 Abschnitt

 I/1-3          1x jährlich        15      Pflichtmo-        6       Workload: 150 h
                                   Wo.     dul                       Kontaktzeiten: 60 h
                                                                     Gelenktes Selbststudium: 30 h
                                                                     Selbststudium: 60 h

 Vorausset-       Verwendbar-         Prüfungsform (% =            Lehr- und     Modul-
 zungen           keit                Anteile an der Modul-        Lernme-       verantwortli-
                                      note)                        thoden        che(r)

 Keine            Als Modul in         Studienarbeit               Vorlesung/    Prof. Dr. Peter
                  rechts- und wirt-                                Übung/        Baumeister
                  schaftswissen-       (Studienleistung: Rollen-   Gruppen-
                  schaftlichen Stu-    spiel)                      arbeit/ Ex-
                  diengängen ge-                                   kursion
                  eignet

                              Qualifikationsziele / Learning Outcomes

 1. Fach- und Methodenkompetenz (3-BA-1, 4-BA-1, 2-BA-1)
 Die Studierenden sind mit dem Aufbau einer wissenschaftlichen Arbeit vertraut, kennen die unter-
 schiedlichen Formen des wissenschaftlichen Schreibens und ihrer Darstellung. Die Studierenden
 sind mit der juristischen Falllösungstechnik vertraut.

 2. Sozial- und Selbstkompetenz (6-BA-1, 6-BA-2)
 Die Studierenden sind teamfähig. Die Studierenden besitzen Kommunikationsfertigkeiten.

 3. Handlungskompetenz (3-BA-1, 2-BA-1, 6-BA-5)
 Die Studierenden sind in der Lage, selbständig einfache wissenschaftliche Arbeiten zu erstellen und
 in diesem Rahmen entsprechende Quellen kritisch zu würdigen. Die Studierenden sind in der Lage,
 eigenständige einfache (wirtschafts-) juristische Gutachten zu erstellen. Die Studierenden sind in
 der Lage vor einer (größeren) Gruppe zu präsentieren.

                                      Constructive Alignment

 Durch die Prüfungsform einer kleinen Studienarbeit wird den Studierenden die Möglichkeit gebo-
 ten, die Techniken des wissenschaftlichen Arbeitens anzuwenden und erstmals in einer schriftli-
 chen Ausarbeitung umzusetzen. Die Studierenden erhalten schriftliches und mündliches Feedback
 und können die mit dem Modul und der Prüfung erworbenen Kompetenzen im weiteren Studium
 anwenden. Die kleine Studienarbeit bildet somit die Lernbasis für die kommenden schriftlichen
 Ausarbeitungen im Studienverlauf.

                                            Lerninhalte

                                                                                                   - 16 -
Modulhandbuch Wirtschaftsrecht, LL.B. (Studienbeginn 10/2017)

 1. Grundlagen des wissenschaftlichen Arbeitens
 - Definition Wissenschaft
 - Methodik des wissenschaftlichen Arbeitens
 - Literaturrecherche/Onlinerecherche/Recherche in Datenbanken

 2. Formerfordernisse für die Erstellung von wissenschaftlichen Arbeiten
 - unterschiedliche Arten von wissenschaftlichen Arbeiten
 - formale Vorgaben
 - Zitierregeln
 - Arbeit mit Quellen (Auswahl, Bewertung)

 3. Erstellung einer wissenschaftlichen Arbeit
 - Themenfindung
 - Aufbau
 - Präsentation der Ergebnisse (z.B. mündlich/schriftlich)

 4. Juristische Arbeitstechniken
 - Falllösungstechnik
 - Gutachtenstil
 - Gebrauch der juristischen Fachsprache

 5. Präsentationstechnik

 6. Rhetorikübungen

                                            Literaturhinweise

     Bringewat, Methodik der juristischen Fallbearbeitung, 3. Aufl., 2016
     Byrd/Lehmann, Zitierfibel für Juristen, 2. Aufl., 2016
     Möllers, Juristische Arbeitstechnik und wissenschaftliches Arbeiten, 8. Aufl., 2016
     Stickel-Wolf, Wissenschaftliches Arbeiten und Lerntechniken, 8. Aufl., 2016
     Bergmann / Schröder / Sturm, Richtiges Zitieren - Ein Leitfaden für Jurastudium und Rechtspra-
     xis, 2. Auflage 2017
     Beck, Recherchieren, Strukturieren, Präsentieren, 2014
     Klein, Präsentieren mit Powerpoint, 2012
     Nöllke/Schmettkamp, Präsentieren, 3. Aufl., 2016
     Reiter, Studieren mit Erfolg: Perfekt präsentieren, 2012
     Seifert, Visualisieren Präsentieren Moderieren, 35. Aufl., 2016

                                                                                              - 17 -
Modulhandbuch Wirtschaftsrecht, LL.B. (Studienbeginn 10/2017)

 SRH Hochschule Heidelberg, Studiengang Wirtschaftsrecht, LL.B.

 Modul 5: Vertragsrecht

 Studien-           Häufigkeit         Dau-   Art          ECTS-        Studentische Arbeitsbelas-
 jahr/              des Angebots       er                  Punkte       tung
 Abschnitt

 I/4                1x jährlich        5      Pflichtmo-          8     Workload: 200 h
                                       Wo.    dul                       Kontaktzeiten: 80 h
                                                                        Gelenktes Selbststudium: 40 h
                                                                        Selbststudium: 80 h

 Vorausset-           Verwendbar-         Prüfungsform (% =           Lehr- und       Modul-
 zungen               keit                Anteile an der Modul-       Lernme-         verantwortli-
                                          note)                       thoden          che(r)

 Rechtliche           Als Modul in         Studienarbeit (100%)       Vorlesung/      Prof. Dr. Felix M.
 Grundlagen,          rechts- und wirt-                               Übung/          Michl
 Zivilrecht, wis-     schaftswissen-                                  Gruppen-
 senschaftliches      schaftlichen Stu-                               arbeit/ Fall-
 Arbeiten             diengängen ge-                                  arbeit/
                      eignet                                          Problem-
                                                                      orientiertes
                                                                      Lernen

                                  Qualifikationsziele / Learning Outcomes

 1. Fach- und Methodenkompetenz (1-BA-2, 2-BA-1, 3-BA-1, 4-BA-2, 5-BA-1)
 Die Studierenden sind mit der Grundsystematik des Vertragsrechts vertraut. Sie sind in der Lage,
 einen vertraglichen Erfüllungsanspruch von der Anspruchsentstehung über mögliche Einwendun-
 gen und Einreden bis hin zur Rechtsfolge systematisch zu prüfen.
 Sie kennen die Unterscheidung zwischen vertraglichen und gesetzlichen Ansprüchen sowie zwi-
 schen Primär- und Sekundäransprüchen und können diese in ein Fallschema einordnen.
 Die Studierenden sind mit der Subsumtion- und Gutachtentechnik vertraut.
 Sie kennen die Grundregeln der Rhetorik und Kommunikation sowie erste Schritte der (juristischen)
 Verhandlungsführung

 2. Sozial- und Selbstkompetenz (6-BA-1, 6-BA-2, 6-BA-5-Grundlagen, 6-BA-7-Grundlagen)
 Lern- und Leistungsbereitschaft
 Teamfähigkeit
 Kommunikationsfähigkeit
 Kritik- und Reflexionsfähigkeit

 3. Handlungskompetenz
 Die Studierenden sind in der Lage, rechtliche Fragestellungen der vertraglichen Schuldverhältnisse
 herauszuarbeiten, einzuordnen, zu analysieren und einer sachgerechten Lösung zuzuführen. Sie
 sind in der Lage, mit juristischer Fachliteratur zu arbeiten und rechtliche Fragestellungen mit Hilfe
 von juristischen Kommentaren zu vertiefen. Sie sind mit den Grundzügen der vertraglichen Gestal-
 tung vertraut.
                                                                                                      - 18 -
Modulhandbuch Wirtschaftsrecht, LL.B. (Studienbeginn 10/2017)

                                     Constructive Alignment

 Das Modul nimmt die in Modul 1, 2 und 4 erworbenen Fach-, Sozial- und Handlungskompetenzen
 auf und führt diese auf der nächsten Kompetenzstufe zusammen. Mit der Prüfungsform einer fall-
 basierten Studienarbeit werden sowohl der dezisions-, als auch der kautelarjuristische Denkansatz,
 die Anwendung der juristischen Methodik sowie die schriftliche Ausdrucksfähigkeit als juristische
 Kernkompetenzen gefördert.

                                           Lerninhalte

 Aufbauend auf das Modul 2 erfolgt die Besprechung und Bearbeitung wichtiger vertraglicher (und
 gesetzlicher) Schuldverhältnisse des Besonderen Teils des Schuldrechts mit den folgenden Schwer-
 punkten:
     Primärleistungspflichten/ Leistungsstörungen/Sekundärleistungspflichten
     Leistungsstörungen
             o Unmöglichkeit/ Verzug
             o Gewährleistungsrechte am Beispiel Kauf/ Werkvertrag
             o Sonstige Leistungsstörungen
     Erfüllungsansprüche aus Vertrag und Gesetz
     Besondere Schuldverhältnisse/ Dauerschuldverhältnisse
     Methodik der zivilrechtlichen Fallbearbeitung II
             o Arbeiten mit Sachverhalten/ Ermittlung des Sachverhalts/der Fallfrage(n)
             o Auffinden von Anspruchsgrundlagen/ Arbeiten mit Anspruchsschemata/ System der
                 Einwendungen und Einreden
     Unterscheidung von Dezisions- und Kautelarjurisprudenz
     Einführung in die Vertragsgestaltung/ Besonderheiten des Vertragsschlusses durch AGB
             o vertragliche Gestaltungsmöglichkeiten anhand von Fallstudien und Vertragsmustern

                                          Literaturhinweise

    Lehrbücher:
    Brox/Walker, Allgemeines Schuldrecht, 41. Aufl., 2017
    Brox/Walker, Besonders Schuldrecht, 41. Aufl., 2017
    Janda/Pfeifer, Wirtschaftsprivatrecht mit Fällen und Lösungen, 2012
    Looschelders, Schuldrecht: Allgemeiner Teil, 14. Auflage 2016
    Looschelders, Schuldrecht: Besonderer Teil, 12. Auflage 2017
    Müssig, Wirtschaftsprivatrecht, 19. Aufl., 2016
    Schmittat, Einführung in die Vertragsgestaltung, 4. Aufl., 2015

    Fallsammlungen:
    Fezer, Klausurenkurs zum Schuldrecht Allgemeiner Teil, 8. Auflage 2013
    Fezer, Klausurenkurs zum Schuldrecht Besonderer Teil, 9. Auflage 2013
    Fritzsche, Fälle zum Schuldrecht I Vertragliche Schuldverhältnisse, 7. Auflage 2016
    Werner/Saenger, Fälle für Fortgeschrittene im Bürgerlichen Recht, 5. Auflage 2015
    Wieling/Finkenauer, Fälle zum Besonderen Schuldrecht, 7. Aufl., 2012

                                                                                              - 19 -
Modulhandbuch Wirtschaftsrecht, LL.B. (Studienbeginn 10/2017)

 SRH Hochschule Heidelberg, Studiengang Wirtschaftsrecht, LL.B.

 Modul 6: Ökonomische Grundlagen/ Grundlagen des Managements

 Studien-        Häufigkeit         Dau-   Art           ECTS-       Studentische Arbeitsbelas-
 jahr/           des Angebots       er                   Punkte      tung
 Abschnitt

 I/5             1x jährlich        5      Pflichtmo-        8       Workload: 200 h
                                    Wo.    dul                       Kontaktzeiten: 80 h
                                                                     Gelenktes Selbststudium: 40 h
                                                                     Selbststudium: 80 h

 Vorausset-        Verwendbar-         Prüfungsform (% =          Lehr- und      Modul-
 zungen            keit                Anteile an der Modul-      Lernme-        verantwortli-
                                       note)                      thoden         che(r)

 Keine             Als Modul in         Präsentation               Vorlesung/    Prof. Dr. Susanne
                   rechts- und wirt-                               Übung/        Simon-Baumann
                   schaftswissen-                                  Gruppen-
                   schaftlichen Stu-                               arbeit/
                   diengängen ge-                                  Planspiel
                   eignet

                               Qualifikationsziele / Learning Outcomes

 1. Fach- und Methodenkompetenz (1-BA-1, 2-BA-2, 3-BA-2, 5-BA-2)
 Die Teilnehmer verstehen die Grundfragen der Betriebswirtschaftslehre. Sie erkennen, wie Umfeld- und
 Unternehmensbedingungen auf die Unternehmensziele einwirken. Sie können ableiten, welche Füh-
 rungsinstrumente notwendig und geeignet sind, um die langfristige Unternehmensentwicklung abzusi-
 chern. Die Teilnehmer können die betrieblichen Funktionen und deren strategische Bedeutung für das
 Unternehmen beschreiben. Erste Interpretationen der Vermögens-, Finanz- und Ertragslage sind mög-
 lich. Aufgrund des Unternehmensplanspiels wird das Wissen über die Zusammenhänge zwischen Ursa-
 che und Wirkung unternehmerischer Entscheidungen vertieft. Dadurch ist es den Teilnehmern möglich,
 das Zusammenwirken der Handlungsparameter zu beurteilen.

 2. Sozial- und Selbstkompetenz (6-BA-1, 6-BA-2, 6-BA-3, 6-BA-4)
 Die Studierenden verbessern sowohl ihre Kommunikations-, Toleranz- und Kritikfähigkeit als auch die
 Fähigkeit zur Zusammenarbeit im Team mit unterschiedlichen Aufgaben- und Verantwortungsberei-
 chen. Sie lernen, sich Anforderungen und Erwartungen zu stellen, an ihnen zu wachsen und flexibel
 und positiv auf neue Situationen und Herausforderungen zu reagieren.

 3. Handlungskompetenz
 Die Studierenden sind nach Abschluss des Moduls in der Lage, eine ausgewählte Thematik aus den
 Lehrinhalten praxisorientiert und auf der Basis der wissenschaftlichen Grundanforderungen zu be-
 arbeiten. Darüber hinaus können sie nach Abschluss des Moduls die wesentlichen Funktionen von Un-
 ternehmen sowohl mit Hilfe geeigneter Modelle als auch anhand von Praxisbeispielen übersichtsartig
 und inhaltlich darstellen und Zusammenhänge, Zielkonflikte, und mögliche Handlungsparameter identi-
 fizieren.

                                       Constructive Alignment

                                                                                                 - 20 -
Modulhandbuch Wirtschaftsrecht, LL.B. (Studienbeginn 10/2017)

 Das Modul nimmt das Interesse der Studierenden an wirtschaftswissenschaftlichen Schnittstellen zu
 den Rechtswissenschaften auf und verzahnt diese erstmals im Studienverlauf mit Manage-
 mentthemen. Als Lehrformen sind neben Vorlesungssequenzen vor allem Übungen, Fallarbeit und
 problembasiertes Lernen anhand eines Planspiels vorgesehen. Dies unterstützt die Studierenden in
 der zu erwerbenden Kompetenz, unternehmerische Gestaltungsprozesse rechtlich zu begleiten
 und zu präsentieren. Als adäquate Prüfungsformen fördern die schriftliche Ausarbeitung und die
 Präsentation einer rechtlichen Fragestellung mit betriebswirtschaftlichen Bezügen den Kompetenz-
 erwerb der Studierenden.

                                             Lerninhalte

       Grundfragen der Betriebswirtschaftslehre
       Führung des Unternehmens
       Organisation
       Konstitutive Entscheidungen
       Betriebliche Funktionen (Beschaffung, Produktion, Absatz, Investition und Finanzierung,
        Rechnungswesen und Controlling)
       Planspiel

                                           Literaturhinweise

 Wöhe, G.; Döring, U. (2016): Einführung in die Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, 26. Aufl.,
 München: Vahlen.
 Bea, F.X., Friedl, B., Schweitzer, M. (2009): Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, Bd.1-3. 10. Aufl.,
 Stuttgart: utb.
 Thommen, J.-P.; Achleitner, A.-K. (2016): Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, 8. Aufl., Wiesbaden:
 Gabler.
 Vahs, D., Schäfer-Kunz, J. (2015): Einführung in die Betriebswirtschaftslehre, 7. Aufl., Stuttgart:
 Schäffer-Poeschel.

                                                                                                 - 21 -
Modulhandbuch Wirtschaftsrecht, LL.B. (Studienbeginn 10/2017)

 SRH Hochschule Heidelberg, Studiengang Wirtschaftsrecht, LL.B.

 Modul 7: Sachenrecht/ Kreditsicherungsrecht/ Forderungsdurchsetzung

 Studien-       Häufigkeit         Dau-   Art           ECTS-      Studentische Arbeitsbelas-
 jahr/          des Angebots       er                   Punkte     tung
 Abschnitt

 I/6            1x jährlich        5      Pflichtmo-        6      Workload: 150 h
                                   Wo.    dul                      Kontaktzeiten: 60 h
                                                                   Gelenktes Selbststudium: 30 h
                                                                   Selbststudium: 60 h

 Vorausset-       Verwendbar-         Prüfungsform (% =          Lehr- und     Modul-
 zungen           keit                Anteile an der Modul-      Lernme-       verantwortli-
                                      note)                      thoden        che(r)

 Keine            Als Modul in         Klausur                   Vorlesun-     Prof. Dr. Felix M.
                  rechts- und wirt-                              gen/          Michl
                  schaftswissen-                                 Übungen /
                  schaftlichen Stu-                              Fallarbeit
                  diengängen ge-
                  eignet

                              Qualifikationsziele / Learning Outcomes

 1. Fach- und Methodenkompetenzen (1-BA-3, 2-BA-2, 4-BA-1, 4-BA-2, 5-BA-2)
 Die Studierenden kennen die Grundlagen und die Bedeutung des Sachenrechts sowie des Kreditsi-
 cherungsrechts für die Unternehmenspraxis. Sie können in unternehmenspraktischen Fällen Bezüge
 zu den Kreditsicherungsgeschäften herstellen und können insbesondere die Vor- und Nachteile
 verschiedener Kreditsicherungsinstrumente in spezifischen Fallkonstellationen bewerten.
 Die Studierenden haben Grundlagenkenntnisse der Sachenrechts- und Kreditsicherungsdogmatik
 erworben und sind in der Lage, neue, unklare und ungewöhnliche Problemstellungen als solche zu
 erkennen. Die Studierenden besitzen die Fähigkeit, ihr Wissen und Verständnis sowie ihre Analyse-
 fähigkeit auf dem Gebiet des Sachen- und Kreditsicherungsrechts anzuwenden, um praxisorientiert
 Planungen und Konzepte für komplexere Aufgabenstellungen im Kreditsicherungsrecht zu entwi-
 ckeln und dabei über wissenschaftliche Recherche Fachliteratur und Datenbestände zu identifizie-
 ren, zu interpretieren und in eine Problemlösung zu integrieren.
 2. Sozial- und Selbstkompetenzen (6-BA-1, 6-BA-2)
 Die Studierenden besitzen die Fähigkeit, Aufgaben im Team zu organisieren und zu bearbeiten. Sie
 können Rückmeldungen zu eigenen und fremden Leistungen verarbeiten und für neue Aufgaben
 nutzen.

 3. Handlungskompetenzen
 Die Studierenden sind in der Lage, sachenrechtliche Fragestellungen herauszuarbeiten, zu analysie-
 ren, in den Kontext eines konkreten Falles einzuordnen und einer sachgerechten Lösung zuzufüh-

                                                                                               - 22 -
Modulhandbuch Wirtschaftsrecht, LL.B. (Studienbeginn 10/2017)

 ren. Sie können insbesondere mit den Rechtsinstituten „Eigentum“ und „Besitz“ umgehen. Dar-
 über hinaus sind sie mit Kreditsicherheiten (Real- und Personalsicherheiten) vertraut und können
 begründen, welche Kreditsicherheit in welchen Fällen geeignet ist. Sie sind in der Lage, zu diesen
 Themen mit juristischer Fachliteratur zu arbeiten und rechtliche Fragestellungen mit Hilfe von juris-
 tischen Kommentaren zu vertiefen.

                                      Constructive Alignment

 Mit dem Modul werden die juristischen Kompetenzen der Studierenden anhand von Lehrvorträ-
 gen, Übungen und Fallsimulationen erweitert. Als adäquate Prüfungsformen unterstützt die Klau-
 sur den Kompetenzerwerb der Studierenden im Modul.

                                             Lerninhalte

    Einführung in das Sachenrecht
    Grundlagen und Besonderheiten des Rechts der beweglichen Sachen (Mobiliarsachenrecht)
    Grundlagen und Besonderheiten des Rechts der unbeweglichen Sachen (Immobiliarsachen-
     recht)
    Recht der Kreditsicherung: Grundkenntnisse über Sicherungsgeschäfte, welche den Schutz des
     Gläubigers einer Forderung vor Verlusten bezwecken, falls der Schuldner nicht leistet:
          o Personalsicherheiten (Bürgschaft, Garantievertrag, Eigentumsvorbehalt)
          o Sicherungsübereignung
          o Pfandrechte
          o Sicherungsabtretung
          o Grundpfandrechte (Hypothek/ Grundschuld)
    Grundlagen des Zwangsvollstreckungsrechts (national/international)
    Fallarbeit

                                           Literaturhinweise

     Lehrbücher:
     Brox/Walker, Zwangsvollstreckungsrecht, 10. Aufl., 2014
     Köppert/Ritter, Sachenrecht II: Erwerb von Besitz und Eigentum, 2010
     Lackmann, Zwangsvollsteckungsrecht,10. Aufl., 2013
     Prütting, Sachenrecht, 35. Aufl., 2013 (Lehrbuch)
     Reinicke/Tiedtke, Kreditsicherung, 6. Aufl., 2016
     Ritter, Sachenrecht I: Schutz von Besitz und Eigentum, 2. Aufl., 2013
     Vieweg/Werner, Sachenrecht, 7. Aufl., 2015
     Weber/Weber, Kreditsicherungsrecht. 9. Aufl., 2012
     Wolf/Wellenhofer, Sachenrecht, 31. Aufl., 2016
     Westerhoff, Sachenrecht III: Kreditsicherungsrecht, 3. Aufl., 2016
     Wörlen/Kokemoor, Sachenrecht mit Kreditsicherungsrecht, 9. Aufl. 2014

     Fallsammlungen:
     Koch/Löhning, Fälle zum Sachenrecht, 4. Aufl., 2015
     Vieweg/Röthel, Fälle zum Sachenrecht: Ein Casebook (Klausurenkurs), 4. Aufl. 2017

                                                                                                 - 23 -
Modulhandbuch Wirtschaftsrecht, LL.B. (Studienbeginn 10/2017)

 SRH Hochschule Heidelberg, Studiengang Wirtschaftsrecht, LL.B.

 Modul 8: Buchführung/ Rechnungswesen/ Controlling

 Studien-       Häufigkeit         Dau-   Art           ECTS-     Studentische Arbeitsbelas-
 jahr/          des Angebots       er                   Punkte    tung
 Abschnitt

 I/6-8          1x jährlich        15     Pflichtmo-        8     Workload: 200 h
                                   Wo.    dul                     Kontaktzeiten: 80 h
                                                                  Gelenktes Selbststudium: 40 h
                                                                  Selbststudium: 80 h

 Vorausset-       Verwendbar-         Prüfungsform (% =          Lehr- und    Modul-
 zungen           keit                Anteile an der Modul-      Lernme-      verantwortli-
                                      note)                      thoden       che(r)

 Keine            Als Modul in         Klausur                   Vorlesun-    Prof. Dr. Susanne
                  rechts- und wirt-                              gen/         Simon-Baumann
                  schaftswissen-                                 Übungen /
                  schaftlichen Stu-                              Fallarbeit
                  diengängen ge-
                  eignet

                              Qualifikationsziele / Learning Outcomes

 1. Fach- und Methodenkompetenz (1-BA-1, 3-BA-1, 5-BA-2)
 Die Studierenden sind mit der Grundsystematik der Buchführung vertraut und können Bilanzen
 lesen. Sie kennen die Instrumentarien des externen Rechnungswesens

 2. Sozial- und Selbstkompetenz (6-BA-4, 6-BA-5-Grundlagen, 6-BA-7-Grundlagen)
 Lern- und Leistungsbereitschaft

 3. Handlungskompetenz
 Die Studierenden sind in der Lage, betriebswirtschaftliche Fragestellungen im unternehmerischen
 Kontext herauszuarbeiten und in Bezug zu juristischen Sachverhalten zu setzen.

                                      Constructive Alignment

 Mit dem Modul werden die betriebswirtschaftlichen Kompetenzen der Studierenden erweitert. Als
 Lehrformen sind neben Vorlesungssequenzen vor allem Übungen und Fallarbeit vorgesehen. Dies
 unterstützt die Studierenden in den zu erwerbenden Schnittstellenkompetenzen und fördert einen
 Blick über den Tellerrand. Als adäquate Prüfungsformen fördert die Klausur den Kompetenzerwerb
 der Studierenden im Modul.

                                            Lerninhalte

    Grundlegende Einführung in das System der Buchhaltung/Buchführung sowie ein Überblick
     über die
    buchungstechnische Behandlung der Bestands- und Erfolgskonten, Eröffnungskonten
    Kontenrahmen und Kontenpläne
    Bilanz und Erfolgsrechnung

                                                                                              - 24 -
Modulhandbuch Wirtschaftsrecht, LL.B. (Studienbeginn 10/2017)

    Bilanzierungsregeln
    Handelsrechtliche Offenlegung nach Bilanzrichtliniengesetz
    Jahresabschlussanalyse
    Strukturbilanz
    Gewinn- und Verlustrechnung
    Grundlagen des Controllings
    Instrumente des strategischen Controllings
    Instrumente des operativen Controllings
    Kennzahlen der Liquiditäts- und Cash-Flow-Analyse, Vermögens- und Kapitalstrukturanalyse
    Erfolgsanalyse

                                          Literaturhinweise

     Eisele/Knobloch, Technik des betrieblichen Rechnungswesens, 8. Aufl., 2011
     Hufnagel/Burgfeld-Schächer, Einführung in die Buchführung und Bilanzierung, 8. Aufl., 2016
     Reichmann/Kißler/Baumöl, Controlling mit Kennzahlen, 9. Aufl., 2017
     Wöhe/Kußmaul, Grundzüge der Buchführung und Bilanztechnik, 9. Aufl., 2015

                                                                                             - 25 -
Modulhandbuch Wirtschaftsrecht, LL.B. (Studienbeginn 10/2017)

 SRH Hochschule Heidelberg, Studiengang Wirtschaftsrecht, LL.B.

 Modul 9: Handels- und Gesellschaftsrecht

 Studien-        Häufigkeit         Dau-   Art            ECTS-       Studentische Arbeitsbelas-
 jahr/           des Angebots       er                    Punkte      tung
 Abschnitt

 I/7             1x jährlich        5       Pflichtmo-        6       Workload: 150 h
                                    Wo.     dul                       Kontaktzeiten: 60 h
                                                                      Gelenktes Selbststudium: 30 h
                                                                      Selbststudium: 60 h

 Vorausset-        Verwendbar-         Prüfungsform (% =            Lehr- und     Modul-
 zungen            keit                Anteile an der Modul-        Lernme-       verantwortli-
                                       note)                        thoden        che(r)

 Keine             Als Modul in         Klausur (100%)              Vorlesun-     Prof. Dr. Christoph
                   rechts- und wirt-                                gen/          Schärtl
                   schaftswissen-                                   Übungen /
                   schaftlichen Stu-                                Fallarbeit
                   diengängen ge-
                   eignet

                               Qualifikationsziele / Learning Outcomes

 1. Fach- und Methodenkompetenz (1-BA-2, 2-BA-1, 3-BA-1, 4-BA-2, 5-BA-1)
 Die Studierenden sind mit der Grundsystematik des Gesellschafts- und Handelsrechts vertraut. Sie
 kennen die Begrifflichkeiten des Handels- und Gesellschaftsrechts, inklusive der Vertretungs- und
 Haftungsregelungen sowie die grundlegenden Strukturen der unterschiedlichen Gesellschaftsfor-
 men.

 2. Sozial- und Selbstkompetenz (6-BA-1, 6-BA-2, 6-BA-5-Grundlagen, 6-BA-7-Grundlagen)
 Lern- und Leistungsbereitschaft
 Teamfähigkeit
 Kommunikationsfähigkeit
 Kritik- und Reflexionsfähigkeit

 3. Handlungskompetenz
 Die Studierenden sind in der Lage, handels- und gesellschaftsrechtliche Fragestellungen herauszu-
 arbeiten, einzuordnen, zu analysieren und einer sachgerechten Lösung zuzuführen. Sie sind in der
 Lage, mit juristischer Fachliteratur zu arbeiten und rechtliche Fragestellungen mit Hilfe von juristi-
 schen Kommentaren zu vertiefen.

                                       Constructive Alignment

 Das Modul fördert die wirtschaftsjuristische Kompetenz der Studierenden. Als Lehrformen sind
 neben Vorlesungssequenzen vor allem Übungen, Fallarbeit und Projektorientiertes Lernen vorgese-
 hen. Dies unterstützt die Studierenden in der zu erwerbenden Kompetenz, unternehmerische Ge-
 staltungsprozesse rechtlich zu begleiten und zu präsentieren. Als adäquate Prüfungsformen fördert

                                                                                                  - 26 -
Modulhandbuch Wirtschaftsrecht, LL.B. (Studienbeginn 10/2017)

 die Klausur den Kompetenzerwerb der Studierenden.

                                           Lerninhalte

    Im Bereich des Handelsrechtes werden die Studierenden mit den ersten vier Büchern des
    Handelsgesetzbuches vertraut gemacht. Die Veranstaltung gliedert sich wie folgt:

       Kaufmannsbegriff
       Handelsregister
       Firmenbegriff und Firmengrundsätze
       Kaufmännische Hilfspersonen
       Prokura und Generalvollmacht
       Handelsvertreter
       Handelsgeschäfte
       ggf. Handelsunternehmen
       ggf. Transportgeschäfte

        Vermittlung der Grundlagen und Grundbegriffe des Gesellschaftsrechtes durch Kenntnis-
        sen   über    die   zulässigen  Organisationsformen von       Gesellschaften,   Grün-
        dung/Gründungsvoraussetzungen, deren innerer Struktur, Außenbeziehungen, insbesonde-
        re                  Haftung                   und                    Vertretungsmacht

       Gesellschaft des bürgerlichen Rechts
       OHG
       Partnerschaftsgesellschaft
       KG
       GmbH & Co.KG
       stille Gesellschaft

                                          Literaturhinweise

    Eisenhardt/Wackerbarth, Gesellschaftsrecht I, 16. Aufl., 2015
    Jung, Handelsrecht, 11. Aufl., 2016
    Klunzinger, Grundzüge des Gesellschaftsrechts, 16. Aufl., 2012
    Weller/Prütting, Handels- und Gesellschaftsrecht, 9. Aufl., 2016
    Wörlen/Kokemoor, Handelsrecht mit Gesellschaftsrecht, 12. Aufl., 2015

                                                                                         - 27 -
Modulhandbuch Wirtschaftsrecht, LL.B. (Studienbeginn 10/2017)

 SRH Hochschule Heidelberg, Studiengang Wirtschaftsrecht, LL.B.

 Modul 10: Arbeits- und Sozialversicherungsrecht/ HR-Management

 Studien-        Häufigkeit         Dau-   Art          ECTS-        Studentische Arbeitsbelas-
 jahr/           des Angebots       er                  Punkte       tung
 Abschnitt

 II/1            1x jährlich        5      Pflichtmo-          8     Workload: 200 h
                                    Wo.    dul                       Kontaktzeiten: 80 h
                                                                     Gelenktes Selbststudium: 40 h
                                                                     Selbststudium: 80 h

 Vorausset-        Verwendbar-         Prüfungsform (% =           Lehr- und    Modul-
 zungen            keit                Anteile an der Modul-       Lernme-      verantwortli-
                                       note)                       thoden       che(r)

 Vertragsrecht     Als Modul in         Studienarbeit (100%)       Vorlesun-    N.N.
                   rechts- und wirt-                               gen/
                   schaftswissen-                                  Übungen/
                   schaftlichen Stu-                               Fallarbeit
                   diengängen ge-
                   eignet

                               Qualifikationsziele / Learning Outcomes

 1. Fach- und Methodenkompetenzen (1-BA-1, 1-BA-3, 2-BA-2, 3-BA-2, 4-BA-1, 4-BA-2, 5-BA-2)
 Die Studierenden kennen die Grundlagen und die Bedeutung des Arbeitsrechts in der Personalar-
 beit sowie die Grundzüge des Kollektiven Arbeitsrechts. Die Studierenden sind befähigt, personal-
 wirtschaftliche Prozesse vor dem arbeitsrechtlichen Hintergrund zu analysieren und Probleme her-
 auszuarbeiten Sie können Handlungsempfehlungen ableiten, die für das zielführende Design per-
 sonalwirtschaftlicher Prozesse unter Berücksichtigung arbeitsrechtlicher Rahmenbedingungen ge-
 nutzt werden können.

 2. Sozial- und Selbstkompetenzen (6-BA-1, 6-BA-2).
 Die Studierenden besitzen die Fähigkeit, Aufgaben im Team zu organisieren und zu bearbeiten. Sie
 können Rückmeldungen zu eigenen und fremden Leistungen verarbeiten und für neue Aufgaben
 nutzen

 3. Handlungskompetenzen
 Die Studierenden sind in der Lage, eine ausgewählte Thematik aus den Lehrinhalten praxisorientiert
 und auf der Basis der wissenschaftlichen Grundanforderungen zu bearbeiten.

                                       Constructive Alignment

 Das Modul fördert als eines der Kernmodule im Studiengang den juristischen Kompetenzerwerb
 der Studierenden und verzahnt an den Anforderungen der Praxis ausgerichtet das Arbeitsrecht mit
 Fragen des HR-Managements. Den intendierten Kompetenzen und den Lehr-Lernmethoden ent-
 sprechend ist die Studienarbeit adäquate Prüfungsform. Diese fördert neben den Fach- und Me-
 thodenkompetenzen vor allem die differenzierte schriftliche Ausdrucksfähigkeit und Sprachgenau-
 igkeit der Studierenden.

                                             Lerninhalte

                                                                                                - 28 -
Modulhandbuch Wirtschaftsrecht, LL.B. (Studienbeginn 10/2017)

       Arbeitsvertragsrecht
        Normalarbeitsverhältnis und atypische Arbeitsverhältnisse (Zeitvertrag, Teilzeit, Leihar-
        beit),freie Mitarbeit, arbeitnehmerähnliche Personen und „Scheinselbständigkeit“
       Personalauswahl
        Zulässigkeit und Grenzen von Auswahlinstrumenten, insbesondere nach AGG und BDSG
       Flexibilisierung und Änderung von Arbeitsbedingungen: Entgelt, Tätigkeit, Arbeitsort, Ar-
        beitszeit
        Instrumente: Direktionsrecht, Änderungsvorbehalte, Änderungsvertrag, Änderungskündi-
        gung, ablösende/umstrukturierende Betriebsvereinbarung

 Rechtsfragen                              der                            Personalentwicklung
 Aufstellung und Änderung von Stellenbeschreibungen und Anforderungsprofil, Beurteilung, AC
 und ähnliche Auswahlinstrumente, Laufbahnplanung, Beförderung, Mitarbeiterschulung, Zielver-
 einbarung, Fortbildungsvereinbarungen mit Rückzahlungspflichten, Umgang mit „High“ und „Low
 Performern“

                                        Literaturhinweise

 Dütz/Thüsing, Arbeitsrecht, 21. Aufl., 2016
 Hromadka/Maschmann, Arbeitsrecht, Bd. 1 (6. Aufl., 2015) u. Bd. 2 (7. Aufl., 2017)
 Junker, Grundkurs Arbeitsrecht, 16. Aufl., 2017
 Wörlen/Kokemoor, Arbeitsrecht, 12. Aufl., 2017

 Becker, Personalentwicklung, 6. Aufl., 2013

                                                                                            - 29 -
Modulhandbuch Wirtschaftsrecht, LL.B. (Studienbeginn 10/2017)

 SRH Hochschule Heidelberg, Studiengang Wirtschaftsrecht, LL.B.

 Modul 11: Verwaltungs- und Europarecht

 Studien-        Häufigkeit         Dau-   Art           ECTS-       Studentische Arbeitsbelas-
 jahr/           des Angebots       er                   Punkte      tung
 Abschnitt

 II/2            1x jährlich        5      Pflichtmo-        6       Workload: 150 h
                                    Wo.    dul                       Kontaktzeiten: 60 h
                                                                     Gelenktes Selbststudium: 30 h
                                                                     Selbststudium: 60 h

 Vorausset-        Verwendbar-         Prüfungsform (% =          Lehr- und      Modul-
 zungen für        keit                Anteile an der Modul-      Lernme-        verantwortli-
 die Teilnahme                         note)                      thoden         che(r)

 Grundlagen        Als Modul in         Präsentation               Vorlesun-     Prof. Dr. Peter
 des öffentli-     rechts- und wirt-                               gen/          Baumeister
 chen Rechts       schaftswissen-                                  Übungen /
                   schaftlichen Stu-                               Fallarbeit
                   diengängen ge-
                   eignet

                               Qualifikationsziele / Learning Outcomes

 1. Fach- und Methodenkompetenz (1-BA-2, 2-BA-2, 3-BA-2, 4-BA-2, 5 BA-2, 5-BA-3)
 Die Studierenden sind mit der Grundsystematik des Wirtschaftsverwaltungs- und des Europarechts
 vertraut. Sie sind in der Lage, entsprechende Sachverhalte systematisch zu analysieren und zu prü-
 fen. Sie können mit einschlägiger höchstrichterlicher Rechtsprechung umgehen und diese auf un-
 bekannte Sachverhalte übertragen.

 2. Sozial- und Selbstkompetenz (6-BA-4, 6-BA-5-Vertiefung, 6-BA-7, 6-BA-10)
 Lern- und Leistungsbereitschaft
 Teamfähigkeit
 Kommunikationsfähigkeit
 Konfliktmanagement

 3. Handlungskompetenz
 Die Studierenden sind fähig, mit den Instrumentarien des Verwaltungsrechts zu arbeiten, EU-VO,
 Richtlinien und Rechtsprechung für die Unternehmenspraxis und für unternehmerische Entschei-
 dungsprozesse auszuwerten und anzuwenden.

                                       Constructive Alignment

 Das Modul bündelt die Themenfelder des Wirtschaftsverwaltungs- und des Europäischen Wirt-
 schaftsrechts. Vor allem die Bereiche des Europäischen Wirtschaftsrechts finden sich auch in weite-
 ren Modulen des Studiums. Als Lehrformen sind neben Vorlesungssequenzen vor allem Übungen,
 Fallarbeit, Gruppenarbeit und problemorientiertes Lernen vorgesehen. Referat, das als Gruppenar-
 beit durchgeführt wird, entspricht sowohl methodisch als auch inhaltlich den intendierten Kompe-
 tenzen des Moduls.

                                             Lerninhalte

                                                                                                   - 30 -
Sie können auch lesen
NÄCHSTE FOLIEN ... Stornieren