ANZEIGER ZWÖNITZER Zwönitz taut auf - Lichtblicke in Zeiten der Corona-Krise - Zwönitz

 
ANZEIGER ZWÖNITZER Zwönitz taut auf - Lichtblicke in Zeiten der Corona-Krise - Zwönitz
ZWÖNITZER
                                                                                        kostenfrei
                                                                                      Nummer 14
                                                                                         2.04.2020

ANZEIGER
                                                                                      1. Jahrgang

Zwönitz taut auf –
Lichtblicke in Zeiten
der Corona-Krise

              Corona in Zwönitz             Die Osterbrunnen             Papiermühle Niederzwönitz
              angekommen                    laden ein                    und das Weltkulturerbe

                                  Seite 2                      Seite 4                      Seite 5
ANZEIGER ZWÖNITZER Zwönitz taut auf - Lichtblicke in Zeiten der Corona-Krise - Zwönitz
Stadtleben

Corona in Zwönitz angekommen
                                 Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

                                   mit 11 nachgewiesenen Corona-Er-          es keinen sachlich plausiblen Grund, warum die Bundesländer nicht ein-
                                   krankten (Stand: 29. März 18.00 Uhr)      heitlich gegen die Pandemie vorgehen. Bisher konnte zum Beispiel noch
                                   und dem ersten Todesfall ist das Virus    niemand erklären, warum Wochenmärkte in Sachsen so gefährlich sind,
                                   nun endgültig in Zwönitz angekom-         obwohl fast alle anderen Bundesländer die Wochenmärkte weiter zulas-
                                   men. In meinen Augen ist dies kein        sen. Genauso wenig begreife ich, wieso in Sachsen Baumärkte und Gar-
                                   Grund zur Panik, aber allemal ein erho-   tenbaumärkte schließen müssen, diese aber zum Beispiel in Thüringen
                                   bener Zeigefinger. Für statistische       geöffnet bleiben. Ich persönlich rechne damit, dass viele Beschränkun-
                                   Prognosen ist die Fallzahl noch zu        gen noch weit über den 20. April hinaus verlängert werden. Und wenn
                                   klein. Auf der einen Seite ist Zwönitz    die Bevölkerung sich zu einem wesentlichen Teil in der Wohnung und im
                                   momentan die Kommune im Erzge-            eigenen Garten aufhalten muss, dann sollte man den Betroffenen aber
birgskreis mit der höchsten Fallzahl und auf die Einwohnerzahl bezogen       auch die Möglichkeit geben, sich sinnvoll zu beschäftigen. Und hierzu
(92 Erkrankte auf 100.000 Einwohner) ist unsere Quote momentan               braucht man eben Farbe und Pinsel zum Renovieren oder Pflanzen für
mehr als doppelt so hoch als jene des Freistaates Sachsen (40). Auf der      den Garten. Die Staatsregierung sollte mit Augenmaß die regionalen
anderen Seite ist die Zwönitzer Quote noch weit entfernt von jener des       Produzenten, Einzelhändler und Dienstleister schützen. Momentan pro-
Landkreises Heinsberg in Nordrhein-Westfalen (485), welcher als einzi-       fitieren von der Krise die großen Online-Konzerne, welche ihren Sitz vor-
ge deutsche Region vom Robert-Koch-Institut als internationales Risi-        nehmlich in den USA haben und in Deutschland kaum Steuern zahlen,
kogebiet eingestuft wurde. Trauriger Spitzenreiter in Deutschland ist        geschweige denn das Ehrenamt in den Kommunen unterstützen. Liebe
momentan der Landkreis Tirschenreuth mit einer Quote von 575.                Zwönitzer, wir alle können mit unserem Kaufverhalten dazu beitragen,
Ich verfolge ab und zu die sehr interessanten Online-Ausführungen von        dass es nach der Pandemie noch Hotels, Gaststätten, Einkaufsläden oder
Professor Christian Drosten, einem internationalen Spitzenvirologen.         auch ein starkes Vereinsleben gibt.
Dieser ist der Meinung, dass die Fallzahlen der Erkrankten stark von je-     Und ich freue mich über die zahlreichen positiven Signale, welche aus
ner Intensität abhängen, in der Patienten auf Corona getestet werden.        der Bürgerschaft kommen, den Willen, sich gegenseitig zu helfen. Sei
Hier gibt es sicherlich zwischen Italien und Deutschland ähnlich große       es mit Einkaufsgängen, dem Nähen von Schutzmasken oder vieles
Unterschiede wie auch zwischen den einzelnen Kommunen. Zum                   mehr. Auf unserer Internetseite haben wir einen Verweis zu einer Inter-
Glück gibt es in Zwönitz Ärzte, welche Abstriche bei Verdachtspatien-        netplattform, wo Bürger Hilfsangebote unterbreiten und Hilfsbedürfti-
ten machen. Vielerorts höre ich, dass dort kein einziger Arzt hierzu be-     ge Hilfsgesuche eintragen können. Machen Sie rege davon Gebrauch.
reit ist. Somit ist die logische Konsequenz, dass die Quote der nachge-      Und wenn Sie Personen kennen, die Hilfe suchen und nicht in der Lage
wiesenen Corona-Erkrankungen in Zwönitz höher ist als in Orten, wo           sind, ihr Gesuch ins Internet einzustellen, geben Sie dort Unterstüt-
gar nicht getestet wird. Professor Drosten sieht daher die nachgewiese-      zung. Die Pandemie wird hoffentlich dazu führen, dass die Menschlich-
nen Todesfälle als statistisch wesentlich relevanter an. Wir sind also ge-   keit, die Nachbarschaftshilfe und vielleicht auch die Genügsamkeit wie-
zwungen abzuwarten, wie stark Corona wirklich in Zwönitz „zu-                der mehr Raum in unserem Leben finden. Die Schwibbögen im Rathaus
schlägt“.                                                                    und so manchem Fenster geben ein Zeichen der Zuversicht.
Nichtsdestotrotz sind wir alle angehalten, die Hygieneempfehlungen           Bleiben Sie gesund und helfen Sie weiter mit, die Zeit der drastischen
und die Auflagen der jeweils gültigen Allgemeinverfügungen des Sozial-       Einschränkungen gut zu überstehen.
ministeriums einzuhalten. Dies fällt oftmals schwer, zumal auch ich den
Sinn hinter manchen Regelungen nicht verstehe. In meinen Augen gibt          Wolfgang Triebert, Bürgermeister

Licht für Zwönitz und das Erzgebirge

Wenn Sie aktuell ins Fenster Ihres Nachbarn schauen und einen Schwib-
bogen sehen, dann liegt das nicht daran, dass schon wieder Weihnach-
ten ist oder dass derjenige die Lichtmeß verpasst hat, sondern an einer
Aktion aus dem Internet. Vor über einer Woche gab es mehrere Aufrufe
in sozialen Netzwerken, die die Erzgebirger dazu ermutigten, ihre
Schwibbögen wieder in die Fenster zu stellen und jeden Abend von 21
bis 23 Uhr anzuschalten. Auch im Frühling noch vermag es das Licht
des traditionellen Weihnachtsschmuckes, Wärme und Besinnlichkeit ins
Haus zu bringen und nach außen eine klare Nachricht zu senden: Wir
sind füreinander da, auch aus der Entfernung. Wir haben Hoffnung
und Zuversicht.
Wenn die Corona-Pandemie eines vermag, dann ist es, die Solidarität
der Leute zu wecken. Verschiedene Hilfsaktionen werden organisiert,
Nachbarn helfen einander, Junge kaufen für die Älteren ein, damit die-
se nicht nach draußen müssen. Dabei ist es natürlich auch wichtig, sich      kann, ganz ohne das Haus zu verlassen. Auch in Zwönitz haben wir
gegenseitig Trost zu spenden und gemeinsam durchzuhalten, bis wie-           schon einige Schwibbögen in den Fenstern entdeckt und hoffen nun,
der Normalität einkehren kann. Dazu tragen die Erzgebirger mit der           dass diese kleine Geste auch Ihnen in der schwierigen Zeit Kraft spen-      C
                                                                                                                                                         M
Schwibbogen-Aktion nun bei – ein kleiner Beitrag, den jeder leisten          det.                                                                        Y
                                                                                                                                                         K

            2                                             Donnerstag, 2. April 2020                                        Zwönitzer ANZEIGER
ANZEIGER ZWÖNITZER Zwönitz taut auf - Lichtblicke in Zeiten der Corona-Krise - Zwönitz
Stadtleben

                                                                             Zwönitz erblüht
                                                                             Ein ganz besonderes Bild fand man auch in den letzten Wochen mitten
                                                                             in Zwönitz: eine prächtige Krokuswiese. Kurz nach der Mitteilung des
                                                                             Drebacher Bürgermeisters, dass das bekannte Naturschauspiel in sei-
                                                                             nem Ort bitte nicht zu besuchen sei, konnte man diesen tollen Anblick
                                                                             auch bei einem Spaziergang durch unseren Ort entdecken. Ein Bild, das
                                                                             Mut macht und uns freudig stimmt und mit Hoffnung in Richtung Früh-
                                                                             ling und Sommer blicken lässt.

                                                                             Zwönitzerin möchte ein Zeichen setzen

                                                                             Das es in Zeiten der größten Not auch immer wieder Zwönitzer gibt, die
                                                                             ein Zeichen setzen wollen, zeigt zum Beispiel die tolle Aktion der Zwö-
                                                                             nitzerin Kerstin Müller. Unter dem Motto: „Atemmasken für eine Le-
                                                                             bensmittelsachspende für Obdachlose und bedürftige Menschen“ ver-
                                                                             sucht sie eine Produktion von Atemmasken aufzustellen. Die Masken
                                                                             bekommen Einrichtungen, die sie benötigen, wie z. B. Pflegeeinrich-
                                                                             tungen, Helfer und andere, die sie brauchen. Sie sind außerdem kos-
                                                                             tenlos. Es wird lediglich um eine freiwillige, wenn möglich Lebensmit-
                                                                             telspende, gebeten. Die schafft sie dann in soziale Einrichtungen, die
                                                                             Obdachlose versorgen. Sie sucht dazu dringend freiwillige Näherinnen
                                                                             mit Nähmaschine. Wenn keine Maschine vorhanden ist, versucht sie ei-
                                                                             ne zu organisieren. Außerdem freut sie sich auch über Helfer, die die
                                                                             Stoffteile zuschneiden und für die Endfertigung vorbereiten. Interes-
                                                                             senten können sich bitte unter der Tel. Nr. 015228493777 melden. Und
                                                                             auch weitere Zwönitzer machen aus der Not eine Tugend. So bietet
                                                                             aktuell auch das Geschäft Raumausstattung Sylvie Claus selbst genähte
                                                                             Mundschutzmasken an und liefert diese kostenfrei in Zwönitz aus.

                                                                             Mundschutz „Made in Zwönitz“. Unsere Bürger machen aus der Not
                                                                             eine Tugend. So stellt das Geschäft Raumausstattung Sylvie Claus aktu-
                                                                             ell auch diesen Mundschutz her.

    Gemeinsam unseren regionalen Händlern und Dienstleistern helfen!
                                                                             dass das Leben in Zwönitz weitergeht. Die Politik hilft, Einzelhändlern,
                                                                             Gastronomen und anderen Dienstleistern die Corona-Krise zu überste-
                                                                             hen, doch auch die Bürger können weiterhin etwas für unsere Geschäfte
                                                                             und Gaststätten tun – weiter im Ort einkaufen, nicht alles online bestel-
                                                                             len und mit Vorfreude auf die Wiedereröffnung der Geschäfte warten.
                                                                             Wir wollen genau Sie unterstützen!
                                                                             Bietet Ihr Geschäft einen Abhol- oder Lieferservice an? Besitzen
                                                                             Sie einen Onlineshop? Gibt es andere Serviceleistungen, die Sie
                                                                             derzeit noch erbringen können, um auch weiterhin Ihre Stamm-
                                                                             kunden zu bedienen?
                                                                             Wir wollen dies in einer Übersicht zusammenfassen, so das weiterhin
                                                                             bestehende Angebot in seiner Gänze für Zwönitz präsentieren und al-
    Leere Straßen und geschlossene Geschäfte. Viele Zwönitzer Händler
                                                                             len Zwönitzern zeigen, dass viele Geschäfte auf dem einen oder ande-
    und Gastronomen wissen sich aber zu helfen, dass das kein dauerhaf-
                                                                             ren Weg erreichbar sind!
    tes Bild bleibt!
    Viele Geschäfte, welche eigentlich unsere schöne Stadt mit Leben fül-    Bitte melden Sie sich bei der Redaktion des Zwönitzer Anzeigers unter
    len, sind derzeit geschlossen. In Zeiten der Corona-Pandemie trifft es   der Angabe von:
    dabei vor allem diejenigen, die seit Jahren dafür kämpfen, unsere In-    Kontaktdaten
    nenstadt und die Ortsteile zu bereichern und ein Angebot zu schaffen,    Liefer- und Abholmöglichkeiten + entsprechende Zeiten
    was auch gegenüber dem Onlinehandel attraktiv sein kann. Viele unse-     Weitere Angebote
    rer Geschäfte bieten aus diesem Grund aktuell einen Lieferdienst oder    Telefon: 037754- 35184
C
    einen Abholservice an. Vor allem unsere Gastronomen wollen so im         E-Mail: anzeiger@zwoenitz.de
M
Y   wahrsten Sinne des Wortes „in aller Munde“ bleiben und auch zeigen,      Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung!
K

      Zwönitzer ANZEIGER                                        Donnerstag, 2. April 2020                                               3
ANZEIGER ZWÖNITZER Zwönitz taut auf - Lichtblicke in Zeiten der Corona-Krise - Zwönitz
Stadtleben

Nicht alles ist abgesagt… Neun Brunnen laden zu einem Spaziergang ein.
                      Nicht alles ist abgesagt…
                      Sonne ist nicht abgesagt
                     Frühling ist nicht abgesagt
                  Beziehungen sind nicht abgesagt
                       Liebe ist nicht abgesagt
                      Lesen ist nicht abgesagt
                   Zuwendung ist nicht abgesagt
                      Musik ist nicht abgesagt
                    Phantasie ist nicht abgesagt
                  Freundlichkeit ist nicht abgesagt
                   Gespräche sind nicht abgesagt
                    Hoffnung ist nicht abgesagt
                     Beten ist nicht abgesagt...

Diese Zeilen – ein Gruß von Pfarrer Tetzner, per Mail auf die Reise ge-
bracht – erreichten am 17.03. das Kulturbüro. Alle Veranstaltungen
sind bis auf Weiteres abgesagt, es gibt keine fröhlichen Kindergruppen    Bereits zum 10. Mal erhielt der Brunnen auf dem Zwönitzer Marktplatz
an den Osterbrunnen, kein Ostersingen und auch keinen Osterhasen.         einen österlichen Schmuck. In diesem Jahr ziert ihn ein mit immergrü-
                                                                          nen Pflanzen gewundener Kranz geschmückt mit bunten Eiern. Mittler-
Und dennoch: Ostern ist nicht abgesagt. Wir feiern die Auferste-          weile ist dieser Brauch, welcher aus dem Fränkischen stammt, auch bei
hung unseres Herrn.                                                       uns zur schönen Tradition geworden. Die große Krone wird in diesem
Auch wenn der Kirchgang ausfällt und durch Angebote im Internet,          Jahr im Bauhof bleiben und erfreut uns hoffentlich 2021 wieder.
Rundfunk oder Fernsehen ersetzt werden muss, die Brunnen laden zu
einem Osterspaziergang ein.

In Zwönitz und unseren Ortsteilen haben fleißige Hände dafür gesorgt,
dass die Welt ein bisschen bunter wird. Ein herzliches Dankeschön allen
Helfern, die uns so ein Stück unserer altvertrauten Gewohnheit geben.
Durch die aktuelle Allgemeinverfügung haben sich neue Herausforde-
rungen ergeben. Die Gestaltung der Dekorationen, welche alle im Eh-
renamt und oftmals gemeinsam mit älteren Helfern entstehen, musste
nun überdacht werden. Ein zwangloses, fröhliches Treffen war nicht
mehr erlaubt. Also wurde in häuslichen Gemeinschaften gebunden,
unter freiem Himmel und im städtischem Bauhof, oftmals mit weniger
Personen als gewohnt – hier und dort auch mit weniger Zeitaufwand.
Und dennoch, jeder Brunnen für sich ist sehr sehenswert.

Liebe Zwönitzer, lasst Euch einladen! Erkundet Eure Stadt zu Fuß oder
mit dem Rad und besucht die verschiedenen Standorte!
                                                                          Wer gut zu Fuß ist, dem sei ein Spaziergang bis zur Zwönitzquelle
                                                                          empfohlen. Nachdem im letzten Jahr kein Wasser im Quellteich war,
                                                                          sprudelt die Quelle erfreulicherweise nun wieder munter vor sich hin.
                                                                          Ein bunter Kranz schmückt ihre Einfassung.

Der Brunnenschmuck in Dorfchemnitz war der Erste in diesem Jahr. In
Kombination mit der Sonderausstellung wurde schon am 06.03.2020
der Museumshof geschmückt. Die vielen bunten Eier wurden gestaltet
von den Dorfchemnitzer Kindereinrichtungen.                                                                                                       C
                                                                                                                                                  M
                                                                                                                                                  Y
                                                                                                                                                  K

            4                                          Donnerstag, 2. April 2020                                      Zwönitzer ANZEIGER
ANZEIGER ZWÖNITZER Zwönitz taut auf - Lichtblicke in Zeiten der Corona-Krise - Zwönitz
Stadtleben
    Der Pferdebrunnen auf dem Neumarkt ist wieder österlich rausge-            Weitere Osterdekorationen:
    putzt – liebevoll mit neuen Ideen von den Kühnhaider Frauen gestaltet.     Brunnen Alte Schulstraße
    Leider fließt hier kein Wasser, die Reparatur der Brunnenanlage ist nach   Brunnen am Mühlberg
    den Ostertagen geplant.                                                    Brunnen an der Papiermühle
                                                                               OT Brünlos Brunnen auf dem Dorfplatz neben der Kirche
                                                                               OT Hormersdorf Brunnen an der Mundartuhr
                                                                               OT Kühnhaide Osterschmuck an der Thomas-Müntzer Straße

    Die Papiermühle Niederzwönitz –
    Objekt des UNESCO-Weltkulturerbes „Montanregion Erzgebirge“
    Die Geschichte der Papiermühle Niederzwönitz ist eng mit der Berg-         zahlreichen Bergbauaktivitäten der Schönbergischen Adelsfamilie. So
    bautätigkeit in der Region und dem markmeißnischen Adelsgeschlecht         standen zum Beispiel dem sächsischen Oberbergamt zu Freiberg, der
    von Schönberg verbunden, welches von Eduard Vehse (1802-1870) in           ältesten Bergmittelbehörde der deutschen Bergbaureviere, von deren
    seiner „Geschichte der Höfe des Hauses Sachsen“ als alte Bergwerks-        Gründung 1558 bis 1711 ohne Unterbrechung Oberberghauptleute
    Familie bezeichnet wird.                                                   aus der Familie von Schönberg vor.
    Durch große Gewinne aus Beteiligungen am Schneeberger Silberberg-                                             Im Jahr 1660 erwarb Joachim Loth
    bau zu großem Vermögen gekommen, kauften 1473 die Brüder Caspar                                               von Schönberg (1618 – 1679) die
    (1440 – 1491) und Heinrich (gest. 1537) von Schönberg gemeinsam                                               Niederzwönitzer Papiermühle für
    mit ihrem Onkel, dem Meißner Bischof Dietrich von Schönberg                                                   950 Gulden von der Familie Abt,
    (1410/11 – 1492), die Herrschaft Stollberg, zu der auch Niederzwönitz                                         wahrscheinlich in Ausübung des
    gehörte. In der Folge des zweiten erzgebirgischen Berggeschreis wur-                                          Vorkaufsrechtes, welches der
    den in der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts etliche Bergämter und                                           Adelsfamilie zustand. Er betrieb
    auch das Oberbergamt Freiberg gegründet, was zu einem enormen Pa-                                             die Mühle aber nicht selbst, son-
    pierbedarf in den Bergbauverwaltungen führte. Aus diesem Grund ent-                                           dern verpachtete sie. Bereits 1648
    standen in der Region zahlreiche Papiermühlen, so auch 1540 zwischen                                          erbte er das Rittergut in Nieder-
    dem Bergstädtlein Zwönitz und Burgstädtel, auf den Wüstungen eines                                            zwönitz und heiratete zwei Jahre
    Eisenhammers. In dieser Papiermühle wurde jenes Bergbuch herge-                                               später Barbara Margaretha von
    stellt, in welches die Familie von Schönberg zwischen 1561 und 1645                                           Schönberg (1628 – 1679), die
    alle bergbaulichen Aktivitäten auf den familieneigenen Besitzungen um                                         Tochter des Oberberghauptman-
    Stollberg, Thalheim und Zwönitz aufzeichnete. Beleg hierfür ist das                                           nes Georg Friedrich von Schön-
    Zwönitzer Wappen, welches als Wasserzeichen das verwendete Bütten-                                            berg (1586 – 1650). Dieser beauf-
    papier ziert.                                                                                                 sichtigte zu jener Zeit als Leiter des
                                          Von der Gründung dieser Papier-                                         Oberbergamts das gesamte kur-
                                          mühle bis Ende des 17. Jahrhun-                                         sächsische Berg- und Hüttenwe-
                                          derts ist in allen dort erzeugten                                       sen.
                                          Wasserzeichen der Sittich als Zwö-                                      Bis Mitte des 19. Jahrhunderts
                                          nitzer Wappentier enthalten, oft                                        blieb Büttenpapier das einzige Er-
                                                                               Abb. Georg Friedrich von Schön-
                                          in Verbindung mit den Bergbauin-                                        zeugnis der Niederzwönitzer Pa-
                                                                               berg mit Arschleder und Hänge-
                                          signien Schlägel und Eisen.                                             piermühle. Mit der Übernahme
                                                                               kompass (Quelle: Wikipedia)
                                          Nur zwei Kilometer bachabwärts                                          durch Friedrich August Schütz er-
                                          von der Zwönitzer Papiermühle er-    folgte um 1847 der Umbau zur Pappenfabrik. Das Mühlengebäude
                                          baute Barthel Abt die Niederzwö-
                                          nitzer Papiermühle, welche 1568
    Abb.: Wasserzeichen des Schön- erstmals urkundlich erwähnt wur-
    bergischen Bergbuches (um de. Auch hier wurde aus Hadern
    1560, Bergarchiv Freiberg)            und Lumpen handgeschöpftes
                                          Büttenpapier hergestellt. Schon
    das vom Erstbesitzer verwendete Wasserzeichen zeigt den Schönbergi-
    schen Löwe.
    Sicherlich steht die Gründung der
    Papiermühle auf Niederzwönitzer
    Flur im Zusammenhang mit den

    Abb.: Wasserzeichen des ersten
    Besitzers der Niederzwönitzer Pa-
    piermühle Barthel Abt, der dieses
    Wasserzeichen von 1568 – 1596                                              Die Papiermühle in Niederzwönitz ist eines der assoziierten Objekte der
    verwendete. (Quelle: Gerichts-                                             2019 zum UNESCO-Welterbe ernannten Montanregion Erzgebirge.
C
    buch Zwönitz, Nr.83 - Landes-                                              Eckhard Stölzel (li.) und Antje Henkel halten stellvertretend die entspre-
M
Y   hauptarchiv)                                                               chende Urkunde im Geschirrsaal des Museums.
K

      Zwönitzer ANZEIGER                                          Donnerstag, 2. April 2020                                               5
ANZEIGER ZWÖNITZER Zwönitz taut auf - Lichtblicke in Zeiten der Corona-Krise - Zwönitz
Stadtleben
wurde vergrößert, mit zwei Trockenböden versehen und erhielt somit
sein heutiges Aussehen. 1904 wurde der Maschinenpark modernisiert
und bis 1938 weiter ergänzt. Damit produzierten die letzten Besitzer,
die Familie Wintermann, bis 1973 Hart- und Graupappen. Diese heute
noch funktionstüchtige technische Anlage macht die Papiermühle Nie-
derzwönitz einzigartig in Deutschland und darüber hinaus.
Und auch die Familie von Schönberg ist noch heute in Niederzwönitz
präsent. Benedikta Paulig (geb. von Schönberg) kaufte mit ihrem Mann
1992 das nach dem zweiten Weltkrieg zwangsenteignete Bergmeister-
gut zurück, welches die Familie 1838 zunächst als Sommersitz erwarb.
Nach aufwändigen Sanierungen dient es nun wieder als ständiger Fa-
miliensitz.

Abb. Bergmeistergut

  Kultur und Freizeit

       Veranstaltungsvorschau

 Wichtige Informationen bezüglich der Corona-Pandemie

 Durch die aktuelle Situation bezüglich der Corona-Pandemie sind auch alle Veranstaltungen in Zwönitz betroffen. Aus diesem Grund müssen
 alle öffentlichen Veranstaltungen leider bis auf Weiteres abgesagt werden. Änderungen finden Sie immer auf unserer Website www.zwoe-
 nitz.de mit dem jeweils aktuellsten Stand.

  Gesellschaft und Soziales

                                                                                                                                           C
                                                                                                                                           M
                                                                                                                                           Y
                                                                                                                                           K

           6                                          Donnerstag, 2. April 2020                                  Zwönitzer ANZEIGER
ANZEIGER ZWÖNITZER Zwönitz taut auf - Lichtblicke in Zeiten der Corona-Krise - Zwönitz
Kirchen

    Giftige Zeiten                                                                                                                               Wichtige
    Der Menschensohn muss erhöht werden, damit alle, die an ihn glauben,                                                                         Informationen
    das ewige Leben haben. Johannes 3,14b-15.                                                                                                    bezüglich der
    Wir gehen mit dem Palmsonntag in die Karwoche. Sie wird auch die stil-
                                                                                                                                                 Corona-Pandemie
    le Woche genannt. Infolge der Corona-Pandemie wird sie vermutlich                                                                            Durch die aktuelle Situation
    besonders still sein. Dennoch können wir uns dem Passionsgeschehen                                                                           bezüglich      der     Corona-
    auf dem Berg Golgatha innerlich nähern. –                                                                                                    Pandemie sind auch alle kirch-
    Ein sehr langes und beeindruckendes Passionsspiel sah ich vor zehn Jah-                                                                      lichen Veranstaltungen in
    ren in Oberammergau. Es soll in diesem Jahr zum 42. Mal stattfinden.
                                                                                                                                                 Zwönitz betroffen. Aus die-
    1633 schworen die Einwohner, dass sie alle zehn Jahre das Leiden und
                                                                                                                                                 sem Grund müssen alle kirch-
    Sterben Christi aufführen, sofern niemand mehr an der Pest stirbt. – Je-
                                                                                                                                                 lichen Veranstaltungen bis auf
    sus erinnert in unserem Bibelwort an das Bild, wo die Israeliten ihrer
    Strafe nur entgehen können, wenn sie nach dem Biss einer Giftschlange Michael Tetzner ist Pfarrer in der                                     Weiteres leider abgesagt wer-
    auf einen Stab blicken, an dem eine Schlange aufgerichtet ist. Wir ken- Kirchgemeinde Zwönitz/Erzgebirge                                     den. Über die Möglichkeit
    nen heute den Äskulapstab als Zeichen des ärztlichen und pharmazeuti-                                                                        eines privaten Gebets zu ent-
    schen Standes. Der Blick zur aufgerichteten Schlange – ein Zeichen wie der Menschensohn, der erhöht wer-                                     sprechenden Öffnungszeiten
    den muss, damit alle, die an ihn glauben, das ewige Leben haben. Der Blick auf den gekreuzigten Herrn und                                    ist sich bitte direkt bei den
    Heiland Jesus Christus kann heute helfen, wenn wir durch Angst und Sorgen zugrunde zu gehen scheinen.                                        Kirchen zu informieren.
    Mit vielen Symbolen wird im christlichen Glauben verdeutlicht, dass seit Ostern das Böse zwar noch da ist,                                   Änderungen finden Sie immer
    aber keine tödliche Macht über unser Leben mehr haben muss. Der Menschensohn Jesus Christus ist das                                          auf      unserer       Website
    Lamm Gottes, das die Sünde der Welt trägt. Mit ihm haben wir Frieden mit Gott, mit den Nächsten und mit                                      www.zwoenitz.de mit dem
    uns selbst. Diese Liebe und Versöhnung wirkt allerdings nur, wenn wir aufblicken auf Jesus Christus und an                                   jeweils aktuellsten Stand.
    ihn glauben.

      Aus dem Rathaus

    Gemütliche 2-Raum-Wohnung                                                                      Hexenfeueranträge
    sucht Nachmieter/-in                                                                           und Genehmigungen
    Die Stadtverwaltung Zwönitz vermietet in der Lößnitzer Straße 4 eine                           Aufgrund der Allgemeinverfügungen zum Vollzug des Infektions-
    Wohnung im Dachgeschoss mit ca. 45 m² Wohnfläche. Die Wohnung                                  schutzgesetzes anlässlich der Corona-Pandemie vom Sächsischen
    besteht aus Wohnzimmer, Schlafzimmer, Küche, Flur und Bad mit Du-                              Staatsministerium für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt,
    sche.                                                                                          vom 20.03. sowie 22.03.2020, werden Hexenfeueranträge bis ein-
    Zur Wohnung gehören ein Kellerabteil und eine Stellfläche für einen                            schließlich 20.04.2020 vorerst nicht genehmigt. Grund ist die angeord-
    Pkw.                                                                                           nete Ausgangsbeschränkung sowie die weiteren Einschränkungen des
    Trockenboden und Wäscheplatz kann in Gemeinschaft mit den ande-                                öffentlichen Lebens, um die Verbreitung des Virus einzudämmen.
    ren Mietern genutzt werden.                                                                    Hexenfeuer zählen in der Regel zu Traditionsfeuer, welche in einem ge-
    Die Grundmiete beträgt 4,30 €/m², also monatlich 191,05 €. Die Ne-                             mütlichen Familien-, Freundes- und/oder Bekanntenkreis abgehalten
    benkostenvorauszahlung wird mit 90,00 € monatlich angesetzt. Es ist                            werden. Die in den Allgemeinverfügungen angeordneten Maßnahmen
    also eine Zahlung von 281,05 €/Monat zu leisten.                                               sehen in der derzeitigen Situation jedoch vor, sämtlichen Kontakt mit
    Verbrauchsausweis, 130 kWh/(m²a), Fernwärme, BJ 1891                                           Personen zu vermeiden und Ansammlungen von Personengruppen zu
    Interessenten/-innen wenden sich bitte an die Stadtverwaltung Zwö-                             unterbinden. Nach Ablauf der oben genannten Allgemeinverfügungen
    nitz, Gebäudeverwaltung, Frau Günther. Hier erhalten Sie nähere Aus-                           wird die Sachlage am 20.04.2020 von uns neu bewertet und eine Ent-
    künfte und können einen Besichtigungstermin vereinbaren.                                       scheidung über die weitere Vorgehensweise getroffen.
    Tel.: 037349 667-28 bzw. per Mail: r.guenther@zwoenitz.de

     Impressum:

     Herausgeber: Hannes Riedel, Riedel GmbH & Co. KG,Verlag für Kommunal- & Bürgerzeitungen Mitteldeutschland, Gottfried-Schenker-Str. 1, 09244 Lichtenau /

     OT Ottendorf, Tel. 037208 876-0, Fax: 037208 876 298, info @riedel-verlag.de.

     Redaktioneller Teil der Verwaltung, mit Mitteilungen aus dem Rathaus und anderer Behörden und kommunaler Einrichtungen: V.i.S.d.P. ist der BM der Stadt Zwönitz bzw. die Leiterin-

     nen/Leiter der kommunalen Einrichtungen.

     Redaktion: Stadtverwaltung Zwönitz, Markt 6, 08297 Zwönitz, Tel.: 037754 35-0, Fax: 037754 35-199, E-Mail anzeiger@zwoenitz.de

     Lokaler Teil: V.i.S.d.P. Hannes Riedel bzw. die Autoren/Bildautoren der einzelnen Beiträge.

     Lokaler Ansprechpartner: Redaktion Zwönitzer Anzeiger, Markt 6, 08297 Zwönitz, Tel.: 037754 35-0, Fax: 037754 35-199, E-Mail: anzeiger@zwoenitz.de
C
M
     Der Zwönitzer Anzeiger wird darüber hinaus unter www.riedel-verlag.de und www.stadt-zwoenitz.de veröffentlicht.
Y
K

      Zwönitzer ANZEIGER                                                          Donnerstag, 2. April 2020                                                             7
ANZEIGER ZWÖNITZER Zwönitz taut auf - Lichtblicke in Zeiten der Corona-Krise - Zwönitz
Geburten und Jubilare

       Wir gratulieren unseren Senioren

                                                      Diamantene Hochzeit
                                   Am Donnerstag, 12.03.2020, feierten
 ~ Frau Gerda, geb. Leßmüller und Herr Helmut Kümpfel in Zwönitz das Fest der Diamantenen Hochzeit ~

Frau Gerda Kümpfel wurde am 23.06.1941 in
Niederzwönitz geboren.
Sie ging dort zur Schule, erlernte dann den Be-
ruf Näherin in der Fa. Dr. K.-H. Geidel. Ab
1973 arbeitete sie in der Zwönitzer ESDA
Färberei, nach deren Auflösung 1978 in der
Färberei Auerbach/E. bis zur Wende. In dieser
Zeit bildete sie sich in der Erwachsenen-Quali-
fizierung zum Textil-Facharbeiter. Bis zur Rente
war sie in einigen örtlichen ABM beschäftigt.
Lange Jahre bis heute gehörte sie mit Begeis-
terung zur Chorgemeinschaft Zwönitz.
Herr Helmut Kümpfel wurde am 01.11.1936
in Mittweida/Sa geboren.
Er ging dort zur Schule und lernte den Beruf
Werkzeugschlosser im Wälzlagerkäfigwerk
Mittweida, heute Präzisionsteile Mittweida.
Zur Ingenieurhochschule Mittweida delegiert,
studierte er das Fach Technologie der Elektro-
feinwerktechnik. Ab 1957 arbeitete er im
Meßgerätewerk Zwönitz als Ingenieur-Techno-
loge bis zum Vorruhestand 1991.
Seine Freizeit verbrachte er mit Fotografieren
für Ort und Betrieb.                               e.V., auch bei Wandervereinen im In- und Aus-
Er war Mitbegründer des betrieblichen Film-        land, ebenso im Gartenverein Prießnitz.         Mit herzlichen Grüßen
Klubs gemeinsam mit Werner Zinke. Sportlich        In der Ehe entstanden 4 Kinder, wovon eins      Helmut Kümpfel und Frau Gerda
betätigte er sich im Wanderverein Zwönitztal       1-jährig starb, sowie 4 Enkel und 4 Urenkel.

                                                          Herzlich Willkommen im Leben
  im Monat März
                                                   „Jedes Kind ist ein Segensgruß vom Himmel, das Gott voller Vertrauen in unsere Hände legt.“
  und April 2020                                   (C. Montaigne)

  ▲ OT Niederzwönitz                               Dorfchemnitz

  Wolfgang Köhler                                  Julia Pampel
  geb. am 02.04.1935 zum 85. Geburtstag
  Ruth Burkert                                     geboren am 15.10.2019
  geb. am 06.04.1930 zum 90. Geburtstag

  ▲ Zwönitz

  Erika Herold
  geb. am 06.04.1935 zum 85. Geburtstag
  Inge Kober
  geb. am 07.04.1935 zum 85. Geburtstag
  Martina Seiler
  geb. am 08.04.1945 zum 75. Geburtstag

  Die Stadtverwaltung Zwönitz wünscht
  alles Gute, Gesundheit und Wohlerge-
  hen.                                             Die Stadtverwaltung Zwönitz wünscht der Familie alles Gute, Gottes Segen, immer beste Ge-     C
                                                                                                                                                 M
                                                   sundheit und eine Zukunft mit unendlich vielen Glücksmomenten und strahlenden Kinderaugen.    Y
                                                                                                                                                 K

            8                                            Donnerstag, 2. April 2020                                     Zwönitzer ANZEIGER
ANZEIGER ZWÖNITZER Zwönitz taut auf - Lichtblicke in Zeiten der Corona-Krise - Zwönitz
Service

        Bürgerservice &                               Bereitschaftsdienste
        Stadtinformation                      ▲ Zahnärztlicher Dienst                               Montag, den 06.04.2020
                                                für Zwönitz, Dorfchemnitz,                          Brunnen-Apotheke, Zwönitz

    &
    Markt 3a                                    Lößnitz und Affalter                                Telefon: 037754/75532
    08297 Zwönitz                                                                                   Dienstag, den 07.03.2020
                                              Samstag, den 04.04.2020                               Apotheke am Rathaus, Thalheim
                                              Praxis Raik-Uwe Radtke                                Telefon: 03721/84394
    Telefon: 037754 35-159                    Rudolf-Weber-Str. 38, 08294 Lößnitz
                                                                                                    Mittwoch, den 08.04.2020
    Telefax: 037754 35-158                    Tel.: 03771/5987668
                                                                                                    Apotheke am Rathaus, Thalheim
                                              Sonntag, den 05.04.2020
    E-Mail: info@zwoenitz.de                                                                        Telefon: 03721/84394
                                              Praxis Raik-Uwe Radtke
                                              Rudolf-Weber-Str. 38, 08294 Lößnitz
                                                                                                    Bereitschaftszeiten: von 08:00 Uhr bis 08:00
    Bereitschafts-Telefon:                    Tel.: 03771/5987668
                                                                                                    Uhr des folgenden Tages. Kurzfristige Dienst-
                                              ▲ Bereitschaftsdienst Apotheken                       planänderungen vorbehalten!
    0172 3416925
    (für Notfälle außerhalb der Dienstzeit)   Donnerstag, den 02.04.2020                            ▲ Der ärztliche Bereitschaftsdienst
                                              Löwen-Apotheke, Zwönitz
                                              Telefon: 037754/2375
                                                                                                        im Dienstbereich Thalheim/
    Außenstelle Brünlos                                                                                 Zwönitz/Auerbach/Gornsdorf/
                                              Freitag, den 03.04.2020
                                              Löwen-Apotheke, Zwönitz                                   Meinersdorf
    Brünloser Hauptstraße 5, 08297 Zwönitz    Telefon: 037754/2375
                                              Samstag, den 04.04.2020
    Ansprechpartnerin: Susann Zierold                                                               ist seit dem 01.10.2019 eingegliedert in den
                                              Brunnen-Apotheke, Zwönitz
                                              Telefon: 037754/75532                                 Bereich Stollberg/Aue/Schwarzenberg.
    Telefon: 037296 2424                      Sonntag, den 05.04.2020                               Die Bereitschaftsdienstvermittlung kann
    E-Mail: as.bruenlos@zwoenitz.de           Brunnen-Apotheke, Zwönitz                             dann nur noch über die folgende Rufnum-
                                              Telefon: 037754/75532                                 mer erreicht werden: 116 117

    Außenstelle Dorfchemnitz                          Friedensrichter / Schiedsstelle
                                              Für alle Bürgerinnen und Bürger, die auf das Ver-     ten Strafsachen und in Zivilsachen, und zwar
    Am Anger 1, 08297 Zwönitz                 mittlungsgeschick des hiesigen Friedensrichters zu-   unabhängig vom Streitwert. Zu den Strafsachen
    Ansprechpartnerin: Anke Weißbach          rückgreifen müssen, möchten wir an dieser Stelle      gehören beispielsweise Hausfriedensbruch, Be-
                                              nachfolgende Kontaktdaten veröffentlichen.            leidigung, einfache oder fahrlässige Körperver-
                                              Friedensrichter für Zwönitz und seine                 letzung oder Sachbeschädigung. In diesen so-
    Telefon: 037754 2837                      Ortsteile ist;                                        genannten Privatklagedelikten ist die Vorlage ei-
    E-Mail: as.dorfchemnitz@zwoenitz.de       Herr Hans Michael Pohlmann                            ner Sühnebescheinigung Voraussetzung für ei-
                                              Festnetz:           0351/ 81 35 65 00                 ne evtl. weitere strafrechtliche Verfolgung. In Zi-
                                              Mobiltelefon:       0172/ 370 15 18                   vilsachen - einschließlich der Nachbarrechtsstrei-
    Außenstelle Hormersdorf
                                              eMail:              hamipo@t-online.de                tigkeiten - ist der Friedensrichter für alle Verfah-
                                              Das Schiedsamt ist in Deutschland eine ehren-         ren, also Beispielsweise auch für Mietrecht und
    Hauptstraße 71, 08297 Zwönitz             amtlich ausgeübte Tätigkeit. Sie dient zur            Erbrecht zuständig, nicht jedoch für Familien-

                                                                         &
                                              Schlichtung eines Streites in gesetzlich bestimm-     recht und Arbeitsrecht.
    Ansprechpartnerin: Ellen Lausch
                                                      Havarieservice U-Station, Goethestraße 15
    Telefon: 03721 22145
    E-Mail: as.hormersdorf@zwoenitz.de           Bei Havarien an Fernwärmeanlagen und Heizungsanlagen besteht die Möglichkeit, den Be-
                                                 reitschaftsdienst der Fernwärme Zwönitz zur Schadensbeseitigung zu bestellen.
    Außenstelle Elterlein                        Telefon während der Dienstzeiten:                                   03 77 54 / 30 50
                                                 außerhalb dieser Zeit:                                              03 77 54 / 3 05 55
                                                 Bei Havarien an Elektroanlagen vor dem Energiezähler besteht die Möglichkeit, den Bereit-
    Markt 28, 09481 Elterlein
                                                 schaftsdienst der enviaM zu bestellen. Telefon:                      08 00 / 2 30 50 70
    Ansprechpartnerin: Katja Fritzsch
                                                 Bei Störungen nach dem Energiezähler setzen Sie sich bitte mit Ihrer jeweiligen Installati-
                                                 onsfirma in Verbindung. Elma GmbH Markersbach, Telefon:                01 72 / 7 93 06 55
    Telefon: 037349 66760
                                                 Bei Gasgeruch und bei Störungen bezüglich der Gasversorgung besteht die Möglichkeit, den
    E-Mail:                                      Bereitschaftsdienst der Erdgas Südsachsen AG zu bestellen. Telefon:  03 71 / 45 14 44
C
    einwohnermeldeamt@elterlein-stadt.de                                                                              0 18 03 / 33 40 33
M
Y
K

    Zwönitzer ANZEIGER                                     Donnerstag, 2. April 2020                                                     9
ANZEIGER ZWÖNITZER Zwönitz taut auf - Lichtblicke in Zeiten der Corona-Krise - Zwönitz
Tradition und Historie

Vor 75 Jahren – 01. bis 19.04.1945
Vom Historiker angemerkt

01.04. Eine Hungersnot ist angebrochen. Die 73. Zuteilungsperiode,       15.04. Die 80. und die 76. US-Infanteriedivision sowie die 4. US-Panzer-
   die am 01.04. beendet werden sollte, wird auf den 08.04. verlän-          division, alle zugehörig zum XX. Korps der 3. US-Armee unter Füh-
   gert. Betteln und Diebstähle sind die Folge.                              rung des Dreisterne-Generals George S. Patton, erreichen das Ge-
10.04. Transporte mit Ausländern und Häftlingen werden in offenen            biet nördlich von Chemnitz.
   Wagen der Reichsbahn transportiert.                                   16.04. Mit dem Angriff der Roten Armee auf die Seelower Höhen be-
12.04. Das Ernährungsamt in Stollberg teilt dem Lager „Entladekom-           ginnt die Schlacht um Berlin.
   mando“ in der Hartensteiner Straße 5 mit, dass eine Umschreibung      16.04. Eine aus 30 Infanteristen bestehende Kampfgruppe der 404. Di-
   der zugesandten Bezugsscheine auf Hülsenfrüchte nicht zulässig            vision unter Oberleutnant Heinrich Grebe nimmt in Zwönitz Quar-
   ist. Suppenerzeugnisse sind nicht mehr lieferbar. Bezugsscheine da-       tier. Ziel des Einsatzes ist, die US-Armee auf ihrem Vormarsch ins
   für gibt es nicht mehr.                                                   Erzgebirge zu stoppen. Befehlstand ist das Hotel „Roß“. Stadtkom-
13.04. Wegen Feindannäherung wird der Schulunterricht eingestellt.           mandant Grebe leitet von hier aus auch den Zwönitzer Volkssturm.
                                                                             Die Gruppe setzt sich nach Empfehlung ihres Kommandeurs in den
14.04. Durch Zwönitz ziehen Arbeitsdienstmänner in großen Kolon-
                                                                             letzten Kriegstagen nach Westen ab. Grebe hält sich nach dem
   nen. Durch die Freigabe des Heeresproviantlagers in der Fabrik von
                                                                             Kriegsende noch einige Wochen in Zwönitz auf, entzieht sich aber
   Kron (Thalheim) ziehen viele hundert Zwönitzer mit Geschirren und
                                                                             durch Flucht einer Verhaftung durch die Sowjetarmee.
   Handwagen nach dort, um sich die Vorräte zu sichern.
                                                                         16.04. Die ebenfalls zu Pattons Armee gehörende 89. US-Infanteriedi-
14.04. Am Tag und in den Nachtstunden ziehen mehrere Kolonnen
                                                                             vision besetzt in den Abendstunden Zwickau.
   Frauen in Häftlingskleidern und Holzschuhen unter strenger Bewa-
                                                                         16.04. Zur Aufrechterhaltung des erlahmenden Widerstandes greifen
   chung durch die Stadt in Richtung Grünhain und dem Endziel Dach-
                                                                             Standgerichte immer häufiger zu Todesurteilen. So wird der Unter-
   au. Es handelt sich vorwiegend um evakuierte Häftlinge des KZ-            offizier Oskar Salzmann in Bernsbach erschossen.
   Außenlagers Opta-Radio AG Wolkenburg.                                 16. – 20.04. Eine etwa 30 Mann zählende Gruppe des Zwönitzer Volks-
15.04. Ein weiterer Zug KZ-Häftlinge durchquert die Stadt. Eine Gruppe       sturms wird zur Bewachung der Elstertalbrücke bei Jocketa abkom-
   übernachtet in Kühnhaide. Ein jüdisches Mädchen stirbt auf einem          mandiert. Es kommt jedoch zu keinen Kampfhandlungen mit den
   Bauernhof und wird am anderen Tage auf dem St. Trinitatis Friedhof        Amerikanern. Die Gruppe löst sich vom Schutzobjekt und gelangt
   beerdigt. Bei diesem Zug handelt es sich um Frauen aus dem KZ-            per Fuß und Bahn zurück nach Zwönitz.
   Außenlager Penig. Evakuierungsziel ist das KZ-Theresienstadt.         18.04. Die beiden Zwönitzer Kinos „Kammerlichtspiele“ und „Scala“
15.04. Generalstäbe der Heeresgruppe Mitte der Wehrmacht unter Ge-           geben ihre letzten Vorstellungen in der Kriegszeit.
   neralfeldmarschall Ferdinand Schörner befinden sich im Schloss
   Wolfsbrunn in Hartenstein und auf den Greifensteinen in Ehrenfrie-    (Aus Uwe Schneider: Chronik der Stadt Zwönitz 960 - 1945,
   dersdorf.                                                             Stadt Zwönitz 2016)

  Anzeigen

                                                                                                                                                    C
                                                                                                                                                    M
                                                                                                                                                    Y
                                                                                                                                                    K

            10                                         Donnerstag, 2. April 2020                                       Zwönitzer ANZEIGER
Sie können auch lesen
Nächste folie ... Stornieren