Evangelische Friedensgemeinde Evangelische Gemeinde Rüppurr - September bis November 2019

 
Evangelische Friedensgemeinde Evangelische Gemeinde Rüppurr - September bis November 2019
G e m e i n d e b ri e f
Evangelische Friedensgemeinde
Evangelische Gemeinde Rüppurr

September bis November 2019
Evangelische Friedensgemeinde Evangelische Gemeinde Rüppurr - September bis November 2019
I n h a lt
    Gemeindebrief September bis November 2019

                                                                                                                       Seite
    Geistliches Wort.................................................................................................... 3
    Aktu elles au s d en Ältestenkreisen....................................................................... 4
    Visitation............................................................................................................... 6
    Kirchenwahlen...................................................................................................... 7
    Gemeind eversammlu ng einmal and ers.............................................................. 8
    Kirchenju biläu m d er Fried enskirche.................................................................... 9
    Foru m fü r Frau en / and erer Gottesd ienst ........................................................ 10
    Woche d er Stille.................................................................................................. 11
    Ang ebote fü r Kind er u nd J u g end liche.............................................................. 12
    Öku menische Rahmenvereinbaru ng / Ged icht................................................. 14
    Kirchenmu sik u nd Konzerte............................................................................... 15
    Gottesd ienstkalend er......................................................................................... 16
    Gemeind efeste.................................................................................................... 18
    KiTa Pfau enstraße............................................................................................... 21
    N eu es au s d er Bü cherei d er Fried ensg emiend e............................................... 22
    M ed iterranean H ope / Semja............................................................................. 23
    Pinnwand ............................................................................................................ 24
    Treffpu nkt - Reg elmäßig e Termine.................................................................... 27
    Treffpu nkt - Termine in d en Gemeind en .......................................................... 28
    Treffpu nkt - Termine in d en Gemeind en / N achru f Frau H ild eg ard Reese...... 29
    Freu d u nd Leid ................................................................................................... 30
    Gemeind einformationen.................................................................................... 31

    Impressum : Gemeind ebrief d er Evang elischen Fried ensg emeind e Karlsru he u nd d er
    Evang elischen Gemeind e Rü ppu rr
    V.i.S.d .P. Pfrin. Catharina Covolo, Pfr. Dr. H ans-Christoph M eier
    Anschrift d er Red aktion ü ber d ie beid en Gemeind ebü ros (siehe Seite 31)
    Gemeind ebriefteam: Catharina Covolo, Gisela End emann, Wolfg ang H ertel, Florian
    Kammerer, H ans-Christoph M eier, Ku rt N ollert, Britta Oster, M arc Philipp, H au ke Wolter
    Dru ckerei: SchwaGe-Dru ck
    Bild nachweise: Cover u nd Rü ckseite: Wolfg ang H ertel; Kopfzeilen: Wolfg ang H ertel
    Redaktionsschluss für die nächste Ausgabe: 11.10.19 (Zeitraum: 30.11.19-27.02.20)

2
Evangelische Friedensgemeinde Evangelische Gemeinde Rüppurr - September bis November 2019
Geistlich es Wort
Liebe Leserinnen u nd Leser,                     Die Bibel be-
                                             richtet von vie-
    was ist fü r Sie H eimat? Der Stad t-    len M enschen,
teil, in d em Sie leben, Rü ppu rr u nd      d ie ihre H eimat
Weiherfeld -Dammerstock? Die Stad t          verließen od er
od er Reg ion Karlsru he? I st es u nser     verlassen
Bu nd esland , Deu tschland od er viel-      mu ssten. Abra-

                                                                                     Bild: Meier
leicht sog ar Eu ropa? Od er ist fü r Sie    ham u nd Sara
H eimat an keinem bestimmten Ort,            machten sich
sond ern d ort, wo M enschen sind ,          au f d en Weg ,
d ie I hnen etwas bed eu ten? Eine           ohne ihr Ziel zu
Frau sag te mir einmal vor ihrem             kennen. Das Volk I srael zieht au s
U mzu g : »M eine H eimat ist d ort, wo      Äg ypten in eine u ng ewisse Zu ku nft.
meine Familie lebt« .                        J esu s verlässt seine Familie u nd sei-
    H eimat verbind en wir oft mit Er-       ne H eimatstad t N azareth, u m seine
inneru ng en an u nsere Kind heit: Er-       frohe Botschaft von Gottes Liebe zu
fahru ng en mit Land schaften, Ge-           verkü nd en.
rü chen, Gewohnheiten, d ie bei                  J esu s spricht von H eimat, ohne
manchen schon J ahrzehnte zu rü ck-          d ieses Wort zu verwend en. Er meint
lieg en. Die es vielleicht so g ar nicht     mehr als d en Ort, au s d em wir
mehr g ibt. »H eimat ist ein Gefü hl         stammen od er an d em wir wohnen.
vor allem d ann, wenn man sie ver-           Er sag t: »I m H au s meines Vaters
loren hat« , sag t d er H eid elberg er      sind viele Wohnu ng en« (J ohannes-
Äg yptolog e J an Assmann.                   evang eliu m 14,2). So d rü ckt er au s,
    Das hat viele M enschen betrof-          d ass wir neben u nserer ird ischen
fen, d ie nach d em 2. Weltkrieg ihre        H eimat au ch eine H eimat bei Gott
H eimat verlassen mu ssten. Das be-          haben.
trifft viele, d ie später nach Deu tsch-         Bei Gott hat u nser Leben seinen
land g ekommen sind , u m hier ein           U rspru ng . I n ihm hat es ein Ziel, d as
Arbeit u nd eine neu e H eimat zu fin-       wir noch nicht kennen. Bei ihm kön-
d en. Es betrifft d ie Flü chtling e, d ie   nen wir Geborg enheit u nd Zu flu cht
heu te vor Krieg , Gewalt u nd Armu t        su chen, wo au ch immer wir g erad e
nach Eu ropa fliehen.                        sind . Bei Gott haben wir eine H ei-
    Au ch, wenn wir ein Leben lang           mat, d ie wir nicht verlieren können,
am selben Ort bleiben, erfähren wir          au ch wenn wir sie noch g ar nicht
viele Veränd eru ng en. Damit ver-           g efu nd en haben.
wand elt sich au ch, was fü r u ns H ei-
mat ist. Es bleibt niemand em er-            Es g rü ßt Sie herzlich,
spart, immer neu d anach zu su chen.                       Ihr Hans-Christoph Meier

                                                                                                   3
Evangelische Friedensgemeinde Evangelische Gemeinde Rüppurr - September bis November 2019
Ältesten kreis Fried en sg em ein d e
    Liebe Leserin, lieber Leser,                    Am 17.11.2019 feiern wir einen
    leid er sind d ie Ferien vorbei, wir        Festg ottesd ienst zu m 70-jährig en
    hoffen, d ass Sie eine schöne Zeit          Kirchenju biläu m mit u nserem Lan-
    hatten u nd g u t erholt wied er nach       d esbischof H errn Prof. Dr. Corneliu s
    Karlsru he g ekommen sind .                 Bu nd schu h.
         Am 24.05.2019 g ab es eine I nfor-         Der neu e Ältestenkreis wird am
    mationsveranstaltu ng zu r Koopera-         01.12.2019 g ewählt. Die Kand id a-
    tion bzw. Fu sion d er Gemeind en in        tinnen u nd Kand id aten stellen sich
    d er Reg ion, mit einem zeitlichen          am 24.10.2019, u m 19.30 U hr, im
    H orizont bis 2025. Am 05.07.2019           Gemeind esaal d er Fried ensg emein-
    wu rd e in d er Stad tsynod e von ca. ¾     d e vor. H erzlich willkommen sind
    d er Stimmberechtig ten d ie Fu sion        Frau en u nd M änner jed en Alters,
    abg elehnt. Der Antrag , d ass d ie Ge-     d ie g erne mit in u nserer Gemeind e
    meind en selbst entscheid en wie sie        d ie Zu ku nft g estalten wollen, bitte
    es hand haben wollen, wu rd e ang e-        meld en Sie sich bei I nteresse im Ge-
    nommen.          Entsprechend     werd en   meind ebü ro.
    sich d ie Ältestenkreise zu sammen-             I n d er Sitzu ng d es Ältestenkreises
    setzen u nd ü ber d as weitere Vorg e-      am 25.o6. hatten wir ein Gespräch
    hen beraten.                                mit Pfarrer Lajos Raksi. I m letzten
         U nser zweites Filmevent mit           Gemeind ebrief haben Sie g elesen,
    „Kinshasa Symphony“ fand Anfang             d ass jeweils am 3. Sonntag in d er
    J u ni statt. Es war ein sehr schöner       Fried enskirche u m 15.00 U hr ein
    Abend , d en viele beg eistert mitfei-      Gottesd ienst in u ng arischer Sprache
    erten. Alle waren sich einig , d ass        stattfind et. Zu sammen mit Pfarrer
    jährlich eine Filmvorfü hru ng statt-       Raksi haben wir beschlossen, d ass
    find en sollte.                             wir sporad isch mit beid en Gemein-
         Fü r einen barrierefreien Zu g ang     d en zu sammen Gottesd ienst feiern.
    zu r Kirche wu rd e ein Bau antrag          Au ßerd em wollen wir d ie u ng ari-
    beim EOK g estellt, nachd em d as           sche Gemeind e zu m Kirchenju bilä-
    Denkmalamt d en Plänen zu g e-              u m u nd zu u nserem Gemeind efest
    stimmt hat. Wir hoffen im nächsten          2020 einlad en. Wir freu en u ns, d ass
    J ahr eine Rampe bau en zu können.          sich d ie u ng arische Gemeind e in
    Sicherlich haben Sie alle au ch d ie        d er Fried enskirche wohl fü hlt!
    Erneu eru ng d es Kirchend aches mit-           M it herzlichen Grü ßen au s d em
    verfolg t, d ies war nach all d en J ah-    Ältestenkreis
    ren notwend ig .                                                  Thomas Fröhner
         End e J u ni feierten wir u nser Ge-
    meind efest, bei d em sich au ch au ch
    u nsere         zehn       Konfirmand en
    vorstellten. Der Erlös vom Fest g ing
    an d en Kind erhospizd ienst Karlsru -
    he.

4
Evangelische Friedensgemeinde Evangelische Gemeinde Rüppurr - September bis November 2019
Ältesten kreis Gem ein d e Rü ppu rr
Liebe Leserin, lieber Leser,              d en Kind ern in d er Land eserstau f-
im M ai konnten wir mit Freu d e u nd     nahmeeinrichtu ng (LEA), d er Ob-
Dankbarkeit d en finanziellen Ertrag      d achlosenspeisu ng od er au ch d em
d es Kru schd - u nd Krempelmarktes       „Arbeitskreis Leben“, eine Einrich-
entg eg en nehmen. Au ch u nsere          tu ng fü r Su izid g efährd ete u nd d e-
Gemeind e mit Kantorei, Posau nen-        ren Ang ehörig e.
chor, Gemeind ebü cherei u nd allg e-          Bleiben wir mit d er Fried ensg e-
meine        Gemeind earbeit    wu rd e   meind e au ch kü nftig als Kooperati-
bed acht. Wir d anken sehr herzlich       on g emeinsam u nterweg s od er
fü r d en tatkräftig en Einsatz d es      werd en wir d u rch einen Beschlu ss
Teams u nter d er Leitu ng von H errn     d er Stad tsynod e zu einer Fu sion
Rü bel.                                   vereinig t? H ierzu hat d ie Stad tsyn-
    Au ch d en Bericht d es Second -      od e in ihrer Sitzu ng am 5. J u li eine
hand -M arktes konnten wir sehr er-       klare Entscheid u ng g etroffen u nd
freu t entg eg en nehmen. U nter d er     sich d ag eg en au sg esprochen, be-
Leitu ng von Babette H errmann ha-        stehend e Kooperationen zu been-
ben viele ehrenamtlich M itarbeiten-      d en u nd zu Pfarrg emeind en u m-
d e eine beachtenswerte Leistu ng         zu wand eln.     Damit ist u ns in
erbracht mit d em g u ten Erg ebnis,      Rü ppu rr d er Weg g eebnet, u nsere
d ass am End e d er Woche viele           Kooperation mit d er Fried ensg e-
Sachspend en verteilt u nd an insg e-     meind e weiter zu g estalten u nd
samt 13 Einrichtu ng en Geld g e-         au szu bau en, ohne jed och u nsere
spend et werd en konnte. Au ch wir        jeweilig en Eig enständ ig keiten au f
d anken d afü r sehr herzlich.            zu g eben.
    I m J u ni stand d as Thema „Kir-          Die vom 10. bis 13. Oktober in
chenmu sik“ au f d er Tag esord nu ng .   u nserer Reg ion stattfind end e Visita-
U nser Kantor H err Cramer u nd d er      tion ist in allen Sitzu ng en u nser ste-
Leiter d es Posau nenchores H err Dr.     tig er Beg leiter. Eine erste Zu sam-
J akob haben u ns einen Einblick in       menstellu ng d er Berichte au s ver-
ihre Arbeit u nd ihre Zielsetzu ng en     schied enen Gru ppen u nd zu ver-
g eg eben. Der sehr vielseitig u nd       schied enen Themen konnte M itte
breit g efächerte Einsatz ist eine        J u li vom Arbeitskreis Visitation u n-
g roße Bereicheru ng fü r u nsere Ge-     ter d er Leitu ng von Pfarrerin Catha-
meind e q u er d u rch alle Gru ppen      rina Covolo zu r Kenntnis g enom-
u nd Altersstu fen. Wir d anken au ch     men werd en. I n weiteren Treffen
an d ieser Stelle noch einmal sehr        wird d er Arbeitskreis alles N otwen-
herzlich fü r d iesen Dienst.             d ig e tu n, u m d er Au fg abenstellu ng
    Die von vielen Spend erinnen u nd     g erecht zu werd en.
Spend ern bereit g estellten M ittel           M it einem herzlichen Gru ß au s
fü r d en Diakoniefond s kamen er-        d em Ältestenkreis
neu t verschied enen Projekte zu g u te        Wolfgang Günzel und Lutz Kröhl
wie z.B. d em Tag estreff fü r Frau en,

                                                                                      5
Evangelische Friedensgemeinde Evangelische Gemeinde Rüppurr - September bis November 2019
Visitation
    Visi – was?                                 Pfarrämter u nd beraten mit u ns
                                                ü ber d ie zu kü nftig e Entwicklu ng
    Warum es auch für Kirchengemein-
                                                u nserer Gemeind en. Dies g eschieht
    den eine Überprüfung gibt
                                                zu m Beispiel mit vielen ehren- u nd
                                                hau ptamtlich Tätig en bei einem g e-
    I m Abstand von mehreren J ahren            meinsam g estalteten Abend .
    werd en Kircheng emeind en ü ber-
    prü ft – visitiert nennt sich d as bei          Seit einig en M onaten wird d ie
    u ns. Zu m letzten M al hat eine sol-       Visitation vorbereitet. Dabei leg en
    che Ü berprü fu ng 2007 in Rü ppu rr        wir Schwerpu nkte au f d rei Bereiche,
    u nd in d er Fried ensg emeind e statt-     d ie u ns wichtig sind u nd in d enen
    g efu nd en. Eine Visitation, also ein      wir u ns eine Weiterentwicklu ng er-
    Besu ch, u mfasst mehrere Tag e. Da-        hoffen:
    bei spielen folg end e Frag en eine         • Öffentlichkeitsarbeit
    zentrale Rolle: Wie ist d er d erzeitig e
                                                • Gottesd ienstliches Leben
    Stand d er Arbeit in einer Gemeind e
    od er einer Reg ion? Welche Ziele           • Arbeit mit Kind ern u nd J u g end li-
    setzen wir u ns? Werd en d ie Ge-             chen
    meind en sorg fältig u nd richtig g e-      Die Visitation beschließen wir mit
    fü hrt?                                     einem g emeinsamen Gottesd ienst.
        Die beid en Gemeind en u nserer         I hn feiern wir am 13. Oktober u m
    Reg ion werd en vom 10. - 13. Okto-         10 U hr in d er Au ferstehu ng skirche
    ber g emeinsam von einer Kommis-            in Rü ppu rr. I m Anschlu ss d aran fin-
    sion d es Stad tkirchenbezirks be-          d et eine Gemeind eversammlu ng
    su cht. Dabei g ewinnen sie in Ge-          statt, in d er d ie Kommission d ie Zie-
    sprächen mit Ältesten, eng ag ierten        le fü r u nsere Arbeit in d en kom-
    Gemeind eg lied ern u nd hau ptamt-         mend en J ahren vorstellt. Wir freu en
    lich Tätig en Eind rü cke vom Leben in      u ns, mit I hnen u nd Eu ch d iesen
    u nseren Gemeind en. Sie besu chen          Gottesd ienst zu feiern u nd lad en
    d ie vier Kind erg ärten u nserer Reg i-    herzlich d azu ein!
    on, ü berprü fen d ie Verwaltu ng d er                           Catharina Covolo

     Einladung zur gemeinsamen Gemeindeversammlung
     der Friedensgemeinde und der Gemeinde Rüppurr
     Ort: Au ferstehu ng skirche
     Datum: 13.10.2019
     Uhrzeit: nach d em g emeinsamen Gottesd ienst (d ieser beg innt u m 10 U hr)
     Tagesordnung: Bericht ü ber d ie Visitation mit Vorstellu ng d er Zielvereinba-
     ru ng en.

6
Evangelische Friedensgemeinde Evangelische Gemeinde Rüppurr - September bis November 2019
Kirch enwa h len
Die Vorbereitu ng en
fü r d ie Kirchenwah-
len       lau fen   au f
H ochtou ren.       Bis
spätestens        Sams-
tag , 28. September,
können noch For-
mu lare mit Wahl-
vorschläg en in d en
Briefkästen d er Pfarrämter eing e-         Briefkästen       einwerfen.   Daneben
worfen werd en.                             können sie d ie Wahlbriefe zu Öff-
    I n d en Gottesd iensten am 6. Ok-      nu ng szeiten in d en Gemeind ebü ros
tober, d em Ernted anktag , werd en         sowie vor u nd nach d en Gottes-
d ie Kand id atinnen u nd Kand id aten      d iensten in d er Au ferstehu ng skir-
bekannt g eg eben. Diese stellen sich       che,       Fried enskirche    u nd    im
d en I nteressierten in einer Gemein-       Wohnstift abg eben.
d eversammlu ng persönlich vor. Fü r            I n d er Fried ensg emeind e werd en
d ie Fried enskirche ist d iese Vorstel-    Wahlbriefkästen au ch an folg end en
lu ng am Donnerstag , 24. Oktober           Stellen bereit stehen: Gemeind ebü -
u m 19.30 U hr im Gemeind ehau s in         cherei (Gemeind ehau s), Gropiu s
d er Tau berstraße. I n Rü ppu rr find et   Apotheke (N ü rnberg er Str.), Sü d -
sie am Freitag , 8. N ovember u m           stern Apotheke (Am Rü ppu rrer
20.00 U hr im Gemeind ehau s in d er        Schloss) u nd         Tanjas Lottolad en
Diakonissenstraße statt.                    (N eckarstr.). Dort können Sie zu d en
    Die eig entliche Wahl erfolg t als      ü blichen Öffnu ng szeiten ihre Wahl-
Briefwahl. Die Wahlu nterlag en er-         scheine einwerfen, am 30.11. je-
halten Sie per Post bis spätestens          d och bis spätestens u m 12.00 U hr.
zu m 16. N ovember. M it d iesen U n-           Die Ältesten leiten u nsere Ge-
terlag en erhalten Sie au ch eine Vor-      meind en. U nterstü tzen Sie sie in
stellu ng d er Kand id atinnen u nd         d ieser Au fg abe, ind em Sie von I h-
Kand id aten u nd d ie nötig en H in-       rem Wahlrecht Gebrau ch machen.
weise zu r Stimmabg abe.                                    Hans-Christoph Meier
    Die au sg efü llten Wahlscheine
können sie vom 17. N ovember bis
zu m 1. Dezember an d ie Pfarrämter
send en od er persönlich in d en

        Einladung zur Vorstellung der Kandidaten der Kirchenwahlen
 in der Friedensgemeinde:                        in der Gemeinde Rüppurr:
 Datu m: 24.10.2019, 19.30 U hr                  Datu m: 8.11.2919, 20 U hr
 Ort: Gemeind ehau s Fried ensg emeind e         Ort: Gemeind ehau s Rü ppu rr

                                                                                       7
Evangelische Friedensgemeinde Evangelische Gemeinde Rüppurr - September bis November 2019
Gem ein d eversa m m lu n g ein m a l a n d ers
    ... am 19.5.19 in der Aufer-                • Gottesd ienste, evtl. au ch wied er
    stehungskirche                                im Gemeind ehau s, mit anschlie-
    N u n ist es eig entlich schon eine           ßend em M ittag essen.
    Weile her, aber ich halte es d och fü r     • Gottesd ienste d u rch d ie Kreise
    wichtig noch einmal au f d ie oben            u nd Gru ppen in d er Gemeind e
    g enannte     Gemeind eversammlu ng           g estalten lassen.
    einzu g ehen.
                                                • Die Konfirmand en in d ie Gottes-
        Der Ältestenkreis hatte beschlos-
                                                  d ienste stärker einbeziehen.
    sen, d ass in Zu ku nft d ie Gemeind e-
    versammlu ng en mehr Gespräch mit           • H ilfe fü r Glau ben u nd Leben
    d en Gemeind eg lied ern enthalten            d u rch g u te Pred ig ten, d ie d ie
    sollte. Viele I nformationen ü ber d ie       Themen d er Bibel in u nser Leben
    Arbeit d es Ältestenkreises werd en ja        hinein verd eu tlichen.
    sowieso schon reg elmäßig im Ge-            • Fü rbittliste fü r Anlieg en d er Ge-
    meind ebrief mitg eteilt u nd mü ssen         meind eg lied er.
    nicht noch einmal in aller Breite
                                                     Die Anreg u ng en, Wü nsche u nd
    vorg etrag en werd en. Vielmehr soll
                                                I d een d er Gemeind eg lied er sind ei-
    kü nftig d em „M iteinand er ins Ge-
                                                ne g u te Gru nd lag e fü r d ie weitere
    spräch kommen“ Rau m g eg eben
                                                Arbeit d es Arbeitskreises Gottes-
    werd en.
                                                d ienst u nd d es Ältestenkreises. Dan-
    Die erste Gemeind eversammlu ng
                                                ke an alle, d ie sich eing ebracht
    d ieser Art fand am 19. M ai in d er
                                                haben.
    Au ferstehu ng skirche     in   Rü ppu rr
                                                     Die Resonanz seitens d er Ge-
    statt. N ach d em Gottesd ienst u nd
                                                meind eg lied er war d u rchweg posi-
    ku rzem Kaffeetrinken wu rd en zu -
                                                tiv, sod ass g eplant ist, d iese Form
    nächst stichpu nktartig u .a. d ie The-
                                                d er Gemeind eversammlu ng beizu -
    men Kirchenwahl, Kooperation u nd
                                                behalten.
    d ie im Oktober anstehend e Visitati-
                                                                       Dr. Jutta Kröhl,
    on vorg etrag en. I n d as H au ptthema
                                                           Vorsitzende der Gemeinde-
    „Gottesd ienste“ fü hrte Fr. Pfin.
                                                               versammlung Rüppurr
    Frank ein. Danach kam es in Klein-
    g ru ppen zu einem reg en Au stau sch
    ü ber Anreg u ng en u nd Wü nsche
    au ch hinsichtlich d er Kooperation
    mit d er Fried ensg emeind e. Alles
    wu rd e in d ie au sg eteilten Frag ebö-
    g en eing etrag en, sod ass am End e
    von d en sechs Gru ppen d ie Antwor-
    ten vorlag en. N atu rg emäß fielen d ie
    Blätter sehr u nterschied lich au s,
    aber einig e Antworten tau chten
    d och bei fast allen au f:

8
Evangelische Friedensgemeinde Evangelische Gemeinde Rüppurr - September bis November 2019
70 J a h re Fried en skirch e!
I m N ovember 1949 ist d ie Fried ens-   u nd Entwicklu ng d es Stad tteils beid -
kirche eing eweiht word en. Zu nächst    seits d er Alb"; Treffpu nkt 15.00 U hr
ohne Tu rm, d enn d er kam erst eini-    Dammerstock - Bu sschleife am Be-
g e Zeit später hinzu . Einig e ältere   g inn d er N ü rnberg er Straße; Ab-
Gemeind eg lied er können sich noch      schlu ss in d er Fried enskirche ca.
an d en Bau erinnern, manche ha-         17.30 U hr
ben als Kind er selbst schon mitg e-     17.11.2019 :
holfen.                                  M u sikalischer Festg ottesd ienst mit
                                         Land esbischof Prof. Dr. J ochen Cor-
                                         neliu s-Bu nd schu h u m 10 U hr in d er
                                         Fried enskirche, anschließend Emp-
                                         fang .

                                            Wir freu en u ns, d as Jubiläum der
                                         Friedenskirche mit I hnen zu feiern!

    Die Fried enskirche ist eine d er
sog enannten N otkirchen, d ie nach
Plänen d es Architekten Otto Bart-
ning erbau t wu rd e. Du rch ihre
schlichte Schönheit spricht sie viele
M enschen an, nicht nu r in u nserer
Gemeind e. N achd em d er 50. Ge-
bu rtstag d er Fried enskirche g roß
g efeiert wu rd e, beg ehen wir ihren
70. Gebu rtstag nu n in etwas kleine-
rem, d ennoch feinem Rahmen.
    Wir lad en Sie herzlich ein mit-
zu feiern u nd zwar bei folg end en
                                         Einladung zum Projektchor
Veranstaltu ng en:                       zum Festgottesdienst
13.11.19 :
                                         Chorproben
Vortrag sabend mit Dr. Sand ra Wag -
                                         wöchentlich ab Dienstag 1.10.19,
ner-Conzelmann zu r Architektu r d er
                                         20:00 U hr,
Bartning Kirchen u m 19.30 U hr in
                                         Gemeindehaus
d er Fried enskirche. Anschließend
                                         Friedensgemeinde
find et ein kleiner Empfang statt.
16.11.19 :                               Anmeldung
Fü hru ng mit Sabine Straßbu rg : "70    Dieter Cramer
J ahre Fried enskirche von Otto Bart-    0721/884552 oder
ning in Weiherfeld -Dammerstock -        cramerquintett@ web.de

                                                                                     9
Evangelische Friedensgemeinde Evangelische Gemeinde Rüppurr - September bis November 2019
Foru m fü r Fra u en

10
Stille in d er Sta d t - a u ch in Rü ppu rr
Stille in der Stadt – auch in Rüppurr           I n Rü ppu rr wird es zu r Woche
I n d er Stille lieg t d ie Kraft. Deshalb   d er Stille zwei Ang ebote g eben:
ist Stille ein wesentliches Element
in d er Spiritu alität vieler Relig ionen.   Stille zu Hause – (wie) geht das?
Au ch u nser christlicher Glau be sieht      H ier werd en M ög lichkeiten zu r Ge-
in ihr eine wirksame Kraftq u elle.          staltu ng einer Stillen Zeit au fg e-
Stille g arantiert nicht d ie Beg eg -       zeig t,     innere      u nd       äu ßere
nu ng mit Gott, aber sie bereitet d ie-      Vorau ssetzu ng en bed acht u nd d ann
se vor. Sie u nterbricht d ie zu -           g emeinsam eine d er M ög lichkeiten
nehmend e Beschleu nig u ng u nseres         praktisch d u rchg efü hrt.
Lebens. Sie bremst d ie rastlose Akti-           Wer d ie Sehnsu cht nach solch ei-
vität u nd lässt d en nie end end en         ner Stillen Zeit in sich träg t, ist herz-
Strom von Worten zu r Ru he kom-             lich zu d iesem Ang ebot eing elad en,
men. So wirkt Stille heilsam u nd            u nd zwar am Donnerstag, 7.11.19,
klärend . Sie trainiert u nsere Acht-        18 Uhr, im evang. Gemeindehaus,
samkeit u nd g ibt I mpu lse fü r d en       Diakonissenstr. 26, Raum der Stille,
Alltag .                                     d enn „ Stille Zeit ist das Steuer für
    I mmer wied er beg eg net u ns Stil-     den Tag“ (Aurelius Augustinus)
le im Zu sammenhang mit d em Pro-                                      Elke Heidt
jekt Stad tkloster. I n d iesem U mfeld
entstand d ie I nitiative „Woche d er        Stille am Rüppurrer Markt
Stille in Karlsru he“, d ie es in Frei-      Am M arkttag : Samstag 9. Novem-
bu rg schon seit 2015 g ibt. Eine Wo-        ber 2019 in der Christkönigkirche.
che lang , vom 3.-10.11.2019, find en            I mmer zu m Anfang d er g anzen
an u nterschied lichen Orten in d er         Stu nd e g ibt es einen I mpu ls zu r Stil-
Stad t Ang ebote d er Stille statt. Die-     le, also u m 10 U hr, u m 11 U hr u nd
se find en Sie u nter www.stille-in-         u m 12 U hr. Kommen Sie u nd tau -
karlsru he.d e u nd in einem Flyer.          chen Sie ein in d ie Stille. Erleben Sie
                                             mitten im Alltag ihre g roße Kraft.
                                             Eing elad en sind alle, d ie sich d arau f
                                             einlassen wollen.
                                                 M it u nd ohne Einkau fskorb. Es
                                             brau cht keine Vorkenntnisse. Es g e-
                                             nü g t d er Wu nsch zu r Ru he zu kom-
                                             men u nd d ie Kraft d er Stille zu
                                             erleben. H erzlich willkommen!
                                                          Pfarrerin Dorothea Frank

                                                                                           11
An g ebote fü r Kin d er u n d J u g en d lich e

                                       .

                                             .
                                                                .

                               .

                                                                    ,

     Grafik: Vector created by rawpixel.com - www.freepik.com

12
:

,

        13
Öku m en isch e Ra h m enverein ba ru n g
     Weitere Etappe auf dem Weg le-
     bendiger Ökumene
     I n einem lebend ig en öku menischen
     Gottesd ienst wu rd e am Pfing stmon-
     tag 2019 d ie aktu alisierte Öku meni-
     sche Rahmenvereinbaru ng vorg e-
     stellt u nd u nterzeichnet.
         Wied er lieg t eine Etappe hinter
     u ns u nd zu g leich vor u ns au f d em
     Weg d er lebend ig en Öku mene in
     d er Evang elischen Gemeind e Rü p-
     pu rr u nd d er Fried ensg emeind e d er
     Evang elischen Kirche in Karlsru he
     u nd d en Pfarrg emeind en Christkö-
     nig u nd St. Franzisku s d er katholi-      einbaru ng au f d er H omepag e d er
     schen Kircheng emeind e Alb Sü d -          beteilig ten Gemeind en zu find en
     west St. N ikolau s.                        sein.
         N ach vollständ ig er Au sfertig u ng                       Dorothea Frank
     wird d ie Öku menische Rahmenver-

14
Kirch en m u sik u n d Konzerte

   Sa m st ag , 21
                     .9 .2 01 9, 19 .0                              Sonnta g, 27.10.2 019, 18.00 Uhr,
   Fr ie de ns ki rc                   0 U hr,
                     he                                             Auferst ehungs kirche
   Ka m m e rm si
   Fri e d e n skiruch k in d e r                                   Trom pete & Orgel
                       e                                             … Glanzli chter …
  W. A . M oz ar
                   t:
  Fl öt en q u arte O bo en q u arte tt KV 37 0                     Werke von Torelli, H ielscher, Stamm
                    tt KV 28 5 u .a                   u nd          u .a.
 A nd re as Kn                       .
                  ep pe r, Qu er                                    Trompe te: Wolfg ang H eitz
 G eh re cke, O                  flö te / I zu m
                   bo e / Ch arlo                 i
 Vi ol in e / Pe                   tt
                 te r La bu s, Vi e H ep fe r,                      Org el: Dieter Cramer
 Ru tz , Vi ol on                ol a / Ch ri st in
                  ce llo                            e
                                                               So nn ta g, 10.1
                                                                                1. 2019 , 16 .00
                                                               Auferst eh un                     U hr,
Mittwo ch, 09.10.2 019, 19.30 Uhr,                                           gs ki rche
Auferst ehungs kirche                                          G e su ch t!
Lübecker Kamm ercho r                                          … ei n Blockf
                                                                             lö te nk    ri m   i…
                                                               Ei n Fa m ili en
„… dass sie dich behüte n“                                    Ki nd er ab 6
                                                                                ko nz ert fü r
                                                                                                 Erwac hs en e
                                                                               J ah re n                        &
Werke von Ola Gjeilo, J ohn Sheppa rd ,                       fü r Bl oc kflö
Eric Whitac re, Arvo Pärt, Rheinbe rg er &                   m it M u si k vo
                                                                              te ne ns em bl
                                                                                               e u nd Erzä hl
M end elssohn                                                                   n A la n Ro se                 er
                                                             Fl öt en krei s                     nh ec k.
Leitu ng : And reas Krohn                                                     d er A u fe rs te
                                                             Le itu ng : D ie                   hu ng skirc he
                                                                              te r Cram er
   Son ntag , 13.1 0.2019, 18.00 Uhr
                                    ,
   Gem eind eha us Rüp purr                              Samsta g, 16.11.2 019, 19.00 Uhr,
                                                         Gemein dehaus Rüppurr
   Bra ss Joker
                                                         Gerlis-Ense mble
  Das Blec hblä sere nsem ble Rü
                                   ppu rr
  Bras spu r präs enti ert u nterhalt
                                      sam e,             Werke von Lu ig i Bocche rini, U rs J oseph
  pop u läre M u sik                                     Flu ry, Anton von Webern u nd Anton Reicha
  Leit u ng : Diet er Cram er                            H u bert H eitz, Violine / Diana Colceriu ,
                                                         Violine / Greg oire Babey, Viola / Gisela
                                                         H eitz, Cello / Corinne Sond ereg g er, Oboe
   Samsta g, 19.10.2 019, 19.00 Uhr,
   Auferst ehungs kirche                                      Samsta g, 23.11.1 9, 19.00 Uhr,
                                                              Frieden skirche
   Capri ccio Fride rician a
   … con Harpa …                                              Konze rt des Kamm erorcheste rs
   Kamme rorches ter Capricc io
                                                              Weih erfeld e.V.
   Frid ericiana ; Karin Schnu r (H arfe)
   Leitu ng : H u bert H eitz

                                                                          Alle Ko nzerte
                                                                      be i fre ie m Ei nt rit t.
                                                                                                                    15
Gottesdienste September 2019
     Was hülfe es dem Menschen, wenn er die ganze Welt gewönne und nähme
     doch Schaden an seiner Seele?                          Matthäus 1 6, 26
     20. September, Freitag
     18:00 Pau lu skirche Ettling en J u g end g ottesd ienst (J u g end liche au s d er
     Fried ensg emeind e, Rü ppu rr u nd Ettling en)
     21. September, Samstag
     16:00    Au ferstehu ng skirche     Pu rzelg ottesd ienst (M eier u nd Team)
     22. September, Sonntag
     09:30    Fried enskirche            Gottesd ienst (M eier)
     09:30    Wohnstift                  Gottesd ienst (Achtnich)
     11:00    Au ferstehu ng skirche     Gottesd ienst mit Tau fen (M eier)
     29. September, Sonntag
     09:30    Au ferstehu ng skirche     Gottesd ienst mit Feier d er Konfirmationsju biläen
                                         (Frank)
     09:30    Fried enskirche            Gottesd ienst mit Feier d er Konfirmationsju biläen
                                         (Covolo)
     11:00    Wohnstift                  Gottesd ienst (M eier)

     Gottesdienste Oktober 2019
     Wie es dir möglich ist: Aus dem Vollen schöpfend - gib davon Almosen! Wenn
     dir wenig möglich ist, fürchte dich nicht, aus dem Wenigen Almosen zu geben!
                                                                         Tobit 4, 8
     02. Oktober, Mittwoch
     18:00    N ikolau skirche           Öku menisches Abend g ebet
     06. Oktober, Erntedanktag
     09:30    Au ferstehu ng skirche     Familieng ottesd ienst zu Ernted d ank (Thu rner)
     09:30    Fried enskirche            Familieng ottesd ienst mit Ag apemahl (Covolo)
     11:00    Wohnstift                  Gottesd ienst (Achtnich)
     13. Oktober, Sonntag
     09:30    Wohnstift                  Gottesd ienst (Ru thmann-Wolf)
     10:00    Au ferstehu ng skirche     Gemeinsamer Gottesd ienst zu r Visitation mit
                                         anschl. Kirchencafé u nd Gemeind eversammlu ng
                                         (Covolo, Frank, M eier)
     16. Oktober, Mittwoch
     18:00    N ikolau skirche           Öku menisches Abend g ebet

16
20. Oktober, Sonntag
09:30   Au ferstehu ng skirche   Gottesd ienst mit Abend mahl (Kratzert)
11:00   Wohnstift                Gottesd ienst (Kratzert)
19:00   Fried enskirche          and erer Gottesd ienst (Frank)
27. Oktober, Sonntag
09:30   Fried enskirche          Gottesd ienst (M eier)
09:30   Wohnstift                Gottesd ienst (Kröhl)
11:00   Au ferstehu ng skirche   Gottesd ienst mit Tau fen (M eier)

Gottesdienste November 2019
Aber ich weiß, dass mein Erlöser lebt.                                     Hiob 1 9, 25
03. November, Sonntag
09:30   Au ferstehu ng skirche   Gottesd ienst mit Abend mahl (M eier)
09:30   Fried enskirche          Gottesd ienst mit Abend mahl (Covolo)
11:00   Wohnstift                Gottesd ienst (M eier)
06. November, Mittwoch
18:00   N ikolau skirche         Öku menisches Abend g ebet
10. November, Drittletzter Sonntag des Kirchenjahres
09:30   Au ferstehu ng skirche   Gottesd ienst mit Eröffnu ng d er Fried ensd ekad e
                                 u nd anschl. Kirchencafé (M eier)
09:30   Wohnstift                Gottesd ienst (Ru thmann-Wolf)
11:00   Fried enskirche          Gottesd ienst mit FrieTeam, g leichzeitig Kind erkirche
                                 u nd anschl. Gemeind emittag essen (M eier)
17. November, Vorletzter Sonntag des Kirchenjahres
10:00   Fried enskirche          Gemeinsamer Gottesd ienst zu m 70-jährig en
                                 J u biläu m d er Fried enskirche (Covolo,
                                 Pred ig t: Corneliu s-Bu nd schu h)
11:00   Wohnstift                Gottesd ienst (Achtnich)
20. November, Mittwoch (Buß- und Bettag)
16:00   Wohnstift                Gottesd ienst mit Abend mahl (Frank)
19:30   Fried enskirche          Gemeinsamer Gottesd ienst mit Abend mahl (Frank)
        N ikolau skirche         Öku menisches Abend g ebet: Einlad u ng in d ie
                                 Fried enskirche
24. November, Letzter Sonntag des Kirchenjahres (Ewigkeitssonntag)
09:30   Fried enskirche          Gottesd ienst   (Covolo)
09:30   Wohnstift                Gottesd ienst   (Frank)
11:00   Au ferstehu ng skirche   Gottesd ienst   (Frank)
18:00   Au ferstehu ng skirche   Gottesd ienst   d er Stille (H eid t)

                                                                                           17
Gem ein d efeste

18
Erlöse der Gemeindefeste
Gemeindefest Friedensgemeinde
Erlös: 1.913,48 €
Spend e an d as Kind erhospiz: 956 €
Kind erg arten Fried ensnest: 382 €
eig ene Gemeind e: 575 €
Gemeindefest Rüppurr
Erlös: 2.063,54 €
Kollekte: 451,05 €
Spend e an Semja: 1.138,90 €
KiTa Reinhold -Schneid er-Str.: 687,85 €
eig ene Gemeind e: 687,85 €

                                           19
Gem ein d efest 2019
     Nachlese - Rüppurr
     Wied er einmal d u rften wir ein wu n-          Ganz, g anz herzlichen Dank fü r
     d erbares, harmonisches u nd sehr           d ie sichtbare u nd u nsichtbare H ilfe!
     g elu ng enes Gemeind efest feiern.             Aber schließlich u nd end lich ist
        M ir bleibt im N achhinein nu r          ein Fest erst d ann ein Fest, wenn es
     noch d ie Au fg abe u nd d as Bed ü rfnis   M enschen g ibt, d ie sich einlad en
     mich zu bed anken.                          lassen u nd trotz anfäng lich sehr
        Zu nächst einmal beim Festau s-          schlechter Witteru ng d en Weg zu
     schu ss, d er seit M onaten plant, be-      u ns find en, u m mit u ns Gottes-
     stellt u nd org anisiert. Es ist immer      d ienst zu feiern u nd anschließend
     ein fröhliches M iteinand er u nd je-       d ie vielfältig en Ang ebote fü r Groß
     d er kann sich au f d en And eren           u nd Klein wahrzu nehmen.
     200% tig verlassen.                             Schön, d ass es au ch in d iesem
        Doch was wäre ein Fest ohne d ie         J ahr wied er so viele waren, d ie sich
     vielen helfend en H änd e, d ie es          bei u ns wohlg efü hlt haben.
     brau cht, u m d iesen Tag reibu ng slos         Die Stimmu ng war au f jed en Fall
     ablau fen zu lassen. I ch möchte hier-      sehr sonnig , so d ass man sag en
     bei keinen hervorheben, d enn jed er        kann: „Reg en? – Welcher Reg en?“
     ist mit seinem Beitrag u nd sei er                               Susanne Cramer
     noch so klein, wichtig u nd u nent-
     behrlich.

     Friedensgemeinde
     Das Gemeind efest am 30. J u ni 2013        Geg rilltes,   Salate,   M au ltaschen,
     war wied er ein voller Erfolg . Trotz       Reispfanne, Pommes, Getränke, Erd -
     d es heißen Wetters konnten wir ei-         beer-Bowle, Kaffee, Waffeln u nd Ku -
     ne g roße Anzahl von Besu chern be-         chen. H öhepu nkte d es N achmittag s
     g rü ßen.                                   waren wie immer d ie Tombola so-
         Das Fest beg ann mit einem Fami-        wie d ie Vorfü hru ng en d es Kind er-
     lieng ottesd ienst u nter M itwirku ng      g artens.
     u nseres Kind erg artens, d es Frie-            Wir freu en u ns mit 50% d es Ge-
     Teams u nd d er zu kü nftig en Konfir-      winns d as Kind erhospiz in Karlsru he
     mand en u nd Konfirmand innen.              u nterstü tzen zu können u nd d an-
         Au ßerd em wu rd e u nsere langjäh-     ken allen H elfern, d em Vorberei-
     rig e Erzieherin Frau I rmg ard Rohn-       tu ng steam     wie     au ch      allen
     stock verabschied et.                       Spend erinnen u nd Spend ern!
         N ach d em Gottesd ienst g ab es            Sibylle Esser und Birgit Hofmann

20
Kin d erg a rten Pfa u en stra ße
Bald ist es wied er soweit. Fü r d ie            Körper M u sik machen u nd einer
Vorschü ler neig t sich eine erlebnis-      q u ietschroten Tu ba Töne entlocken,
reiche Kind erg artenzeit d em End e         hinter d ie Ku lissen d es Staatsthea-
zu u nd mit d er Einschu lu ng im Sep-       ters blicken u nd stau nen u nd beim
tember beg innt ein neu er Lebens-               Erste-H ilfe-Ku rs selber H and u nd
abschnitt.                                   Verbänd e anleg en. Ein besond eres
    Ein J ahr lang konn-                                     H ig hlig ht war au ch d er
ten sie nu n schon jed e                                  Besu ch bei d er Freiwilli-
Woche am „Vorschu l-                                       g en Feu erwehr Rü ppu rr,
tag “ neu e u nd inter-                                  d er seit Wochen heiß er-
essante Erfahru ng en                                          sehnt wu rd e u nd von
machen. Die ersten                                        H errn Rau sch vorbereitet
M ilchzähne haben sich                                   u nd d u rchg efü hrt wu rd e.
verabschied et, sie                                    So manch ein Erwachsener
konnten Schu llu ft                                       wäre neid isch au f solche
schnu ppern, haben tol-                                            tollen Erlebnisse.
le Au sflü g e g emacht u nd wu rd en          M it einem Ru cksack voller Erin-
von d en jü ng eren Kind ern im Kin-       neru ng en u nd Erfahru ng en sind sie
d erg arten als „d ie Vorschü ler“ od er   nu n g erü stet fü r neu e Abenteu er in
„d ie Großen“ wahrg enommen u nd           d er Schu le u nd obwohl ein Ab-
bewu nd ert. H inter d en 7 Vorschü -      schied immer schwer fällt, ist d er
lern d es Kind erg artens Pfau enstraße    Blick au f d as N eu e eine tolle Au s-
lieg t eine Zeit voller Gemeinschaft,      sicht, fü r d ie es sich d och lohnt sei-
Spielen, Lesen, Basteln,                               ne g ewohnten Gefild e zu
Tu rnen, Experimentie-                                 verlassen. Die Kind er, d ie
ren u nd nicht zu letzt                                nachrü cken u nd sich d ann
d as Lernen u nd d ie Er-                              ab September Vorschü ler
fahru ng , seinen Platz in                             nennen        d ü rfen,  freu en
einer Gru ppe zu find en.                              sich sicher schon au f ihr
    M it    allen    Sinnen                            g anz eig enes, besond eres
konnten sie erleben.                                   Vorschu ljahr!
U nd was sie alles erlebt                                  Wir wü nschen u nseren
haben!                                                 Kind ern viel Spaß am Ler-
    Bei d en Wald tag en d en Ge-          nen u nd Spielen in d er Schu le u nd
räu schen lau schen u nd d ie N atu r      bed anken u ns g anz herzlich fü r eine
hau tnah spü ren, beim wöchentli-          wu nd erschöne Kind erg artenzeit bei
chen Kochtag d ie Lebensmittel             d en Erzieherinnen d es Kind erg ar-
schätzen lernen, rü hren, schneid en,      tens Pfau enstraße!
riechen u nd schmecken, beim Au s-          Natalie Deutscher und die Eltern der
flu g zu r Streu obstwiese mit verein-                      Vorschüler 201 8/1 9
ten Kräften Apfelsaft pressen, beim
M u sikhau s Schlaile mit d em eig nen

                                                                                           21
Bü ch erei
     Neues aus der Bücherei der                   stellu ng en M enschen fü r d ieses
     Friedensgemeinde                             M ed iu m beg eistern können. I nfor-
                                                  mationen      hierzu  erhalten     Sie
                       „Bücher   –    eine        d u rch entsprechend e Au shäng e.
                       Möglichkeit sich zu
                       entspannen?“                  Als eine and ere M ög lichkeit bie-
                                                  ten wir au ch in d iesem J ahr wied er
                       Dies konnten 30            beim Ad ventsbasar d er Fried ens-
                       Personen am 7. M ai        g emeind e am 01.12.2019 kleinere
                       im Atriu m d er Frie-      (weihnachtliche)     Bu chg eschenke,
                       d ensg emeind e erle-      Kalend er od er Losu ng en zu m Kau f
                       ben.                       an. Sollten Sie hierfü r besond ere
                                                  Vorschläg e od er Wü nsche haben,
         Die Rü ppu rrer Au torin I ng a          schau en Sie zu u nseren Öffnu ng s-
     Brock stellte ihr Bu ch »U nklare Ver-       zeiten in d er Bü cherei vorbei.
     hältnisse« vor. Eine Sammlu ng von
     Ku rzg eschichten,     d ie    d u rchau s       Wir freu en u ns ü ber jed e(n),
     nachd enklich machten u nd aktu elle         d ie/d er u ns zu u nseren Öffnu ns-
     Themen ansprachen. Beg leitet wu r-          zeiten besu cht u nd u ns bei u nse-
     d e sie an d iesem Abend von M atthi-        rem Vorhaben, d as Bu ch lesens-
     as H au tsch, d er seine eig enen            wert zu machen, u nterstü tzt. Falls
     Lied er mit Gitarre vortru g u nd so-        Sie etwas Zeit erü brig en können
     mit immer wied er Rau m fü r Zeit            u nd sich in u nserem Team in Form
     zu m N achd enken schu f, aber au ch         von Au sleihe, Aktionen mitplanen,
     fü r Au flockeru ng sorg te u nd d en        Bü cher einbind en u nd noch vieles
     Kopf frei fü r neu e Ku rzg eschichten       mehr einbring en möchten, wü r-
     machte. Beim anschließend en g e-            d en wir u ns sehr d arü ber freu en.
     mü tlichen Beisammensein wu rd e                                Ihr Büchereiteam
     schnell d eu tlich, d ass d ies fü r alle
     Beteilig ten ein ru nd u m g elu ng ener
     Abend war.                                   Geöffnet:
                                                  M ontag : 16-17:30 U hr (nicht in d en
         Bü cher reg en nicht nu r zu m           Ferien)
     N achd enken an, sond ern g eben u ns        Donnerstag : 16-17:30 U hr
     d ie M ög lichkeit d en Alltag etwas
     au fzu lockern bzw. u ns zu informie-        Kontakt:
     ren. Bei d er M eng e an Ang eboten          Silke Seilstorfer, Tel. 8931073 (AB)
     d er Freizeitg estaltu ng ist d as Lesen
     eines Bu ches eher in d en H inter-
     g ru nd g etreten u nd wir freu en u ns,
     wenn wir immer wied er d u rch Le-
     su ng en od er informative Bu chvor-

22
M ed iterra n ea n H ope                        - H offn u n g fü r Geflü chtete

                                               u nd sicher nach I talien einreisen.
                                               Der Zu zu g von Christinnen u nd
                                               Christen au s and eren Länd ern ver-
                                               änd ert au ch d ie Kircheng emeind en.
                                               Sie werd en vielfältig er u nd stellen
                                               sich d en Veränd eru ng en mithilfe
                                               d es Prog ramms Gemeinsam Kirche
                                               sein.
Die U nion Evang elischer Kirchen in               Ü ber d ie Arbeit d er ev. Kirchen in
I talien hat d as Prog ramm M ed iter-         I talien informiert Pfarrerin Doro-
ranean H ope entwickelt, u m Ge-               thee M ack, M ailand , am 16. Okto-
flü chtete in I talien zu u nterstü tzen.      ber 2019 u m 20U hr im Ge-
I n d er Casa d elle Cu ltu re au f Sizilien   meind ehau s d er Fried ensg emeind e.
können u nbeg leitete M ind erjährig e
sowie Schwang ere u nd Alleinerzie-            H erzliche Einla-
hend e wohnen. Du rch d ie hu mani-            d u ng zu d iesem
tären Korrid ore können besond ers             besond eren
schu tzbed ü rftig e Personen leg al           Abend !

Semja – Arbeit m it Kin d ern
Tatjana, d ie Leiterin von Semja in
Weißru ssland schreibt u ns:
   „Das g anze erste H albjahr hat
Semja vor allem mit Kind ern g ear-
beitet. Wir haben viel g emalt, g e-
klebt u nd g eknetet.
     Die Kind er kommen mit ihren El-
tern sehr g erne zu u ns. Die Atmo-
sphäre ist fröhlich, d ie Kind er
lernen, miteinand er zu kommu ni-
zieren, sie entd ecken ihre schöpfe-
                                               u m Weihnachtsspend en, d ie u nsere
rischen Talente, entwickeln sie u nd
                                               Reiseg ru ppe u m Pfarrer Dr. M eier
jed esmal erfahren sie etwas N eu es.
                                               im Oktober mit nach M og ilew neh-
   Wir versorg en weiterhin d ie Fa-
                                               men kann.
milien im Dorf Wend orosch mit
                                                                         Grete Viesel
N ahru ng smitteln,   Kleid u ng   u nd
Schu hen.“ Soweit Tatjana.                     Spendenkonto bei d er Sparkasse
   I ch d enke u nsere Spend en wer-           Karlsru he: I BAN DE33 6605 0101
d en verantwortu ng svoll eing esetzt          0018 1204 36 BI C: KARSDE66XXX,
u nd bitte u nsere Leser jetzt herzlich        Stichwort „Semja“

                                                                                           23
Pin nwa n d

                                                   Kinder- second -hand-M arkt
                                                    im Evang. Gemein dehaus
                                                     der Frieden sgemei nde
                                                  27.09.1 9 , 10:00-1 3:00 U hr
                                                  u nd 16:00-1 9:00 U hr
                                                  28.09.1 9 : 10:00-1 1:30 U hr
                                                  Kind erkleid u ng      (H erbst/
                                                  Winter) - Spielzeu g - Kind er-
                                                  fahrzeu g e - Alles ru nd u ms
                                                  Kind !

     Liebe Kind er, wir lad en eu ch herzlich
     ein zu m
        Ökume nischen Kinderb ibeltag
         am Samsta g, den 19. Oktobe r
                von 10-12 Uhr
      im evang. Gemein dehaus Rüppurr.

     Gemein sam werd en wir Geschic hten
     hören u nd spielen . Wir freu en u ns au f
     eu ch! ! !

24
Pin nwa n d

             Mon tags run de                               Marktta g des
im Gem eind eha us der Frie den
                                sgem
                                                         Seniore n-Forum s
                                           eind e
07.1 0.19 , 15.0 0 Uhr: Frau Kipp                     am 25.10.1 9 um 18 Uhr
                                   ow beri chte t
ü ber ‚Abs chie d e                                   Wir wollen wie immer
04.1 1.19 , 15.0 0 Uhr: Frau Schm                     ü ber lau fend e Ang ebote berich-
                                    id t-Be rg er
spri cht ü ber Bäu me in Bibe l                       ten, neu e Aktivitä ten planen u nd
                                u nd M ärch en
                                                      Absprac hen treffen.
                                                      Kontakt : Rita Bu be (Tel. 887489 )
                  Gemein denach mittag
                 am 23.10.1 9 um 15 Uhr
              im Gemein dehaus Rüppur r
      Gartens tadt - Weiherfeld - Damme rstock
   Vorbild liche Siedlun gen gegen die Wohnu ngs-
         not zu Beginn des 20. Jahrhun derts
  Frau Dipl.-I ng . Sabine Straßbu rg erläu tert d ieses
  Thema am End e d es „Bau hau sjahres“

  Alle I nteress ierten sind herzlich eing elad en!
  Au ch fü r Kaffee u nd Ku chen ist natü rlich g esorg t.    Seniore ngeme inschaft
                                                              St. Franzis kus lädt ein
                                                       01.10.1 9, 14:30 Uhr, Franzisku ssaal:
          Sen iore nge burtsta gsfe ier                Assisi - Die Kreu zikone von San
           der Frie den sge mei nde                    Damian o
                                    rtsta g sfeie r    05.11.1 9, 14:30 Uhr, Franzisku ssaal:
  Die näch ste Sen iore ng ebu                         Fromm e Frau en in Bad en
                            u m 15 U  hr im Ge-
  find et am 24.1 0.19
              l d er Frie d ensg eme ind e stat t.                 Kontakt: Sylvia Schneider,
  mei nd esaa
                                                                        (Tel: 01 70/41 31 099)

                                                      „Zu tiefst im M enschen lieg t d ie Er-
       Einladu ng zum Frieden sgebet                  wartu ng einer Geg enwart, d as stille
                                                      Verlang en nach Gemeinschaft. Ver-
                im Rahme n
    der Ökume nischen Frieden sdekad e                g essen wir es nie: Das schlichte Ver-
                                                      lang en nach Gott ist schon d er
An d en Abend en vom 11.11. bis zum                   Anfang d es Glau bens.“ Frère Roger
19.11.1 9 find et jed en Abend um 19 Uhr in
der Nikolau skirche ein Fried ensg ebet                        Herzliche Einladung
statt, d as von verschie d enen Gru ppen u n-                           zum
serer Gemein d en g estaltet wird .                                Taizé-Gebet
N u r am Samsta g , Sonntag u nd am Bu ß-                     in der Friedenskirche
u nd Bettag (16.+17 .+20.11 .19) find et d as
Fried ensg ebet im Rahmen d er jeweilig en            jed en 2. u nd 4.
Gottsd ienste statt.                                  Sonntag im M onat
                                                      u m 18:00 U hr

                                                                                                 25
St. Martins umzug in Rüppurr
                                                                                elische Kirchen g e-
         Die katholis che Pfarrg emeind e Christkö nig u nd d ie evang
         meind e Rü ppu rr lad en herzlich ein     zu m
                                                                                  nkt ist um 17.30
          St. Martins umzug am Montag , 11. Novem ber 2019 Treffpu
                            Uhr vor dem evange      lischen   Gemein    dehaus   ,
                                                                                ier einstim men.
         wo u ns Bläser d es evang . Posau nencho rs au f d ie M artinsfe
                  M  artin ziehen    wir mit u nseren  Laterne  n zu r  Eichelg   artensc hu le, d ort
         M it St.
                                                    Berichte   vom   Leben     d es  St. M artin u nd
         sing en wir bekann te Lied er, hören
                  zu r Erinner  u ng an  ihn am  Feu  er d as Spiel mit   d er  M anteltei lu ng . Zu r
         sehen
         Stärku ng bekomm en d ie Kind er nach d er Feier eine Brezel.
                                                                                    Spende für die
         Wir reg en an: „Teilen wie St. M artin“ u nd bitten u m eine
                                                           HOSPIT  AL  .Das   H ospital  steht allen
         Kinderh ilfe Bethleh em, CARITAS BABY
                  im   Gru nd stein  steht: “Wir  haben    d en Ärmste    n  g eholfen u nd haben
         offen,
         d abei nie nach Rasse od er Relig ion g efrag t.“
         Fü r d as Vorbere itu ng steam R. Barth

                                                        Herz liche Einladu ng zum
                                                       Öku men isch en Abe ndg ebe t
                                                       an jede m 1. und 3. Mitt woc h
          Kleidersammlu ng für Bethel                     des Mon ats um 18 Uhr
                am 15.-16.1 1.19                          in der Niko laus kirch e
                                                                                     u s an d er Alb
     Frieden sgemei nde                       I n d er klein en Kirc he St. N ikola
     Abg abeort: Seitene ing ang d er Frie- feier n kath olisc he u nd evan g elisc he Chri sten
                                                                                                     t
     d enskirch e, freitags von 1 4-1 7 Uhr seit J ahrh u nd erte n ihre Gott esd iens te. Dor
     und samstag s 9-1 2 Uhr                                    Chri sten    beid er   Kon fess ione n
                                               wen d en sich
                                                                                 g ebe t mit Dan k
     Gemein de Rüppur r                        beim öku men isch en Abe nd
     Abg abeort: Evang . Gemein d ehau s                             u nd Bitte n an Gott . Wir
     u nter d er Treppe g eg enü ber d em                            vert rau en d arau f, d ass d ie
     H au pteing ang , freitags und samstag s                         g eleb te Verb u nd enh eit u n-
     8-20 Uhr                                                         sere r    Kirc hen g eme ind en
     Wohns tift (Erlenweg 2)                                          zu r Einh eit d er Kirc hen
     g enau ere I nforma tionen werd en vor                           fü hrt. Daru m bitte n wir.
     d em Samme ltermin bekann t g eg e-                              Ren ate Bart h
     ben.
     Gesamm elt werd en g u t erhalte ne
     Kleid u ng jed er Art, Bettwäs che,                        Advent sbasare in der
     Tischwä sche u nd Schu he (paarwe ise                Frieden sgemei nde und Rüppurr
     g ebü nd elt).                                              Der Ad ventsba sar d er
     N icht in d ie Kleid ersamm lu ng g ehö-               Frieden sgemei nde find et statt
     ren verschm u tzte u nd beschäd ig te                           am 01.12.1 9 .
     Kleid u ng u nd Wäsche , Textilre ste,                Der Ad ventsba sar mit Cafébar r im
     abg etrag ene od er einzeln e Schu he.               Gemein dehaus Rüppur r find et statt
                                                                am 27.11. und 04.12.1 9 .

26
Treffpu n kt - Reg elm ä ßig e Term in e
Montag
15:00   Kind erchor (Klasse 1-3) (GH Rü ppu rr)
16:00   Kind erchor (4-6 J ahre) (GH Rü ppu rr)
17:00   Kind erchor (Klasse 3-5) (GH Rü ppu rr)
20:00   Kantoreiprobe (GH Rü ppu rr)

Dienstag
09:30   Senioreng ymnastik (Schlenker, Tel. 887466) (GH Fried en)
10:00   Seniorenbou lespiel (TU S Geländ e)
15:00   PC-Gru ppe Senioren-Foru m (1. u nd 3. Dienstag im M onat) (GH Rü ppu rr)
16:30   J u ng schar CVJ M (8-12 J ahre) (GH Rü ppu rr)
18:00   Gospelchor (GH Rü ppu rr)

Mittwoch
17:00   Kind erchor (ab 5. Klasse) (GH Rü ppu rr)
18:00   Su broom (GH Rü ppu rr)
18:30   Yog a (Roth, Tel. 376111) (GH Fried en)
20:00   Posau nenchor (GH Rü ppu rr/Au ferstehu ng skirche)
20:00   N ähtreff (Werner, 14-täg ig ) (GH Fried en)

Donnerstag
09:00   Eltern-Kind -Gru ppe (GH Fried en)
10:00   Startpu nkt Familie (Familien mit Babys u nd Kleinkind ern) (GH Rü ppu rr)
15:00   Spielenachmittag d es Senioren-Foru ms (GH Rü ppu rr)
17:00   Flötenkreis (GH Rü ppu rr)
19:00   Kammerorchester (GH Rü ppu rr)
18:00   Yog a (Leitu ng : M . Schraft) (GH Fried en)
20:15   H au sbibelkreis (Fam. Printz, Tel. 6254514)
20:00   Café Chance (GH Rü ppu rr)

Freitag
16:00   Pfad find er (7-9 J ahre) (Feu erwehrhau s, Lang e Str. 58)
16:30   J u ng schar (1.-4. Klasse) (U nterkirche Fried en)
18:00   J u g end treff (ab d er 5. Klasse) (U nterkirche Fried en)

                                                                                     27
Treffpu n kt - Term in e in d en Gem ein d en
     Kammermusikkonzert
     21.09.19, Samstag , 19:00, Fried enskirche
     Kinder-Seconhand-Markt Friedensgemeinde
     27.+28.09.19, Freitag u nd Samstag , Gemeind ehau s Fried ensg emeind e
     Flohmarkt Kraichgaustraße
     28.09., Samstg , Gemeind ehau s Rü ppu rr
     Montagsrunde
     07.10.19, M ontag , 15:00, Gemeind ehau s Fried ensg emeind e
     Frauen unter sich
     08.10., Dienstag , 19:30, Gemeind ehau s Fried ensg emeind e
     Konzert des Kammerorchesters Lübeck
     09.10.19, M ittwoch, 19:30, Au ferstehu ng skirche
     Konzert des Blechbläserensembles Rüppurr Brasspur
     13.10.19, Sonntag , 18:00 U hr, Gemeind ehau s Rü ppu rr
     Taizé-Kreis
     17.10., Donnerstag , 19:30, Gemeind ehau s Rü ppu rr
     Ökumenischer Kinderbibeltag
     19.10.19, 10:00-12:00, Samstag , Gemeind hau s Rü ppu rr
     Konzert des Kammerorchesters Capriccio Fridericiana
     19.10.19, Samstag , 19:00, Au ferstehu ng skirche
     Gemeindenachmittag
     23.10., M ittwoch, 15:00, Gemeind ehau s Rü ppu rr
     Seniorengeburtstagfeier
     24.10., Donnerstag , 15:00, Gemeind ehau s Fried ensg emeind e
     Vorstellung der Kandidaten der Kirchenwahl (Friedensgemeinde)
     24.10., Donnerstag , 19:30, Gemeind ehau s Fried ensg emeind e
     Forum für Frauen
     24.10., Donnerstag , 19:30, Gemeind ehau s Rü ppu rr
     Markttag des Seniorenforums
     25.10., Freitag , 18:00, Gemeind ehau s Rü ppu rr
     Konzert für Trompete und Orgel
     27.10.19, Sonntag , 18:00, Au ferstehu ng skirche
     Montagsrunde
     04.11.19, 15:00, M ontag , Gemeind ehau s Fried ensg emeind e
     Veranstaltung im Rahmen der "Woche der Stille": Stille zu Hause - geht das?
     07.11., Donnerstag , 18:00, Gemeind ehau s Rü ppu rr
     Vorstellung der Kandidaten der Kirchenwahl (Rüppurr)
     08.11., Freitag , 20:00, Gemeind ehau s Rü ppu rr
     Familienkonzert des Flötenkreises
     10.11.19, Sonntag , 16:00, Au ferstehu ng skriche

28
Friedensgebet im Rahmen der Friedensdekade
 11.11.-19.11., jeweils 19:00, N ikolau skirche (siehe Pinnwand )
Frauen unter sich
 12.11., Dienstag , 19:30, Gemeind ehau s Fried ensg emeind e
Taizé-Kreis (Besuch der Friedensdekade)
 14.11., Donnerstag , 19:00, N ikolau skirche
Bethel-Sammlung
 15.11. + 16.11. Bethelsammlu ng (siehe Pinnwand )
Konzert des Gerlis-Ensembles
 16.11.19, Samstag , 19:00, Gemeind ehau s Rü ppu rr
Konzert des Kammerorchesters Weiherfeld e.V.
 23.11.19, Samstag , 19:00, Fried enskirche
Adventsbasar mit Cafébar
 27.11., M ittwoch, 15:00, Gemeind ehau s Rü ppu rr
Forum für Frauen
 28.11., Donnerstag , 19:30, Gemeind ehau s Rü ppu rr

Weitere Informationen zu den Veranstaltungen finden Sie entweder auf
der Pinnwand oder an anderen Stellen im Gemeindebrief.

Wir erinnern in Dankbarkeit an
Hildegard Reese (1944- 2019)
H ild eg ard Reese war eine I nstitu tion   Gespächsbed arf,
fü r d ie Fried ensg emeind e. Von Fe-      wenn sie M en-
bru ar 1972 bis M ärz 2005 war sie          schen      au s   d er
als Sekretärin in g u ter Zu sammen-        Gemeind e au f d er
arbeit mit Pfarrer M ack u nd später        Straße traf.
mit Pfarrer Dietze im Pfarrbü ro tä-            Frau        Reese
tig . Sie hatte Freu d e an d er Arbeit,    hatte ein g roßes
d ie sie selbst als vielseitig , ab-        Talent fü rs Basteln u nd fü r H and ar-
wechslu ng sreich u nd interessant          beiten. Von ihr g estaltete Karten
bezeichnete.                                u nd Sterne sowie selbst g ekochte
    Es war ihr vor allem wichtig , d ass    M armelad e konnte man beim Ad -
sie nicht nu r fü r d ie Verwaltu ng ,      ventsbasar zu Gu nsten von „Brot fü r
sond ern au ch fü r d ie M enschen zu -     d ie Welt“ erstehen.
ständ ig war. Sie hatte fü r alle, d ie         Au ch im Ru hestand tru g sie wei-
ins Pfarrbü ro kamen, ein offenes           ter Gemeind ebriefe au s, half beim
Ohr, war immer freu nd lich u nd ver-       Gemeind efest u nd beim Basar.
su chte stets zu helfen, wenn es Pro-       H ild eg ard Reese wird vielen M en-
bleme g ab. Da sie im Stad tteil            schen in u nserer Gemeind e fehlen!
wohnte, g ab es au ch oft noch                                    Der Ältestenkreis
                                                           der Friedensgemeinde
                                                                                       29
Freu d u n d Leid

            Diese Ang aben find en Sie in d er g ed ru ckten Fassu ng

30
Gem ein d ein form ation en
Friedensgemeinde                            Gemeinde Rüppurr

Postanschrift Gemeindebüro                  Postanschrift Gemeindebüro
Tau berstr. 8, 76199 Karlsru he             Diakonissenstr. 26, 76199 Karlsru he
Telefon: 88 14 34                           Telefon: 89 14 20
Fax: 5 98 49 89                             Fax: 89 24 63
friedenskirche@weiherfeld-dammerstock.de    info@ evkirche-ru eppu rr.d e
www.frieden.weiherfeld-dammerstock.de       www.evkirche-ru eppu rr.d e
Gemeindebüro                                Gemeindebüro
Lilli M ajewski                             Britta Oster
M o. u nd M i.: 10 bis 12 U hr              M o., M i. u nd Fr.: 10 bis 12 U hr
Birg it H ofmann                            Di.: 17 bis 18 U hr
Di.: 14 bis 16 U hr                         I n d en Schu lferien: nu r d ienstag s
                                            17 bis 18 U hr
Adresse Friedenskirche
Tau berstraße 10, 76199 Karlsru he          Adresse Auferstehungskirche
                                            Lang e Str. 28, 76199 Karlsru he
Kirchendiener: I ng o Krü g er
Telefon: 88 89 48                           Kirchendienerin: Sylvia Stabenau
                                            Telefon: 01 57 - 39 25 51 34
Organistin: Tamara Ross
E-M ail: Tamara.Ross@ g mx.d e              Kantor: Dieter Cramer
                                            E-M ail: cramerq u intett@ web.d e
Gemeindepfarrerin:
Catharina Covolo                            Gemeindepfarrerin : Dorothea Frank
Sprechzeiten nach Vereinbaru ng             Telefon: 89 34 75 75
Telefon: 88 14 34                           Dorothea.Frank@ kbz.ekiba.d e
Catharina.Covolo@ kbz.ekiba.d e             Gemeindepfarrer:
                                            Dr. H ans-Christoph M eier
Bankverbindung Friedensgemeinde
                                            Telefon: 1 83 36 98
Sparkasse Karlsru he
                                            H ans-Christoph.M eier@ kbz.ekiba.d e
I BAN: DE 19 6605 0101 0009 1672 97
                                            Vikar: M athias Thu rner
BI C: KARSDE66XXX
                                            Telefon: ü ber Gemeind ebü ro
Öffnungszeiten der Bücherei                 M athias.Thu rner@ kbz.ekiba.d e
Mo. und Do.: 16 - 17:30 Uhr
                                            Bankverbindung Rüppurr
An Familiensonntag en:
                                            Sparkasse Karlsru he
11:45 bis 13 U hr
                                            I BAN : DE33 6605 0101 0018 1204 36
I n d en Schu lferien: nu r d onnerstag s
                                            BI C: KARSDE66XXX
16 bis 17:30 U hr
                                            Öffnungszeiten der Bücherei
                                            M o.: 16 - 18 U hr
                                            Di., M i. u nd Do.: 17 - 18 U hr
Die Kindergärten beider Gemeinden
                                            Fr. g eschlossen
find en Sie u nter: www.evkg ka.d e
                                            I n d en Schu lferien:
                                            nu r mittwochs 16 - 18 U hr

                                                                                      31
H err, g i b m i r M u t zu m Brü cken ba u en ,
g i b m i r d en M u t zu m ersten Sch ri tt,
la ss m i ch a u f d ei n e Brü cken tra u en ,
u n d wen n i ch g eh e, g eh st d u m i t.
( Text: K. Rom m el, M elod i e: P. Bi sch off)
Sie können auch lesen
NÄCHSTE FOLIEN ... Stornieren