Literatur und Film Münchner Frühjahr/Sommer Volkshochschule 2015

 
Literatur und Film Münchner Frühjahr/Sommer Volkshochschule 2015
Münchner                                Frühjahr/Sommer
Volkshochschule                                    2015

Literatur und Film

                  Dies ist ein Auszug aus dem Gesamtprogramm
                  Frühjahr/Sommer 2015 der Münchner Volkshochschule.
                  Es ist ab 2. Februar 2015 in den Häusern der MVHS, den
                  Münchner Stadtbibliotheken, der Stadtinformation im
                  Rathaus und einigen Münchner Buchhandlungen
                  kostenlos erhältlich. Im Zeitschriftenhandel können Sie
                  es gegen eine Schutzgebühr von € 1.50 oder einen
                  Gutschein erwerben, den Sie zum Download unter
                  www.mvhs.de/programmgutschein finden.
Anmelden und Teilnehmen

                                                                                                                             1
Ab 2. Februar 2015                                          Besondere Anmeldemöglichkeiten

Online-Anmeldung: www.mvhs.de                               Deutsch
                                                            Integrationskurse
Persönliche Anmeldung                                       Anmeldung nur persönlich an folgenden Stellen
Wo?                                                         n   L andwehrstraße 46, 3. Stock: Kurse mit Alphabetisierung,
Zentrale Gasteig,        Rosenheimer Straße 5, 1. Stock          Grundstufe Kurstyp 1, Frauen- und Jugendkurse
Stadtbereich Nord        Am Hart, Troppauer Straße 10       n    Gasteig, Rosenheimer Straße 5, 3. Stock (Raum 3.138):
Stadtbereich Ost         Giesing, Werinherstraße 33               Grundstufe Kurstyp 2/3
Stadtbereich Süd         Harras, Albert-Roßhaupter-Str. 8
                                                            Intensiv- und Standardkurse A 1 bis C 2
Stadtbereich West        Pasing, Bäckerstraße 14
                                                            sowie Pluspunkte, Prüfungen und Einbürgerungstest
Wann?                                                       n Gasteig, Rosenheimer Straße 5, 3. Stock:
montags, dienstags 	  9.00 bis 13.00 Uhr                       – Beratung für alle Kurse (Raum 3.143)
mittwochs, donnerstags 14.00 bis 19.00 Uhr                     – Anmeldung für alle Prüfungen (Raum 3.139)
Nur Zentrale Gasteig                                        n Stadtbereiche: nur A1 bis A2, Pluspunkte
samstags               11.00 bis 16.00 Uhr

Telefonische Anmeldung                                      Integrationsangebote
Wo?                                                         Anmeldung nur persönlich in der Landwehrstraße 46.
Zentrale                 (0 89) 4 80 06-62 39
Stadtbereich Nord        (0 89) 318 115 318                 Senioren Volkshochschule
Stadtbereich Ost         (0 89) 62 08 20-0                  Anmeldung und Beratung auch in den Büros der
Stadtbereich Süd         (0 89) 74 74 85 20                 Senioren Volkshochschule zu den angegebenen Zeiten
Stadtbereich West        (0 89) 83 53 53
                                                            Stadtmitte
Wann?                                                       Lindwurmstraße 127 Rgb, 2. Stock, 80337 München
montags, dienstags	  9.00 bis 13.00 Uhr                     Telefon (0 89) 72 10 06-26/27
mittwochs, donnerstags 14.00 bis 19.00 Uhr                  montags, dienstags und donnerstags
                                                            von 10.00 bis 12.00 und 14.00 bis 16.00 Uhr,
Schriftliche Anmeldung mit Anmeldeformular an               mittwochs von 14.00 bis 16.00 Uhr
Münchner Volkshochschule                                    Schwabing
Postfach 80 11 64, 81611 München                            Römerstraße 14 Rgb, 80801 München
Troppauer Straße 10, 80937 München                          Telefon (0 89) 33 72 72; montags bis donnerstags
Werinherstraße 33, 81541 München                            von 10.00 bis 12.00 und 14.00 bis 16.00 Uhr
Albert-Roßhaupter-Straße 8, 81369 München
                                                            Giesing
Bäckerstraße
                                                            Werinherstraße 33, 81541 München
                                                            Telefon (0 89) 62 08 20-10
                                                            montags und dienstags von 9.00 bis 13.00 Uhr,
                                                            mittwochs und donnerstags von 14.00 bis 19.00 Uhr
Bitte beachten Sie
                                                            Barrierefrei lernen
Vom 3. bis 12. April und vom 22. bis 31. Mai 2015 ist die   auch im Fachgebiet, Barlachstraße 28 (Raum NK 07),
­Anmeldung nur online und schriftlich möglich.              80804 München, Telefon (0 89) 30 20 08,
Die Anmeldestellen in den Stadtbereichen sind               E-Mail: barrierefrei-lernen@mvhs.de
vom 27. März bis 12. April, vom 22. Mai bis 7. Juni und     und bei Kooperationspartnern.
vom 1. bis 31. ­August 2015 geschlossen.
                                                            Sprachen – Einstufung und Beratung
Allgemeine Auskünfte
                                                            Wo?
Telefon (0 89) 4 80 06-0 und 4 80 06-62 20,                 Gasteig, Rosenheimer Straße 5, 3. Stock
montags bis freitags von 8.00 bis 18.00 Uhr,                Wann?
sowie an der Infothek der MVHS im Gasteig, 1. Stock.        montags, dienstags 					  9.00 bis 13.00 Uhr
                                                            mittwochs, donnerstags		14.00 bis 19.00 Uhr
Anmeldeformular Frühjahr/Sommer 2015

                                                                                  Per Fax an:
                                                                                  (0 89) 4 80 06-62 06, (0 89) 31 81 15 25, (0 89) 62 08 20 30,
                                                                                  (0 89) 74 74 85 30 oder (0 89) 8 34 14 21
                                                                                  Persönlich bei folgenden Häusern der MVHS:
                                                                                  Zentrale
                                                                                  Gasteig, 1. Stock, Rosenheimer Straße 5    (0 89) 4 80 06-62 39
                                                                                  Stadtbereiche
         Münchner Volkshochschule                                                 Nord, Troppauer Straße 10                             (0 89)    318 115 318
                                                                                  Ost, Werinherstraße 33                                (0 89)    62 08 20-0
         Postfach 80 11 64                                                        Süd, Albert-Roßhaupter-Straße 8                       (0 89)    74 74 85 20
         81611 München                                                            West, Bäckerstraße 14                                 (0 89)    83 53 53

                                                                                  Füllen Sie bitte pro Person ein Anmeldeformular aus.
                                                                                  Bitte melden Sie sich mindestens vier Tage vor Veranstaltungsbeginn an, sonst
         
         Persönliche Anmeldung: Bar/EC-Zahlung
         und Lastschriftverfahren möglich                                         kann Ihnen die Anmeldekarte nicht mehr rechtzeitig zugeschickt werden.

         
         Schriftliche Anmeldung: nur Lastschriftzahlung möglich
         Die Buchung ist nur möglich, wenn nebenstehendes                         SEPA-Lastschriftmandat
         SEPA-Lastschriftmandat vollständig ausgefüllt und unterschrieben ist.    Gläubiger-Identifikationsnummer: DE04ZZZ00000085936
Mit der Geltung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen der
­Münchner Volkshochschule für diese Anmeldung bin ich einverstanden.
                                                                                  Kontoinhaber/account holder – Familienname/surname Vorname/first name

Kursnummer                                                volle Kursgebühr* €    Straße und Hausnummer

Alternativkurs, wenn der gewünschte Kurs belegt ist.                              PLZ und Ort

Kursnummer                                                 volle Kursgebühr* €   Land

Alternativkurs, wenn der gewünschte Kurs belegt ist.                              IBAN

Bitte vollständig ausfüllen:                                                      BIC

                                                                                  Ich ermächtige die Münchner Volkshochschule, Zahlungen von meinem
                                                                                  ­Konto mittels Lastschrift einzuziehen. Zugleich weise ich mein Kredit­
                                   weiblich                  männlich
                                                                                   institut an, die von der ­Münchner Volkshochschule auf mein Konto
Teilnehmer/innen-Nr.                                                              ge­zogenen Lastschriften einzulösen. Die Mandatsreferenznummer wird
                                                                                  mir von der Münchner Volkshochschule mitgeteilt.
                                                                                  Hinweis: Ich kann innerhalb von acht Wochen, beginnend mit dem
Name/surname                                                                       Belastungsdatum, die ­Erstattung des belasteten Betrages verlangen.
                                                                                   Es ­gelten dabei die mit meinem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen.
                                                                                  Das SEPA-Lastschriftmandat ist solange gültig, bis ich widerspreche.
Vorname/first name

c/o                                                                               Ort			                            Datum

Straße                                                                            Unterschrift

PLZ, Ort
                                                                                  * Informationen zu Ermäßigungsregelungen, die AGBs sowie
                                                                                  die Widerrufs­belehrung finden Sie auf der Rückseite
Telefon (tagsüber)                                                                Zur Beantragung einer Ermäßigung legen Sie bitte gültige
                                                                                  Unterlagen in Kopie bei.
                                                                                  Wie informieren Sie sich vorwiegend über unser Programm?
E-Mail
                                                                                  10  Gesamtprogramm
                                                                                  11  Stadtbereichsprogramm
Freiwillige statistische Angaben:                                                 12  Sonderbroschüren (z. B. Senioren, Reisen)
1  ohne Schulabschluss                    4  Abitur                             13  Flyer/Postkarte/Plakat
2  Hauptschulabschluss                    5  Fachhochschule/                   14  Internet/Homepage www.mvhs.de
3  Mittlere Reife                              Universität                       15  E-Mail-Newsletter der MVHS
                                                                                  16  Freunde/Bekannte
                                                                                  17  Presse/Radio/ TV
Geburtsdatum                                                                      18  Gasteig-Monatsprogramm bzw. www.gasteig.de

www.mvhs.de
Anmeldezeiten/Anmeldestellen                                                                                            Zentrale
                                                                                                                        Gasteig, 1. Stock                                        (0 89) 4 80 06-62 39
Montag, Dienstag:       9.00 bis 13.00 Uhr
                                                                                                                        Rosenheimer Straße 5
Mittwoch, Donnerstag:  14.00 bis 19.00 Uhr
Nur Zentrale Gasteig:
Samstag: 11.00 bis 16.00 Uhr (nur persönlich)                                                                           Stadtbereiche
                                                                                                                        Nord                                                      (0 89) 318 115 318
                                                                                                                        Troppauer Straße 10
  Bitte beachten Sie:                                                                                                   Ost                                                          (0 89) 62 08 20-0
  Ostern, Pfingsten, August und Weihnachten ist zum Teil nur die schrift-                                               Werinherstraße 33
  liche Anmeldung (Post oder Fax) sowie die Online-Anmeldung möglich.
                                                                                                                        Süd                                                        (0 89) 74 74 85 20
                                                                                                                        Albert-Roßhaupter-Straße 8
  Für die Seniorenbildungszentren
  gelten gesonderte Öffnungs- und Anmeldezeiten.                                                                        West                                                            (0 89) 83 53 53
                                                                                                                        Bäckerstraße 14

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Münchner Volkshochschule sowie Möglichkeiten der Ermäßigung siehe Internet: www.mvhs.de,
Gesamtprogramm und Anmeldestellen.
Widerrufsbelehrung nach dem Fernabsatzgesetz (betrifft außerhalb unserer Geschäftsräume geschlossene Verträge und Fernabsatzverträge,
bei denen der Vertragsabschluss mittels Telefon, Telefax, Briefwechsel, E-Mail oder Internet zu Stande kam)
Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des
Vertragsabschlusses. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Münchner Volkshochschule GmbH, Kellerstr. 6, 81667 München, Tel.: (0 89) 4 80 06-0,
Fax: (0 89) 4 80 06-62 06, E-Mail: buchungsnachfrage@mvhs.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über
Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür ein Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Sie
können das Muster-Widerrufsformular bei uns anfordern oder unter www.mvhs.de/widerruf abrufen. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die
Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.
Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab
dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe
Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall
werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Hat der von Ihnen gebuchte Kurs oder die gebuchte Veranstaltung (= Dienstleistung) bereits während
des Laufs der Widerrufsfrist begonnen, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der
Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich des Vertrages unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag
vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Münchner Volkshochschule GmbH · Akademie für Erwachsenenbildung · Geschäftsführung: Dr. Susanne May, Prof. Dr. Klaus Meisel · Vorsitzende des Aufsichtsrates: Dritte Bürgermeisterin Christine Strobl ·
Sitz der Gesellschaft: München, eingetragen unter HRB 105 386 Amtsgericht München · Ust-Nr.: 143/237/50204
Kalendarium
Das Programm Frühjahr/Sommer – einschließlich Sommer-Volkshochschule –
dauert vom 1. März bis 30. September 2015.
Die Anmeldung beginnt am 2. Februar 2015.

     März            April           Mai             Juni             Juli         August        September
     1 So            1 Mi            1 Fr            1 Mo            1 Mi            1 Sa            1 Di
     2 Mo            2 Do            2 Sa            2 Di            2 Do            2 So            2 Mi
     3 Di            3 Fr            3 So            3 Mi            3 Fr            3 Mo            3 Do
     4 Mi            4 Sa            4 Mo            4 Do            4 Sa            4 Di            4 Fr
     5 Do            5 So            5 Di            5 Fr            5 So            5 Mi            5 Sa
     6 Fr            6 Mo            6 Mi            6 Sa            6 Mo            6 Do            6 So
     7 Sa            7 Di            7 Do            7 So            7 Di            7 Fr            7 Mo
     8 So            8 Mi            8 Fr            8 Mo            8 Mi            8 Sa            8 Di
     9 Mo            9 Do            9 Sa            9 Di            9 Do            9 So            9 Mi
   10 Di            10 Fr           10 So           10 Mi           10 Fr           10 Mo          10 Do
   11 Mi            11 Sa           11 Mo           11 Do           11 Sa           11 Di          11 Fr
   12 Do            12 So           12 Di           12 Fr           12 So           12 Mi          12 Sa
   13 Fr            13 Mo           13 Mi           13 Sa           13 Mo           13 Do          13 So
   14 Sa            14 Di           14 Do           14 So           14 Di           14 Fr          14 Mo
   15 So            15 Mi           15 Fr           15 Mo           15 Mi           15 Sa          15 Di
   16 Mo            16 Do           16 Sa           16 Di           16 Do           16 So          16 Mi
   17 Di            17 Fr           17 So           17 Mi           17 Fr           17 Mo          17 Do
   18 Mi            18 Sa           18 Mo           18 Do           18 Sa           18 Di          18 Fr
   19 Do            19 So           19 Di           19 Fr           19 So           19 Mi          19 Sa
   20 Fr            20 Mo           20 Mi           20 Sa           20 Mo           20 Do          20 So
   21 Sa            21 Di           21 Do           21 So           21 Di           21 Fr          21 Mo
   22 So            22 Mi           22 Fr           22 Mo           22 Mi           22 Sa          22 Di
   23 Mo            23 Do           23 Sa           23 Di           23 Do           23 So          23 Mi
   24 Di            24 Fr           24 So           24 Mi           24 Fr           24 Mo          24 Do
   25 Mi            25 Sa           25 Mo           25 Do           25 Sa           25 Di          25 Fr
   26 Do            26 So           26 Di           26 Fr           26 So           26 Mi          26 Sa
   27 Fr            27 Mo           27 Mi           27 Sa           27 Mo           27 Do          27 So
   28 Sa            28 Di           28 Do           28 So           28 Di           28 Fr          28 Mo
   29 So            29 Mi           29 Fr           29 Mo           29 Mi           29 Sa          29 Di
   30 Mo            30 Do           30 Sa           30 Di           30 Do           30 So          30 Mi
   31 Di                            31 So                           31 Fr           31 Mo

Das Kursprogramm in den Schulferien und an Feiertagen
Fortlaufende Kurse finden in der Regel an gesetzlichen Feiertagen und in den bayerischen Schulferien nicht
statt:
Ostern:     28. März bis 12. April 2015
Pfingsten: 23. Mai bis 7. Juni 2015
Sommer: 1. August bis 14. September 2015
Die gesetzlichen Feiertage sind im Kalendarium weiß markiert.
Literatur und Film
Lesungen                                                          267
Kalenderblatt                                                     267
Neues vom Buchmarkt                                               268
Die Welt der Literatur                                            269
Haus Buchenried                                                   270
Begegnungen mit Autoren und Büchern                               271
Literaturkreise                                                   272
Literarische Exkursionen                                          275
Film                                                              276
                                                                                                                                                      4
Verantwortlich: Klaus Blanc                                                                                                           44 47 80–40

                                                                          Krimi-Frühstück in der Stadtbibliothek Fürstenried
Lesungen                                                                  Jessica Kremser liest aus ihrem Chiemgau-Krimi
                                                                          „Frau Maier sieht Gespenster“
Der gute Soldat Švejk                                                     Frau Maier hätte allen Grund zur Freude, denn sie hat eine neue Ar-
Jaroslav Hašek und sein Jahrhundertwerk                                   beitsstelle im Schloss auf der Insel gefunden. Doch kaum hat sie ihren
Die „Abenteuer des braven Soldaten Švejk im Weltkrieg“ wurden in          Dienst angetreten, da stolpert sie schon über Ungereimtheiten – und
den Jahren 1921–1923 von Jaroslav Hašek, einem Prager Anarchisten         bald auch über eine Leiche. Und damit nicht genug: Frau Maier wird
und Freigeist, wie in einem Rausch geschrieben. Bis heute wurde das       das Gefühl nicht los, Gespenster zu sehen. Denn wer oder was sonst
Buch in 58 Sprachen übersetzt, vielfach verfilmt und auf der Bühne        könnte die Gestalt sein, die ihr als König verkleidet nachstellt? Und
aufgeführt. Der Švejk wurde zu einem Symbol des Widerstands der           wer flüstert so hartnäckig ihren Namen? Eigentlich will sie sich
einfachen Menschen gegen blinden Gehorsam und unsinnige Hierar-           keinesfalls in die Ermittlungen einmischen, doch der neue Kommis-
chien. „Ein witzigeres, respektloseres, schwärzeres, subversiveres        sar, der mit dem Fall betraut ist, bittet sie um Hilfe. Und da lässt sich
Buch über den Ersten Weltkrieg gibt es sicher nicht,“ schreibt            Frau Maier selbstverständlich nicht zweimal bitten. Doch dieses Mal
Ch. Bartmann (SZ) über den Roman. Seit kurzem liegt nun eine ful­         hat sie ihren Gegner unterschätzt …
minante Neuübersetzung dieses Schlüsselwerks des 20. Jahrhunderts         Jessica Kremser wurde 1976 in Traunstein geboren und wuchs am
im Reclam-Verlag vor.                                                     Chiemsee auf. Zum Studium der englischen und italienischen
Lesung und Werkstattgespräch mit dem Übersetzer Antonín Brousek           Literatur und der Theaterwissenschaften zog es sie nach München,
und dem Hašek-Spezialisten Dr. Kenneth Hanshew, Uni Regensburg.           wo sie als Redakteurin für verschiedene Zeitschriften schreibt. „Frau
Moderation: Dr. Zuzana Jürgens                                            Maier sieht Gespenster“ ist der dritte Band ihrer Chiemgau-Krimi-
                                                                          reihe rund um die sympathische Hobbydetektivin Frau Maier.
In Zusammenarbeit mit dem Tschechischen Zentrum München.                  In Zusammenarbeit mit der Stadtbibliothek Fürstenried und dem
A245050                                                       Gasteig     Krimifestival München.
Gasteig · Black Box · Rosenheimer Str. 5 · do 19.00 bis 20.30 Uhr ·
12.3.2015 · € 10.– · Restkarten vor Ort · Auch mit MVHS-Card · X
                                                                          A245060                                                Fürstenried-Ost
                                                                          Jessica Kremser · Stadtbibliothek · Forstenrieder Allee 61 · sa 9.30 bis
                                                                          11.30 Uhr · 21.3.2015 · € 12.– inkl. Frühstück. Kartenvorverkauf in
Buch des Flüsterns                                                        der Stadtbibliothek Fürstenried, Telefon (0 89 ) 75 96 98 90 · X
Lesung mit dem Autor Varujan Vosganian
und dem Übersetzer Ernest Wichner
In Focsani, einer rumänischen Provinzstadt, scheinen die Fäden des        Kalenderblatt
aus seiner Heimat vertriebenen armenischen Volkes zusammenzu­
laufen. Der Autor berichtet von einem Jungen, der für einen Sack          Uwe Timm zum 70. Geburtstag
Mehl an die Araber verkauft wurde und von der Deportation der
                                                                          Spannend und anschaulich erzählt Uwe Timm in seinen Romanen
­­­­Armenier nach Sibirien, als sie der Kollaboration mit den Deutschen
                                                                          und Erzählungen die deutsche Nachkriegsgeschichte. Die Atmo-
bezichtigt wurden. Vosganian erzählt in seinem Roman „Buch des
                                                                          sphäre etwa des Schwarzmarktes in Hamburg nach 1945 oder die
Flüsterns“ den Genozid am armenischen Volk so ergreifend, wie es
                                                                          Stimmungen an den Universitäten um 1968 werden in Bildern
seit Werfels berühmtem Roman „Die vierzig Tage des Musa Dagh“
                                                                          ebenso deutlich wie die ironischen Reflexionen über die seelischen
niemand mehr getan hat.
                                                                          Krisen westdeutscher Linker.
Varujan Vosganian ist Politiker, Essayist und Lyriker und Präsident der
                                                                          4. März:				Am Beispiel meines Bruders
Vereinigung der Armenier in Rumänien. Seine armenischen Vorfah-
                                                                          11. März:		Der Freund und der Fremde
ren gehörten zu den Überlebenden des osmanischen Völkermordes
                                                                          18. März:		Heißer Sommer
an den Armeniern. Der Übersetzer des Buches, Ernest Wichner, ar­
                                                                          25. März:		Kerbels Flucht
beitet als Autor, Literaturkritiker und Übersetzer und leitet seit 2003
                                                                          15. April:		Rot
das Literaturhaus Berlin.
                                                                          A245510                                                       Gasteig
A245055 – Lesung                                               Gasteig
                                                                          Stefan Winter · Gasteig · Rosenheimer Str. 5 · 5 x mi 18.00 bis
Varujan Vosganian/ Ernest Wichner · Gasteig · Black Box · Rosen-
                                                                          19.30 Uhr · 4.3. bis 15.4.2015 · € 33.– · Auch mit MVHS-Card · bei
heimer Str. 5 · mi 20.00 bis 21.30 Uhr · 22.4.2015 · € 10.– · Rest-
karten vor Ort · X
                                                                          Anmeldung · Restkarten € 7.– je Termin vor Ort

                                                                                                                                             267
Literatur und Film                                                        Information und Beratung: 44 47 80-41

Kurt Tucholsky zum 125. Geburtstag: „Sprache ist eine Waffe“              „Ich habe mich stets für das Außergewöhnliche interessiert“
Ein Porträt                                                               Zum 75. Geburtstag von Bruce Chatwin am 13. Mai 2015
Kurt Tucholsky, der auch unter den Pseudonymen Kaspar Hauser,             Chatwin, der viel gelesene und weit gereiste Autor, war der Star
Peter Panter, Theobald Tiger und Ignaz Wrobel schrieb, gehörte zu         unter den Reiseschriftstellern. Für Gregor von Rezzori „the golden
den bedeutendsten und meistgelesenen Schriftstellern der Weimarer         boy“, ein äußerst gut aussehender, brillanter und eleganter Dandy.
Republik. Der Moralist, Aufklärer, Kämpfer, Polemiker und Kritiker        Er war in Patagonien und Brasilien, in Westafrika und Australien, in
machte die Satire wie kaum ein anderer zu einer scharf geschliffenen      Asien, der Sowjetunion und in Osteuropa ebenso zu Hause wie in
Waffe. Auch heute noch haben viele Texte des ungewöhnlich pro-            New York oder London. Ein Kunstexperte, Archäologe, Journalist und
duktiven und wortgewaltigen Spötters, Satirikers und skeptischen          Schriftsteller, der sein Leben genial zu inszenieren wusste und un­
Troubadours eine verblüffende Aktualität.                                 wider­stehlich war.
                                                                          Der Vortrag konzentriert sich auf seine drei wichtigsten Reisebücher,
A245530                                                       Gasteig
                                                                          „In Patagonien“, „Der Vizekönig von Ouidah“ und „Traumpfade“,
Ulrieke Ruwisch M.A. · Gasteig · Rosenheimer Str. 5 · di 18.00 bis
                                                                          also auf seine Eroberung „by boot“ (auf Stiefeln) von Patagonien,
19.30 Uhr · 24.3.2015 · € 7.– · Restkarten vor Ort · Auch mit
                                                                          Brasilien, der Westküste Afrikas und Australiens.
MVHS-Card
                                                                          Der Referent lebte und arbeitete als Leiter von Goethe-Instituten rund
                                                                          dreizehn Jahre in Chile, Brasilien und Nordafrika und bereiste die
„Ich bin etwas schief ins Leben gebaut“ Der herzbetrunkene                ­afrikanische Westküste und Australien.
Welt-auf-den-Kopf-Steller Joachim Ringelnatz
                                                                          A245570                                                        Gasteig
2014 jährte sich zum achtzigsten Mal der Todestag von Joachim Rin-        Dr. Dieter Strauss · Gasteig · Rosenheimer Str. 5 · so 18.00 Uhr ·
gelnatz. Grund genug, um an den „Kaktus unter den Kabarettdich-           7.5.2015 · € 7.– · Restkarten vor Ort · Auch mit MVHS-Card
tern“, wie eine Zeitschrift 1921 titelte, erneut zu erinnern, der mit
Freuden gegen den Stachel löckt und die Blüten bejubelt. Denn: „Er
erzeugt, organisch gewachsen, jenes Weltgefühl, das andere Dichter
am Schreibtisch erschwitzen, indem sie die Herrlichkeiten der Welt
                                                                          Neues vom Buchmarkt
mühselig in Langversen aneinander reihen“, schrieb Kurt Pinthus
1923 treffend. Von Joachim Ringelnatz kann man nie genug lesen,           Literarisches Frühstück
sehen und hören! Er bereitet pures Vergnügen – aber Achtung:              Falls Sie sich noch fragen, welches Buch Sie mit aufs Sofa nehmen
Er weckt Flausen im Kopf!                                                 könnten, sind Sie eingeladen, bei einem herzhaften zweiten Früh-
A245540                                                       Gasteig     stück etwas über lesenswerte Buchveröffentlichungen zu erfahren.
Ulrieke Ruwisch M.A. · Gasteig · Rosenheimer Str. 5 · di 18.00 bis        Wir stellen Ihnen interessante Neuerscheinungen, aber auch Klassiker
19.30 Uhr · 14.4.2015 · € 7.– · Restkarten vor Ort · Auch mit             vor und bringen Textauszüge mit. Das jeweilige Thema bietet
MVHS-Card                                                                 ­zündenden Gesprächsstoff.
                                                                           In Zusammenarbeit mit der Stadtbibliothek Hadern und Kultur in
                                                                           Hadern e. V.
J. M. Coetzee – Nobelpreisträger und Freigeist –
zum 75. Geburtstag                                                        A245810                                                       Hadern
                                                                          Petra Dahlemann · Stadtbibliothek · Guardinistr. 90 · sa 11.00 bis
J. M. Coetzee, der 1940 in Kapstadt geboren wurde, gehört zu den          13.00 Uhr · 28.2. und 4.7.2015 · € 19.– · Frühstück ist vor Ort zu
meistgepriesenen südafrikanischen Autoren der Gegenwart. Er               zahlen · 18 Plätze
wurde für seine Romane und sein umfangreiches essayistisches Werk
mit vielen internationalen Preisen (inklusive Nobelpreis für Literatur)
ausgezeichnet. Coetzees Bücher sind geistige Abenteuer, weil sie mit      Neues von der Leipziger Buchmesse 2015
dem brechen, was uns inhaltlich und stilistisch selbstverständlich er-    Aus der Vielzahl der Neuerscheinungen der Leipziger Buchmesse
scheint. Er ist ein Freigeist, weil er die Frage nach dem moralisch gu-   2014 präsentiert Stefan Winter eine lesenswerte Auswahl: kurzweilig
ten Leben stellt und seine Schriften sich dabei auf keiner moralischen    und informativ, betont subjektiv und doch von allgemeinem Interesse
Eindeutigkeit ausruhen.                                                   sind die Empfehlungen des Referenten, der die von ihm ausgewähl-
Der Vortrag stellt das breit gefächerte Werk Coetzees vor, das sich       ten Bücher – auch Sachbücher – mit Kommentaren, und Erläuterun-
über drei Kontinente und vierzig Jahre erstreckt. Sein jüngst erschie-    gen und Textzitaten vorstellt.
nener Roman „Die Kindheit Jesu“ wird Teil der Besprechung sein.           In Zusammenarbeit mit Bücher Kindt am Partnachplatz.
A245550 – Vortrag                                               Gasteig   A245820                                           Sendling-Westpark
Dr. Petra Bittner · Gasteig · Rosenheimer Str. 5 · mo 18.00 bis           Stefan Winter · Bücher Kindt am Partnachplatz · Albert-Roßhaupter-
19.30 Uhr · 20.4.2015 · € 7.– · Restkarten vor Ort · Auch mit             Str. 73a · di 19.30 bis 21.30 Uhr · 17.3.2015 · € 7.– · Restkarten vor
MVHS-Card                                                                 Ort · Auch mit MVHS-Card

Franz Werfel: Die 40 Tage des Musa Dagh
Franz Werfel Roman: „Die vierzig Tage des Musa Dagh“ beschrieben
das Schicksal einer armenischen Familie, die langsam ausgegrenzt
und schließlich mit Waffengewalt verfolgt wird. Auf dem Heimat-
berg, dem Musa Dagh, leistet die Dorfgemeinschaft der Vertreibung
Widerstand. Werfels Meisterwerk über den Völkermord an den
­Armeniern vor 100 Jahren lässt sich als bis heute gültigen Bericht
 über Vertreibung und Deportation lesen.
A245560                                                        Gasteig
Stefan Winter · Gasteig · Rosenheimer Str. 5 · mi 18.00 bis 19.30 Uhr ·
22.4.2015 · € 7.– · Restkarten vor Ort · Auch mit MVHS-Card

268
Literatur und Film                                                       Information und Beratung: 44 47 80-41

                                                                         „Heute schon gelacht?“
Die Welt der Literatur                                                   Scharf-, blöd- und tiefsinnige Welt(An)Nahme
                                                                         Es geht um die anarchische Freude an der Sinnzerstörung, um den
Deutsche Literatur: Von der Klassik zur Moderne                          mikroskopisch zerlegenden Blick auf Einzelheiten und um den
Ausgehend von der Lektüre und Interpretation bedeutender Werke           Wunsch, sie anders als gemeint wieder zusammenzudeuten; dem
der Literatur im Zeitraum von 1770 bis heute, wird die literarische      Spieltrieb, das Gewöhnlichste als Rätsel zu zeigen, und der unauf-
Entwicklung aufgezeigt. Es geht dabei um das Erkennen des literatur-     dringlichen „politisch-philosophischen Dimension“ des Lachanlasses
geschichtlichen Zusammenhanges, der epochenspezifischen Gebun-           soll nachgegangen werden. Das Thema ist umfassend, schließt komi-
denheit und der künstlerischen Eigenwertigkeit. Jeweils eine Epoche      sche Lyrik, Glosse, Satire, Kabarett u. v. a. ein. Vor allem die deutsche
bzw. Epochenerscheinung steht im Mittelpunkt der Betrachtung.            Literatur hat ihre eigene Humortradition. Sie ist nicht satirisch, son-
                                                                         dern spielt oft am Abgrund des Absurden.
A246010                                                      Gasteig
Ursula Hennecke · Gasteig · Rosenheimer Str. 5 · 10 x di 18.00 bis       A246050                                                       Gasteig
19.30 Uhr · 3.3. bis 19.5.2015 · € 59.– · 21 Plätze                      Ulrieke Ruwisch M.A. · Gasteig · Rosenheimer Str. 5 · di 18.00 bis          4
                                                                         19.30 Uhr · 21.4.2015 · € 7.–
Was ist gute Literatur?
                                                                         Wir lesen vor – Sie auch?
Die Antwort scheint leicht für die Klassiker, die im „Kanon“ sind und
Schullektüre. Was ist aber mit heutiger Literatur? Feuilleton und        Haben Sie Zeit und Lust, Kinder für die Welt der Bücher zu begeis-
Wettbewerbe zeichnen aus und bewerten, aber nach welchen Krite-          tern? Ehrenamtliche des Lesefüchse e. V. lesen Kindern im Alter von
rien? Und unsere Leselust? Ist sie nicht auch ein Zeichen für Qualität    vier bis zwölf Jahren wöchentlich in Schulen und Bibliotheken vor.
– und wie schafft es ein Buch, unser Interesse wach zu halten?           Schenken auch Sie Kindern eine Stunde Ihrer Zeit und entführen Sie
Wir diskutieren ausgewählte Textbeispiele der Gegenwartsliteratur        sie auf eine Reise der Fantasie!
u. a. von Sasa Stanisc, Marion Poschmann und Richard Obermayr.           An den Einführungsabenden stellen die Lesefüchse sich und ihre
Bücherfreunde sind ebenso willkommen wie Schreibende, die sich für       ­Initiative vor.
diese Fragestellung interessieren.                                       A246060                                                   Innenstadt
A246020                                                     Gasteig      Für Senioren · Riccarda Boehm · Volkshochschule · Lindwurm-
Petra Dahlemann · Gasteig · Rosenheimer Str. 5 · do 18.00 bis            str. 127 Rgb · do 17.30 bis 19.00 Uhr · 12.3., 21.5. und 2.7.2015 ·
19.30 Uhr · 19.3., 23.4. und 11.6.2015 · € 19.– · Auch mit               Gebührenfrei
MVHS-Card · bei Anmeldung · Restkarten € 7.– je Termin vor Ort
                                                                         Epochenbrüche in der Literatur: Deutschland 1945
Literatur und Naturkunde um 1800 – Teil 2                                Die totale Niederlage Deutschlands und der Zusammenbruch einer
Die Erfolge der Naturforschung im frühen 19. Jahrhundert, über die       jeden staatlichen Ordnung, verbunden mit der Scham über die ver­
wir im ersten Teil des Kurses bereits einiges erfahren haben, führten    übten Völkermorde, hinterließen bei den deutschen Schriftstellern
in dieser spannenden und widersprüchlichen Epoche zu veränderten         nach 1945 zwiespältige Gefühle: Konnte man nach diesen Ver­
Blicken auf Glaubensinhalte, Tradition und Umwelt. In einem              brechen neu anfangen, wurde nicht ihr Land 1945 erobert und
Lektürekurs wollen wir uns einigen Autoren widmen, die sich mit          gleichzeitig befreit?
neuen naturkundlichen Anschauungen auseinandersetzten. Es                Fallada, Hans: 			Der Alpdruck
werden Texte von Goethe, Mörike und Kleist zur Sprache kommen.           Heym, Stefan: 		Schwarzenberg
                                                                         Bienek, Horst: 		Königswald oder die letzte Geschichte
A246030                                                     Gasteig      Lenz, Siegfried: Ein Kriegsende
Susanne Röckel · Gasteig · Rosenheimer Str. 5 · 4 x mo 18.00 bis         Timm, Uwe: 					Die Entdeckung der Currywurst
19.30 Uhr · 2.3. bis 23.3.2015 · € 25.– · Auch mit MVHS-Card · bei       Böll, Heinrich: 			Haus ohne Hüter
Anmeldung · Restkarten € 7.– je Termin vor Ort · 14 Plätze
                                                                         A246070                                                     Sendling
                                                                         Stefan Winter · Volkshochschule · Albert-Roßhaupter-Str. 8 · 6 x do
                                                                         18.30 bis 20.00 Uhr · 11.6. bis 16.7.2015 · € 46.– · X
Metropolenbilder
Deutschland 1945 – besiegt und befreit
Mit dem Ende des Krieges 1945 standen die von den Alliierten be-
setzten Gebiete unter dem Siegerrecht der Besatzer, waren aber auch
von der nationalsozialistischen Diktatur befreit. Wie haben Schrift-
steller und Publizisten diese Widersprüchlichkeit in ihren Erinnerun-
gen und Romanen erfasst, in welchen Bildern die chaotische Zeit um­
fassender Veränderungen dargestellt?
8. Juli: 		Berlin: Endkampf und Freiheit (Joachim Fest)
15. Juli: Dresden: Der Untergang von Elbflorenz (Harry Mulisch)
22. Juli: Ostpreußen: Das Ende der deutschen Herrschaft (Günter Grass)
29. Juli: 	Schlesien: Die Massenflucht und neue Machtverhältnisse
           (Horst Bienek)
 A246040                                                      Gasteig
Stefan Winter · Gasteig · Rosenheimer Str. 5 · 4 x mi 18.00 bis
19.30 Uhr · 8.7. bis 29.7.2015 · € 25.– · Auch mit MVHS-Card ·
­Restkarten € 7.– je Termin vor Ort

                                                                                                                                             269
Literatur und Film                                                        Information und Beratung: 44 47 80-41

                                                                          Klassiker lesen – Fjodor Dostojewski
Haus Buchenried                                                           Als kluger Psychologe menschlicher Abgründigkeiten, leidenschaft­
                                                                          licher Diagnostiker der russischen Zustände um 1860 und überzeugter
Jede(r) Mann im Porträt – ein Seminar                                     Anhänger einer panslawistischen Idee, behauptet Dostojewski bis
über die Schriftstellerfamilie Mann                                       heute seinen Rang in der Weltliteratur. In seinem ambivalenten Ver-
Dass die Mutter von Heinrich und Thomas Mann Brasilianerin war,           hältnis als Russe zu Westeuropa ist er auch ein Zeitgenosse unserer
wissen selbst die meisten Germanisten nicht. Auch nicht, wie stark        Epoche, hat er doch Bewunderung und Skepsis zu den liberalen Gesell-
ihr Einfluss auf die Entwicklung des Weltbürgertums ihres Clans und       schaftsordnungen in vielen Aufsätzen formuliert.
auf das literarische Werk ihrer beiden Söhne und ihres Urenkels Frido     Wir beginnen mit der biografischen Annäherung, fragen nach seinen
war. Die Exilerfahrungen der Familie Mann spielen in dem Seminar          lyrisch-romantischen Anfängen („Weiße Nächte“) und gelangen zu der
eine zentrale Rolle.                                                      entscheidenden Szene einer Begnadigung kurz vor der Hinrichtung
Der Referent geht auf seine Projekterfahrungen mit Michael Mann,          1849. Es folgen seine Jahre als Schriftsteller mit den großen ­Romanen,
dem jüngsten Sohn von Thomas Mann, Musiker und später Germa-              den grotesken Erzählungen und den publizistischen Bei­trägen zur rus-
nistikprofessor in Berkeley/Kalifornien, ein. Ebenso berichtet er von     sischen Politik gegenüber Westeuropa und dem Balkan. Wir lesen und
seinen Kontakten zu dessen Sohn Frido Mann, der heute als Schrift-        diskutieren den spannenden Kriminalroman „Schuld und Sühne“ (oder
steller und Sprecher der Familie in München lebt, und präsentiert         „Verbrechen und Strafe“). Im „Spieler“ werden die Schilderungen
zahlreiche Fotos und Tondokumente.                                        westeuropäischer Zustände besondere Beachtung finden.
A811045 – Wochenendseminar                          Haus Buchenried       A821035 – Wochenendseminar                          Haus Buchenried
Dr. Dieter Strauss · Leoni am Starnberger See · Assenbucher Str. 45 ·     Stefan Winter · Leoni am Starnberger See · Assenbucher Str. 45 ·
                                                                          24.4. bis 26.4.2015 · Beginn: fr 18.00 Uhr · Ende: so 14.00 Uhr ·
                                                                          € 230.– (davon € 100.– Seminar, € 130.– Pension) · X
27.3. bis 29.3.2015 · Beginn: fr 18.00 Uhr · Ende: so 14.00 Uhr ·
€ 230.– (davon € 100.– Seminar, € 130.– Pension) · X

Kultur am Abgrund – jüdisches Leben am Tegernsee                          Literarische Sommerfrische
                                                                          Oskar Maria Graf am Starnberger See
„Ein Ort, in dem man zu Hause ist, wirklich zu Hause, auch dann
noch, als über dem Ortsschild ein Transparent mit der Aufschrift          Oskar Maria Graf, wohl der bekannteste bayerische Autor des
hängt: „Juden betreten den Ort auf eigene Gefahr.“ Grete Weil             20. Jahrhunderts, wurde 1894 als neuntes Kind des Bäckermeisters,
In den malerischen Dörfern rund um den Tegernsee existierte seit          Max Graf, und der Bauerntochter, Therese Heimrath, in Berg am
Mitte des 19. Jahrhunderts ein kulturell vielfältiges und buntes Leben.   Starnberger See geboren. Dort verlebte er seine Kindheit, die wie er
Ob jüdisch oder nichtjüdisch: Einheimische und Sommerfrischler ge-        in seinen Erinnerungen schrieb, äußerst hart war. Sein ganzes Leben,
nossen gleichermaßen die Schönheit der Landschaft. Dazu gehörten          von der Münchner Räterepublik bis zu seinem langjährigen New
Katia Mann, geborene Pringsheim, die mit ihren Eltern und Ge-             Yorker Exil sowie in vielen seiner Romane, Erzählungen und Kalen-
schwistern immer wieder die Sommerfrische am Tegernsee ver-               dergeschichten, blieb er den Menschen und Geschichten seiner ober-
brachte, genauso wie der Arzt und Schriftsteller Max Mohr. Er lud         bayrischen Heimat verbunden. Das Seminar wird in kurzen Vorträgen
namhafte Gäste auf seinen Bauernhof ein, wie die Schriftsteller           und Lesungen seinem Leben, so wie er es selber beschrieben hat,
Thomas Mann und D. H. Lawrence, sowie die junge Grete Weil,               nachgehen. Für den Samstag ist eine Busexkursion an einige biografi-
­geborene Dispeker.                                                       sche Orte des Oskar Maria Graf vorgesehen. Am Sonntag schließt
 Das Seminar beschäftigt sich in Vorträgen, literarischen Spazier­        eine musikalische Matinee mit dem Jazz-Geiger Max Grosch das
 gängen und einem Gespräch mit dem Zusammenleben der Einhei­              Wochen­ende ab.
 mischen mit den zeitweise im Tegernseer Tal lebenden Künstlern und       In Zusammenarbeit mit der Monacensia, Literaturarchiv der Stadt
 Schriftstellern, und wie sich das Idyll mit dem Machtantritt der         München.
 Nationalsozialisten als Täuschung erwies und das kulturelle Mit-         A851017 – Wochenendseminar                         Haus Buchenried
 einander ein jähes Ende fand.                                            Dr. Gerd Holzheimer/Dr. Elisabeth Tworek/Peter Weiß/Max Grosch/
A821023 – Wochenendseminar                          Haus Buchenried       Klaus Blanc · Leoni am Starnberger See · Assenbucher Str. 45 · 10.7.
                                                                          bis 12.7.2015 · Beginn: fr 18.00 Uhr · Ende: so 14.00 Uhr · € 230.–
                                                                          (davon € 100.– Seminar, € 130.– Pension) · X
Dr. Veronika Diem/Dr. Elisabeth Tworek/Christian Haager · Leoni am
Starnberger See · Assenbucher Str. 45 · 17.4. bis 19.4.2015 · Beginn:
fr 18.00 Uhr · Ende: so 14.00 Uhr · € 230.– (davon € 100.– Seminar,
€ 130.– Pension) · X                                                      Lion Feuchtwanger in München – eine Literaturreise
                                                                          Als gebürtiger Münchner und Intellektueller mit jüdischen Wurzeln,
                                                                          mischt Feuchtwanger mit in der schillernden Münchner Bohème und
                                                                          beobachtet skeptisch die aufkeimende nationalsozialistische Bewe-
                                                                          gung. Sein Roman „Erfolg“ erzählt facettenreich, wie sich eine radi-
                                                                          kale Außenseiterbewegung
                                                                                          für GP und zur staatstragenden
                                                                                                          SBs               Macht entwickeln
                                                                          konnte.
                                                                                          Spaltenbreite
                                                                          Zu einem der meistgelesenen        91 mm
                                                                                                        deutschen  Schriftsteller im 20. Jahr­
                                                                          hundert wurde Feuchtwanger aber mit anderen Werken. Was macht
                             Recognised for excellence                    seinen besonderen Schreibstil aus? Wie wurde sein Werk in Deutsch-
                                                4 star                    land nach dem Krieg rezipiert? Hat er es als Autor ins 21. Jahrhundert
                                                                          geschafft?
Die hohe Qualität der Bildungsangebote, der Beratung und des Service      Stadtgänge in München auf Feuchtwangers Spuren ergänzen die
steht im Mittelpunkt der Arbeit der Münchner Volkshochschule. Seit dem    Arbeit mit den Texten.
Jahr 2004 verfolgen wir dieses Ziel auch mit Hilfe eines systematischen   In Kooperation mit der Bremer vhs.
Qualitätsmanagements nach EFQM (European Foundation for Quality
Management). Nach der Zertifizierung „Committed to Excellence“ in         A871017 – Wochenseminar                           Haus Buchenried
2006 erreichten wir 2012 die Stufe „Recognised for Excellence 4 star“.    Sabine Schnelle · Leoni am Starnberger See · Assenbucher Str. 45 ·
                                                                          14.9. bis 19.9.2015 · Beginn: mo 18.00 Uhr · Ende: sa 14.00 Uhr ·
                                                                          € 520.– (davon € 180.– Seminar, € 340.– Pension) · X
Aktuell befinden wir uns im Rezertifizierungsprozess, den wir 2015
mit einer erneuten Zertifizierung nach EFQM abschließen werden.

270                                                                                       Nur für große
                                                                                          Broschüren
                                                                                          Spaltenbreite 84mm
Literatur und Film                                                         Information und Beratung: 44 47 80-41

                                                                           Winters Welten – Philip Roth
Begegnungen mit Autoren und Büchern                                        In seinen letzten Romanen stellte Philip Roth die Gefährdung der jü-
                                                                           dischen Lebenswelten, die Lage der akademisch geprägten Intelligenz
Schönste Erzählungen der Weltliteratur: Deutsche Romantik                  an der US-Ostküste und die Ausflucht aus der Vergänglichkeit des
und ihre Wiederkehr in der Moderne                                         menschlichen Daseins in die Sexualität in den Mittelpunkt. Über-
Die deutsche Literatur der Romantik im 19. Jahrhundert beschrieb           legungen zur Identität des Individuums und Schilderungen von
mit Themen wie Jugend, Natur, Wanderertum oder Musik intensive             Krankheiten bildeten thematische Höhepunkte, aber auch gesell-
Lebensgefühle. Deutsche Autoren der Gegenwart haben einige dieser          schaftskritische Passagen zum Zustand der nordamerikanischen
Anliegen in Variationen wieder aufgegriffen, betonen die Tradition         Politik seit dem Zweiten Weltkrieg.
einer uns besonders prägenden Epoche der Literaturgeschichte.              13. Mai: Der menschliche Makel
Eichendorff, Joseph von: Aus dem Leben eines Taugenichts                   20. Mai: Jedermann
Brentano, Clemens von: Geschichte vom braven Kasperl und dem               10. Juni: Empörung
schönen Annerl                                                             17. Juni: Demütigung
Tieck, Ludwig: Des Lebens Überfluß                                         24. Juni: Nemesis                                                         4
Hoffmann, E.T.A.: Der Sandmann                                             1. Juli: 			„Der menschliche Makel“ Literatur und Film im Dialog. Es
Ortheil, Hanns-Josef: Fermer                                               werden Ausschnitte aus dem gleichnamigen Film von Robert Benton
Tellkamp, Uwe: Der Hecht, die Träume und das portugiesische Café           (USA 2003) gezeigt.
Genazino, Wilhelm: Die Liebesblödigkeit                                     A246540                                                      Gasteig
Werner, Markus: Am Hang                                                    Stefan Winter · Gasteig · Rosenheimer Str. 5 · 6 x mi 18.00 bis
A246510 – Vortragskurs                                        Sendling      19.30 Uhr · 13.5. bis 1.7.2015 · € 40.– · Auch mit MVHS-Card ·
Stefan Winter · Volkshochschule · Albert-Roßhaupter-Str. 8 · 8 x do        ­Restkarten € 7.– je Termin vor Ort
18.30 bis 20.00 Uhr · 5.3. bis 7.5.2015 · € 59.– · 14 Plätze · X
                                                                           Klassiker der Weltliteratur: Ovid – Metamorphosen
Klassiker der Weltliteratur: William Shakespeare – Hamlet                    Goethes „Faust“, Shakespeares „Sommernachtstraum“, Christoph
„Hamlet“, um 1600 entstanden, ist eines der bekanntesten, einfluss-          Ransmayrs Roman „Die letzte Welt“, Glucks Oper „Orpheus und
reichsten und meist interpretierten Werke der Weltliteratur. In seiner       Eurydike“ oder Berninis Marmorskulptur „Daphne und Apoll“ – sie
Vielschichtigkeit bleibt Shakespeares Meisterwerk letztlich unaus­           alle beziehen sich auf die „Metamorphosen“ des Ovid. Kein Wunder,
lotbar: Ist Hamlet tatsächlich der sprichwörtliche Zauderer? Ist sein        denn dieses Werk des römischen Dichters (entstanden ca. 8 n.Chr.)
Wahnsinn real oder nur gespielt? Liebt er Ophelia oder nicht?                gilt als ein Who is Who der antiken Mythologie. Hier sind sie alle
Was bedeutet das Spiel im Spiel?                                           ­versammelt mit ihren Geschichten: Narciss, Pyramus und Thisbe,
An drei Abenden wollen wir diesen und weiteren Fragen nachgehen.            Theseus und Ariadne, Ikarus, Philemon und Baucis, Pygmalion …
„Der Rest ist Schweigen“.                                                   ­Insgesamt werden über 250 Sagen erzählt, die fast alle mit einer Ver-
                                                                             wandlung enden.
A246520                                                         Gasteig      An fünf Abenden werden die wichtigsten Verwandlungen vorgestellt
Philipp Imhof · Gasteig · Rosenheimer Str. 5 · 3 x so 18.00 bis              und der Aufbau dieses klassischen Werkes erläutert. Außerdem be-
19.30 Uhr · 15.3. bis 29.3.2015 · € 19.– · Auch mit MVHS-Card · bei          trachten wir den enormen Einfluss der „Metamorphosen“ auf
Anmeldung · Restkarten € 7.– je Termin vor Ort                               Literatur und bildende Kunst.

Japanische Gegenwartsliteratur: Haruki Murakami, Kenzaburo                 A246550                                                         Gasteig
Oe und Milena Michiko Flashar                                              Philipp Imhof · Gasteig · Rosenheimer Str. 5 · 5 x so 18.00 bis
                                                                           19.30 Uhr · 14.6. bis 12.7.2015 · € 33.– bei Anmeldung · Auch mit
„Der Nagel, der heraussteht, muss eingeschlagen werden“, sagt ein          MVHS-Card · Restkarten € 7.– je Termin vor Ort
japanisches Sprichwort. Wie verhält es sich mit der japanischen
Gegenwartsliteratur: Steht das Individuum im Vordergrund mit               Hilde Domin, Von der Natur nicht vorgesehen
­seinen Bedürfnissen oder die Gesellschaft und ihre Normen? An             Autobiografisches
 drei Abenden erfahren Sie mehr über bekannte und noch zu ent-
 deckende japanische Autorinnen und Autoren. Der Bestsellerautor            Die Lyrikerin Hilde Domin (1909–2006) berichtet sehr persönlich und
 Haruki Murakami, der Nobelpreisträger Kenzaburo Oe und die junge           zugleich exemplarisch von ihrem Leben im 20. Jahrhundert: der frei-
 japanisch/österreichische Autorin Milena Michiko Flashar bilden den        zügigen Jugend in ihrem bürgerlichen, jüdischen Elternhaus; dem
 Schwerpunkt.                                                               schwierigen und abenteuerlichen Exilantenschicksal, das sie bis nach
 Wie gelingt es, in einer auf Konsum und Hedonismus basierenden             Santo Domingo führte; der ebenfalls schwierigen Rückkehr ins
 Kultur zu überleben? Und welche Rolle spielen traditionelle Werte,        ­Nachkriegsdeutschland. In ihrer klaren Prosasprache sind Poesie und
 religiöse und spirituelle Einflüsse heute in Japan? Wie werden diese       engagierte Zeitgenossenschaft auf unverwechselbare Weise mit­
 Gegensätze in der Literatur dargestellt? Wir debattieren darüber ge-       einander verbunden.
 meinsam anhand von kopierten Textauszügen aus einigen Romanen.            A246560                                                  Schwabing
A246530                                                          Gasteig   Mira Maase · Volkshochschule · Römerstr. 14 Rgb · 4 x di 19.30 bis
Dr. Birgit Brüster · Gasteig · Rosenheimer Str. 5 · di 18.00 bis           21.00 Uhr · 16.6. bis 7.7.2015 · € 30.– · 14 Plätze
19.30 Uhr · 12.5., 9.6. und 23.6.2015 · € 19.– · 12 Plätze

                                                                                                                                            271
Literatur und Film                                                          Information und Beratung: 44 47 80-41

Goethes Wanderjahre in Lateinamerika und der Südsee                         Literaturgesprächskreis im Gasteig:
                                                                            Das Leben der Anderen – Gegenwartsliteratur im Dialog
„Wie gern möchte ich nur einmal Humboldten erzählen hören“.
Ein Stoßseufzer, den Ottilie in Goethes „Wahlverwandtschaften“              Neuerscheinungen, moderne Klassiker, bekannte und unbekannte
ihrem Tagebuch anvertraut. Und der auch für Goethe gilt, der immer          Autorinnen und Autoren – wer viel liest hat die Qual der Wahl. Wir
­wieder „Gedankenreisen“ nach Lateinamerika und in die Südsee               besprechen ein gemeinsam ausgewähltes Buch pro Abend. Lassen
 ­unternommen hat. Seine Frankfurter Verlobte Lili Schönemann wollte        Sie sich inspirieren von Geschichten aus aller Welt, unterschiedlichen
  sogar mit ihm nach Amerika auswandern.                                    Schreibstilen, formalen Experimenten, konventionell und unkonven-
  Der Vortrag geht den Gründen für Goethes Südamerika-Begeisterung          tionell geschriebenen Romanen und Erzählungen. Jeder Abend eine
  nach, wie zum Beispiel seiner Natursehnsucht oder seinen ­engen           Anregung für die Fantasie, jeder Abend eine Neuentdeckung der
Kontakten mit den lateinamerikanischen Reiseforschern. Allen voran          Literatur!
  Alexander von Humboldt, die Münchener Spix und Martius, oder die          Die Dozentin veröffentlicht regelmäßig Erzählungen und kennt die
  österreichische Expedition, die Metternich auf die Reise schickte.        ­Literaturproduktion und den Literaturbetrieb aus eigener Erfahrung.
  Dabei wird deutlich, dass Weimar damals ein Zentrum für die Latein-        Einsteiger sind in diesem Kurs herzlich willkommen.
  amerika-Rezeption war, das Goethe stark unterstützte und dass              Bitte lesen Sie bis zur ersten Sitzung: Sturmflut, Magriet de Moor.
  ­Lateinamerika Einfluss auf Goethes Werk hatte, ja, dass Goethe sogar
                                                                            A247040                                                          Gasteig
   mit seiner Lateinamerika-Sehnsucht zur Romanfigur geworden ist,
                                                                            Dr. Birgit Brüster · Gasteig · Rosenheimer Str. 5 · di 18.00 bis
   zuletzt in dem Roman „Löwenstern“ des Schweizers Adolf Muschg.
                                                                            19.45 Uhr · 5.5., 19.5., 16.6., 30.6., 14.7. und 28.7.2015 · € 53.– ·
   Der Referent hat die Langsdorffsche Brasilien-Expedition aus dem
                                                                            12 Plätze
   19. Jahrhundert 1995 wiederholt und dazu ein Buch veröffentlicht
   (Der grüne Baron, Frankfurt 2012). Sein Buch zu dem Vortragsthema
   ist Ende 2014 in Frankfurt erschienen.                                   Neu: English Book Club at Gasteig
A246570                                                         Gasteig     In Great Britain and the USA book clubs are popular with people of
Dr. Dieter Strauss · Gasteig · Rosenheimer Str. 5 · do 18.00 bis            all ages and walks of life. Book club members meet to discuss a novel
19.30 Uhr · 16.4.2015 · € 7.– · Restkarten vor Ort · Auch mit               and their reading experience. Each month we read a different book
MVHS-Card                                                                   of fiction and then get together to discuss it in English.
                                                                            We‘ll start by reading a fictional version of Ernest Hemingways
                                                                            ­marriage to Hadley Richardson. Next, we will turn to the highly
                                                                             praised story of a Nigerian girls upbringing in West Africa before
Literaturkreise                                                              ­following the fate of a Jewish family across Europe from an unusual
                                                                              perspective. And we will finish our journey in the USA and Ghana
Lesekreis „LiesMich“                                                          with Taiye Selasis book about a highly ambitious family that suffers
Der Lesekreis LiesMich nimmt sich des aktuellen literarischen Ange-           the consequences of betrayal.
bots in München an: Theater, Kino, Lesungen, Ausstellungen, Füh-              We will read:
rungen etc.                                                                   The Paris Wife, Paula McLain;
Gemeinsam widmen wir uns intensiv vier AutorInnen, setzen uns mit             Purple Hibiscus, Chimamanda Ngozi Adichie;
Werk und Leben auseinander (ein Termin am Gasteig, der zweite                 The Hare with amber Eyes, Edmund de Waal;
Termin am „Ort des Geschehens“).                                              Ghana must Go, Taiye Selasi
Dieses vielschichtige Erfahren von Büchern ermöglicht einen neuen,          A247050                                                         Gasteig
frischen und etwas anderen Blick auf Literatur. Weitere vier Termine        Dr. Petra Bittner · Gasteig · Rosenheimer Str. 5 · do 18.00 bis
verbringen wir mit literarischen Expeditionen.                              19.30 Uhr · 5.3., 26.3., 30.4. und 11.6.2015 · € 30.– · 14 Plätze
Bitte informieren Sie sich unbedingt und rechtzeitig vor Semester-
beginn über die erste Lektüre: liesmich@bayern-mail.de.
                                                                            Liebe, Leidenschaft, Literatur:
A247010                                                       Gasteig       Deutsche Klassiker von der Romantik bis zum Realismus
Irene Therese Tutschka · Gasteig · Rosenheimer Str. 5 · do 20.00 bis
21.30 Uhr · 26.3., 30.4., 11.6. und 16.7.2015 · Vier weitere Termine        Was berühmte Autoren wie Georg Büchner, Theodor Fontane oder
nach Absprache · € 77.– · 14 Plätze                                         Theodor Storm beschreiben, ist uns Lesern nicht fremd. Auch heute
                                                                            noch können wir uns in ihren Geschichten spiegeln: Sie brauchten
                                                                            Freunde und Austausch wie wir, sie suchten Liebe, Anerkennung und
Offenes Programm im Gasteig:                                                Trost. Begeistert oder deprimiert griffen sie zur Feder und erzählen
Lesezirkel                                                                  uns davon. – Wie lebten die Dichter und Dichterinnen? Verarbeiteten
Literatur gibt uns im Grunde „die einzige Möglichkeit, dem Druck der        sie Erlebnisse in ihren Werken? Warum wünschte sich die Droste-
Existenz standzuhalten“, behauptet der russische Autor Joseph               Hülshoff, ein Mann zu sein? Warum lässt Fontane seine Effi Briest
Brodsky. Wir überprüfen diese These anhand der aktuellen Literatur-         sterben, seine Lene Nimptsch ihre Liebesaffäre überleben?
entwicklung im In- und Ausland und stellen Bezüge her zur klassi-           An sechs Abenden lesen wir Gedichte, Prosa und Dramen, längere
schen Literaturtradition. Die Teilnehmenden sind eingeladen, neue           Texte in Auszügen. Nach einer Einführung in die Biografie des Auto-
Bücher kennenzulernen und eigene Leseerfahrungen zu überprüfen.             ren besprechen die Werke gemeinsam. Wir verbinden unsere Inter-
Dabei kommt es nicht darauf an, die jeweiligen Bücher vorher                pretation mit Biografischem und lernen literarische Epochen und
gelesen zu haben. Ziel dieser Veranstaltung ist vielmehr, die These         ­Gattungen (er)kennen. Anregungen sind willkommen, Vorkenntnisse
von Joseph Brodsky zu bestätigen: Die intensive Beschäftigung mit            aber nicht nötig – was zählt, ist die Freude an Literatur und schöner
Literatur gibt uns die Möglichkeit, die Fragen unseres Daseins immer         Sprache!
wieder neu zu diskutieren.                                                  A247060                                                        Gasteig
A247020                                                          Gasteig    Dr. Claudia Kaiser · Gasteig · Rosenheimer Str. 5 · 6 x do 18.00 bis
Gisela Bruchner · Gasteig · Rosenheimer Str. 5 · fr 18.00 bis 19.30 Uhr ·   19.30 Uhr · 18.6. bis 23.7.2015 · € 46.– · 12 Plätze
13.3., 24.4., 15.5., 19.6. und 17.7.2015 · € 6.– · Karten nur am Auto-
maten im 1. Stock vor der Infothek

272
Literatur und Film                                                         Information und Beratung: 44 47 80-41

Literaturtreff Lindwurmstraße                                              Literaturtreff
Lesen ist eine Erfahrung zwischen der/dem einzelnen Leser/in und           Die Neugierde auf literarische Texte, die Freude an der Lektüre, das
einem Buch, die sich erweitert, wenn man sich im Gespräch mit              Interesse am anregenden Gespräch und Austausch über Bücher
­anderen austauscht. Diese Verbindung von Freude an der eigenen            werden den Kurs ausmachen. Der Schwerpunkt liegt auf der ­aktuellen
 Lektüre und dem Interesse am anregenden Gespräch ist die Grund-           deutschsprachigen und internationalen Gegenwartsliteratur; es findet
 lage des Kurses. Wir nehmen uns, je nach Umfang und Inhalt, ein bis       sich aber auch Raum für Klassiker, die diese be­einflussen.
 zwei Termine Zeit, um ein zuvor ausgewähltes und gelesenes Buch           Leselust und die Freude am Gespräch über Literatur und Lektüre
 zu besprechen. Bitte lesen Sie zum ersten Kurstermin: Peter Härtling,     ­stehen im Vordergrund dieses Kurses. Schwerpunkt wird die aktuelle
 Große, kleine Schwester.                                                   deutschsprachige und internationale Gegenwartsliteratur sein, aber
                                                                            auch Klassiker, die diese beeinflusst haben.
A247080                                                   Innenstadt
                                                                            Bitte erfragen Sie die Lektüre für den 1. Termin bei der Anmeldung.
Für Senioren · N.N. · Volkshochschule · Lindwurmstr. 127 Rgb · 5 x mi
15.30 bis 17.00 Uhr · 4.3. bis 13.5.2015 · € 38.– · Ermäßigung mit         A247130                                                    Schwabing
Senior-Card möglich · 14 Plätze                                            Ulrieke Ruwisch M.A. · Volkshochschule · Seidlvilla · Nikolaiplatz 1b ·       4
                                                                           5 x fr 18.00 bis 19.30 Uhr · 27.3., 24.4., 22.5., 19.6. und 10.7.2015 ·
Literaturgesprächskreis im Kulturzentrum 2411                              € 38.– · 14 Plätze
Eine Lektüre fordert zu eigenen Urteilen heraus, oft aus der Persön-
                                                                           Schwabinger Literaturtreff
lichkeit des Lesers geprägt. Im Kreis interessierter Liebhaber der
                                                                           Neuerscheinungen und moderne Klassiker im Gespräch
Literatur sollen in den Diskussionen die unterschiedlichsten Meinun-
gen aus einem angebotenen Buch gegenübergestellt werden. Im Ge-            Lesen Sie gern und möchten sich mit Gleichgesinnten zum Gespräch
spräch können so verschiedene Aspekte erörtert werden ohne einen           über Literatur treffen? Wir sehen uns in lesefreundlichen Abständen
verbindlichen Wahrheitsanspruch. Themen wie Liebe oder Vergäng-            in der Seidlvilla, um Romane unterschiedlicher Autorinnen und Auto-
lichkeit des Daseins, aber auch tiefere Naturbetrachtungen stehen          ren zu besprechen. Neben der deutschsprachigen Literatur werden
meist im Vordergrund, ebenso gesellschaftliche Anliegen.                   auch Texte von Autorinnen und Autoren aus anderen Ländern in
Alte Meister, Thomas Bernhard                                              Übersetzung gelesen. Die Romane für die gemeinsamen Termine
Empörung, Philip Roth                                                      ­bestimmen Sie selbst mit der Dozentin aus einer vorgegebenen Aus-
Unsichtbar, Paul Auster                                                     wahl.
Sehr blaue Augen, Toni Morrison                                             Bitte lesen Sie bis zur ersten Sitzung: Vielleicht Esther, Katja
                                                                            ­Petrowskaja.
A247100                                                    Hasenbergl
Stefan Winter · Volkshochschule · Kulturzentrum 2411 · Blodigstr. 4        A247140                                                      Schwabing
(2. Stock) · 4 x mo 17.30 bis 19.00 Uhr · 27.4. bis 18.5.2015 · € 30.– ·   Für Senioren · Dr. Birgit Brüster · Volkshochschule · Seidlvilla · Nikolai-
14 Plätze                                                                  platz 1b · 6 x fr 12.15 bis 14.00 Uhr · 8.5., 22.5., 19.6., 3.7., 17.7.
                                                                           und 31.7.2015 · € 53.– · Ermäßigung mit Senior-Card möglich ·
Gespräche über Literatur                                                   13 Plätze
Wir treffen uns einmal in der Woche, um literarische Texte zu bespre-
                                                                           Gegenwartsliteratur
chen. Wir reden über unsere Erfahrungen mit der Lektüre, Assoziatio-
nen und Gedanken. Wichtig ist uns Freude und Neugier beim Lesen            Was kommt eigentlich nach Böll, Grass, Walser und den anderen?
und die Lust am Austausch und Zuhören. Es ist spannend, wie unter-         Gibt es eine nennenswerte deutschsprachige Gegenwartsliteratur?
schiedlich ein Text auf verschiedene Zuhörer wirken kann. Die Aus-         Anders gefragt: Wie sieht eigentlich die aktuelle Gegenwartsliteratur
wahl der Bücher erfolgt in gemeinsamer Absprache. Bitte lesen Sie          aus? Wir gehen der Frage nach, wie Schriftsteller heute mit Sprache
zum ersten Kurstermin: Leon de Winter, Ein gutes Herz.                     umgehen und wovon sie erzählen. Mit erzählerischer Sensibilität füh-
                                                                           ren sie die Tradition des Romans weiter, brechen alte Formen auf und
A247110                                                    Schwabing
                                                                           finden neue Wege des literarischen Ausdrucks. In entspannter und
Für Senioren · Dr. Veronika Römer · Volkshochschule · Römerstr. 14
                                                                           freundicher Atmosphäre lesen wir eine Auswahl von Kurzgeschichten
Rgb · 15 x di 10.00 bis 11.30 Uhr · 3.3. bis 7.7.2015 · € 129.– ·
                                                                           oder Erzählungen und sprechen über unsere persönlichen Eindrücke.
Ermäßigung mit Senior-Card möglich · 10 Plätze
                                                                           Neugierige mit Lust auf Literatur und Freude am Gespräch sind herz-
                                                                           lich willkommen, Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.
Literaturtreff Kulturhaus Milbertshofen
                                                                           A247150                                                      Schwabing
Lesen Sie gern? Möchten Sie dieses einsame Vergnügen im Gespräch           Für Senioren · Anastasia Simopoulos · Volkshochschule · Römer-
vertiefen? Wir tauschen Eindrücke und Gedanken über zeitgenössi-           str. 14 Rgb · di 15.45 bis 17.15 Uhr · 16.6., 23.6., 30.6., 14.7. und
sche und klassische Bücher aus. Durch die (überraschend) anderen           21.7.2015 · € 38.– · Ermäßigung mit Senior-Card möglich · 14 Plätze
Blickwinkel entdecken wir neue Sichtweisen auf das Gelesene und
bereichern das eigene Verständnis. Die Lektüre wird aus einer Vor-
schlagsliste der Dozentin gemeinsam ausgewählt.
Für das erste Mal lesen Sie bitte: Erinnerungen an eine Ehe,                  Abenteuerurlaub
Louis ­Begley
A247120                                                 Milbertshofen
                                                                              für die kleinen grauen Zellen …
Dorothee Lossin · Kulturhaus Milbertshofen · Curt-Mezger-Platz 1 ·            … gibt es bei uns auch zum Verschenken! Mit einem
5 x mi 19.30 bis 21.00 Uhr · 11.3., 15.4., 13.5., 10.6. und 8.7.2015 ·        Gutschein kann die oder der Beschenkte aus den über
€ 38.– · 14 Plätze · X                                                        8000 Veranstaltungen der Münchner Volkshochschule
                                                                              frei wählen und bei einem „Kurzurlaub“, vom Vortrag
                                                                              bis zum Workshop, nicht nur Bildung tanken!
                                                                              Geschenkgutscheine im Wert von € 5.– bis € 50.–
                                                                              ■ erhalten Sie in unseren Anmeldestellen
                                                                              ■ telefonisch unter (0 89) 4 80 06-62 22
                                                                              ■ per E-Mail unter geschenkgutschein@mvhs.de

                                                                                                                                                273
Sie können auch lesen
NÄCHSTE FOLIEN ... Stornieren