PFARREIBLATT GRAUBÜNDEN - Fegl parochial grischun | Bollettino parrocchiale grigione - Herzlich Willkommen in der Pfarrei Deutschland

 
PFARREIBLATT GRAUBÜNDEN - Fegl parochial grischun | Bollettino parrocchiale grigione - Herzlich Willkommen in der Pfarrei Deutschland
GRAUBÜNDEN                                   Nummer 68 | März 2021

PFARREIBLATT
Fegl parochial grischun | Bollettino parrocchiale grigione
PFARREIBLATT GRAUBÜNDEN - Fegl parochial grischun | Bollettino parrocchiale grigione - Herzlich Willkommen in der Pfarrei Deutschland
2    Pfarreiblatt Graubünden | März 2021

                                                    Foto: Atelier LE RIGHE GmbH
    Editorial
                                                                                  FESTVORBEREITUNGEN
    Liebe Leserin                                                                 Meistens wird Fasten mit Entbehrung, Verzicht oder Pflicht-
    Lieber Leser                                                                  erfüllung assoziiert. Das löst bei vielen Menschen Widerstand
                                                                                  aus. Die Fastenzeit will uns aber in erster Linie Raum schaf-
                                                                                  fen, um uns auf Ostern vorzubereiten.
    Unmittelbar vor Druck des «Pfarreiblatt
    Graubünden» hat uns die frohe Botschaft
    erreicht: Das Bistum Chur hat mit Joseph                                      Jedes grosse Fest wird vorbereitet – denken wir nur an einen runden Geburts-
    Maria Bonnemain endlich wieder einen                                          tag oder eine Hochzeit. Mit Ostern steht uns das wichtigste und bedeutendste
    Bischof (S. 5). Papst Franziskus hat den                                      Fest der Kirche bevor. In der Liturgie der heiligen drei Tage, des sogenannten
                                                                                  Ostertriduums, feiern wird Leiden, Sterben und Auferstehung Jesu Christi –
    bisherigen Bischofsvikar ernannt, nachdem
                                                                                  Zentrum unseres Glaubens. So ist es naheliegend, sich auch auf dieses Fest
    die Churer Domherren im letzten November                                      vorzubereiten. Doch wie kann das geschehen?
    auf ihr Wahlprivileg verzichtet hatten.
    Doch nicht in allen Bereichen hat das Aus-                                    Vorbereiten auf Gott
                                                                                  Bei jedem Fest, das wir feiern, stimmen wir uns ein. Wir überlegen uns
    harren ein Ende: Bei Redaktionsschluss
                                                                                  Geschenke oder einen Beitrag zum Gelingen des Festes, suchen uns schöne
    scheint der verlängerte Lockdown wahr-                                        Kleidung für den Anlass aus und befassen uns schon lange vor dem eigentli-
    scheinlich, immer mehr KMUs und Private                                       chen Fest mit der Person oder den Personen, die im Zentrum stehen werden.
                                                                                  Am Osterfest steht Gott im Zentrum, seine Verheissung, die uns versichert,
    kämpfen um ihre Existenz; aber auch Hilfs-
                                                                                  dass der Tod nicht das Ende ist. Dass wir nach unserem physischen Tod ins
    werke befinden sich in einer schwierigen                                      ewige Leben bei Gott eingehen, wie es der Auferstandene zeit seines irdi-
    Situation (S. 6).                                                             schen Lebens gepredigt und in seiner Auferstehung sogar gezeigt hat. Sich
    Wir brauchen Solidarität, Hoffnung – und                                      auf ein Fest vorzubereiten, in dessen Mittelpunkt Gott steht, ist nicht einfach.
                                                                                  Quer durch die uns bekannten Glaubensrichtungen und Religionen gibt es
    das Gebet. Daran erinnert uns die Ker-
                                                                                  übereinstimmende Tipps und Empfehlungen, wie man sich als Mensch auf
    ze der Hoffnung, die seit 1. März in der                                      Gott einstimmen kann. Wie wir gewissermassen Seele und Leib für den Geist
    Lourdes-Grotte Chur brennt (S. 4). Auch                                       Gottes sensibilisieren können. Dazu zählt beispielsweise das intensivierte Ge-
                                                                                  bet oder der Verzicht auf feste Nahrung für eine gewisse Zeit – das Fasten.
    die Worte, die Papst Franziskus anlässlich
    des ersten Welttags der Geschwisterlich-                                      Fasten – eine urchristliche Gepflogenheit
    keit (S. 10) gesagt hat, sind treffend: «Alle                                 Fasten zählt zu den asketischen Haltungen, um eine gewisse Läuterung zu er-
    Menschen haben den gleichen Vater, aber                                       reichen. Damit verbunden ist immer auch eine Reduzierung der ­Aussenreize.
                                                                                  Erinnern wir uns an die Wüstenväter – an die frühchristlichen Mönche, die
    verschiedene Überzeugungen. Geschwis-
                                                                                  seit dem späten 3. Jahrhundert als Eremiten oder in Gruppen (Koinobiten)
    terlichkeit heisst nicht, Überzeugungen zu                                    ein zurückgezogenes, durch Askese, Gebet und Arbeit bestimmtes Leben in
    verhandeln.» Geschwisterlichkeit baut auf                                     den Wüsten Ägyptens und Syriens führten.
    der Tatsache des einen Vaters auf. Das gilt                                   Wenn wir heute Fasten, können wir uns in den seltensten Fällen ganz zu-
                                                                                  rückziehen, aber wir können die tägliche Betriebsamkeit auf ein Minimum
    nicht nur für das Miteinander der Religio-
    nen, sondern auch in unserem Alltag.
    Von Herzen wünsche ich Ihnen und uns
    allen, dass wir Solidarität erfahren dürfen
                                                                                                                                                               © Stiftung Kirchendecke Zillis (zVg.)

    und solidarisch handeln können, dass die
    Hoffnung uns nie verlässt und wir im Gebet
    die tragende Kraft Gottes spüren dürfen.

    Mit herzlichem Gruss
                           Wally Bäbi-Rainalter
          Präsidentin der Redaktionskommission
PFARREIBLATT GRAUBÜNDEN - Fegl parochial grischun | Bollettino parrocchiale grigione - Herzlich Willkommen in der Pfarrei Deutschland
März 2021 | Pfarreiblatt Graubünden   3

                                                                                                                Jesu Versuchung in
                                                                                                                der Wüste: romanische
                                                                                                                Holzdecke Zillis, 1109
                                                                                                                bis 1114.
 © Stiftung Kirchendecke Zillis (zVg.)

reduzieren und vermehrt Zeitfenster für das Ge-          zu stellen. Die Gefahr der Selbstinszenierung liegt
bet freihalten. Im Sprechen mit Gott ändert sich         auch im religiösen Tun. Jesus weist diese Versu-
unser Denken. Wir lenken unsere Mitte auf ihn.           chung zurück mit dem Wort: «Du sollst den Herrn
Wir erfahren, wie wohltuend Stille und Versenkung        deinen Gott nicht auf die Probe stellen.»
sein kann und welche Kraft wir daraus schöpfen           Die dritte Versuchung betrifft die Macht und den
können.                                                  Besitz. Satan verspricht Jesus alle Reiche der Welt,
                                                         wenn er ihn anbete. Auch diese Versuchung ken-
Die heiligen 40 Tage                                     nen wir – Macht und Besitz wirken oft wie ein Ma-
Die österliche Busszeit ist auch als die Zeit der hei-   gnet, und wir opfern dafür alles und werden dabei
ligen 40 Tage bekannt. Die Zahl 40 ist im Juden-         taub für Gott und die Stimme unseres Gewissens.
tum und im Christentum von starker ­Symbolkraft,         Jesus verweist in seiner Antwort auf die Anbetung
es ist eine Zeit, in der grosse Veränderungen ge-        Gottes: Nur ihn allein sollen wir anbeten.
schehen.                                                 Gerade weil auch wir die Versuchungen kennen,
So regnete es 40 Tage während der Sintflut (­Gen         von denen die Evangelien erzählen, tun wir gut
7,4), die Israeliten wanderten 40 Jahre durch die        daran, das Böse nicht zu unterschätzen. Denn
Wüste (Ex 16,35), Moses verbrachte 40 Tage auf           auch das Böse hat – genauso wie das Gute – seine
dem Berg Sinai (Ex 24,18), Jesus fastete g­ emäss        Auswirkung. Oft im Mantel des Moralisierens, der
den synoptischen Evangelien 40 Tage in der W   ­ üste    Enge, der Härte, der Kontrolle, der Kritiksucht, der
(Mk 1,12ff. parr.).                                      Unbarmherzigkeit.

Die Versuchung Jesu                                      Fasten – eine innere Haltung
Die romanische Decke der Kirche Zillis erzählt die       Die Fastenzeit ist die Zeit, in der wir uns beson-
Geschichte der Versuchung Jesu in ausdrucksstar-         ders deutlich vor Augen führen sollen, wie Gott
ken Bildern. Es sind Versuchungen, denen auch            die Schöpfung gedacht hat und wie sie tatsächlich
wir Menschen immer wieder ausgesetzt sind, und           aussieht. Im Bewusstsein, dass wir alle Gottes Ge-
die uns deshalb nicht fremd sind.                        schöpfe sind, soll der Blick vom eigenen Ich zur
Die erste Versuchung besteht darin, aus Steinen          Schöpfung und unseren Mitgeschöpfen hingehen.
Brot werden zu lassen bzw. unsere Bedürfnis-             Als Gläubige sind wir aufgerufen, am Reich Gottes
se mit Essen und Trinken zu erfüllen. Wir essen          zu bauen –, das beinhaltet auch, uns gegen Not
vielleicht, um unseren Ärger nicht zu spüren, um         und Ungerechtigkeit einzusetzen und uns dabei
Enttäuschungen oder Mangel auszugleichen, und            stets am Wort Gottes zu orientieren.
das geschieht meist unbewusst. Jesu Antwort ver-         Fasten ist somit weit mehr, als auf etwas zu ver-
weist auf Gott als eine unerschöpfliche Quelle des       zichten. Fasten ist vielmehr eine innere Haltung.
Lebens. Unser Leib ist Wohnstatt seines Geistes.         Es ist die Zeit, in der wir wachsam und selbst-
Die zweite Versuchung besteht in der Sucht nach          kritisch die Motivation unseres Handelns hinter-
Geltung und Ansehen. Jesus solle sich als Sohn           fragen und gegebenenfalls korrigieren sollen. Die
Gottes inszenieren und sich vom Tempel herab-            Erzählung von der Versuchung Jesu kann ein hilf-
stürzen, um gerettet zu werden, so fordert der Sa-       reicher Einstieg dazu sein, uns bewusst zu wer-
tan ihn auf. Auch wir kennen die Gefahr, unsere          den, für welche Versuchungen wir anfällig sind,
Fähigkeiten dazu zu gebrauchen, uns im Ram-              und wie wir ihnen gegenübertreten können. (sc)
penlicht zu sonnen und andere in den Schatten
PFARREIBLATT GRAUBÜNDEN - Fegl parochial grischun | Bollettino parrocchiale grigione - Herzlich Willkommen in der Pfarrei Deutschland
4   Pfarreiblatt Graubünden | März 2021

                             EIN ZEICHEN DER HOFFNUNG
                             Der Lourdesverein Graubünden möchte in dieser schwierigen Zeit allen
                             Mitmenschen ein Licht der Hoffnung zukommen lassen. Ab 1. März steht
                             eine Kerze der Verbundenheit in der Lourdes-Grotte in Chur.

                             Seit bald 60 Jahren gibt es den Lourdes-­Verein
                             Graubünden (LVG); er zählt 360 Mitglieder, die
                             sich regelmässig zu Gottesdiensten und zum
                             Rosenkranzgebet treffen. Ein Höhepunkt ist je-
       Mitglieder des Vor-   weils eine Wallfahrt nach Lourdes. Doch die
    stands des LVG (v.l.):   Sars-CoV2-Pandemie hat die Pläne für dieses Jahr
      Sibylla Demarmels,     auf den Kopf gestellt. «Die Corona-Pandemie hat

                                                                                                                                                     zVg. LVG
          Präses Ser Paul    unser Leben durcheinander- und auseinander-
         Schlienger, Ernst   gebracht. Fast nichts ist mehr so, wie es einmal
        Caviezel und Filip   war», schildert Gabriele Bonifazi, Präsidentin des
             Dosch in der    Lourdes-Verein Graubünden, die Situation. Natür-           Gott uns in seiner Hand hält und wir die nötige
     Lourdes-Grotte Chur.    lich spüre auch der LVG diese aussergewöhnliche            Kraft ­bekommen, diese schwierige Zeit durchzu-
                             Lage. «Es ist nicht möglich, das Jahresprogramm            stehen.»
                             durchzuführen, die Ansteckungsgefahr ist zu                Die leuchtende Kerze solle daran erinnern, dass
                             gross.» Doch sobald sich die Lage beruhigt habe,           die Mitglieder des LVG durch den Verein, durch
                             werde der Vorstand des LVG informieren, wo und             die Muttergottes von Lourdes, die Gebete und
                             wann Gottesdienste und Rosenkranzgebete durch-             nicht zuletzt durch die schönen Erinnerungen
                             geführt werden können.                                     an die Wallfahrten miteinander verbunden seien,
                                                                                        so G­ abriele Bonifazi. «Möge das Licht der Kerze
                             Eine Kerze der Verbundenheit                               und ihre Flamme die Herzen von uns Menschen
                             «Mit einer gesegneten Kerze, die in der Lour-              ­wärmen und Geborgenheit schenken.»
                             des-Grotte Chur brennt, will der Vorstand des LVG           Gesegnete Kerzen mit dem Logo des LVG können
                             allen Menschen ein Zeichen der Hoffnung und                 auch erworben werden.
                             Verbundenheit überbringen», so die Präsidentin.
                             «Wir alle hoffen auf eine Zukunft, die uns ein Wie-        Die Lourdes-Grotte in Chur
                             dersehen ermöglicht und in der wir uns wieder in           Als Lourdes-Grotte werden Mariengrotten bezeich-
                             die Arme nehmen können und Geborgenheit, Trost             net, die der Grotte von Massabielle bei Lourdes in
                             und Liebe weitergeben dürfen. Wir wissen, dass             Südfrankreich nachgebildet sind. In der Grotte von
                                                                                        Massabielle sah die heilige Bernadette 1858 nach
                                                                                        eigenen Angaben die Muttergottes.
                                                                                        Die Lourdes-Grotte in Chur entstand im Jahr 1987,
                                                                                        drei Jahre später folgte die Gründung der Stiftung
                                                                                        Lourdes-Grotte Chur, eine kirchliche Stiftung, die
                                                                                        die Erhaltung der Lourdes-Grotte Chur bezweckt.
                                                                                        Der Loudes-Verein Graubünden ist Teil des Vereins
                                                                                        Interdiözesane Lourdeswallfahrt DRS, der unter
                                                                                        dem Patronat der Bischöfe von Basel, Chur und
                                                                                        St.  Gallen steht. Die lokalen Pilgervereine sind
                                                                                        kantonale oder regionale Vereinigungen nach
                                                                                        Schweizer Recht. Zu ihren Zielen gehört die Ver-
                                                                                        ehrung der Gottesmutter Maria und die Förderung
                                                                                        der Interdiözesanen Wallfahrt DRS.
Ein Feuer der Hoffnung:                                                                 Die Wallfahrt 2021 musste aufgrund der Pande-
      Gabriele Bonifazi,                                                                mie bereits abgesagt werden. In Zusammenar-
   Präsidentin des LVG,                                                                 beit mit Radio Maria wird in der Zeit vom 17. bis
 entzündet die geweihte                                                                 23. April eine virtuelle Wallfahrt angeboten.
                                                                             zVg. LVG

            Kerze in der                                                                Gesegnete Kerzen können bestellt werden bei Sibylla Demarmels,
   Lourdes-Grotte Chur.                                                                 078 883 73 25
PFARREIBLATT GRAUBÜNDEN - Fegl parochial grischun | Bollettino parrocchiale grigione - Herzlich Willkommen in der Pfarrei Deutschland
März 2021 | Pfarreiblatt Graubünden       5

«SOLIDARITÄT IST GEFRAGT»
Unmittelbar vor der Fastenzeit wurden zwei Personalentscheide publik: Papst
Franziskus hat den Delegierten des Apostolischen Administrators und Offizial der
Diözese Chur zum neuen Bischof von Chur ernannt und den Rücktritt von Weih­
bischof Marian Eleganti angenommen.

                                                                                                              Der neu ernannte
                                                                                                              Bischof von Chur:
                                                                                                              Joseph Maria
                                                                                                              ­Bonnemain im ­Oktober
                                                                                                               2020 an einem
                                                                                                               ­Gesprächsabend in
© 2020, KNA GmbH, www.kna.de

                                                                                                                Zürich.

Die Freude im Bistum Chur war bei den – meis-          es – wahrhaftig nicht leisten können, und die uns
ten – Gläubigen gross, als der Name des neuen          daran hindern, mit vereinten Kräften diese Impf-
Bischofs des Bistums Chur am 15. Februar publik        stoffe zu suchen, die wir uns alle wünschen.» Die
wurde: Joseph Maria Bonnemain. Die Vielseitigkeit      Menschen erwarteten völlig zu Recht, dass die Kir-
Bischofs Joseph Maria wird bereits bei einem ers-      che hier ein Vorbild sei und Wege der Geschwister-
ten Blick in seine Vita ersichtlich: Geboren in Bar-   lichkeit und Hoffnung aufzeige.
celona (1948), Medizinstudium in Zürich, Theolo-       Zugleich mahnte der neu ernannte Bischof, sich
giestudium in Rom, 1978 zum Priester der Präla-        nicht auf seine Ernennung zu fokussieren, die
tur Opus Dei geweiht, Studium des Kirchenrechts        wichtigen Nachrichten beträfen Menschen, die un-
in Navarra, Seelsorger, Gerichtsvikar der Diözese      ter der Pandemie leiden, die Opfer geworden seien
Chur und während fast zehn Jahren als Arzt und         und sich in einer schwierigen Situation befänden.
Theologe der Delegation des Heiligen Stuhls bei        «Solche Menschen müssen für uns Priorität haben
der Weltgesundheitsorganisation (WHO) in Genf          und an erster Stelle stehen. Es ist eine grosse So-
tätig (1983 –1991). Zuletzt war er als Sekretär des    lidarität gefragt in unserem Land und zugleich auf
«Fachgremiums Sexuelle Übergriffe im kirchlichen       der ganzen Welt. So werden wir Mitgestaltende ei-
Umfeld» der Bischofskonferenz massgeblich an           ner besseren Zukunft, in der Geschwisterlichkeit
der Überarbeitung der verschärften Richtlinien be-     und Hoffnung keine blossen Utopien bleiben.»
teiligt (Null-Toleranz-Politik).                       Bischof Joseph Maria dankte allen, die für einen
                                                       neuen Bischof gebetet hatten und bat, mit der Ge-
Grosse Hoffnungen                                      betsunterstützung nicht aufzuhören. «Ich brauche
Der neue Bischof ist sich der grossen Hoffnungen       diese zukünftig noch viel mehr. Meinerseits werde
bewusst, die auf ihm ruhen. In seinem Grusswort        ich ebenfalls weiter und intensiver beten. Beten für
erinnerte er an die diesjährige Ansprache des          das Wohl aller Menschen – ohne Unterschied – in
Papstes an die Diplomaten, in der Franziskus unter     unserem Bistum.»
anderem sagte: «Geschwisterlichkeit und Hoffnung
sind wie Medikamente, welche die Welt heute wie        Papst nimmt Rücktritt an
Impfstoffe braucht.» Solche Impfstoffe könnten nur     Marian Eleganti, seit 2009 Weihbischof des Bis-
mit vereinten Kräften hergestellt werden, so der Bi-   tums Chur, hatte bereits 2019 seinen Rücktritt ein-
schof. «Wir durchleiden Spannungen, Spaltungen,        gereicht. Papst Franziskus hat ihn am 15. Februar
Polarisierungen. Wir sehen das auch in der Kirche,     angenommen. Der Weihbischof ist vor allem in
auch im Bistum Chur. Es sind Spannungen, Spal-         Adoray- und Weltjugendtags-Kreisen als Seelsorger
tungen, Polarisierungen, die wir uns – Gott weiss      beliebt. (sc)
PFARREIBLATT GRAUBÜNDEN - Fegl parochial grischun | Bollettino parrocchiale grigione - Herzlich Willkommen in der Pfarrei Deutschland
6     Pfarreiblatt Graubünden | März 2021

                               FASTENKAMPAGNE IN
                               PANDEMIEZEITEN
                               Aufgrund der Schutzmassnahmen mussten im Februar viele Fastenaktionen
                               ­abgesagt werden. Geraten die Hilfswerke dadurch in Not?

                               Die in der Fastenzeit gesammelten Kollekten und                     Gibt es auch beim Suppentag eine «Corona­
                               Einnahmen aus verschiedenen Fastenaktionen                          konforme» Möglichkeit?
                               sind für die Hilfswerke hinter der ökumenischen                     Wir bieten dieses Jahr kompostierbare Suppenbe-
                               Fastenkampagne fundamental. Doch aufgrund der                       cher an. So kann der Suppentag nach draussen
                               Schutzmassnahmen mussten im Februar viele die-                      verlegt werden und Besucherinnen und Besucher
                               ser Aktionen abgesagt werden. Das «Pfarrei­blatt                    oder allfällige Passantinnen und Passanten er-
                               Graubünden» hat bei Colette Kalt von «Fastenop-                     halten trotzdem eine warme Suppe. Letztes Jahr
                               fer» nachgefragt, wie die Spendensituation aus-                     haben wir aus der Not die Aktion «Haussuppe»
                               sieht.                                                              lanciert. Pfarreien und Kirchgemeinden können
                                                                                                   ihren Mitgliedern eine Fertigsuppe schicken, mit
                               Frau Kalt, gibt es alternative Angebote für die                     der Bitte um eine Spende für die Menschen im
                               klassischen Angebote wie beispielsweise den                         globalen Süden. Dies wollen wir auch in diesem
                               Rosenverkauf?                                                       Jahr, da die Kontaktmöglichkeiten nach wie vor
                               Der Rosenverkauf ist momentan als Strassen­                         reduziert sind, nochmals anbieten.
                               aktion geplant. Natürlich hoffen wir sehr, dass wir
                               ihn durchführen können. Die Strassenaktion ist                        Letztes Jahr haben wir aus der Not die
                               immer auch eine schöne Gelegenheit für Pfarreien                     Aktion «Haussuppe» lanciert. Dies wollen
                               und Kirchgemeinden, die Anliegen der Ökumeni-                         wir in diesem Jahr nochmals anbieten.
                               schen Kampagne hinauszutragen. Im Vergleich
                               zum letzten Jahr, wo uns die Pandemie mitten in                     Ist mit hohen Spendenausfällen zu rechnen?
                               der Kampagne traf, können wir nun noch recht-                       Das lässt sich zu diesem Zeitpunkt noch nicht
                               zeitig, bis Anfang März, entscheiden, ob wir die                    ­sagen. Aber wir hoffen sehr –, und das nicht we-
                               Rosen abbestellen müssen oder nicht.                                 gen befürchteter Spendenausfälle, dass eine Bes-
                               Auch bieten wir nebst den Rosen zukünftig                            serung eintrifft, die Ansteckungen zurückgehen
                               Fair-Trade-Schokolade zum Verkauf an. Sie ist län-                   und die Situation sich insgesamt etwas entspannt.
                               ger haltbar und kann auch über mehrere Tage –                        Zur Ökumenischen Kampagne 2020 lässt sich
                               oder an einem anderen Tag – verkauft werden.                         aber etwas sagen: Am dritten Fastensonntag kam
                               Mit der App «Give a Rose» können zudem digitale                      der Corona-Shutdown. Die Suppentage, grosse
                               Blumen und Grussbotschaften verschickt werden.                       Sammelaktionen und die Rosenaktion mussten
                               Gleichzeitig unterstützt man damit Kleinbäuerin-                     überall abgesagt werden. Für die abgesagte Ro-
                               nen in Guatemala. Zu Pandemiebeginn in der                           senaktion hiess das, dass wir rund eine Viertelmil-
                               Schweiz wurde die App sehr rege genutzt. Viele                       lion weniger für die Projektarbeit in Afrika, Asien
                               wollten offenbar ihren Liebsten, die sie nicht se-                   und Lateinamerika haben. Zum Glück haben wir
                               hen und treffen konnten, ein Zeichen der Aufmun-                     grosse Solidarität erlebt. Viele, die sonst über die
                               terung und Verbundenheit schicken und zeigen,                        Pfarreikollekte gespendet haben, haben direkt ge-
                               dass jemand an sie denkt.                                            spendet. Die Pfarreien haben mit grossem Engage-
                                                                                                    ment versucht, uns trotzdem zu unterstützen. Das
                                                                                                    Spendenergebnis der Vorjahre konnte nicht er-
                                                                                                    reicht werden. Bei den Pfarreikollekten fehlen uns
                                                                                                    gegenüber dem Vorjahr über 2 Millionen Franken.
                                                                                                    Dies konnte aber dank grosszügigen Spenden von
       Mit der App «Give a                                                                          Privatpersonen direkt an uns und Beiträgen aus
                                                                               Wikimedia Commons

     Rose» können d­ igitale                                                                        Kirchgemeinden wettgemacht werden. Wir von
        Blumen verschickt                                                                           Fastenopfer sind grundsätzlich sehr froh darüber,
    werden. Damit werden                                                                            dass es so viele Menschen gibt, die von der Quali-
        Kleinbäuerinnen in                                                                          tät unserer Arbeit überzeugt und bereit sind, dafür
    Guatemala unterstützt.                                                                          auch zu spenden. (sc/ck)
PFARREIBLATT GRAUBÜNDEN - Fegl parochial grischun | Bollettino parrocchiale grigione - Herzlich Willkommen in der Pfarrei Deutschland
AGENDA                              IM MÄRZ

ANDEER – SPLÜGEN                   Gottesdienste                      4. Fastensonntag
                                                                      Sonntag, 14. März
                                   Montag, 1. März                    08.45 Uhr Beichtgelegenheit
                                   Keine hl. Messe                    09.30 Uhr Hl. Messe
                                   Priester abwesend                  19.00 Uhr Rosenkranz

                                   Dienstag, 2. März                  Montag, 15. März
                                   Keine hl. Messe                    19.00 Uhr Hl. Messe
                                   Priester abwesend
                                                                      Dienstag, 16. März
                                   Mittwoch, 3. März                  17.00 Uhr Hl. Messe
                                   Keine hl. Messe
Pfarramt Andeer – Splügen          Priester abwesend                  Mittwoch, 17. März
Tranter Flimma 45 B                                                   09.00 Uhr Hl. Messe
7440 Andeer                        Donnerstag, 4. März
Tel. 081 661 11 39                 Keine hl. Messe                    Donnerstag, 18. März
                                   Priester abwesend                  17.00 Uhr Hl. Messe mit eucha­
Kirchgemeindepräsidentin                                                         ristischem Segen, dann
und Messmerin Christkönigskirche   Freitag, 5. März                             ­Beichtgelegenheit
Frau Pia Camastral                 Keine hl. Messe
Oberdorf 24                        Priester abwesend                  Freitag, 19. März
7435 Splügen                                                          19.00 Uhr Hl. Messe
                                   Samstag, 6. März
Sigristin Fatimakirche             Keine hl. Messe                    Samstag, 20. März
Frau Christina Clopath             Priester abwesend                  10.15 Uhr Hl. Messe
079 684 05 66
                                   3. Fastensonntag                   Passionssonntag
Vikar                              Sonntag, 7. März                   Sonntag, 21. März
Don Michele Dahinden               08.45 Uhr Beichtgelegenheit        08.45 Uhr Beichtgelegenheit
079 442 89 40                      09.30 Uhr Hl. Messe                09.30 Uhr Hl. Messe
                                   19.00 Uhr Rosenkranz               11.00 Uhr Ökumenischer Gottesdienst
Mail                                                                            zum 5. Fastensonntag in
fatimakirche@mail.ch               Montag, 8. März                              der Fatimakirche
                                   19.00 Uhr Hl. Messe                19.00 Uhr Rosenkranz
Homepage
andeer-kath.jimdofree.com          Dienstag, 9. März                  Montag, 22. März
                                   17.00 Uhr Hl. Messe                19.00 Uhr Hl. Messe

                                   Mittwoch, 10. März                 Dienstag, 23. März
Andeer                             09.00 Uhr Hl. Messe                17.00 Uhr Hl. Messe

                                   Donnerstag, 11. März               Mittwoch, 24. März
                                   17.00 Uhr Hl. Messe mit eucha­     09.00 Uhr Hl. Messe
                                             ristischem Segen, dann
                                             Beichtgelegenheit        Donnerstag, 25. März
                                                                      17.00 Uhr Hl. Messe mit eucha­
                                   Freitag, 12. März                             ristischem Segen, dann
                                   19.00 Uhr Hl. Messe                          ­Beichtgelegenheit

                                   Samstag, 13. März                  Freitag, 26. März
                                   10.15 Uhr Hl. Messe                19.00 Uhr Hl. Messe

                                                                      Samstag, 27. März
                                                                      10.15 Uhr Hl. Messe
PFARREIBLATT GRAUBÜNDEN - Fegl parochial grischun | Bollettino parrocchiale grigione - Herzlich Willkommen in der Pfarrei Deutschland
Pfarreiblatt Graubünden | Andeer – Splügen                                                                    Agenda im März 2021

Palmsonntag                                   Priesterseminar St. Luzi (1)      20.00    «Wegen unserer Missetaten …»
Sonntag, 28. März                             Caritas-Flüchtlingshilfe40.00              Warum hat Christus dieses schreckliche
08.45 Uhr Beichtgelegenheit                   Papstopfer («Peterspfennig»)      20.00    Leiden auf Sich genommen? Der Prophet
09.30 Uhr Hl. Messe, Besammlung auf           MISSIO Freiburg                   30.40    Isaï as antwortet: «Er ist verwundet
          dem Kirchplatz                      Bistumsaufgaben20.00                       worden wegen unserer Missetaten; Er
19.00 Uhr Rosenkranz                          Bettagskollekte der Inl. Mission 40.00     ist zerschlagen wegen unserer Sünden;
                                              Migratio Freiburg                 20.00    unseres Friedens wegen hat Ihn die
                                              Priesterseminar St. Luzi (2)      20.00    Züchtigung getroffen, und durch Seine
                                              Kath. Gymnasien                   20.00    Wunden wurden wir geheilt. Wir alle
Stiftmessen in Andeer                         Stipendienstift. Bistum Chur      20.00    sind wie Schafe abgeirrt; ein jeder wich
                                              Universität Fribourg              20.00    von seinem Wege. Da legte der Herr auf
26. März                                      Kinderspital Bethlehem           150.00    Ihn unser aller Missetaten. Er ward geop­
Anton Lombardini-Borsien                      Total1566.40                               fert, weil Er selbst es wollte.» (53,5–7)
                                                                                          So furchtbar ernst nimmt Gott unsere
31. März                                      Trotz den erschwerten Bedingungen ha­       Sünde, dass ER Seinen Sohn nicht ge­
Walter Niederberger-Bünter                    ben sich die Kollekten mindestens im Rah­   schont hat, sondern Ihn unserer Sünden
                                              men der Vorjahre bewegt! Für die Spenden    wegen dieses blutigen Opfers bringen
                                              sagt Ihnen die Pfarrei Andeer-Splügen ein   liess. Das Kreuzesopfer Christi führt uns
                                              herzliches Vergelt’s Gott.                  die Furchtbarkeit der Sünde drastisch vor
Splügen                                                                                   Augen. Der hl. Paulus spricht vom «mys­
                                                                                          terium iniquitatis», vom «Geheimnis der
                                                                                          Bosheit.» (2 Thess 2,7) Seit der ersten
                                              Passion                                     Sünde im Paradies türmte sich im Verlauf
                                                                                          der Geschichte der Menschheit ein Gebir­
                                              Am Karfreitag des Jahres 1974 geschah       ge von Bosheit, Hass und Schlechtigkeit
                                              in Castelnau-de-Guers in Südfrankreich      auf, das wir nicht abzutragen vermögen.
                                              folgendes Ereignis, das von der Polizei     «Dieses ‹mysterium› wirkt in der Welt wie
                                              untersucht wurde. Ihr Urteil lautete:       ein unterirdischer Vulkan, in dessen Tiefe
                                              «Es hat sich tatsächlich etwas Ausser­      wir nicht hinabsteigen können, der aber
                                              gewöhnliches ereignet.»                     durch seine furchtbaren Wirkungen hin­
Sonntag, 7. März                              In der kleinen Dorfkirche zeigte den        länglich zu verstehen gibt, dass er eine
11.00 Uhr Hl. Messe                           etwa vierzig zur Anbetung versam­melten     gewaltige Zerstörungsmacht und Zerstö­
                                              Gläubigen Christus Sein Antlitz. Das        rungswut in sich birgt.» (M. Scheeben)
Samstag, 13. März                             haben die Gläubigen den Reportern der       «Vieles, was uns auf dem Gebiet der
17.15 Uhr Hl. Messe                           grossen Zeitungen Frankreichs und dem       Sünde begegnet, ist gekennzeichnet
                                              französischen Fernsehen berichtet. Kurz     durch einen eigentümlichen Charakter
Samstag, 20. März                             vor 18 Uhr kniete der Pfarrer, François     hasserfüllter Bosheit. Es ist die dämo­
17.15 Uhr Hl. Messe                           Caucanas (59), vor dem im Ziborium aus­     nische Auflehnung gegen Gott und Sein
                                              gesetzten Allerheiligsten. Zusammen mit     Reich. Dies zeigt sich vor allem in der
Samstag, 27. März                             seiner Gemeinde gedachte er schweigend      planmässigen Bekämpfung des Guten
17.15 Uhr Hl. Messe                           des Todes des Herrn. Als er sich erhob      und des Heiligen, auch im abgrundtiefen
                                              und auf das Ziborium zugehen wollte, das    Hass gegen die Kirche. Diese Auflehnung
                                              mit einem weissen ­Schleier verhüllt war,   gegen Gott kommt auch im weltweiten
                                              bemerkte er zunächst zwei Augen, dann       Abfall vom wahren Glauben und in der
Stiftmesse in Splügen                         die Nase, dann das bärtige Kinn und         sittlichen Verdorbenheit unserer Zeit
                                              schliesslich ein ganzes Gesicht. Er rief    zum Ausdruck, deren Lasterhaftigkeit
19. März                                      laut: «ER ist es! Es ist Christus! Kommt,   dem vorchristlichen Heidentum in nichts
Pfarrer Joseph Müller                         Ihn zu sehen!» Erschrocken drängte sich     nachsteht.
                                              die Gemeinde um den kleinen Altar.          Wir alle aber haben Anteil an jenem
                                              Auch sie sah das Antlitz des sterbenden,    Reich der Finsternis durch unsere
                                              andere sagten des bereits toten Christus.   Sünden. Wir lehnen uns auf gegen Gott,
Kollekten 2020 in Splügen                     Alle Gläubigen aber hätten den Eindruck     wenn wir Seine Gebote übertreten. Durch
                                              unsagbaren Leidens gehabt.                  Verachtung, Lieblosigkeit und Hass gegen
2020 wurde in der Kirche Splügen wie          Die Heilandsklage                           den Mitmenschen, durch Lüge, Unrein­
folgt gespendet:                              «Mein Volk, was hab’ Ich dir getan?         heit, Geiz, Trägheit im Guten und wie alle
                                              Womit nur habe Ich dich betrübt? – Was      diese Haupt- und Wurzelsünden heissen,
Arbeitsgruppe Jugend und Familie150.00       hätte Ich mehr tun sollen und tat es        verbünden wir uns mit dem Reich der
Inländische Mission (Epiphanie) 35.00        dir nicht? – Ich habe dich gepflanzt als    Finsternis so sehr, dass wir ohne das
Solidaritätsfonds Mutter und Kind 35.00      Meinen auserlesenen Weinberg: du aber,      Opfer Jesu am Kreuze für immer diesem
Caritas Graubünden-Glarus         25.00      wie bist du Mir bitter geworden! – Du       dämonischen und menschenmordenden
Fastenopfer (Suppentag)         401.00       hast Mich in Meinem Durste mit Essig        Reiche angehört hätten.»
Christen im Hl. Land von Kirchgemeinde        getränkt, hast deinem Heiland die Seite     (aus einer Predigt von Kaplan
und Christkönigsstiftung        500.00       durchbohrt mit der Lanze!»                  A. Betschart, leicht gekürzt)
PFARREIBLATT GRAUBÜNDEN - Fegl parochial grischun | Bollettino parrocchiale grigione - Herzlich Willkommen in der Pfarrei Deutschland
Agenda im März 2021                  Thusis – Sils i. D. – Masein – Flerden – Urmein – Tschappina – Portein | Pfarreiblatt Graubünden

                                    Grusswort                                         Gedächtnismessen
 THUSIS – SILS I. D. –
 MASEIN – FLERDEN –                 Liebe Leserin, lieber Leser                       Sonntag, 14. März
                                    Der Monat März beginnt in der ersten              Rachele Coray-Battaglia
 URMEIN –                           Woche mit der Feier des Weltgebets­               Valentin und Marietta Blumenthal-­Coray
 TSCHAP­PINA –                      tages, eines gemeinsamen Gebetes am
                                    Freitagabend.
                                                                                      Ida Valline

 PORTEIN
                                    Im März feiern wir unter anderem auch             Weltgebetstag
www.kath-thusis.ch                  den heiligen Josef und das Fest der Ver­          «Auf festen Grund bauen»
                                    kündigung des Herrn.                              Weltgebetstagfeier am 5. März 2021,
                                    Der Monat endet mit dem Palmsonntag.              19 Uhr in der katholischen Kirche Thusis
                                    Auf Anlässe wie Suppentag und Rosen­              Dieses Jahr haben Frauen aus Vanuatu
                                    verkauf müssen wir leider aufgrund der            die Texte für den Weltgebetstag zum
                                    Corona-Massnahmen verzichten. Aber                Thema «Auf festen Grund bauen» ge­
                                    solidarisch können wir trotzdem sein.             schrieben. Sie stellen dabei das Gleich­
                                    Am 5. Fastensonntag ist die Kollekte wie          nis Jesu vom Haus bauen am Ende der
                                    immer fürs Fastenopfer bestimmt. Vielen           Bergpredigt ins Zentrum.
                                    Dank für Ihre Unterstützung.                      Typisch für den Weltgebetstag ist, dass
                                    Ihr Beitrag macht den Unterschied!                immer wieder auch Frauen aus kleinen
                                                                                      und unbekannten Ländern ihre The­
                                    Allen Josef wünsche ich am 19. März               men und Texte mit Menschen auf der
                                    einen schönen Namenstag.                          ganzen Welt teilen. Vanuatu ist ein gutes
 «Der Herr ist mein Hirte,                                                            Beispiel dafür: Im pazifischen Ozean
 nichts wird mir fehlen.» Ps 23,1    Allen Pfarreiangehörigen wünsche                 gelegen, ein Staat mit über 80 Inseln,
                                     ich eine begnadete und gesegnete                 deren 65 bewohnt sind. Die tropische
 Pfarrei Guthirt                    ­Fastenzeit.                                      Vegetation und die Fruchtbarkeit der vul­
 Katholisches Pfarramt Thusis                               Jilan Chelemben          kanischen Erde ermöglichen eine gute
 Neue Kirchstrasse 2, Postfach 97                                                     Selbstversorgung der Bevölkerung. Aber
 7430 Thusis                                                                          Erdbeben und Tsunamis, aufgrund der
 Telefon 081 651 12 77                                                                vulkanischen Tätigkeit des Untergrunds,
 Mobil 079 442 12 77                                                                  sind ein ständiges Katastrophenrisiko für
                                                                                      die Bewohner. Auch tropische Z ­ yklone,
 Pfarreikoordinator/                                                                  es sind acht bis zehn pro Jahr, die über
 Religionspädagoge                                                                    die Inselwelt hinwegfegen. Im April
 Jilan Chelemben                                                                      2020 wurden durch den Zyklon Harold
 Telefon 081 651 12 77                                                                160 000 von rund 300 000 Einwohner
 Mobil 079 442 12 77                                                                  obdachlos. Dazu kommt, dass durch
 jilanchelemben@kath-thusis.ch      Gottesdienste                                     den Klimawandel der Meeresspiegel
                                                                                      steigt und droht Land wegzuspülen.
 Mesmerin                           3. Fastensonntag                                  «Informiert beten und betend handeln»
 Brigitte Karrer                    Sonntag, 7. März                                  ist das Motto der Weltgebetstags­
 Telefon 076 519 57 73              10.00 Uhr Wortgottesfeier                         bewegung. Die Frauen aus Vanuatu
                                               mit ­Pfarreikoordinator ­              erinnern daran, dass bei Jesus die Bot­
 Katholische Kirchgemeinde Thusis              J. Chelemben                           schaft hören und entsprechend ­handeln
 Präsident                                                                            zusammengehören. Sie laden ein, das
 Michael Marugg, Thusis             4. Fastensonntag                                  eigene Handeln an Jesus Botschaft
                                    Sonntag, 14. März                                 auszurichten.
 Verwaltung                         10.00 Uhr Eucharistiefeier                        Gerade unter den gegebenen Um­
 Maria Bühler                                 mit ­Pfarreiadministrator               ständen der Pandemie ist es wunder­
 Telefon 079 566 49 02                        Pfr. Andreas M. Fuchs                   bar – unter Einhaltung des bewährten
 info@kath-thusis.ch                                                                  Hygiene­konzepts – als Gemeinschaft
                                    5. Fastensonntag                                  zusammenzufinden und sich weltweit
 Vermietung Kirchgemeindesaal       Sonntag, 21. März                                 verbunden zu wissen, im Bewusstsein,
 Marianne Schumacher, Thusis        10.00 Uhr Wortgottesfeier                         dass sich rund um die Erde an diesem
 Telefon 081 651 02 45                        mit Pfarreikoordinator                  Tag Menschen mit dem gleichen Ziel
 vermietung@kath-thusis.ch                    J. Chelemben                            versammeln.

                                    Palmsonntag
                                    Sonntag, 28. März
                                    10.00 Uhr Eucharistiefeier
                                              mit Pfarreiadministrator
                                              Pfr. Andreas M. Fuchs
PFARREIBLATT GRAUBÜNDEN - Fegl parochial grischun | Bollettino parrocchiale grigione - Herzlich Willkommen in der Pfarrei Deutschland
Pfarreiblatt Graubünden | Thusis – Sils i. D. – Masein – Flerden – Urmein – Tschappina – Portein                         Agenda im März 2021

Verkündigung des Herrn – Notre-Dame de la Garde – Marseille

Verkündigung des Herrn                             23.	Hl. Turibio von Mongrovejo, Bischof         Im Kurzfilm «Heiliges Brot» lernten die
Am 25. März feiert die Kirche die                       von Lima                                    Kinder zudem, wo und wie Hostien her­
­Verkündigung des Herrn.                           25.	Verkündigung des Herrn, Hochfest            gestellt werden. Das kleine Brot, das
 Wie hat sich Maria damals gefühlt? Was            28.	Palmsonntag                                 sie gewandelt an ihrer Erstkommunion
 ist ihr durch den Kopf gegangen? Ein                                                               bekommen.
 ­Engel tritt ihr gegenüber und verkündet
  ihr: «Fürchte dich nicht, Maria; denn du          «Wer teilt, gewinnt!»
  hast bei Gott Gnade gefunden. Du wirst           ­Erstkommunion 2021                              Unsere Erstkommunikanten
  ein Kind empfangen, einen Sohn wirst             Der Kick-off für die Erstkommunionkin­           Da Rocha Rodrigues Mauro
  du gebären; dem sollst du den Namen              der erfolgte am 13. Januar 2021 im               Galati Marika Pina
  Jesus geben.»                                    Pfarreizentrum in Thusis.                        Marques Lopes Rodrigo
                                                   Vier Erstkommunikanten aus Sils und              Martins Amaral Rosario
                                                   neun aus Thusis lernten einander, aber           Nunes Henriques Ivan
Feste im Monat März                                auch ihr Motto kennen, das sie in der            Viera Carvalho Cinzia Penelope
04. Hl. Kasimir, Königssohn                        Vorbereitung begleitet.                          Oliveira Alves Maria Beatriz
07.	Hl. Perpetua und hl. Felicitas,               Nach dem Start in der Kirche Guthirt             Caetano Rio Tinto Mateus
     ­Märtyrinnen in Karthago                      und einer ersten Kennenlernrunde folgte          Fontes Monteiro Ariana
08.	Hl. Johannes von Gott, Ordens­                das Programm im Pfarreizentrum.                  Luda Pinheira Evelyn
      gründer                                      Zuerst erzählten die Kinder, was sie von         Marques Kiara
09.	Hl. Franziska, Witwe, Ordens­                 der Erstkommunion wissen, bevor sie              Tiefenthal Lynn
      gründerin in Rom                             die Geschichte der Brotvermehrung hör­           Vida Mikaela
17.	Hl. Patrick, Bischof, Glaubensbote            ten. Was teilen bedeutet und in welchen
      in Irland                                    Bereichen teilen besonders wichtig ist,          Die Erstkommunionfeier in unserer
18.	Hl. Cyrill, Bischof von Jerusalem,            konnten die Kinder an verschiedenen              ­P farrei findet am Sonntag, 16. Mai, um
      Kirchenlehrer                                Posten und Symbolen durchleben. Da­               10 Uhr statt.
19.	Josef, Bräutigam der Gottesmutter             bei machten alle aktiv mit und konnten                             Edith Messer, Katechetin
      Maria, Hochfest                              viele Beispiele nennen, wie und wo sie
21.	Passionssonntag, Hochfest                     selbst teilen.
Agenda im März 2021                                                                                Cazis | Pfarreiblatt Graubünden

    CAZIS                                    Gottesdienste                                18.00 Uhr Vortrag von Mirco Agerde,
                                                                                                    Schio (wird übersetzt)
                                             Samstag, 27. Februar                         19.00 Uhr Eucharistiefeier
    Pfarramt St. Peter und Paul Cazis        18.30 Uhr Eucharistiefeier
    Oberdorf 12, 7408 Cazis                             Dreissigster für Beno             Vierter Fastensonntag Laetare
    Telefon 081 651 12 65                              ­Fontana-Jäger                     Samstag, 13. März
    pfarramt-cazis@bluewin.ch                Sonntag, 28. Februar                         18.00 Uhr Beichtgelegenheit
                                             09.30 Uhr Eucharistiefeier                   18.30 Uhr Eucharistiefeier für Maria
    Büro-/Öffnungszeiten                                                                            Rosalina Moser
    Nach Vereinbarung                        SPORTFERIEN bis und mit 7. März              Sonntag, 14. März
                                                                                          09.30 Uhr Messfeier für Theres Patt
    Peter Miksch, Pfarrer                    Montag, 1. März
    Mobile 079 313 24 68                     17.00 Uhr Rosenkranz                         Montag, 15. März
    peter.miksch@gmx.ch                                                                   17.00 Uhr Rosenkranz
                                             Dienstag, 2. März
    Mesmer                                   18.30 Uhr Kreuzweg                           Dienstag, 16. März
    Luigi Rausa, Mobile 078 630 53 73                                                     18.30 Uhr Kreuzweg
                                             Mittwoch, 3. März
    Kath. Kirchgemeinde Cazis                06.30 Uhr Eucharistiefeier (Kloster)         Mittwoch, 17. März
    Brigitta Marranchelli, Summaprada                                                     18.30 Uhr Eucharistiefeier
    Telefon 081 651 43 60                    Donnerstag, 4. März
    Fax 081 651 43 18                        Keine hl. Messe um 9 Uhr                     Donnerstag, 18. März
    bmarranchelli@bluewin.ch                                                              09.00 Uhr Hl. Messe
    www.kathkgcazis.ch                       Freitag, 5. März – Herz-Jesu-Freitag         19.00 Uhr Elternabend zur Firmung
                                             18.00 Uhr Aussetzung, Rosenkranz,
                                                         Beichte (Pfr. Dieter Kauf­       Freitag, 19. März – Hl. Josef
                                                         mann); sakramentaler Segen       16.00 Uhr Messe zum Fest mit
Grusswort                                    19.00 Uhr Hl. Messe (Pfr. Kaufmann)                      ­Krankensalbung (Kirche)

Liebe Leserin, lieber Leser,                 Dritter Fastensonntag «Oculi»                Fünfter Fastensonntag
Vor einem Jahr, am Freitag, 6. März          Schweizer Krankensonntag                     (Passionssonntag)
2020, fand der erste Gottesdienst für        Kollekte für die Tschernobylhilfe Surselva   FASTENOPFER
Kinder im Vorschulalter «Zäma fiira»         (http://www.th-surselva.ch)                  Samstag, 20. März
gemeinsam mit Bewohner/-innen des            Aushilfe Samstag/Sonntag: Pfr. Dieter        18.00 Uhr Beichtgelegenheit
Alters- und Pflegeheims St. Martin           Kaufmann, Chur                               18.30 Uhr Hl. Messe für Luise Jöhri
statt. Wer hätte damals gedacht dass es      Samstag, 6. März                             Sonntag, 21. März
infolge der Pandemie bei diesem ersten       Herz-Mariä-Samstag                           09.30 Uhr Eucharistiefeier für Anton
Anlass bleiben würde …                       18.30 Uhr Eucharistiefeier                             und Adelheid Bernhart-­
«Der Mensch denkt und Gott lenkt»: Die       Sonntag, 7. März                                       Unterweger; Gedächtnis für
zurückliegenden 12 Monate, geprägt           09.30 Uhr Messfeier für P. Gebhard                     Jakob und Maria Margrit
von der Corona-Krise, zeigen uns                          Beerle SMB, Peter                         Eugster-­Doswald
überdeutlich, wie rasch menschliche                       ­Niederberger sowie für         Montag, 22. März
Planungen über den Haufen geworfen                         ­Josef und Maria Lusten­       17.00 Uhr Rosenkranz
werden können.                                              berger-Schumacher
Auch heuer ergeben sich diverse Ände­                                                     Dienstag, 23. März
rungen gegenüber den Vorjahren:              Montag, 8. März                              18.30 Uhr Kreuzweg
Der Suppen- und der Risottotag in der        17.00 Uhr Rosenkranz
MZH können leider nicht statt­finden,                                                     Mittwoch, 24. März
ebenso wie der Rosenverkauf vor der          Dienstag, 9. März                            18.30 Uhr Eucharistiefeier
Post und der Nachmittag für Kranke           18.30 Uhr Kreuzweg
und Betagte am ersten Märzsonntag im                                                      Donnerstag, 25. März
Pfrundhaus. Wer es wünscht, kann aber        Mittwoch, 10. März                           Verkündigung des Herrn
gern das Sakrament der Krankensalbung        18.30 Uhr Eucharistiefeier                   09.00 Uhr Eucharistiefeier
am Fest des hl. Josef, am 19. März in
der hl. Messe um 16 Uhr empfangen.           Donnerstag, 11. März                         Freitag, 26. März
                                             09.00 Uhr Messfeier für Mathias Tönz         16.00 Uhr Messe im Heim St. Martin
Allen eine gesegnete und gnadenvolle
österliche Busszeit (Fastenzeit)!            Freitag, 12. März                            Palmsonntag
                                             16.00 Uhr Messe im Heim St. Martin           FASTENOPFER
           Ihr/Euer Peter Miksch, Pfarrer   17.00 Uhr Aussetzung, Rosenkranz;            Samstag, 27. März
                                                        Beichtgelegenheit (Pfr. H.        18.00 Uhr Beichtgelegenheit
                                                        Mathis); sakramentaler            18.30 Uhr Eucharistiefeier für Alfons
                                                        Segen                                       und Paula Bundschu-Iten
Pfarreiblatt Graubünden | Cazis                                                                               Agenda im März 2021

Sonntag, 28. März                             Mit seinen 72 Jahren sei er allerdings      Inhalt: 	Impuls in der Gruppe; täg­
09.30 Uhr Segnung der Palmzweige,             ein Übergangsbischof. In drei Jahren –                lich eine Zeit persönlichen
          Messfeier, Passion nach             mit 75 – muss er dem Papst seinen                     ­Betens, dazu gibt es schrift­
          Markus                              Rücktritt anbieten. Wie man aber bei                   liche Inhalte; Tagesrückblick;
                                              seinen beiden Vor­gängern gesehen hat,                 Möglichkeit zum Einzelge­
Montag, 29. März                              kann die Amtszeit vom Papst verlän­                    spräch
17.00 Uhr Rosenkranz                          gert werden, sofern es die Gesundheit       Kursort:	Dominikanerinnenkloster,
                                              zulässt.                                              Cazis
Dienstag, 30. März                            Die Bischofsweihe wird voraussichtlich      Daten:	Mittwoch, 3. März, 10. März,
18.30 Uhr Hl. Messe                           am Ostermontag, 5. April, erfolgen.                   17. März, 24. März
                                              Wir freuen uns über die Ernennung           Zeit:	20 bis 21 Uhr
Mittwoch, 31. März                            des neuen Bischofs und wollen für ihn       Kosten:	Freie Spende
19.00 Uhr Bussfeier                           beten, dass Gottes Geist ihn stärke und     Leitung:	Sr. M. Lea Blöchlinger 0P,
                                              ihm helfe, ein guter Hirte nach dem                   Exerzitienleiterin
                                              Vorbild Christi sein zu können.             Kontakt:	Sr. M. Lea Blöchlinger 0P,
                                              Willkommen, Bischof Joseph Maria!                     Dominikanerinnenkloster,
Mitteilungen                                                                                        7408 Cazis
                                                                                                    Telefon 081 632 30 60
Todesfall                                                                                           sr.lea@stcatharina.ch
Aus unserer Pfarrei Cazis ist verstorben:
Benedikt (Beno) Fontana-Jaeger
* 7.2.1926 † 21.1.2021                                                                     Leseordnung an Sonn- und
Die Bestattung war am 26. Januar.                                                          Feiertagen
Den 30. hielten wir am 27. Februar.                                                        7. März: 3. Fastensonntag
Herr, schenke ihm ewigen Frieden in                                                        Ex 17,3–7; Röm 5,1–2.5–8;
Deinem himmlischen Reich.                                                                  Joh 4,5–42
                                              Gottesdienstzeiten im                        14. März: 4. Fastensonntag
                                              Dominikanerinnenkloster                      ­(Laetare)
Ökumenischer Weltgebetstag                    Cazis                                         1 Sam 16,1b.6–7.10–13b;
Heuer findet in Cazis der Gottesdienst        Samstag/Sonntag                               Eph 5,8–14; Joh 9,1–41
zum ökumenischen Weltgebetstag                07.00 Uhr Heilige Messe                       19. März: Hl. Josef
eine Woche später statt; am Freitag,          17.00 Uhr Vesper (Abendgebet)                 2 Sam 7,4–5a.12–14a.16;
12. März, um 19.30 Uhr in der Stein­                                                        Röm 4,13.16–18.22; Mt 1,16.18–
kirche. N­ ähere Angaben unter:               Montag/Donnerstag                             21.24a oder Lk 2,41–51a
https://steinkirche-cazis.ch/gottesdienste/   17.00 Uhr Vesper                              21. März: 5. Fastensonntag
                                              19.15 Uhr Heilige Messe                       Ex 37,12b–14; Röm 8,8–11;
                                                                                            Joh 11,1–45
Schio-Gebetsabend am                          Dienstag/Mittwoch/Freitag                     25. März: Verkündigung des Herrn
­Freitag, 12. März                            06.30 Uhr Heilige Messe                       Jes 7,10–14; Hebr 10,4–10;
Beginn: 17 Uhr, Aussetzung, dann An­          19.15 Uhr Vesper/Komplet                      Lk 1,26–38
betung, Rosenkranz und Beichtgelegen­                                                       28. März: Palmsonntag
heit bei Pfr. Hans Mathis. Circa 18 Uhr                                                     Jes 50,4–7; Phil 2,6–11;
eucharistischer Segen, dann Vortrag           Besonderheiten im März                        Mk 14,1 – 15,47 (oder 15,1–39)
von Mirco Agerde, Schio. Um 19 Uhr            Sonntagsvesper in der Fastenzeit
hl. Messe zum Abschluss des Abends.           7./14./21./28. März, 17 Uhr
                                              Wir laden Sie herzlich zu unserer Vesper
                                              in der Klosterkapelle ein.
 Chur erhält einen neuen
­Bischof                                      24 Stunden für den Herrn
Papst Franziskus hat am 15. Februar           Freitag, 12. März/Samstag, 13. März
einen neuen Bischof von Chur ernannt:         Weitere Informationen finden Sie zu
Joseph Maria Bonnemain.                       gegebener Zeit auf unserer Homepage
Er geniesst auch bei progressiven Gläu­       www.kloster-cazis.ch und an der Pforte.
bigen einen guten Ruf. Als Arzt und Spi­
talseelsorger, so die «Südostschweiz»,        Exerzitien im Alltag in der Fastenzeit
kenne er die Sorgen der Menschen und          Exerzitien im Alltag können eine Zeit
sei ein Brückenbauer.                         geistlicher Vertiefung sein. Sie sind ein
                                              Angebot, um die Spuren Gottes im eige­
                                              nen Leben neu und tiefer zu entdecken.
Agenda im März 2021                                              Tomils – Paspels – Rodels-Almens | Pfarreiblatt Graubünden

                                    Grusswort                                   Sonntag, 14. März
 TOMILS – PASPELS –                                                             11.00 Uhr Ökumenischer Gottesdienst
 RODELS-ALMENS                      Liebe Leserinnen, liebe Leser                         zur Fastenzeit in Rodels
                                    Am 8. Dezember 2020 hat das Josefs­                   (Pfr. Miksch/Pfr. Ruf)
                                    jahr begonnen, das Papst Franziskus                   (siehe Mitteilungen)
                                    ausgerufen hat. Von ihm weiss man seit                Musikalische Umrahmung
                                    seiner Wahl im Josefsmonat März 2013,                 mit Zitherklängen
                                    dass er ein grosser Verehrer dieses Hei­              Melden Sie sich für
                                    ligen ist. Im Dokument «Patris Corde»                 diesen Gottesdienst bitte
                                    heisst es u. a. zum Thema «Dasein für                 beim Sekretariat an, Tel.
                                    Migranten und Arme»: Der Text von                     081 630 12 78.
                                    Papst Franziskus zeige «den kreativen
                                    Mut» des heiligen Josefs auf, der «es       5. Fastensonntag
                                    versteht, ein Problem in eine Chance zu     Kollekte: Fastenopfer
                                    verwandeln, und zwar dadurch, dass er       Samstag, 20. März
                                    immer in erster Linie auf die Vorsehung     17.30 Uhr Alternative Gottesdienstform
                                    vertraut.» Er geht konkrete Probleme                     in Almens (LGD)
                                    seiner Familie an, genau so, wie es auch                 (siehe Mitteilungen)
                                    alle anderen Familien auf der Welt tun,     Sonntag, 21. März
                                    besonders die Migranten. Als Beschützer     11.00 Uhr Eucharistie- und
                                    Jesu und Marias «ist es nur folgerichtig,                Versöhnungs­feier in Tomils
                                    dass der heilige Josef der Schutzpatron                  (Pfr. Miksch)
                                    der Kirche ist», ihrer Mütterlichkeit und                Gedächtnisgottesdienst für
                                    des Leibs Christi: jeder Bedürftige ist                  Franziska Abt
 Pfarreien Rodels-Almens, Tomils    «das Kind», das Josef beschützte, von
 und Paspels                        ihm kann man lernen, «die Kirche und        Palmsonntag
 Pfarrer Peter Miksch               die Armen zu lieben». In diesem Sinne       Kollekte: Fastenopfer
 Oberdorf 12                        sind wir eingeladen, im Josefsjahr den      Samstag, 27. März
 7408 Cazis                         Monat des Heiligen mit seinem Fest am       17.30 Uhr Eucharistiefeier in Rodels
 Telefon 081 651 12 65              19. März bewusst zu begehen.                             (Pfr. Kaufmann)
 Mobile 079 313 24 68                                                                        Gedächtnis­gottesdienst für
 pfarramt-cazis@bluewin.ch                   Ihr/Euer Peter Miksch, Pfarrer                 Rosina von Blumenthal-­
                                                                                             Ruhs
 Meldungen                                                                      Sonntag, 28. März
 Taufen, Trauungen:                                                             11.00 Uhr Eucharistiefeier in Paspels
 Pfarrer Peter Miksch               Gottesdienste                                            (Pfr. Miksch)
 Todesfälle: Pfarrer Peter Miksch                                                            Gedächtnisgottesdienst für
 und Gemeinde Domleschg             3. Fastensonntag                                         Susanne Neininger
                                    Samstag, 6. März                                         Lorenz und Julia Simoness-­
 Kirchgemeindepräsident/Innen       17.00 Uhr Ökumenische Kinder-Kirche                      Decasper
 Tomils: Stv. Heidi Abt                        in Tomils (Pfr. Ruf/LGD)                      Aurelia Chappuis-Simoness
 Telefon 081 630 11 78                         (siehe Mitteilungen)
 Paspels: Norbert Simoness          Sonntag, 7. März
 Telefon 081 655 13 72              11.00 Uhr Eucharistiefeier mit
 Rodels-Almens: Ursula Monsch                  ­Krankensalbung in Almens        Mitteilungen
 Telefon 081 655 17 66                          (Pfr. Kaufmann)
                                                                                Ökumenische Kinder-Kirche
 Katechet/Innen                     4. Fastensonntag                            am 6. März im Freien
 Claudia Schmid, US/MS              Samstag, 13. März                           Ähnlich wie die letzte KiKi am ersten
 Telefon 081 655 21 72              17.30 Uhr Eucharistiefeier in Paspels       Adventswochenende bei Dusch, findet
 Carmen Caviezel, US                           (Pfr. Kaufmann)                  auch diese Feier im Freien statt. Treff­
 Telefon 081 655 21 89                         Musikalische Umrahmung           punkt ist um 17 Uhr beim Parkplatz
 Adrian Bachmann, US/MS/OS                     (siehe Mitteilungen)             der Kirche Tomils hinter dem Pfrund­
 Telefon 081 630 12 78                         Dreissigster für Ursula          stall. Von dort aus laufen wir in 2 bis 3
 Priska Bieler, US                             Daellenbach-Cadosch              Minuten zum Versammlungsort auf der
 Telefon 081 651 27 76                        ­Jahresgedächtnis für             Nordseite des Tomilser Kirchenhügels.
                                              ­Christian Giger                  Den Kindergartenkindern werden noch
 Sekretariat/Pfarreiblatt/                     Gedächtnisgottesdienst           Einladungsflyer verteilt. Natürlich sind
 Liturgiegruppe                                für Bettina und Johann           auch alle anderen ganz herzlich zu die­
 Adrian Bachmann                              ­Matthias Riedi-Schwitter         ser ökumenischen Feier eingeladen. (ab)
 Telefon 081 630 12 78                         Elmar Riedi
                                               Milly Riedi
                                               Josef Capaul
Pfarreiblatt Graubünden | Tomils – Paspels – Rodels-Almens                                                       Agenda im März 2021

Musikalische Umrahmung im                     Auf der Suche nach alter­                      Gottesdienstform». Interessierte und
Gottesdienst vom 13. März in                  nativen Gottesdienstformen                     Neugierige sind herzlich dazu eingela­
Paspels                                       Aus verschiedenen Gründen begannen             den! (ab)
Der geplante Chorauftritt vom Samstag,        sich die Verantwortlichen der Dom-
13. März, um 17.30 Uhr in der Kirche          leschger Kirchgemeinden vor einiger
Paspels, der aus den bekannten Grün­          Zeit, Gedanken über alternative Gottes-         Bei Jesus bleiben
den weder proben noch auftreten darf,         dienstformen zu machen: Zum einen               Gut ist’s, mit Jesus zu gehen, dem
wird von Rico Caviezel an der Orgel und       haben es viele Besucher/-innen des              Fest entgegen, mit vielen jubeln,
unseren Solisten musikalisch vertreten.       Anlasses «Offenes Ohr der Kirche» im            wenn die Sonne strahlt und die
Auf dem Programm stehen Gesänge aus           September 2019 in Rodels angeregt.              Bäume grünen.
der russisch orthodoxen Liturgie, die         Zum andern hat sich unterdessen die
Seraina Tscharner, Astrid Dietrich, Andri     Priestersituation verändert und die             Gut ist’s, wenn der Abend naht, mit
Simeon und Engelbert Deflorin interpre­       Samstagabend-Gottesdienste sind in der          ihm am Tisch zu singen, das Brot
tieren werden. Weltbekannte Kompo­            Regel schlecht besucht. Möglicherweise          nehmen und den Becher des Heils
nisten wie Piotrr Iljitsch Tschaikowski,      gibt es auch Pfarreimitglieder, die sich        aus seiner Hand.
Dmitri Stepanowitsch Bortnjanski, Nikolai     für eine erbauende und besinnliche Zeit
Nciolajewitsch Kedrow und Mikhail             in der Kirche interessieren würden, die         Schwer ist’s, mit Jesus zu gehen,
Strokine haben diese wohlklingende            aber etwas anderes als eine Eucharistie-        wenn die Nacht dunkelt, die Lieder
Musik zu Papier gebracht. Die Kirchge­        feier suchen.                                   verstummen unter schattendrohen-
meinde, Pfarrer Dieter Kaufmann und           Vertreter/-innen unserer drei Kirchge-          den Bäumen.
die Vertreter/-innen des Kirchenchores        meinden trafen sich darum Mitte Januar
Ausserdomleschg freuen sich, Sie zu           mit Birgit Jeggle-Merz. Sie ist Professo-       Schwer ist’s, bei Jesus zu bleiben,
diesem speziellen Gottesdienst begrüs­        rin für Liturgiewissenschaften in Luzern        wenn er, der ein Leben lang bei de-
sen zu dürfen. (kc)                           und Chur und wohnt in Bonaduz.                  nen war, die ganz unten sind, unter
                                              Gemeinsam mit ihr begann die Suche              die Räder kommt.
                                              nach Ideen, wie wir unseren Glauben                                    Eleonor Beck
SUPPEN-kurier-TAG 2021                        in anderen Formen ausdrücken und
                                              feiern könnten. Unterdessen arbeitet            in «Messbuch 2020» (Verlag Butzon &
                                              Frau Jeggle-Merz mit der Liturgiegruppe         Bercker, Kevelaer 2019)
                                              Domleschg konkrete Vorschläge aus, wie
                                              solche Feiern ablaufen könnten. Klar ist,
                                              dass auch in den alternativen Formen
Dieses Jahr begehen die Domleschger           das Wort Gottes eine zentrale Bedeu-
Kirchgemeinden den Suppentag mit              tung haben wird.
einem ökumenischen Gottesdienst am
Sonntag, 14. März, um 11 Uhr in der
Pfarrkirche Rodels.
Da das Zusammensein bei Tisch momen­
tan nicht möglich ist, wird die Suppe für
alle, die das wollen, nach Hause geliefert.
Bestellen Sie Ihre Suppe beim Sekreta­
riat, Tel. 081 630 12 78 oder bei ad­         Das Wort Gottes als zentrales Element – auch
rianbachmann@gmx.ch bis spätestens            bei den alternativen Gottesdienstformen.       Jesus betet im Garten Getsemani ...
Freitag, 12. März, 18 Uhr! (Egal ob Sie
am Gottesdienst teilnehmen oder nicht.)       Anders als in herkömmlichen Gottes-
Am Sonntag, 14. März, wird die Suppe          diensten können dabei jedoch auch die          ... «Ich bin so bedrückt, ich bin mit
zwischen 12 und 13 Uhr zu Ihnen nach          Teilnehmer/-innen der Feier ihre Gedan-        meiner Kraft am Ende. Bleibt hier und
Hause geliefert.                              ken dazu äussern; dies selbstverständ-         wacht!»
Es steht Ihnen frei, wie viel Sie dafür       lich ohne Zwang und Druck.
bezahlen. Der gesamte Erlös wird der          Es werden auch Gebete, Lieder/Musik            Dann ging er noch ein paar Schritte
ökumenischen Kampagne BROT FÜR                und andere bekannte Elemente aus               weiter und warf sich auf die Erde.
ALLE/FASTENOPFER überwiesen.                  herkömmlichen Gottesdiensten zur Feier         Er betete zu Gott, dass er ihm, wenn
Besten Dank im Voraus und «en Guete»          gehören.                                       es möglich wäre, diese schwere
wünschen …                                    Ab März 2021 finden zweimal mo-                ­Stunde erspare. «Abba – lieber Vater»,
              … die Verantwortlichen der     natlich alternative Gottesdienstformen          sagte er, «alles ist dir möglich! Erspare
evangelisch-reformierten Kirchgemeinde       anstelle der Eucharistiefeiern statt.           es mir, diesen Kelch trinken zu müs-
 Ausserdomleschg und der katholischen        Was bei Redaktionsschluss noch unklar           sen! Aber es soll geschehen, was du
             Kirchgemeinden Domleschg        war, ist der Name dieser Gottesdienst-          willst, nicht was ich will.»
                                              formen. Darum steht in der Agenda                       (Markusevangelium 14, 34 – 36)
                                              beim ersten Anlass vom 20. März
                                              in ­Almens einfach noch «Alternative
März 2021 | Pfarreiblatt Graubünden   7

                                             Wikimedia Commons

                                                                                                   Wikimedia Commons
 zVg

Das Bild zum Weltgebetstag 2021 von Juliette Pita (links), Vanuatu ist aufgrund des vulkanischen Ursprungs äusserst fruchtbar
(Mitte). Das aus Kokosnüssen gewonnene Kopra (rechts) wird zunehmend für den Export hergestellt.

«AUF FESTEN GRUND BAUEN»
Die Liturgie des Weltgebetstages 2021 kommt aus Vanuatu. Der Weltgebetstag
­findet jeweils am ersten Freitag im März statt.

Vanuatu ist ein Inselstaat im Südpazifik, der aus                                                                                     Die Sandbilder, die aus
83 Inseln bzw. Inselgruppen besteht. Bis zu seiner                                                                                    einer Linie gezogen
Unabhängigkeit im Jahr 1980 war der Inselstaat                                                                                        werden, gehören
unter dem Namen Neue Hebriden bekannt und                                                                                             zum Kulturerbe der
wurde von Frankreich und Grossbritannien ge-                                                                                          Menschheit.
meinsam verwaltet. «Vanuatu» bedeutet «unsere
Heimat». Die Wirtschaft besteht in erster Linie aus
Landwirtschaft, Fischfang und zunehmend Touris-
                                                                 Wikimedia

mus. Die Kokosnuss-Plantagen aus Zeiten der Ko-
lonisation dienen heute vor allem zur Gewinnung
von Kopra (getrocknetes Nährgewebe der Kokos-
nüsse), das zur Stromgewinnung benötigt wird.                    Jesu Wort ist fester Grund
Amtssprachen der knapp 300 000 Einwohner sind                    Der Inselstaat wird immer wieder von Erdbeben
Englisch und Französisch. Knapp 73 Prozent der                   und Zyklonen bedroht; nicht von ungefähr ha-
Bevölkerung hat eine der 110 Sprachen Vanuatus                   ben die Frauen aus Vanuatu das Gleichnis vom
zur Muttersprache. Zur inselübergreifenden Kom-                  Haus auf dem Felsen ins Zentrum der diesjähri-
munikation wird Bislama gesprochen, eine dem                     gen Liturgie gestellt (Mt 7,24 – 27). Die Liturgie
Pidgin-Englisch ähnliche Sprache.                                stellt die Frage nach dem «festen Grund» und was
                                                                 es heisst, Jesu Wort nicht nur zu hören, sondern
Verständigen durch Zeichnen                                      auch danach zu handeln.
Einwohner ohne gemeinsame Sprache verstän-                       Das Bild, das Juliette Pita für den Weltgebets-
digten sich früher über rituelle Sandzeichnungen.                tag angefertigt hat, erinnert an den Zyklon Pam,
Sandzeichnungen, die aus einer durchgehenden                     der 2015 grosse Teile Vanuatus zerstört hat. Die
Linie bestehen und über Generationen tradiert                    Künstlerin selbst wurde gemäss ihren eigenen
wurden, sind seit 2003 von der UNESCO als                        Worten während des Sturms durch schützende
­Kulturerbe der Menschheit anerkannt.                            Palmen und Gottes Eingreifen gerettet. (sc)
8   Pfarreiblatt Graubünden | März 2021

                          CRUSCH E CRUSCHS
                          Il temps da Cureisma envida nus da profundar nossa cardientscha e tschercar
                          ­o rientaziun e messadi egl evangeli dil Cristus. Alla fin dils Curonta Dis stattan
                           ­Venderdis Sogn e Pastgas. La via dil Cristus meina alla crusch e vinavon viaden ella
                            ­levada cun nova veta.

                          Pintgas e grondas; cruschs-lenn, cruschs da crap e                   ina muntada speciala. Ella sveglia adina puspei
                          da fier; cruschs en baselgia, a casa, sper via, sillas               mi’attenziun ed ei daventada per mei ina porta al
                          alps e pezzas. Biars portan era la crusch vid ina                    Cristus da Venderdis Sogn e da Pastgas.
                          cadeina entuorn culiez. La crusch, simbol dil Cri­                   En quella crusch ei bia moviment, bia veta. Ella
                          stus, ei presenta en nies mintgadi. Mo quei ch’ei                    secumpona da singulas parts e differents ele-
                          adina present, avon egl, daventa bugen ordinari,                     ments: lennets pigns e pli gronds, clars e stgirs,
                          lai vegnir indifferents. Ei tschaffa buca pli. Ei met-               grads e sturschi. El center ei in element rodund.
                          ta pauc ni nuot en moviment en nies intern. Ins                      E cheu ei la crusch perforada, aviarta. Gl’ei sc’ina
                          sendisa e survesa. Co fuss ei da dar alla crusch                     finiastra che lai penetrar in stel glisch. Tras quellas
                          in niev plaz en nies dacasa ni da contemplar ella                    pintgas fessas vesan ins – sch’ins mira bein – za­
                          sapientivamein duront ils dis dalla passiun? Per                     tgei da quei che stat davostier.
                          anflar in niev access al Cristus ch’accumpogna                       La crusch, quella dil Cristus e scadina crusch, ra-
                          nus tras passiun e mort alla levada.                                 duna differents muments e sentiments. Ella ei ina
                          Ei dat bia cruschs, era d’auter gener, pintgas e                     summa dad experientschas e desideris, da revolta
                          grondas, en nossa veta, en nies mund: malso­gna,                     e resignaziun, da speronza e bandun, da carezia e
                          malgiustia, fomaz, uiara, tema per l’existenza, pei-                 disillusiun. Cheu seconcentrescha veta en in vast
                          na da mort. La pandemia che regia dapi in onn                        artg da differents aspects. Bia ei en moviment,
                          tier nus e sigl entir mund, fa attents nus che nossa                 bia da quei che muenta ed empleina il carstgaun.
                          veta ei era ina via dalla crusch. Quella smacca,                     E quei moviment che pulsescha ella crusch, en
                          pretenda sacrifeci, producescha tema, malsegirtad                    mintga crusch, sveglia enten mei sentiments da
                          e malesser. Gie, la crusch ei presenta, era el senn                  respect e carezia, da solidaritad e bunaveglia.
                          significativ.
                                                                                               Il messadi dalla crusch
                          Mia crusch                                                           El center da mia crusch-stiva stat quei element
                          La crusch che penda en mia stiva, ei vegnida                         rodund entamiez. In rudi ei zatgei perfetg. Per
                          creada d’igl artist grischun Pius Walker. Quella                     mei ei quei rudi in simbol divin. Veta humana cun
                          ha tschaffau mei da lezzas uras ed ha per mei                        muments clars e stgirs, cun dolur e speronza, ha
                                                                                               anflau in center, en Jesus da Nazaret. El ha vi-
                                                                                               viu nossa veta cun tuttas staziuns. Sia mort vid
                                                                                               la crusch ei la culminaziun da sia nuviala. Ed en
                                                                                               quei mument sesarva la crusch, sesarva veta hu-
                                                                                               mana. Glisch irradiescha, glisch che vegn da quel-
                                                                                               la realitad che stat davos tut.
                                                                                               Mia crusch-stiva dat speronza ed orientaziun a mi.
                                                                                               Ella fa endament: Mia veta cun sulegl ed umbriva
                                                                                               sesarva a novs horizonts tras quel ch’ei ius la me-
                                                                                               dema via sco nus, da Betlehem tochen sil Calvari,
                                                                                               gie vinavon viaden en ina glisch che nies egl sa
                                                                                               uss aunc buca tschaffar entiramein.

                                                                                                                                  Sur Alfred Cavelti
                                                                            © Alfred Cavelti
Sie können auch lesen
NÄCHSTE FOLIEN ... Stornieren