Einschnitt! - MAG 02 | SOMMER 2019 - Schnuppe oder Stern? Eleonore Büning über die Ballade vom Shootingstar - Davos Festival

 
Einschnitt! - MAG 02 | SOMMER 2019 - Schnuppe oder Stern? Eleonore Büning über die Ballade vom Shootingstar - Davos Festival
MAG 02 | SOMMER 2019

                 Einschnitt!
Schnuppe oder Stern?       Festival 2019                Musik ohne Adjektiv
Eleonore Büning über die   Das ganze Festivalprogramm   Im Gespräch mit Komponistin
Ballade vom Shootingstar   im Detail                    Stephanie Haensler
Einschnitt! - MAG 02 | SOMMER 2019 - Schnuppe oder Stern? Eleonore Büning über die Ballade vom Shootingstar - Davos Festival
INHALT

                                                  Bild: istockphoto
                                                                      05   Vorwort des präsidenten
                                                                      06   Grusswort swiss life
                                                                      07   Grusswort credit suisse
                                                                      09   Schnuppe oder Stern?
                                                                           eleonore Büning über die Ballade vom shootingstar
                                                                      11   Das ganze Festivalprogramm

Musikliebhabers Life
                                                                      17   daVos FestiVal entdecken i
                                                                      20   daVos FestiVal entdecken ii
                                                                      24   Festivalagenda
                                                                      26   Übersichtsplan Spielorte
                                                                      27   Wenn die Funken fliegen
                                                                           im Gespräch mit eva Gesine Baur
                                                                      29   Künstlerinnen und Künstler
                                                                      37   Musik ohne Adjektiv
                                                                           im Gespräch mit stephanie haensler

                                                                                                                         Bild: Felix Friedmann
                                                                      40   Zuhören und mitschwingen
                                                                           im Gespräch mit christoph croisé

                                                                      42   Service
                                                                      43   Freunde daVos FestiVal
                                                                      44   Festivalhotels
                                                                      46   ticketing
                                                                      47   danke und impressum

            Swiss Life engagiert sich für das
       Davos Festival. Für alle, die finanziell
           nie aus dem Takt geraten wollen:
 individuelle Vorsorge- und Finanzberatung
            für ein selbstbestimmtes Leben.                                                                                                          03
Einschnitt! - MAG 02 | SOMMER 2019 - Schnuppe oder Stern? Eleonore Büning über die Ballade vom Shootingstar - Davos Festival
VORWORT DES PRÄSIDENTEN

                                     Einschnitte zwischen den Bergen

                                     Wenn man das Glück hat, über unser land zu fliegen, so ist das spektakulärste immer der
                                     Blick auf die alpen. eine kunstvolle landschaft, majestätisch, mit weissen Gipfeln, fast ir-
                                     real, vielleicht sogar furchteinflössend. diese Berggipfel überragen alles – doch was liegt
                                     dazwischen? täler und schluchten: einschnitte in der Berglandschaft. täler, in denen le-
                                     ben stattfindet, täler, die miteinander verbunden sind, täler, die vielleicht völlig unbe-
                                     kannt sind. in einem dieser taleinschnitte findet alljährlich das daVos FestiVal statt.
                                     dutzende junge musikerinnen und musiker suchen das tal auf, um miteinander zu musi-
                                     zieren, neue inspiration zu finden, Freundschaften zu schliessen. eine teilnahme am da-
                                     Vos FestiVal bedeutet auch einen einschnitt im musikerleben: einmal für mehrere
                                     tage am selben ort verweilen, nicht in einer städtischen metropole – nein, umgeben von
                                     erhabener Bergwelt, von einer eindrücklichen natur, die es dem künstler möglich macht,
                                     durchzuatmen, inspiration zu empfangen, neuem zu begegnen.

                                     ich möchte allen danken, die das diesjährige Festival unter dem motto einschnitt er-
                                     möglicht haben. Zuerst oliver schnyder, der, obwohl nur für eine ausgabe, viel energie
                                     und ideenreichtum in sein programm gesteckt hat. dann unseren partnern credit suisse,
                                     swiss life und adecco Group Foundation sowie den co-partnern art mentor Foundation
                                     lucerne und meuli stiftung davos, Föderern, Festivalhotels und Freunden unseres Festi-
                                     vals.

                                     ich wünsche ihnen allen ein unvergessliches musikfestival mit eindrücklichen hörerleb-
                                     nissen, bereichernden Begegnungen und der erkenntnis, dass der Besuch am daVos
                                     FestiVal auch für sie eine art pause, ein Wendepunkt, eben ein einschnitt ist.

                                     dr. matthias von orelli
                                     daVos FestiVal stiftungspräsident

    For guests and musicians alike, taking part in the daVos FestiVal means a break – or cut – in day-to-day life. cradled by a glorious
    alpine landscape, they have a chance to breathe, find inspiration and enjoy new encounters. my thanks to everyone who has made
    this year’s festival possible under the motto of “einschnitt” (“cut”) – oliver schnyder, who brings so much energy and imagination
    to the task, our partners credit suisse, swiss life and the adecco Group Foundation, as well as the co-partners art mentor Fondation
    lucerne and meuli stiftung davos, sponsors, festival hotels and friends of the festival. here’s to an unforgettable festival with joyous
    musical moments and rewarding discoveries.

4                                                                                                                                          05
Einschnitt! - MAG 02 | SOMMER 2019 - Schnuppe oder Stern? Eleonore Büning über die Ballade vom Shootingstar - Davos Festival
GRUSSWORT SWISS LIFE                                                                                                                                                                                                                                  GRUSSWORT CREDIT SUISSE

          Herzlich willkommen in Davos, liebe Konzertbesucherinnen und Konzertbesucher                                                                                    Unser Engagement für den Nachwuchs

          es ist wieder so weit: davos verwandelt sich während zweier Wochen im august in ein                                                                             die credit suisse engagiert sich seit über 40 Jahren im sport- und kultursponsoring. im
          mekka für musikliebhabende aus der ganzen Welt. seit seiner Gründung im Jahr 1986 hat                                                                           mittelpunkt stehen dabei langfristige partnerschaften mit ausgewählten organisationen
          sich das einzigartige Festival längst vom Geheimtipp zu einer anerkannten plattform für                                                                         und institutionen, die in ihrem tätigkeitsfeld zu den Besten zählen. im kulturbereich un-
          junge, talentierte musikerinnen und musiker entwickelt.                                                                                                         terstützt die Bank neben kunst vor allem klassische musik, indem sie zahlreiche partner-
                                                                                                                                                                          schaften mit renommierten institutionen, Festivals und orchestern pflegt. darüber hinaus
          mich fasziniert die leidenschaft, mit der diese jungen talente ihr virtuoses können zum                                                                         setzt sich die credit suisse auch gezielt für die nachwuchsförderung ein. so unterstützt sie
          ausdruck bringen, immer wieder aufs neue. diese prise leidenschaft braucht es, um die                                                                           projekte wie das daVos FestiVal und fördert mit preisen wie dem credit suisse Young
          eigenen Ziele und Wünsche konsequent zu verfolgen. als swiss life haben wir es uns zum                                                                          artist award oder dem prix credit suisse Jeunes solistes, die im rahmen des lucerne Fes-
          Ziel gesetzt, die nötigen Voraussetzungen dafür zu schaffen, damit unsere kundinnen und                                                                          tival verliehen werden, nationale und internationale nachwuchstalente.
          kunden ihrer passion nachgehen und ein selbstbestimmtes leben ganz nach ihren eige-
          nen Vorstellungen und Wünschen führen können.                                                                                                                   die starke präsenz im heimmarkt schweiz widerspiegelt sich auch im sponsoringportfo-
                                                                                                                                                                          lio der credit suisse. denn solch wertvolle engagements wie etwa die partnerschaft mit
          Zu einem selbstbestimmten leben gehört für mich persönlich auch immer wieder der be-                                                                            dem daVos FestiVal ermöglichen es uns, unsere regionale und lokale Verankerung in
          wusste rückzug aus der alltagshektik. das daVos FestiVal bietet nebst den musikali-                                                                             der schweiz sichtbar und spürbar zu machen. als partner sind wir seit der Gründung im
          schen leckerbissen vor der beeindruckenden davoser Bergkulisse genau das richtige am-                                                                           Jahr 1986 eng mit dem daVos FestiVal verbunden. dabei sind wir stolz darauf, dass
          biente dafür. tauchen sie für einen moment ein in die Welt der kammermusik und lassen                                                                           das Festival hochbegabten nachwuchsmusikerinnen und -musikern aus aller Welt Jahr für
          sie sich vom temperament und der Zuversicht der jungen musikerinnen und musiker an-                                                                             Jahr eine einzigartige plattform bietet und sich dadurch auch immer wieder als highlight
          stecken und begeistern.                                                                                                                                         im kulturkalender positioniert.

          die klassische musik und das Fördern von jungen, aufstrebenden musikerinnen und mu-                                                                             Wir wünschen allen Beteiligten, vor allem den jungen musikerinnen und musikern, viel
          sikern ist ein schwerpunkt des kulturengagements von swiss life. es freut mich daher                                                                            erfolg und dem musikbegeisterten publikum ein wunderbares, virtuoses Festival!
          sehr, dass wir das Festival auch in diesem Jahr wieder als partnerin unterstützen und damit
          unser seit 2014 bestehendes engagement weiterführen. Ganz besonders ans herz legen                                                                              almiro carigiet
          möchte ich ihnen die daVos FestiVal Box. diese bietet täglich von 11 bis 12 Uhr auf                                                                             leiter Geschäftsstelle credit suisse davos
          dem Bubenbrunnenplatz ein kostenloses konzerterlebnis der extraklasse. Während fünf
          minuten spielt der junge pianist Frederic Bager für einen einzigen Zuhörer einen auszug
          aus einem von John cages Werken für präpariertes klavier. mit hilfe von schrauben, plas-
          tikteilchen oder radiergummis, die zwischen den saiten stecken, entlockt er dem instru-
          ment überraschende und faszinierende klänge.

          in diesem sinne wünschen wir ihnen, liebe konzertbesucherinnen und -besucher, ein un-
          vergessliches Festivalerlebnis und einen wunderschönen konzertsommer.

          dr. markus leibundgut
          ceo swiss life schweiz

                                                                                                                                          credit suisse has been committed to sports and culture sponsorship for over 40 years. Valuable partnerships like the one we have
                                                                                                                                          with the daVos FestiVal help us to make our regional and local anchoring in switzerland visible and manifest. We have been
 classical music and the promotion of young, aspiring musicians is one of the key focal points of swiss life’s commitment to culture.     closely associated with the daVos FestiVal as the main sponsor since it was established in 1986. We wish plenty of success to all
 so i am very happy that we are supporting the festival as an official partner once again this year. in particular i would like to recom-   the participants, particularly the young musicians, and to the music enthusiasts who come to hear them we wish you a wonderful fes-
 mend that visitors discover the daVos FestiVal Box.                                                                                      tival of virtuoso performances!

06                                                                                                                                                                                                                                                                          07
Einschnitt! - MAG 02 | SOMMER 2019 - Schnuppe oder Stern? Eleonore Büning über die Ballade vom Shootingstar - Davos Festival
Schnuppe oder Stern
                       die Ballade vom shootingstar

                                              Eleonore Büning, bis vor Kurzem Musikredakteurin der «Frankfurter Allgemeinen Zei-
                                              tung», hat oft genug erlebt, welche fatalen Folgen schnelle Popularität für junge Musiker
                                              haben kann. Ob ein Musiker als Star am Klassikhimmel aufsteigt und schnell verglüht oder
                                              ob ihm genügend Zeit gewährt wird, sich zu entfalten, hat weniger mit Qualität als mit
                                              Zufall und Manipulation zu tun. In jedem Fall bedeutet es einen EINSCHNITT im Leben
                                              eines jungen Musikers, wenn er nach Jahren des Studiums plötzlich im Rampenlicht steht.

                       Von eleonore BüninG                                                    wirklich etwas glüht; das ist ja eben das Besondere an dieser ver-
                                                                                              gänglichen Zeitkunst! Zweitens kommt es immer wieder vor, dass
                            manchmal hilft es, sich die wahre Bedeutung von anglizismen       junge musiker aus der durchaus einschneidenden, aber vorüberge-
                       nicht so genau anzusehen. Wüssten nämlich die als «shooting-           henden existenz eines «shootingstars» in die mehr oder weniger
                       stars» angepriesenen jungen künstler, dass sie, auf gut deutsch,       bescheidene Umlaufbahn einer realen künstlerkarriere überwech-
                       nichts weiter sind als sternschnuppen des musikbetriebs, sichtbar      seln. dabei spielen stets auch aussermusikalische Faktoren eine
                       und wichtig erst im augenblick ihres Verglühens, sie würden die-       rolle: moden, kuratoren, mentoren, intendanten, dramaturgen,
                       sen ehrentitel fürchten lernen.                                        produzenten und sponsoren, pr-agenten, netzwerke, Wettbe-
                            astronomisch betrachtet handelt es sich bei einer sternschnup-    werbe, instagram-Filme, Youtube-kanäle, interviews, Fotografen
                       pe um abfall. Weltraumabfall. staubkörner, krümel, die in die erd-     sowie die aus der popmusikbranche entliehene Zauberformel Usp,
                       atmosphäre eintreten. Und da bleibt bekanntlich, wie Brecht es         die helfen soll, eine schnuppe von der anderen zu unterscheiden.
                       höchst anschaulich beschrieb in seiner Ballade vom Wasserrad, das,     Was gefährlich werden kann.
                       was oben ist, nicht oben.                                                   Jede schnuppe, die zu einem stern werden will, braucht nach
                            eine sternschnuppe darf maximal zwei Gramm wiegen, an-            auffassung ihres profitorientierten Umfelds zunächst einmal ei-
                       dernfalls heisst sie Bolide oder meteor. etymologisch betrachtet       nen solchen «Unique selling point». der pianist martin stadt-
                       versteckt sich in dem Begriff ausserdem ein relikt aus dem mittel-      feld, um den es zuletzt wieder etwas stiller wurde, brachte bei-
                       hochdeutschen, jener Zeit also, als man, wenn überhaupt, noch bei      spielsweise immer seinen eigenen, viel zu niedrigen klaviersche-
                       kerzenlicht las und mit der lichtschere den docht kürzte. dabei        mel mit, als referenz an Glenn Gould. später hatte er dann ein
                       wurden, wie die Berliner schnauze noch heute erinnert, die docht-      hündchen, das in der Garderobe wartete. die Geigerin patricia
                       reste weggeschnuppt, und was schnuppe ist, interessiert nieman-        kopatchinskaja probierte es mit björkartiger Wildheit und nack-
                       den mehr. Jedoch: Wer zufällig eine sternschnuppe just in der se-      ten Füssen, ihre kollegin Vanessa mae mit sex und einem nassen
                       kunde ihres Verglühens erblickt, der darf sich etwas wünschen. ich     t-shirt, die pianistin Yuja Wang mit zehn Zentimeter hohen ab-
                       wünsche mir dann jedes mal: Bitte mehr gute musik!                     sätzen, ihre kollegin khatia Buniatishvili mit nur neun Zentime-
                            in der musikalischen praxis sieht es nämlich doch etwas an-       tern, dafür um so mehr dekolleté. dagegen kämpft der pianist igor
                       ders aus als in der metaphernwelt. erstens, weil sich für jeden, der   levit für menschenrechte, toleranz und die europäische idee, der
Bilder : istockphoto

                       musik macht – und ebenso, würde ich behaupten, auch für die mu-        dirigent teodor currentzis für das recht auf mönchskapuzen, ro-
                       sikhörenden – sekunden zur ewigkeit dehnen können, wenn da             te schnürsenkel und zu enge hosen, Valery Gergiev für putin und

                                                                                                                                                             09
Einschnitt! - MAG 02 | SOMMER 2019 - Schnuppe oder Stern? Eleonore Büning über die Ballade vom Shootingstar - Davos Festival
Das ganze
                                                                                                                                                       Festival-
Zahnstocher, anna netrebko für putin und swarovski. Und die
über social media bekannt gewordene russische pianistin Valenti-
na lisitsa, die im handumdrehen mehr als eine million Fans um
                                                                       Botschaft bitte ernst. nehmt euch selbst ernst als künstler. hört
                                                                       gut zu, was man euch so rundherum alles rät. aber folgt dann, in
                                                                       allen stücken, der stimme eures herzens.
                                                                                                                                                       programm
sich sammelte, kegelte sich mit ihrem Bekenntnis zu prorussischen           postskriptum: Und lasst euch nicht verheizen. Was für das pro-
separatisten in der Ukraine selbst wieder aus ihrer klassischen        fitable marketing gilt, bestimmt ähnlich auch die Wettbewerbe, in
sternschnuppenkarriere heraus, kaum dass die begonnen hatte.           denen oft die interessantesten musiker vor der Finalrunde aussor-
     Zusammenfassend lässt sich sagen: so ein Usp kann schiefge-       tiert werden und die erstplatzierten nur im ausnahmefall eine ei-
hen, er kann aber auch lustig sein. er hat sicher viel mit marketing   gene laufbahn einschlagen. auch für musikwettbewerbe trifft zu,
zu tun, aber marketing hat seinerseits viel zu tun mit Börsenglück.    dass sie einem guten musiker nicht im Weg stehen. Ganz im Ge-
die inszenierte aussergewöhnlichkeit eines unterdurchschnittli-        genteil! Wettbewerbe sind erstklassig als übungsgelände. sie leh-
chen musikers kann ihn vielleicht vorübergehend zum pausenge-          ren das Zuhören, das haushalten mit den eigenen kräften, den
spräch machen und die abendkasse füllen. aber sie verhilft ihm         Umgang mit dem repertoire, dem lampenfieber und dem publi-
nicht zu tiefe, anerkennung und Bedeutung. das publikum ist            kum, den lehrern und ratgebern. Und den mit sich selbst.         •
nämlich nicht doof. die Zuhörer erkennen Glut und mut – und gu-
                                                                       eleonore Büning ist freie musikkritikerin u.a. für die «neue Zürcher Zeitung»
te musik, wo sie ihnen live im konzert begegnet. Und das ist die       und autorin von Büchern über (und mit) dietrich Fischer-dieskau, mauricio
wirklich wichtige nachricht!                                           pollini und Wolfgang rihm. sie ist Jurorin beim preis der deutschen schall-
     liebe junge musiker, die ihr noch keine «shootingstars» seid      plattenkritik. Zuletzt erschien ihr Buch Sprechen wir über Beethoven. Ein Mu-
und davon gehört habt, dass ihr welche werden sollt: nehmt diese       sikverführer.

  stars can ascend to the classical music firmament and quickly burn out, or they can take time to reveal their true strengths. often the
  difference has less to do with quality than chance, and also manipulation. But audiences always recognise passion and good music.
  That’s why music critic and writer eleonore Büning has one particular piece of advice for young musicians: “take yourself seriously
  as an artist. listen to all the advice you can get from those around you. But follow the voice of your heart.”

10                                                                                                                                                                 11
Einschnitt! - MAG 02 | SOMMER 2019 - Schnuppe oder Stern? Eleonore Büning über die Ballade vom Shootingstar - Davos Festival
FESTIVALPROGRAMM 2019                                                                                                                                                                                                                                  FESTIVALPROGRAMM 2019

                                                                                                                                                                                                     Bild: Yannick andrea
                             Samstag | 3. August
                             20.30 Uhr | Hotel Schweizerhof
                             Eröffnungskonzert

                             «Après le silence
«Wir müssen generell         la coupure»                                      [01]
mehr sprechen                Gestern war ruhetag, heute kommt der einschnitt:
                                                                                                       Sonntag | 4. August
                                                                                                       11 bis 16 Uhr | Kirchner Museum Davos – Englische Kirche – Hotel Schatzalp
miteinander – auch           dieter ammanns grossartiges opus Après le silence schlägt die

über Musik. (...)
                             Brücke und setzt das kolon. mit weiteren Werken von mahler,
                             mendelssohn, martin und telemann.                                         Konzertspaziergang                                                           [02]

Wir Menschen                 Dieter Ammann (*1962)
                             Après le silence (2004/5)                                                 11 Uhr | kirchner museum davos                 Georg Philipp Telemann (1681 –1767)
wollen nicht belehrt         trio sōra
                             Gustav Mahler (1860 –1911) / Clytus Gottwald (*1925)
                                                                                                       Part 1 — Female Shortcuts
                                                                                                       Klavierrezital mit Ivana Gavric
                                                                                                                                                      4. Fantasie für Blockflöte (aus 12 Fantasien
                                                                                                                                                      für Flöte tWV 40:2-13)
werden, sondern              Scheiden und Meiden (aus des Knaben Wunderhorn)
                             Für zwei fünfstimmige chöre                                               Joseph Haydn (1732 –1809)
                                                                                                                                                      David Philip Hefti (*1975)
                                                                                                                                                      4. Fantasie für Blockflöte (aus 12 Fantasien
eingebunden in einen         daVos FestiVal kammerchor
                             leitung: marco amherd
                                                                                                       sonate F-dur hob. xVi:23
                                                                                                       1. allegro moderato
                                                                                                                                                      für Flöte solo (2015) nach Georg philipp
                                                                                                                                                      telemann, arrangiert von laura schmid)
                             Frank Martin (1890 –1974)                                                 2. adagio                                      laura schmid
lebendigen Diskurs.»         Songs of Ariel (1950)                                                     3. Finale: presto                              DAVOS FESTIVAL Kammerchor’s

                                                                                                                                                                                                                                  Gin
                             Für zwölfstimmigen chor                                                   Cheryl Frances-Hoad (*1980)                    favourite BarberShop Songs

                                                                                                                                                                                                                                   Ber
oliver schnyder, intendant   daVos FestiVal kammerchor                                                 Stolen Rhythm (nach haydn) (2009)              daVos FestiVal kammerchor

                                                                                                                                                                                                                                        na
                                                                                                                                                                                                                                         an
                             leitung: marco amherd                                                     Leoš Janáček (1854 –1928)                      leitung: marco amherd

                                                                                                                                                                                                                                             Jo  :
                                                                                                                                                                                                                                              ld
                                                                                                                                                                                                                                                  Bi
                             pause                                                                     Im Nebel (1912)                                Georg Philipp Telemann (1681 –1767)
                                                                                                       1. andante                                     5. Fantasie für Blockflöte (aus 12 Fantasien
                                                                                                       2. molto adagio                                für Flöte tWV 40:2-13)                                                Sonntag | 4. August
                                                                                                       3. andantino                                   David Philip Hefti (*1975)                                            17 Uhr | Hotel Schweizerhof
                                                                                                       4. presto                                      5. Fantasie für Blockflöte (aus 12 Fantasien                          Lecture Recital
                                                                                                       Cheryl Frances-Hoad (*1980)                    für Flöte solo (2015) nach Georg philipp
                                                                                                       In the Dew (nach Janáček) (2015)               telemann, arrangiert von laura schmid)
                                                                                                       Maurice Ravel (1875 –1937)                     laura schmid                                                          Einschneidendes
                                                                                                       aus Miroirs: Une barque sur l’océan            Georg Philipp Telemann (1681 –1767)

                             Georg Philipp Telemann (1681 –1767)
                                                                                                       Cheryl Frances-Hoad (*1980)
                                                                                                       Un canard hors de l’eau (nach ravel) (2015)
                                                                                                                                                      6. Fantasie für Blockflöte (aus 12 Fantasien
                                                                                                                                                      für Flöte tWV 40:2-13)
                                                                                                                                                                                                                            mit Sir András
                             1. Fantasie für Blockflöte (aus 12 Fantasien für Flöte tWV 40:2-13)
                             David Philip Hefti (*1975)
                                                                                                       Contemplation (nach Grieg) (2015)
                                                                                                       Edvard Grieg (1843 –1907)
                                                                                                                                                      David Philip Hefti (*1975)
                                                                                                                                                      6. Fantasie für Blockflöte (aus 12 Fantasien
                                                                                                                                                                                                                            Schiff [03]
                             1. Fantasie für Blockflöte (aus 12 Fantasien für Flöte solo (2015)        sonate e-moll, op. 7                           für Flöte solo (2015) nach Georg philipp                              mit sir andrás schiff kommt einer der
                             nach Georg philipp telemann, arrangiert von laura schmid)                 1. allegro moderato                            telemann, arrangiert von laura schmid)                                ganz grossen musiker unserer Zeit nach
                             laura schmid                                                              2. andante molto                               laura schmid                                                          davos. Wie kein Zweiter beherrscht
                             Georg Philipp Telemann (1681 –1767)                                       3. alla minuetto                                                                                                     er ausserdem die kunst, musikalisches
                             2. Fantasie für Blockflöte (aus 12 Fantasien für Flöte tWV 40:2-13)       4. Finale: molto allegro                                                                                             erleben in Worte zu fassen. mit dem
                             David Philip Hefti (*1975)                                                                                               15 Uhr | hotel schatzalp                                              französischen trio sōra erarbeitet er Beet-
                             2. Fantasie für Blockflöte (aus 12 Fantasien für Flöte solo (2015)                                                       Part 3 — La Scintilla                                                 hovens klaviertrio in d-dur, op. 70/1
                             nach Georg philipp telemann, arrangiert von laura schmid)                 13 Uhr | englische kirche                                                                                            («Geistertrio»).
                             laura schmid                                                              Part 2 — Telemann und Hefti                    Gesprächskonzert zum 100. Geburtstag
                             Felix Mendelssohn (1809 –1847)                                            beim Barbier                                   von ernst haefliger mit daVos Festi-                                  Ludwig van Beethoven (1770 –1827)
                             streichoktett in es-dur, op. 20 (1825)                                                                                   Val scintilla eva Gesine Baur, oliver                                 klaviertrio d-dur, op.70/1 («Geistertrio»)
                             1. allegro moderato ma con fuoco                                          Georg Philipp Telemann (1681 –1767)            schnyder und michael haefliger                                        1. allegro vivace e con brio
                             2. andante                                                                3. Fantasie für Blockflöte (aus 12 Fantasien   Alfred Schnittke (1934 –1998)                                         2. largo assai ed espressivo
                             3. scherzo: allegro leggierissimo                                         für Flöte tWV 40:2-13)                         Suite im Alten Stil (1977)                                            3. presto
                             4. presto                                                                 David Philip Hefti (*1975)                     Für klavier und Violine                                               sir andrás schiff | trio sōra
                             roberto González-monjas | edouard mätzener | tsuyoshi                     3. Fantasie für Blockflöte (aus 12 Fantasien   1. pastorale
                             moriya | dimitri pavlov | Gregor hrabar | dana Zemtsov | ruiko            für Flöte solo (2015) nach Georg philipp       2. Ballett (allegro)
                             matsumoto | maximilian hornung                                            telemann, arrangiert von laura schmid)         3. menuett
                                                                                                       laura schmid                                   4. Fuge (allegro)
                                  dieses konzert wird vom schweizer radio srF 2 kultur aufgezeichnet                                                  5. pantomime (andantino)
                                  und im musikabend am 13. oktober um 22 Uhr gesendet.                                                                ivana Gavric | edouard mätzener

12                                                                                                                                                                                                                                                                        13
Einschnitt! - MAG 02 | SOMMER 2019 - Schnuppe oder Stern? Eleonore Büning über die Ballade vom Shootingstar - Davos Festival
FESTIVALPROGRAMM 2019                                                                                                                                                                                                                        FESTIVALPROGRAMM 2019

Montag | 5. August
20.30 Uhr | Kirchner Museum Davos
Konzert
                                                                             Mieczysław Weinberg

A Winter’s                                                                   Dienstag | 6. August
                                                                             20.30 Uhr | Hotel Schweizerhof

Journey                     [04]
                                                                             Konzert

A Winter’s Journey ist eine adaption des
berühmten liederzyklus‘ Winterreise von
Franz schubert nach Gedichten von
Wilhelm Müller. er besteht aus 24 liedern,
neu arrangiert von Mathias rüegg
und interpretiert von lia Pale und Band.

Mathias Rüegg (*1952)/
Franz Schubert (1797 –1828)
Winterreise/A Winter’s Journey
Good night
                                                                             Exil
                                                                             1. Teil [05]
                                                                             die Gewinnerin des Warschauer Chopin-Wettbewerbs 2010,
                                                                                                                                                          Mittwoch | 7. August
                                                                                                                                                          20.30 Uhr | Hotel Schweizerhof
                                                                                                                                                          Konzert

The Weathervane
Frozen Tears
Footprints Can’t Be seen
The linden Tree
Follow My Teardrops
The numbers and The dates
                                                                             Yulianna avdeeva, bringt mit ihrer Hommage zum 100. Geburts-
                                                                             tag Mieczysław Weinbergs einen der schillerndsten Komponis-
                                                                             ten-Geheimtipps nach davos.

                                                                             George Enescu (1881 –1955)
                                                                             Klavierquintett a-Moll, op. 29 (1940)
                                                                                                                                              Goldener Schnitt?                                                                                               [06]

                                                                                                                                               Beethovens grossartiges septett in es-dur, op. 20 fügt sich an klangreine Chorweke von Gesualdo und Wadsworth sowie
Backward Glance                                                              1. Con moto molto allegro                                         filigrane Werke für Flöte und Klavier von Boulez.
Ghost light                                                                  2. andante sostenuto e cantabile
rest                                                                         3. Vivace ma non troppo                                                                     Pierre Boulez (1925 –2016)                     Ludwig van Beethoven (1770 –1827)
The rooster Woke Me                                                          4. Piu tranquillo                                                                           Incises (1994) – Kurze Version                 septett in es-dur, op. 20
solitude                                                                     Yulianna avdeeva | Quartet Berlin-Tokyo                                                     Für Klavier solo                               1. adagio – allegro con brio
The Post                                                                     Pause                                                                                       Frederic Bager                                 2. adagio cantabile
The old Man                                                                                                                                                              Carlo Gesualdo (1566 –1613)                    3. Tempo di minuetto
The Crow                                                                     Mieczysław Weinberg (1919 –1996) (zum 100. Geburtstag)                                      Io parto e non più dissi                       4. Tema con variazioni. andante
last Hope                                                                    Klavierquintett op. 18 (1944)                                                               Mille volte il di moro                         5. scherzo. allegro molto vivace
in The Village                                                               Bearbeitet von Gidon Kremer für Klavier, streicher, schlagzeug                              daVos FesTiVal Kammerchor                      6. andante con moto alla marcia – Presto
                                                                       Bil

The stormy Morning                                                           1. Moderato con moto                                                                        leitung: Marco amherd                          edouard Mätzener | dana Zemtsov |
                                                                   : Pad
                                                                   W

illusion                                                                     2. andante                                                                                  Zachary Wadsworth (*1983)                      Moritz roelcke | Maximilian Hornung |
                                                               el
                                                              Ka
                                                          rn

road of no return                                                            3. Presto                                                                                   War-Dreams. a meditation on war (2011)         luis Barbe | isabel González Camuñaz |
                                                          o

                                                      W
                                                 sK
                                             i

The Tavern                                                                   4. largo                                                                                    daVos FesTiVal Kammerchor                      andrés arroyo
Courage                                                                      5. allegro agitato                                                                          leitung: Marco amherd                          Ildebrando Pizzetti (1880 –1968)
The Phantom suns                                                             Yulianna avdeeva | Fabian Ziegler | daVos FesTiVal Camerata                                 Pierre Boulez (1925 –2016)                     Cade la sera (abenddämmerung)
der leiermann                                                                leitung: roberto González-Monjas                                                            sonatine für Flöte und Klavier (1946)          zu fünf stimmen
lia Pale, Gesang und Flöte                                                                                                                                               Jaymee Coonjobeeharry | Frederic Bager         (nr. 1 aus Tre composizioni corali (1942))
Mathias rüegg, Klavier                                                                                                                                                   Pause                                          Text von Gabriele d’annunzio
ingrid oberkanins, Perkussion                                                                                                                                                                                           daVos FesTiVal Kammerchor
Hans strasser, Bass                                                                                                                                                                                                     leitung: Marco amherd
Joris roelofs, Klarinetten

14                                                                                                                                                                                                                                                                   15
Einschnitt! - MAG 02 | SOMMER 2019 - Schnuppe oder Stern? Eleonore Büning über die Ballade vom Shootingstar - Davos Festival
FESTIVALPROGRAMM 2019                                                                                                                                                                                                                                                  FESTIVALPROGRAMM 2019

                                                                                                                                                                                                                               Bild: ZVG
                                                                                                                                                                                                                                           DAVOS FESTIVAL
                                                                                                                                                                                                                                           entdecken I
                                                                                                                                                                                                                                           ausprobieren, zuhören, mitmachen! auch tagsüber
                                                                                                                                                                                                                                           und vor den konzerten bietet das daVos FestiVal
                                                                                                                                                                                                                                           ein abwechslungsreiches angebot – kostenlos und
                                                                            Freitag | 9. August                                                                                                                                            ohne anmeldung.
                                                                            20.30 Uhr | Kirche St. Johann
                                                                            Konzert
                                                                                                                                                                                                                                           Cage in a Box
                                                                            Ein Schnitter                                     [09]                        nikita tonkonogov
                                                                                                                                                                                                                                           lust auf einen kurzen aber intensiven einschnitt?
                                                                                                                                                                                                                                           dann nichts wie hin zum ganz persönlichen kurzkon-
                                                                            poulenc, Brahms, schumann, Ullmann und martin                                 Samstag | 10. August
                                                                                                                                                                                                                                           zert in der daVos FestiVal Box!
Donnerstag | 8. August                                                      berichten von der Vergänglichkeit alles irdischen und                         11 Uhr | Kirchner Museum Davos
9 bis 16 Uhr | Bahnhof Davos Wiesen – Jenisberg –                           dem letzten aller einschnitte.                                                Klavierrezital
Davos Monstein

Festivalwanderung mit
                                                                            Francis Poulenc (1899 –1963)
                                                                            Quatre motets pour un temps de pénitence (1938/39)
                                                                            daVos FestiVal kammerchor
                                                                                                                                                          Trennung & Tod                                                [10]

                                                                            leitung: marco amherd                                                         Klavierrezital mit Nikita Tonkonogov
vier Konzertstationen [07]                                                  Johannes Brahms (1833 –1897)
                                                                            Schnitter Tod, Woo 32, nr. 13                                                 Mikhail Glinka (1804 –1857)
start: 9 Uhr | Bahnhof davos Wiesen                                         daVos FestiVal kammerchor                                                     nocturne f-moll «La Séparation»
ende: 15.45 Uhr | kirche monstein                                           leitung: marco amherd                                                         Ludwig van Beethoven (1770 –1827)
auf Wanderschaft mit dem daVos FestiVal kammerchor                          Robert Schumann (1810 –1856)                                                  sonate es-dur, op. 81 a «Les adieux»
und Young artists. am mittag kehren wir im Walserdörfli                     Schnitter Tod, op. 75 nr. 6                                                   1. adagio – allegro
Jenisberg ein und geniessen neben atemberaubender aussicht                  daVos FestiVal kammerchor                                                     2. andante espressivo
und guter musik ein feines essen.                                           leitung: marco amherd                                                         3. Vivacissimamente
                                                                                                                                                                                                                                           pianist und Young artist Frederic Bager interpretiert
                                                                            Viktor Ullmann (1898 –1944)                                                   Franz Liszt (1811 –1886)
                                                                                                                                                                                                                                           für jeweils einen einzigen Gast einen auszug aus John
15.15 Uhr | kirche monstein                                                 Die Weise von Liebe und Tod des Cornets Christoph Rilke                       Isoldes Liebestod (nach richard Wagner)
                                                                                                                                                                                                                                           cages Werk für präpariertes klavier. mit hilfe von
Solo-Rezital mit Maximilian Hornung                                         (1942/43)                                                                     Franz Liszt (1811 –1886)
                                                                                                                                                                                                                                           schrauben, plastikteilchen oder radiergummis, die
                                                                            12 stücke aus der dichtung rainer maria rilkes                                Nuages gris s. 199
                                                                                                                                                                                                                                           zwischen den saiten stecken, entlockt er dem instru-
Johann Sebastian Bach (1685 –1750)                                          Für sprecher und klavier                                                      Claude Debussy (1862 –1918)
                                                                                                                                                                                                                                           ment überraschende und faszinierende klänge. ein
suite nr. 3 in c-dur, BWV 1009                                              tom tafel | Frederic Bager                                                    aus 12 Préludes, heft 1, nr. 6
                                                                                                                                                                                                                                           konzert dauert 5 minuten und ist nicht nur eine
Für cello solo                                                              pause                                                                         Des pas sur la neige
                                                                                                                                                                                                                                           persönliche Begegnung mit dem pianisten, sondern
1. praeludium                                                                                                                                             Maurice Ravel (1875 –1937)
                                                                                                                                                                                                                                           auch mit dem weiten klanguniversum John cages.
2. allemande                                                                Frank Martin (1890 –1974)                                                     aus Gaspard de la Nuit: le Gibet
3. courante                                                                 Die Weise von Liebe und Tod des Cornets Christoph Rilke                       Franz Liszt (1811 –1886)
                                                                                                                                                                                                                                           sonntag, 4. bis samstag, 17. august
4. sarabande                                                                (1942/43)                                                                     aus Harmonies poétiques et religieuses, s. 173: Funérailles
                                                                                                                                                                                                                                           Zwischen 11 und 12 Uhr | Bubenbrunnenplatz
5. Bourrée i, Bourrée ii                                                    Für alt und kleines orchester                                                 Maurice Ravel (1875 –1937)
6. Gigue                                                                    maria riccarda Wesseling | daVos FestiVal                                     Pavane sur une infante défunte
                                                                                                                                                                                                                                           präsentiert von
Dieter Ammann (*1962)                                                       camerata | leitung: roberto González-monjas
piece for cello (1994, rev. 1998)

                                                                                                                                                                       Samstag | 10. August
                                                                                                                                      Bild: istockphoto

                                                                                                                                                                                                                                           in Zusammenarbeit mit künzli holz aG (davos) und
                                Donnerstag | 8. August                                                                                                                 13.45 Uhr | Abfahrt Bahnhof Davos Platz – Filisur
                                                                                                                                                                                                                                           müller BBm Gmbh (planegg/münchen)
                                17 Uhr | Hotel Schweizerhof                                                                                                            Zugkonzert
                                Konzert
                                                                                                                                                                                                                                           im anschluss an cage in a Box am sonntag, 4. august

                                Very Young Artists                                                     [08]                                                            Musigzug                                         [11]
                                                                                                                                                                                                                                           spricht die pianistin petra ronner direkt vor ort
                                                                                                                                                                                                                                           über cage, das präparierte klavier und einschnitte in
                                                                                                                                                                                                                                           den klavierklang. dabei wird sie das eine oder an-
                                                                                                                                                                                                                                           dere Geheimnis der von ihr vorgenommenen Flügel-
                                2019 kommen die ganz Jungen nach davos und empfehlen sich für das Festival von morgen!                                                 turbo-klezmer mit der Band cheibe Balagan im rol-
                                                                                                                                                                                                                                           präparation preisgeben.
                                das konzert bildet den abschluss des kammermusikkurses VerY YoUnG artists .                                                            lenden Waggon der rhätischen Bahn. Bitte einsteigen!
                                Unter der leitung von rudens turku, Fränzi Frick (beide Violine) und Julia kociuban (klavier).                                         edouard mätzener, Violine und Gesang | moritz
                                eintritt frei | eine vorgängige platzreservation ist möglich                                                                           roelcke, klarinette | marius schneider, Gitarre und
                                                                                                                                                                       Gesang | hitomi niikura, cello und Gesang |
                                                                                                                                                                       adrian hofer, akkordeon und Gesang | adam arend,
                                                                                                                                                                       Bass | Florian kolb, perkussion

16                                                                                                                                                                                                                                                                                            17
Einschnitt! - MAG 02 | SOMMER 2019 - Schnuppe oder Stern? Eleonore Büning über die Ballade vom Shootingstar - Davos Festival
FESTIVALPROGRAMM 2019                                                                                                                                                                                                              FESTIVALPROGRAMM 2019

Samstag | 10. August                                              Benjamin Britten (1913 –1976)
20.30 Uhr | Kirche St. Johann                                     Lachrymae op. 43 (1976)
Konzert                                                           Für Viola und streicher
                                                                  dana Zemtsov | daVos FestiVal camerata
                                                                  leitung: roberto González-monjas

Lamento                                                 [12]

dass grosse Werke der musikgeschichte oft unter schmerz und
                                                                  Johann Christoph Bach (1642 –1703)
                                                                  Lamento – Ach, dass ich Wassers gnug hätte
                                                                  Für altstimme, Violine, 3 Bratschen, cello, Bass, kleine orgel
                                                                  maria riccarda Wesseling | roberto González-monjas | dana
                                                                  Zemtsov | Gregor hrabar | alina petrova | Benjamin nyffenegger
                                                                                                                                                                                                      Sonntag | 11. August
                                                                                                                                                                                                      17 Uhr | Kirche St. Johann
                                                                                                                                                                                                      Konzert
tränen entstanden sind, ist zwar ein cliché – nicht aber heute!   | andrés arroyo | marco amherd

Robert Schumann (1810 –1856)
                                                                  Joseph Haydn (1732 –1809)
                                                                      symphonie no. 49 «La Passione» hob. i:49                                                                                        Querschnitte &
Ungewitter, op. 67 nr. 4
daVos FestiVal kammerchor
                                                                             1. adagio
                                                                                 2. allegro di molto
                                                                                                                                                                                                      Aufschneidereien I [14]
leitung: marco amherd                                                               3. menuett
Hugo Wolf (1860 –1903)                                                                4. Finale. presto                                                                                               exaltiertes und Unerhörtes mit den Young artists
Sechs Geistliche Lieder                                                                daVos FestiVal camerata                                                                                        des daVos FestiVal .
daVos FestiVal kammerchor                                                               leitung: roberto González-monjas
leitung: marco amherd                                                                                                                                                                                 Iannis Xenakis (1922 –2001)
Bedřich Smetana (1824 –1884)                                                                                                                                                                          Rebonds B (1989)
trio in g-moll für Violine, Violoncello und                                                                                        Sonntag | 11. August                                               Für schlagzeug solo
klavier, op. 15 (1835)                                                                                                             11 Uhr | Hotel Schweizerhof                                        Fabian Ziegler
1. moderato assai – più animato                                                                                                    Kindermatinee                                                      Oliver Knussen (1952 –2018)

                                                                                                Bil
2. allegro, ma non agitato                                                                                                                                                                            Masks (1969) für Flöte und Glasglockenspiel, op. 3

                                                                                           d:
                                                                                           st i
3. Finale. presto                                                                     kp
                                                                                          oc

                                                                                                                                   Das tapfere                                                        Jaymee coonjobeeharry | Frederic Bager
                                                                                      h
                                                                                  o
                                                                             to
trio sōra                                                                                                                                                                                             George Enescu (1881 –1955)
pause                                                                                                                                                                                                 The Fiddler (aus Impression d’enfance, op. 28)
                                                                                                                                                                                                      Beatrice Gagiu

                                                                                                                                   Schneiderlein                                              [13]
                                                                                                                                                                                                      Hajime Komatsu (*1970)
                                                                                                                                                                                                      aus Vier japanische Folk-songs für streichquartett:
                                                                                                                                                                                                      Soran-Bushi
                                                                                                                                   Tibor Harsanyi (1898 –1954)                                        Quartet Berlin-tokyo
                                                                                                                                   L’histoire du petit tailleur (1939)                                Alexander Glazunov (1865 –1936)
                                                                                                                                   Für sprecher, klavier, Violine, Violoncello, Flöte, klarinette,    aus Fünf noveletten, op. 15: nr. 2 «Orientale»
                                                                                                                                   Fagott, trompete und perkussion                                    Quartet Berlin-tokyo
                                                                                                                                   tom tafel | Julia kociuban | Beatrice Gagiu | Benjamin nyffen-      pause
                                                                                                                                   egger | Jaymee coonjobeeharry | moritz roelcke | isabel Gonzalez
                                                                                                                                   camuñas | manuela Fuchs | Fabian Ziegler                           Guillaume Conneson (*1970)
                                                                                                                                                                                                      Les chants de l’Agartha
                                                                                                                                                                                                      drei stücke für Violoncello und klavier
                                                                                                                                                                                                      christoph croisé | Julia kociuban
                                                                                                                                                                                                      Witold Lutosławski (1913 –1994)
                                                                                                                                                                                                      klaviersonate (1934)
                                                                                                                                                                                                      1. allegro
                                                                                                                                                                                                      2. adagio ma non troppo
                                                                                                                                                                                                      3. andante
                                                                                                                                                                                                      Julia kociuban
                                                                                                                                                                                                      Iannis Xenakis (1922 –2001)
                                                                                                                                                                                                      Psappha (1989)
                                                                                                                                                                                                      Für schlagzeug solo
                                                                                                                                                                                                      Fabian Ziegler
         Helping young musicians to

                                                                                                                                                                                                      Bi
                                                                                                                                                                                                       ld
                                                                                                                                                                                                           :i
         grow their careers, on and off

                                                                                                                                                                                                            st
                                                                                                                                                                                                            oc
                                                                                                                                                                                                                 kph
                                                                                                                                                                                                                  o to
         the stage -

18                                                                                                                                                                                                                                                          19
FESTIVALPROGRAMM 2019                                                                                                                                                                                                                                                               FESTIVALPROGRAMM 2019

                                                                                                                                                                                                                                              Mittwoch | 14. August

                                                                                                                                          Bild: istockphoto
DAVOS FESTIVAL                                                                                                                                                                                                                                20.30 Uhr | Hotel Schweizerhof
                                                                                                                                                                                                                                              Konzert
entdecken II
Offenes Singen
                                                                                                                                                              Dienstag | 13. August
                                                                                                                                                              20.30 Uhr | Hotel Schweizerhof
                                                                                                                                                              Konzert
                                                                                                                                                                                                                                              Mozart-
singen macht spass und ist erst noch gesund! egal ob mit erfahrung
oder ohne, ob alt oder jung, nur testweise oder regelmässig:
beim offenen singen sind alle willkommen. im Vordergrund steht
der spielerische und lustvolle Umgang mit der stimme.
Unter leitung des daVos FestiVal kammerchors
                                                                                                                                                              Serenaden                                  [16]                                 Fragmente                                               [17]

                                                                                                                                                              Vom tragischen ende schumanns geben die Märchen-                                Fragmente als einschnitte: ein programm aus dem beachtlichen
                                                                                                                                                              erzählungen noch keine Vorahnung. sie sind ein hei-                             Fundus von Fragmenten von Wolfgang amadeus mozart.
montag, 5. bis samstag, 17. august
                                                                                                                                                              terer Zyklus von vier charakterstücken, teils träume-
(ohne donnerstag 8. und sonntag 11. august)
                                                                                                                                                              risch zart, teils mutwillig verwegen und anmutig.                                            Wolfgang Amadeus Mozart (1756 –1791)
10 bis 10.30 Uhr | livingroom hotel schweizerhof
                                                                                                                                                              das hoch expressive Trio élégiaque no. 1, g-moll von                                            Fantasie d-moll kV 397
                                                                         Montag | 12. August                                                                  rachmaninoff kontrastiert diese Welt.                                                              Für klavier solo
                                                                         20.30 Uhr | Kirchner Museum Davos                                                                                                                                                       William Youn
Offene Bühne                                                              Konzert                                                                              Robert Schumann (1810 –1856)
                                                                                                                                                              Märchenerzählungen, op. 132
                                                                                                                                                                                                                                                                  Fantasie c-moll kV 396
                                                                                                                                                                                                                                                                  Für klavier solo
Festivalstimmung fernab der konzertsäle: Young artists versüssen                                                                                              Für klarinette, Viola und klavier                                                                  Julia kociuban
den aufenthalt im kaffeehaus oder verkürzen die Wartezeit auf
den nächsten Zug. die konzerte dauern ungefähr 20 minuten, das
programm wird kurzfristig bekannt gegeben.
                                                                         Ein Schnitt                                               [15]
                                                                                                                                                              1. lebhaft, nicht zu schnell
                                                                                                                                                              2. lebhaft, sehr markiert
                                                                                                                                                              3. ruhiges tempo, mit zartem ausdruck
                                                                                                                                                              4. lebhaft, sehr markiert
                                                                                                                                                                                                                                                               adagio h-moll kV deest
                                                                                                                                                                                                                                                             Für klavier solo
                                                                                                                                                                                                                                                         Julia kociuban
                                                                                                                                                                                                                                              allegro g-moll, kV 312
montag, 5., mittwoch, 7. und Freitag, 9. august                          2-1-2: die magische streicherbesetzung von schuberts                                 moritz roelcke | nils mönkemeyer | William Youn                                 Für klavier solo
montag, 12. (nur 14 Uhr) und Freitag, 16. august                         himmlischem Quintett bringt auch stephanie haenslers auf-                            S ergej Rachmaninoff (1873 –1943)                                                Julia kociuban
14 Uhr | kaffeeklatsch, postplatz — 17 Uhr | Bahnhof davos platz          tragswerk für das daVos FestiVal 2019 zum Fliegen.                                   Trio élégiaque no. 1, g-moll                                                    allegro moderato in c-dur kV 403/385c
                                                                                                                                                              Julia kociuban | marc Bouchkov | christoph croisé                               Für klavier und Violine
                                                                         Stephanie Haensler (*1986)                                                           pause                                                                           Julia kociuban | Beatrice Gagiu
Schnittstelle                                                            auftragswerk des daVos FestiVal
                                                                         Uraufführung                                                                          Othmar Schoeck (1886 –1957)
                                                                                                                                                                                                                                              andante und Fuge in a-dur, kV 402/385e
                                                                                                                                                                                                                                              Für klavier und Violine
                                                                         Ein Schnitt                                                                          serenade für kleines orchester                                                  Julia kociuban | Beatrice Gagiu
autorin eva Gesine Baur vermittelt als «scintilla» (Funke) auf           Für streichquintett (2019)                                                           daVos FestiVal camerata                                                         andantino in B-dur kV 374g
spielerische art Wissenswertes, skurriles, heiteres und trauriges        Quartet Berlin-tokyo | christoph croisé                                              leitung: roberto González-monjas                                                Für klavier und cello
zu ausgesuchten konzerten des daVos FestiVal . musikerinnen                                                                                                   Hugo Wolf (1860 –1903)                                                          Julia kociuban | christoph croisé
und musiker kommen dabei ebenso zu Wort wie das publikum.                Franz Schubert (1797 –1828)                                                          Italienische Serenade in G-dur                                                  pause
                                                                         streichquintett c-dur, d. 956                                                        Für streichquartett
dienstag, 6. august | 19.30 Uhr | living room hotel schweizerhof         1. allegro ma non troppo                                                             Quartet Berlin-tokyo                                                            drei von stadler vollendete (voneinander unabhängige)
samstag, 10. august | 19.30 Uhr | Galerie kirche st. Johan               2. adagio                                                                            Wolfgang Amadeus Mozart (1756 –1791)                                            klaviertriosätze kV 442
sonntag, 11. august | 16 Uhr | Galerie kirche st. Johan                  3. scherzo: presto – trio: andante sostenuto                                         Serenata Notturna                                                               1. allegro (d-moll)
montag, 12. august | 19.30 Uhr | kirchner museum davos                   4. allegretto                                                                        Für solo-streichquartett, pauke, streichorchester                               2. allegretto (G-dur)
dienstag, 13. august | 19.30 Uhr | living room hotel schweizerhof        Quartet Berlin-tokyo | Benjamin nyffenegger                                           marc Bouchkov | Beatrice Gagiu | dana Zemtsov |                                 3. allegro (d-dur)
mittwoch, 14. august | 19.30 Uhr | living room hotel schweizerhof                                                                                             andrés arroyo | Fabian Ziegler | daVos FestiVal                                 Julia kociuban | Beatrice Gagiu | christoph croisé
donnerstag, 15. august | 19.30 Uhr | hotel schweizerhof                       dieses konzert wird vom schweizer radio srF 2 kultur                            camerata                                                                        streichtrio in G-dur, kV 562e
                                                                              aufgezeichnet und im musikabend am 13. oktober um 22 Uhr                        leitung: roberto González-monjas                                                Beatrice Gagiu | dana Zemtsov | christoph croisé
                                                                              gesendet.                                                                                                                                                       klavierquartett in g-moll, kV 478

                                                                                                                                                                                                                      Bild: priska ketterer
                                                                                                                                                                                                                                              1. allegro
                                                                                                                                                                                                                                              2. andante
  Discover DAVOS FESTIVAL                                                                                                                                                                                                                     3. rondo. allegro moderato
  try it, listen, get involved! during the day and before concerts the                                                                                                                                                                        William Youn | marc Bouchkov | dana Zemtsov |
  daVos FestiVal offers all sorts of events – free of charge,                                                                                                                                                                                  christoph croisé
  with no registration required.
  Open Singing: singing for anyone who wants! Under the direc-
  tion of the daVos FestiVal chamber choir.
  Box: pianist Frederic Bager plays a five-minute extract from
  John cage’s works for prepared piano, for just one guest at a time.
  Open Stage: daily short concerts of Young artists in the kaffee
  klatsch café or Bahnhof davos platz.
  Interface: pre-concert background talks with musicians and au-
  diences moderated by writer eva Gesine Baur (‘scintilla’).                                                                                                  roberto González-monjas

20                                                                                                                                                                                                                                                                                                       21
FESTIVALPROGRAMM 2019                                                                                                                                                                                                                                                          FESTIVALPROGRAMM 2019

                                                                                                                                                                                                                              Bild: istockphoto
                                                                                                                                                                                                                                                  Samstag | 17. August
                                                                                                                                                                                                                                                  17 Uhr | Hotel Schweizerhof
                                                                                                                                                                                                                                                  Schlusskonzert

                                                                                                                                                                                                                                                  Neuer Lebens-
                                                                                                                                                                                                                                                  abschnitt                          [20]

                                                                                                                                                                                                                                                  mit einer kleinen heiligen messe zum schluss.
                                                                                                                                                           Freitag | 16. August                                                                   Warum auch nicht? aufschlussreich ist rossinis nach-
                                                                                                                                                           20.30 Uhr | Hotel Schweizerhof                                                         schrift zur messe: «lieber Gott, da ist sie, die arme
napoleon Bonapartes letztes exil auf st. helena. im «longwood house» lebte er von ende 1815 bis zu seinem tode am 5. mai 1821.                             Konzert                                                                                kleine messe. ist es wirklich heilige musik (musique
                                                                                                                                                                                                                                                  sacrée), die ich da geschrieben habe, oder ist es doch
Donnerstag | 15. August                                                              Georg Philipp Telemann (1681 –1767)                                                                                                                          vermaledeite musik (sacrée musique)? ich bin für
20.30 Uhr | Hotel Schweizerhof
Konzert
                                                                                     10. Fantasie für Blockflöte
                                                                                     (aus 12 Fantasien für Flöte tWV 40:2-13)                              Endschnitt                                                                             die komische oper geschaffen, wie du wohl weisst.»

                                                                                     David Philip Hefti (*1975)                                                                                                                                   Gioacchino Rossini (1792 –1868)
                                                                                                                                                           (Querschnitte & Auf-

Exil
                                                                                     10. Fantasie für Blockflöte (aus 12 Fantasien für Flöte solo (2015)                                                                                          Petite Messe solennelle (1. Fassung 1863)
                                                                                     nach Georg philipp telemann, arrangiert von laura schmid)                                                                                                    1. kyrie
                                                                                     laura schmid
                                                                                     Georg Philipp Telemann (1681 –1767)                                   schneidereien II)                                    [19]
                                                                                                                                                                                                                                                  2. Gloria
                                                                                                                                                                                                                                                  3. credo
                                                                                     11. Fantasie für Blockflöte                                                                                                                                  4. prélude religieux l’offertoire
                                                                                     (aus 12 Fantasien für Flöte tWV 40:2-13)                              «endschnitt» wird die letzte korrekturversion genannt, bevor                           5. sanctus
                                                                                     David Philip Hefti (*1975)                                            das cd-master erstellt wird.                                                           6. o salutaris hostia
                                                                                     11. Fantasie für Blockflöte (aus 12 Fantasien für Flöte solo (2015)                                                                                          7. agnus dei
                                                                                     nach Georg philipp telemann, arrangiert von laura schmid)             Alexander Skrjabin (1871 –1915)                                                        daVos FestiVal kammerchor | oliver schnyder |
                                                                                     laura schmid                                                          klaviersonate nr. 5, op. 53 (1907)                                                     marco amherd
2. Teil [18]                                                                         Georg Philipp Telemann (1681 –1767)                                   allegro. impetuoso. con stravaganza                                                    leitung: andreas Felber
                                                                                     12. Fantasie für Blockflöte                                           Frederic Bager
«Wieder eine poststation, wo das schicksal die pferde wechselt»,                     (aus 12 Fantasien für Flöte tWV 40:2-13)                              Eugène Ysaÿe (1858 –1931)                                                              im anschluss an das schlusskonzert folgt der gemein-
sprach der englische dichter lord Byron, dessen Ode an Napoleon,                     David Philip Hefti (*1975)                                            sonate für Violine solo nr. 5 in G-dur, op. 27                                         same ausklang für alle musikerinnen und musiker,
vertont von arnold schönberg 1942, eine Wortmeldung auf das                          12. Fantasie für Blöckflöte (aus 12 Fantasien für Flöte solo (2015)   marc Bouchkov                                                                          Freundinnen und Freunde des Festivals.
aktuelle kriegsgeschehen ist. Glücksgefühle hingegen bewegten                        nach Georg philipp telemann, arrangiert von laura schmid)             Kelly-Marie Murphy (*1964)
tschaikowski im Frühjahr 1890 in Florenz – sein einziges streich-                    laura schmid                                                          Give Me Phoenix Wings to Fly (1997)                                                    mit freundlicher Unterstützung von
sextett Souvenir de Florence zeugt davon.                                            Klaus K. Hübler (1956 –2018)                                          Für klaviertrio
                                                                                     Hörsermon/Klitterung (1998/99)                                        trio sōra
Georg Philipp Telemann (1681 –1767)                                                  Für sprecher, Violoncello, klavier                                    pause
7. Fantasie für Blockflöte (aus 12 Fantasien für Flöte tWV 40:2-13)                  tom tafel | christoph croisé | Frederic Bager

                                                                                                                                                                                                                                                                                                           Bild: istockphoto
David Philip Hefti (*1975)                                                           Arnold Schönberg (1874 –1951)                                         Carl Maria von Weber (1786 –1826)
7. Fantasie für Blockflöte (aus 12 Fantasien für Flöte solo (2015)                   Ode an Napoleon (nach lord Byron), op. 41 (1942/43)                   trio g-moll für klavier, Flöte und Violoncello, op. 63 «Schäfers
nach Georg philipp telemann, arrangiert von laura schmid)                            Für sprecher und klavierquintett                                      Klage»
laura schmid                                                                         serafin heusser | Frederic Bager | Quartet Berlin-tokyo               1. allegro moderato
Georg Philipp Telemann (1681 –1767)                                                  pause                                                                 2. scherzo. allegro vivace
8. Fantasie für Blockflöte (aus 12 Fantasien für Flöte tWV 40:2-13)                                                                                        3. schäfers klage. andante espressivo
David Philip Hefti (*1975)                                                           Pjotr Tschaikowski (1840 –1983)                                       4. Finale. allegro
8. Fantasie für Blockflöte (aus 12 Fantasien für Flöte solo (2015)                   Souvenir de Florence, op. 70                                          William Youn | Jaymee coonjobeeharry | Benjamin nyffenegger
nach Georg philipp telemann, arrangiert von laura schmid)                            streichsextett in d-moll (1890)                                       Johan Halvorsen (1864 –1935)
laura schmid                                                                         1. allegro con spirito                                                Passacaglia (nach Georg Friedrich händels suite in g-moll,
Georg Philipp Telemann (1681 –1767)                                                  2. adagio cantabile e con moto                                        hWV 432)
9. Fantasie für Blockflöte (aus 12 Fantasien für Flöte tWV 40:2-13)                  3. allegro moderato                                                   Für Violine und Violoncello
David Philip Hefti (*1975)                                                           4. allegro vivace                                                     sarabande von Variazioni (nach Georg Friedrich händels suite
9. Fantasie für Blockflöte (aus 12 Fantasien für Flöte solo (2015)                   marc Bouchkov | Beatrice Gagiu | nils mönkemeyer | Gregor             in d-moll, hWV 437)
nach Georg philipp telemann, arrangiert von laura schmid)                            hrabar | Benjamin nyffenegger | christoph croisé                       Für Violine und Violoncello
laura schmid                                                                                                                                               marc Bouchkov | Benjamin nyffenegger

22                                                                                                                                                                                                                                                                                                   23
FESTIVALAGENDA 2019                                                                                                                                                                                                        FESTIVALAGENDA 2019

Samstag | 3. August                                             Mittwoch | 7. August                                  Sonntag | 11. August                                  Donnerstag | 15. August
     20.30 Uhr | hotel schweizerhof                             10 Uhr | living room hotel schweizerhof               11 Uhr | Bubenbrunnenplatz                            10 Uhr | living room hotel schweizerhof
     Eröffnungskonzert [01]                                      Offenes Singen                                         Cage in a Box                                         Offenes Singen
     «Après le silence la coupure»
                                                                11 Uhr | Bubenbrunnenplatz                               11 Uhr | hotel schweizerhof                        11 Uhr | Bubenbrunnenplatz
                                                                Cage in a Box                                            Kindermatinee | Das tapfere Schneiderlein [13]     Cage in a Box
Sonntag | 4. August
                                                                14 Uhr | kaffeeklatsch postplatz                       16 Uhr | Galerie kirche st. Johann                    19.30 Uhr | hotel schweizerhof
11 Uhr | Bubenbrunnenplatz                                      Offene Bühne                                           Schnittstelle. Der Talk vor dem Konzert               Schnittstelle. Der Talk vor dem Konzert
Cage in a Box
                                                                17 Uhr | Bahnhof davos platz                             17 Uhr | kirche st. Johann                            20.30 Uhr | hotel schweizerhof
     Konzertspaziergang [02]                                    Offene Bühne                                              Konzert | Querschnitte & Aufschneidereien I [14]      Konzert | Exil – 2. Teil [18]
     11 Uhr | kirchner museum davos
     part 1: klavierrezital «Female shortcuts»                     20.30 Uhr | hotel schweizerhof
     13 Uhr | englische kirche                                     Konzert | Goldener Schnitt? [06]                   Montag | 12. August                                   Freitag | 16. August
     part 2: chorkonzert «telemann und hefti beim Barbier»                                                            10 Uhr | living room hotel schweizerhof               10 Uhr | living room hotel schweizerhof
     15 Uhr | Berghotel schatzalp                               Donnerstag | 8. August                                Offenes Singen                                         Offenes Singen
     part 3: konzert & talk «la scintilla» | Gesprächskonzert
     zum 100. Geburtstag von ernst haefliger mit                   9–16 Uhr | Bahnhof davos Wiesen – Jenisberg –      11 Uhr | Bubenbrunnenplatz                            11 Uhr | Bubenbrunnenplatz
     daVos FestiVal scintilla eva Gesine Baur, oliver              davos monstein                                     Cage in a Box                                         Cage in a Box
     schnyder und michael haefliger – inkl. kaffeekränzchen         Festivalwanderung mit vier Konzertstationen [07]
                                                                                                                      14 Uhr | kaffeeklatsch postplatz                       14 Uhr | kaffeeklatsch postplatz
     17 Uhr | hotel schweizerhof                                11 Uhr | Bubenbrunnenplatz                            Offene Bühne                                           Offene Bühne
     Lecture Recital | Einschneidendes mit                      Cage in a Box
     Sir András Schiff [03]                                                                                            19.30 Uhr | kirchner museum davos                     17 Uhr | Bahnhof davos platz
                                                                   17 Uhr | hotel schweizerhof                        Schnittstelle. Der Talk vor dem Konzert               Offene Bühne
                                                                   Konzert | Very Young Artists [08]
Montag | 5. August                                                                                                       20.30 Uhr | kirchner museum davos                     20.30 Uhr | hotel schweizerhof
                                                                                                                         Konzert | Ein Schnitt [15]                            Konzert | Endschnitt
10 Uhr | living room hotel schweizerhof                         Freitag | 9. August                                                                                            (Querschnitte & Aufschneidereien II) [19]
Offenes Singen
                                                                10 Uhr | living room hotel schweizerhof               Dienstag | 13. August
11 Uhr | Bubenbrunnenplatz                                      Offenes Singen
                                                                                                                      10 Uhr | living room hotel schweizerhof
                                                                                                                                                                            Samstag | 17. August
Cage in a Box
                                                                11 Uhr | Bubenbrunnenplatz                            Offenes Singen                                         10 Uhr | living room hotel schweizerhof
14 Uhr | kaffeeklatsch postplatz                                 Cage in a Box                                                                                               Offenes Singen
Offene Bühne                                                                                                           11 Uhr | Bubenbrunnenplatz
                                                                14 Uhr | kaffeeklatsch postplatz                       Cage in a Box                                         11 Uhr | Bubenbrunnenplatz
17 Uhr | Bahnhof davos platz                                    Offene Bühne                                                                                                 Cage in a Box
Offene Bühne                                                                                                           14 Uhr | Forum migros
                                                                17 Uhr | Bahnhof davos platz                          Workshop «Portfolio Career Programm»                     17 Uhr | hotel schweizerhof
     20.30 Uhr | kirchner museum davos                          Offene Bühne                                           Für Teilnehmende der DAVOS FESTIVAL Akademie             Schlusskonzert | Ein neuer Lebensabschnitt [20]
     Konzert | A Winter’s Journey [04]                                                                                in Zusammenarbeit mit adecco Group Foundation            im anschluss gemeinsamer Festivalausklang
                                                                   20.30 Uhr | kirche st. Johann                                                                               und schlussessen
                                                                   Konzert | Ein Schnitter [09]                       19.30 Uhr | living room hotel schweizerhof
Dienstag | 6. August                                                                                                  Schnittstelle. Der Talk vor dem Konzert               programmänderungen vorbehalten.
10 Uhr | living room hotel schweizerhof                         Samstag | 10. August                                     20.30 Uhr | hotel schweizerhof
Offenes Singen                                                                                                            Konzert | Serenaden [16]
                                                                10 Uhr | living room hotel schweizerhof
11 Uhr | Bubenbrunnenplatz                                      Offenes Singen
Cage in a Box
                                                                11 Uhr | Bubenbrunnenplatz
                                                                                                                      Mittwoch | 14. August
19.30 Uhr | living room hotel schweizerhof                      Cage in a Box                                         10 Uhr | living room hotel schweizerhof
Schnittstelle. Der Talk vor dem Konzert                                                                               Offenes Singen
                                                                   11 Uhr | kirchner museum davos
     20.30 Uhr | hotel schweizerhof                                Klavierrezital | Trennung & Tod [10]               11 Uhr | Bubenbrunnenplatz
     Konzert | Exil – 1. Teil [05]                                                                                    Cage in a Box
                                                                   13.45 Uhr | abfahrt Bahnhof davos platz
                                                                   Zugkonzert | Musigzug [11]                         14 Uhr | Forum migros
                                                                   inkl. kaffeekränzchen in davos Wiesen               Workshop «Portfolio Career Programm»
                                                                                                                      Für Teilnehmende der DAVOS FESTIVAL Akademie
                                                                19.30 Uhr | Galerie kirche st. Johann                 in Zusammenarbeit mit adecco Group Foundation
                                                                Schnittstelle. Der Talk vor dem Konzert
                                                                                                                      19.30 Uhr | living room hotel schweizerhof
                                                                   20.30 Uhr | kirche st. Johann                      Schnittstelle. Der Talk vor dem Konzert
                                                                   Konzert | Lamento [12]                                                                                     freier eintritt
                                                                                                                         20.30 Uhr | hotel schweizerhof                       besonders für Gross und klein
                                                                                                                         Konzert | Mozart-Fragmente [17]                      zum mitmachen
                                                                                                                                                                              freier eintritt für Freunde daVos FestiVal
24                                                                                                                                                                                                                                          25
ÜBERSICHTSPLAN SPIELORTE 2019

     ref. kirche davos monstein                                                   Berghotel schatzalp

                                                                                                                                                                                                                                                                        Bild: JacQUes schUmacher
     kirchenstrasse 6                                                             schatzalp
     7278 davos monstein                                                          7270 davos platz

     Bahnhof davos Wiesen                                                         Geschäftsstelle
     7494 Wiesen                                                                  daVos FestiVal
                                                                                  promenade 65                                                     BAHNHOF
                                                                                                                                                  DAVOS DORF
     Bahnhof davos platz                                                          7270 davos platz
     schalterhalle
                                                                                  kirchner museum
     kaffeeklatsch                                                                 promenade 82
     promenade 38                                                                 7270 davos platz
     7270 davos platz
                                                                                  englische kirche
     daVos FestiVal Box                                                           scalettastrasse 1
     Bubenbrunnenplatz                                                            7270 davos platz
     7270 davos platz
                                                                                  Forum migros
     kirche st. Johann                                                            promenade 105
     Berglistutz                                                                  7270 davos platz
     7270 davos platz

     hotel schweizerhof
     promenade 50
     7270 davos platz
                                                                             EG
                                                                         W
                                                                     N
                                                                AN
                                                            M
                                                       AS
                                                   M
                                               O
                                          TH
                                                                                       E
                                                                                   D
                                                                                  A
                                                                                  EN

                                                                                                                                                                                 Wenn die Funken
                                                                              M
                                                                             O
                                                                         PR

                                                                                                                                                                                     fliegen
                                                                                                 E
                                                                                                SS
                                                                                                A
                                                                                            TR
                                                                                           LS
                                                                                           TA

                                                                                                                                                               Autorin Eva Gesine Baur vermittelt als DAVOS FESTIVAL Scintilla («Funke») in «Schnittstelle. Der Talk vor
                                                                                                                                                               dem Konzert» Wissenswertes, Skurriles, Heiteres und Trauriges zu ausgewählten Konzerten. Ein Gespräch
                                                                                                                                                               über ihre Beziehung zu Wort und Musik.
                             BAHNHOF
                            DAVOS PLATZ

                                                                                                                                                               Wie muss ich mir dein tägliches Leben mit der Musik vorstel-          Wie gerne würdest du Musik selbst machen? Bereust du, es
                                                                                                        der Bahnhof davos Wiesen (halt auf Verlangen)          len?                                                                  nicht (mehr) zu tun?
                                                                                                        ist stündlich per Zug vom Bahnhof davos platz          es fängt an mit musik im kopf, die ich über den snare drum mei-       ich würde es gerne und lasse es noch lieber. ich habe zu lange pau-
                                                                                                        erreichbar. der Zug fährt jeweils xx.31 Uhr.           ner elektrischen Zahnbürste höre. Während des täglichen laufs         siert und müsste drei stunden am tag üben, um so zu spielen, dass
                                                                                                        die Fahrt mit dem Zug dauert 19 minuten.               im englischen Garten höre ich naturmusik, Vögel, hunde, den           ich es ertragen könnte. aber ich habe diese konjunktive in der tie-
                                                                                                                                                               Wind. dann geht es weiter mit einem los: ich ziehe, was Br klas-      fen Freude versenkt, musik zu erleben, ohne sie zu machen.
                                                                                                        die reformierte kirche davos monstein ist              sik mir anbietet, während ich saft presse, tee koche, Früchte tran-
                                                                                                        stündlich per Bus nr. 1 vom Bahnhof davos platz        chiere und frühstücke. Und dann wird es still. Während des arbei-     Erinnerst du dich an den allerersten Text, den du gelesen oder
                                                                                                        via Bahnhof Glaris (umsteigen auf Bus nr. 10)          tens höre ich nichts, es sei denn, durchs offene Fenster käme von      gehört hast, der von Musik handelte?
                                                                                                        erreichbar. die Fahrt dauert 25 minuten.               irgendwo die musik der anderen. abends erst ist die musik ganz        Ja, es war die Geschichte von odysseus und den sirenen, die meine
                                                                                                                                                               da, im konzertsaal, in der musikhochschule, manchmal open air,        mutter mir vorlas. mir kam odysseus plötzlich ganz nah. davor
                                                                                                        die schatzalp ist tagsüber viertelstündlich            bei Freunden oder zu hause in jeder konservierten Form, auch          war er ein held, der mordete und sich dabei grossartig vorkam, nun
                                                                                                        via schatzalpbahn erreichbar. die Fahrt dauert         von alten Vinylplatten.                                               war er ein mann, der eine macht fürchtete, die stärker war als er:
                                                                                                        5 minuten. Betriebszeiten: 8–24 Uhr.

26                                                                                                                                                                                                                                                                                                   27
die musik. er hatte angst, ihr zu erliegen, wollte sich ihr aber den-    Menschen wollen über Musik sprechen. Eigentlich ein Wider-
noch unbedingt aussetzen. deswegen liess er nur seiner mann-             spruch in sich, da Musik der Sprache ja nicht bedarf. Erwarten
schaft die ohren verstopfen, sich selbst aber mit offenen ohren am        wir dennoch eine Erklärung für das Unerklärliche oder Uner-
mast festbinden, um den verführerischen Gesang der sirenen zu            klärbare? Wie könnte diese Erklärung idealerweise aussehen?
erleben. Und immer, wenn über das aussehen von sängern, meist            Wenn uns musik oft heftiger bewegt, als wir erwartet haben, wenn
weiblichen, diskutiert wird, denke ich daran, dass die sirenen wuch-     sie uns – auch dann, wenn wir sonst nicht nah am Wasser gebaut

                                                                                                                                                  Künstlerinnen
tige Vogelleiber hatten und dennoch unwiderstehlich waren.               haben – zu tränen rührt, wenn sie uns ergreift und mitschleift, wol-
                                                                         len wir wissen, wie das geschehen kann. Wie macht das die musik?
Ich kann mich auch sehr gut daran erinnern, wie es war, als ich          das aufregende ist: sie macht es bei jedem anders. sie holt herauf,
diese grossartige Stelle zum ersten Mal las. Ein ungeheuer star-         was im Unbewussten gespeichert ist, und das ist ein keller, der bei
kes Bild, das man nicht vergisst. Aber an Musik habe ich dabei           keinen zwei menschen gleich aussieht oder sich gleich anhört. die
nicht unbedingt gedacht. Eher an die unwiderstehliche An-
ziehung und Vernichtung durch Klang. Kann Klang auch ver-

                                                                                                                                                  und Künstler
nichten?
physikalisch zweifellos. Jeder körper hat eine resonanzfrequenz.
Wer ein Glas nah vor den mund hält und mit lauter stimme exakt
                                                                         «musik ist für alle teil ihres
die resonanzfrequenz dieses Glases trifft, kann es zersingen. musi-      lebens. ich bin für das leben
kalischer klang kann seelisch vernichten, wenn er es will.
das geschieht für mein empfinden in alban Bergs Wozzeck: ich             da. Und leben ist, wenn die
spüre, wie die Vernichtung dieses geschundenen menschen im
klang so wahrhaftig wird, dass es auch in mir etwas zerstört. die        Funken fliegen.»
erfahrung des kriegs hat einige grosse komponisten von Bartók
bis schostakowitsch klänge erfinden lassen, die Vernichtung nicht
nur symbolisch, sondern auch körperlich vermitteln. es gilt für die      stimme der mutter, die intervalle des martinshorns, das von land
psyche das Gesetz der physik: die resonanz muss stimmen, damit           zu land anders tönt, kinderlieder, die Geräusche des alltags, der
so etwas möglich wird.                                                   hubschrauber, die Werkstatt nebenan, aber auch der kriegslärm,
                                                                         die katzentatzen auf dem parkett, die partymusik, der hahnen-
Über Musik zu schreiben, sie gar in Worte zu transformieren,             schrei oder das stadiongeschrei, die kirchenorgel, das erste live-
ist mindestens so schwierig, wie über Sex zu schreiben. Wie              konzert, der schritt des liebsten.
löst du das Problem? Indem du es gar nicht erst versuchst oder
indem du dich dem Problem stellst?                                       Es gibt also keine Erklärung die für alle stimmt. Reden über
in einem sachbuch kann ich beschreiben, was rein musikalisch ge-         Musik ergibt nur Sinn, wenn es andeutet, was sich alles dahin-
schieht, was der komponist macht, aber das bringt wenig. Wenn in         ter verbergen könnte. Wenn man Möglichkeiten aufscheinen
musiker-Biografien seitenlange Werkanalysen eingeschoben sind,           lässt.
überblättert der musiker die, weil er sie nicht braucht, und der laie,   improvisation ist die wahrhaftigste Form der musik und bannt die
weil er sie nicht versteht. im roman lasse ich es bleiben oder die       aufmerksamkeit am stärksten. mozart und chopin haben so kla-
romanfiguren an meiner stelle an dem Versuch scheitern. es ist           vier gespielt, dass es, selbst wenn sie von noten spielten, klang, als
wie beim sex. Billy Wilder hat über ernst lubitsch gesagt: «der          improvisierten sie, als suchten sie erst den ton, den Gedanken,
kann mit einer geschlossenen tür mehr andeuten, als andere mit           die idee. Wenn wir es riskieren, auch beim reden über musik zu
einem offenen hosenlatz.» ich bin, was musik angeht, mittlerwei-          improvisieren, haben wir die besten chancen, alle, die dabei sind,
le ganz für die geschlossenen türen.                                     im Jetzt zu verbinden. das ist etwas, was sonst nur die musik ver-
                                                                         mag.                                                                •
Worüber wirst du aber dann reden, wenn du als Scintilla in Da-
vos über die Werke sprichst, die gespielt werden? Scintilla be-          das Gespräch Führte alain claUde sUlZer
deutet Funke. Wie kann der Funke von der Musik aufs Wort
überspringen? Ist es einfacher, darüber zu reden als darüber
zu schreiben, weil das Sprechen wie der Klang flüchtig ist?
es ist nicht einfacher, aber ich fühle mich den musikern und auch
der musik näher, wenn ich frei und ohne jeden notizzettel spreche.
Vielleicht wegen der Flüchtigkeit, von der du redest, aber auch, weil
das höchste Gegenwärtigkeit verlangt. Beschreiben werde ich das
Gehörte auch mündlich nicht. Wozu? ich möchte es nur mit den
anderen sinnen verbinden, mit dem, was dahinter an Geschichte
und Geschichten, Bildern, Gefühlen, Gerüchen, erinnerungen
und assoziationen steckt. musik ist für alle, die dort sein werden,
sowohl für die musiker als auch für die Zuhörer, teil ihres lebens.
ich bin fürs leben da. Und leben ist, wenn die Funken fliegen.

  “music is a part of everyone’s life. i am here for life. and life happens when sparks fly.” Writer eva Gesine Baur associates daVos Fes-
  tiVal with the “scintilla” (spark) in public discussions, “hearing with other senses, what lies behind the histories and the stories, the
  images, emotions, scents, memories and associations.”

28                                                                                                                                                                29
Sie können auch lesen
NÄCHSTE FOLIEN ... Stornieren