STARK IM RAPS WINTERRAPSSORTIMENT 2019 - DUPONT PIONEER

 
STARK IM RAPS WINTERRAPSSORTIMENT 2019 - DUPONT PIONEER
STARK IM RAPS
Winterrapssortiment 2019
STARK IM RAPS WINTERRAPSSORTIMENT 2019 - DUPONT PIONEER
VORWORT

Liebe Landwirtin, lieber Landwirt,

wir freuen uns, Ihnen das PIONEER-Rapssortiment vorzustellen.

Die Saison 2019 ist für unser Unternehmen von besonderer Bedeu-
tung. So können wir Ihnen in diesem Jahr neben unseren neuen und
bewährten, leistungsstarken Rapshybriden von PIONEER, die innova-
tiven Saatgutbeizen LUMIPOSA® und LUMIBIOTM KELTA aus dem Hause
Corteva AgriscienceTM vorstellen. Zudem sind wir stolz darauf, Ihnen
mit BELKARTM und KORVETTOTM die neue Generation unserer Rapsher-
bizide anbieten zu können.

Wir sind STARK IM RAPS und wollen durch unsere Innovationen einen
Beitrag für die Kultur und Ihren Erfolg leisten. Dabei bleiben wir dem
gewohnt hohen Qualitätsanspruch an Service, Sorten und Produkte
selbstverständlich treu.

Unsere neue Rapsbroschüre umfasst für Sie die wichtigsten Produkt-
informationen und bietet Ihnen darüber hinaus die Fakten, die Sie
benötigen.

Wir wünschen Ihnen ein ertragreiches Anbaujahr.

Ihre

ANDREAS LANKOW                                        DOROTHEE NAUE
Marketing Director                                    Category Marketing Manager Saatgut, Raps
Corteva Agriscience, der Agrarbereich von DowDuPont   Corteva Agriscience, der Agrarbereich von DowDuPont

02       Vorwort
STARK IM RAPS WINTERRAPSSORTIMENT 2019 - DUPONT PIONEER
SORTIMENTSEINSTUFUNG

                     Entwick- Entwick-                                                                               Stand-     Krank-
                     lung vor lung nach        Blüh-         Stroh-                         Pflanzen-      Winter-   festig-    heits-                 Korn-       Öl-        Öl-
      Hybride         Winter    Winter        beginn         abreife          Reife           länge         härte      keit    toleranz     TKM        ertrag     ertrag     gehalt

                                                                        MAXIMUS®-HALBZWERGHYBRIDEN

       PX113          ••••• •••••              früh        früh – mittel früh – mittel         kurz        ••••• ••••• ••••• ••••• ••••• ••••• •••••
       PX126          ••••• •••••          früh – mittel      mittel          mittel           kurz        ••••• ••••• ••••• ••••• ••••• ••••• •••••
NEU PX128             ••••• •••••              früh        früh – mittel früh – mittel         kurz        ••••• ••••• ••••• ••••• ••••• ••••• •••••

                                                                             NORMALSTROHHYBRIDEN

       PR46W20        •••••      •••••         früh         sehr früh          früh           mittel       •••••     •••••     •••••      •••••       •••••      •••••      •••••
       PR46W26        •••••      •••••         früh           mittel          mittel          mittel       •••••     •••••     •••••      •••••       •••••      •••••      •••••
       PT225          •••••      •••••         früh           mittel          mittel          mittel       •••••     •••••     •••••      •••••       •••••      •••••      •••••
       PT256          •••••      •••••         früh           mittel          mittel       kurz – mittel   •••••     •••••     •••••      •••••       •••••      •••••      •••••
       PT264          •••••      •••••     früh – mittel    sehr früh          früh            lang        •••••     •••••     •••••      •••••       •••••      •••••      •••••
       PT269          •••••      •••••         früh           mittel          mittel       kurz – mittel   •••••     •••••     •••••      •••••       •••••      •••••      •••••
       PT271          •••••      •••••         früh            früh        früh – mittel      mittel       •••••     •••••     •••••      •••••       •••••      •••••      •••••
NEU PT274             •••••      •••••        mittel          mittel          mittel           lang        •••••     •••••     •••••      •••••       •••••      •••••      •••••
NEU PT275             •••••      •••••     früh – mittel       früh           mittel          mittel       •••••     •••••     •••••      •••••       •••••      •••••      •••••

                                                            WINTERRAPSHYBRIDEN MIT CLEARFIELD®1-TOLERANZ

       PX125CL        ••••• •••••          früh – mittel       früh         sehr früh       sehr kurz      ••••• ••••• ••••• ••••• ••••• ••••• •••••
       PT279CL        ••••• •••••              früh            früh            früh           mittel       ••••• ••••• ••••• ••••• ••••• ••••• •••••
       Bei beiden Produkten sehr gute Marktleistung im Clearfield®1-Produktionssystem

                                                                      PROTECTOR®-NORMALSTROHHYBRIDE

       PT242          ••••• •••••              früh        früh – mittel      mittel          mittel       ••••• ••••• ••••• ••••• ••••• ••••• •••••

••••• sehr gut/sehr hoch; •••• gut/hoch; ••• mittel; •• mittel-gering; • gering                                Quelle: PIONEER-Züchtereinstufung 2019, abgeleitet aus PACTS®-Versuchen

Sortimentseinstufung
STARK IM RAPS WINTERRAPSSORTIMENT 2019 - DUPONT PIONEER
EMPFOHLENE AUSSAATSTÄRKEN 1)
UND SAATZEITEN
         Hybride                         Früh                          Mittel                            Spät                         Sehr spät                 Eignung für Mulchsaat

                                                                                MAXIMUS®-HALBZWERGHYBRIDEN

          PX113                           45                             50                               55                              60                            •••••
          PX126                           45                             50                               55                              60                            •••••
 NEU PX128                                45                             50                               55                              60                            •••••

                                                                                      NORMALSTROHHYBRIDEN

          PR46W20                         40                             45                               50                              60                            •••••
          PR46W26                         40                             45                               50                              60                            •••••
          PT225                           40                             45                               50                              60                            •••••
          PT256                           40                             45                               50                              60                            •••••
          PT264                           40                             45                               50                              –                             •••••
          PT269                           40                             45                               50                              –                             •••••
          PT271                            –                             45                               50                              60                            •••••
 NEU PT274                                 –                             45                               50                              60                            •••••
 NEU PT275                                 –                             45                               50                              60                            •••••

                                                                    WINTERRAPSHYBRIDEN MIT CLEARFIELD®1-TOLERANZ

          PX125CL                         45                             50                               55                              60                            •••••
          PT279CL                          –                             45                               50                              60                            •••••

                                                                              PROTECTOR®-NORMALSTROHHYBRIDE

          PT242                            –                             45                               50                              60                            •••••

     V
      olle Empfehlung                                             mpfehlung
                                                                  E                                                              Eingeschränkte Empfehlung   ••••• = sehr gut/sehr hoch
     Ggf. mit einkürzenden Fungizidmaßnahmen im Herbst 2)         In der Regel mit einkürzenden Fungizidmaßnahmen im Herbst 2)                                    • = gering
1)
     Keimfähige Körner/m2   2)
                                 Beachten Sie immer den Hinweis des amtlichen Pflanzenschutzdienstes

     Aussaattermine je Anbaugebiet*                                        Früh                            Mittel                       Spät                           Sehr spät

Höhenlagen Mitte/West, Höhenlagen Südwest,                             v. d. 10.08.                    10.08. – 15.08.             15.08. – 25.08.                    n. d. 25.08.
V-Standorte Südost

Marsch, Geest, Östliches Hügelland, D-Nord                             v. d. 10.08.                    10.08. – 20.08.             20.08. – 30.08.                    n. d. 30.08.

Lehmböden Nordwest, Mecklenburg Süd/                                   v. d. 15.08.                    15.08. – 20.08.             20.08. – 25.08.                    n. d. 25.08.
BB Nordwest, Fränkische Platten/Jura,
Tertiärhügelland, Bayerisches Gäu

Sandböden Nordwest, Mittellagen Südwest,                               v. d. 20.08.                    20.08. – 25.08.             25.08. – 05.09.                    n. d. 05.09.
Wärmelagen Südwest

D-Löß, Lößstandorte                                                    v. d. 20.08.                    20.08. – 25.08.             25.08. – 01.09.                    n. d. 01.09.

Allgemeine Empfehlung auf Basis der mehrjährigen PACTS®-Versuche * Übersicht der Anbaugebiete auf Seite 39

Empfohlene Aussaatstärken und Saatzeiten
STARK IM RAPS WINTERRAPSSORTIMENT 2019 - DUPONT PIONEER
INHALT

02       Vorwort                                            26    Fachbeiträge

                                                             28   Lumiposa®

Klappe   Sortimentseinstufung                                31   LumiBioTM Kelta

                                                             32   Anwendungsempfehlung Rapsherbizide

Klappe  	
         Empfohlene Aussaatstärken und Saatzeiten
                                                             33

                                                             34
                                                                  BelkarTM und KorvettoTM

                                                                  Düngung im Raps

04       Winterrapssorten 2019
                                                            36    PACTS®-Versuche

   06        MAXIMUS®-Halbzwerghybriden:
                                                             38   PACTS®-Streifenversuche
   06		 Vorteile im Überblick
                                                             39   Auswertungen PACTS®-Versuche 2007 – 2018
   08		Stickstoffeffizienz und MAXIMUS®-Vorteil

     Sortiment:
 10		

     PX128 | PX126 | PX113
                                                            46    Ihre Ansprechpartner

   12        Normalstrohhybriden:

			Sortiment:
			PT256 | PT271 | PT269 | PT264| PT225
			PT274 | PT275 | PR46W20| PR46W26

   21     	Winterrapshybriden mit Clearfield®1-Toleranz:

			Sortiment:
    PT279CL | PX125CL

   22        Clearfield®1-Produktionssystem

   	PROTECTOR®-Normalstrohhybride mit
   24
      rassenspezifischer Kohlhernieresistenz:
			PT242

                                                                                                Inhalt   03
STARK IM RAPS WINTERRAPSSORTIMENT 2019 - DUPONT PIONEER
WINTERRAPSSORTEN 2019
STARK IM RAPS WINTERRAPSSORTIMENT 2019 - DUPONT PIONEER
PIONEER bietet für jeden Anspruch die pas-
sende Hybride. Wir stellen Ihnen ein breites
Sortiment der Normalstrohhybriden und
MAXIMUS®-Halbzwerghybriden vor. Mit
Clearfield®1-toleranten Hybriden bieten wir
eine Lösung auf Problemflächen. Der Anbau
von PROTECTOR®-Rapshybriden gibt Ihnen
die Möglichkeit zur Beibehaltung der Kultur
Raps auf Standorten mit Kohlherniebefall.

                                   Winterrapssorten 2019   05
STARK IM RAPS WINTERRAPSSORTIMENT 2019 - DUPONT PIONEER
®

                 RAPSHYBRIDEN

DIE VORTEILE DER MAXIMUS®-
HALBZWERGHYBRIDEN IM ÜBERBLICK
1 | Kurz und standfest                                                               2 | Kräftige Wurzel

MAXIMUS®-Hybriden sind sehr kurz im Wuchs und                                        MAXIMUS®-Halbzwerghybriden zeichnen sich durch
besonders standfest. In der Blütenbehandlung entste-                                 eine besonders kräftige Wurzel mit einer starken Fein-
hen aufgrund der geringeren Pflanzenlänge nur geringe                                wurzelbildung aus.
Durchfahrverluste. Der kurze, standfeste Bestand lässt
sich leichter dreschen.

                                                  MAXIMUS®-Hybride (links) mit
                                                  bis zu 30 cm kürzerem Wuchs und
                                                  starker Verzweigung im Vergleich
                                                  zur Normalstrohhybride (rechts).   MAXIMUS®-Halbzwerghybride (links) versus Normalstrohhybride (rechts).

3 | Mit MAXIMUS® zu höherer N-Nutzungseffizienz                                      4 | Leichter Drusch

Die intensive Durchwurzelung von Halbzwerghybriden                                   Die zügige und verlustarme Ernte ermöglicht eine
führt zu einer besseren N-Ausnutzung und spiegelt sich                               deutliche Kostenersparnis. Die stehenden, gleichmäßig
in einem höheren Kornertrag der Halbzwerge bei geringer                              abreifenden Bestände mit ihrem kompakten Schoten-
N-Verfügbarkeit wider.                                                               dach entsprechen dem Idealtyp einer Mähdruschfrucht
                                                                                     und ermöglichen eine zügige Ernte. Die Einsparung von
                                                                                     Treibstoff ergibt sich daraus fast zwangsläufig.

                                                                                     In der Prüfung nicht                    Kleinparzelle      PACTS®       Großstreifen
                                                                                     berücksichtigter MAXIMUS®-
                                                                                     Zusatznutzen                               102 €            49 €           49 €

                                                                                     Fahrgassenverluste bei
                                                                                                                                 35 €              –              –
                                                                                     langem Wuchs

                                                                                     Kraftstoffeinsparung bei
                                                                                                                                 6€               6€             6€
                                                                                     der Ernte

                                                                                     Höhere Druschleistung                       25 €            25 €           25 €

                                                                                     Geringere Folgekosten                       18 €            18 €           18 €

                                                                                     Geringere Druschverluste
                                                                                                                                 18 €              –              –
                                                                                     in der Ernte

Wuchshöhenunterschiede zwischen MAXIMUS®-Halbzwerghybriden (links)                   Quelle: Verrechnung PIONEER
und Normalstrohhybriden (rechts).

06         Winterrapssorten 2019
STARK IM RAPS WINTERRAPSSORTIMENT 2019 - DUPONT PIONEER
5 | Winterhart                                                                            6 | Weites Aussaatfenster

                                                                                          MAXIMUS®-Hybriden sind besonders flexibel in der Aus-
                                                                                          saatperiode einsetzbar: ein geringes Überwachsen im
                                                                                          Herbst erlaubt frühe Aussaattermine, der kräftige Wurzel-
                                                                                          hals sichert auch bei späterer Aussaat eine Überwinte-
                                                                                          rung. Eine besonders gute Winterhärte zeichnet die
                                                                                          MAXIMUS®-Hybride (links) aus: tief sitzender Vegetations-
                                                                                          kegel vor Winter. Die überwachsende Normalstrohhybride
                                                                                          (rechts) ist dagegen erheblich durch Auswinterung ge-
                                                                                          fährdet.

MAXIMUS®-Halbzwerghybride (links) versus
Normalstrohhybride mit Auswinterungsschäden(rechts)

MAXIMUS®-Hybriden sind sehr winterhart. Maßgeblich
hierfür sind die kräftige Wurzelentwicklung, die tiefsit-
zende Blattrosette, eine flache Blattstellung und die
hohe Zuckerkonzentration in den Blättern als Frostschutz.
Eventuelle Schäden werden im Frühjahr zügig regeneriert.                                             MAXIMUS®-Hybride                 Normalstrohhybride

7 | Hohe Praxiserträge

MAXIMUS®-Halbzwerghybriden erzielten in den PACTS®-Versuchen 2018 im Durchschnitt einen Kornertrag von 39,5 dt/ha
und einen Ölgehalt von 43,0 %. Ein hoher Kornertrag ist für die Wahl einer neuen Sorte oftmals das Hauptkriterium.

                                                                         Betrieb: Agronomia Agrarproduktion GmbH & Co. Schönfeld KG, 16230 Sydower Fließ
                                                                         Betriebsspiegel: LW Nutzfläche ca. 1.300 ha, davon 75 ha Raps
                                                                         Niederschlag: Ø 2015 – 2017: 600 mm; 2018: 380 mm, Ø 29 Bodenpunkte

                                                                                   In unserem Betrieb haben sich
                                                                                   MAXIMUS®-Halbzwerghybriden
                                                                                   im Anbau bewährt.
     PX126 mit guter Wurzelentwicklung; Frank Kühn, Leiter Pflanzenbau

     Aufgrund der trockenen Witterungsbedingungen zur Aussaat 2018 haben wir uns entschieden, die Rapsanbau-
     fläche etwas zu reduzieren. Die Erträge unserer Rapssorten lagen 2018 bei ca. 24 dt/ha, die MAXIMUS®-Halb-
     zwerghybriden lagen bei 26 dt/ha. Somit fiel die Entscheidung wieder für den Anbau von PX113 und PX126.
     Nicht nur der Ertrag ist für uns auschlaggebend, sondern auch die agronomischen Vorteile. Halbzwerge haben
     ein breites Aussaatfenster, das es uns ermöglicht, der Witterung angepasst Frühsaaten bzw. Spätsaaten zu
     drillen. Das heißt, man muss nicht unbedingt auf den Punkt genau aussäen. Durch den verhaltenen Wuchs der
     Halbzwerghybriden im Herbst geben sie uns die Möglichkeit, unsere Rindergülle praxisgerecht und sinnvoll
     einzusetzen. Die Halbzwerge neigen nicht zum Überwachsen, gehen somit sicher in den Winter und können
     diesen auch sehr gut überstehen. Positiv aufgefallen ist uns, dass durch den kurzen Wuchs die Blütenbehandlung
     leichter und mit weniger Durchfahrtsschäden verbunden ist. Halbzwerghybriden lassen sich leichter dreschen:
     Das Stroh geht besser durch den Mähdrescher als Stroh von Langstrohsorten. Wir nutzen das Rapsstroh als
     Einstreu für unser Milchvieh. Im Frühjahr startet der Halbzwerg etwas später als andere Sortentypen. Falls Gräser
     auflaufen sollten, behalten wir uns die Option einer Herbizidbehandlung vor. Manchmal wird man von den Nach-
     barn beäugt, weil der Halbzwerg im Frühjahr noch relativ weit unten sitzt. Davon sollte man sich nicht beein-
     drucken lassen. Am Ende zählen die Körner.

                                                                                                                             Winterrapssorten 2019         07
STARK IM RAPS WINTERRAPSSORTIMENT 2019 - DUPONT PIONEER
STICKSTOFFEFFIZIENZ UND
     MAXIMUS®-VORTEIL
         Halbzwerghybriden: Der Sortentyp mit höherer N-Effizienz
         EU-Direktiven und nationale Gesetzgebung fordern eine Reduzierung der N-Düngung im Pflanzenbau. Sorten mit einer
         hohen N-Nutzungseffizienz können hierzu einen wichtigen Beitrag leisten. Nach Miersch et al.* kristallisieren sich im
         Winterrapsanbau Halbzwerghybriden als Sortentyp mit hoher N-Effizienz heraus.

         Stickstoffeffizienz lässt sich in 2 Hauptkomponenten                                                        SCHEMATISCHE DARSTELLUNG DER N-FLÜSSE IM VEGETATIONSVERLAUF
         aufteilen, die N-Aufnahmeeffizienz und die N-Nutzungs-
         effizienz.
                                                                                                                                                     Kornfüllung
         Über das Wurzelsystem nimmt die Pflanze Stickstoff aus                                                                                                                                 N-Remobilisierung
                                                                                                                                                    N-Umlagerung
         dem Boden auf und baut oberirdisch damit Blätter und                                                                                        bei Abreife
         Stängel auf. Mit einsetzender Alterung geht dieser in
         der vegetativen Masse vorliegende Stickstoff aber nicht                                                                            N-Reserven in veget.
         verloren. Ein Großteil wird umgebaut und während der                                                                                    Organen
         Kornfüllungsphase zur Bildung von wertvollen Speicher-
         proteinen im Samen genutzt.
                                                                                                                                                    N-Aufnahme
         Die Ausprägung des Wurzelsystems und das Vermögen,
         den in den Blättern und Stängeln enthaltenen Stickstoff                                                    Quelle: Mod n. Avice, u. Etienne 2014, J. Exp Botany 65, 14)

         effizient umzulagern, sind durch die Genetik der Sorte
         bestimmt.

         Einige an diesen Prozessen beteiligte Gene sind bereits                                                                          Schnelle und tiefere Durchwurzelung des Bodens bei Halbzwerg-
         bekannt. Der Züchter kann nun die N-Effizienz verbes-                                                                             hybriden führt zu einer besseren Nutzung des zur Verfügung
         sernde Genvariation mit Hilfe von molekularen Markern                                                                            stehenden Stickstoffs.
         in sein Sortenmaterial einlagern.

         MAXIMUS®-HYBRIDEN SETZEN DURCH EINE SCHNELLE UND TIEFE BODENDURCHWURZELUNG STICKSTOFF EFFIZIENT IN KORNERTRAG UM

         MITTLERE DURCHWURZELUNGSGESCHWINDIGKEIT (HERBST 2006)                                                      MITTLERE DURCHWURZELUNGSTIEFE (HERBST 2006)
         VERSCHIEDENER WINTERRAPSGENOTYPEN (MITTEL DER BEHANDLUNGEN)                                                VERSCHIEDENER WINTERRAPSGENOTYPEN (UNBEHANDELTE KONTROLLE)

                                        1,20                                                                                              120
Durchwurzelungsgeschwindigkeit (cm/d)

                                        1,00                                                                                              100
                                                                                                              Durchwurzelungstiefe (cm)

                                        0,80                                                                                              80

                                        0,60                                                                                              60

                                        0,40                                                                                              40

                                        0,20                                                                                              20

                                        0,00                                                                                                0
                                                  0        33         42          51           65   74   92                                     0           20             40             60          80      100
                                                                           Tage nach Aussaat                                                                               Tage nach Aussaat

                                         Zwerg-Inzuchtlinie      Normalstrohhybride                                                        Zwerg-Inzuchtlinie      Normalstrohhybride
                                         Halbzwerghybride PR45D01         Halbzwerghybride Stamm                                           Halbzwerghybride PR45D01         Halbzwerghybride Stamm

         Quelle: Holter, Hofmann, Christen, 2006                                                                    Quelle: Holter, Hofmann, Christen, 2006

         08                                    Winterrapssorten 2019
SYSTEMATISCHER VERGLEICH VON 54 HALBZWERGHYBRIDEN ZU 54 LANGSTROHHYBRIDEN BEI NIEDRIGEM UND HOHEM N-ANGEBOT (3 UMWELTEN)

                                                                                        + 2,2 %
                      32       Normalstrohhybriden         Halbzwerghybriden

                      30

                      28
Kornertrag (dt/ha)

                      26

                      24                      + 8,5 %
                      22

                      20

                      18

                      16
                                    Niedrige N-Düngung                         Hohe N-Düngung
                                    (Nmin 24 – 35 kg/ha)                       (Nmin + 177 kg/ha)

                      Halbzwerghybriden waren Normalstrohhybriden bei geringerer
                      N-Verfügbarkeit um + 8,5 % im Kornertrag signifikant überlegen.

    MITTLERER STROHERTRAG VON 54 HALBZWERGHYBRIDEN ZU 54 LANGSTROHHYBRIDEN BEI NIEDRIGEM UND HOHEM N-ANGEBOT (3 UMWELTEN)

                      48       Normalstrohhybriden         Halbzwerghybriden                           Parameter                             Sortentyp                Niedrige    Hohe
                                                                                                                                                                     N-Düngung N-Düngung
                      43

                                                                                                                                     Normalstrohhybriden                 36,8       40,9
Strohertrag (dt/ha)

                      38
                                                                                                       Harvest-Index
                      33
                                                                                                                                      Halbzwerghybriden                  43,1       46,3

                                                                                                                                     Normalstrohhybriden                 0,76       0,74
                      28
                                                                                                       N-Harvest-Index
                                                                                                                                      Halbzwerghybriden                  0,80       0,76
                      23

                      18                                                                               Gesamt                        Normalstrohhybriden                 78,9       138,8
                                    Niedrige N-Düngung                         Hohe N-Düngung          N-Aufnahme
                                    (Nmin 24 – 35 kg/ha)                       (Nmin + 177 kg/ha)      (kg N/ha)                      Halbzwerghybriden                  80,3       138,7

    SCHLUSSFOLGERUNG

                          Halbzwerghybriden sind bei niedrigem N-Angebot Normalstrohhybriden im Kornertrag überlegen.
                           Bei hoher N-Düngung unterscheiden sich die beiden Sortentypen nicht.
                         	Halbzwerghybriden hinterlassen bei niedrigem und hohem N-Angebot weniger Stroh nach der Ernte auf dem Feld.
                           Damit besteht eine geringere N-Auswaschungsgefahr.
                         	Die verkürzte Pflanzenlänge (bis zu 30 cm) der Halbzwerghybriden resultiert in einer geringeren Strohmenge.
                           Halbzwerghybriden zeichnen sich bei beiden N-Niveaus durch einen signifikant höheren Harvest-Index
                           (Verhältnis von oberirdischem Gesamtbiomasse- zu Kornertrag) aus.
                          Halbzwerghybriden haben einen höheren N-Harvest-Index (Verhältnis Gesamt-N im Aufwuchs zu N im Korn).
                          Halbzwerghybriden haben eine bessere N-Ausnutzung bei geringer N-Verfügbarkeit.

    Das Verzwergungsgen ist nicht nur verantwortlich für eine reduzierte Pflanzenlänge, sondern bedingt ebenso einen
    höheren Harvest-Index und höheren Kornertrag unter N-Limitierung für Halbzwerghybriden. Halbzwerghybriden sind
    deshalb von besonderem Interesse für die N-balancierte Winterrapsproduktion, vor allem wenn Stickstoff knapp ist.

    * Quelle: Alle Informationen aus: S. Miersch et al. 2016. Influence of the Semi-dwarf Growth Type on Nitrogen Use Efficiency in Winter Oilseed Rape. Crop Sc. 56: 2952 – 2961

                                                                                                                                                          Winterrapssorten 2019        09
PX128            NEU
MAXIMUS®-HALBZWERGHYBRIDEN

                             Hervorragende Leistung auch im Trockenjahr 2018                               PX128: VERRECHNUNG PACTS®-STANDORTE 2018

                                                                                                                                                               Kornertrag        Marktleistung     Ölgehalt        Anzahl
                               	Neue Top-Hybride mit sehr hohem Kornertrag                                                                                     rel. (%)          rel. (€/ha)        (%)           Prüforte
                                 Sehr hoher Ölertrag und Ölgehalt
                                 Hohe Trockenstresstoleranz                                                Hybride                                               Mittel             Mittel           Mittel           n=
                                 Sehr gute Entwicklung im Herbst und im Frühjahr
                                 Frühe bis mittlere Stroh- und Kornreife                                   PT271                                                   108               107              42,7             61
                                 Gute Winterhärte, breites Aussaatfenster
                                                                                                           PX128                                                   104               105              43,8             33

                             PX128 wurde 2018 in Deutschland zugelassen. Sie ver-                          PT269                                                   105               105              43,3             61
                             fügt über ein sehr hohes Leistungspotential, auch unter                       PT256                                                   104               105              43,6             57
                             Trockenstress. Durch den genetisch fixierten hohen Öl-
                             gehalt lassen sich sehr hohe Ölerträge erzielen. PX128 hat                    PT264                                                   104               104              43,1             61
                             eine geringe Phoma-Anfälligkeit und eine gute Toleranz                        PT225 Lumiposa                                          103               103              43,1             55
                             gegenüber Cylindrosporium.
                                                                                                           PX126                                                   102               102              43,5             58

                                                                                                           PT225                                                   102               102              42,9             61
                             SORTENEINSTUFUNG                           = sehr gut/sehr hoch;   = gering
                                                                                                           PX113                                                   101               101              42,9             61

                                                                                                           PR46W26                                                 97                 98              43,3                 9
                             LEISTUNGSPROFIL
                                                                                                           PR46W20                                                 97                 97              43,4             61
                             Kornertrag
                             Ölertrag
                                                                                                           relativ 100 =                                       38,3 dt/ha        1.370,7 €/dt       43,1 %             61
                             Ölgehalt

                                                                                                           Quelle Marktleistung: Eigene Berechnung, Zuschläge für Ölgehalt über 40 %:
                             AGRONOMISCHES PROFIL                                                          1,5 % Preiszuschlag pro 1 % Ölgehalt; Ölgehalt bei 9 % Kornfeuchte;
                                                                                                           Basispreis: 34,15 €/dt Raps frei Erfasserlager ohne MwSt; Quelle: AMI, LK, MIO 18.07.2018
                             Mulchsaateignung                                                              Relativzahlen bezogen auf die Verrechnungssorten: PR46W20, PT225, PX113

                             Entwicklung vor Winter
                             Winterhärte
                             Entwicklung nach Winter
                                                                                                                  Besondere Anpassungsfähigkeit
                             Pflanzenlänge                                          kurz
                             Standfestigkeit
                                                                                                                  Die neue MAXIMUS®-Halbzwerghybride PX128 zeigte sich auch
                             Strohabreife                                      früh – mittel                      unter schwierigen Bedingungen besonders anpassungsfähig.
                             Reife                                             früh – mittel
                             Krankheitstoleranz                                                                   Insbesondere im Trockenjahr 2018 kamen die sehr gute Wurzel-
                                                                                                                  entwicklung und Entwicklung vor Winter zum Tragen.
                             Mähdruscheignung

                                                                                                                   PX128: ERTRAGSVORTEIL AUF GESTRESSTEN STANDORTEN
                             STANDORTEIGNUNG
                                                                                                                                                10
                             Leichte Böden
                                                                                                                Differenz im rel. Kornertrag,

                                                                                                                                                 8
                             Gute Böden                                                                                                          6
                                                                                                                      100 = 35,3 dt/ha

                             Schwere Böden                                                                                                       4
                                                                                                                                                                                  PX126

                                                                                                                                                                                                   PX113

                                                                                                                                                                                                                   PX128
                                                                                                                                                                         PT225

                                                                                                                                                                                           PT256

                                                                                                                                                                                                           PT271

                                                                                                                                                 2
                                                                                                                                                 0
                             BESTANDESFÜHRUNG
                                                                                                                                                                PT269
                                                                                                                                                     PR46W20

                                                                                                                                                –2
                             Wachstumsreglerbedarf Herbst                                                                                       –4
                             Fungizidbedarf Herbst
                                                                                                                   Quelle: Ertragsvorteil in PACTS®-Versuchen 2018 (Relativertrag an Orten bis
                             Wachstumsreglerbedarf Frühjahr                                                        32 dt/ha Ertrag (n = 9) minus rel. Ertrag an Orten mit Kornerträgen ab 33,7 dt/ha
                                                                                                                   (n = 17)), orthogonaler Datensatz
                             Fungizidbedarf Frühjahr
                             Blütenbehandlung                                   Empfohlen

                             10         Winterrapssorten 2019 – MAXIMUS®-Halbzwerghybriden
PX126                                                                    PX113

                                                                                                                                                     MAXIMUS®-HALBZWERGHYBRIDEN
Halbzwerghybride mit sehr hohem Ölgehalt                                 Bewährte kornertragsstarke Halbzwerghybride

  	Hohe Marktleistung durch sehr hohen Ölgehalt                           	Sehr hoher Korn- und Ölertrag
    Geringe Anfälligkeit für Phoma                                         	MAXIMUS®-Typ mit längerem Wuchs
  	Verhaltene Entwicklung vor Winter,                                     	Breite Krankheitsresistenz
    dadurch für Frühsaaten geeignet                                        	Rassenspezifische Rlm7-Phomaresistenz
    Mittlere Reife                                                         	Sehr gute Winterhärte
    Sehr gute Druschfähigkeit                                              	Schnelle Frühjahrsentwicklung
                                                                           	TuYV-Toleranz
PX126 erzielt mehrjährig in den praxisnahen PACTS®-
Streifenversuchen die höchste Marktleistung und stellt die               PX113 entwickelt sich vor Winter mittel, verfügt aber über
Leistungsspitze der Halbzwerghybriden dar. Im Herbst                     eine sehr gute Winterhärte. Sie beginnt im Frühjahr schnell
entwickelt sich PX126 verhalten, ebenso im zeitigen Früh-                mit der Blattbildung, verzweigt stark. Haupt- und Nebentrie-
jahr. Sie reagiert etwas später auf zunehmende Tageslänge,               be blühen sehr homogen; dies führt zu einer gleichmäßi-
beschleunigt aber dann ihre Entwicklung.                                 gen Abreife, sodass sich PX113 sehr leicht dreschen lässt.

SORTENEINSTUFUNG                      = sehr gut/sehr hoch;   = gering   SORTENEINSTUFUNG                         = sehr gut/sehr hoch;   = gering

LEISTUNGSPROFIL                                                          LEISTUNGSPROFIL
Kornertrag                                                               Kornertrag
Ölertrag                                                                 Ölertrag
Ölgehalt                                                                 Ölgehalt

AGRONOMISCHES PROFIL                                                     AGRONOMISCHES PROFIL
Mulchsaateignung                                                         Mulchsaateignung
Entwicklung vor Winter                                                   Entwicklung vor Winter
Winterhärte                                                              Winterhärte
Entwicklung nach Winter                                                  Entwicklung nach Winter
Pflanzenlänge                                     kurz                   Pflanzenlänge                                        kurz
Standfestigkeit                                                          Standfestigkeit
Strohabreife                                     mittel                  Strohabreife                                    früh – mittel
Reife                                            mittel                  Reife                                           früh – mittel
Krankheitstoleranz                                                       Krankheitstoleranz
Mähdruscheignung                                                         Mähdruscheignung

STANDORTEIGNUNG                                                          STANDORTEIGNUNG
Leichte Böden                                                            Leichte Böden
Gute Böden                                                               Gute Böden
Schwere Böden                                                            Schwere Böden

BESTANDESFÜHRUNG                                                         BESTANDESFÜHRUNG
Wachstumsreglerbedarf Herbst                                             Wachstumsreglerbedarf Herbst
Fungizidbedarf Herbst                                                    Fungizidbedarf Herbst
Wachstumsreglerbedarf Frühjahr                                           Wachstumsreglerbedarf Frühjahr
Fungizidbedarf Frühjahr                                                  Fungizidbedarf Frühjahr
Blütenbehandlung                              Empfohlen                  Blütenbehandlung                                 Empfohlen

                                                                             Winterrapssorten 2019 – MAXIMUS®-Halbzwerghybriden             11
PT256            TOP-HYBRIDE                                                      PT256: PLATZ 1 IM ÖLERTRAG
NORMALSTROHHYBRIDEN

                                                                                                            (EU-VERSUCH 1 UND 2 2016 – 2017; 2-JÄHRIG GEPRÜFTE SORTEN)
                                                                                                                                105
                      Standfeste Hochleistungshybride                                                                           103
                                                                                                                                101
                                                                                                                                 99
                          	Platz 1* im Ölertrag

                                                                                                       Ölertrag rel. (%)
                                                                                                                                 97
                            Platz 1* in der Marktleistung                                                                        95

                                                                                                                                                                                                                                                                        Christiano KWS

                                                                                                                                                                                                                                                                                                          DK Expansion
                           Kurze Hybride mit sehr guter Standfestigkeit                                                         93

                                                                                                                                      Mercedes (B)
                                                                                                                                                     Raffiness (B)

                                                                                                                                                                                   Archimedes
                                                                                                                                 91

                                                                                                                                                                                                                             SY Florida
                                                                                                                                                                     Avatar (B)
                           Sehr gute quantitative Phomaresistenz

                                                                                                                                                                                                         V 324 OL

                                                                                                                                                                                                                                          Alabama
                                                                                                                                 89

                                                                                                                                                                                                                                                    Alicante
                                                                                                                                                                                                Mentor

                                                                                                                                                                                                                                                                                                 Cuzzco

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         PT256
                                                                                                                                                                                                                    Gaelis

                                                                                                                                                                                                                                                                                         Angus
                           Gute Herbstentwicklung, für Spätsaaten geeignet

                                                                                                                                                                                                                                                               Alizze
                                                                                                                                 87
                                                                                                                                 85
                           TuYV-Toleranz                                                                                        83
                          * EU-Versuch 1 und 2 (2016 – 2017)
                                                                                                            Quelle: Amtliches Versuchswesen der Länder / SFG / LK SH / UFOP;
                                                                                                            Stand: 09.10.2017; 2-jährig geprüfte Sorten; (B) = Bezugsbasis;
                      Die standfeste, gesunde Hochleistungshybride PT256                                    Ölertrag: Eigene Berechnung, 100 rel. = 19,9 dt/ha; 25 Orte

                      erzielte unter den 2-jährig geprüften Sorten im EU-Ver-
                                                                                                            PT256: PLATZ 1 IN DER MARKTLEISTUNG
                      such 1 und 2 (2016 – 2017) Spitzenergebnisse. In den                                  (EU-VERSUCH 1 UND 2 2016 – 2017; 2-JÄHRIG GEPRÜFTE SORTEN)
                      Landessortenversuchen 2018 konnte sie ihre hohe
                                                                                                                                108                                                                                                                                                                                              46
                      Leistung bestätigen.                                                                                      106
                                                                                                                                104                                                                                                                                                                                              45
                                                                                                       Marktleistung rel. (%)
                                                                                                                                102

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      Ölgehalt (%)
                                                                                                                                100                                                                                                                                                                                              44
                      SORTENEINSTUFUNG                              = sehr gut/sehr hoch;   = gering                             98

                                                                                                                                                                                                                                                                        Christiano KWS
                                                                                                                                 96                                                                                                                                                                                              43

                                                                                                                                                                                                                                                                                                          DK Expansion
                                                                                                                                      Mercedes (B)
                                                                                                                                                     Raffiness (B)
                                                                                                                                 94

                                                                                                                                                                                   Archimedes

                                                                                                                                                                                                                             SY Florida
                                                                                                                                 92                                                                                                                                                                                              42
                                                                                                                                                                     Avatar (B)

                                                                                                                                                                                                         V 324 OL

                                                                                                                                                                                                                                          Alabama
                                                                                                                                                                                                                                                    Alicante
                                                                                                                                 90

                                                                                                                                                                                                Mentor

                                                                                                                                                                                                                                                                                                 Cuzzco
                      LEISTUNGSPROFIL

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         PT256
                                                                                                                                                                                                                    Gaelis

                                                                                                                                                                                                                                                                                         Angus
                                                                                                                                                                                                                                                               Alizze
                                                                                                                                 88                                                                                                                                                                                              41
                                                                                                                                 86
                      Kornertrag                                                                                                 84                                                                                                                                                                                              40
                      Ölertrag
                                                                                                            Quelle: Amtliches Versuchswesen der Länder / SFG / LK SH / UFOP;
                      Ölgehalt                                                                              Stand: 09.10.2017; 2-jährig geprüfte Sorten; (B) = Bezugsbasis;
                                                                                                            Marktleistung: Eigene Berechnung, 100 rel. = 1.561 €/ha; 25 Orte

                      AGRONOMISCHES PROFIL
                      Mulchsaateignung
                      Entwicklung vor Winter                                                                                     PT256 mit hoher Toleranz gegenüber dem Wasserrüben-
                      Winterhärte                                                                                                vergilbungsvirus (TuYV = Turnip Yellow Virus)

                      Entwicklung nach Winter                                                                                    Im Rahmen eines Monitorings wurde im BSV 2017 anhand
                      Pflanzenlänge                                        kurz – mittel                                         ausgewählter Sorten der Befall mit TuYV ermittelt. Dabei zeigte
                      Standfestigkeit                                                                                            sich, dass zwei Verrechnungssorten im Mittel über alle Stand-
                      Strohabreife                                             mittel                                            orte hochgradig infiziert waren. Unter diesen Bedingungen
                                                                                                                                 übertraf PT256 im Kornertrag die Verrechnungssorten um 4 %.
                      Reife                                                    mittel
                                                                                                                                 Demnach wird das Leistungsvermögen von PT256 durch TuYV
                      Krankheitstoleranz
                                                                                                                                 nicht beeinträchtigt. Die Sorte verfügt über eine gute Toleranz
                      Mähdruscheignung                                                                                           gegenüber TuYV, welches die genetisch breit angelegte Wider-
                                                                                                                                 standskraft der Hybride unterstreicht.
                      STANDORTEIGNUNG
                                                                                                                                 TUYV-BEFALL IM BUNDESSORTENVERSUCH 2017
                      Leichte Böden
                      Gute Böden                                                                                                      106                            Infektionsrate TuYV VRS                                 rel. Kornertrag VRS    rel. Kornertrag PT256
                                                                                                                                      104
                      Schwere Böden                                                                                                   102
                                                                                                                                      100
                                                                                                                                      98
                      BESTANDESFÜHRUNG
                                                                                                                                %

                                                                                                                                      96
                                                                                                                                      94
                      Wachstumsreglerbedarf Herbst
                                                                                                                                                                                                                                                                                                          PT256

                                                                                                                                      92
                                                                                                                                                                             VRS

                                                                                                                                                                                                                VRS

                      Fungizidbedarf Herbst                                                                                           90
                                                                                                                                      88
                      Wachstumsreglerbedarf Frühjahr                                                                             Quelle: BSV 2017; zwei Verrechnungssorten (VRS) des TuYV-Befallsmonitorings
                                                                                                                                 im Vergleich zu PT256
                      Fungizidbedarf Frühjahr
                      Blütenbehandlung                                  Nach Warndienst

                      12          Winterrapssorten 2019 – Normalstrohhybriden
NORMALSTROHHYBRIDEN
  PT256: STABIL HOHE LEISTUNG IN DEN LANDESSORTENVERSUCHEN 2018

  Anbaugebiet bzw.                                    Kornertrag rel. (%),            Anzahl Orte                               Kornertrag rel. (%),    Marktleistung rel. (%),   Anzahl Orte
  Bundesland                                               Stufe 1                                                                   Stufe 2                   Stufe 2

  Geest1                                                          –                          –                                         103                       105                  2
  Östliches Hügelland1                                            –                          –                                         102                       103                  3
  Marsch            1
                                                                  –                          –                                         103                       103                  2
  Sandböden Nordwest                                              –                          –                                         100                       101                  5
  Lehmböden Nordwest                                              –                          –                                         101                       102                  7
  Höhenlagen Mitte/West                                           –                          –                                         101                       102                  4
  Norddeutschland                                                 –                          –                                         101                       102                  23
  D-Süd                                                         108                          1                                         106                       108*                 6
  D-Nord                                                          –                          –                                          105*                     105*                 5
  Löss-Standorte                                                115                          3                                         104                       105*                 7
  V-Standorte                                                   112                          2                                         104                       105*                 4
  Ostdeutschland                                                  –                          –                                         105                       106                  22
  Bayern                                                          –                          –                                          97                        98                  6
  Baden-Württemberg                                             102                          5                                          99                        99*                 5
  Rheinland-Pfalz                                               110                          3                                         111                       112                  4
  Hessen                                                        106                          3                                         101                       102                  3
  Süddeutschland                                                  –                          –                                         101                       102                  18

  Deutschland (gewogenes Mittel)                                  –                          –                                         103                       103                  63

  Quelle: Berichte der Länderdienststelle; Stufe 1 unbehandelt, Stufe 2 mit Fungizid
  * Eigene Berechnung der Marktleistung: D-Süd n = 5, Basispreis: 34,15 Eur/dt.; D-Nord: Eigene Berechnung des Mittelwertes Kornertrag
  1
    Mittel Stufe 1 und 2

  PT256 konnte an die hohe Leistung der EU-Versuche anschließen und überzeugte in den
  Landessortenversuchen 2018:
  In der unbehandelten Stufe 1 (ohne Fungizideinsatz) wird die sehr gute Gesundheit von
  PT256 klar ersichtlich. In der behandelten Stufe 2 zeigte sich die Hybride stabil im Korn-
  ertrag und in der Marktleistung.

  PT256: SEHR GUTE PHOMARESISTENZ (PHOMA-RESISTENZPRÜFUNG                                             PT256: SEHR GERINGE ANFÄLLIGKEIT FÜR CYLINDROSPORIUM
  2017 – 2018, 2-JÄHRIG GEPRÜFTE SORTEN)                                                              (RESISTENZPRÜFUNG 2018 BEI ABERDEEN/SCHOTTLAND)
              5,0                                                                                                         7,5
                                                                                                                          7,0
              4,5
                                                                                                  Cylindrosporiumbefall

                                                                                                                          6,5
              4,0
Phomabefall

                                                                                                                          6,0
                    Stamm Phoma

              3,5                                                                                                         5,5
                    DK Expansion

                    DK Exception

                                                                                                                                 DK Expansion
                                                                                                                                 DK Exception
                    Archimedes

                                                                                                                                 Archimedes
                    Alvaro KWS

                                                                                                                                 Alvaro KWS

                                                                                                                          5,0
              3,0
                    PR46W20

                    Raffiness

                                                                                                                                 INV 1055
                                                                                                                                 Architect
                    Muzzical

                                                                                                                                 Muzzical
                                                                                                                                 Attletick

                                                                                                                                 Asterion

                                                                                                                                 Archipel
                                                                                                                                 Inventer
                    INV 1055
                    Asterion
                    Leopard

                                                                                                                                 Leopard
                    Hattrick

                                                                                                                                 Hattrick
                                                                                                                                 Nimbus

                                                                                                                          4,5
                    Trezzor

                                                                                                                                 Trezzor
                    Mentor

                    Bender

                                                                                                                                 Bender
                    Menhir

                                                                                                                                 Menhir
                    Arazzo

                                                                                                                                 Arazzo

                                                                                                                                 Artoga
                                                                                                                                 Puzzle
                    Avatar

                    PT256

                                                                                                                                 PT256
                    Tonka

                                                                                                                                 Tonka

                                                                                                                                 Atora

              2,5
                    Penn

                                                                                                                                 Penn

                                                                                                                          4,0
              2,0                                                                                                         3,5

  Quelle: Amtliches Versuchswesen der Länder / SFG / LK SH / UFOP; Auswertung 106,
  mehrortige Auswertung; Stand: 02.08.2018; 2-jährig geprüfte Sorten, n = 9;                          Quelle: LK SH, UFOP, 30.05.2018; Vergleichssorten: Artoga, Penn;
  Bonitur (1 – 9; 1 = fehlend bis sehr gering; 9 = sehr stark)                                        Bonitur (1 – 9; 1 = fehlend bis sehr gering; 9 = sehr stark)

                                                                                                                                        Winterrapssorten 2019 – Normalstrohhybriden        13
PT271            DER ERTRAGSSIEGER
NORMALSTROHHYBRIDEN

                      Leistungsstarke Normalstrohhybride

                        	Platz 1 im Kornertrag, Ölertrag und Marktleistung                                PT271 ist die leistungsstärkste Rapshybride im PIONEER-
                           (EU-Versuch 1, 2018)                                                            Sortiment. PT271 ist eine wüchsige Winterrapshybride,
                       	Wüchsige Hybride mit guter Herbstentwicklung                                    die sich auch für Spätsaaten eignet. Sie sollte, je nach
                        	Mittlere Pflanzenlänge                                                          Witterungsverlauf, eingekürzt werden. PT271 erlaubt
                        	Gute Phomaresistenz                                                              am Ende des Vegetationszyklus durch ihre schnelle Stroh-
                           (rassenspezifische Rlm7-Phomaresistenz)                                         abreife ein zügiges Dreschen und besticht durch ihre
                        	Spätsaateignung                                                                  hervorragende Marktleistung.
                       	Zügige Stängelabreife
                        	TuYV-Toleranz

                      SORTENEINSTUFUNG                             = sehr gut/sehr hoch;   = gering        PT271: PLATZ 1 IM KORNERTRAG (EU-VERSUCH 1, 2018)

                      LEISTUNGSPROFIL                                                                                                       Hohenschulen 96 %           Futterkamp 106 %
                      Kornertrag                                                                                                                                                    Boldebuck 113 %

                      Ölertrag
                                                                                                                                                         Wehnen 104 %
                      Ölgehalt

                      AGRONOMISCHES PROFIL                                                                                           Hovedissen 106 %                       Böhnshausen 105 %

                      Mulchsaateignung                                                                                                               Rothenschirmbach 126 %              Leutewitz 104 %
                      Entwicklung vor Winter
                                                                                                                                                             Gießen 117 %
                      Winterhärte
                                                                                                                                                           Lindenholzhausen 106 %
                      Entwicklung nach Winter
                                                                                                                                                                      Effeldorf 113 %
                      Pflanzenlänge                                           mittel
                      Standfestigkeit
                                                                                                                                                               Ihinger Hof 100 %
                      Strohabreife                                             früh
                                                                                                                                                                 Moosburg 120 %
                      Reife                                               früh – mittel
                      Krankheitstoleranz
                      Mähdruscheignung                                                                     Deutschland: Mittel 13 Orte; Kornertrag rel. = 104 %; 100 rel. = 40,9 dt/ha

                      STANDORTEIGNUNG                                                                      PT271: PLATZ 1 IN DER MARKTLEISTUNG (EU-VERSUCH 1, 2018)
                                                                                                           DICHT GEFOLGT VON PT269 UND PT264
                      Leichte Böden
                                                                                                                               107
                      Gute Böden                                                                                               105
                                                                                                                               103
                      Schwere Böden
                                                                                                      Marktleistung rel. (%)

                                                                                                                               101
                                                                                                                                99
                                                                                                                                97
                                                                                                                                95
                      BESTANDESFÜHRUNG
                                                                                                                                                     DK Expedient
                                                                                                                                     Raffiness (B)

                                                                                                                                93
                                                                                                                                                     DK Exterrier
                                                                                                                                                     RGT Jakuzzi
                                                                                                                                                     H 9120402
                                                                                                                                     Bender (B)

                                                                                                                                91
                                                                                                                                     Avatar (B)

                                                                                                                                                     Pantheon

                      Wachstumsreglerbedarf Herbst
                                                                                                                                                     RGT Litzz
                                                                                                                                                     Anniston

                                                                                                                                                     Muzzical

                                                                                                                                                     Angelico

                                                                                                                                                     INV1165

                                                                                                                                89
                                                                                                                                                     Mentor

                                                                                                                                                     ES Vito
                                                                                                                                                     Alasco

                                                                                                                                                     PT264
                                                                                                                                                     PT269

                                                                                                                                                     PT271
                                                                                                                                                     Arrow
                                                                                                                                                     Idaho

                                                                                                                                                     Halyn

                      Fungizidbedarf Herbst                                                                                     87
                                                                                                                                85
                      Wachstumsreglerbedarf Frühjahr                                                                            83

                      Fungizidbedarf Frühjahr                                                              Quelle: Amtliches Versuchswesen der Länder / SFG / LK SH / UFOP;
                                                                                                           vorläufige Ergebnisse Stand: 06.08.2018; (B) = Bezugsbasis;
                      Blütenbehandlung                                 Nach Warndienst                     Marktleistung: 100 rel. = 1.425 €/ha; 13 Orte

                      14         Winterrapssorten 2019 – Normalstrohhybriden
PT269

                                                                                                                                                                     NORMALSTROHHYBRIDEN
Normalstrohhybride mit verbessertem Ölgehalt

    	Sehr hoher Kornertrag, sehr hoher Ölgehalt                              Mit PT269 steht dem Rapsanbauer eine sehr gesunde
    	Hybride mit Doppelschutz:                                               Rapshybride mit hohem Leistungsniveau zur Verfügung.
      Qualitative und quantitative Phomaresistenz                             Im EU-Versuch 1, 2018 erzielte die Hybride Platz 2 im Öl-
      Sehr leistungsstarke Winterrapshybride                                  ertrag. Besonders hervorzuheben ist ihr doppelter Schutz
     Sehr gesund                                                             gegenüber Phoma.
     Kurz und standfest
     Sehr gute Herbstentwicklung
     Sehr gute Winterhärte
      Spätsaateignung
      TuYV-Toleranz

SORTENEINSTUFUNG                       = sehr gut/sehr hoch;   = gering

LEISTUNGSPROFIL
Kornertrag
Ölertrag
Ölgehalt

AGRONOMISCHES PROFIL
Mulchsaateignung
Entwicklung vor Winter
Winterhärte
Entwicklung nach Winter
Pflanzenlänge                                 kurz – mittel                   PT271 + PT269: PLATZ 1 UND 2 IM ÖLERTRAG (EU-VERSUCH 1, 2018)

Standfestigkeit                                                                                108
                                                                                               106
Strohabreife                                      mittel                                       104
                                                                                               102
                                                                          Öleertrag rel. (%)

Reife                                             mittel                                       100
                                                                                                98
Krankheitstoleranz                                                                              96
                                                                                                                     DK Expedient
                                                                                                     Raffiness (B)

                                                                                                94
                                                                                                                     DK Exterrier
                                                                                                                     RGT Jakuzzi

Mähdruscheignung
                                                                                                                     H 9120402
                                                                                                     Bender (B)

                                                                                                92
                                                                                                     Avatar (B)

                                                                                                                     Pantheon

                                                                                                                     RGT Litzz
                                                                                                                     Anniston

                                                                                                                     Muzzical

                                                                                                                     Angelico

                                                                                                                     INV1165

                                                                                                90
                                                                                                                     Mentor

                                                                                                                     ES Vito
                                                                                                                     Alasco

                                                                                                                     PT264

                                                                                                                     PT269
                                                                                                                     PT271
                                                                                                                     Arrow
                                                                                                                     Idaho

                                                                                                                     Halyn

                                                                                                88
STANDORTEIGNUNG                                                                                 86
                                                                                                84
Leichte Böden
                                                                              Quelle: Amtliches Versuchswesen der Länder / SFG / LK SH / UFOP;
Gute Böden                                                                    vorläufige Ergebnisse Stand: 06.08.2018; (B) = Bezugsbasis;
                                                                              Ölertrag: 100 rel. = 18,8 dt/ha; 13 Orte
Schwere Böden

BESTANDESFÜHRUNG                                                                               Doppelresistenz
Wachstumsreglerbedarf Herbst
                                                                                               PT269 verfügt aufgrund der qualitativen Phomaresistenz (bei
Fungizidbedarf Herbst
                                                                                               Rlm7 handelt es sich um eine rassenspezifische Phomaresistenz)
Wachstumsreglerbedarf Frühjahr
                                                                                               und der quantitativen Phomaresistenz (Feldresistenz, gegen
Fungizidbedarf Frühjahr                                                                        viele Phoma-Pathotypen wirksam) über besten Phomaschutz.
Blütenbehandlung                           Nach Warndienst

                                                                                                               Winterrapssorten 2019 – Normalstrohhybriden      15
PT264            DIE FRÜHREIFE
NORMALSTROHHYBRIDEN

                      Großrahmige Normalstrohhybride

                        	Sehr hohe Marktleistung                                                     PT264 ist eine großrahmige, wuchtige Winterrapshybride,
                          Frühreife Normalstrohhybride                                                die im Frühjahr über einen langen Zeitraum Blattmasse
                        	Verhaltene Herbstentwicklung,                                               aufbaut und damit das photosynthetische Potential für
                          geringes Stängelwachstum (Frühsaat)                                         eine hohe Ausnutzung der eingestrahlten Sonnenenergie
                          Schnelle Entwicklung im Frühjahr                                            schafft. Die Kornfüllung erfolgt über einen vergleichsweise
                          Sehr gute Standfestigkeit                                                   kurzen Zeitraum sehr intensiv und nach deren Beendigung
                          Frühe Korn- und sehr frühe Strohabreife                                     reift der Stängel schnell ab. PT264 zeichnet sich durch
                          Gute Schotenplatzfestigkeit                                                 ein beeindruckendes Schotenpaket mit hoher Platzfestig-
                                                                                                      keit aus, was vor allem bei der hervorragenden Stand-
                                                                                                      festigkeit der Sorte von Bedeutung ist. Die Kombination
                                                                                                      all dieser Eigenschaften ist Grundlage für ihre sehr hohe
                                                                                                      Marktleistung.

                      SORTENEINSTUFUNG                             = sehr gut/sehr hoch;   = gering

                      LEISTUNGSPROFIL
                      Kornertrag
                      Ölertrag
                      Ölgehalt

                      AGRONOMISCHES PROFIL
                      Mulchsaateignung                                                                PT264: SEHR HOHER KORNERTRAG (EU-VERSUCH 2018)
                      Entwicklung vor Winter
                                                                                                           106
                      Winterhärte                                                                          104

                      Entwicklung nach Winter                                                              102
                                                                                                           100
                      Pflanzenlänge                                            lang
                                                                                                            98
                                                                                                                                         Raffiness (B)

                      Standfestigkeit
                                                                                                                                                             Bender (B)

                                                                                                            96
                                                                                                                        Avatar (B)

                      Strohabreife                                          sehr früh                       94
                                                                                                                                                                                       PT264

                      Reife                                                    früh                         92
                                                                                                            90
                      Krankheitstoleranz
                      Mähdruscheignung                                                                Quelle: Amtliches Versuchswesen der Länder / SFG / LK SH / UFOP;
                                                                                                      vorläufige Ergebnisse Stand: 06.08.2018; (B) = Bezugsbasis,
                                                                                                      Marktleistung: 100 rel. = 40,9 dt/ha, 13 Orte

                      STANDORTEIGNUNG
                                                                                                      PT264 UND PT271: GERINGE REIFEVERZÖGERUNG DES STROHS
                      Leichte Böden
                      Gute Böden                                                                          Avatar (B)
                      Schwere Böden                                                                       PT264
                                                                                                          PT271
                      BESTANDESFÜHRUNG                                                                    Raffiness (B)
                                                                                                          PT269
                      Wachstumsreglerbedarf Herbst
                                                                                                          Versuchsmittel
                      Fungizidbedarf Herbst
                                                                                                          Bender (B)
                      Wachstumsreglerbedarf Frühjahr
                                                                                                      0            1                 2                   3          4     5        6           7
                      Fungizidbedarf Frühjahr
                                                                                                      Quelle: Amtliches Versuchswesen der Länder / SFG /LK SH /UFOP.
                      Blütenbehandlung                                 Nach Warndienst                EU-Sortenversuch 1 2018, vorläufige Ergebnisse Stand: 06.08.2018. (B) = Bezugsbasis

                      16         Winterrapssorten 2019 – Normalstrohhybriden
PT225

                                                                                                                                                                                                             NORMALSTROHHYBRIDEN
Hohe Verticillium-Toleranz

  	Hoher bis sehr hoher Kornertrag                                          PT225 erzielte mehrjährig hohe Kornerträge in den ­PACTS®-
  	Hoher Ölgehalt                                                           Versuchen. In den Landessortenversuchen überzeugte die
  	Sehr gute Gesundheit, hohe Verticillium-Toleranz,                        Hybride insbesondere auf den Verwitterungsstandorten
    sehr gute (quantitative) Phomaresistenz                                  mehrjährig mit einer guten Leistung. Die etwas längere,
  	Sehr gute Entwicklung vor Winter                                         großrahmige Winterrapshybride hat eine zügige Herbst-
  	Für normale und späte Aussaaten                                          entwicklung, sodass sie auch für späte Aussaaten geeig-
                                                                             net ist. Die gesunde Hybride besticht durch eine geringe
                                                                             Anfälligkeit gegenüber Verticillium und Sclerotinia.

SORTENEINSTUFUNG                      = sehr gut/sehr hoch;   = gering       PT225: MIT ÜBERDURSCHSCHNITTLICHEN KORNERTRÄGEN AUF
                                                                             DEN V-STANDORTEN (LSV 2015 – 2018, 4-JÄHRIG GEPRÜFTE SORTEN)
                                                                                               106
                                                                                               104
LEISTUNGSPROFIL                                                                                102
                                                                                               100
Kornertrag
                                                                         Kornertrag rel. (%)

                                                                                                98
Ölertrag                                                                                        96
                                                                                                94
Ölgehalt                                                                                        92
                                                                                                90
                                                                                                                                            Raffiness

                                                                                                                                                                                    SY Saveo
                                                                                                                                                        Arabella
                                                                                                                             Comfort

                                                                                                                                                                     Arsenal
                                                                                                88
                                                                                                     Patron

                                                                                                                Avatar

                                                                                                                                                                                               Penn

                                                                                                                                                                                                      PT25
                                                                                                86
AGRONOMISCHES PROFIL                                                                            84
                                                                                                82
Mulchsaateignung
                                                                             Quelle: TLL Thüringer Landesanstalt ; Stand: 08.08.2018;
Entwicklung vor Winter                                                       3-jährige Zahlen ergänzt um 2015; 4-jährig geprüfte Sorten;
                                                                             ohne Behandlung; Kornertrag 100 rel. = 40,0 dt/ha; 10 Orte
Winterhärte
Entwicklung nach Winter                                                      PT225 IN PACTS®-VERSUCHEN 2018 NACH ANBAUGEBIETEN
Pflanzenlänge                                    mittel
                                                                               Kornertrag
Standfestigkeit                                                              n = Anzahl Orte
                                                                                                                                   96 %
Strohabreife                                     mittel                                                                            n=1   3                                      93 %
                                                                                                                                       2                               11
Reife                                            mittel                                                                                                                         n=3
                                                                                                                     105 %
                                                                                                                1
Krankheitstoleranz                                                                                                    n=1
                                                                                                                                                104 %                           100 %
                                                                                                                                        4                             16
Mähdruscheignung                                                                                                                                 n=9                             n=4

                                                                                                                                                                                           108 %
                                                                                                                                                                                12
STANDORTEIGNUNG                                                                                                                                     100 %                                   n=7
                                                                                                                                            5
                                                                                                                                                     n=3
Leichte Böden                                                                                                                101 %
                                                                                                                         6                                                           104 %
                                                                                                                              n=1                                              13
Gute Böden                                                                                                                                                     14                     n=9
                                                                                                                                       101 %
Schwere Böden                                                                                                                 8
                                                                                                                                        n=4

BESTANDESFÜHRUNG                                                                                                                       101 %                  107 %
                                                                                                                             15                         9
                                                                                                                                        n=5                    n=8
Wachstumsreglerbedarf Herbst
Fungizidbedarf Herbst                                                                                                                                              106 %
                                                                             Die Zahlen in der Karte                                                    10
                                                                             stehen für die Anbau-                             7                                    n=6
Wachstumsreglerbedarf Frühjahr
                                                                             gebiete, siehe Seite 39
Fungizidbedarf Frühjahr
                                                                             Deutschland Mittel:
Blütenbehandlung                          Nach Warndienst                    Kornertrag (mit Lumiposa® gebeizt) rel. = 103 %; n = 55; 100 rel. = 38,3 dt/ha

                                                                                                              Winterrapssorten 2019 – Normalstrohhybriden                                              17
PT274            NEU
NORMALSTROHHYBRIDEN

                      Großrahmige Hybride mit Spätsaateignung

                          Hoher Ertrag und guter Ölgehalt                                                 PT274, die wuchtige neue Winterrapshybride von PIONEER,
                          Schnelle Entwicklung im Herbst (Spätsaateignung)                                zeichnet sich durch eine massige Herbstentwicklung aus.
                          Großrahmige Hybride                                                             Im Frühjahr sollte das Längenwachstum durch den Ein-
                          Mittlere Reife                                                                  satz wachstumsregulierender Fungizide gebremst werden.
                        	Quantitative Phoma- und                                                         Ihr hoher Ölgehalt ist ein wichtiger Bestandteil zum Errei-
                          gute Cylindrosporiumresistenz                                                   chen hoher Wirtschaftlichkeit.

                      SORTENEINSTUFUNG                             = sehr gut/sehr hoch;   = gering       PT274: SEHR HOHER ÖLGEHALT
                                                                                                          (PIONEER-ZÜCHTERVERSUCHE, 3-JÄHRIG GEPRÜFTE SORTEN)
                                                                                                                            110                                                             43,5
                                                                                                                            108
                      LEISTUNGSPROFIL                                                                                       106                                                             43,0
                                                                                                                            104
                                                                                                      Kornertrag rel. (%)

                      Kornertrag

                                                                                                                                                                                                   Ölgehalt (%)
                                                                                                                            102
                                                                                                                                                                                            42,5
                      Ölertrag                                                                                              100
                                                                                                                             98
                      Ölgehalt                                                                                               96
                                                                                                                                                                                            42,0
                                                                                                                                  PR46W20

                                                                                                                             94
                                                                                                                                            PT225

                                                                                                                                                    PT256

                                                                                                                                                            PT274

                                                                                                                                                                    PT271

                                                                                                                                                                            PT264

                                                                                                                                                                                    PT275
                                                                                                                             92                                                             41,5
                      AGRONOMISCHES PROFIL                                                                                   90
                                                                                                                             88                                                             41,0
                      Mulchsaateignung
                                                                                                          Quelle: PIONEER; Züchterversuche 2016 – 2018; Bezugsbasis: PR46W20, PT225, PT256;
                      Entwicklung vor Winter                                                              Kornertrag 100 rel. = 39,9 dt/ha; PR46W20 n=117; PT225 n=133; PT256 n=133;
                                                                                                          PT264 n=134; PT271 n=132; PT274 n= 116; PT275 n=118
                      Winterhärte
                      Entwicklung nach Winter
                      Pflanzenlänge                                            lang
                      Standfestigkeit
                      Strohabreife                                            mittel
                      Reife                                                   mittel
                      Krankheitstoleranz
                      Mähdruscheignung

                      STANDORTEIGNUNG
                      Leichte Böden
                      Gute Böden
                      Schwere Böden

                      BESTANDESFÜHRUNG
                      Wachstumsreglerbedarf Herbst
                      Fungizidbedarf Herbst
                      Wachstumsreglerbedarf Frühjahr
                      Fungizidbedarf Frühjahr
                      Blütenbehandlung                                 Nach Warndienst

                      18         Winterrapssorten 2019 – Normalstrohhybriden
PT275             NEU

                                                                                                                                                                  NORMALSTROHHYBRIDEN
Die neue Ertragsstabile

  	Sehr hoher Kornertrag                                                         PT275 ist der europaweite Sieger im Kornertrag in den
  	Hohe Ertragsstabilität                                                        PIONEER-Versuchen. Die Hybride besticht durch ihre
  	Hohe Standfestigkeit                                                          enorme Ertragsstabilität über die letzten 3 Jahre. In UK
  	Mittlere Reife                                                                wurde die Sorte in die Liste der empfohlenen Sorten im
  	Frühe Strohabreife                                                            wichtigsten dortigen Rapsanbaugebiet aufgenommen
  	Gute Cylindrosporiumresistenz                                                 und überzeugte 2018 mit einer Spitzen-Marktleistung.

PT275: EMPFOHLEN IN GROSSBRITANNIEN                                               SORTENEINSTUFUNG                             = sehr gut/sehr hoch;   = gering

                              Kornertrag           Kornertrag     Marktleistung
Regionen                     Bezugsbasis            rel. (%)        rel. (%)
                             100 = dt/ha                                          LEISTUNGSPROFIL
                                                                                  Kornertrag
Großbritannien                     50                  103            103         Ölertrag

Ost & West                         49                  104            104         Ölgehalt

                                                                                  AGRONOMISCHES PROFIL
                                                                                  Mulchsaateignung
                                                                                  Entwicklung vor Winter
Quelle: AHDB Recommended Lists for cereals and oilseeds 2019/20
                                                                                  Winterhärte
                                                                                  Entwicklung nach Winter
                                                                                  Pflanzenlänge                                           mittel
                                                                                  Standfestigkeit
                                                                                  Strohabreife                                             früh
                                                                                  Reife                                                   mittel
                                                                                  Krankheitstoleranz
                                                                                  Mähdruscheignung

                                                                                  STANDORTEIGNUNG
                                                                                  Leichte Böden
                                                                                  Gute Böden
                                                                                  Schwere Böden

                                                                                  BESTANDESFÜHRUNG
                                                                                  Wachstumsreglerbedarf Herbst
                                                                                  Fungizidbedarf Herbst
                                                                                  Wachstumsreglerbedarf Frühjahr
                                                                                  Fungizidbedarf Frühjahr
                                                                                  Blütenbehandlung                                 Nach Warndienst

                                                                                                  Winterrapssorten 2019 – Normalstrohhybriden            19
PR46W20                                                                      PR46W26
NORMALSTROHHYBRIDEN

                      Stabil und zuverlässig                                                          Sehr hoher Ölgehalt

                          	Sehr hohe Konstanz und damit sichere Leistung                               	Hybride mit sehr hohem Ölgehalt
                            Sehr hoher Ölgehalt                                                         	Mittlere Strohabreife, frühe Kornreife
                         	Hohe Ertragstoleranz gegenüber den wichtigsten                              	Zügige Vorwinterentwicklung
                            im Raps auftretenden Krankheiten                                            	Sehr gute Mulchsaateignung
                           Zügige homogene Abreife                                                     	Für normale und späte Saatzeiten geeignet
                           Sehr frühe Strohabreife
                           Sehr gute Winterhärte                                                     PR46W26 hat sich seit Jahren in offiziellen Versuchen
                            Besondere Eignung für Frühsaat                                            durch eine sehr hohe Marktleistung bewährt. Die Hybride
                                                                                                      erzielt auch unter schwierigen Bedingungen und Spätsaat
                      PR46W20 ist eine seit Jahren bewährte Hybride mit hohem                         konstante Leistungen.
                      Leistungspotential, das auf allen Standorten sicher ausge-
                      schöpft werden kann.

                      SORTENEINSTUFUNG                             = sehr gut/sehr hoch;   = gering   SORTENEINSTUFUNG                     = sehr gut/sehr hoch;   = gering

                      LEISTUNGSPROFIL                                                                 LEISTUNGSPROFIL
                      Kornertrag                                                                      Kornertrag
                      Ölertrag                                                                        Ölertrag
                      Ölgehalt                                                                        Ölgehalt

                      AGRONOMISCHES PROFIL                                                            AGRONOMISCHES PROFIL
                      Mulchsaateignung                                                                Mulchsaateignung
                      Entwicklung vor Winter                                                          Entwicklung vor Winter
                      Winterhärte                                                                     Winterhärte
                      Entwicklung nach Winter                                                         Entwicklung nach Winter
                      Pflanzenlänge                                           mittel                  Pflanzenlänge                                   mittel
                      Standfestigkeit                                                                 Standfestigkeit
                      Strohabreife                                          sehr früh                 Strohabreife                                    mittel
                      Reife                                                    früh                   Reife                                           mittel
                      Krankheitstoleranz                                                              Krankheitstoleranz
                      Mähdruscheignung                                                                Mähdruscheignung

                      STANDORTEIGNUNG                                                                 STANDORTEIGNUNG
                      Leichte Böden                                                                   Leichte Böden
                      Gute Böden                                                                      Gute Böden
                      Schwere Böden                                                                   Schwere Böden

                      BESTANDESFÜHRUNG                                                                BESTANDESFÜHRUNG
                      Wachstumsreglerbedarf Herbst                                                    Wachstumsreglerbedarf Herbst
                      Fungizidbedarf Herbst                                                           Fungizidbedarf Herbst
                      Wachstumsreglerbedarf Frühjahr                                                  Wachstumsreglerbedarf Frühjahr
                      Fungizidbedarf Frühjahr                                                         Fungizidbedarf Frühjahr
                      Blütenbehandlung                                 Nach Warndienst                Blütenbehandlung                         Nach Warndienst

                      20         Winterrapssorten 2019 – Normalstrohhybriden
PT279CL                                                                   PX125CL

                                                                                                                                                    CLEARFIELD®1-PRODUKTIONSSYSTEM
Der neue Standard im Clearfield®1-Produktionssystem                    Sehr frühe Abreife

  	Sehr hohe Markleistung im CL-System                                    	Verbesserung im Ölgehalt
  	Sehr hoher Kornertrag und Ölgehalt                                      Hoher Kornertrag
  	Sehr wüchsig im Herbst                                                  Gute Herbstentwicklung
  	Frühe Abreife                                                           Sehr schnelle Strohabreife und frühe Reife
  	Quantitative Phomaresistenz                                             Weites Aussaatfenster
  	Spätsaateignung
                                                                       Neben einer sicheren Unkraut- und Ungrasbekämpfung
Die Normalstrohhybride PT279CL setzt durch ihren                       ermöglicht das Clearfield®1-Produktionssystem ideale
sehr hohen Kornertrag neue Maßstäbe im Segment der                     Bedingungen für eine sortenreine Bestandesführung ohne
Clearfield®1-toleranten Winterrapshybriden. Durch die                  Konkurrenzdruck von Altraps. Das wird durch den Anbau
gute Herbstentwicklung ist PT279CL spätsaatgeeignet.                   der MAXIMUS®-Halbzwerghybride PX125CL besonders
                                                                       deutlich.

SORTENEINSTUFUNG                    = sehr gut/sehr hoch;   = gering   SORTENEINSTUFUNG                          = sehr gut/sehr hoch;   = gering

LEISTUNGSPROFIL                                                        LEISTUNGSPROFIL
Kornertrag                                                             Kornertrag
Ölertrag                                                               Ölertrag
Ölgehalt                                                               Ölgehalt

AGRONOMISCHES PROFIL                                                   AGRONOMISCHES PROFIL
Mulchsaateignung                                                       Mulchsaateignung
Entwicklung vor Winter                                                 Entwicklung vor Winter
Winterhärte                                                            Winterhärte
Entwicklung nach Winter                                                Entwicklung nach Winter
Pflanzenlänge                                  mittel                  Pflanzenlänge                                      sehr kurz
Standfestigkeit                                                        Standfestigkeit
Strohabreife                                    früh                   Strohabreife                                          früh
Reife                                           früh                   Reife                                              sehr früh
Krankheitstoleranz                                                     Krankheitstoleranz
Mähdruscheignung                                                       Mähdruscheignung

STANDORTEIGNUNG                                                        STANDORTEIGNUNG
Leichte Böden                                                          Leichte Böden
Gute Böden                                                             Gute Böden
Schwere Böden                                                          Schwere Böden

BESTANDESFÜHRUNG                                                       BESTANDESFÜHRUNG
Wachstumsreglerbedarf Herbst                                           Wachstumsreglerbedarf Herbst
Fungizidbedarf Herbst                                                  Fungizidbedarf Herbst
Wachstumsreglerbedarf Frühjahr                                         Wachstumsreglerbedarf Frühjahr
Fungizidbedarf Frühjahr                                                Fungizidbedarf Frühjahr
Blütenbehandlung                          Nach Warndienst              Blütenbehandlung                                  empfohlen

                                                            Winterrapssorten 2019 – Winterrapshybriden mit Clearfield®1-Toleranz           21
CLEARFIELD®1-
CLEARFIELD®1-PRODUKTIONSSYSTEM

                                 PRODUKTIONSSYSTEM

                                                                        CLEARFIELD®1-HYBRIDEN                                           CLEARFIELD®1-HERBIZID

                                                                           	Volle Clearfield®1-Toleranz                                  	Breites Spektrum inkl. aller
                                                                           	Leistungsfähige Hybriden                                       Kruziferen und Ausfallgetreide
                                                                           	Tolerant gegen Rückstände                                    	Kombinierte Boden- und
                                                                             im Boden und in der Spritze                                    Blattleistung
                                                                             = ungestörte Entwicklung                                     	Breites Anwendungsfenster

                                 UMFASSENDE UNKRAUT- UND UNGRASBEKÄMPFUNG (INKL. KRUZIFEREN UND AUSFALLGETREIDE)

                                              Mehr Qualität                                   Mehr Effizienz                              Mehr Ackerhygiene                                          Mehr Freiheit

                                                                                                                                                                                
                                     	Ungestörte Jugendentwicklung                 	2 bis 3 Wochen längere                       	Bekämpfung aller Kruziferen                       	Volle Leistung im Nachauflauf
                                       auch bei ALS-Rückständen                       Anwendung                                 	Bekämpfung von                                   Keine Clomazone-Auflagen
                                  	Bekämpfung von                             	Bekämpfung von                                 Durchwuchsraps                                   – Unabhängig vom
                                      Durchwuchsraps                                Durchwuchsraps                              – Unterbrechung der grünen                            Bestellverfahren
                                  – Optimale Bestandesetablierung  – Entzerrung von Arbeitsspitzen                                Brücke                                          – Erosionsschutz
                                  – Sauberes Erntegut              – Leichter Drusch                                          – Ackerhygiene in der Kultur                       – Flexibler Anwendungstermin
                                  – Volle Sortenleistung           –B essere Ausnutzung von                                  – Ackerhygiene in der
                                                                       Stickstoff                                                   Fruchtfolge

                                 ANWENDUNGSEMPFEHLUNG (NUR CLEARFIELD®1-HYBRIDSORTEN BEHANDELN)

                                 Breite Mischverunkrautung                                                                                                       Clearfield®1-Clentiga®1
                                 + alle kreuzblütigen Unkräuter***                                                                                              1,0 l/ha Clearfield®1-Clentiga®1 +
                                                                                                                                                                       1,0 l/ha Dash®1 E.C.
                                 + Ausfallgetreide
                                 + Durchwuchsraps (Altraps)
                                 + Kornblume, Stiefmütterchen                                                                                                   Clearfield®1- NEU
                                 + Kamille                                                                                                                     Universalpack
                                                                                                                                                        1,0 l/ha Clearfield®1-Clentiga®1 +
                                                                                                                                                              1,0 l/ha Dash®1 E.C. +
                                 Clearfield®1-Universal-Pack in der Spritzfolge                                                                                 1,0 l/ha Butisan®1

                                 Insbesondere bei starkem Druck mit
                                 + Ackerfuchsschwanz                                                                          Butisan®1                          Clearfield®1-Clentiga®1
                                 + Kamille                                                                            1,0 l/ha Clearfield®1-Clentiga®           1,0 l/ha Clearfield®1-Clentiga®1 +
                                 + spät auflaufenden Kreuzblütlern                                                         + 1,0 l/ha Dash® E.C.                       1,0 l/ha Dash®1 E.C.

                                 Nur Clearfield®1-Hybridsorten behandeln!

                                                                                    0           05                  09 10                           11          12                       14              16          18
                                     Entwicklungsstadium nach BBCH                      Vorauflauf              Früher Nachauflauf                  Nachauflauf

                                   * Kreuzblütige Unkräuter, Storchschnabel und Ausfallgetreide müssen aufgelaufen sein. Bekämpfung von Kamille bis maximal zwei Laubblätter.
                                  ** Kreuzblütige Unkräuter, Storchschnabel und Ausfallgetreide müssen aufgelaufen sein. Kann auch als Spritzfolge eingesetzt werden.
                                 *** Kreuzblütige Unkräuter, Storchschnabel und Vogelmiere müssen aufgelaufen sein.

                                 22          Winterrapssorten 2019 – Clearfield®1-Produktionssystem
CLEARFIELD®1-PRODUKTIONSSYSTEM
     ERTRAGSEFFEKT DURCH DAS CLEARFIELD®1-PRODUKTIONSSYSTEM                                                                                  CLEARFIELD®1-HYBRIDEN IN PIONEER-ZÜCHTERVERSUCHEN 2017  – 2018
                             4                                                                          80                                                     114                                                         46
                                                                                                                                                               112
                                                                                + eingesparte                                                                  110                                                         45

                                                                                                             Monetärer Vorteil (€/ha)2
                             3           + 3,1 %                               Ausfallgetreide-         60                                                     108

                                                                                                                                         Kornertrag rel. (%)
                                                                                 Behandlung

                                                                                                                                                                                                                                Ölgehalt (%)
Mehrertrag (%)

                                                                                                                                                               106                                                         44
                                                                                                                                                               104
                             2                                                                          40                                                     102                                                         43
                                       Mehrertrag                               Mehrerlös                                                                      100
                                                                                                                                                                98                                                         42

                                                                                                                                                                                    PT228CL

                                                                                                                                                                                                               PT279CL
                                                                                                                                                                        PT240CL
                                                                                                        20

                                                                                                                                                                                                 Stamm
                             1                                                                                                                                  96
                                                                                                                                                                94                                                         41
                                                                                                                                                                92
                             0                                                                           0                                                      90                                                         40
                                                      Clearfield®1-Herbizid1
    Quelle: Clearfield®1-Systemvergleich, BASF-Exaktversuche Deutschland 2014 – 2017,
    n = 16 Referenzertrag 47,3 dt/ha (Butisan® Gold 2,5 l/ha im Vorauflauf)                                                                  Quelle: PIONEER-Züchterversuche 2017 – 2018; Bezugsbasis: PT240CL, PT228CL;
    1) Clearfield®1-Vantiga® D 3 l/ha, teilweise mit RunwayTM 0,2 l/ha im Nachauflauf                                                        Kornertrag 100 rel. = 35,7 dt/ha;
    2) Berechnungsgrundlage: Rapspreis: 35 €/dt                                                                                              PT240CL n = 17; PT228CL n = 18; PT278CL n = 18; PT279 n = 17

    Signifikante Vorteile: durch den Einsatz des Clearfield®1-                                                                               Die neue leistungsstarke Normalstrohhybride PT279CL,
    Produktionssystems kann im Vergleich zum Standard-                                                                                       zugelassen in England, demonstriert den Züchtungs-
    Herbizidsystem ein Mehrertrag von 3,1 % erwirtschaftet                                                                                   fortschritt durch den hohen Ölgehalt und den hohen
    werden, was sich positiv auf das Betriebsergebnis auswirkt.                                                                              Kornertrag.

     QUALITÄTEN IM CLEARFIELD®1-SYSTEMVERGLEICH
                             50    Ölgehalt (%)    Proteingehalt (%)     Glucosinolate (μMol)                                                Dieser Versuch in Nordhessen zeigt, dass bei einem
                                                                                                                                             Vergleich der Qualitäten der konventionellen Hybriden
Qualitäten (%) oder (μMol)

                             40
                                                                                                                                             im Standardherbizidsystem mit den Qualitäten der
                             30                                                                                                              Clearfield®1-Hybriden im Clearfield®1-Produktionssystem
                             20
                                                                                                                                             Ölgehalt und Proteingehalt auf gleichem Niveau liegen.
                                           11,0                                       12,0              10,7
                                                                                                                                             Jedoch kann der Glucosinolatgehalt im Clearfield®1-
                                                               9,7
                             10                                                                                                              Produktionssystem aufgrund des sortenreinen Bestandes
                              0
                                                                                                                                             sowohl bei Normalstrohhybriden als auch bei MAXIMUS®-
                                  Konventionell Clearfield®1-Toleranz     Konventionell   Clearfield®1-Toleranz                              Halbzwerghybriden deutlich gesenkt werden.
                                   MAXIMUS®-Halbzwerghybriden                   Normalstrohhybriden

    Quelle: PIONEER 2016 Nordhessen; untersuchte Proben: n = 116 (kein direkter Vergleich);
    CL-Sorten wurden mit Clearfield®1-Vantiga®1 D behandelt

                                                                                                                                                               Winterrapssorten 2019 – Clearfield®1-Produktionssystem       23
Sie können auch lesen
NÄCHSTE FOLIEN ... Stornieren