Unabhängige Zeitschrift der Gemeinde, - Ottobeuren

Unabhängige Zeitschrift der Gemeinde, - Ottobeuren

Unabhängige Zeitschrift der Gemeinde, des Werbekreises und des Touristikamtes Kur & Kultur Ottobeuren Ausgabe 12 . Dezember 2018 E Unabhängige Zeitschrift der Gemeinde, des Werbekreises Ausgabe 8 . August 2016 FE Unabhängige Zeitschrift der Gemeinde, des Werbekreises Ausgabe 8 . August 2016

Unabhängige Zeitschrift der Gemeinde, - Ottobeuren

Qualitätshäuser aus Ottobeuren Trocken durch den Winter für lose Einlagen geeignet Warmes fürdenWinter

Unabhängige Zeitschrift der Gemeinde, - Ottobeuren

Ausgabe 12/2018 Seite 3 ZUM TITELBILD Foto: Reinhard Braun GEMEINDE-INFO Liebe Bürgerinnen und Bürger, Bayern hat gewählt und viele freiwillige Wahlhelferinnen und Helfer haben fleißig die Wahlzettel ausgewertet.

Herzlichen Dank für Ihren Einsatz, ein Vorbild für gelebte Demokratie. Rückschauend auf 2018 sind die Dauerthemen Hochwasserschutz, Breitbandausbau, Wohnungsbau und Wasserversorgung die zentralen Themen. Der ungewöhnlich trockene Sommer hat uns Schwachstellen in der Wasserversorgung aufgezeigt. In den Außenbereichen musste Wasser transportiert werden und wir haben Gewissheit, dass auch die Sanierung der Motzenbachquelle als weiteres Standbein für die Wasserversorgung von Ottobeuren angegangen werden muss. Dies sind klare Indizien, dass der Markt sich mehr denn je auf seine Pflichtaufgaben konzentrieren muss.

Defizitäre Elemente der Daseinsvorsorge sind in diesen Bereichen vorhanden: Verund Entsorgung, Wohnraum, Infrastruktur und Kinderbetreuung. Daran arbeiten wir und können auch 2018 Erfolge vorweisen: Sanierung Hungerbrunnenquelle, Fertigstellung Generalentwässerungsplan, bauliche Maßnahmen zum Hochwasserschutz und neue Kooperation mit den Johannitern im Bereich der Kinderbetreuung.

Alles in allem konnten wir unsere gesteckten Ziele in Zeiten stark steigender Baukosten erreichen. Die Besuche von Bundespräsident a. D. Joachim Gauck, Bundeskanzlerin Angela Merkel und Ministerpräsident Markus Söder brachten trotz AFD Kundgebung ein positives Medienecho auf nationaler und sogar internationaler Ebene. Schöne und friedliche Bilder von Ottobeuren gingen auf Sendung und viele Gäste erfreuten sich unserer hervorragenden Gastfreundlichkeit. Viel wichtiger als alle Öffentlichkeit ist Ihr persönlicher, privater Rückblick. Ich hoffe, Sie konnten für sich und Ihre Lieben ein Jahr in innerem Einklang erleben.

Ich bedanke mich persönlich und im Namen des Marktrates und der Verwaltung bei allen Vereinen, Organisationen und Initiativen für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit. Für die „besinnliche“ Zeit wünsche ich Ihnen Ruhe, Gelassenheit und den Blick für die wesentlichen Dinge des Lebens. Ihr German Fries, Bürgermeister Erfolgreiche Sportlerinnen und Sportler bitte melden! Nach der „Satzung über Ehrungen und Auszeichnungen des Marktes Ottobeuren“ kann an Mitglieder und Mannschaften von Sportvereinen mit Sitz in Ottobeuren sowie sonstigen Sportlern für besondere sportliche Leistungen eine Auszeichnung verliehen werden.

Auch Gemeindeangehörige können für besondere Verdienste im Bereich des Sports geehrt werden. Bitte um Anmeldung für diese Ehrung bis zum 31.12.2018 mit folgenden Angaben: Name, Vorname Anschrift Geburtsdatum Leistungsnachweis 2018 Auf unserer Homepage www.ottobeuren.de finden Sie die aktuelle Satzung und das Anmeldeformular.

Ansprechpartner sind Frau Aurbacher und Frau Bartenschlager, Tel. 08332 92 19 11, Fax 08332 92 19-90, E-mail: rathaus@ottobeuren.de. Vorankündigung der Termine für die Bürgerund Ortsteilversammlungen 2019 Liebe Bürgerinnen und Bürger, im Januar 2019 finden wieder die Bürgerund Ortsteilversammlungen statt. Die genauen Termine sind: Mittwoch, 16.01.2019: Beginn: 19:30 Uhr: Bürgerversammlung des Marktes Ottobeuren im Hirschsaal Mittwoch, 23.01.2019: Versammlung für den Ortsteil Ollarzried im Hoigata in Ollarzried Montag, 28.01.2019: Versammlung für den Ortsteil Haitzen im Schützenheim in Wolferts Mittwoch, 30.01.2019: Versammlung für die Ortsteile Betzisried und Guggenberg im Café by Dorrit in Guggenberg Die Ortsteilversammlungen beginnen jeweils um 20:00 Uhr und informieren über ortsteilbezogene Projekte Wünsche und Anregungen können vorab im Bürgerbüro eingereicht werden.

Ich freue mich auf Ihr Kommen und einen interessanten Abend. Ihr German Fries Bürgermeister Übersicht der geplanten Sitzungstermine Dezember 2018 Dienstag, 04.12.2018 19:30 Uhr Sitzung des Marktgemeinderates Montag, 10.12.2018 19:30 Uhr Sitzung der Gemeinschaftsversammlung Dienstag, 11.12.2018 19:30 Uhr Sitzung des Bau-, Verkehrsund Umweltausschusses Januar 2019 Dienstag, 15.01.2019 19:30 Uhr Sitzung des Marktgemeinderates Mittwoch, 16.01.2019 19:30 Uhr Bürgerversammlung des Marktes Ottobeuren Dienstag, 22.01.2019 19:30 Uhr Sitzung des Bau-, Verkehrsund Umweltausschusses Mittwoch, 23.01.2019 20:00 Uhr Ortsteilversammlung Ollarzried Montag, 28.01.2019 20:00 Uhr Ortsteilversammlung Haitzen Mittwoch, 30.01.2019 20:00 Uhr Ortsteilversammlung Betzisried und Guggenberg Die Tagesordnung entnehmen Sie bitte der öffentlichen Bekanntmachung und der Homepage des Marktes Ottobeuren.

Die Einreichungsfrist für Bauanträge beträgt 13 Tage vor Sitzungstermin des Bauund Verkehrsund Umweltausschusses. Bauanträge, die nach dieser Frist eingehen, können erst wieder bei der Sitzung im darauffolgenden Monat berücksichtigt werden.

Unabhängige Zeitschrift der Gemeinde, - Ottobeuren
Ausgabe 12/2018 Seite 4 Die Jahresschlussandacht findet an Silvester, 31. Dezember, um 15:00 Uhr in der Basilika statt. Anschließend laden Marktgemeinde und Benediktinerabtei zu einem gemeinsamen Empfang im Kaisersaal ein. Es ergeht herzliche Einladung. Die Verwaltungsgemeinschaft Ottobeuren mit drei Mitgliedsgemeinden (ca. 10.000 Einwohner) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Mitarbeiter/in für das Rathaus in Hawangen Es handelt sich um eine Teilzeitstelle, 9 Std./Woche, mit folgenden Aufgabenschwerpunkten:
  • Sekretariatsaufgaben für den Bürgermeister der Gemeinde Hawangen
  • maßgebliche Mitwirkung bei der Erstellung des Mitteilungsblattes
  • Serviceleistungen des Bürgerbüros, u. a. Passwesen, Aufgaben des Meldewesens, Gewerbeanmeldungen, Fundamt, etc.
  • Mitwirkung bei der Erstellung der Sitzungseinladungen sowie Wahrnehmung des Sitzungsdienstes für die Gemeinde Hawangen
  • Sonstige Tätigkeiten: Erfassung der Zählerstände sowie des Austauschs von Wasserzählern, Entgegennahme von Bauanträgen, etc. Unsere Anforderungen an Sie sind:
  • eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte/r, den erfolgreichen Abschluss des Beschäftigtenlehrgangs I, mind.jedoch eine abgeschlossene kaufmännische Ausbildung
  • sehr gute Kenntnisse in den MS Office Anwendungen
  • Bereitschaft zur Teilnahme an den abendlichen Sitzungen
  • Organisationsgeschick und Flexibilität
  • effiziente, sorgfältige und eigenständige Arbeitsweise
  • Teamfähigkeit und Einsatzbereitschaft
  • Freude am Umgang mit Bürgern Wir bieten:
  • eine abwechslungsreiche, selbstständige und verantwortungsvolle Tätigkeit
  • eine unbefristete Teilzeitstelle mit leistungsgerechter Bezahlung nach dem TVöD
  • ein angenehmes Arbeitsklima Haben Sie Interesse? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung. Bitte senden Sie Ihre vollständigen Unterlagen bis zum 08.12.2018 an die Verwaltungsgemeinschaft Ottobeuren, Marktplatz 6, 87724 Ottobeuren.

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen gerne unser Bürgerbüroleiter, Herr Roggors, unter Tel. 08332 9219-34. Fragen zur Vergütung beantwortet Ihnen gerne Frau Mösle, Tel. 08332 9219-14. Die Verwaltungsgemeinschaft Ottobeuren, Landkreis Unterallgäu, ca. 10.000 Einwohner, sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine stellvertretende Reinigungskraft (w/m) in Teilzeit Zu ihrem Aufgabenbereich gehört im Rahmen der Urlaubsund Krankheitsvertretung die eigenverantwortliche Reinigung des Rathauses und des Museums für zeitgenössische Kunst Diether Kunerth in Ottobeuren. Die Reinigungsarbeiten sind überwiegend von Montag bis Freitag jeweils nach Dienstende zu erbringen.

Die reguläre Arbeitszeit beträgt wöchentlich 20 Stunden. Wir bieten eine leistungsgerechte Vergütung nach dem TVöD in einem unbefristeten Arbeitsverhältnis sowie die im öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen. Haben Sie Interesse? Dann freuen wir uns darauf, Sie kennenzulernen. Ihre Bewerbung senden Sie bitte bis zum 15.12.2018 an die Verwaltungsgemeinschaft Ottobeuren, Marktplatz 6, 87724 Ottobeuren. Weitere Auskünfte erteilt Ihnen gerne Frau Holmer (Tel. 08332 92 19-13).

Gutscheine für Freibad-Saisonkarten 2019 als Weihnachtsgeschenk Zu Weihnachten mit einem Gutschein Freude machen.

Für das Jahr 2019 ist der Kauf einer Saisonkarte für das Ottobeurer Freibad für alle Freibadfans, die regelmäßig das kühle Nass erleben wollen, ein Muss. Erhältlich sind die Gutscheine ab sofort im Rathaus Ottobeuren in der Kasse. Das Bürgerbüro informiert Feuerwerk an Silvester Der Bundesgesetzgeber hat folgendes geregelt: „Das Abbrennen pyrotechnischer Gegenstände in unmittelbarer Nähe von Kirchen, Krankenhäusern, Kinderund Altersheimen sowie Reetund Fachwerkhäusern ist verboten.“ Das gesetzliche Verbot soll die genannten Einrichtungen und Häuser schützen.

Dies bedeutet, dass an Silvester im Umfeld der Basilika (siehe auch nachfolgende Karte) das Abbrennen von Böllern und Raketen verboten ist. Zuwiderhandlungen können als Ordnungswidrigkeit bei der Polizei angezeigt und mit Bußgeld bis zu 50.000 € belegt werden.

Unabhängige Zeitschrift der Gemeinde, - Ottobeuren

Ausgabe 12/2018 Seite 5 Winterdienst Die Räumund Streupflicht des Marktes Ottobeuren auf öffentlichen Straßen besteht grundsätzlich nur für wichtige Kreuzungen, Straßen mit größerem Verkehrsaufkommen und besonders gefährliche Stellen. Stichstraßen, die keine ausreichende Wendemöglichkeit bieten, werden von den Winterdienstfahrzeugen nicht angefahren.

Fahren Sie im Winter langsam und halten Sie bitte im Zweifelsfall an, wenn Sie einem Winterdienstfahrzeug begegnen. Sie haben es bei einer Begegnung viel leichter als dessen Fahrer, der gleichzeitig das schwere Fahrzeug und die Geräte bedienen muss. Größte Schwierigkeiten bereiten immer wieder unvorschriftsmäßig parkende Fahrzeuge. Besteht schon im Sommer ein generelles Parkverbot, wenn die verbleibende Durchfahrtsbreite weniger als 3 m aufweist, so erhöht sich dieses Maß im Winter auf 4 m Breite. Dies ist durch die Überbreite der Fahrzeuge mit den Geräten erforderlich. Ist dieser Raum nicht vorhanden, kann dieses Straßenstück nicht geräumt werden.

Ein späteres nochmaliges Räumen ist aus Zeitgründen nicht machbar, da die Einsatzgebiete der Fahrzeuge von Jahr zu Jahr größer werden.

Bitte helfen Sie alle mit, einen geordneten Winterdienst zu ermöglichen. Müllabfuhr verschiebt sich wegen Weihnachten Wegen der Weihnachtsfeiertage verschiebt sich die Restmüllabfuhr im Unterallgäu um einen Tag. Alle Abfuhrtermine und sämtliche Feiertagsverschiebungen finden Unterallgäuer Bürger individuell für jeden Ort im Online-Abfuhrkalender des Landkreises unter www.unterallgaeu.de/abfuhrkalender. Wer es besonders einfach haben möchte, kann sich auch von seinem Smartphone daran erinnern lassen, die Mülltonnen am richtigen Tag bereitzustellen: Die kostenlose Unterallgäu-App schickt eine Nachricht, wenn die Tonne raus muss - und berücksichtigt dabei auch sämtliche Feiertagsänderungen.

Weitere Informationen zur App gibt es unter www.unterallgaeu.de/app Normaler Abfuhrtag verlegt auf Mittwoch, 26.12.2018 Donnerstag, 27.12.2018 Gedanken zum Jahreswechsel „Der Spaß, den ein Feuerwerk macht, ist nur kurz. Die Freude, die durch Teilen entsteht, ist von Dauer“, so Cornelia FüllkrugWeitzel, Präsidentin von „Brot für die Welt“. Der Blick auf den an Neujahr völlig vermüllten Marktplatz oder auf ausgediente Silvesterraketen und Knaller, die noch bis ins Frühjahr in Rinnsteinen und Wiesen liegen, zeigt darüber hinaus, dass es oft an Bauhofmitarbeitern und Bürgern hängen bleibt, dort aufzuräumen, wo andere zwar ausgelassen feiern, Flaschen, Verpackungen und ausgebrannte Knaller danach aber einfach „vergessen“.

Die Aktion „Brot statt Böller“ gibt es schon seit 1981. Der Marktrat bittet Sie – in Anlehnung an diese Idee – auch in Ottobeuren über die „Freude am Teilen“ nachzudenken und das Geld statt für Pyrotechnik der Bürgerstiftung (s. Ottobeuren-Homepage IBAN: DE04 7315 0000 1001 0929 70 Sparkasse Memmingen-LindauMindelheim) oder anderen guten Zwecken zukommen zu lassen. Wer es trotzdem krachen lässt: Bitte aufräumen! Mit den besten Wünschen zum Jahreswechsel Ihr Marktrat LEW Verteilnetz GmbH liest Stromzähler ab Ableser besuchen Haushalte ab dem 27. Dezember Von Donnerstag, 27. Dezember bis einschließlich Freitag, 11.

Januar werden im Netzgebiet der LEW Verteilnetz GmbH, dem unabhängigen Netzbetreiber der LEW-Gruppe, die Stromzähler abgelesen. Die vor Ort meist persönlich bekannten Ableser, sogenannte Ortsbevollmächtigte, können sich mittels einer Bescheinigung sowie dem Personalausweis ausweisen. Die LEW Verteilnetz GmbH bittet alle Kunden im Netzgebiet, den Ortsbevollmächtigten Zugang zu den Stromzählern zu gewähren. Von welchem Stromlieferanten die Haushalte ihren Strom beziehen, spielt dabei keine Rolle. Der vom Ortsbevollmächtigten abgelesene aktuelle Zählerstand wird an den jeweiligen Stromlieferanten für die individuelle Stromverbrauchsabrechnung weitergeleitet.

Wer Zweifel an der Befugnis der Ableser hat, kann sich unter der kostenfreien Rufnummer 0800 539 638 1 von Montag bis Freitag in der Zeit zwischen 8 und 17 Uhr rückversichern. Treffen die Ortsbevollmächtigten einen Kunden nicht an, werfen sie eine Benachrichtigungskarte in den Briefkasten. Sie enthält alle Angaben, um einen neuen Ablesetermin zu vereinbaren oder den Zählerstand telefonisch bzw. online zu übermitteln. Die LEW Verteilnetz GmbH sorgt als regionaler Verteilnetzbetreiber für einen zuverlässigen und sicheren Betrieb des Stromnetzes und gewährleistet einen diskriminierungsfreien Netzzugang.

Das Netzgebiet der LEW Verteilnetz GmbH umfasst BayerischSchwaben sowie Teile Oberbayerns. Die LEW Verteilnetz GmbH ist eine Tochtergesellschaft der Lechwerke AG (LEW). Weitere Informationen unter www.lew-verteilnetz.de. Medieninformation zum Glasfasernetz und zur Buchung Die Deutsche Telekom informiert, dass der Glasfaser-Ausbau für rund 750 Haushalte im Markt Ottobeuren abgeschlossen ist. „Die ersten Kunden surfen bereits mit 100 MBit/s bis zu 1 Gbit/s im Netz. Sie haben jetzt einen Anschluss, der alle Möglichkeiten für digitale Anwendungen bietet: Video-Streaming, Gaming oder Arbeiten von zu Hause.“ Die Telekom hat dafür rund 57 Kilometer Glasfaser verlegt.

Außerdem hat sie 25 Verteiler neu aufgestellt oder mit moderner Technik aufgerüstet. Für einige Kunden wurde aufgrund der technischen Anforderungen eine Sonderlösung vereinbart. Die Deutsche Telekom hat rund 2.400 Haushalte im Eigenausbau ans Netz gebracht. Die Haushalte können bereits seit dem ersten Quartal 2018 ihre schnellen Anschlüsse mit bis zu 250 MBit/s dank Supervectoring buchen. „Wer die schnellen Internetanschlüsse nutzen möchte, kann sie ab sofort online, telefonisch oder im Fachhandel buchen“, sagt Florian Goldhofer, Regionalmanager der Deutschen Telekom. Mehr Informationen zur Verfügbarkeit und zu den Tarifen der Telekom: ▪ Telekom Shop Memmingen, Kramerstr.

35, 87700 Memmingen ▪ Telekom Shop Memmingen, Goldhoferstr. 9, 87700 Memmingen ▪ Telekom Partner Shop, Maximilianstr. 67, 87719 Mindelheim ▪ www.telekom.de/schneller ▪ Neukunden: 0800 330 3000 (kostenfrei) ▪ Telekom-Kunden: 0800 330 1000 (kostenfrei) ▪ Kleine und mittlere Unternehmen 0800 330 1300 (kostenfrei) Die richtige Einstellung der Heizkurve Mit einer paar einfachen Tricks lässt sich die Energieeffizienz der Heizungsanlage spürbar erhöhen und der Wohnkomfort steigern. Wichtig ist dabei die richtige Einstellung der Heizkurve. Sie regelt das Verhältnis zwischen der Außentemperatur – gemessen durch den Außenfühler an der Nordseite des Gebäudes – und der den Heizflächen zugeführten Vorlauftemperatur.

An kalten Tagen im Winter muss die Heizung mehr liefern als in der Übergangszeit. Da jedes Haus anders ist, passen die Standardvoreinstellungen der Heizungshersteller häufig nicht sehr gut. So muss die Heizkurve unter anderem an der Beheizungsart (Fuß-, Wand oder Heizkörper-Heizung) ausgerichtet werden. Eine Überprüfung und Korrektur der Heizkurve ist auch dann angebracht, wenn das Gebäude nachträglich gedämmt wird. Wer etwas Geduld mitbringt und die Bedienungsanleitung seiner Heizunggenauerstudiert,kanndieHeizkurveauchselbstoptimieren.

Unabhängige Zeitschrift der Gemeinde, - Ottobeuren

Ausgabe 12/2018 Seite 6 Oder man überlässt das Einstellen der Heizkurve dem Fachmann. Eine weitere Möglichkeit, mit der die Heizkosten gesenkt werden können, ist die Nachtabsenkung. Hier wird die Vorlauftemperatur der Heizung um circa 5 bis 15 Grad Celsius reduziert. Das macht vor allem bei schlecht oder gar nicht gedämmten Altbauten Sinn, weil in solchen Gebäuden die Wärme schlecht gespeichert wird und an die Umgebung verloren geht. Je luftdichter und besser gedämmt ein Gebäude ist, umso weniger sollte die Heizleistung in der Nacht abgesenkt werden.

Energieeffiziente Kühlund Gefrierschränke lohnen sich Kühlund Gefrierschränke sind die Marathonläufer unter den Haushaltsgeräten.

Daher ist es sinnvoll, in energieeffiziente Modelle zu investieren. Verbraucht beispielsweise der 300 Euro teure Kühlschrank der Klasse A 120 kWh im Jahr und das 400-EuroGerät der Klasse A+++ nur 60 kWh, dann lassen sich beim aktuellen Strompreis mit der A+++-Version jährlich rund 18 Euro einsparen. Die 100 Euro Preisunterschied haben sich in weniger als sechs Jahren amortisiert – ein interessanter Kaufaspekt, wenn man bedenkt, dass Kühlschränke durchschnittlich alle zehn Jahre ausgetauscht werden. Wichtig beim Neukauf: die Größe sollte sich am Bedarf orientieren. Ein Einoder Zweipersonenhaushalt benötigt ein Gerät mit etwa 100 bis 120 Litern Fassungsvermögen – für jede weitere Person kommen 50 Liter hinzu.

100 Liter mehr Nutzinhalt bedeuten beim Kühlschrank einen um zehn Prozent, bei Gefriergeräten einen bis zu 30 Prozent höheren Stromverbrauch. Wer schon einen separaten Gefrierschrank oder eine Tiefkühltruhe besitzt, sollte beim Kauf eines neuen Kühlschranks wegen des um ein Drittel niedrigeren Stromverbrauchs zu einem Modell ohne extra Gefrierfach greifen.

Weitere Energietipps gibt es bei den Energieberatern des Energieund Umweltzentrums Allgäu (eza!) unter 0831 9602860 oder im Internet unter www.eza-energieberatung.de. Der Markt Ottobeuren und das Touristikamt wünschen Ihnen eine besinnliche Vorweihnachtszeit und ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest German Fries Peter Kraus 1. Bürgermeister Leiter des Touristikamtes

Unabhängige Zeitschrift der Gemeinde, - Ottobeuren

Ausgabe 12/2018 Seite 7 Freisinger ihr solistisches Fingerspitzengefühl. Christopher Geists Solo in „Lauch“ stellte einen weiteren Höhepunkt des Abends dar, bevor das Ensemble das von Basta eigens für sie arrangierte Stück „Domino“ präsentierte.

Das Sextett gab dem Publikum mit „Wild Thing“ (solistisch Florian Hilpold) und „Hört bitte auf zu singen“ noch einigen Grund zum Schmunzeln mit auf den Nachhauseweg. Drei witzige und musikalisch anspruchsvolle Zugaben schlossen einen schönen Konzertabend ab.

TERMINE Kirchenmusik im Advent und an den Weihnachtsfeiertagen 2018/2019 Wie in jedem Jahr wird in der Weihnachtszeit in der Basilika ein vielfältiges kirchenmusikalisches Programm geboten. Interessenten sind herzlich eingeladen, auch projektweise beim Kirchenchor mitzuwirken und montags um 19 Uhr im Pfarrheim (Probenraum im Keller) vorbeizukommen. Am 1. Adventssonntag, 2. Dezember wird der Hauptgottesdienst um 10:30 Uhr von der Frauenschola gestaltet. Am Fest der Erwählung Mariens, Samstag, 8. Dezember wird im Konventamt um 8 Uhr die Komposition „Angelus“ von Reinald Scheule und Claudia Summerer aufgeführt.

Den Kolpinggedenkgottesdienst um 19 Uhr gestaltet der Männergesangverein unter Leitung von Sabine Unger. Die Vorabendmesse am Samstag, 15. Dezember und 19 Uhr wird vom Günztaler Vocalensemble, Leitung Christl Holdenried, musikalisch gestaltet.

Zum 3. Adventssonntag, 16. Dezember singt VivaVox in der Messe um 10:30 Uhr Werke von J. G. Rheinberger, F. Silcher („Nun komm der Heiden Heiland“), M. Lauridson („O Magnum Mysterium“), L. Maierhofer („Wieder naht“) und von einem Anonymus „Rorando Coeli“. Um 15 Uhr folgt das Kirchenkonzert der Blasmusikgesellschaft und der Jugendkapelle „Günztal“. Im Familiengottesdienst am 4. Adventssonntag, 23. Dezember um 10:30 Uhr ist die Jugendkapelle unter Leitung von Wolfgang Kirchmann zu hören. An Heiligabend lässt Dr. Josef Miltschitzky um 23 Uhr an der Dreifaltigkeitsorgel Werke von einem toskanischen Anonymus („Versetti pastorali“, „Offertorio pastorale“), J.

Pachelbel („Vom Himmel kam der Engel Schar“), J. S. Bach („Allein Gott in der Höh“ BWV 663 a),L. Cl. Daquin („Noël VII“), J. G. Walther („In dulci jubilo“), P . Dandrieu (Noëls: Quand le Sauveur Jesus fut né de Marie, Adam, ou est tu?, Chrétien[s] qui suivez l’Eglise) u. a. erklingen.

Vor der Mitternachtsmesse erklingt von F. X. Brixi („Pastores loquebatur!“). Um 24 Uhr dürfen sich die Besucher wieder auf die feierliche Mitternachtsmesse mit der populären Pastoralmesse von Karl Kempter, Joseph Schnabels „Transeamus“ und P . Franz Xaver Schnizers „Juga et Plana“ mit Alphornsolo freuen. Nach verlängerter Nachtruhe singt der Kirchenchor am 1. WeihTOURISTIKAMT-INFO Achtung früher Redaktionsschluss für Januar Für die Januar-Ausgabe des „Ottobeuren Life“ ist der Redaktionsschluss bereits am Mittwoch, 5. Dezember! Bitte beachten Sie diesen Abgabeschluss. Später eingehende Beiträge können leider nicht berücksichtigt werden.

Langjährige Vereinsvorstände geehrt – Dank ans Ehrenamt Bürgermeister German Fries und Touristikamtsleiter Peter Kraus ehrten beim alljährlichen Vereinetreffen vier langjährige Vereinsvorstände für ihre Verdienste um Ottobeuren. Der ehemalige Landrat Dr. Hermann Haisch und Harald Steinmüller wurden für 20 Jahre, Wolfgang Lanzendörfer und Rolf Steinhauser für 15 Jahre mit Urkunden und Präsenten ausgezeichnet. Steinmüller leitet die Allgäuer Volkssternwarte. Haisch hat den Vorsitz im Förderkreis der Erich Schickling Stiftung nun an Michael Trieb abgegeben. Lanzendörfer leitet den Stützpunkt Ottobeuren der Arbeiterwohlfahrt und erfreut Junge und Alte seit 60 Jahren als Nikolaus.

Steinhauser hat den Vorsitz im Ortsverband der CSU.

Bürgermeister German Fries (von links), Wolfgang Lanzendörfer, Rolf Steinhauser, Harald Steinmüller und Dr. Hermann Haisch. Goldene Stimmen im goldenen Herbst In den ausverkauften Kursaal luden die 5 ohne Namen, bestehend aus Sylvia Vetter, Eva Kirchmann, Christopher Geist, Julian Freisinger, Sebastian Vetter und Florian Hilpold zu einem Konzert ein, das vor augenzwinkernden Pointen, warmen Klängen und herzerfrischenden Stücken nur so sprühte. Die aus dem Vokalensemble Memmingen entstandene A-Cappella-Gruppe besang mit viel Humor und Intonationssicherheit mal mehr, mal weniger gewöhnliche Geschichten über das Leben.

So hatte Florian Hilpold bereits zu Beginn des Konzerts mit „Die Fliege“ (Viva Voce) die Lacher auf seiner Seite, bevor die Gruppe das Publikum mit einem Song von Basta heiter aufforderte, die „Sorgen in die Tonne“ zu klopfen. Während „Words“ (The Real Group) bewies das Ensemble auch außerhalb des humoristischen deutschen A-Cappella-Gesangs sein musikalisches Können. Nachdem die 5 ohne Namen und ihre Zuhörer bei „Fields of Gold“ passend zum goldenen Oktober in Stings altbekannter Melodie geschwelgt hatten, beendete „Das letzte Lied vor der Pause“ (Bodo Wartke) scherzhaft die erste Konzerthälfte.

Mit „It`s not unusual“ (Tom Jones) und „Africa“ von Toto zeigten dann Sebastian Vetter und Julian

Unabhängige Zeitschrift der Gemeinde, - Ottobeuren

Ausgabe 12/2018 Seite 8 nachtsfeiertag um 10:30 Uhr im Pontifikalamt die Missa in G KV 140 von W. A. Mozart sowie um 17:30 Uhr in der Pontifikalvesper mehrstimmige Vesperpsalmen von Ignaz Mitterer. Am 26. Dezember spielt die Blasmusikgesellschaft unter Peter Oswald um 9 Uhr weihnachtliche Choräle; die Kindersegnung um 14 Uhr wird vom Kinderchor „Minnies“ gestaltet. Die Jahresschlussandacht an Silvester um 15 Uhr wird mit G. F. Händels „Halleluja“ und Mozarts „Tantum Ergo“ feierlich umrahmt. Am Neujahrstag singt der Basilikachor im Amt um 10:30 Uhr die Missa in G KV 140 von W. A. Mozart. Am Dreikönigstag, 6.

Januar wird das musikalische Programm der Weihnachtsnacht im Amt um 10:30 Uhr wiederholt und die Pontifikalvesper um 17:30 Uhr mit Falsobordoni-Sätzen von Ignaz Mitterer gestaltet. VEREINE Der Nikolaus nimmt Anmeldung an Ab sofort nimmt die Ottobeurer Landjugend wieder Anmeldungen für die Nikolausaktion unter der Tel. 08332 7108 (ab 18 Uhr) oder per E-Mail: kljbottobeuren@web.de entgegen. Mehrere Gruppen besuchen am Mittwoch, 5. Dezember ab 16:30 Uhr die Familien in Ottobeuren und Umgebung.

Dabei werden die Eltern gebeten, einen Zettel mit den guten und weniger guten Taten ihrer Kinder an der Tür bereitzuhalten und evtl. kleine Geschenke. Liebe Grüße, Ihr Nikolaus mit Knecht Ruprecht, und dieses Jahr natürlich auch wieder mit Engelchen!! Nikolausaktion der Pfadfinder Die Ottobeurer Pfadfinder unterstützen auch heuer wieder den Nikolaus! Für Mittwoch, 5. Dezember kann ein Besuch des Nikolaus mit Knecht Ruprecht gebucht werden. Anmeldungen an Familie Albrecht, Tel. 08332 936418.

Die Zeit ist da“ – Skulpturen & Texte zur Weihnachtszeit Ausstellung von Cornelia Grzywa Ausdrucksstarke Skulpturen aus Holz, die einen neuen Zugang zu den vertrauten Geschichten um Weihnachten eröffnen.

Meditative Texte, die den Blick vertiefen: die Arbeiten von Cornelia Grzywa nehmen mitten hinein ins adventliche Geschehen, inspirieren und beflügeln. Seien Sie herzlich zu dieser Ausstellung während des Weihnachtsmarktes eingeladen! Kursaal, Haus des Gastes, Marktplatz 14, Ottobeuren Sa., 01.12.18, 15-21 Uhr, So., 02.12., 13-20 Uhr Weihnachtsmarkt in Ottobeuren 2018 Der Ottobeurer Weihnachtsmarkt findet in diesem Jahr am Samstag, 1.12. und Sonntag, 2.12.

auf dem Marktplatz statt. Die weihnachtlichen Stände haben zu folgenden Zeiten geöffnet: Samstag: 15:00 bis 21:00 Uhr / Sonntag: 13:00 bis 20:00 Uhr An beiden Tagen ist ein stimmungsvolles Rahmenprogramm geboten: Krippenausstellung, Skulpturenausstellung der Lachener Künstlerin Cornelia Grzywa im Haus des Gastes, musikalische Darbietungen der Jugendkapelle und Bläsergruppen, Lebendkrippe, Tanzeinlagen, Besuch vom Nikolaus und vieles mehr. Der Ottobeurer Werbekreis freut sich auf viele Besucher. Samstag, 01.12., 15:00 - 21:00 Uhr 15:30 Tanzzauber durch den Schnee 16:00 Weihnachtsspiel mit Flötengruppe 16:30 Besuch vom Nikolaus 17:30-18:30 Jugendkapelle Günztal 19:00 Tanzzauber durch den Schnee 19:30 Weihnachtsspiel mit Flötengruppe Sonntag, 02.12., 13:00 - 20:00 Uhr 14:00 Weihnachtsspiel mit Flötengruppe 15:30 Tanzzauber durch den Schnee 16:00 Bügelverschluss 17:00 Alphornbläser 17:30 Besuch vom Nikolaus 19:00 Tanzzauber durch den Schnee 19:30 Weihnachtsspiel mit Flötengruppe Basteln für Kinder, So., 2.12., 14:00 - 16:00 Uhr im Museum für zeitgenössische Kunst - Diether Kunerth, ermäßigter Eintritt 4,00 Euro am So., 2.12., 12:00 - 17:00 Uhr

Unabhängige Zeitschrift der Gemeinde, - Ottobeuren

Ausgabe 12/2018 Seite 9 Lightfever – Nacht der Lichter in der Basilika Begleitend zum Weihnachtsmarkt laden die Ministranten unter Leitung von Oberministrant Benjamin Nägele herzlich am 1. Advent, Sonntag, 2. Dezember ein, in der Zeit von 15:30 Uhr bis 20 Uhr in die nur mit Kerzenlicht erleuchtete Basilika zu kommen und in eine vorweihnachtliche Atmosphäre einzutauchen. Beginnend mit einem Jugendgottesdienst mit Diözesanjugendpfarrer Florian Markter und dem Sponti-Chor sorgen anschließend SpontiBand, Band „Emanuel“, Geschwister-Wölfle-Viergesang, Dr. Josef Miltschitzky an der Orgel, Benediktinerkonvent der Abtei in seiner Vesper sowie Familie Kellerer mit Flöte und Harfe für eine besinnliche Atmosphäre.

Wer möchte, kann auch Angebote wie Einzelsegen oder das sogenannte „offene Ohr“ wahrnehmen. Herzliche Einladung: Komm und geh wie du Zeit hast! Kirchenkonzert der Blasmusik Die Blasmusikgesellschaft Ottobeuren veranstaltet am Sonntag, 16. Dezember um 15 Uhr ihr traditionelles Kirchenkonzert in der Basilika mit der Jugendkapelle Günztal und Alphornbläsern. Eröffnet wird das Konzert von einem Blechbläserquartett mit „Trumpet Tune“ von Henry Purcell und „Canzona“ von Girolamo Frescobaldi. Anschließend spielen Jungmusiker aus Böhen, Engetried, Eutenhausen-Mussenhausen, Markt Rettenbach und Ottobeuren mit ihrem Dirigenten Wolfgang Kirchmann „Zwei Menuette“ von Johann Sebastian Bach.

Nach „The Lord of the Rings - The Fellowship of the Ring“ von Howard Shore, einem schönen Arrangement von Frank Bernaerts' Herr der Ringe, folgt „Christmas Spiritual", eine moderne Gospel-Rock-Zusammenstellung. Die Blaskapelle unter der musikalischen Leitung von Peter Oswald beginnt mit "Zwei Königsintraden" von Jirí Ignác Linek für großes Blasorchester, 1745 als Festmusik zur Krönung von Kaiserin Maria Theresia komponiert. Es folgt “Christus factus est” von Anton Bruckner, der Anfang einer biblischen Textstelle aus dem Brief des Paulus an die Philipper, der zuerst im gregorianischen Choral vertont wurde.

Wie der Titel „Prayer and Jubilation“ (Gebet und Jubelfeier) bereits vermuten lässt, hat dieses Werk einen religiösen, geistlichen Hintergrund. Der erfolgreiche Märchenfilm „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ verzaubert seit Jahrzehnten Jung und Alt mit der berührenden Musik von Karel Svoboda. Kurt Gäble hat diese zauberhafte Filmmusik als „Cinderella’s Dance“ wunderschön für Blasorchester bearbeitet. Das nach wie vor äußerst beliebte Weihnachtslied „Winter Wonderland" von Felix Bernard wurde erstmals im Jahr 1934 veröffentlicht und blieb durch die Interpretation vieler namhafter Künstler über all die Jahre bekannt.

Mit dem Weihnachtslied „Macht hoch die Tür“, gemeinsam dargebracht von der Jugendkapelle und der Blasmusik, wird das Konzert zu Ende gehen.

Die Blasmusikgesellschaft Ottobeuren hofft, dass Ihnen das anspruchsvolle und abwechslungsreiche Programm gefallen wird und freut sich auf Ihren zahlreichen Besuch. Der Eintritt ist wie immer frei, eine kleine Spende zugunsten der Blasmusik wird gerne angenommen. Deutscher Kinderschutzbund Ortsverband Ottobeuren e.V. „Flohmarkt rund ums Kind“ Der 5. Flohmarkt „rund ums Kind“ im Oktober wurde äußerst gut angenommen. Erstmalig wurde die Tischzahl erhöht, um der großen Nachfrage gerecht zu werden. So konnten die vielen Käufer nicht nur an 30 Tischen im Pfarrsaal sondern auch an sechs Tischen auf der Bühne gut erhaltene Babyund Kinderkleidung, Spielsachen und Babyausstattung erwerben.

Aufgrund der hohen Nachfrage wird es bereits im Januar den 6. „Flohmarkt rund ums Kind“ geben, am Freitag, 18. Januar von 17 - 19 Uhr im Saal des Pfarrheims St. Michael. Auch dieses Mal gibt es wieder einen Stand des Kinderschutzbundes, an welchem Kleiderund Spielzeugspenden auf Spendenbasis zu erwerben sind. Sollten Sie für den kommenden Flohmarkt Kleidung, Spielwaren, etc. spenden wollen, bitten wir um eine Nachricht an folgende E-Mail-Adresse; Standreservierungen ab sofort ausschließlich über basar.dksb-ottobeuren@web.de. Die Standgebühr beträgt je Tisch (1,75 m x 0,75 m): 5 € für Mitglieder und 8 € für Nichtmitglieder.

Der Erlös kommt zukünftigen Projekten des Kinderschutzbundes zugute.

Vorschau: Am Samstag, 9. März ist das Figurentheater Topolino mit dem Stück „Wie Findus zu Pettersson kam“ von Sven Nordqvist auf Einladung des Kinderschutzbundes um 15 Uhr im Kursaal zu Gast. Das Stück ist für Kinder ab drei Jahren geeignet. Tickets gibt es ab sofort im Vorverkauf im Touristikamt und online unter www.ottobeuren.de. VVK: 5 €, Tageskasse: 7 € p. P . Im Kinderkino weihnachtet es mit Petterson und Findus Im Dezember wird es weihnachtlich im Ottobeurer Kinderkino. Denn dann läuft „Petterson und Findus: Das schönste Weihnachten überhaupt“. Von der Filmund Medienbewertung hat der Realund Animationsfilm das Prädikat „besonders wertvoll“ erhalten.

Der Film dauert 79 Minuten. Der Bundesverband Jugend und Film empfiehlt ihn ab sechs Jahren.

Los geht‘s diesmal am Samstag, 1. Dezember um 15 Uhr im Konferenzraum des Haus des Gastes, da zeitgleich der Weihnachtsmarkt auf dem Marktplatz stattfindet. Die Eltern und Großeltern dürfen sich somit bei Glühwein und Plätzchen vergnügen, während die Kinder das Kinoerlebnis genießen. Der Eintritt kostet 2 € pro Film. Dazu gibt es eine kleine Portion Popcorn gratis. Mit dem Kinderkinopass ist jeder dritte Film frei. Zum Inhalt: Pettersson und Findus sind zwei Tage vor Weihnachten komplett eingeschneit. Nichts ist mehr zu essen im Haus und der Weihnachtsbaum fehlt auch noch. Der kleine Kater hat Angst, dass sie das geliebte Fest dieses Jahr überhaupt nicht feiern können.

Als sie am nächsten Tag bei endlich besserem Wetter im Wald einen Baum schlagen möchten, verletzt sich Pettersson jedoch so unglücklich Weihnachtsbücher Weihnachts-CD‘s Krippen und Zubehör Eingang durch die Klosterpforte Telefon 08332/79855 Wir sind für Sie da von Sonntag - Montag 13.30 - 17.30 Uhr Dienstag - Samstag 9.00 - 12.30 Uhr und 13.30 - 17.30 Uhr

Unabhängige Zeitschrift der Gemeinde, - Ottobeuren

Ausgabe 12/2018 Seite 10 am Fuß, dass sie ohne Baum zurückkehren und den Einkauf der noch fehlenden Leckereien verschieben müssen. Pettersson sträubt sich dagegen, die angebotene Hilfe seiner Nachbarn anzunehmen, bis schließlich dem kleinen Kater der Kragen platzt. Der alte Mann kommt endlich zur Einsicht und alle zusammen feiern sie das schönste Weihnachten überhaupt. „herrH“war da Klatschen, hüpfen, stampfen und vor allem mitmachen, wenn „herrH“ alle aufforderte: „Noch ein bisschen lauter!“ Etwa 200 Besucher von Babys auf dem Arm, Mamas und Papas bis zu Großeltern waren beim Mitmachkonzert in der Aula der Grundschule dabei.

Vor allem aber war es sichtlich voll nach dem Geschmack von Kindergartenund Grundschulkindern, die sich vor der Bühne drängten und sich mitreißen ließen von den rhythmischen Melodien des Kinderliedermachers herrH, alias Simon Horn aus Lippstadt. Der Mitdreißiger, Musikund Grundschulpädagoge animierte zum lauten Mitsingen von Texten wie „Emma, die Ente, die ewig verpennte“ und zum Mitmachen bei Kommandos wie „Alle nach links, alle nach rechts und jetzt Hände hoch“. „herrH“ rockte die Aula eine Stunde lang und setzte das ganze Publikum in Bewegung. Es war im Rahmen der Ottobeurer Herbstzeitlosen in Zusammenarbeit mit dem Kinderschutzbund Ottobeuren ein Angebot für die ganze Familie.

Kolping-Gedenktag und Mitgliederversammlung Am Samstag, 8. Dezember feiert die Kolpingsfamilie den Kolping-Gedenktag mit einem Gottesdienst um 19 Uhr in der Basilika. Anschließend findet um 20 Uhr im Kolpinghaus die jährliche Mitgliederversammlung statt. Kolping-Kegeln: Montag, 10. Dezember, Beginn 20 Uhr, Hotel Hirsch Generalversammlung der KLJB Ottobeuren Ende Oktober fand die jährliche Generalversammlung der Landjugend Ottobeuren in deren Jugendheim im Pfarrheim statt. Hierbei wurde zunächst in einer tollen Animation der Tätigkeitsbericht vorgestellt und anschließend die Kasseneinnahmen und Ausgaben vorgetragen.

Bei den darauffolgenden Neuwahlen wurden vier männliche und drei weibliche Vorstände bestimmt. Karin und Regina Preisinger hatten ihre Ämter zur Verfügung gestellt und Sandra Weber wurde erstmals in die Vorstandschaft gewählt. Pater Christoph Maria übernimmt für eine weitere Periode das Amt des geistlichen Begleiters. Nachdem noch einige organisatorische Dinge wie die bevorstehende Nikolausaktion, der gemeinsame Theaterbesuch oder ein Ausflug im nächsten Jahr geklärt und abgestimmt wurden, ließ man den Abend noch mit Pizza und Musik ausklingen.

Wer auch mal zu einer Gruppenstunde kommen möchte ist herzlich eingeladen und kann unter kljb-ottobeuren@web.de oder Telefon Nr. 0173 2641636 Kontakt aufnehmen. Zudem wird das Programm im Life ausgeschrieben. Die neue Vorstandschaft v. li.: Anika Arnold, Lukas Lerf, Sandra Weber, Jakob Fiener, Lucia Fiener, Daniel Arnold, Christoph Eggensberger (von Donnerstag, 29.11. bis Samstag, 1.12.) 500 g Butterstollen statt 6,40 € 250 g Weihnachtsgebäck statt 6,40 € nur 5,40 € nur 5,40 € Sonderangebot bis zum 24.12.2018 Bei einem vollen Aktionssammelblatt des Ottobeurer Werbekreises bekommen Sie bei uns wahlweise einen 5,-€-Einkaufsgutschein oder mit 1,- e Zuzahlung einen 500 g Butterstollen.

Ausgabe 12/2018 Seite 11 Katholischer Frauenbund Mittwoch, 12.12.18 14.00 Uhr, Pfarrheim St. Michael Adventfeier, Organisatoren: Ambulante Krankenpflege, Evangelische Kirche, Katholischer Frauenbund 18:30 Uhr, Pfarrheim St. Michael Adventfenster-Öffnung beim Frauenbund 19:00 – 20:30 Uhr, Pfarrheim St. Michael Meditativer Tanzabend mit Kreistänzen der internationalen Folklore. Keine Vorkenntnisse erforderlich! Kosten 3,- € Zu unseren Veranstaltungen, Treffen und Ausflügen sind jederzeit Gäste und Interessierte herzlich eingeladen. www.frauenbund-ottobeuren.de Advents-Fenster-Aktion 2018 Neue Adventsfenster werden jeweils um 18.30 Uhr geöffnet.

Alle bereits geöffneten Fenster sind während der Adventszeit bis zum 6. Januar täglich von 17.00 bis 21.30 Uhr beleuchtet. Leider konnten wir nicht für alle Adventstage ein Fenster finden; dafür bescheren Ihnen aber bestimmt die anderen Adventsfenster sehr viel Freude.

Nachstehende Häuser öffnen ihr Advents-Fenster: Sa 01.12. Familie Rothärmel, Mühlbachstr. 15 So 02.12. Frau Christa Hölzle, Guggenberg 16 Mo 03.12. Hafner Villa, Luitpoldstr. 9 Di 04.12. MACH MIT, Bahnhofstr. 19 Mi 05.12. Fam. Gebele, Breitenackerstr. 15 Do 06.12. Kindergarten Arche Noah, Bürgermeister-Hasel-Str. 3 Fr 07.12. Ambulante Krankenpflege, Adelgundeweg 3 Sa 08.12. Café Anno Domini, Bahnhofstr. 11 So 09.12. Asylkreis beim Kolpinghaus, Luitpoldstr. 63 Mo 10.12. Jugendhaus, Seb.-Kneipp-Str.11 Di 11.12.

Mi 12.12. Katholischer Frauenbund, Pfarrheim Parkplatz Do 13.12. Fr 14.12.

Sa 15.12. Evangelische Kirche, Ludwigstr. 53, Gartenhütte So 16.12. Ministranten, Pfarrheim St. Michael Mo 17.12. Fam. Utz, Riedstr. 12 Di 18.12. Mi 19.12. Kinderschutzbund, Haus Pfiffikus, Memminger Str. 36 Do 20.12. Fam. Corpus, Oberhaslach Nr. 39 Fr 21.12. Sa 22.12. Fam. Guggenmos, Wolferts 34 a So 23.12. Mo 24.12. Krippe in der Basilika (Kloster) Katholischer Frauenbund: Rückblick und Ehrungen Aktiv und engagiert präsentierte sich der katholische Frauenbund Ottobeuren bei seiner Jahreshauptversammlung im Pfarrheim mit derzeit 156 Mitgliedern. Die Erste Vorsitzende Elisabeth Dillinger blickte auf vielfältige Unternehmungen zurück, vom Wellnessoder einem Einkehrtag in Maria Baumgärtle über die Bezirks-, die Crescentiaund die Kirchweihwallfahrt bis zum Jahresausflug nach Dinkelsbühl.

Es gab Vorträge, einen Frauentag in Schwabmünchen, regelmäßiges Singen und meditatives Tanzen. Die Frauen haben wieder einen Osterbrunnen gestaltet und Kräuterboschen gebunden. Gerlinde Görres berichtete über das Engagement der Ottobeurer Frauen für Theologiestudenten. So seien seit 2001 über das Priesterhilfswerk zwölf Männer aus Deutschland, Litauen, Kongo und Ghana mit insgesamt 44000 Euro unterstützt worden. Nach Kaffee und Kuchen informierte Dillinger in ihrem Ausblick auf 2019 über Änderungen und Termine: Die Frauen spielen vom 13. bis 16. Februar wieder Theater und beteiligen sich am 8.

März am Weltgebetstag der Frauen. Am 30. März, so die Vorsitzende, habe sie das A-cappella Sextett „halbadrui“ aus Oberopfingen in den Pfarrsaal nach Ottobeuren verpflichten können. Die nächste Hauptversammlung mit Rechenschaftsbericht findet wegen der Umstellung auf das Kalenderjahr erst Anfang 2020 statt; dafür gibt es 2019 ein geselliges Herbstfest. Anstatt privater Besuche wie bisher veranstaltet der Frauenbund für alle Geburtstagsjubilare 2019 ein gemeinsames Sommerfest.

Geehrt mit der höchsten Auszeichnung „Goldnadel mit Stein“ wurden Hermine Baron, Eva Scheule (über 60 Jahre Mitglied), Lydia Abröll, Peppi Kofler, Johanna Heckmayr, Marianne Huber, Maria Leutherer, Hedwig Thoma (alle 50 Jahre Mitglied) und Gerlinde Görres für 16-jährige Amtsführung als Erste Vorsitzende. Langjährige Mitglieder wurden von der stellvertretenden Vorsitzenden Thea Schütz (links) und der Vorsitzenden Elisabeth Dillinger (rechts) geehrt für 50 Jahre Lydia Abröll (sitzend von links), Peppi Kofler, Thea Kasper (für 25 Jahre) sowie für genau 63 Jahre Hermine Baron und Eva Scheule; ebenso für 50 Jahre (hinten weiter von links) Johanna Heckmayr, Marianne Huber, Maria Leutherer, Hedwig Thoma und Gerlinde Görres für 16 Jahre Erste Vorsitzende.

Seite 7 Vorsitzenden ist eine der Neuwahlen des Gastes. n amtierende diert. Zweiter Rampp. Zur Tanja Hölzle eter Albrecht neben Peter n 74 bei der ngagiert sind. r musizieren obeuren. Im te absolviert. g Kirchmann hester waren erfolgreiches einem letzten unkten zählte sschank, das . Mit einem rtungsspielen er Zeit wieder prachen von ies stellte der rogramm für Dank galt den agendeArbeit uren und dem ammenarbeit. Weber geehrt, nen D1-Kurs ngen werden uren in ihrer Vorsitzende Stellvertreter eter Oswald, t, Kassiererin r Keidler und Katholischer Frauenbund Mittwoch, 03.02.16 19.30 Uhr, Frauenbundzimmer Singabend Freitag, 05.02.16 14:00 Uhr, Pfarrheim St.

Michael Faschingskränzchen. Herzliche Einladung an alle, die einen lustigen Nachmittag mit Gesang, Sketchen und Musik erleben möchten. Masken erwünscht.

Mittwoch, 10.02.16 14:00 Uhr, Abfahrt Maibaumwiese (mit PKW) Kinobesuch „Highway to Hellas“ im Cineplex Memmingen. Anmeldung bei Gertrud Noller, Tel. 08332 8344 Dienstag, 16.02.16 19:30 Uhr, Haus des Gastes Landvolkseminar „Ausgebrannt im Hamsterrad einer schnelllebigen Zeit“ mit Josef Epp Mittwoch, 24.02.16 19:00 – 20:30 Uhr, Pfarrheim St. Michael Meditativer Tanzabend mit Kreistänzen der internationalen Folklore. Keine Vorkenntnisse erforderlich! Kosten 3,-- € Dienstag, 29.02.16 8:00 Uhr, Abfahrt Marktplatz Einkehrtag „Zeit für Gott, Zeit für mich“ im Kloster Roggenburg mit P . Johannes B.

Schmid. Anmeldung unter Tel. 08332 6464. Danke für die schönen Advent-Fenster! An der Advent-Fenster-Aktion machten wieder 23 Teilnehmer mit, Familien, Vereine, Geschäfte und Gaststätten. Die Organisatoren vom Katholischen Frauenbund bedanken sich dafür ganz herzlich! Täglich um 18:30 Uhr wurde es spannend, wenn ein Fenster – liebevoll, künstlerisch und mit viel Sinn gestaltet – dann beleuchtet wurde. Danke auch für das stimmungsvolle Rahmenprogramm, das immer mehr werdende Spaziergänger in Anspruch nahmen. Vielerorts wurden die Besucher auch mit einem warmen Getränk belohnt. Vergelt’s Gott an alle, es war wieder schön! Alle Fenster können Sie nochmal auf der PDF-Datei unter der Marktgemeinde Ottobeuren-Tourismus-Bildergalerie und auf unserer Homepage vom www.frauenbund-ottobeuren.de betrachten.

C M Y CM MY CY CMY K Jürgen Diamant | Dipl.-Betriebswirt (BA) Finanzund Assekuranzmakler WDS Concepte GmbH Königstraße 4 | 87435 Kempten Telefon 0831-540639-12 | Mobil 0151-14527975 Telefon Ottobeuren 08332-93180 j.diamant@wds-concepte.de | www.wds-concepte.de %)

Ausgabe 12/2018 Seite 12 Drei Jahre „Auf anander zua gau“ - weiter so! Wie schnell die Zeit vergeht: Das Team von „Auf anander zua gau“ kann schon auf drei Jahre zurückblicken. Und nach drei Jahren können wir sagen, dass sich unser Konzept in vollen Zügen entfaltet hat und sich ständig weiterentwickelt. Von Ottobeuren für Ottobeuren! Im Dezember 2015 eröffneten wir unser erstes soziales Projekt, den Secondhand-Kleiderladen. Durch unsere Initiative konnten wir auch dem Kinderkleiderladen ein neues Zuhause geben. Im Januar 2017 folgte dann das zweite soziale Projekt, der Lebensmittelund Secondhand-Haushaltwarenladen.

Wir sagen herzlichen Dank: - an alle 42 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer, - an alle Unterstützer, - an alle unsere treuen Kunden Wie alles entstanden ist: Ottobeurer mit der gleichen Idee entwickelten ein Konzept, erfuhren vom ersten Tag an tatkräftige Unterstützung von ehrenamtlichen Helfern und durchgehenden positiven Zuspruch von der Bevölkerung. Durch die anfängliche finanzielle Hilfe der katholischen Kirche und der Gemeinde Ottobeuren sowie den uns aufgeschlossenen Vermietern in der Bahnhofstraße konnten beide soziale Projekte umgesetzt werden und wir blicken optimistisch in die Zukunft.

Kneippverein AuchdiesesJahrgingesfürdieGymnastikgruppe des Kneippvereins wieder auf Entdeckungstour. Das Ziel war Luzern – das Schmuckstück der Schweiz. Bei strahlendem Sonnenschein wurde die Stadt erkundet, u. a. die Franziskanerkirche, der Rittersche Palast und die Kapellenbrücke mit Wasserturm, wo die Teilnehmerinnen viele Informationen über die Stadtgeschichte bekamen. Bei einer Schifffahrt auf dem Vierwaldstätter See zeigte sich Luzern von einer ganz anderen Seite. Nach einem kleinen Altstadtbummel ging es wieder zurück nach Ottobeuren. Ein großer Dank gilt Brigitte Galdy, die der Gruppe durch perfekte Organisation einen unvergesslichen Tag bereitet hat.

Vorankündigung: A-Capella-Sextett „halbadrui“ am 30. März 2019 im Pfarrheim St. Michael Auf Initiative von Elisabeth Dillinger ist es gelungen, das A-cappellaSextett „halbdrui“ aus Oberopfingen am Samstag, 30. März 2019 für Ottobeuren zu engagieren. Mit ihrem neuen Programm „Ab ond zua nammet mir ab ond zua“ beschreiben die sechs adrett gekleideten Damen in ihren breit schwäbisch getexteten Liedern amüsante Geschichten„aus‘mLäaba“.Aufihrehumorvolleundselbstironische Weise singen sie über ihre leidigen Gewichtsprobleme und ihr „Hüftgold“, über „nuimodische“ Abnehmtechniken durch streng vegane Ernährung, sämtliche Peinlichkeiten in der Öffentlichkeit und über ihre Wünsche und Träume.

Natürlich bekommen auch die Männer dabei ihr „Fett“ ab. Neben urschwäbischem Gesang findet im Programm von „halbadrui“ selbstverständlich auch wieder das ein oder andere klassische Lied seinen Platz.

Der Vorverkauf beginnt am Sonntag, 2. Dezember von 10 bis 18 Uhr im Kursaal Haus des Gastes während des Ottobeurer Weihnachtsmarktes. Weitere Vorverkaufstermine sind immer freitags von 10 bis17 Uhr im Secondhand Kleiderladen "auf anander zua gau". Preis im Vorverkauf 12 €, Abendkasse 14 €. Skikurse beim TSV Ottobeuren – Anmeldung läuft! Die Anmeldung der Skikurse 2019 ist angelaufen! Alle Kinder ab 5 Jahren können bis Jahresende für die Anfängerkurse angemeldet werden. Diese finden vom 4. bis 6. Januar nachmittags von 13 bis 16 Uhr statt. Der Kursort Eschach ist für Anfänger und wenig Fortgeschrittene ideal.

Drei frisch gebackene ASV-Kinderskilehrer stehen für Kurse und Betreuung zur Verfügung. Alexandra, Fabian und Maximilian werden sich an zwei Wochenenden im Dezember fortbilden, um für die Kleinen gerüstet zu sein. Aber auch „altbewährte“ Übungsleiter stehen für die Kinder am Hang. Spaß und Skigefühl zu vermitteln, mit viel Spaß und Freude an der Bewegung ist unser oberstes Ziel.

Zeitgleich bietet die Skiabteilung auch einen ErwachsenenBeginner-Kurs oder auch einen „Auffrischungskurs“ an, der aber nur bei ausreichender Beteiligung stattfinden kann. Anmeldeschluss ist am 2. Januar. Für die Fortgeschrittenenkurse am 12./13. Januar und 19./20. Januar an den Spieser-Liften in Unterjoch sind Anmeldungen ab sofort bis zum 10. Januar möglich. Der TSVO-Bus steht wie in jedem Jahr den Skikursteilnehmern zur Verfügung. Informationen gibt‘s über Infoflyer (liegen in den Ottobeurer Geschäften aus) oder auf der Homepage www.tsvo-ski. de. Für weitere Fragen und Anmeldungen: Ute Lechner, Tel.08332 9231965.

Nächster Teil ... Stornieren