Veranstaltungen und Wissenswertes - Seniorenzentrum Itzehoe ...

 
Veranstaltungen und Wissenswertes - Seniorenzentrum Itzehoe ...
Veranstaltungen und Wissenswertes
Veranstaltungen und Wissenswertes - Seniorenzentrum Itzehoe ...
Inhaltsverzeichnis
Seite 3       Grußwort Frau Medewitz & Frau Determann
Seite 4       Pastor Kah
Seite 5       Brief von Frau Roloff
Seite 6       Adventsgesteckebasteln
Seite 7       Geburtstage
Seite 8       Schlagzeilen / Hitparade vor 50 Jahren
Seite 10      Verabschiedung
Seite 11      100-jähriger Kalender, Bauernregeln
Seite 12      Neulich morgens…
Seite 13      Wussten Sie schon…?
Seite 14      Der Monat Dezember
Seite 15      Die Tanne
Seite 16      Neues aus der Tagespflege
Seite 17      Brief von Frau Kunert
Seite 18      Sterntaler
Seite 19      Perspektivwechsel
Seite 20      Engel auf den Feldern singen
Seite 21      Lösung und Gewinner des November-Rätsels
Seite 22      Neue Autos
Seite 23      Rätsel

Ihre Ansprechpartner in unserem Hause:
Einrichtungsleitung Frau Medewitz                                  Tel.:          68 08 11
Pflegedienstleitung Frau Determann                                 Tel.:          68 08 13
Hauswirtschaftsleitung Frau Hinrichsen                             Tel.:          68 08 14
Wohnbereich 1 – 2 Frau Blöcker                                     Tel.:          68 08 16
Wohnbereich 3 – 4 Herr Wunsch                                      Tel.:          68 08 17
Wohnbereich 5 – 6 Frau Jordan                                      Tel.:          68 08 18
Wohnbereich 7 – 8 Frau Hergl                                       Tel.:          68 08 19
Tagespflege Frau Fincke                                            Tel.:          68 08 102
Verwaltung Frau Kemmer/Frau Kusch                                  Tel.:          68 08 12
Soziale Betreuung                                                  Tel.:          68 08 23
Café                                                               Tel.           68 08 22
Friseur Frau Hennrich (z. Zt. donnerstags)                         Tel.           68 08 203
Gesundheit Aktiv Ambulant Frau Ulka                                Tel:           68 08 206

Impressum
Sören Barteld, Stephanie Determann, Susanne Höpner, Christine Guninski, Gabriele Medewitz, Wiebke Quader,
Janine Reimers
Titelbild: Freyja Medewitz

2
Veranstaltungen und Wissenswertes - Seniorenzentrum Itzehoe ...
Liebe Olendeeler, Angehörige und Freunde des Hauses,

Auch die Vorweihnachtszeit wird - wie so vieles in diesem Jahr - geprägt von
besonderer Rücksichtnahme, aber auch die Sorge, wie wir alle Weihnachten
weltweit feiern werden. Diesen Weg können wir nur gemeinsam gut meistern.

Nach dem letzten Erlass des Ministeriums wird sich in Schleswig-Holstein für unsere
Besucherregelung vorerst nichts ändern. Wie wir die Weihnachtstage mit
Angehörigen regeln, werden wir erst kurz vor Weihnachten festlegen können, je
nachdem, wie die Situation sich entwickelt.
Bei Verwandten, die aus anderen Bundesländern kommen, bitten wir um besondere
Achtsamkeit. Schreiben Sie doch einen fröhlichen Weihnachtsbrief an ihre Lieben
bei uns im Haus; dieser kann immer wieder zu jeder Zeit herausgeholt und gelesen
werden.

Das bekannte Lied von Dietrich Bonhöfer: «von guten Mächten wunderbar
geborgen, erwarten wir getrost, was Kommen mag, Gott ist mit uns am Abend und
am Morgen und ganz gewiss an jedem neuen Tag» kann uns vielleicht ein wenig
helfen und gleichzeitig stärken, um zuversichtlich in das neue Jahr starten.

Wir wünschen allen eine besinnliche, harmonische Zeit und ein gutes Miteinander
für den besonderen Monat Dezember.

       Eine gute Adventszeit und frohe und gesegnete Weihnachtstage
             und kommen Sie alle gesund in das Neue Jahr 2021

                                       Ihre

                  Gabriele Medewitz      Stephanie Determann

                                                                                  3
Veranstaltungen und Wissenswertes - Seniorenzentrum Itzehoe ...
Tröste dich, die Stunden eilen,
    Und was all dich drücken mag,
    auch die schlimmste kann nicht weilen,
    und es kommt ein andrer Tag.

        In dem ew'gen Kommen, Schwinden,
        wie der Schmerz liegt auch das Glück,
        und auch heitre Bilder finden
        Ihren Weg zu dir zurück.

    Harre, hoffe. Nicht vergebens
    zählest du der Stunden Schlag:
    Wechsel ist das Los des Lebens,
    und - es kommt ein andrer Tag.

Liebe Olendeeler,

mit diesen Versen von Theodor Fontane grüße ich Sie im Monat Dezember. Anders
als in den Vorjahren werden die Advents- und Weihnachtszeit in diesem Jahr auch
im Olendeel in anderer Form sein. Nicht anders ist aber auch in dieser Zeit die
Botschaft: Mit dem Advent und dann mit Weihnachten erleben wir einen
hoffnungsvollen Neuanfang: GOTT macht sich in dem kleinen Kind in Bethlehem zu
uns auf den Weg. Mit seinem eigenen Sohn, geboren unter bedrückenden
Umständen, zeigt ER uns seine Liebe und Zuneigung und gibt uns damit eine
Hoffnung für die Welt. Auch heute! Oder wie Th. Fontane es sagt: „Es kommt ein
andrer Tag.“

Von ganzem Herzen wünsche ich Ihnen und Ihren Angehörigen, allen
Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine gesegnete Adventszeit und ein friedvolles
Weihnachtsfest mit den von Jochen Klepper so schön formulierten Worten in
seinem Adventslied „Die Nacht ist vorgedrungen“: „GOTT will im Dunkel wohnen“.

Herzliche Grüße

Ihr Pastor Paul Kah

BLEIBEN SIE ALLE BEHÜTET UND GESUND !!

4
Veranstaltungen und Wissenswertes - Seniorenzentrum Itzehoe ...
Liebe Bewohnerinnen und Bewohner,

das Jahr 2020 neigt sich dem Ende zu. Wir alle lebten nun bald 10 Monate lang
mit einer Pandemie, die noch immer nicht beendet ist. Alle 100 Jahre kommt so
etwas vor. Zuletzt war es die Spanische Grippe, die zu Beginn des letzten
Jahrhunderts wütete. So wird auch dieses neue Virus irgendwann besiegt sein.
Mit dem Impfstoff ist ein Hoffnungsschimmer am Horizont.

Sie alle, egal ob als Bewohnerin und Bewohner, Pflegekraft oder
Leitungspersonal und Angehörige haben das Beste aus der Situation gemacht.
Ihnen allen gebührt Dank für das lange Ausharren, die Geduld, Fürsorge und
Herzlichkeit.

Bleiben oder werden Sie gesund, damit das bevorstehende neue Jahr 2021 ein
gutes wird. Mögen sich all Ihre Wünsche und Träume erfüllen. Bleiben Sie
behütet.

Ich wünsche Ihnen Frohe Festtage und verbleibe mit den besten Wünschen für
ein gutes neues Jahr, in dem wir uns wiedersehen.

Herzliche Grüße,
Ihre Bewohnerfürsprecherin
S. Roloff

                                                                                5
Veranstaltungen und Wissenswertes - Seniorenzentrum Itzehoe ...
6
Veranstaltungen und Wissenswertes - Seniorenzentrum Itzehoe ...
Herzlichen Glückwunsch an alle Dezember-Geburtstagskinder

     05.12. Frau Renate Ellendt               Tagespflege
     07.12. Frau Eva Gössel                   Wohngruppe 8
     09.12. Frau Frouwkina Lübeck             Wohngruppe 3
     09.12. Frau Edith Paulsen                Wohngruppe 7
     09.12. Frau Ursula Koberstein            Wohngruppe 8
     12.12. Frau Margot Busch                 Wohngruppe 7
     15.12. Frau Gertrud Witt                 Tagespflege
     16.12. Frau Ilse Meißner                 Wohngruppe 6
     23.12. Frau Doris Fedrau                 Wohngruppe 3
     24.12. Herr Horst Jensch                 Tagespflege
     28.12. Frau Ingeburg Wolkenhaar          Wohngruppe 2

Geburtstage berühmter Dezemberkinder

                      Ludwig van Beethoven kam am 16. Dezember vor 250
                      Jahren im Jahr 1770 in Bonn zur Welt. Ludwig van Beethoven
                      war ein deutscher Komponist und Pianist der Wiener Klassik,
                      der zu den bedeutendsten und einflussreichsten
                      Komponisten aller Zeiten gezählt wird und dessen Sinfonien
                      Nr. 5 und Nr. 9 zu den weltweit populärsten Musikstücken
zählen. Er verstarb am 26. März 1827 mit 56 Jahren in Wien.

                     Willy Brandt wurde am 18. Dezember 1913 in Lübeck
                     geboren. Herbert Ernst Karl Frahm, so sein richtiger Name,
                     war ein deutscher SPD-Politiker, u. a. Bundesaußenminister
                     und vierter Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland
                     (1969–1974), der mit seinem weltweit beachteten Kniefall in
                     Warschau seine Ost-Entspannungspolitik einleitete und für
sie mit dem Friedensnobelpreis 1971 geehrt wurde. Er starb mit 78 Jahren am 8.
Oktober 1992 in Unkel.

                        Marlene Dietrich wurde am 27. Dezember 1901 in
                        Schöneberg geboren. Marie Magdalene Dietrich, so ihr
                        richtiger Name, war eine deutsch-US-amerikanische
                        Schauspielerin und Sängerin, die mit „Der blaue Engel“
                        (1930) ihren internationalen Durchbruch hatte, in den
                        1930ern zum Hollywoodstar avancierte und sich mit Liedern
wie „Lili Marleen“ und „Sag mir, wo die Blumen sind“ in die Herzen ihrer Fans sang.
Sie verstarb am 6. Mai 1992 mit 90 Jahren in Paris.                   (geboren.am.de)

                                                                                    7
Veranstaltungen und Wissenswertes - Seniorenzentrum Itzehoe ...
Erinnern Sie sich noch?
Schlagzeilen vor 50 Jahren im Dezember 1970

1. Dezember
Italien 1970 – Trotz heftiger Proteste der katholischen Kirchen war die Ehescheidung in
Italien legalisiert worden. Ein entsprechendes Gesetz war von der Abgeordnetenkammer
in Rom verabschiedet worden.
2. Dezember
USA 1970 – In den Vereinigten Staaten war die US-amerikanische Umweltschutzbehörde
EPA (Enviroment Protection Agency) gegründet werden.
3. Dezember
BRD 1970 – Die Bundesregierung hatte den Entwurf eines neuen
Betriebsverfassungsgesetzes verabschiedet.
5. Dezember
BRD 1970 – Ein als Nikolaus verkleideter Dieb hatte in einem Münchener Kaufhaus rund
300.000 DM erbeutet.
7. Dezember
BRD/Polen/International 1970 – Die Bundesrepublik und Polen hatten den Warschauer
Vertrag unterzeichnet.
8. Dezember
BRD 1970 – Einer Werkstattstatistik des Deutschen Bühnenvereins in Köln zufolge waren
in der Spielzeit 1959/60 „Die Fledermaus“ von Johann Strauß und das Schauspiel „Die
zwölf Geschworenen“ von Reginald Rose, in deutscher Bearbeitung von Horst Budjuhn, an
deutschsprachigen Bühnen die meistgespielten Werke.
10. Dezember
BRD 1970 – In Heidelberg (Baden-Württemberg) hatte das neue deutsche
Krebsforschungszentrum sein Richtfest gefeiert.
12. Dezember
West-Berlin 1970 – Bundeskanzler Willy Brandt hatte die Ehrenbürgerschaft der Stadt
Berlin erhalten.
14. Dezember
CSSR 1970 – Mehr als 20 Prozent der tschechoslowakischen KP-Mitglieder hatten bei
einem Umtausch der Parteiausweise ihre Mitgliedschaft verloren.
17. Dezember
Oman 1970 – Der Oman hatte offiziell seine Flagge erhalten.
18. Dezember
BRD 1970 – Bei einem Raubüberfall auf eine Bank in Aachen (Nordrhein-Westfalen)
waren insgesamt rund 600.000 DM erbeutet worden.
21. Dezember
USA/BRD 1970 – Kanzleramtsminister Horst Ehmke hatte bei einem Kurzbesuch in
Washington mit der US-Regierung über Fragen der Bonner Ostpolitik gesprochen.
22. Dezember
BRD 1970 – In der bayerischen Landeshauptstadt München war ein am Vortag entführtes
Kind gegen Zahlung eines Lösegeldes in Höhe von 25.000 DM freigelassen worden.
23. Dezember
BRD/DDR 1970 – Zwischen der Bundesrepublik und der DDR war es zu mehreren
Häftlingsaustauschen gekommen.

8
Veranstaltungen und Wissenswertes - Seniorenzentrum Itzehoe ...
26. Dezember
Sowjetunion 1970 – Der sowjetischen Akademie der Wissenschaften war das bisher
größte Forschungsschiff der Welt, die „Akademik Sergej Koroljow“ übergeben worden. Es
konnte von See aus Erdsatelliten und andere Raumkörper steuern.
29. Dezember
BRD 1970 – Bundesinnenminister Hans-Dietrich Genscher hatte mit äußerster Schärfe die
Forderung der Gewerkschaft der Polizei, den Bundesgrenzschutz aufzulösen,
zurückgewiesen.
30. Dezember
Niederlande 1970 – Der Jesuitenpater Eduard Krekelberg war in Maastricht zu einer
Geldstrafe verurteilt worden, weil er das Schaufenster eines Pornoladens demonstrativ
zertrümmert hatte.
31. Dezember
BRD 1970 – Es hatten sich 54 Prozent der Befragten optimistisch im Hinblick auf die
Zukunft geäußert. Das war aus der traditionellen Umfrage des
Meinungsforschungsinstituts Allensbach zum Jahreswechsel hervorgegangen.
an den Folgen eines Herzschlags gestorben.
                                                               (was-war-wann.de)

Die Top 10 der deutschen Hitparade im Dezember 1970

  Titel                                 Interpret
1. A Song Of Joy                        Miguel Ríos
2. Paranoid                             Black Sabbath
3. Black Night                          Deep Purple
4. Oh wann kommst du?                   Daliah Lavi
5. The Witch                            Rattles
6. Me And My Life                       Tremeloes
7. San Bernadino                        Christie
8. Wie der Sonnenschein                 Michael Holm
9. Lookin´ Out My Back Door             Creedence Clearwater Revival
10. Candida                             Bata Illic          (musikhimmel.de)

            war eine ab 1969 unter diesem
            Namen     bestehende        englische
Heavy-Metal-Band aus Aston (Birmingham), die
als Mitbegründer dieses Genres und als
prägende Größe des Hard Rock der frühen
1970er-Jahre gilt. Der Band wird ein
maßgeblicher Einfluss auf die Entwicklung der
Rock- und Heavy-Metal-Musik der folgenden
Jahrzehnte zugesprochen, ebenso auf die
Entstehung des Subgenres Doom Metal und über ihre manchmal diabolischen Inhalte
indirekt auf den Black Metal. Ihr letztes Konzert fand am 4. Februar 2017 in ihrer
Heimatstadt Birmingham statt.                                (wikipedia.de)
                                                                                    9
Veranstaltungen und Wissenswertes - Seniorenzentrum Itzehoe ...
Lass warm und hell die Kerzen heute flammen,
die Du in uns`re Dunkelheit gebracht, führ,
wenn es sein kann, wieder uns zusammen.
Wir wissen es, Dein Licht scheint in der Nacht.
(Diedrich Bonhöffer)

Herr Heinrich Nagel kam am 15.09.2020 erst zu Kurzzeitpflege, dann im Anschluss
in die vollstationäre Pflege auf dem Wohnbereich 7/8. In der kurzen Zeit, in der er
bei uns war, hat er alle mit seinem fröhlichen Wesen angesteckt und war ein sehr
geselliger Mensch. Am 02.11.2020 ist er friedlich eingeschlafen.

Herr Helmut Busch ist am 10.09.2020 gemeinsam mit seiner Frau ins Olendeel auf
den Wohnbereich 7/8 gezogen. Nach kurzer schwerer Krankheit ist er im Krankhaus
am 05.11.2020 verstorben.

Frau Karin Numssen zog am 15.07.2017 zusammen mit ihrem Mann ins Olendeel.
Anfangs auf dem Wohnbereich 7/8, später dann auf den Wohnbereich 5/6. Sie war
immer eine fröhliche, dankbare Frau, welche den Wohnbereich bereichert hat. Am
14.11.2020 schloss sie die Augen für immer.

Herr Bernward Möhle besuchte seit März 2017 die Tagespflege und wohnte seit
Januar 2019 im Wohnbereich 7/8. Liebevoll von seiner Frau Hilde begleitet, die
beiden waren 65 Jahre verheiratet- ist er nach kurzem Leiden am 17.11.2020 in
seinem 95. Lebensjahr von uns gegangen. Sein Glaube hat ihn getragen.

Frau Rita Lau, eingezogen am 16.08.2012. Frau Lau hat auf dem Wohnbereich 1/2
gewohnt. Sie lief immer viel umher und lebte in Ihrer eigenen Welt. Oft war eine der
Zwillingstöchter oder ihr Ehemann zu Besuch. Friedlich ist sie am 25.11.2020
verstorben.

Alle Bewohner wurden liebevoll und würdig von Ihren Angehörigen begleitet. Wir
werden unsere Verstorbenen in guter Erinnerung behalten.

10
Der hundertjährige Kalender prophezeit für den Monat Dezember

01.          Gleich der erste Tag des Monats beginnt mit recht kaltem Wetter
04.          Am heutigen Tag wird es Schnee geben
05.-10.      An diesen Tagen fällt sehr starker Regen
11.-12.      Regen stellt sich nun wieder ein
13.-14.      Es folgt wieder trüberes Wetter
21.          Sehr viel Schnee ist an diesem Tag zu erwarten
20.-31.      Der Monat endet mit ziemlich kaltem Wetter

                                                                     (runen.net)
Bauernregeln im Dezember

    Sturm im Dezember und Schnee, dann schreit der Bauer juchhe.
    Weht der Dezemberwind aus Ost, bringt er den Kranken schlechten Trost.
    Dezember mild mit viel Regen, ist für die Saat kein großer Segen.
    Dezember kalt mit Schnee, gibt Korn auf jeder Höh'.
    Dezember warm - Gott erbarm.
    Ist's im Dezember kalt, wird der Winter zwar hart, aber der Frühling kommt
     bald.
    Viel Wind und Nebel in Dezembertagen, schlechten Frühling und schlechtes
     Jahr ansagen.
    Wenn zu Luzia die Gans geht im Dreck, so geht sie am Christtag auf Eis.

                                                                     (wetter.de)
Vom Himmel bis in die ...
(Theodor Storm)

Vom Himmel bis in die tiefsten Klüfte      Mir ist das Herz so froh erschrocken,
ein milder Stern herniederlacht;           das ist die liebe Weihnachtszeit!
vom Tannenwalde steigen Düfte              Ich höre fernher Kirchenglocken,
und kerzenhelle wird die Nacht.            in märchenstiller Herrlichkeit.

                    Ein frommer Zauber hält mich nieder,
                    anbetend, staunend muß ich stehn,
                    es sinkt auf meine Augenlider,
                    ich fühl's, ein Wunder ist geschehn.

                                                                                   11
Neulich morgens in der Wohnküche…

Woher stammt die Redewendung "Rote Haare, Sommersprossen, sind des
Teufels Eidgenossen"

Fragt man ein Kind danach, wie es sich eine böse Hexe vorstellt, kommt meistens
die Antwort "Bucklig, mit einer Warze auf der Nase und flammendroten Haaren."

Aber nicht nur für Kinder, sondern auch für Erwachsene, sind leuchtende Haare der
Inbegriff von Hexerei und Zauberei. Rot ist die Farbe von Eifer, Wein, Fieber und
Blut. Rot signalisiert Gefahr. Das wussten bereits die Damen und Herren des
Mittelalters, dort, wo die Hexenverfolgungen- und Prozesse begannen und sich bis
ins 18. Jahrhundert fortgesetzten. Hexen: das waren größtenteils Frauen mit
medizinischen Kenntnissen und Interesse an übernatürlichen Dingen. Solche, die
man gerne für die schlechte Ernte oder das erkrankte Kind verantwortlich machte.
Ob jene Frauen allerdings rothaarig waren, wird in der Geschichte weder be- noch
widerlegt. Außerdem gab es immer wieder Assoziationen mit Flammen und Feuer.
Aberglaube brachte so rothaarige Menschen mit dem Höllenfeuer und dem Teufel in
Verbindung.
Auch auf unzähligen Gemälden sind Judas, der Verräter Jesu, und Maria
Magdalena mit roten Haaren dargestellt. Eine Aussage von Papst Gregor dem
Großen (540 bis 604 n. Chr.), der Maria Magdalena als rothaarige Prostituierte
bezeichnet hat, genügte, um auch den Verdacht der Nymphomanie
jahrhundertelang zu nähren. Gruselgeschichten über Hinrichtungen von rothaarigen
Hexen schürten weitere Vorurteile. In dieser Zeit entstanden wohl auch Sprichwörter
wie „Rote Haare, Sommersprossen, sind des Teufels Eidgenossen“.

Rote Haare, Sommersprossen - Dieser alte Kinderreim ist nur einer von vielen, die
sich um Rothaarige und deren angedichteten Eigenschaften drehen. Hier ist eine
kleine Auswahl der Reime:

- Rote Haare reiß ich aus, mach mir einen Besen draus.
- Rote Haare, krauser Sinn, da steckt der Teufel drin.
- Rotes Haar, nimm dich in acht, hat noch jedem Leid
gebracht.

Mark Twain, ein intelligenter wie scharfzüngiger Schriftsteller,
soll gesagt haben: „Während der Rest der Spezies vom Affen
abstammt, stammen Rothaarige von Katzen ab.“

12
Wussten Sie schon…?

Erstaunliche Fakten über Rothaarige

                                  Rothaarige Menschen sind tatsächlich selten. Sie
                                  machen nur ein bis zwei Prozent der
                                  Weltbevölkerung aus.
                                  Viele denken, die meisten Rothaarigen würden in
                                  Irland leben- falsch gedacht. Der größte Anteil
                                  (13%) lebt nämlich in Schottland. Erst danach
                                  folgen Irland und anschließend Wales. In
                                  Deutschland leben dagegen nur etwa zwei Prozent.
Das so genannte "Ginger-Gen" ist verantwortlich für das Aussehen der Rothaarigen.
Rote Haare sind eigentlich bloß ein Gendefekt.
Rothaarige haben insgesamt eine höhere Schmerzempfindlichkeit als andere. Sie
sind empfindlicher für Temperaturunterschiede, dagegen unempfindlicher für Druck-
und Stichschmerzen.
Da sie eine andere Schmerzempfindlichkeit aufweisen, können Rothaarige scharfes
Essen besser vertragen als andere.
Rothaarige sind resistenter gegen Narkosemittel, beziehungsweise benötigen 20
Prozent mehr als andere Menschen. Das liegt ebenfalls an ihrer veränderten
Schmerzempfindlichkeit.
Kinder mit roten Haaren werden seltener geboren, das Kind bekommt nur rote
Haare, wenn beide Elternteile dieses Gen in sich tragen. Es gibt zwar viele Leute,
die ein "Ginger-Gen" in sich tragen, jedoch hat der jeweilige Partner nur selten auch
die Gen-Mutation.
Die meisten Rothaarigen haben grüne oder braune Augen. Die seltenste
Kombination auf der Welt sind rote Haare und blaue Augen.
Beliebte und teure Sklaven: Rothaarige Sklaven waren früher die beliebtesten und
teuersten unter den Sklaven. Ihnen wurden besondere Eigenschaften und
Fähigkeiten zugesprochen. Sie sollen zum Beispiel entschlossener, stärker und
erfolgreicher sein.
Rote Haare werden später grau: Da rote Haare ihre Pigmente deutlich länger
behalten als andere Haarfarben, werden diese erst später grau, beziehungsweise
meistens beige bis weiß.
Da rote Haare sehr stark an ihren Pigmenten festhalten, sind sie schwierig zu
färben. Nur wenn vorher die Haare gebleicht werden, nehmen sie die neue Farbe
an.
Rothaarige sollten keine kriminelle Karriere einschlagen, denn sie sind für die
Polizei leicht zu identifizieren.
Jedes Jahr werden am ersten Wochenende im September die sogenannte
"Redheaddays" in den Niederlanden gefeiert. Dabei handelt es sich um eine
zweitägige Veranstaltung, bei der es Vorträge, Workshops und Vorführungen gibt,
die speziell an rothaarige Menschen gerichtet sind.                    (radiohamburg.de)

                                                                                      13
Dezember

Der zwölfte Monat nach dem gregorianischen Kalender und der erste Winter-Monat,
war einst der zehnte Monat des römischen Kalenders und verdankt seinen Namen
so dem lateinischen Namen der Zahl Zehn („decem“).

Der alte Name des Dezembers ist
Julmond. Der Name kommt vom
Julfest, der germanischen Feier der
Wintersonnenwende. Andere Namen
für Dezember sind Christmonat, da
Weihnachten – das Christfest – im
Dezember gefeiert wird, oder auch
Heilmond, da „Christus das Heil
bringt“.

Das christliche Kirchenjahr beginnt
abweichend von der normalen Kalenderzählung mit dem ersten Adventsonntag.
Dieser kann Ende November oder Anfang Dezember sein, je nachdem, auf welchen
Wochentag Weihnachten fällt.

Natur im Dezember
Ob der Winter nun knackig kalt wird oder eher mild. Frost wird es auf jeden Fall
geben. Die Natur stellt sich darauf ein, zieht sich an vielen Stellen zurück.

Einige Wild- und Nutzpflanzen sind weniger empfindlich und manche macht der
Frost sogar erst richtig schmackhaft. Hagebutten, die Früchte der Heckenrosen,
sind dann nicht nur mürber, sondern auch aromatischer. Gleiches gilt für die kleinen
roten Berberitzen. Auch die als Obst leider weitgehend in Vergessenheit geratene
Mispel entwickelt ihren typisch herb-nussigen Geschmack nicht vor November oder
Dezember.
Schlehen schließlich sind wegen des hohen Gerbstoffgehalts ohne Frosteinwirkung
sogar praktisch ungenießbar.

      Nebel vor Weihnachten ist Brot, Nebel nach Weihnachten ist Tod.
      Je dunkel es über Dezemberschnee war, je mehr leuchtet Segen im künftigen
       Jahr.
      Dezember dunkel, nicht sonnig und klar, verheißt ein gutes fruchtbares Jahr,
       ein nasser macht es unfruchtbar.
      Im Dezember sollen Eisblumen blüh'n. Weihnachten sei nur auf dem Tische
       grün.
      Wenn man den Winter soll loben, so muß er frieren und toben.

14
Die Tanne

Den Tannenbaum kennen wir erleuchtet zur Weihnachtszeit. Viele Menschen
kaufen in diesen Tagen ihren Weihnachtsbaum. Die Mehrheit entscheidet sich dabei
für eine Nordmanntanne. Diese macht einen Anteil von 75 Prozent an allen
verkauften Christbäumen aus. 15 Prozent der Deutschen kaufen eine Blaufichte,
Edeltannen und sonstige Fichten machen dagegen nur einen Anteil von insgesamt
zehn Prozent an den Weihnachtsbäumen aus.
Die Weißtanne (Abies alba) liefert indessen eine Menge heilender Stoffe in ihren
Zweigspitzen und ihren Zapfen. Genutzt wird sie als Badeöl, in der Kosmetik, in
Seifen und als Erkältungsbalsam

Steckbrief zur Tanne
Wissenschaftlicher Name: Abies Alba
Volksnamen: Weißtanne, Silbertanne,
Edeltanne
Verwendete Pflanzenteile: Harz, Nadeln,
Zweigspitzen (Triebe), Zweige und Rinde
Verbreitung: Die Weißtanne ist in ganz Europa
verbreitet.
Anwendungsgebiete: Durchblutungsstörungen,
Erkältung, Entzündungen der Atemwege, Beschwerden der Harnwege,
rheumatische Erkrankungen, Desinfektion, Deodorant, Entspannung, Reduzieren
von Stress

Die Tanne gilt in der Mythologie und der Volksmedizin seit sehr langer Zeit als
Baum mit heilenden Fähigkeiten. Die moderne Wissenschaft hat nachgewiesen,
dass Inhaltsstoffe der Weißtanne antibakteriell und antiseptisch wirken.
Verwendet werden Harz, Nadeln, Zweigspitzen (Triebe), Zweige und Rinde.
Ein großes Potenzial gegen antibiotikaresistente Bakterien bietet Tannenhonig.

Wirkungen
Tanne wirkt antiseptisch und balsamisch – es fördert den Auswurf, treibt den Harn
und rötet die Haut. Öl aus den Nadeln wirkt gegen Husten, unter anderem gegen
Asthma und Keuchhusten. Aus den Zapfen gewonnenes Öl wird vor allem bei der
Produktion von Seife eingesetzt und ist wegen seines Dufts verbreitet. Das Öl aus
den Zweigspitzen lässt sich innerlich anwenden gegen Katarrhe in den Luftwegen.
Äußerlich findet es Verwendung gegen leichte Muskelschmerzen und
Nervenschmerzen. Tannenharz ist ein Schleimlöser.
                Tannenhonig schmeckt intensiv. Er ist in der Volksheilkunde als
                Mittel gegen Entzündungen der Atemwege bekannt. Ein Sud aus der
                abgekochten Tannenrinde wird als Mittel gegen Nierenerkrankungen
                verwendet. Ein Sud aus den Wurzeln soll rheumatische Schmerzen
                lindern. (heilpraxixnet.de)

                                                                                  15
Liebe Olendeeler, liebe Tagesgäste, liebe Angehörige….

Ein unruhiges 2020 neigt sich dem Ende. Was uns im neuen Jahr erwartet, bleibt geheim. Doch
was sollen wir machen, uns verstecken, uns verkriechen ….????
Nein, wir blicken 2021 entgegen und was wir uns wünschen ist wie jedes Jahr:
„Gesundheit und Frieden auf der ganzen Welt“.
Diesen Wunsch schrieben unsere Tagesgäste nach Himmelpforten und dort ist unser Wunsch in
guten Händen.
Wir wünschen allen Olendeelern, trotz des „Unmuts“, eine besinnliche, liebevolle und warme
Weihnachtszeit.
Der Blick darf nicht betrübt sein, der Blick erfreut sich an der Vergangenheit.

Unsere schönen Erinnerungen, dass Leuchten der Kinderaugen, bringen uns durch diese, etwas
andere, Weihnachtszeit.
In diesem Sinne, eine besinnliche Vorweihnachtszeit.
Liebe Grüße von den Tagesgästen und dem Team der Tagespflege.

Zu guter Letzt, ein paar Mäuse ;-)
So verabschieden wir unsere Praktikanten in der Tagespflege…..

                                         Diese selbstgehäkelte Maus, wird am Ende eines
                                         Einsatzes, dem Praktikanten überreicht. Ein „kleiner
                                         Begleiter“ der den Weg in die Zukunft, an den Einsatz
                                         in der Tagespflege, erinnern soll.

Mit den Besten Wünschen aus der Tagespflege.

16
17
18
Perspektivwechsel
                Advent heißt Warten
                Nein, die Wahrheit ist
      Dass der Advent nur laut und schrill ist
                  Ich glaube nicht
Dass ich in diesen Wochen zur Ruhe kommen kann
        Dass ich den Weg nach innen finde
Dass ich mich ausrichten kann auf das, was kommt
                   Es ist doch so
                 Dass die Zeit rast
            Ich weigere mich zu glauben
 Dass etwas Größeres in meine Welt hineinscheint
     Dass ich mit anderen Augen sehen kann
                   Es ist doch klar
                   Dass Gott fehlt
            Ich kann unmöglich glauben
             Nichts wird sich verändern
        Es wäre gelogen, würde ich sagen:
              Gott kommt auf die Erde

   Und nun lesen Sie den Text von unten nach oben

                                       Andere Zeiten Kalender

                                                                19
"Engel auf den Feldern singen"
Engel auf den Feldern singen,
stimmen an ein himmlisch Lied,
und im Widerhall erklingen
auch die Berge jauchzend mit.
Gloria in excelsis deo.
Gloria in excelsis deo.

Christ, der Retter, stieg hernieder,
der sein Volk von Schuld befreit!
Danket ihm mit euren Liedern,
seid zu seinem Lob bereit.
Gloria in excelsis deo.
Gloria in excelsis deo.

Laßt nach Bethlehem uns ziehen,
wie der Engel uns gesagt!
Laßt uns betend vor ihm knien,
der das Heil uns heut gebracht.
Gloria in excelsis deo.
Gloria in excelsis deo.

Preis sei Gott und Friede allen,
denen er die Schuld vergibt.
Heut soll unser Lob erschallen,
weil er alle Menschen liebt.
Gloria in excelsis deo.
Gloria in excelsis deo.

Heilig, Gott der Engelscharen!
Lob und Dank die Welt erfüllt!
Um den Sohn zu offenbaren,
ward das Wort im Fleisch enthüllt.
Gloria in excelsis deo.
Gloria in excelsis deo.

20
Lösung & Gewinner des Oktober-Rätsels
Rätsel in Reimen

                                                      Versteckte Frauennamen

                                                         SCHLARAFFENLAND
                                                              TRUTHAHN
                                                          PANORAMABILDER
                                                          BABYBADEWANNE
                                                          SCHLÜSSELKETTE
                                                           HANNOVERANER
                                                           GRAUSCHIMMEL
                                                            SCHILDERUNG
                                                             DICKHÄUTER
                                                      MUNDHARMONIKASPIELER

An unserem Rätsel haben sich im Oktober wieder einige Bewohner beteiligt.
Gewonnen hat Frau Sylva Petersen.
Herzlichen Glückwunsch!

                                                                            21
Neue Autos für den ambulanten Pflegedienst Gesundheit aktiv

Am 04.11.2020 hat die Gesundheit aktiv ihre neuen Autos bekommen.
Mit großer Vorfreude fuhren die Kollegen in das Autohaus und übergaben die
Altfahrzeuge, um mit den neuen blauen Flitzern in die Versorgungstouren zu
starten.
Die neuen Autos sind wieder VW Ups, aber diesmal mit Schaltgetriebe und in einem
schönen hellblau gestaltet.
Nun ist der ambulante Pflegedienst Gesundheit aktiv der neue Blickfang Itzehoes
und wir wünschen den Kollegen*innen allzeit gute Fahrt.

22
Bilderrätsel
Finden Sie acht Unterschiede

                                    (plakos.de)

Der Weihnachtsbaum

Strahlend, wie ein schöner Traum,
steht vor uns der Weihnachtsbaum.
Seht nur, wie sich goldenes Licht
auf der zarten Kugeln bricht.
“Frohe Weihnacht” klingt es leise
und ein Stern geht auf die Reise.
Leuchtet hell vom Himmelszelt -
hinunter auf die ganze Welt.

Autor: unbekannt
                                             23
Wortsuchrätsel – der Dezember
Folgende Begriffe haben sich im Buchstabenwirrwarr versteckt:
         Kerzenschein       Adventskalender    Schokolade       Nachtfrostl
         Rummelpott      Feuerwerk Nikolaus        Winter    Weihnachtenl
                Silvester    Schnee    Geschenk      Tannenbauml

                                                                    erstellt mit suchsel.net

     Zusätzlich haben sich in dieser Olendeeler-Ausgabe Lebkuchenhäuser versteckt.
24
                               Wie viele sind es insgesamt?
      Bitte geben Sie Ihr ausgefülltes Rätsel bis zum 28. Dezember im Kiosk ab.
Sie können auch lesen
NÄCHSTE FOLIEN ... Stornieren