Lotto wird berechenbar: LOTT mit

 
NÄCHSTE FOLIEN
PRESSEMAPPE

   Lotto wird berechenbar:
              mit
                    LOTT
Pressemappe    Oktober 2014

     Projekt   LOT T              - d i e Lotto App !

               Lotti stellt dir eine Auswahl der wahrscheinlichsten
               Lottozahlen zur Verfügung.
               lotti.de.com

      Firma
               Entwicklung von Applikationen und Software mit
               hohem Innovationsgehalt und ausgeprägtem USP
               lottisoft.de.

      Inhalt   1. Lotti:

                  die Idee
                  der USP
                  der Hintergrund
                  die App

               2. factsheet / Kontakt
Lottisoft-Pressemappe

„LOTTI“:

die Idee

Bei der Entwicklung von statistischer Software stieß unser Team
auf das „Gesetz der kleinen Zahlen“.
Es schien eine Möglichkeit zu bieten, bei begrenzter Anzahl von gleichartigen
Zufallsereignissen für die Folgeereignisse ungleiche Wahrscheinlichkeiten zu
errechnen.
Bei unendlicher Anzahl von solchen Ereignissen ist jedes gleich wahrscheinlich.

In einer definierten Anzahl von Wiederholungen sind die Ergebnisse jedoch
ungleich verteilt und somit auch nicht mehr gleich wahrscheinlich.

Eine kleine Sensation:
Es gibt Lottozahlen, die sind kurzfristig wahrscheinlicher als andere!
(Auch wenn es in der Fachwelt nach dem Motto „was nicht sein darf, das nicht sein kann“
weiterhin angezweifelt werden wird.)

Fazit: tippt der Spieler nach den -nach diesem Gesetz berechneten- Zahlen,
steigen auf die Dauer seine Chancen auf Treffer.

Im Laufe der Untersuchungen zeigte sich aber auch eine Möglichkeit der
Beurteilung von Wahrscheinlichkeiten nach dem Gesetz der großen Zahl.

Beide Gesetze schließen sich ja keinesfalls aus, sondern beschreiben gleichermassen
die Entwicklung von Zufallsreihen. Somit sind Erkenntnisse daraus durchaus
ergänzend anwendbar.

Natürlich werden sich Lottospieler selten die entsprechenden Kenntnisse
aneignen und diese Zahlen selbst berechnen.

Da war die Idee einer App, die dem Spieler diese Arbeit abnimmt, geboren,
und „Lotti“ wurde entwickelt.
Lottisoft-Pressemappe

der USP

Gibt es eine langfristige Strategie für Lottospieler?

Ja !!

1. Tippst du auf Ergebnisse, die sehr selten sind, dann wirst du auch selten
damit richtig liegen.
Wenn du öfter Treffer haben willst, dann solltest du das tippen
was auch öfter vorkommt.

So wie die einzelnen Zahlen der letzten rd. 8 Ausspielungen im Schnitt
etwa doppelt so oft gezogen werden wie der Rest, so wird auch eine
Ausspielung, bei der a l l e sechs Zahlen aus den zurückliegenden
8 Ausspielungen stammen, ebenfalls im gleichen Verhältnis wahrschein-
licher sein.

Die Trefferwahrscheinlichkeit verbessert sich bei 6 aus 49 auf die Dauer
gesehen im Durchschnitt um rund das 3,5 fache, wenn man seinen Tipp aus
diesen Zahlen wählt.

Vor allem beim Tippen mit Auswahlsystemscheinen wird sich die Überlegen-
heit in der Summierung kleinerer Gewinne deutlich bemerkbar machen.

2. Tippst du auf Zahlen, die lange ausgeblieben sind, dann wirst du ebenfalls
nur selten damit richtig liegen.
Umso länger nämlich eine Zahl ausgeblieben ist, umso geringer wird
die Wahrscheinlichkeit, dass sie beim nächsten Mal erscheint.

Lotti berechnet nach diesen beiden Kriterien die wahrscheinlichsten Zahlen.

Und die sind allemal besser sind, als doch wieder der Geburtstag vom Hund
oder die Hausnummer der Nachbarn ...
Lottisoft-Pressemappe

der Hintergrund

a) das Gesetz der kleinen Zahlen:

  Danach werden bei d e r Anzahl von Ereignissen, die der Anzahl der Möglichkeiten
  entspricht, im Mittel 63,6% der möglichen Ergebnisse erzielt.
  Bei 6 aus 49 werden bei rund 47 Ziehungen,- das ist das harmonische Mittel
  aus 1/49 und 1/44-, (knapp 8 Ausspielungen) im Mittel 30 verschiedene Zahlen gezogen.

  Der Mittelwert muss genommen werden, weil ja die gezogenen Lottokugeln nicht
  wieder in die Trommel zurückgelegt werden, und sich so die Möglichkeiten mit jeder
  Ziehung verringern..

  eine Stichprobe von tatsächlich gezogenen Zahlen:

  Ausspielungen vom 31.07.2013 bis einschl. der Ausspielung vom 24.08.2013

  31.07.     03.08.    07.08.       10.08.   14.08.     17.08.     21.08.     24.08.
               6         11   5       3        3 11      13 17       5 22      2 26
    6         19         14   6       9        8 12      17 18      15 23      6 27
   26   1     25         16   7      17        9 13      19 19      21 24     25 28
   38   2     31         24   8      31 9     34 14      25         27        27 29
   39         40   3     36          36 10    35 15      28 20      29        29 30
   47         47   4     42          39       39 16      42 21      48 25     30 31

  in 47 Ziehungen wurden 31 verschiedene Zahlen gezogen, (die blaue Ziffer rechts der Zahlen)
  also ziemlich genau dem Gesetz entsprechend.
  Die rot umrandeten Zahlen haben keinen blauen Index, weil sie „Duplikate“ sind, d.h.,
  sie kamen mehrfach vor, werden aber nur einmal (bei den Zahlen ohne Umrandung) gezählt.

 Das Gesetz der kleinen Zahl wurde bei dieser Stichprobe (auch bei zahlreichen
 anderen) ziemlich genau bestätigt.

 die Konsequenz:

 Jede Zahl wird zwangsläufig in 2/3 aller Fälle eine Zahl sein, die sich in den
 unmittelbar vorhergehenden etwa 30 verschiedenen bereits befand.

 Anderenfalls würde das Gesetz der kleinen Zahlen seine Gültigkeit
 verlieren.
Lottisoft-Pressemappe

der Hintergrund

b) das Gesetz der großen Zahlen, die „Ausbleibewerte“:

  Der Ausbleibewert einer Zahl ist beim Lotto die Anzahl von Ausspielungen,
  die eine Zahl nicht gezogen wurde.

  Wir nehmen hier Ausspielungen, und nicht einzelne Ziehungen, weil innerhalb
  einer Ausspielung eine Zahl nicht zweimal gezogen werden kann!

  Da aber die Ausspielungen eine gleichbleibende periodische Reihe
  bilden, kann man auch sie als statistisches Parameter verwenden.

  Die Wahrscheinlichkeit für das einzelne Ergebnis wird mit jeder Wiederholung
  des Ereignisses etwas kleiner:

  Die Wahrscheinlichkeit für ein Ergebnis beim Würfeln ist 1 zu 6.
  Wäre sie das auch beim zweiten, dritten usw. Wurf, (2 zu 6, 3 zu 6, usw.),
  dann müsste zwangsläufig beim 6. Wurf (6 zu 6) mit Sicherheit das
  noch ausstehende Ergebnis fallen.

  Wir alle wissen, dass das nicht so ist.

  Die abnehmende Wahrscheinlichkeit lässt sich einfach berechnen. Bei einer
  unendlichen Anzahl von Wiederholungen (Gesetz der großen Zahlen)
  ist sie null.

  Also:
  Zahlen mit niedrigeren Ausbleibewerten sind wahrscheinlicher als
  solche mit hohen.

  Zuletzt:
  Darüber hinaus gibt es auch noch Zusammenhänge von Ausbleibewerten
  und dem Gesetz der kleinen Zahl, die ebenfalls mit ausgewertet werden.
Lottisoft-Pressemappe

die App

Lotti gibt es zunächst deutschsprachig für folgende Lotterien:
6 aus 49(BRD), 6 aus 45(Austria), 6 aus 42(Schweiz), Eurojackpot, Euromillions
Die App gibt es für alle gängigen smartphone-Plattformen.

Eine Versionfür den englischsprachigen Raum und dessen Lotterien (USA, GB) ist
bereits in Arbeit.

Der Button, „die Lottizahlen“, ist der wichtigste.
                                                                LOTT                  - d i e Lotto - App!

Dahinter verbirgt sich das Zahlenfeld mit der
Auswahl, und das Speichern der Zahlen.                                wie Lotti rechnet

Dabei gibt es 2 Varianten:
                                                                      die Lottizahlen

                                                                             Statistik
          „lotti-gelb“, die Gratis - App.
LOTT
                                                                                                          ?
Nach Tipp auf den Button „2/3 Auswahl“erhält
der User anhand der gelb eingefärbten Zahlen
die nach dem Gesetz der kleinen Zahl grund-
sätzlich wahrscheinlichsten Zahlen.
Hieraus kann man dann seine persönlichen
Zahlen wählen.                                                        LOTT            - Zahlen !

                                                                             2/3 Auswahl

                                                                                            Tipp-Tabelle
          die Kauf-App „lotti-rot“.
                                                            1     2      3       4
                                                                                           >Systemspiel?<

LOTT                                                        5     6      7       8
                                                                                                 7
                                                            9    10      11      12             12
Nach Tippen des Buttons „mit A-Wert“ wird die
Auswahl mittels Gesetz der großen Zahl
(Ausbleibewerte) nochmals optimiert.
Diese Zahlen werden dann rot hinterlegt.

Auf „lotti-rot“ stehen die gelben und die
                                                                      LOTT            - Zahlen !
roten Zahlen zur Verfügung.
                                                                2/3 Auswahl                 mit A-Wert

Ausserdem gibt es hier noch zu sehen, was die                                              Tipp-Tabelle
                                                            1     2      3       4
anderen „Lottispieler“ so am meisten tippen.                                               >Systemspiel?<

Das hat zwar nichts mit der Wahrscheinlichkeit
                                                            5     6      7       8
                                                                                                7

zu tun, ist aber sicher für so manchen interessant.         9    10     11      12             12

Nach Auswahl und Abspeicherung des persönlichen Tipps kann sich der User mit einem
Lottoanbieter verlinken oder den Tipp am Kiosk abgeben.
Lottisoft-Pressemappe

factsheet:

Firma:        LOTTISOFT GbR, Struppen, Neugründung August 2014

              Martin Häusler, Dresden, Produktdesigner
              frontend-Entwickler

              USt-IdNr,: DE295824259

Intention:    Entwicklung von Softwareapplikationen für alle Plattformen
              und Geräte, sowie Betriebssysteme -,
              vor allem in der Spiele-Welt, aber auch in anderen
              Entertainment- und sozialmedia - Bereichen

Philosophie: Ungewöhnliche Ideen finden und sie dann in Produkten
             mit einem Höchstmaß an Innovation, Alleinstellung und
             Nutzeffekt (USP) umzusetzen.

1. Projekt:   Eine App auf phone und desktop für Lottospieler
              mit einer Auswahl der jeweils wahrscheinlichsten
              Zahlen ... „lotti“

Web:          lottisoft.de & lotti.de.com

Kontakt

info@lottisoft.de
Sie können auch lesen
NÄCHSTE FOLIEN ... Stornieren