Oldenburg auf Tour

Oldenburg auf Tour
Heft Nr. 36 | 2020




                     Sektionsfahrt 2019

                                  Informationen · Programme · Berichte




     Oldenburg
     auf Tour
                         alpenverein-oldenburg.de
                     facebook.com/DAVOldenburg
Oldenburg auf Tour
Vorwort                   3

Aktuelles                       Liebe Bergfreundinnen und Bergfreunde,
Vorwort               3         es hat tatsächlich geklappt. Zum Anlaß des 150-jährigen Jubiläums
Einladung zur MV      5         des DAV hatten wir eine Sektionsfahrt angeboten, wie es in den 50er
                                Jahren in den Sektionen noch üblich war. 15 Bergwanderinnen und
                                Berwanderer fuhren gemeinsam mit 4 Mountainbikern in den Harz.
Aktionen
                                Den Bericht dazu findet ihr auf den Seiten 6-9 .
Sektionsfahrt Harz    6 –9          Unsere neue Poggenpohlhütte wird gut angenommen. Die
Aktion Nisthilfen     56-57     Einweihung im Mai 2019 war eine gut besuchte Veanstaltung und es
                                gab sehr viel Lob für die schöne Hütte (S.54/55). Auch die Vogelhaus-
Termine                         aktion war bei sehr guter Beteiligung ein voller Erfolg (S.56/57).
Schulungen            16            Die Mitgliederentwicklung ist weiter außerordentlich positiv,
Sektionstreffen       17        obwohl wir keine Kletterhalle betreiben. Ende 2019 sind es fast 2400
Wanderjahr 2020       30–35     Mitglieder. Ein herzliches „Willkommen“ allen 281 neuen Mitgliedern!
Seniorenkaffee        43            Auch eine Familiengruppe konnte etabliert werden und erste
Vorträge              48–51     Unternehmungen wurden durchgeführt. Gleiches gilt für die MTB-
                                Gruppe. (S.26-27)
Kletter-Ausfahrten    60-63
                                    Die Planungsgruppe rund um unseren Kletterbeauftragten
                                Thomas Tamke hat das Projekt Kletterbunker Utkiek in Angriff
Unsere Sektion                  genommen. Hier müssen nun Fragen zum Zustand des Betons, der
Die Geschäftsstelle   4         Verkehrssicherheit und der Finanzierung geklärt werden.
Runde Geburtstage     14
Trauerfälle           15            Vieles ist also gut gelaufen, andere Projekte entwickeln sich. Man
Jubilare              15        könnte nun zufrieden in die Zukuft schauen. Leider gilt das nicht für
Familiengruppe        26        die personelle Situation der Sektion. Hier ist Alarmstufe rot angezeigt.
Mountainbikegruppe    27        Bekanntlich würden Vorstands- und Beiratsmitglieder 2020 ihre
Wir suchen dich!      44        Ämter zur Verfügung stellen wenn es geeignete Nachfolger gäbe,
                                bisher zeichnet sich aber keine Nachfolgeregelung ab. Eine Sektion
Neue Mitglieder       46 –47
                                ohne Führung bedeutet aber mind. Stillstand oder gar das Ende eines
Poggenpohlhütte       52 –55    107-jährigen Bestehens. Das kann und darf bei dieser Mitgliederzahl
                                nicht eintreten. Im November fand dazu extra auch ein „Workshop zur
Bücherecke            18 – 21   Vorstandsbildung“ statt (leider nach Redaktionsschluss). Also keine
                                Angst vorm Ehrenamt, bewerbt Euch bitte!
Berichte                        Unser Dank gilt allen Ehrenamtlichen, die die Aktivitäten der Sektion
MV 2019          11 – 13        tragen und allen anderen, die mit ihren Ideen und ihrer Zeit zum Erfolg
Hauptversammlung 40 – 41        der Sektion Oldenburg beitragen.
Tourenberichte   22– 25
                 28             Der gesamte Vorstand
                                wünscht allen eine
                 38– 39
                                entspannte Weihnachts-
                                zeit, einen guten Start
Infos                           in das neue Jahr und
Versicherung          36        eine erlebnisreiche aber
Sektion Bremen        42        unfallfreie Bergsport-und
Kletterinfos          58-59     Klettersaison 2020!
Impressum             64
Beiträge              65        Euer/Ihr 1.Vorsitzender
Personalien           66        Werner Kaltenborn
Oldenburg auf Tour
4   Infos                                                                                                                                                           Aktuelles        5


    Unsere Geschäftsstelle                       Internet:                                    Einladung zur
                                                 www.alpenverein-oldenburg.de
    befindet sich hier:
    DAV Sektion Oldenburg
                                                 www.facebook.com/DAVOldenburg
                                                 E-Mail: dav.oldenburg@gmx.de
                                                                                              Mitgliederversammlung
    Mittelweg 70, 26127 Oldenburg                                                             Am Montag, dem 27. April 2020, 19.oo Uhr, im Evangelischen Gemeindehaus
                                                 Bankverbindungen:                            der Martin-Luther-Gemeinde, Eupener Straße 2 – 6, 26127 Oldenburg
    Tel. 0441 / 304 28 60 (außerhalb der         Oldenburgische Landesbank AG
    Öffnungzeiten läuft ein Anrufbeantworter)    SWIFT-BIC: OLBODEH2XXX
                                                 Hauptkonto:                                     Vorläufige Tagesordnung:
    Wir bieten dort:                             IBAN DE22 2802 0050 1421 6493 00                TOP 1: Begrüßung und Regularien                                    Dabeisein.
                                                                                                                                   es und des Beirates
    Schulungen, Sektions-(Vortrags)abende,       Kletterkurskonto:                               TOP 2: Jahresbericht des Vorstand                                 Informieren.
    Tourenberatung, Tipps für Tourenvorbe-       IBAN DE65 2802 0050 1421 6493 02                                                   über die Jahresrechnung 2019
    reitung, Informationsmaterial Bücher- und    Hüttenkonto:                                    TOP 3: Bericht des Schatzmeisters                                 Entscheiden.
                                                                                                                                     2019
    Ausrüstungsausleihe – schaut mal rein!       IBAN DE92 2802 0050 1421 6493 01                TOP 4: Verwendung Jahresergebnis
                                                                                                                                      und Entlastung des Vorstandes
                                                                                                 TOP 5: Bericht der Rechnungsprüfer
    Fragt auch nach Angeboten zum Thema          NUR Postanschrift – NICHT Geschäftsstelle:
                                                                                                                                      chlag 2020 und Genehmigung
    Bergwandern, Klettern und Klettersteig-      Osterdiek 7a, 26125 Oldenburg                   TOP 6: Vorstellung Haushaltsvorans
                                                                                                                                   e Heftbeilagen beachten!)
                                                                                                 TOP 7: Satzungsänderungen: (bitt
    gehen – gern auch als (Noch)Nichtmitglied.   Telefon und Fax 0441 / 60 88 33
                                                 und 0441 /350 341 95                                                              sjugendordnung
                                                                                                  TOP 8: Beschluß über die Sektion
    Öffnungszeiten: montags und donnerstags von 18.00 – 19.30 Uhr                                 TOP 9: Wahlen: (resultierend aus TOP 8)
                                                                                                                                            , Beirat, Jugend
    In dringenden Fällen und nach Absprache auch zu anderen Zeiten möglich.                               Evtl. Neubesetzungen in Vorstand
                                                                                                  TOP 10: Sonstiges
    Januar:      Mo. 06. und Do. 23.             Juli:        Mo. 06., Do. 16. und Mo. 27.
    Februar:     Mo. 03. und Do. 20.             August       Mo. 03., Do. 20. und Mo. 31.
    März:        Mo. 09. und Do. 26.             September    Mo. 07., Do. 17. und Mo. 28.
    April:       Mo. 06. und Do. 23.             Oktober:     Mo. 05. und Do. 29.
    Mai:         Mo. 04. und Do. 28.             November:    Mo. 09. und Do. 26.
    Juni:        Mo. 08. und Do. 25.             Dezember:    Mo. 07.                         Wir freuen uns auf Eure Teilnahme und hoffen,
                                                                                              dass diese wichtige Veranstaltung zahlreich besucht wird!
                                                                                              Anträge zur Tagesordnung sind dem Vorstand der Sektion mindestens vier Wochen
                                                                                              vor der Mitgliederversammlung schriftlich einzureichen.
                                                                                              Laut Beschluss der Mitgliederversammlung vom 19.04.1999 liegt das Protokoll der
                                                                                              letzten Mitgliederversammlung zur Einsicht in der Geschäftsstelle (ab September) und
                                                                                              ab 18.00 Uhr im Versammlungsraum aus.

                                                                                              Sektion Oldenburg des Deutschen Alpenvereins e. V.
                                                                                              Der Vorstand
Oldenburg auf Tour
6   Aktionen                                   15/16. Juni: Sektions fahrt in den Harz                                                                               Aktionen             7

    Jubiläumstour auf den höchsten Gipfel        Dem guten Einfühlungsvermögen von Gerold      Ausblick und Gerold hatte Wurst und
    Norddeutschlands am 15.-16.Juni 2019         haben wir die Extrakanne Kaffee und weitere   Käse für alle zur Stärkung dabei. Auf dem
    Am 15. Juni sind wir kurz nach 8.00 Uhr      Extras zu verdanken. Die Zimmerverteilung     Rückweg gab es div. Erklärungstafeln zur
    mit dem Bus in den Harz gestartet. Anlass    war schnell und unproblematisch. Nachmit-     Harzer Berggeschichte, z. B. über den
    war das 150jährige Jubiläum des DAV.                                                       Abbegraben, eine Wassertechnik aus dem
    Insgesamt waren wir 19 Teilnehmerinnen
    und Teilnehmer, davon 4 Mountainbiker mit




                                                                                                                                             Variante.
                                                                                                                                             Um 21.30 ist die Hälfte der Gruppe (mit
                                                                                                                                             „Schierker Feuerstein“) zu einer Nachtwan-
                                                                                               Harz. Unübersehbar war auch das Fichten-      derung aufgebrochen.
                                                 tags sind wir bei schönem Wetter ca. 2 Std.   sterben, über das wir informiert wurden. Es
                                                 zur Wolfswarte (918m) gewandert. Von den      war sehr lehrreich.
    ihren Rädern. Die Gruppe war bunt gemischt   Felsen dort hat man einen wunderschönen
    mit Einzelpersonen und kleinen Freundes-
    gruppen. Schon nach 2 Std. hatten wir das
    Gefühl von einer guten Gemeinschaft, alle
    voller Vorfreude den Harz zu erkunden. Im
    Bus wurden wir mit dem „Brockentest“ von
    Thomas gut auf die Expedition vorbereitet.
           Nach knapp 4 Std. Fahrt wurden
    wir auf der Hochmoorbaude (einem Haus
    der Sektion Hamburg&Niederelbe) von

                                                                                               Nach einer gemütlichen Einkehr bei
                                                                                               Sonnenschein in Torfhaus wurden wir um
                                                                                               18.30 von Agnes in Empfang genommen und
                                                                                               es gab Abendessen, sogar eine vegetarische




    der Hüttenwirtin Agnes mit einem kleinen
    Mittagsimbiss erwartet.
Oldenburg auf Tour
8   Aktuelles                                  15/16. Juni: Sektions fahrt in den Harz                                                                                Aktuelles           9

    Am Sonntag haben wir uns nach einem
    reichhaltigen Frühstück um 09.00 Uhr auf
    die Brockenwanderung begeben.




                                                 Leider war es, wie an den meisten Tagen im
                                                 Jahr, oben sehr neblig und die Sicht einge-
                                                 schränkt. Die Gruppe auf den Segways war
                                                 aber kein Nebelspuk.




    Der leichte Nieselregen hat uns nicht                                                       Bevor wir dann mit dem Bus wieder Richtung
    gestört, über gut ausgeschilderte Wege,                                                     Oldenburg gestartet sind, gab es nochmal
    zuletzt parallel zur Brockenbahn haben wir   Auch unsere MTBler waren zwischenzeitlich      Kaffee und Kuchen in der Hochmoorbaude,
    nach 3 Std. den Gipfel (1142m) erreicht.     oben angekommen. Der Harz war da schon         dabei wurden die Brockenquizgewinner
                                                 ein anderes Kaliber als die Osenberge!         ermittelt. Diese Rätsel waren wirklich nicht
                                                 Nach einer Stärkung in der Touristenhalle      so leicht.
                                                 hatten wir eine sehr interessante Führung      Wir waren uns einig, dass die Fahrt sehr gut
                                                 durch einen ortsansässigen Ranger.             vorbereitet war. Es hat allen Spaß gemacht
                                                 Er berichtete noch einiges aus der DDR-Zeit    und es war toll mal mit ganz anderen und
                                                 und ermöglichte uns den Besuch im Brocken-     neuen Menschen in Kontakt zu kommen.
                                                 garten. Dieser kleine Pflanzenhügel oberhalb   Wir hoffen, dass viele diesen Reisebericht
                                                 1140m hat uns sehr überrascht und in seiner    lesen und Lust bekommen bei der nächsten,
                                                                                                                                               Herzlichen Dank für diese Jubiläumstour,
                                                 Vielfalt begeistert. Aus allen Bergregionen    evtl. auch mehrtägigen Sektionsfahrt, dabei
                                                                                                                                               viele Grüße senden Angela und Britta.
                                                 unserer Erde wachsen dort Pflanzen.            zu sein.
Oldenburg auf Tour
10       Unsere Sektion                                                                                                                                                Unsere Sektion                       11

                                                                                                             Mitgliederversammlung April 2019
                                                                                                             Ergänzend zum vorgetragenen Bericht             leider wieder zum Erliegen gekommen ist.
                                                                                                             des Vorstands, wurde auf die ausführliche       Es werden dringend Jugendleiter/innen
                                                                                                             Tischvorlage verwiesen. Der 1. Vorsitzende      gesucht, die neue Jugendgruppen aufbauen.

Ganz neue Höhen erklimmen mit                                                                                Werner Kaltenborn konnte wieder einen
                                                                                                             positiven Trend der Mitgliederentwicklung
                                                                                                                                                             Auch der/die Jugendreferent/in im Vorstand
                                                                                                                                                             fehlt sehr. Dafür entsteht wahrscheinlich
                                                                                                             vermelden, wenngleich in leicht abge-           aber wieder eine Familiengruppe. Es
ganz niedrigen Druckpreisen.                                                                                 schwächter Form. Im Berichtsjahr 2018
                                                                                                             hat sich die Mitgliederzahl auf 2068 zum
                                                                                                                                                             hätten sich zwei sehr geeignete Mitglieder
                                                                                                                                                             gefunden, die auf diesem Sektor etwas
                                                                                                             1.1.2019 erhöht. 253 Neuaufnahmen standen       bewegen möchten.
                                                                                                             139 Austritten gegenüber. Aktuell habe die      Die Arbeiten an und bei der Poggenpohl-
Jetzt zu Ihrer Wohlfühl-Online-Druckerei wechseln!                                                           Sektion jetzt 2153 Mitglieder. Kaltenborn       hütte wären fast erledigt, einige Restar-
                                                                                                             bemängelt hierbei die hohe Zahl der nicht       beiten im Außengelände und die Anschaf-
                                                                                                             angezeigten Anschriftänderungen und             fung eines Holzofens seien noch zu tätigen.
                                                                                                             Bankverbindungen. Dies erschwere die            So seien auch die Kosten letztlich nahe
                                                                                                             Arbeit der Mitgliederverwaltung, da nicht       des ursprünglich angedachten Rahmens
                                                                                                             alle Mitglieder erforderliche Kontaktdaten      geblieben.
                                                                                                             angeben.                                        Zum Thema Klettern berichtete Kletterbe-
                                                                                                             Die Geschäftsstelle sei der Mittelpunkt des     auftragter Thomas Tamke über den Stand
                                                                                                             Vereins und sollte eine Aufwertung erfahren.    der Bemühungen um den alten Müllbunker
                                                                                                             Hierzu werden Freiwillige gesucht, die          beim Osternburger „Utkiek- Gelände“. Eine
                                                                                                             bei der anstehenden Renovierung helfen          vom Vorstand eingesetzte aktive Arbeits-
                                                                                                             können. Der Öffnungsdienst funktioniere         gruppe erstellt ein Konzept zur Umsetzung
                                                                                                             aber sehr gut und erfreulicherweise wird das    dieses ehrgeizigen Ziels, eine eigenständige
                                                                                                             Team auch 2019 zur Verfügung stehen.            Kletteranlage für die Sektion zu errichten.
                                                                                                             Auch das Jahresheft ist eine Visitenkarte       Kaltenborn weiter: Dem Vortragswesen fehlt
                                                                                                             der Sektion. Hierfür und für alle weiteren      immer noch der Vortragsreferent. Der 2.
                                                                                                             Publikationen wünscht sich der Vorsitzende      Vorsitzende Reinhard Krumbholz habe diese
                                                                                                             Verstärkung in Form eines Redaktionsteams       Aufgabe aber bisher sehr gut gelöst.
                                                                                                             mit journalistischen Fähig- und Fertigkeiten.   Die internen Sektionsabende haben sich
                                                                                                             Hilfe bei der Verteilung der Publikationen      erfreulicherweise stabilisiert und auch neue
                                                                                                             wäre ebenso wünschenswert, damit die            Gesichter trauen sich zunehmend dort einen
                                                                                                             wenigen aktiven entlastet werden können.        Bildervortrag von ihren Touren zu zeigen.



Ihre Druckerei. Vor Ort. Persönlich.
                                                                                                        17   Vorhandene Möglichkeiten und Kontakte-
                                                                                                             können oftmals bei der Öffentlichkeitsarbeit
                                                                                                             nicht genutzt werden mangels personeller
                                                                                                                                                             Auch die Seniorenveranstaltung 60+ hat sich
                                                                                                                                                             mit gut 50 Teilnehmern stabilisiert. Leider
                                                                                                                                                             zeigen viele Mitglieder wenig Interesse,
                                                                                                             Knappheit.                                      an ihren dort geplanten Ehrungen teilzu-
                                                                                                             Das gelte auch in der Jugendarbeit, die         nehmen.

Gerhard-Stalling-Straße 40 · 26135 Oldenburg · Tel.: 04 41 - 20 55 6 10 · E-Mail: info@flyerheaven.de
Oldenburg auf Tour
Dabeisein.
                                                                                                      Informieren.
12   Unsere Sektion                                                                Entscheiden.                                                                     Unsere Sektion                       13

         Aktionen zur Stärkung des Sektionsle-       Wanderungen statt. Die Teilnehmerzahl hat           (32 Ausleihen), dann Steigeisen (12x) und       Rechnungsunterlagen und Kassenführung
     bens, wie der „Tag der offenen Tür“, waren      sich stabilisiert auf 10-12 Mitglieder und es       Eispickel (10x) was verstärkt auf Gletscher-    waren nicht zu beanstanden. Somit sei an
     erfolgreich, wenngleich hier der Besuch zu      sind auch neue Mitglieder dazu gekommen.            touren hinweist.                                der Geschäftsführung des Vorstands nichts
     Wünschen übrig lies. Außerdem konnte eine       Die Mehrtagestour in die Böhmische Schweiz              Die Sektion verfügt über ausgebildete       auszusetzen. Er empfahl daraufhin die
     Radsportgruppe errichtet werden, die auch       fand mit 5 Teilnehmern statt und für dieses         Wanderleiter, Jugendleiter, Trainer C           Entlastung des Vorstands. Josef Klug stellte
     gleich sehr aktiv zu Werke ging. Auch die       Jahr haben sich schon 11 Mitglieder ange-           Bergsteigen, Trainer C Klettersport, Kletter-   den Antrag auf Entlastung und diesem folgte
     geplante Sektionsfahrt in den Harz, anläßlich   meldet.                                             wandbetreuer, Routenbauer und Trainer C         die Versammlung ohne Gegenstimmen auch
     des 150jährigen DAV-Jubiläums, könnte                Vortragswart : (i.V. Reinhard Krumbholz)       Bergwandern, nicht alle sind aktiv tätig.       prompt.
     angesichts der Nachfrage ein Erfolg werden.     Die Jahresplanung 2018 hatte Gerd-Peter                 Der Vorsitzende bedankte sich bei allen     Schatzmeister Gierse stellte dann den Haus-
         Als letztes nahm der Vorsitzende zur        Zauke noch ausgearbeitet. Die Vorträge              Vorstands- und Beiratsmitgliedern für die       haltsvoranschlag für 2019 vor. Auch hier
     personellen Situation Stellung. Leider hätten   waren qualitativ sehr gut. Der Besuch               geleistete gute Arbeit.                         folgte ihm die Versammlung und beschloß
     die Aufrufe zur Bewerbung um div. Ämter         dagegen quantitativ unbefriedigend. Rein-           Nachfolgend hatte der Schatzmeister             den Plan für 2019 ohne Gegenstimmen und
     bislang keinen Erfolg gebracht. Kaltenborn      hard Krumbholz erbat ein Meinungsbild der           Gerold Gierse das Wort. Er stellte die erneut   Enthaltungen. Vorher wurde einstimmig
     warnte eindringlich vor der Situation der       anwesenden Mitglieder, um eine Entschei-            gute Bilanz des Kassenjahres vor. Haupt-        beschlossen, 25.000 Euro aus den liquiden
     Handlungsunfähigkeit der Sektion. Es müßte      dung für die nächsten Jahre zu treffen.             sächlich durch die nach wie vor steigende       Mitteln in eine Rücklage für den Klettersport
     in einer Sektion mit mehr als 2200 Mitglie-          Meinungen aus der Versammlung gingen           Mitgliederzahl blieb die Einnahmenseite         einzustellen.
     dern doch Bewerber um Vorsitz und weitere       dahin, dass es teilweise berufliche Gründe          stabil. So können gesunkene Einnahmen in        Der 2.Vorsitzende Krumbholz begründete
     wichtige Ämter geben!                           hat, dass man nicht zum Vortrag kommt.              anderen Sparten aufgefangen werden. Auf         in einem weiteren TOP die Mitgliedschaft
                                      Brezelpause
                                                     Auch die Themenwahl, das Parkproblem                der Ausgabenseite waren die Abführungs-         im SSB/LSB im Hinblick auf das Vorhaben
                                                     und der Wochentag könnten Gründe für                beträge an den Hauptverein und an den           Kletterbunker. Thomas Tamke berichtete
                                                     die geringe Beteiligung sein. Eine weitere          Landesverband, die Miete und Nebenkosten        hierzu nochmals ausführlich über das
                                                     Meinung war, dass es tendenziell ein gutes          sowie Geschäftsausgaben die größten             Projekt und den Stand der Vorbereitungen.
                                                     Werbeinstrument ist und bestehen bleiben            Posten. Der Jahresüberschuss von rund           Danach sind zur Finanzierung mind. 160.000
                                                     sollte. Die Kosten, die nicht gedeckt sind,         15.000 Euro sollte auf Wunsch des Vorstands     Euro notwendig wovon die Sektion etwa
                                                     sind niedrig im Verhältnis zu anderen               in den allgemeinen Haushalt fließen, was        65.000 Euro aufzubringen hätte.
                                                     Ausgaben und deshalb sollte die Entschei-           später auch von der Versammlung mit             Im Punkt Wahlen ging es um die Neuwahl
                                                     dung nicht in Bezug auf die Einnahmen               großer Mehrheit so beschlossen wurde.           eines Rechnungsprüfers und zweier Famili-
                                                     getroffen werden. Eine Probeabstimmung              Rechnungsprüfer Hans-Hajo Rogge lobte           engruppenleiter. Siegfried Lütke Zutelgte
                                                     ergab, dass die Mitglieder mehrheitlich dafür       danach die Arbeit des Schatzmeisters.           wurde dabei ohne Gegenstimmen zum 2.
         Im folgenden Bericht des Beirats berich-    sind, das Vortragswesen bestehen zu lassen.                                                         Rechnungsprüfer gewählt. Neue Familien-
     teten die Referenten über Schwerpunkte               Ausrüstungs- und Ausbildungswart                                                               gruppenleiter wurden Olga Teufel und Jonas
     ihrer Arbeit:                                   Matthias Morgenroth: (i.V. Werner Kalten-                                                           Balbasus, ebenso einstimmig.
         Wanderwarte Beate Straube/Uli               born) 2018 wurden 4 Schulungen durch-                                                                   Unter Sonstiges wurden einige Termine
     Jungmann: Beate Straube berichtet von den       geführt. Außerdem wurde ein Bergsteiger-                                                            bekannt gegeben u.a. zur geplanten Hütten-
     Wanderungen. 2018 waren 20 verschiedene         stammtisch angeboten. Insgesamt haben 41                                                            einweihung und der Sektionsfahrt anläßlich
     Touren angeboten. 4 Termine mussten leider      Teilnehmer an den Terminen teilgenommen                                                             des 150jährigen Jubiläums des DAV.
     ausfallen, da es zu wenig Beteiligung gab.      (leichter Rückgang zum Vorjahr).
     Eine Radtour fiel buchstäblich ins Wasser.           Die Nachfrage an Leihmaterial ist bei                                                              Der Vorsitzende schloss um 21.55 Uhr
     In den Wintermonaten fanden 3 kleinere          Klettersteigsets weiterhin am höchsten                                                              mit Dankesworten die Sitzung.
                                                                                                      Schatzmeister und Rechnungsprüfer diskutieren
Oldenburg auf Tour
14   Personalien                                                                                                                                       Personalien            15


     Runde Geburtstage 2020 –                                                                   Mitgliedschafts-Jubiläen 2020
     wir gratulieren und wünschen alles Gute!
                                                                                                40 Jahre     Ingrid Leonhardt             25 Jahre   Rüdiger Dägling
                                                                                                             Manfred Leonhardt                       Dr. Wolfgang Lesting
                                                                                                             Joachim Schuler                         Waltraud Theilmann

       75 Jahre
                                                                                                                                                     Wolfgang Theilmann

                n                            80 Jahre                                           50 Jahre     Klaus Wagner                            Manfred-Franz Albrecht
       Udo Mey                                                                                               Marianne Stromann                       Ludger Thobe
                   uck
         Ekhard K                              Joachim Schuler                                               Hero-Jan Stromann                       Johanna Westers
                  mping                      Waltraud Jansse                                                                                         Laurens Westers
        Ludger La                                            n                                               Hanna Niedringhaus
                     rmann                                                                                                                           Christa Muschler
           Ingrid Bo                          Renate Sommerla
                                                                 tte                            60 Jahre     Dr. Michael Friedrich                   Werner Muschler
                     lk
           Rudolf Fa                        Hermann Juesch
                                                             ke                                                                                      Frank Kostroun
                                              Rolf Jakobus                                                                                           Andreas Stark
                                            Carsten Meyer-B
                                                            ohlen
                                                                                                70 Jahre     Dr. Wilhelm Erasmus                     Ulrike Bregenhorn
                     90 Jahre                 Dr. Klaus-Henning
                                                                                                                                                     Barbara Rose
                                                                  Bähr
                  Heinz We                 Irmgard Böttcher
                            ber
                 Hans-Geo
                           rg Wendo          Luise Labohm                                        Die Ehrung unserer Jubilare findet am 28. März 2020 statt.
                  Heinz Eism        rf                                                           Die Einladung erfolgt im 1. Quartal 2020.
                              ann         Volker Mondorf
                                              Hiltrud Kasprzyk
                                          Doris Groht
      95 Jahre                               Hans Peter Goed
                                                              eke
                 ermann
       Rudi Kolt                         Maria Franßen
                                            Barbara Hartog                                                  Wir trauern um unsere
                                         Dr. Hans Kunz                                                     verstorbenen Mitglieder
                                           Prof.Dr. Hans Pete
                                                              r Litz                                             Anna Bach
                                                                                                           Dr. Wolfgang Heywinkel
                                                                                                                Hanna Schütte
                                                                                                               Werner Schmidt

                                                                                                     Wir gedenken ihrer in Dankbarkeit.
                                                         Aus datenschutzrechtlichen Gründen
                                                         ist diese Veröffentlichung zulässig.
                                                         Wer künftig nicht veröffentlicht
                                                         werden möchte, bitte die Redaktion
                                                         oder den Vorstand informieren.
Oldenburg auf Tour
16   Schulungen                                                                                                                                                    Sektionstreffen                              17


     Schulungsangebote der Sektion 2020                                                        Verschenken Sie Bergträume!                                                                          Anzeige

                                                                                               Alpenvereinsjahrbuch BERG 2020
     Unser Ausbildungsreferent Matthias Morgenroth (Trainer-C Bergsteigen) bietet allen        Die aktuelle Ausgabe stellt die Arlberg-Region mit den Lechtaler
     Mitgliedern kostenlos Kenntnisse, Tipps und Anregungen zum Verhalten im Hochgebirge an.   Alpen in den Mittelpunkt der Rubrik BergWelten. Der bekannte
     Bitte nutzt dieses Angebot zu Eurer Sicherheit!                                           „Wetterflüsterer“ Karl Gabl aus St. Anton am Arlberg stellt gemein-
     Treffen in unserer Geschäftsstelle (GST), Mittelweg 70, 26127 Oldenburg,                  sam mit seiner Frau, BERG-Autorin Stephanie Geiger, die Bergwelt
     ACHTUNG: Anmeldung erforderlich (Kontaktdaten siehe unten).                               seiner Heimat vor.
                                                                                               Die Rubrik BergFokus widmet sich dem heißen Thema „Eis im
                                                                                               Gebirge“. Auch wenn die einst legendären Nordwände der Alpen
                                      Donnerstag, 12. März 2020, 18.30 Uhr, GST                längst abgeschmolzen sind, hat das Klettern im Steileis nichts von
                                      Orientierung mit Karte und Kompass                       seiner Anziehungskraft verloren. Andi Dick beschreibt die Faszination
                                      (Karten- /Kompasskunde, Tourenplanung)                   des Eiskletterns im Wandel der Zeit.
                                                                                               Darüber hinaus berichten namhafte Wissenschaftler vom Werden          256 Seiten, ca. 280 farb. und ca. 50 sw.
                                      Donnerstag, 16. April 2020, 18.30 Uhr, GST               und Vergehen der Gletscher, vom Leben im und unter dem Eis und        Abb., 21 x 26 cm, gebunden,
                                      GPS Grundlagen                                           über die Frage, was -ökologisch betrachtet-kommt, wenn das Eis        ISBN 978-3-7022-3810-0, 20,90 Euro
                                      (GPS-Einführung, PC-Tourenplanung)                       geht.

                                                                                               Sektionstreffen 2020 -
                                      Bitte vorhandene GPS-Geräte mitbringen

                                      Donnerstag, 14. Mai 2020, 18.30 Uhr, GST                 von Mitgliedern für Mitglieder!
                                      Alpine Grundlagen: Einführung Sicherungstechniken
                                      (Material- und Knotenkunde)                               »   06. Januar 2020                  » Juni bis einschließlich September
                                                                                                »   03. Februar 2020                   keine Sektionsabende!
                                      Donnerstag, 18. Juni 2020, 18.30 Uhr, GST
                                                                                                »   09. März 2020                    » 05. Oktober 2020
                                      Erweiterte Sicherungstechniken sowie kurze Wieder-
                                      holung der alpinen Grundlagen HMS, Flaschenzug,           »   06. April 2020                   » 09. November 2020
                                      Seiltechniken                                             »   04. Mai 2020                     » 07. Dezember 2020, Bergsteigerstammtisch
                                                                                                                                             mit kurzen Vorträgen, Glühwein und Spekulatius
                                      Montag, 07. Dezember 2020, 19.30 Uhr, GST
                                      Bergsteigerstammtisch / Sektionsabend                    finden jeweils um 19.30 Uhr in unserer Geschäftsstelle, Mittelweg 70, statt.
                                      Fotoabend, Rückblick, Ausblick, Toureninfos –
                                                                                               An jedem Sektionstreffen wird über Aktuelles informiert, geklönt und Digitale Fotos und
                                      mit Glühwein und Spekulatius!
                                                                                               Filme von Reisen, Wanderungen und Hochgebirgstouren in aller Welt von Mitgliedern gezeigt.
                                      Jeder ist eingeladen in Kurzbeiträgen Fotos
                                                                                               Wer seine Tour(en) gerne einmal vorstellen möchte und geeignete Fotos oder Videos zeigen
                                      von Berg-/Hochtouren aus der Saison zu zeigen.           kann, bitte eine Info an Vorstand oder Vortragswart senden. (Beamer und Heimkinoanlage
                                                                                               vorhanden)
     Bitte beachtet auch die Infos in der NWZ unter „Kurz notiert“ und auf unseren
     Internetseiten, ruft an unter Tel. 0179-1165513 oder schreibt an:                         Am 27. April 2020 findet um 19.00 Uhr unsere Mitgliederversammlung statt
     ausbildung@alpenverein-oldenburg.de                                                       (siehe Einladung auf Seite 5 in diesem Heft).
Oldenburg auf Tour
18   Bücherecke                                                                                                                                                           Bücherecke                   19

                                                           E1 - Deutschland Nord                                                                          Auf der Trockensteinroute
                                                             Der längste Wanderweg Deutschlands                                                         durch die Tramuntara
                                                        ist der Europäische Fernwanderweg E1. Auf                                                            Ein außergewöhnlicher Weitwander-weg
                                                        sportlichen 2000 Kilometern zu Fuß führt er                                                     verläuft durch den Nordwesten Mallorcas:
                                                        von der Ostsee bis zum Bodensee – mit dem                                                       der GR 221. Die sogenannte »Route der
                                                        Auto sind das schon gut zehn Stunden. Weil                                                      Trockensteinmauern« verläuft durch das
                                                        die Nord-Süd-Durchquerung Deutschlands                                                          Tramuntana-Gebirge, bietet atemberau-
                                                        in einem Stück nicht nur das Zeitbudget                                                         bende Meerblicke und lässt die mallorquini-
                                                        vieler Wanderer übersteigt, sondern auch                                                        sche Bergwelt erleben. Je nach Kondition ist
                                                        den Umfang eines Wanderführers sprengt,                                                         man acht bis zehn Tagesetappen unterwegs.
                                                        stellt der neue Rother Wanderführer als                                                              Der Rother Wanderführer »Mallorca – GR
                                                        ersten Teil die insgesamt 45 Etappen von der                                                    221« stellt den 140 Kilometer langen Weit-
                                                        dänischen Grenze bis nach Niedersachsen                                                         wanderweg detailliert und umfassend vor,
                                                        vor. Unterwegs bietet die Route des E1                                                          mit allen Varianten und etlichen Gipfelbesu-
                                                        sowohl landschaftlich als auch kulturell                                                        chen. Er liefert zuverlässige Wegbeschrei-
                                                        ein vielfältiges Programm: Im Hügelland                                                         bungen mit aussagekräftigen Höhenprofilen
                                                        an der Ostseeküste wechseln sich lebhafte                                                       und Wanderkärtchen mit eingetragenem
                                                        Hafenstädte mit einsamen Naturschutzge-                                                         Routenverlauf. Zudem stehen die GPS-Daten
                                                        bieten ab. Ist die historische Altstadt von                                                     zum Download von der Internetseite des
                                                        Lübeck erreicht, führt der Weg geradewegs                                                       Bergverlag Rother bereit. Er liefert detail-
                                                        ins Landesinnere und leitet den Wanderer                                                        lierte Übernachtungsvorschläge zu Wander-
                                                        durch Hamburg und die Lüneburger Heide                                                          herbergen und anderen Unterkünften und
     Martin Marktl, Astrid Christ                       in das Niedersächsische Bergland bis zur       Rolf Goetz                                       viele extra Tipps zu Sehenswürdigkeiten
     Fernwanderweg E1                                   legendären Rattenfängerstadt Hameln. Wer       Mallorca – GR 221                                und Einkehrmöglichkeiten. Hinzu kommen
     Deutschland Nord                                   auch Nordsee-Luft schnuppern möchte, der       Auf der Trockensteinroute durch die Tramuntana   zahlreiche Infos zur mediterranen Flora.
     45 Etappen von Flensburg bis Hameln                entscheidet sich zwischen Schleswig und        Alle Etappen und Varianten                            Rolf Goetz ist Autor und Fotograf und
                                                        Hamburg für die ebenso reizvolle Westva-                                                        veröffentlichte bereits etliche Reise- und
     1. Auflage 2019                                    riante des E1 entlang des geschichtsträch-     1. Auflage 2019                                  Wanderführer zum Mittelmeerraum, den
     GPS-Daten zum Download                             tigen Schlei-Eider-Elbe-Weges.                 GPS-Daten zum Download                           Kanarischen Inseln und Madeira. Er gehört
     224 Seiten mit 154 Fotos, 45 Höhenprofilen,             Die Autoren sind passionierte Weit-       176 Seiten mit 148 Fotos, 19 Höhenprofilen, 19   zu den besten Kennern der spanischen
     45 Wanderkärtchen im Maßstab 1:75.000 sowie        wanderer mit langjähriger Erfahrung. So        Wanderkärtchen im Maßstab 1:50.000 sowie zwei    Inseln.
     zwei Übersichtskarten im Maßstab 1:2.000.000 und   finden sich in diesem Rother Wanderführer      Über-sichtskarten
     1:3.500.000                                        nicht nur genaue Wegbeschreibungen und         Format 11,5 x 16,5 cm, kartoniert mit
     Format 11,5 x 16,5 cm, kartoniert mit              detaillierte Infos zur Infrastruktur am Weg,   Polytex-Laminierung
     Polytex-Laminierung                                inklusive Anbindung an öffentliche Verkehrs-   ISBN 978-3-7633-4541-0
     ISBN 978-3-7633-4551-9                             mittel, sondern auch nützliche Praxistipps     Preis: Euro 14,90 (D)
     Preis: Euro 16,90 (D)                              für die Planung bis hin zum sparsamen
                                                        Packen des Rucksacks.
20   Bücherecke                                                                                                                                                            Bücherecke                   21

                                                      Küsten- und Moorwanderungen                                                                         Von Oslo nach Trondheim
                                                          Eine traumhafte Meeresküste mit                                                                      Raue, menschenleere Weiten, ursprüng-
                                                      steilen Klippen und Sandbuchten, grüne                                                              liche Wälder, kraftvolle Flüsse, stahlblaue
                                                      Hügel, hübsche Cottages und Herrenhäuser                                                            Seen und abends die heimelige Wärme eines
                                                      mit weitläufigen Gärten – so kennt man                                                              bullernden Ofens – intensive Erlebnisse
                                                      die beiden Grafschaften Cornwall und                                                                in einer überwältigenden Natur verspricht
                                                      Devon. Dazu kommen reizvolle Moor- und                                                              der 650 Kilometer lange »Olavsweg«. Der
                                                      Heidelandschaften, allen voran die Weiten                                                           fast 1000 Jahre alte Pilgerweg führt von
                                                      des Dartmoor-Nationalparks mit bizarren                                                             Norwegens Hauptstadt Oslo bis zum Grab
                                                      Granitkuppen und wilden Schluchten. Für                                                             des Wikingerkönigs Olav in Trondheim. Der
                                                      Wanderer tut sich in Englands Südwesten                                                             Rother Wanderführer »Olavsweg« beschreibt
                                                      ein kleines Paradies auf mit vielfältiger                                                           den Weg in 32 Etappen mit allen wichtigen
                                                      Landschaft und ganzjährig mildem Klima,                                                             Infos. Bis ins 16. Jahrhundert stand der
                                                      denn dank des Golfstroms sinken selbst im                                                           Olav-Kult in Skandinavien dem berühmten
                                                      Winter die Temperaturen kaum unter den                                                              Jakobsweg in nichts nach – fast alle Wege
                                                      Gefrierpunkt. Dieser Wanderführer stellt 53                                                         führten zum Grab des heiligen Königs.
                                                      Wanderungen vor, die einen Urlaub erst so                                                           Nach fast 500-jähriger Pause wurde der
                                                      richtig perfekt machen.                                                                             alte Königsweg, auch Gudbrandsdalsleden
                                                      Viele Wanderwege durchziehen das hügelige                                                           genannt, 1997 wiederbelebt und 2010 zum
                                                      Hinterland, wo man fast auf Schritt und Tritt                                                       Europäischen Kulturweg ernannt. Er führt
                                                      den Zeugen der prähistorischen Vergangen-                                                           die Pilger über die Halbinsel Ringerike, am
                                                      heit begegnet: Steinkreisen und Hügelgrä-                                                           bezaubernden Mjøsasee entlang bis nach
     Edith Kreutner                                   bern, riesenhaften Menhiren und Dolmen.         Susanne und Walter Elsner                           Hamar und in die Olympiastadt Lillehammer.
     Cornwall – Devon                                 Hübsche Fischerdörfer schmiegen sich an         Olavsweg                                            Zum krönenden Abschluss geht es durch
     Die schönsten Küsten- und Moorwanderungen        die Küsten, aufgereiht wie an einer Perlen-     Von Oslo über Mjøsasee und Dovrefjell nach          das Gudbrandsdalen, Norwegens längstes
     53 Touren                                        kette bis nach Land’s End, dem westlichsten     Trondheim                                           Tal, und den Nationalpark Dovrefjell bis
                                                      Zipfel Englands. Der South West Coast Path      32 Etappen                                          ans Meer. Unterwegs sorgen zahlreiche
     4.,vollständig neu bearbeitete Auflage 2019      umrundet den Südwesten Großbritanniens                                                              wunderbare Stabkirchen und Einblicke in
     GPS-Daten zum Download                           auf über 1000 Kilometern Länge, zahlreiche      1. Auflage 2019                                     Norwegens eher unbekannte Seite für die
     208 Seiten mit 169 Fotos, 53 Höhenprofilen, 53   Touren in diesem Wanderführer führen auf        GPS-Daten zum Download                              notwendige Prise an Genuss und Kultur.
     Wanderkarten im Maßstab 1:50.000 sowie zwei      Teilen dieses exzellenten Küstenpfads.          192 Seiten mit 111 Fotos, 32 Streckenprofilen, 41        Die Autoren Susanne und Walter Elsner
     Über-sichtskarten im Maßstab 1:990.000 und       Und wer unterwegs eine Stärkung braucht,        Wanderkärtchen im Maßstab 1:100.000, zwei Über-     haben den gesamten Weg erkundet und alle
     1:1.350.00                                       für den gibt es bei nahezu jeder Tour eine      sichtskarten im Maßstab 1:800.000 / 1:5.000.000     für die Pilger wichtigen Informationen zu
     Format 11,5 x 16,5 cm, kartoniert mit            Empfehlung für ein gemütliches Pub oder         Format 11,5 x 16,5 cm, kartoniert mit               Übernachtungs- und Einkehrmöglichkeiten
     Polytex-Laminierung                              einen Tea Room.                                 Polytex-Laminierung                                 sowie zur Infrastruktur am Weg in ihrem
     ISBN 978-3-7633-4537-3                           Die Autorin Edith Kreutner lebt und unter       ISBN 978-3-7633-4554-0                              Wanderführer zusammengetragen. Kleine
     Preis: Euro 14,90 (D)                            richtet in Südwestengland, ist dort als         Preis: Euro 14,90 (D)                               Informationstexte lenken den Blick auf
                                                      Bergretterin und Wanderführerin aktiv und                                                           Sehenswürdigkeiten am Wegesrand und
                                                      damit eine fundierte Kennerin Englands.                                                             erklären ihre Hintergründe
Hütten, Skat ...
22   Touren                                                                                                   ...und wilde Gipfel                                                                    Touren              23

         Hochtourenwoche im Ötztal                       sehr martialisch wirkten. Ganz so, als wollten sie   Und tatsächlich, kaum waren wir vom Gipfel zur         von der Hütte nach Umhausen zog sich in die
                                von Thomas Tamke         dem Namen „Wildgrat“ alle Ehre machen! Gut           Scharte abgestiegen erreichten uns auch schon          Länge, besonders weil im bewaldeten Teil der
         Reinhard, Gerold und ich (unten v.r.) haben     durchnässt ließ der Dauerregen erst gegen Ende       kräftige Windböen und die ersten dichten Regen-        noch durchnässte Boden sehr rutschig war und
     uns vom 05. bis 11.08.19 auf den Weg ins Ötztal     des Abstiegs nach und die Wolkendecke riss auf.      wolken. Der weitere teils recht steile Abstieg zum     viel Konzentration erforderte. So erreichten wir
     gemacht um einige Hochtouren auf interessante       Damit bot sich uns noch die Möglichkeit, eine        Frischmannhaus gestaltete sich entsprechend            unser nächstes Ziel, Obergurgl, von Umhausen
     Gipfel und Gletscher zu unternehmen – und vor       sonnige Runde um den auf 2580 m liegenden            nass und rutschig – aber das hatten wir ja schon       aus mit dem Bus erst am späten Mittag. In Ober-
     allem, um Gerold Skat bei zu bringen!               Wettersee zu                                                                                                gurgl erwartete uns nun ein Quartier anderer Art,
                                                         machen, in dem sich                                                                                         das sehr komfortable „Hotel Alpenaussicht“. Dort
                                                         nun der zuvor noch                                                                                          nämlich war wieder Ausgangspunkt für das von
                                                         von Wolken verhan-                                                                                          Ronald Ribis organisierte „Alpen-Hochtourenwo-
                                                         gene „Wildgrat“                                                                                             chenende“ mit der „Ortovox – Safety - Akademie“,
                                                         im kristallklaren                                                                                           für das wir uns angemeldet hatten. Nach einer
                                                         Wasser spiegelte. An                                                                                        erfrischenden Dusche und einer Erkundung
                                                         diesem Abend dann                                                                                           der Umgebung gab es abends zunächst ein
                                                         gesellte sich noch                                                                                          ausgiebiges Menü, für mich das Wiedersehen
                                                         ein skatfreudiges                                                                                           mit einigen „alten Bekannten“ aus Vorjahren
                                                         Bergsteigerpaar zu                                                                                          und anschließend eine Planungsbesprechung für
          Erstes Ziel war von Umhausen -Tumpen           uns und trug zu einer                                                                                       den nächsten Tag. Aufgrund der zu erwartenden
     aus die traumhaft gelegene „Erlanger Hütte“,        geselligen Runde bei!                                                                                       Wetterlage wurde das ursprünglich vorgesehene
     die wir nach 11stündiger Anreise (natürlich mit          Nachdem wir                                                                                            Gletschertraining verschoben und eine Hochtour
     „Öffis“) sowie zügigem 2-stündigem Zustieg          eine weitere Nacht                                                                                          zu verschieden Gipfelzielen angesetzt.
     erst gegen 20:00 Uhr, aber noch rechtzeitig zum     auf der „Erlanger                                                                                                Am vierten Tag also fanden wir uns um den
     Abendessen, erreichten! Und nach dem Essen und      Hütte“ verbracht                                                                                            renommierten österreichischen Bergsteiger
     gebührendem Kaltgetränk die erste erfolgreiche      hatten ging es                                                                                              Matthias Auer*
     Lektion Skat!                                       am 2. Tag nach                                                                                              in einer 7er
          Der Morgen des ersten richtigen Tourentages    herrlichem Sonnen-                                                                                          Seilschaft
     brachte entgegen des Wetterberichtes dichte         aufgang und zunächst freundlichem Wetter             am „Wildgrat“ geübt! In der Hütte hatten die           zusammen
     Wolken und stundenlangen Regen – das konnte         über die Fundusscharte und mit Abstecher über        Wirtsleute wohlweislich den Ofen angeheizt –           (Durchschnitts-
     uns aber nicht davon abhalten, als Aklimati-        den 3079 m hohen „Fundusfeiler“ Richtung             nicht, weil es zu kalt gewesen wäre, sondern           alter 60 +)
     sationstour den „Wildgrat“ zu besteigen. Mit        „Frischmannhütte“. Die lange Strecke mit 1350        um die Kleidung der Gäste für den nächsten Tag         und starteten
     2971 m zwar nur ein „Fastdreitausender“, aber       Höhenmetern bis zum „Fundusfeiler“ erwies            trocken zu kriegen! Nicht nur das hat uns an der       unsere Tour auf
     durchaus beeindruckender als so manch höherer       sich mit vollem Gepäck vor allem im Anstieg zur      „Frischmannhütte“ gut gefallen, auch das zweite        das ausge-
                                       Berg, zumal       Scharte über Geröll und Blockgelände als recht       Quartier war in jeder Hinsicht ein guter Griff – und   wählte Ziel,
                                       die zerklüftete   anstrengend. Aber wie so oft in den Bergen wurde     das Pärchen vom Vorabend kam desselben Wegs            den 3.424 m
                                       Umgebung          die Anstrengung belohnt mit einem herrlichen         daher und rundete erneut den Skatabend und             hohen „Spie-
                                       mit scharfen      Blick vom „Fundusfeiler“, besonders Richtung         Gerolds Fortschritte im Spiel ab!                      gelkogel“. Ca.
                                       Graten in den     Alpenhauptkamm. Lange genießen konnten wir                Den dritten Tag schien wieder die Sonne und       1650 Höhen-
                                       Wolken- und       die Gipfelaussicht indes nicht, denn ebenfalls zu    es sollte etwas weniger fordernd zugehen, doch         meter Aufstieg
                                       Nebelschwaden     sehen war, dass das Wetter nicht halten würde.       der ca. 1150 m Höhenmeter umfassende Abstieg           (und später
24   Touren                                                                                                                                                                                          Touren               25

     wieder runter!) waren zu bewältigen, abgesehen       ging, wo gutes Essen und eine entspannende           trauen und (natürlich nur relative) Sicherheit       Bus zum Bahnhof zu nehmen und die Rückreise
     von ein paar Schneefeldern zwar Eisfrei, aber auf    Sauna auf uns warteten - was für ein Tag!            geben kann, professionell begleitetes Training!      anzutreten. Von den über 8500 Höhenmetern und
     den letzten ca. 300 Höhenmetern mit viel Kletterei        Am fünften Tag hatten wir uns (ergänzt durch    Stundenlang auf Steigeisen im                                                       spannenden Unter-
     im I. und II. Grad. Auf dem Weg passierten wir das   ein paar weitere Interessenten aus einer der         Eis zu üben ist anstrengend,                                                        nehmungen waren
     auf 3006 m gelegene „Ramolhaus“, wo wir für den      anderen Teilnehmergruppen) wieder mit Matthias       entsprechend willkommen war                                                         wir allerdings so
     weiteren Aufstieg unsere Rucksäcke zurücklassen      auf den Weg gemacht, Gletschertraining auf           am Abend die erholsame Dusche                                                       müde, dass die für
     konnten, was für die folgenden Kletterpassagen       dem Gaisbergferner! Am Fuße des Gletschers           und ein deftiges Essen. In dessen                                                   die nächtliche Rück-
     am luftigen Abgrund sehr angenehm war. So            stehen ist immer noch sehr beeindruckend, zumal      Anschluss versammelten wir                                                          fahrt geplanten
     erklommen wir bei herrlichem Sommerwetter            im Wissen, dass tags zuvor eine Seilschaft den       uns im Videoraum und erlebten                                                       Skatrunden leider
     den Spiegelkogel und konnten diesmal in aller        Zustieg über den Gletscher zur „Liebener Spitze“     die Erstbesteigung des Kunyang                                                      aufgeschoben
     Ruhe den phantastischen Rundumblick genießen         wegen des Blankeises abgebrochen hat. Unser          Chhish filmisch mit (siehe Anmer-                                                   werden mussten …
     – nicht jedoch ohne den Wermutstropfen,              Ziel war aber nicht die „Liebener Spitze“, sondern   kung). Unser Dank und Respekt                                                       aber aufgeschoben
     dass der Ausblick auch zeigte, dass trotz des        ein intensives Training: Anseilen oder nicht als     gilt Matthias für zwei ebenso unterschiedliche wie   ist ja bekanntlich nicht aufgehoben!
     schneereichen Winters die Gletscher großflächig      abzuwägende Frage, Steigen auf blankem Eis,          spannende Tage, die er mit uns verbracht hat!
     ausgeapert waren (also keine Schneeauflage           Steileisgehen mit und ohne Pickel, die Sicherung          Am sechsten und letzten Tag schließlich             * Matthias Auer(AUT): U. a. Erstbesteigung
     mehr hatten). Folglich hat auch der letzte Winter    mit Eisschrauben und „Eissanduhren“ und natür-       war zum Ausklang kein festes Programm mehr           der Ostwand des Kunyang Chhish Karakorum/
     den Gletschern letztlich leider keine Erholung       lich das obligatorische „Freshup“ zum Thema          vorgesehen. Während Gerold sich noch eines           Pakistan mit Simon Anthamatten (SUI) und
     oder Verschnaufpause gebracht *. Aber für den        Spaltenbergung. Hier konnten wir ganz besonders      lockeren 3000ers, dem Hangerer, widmete waren        Bruder Hansjörg Auer (+ April 2019) am 18. Juli
     Moment überwogen das Schöne und Erhabene             von Matthias profunden Kenntnissen aus seinen        Reinhard und ich zusammen mit einem Teilneh-         2013, für den Piolet d’Or 2014 nominiert!
     der Berge und die Freude über den gelungenen         Projekten profitieren und viel lernen – und genau    merpärchen vom Hochtourenwochenende zum
     Aufstieg. Wer in den Bergen in Bereiche vordringt,   das ist es, was letztlich am Gletscher Selbstver-    Zirbenwaldklettersteig aufgebrochen um hier               Bereits vier Wochen zuvor war ich schon
     die den Einsatz der                                                                                       nochmal ein wenig am Fels zu klettern, was uns       einmal im Ötztal unterwegs und hatte von
     Hände nötig machen weiß                                                                                   viel Spaß gemacht hat!                               Eiskögele und Schwärzenkamm aus den direkten
     allerdings auch: Da muss                                                                                       Am späten Nachmittag dann hieß es, den          Vergleich, wie z. B. noch auf dem Gaisbergferner
     ich wieder runter – und so                                                                                                                                     und dem Gurgler Ferner eine Schneeschicht lag.
     gestaltete sich der Abstieg                                                                                                                                    Auch aus diesem Schnee konnte sich längst keine
     entsprechend als span-                                                                                                                                         „Nährschicht“, also kein Eis für den Gletscher
     nendes aber gut zu bewälti-                                                                                                                                    bilden, aber zumindest reflektiert Schnee die
     gendes Unterfangen. Und                                                                                                                                        Sonneneinstrahlung weit mehr, als ein schnee-
     es zeigte sich, wie gut das                                                                                                                                    freier Gletscher. Eine Schneeauflage kann folglich
     Ziel gewählt war, denn nach                                                                                                                                    zumindest das Abschmelzen verlangsamen. Aber
     dem „Abklettern“ empfing                                                                                                                                       nach der zwischenzeitlichen Hitzeperiode war
     uns zunächst einmal der                                                                                                                                        nun fast aller Schnee weg. Was die Sonne auf
     sehr sympathische Wirt des                                                                                                                                     dem blanken Gletscher bewirkt konnten wir dann
     „Ramolhaus“ mit Kaltge-                                                                                                                                        auch bei Auf- und Abstieg im Tagesverlauf gut an
     tränken, Kaffee und Kuchen                                                                                                                                     den zahlreichen kleinen Bächen und Wasserfällen
     – eine wohlverdiente Pause                                                                                                                                     beobachten, die morgens in Folge der nächtli-
     bevor es an den restlichen                                                                                                                                     chen Kühle nur Rinnsale waren und nachmittags
     Abstieg nach Obergurgl                                                                                                                                         zum Teil reißende Bäche und Sturzfluten!
26   Sektion                                                                                                                                                                Sektion             27
                                 Familiengruppe ist am Start!                                                           Mountainbikegruppe gegründet
         Seit Anfang des Jahres sind wir dabei,   für Familiengruppenleitende absolviert und        Am 05.03.2019 kamen 19 interessierte         verdiente Einkehr in der Gaststätte Male-
     wieder eine Oldenburger DAV-Familien-        viele neue Anregungen bekommen.               Mitglieder und Radfreunde der Einladung          partus.
     gruppe aufzubauen.                           Wie wäre es denn mit einer Nachtwande-        des Vorstandes nach, sich über die Bildung
     Mit zwei bis fünf Familien mit Kindern im    rung, Waffeln backen am Lagerfeuer, einem     einer Radwander- und/oder Mountain-
     Alter von 2 bis 7 Jahren haben wir...        Familien-Wochenende in der Hütte oder         bikegruppe zu informieren. Schon nach
     … im April eine Radtour nach Petersfehn      einer Übernachtung unter freiem Himmel?       relativ kurzer Zeit war klar, es einmal mit
     gemacht, Holz für ein Lagerfeuer gesammelt   Angebote auf der Website künftig unter:       unterschiedlichen Aktionen auszuprobieren
     und gesägt, das Feuer mit Feuerstahl         „alpenverein-oldenburg.de/familiengruppe“     ob es genügend Gemeinsamkeiten für eine
     angezündet und dann leckeres Stockbrot                                                     Gruppe gibt. Noch im Laufe des Abends
     gebacken.                                    Im November war im Kletterzentrum „Up“        wurden Termine für erste Gruppenaktivitäten
     … im Mai eine Wanderung mit Laufrädern       frühstücken, bouldern und spielen angesagt.   festgelegt.
     und Fahrradanhängern von Sandkrug durch      Wenn Ihr darauf und auf andere Aktionen                                                        15/16.06.2019
     das Barneführer Holz und über die Osen-                                                                                                         Bei der Sektionstour im Harz hatten
     berge nach Huntlosen gemacht.                                                                                                               vier von uns außer den Wanderschuhen
     … im September die Osenberge erklommen,                                                                                                     auch die Räder mitgebracht. Und die haben
     dort gepicknickt und die Baum-Hütten und                                                                                                    wir an einigen Stellen bergab gut laufen
     Moos-Höhlen erkundet.                                                                                                                       lassen. Dann ging es wieder langsamer,
                                                                                                                                                 buchstäblich über Stock und Stein. Ein gutes
     Wir, das sind Olga (36) und Jonas (37) mit                                                                                                  Wochenende!
     unseren Töchtern Laerke (6) und Mira (3).
     Unsere Freizeit verbringen wir bei Alpen-                                                  31. 03.2019:
     wanderungen, Radtouren, Bouldern oder                                                          Bei klarem und noch recht kaltem
     Zeltausflügen gerne aktiv draußen.                                                         Wetter trafen wir uns zu sechst zu unserer
     Auch gemeinsam mit der Familiengruppe                                                      Sonntags-Mountainbiketour von Sandkrug
     möchten wir kleine Abenteuer gestalten und                                                 aus über die Osen-„berge“, durch das
     erleben.                                                                                   Barneführerholz und das Poggenpohlsmoor,
     Im Oktober haben wir die DAV-Fortbildung                                                   an der DAV-Hütte vorbei und an der Hunte
                                                                                                entlang. Zwischendurch gab es hier und
                                                                                                da eine kurze Rast und eine Einkehr auf
                                                  mit der Familiengruppe Lust habt, meldet      „Gut Sannum“. Auch wer das Gebiet schon
                                                  Euch gerne. Auch Mütter und Väter mit         kannte, hat dabei die eine oder andere           Unsere Gruppe ist offen für weitere begeis-
                                                  älteren Kindern sind herzlich willkommen!     neue Streckenvariante kennengelernt.             terte Mountainbiker. Ob kleine Runde,
                                                  Wir freuen uns auf Euch!                      05.05.2019:                                      Tagestour oder Wochenendfahrt, jeder
                                                  Olga & Jonas                                      Jetzt ging es in den Teutoburger Wald,       der interessante Tracks kennt, kann seine
                                                                                                aufgrund der üblen Wettervorhersage waren        Vorschläge einbringen und die Durchführung
                                                  Kontakt:                                      wir nur zu dritt. Aber wir hatten Glück und es   übernehmen.
                                                  familiengruppe@alpenverein-oldenburg.de,      wurde eine sehr schöne Tour. Zwischendurch       Infos und Auskunft:
                                                  Tel: 0441/20059495                            haben wir beim Hagelschauer gemütlich            Andreas Hellmann
                                                  Mobil: 0178/1870007                           unterm Baum gestanden, am Ende dann die          Mail: andreas.hellmann@uol.de
28   Kletter-Touren                                                                                Touren   29

     Brumleytal-Ausfahrt
                                 von Iris Czaja
         Am Wochenende 30. / 31. Mai sind wir
     als kleines Grüppchen in Fahrgemeinschaft
     zum Klettern ins Brumleytal bei Ibbenbüren
     angereist.
         An den zwei sonnigen und frühsom-
     merlich warmen Tagen hatten wir trotz des
     Termins an Himmelfahrt das Klettergelände
     in einem stillgelegten Steinbruch am Rande
     der Dörenther Klippen fast komplett für uns.
     Das war für die Gruppe mit Kletterern ganz
     unterschiedlichen Könnens - von einfachen
     Toprope-Platten-Routen im 3. Grad bis
     zu Vorstiegsrouten im 7. Grad und 19 m
     Kletterhöhe - sehr schön!

         Im Brumleytal konnten wir direkt am Fels
     unseren zentralen Picknickplatz einrichten,
     was besonders für die beiden Familien mit         Auch der Campingplatz am Fuße der
     kleinen Kindern gut geeignet war und Raum      Dörenther Klippen stellte sich als überra-
     fürs Toben, Spielen und Ausruhen bot.          schend luxuriös heraus! So konnten wir eine
                                                                              geruhsame Nacht
                                                                              in unseren Zelten
                                                                              verbringen und
                                                                              auch den zweiten
                                                                              Klettertag ausge-
                                                                              ruht und entspannt
                                                                              angehen.

                                                                                 Daher möchten
                                                                             wir diese Ausfahrt
                                                                             gerne 2020 wieder
                                                                             anbieten! Ich freue
                                                                             mich auf Eure
                                                                             Anmeldungen
                                                                             (siehe dazu auch
                                                                             in diesem Heft
                                                                             unter Ausfahrten)!
30   Wanderjahr 2020                                                                                                                                                                                  Termine                   31


     Wandern mit andern!                                                                              Sonntag 19.01.2020
                                                                                                         Jahresauftaktwanderung
                                                                                                         Rundwanderung Barneführer Holz und Schreensmoor
     Liebe Wanderfreunde und Mitglieder des          Moor, Heide, ausgedehnten Wäldern, die Berge        Kurzwanderung ca. 10 km
     Oldenburger Alpenvereins,                       sind für uns Hügel, die den Blick in die weite      Treffpunkt: 10: 00 Uhr Oldenburg-Kreyenbrück Parkplatz unter der BAB, Landwehrstr.
                                                     Ferne ermöglichen.                                  oder direkt am Parkplatz Forsthaus/ Sandkrug
     das Jubiläumsjahr des DAV geht zu Ende.              Selbstverständlich werden wir im Jahr          Anmeldung bitte bis 17.01.2020
     150 Jahre Deutscher Alpenverein, unter diesem   2020 auch unsere Traditionen fortsetzen - ob        Wanderführerin: Beate Straube/ Tel. 0163/ 5521388 oder mail:beatestraube@aol.com
     Motto standen auch für die Oldenburger          Kohlwanderung, Seniorennachmittage,
     Wanderfreunde die beiden Mehrtagestouren,       Maibaumsetzen oder zum Jahresabschluss ein       Samstag 15.02.2020
     die wir im Rahmen unseres Wanderplanes          gemütliches vorweihnachtliches Beisammen-           Grünkohlwanderung um Dötlingen mit anschließendem Kohlessen im
     angeboten hatten.                               sein in der neuen Poggenpohlhütte -                 „Dötlinger Hof“, Dötlingen
     Die zweitägige Jubiläumstour im Juni in den     all diese Veranstaltungen sind fester Bestand-      Kurzwanderung ca. 8 km (2 Stunden)
     Harz war ein ganz besonderer Höhepunkt und      teil unseres Wanderplanes.                          Treffpunkt: 10: 00 Uhr Oldenburg-Kreyenbrück Parkplatz unter der BAB, Landwehrstr.
     wurde auch dementsprechend vom Vorstand              Für Anregungen und Verbesserungen sind         oder direkt in Dötlingen am Dötlinger Hof
     des DAV Oldenburg organisiert. Aber auch in     wir allen Wanderfreunden und Mitgliedern            Kohlessen im „Dötlinger Hof“ 12:30 Uhr
     der Sächsischen Schweiz waren wir auf den       dankbar, nur so können wir das Wanderpro-           Preis für das Grünkohlessen: 21,50 Euro
     Spuren der DAV-Pioniere unterwegs. Vor 150      gramm noch vielseitiger gestalten.                  verbindliche Anmeldungen für das Kohlessen bitte bis zum 01.02.2020
     Jahren haben sich auch aus Sachsen Berg-             Auf ein gutes, gesundes und erlebnis-          Wanderführerin: Beate Straube/ Tel. 0163/ 5521388 oder mail:beatestraube@aol.com
     steiger und Kletterer auf den Weg gemacht, um   reiches Wanderjahr 2020 mit vielen schönen
     die Gipfel der Alpen zu erst zu besteigen.      Momenten, die wir gemeinsam erleben              Sonntag 15.03.2020
     Da sich beide Mehrtagestouren zunehmen-         dürfen - ob im Winter bei Schnee und Frost, im      Wanderung rund um Worpswede am Rande des Teufelsmoores
     der Beliebtheit erfreuen, werden auch im        Frühjahr beim Erwachen der Natur, im Sommer         mittelschwere Wanderung, ca. 13,1 km
     kommenden Jahr erneut zwei Touren im            am See oder im Herbst bei Morgennebel und           Treffpunkt: 8:00 Uhr auf dem Pendlerparkplatz Müllersweg / Autobahnabfahrt Olden-
     Rahmen des Wanderplanes angeboten.              Blätterwirbel!                                      burg-Osternburg
          Leider war auch unser Wanderjahr 2019                                                          Anmeldung bitte bis 12.03.2020
     überschattet von den Auswirkungen des           Nähere Auskünfte zu den einzelnen Terminen          Wanderführer: Petra Mende / Joachim Gaul , Tel.: 0171 4419813
     Klimawandels - extremer Sturm, Starkregen       erteile ich gerne:
     und Hitze mit Rekordtemperaturen bis 40         Beate Straube, Telefon 0163 /5521388 (am         Samstag 28.03.2020
     Grad haben auch teilweise unsere Pläne          sichersten) oder Festnetz 0441 /3401769             Gemütlicher Nachmittag für die älteren Mitglieder (60+)
     durchkreuzt.                                                                                        und Ehrung unserer Jubilare. Persönliche Einladung erfolgt rechtzeitig!
     Das Hauptaugenmerk richten wir aber auch im     Aktuelles auch immer unter:
     Jahr 2020 auf die Erkundung und Neuentde-       www.alpenverein-oldenburg.de
     ckung der nahen und weiteren Umgebung von
     Oldenburg, ob zu Fuß oder per Fahrrad.          Ich freue mich auf ein erlebnisreiches           Wir danken unseren Autofahrern dafür, dass sie Fahrgemeinschaften bilden und die nicht motorisierten Mitwanderer
                                                                                                      stets so bereitwillig mitnehmen. Die Sektion schließt hierfür keine Haftpflichtversicherung ab. Die Fahrzeughalter bzw.
     Besucher aus dem In- und Ausland bewundern      Wanderjahr 2020!                                 -führer übernehmen keinerlei Haftung für Schäden, soweit diese durch ihre Versicherung nicht gedeckt sind, dies gilt
     uns oftmals, in welch wunderbarer Landschaft                                                     insbesondere, wenn ihnen ein Verschulden angelastet werden könnte. Mitfahrende erklären sich durch ihre Teilnahme

     wir leben - wir sind umgeben von Wasser,        Beate                                            hiermit einverstanden und denken bitte auch an eine Beteiligung bei den Spritkosten.
32   Termine                                                                                                                                                             Termine           33


     Sonntag 19.04.2020                                                                               Maximale Teilnehmerzahl: 12 Personen
        Wiesen-, Wald- und Moorwanderung                                                              ausführliche Absprache nach erfolgter Anmeldung
        über etwa 13 km bei Hude                                                                      Anmeldeschluss: 31.01.2020 (wegen des besonderen Termins)
        Treffpunkt: 9.30 Uhr, unter der BAB Landwehrstr.,                                             Wanderführerin: Beate Straube/ Tel. 0163/ 5521388 oder mail:beatestraube@aol.com
        oder um 10 Uhr bei der Klosterschänke in Hude, Von Witzleben Allee 3
        Anmeldung erbeten bis zum 16.04.2020                                                       Samstag 06.06 - Sonntag 07.06.2020
        Wanderführer: Heino und Renate Büsing, Tel. 0441 / 204135 oder 0160 / 91876286                Sektionstour ins Weserbergland zur Hohensteinhütte (Ith)
                                                                                                      nähere Informationen: siehe gesonderte Tourausschreibung auf Seite 35
     Sonntag 26.04.2020
        Wanderung um Rastede                                                                       Sonntag 05.07.2020
        Leichte Wanderung, ca. 15 km                                                                  Fahrradtour an der Hunte ins Oldenburger Land (ca. 50 km)
        Treffpunkt: 9:30 Uhr unter der BAB Landwehrstr. oder direkt in Rastede OT Loy,                Treffpunkt: 9.30 Uhr an der Schleuse, Niedersachsendamm
        Parkplatz Ecke Ringstrasse/ Loyer Kirchweg                                                    Anmeldung erbeten bis zum 02.07.2020
        Anmeldung bitte bis zum 24.04.2020                                                            Wanderführer: Heino und Renate Büsing, Tel. 0441 / 204135 oder 0160 / 91876286
        Wanderführerin: Beate Straube/ Tel. 0163/ 5521388 oder mail:beatestraube@aol.com
                                                                                                   Sonntag 30.08.2020
     Montag 27.04.2020                                                                                Wandertour Friedeburg / Ostfriesland
        Mitgliederversammlung                                                                         Treffpunkt: 9: 00 Uhr Parkplatz Real-Etzhorn
        Treffen: 19.00 Uhr, Evangelisches Gemeindehaus, Eupener Str. 2–6, 26127 Oldenburg             Anmeldung bitte bis 28.08.2020
                                                                                                      Wanderleiter: Hans Hermann Diering, Tel. 0441/ 80 96 270
     Donnerstag 30.04.2020
        Traditionelles Maibaumsetzen an der Poggenpohlhütte                                        Sonntag 13.09.2020
        Treffen: 18.00 Uhr, Hütte, An der Steindarer Riede 6, 27801 Dötlingen-Ostrittrum              Fahrradtour zum Zwischenahner Meer (ca. 45 km)
        Arbeitswillige treffen sich schon um 14.00 zu einem kleinen Arbeitseinsatz um die Hütte.      Treffpunkt: 9:00 in Oldenburg-Wechloy/ Kreuzung Ammerländer Heerstr./Posthalterweg
        Für Essen und Getränke ist gesorgt! (Anmeldung bitte bis zum 28.04,2020)                      Anmeldung bitte bis 10.09.2020
        Verantwortlich: Werner Kaltenborn, Tel.: 0441/60 88 33                                        Wanderführerin: Beate Straube/ Tel. 0163/ 5521388 oder mail:beatestraube@aol.com

     Mittwoch 20.05.2020 bis - Sonntag 24.05.2020 (Christi Himmelfahrt)                            Sonntag 27. 09. 2020
        Fahrt in die Sächsische Schweiz - Schrammsteingebiet und Affensteine                          Wanderung über etwa 13 km bei Großenkneten
        Treffpunkt: 20.05.2020 7:30 Uhr Parkplatz unter der BAB Landwehrstr. bzw. nach                (Engelsches Moor / Hageler Höhe)
        Absprache                                                                                     Treffpunkt: 9.00 Uhr, unter der BAB Landwehrstr.,
        Rückfahrt am 24.05.2020 spätestens gegen Mittag                                               oder um 9. 45 Uhr in Großenkneten, Parkplatz an der Kirche, Markt 2
        Fahrt in Fahrgemeinschaften mit PKW                                                           Anmeldung erbeten bis zum 24. 09. 2020
        Tagestouren min. 5 - 6 Stunden (ca. 20 km) ; Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sowie      Wanderführer: Heino und Renate Büsing, Tel. 0441 / 204135 oder 0160 / 91876286
        gültiger Ausweis erforderlich
        Übernachtung in einer Pension/ Ferienwohnung in Zwei- bzw. Dreibettzimmern
        Kosten für Übernachtung/Person mit Frühstück: ca. 130 Euro (4 Nächte mit Kurtaxe)
        Mittagessen/ Abendessen: in den Kosten nicht enthalten
34   Termine                                                                                                                                                               Termine              35


     Samstag 17.10.2020
        Hüttenarbeitstag rund um die Poggenpohlhütte                                              Sektion Oldenburg bietet vom 06.06. – 07.06.2020 eine Sektionstour
        Bei freiem Essen und Trinken freuen sich die Hüttenwarte auf viele fleißige Helfer                    ins Weserbergland zur Hohensteinhütte an
        Treffpunkt: 10.00 Uhr an der Poggenpohlhütte, An der Steindaren Riede 6,
        27801 Dötlingen Ostrittrum                                                                Nach unserer erfolgreich im Juni 2019 durch-   Anreise: 6.6.2020, 08.00 Uhr, ab Oldenburg,
        Verantwortlich: Elke und Helmut Rind, Tel.: 04432/912652 oder                             geführten Sektionsfahrt in den Harz bieten     Mittelweg 70 (Geschäftsstelle ). Die 230 km
        mail: poggenpohlhuette@alpenverei-oldenburg.de                                            wir auch im Jahre 2020 eine Fahrt vom 6.6.     lange Anfahrt soll mit Privat-Pkw in Fahrge-
                                                                                                  bis zum 7.6.2020 ins Weserbergland an.         meinschaft erfolgen.
     Sonntag 25.10.2020                                                                           Diese Fahrt führt uns in das Freizeitgebiet    Abreise: 7.6.2020 gegen 16.00 Uhr
        Radwanderung, ca. 45km an der Weser mit Besichtigung des Bunkers                          „Hohenstein“ Nähe Hessisch Oldendorf. Bei      Kosten: Für die Übernachtung in der
        „Valentin“                                                                                dieser Fahrt kommen Wanderer, Kletterer        Hohensteinhütte entstehen keine Kosten.
        Treffpunkt: Bahnhof Brake um 9:30Uhr,                                                     und Mountainbiker auf ihre Kosten. Wir wer-    Etwaige Hotelkosten sind selber zu tragen.
        Anmeldung bis 20.10.2020                                                                  den entsprechend den Bedürfnissen Touren       Die Verpflegungskosten trägt jeder selbst.
        Wanderführer: Reinhard Krumbholz Tel.: 0441 26684/ Mobil: 0157 54547661 oder              anbieten.                                      Fahrtkosten (bei Fahrgemeinschaften) wer-
        mail: reinhard.krumbholz@gmx.de                                                           Übernachtet wird in der Selbstversorgerhüt-    den erstattet.
                                                                                                  te „Hohensteinhütte“ des Deutschen Alpen-      Anmeldung bitte bis zum 01.03.2020 zu den
     Samstag 31.10.2020 (Reformationstag)                                                         vereins, Sektion Hamburg und Niederelbe        Öffnungszeiten in unserer Geschäftsstelle,
        Rundwanderung um Syke - Neuauflage 2020                                                   e.V. Die Hütte ist mit einem gemütlichen       Mittelweg 70, 26127 Oldenburg, bei einem
        Tagestour ca. 16 km                                                                       Aufenthaltsraum sowie modernen WCs mit         der Vorstandsmitglieder oder bei
        Treffpunkt: 9:00 Uhr Parkplatz unter der BAB Landwehrstr. bzw. nach Absprache             Waschgelegenheit (Warmwasser) ausgestat-       Gerold Gierse, Tel. 04431-72173 oder
        Fahrt in Fahrgemeinschaften                                                               tet. Als Schlafplätze stehen 2 Schlafräume     Mail: finanzen@alpenverein-oldenburg.de
        Anmeldung bitte bis 29.10.2020                                                            mit 14 bzw. 10 Lagern zur Verfügung. Die
        Wanderführerin: Beate Straube/ Tel. 0163/ 5521388 oder mail:beatestraube@aol.com          Hütte liegt in 136m Höhe im waldreichen und
                                                                                                                                                           Fotos: Thomas Eibenberger
                                                                                                  landschaftlich schönen Kletter-, Wander- und             DAV Sektion Hamburg und Niederelbe
     Samstag 12.12.2020                                                                           Freizeitgebiet „Hohenstein“
        Weihnachtswanderung mit anschließendem gemütlichen Beisammen                              im Weserbergland.
        sein in der Poggenpohlhütte
        Kurzwanderung ca. 6 km                                                                    Die Mahlzeiten werden
        Treffpunkt für die Wanderung: 13:30 Uhr am Parkplatz Wild-und Freizeitpark Osttrittrum,   in dem nebenan befindli-
        Rittrumer Kirchweg 29                                                                     chen Hotel „Papp-Mühle“
        Treffpunkt zur Weihnachtsfeier 15:30 Uhr an der Poggenpohlhütte                           eingenommen. Bei Bedarf
        Es gibt Kaffee, Tee und weihnachtliches Gebäck.                                           kann in diesem Hotel auf
        Anmeldung bitte eine Woche vorher (bis 04.12.2020) !                                      Eigenkosten eines der
        Wanderführerin: Beate Straube/ Tel. 0163/ 5521388 oder mail:beatestraube@aol.com          begrenzt verfügbaren Dop-
                                                                                                  pel-/Einzelzimmer für 70
     Liebe Wanderfreunde                                                                          Euro (DZ) bzw. 50 Euro (EZ)
     wer auch einmal eine Wandertour anbieten möchte ist herzlich willkommen. Um eine             einschließlich Frühstück
     solche Gemeinschaftstour anzubieten, ist keine Ausbildung zum Wanderleiter nötig, aber       gebucht werden.
     durchaus möglich. Bei Interesse bitte an unsere Wanderleiterin oder Vorstand wenden.
Nächster Teil ... Stornieren