Starter-Kit AMS 5812

Starter-Kit AMS 5812
Starter-Kit AMS 5812




                                       User Guide

                                   Starter-Kit AMS 5812




                                                          Telefon:+49 (0)6131/91 0730-0
                                                          Telefax:+49 (0)6131/91 073-30
                                                          Internet:
                                                          http://www.analogmicro.de
Analog Microelectronics GmbH                              E–Mail: info@analogmicro.de
An der Fahrt 13, D – 55124 Mainz                          November 2008 - Rev 1.0 - Page 1/11
Starter-Kit AMS 5812
Starter-Kit AMS 5812

INHALTSVERZEICHNIS


EINLEITUNG                                                                      3

HARDWARE - BBAMS5812                                                            3

SOFTWARE – I2C_AMG                                                              4
 Installation der Software                                                      5
 Bedienungsoberfläche der Software I2C_ AMG                                     8
INBETRIEBNAHME                                                                 10

WICHTIGE HINWEISE                                                              11

ZUBEHÖR                                                                        11

LITERATUR                                                                      11




                                              Telefon:+49 (0)6131/91 0730-0
                                              Telefax:+49 (0)6131/91 073-30
                                              Internet:
                                              http://www.analogmicro.de
 Analog Microelectronics GmbH                 E–Mail: info@analogmicro.de
 An der Fahrt 13, D – 55124 Mainz             November 2008 - Rev 1.0 - Page 2/11
Starter-Kit AMS 5812
Starter-Kit AMS 5812

EINLEITUNG
Der Starter-Kit AMS 5812 erlaubt eine einfache und schnelle Inbetriebnahme des I2C-
Digitalausgangs der Drucksensoren vom Typ AMS 5812 mit einem üblichen Windows-PC. Er
ermöglicht das Auslesen und die Visualisierung der aktuellen digitalen Druck- und
Temperaturwerte über die I2C-Schnittstelle der Sensoren.
Darüber hinaus kann mit dem Starter-Kit jedem AMS 5812 Drucksensor eine individuelle I2C-
Adresse einprogrammiert werden. Die individuelle I2C-Adresse, die dann neben der werksseitigen
I2C-Adresse (0x78Hex) gültig ist, ist die Voraussetzung für den Betrieb mehrerer AMS 5812
Drucksensoren an einem I2C-Bus.
Der Starter-Kit besteht aus einer Platine (PCB-Breadboard) BBAMS5812 und der zugehörigen
Kommunikationssoftware I2C_AMG. Zur Inbetriebnahme wird ein Windows-PC mit einer RS232-
Schnittstelle benötigt. Ist keine RS232-Schnittstelle vorhanden, so kann ein USB-RS232 Adapter
verwendet werden.
Hinweis: Es wird empfohlen, das Datenblatt zum Sensor AMS 5812 vor der Inbetriebnahme des
Starter-Kits zu lesen.




Hardware - BBAMS5812
Zum Lieferumfang des Starter-Kits gehört ein PCB-Breadboard BBAMS5812 und die
Kommunikationssoftware I2C_AMG.
Das Board BBAMS5812 liefert die hardwareseitigen Voraussetzungen, dass die aktuellen digitalen
Druck- und Temperaturwerte aus dem Ausgangsregister des montierten Drucksensors AMS 5812
von einem PC gelesen werden können. Das BBAMS5812 dient dabei einerseits zur Aufnahme und
Versorgung des Drucksensors. Zum anderen werden die digitalen                        Druck- und
Temperaturinformationen (Details zum Datenformat finden sich im Datenblatt des AMS 5812), die
an der I2C-Schnittstelle des Sensors vorliegen, in das RS232-Format umgesetzt, so dass die Daten
über die RS232-Schnittstelle eines PCs gelesen und weiter verarbeitet werden können.

Abbildung 1 zeigt ein Foto des BBAMS5812.
Das BBAMS5812 verfügt über
     - eine Sub-D 9 Buchse zum Anschluss an die RS232-Schnittstelle eines PCs über ein
          RS232-Kabel.
     - einen DIP-Sockel zur Aufnahme eines AMS 5812 Drucksensors
     - eine Stiftleiste, auf der alle elektrischen Anschlüsse (Out, GND, VCC, SCL, SDA) des im
          DIP-Sockel montierten AMS 5812 separat herausgeführt sind
     - eine Schraubklemmleiste zum Anschluss der externen Versorgungsspannung von +5V DC
Für den Betrieb des BBAMS5812 wird immer die externe Versorgungsspannung von +5V DC
benötigt.


                                                                Telefon:+49 (0)6131/91 0730-0
                                                                Telefax:+49 (0)6131/91 073-30
                                                                Internet:
                                                                http://www.analogmicro.de
 Analog Microelectronics GmbH                                   E–Mail: info@analogmicro.de
 An der Fahrt 13, D – 55124 Mainz                              November 2008 - Rev 1.0 - Page 3/11
Starter-Kit AMS 5812
Starter-Kit AMS 5812


                                              Schraubklemmleiste
                                           +5V Versorgungsspannung




                                                                                      PIN 1




                                                                                      DIP-Sockel
                                                                                         für
                                                                                      AMS 5812




              Sub-D 9 Buchse                                   5 polige Stiftleiste
              für RS232-Kabel                                 (Sensorschnittstelle)


 Abbildung 1: PCB BBAMS5812

Ist kein PC mit RS232-Schnittstelle vorhanden, so kann das Starter-Kit Board BBAMS5812 auch
über einen handelsüblichen USB-RS232-Adapter an den USB-Port des PCs angeschlossen werden.


Software – I2C_AMG
Zur Kommunikation zwischen dem PC und dem im BBAMS5812 montierten Drucksensor wird die
Kommunikationssoftware I2C_AMG benötigt.

Die Software I2C_AMG ist für das Betriebsystem Windows XP entwickelt worden. Sie ist nur auf
einem Windows-PC ausführbar, auf dem auch das Programmpaket .Net Framework 2.0 der Firma
Microsoft installiert ist.

Die Software .Net Framework 2.0 ist mit auf der CD des Starter-Kits enthalten und muss bei der
Software-Installation zuerst installiert werden (sofern sie noch nicht auf dem PC vorhanden ist).
Sie ist eine von der Firma Microsoft entwickelte Softwareplattform, die die nötigen


                                                                Telefon:+49 (0)6131/91 0730-0
                                                                Telefax:+49 (0)6131/91 073-30
                                                                Internet:
                                                                http://www.analogmicro.de
 Analog Microelectronics GmbH                                   E–Mail: info@analogmicro.de
 An der Fahrt 13, D – 55124 Mainz                               November 2008 - Rev 1.0 - Page 4/11
Starter-Kit AMS 5812

Betriebssystemfunktionen sowie Klassenbibliotheken (API: Application Programming Interface)
für die Ausführung des Programms I2C_AMG zur Verfügung stellt.

Installation der Software
Die Software zum Starter-Kit wird auf einer CD mitgeliefert.


Inhalt der mitgelieferten CD:

   •   Verzeichnis AMS5812
       dotnetfx.exe (.Net Framework 2.0)
       langpack.exe (.Net Framework 2.0 Sprache)
       SETUP_I2C_AMG.exe (Installation-Programm von I2C_AMG)



Vorgehensweise:

1. Installation .NET Framework 2.0
   Die Software .Net Framework 2.0 muss als Administrator installiert werden. Zur Installation
   muss das Programm dotnetfx.exe aus dem Verzeichnis AMS5812 als Administrator ausgeführt
   werden. Danach muss noch das Sprachpaket der Framework-Software installiert werden. Zur
   Installation des Sprachpaketes muss das Programm langpack.exe aus dem gleichen Verzeichnis
   (ebenfalls als Administrator) ausgeführt werden.
2. Installation I2C_AMG
   Nach erfolgreicher Installation der Software .Net Framework 2.0 kann die die Software
   I2C_AMG installiert werden. Dazu muss das Programm SETUP_I2C_AMG.exe aus dem
   Verzeichnis AMS5812 als Administrator ausgeführt werden.

   Nach Aufruf des Programms SETUP_I2C_AMG.exe läuft die Installation wie folgt ab:

   a) Auswahl der Sprache für den Installationsvorgang:




                                                               Telefon:+49 (0)6131/91 0730-0
                                                               Telefax:+49 (0)6131/91 073-30
                                                               Internet:
                                                               http://www.analogmicro.de
 Analog Microelectronics GmbH                                  E–Mail: info@analogmicro.de
 An der Fahrt 13, D – 55124 Mainz                              November 2008 - Rev 1.0 - Page 5/11
Starter-Kit AMS 5812

  b) Beginn des Installationsvorganges:




  c) Wahl des Zielverzeichnisses für die Installation von I2C_AMG:




                                                              Telefon:+49 (0)6131/91 0730-0
                                                              Telefax:+49 (0)6131/91 073-30
                                                              Internet:
                                                              http://www.analogmicro.de
Analog Microelectronics GmbH                                  E–Mail: info@analogmicro.de
An der Fahrt 13, D – 55124 Mainz                              November 2008 - Rev 1.0 - Page 6/11
Starter-Kit AMS 5812

  d) Einstellungen zum Startmenü von I2C_AMG:




  e) Ende der Installation von I2C_AMG:




                                                Telefon:+49 (0)6131/91 0730-0
                                                Telefax:+49 (0)6131/91 073-30
                                                Internet:
                                                http://www.analogmicro.de
Analog Microelectronics GmbH                    E–Mail: info@analogmicro.de
An der Fahrt 13, D – 55124 Mainz                November 2008 - Rev 1.0 - Page 7/11
Starter-Kit AMS 5812

Bedienungsoberfläche der Software I2C_ AMG
Das Programm I2C_AMG wird im Windows-Menü Start unter Programme über das Icon
I2C_AMG aufgerufen.

Die Bedienungsoberfläche (Menü) des Programms I2C_ AMG ist in Abbildung 2 gezeigt. Das
Menü besteht im aus vier Teilabschnitten: COM-Port Select, Sensor Type Select, I2C-Adress
Programming und Read Sensor Data, auf die im Folgenden näher eingegangen wird.




 Abbildung 2: Bedienungsoberfläche der Software I2C_AMG



                                                           Telefon:+49 (0)6131/91 0730-0
                                                           Telefax:+49 (0)6131/91 073-30
                                                           Internet:
                                                           http://www.analogmicro.de
 Analog Microelectronics GmbH                              E–Mail: info@analogmicro.de
 An der Fahrt 13, D – 55124 Mainz                          November 2008 - Rev 1.0 - Page 8/11
Starter-Kit AMS 5812

COM-Port Select
Unter dem Menüpunkt COM-Port Select wird der serielle COM-Port für die Kommunikation
zwischen Steuer-PC und dem Starter-Kit Board BBAMS5812 festgelegt.
Dazu wird der entsprechende COM-Anschluss, an dem das Starter-Kit Board angeschlossen ist, in
dem Auswahlmenü gewählt. Ist der COM-Anschluss ausgewählt und das Starter-Kit Board
BBAMS5812 betriebsbereit, werden weitere Menüpunkte zur Auswahl freigegeben.

Sensor Type Select
Unter dem Menüpunkt Sensor Type Select ist der genaue Typ des AMS 5812 (z.B. AMS 5812-
0300-D) auszuwählen, der mit dem Starter-Kit Board angesprochen/ausgelesen werden soll. Nach
der Auswahl des genauen Sensortyps kann die Druckeinheit (zur Berechnung und Darstellung) in
PSI oder mbar gewählt werden. Als Standard ist die Einheit PSI eingestellt. Abschließend muss
der Vorgang mit dem Button Select bestätigt werden. Es werden dann weitere Menüpunkte zur
Auswahl freigegeben.
Achtung: Wird ein falscher Sensor-Typ ausgewählt, werden die Messdaten des Sensors nicht richtig
ausgewertet.

I2C-Address Programming
Unter dem Menüpunkt I2C-Address Programming kann dem auf dem BBAMS5812 eingesteckten
AMS 5812 Drucksensor eine zweite, individuelle I2C-Slave-Adresse (zusätzlich zu der Default-
Adresse 0x78Hex) einprogrammiert werden. In dem Auswahlmenü Additional Addr. kann dazu eine
Adresse zwischen 0x00Hex bis 0x7FHex ausgewählt und über den Button Set in das EEPROM des
AMS 5812 programmiert werden. Der so programmierte Sensor kann dann über die Default- und
die zweite (neu programmierte) I2C-Adresse angesprochen werden.
Hinweis: Sollen mehrere AMS 5812 an einem I2C-Bus betrieben werden, so muss zuvor jedem
Sensor eine individuelle I2C-Adresse programmiert werden, die 0x78Hex kann dabei nicht
verwendet werden.

Read Sensor Data (Pressure and Temperature)
Unter dem Menüpunkt Read Sensor Data können die aktuellen digitalen Druck- und
Temperaturwerte aus dem Ausgangsregister des AMS 5812 Drucksensors gelesen werden, der über
den Starter-Kit mit dem PC verbunden ist.
Zunächst muss dazu in dem Feld Slave-Address die I2C-Adresse des AMS 5812 eingetragen
werden, dessen Daten gelesen werden sollen. Es kann eine Adresse von 0x00Hex bis 0x7FHex
ausgewählt werden, standardmäßig ist das Feld mit der Default-I2C-Adresse des AMS 5812
(0x78Hex) belegt. Nach der Festlegung der I2C-Adresse muss in dem Feld Data-Bytes to read
eingestellt werden, ob 2 oder 4 Datenbytes vom Drucksensor gelesen werden sollen. Wird im
Auswahlmenü 2 Bytes eingestellt, wird nur der aktuelle digitale Druckwert aus dem
Ausgangsregister gelesen; wird 4 Bytes eingestellt, so werden der aktuelle digitale Druck- und
Temperaturwert gelesen. Anschließend können die digitalen Messwerte über den Button Read Bytes
ausgelesen und angezeigt werden.

                                                                Telefon:+49 (0)6131/91 0730-0
                                                                Telefax:+49 (0)6131/91 073-30
                                                                Internet:
                                                                http://www.analogmicro.de
 Analog Microelectronics GmbH                                   E–Mail: info@analogmicro.de
 An der Fahrt 13, D – 55124 Mainz                              November 2008 - Rev 1.0 - Page 9/11
Starter-Kit AMS 5812

In den 4 Feldern Data Dec. werden die Dezimalwerte, der aus dem Ausgangsregister des AMS
5812 gelesenen Datenbytes, angezeigt. Die gelesenen Datenbytes werden jeweils paarweise in einen
Dezimalwert gewandelt, d.h. das erste und zweite Datenbyte in einen dezimalen Druckwert und
(sofern aktiviert) das dritte und vierte Datenbyte in einen dezimalen Temperaturwert. In den Feldern
Pressure Dec. und Temp. Dec. werden die gelesenen Druck- und Temperaturwerte als
Dezimalwerte dargestellt. In den Feldern Pressure und Temperature werden der jeweils aktuelle
digitale Druck- und Temperaturwert in den zuvor ausgewählten Einheiten dargestellt. Die
Berechnung aus den gelesenen Dezimalwerten erfolgt nach den im Datenblatt angegebenen
Formeln.

Über den Button Loop Read Bytes kann das Auslesen der aktuellen digitalen Druck- und
Temperaturwerte in einer Endlos-Schleife ausgeführt werden. Die Daten werden dann in einem
Zeitabstand von ca. 200ms wiederholt ausgelesen und angezeigt. Es besteht die Möglichkeit den
Lesevorgang über den Button Stop Loop Read zu unterbrechen und eine andere
Auswahlmöglichkeit vorzunehmen. Während dem wiederholten Auslesvorgang kann die Anzahl
der auszulesenden Datenbytes verändert werden, alle anderen Auswahlmöglichkeiten sind nicht
zugänglich.


INBETRIEBNAHME
Zur Inbetriebnahme wird zunächst der Sensor in den DIP-Sockel des BBAMS5812 gesteckt und das
BBAMS5812 über ein RS232-Kabel (1:1) an den RS232-COM-Port des PCs angeschlossen.
Anschließend wird eine Spannungsquelle (+5 V) an die Schraubklemmleiste angeschlossen.
Achtung: Da kein Verpol- und Überspannungsschutz eingebaut ist, ist die Polarität und der
Spannungswert der externen Versorgungsspannung (+5 V) vor der Anlegung der Spannung zu
überprüfen.

Soll auch das analoge Ausgangssignal des AMS 5812 gemessen werden, so kann an der Stiftleiste
auf dem BBAMS5812 (Sensor-Schnittstelle) ein Voltmeter angeschlossen werden.
Hinweis: Das analoge Ausgangssignal ist ratiometrisch zur Versorgungsspannung. Sollen die
Spezifikationen des AMS 5812 überprüft werden, muss die Versorgungsspannung exakt 5,000V
betragen; eine prozentuale Abweichung ist entsprechend zu verrechnen.

Bevor die Software gestartet wird, muss die Versorgungsspannung an das BBAMS5812 angelegt
sein!




                                                                  Telefon:+49 (0)6131/91 0730-0
                                                                  Telefax:+49 (0)6131/91 073-30
                                                                  Internet:
                                                                  http://www.analogmicro.de
 Analog Microelectronics GmbH                                     E–Mail: info@analogmicro.de
 An der Fahrt 13, D – 55124 Mainz                                 November 2008 - Rev 1.0 - Page 10/11
Starter-Kit AMS 5812

WICHTIGE HINWEISE
   1. Der Starter-Kit funktioniert nur mit einer externen Versorgungsspannung (+5V).
   2. Die Ländereinstellung/Zahlenformat des Windows-PCs (Einstellung unter Systemsteuerung
        - Regions- und Sprachoptionen) muss vor dem Start der Software auf Englisch eingestellt
        sein.
   3. Bevor die Software gestartet wird, muss die Versorgungsspannung an das BBAMS5812
        angelegt sein.



ZUBEHÖR
   •    RS232-Kabel SUB-D 9polig Buchse – Stecker (1:1)
        (z.B. www.reichelt.de Best.-Nr. AK230)
   •    USB-RS232-Adapter (bei Betrieb des BBAMS5812 über einen USB-Port)
        (z.B. www.reichelt.de USB-Converter Best.-Nr. USB2SERIELL)



LITERATUR

   •    Datenblatt: AMS 5812 Drucksensor mit Analog- und Digital-Ausgang (I²C)
        (Internet: www.amsys.de)




Analog Microelectronics behält sich Änderungen von Abmessungen, technischen Daten und sonstigen Angaben ohne vorherige Ankündigung vor.




                                                                                          Telefon:+49 (0)6131/91 0730-0
                                                                                          Telefax:+49 (0)6131/91 073-30
                                                                                          Internet:
                                                                                          http://www.analogmicro.de
Analog Microelectronics GmbH                                                              E–Mail: info@analogmicro.de
An der Fahrt 13, D – 55124 Mainz                                                          November 2008 - Rev 1.0 - Page 11/11
Nächster Teil ... Stornieren