BILDUNGSZENTRUM OFFENBURG - März bis Juli 2019

 
BILDUNGSZENTRUM OFFENBURG - März bis Juli 2019
BILDUNGSZENTRUM
OFFENBURG
März bis Juli 2019
BILDUNGSZENTRUM OFFENBURG - März bis Juli 2019
Zur Information

    Veranstaltungsort und Anmeldung
    Wenn nicht anders angegeben: Bildungszentrum Offenburg,
    Katholischen Zentrum St. Fidelis, Straßburger Str. 39, 77652
    Offenburg, Tel. 0781 9250-40, Fax -43, info@bildungszen-
    trum-offenburg.de, www.bildungszentrum-offenburg.de.
    In der Regel wird keine Verpflegung angeboten.

    Allgemeine Geschäftsbedingungen
    Bei allen Veranstaltungen gelten die Allgemeinen Geschäfts-
    bedingungen des Bildungswerks der Erzdiözese Freiburg.
    Diese finden Sie im Internet unter www.bildungszentrum-of-
    fenburg.de oder wir schicken sie Ihnen zu.

    Bezahlung
    Nach Erhalt der Rechnung unter Angabe der Rechnungsnr.;
    Konto des Bildungszentrums bei der Sparkasse Offenburg:
       IBAN: DE32 6645 0050 0000 0424 58
       BIC: SOLADES1OFG

    Zertifizierung
    Das Qualitätsmanagement des Bildungszentrums Offenburg
    als Einrichtung des Bildungswerks der Erzdiözese Freiburg ist
    durch die proCum Cert GmbH Frankfurt zertifiziert:

             Zertifikat Nr. 002607 QVB
             QVB Stufe A
             Frankfurt am Main, 25.06.2012
             Rezertifizierung am 13.07.2018

    Bildungswerke in der Ortenau
    In den drei Dekanaten der Ortenau gibt es etwa 50 örtliche
    Bildungswerke in Kirchengemeinden und Pfarreien. Ein Blick
    auf den Veranstaltungskalender der Seelsorgeeinheit oder ins
    Internet kann schnell Auskunft geben. Auf der Internetseite
    des Bildungszentrums Offenburg finden Sie unter „Örtliche
    Bildungswerke“ Links zu einzelnen Bildungswerken.

2
Herzlich willkommen
Liebe Leserin, lieber Leser,
liebe Teilnehmerin, lieber Teilnehmer,

„Ich lebe meine Leben in wachsenden Ringen…“ So dichtete
Rainer Maria Rilke. Das über sich selbst Hinausgehen, das
Wachsen ist eine Grundsehnsucht des Menschen. Manchmal
muss man aber auch erst in sich kehren, in sich hineinhorchen,
bevor es nach außen gehen kann. Das Labyrinth ist ein
Symbol für beide Bewegungen: für die Einkehr bei sich und
für die „Auskehr“ in den Alltag, in das Leben. Das eine ist
ohne das andere kaum möglich.

Das Halbjahresprogramm des Bildungszentrums Offenburg,
das Sie in Händen halten, lädt zu beidem ein: in sich gehen
und hinausgehen. Und manchmal muss man auch Umwege
in Kauf nehmen, um ein bestimmtes Ziel zu erreichen. Auch
dafür steht das Labyrinth mit seinen vielen Kehren und Wen-
dungen. Ob beim Suchen nach Kirchenspuren im eigenen
Leben, bei geführten Radtouren zu evangelischen und katho-
lischen Kirchen der Ortenau oder bei Gesundheitskursen: es
besteht die Einladung, den eigenen Standpunkt zu finden,
sich zu bewegen, vielleicht auch sich auf ein gewünschtes Ziel
hin zu verändern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und über viele Begegnungen
bei unseren Veranstaltungen!

Ihr Team vom Bildungszentrum Offenburg

Clemens Bühler      Leiter des Bildungszentrums Offenburg
Angelika Bäuerle    Sekretariat / Verwaltung
Doris Heffner       Sekretariat / Verwaltung

Wenn Sie unseren Newsletter abonnieren möchten, finden
Sie auf unserer Homepage das Anmeldeformular dafür.

Aktuelle und teilweise ausführlichere Informationen
finden Sie auch auf unserer Internetseite:
www.bildungszentrum-offenburg.de

Titelfoto: Rasenlabyrinth bei der Kathedrale
in Chartres (Clemens Bühler)

                                                                 3
Geschenkgutscheine des Bildungszentrums
    Das Bildungszentrum Offenburg bietet Geschenkgutscheine
    an. Sie selbst legen den Betrag fest. Selbstverständlich können
    Sie auch eine bestimmte Veranstaltung auswählen und den
    Betrag entsprechend festsetzen.

    Wenn Sie beispielsweise einem Familienmitglied oder jeman-
    dem aus dem Freundeskreis etwas Außergewöhnliches
    schenken möchten, bietet sich vielleicht einer der Rücken-aktiv-
    Kurse oder eines der mehrteiligen Wild- und Heilkräutersemi-
    nare an, die wir regelmäßig im Programm haben. Oder Sie
    verwenden den Gutschein für einen unserer vielfältigen
    Kunstvorträge oder zu aktuellen Fachvorträgen zu den The-
    men Heilpilze, Strategien zur Schmerzbewältigung, Informa-
    tionen zur Trauma- und Panikprophylaxe usw.

    Der/die Beschenkte kann den Gutschein nach entsprechen-
    der Anmeldung drei Jahre lang bei einem beliebigen Angebot
    des Bildungszentrums in Höhe des eingetragenen Geldbe-
    trags einsetzen.

    Ausschnitt aus dem Gutschein
    (im Original hat der das Format DIN A 4)

4
Ehrenamtlich im Bildungswerk
Für die Ehrenamtlichen in den Bildungswerken gibt es immer
wieder Angebote zur Begegnung und zur Fortbildung. In
nächster Zeit stehen diese Veranstaltungen auf dem Pro-
gramm. Nähere Informationen im Bildungszentrum Offen-
burg.

Studienreise der KAG Ortenau nach Bern
Die Ehrenamtlichen aus den Bildungswerken der Ortenau und
ihre Partner sind eingeladen zu einer Studienreise nach Bern.
U. a. wird dort das Haus der Religionen besucht.
Freitag, 17.05. bis Sonntag, 19.05.

Elsass-Wochenende auf dem Odilienberg
Alle Ehrenamtlichen des Bildungs-
werks der Erzdiözese Freiburg und
der Katholischen öffentlichen Büche-
reien KöB sind auch in diesem Jahr zu
einem Wochenende ins Elsass einge-
laden:
                                                 PMRMaeyaert / Wikimedia

Freitag, 27.09., 18 Uhr bis Sonntag, 29.09., 14 Uhr

Digitale Ethik: ein E-Learning-Kurs
Technische Errungenschaften müssen ethisch reflektiert und
begleitet werden!
In diesem Blended-learning-Kurs, der an vier verschiedenen
kirchlichen Bildungseinrichtungen in Baden-Württemberg
angeboten wird, können Sie sich mit Fragestellungen der Di-
gitalisierung beschäftigen, die zunehmend alle Lebensberei-
che betrifft. Nach einem Präsenztreffen erarbeiten sich die
Teilnehmenden die vier Module des Kurses unter tutorieller
Begleitung in einer vierwöchigen online-Phase zu Hause.
Der nächste Kurs beginnt am 9. Mai, 18 – 21 Uhr im würt-
tembergischen Heubach.
Für den Herbst 2019 ist ein Kurs mit Präsenztreffen in der
Region Hochrhein-Markgräflerland vorgesehen.
Nähere Informationen zu Zeiten, Orten usw. erhält der Flyer
unter www.kilag.de / Aktuelles / Digitale Ethik

                                                                   5
Inhaltsverzeichnis

    ZUR INFORMATION                                                                                     2
    HERZLICH WILLKOMMEN                                                                                 3
    GESCHENKGUTSCHEINE DES
    BILDUNGSZENTRUMS                                                                                    4
    EHRENAMTLICH IM BILDUNGSWERK                                                                        5
    INHALTSVERZEICHNIS                                                                               6-9
    TERMINÜBERSICHT                                                                             10-13
    ZEITGESCHEHEN                                                                               14-16
    Wie ernähre ich mich nachhaltig? / Vortrag und
    Gespräch ................................................................................... 14
    Sicherheit neu denken / Vortrag und Gespräch ..................... 15
    Ungersheim im Elsass - ein Dorf im Wandel / Exkursion
    .................................................................................................... 15
    Flucht und Vertreibung aus dem Nahen Osten /
    Lesung mit Andreas Knapp: Die letzten Christen .................... 16
    THEOLOGIE, RELIGION                                                                         17-23
    Verwundet, vernarbt, verwandelt / Vortrag und
    Gespräch mit Petrus Ceelen ..................................................... 17
    Die Hütte. Ein Wochenende mit Gott. / Film und
    Filmgespräch ............................................................................. 18
    Die Hütte. Ein Wochenende mit Gott. /
    Gesprächsreihe zu theologischen Fragen ............................... 19
    Verstehst du auch, was du da liest? (Apg 8, 30) /
    Theologischer Gesprächskreis ................................................. 19
    Feuer, Luft, Wasser, Erde / Ökumenisches
    Samstagspilgern ........................................................................ 20
    Kirchenspuren / Sich gemeinsam erinnern und
    einander erzählen ..................................................................... 21
    Gott, du bist so menschlich / Vierteiliges Bibelseminar
    im liturgischen „Lesejahr C“ ...................................................... 22
    Feuer, Luft, Wasser, Erde / Ökumenisches
    Samstagspilgern ........................................................................ 23
    Feuer, Luft, Wasser, Erde / Ökumenisches
    Samstagspilgern ........................................................................ 23

6
Inhaltsverzeichnis

GESUNDHEIT                                                                            24-37
Progressive Muskelentspannung ............................................ 24
Schüßler Salze & mehr Arbeitskreis II / Inspirationen
zur seelischen und körperlichen Gesundheitsförderung ......... 25
Entsäuern und Entschlacken 1 / Seminar ................................ 26
Mykotherapie – Heilen mit Pilzen / Vortrag ........................... 27
Autogenes Training für Anfänger / Entspannung und
Achtsamkeit ............................................................................... 28
Hatha-Yoga - Auf ganzheitlicher Linie bewegt,
entspannt, gestärkt / Yoga für die Goldene Lebenszeit ......... 29
Hatha-Yoga - Auf ganzheitlicher Linie bewegt,
entspannt, gestärkt / Yoga sanft und dennoch aktiv .............. 30
Rücken aktiv 03 / Bewegen statt schonen ............................. 31
Schüßler Salze / BASICS & MORE ....................................... 32
Faszien-Fitness / mit Faszienyoga und der
Massagerolle ............................................................................ 33
„Schmerz lass nach!“
 / Einführung in Strategien zur Schmerzbewältigung
bei chronischen Schmerzen ...................................................... 34
„Schmerz lass nach!“
 / Strategien zur Schmerzbewältigung bei chronischen
Schmerzen ................................................................................. 35
Rücken aktiv 06 / Bewegen statt schonen ............................ 36
Rücken aktiv 07 / Bewegen statt schonen ............................ 37
PÄDAGOGIK, PSYCHOLOGIE, FAMILIE                                                       38-51
Wir entscheiden, wie wir die Welt sehen / Workshop
zur Wertschätzenden Kommunikation ..................................... 38
Heilsames Singen / Workshop mit Musik aus
verschiedenen Kulturen ............................................................. 38
Familienstellen im Bildungszentrum / Abendseminar
Christliches Familienstellen ....................................................... 39
Sprechstunde für Trauernde / Erstberatungstermine
und Sprechzeiten für trauernde Menschen in der
Ortenau ..................................................................................... 40

                                                                                                   7
Inhaltsverzeichnis

    Familienaufstellung in Lahr / Tagesseminar Christliches
    Familienstellen ........................................................................... 41
    Kleiner Trauer-Knigge
     / Erstbegegnung mit trauernden Menschen ......................... 41
    Trauma - und plötzlich ist alles anders! / Vortrag ................... 42
    Familienstellen in Allerheiligen / Wochenendseminar .......... 43
    Es ist noch so vieles offen... / Trauergruppe für
    Angehörige um Suizid .......................................................... 44
    Körpersprache und Kommunikation / Seminar ....................... 45
    Von der Panik in die Freude -
    meine Geschichte neu geschrieben / Vortrag über
    Neues Denken - Neues Sein .................................................... 46
    Von der Panik in die Freude -
    meine Geschichte neu geschrieben / Tagesseminar zu
    Vertiefung und Erfahrungsaustausch ....................................... 47
    Stimme und Körper – Singen und tanzen /
    StimmTanzLabor ........................................................................ 47
    KEK 3 Gesprächstraining für Paare in längerer
    Beziehung / Konstruktive Ehe und Kommunikation ................ 48
    Wandern und Singen / in Sasbachwalden ............................ 49
    EPL 2 Gesprächstraining
    für Paare am Beginn ihrer Beziehung / Ein
    partnerschaftliches Lernprogramm ........................................... 50
    KEK 4 Gesprächstraining für Paare in längerer
    Beziehung / Konstruktive Ehe und Kommunikation ................ 51
    NATUR                                                                                  52-55
    Oasennachmittage / im Klostergarten Liebfrauenhof ............ 52
    Wild- und Heilkräuterseminar / Gesundheit aus der
    Apotheke Gottes ....................................................................... 53
    Der Biophilia-Effekt:
    Warum Waldspaziergänge so heilsam sind /
    Exkursion .................................................................................... 54
    „Alle Vögel sind schon da!“ / Vogelkundliche
    Frühwanderung bei Oberkirch ................................................. 54
    Kanutour Elz bei Riegel / für Familien und
    Einzelpersonen .......................................................................... 55

8
Inhaltsverzeichnis

KULTUR                                                                                56-63
Künstlerin „bis in die Fingerspitzen“:
Malerinnen aus vier Jahrhunderten / Kunstgeschichte
am Feierabend .......................................................................... 56
Der Maler Gustav Klimt (1862–1918) – Wegbereiter
der österreichischen Moderne / Kunstgeschichte am
Feierabend ................................................................................ 56
„Wer wenig denkt, irrt viel“ - 500. Todestag Leonardo
da Vincis (1452-1519) / Kunstgeschichte am
Feierabend ................................................................................ 57
Augenblicke 2019 / Kurzfilmreihe .......................................... 57
Die Schweizermacher / Filmgespräch .................................... 58
Die göttliche Ordnung / Filmgespräch ................................... 59
Eye on Juliet - Im Auge der Drohne / Filmgespräch ............... 60
Obernai - eine Perle im Elsaß / Halbtagesfahrt ..................... 61
Renchtal Kirchentour / Radwegekirchen in der
Ortenau ..................................................................................... 62
Kirchenradtour durch das südliche Hanauerland /
Radwegekirchen in der Ortenau .............................................. 63
Moosenmättle - Schwarzwald pur, Bergstrecke und
sechs besondere Kirchen / Radwegekirchen in der
Ortenau ..................................................................................... 63

                                                                                                   9
Terminübersicht

     März 2019
     11. Verwundet, vernarbt, verwandelt / Vortrag und
         Gespräch mit Petrus Ceelen ........................................... 17
     12. Die Hütte. Ein Wochenende mit Gott. / Film und
         Filmgespräch ................................................................... 18
     12. Wir entscheiden, wie wir die Welt sehen /
         Workshop zur Wertschätzenden Kommunikation ......... 38
     14. Augenblicke 2019 / Kurzfilmreihe ................................ 57
     14. Familienstellen im Bildungszentrum /
         Abendseminar Christliches Familienstellen .................... 39
     19. Die Hütte. Ein Wochenende mit Gott. /
         Gesprächsreihe zu theologischen Fragen ..................... 19
     20. Sprechstunde für Trauernde / Erstberatungstermine
         und Sprechzeiten für trauernde Menschen in der
         Ortenau ........................................................................... 40
     21. Die Schweizermacher / Filmgespräch ........................... 58
     22. Verstehst du auch, was du da liest? (Apg 8, 30) /
         Theologischer Gesprächskreis ........................................ 19
     23. Feuer, Luft, Wasser, Erde / Ökumenisches
         Samstagspilgern .............................................................. 20
     25. Künstlerin „bis in die Fingerspitzen“:
         Malerinnen aus vier Jahrhunderten /
         Kunstgeschichte am Feierabend ..................................... 56
     26. Progressive Muskelentspannung .................................. 24
     26. Schüßler Salze & mehr Arbeitskreis II /
         Inspirationen zur seelischen und körperlichen
         Gesundheitsförderung .................................................... 25
     27. Entsäuern und Entschlacken 1 / Seminar ...................... 26
     30. Familienaufstellung in Lahr / Tagesseminar
         Christliches Familienstellen ............................................. 41
     April 2019
     03. Die göttliche Ordnung / Filmgespräch ......................... 59
     03. Kleiner Trauer-Knigge
          / Erstbegegnung mit trauernden Menschen ............... 41
     05. Heilsames Singen / Workshop mit Musik aus
         verschiedenen Kulturen ................................................... 38

10
Terminübersicht

April 2019
06. Kirchenspuren / Sich gemeinsam erinnern und
    einander erzählen ........................................................... 21
10. Autogenes Training für Anfänger / Entspannung
    und Achtsamkeit .............................................................. 28
11. Trauma - und plötzlich ist alles anders! / Vortrag ......... 42
26. Familienstellen in Allerheiligen /
    Wochenendseminar ........................................................ 43
27. Oasennachmittage / im Klostergarten
    Liebfrauenhof ................................................................... 52
29. Hatha-Yoga - Auf ganzheitlicher Linie bewegt,
    entspannt, gestärkt / Yoga für die Goldene
    Lebenszeit ........................................................................ 29
29. Hatha-Yoga - Auf ganzheitlicher Linie bewegt,
    entspannt, gestärkt / Yoga sanft und dennoch aktiv
    ........................................................................................... 30
29. Gott, du bist so menschlich / Vierteiliges
    Bibelseminar im liturgischen „Lesejahr C“ ..................... 22
30. Rücken aktiv 03 / Bewegen statt schonen ................... 31
Mai 2019
04. Renchtal Kirchentour / Radwegekirchen in der
    Ortenau ........................................................................... 62
06. Wie ernähre ich mich nachhaltig? / Vortrag und
    Gespräch ......................................................................... 14
07. Wild- und Heilkräuterseminar / Gesundheit aus
    der Apotheke Gottes ....................................................... 53
07. Eye on Juliet - Im Auge der Drohne / Filmgespräch ..... 60
07. Schüßler Salze / BASICS & MORE .............................. 32
08. Faszien-Fitness / mit Faszienyoga und der
    Massagerolle ................................................................... 33
08. Sicherheit neu denken / Vortrag und Gespräch ........... 15
08. „Schmerz lass nach!“
     / Einführung in Strategien zur
    Schmerzbewältigung bei chronischen Schmerzen ........ 34
09. Es ist noch so vieles offen... / Trauergruppe für
    Angehörige um Suizid ................................................ 44

                                                                                                     11
Terminübersicht

     Mai 2019
     10. Der Biophilia-Effekt:
         Warum Waldspaziergänge so heilsam sind /
         Exkursion .......................................................................... 54
     11. Feuer, Luft, Wasser, Erde / Ökumenisches
         Samstagspilgern .............................................................. 23
     11. Körpersprache und Kommunikation / Seminar ............. 45
     12. „Alle Vögel sind schon da!“ / Vogelkundliche
         Frühwanderung bei Oberkirch ....................................... 54
     13. Flucht und Vertreibung aus dem Nahen Osten /
         Lesung mit Andreas Knapp: Die letzten Christen .......... 16
     14. Von der Panik in die Freude -
         meine Geschichte neu geschrieben / Vortrag über
         Neues Denken - Neues Sein .......................................... 46
     18. Kirchenradtour durch das südliche Hanauerland /
         Radwegekirchen in der Ortenau .................................... 63
     20. „Schmerz lass nach!“
          / Strategien zur Schmerzbewältigung bei
         chronischen Schmerzen .................................................. 35
     21. Mykotherapie – Heilen mit Pilzen / Vortrag ................. 27
     25. Ungersheim im Elsass - ein Dorf im Wandel /
         Exkursion .......................................................................... 15
     25. Von der Panik in die Freude -
         meine Geschichte neu geschrieben / Tagesseminar
         zu Vertiefung und Erfahrungsaustausch ......................... 47
     27. Der Maler Gustav Klimt (1862–1918) –
         Wegbereiter der österreichischen Moderne /
         Kunstgeschichte am Feierabend ..................................... 56
     Juni 2019
     08. Feuer, Luft, Wasser, Erde / Ökumenisches
         Samstagspilgern .............................................................. 23
     24. „Wer wenig denkt, irrt viel“ - 500. Todestag
         Leonardo da Vincis (1452-1519) /
         Kunstgeschichte am Feierabend ..................................... 57
     27. Rücken aktiv 06 / Bewegen statt schonen .................. 36
     28. KEK 3 Gesprächstraining für Paare in längerer
         Beziehung / Konstruktive Ehe und Kommunikation ....... 48

12
Terminübersicht

Juni 2019
29. Obernai - eine Perle im Elsaß / Halbtagesfahrt ............ 61
30. Wandern und Singen / in Sasbachwalden .................. 49
Juli 2019
06. Stimme und Körper – Singen und tanzen /
    StimmTanzLabor .............................................................. 47
13. Moosenmättle - Schwarzwald pur, Bergstrecke und
    sechs besondere Kirchen / Radwegekirchen in der
    Ortenau ........................................................................... 63
14. Kanutour Elz bei Riegel / für Familien und
    Einzelpersonen ................................................................ 55
30. Rücken aktiv 07 / Bewegen statt schonen .................. 37
September 2019
20. EPL 2 Gesprächstraining
    für Paare am Beginn ihrer Beziehung / Ein
    partnerschaftliches Lernprogramm ................................. 50
27. KEK 4 Gesprächstraining für Paare in längerer
    Beziehung / Konstruktive Ehe und Kommunikation ....... 51

                                                                                             13
Zeitgeschehen

          WIE ERNÄHRE ICH MICH NACHHALTIG?
          VORTRAG UND GESPRÄCH

                              Immer mehr Menschen sehen einen Zu-
                              sammenhang zwischen unserer Ernäh-
                              rung und weltweiten Problemen. Und
                              doch tauchen in Gesprächen verschiede-
                              ne Fragen auf:
privates Foto

          • Soll ich meine Ernährung umstellen oder reicht es schon,
          aufs Auto zu verzichten?
          • Leben Vegetarier und Veganer wirklich nachhaltiger?
          • Kann es eine artgerechte Tierhaltung geben?
          • Ist Palmöl so schlimm, wie immer behauptet wird?

          Und wie kann ich sicherstellen, dass für meine Ernährung
          keine Menschen in Entwicklungsländern ausgebeutet wer-
          den? Kann ich durch meine Ernährung vielleicht sogar verhin-
          dern, dass irgendwo auf dieser Welt Menschen an Hunger
          sterben?

          Wenn man sich diesen aktuellen Fragen zur Ernährung stellt,
          verliert man schnell den Überblick und den Mut, Entscheidun-
          gen zu treffen. An diesem Abend führen wir Sie durch die
          vielen Fragestellungen rund um Ernährung und geben Ihnen
          einen Überblick über die Möglichkeiten, sich nachhaltiger zu
          ernähren. Als junge Erwachsene freuen wir uns, wenn sich
          möglichst viele Menschen mit unseren Hoffnungen verbinden
          und konkrete Schritte gehen, um die Zukunft der Erde zu si-
          chern.

            Kurs-Nr. 2019/1/43
            Mo, 06.05.19, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
            Eva Cremer und Jakob Roloff
            Kostenfrei
            Anmeldung nicht erforderlich
            Ort: Evang. Erw.bildung Ortenau, Poststr. 16, Offenburg
            In Zusammenarbeit mit: Evang. Erwachsenenbildung Ortenau,
            Linksjugend ['solid]

   14
Zeitgeschehen

SICHERHEIT NEU DENKEN
VORTRAG UND GESPRÄCH

Den Frieden mit militärischen Mitteln zu sichern,
erweist sich zunehmend als nicht zielführend und
kaum kompatibel mit humanen und christlichen
Werten. Als Alternative ließ die badische evange-
lische Landeskirche ein Szenario jenseits der mili-
tärischen Friedenssicherung erstellen: „Sicherheit
                                                    Theodor Ziegler /
neu denken. Von der militärischen zur zivilen Si-              privat
cherheitspolitik“. Der Religionspädagoge und Friedensfor-
scher Theodor Ziegler war daran beteiligt.
 Kurs-Nr. 2019/1/74
 Mi, 08.05.19, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
 Dr. phil. Theodor Ziegler
 kostenfrei
 Ort: Evangelisches Gemeindehaus, Poststr. 16, Offenburg
 In Zusammenarbeit mit: Evang. Erwachsenenbildung Ortenau

UNGERSHEIM IM ELSASS - EIN DORF IM WANDEL
EXKURSION

Die kleine elsässische Stadt Ungersheim mit
gerade einmal 2.200 Einwohnern hat als
"Village en Transition" eine Vielzahl von
nachhaltigen Projekten umgesetzt. Die Exkur-
sion führt an die Orte des Wandels und gibt
Gelegenheit zum Gespräch mit dem Bürger-
                                               Mairie Ungersheim
meister und den Akteuren. ANMELDUNG
unter anmeldung@vhs-offenburg.de oder 0781 9364-200
 Kurs-Nr. 2019/1/56
 Sa, 25.05.19, 08:00 Uhr - 19:00 Uhr
 Petra Rumpel, Bürgermeister Jean-Claude Mensch
 50,00 € Teilnahmegebühr (incl. Busfahrt und Mittagessen)
 Anmeldung bis zum 17.05.19
 Ort: Ungersheim, (Abfahrt ab Offenburg und Lahr),
 In Zusammenarbeit mit: Offenburger Netzwerk Nachhaltigkeit

                                                               15
Zeitgeschehen

       FLUCHT UND VERTREIBUNG AUS DEM NAHEN OSTEN
       LESUNG MIT ANDREAS KNAPP: DIE LETZTEN CHRISTEN

                                  Die Wiege des christlichen Abendlan-
                                  des steht im Nahen Osten. Bis in die
                                  Gegenwart leben in Syrien und im Irak
                                  christliche Gemeinden, die aramäisch
                                  sprechen, die Muttersprache Jesu.
                                  Doch diese Christen wurden seit Jahr-
Andreas Knapp
                                  hunderten diskriminiert und verfolgt.
         Viele von ihnen wurden durch den „Islamischen Staat“ ver-
         trieben und in alle Welt zerstreut. Nun leben sie als Flüchtlin-
         ge auch in Mitteleuropa. Andreas Knapp hat sich auf Spu-
         rensuche begeben und Flüchtlingslager im Irak besucht. Er
         liefert einen erschütternden Bericht, der uns helfen kann, die
         Menschen zu verstehen, die heute zu uns fliehen.

       Sein Buch „Die letzten Christen“ wurde in den USA mit einer
       Goldmedaille (Independent Publishers Awards: „Das religi-
       öse Buch des Jahres 2018“) und mit einer Silbermedaille
       (Benjamin Franklin Award 2018) ausgezeichnet.

       Andreas Knapp, Dr. theol., ist Priester und Dichter und leitete
       viele Jahre das Priesterseminar in Freiburg. 2000 schloss er
       sich dem Orden der „Kleinen Brüder vom Evangelium“ an.
       Heute lebt er mit drei Mitbrüdern in einem Plattenbau in
       Leipzig, wo er sich in der Gefängnisseelsorge und Flüchtlings-
       arbeit engagiert. Er ist Autor zahlreicher erfolgreicher Bücher.

       Die musikalische Gestaltung des Abends liegt in den Händen
       von Mike Schweizer (Saxophon) und Felix Ketterer (Klavier).
       Um eine Spende zur Unterstützung der syrisch-orthodoxen
       Gemeinde in Leipzig wird gebeten.

        Kurs-Nr. 2019/1/57
        Mo, 13.05.19, 19:30 Uhr - 21:30 Uhr
        Dr. Andreas Knapp
        Um eine Spende wird gebeten.
        Ort: Marienhaus Offenburg, Prädikaturstr. 3, Offenburg
        In Zusammenarbeit mit: Seelsorgeeinheit St. Ursula Offenburg

  16
Theologie, Religion

VERWUNDET, VERNARBT, VERWANDELT
VORTRAG UND GESPRÄCH MIT PETRUS CEELEN

Unter unseren schönen Kleidern
und Klamotten klafft so manche
Wunde, die nur schwer vernarbt.
Die Wunde des ungeliebten Kin-
des. Die Wunde der Minderwertig-
keit. Die Wunde der Trennung. Die               Dorothea Jacob / pixelio.de

Wunde der Trauer. Mit den Jahren
lässt der Schmerz nach. Aber das heißt nicht, dass die Zeit
die Wunde heilt. Seelische Verwundungen eitern oft im Ver-
borgenen weiter. Und auch geheilte Wunden lassen Narben
zurück. Von den vielfältigen Wunden und der Erfahrung, dass
sie manchmal heilen können, erzählt auch das neue Buch von
Petrus Ceelen, das er an diesem Abend vorstellt.

Petrus Ceelen, *1943, Theologe und Therapeut war viele
Jahre Gefängnisseelsorger und der erste Aids-Seelsorger in
Deutschland. Über Jahrzehnte pflegte er deshalb auch enge
Kontakte zum Hospiz Maria Frieden und der Aids-Hilfe Of-
fenburg.
 Der Erlös des Abends kommt diesen beiden Einrichtungen zu
Gute.

 Kurs-Nr. 2019/1/40
 Mo, 11.03.19, 19:30 Uhr - 21:00 Uhr
 Petrus Ceelen
 Eintritt frei - Spenden erbeten
 Ort: Vinzentiushaus Offenburg, Grimmelshausenstr. 28, 77654
 Offenburg
 In Zusammenarbeit mit: St. Ursula Offenburg Seelsorgeeinheit

                                                                     17
Theologie, Religion

       DIE HÜTTE. EIN WOCHENENDE MIT GOTT.
       FILM UND FILMGESPRÄCH

                            Ein Familienurlaub im amerikanischen
                            Nordwesten endet für Mackenzie (Sam
                            Worthington) tragisch: Während er seinen
                            Sohn nach einem Kanu-Unfall retten kann,
                            wird seine Tochter Missy entführt und getö-
                            tet. Die Trauer stürzt den Vater in ein tiefes
Filmplakat Ausschnitt
                            Loch. Jahre später erhält Mack jedoch eine
          mysteriöse Notiz, die ihn in die Hütte einlädt, in der seine
          Tochter eines grausamen Todes gestorben sein soll. Unter-
          zeichnet ist die Nachricht mit „Papa“, dem Kosenamen seiner
          Frau Nan für Gott. Zuerst hält der trauernde Vater den Brief
          für einen schlechten Scherz. Doch dann sucht Mack wider-
          willig die Hütte auf, an der so viele schlechte Erinnerungen
          hängen. Was er dort erlebt, verändert sein Leben.

       In diesem Spielfilm auf der Grundlage des gleichnamigen
       Romans von Paul William Young werden grundlegende
       theologische Fragen bearbeitet und bebildert. Nach einer
       kurzen Einführung und dem gemeinsamen Anschauen des
       Films besteht die Einladung zum Gespräch darüber.
       USA 2017, 128 Minuten, Regie: Stuart Hazeldine

       Für Interessierte wird an vier weiteren Abenden ab Dienstag,
       19. März, 19 Uhr eine Fortführung des Themas angeboten.
       In kurzen Filmsequenzen mit Paul William Young, dem Autor
       des dem Spielfilm zugrunde liegenden Romans, werden
       grundlegende theologische Fragen aus dem Spielfilm „Die
       Hütte“ aufgegriffen. Diese Impulse werden im Gespräch
       vertieft.

        Kurs-Nr. 2019/1/37
        Di, 12.03.19, 19:00 Uhr - 22:00 Uhr
        Clemens Bühler
        Claudia Roloff
        5,00 € Teilnahmegebühr
        Ort: Evang. Erw.bildung Ortenau, Poststr. 16, Offenburg
        In Zusammenarbeit mit: Evang. Erwachsenenbildung Ortenau

  18
Theologie, Religion

DIE HÜTTE. EIN WOCHENENDE MIT GOTT.
GESPRÄCHSREIHE ZU THEOLOGISCHEN FRAGEN

In dem Spielfilm „Die Hütte“ werden grund-
legende theologische Fragen bearbeitet.
Manche Darstellung darin mag gewohnte
Vorstellungen in Frage stellen. Interessierte
sind eingeladen zu einer Gesprächsreihe
mit vier Abenden über Themen des Films.
                                               Filmplakat Ausschnitt
ANMELDUNG bei der Evang. Erwachse-
nenbildung: Tel. 0781 24018, eeb.ortenau@kbz.ekiba.de.
 Kurs-Nr. 2019/1/38
 ab Di, 19.03.19, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr (4x)
 Claudia Roloff, Clemens Bühler
 kostenfrei
 Anmeldung bis zum 15.03.19
 Ort: Evang. Erw.bildung Ortenau, Poststr. 16, Offenburg
 In Zusammenarbeit mit: Evang. Erwachsenenbildung Ortenau

VERSTEHST DU AUCH, WAS DU DA LIEST? (APG 8, 30)
THEOLOGISCHER GESPRÄCHSKREIS

In einer ökumenischen Gruppe wa-
gen wir uns an biblische und theolo-
gische Texte, die wir allein nicht lesen
oder verstehen würden. Dabei schau-
en wir, ob historisch-kritische Metho-
den der Bibelforschung hilfreich sind
                                                    B-C-designs / Fotolia
und was uns persönlich bewegt. Zu-
nächst lesen wir schrittweise die Bergpredigt nach Matthäus
und wollen später die Evangelien miteinander vergleichen.
 Kurs-Nr. 2019/1/41
 ab Fr, 22.03.19, 09:30 Uhr - 11:00 Uhr (5x)
 Claudia Roloff, Clemens Bühler, Pfr. i. R. Gerhard Bernauer
 kostenfrei
 Anmeldung bis zum 13.03.19
 In Zusammenarbeit mit: Evang. Erwachsenenbildung Ortenau

                                                                   19
Theologie, Religion

       FEUER, LUFT, WASSER, ERDE
       ÖKUMENISCHES SAMSTAGSPILGERN

                                   Beim ökumenischen Samstagspilgern
                                   wird in diesem Jahr je eines der vier
                                   Elemente besonders betrachtet. Sie
                                   helfen uns die Schöpfung in ihrer
                                   Schönheit und Bedrohtheit wahrzu-
                                   nehmen und geben uns Gelegenheit
Jürgen Fälchle / fotolia
                                   zu religiöser Erfahrung oder Nach-
          denklichkeit über unser Handeln. Der Sonnengesang des hl.
          Franziskus und die Gedanken von Papst Franziskus aus der
          Enzyklika Laudato si werden uns weitere Anregungen geben.
          Auf diese Weise führen wir den Pilgerweg der Gerechtigkeit
          und des Friedens fort, zum dem die Kirchen weltweit und in
          ökumenischem Geist aufrufen.
          Bitte melden Sie sich einzeln für die Termine an bei der Evang.
          Erwachsenenbildung Ortenau, Tel. 0781 24018, eeb.or-
          tenau@kbz.ekiba.de. Bringen sie sich bitte ein Vesper sowie
          feste Schuhe und wetterangepasste Kleidung mit. Eventuelle
          Kosten für Fahrkarten oder Eintritte werden unter den Teilneh-
          menden geteilt.

       Gelobt seist du, mein Herr, für Bruder Feuer,
       durch den du die Nacht erhellst. (Franz von Assisi)
       Wie lebensförderlich und zerstörend Feuer ist, werden wir uns
       am 23. März vor Augen führen. Nach einem Besuch bei der
       Freiwilligen Feuerwehr Fessenbach ziehen wir durch die Re-
       ben über die Albersbachkapelle zum Liebfrauenhof, wo wir
       uns zu einem Gebet am Feuer einfinden.
       (1,5 Stunden Weg, 150 Höhenmeter)

        Kurs-Nr. 2019/1/50
        Sa, 23.03.19, 14:00 Uhr - 18:00 Uhr
        Claudia Roloff, Clemens Bühler, Pfr. i. R. Gerhard Bernauer
        kostenfrei
        Anmeldung bis zum 14.03.19
        Ort: Hubert-Burda-Schule Fessenbach , In den Feldreben 6,
        77654 Offenburg
        In Zusammenarbeit mit: Evang. Erwachsenenbildung Ortenau

  20
Theologie, Religion

KIRCHENSPUREN
SICH GEMEINSAM ERINNERN UND EINANDER ERZÄHLEN

Der Lebens- und Glaubensweg jedes
Menschen ist eingebettet in die jewei-
lige Zeit, durch die er führt. Pfarrer
Gerhard Bernauer (1937), Dr. Gott-
lieb Brunner (1947) und Pastoralrefe-
rent Clemens Bühler (1960) erzählen
                                                      jplenio / Pixabay
zu Beginn aus ihrer persönlichen
Glaubensgeschichte der vergangenen Jahrzehnte und laden
damit die Teilnehmenden ein, in einer Erzählgemeinschaft auf
die eigene „Kirchenbiographie“ zu schauen.

Auf diese Weise können wir gemeinsam erinnern, wie Glaube
und Kirche unseren Weg begleitet haben, und die gegenwär-
tige Situation von Glaube und Kirche vielleicht besser verste-
hen. Im Erinnern und Erzählen unseres Weges können wir
unser Leben in einem neuen Licht und Zusammenhang sehen.

Das Bild des Weges kann helfen, verschiedene Seiten unseres
Lebens in den Blick zu nehmen:
• den Start in unserer Familie, regionalen Umgebung, zeit-
geschichtlichen Situation,
• unsere Veranlagungen und Kräfte, die Konstitution, in der
wir reisen,
• die Art und Weise, wie wir unsere Reise erleben,
• wie Glaube und Kirche unsere Reise begleitet haben,
• die Ziele, zu denen wir unterwegs sind.

„Verstehen können wir das Leben nur rückwärts – leben
müssen wir es vorwärts.“ (Sören Kierkegaard)

 Kurs-Nr. 2019/1/64
 Sa, 06.04.19, 09:00 Uhr - 12:00 Uhr
 Gerhard Bernauer Pfarrer i. R.
 Dr. Gottlieb Brunner
 Clemens Bühler
 15,00 € Teilnahmegebühr
 Anmeldung bis zum 27.03.19

                                                                 21
Theologie, Religion

         GOTT, DU BIST SO MENSCHLICH
         VIERTEILIGES BIBELSEMINAR IM LITURGISCHEN „LESEJAHR C“
         EIN GEMEINSAMER GANG DURCH DAS LUKASEVANGELIUM

                     Im Vergleich mit den drei anderen Evangelien erzählt
                     das Lukas-Evangelium am anschaulichsten und mit viel
                     Einfühlungsvermögen von einem menschenfreundli-
                     chen Gott, der uns zeigt, wie wir miteinander umgehen
                     können.
Strahov-Evangeliar
                 Lukas, der Maler
um 980 / wikimedia
         „Ein Mann ging von Jerusalem nach Jericho hinab…“
         (Lk 10, 30) (29. April 2019)

         Lukas, Freund der Armen
         „Vor der Tür des Reichen lag ein armer Mann namens Laza-
         rus…“ (Lk 16, 29) (6. Mai 2019)

         Lukas, der Arzt
         „Da war eine Frau, die seit 18 Jahren krank war…“
         (Lk 13, 11) (13. Mai 2019)

         Lukas, der Beter
         „Meine Seele preist die Größe des Herrn…“
         (Lk 1, 46) (20. Mai 2019)

         Alle diese genannten Bibelstellen und viele andere dazu
         verdanken wir ausschließlich dem Verfasser des Lukas-Evan-
         geliums. Sie wollen mit ihrer bilderreichen Erzählweise unsere
         Herzen erreichen.

         Gerne können die Teilnehmenden ihre eigene Bibel zu den
         Seminareinheiten mitbringen.
           Kurs-Nr. 2019/1/36
           Mo, 29.04.19, 19:30 Uhr - 21:15 Uhr
           Mo, 06.05.19, 19:30 Uhr - 21:15 Uhr
           Mo, 13.05.19, 19:30 Uhr - 21:15 Uhr
           Mo, 20.05.19, 19:30 Uhr - 21:15 Uhr
           Gerhard Bernauer Pfarrer i. R.
           25,00 € Teilnahmegebühr (incl. Material)
           Anmeldung bis zum 17.04.19

   22
Theologie, Religion

FEUER, LUFT, WASSER, ERDE
ÖKUMENISCHES SAMSTAGSPILGERN

Luft ist das Motto dieses Pilgerwegs.
Zu Fuß geht es von Fußbach auf den
Steinfirst zu den Windkraftanlagen.
Abstieg über den Pionierstein, Besuch
im Bienenmuseum in Diersburg und
Rückfahrt mit dem Bus (2,5 – 3 Stun-
                                        Jürgen Fälchle / fotolia
den Gehzeit, 450 Höhenmeter).
ANMELDUNG: 0781 24018, eeb.ortenau@kbz.ekiba.de
 Kurs-Nr. 2019/1/51
 Sa, 11.05.19, 11:00 Uhr - 19:00 Uhr
 Claudia Roloff Pfarrerin, Gerhard Bernauer Pfr. i. R.
 Kostenbeteiligung im Museum und im Bus
 Anmeldung bis zum 01.05.19
 Ort: Zentraler Omnibusbahnhof, Offenburg
 In Zusammenarbeit mit: Evang. Erwachsenenbildung Ortenau

FEUER, LUFT, WASSER, ERDE
ÖKUMENISCHES SAMSTAGSPILGERN

Wir sind zu größtem Teil aus Wasser,
mit Wasser sind wir getauft, reinigen
uns und stillen den Durst. Von Stein-
ach geht es über eine Kneippanlage
am Erlenbach entlang zur Mündung
mit renaturierter Flusslandschaft
                                        Jürgen Fälchle / fotolia
(2,5 – 3 St. Gehzeit, 180 Höhenm.).
ANMELDUNG: 0781 24018, eeb.ortenau@kbz.ekiba.de
 Kurs-Nr. 2019/1/52
 Sa, 08.06.19, 10:00 Uhr - 18:00 Uhr
 Claudia Roloff, Clemens Bühler, Pfr. i. R. Gerhard Bernauer
 anteilige Fahrtkosten
 Anmeldung bis zum 30.05.19
 Ort: ab Bahnhof Offenburg,
 In Zusammenarbeit mit: Evang. Erwachsenenbildung Ortenau

                                                               23
Gesundheit

       PROGRESSIVE MUSKELENTSPANNUNG

                  Die Progressive Muskelentspannung nach Jacobson
                  kann durch Auflösung muskulärer Spannungszustän-
                  de einen Zustand tiefer Entspannung des ganzen
                  Körpers erreichen. Nacheinander werden die einzel-
                  nen Muskelpartien zunächst angespannt, die Mus-
                  kelspannung kurz gehalten und anschließend wieder
Nicole Späth
                  gelöst. Dadurch können Sie Ihr Körpergefühl verbes-
          sern und verspannte Muskulatur lockern.

       Die Progressive Muskelentspannung ist ein leicht zu erlernen-
       des und wirksames Entspannungsverfahren, das mit einfachen
       Bewegungs-, Achtsamkeits- oder Atemübungen ergänzt wird.

       Bitte mitbringen: Yoga-/Isomatte, Decke, kleines Kissen, be-
       queme Kleidung, warme Socken und ggf. Getränk.

        Kurs-Nr. 2019/1/7
        Di, 26.03.19, 19:00 Uhr - 20:00 Uhr
        Di, 02.04.19, 19:00 Uhr - 20:00 Uhr
        Di, 09.04.19, 19:00 Uhr - 20:00 Uhr
        Di, 30.04.19, 19:00 Uhr - 20:00 Uhr
        Di, 07.05.19, 19:00 Uhr - 20:00 Uhr
        Di, 14.05.19, 19:00 Uhr - 20:00 Uhr
        Di, 21.05.19, 19:00 Uhr - 20:00 Uhr
        Di, 28.05.19, 19:00 Uhr - 20:00 Uhr
        Nicole Späth, Entspannungstrainerin
        72,00 € Teilnahmegebühr
        Anmeldung bis zum 15.03.19

  24
Gesundheit

SCHÜSSLER SALZE & MEHR ARBEITSKREIS II
INSPIRATIONEN ZUR SEELISCHEN UND KÖRPERLICHEN
GESUNDHEITSFÖRDERUNG
FÜR TEILNEHMENDE MIT VORKENNTNISSEN

… kennen Sie Schüßlersalze und ha-
ben bereits Grundkenntnisse?
... wünschen Sie einen Erfahrungsaus-
tausch mit gesundheitsbewussten
Gleichgesinnten?
                                                           Christa Milke

… möchten Sie darüber hinaus noch gerne

• detailliertere Informationen zu den Schüßlersalzen?
• Impulse zum ganzheitlichen positiven Denken?
• praktische Tipps für den Alltag zur Selbsthilfe in Bezug auf
Gesundheit von Körper, Seele und Geist?
• Anregungen, wie Sie Ängste abbauen und eine „Emotio-
nale Balance“ erreichen können?
• mehr über die Kraft Ihres Unterbewusstseins erfahren?

… dann ist der vierteilige Arbeitskreis Schüßler Salze & mehr
genau das Richtige für Sie!

Ein weiterer Arbeitskreis „Schüßler Salze & mehr“ mit
vier Kurseinheiten beginnt am Montag, 1.4. (Arbeitskreis I,
Kurs-Nr. 2019/1/6).

 Kurs-Nr. 2019/1/8
 Di, 26.03.19, 19:00 Uhr - 20:30 Uhr
 Di, 09.04.19, 19:00 Uhr - 20:30 Uhr
 Di, 14.05.19, 19:00 Uhr - 20:30 Uhr
 Di, 25.06.19, 19:00 Uhr - 20:30 Uhr
 Christa Milke
 40,00 € Teilnahmegebühr (incl. Kursmaterial)
 Anmeldung bis zum 21.03.19

                                                                 25
Gesundheit

       ENTSÄUERN UND ENTSCHLACKEN 1
       SEMINAR

                                Eine vitalstoffreiche, basenbildende
                                Vollwertkost ist die Grundlage für
                                Gesundheit und Lebenskraft. Die Heil-
                                praktikerin Susanne Hildebrandt gibt
                                eine Einführung in die basische Ernäh-
                                rung und stellt klar: was sauer
Einladung_zum_Essen / Pixabay
                                schmeckt, muss nicht säuernd sein.
         Auch Stress, Angst, Ärger, übermäßiger Sport, Alkohol und
         viele Medikamente sind säurebildend. Der Säure-Basen-
         Haushalt als eines der wichtigsten Regulationssysteme in un-
         serem Organismus wird erklärt und es werden Wege aus der
         Schlackenfalle aufgezeigt.

       Ein wichtiger Weg der Entschlackung führt über die Haut,
       denn durch basische Körperpflege erhalten wir uns gesund
       und schön. Viele bewährte Behandlungstipps aus der
       Schatztruhe der Naturheilkunde wie die klassischen Auslei-
       tungstherapien, die seit dem Mittelalter bekannt sind, aber
       auch neuere Methoden tragen zur Reinigung des Körpers von
       Schlacken und Säuren bei. Praktische Anwendungen werden
       vorgeführt, die leicht selbst zu Hause nachzumachen sind.

       Ein weiteres Seminar findet an denselben Tagen von
       19:00 - 20:30 Uhr statt (Kurs-Nr. 2019/1/59 „Entsäuern
       und Entschlacken 2“).

        Kurs-Nr. 2019/1/60
        Mi, 27.03.19, 17:00 Uhr - 18:30 Uhr
        Do, 28.03.19, 17:00 Uhr - 18:30 Uhr
        Di, 02.04.19, 17:00 Uhr - 18:30 Uhr
        Mi, 03.04.19, 17:00 Uhr - 18:30 Uhr
        Dr. phil. Susanne Hildebrandt
        45,00 € Teilnahmegebühr (zzgl. 5 Euro im Kurs für Material)
        Anmeldung bis zum 24.03.19

  26
Gesundheit

MYKOTHERAPIE – HEILEN MIT PILZEN
VORTRAG

In der Traditionellen Chinesischen Medi-
zin sind die Heilpilze seit 4000 Jahren
bekannt und geschätzt. Ihre Wirkung ist
durch viele internationale wissenschaftli-
che Studien untermauert. Der Mensch
kann ganzheitlich geheilt werden und die
                                              Classiccardinal / Wikimedia
Ursachen der Krankheit können beseitigt
werden. Dabei kommen keine (synthetischen) Medikamente
zum Einsatz, sondern die reichhaltige Apotheke Natur aus
der Abteilung Pilze.

Die Pilze unterstützen die Natur und den Menschen bei der
Entgiftung, indem sie die Schadstoffe absorbieren oder sie in
weniger toxische Endprodukte umwandeln, die der Körper
dann leichter ausscheiden kann. Die Wirkung ist: Stabilisieren
des Immunsystems, Entgiften des Körpers, was insgesamt eine
zellerneuernde Wirkung hat.

„Alles was wir brauchen um gesund zu bleiben, hat uns die
Natur reichlich geschenkt. Warum vergessen wir es nur so
oft?“ sagte schon Pfarrer Kneipp.

 Kurs-Nr. 2019/1/61
 Di, 21.05.19, 19:00 Uhr - 20:30 Uhr
 Dr. phil. Susanne Hildebrandt
 5,00 € Kostenbeitrag
 Anmeldung nicht erforderlich

                                                                   27
Gesundheit

          AUTOGENES TRAINING FÜR ANFÄNGER
          ENTSPANNUNG UND ACHTSAMKEIT
          ANERKANNTER PRÄVENTIONSKURS

                              Viele sehnen sich nach der Möglichkeit
                              zum Innehalten, zum Kraftschöpfen für
                              den Alltag. Autogenes Training kann
                              helfen, sich schneller und gezielter zu
                              entspannen. Der Erholungseffekt kann
                              das Allgemeinbefinden auf Dauer spür-
Foto Angelika Bäuerle
                              bar verbessern und stabilisieren.

          Das Autogene Training wurde vom Berliner Nervenarzt Prof.
          Dr. Dr. J. H. Schultz entwickelt. Es ist in Deutschland die wohl
          bekannteste Entspannungstechnik, die es möglich macht, sich
          selbst in einen ruhigen Zustand zu versetzen. Auch in Belas-
          tungssituationen wird Autogenes Training als positiv erlebt.
          Die Übungen können Stress abbauen und führen den Körper
          stufenweise in eine tiefe Entspannung und Ruhe. Diese tragen
          Sie mit sich, über die Übung hinaus, in den Alltag.

          Nanchi Meyer, Physio Coach und Physiotherapeutin, leitet die
          Übungen Schritt für Schritt an und erläutert die Hintergründe.
          Bitte mitbringen: bequeme Kleidung, warme Socken, Wollde-
          cke und evtl. ein Kissen.

            Kurs-Nr. 2019/1/24
            Mi, 10.04.19, 17:30 Uhr - 18:30 Uhr
            Mi, 17.04.19, 17:30 Uhr - 18:30 Uhr
            Mi, 24.04.19, 17:30 Uhr - 18:30 Uhr
            Mi, 08.05.19, 17:30 Uhr - 18:30 Uhr
            Mi, 15.05.19, 17:30 Uhr - 18:30 Uhr
            Mi, 22.05.19, 17:30 Uhr - 18:30 Uhr
            Mi, 29.05.19, 17:30 Uhr - 18:30 Uhr
            Mi, 05.06.19, 17:30 Uhr - 18:30 Uhr
            Mi, 12.06.19, 17:30 Uhr - 18:30 Uhr
            Mi, 19.06.19, 17:30 Uhr - 18:30 Uhr
            Nanchi Meyer
            75,00 € Teilnahmegebühr
            Anmeldung bis zum 01.04.19
            Ort: Bewegungszentrum Offenburg, Prädikaturstr. 16, 77652
            Offenburg

   28
Gesundheit
HATHA-YOGA - AUF GANZHEITLICHER LINIE BEWEGT,
ENTSPANNT, GESTÄRKT
YOGA FÜR DIE GOLDENE LEBENSZEIT
ANERKANNTER PRÄVENTIONSKURS

Yoga für die „Goldene Lebenszeit“ ist
geeignet für Menschen im reiferen
Lebensalter - ab ca. 65 Jahren - und
besteht aus wohltuenden Yoga- und
Atemübungen, sowie aus Entspan-
nungsübungen, die nicht nur dem
                                                 goodluz/Shutterstock.com
Körper, sondern auch der Seele gut
tun. Das Dehnen und Kräftigen verhilft dem Körper nach und
nach wieder zu mehr Beweglichkeit. Gleichzeitig wird der
Gleichgewichtssinn trainiert, Muskelkraft und Atemvolumen
können wachsen. Yoga unterstützt dabei, mit manch schwie-
riger Lebenssituation gelassener und positiver umzugehen.

Körperliche Mobilität sollte noch gegeben sein, die Übungen
werden im Liegen auf der Matte, im Sitzen auf dem Yogakis-
sen und im Stehen praktiziert. Matte, Kissen und Decke sind
vorhanden. Wer möchte, kann ein Handtuch mitbringen.

Dieser Hatha-Yoga-Kurs für Anfänger und Wiedereinsteiger
ist als Präventionskurs bei der Zentralen Prüfstelle Prävention
zertifiziert.
 Kurs-Nr. 2019/1/20
 Mo, 29.04.19, 08:30 Uhr - 10:00 Uhr
 Mo, 06.05.19, 08:30 Uhr - 10:00 Uhr
 Mo, 13.05.19, 08:30 Uhr - 10:00 Uhr
 Mo, 20.05.19, 08:30 Uhr - 10:00 Uhr
 Mo, 27.05.19, 08:30 Uhr - 10:00 Uhr
 Mo, 03.06.19, 08:30 Uhr - 10:00 Uhr
 Mo, 24.06.19, 08:30 Uhr - 10:00 Uhr
 Mo, 01.07.19, 08:30 Uhr - 10:00 Uhr
 Mo, 08.07.19, 08:30 Uhr - 10:00 Uhr
 Mo, 15.07.19, 08:30 Uhr - 10:00 Uhr
 Alexandra Börsig, Heilpraktikerin für Psychotherapie,
 Ganzheitliche Yogalehrerin, Zertifizierte Burnout-Beraterin
 110,00 € Teilnahmegebühr
 Anmeldung bis zum 17.04.19
 Ort: Raum für Yoga und Entspannung (im Gebäude der Afög),
 Alexandra Börsig, Prinz-Eugen-Str. 4, 77654 Offenburg

                                                                   29
Gesundheit
       HATHA-YOGA - AUF GANZHEITLICHER LINIE BEWEGT,
       ENTSPANNT, GESTÄRKT
       YOGA SANFT UND DENNOCH AKTIV
       ANERKANNTER PRÄVENTIONSKURS

                              Dieser Kurs richtet sich an Menschen
                              mittleren Alters (ca. 45 - 60/65 Jahre),
                              die Lust haben, Yoga zu praktizieren,
                              um den Körper zu dehnen, zu kräftigen
                              und fit zu halten. Wohltuende Atem-
                              übungen helfen dabei, die innere
goodluz/Shutterstock.com
                              Mitte zu finden und auch die Entspan-
         nung kommt in diesem Kurs nicht zu kurz.

       Die Übungen werden im Liegen auf der Matte, im Sitzen auf
       dem Yogakissen und im Stehen praktiziert. Matte, Kissen und
       Decke sind vorhanden. Wer möchte, kann ein Handtuch
       mitbringen.

       Dieser Hatha-Yoga-Kurs für Anfänger und Wiedereinsteiger
       ist als Präventionskurs von der Zentralen Prüfstelle Prävention
       zertifiziert. Fragen Sie bei Ihrer Krankenkasse nach Erstattung
       der Teilnahmegebühren.

        Kurs-Nr. 2019/1/21
        Mo, 29.04.19, 10:30 Uhr - 12:00 Uhr
        Mo, 06.05.19, 10:30 Uhr - 12:00 Uhr
        Mo, 13.05.19, 10:30 Uhr - 12:00 Uhr
        Mo, 20.05.19, 10:30 Uhr - 12:00 Uhr
        Mo, 27.05.19, 10:30 Uhr - 12:00 Uhr
        Mo, 03.06.19, 10:30 Uhr - 12:00 Uhr
        Mo, 24.06.19, 10:30 Uhr - 12:00 Uhr
        Mo, 01.07.19, 10:30 Uhr - 12:00 Uhr
        Mo, 08.07.19, 10:30 Uhr - 12:00 Uhr
        Mo, 15.07.19, 10:30 Uhr - 12:00 Uhr
        Alexandra Börsig, Heilpraktikerin für Psychotherapie,
        Ganzheitliche Yogalehrerin, Zertifizierte Burnout-Beraterin
        110,00 € Teilnahmegebühr
        Anmeldung bis zum 17.04.19
        Ort: Raum für Yoga und Entspannung (im Gebäude der Afög),
        Alexandra Börsig, Prinz-Eugen-Str. 4, 77654 Offenburg

  30
Gesundheit

RÜCKEN AKTIV 03
BEWEGEN STATT SCHONEN
SECHSTEILIG

Dieser Rückenkurs richtet sich an Men-
schen mit Verspannungen im Rücken- und
Schulterbereich. Mit einfachen von jedem
erlernbaren Übungen wird die Fitness ge-
steigert und die Freude an Bewegung ge-
fördert. Die Teilnehmenden lernen ein ge-
                                                        aleksicze / Fotolia.de
sundheitsgerechtes Bewegungsverhalten,
welches sich leicht in den Alltag integrieren lässt.

Rolf Birk ist Rückentrainer (Deutscher Turnerbund), Fitnesstrai-
ner und Heilpraktiker.

Bitte mitbringen: Handtuch und Getränk.

In diesem Zeitraum wird ein weiterer Rückenkurs mit
Rolf Birk angeboten:
Donnerstag, 10:30 – 11:30 Uhr, fünf Termine ab 2. Mai
(Rücken aktiv 04, Kurs-Nr. 2019/1/30)

Ein weiterer fünfteiliger Dienstagskurs mit Rolf Birk
beginnt am 25. Juni, 10:30 – 11:30 Uhr
(Rücken aktiv 05, Kurs-Nr. 2019/1/31)

 Kurs-Nr. 2019/1/29
 Di, 30.04.19, 10:30 Uhr - 11:30 Uhr
 Di, 07.05.19, 10:30 Uhr - 11:30 Uhr
 Di, 14.05.19, 10:30 Uhr - 11:30 Uhr
 Di, 21.05.19, 10:30 Uhr - 11:30 Uhr
 Di, 28.05.19, 10:30 Uhr - 11:30 Uhr
 Di, 04.06.19, 10:30 Uhr - 11:30 Uhr
 Rolf Birk, Heilpraktiker, Rückentrainer DTB
 36,00 € Teilnahmegebühr
 Anmeldung bis zum 17.04.19

                                                                     31
Gesundheit

       SCHÜSSLER SALZE
       BASICS & MORE
       INTENSIVSEMINAR

                                   Die Schüßler Salze wurden vor etwa
                                   140 Jahren von dem Arzt und Ho-
                                   möopathen Dr. Wilhelm Heinrich
                                   Schüßler entwickelt. Er erkannte, dass
                                   Mineralstoffe für die Funktionen und
                                   Abläufe für den gesamten Organis-
Gerhard Seybert / Fotolia
                                   mus lebensnotwendig sind.
          Wenn der Mineralhaushalt gestört ist, sind Krankheiten ver-
          schiedenster Art die Folge. Schüßler Salze können dieses
          Defizit wieder ins Gleichgewicht bringen, die Selbstheilungs-
          kräfte des Körpers aktivieren und damit die Immunabwehr
          stärken.
          Sie haben keine Nebenwirkungen und sind deshalb als wir-
          kungsvolle Selbsthilfe für die ganze Familie anwendbar.

       Inhalte des Intensivseminars sind u. a.
       • Umfassende Informationen über die zwölf Mineralsalze
       • Zusammenhänge der Schüßler Salze im Organismus
       • Anleitung bei der Erstellung eines eigenen und individuellen
       Therapieplanes
       • Entstehung und Auswirkungen eines Mineralstoffmangels
       • Tipps für den Alltag hinsichtlich Selbstbehandlung, Anwen-
       dung und Wahl des richtigen Salzes
       • Möglichkeiten und Grenzen der Selbstbehandlung
       • Umfangreiches Seminarmaterial

       Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

        Kurs-Nr. 2019/1/18
        Di, 07.05.19, 19:00 Uhr - 22:00 Uhr
        Mi, 15.05.19, 19:00 Uhr - 22:00 Uhr
        Di, 21.05.19, 19:00 Uhr - 22:00 Uhr
        Di, 28.05.19, 19:00 Uhr - 22:00 Uhr
        Christa Milke
        80,00 € Teilnahmegebühr (incl. Kursmaterial)
        Anmeldung bis zum 25.04.19

  32
Gesundheit

FASZIEN-FITNESS
MIT FASZIENYOGA UND DER MASSAGEROLLE

Gesunde Faszienstrukturen bilden
schützende Gelenkkapseln, halten
die Rückenmuskulatur unter stabiler
Spannung und sorgen für eine straffe
Kontur des gesamten Körpers. Verfilz-
te Faszien dagegen können ein Ge-
                                                  Printemps / Fotolia
fühl der Versteifung, Ungelenkigkeit
oder auch Schmerzen im Rücken oder der Schultern hervor-
rufen.

In dieser aktiven und teils auch fordernden Stunde werden
die Faszien mit Hilfe von Yogaübungen und unter Einsatz der
Massagerolle und Tennisbällen kraftvoll trainiert. Der Kurs
richtet sich an jüngere Menschen und Menschen mittleren
Alters, die körperlich fit sind und sich ohne Bewegungsein-
schränkungen in die Übungen „Hinein-Dehnen“ können.

Matte, Kissen und Decke sind vorhanden.
Wer möchte, kann ein Handtuch und seine eigene Faszien-
rolle mitbringen.

 Kurs-Nr. 2019/1/19
 Mi, 08.05.19, 09:00 Uhr - 10:00 Uhr
 Mi, 15.05.19, 09:00 Uhr - 10:00 Uhr
 Mi, 22.05.19, 09:00 Uhr - 10:00 Uhr
 Mi, 29.05.19, 09:00 Uhr - 10:00 Uhr
 Mi, 05.06.19, 09:00 Uhr - 10:00 Uhr
 Alexandra Börsig, Heilpraktikerin für Psychotherapie,
 Ganzheitliche Yogalehrerin, Zertifizierte Burnout-Beraterin
 45,00 € Teilnahmegebühr
 Anmeldung bis zum 25.04.19
 Ort: Raum für Yoga und Entspannung (im Gebäude der Afög),
 Alexandra Börsig, Prinz-Eugen-Str. 4, 77654 Offenburg

                                                               33
Gesundheit
       „SCHMERZ LASS NACH!“

       EINFÜHRUNG IN STRATEGIEN ZUR SCHMERZBEWÄLTIGUNG
       BEI CHRONISCHEN SCHMERZEN
       VORTRAG
                                Chronische Schmerzen führen fast
                                immer zu Einschränkungen in der Le-
                                bensgestaltung, was letztendlich die
                                Lebensqualität beeinträchtigt. Der
                                Vortrag und der anschließende Work-
                                shop richten sich an Menschen, die
nidan / Pixabay
                                seit mehr als einem halben Jahr unter
           andauernden oder wiederkehrenden Schmerzen leiden. Frau
           Dr. Huse ist psychologische Psychotherapeutin und hat im
           Bereich der Schmerzforschung promoviert.

       Im einführenden Vortrag am 8. Mai wird anschaulich er-
       klärt, wie Körper und Psyche reagieren, wenn Menschen
       chronischen Schmerzen ausgesetzt sind. Verschiedene psy-
       chologische Ansätze der Schmerzbewältigung werden vor-
       gestellt, die in dem zweiteiligen Workshop praxisnah
       vertieft und eingeübt werden.

       Der Besuch dieses informativen Vortrags mit grundlegenden
       Informationen wird im Vorfeld des Workshops empfohlen, ist
       aber nicht Voraussetzung für die Workshopteilnahme. Zum
       zweiteiligen Workshop am 20.05. und 27.05.2019 ist eine
       Anmeldung erforderlich (Kurs-Nr. 2019/1/15).

        Kurs-Nr. 2019/1/16
        Mi, 08.05.19, 19:00 Uhr - 20:30 Uhr
        Dr. Ellena Huse , Dipl.-Psych.
        10,00 € Teilnahmegebühr
        Anmeldung nicht erforderlich

  34
Gesundheit
„SCHMERZ LASS NACH!“

STRATEGIEN ZUR SCHMERZBEWÄLTIGUNG BEI
CHRONISCHEN SCHMERZEN
WORKSHOP
In diesem zweiteiligen Workshop
werden Veränderungen im Denken
und Fühlen, in den sozialen Beziehun-
gen, im beruflichen und im Freizeitle-
ben identifiziert, die durch chronische
Schmerzen verursacht werden. Chro-
                                                        nidan / Pixabay
nische Schmerzen führen fast immer
zu Einschränkungen in der Lebensgestaltung, was letztendlich
die Lebensqualität beeinträchtigt.

Methoden der Schmerzbewältigung, die solchen Krankheits-
folgen entgegenwirken und die Lebensfreude wieder verbes-
sern, werden gemeinsam eingeübt. Die Methoden orientieren
sich an der modernen Verhaltenstherapie und beinhalten z.
B. Entspannung, positives Denken, Akzeptanz, Pausenmana-
gement und Ressourcenaktivierung.

Der Besuch des Vortrags mit grundlegenden Informationen
am 8. Mai wird im Vorfeld des Workshops empfohlen, ist aber
nicht Voraussetzung für die Teilnahme.

Frau Dr. Huse ist psychologische Psychotherapeutin und hat
im Bereich der Schmerzforschung promoviert.

 Kurs-Nr. 2019/1/15
 Mo, 20.05.19, 19:00 Uhr - 20:30 Uhr
 Mo, 27.05.19, 19:00 Uhr - 20:30 Uhr
 Dr. Ellena Huse , Dipl.-Psych.
 40,00 € Teilnahmegebühr
 Anmeldung bis zum 12.05.19

                                                                 35
Sie können auch lesen
NÄCHSTE FOLIEN ... Stornieren