Erschienen im September 2018 Frankfurt - Residential City Profile - JLL

 
NÄCHSTE FOLIEN
Erschienen im September 2018 Frankfurt - Residential City Profile - JLL
Residential City Profile

Frankfurt
Frankfurt | 1. Halbjahr 2018
Erschienen im September 2018
Wohnungsmarkt Frankfurt

Rekordzahlen bei der Bauaktivität                                             Jahr 2013 wuchs der Bestand mit durchschnittlich jährlich
Mit einem Bevölkerungswachstum von knapp 7 % zwi-                             3.500 neuen Wohnungen in den darauffolgenden fünf
schen 2013 und 2017 weist die Finanzmetropole einen der                       Jahren zu gering, um die gestiegene Nachfrage zu decken.
stärksten Einwohnerzuwächse unter den von JLL unter-                          Die angespannte Marktlage dürfte damit über Jahre be-
suchten Big 8 Städten auf. Insbesondere berufsbedingte                        stehen bleiben, zumal Prognosen von einem anhaltend
Zuwanderungen aufgrund der hohen Dynamik des Ar-                              hohen Bevölkerungswachstum in den kommenden Jah-
beitsmarktes sowie hohe Geburtenüberschüsse ließen die                        ren ausgehen und ein hohes Neubauniveau wohl mangels
Stadt in diesem Zeitraum um knapp 50.000 Einwohner                            begrenzter Flächenreserven langfristig nicht möglich sein
wachsen. Trotz der angezogenen Bauaktivität ab dem                            wird. Das von der Stadt Frankfurt beauftragte Institut für
                                                                              Wohnen und Umwelt geht unter Berücksichtigung des
                                                                              Nachholbedarfs der vergangenen Jahre sogar von einem
Fertigstellungen vs. Bedarf Frankfurt                                         jährlichen Wohnungsbedarf von etwa 7.000 Wohnungen
                                                                              bis zum Jahr 2020 aus. Auch wenn im Zuge der erhöhten
                                                                              Bautätigkeit eine Entspannung auf dem Markt einsetzt,
                                                                              dürften die Miet- und Kaufpreise zukünftig weiter steigen.
                                                                              Seit der Trendwende im Jahr 2013 ist in der Mainmetropole
                                                                              ein Bauboom zu beobachten, der im Jahr 2017 Rekord-
                                                                              werte erreicht: Rund 5.750 Wohnungen gab die Frankfurter
                                                                              Bauaufsicht für den Bau frei, gleichzeitig kamen etwa 4.900
                                                                              neue Wohnungen auf den Markt. Die Ausweisung und
                                                                              Bereitstellung von Bauflächen wird von den Planungsbe-
                                                                              hörden vor allem für das preisgünstige Segment prioritär
                                                                              behandelt: neue Bebauungspläne sehen einen Anteil geför-
                                                                              derten Wohnraums von mindestens 30 % vor. Nachdem die
                                                                              Stadt schon für 2015 ein Neubaupotenzial für über 25.000
                                                                              Wohneinheiten identifizierte, dürften im Zuge der diesjähri-
                                                                              gen Fortschreibung des Frankfurter Wohnbauland-Entwick-
                                                                              lungsprogrammes noch weitere potentielle Wohnungsbau-
                                                                              areale hinzukommen.
*Schätzung 2017; Quelle: destatis, BBSR Wohnungsmarktprognose, Statistische
Ämter der Kommunen, JLL; Stand: Juli 2018.

  Ausgewählte Projektentwicklungen

  Name                                                 Lage                                    Wohneinheiten          Fertigstellungsjahr

  Quartier am Henninger Turm                           Sachsenhausen                              ca. 1.000                  2019
  Wohnquartier Wings                                   Gallus                                     ca. 630                    2021
  Hafenpark Quartier                                   Ostend                                     ca. 600                    2022
  Wohnquartier Westend-Ensemble                        Westend                                    ca. 470                    2021
  Bright Side                                          Gallus                                     ca. 420                    2018

Quelle: JLL; Stand: Juli 2018

Residential City Profile | H1 2018                                                                                         Frankfurt 2
Breiter Anstieg in allen Mietpreissegmenten
                                               Im 1. Halbjahr 2018 setzt sich das Mietpreiswachstum mit
                                               einer deutlichen Aufwärtsbewegung fort. Stadtweit erzielen
                                               alle Preissegmente das stärkste Jahreswachstum der letz-
                                               ten fünf Jahre. Während sich die mittlere Angebotsmiete um
Verteilung der Mietangebote nach Mietpreis     ca. 6 % auf 14,55 €/m2 erhöhte, verzeichnet das Spitzenseg-
                                               ment einen Zuwachs von etwa 9 % auf 21,85 €/m2. Dabei
                                               zog das Preisniveau in ausnahmslos allen Stadtlagen an.
                                               Aktuell stiegen die Mietpreise in den nachgefragten Innen-
                                               stadtbezirken vergleichsweise geringer an, sicherlich auch
                                               aufgrund des bereits hohen Mietniveaus in der Innenstadt
                                               aber möglichweise auch wegen der Ausweitung des
                                               Wohnraumangebots in den Stadtrandgebieten, Im Zuge
                                               der Aufwertungsprozesse vollzogen sich starke Verteue-
                                               rungen maßgeblich in den bisher preiswerteren Lagen.
                                               Überdurchschnittliche Mietsteigerungen gab es beispiels-
                                               weise in den östlichen Stadtteilen Fechenheim, Rieder-
                                               wald, Seckbach (Ost). Auf Jahressicht verteuerten sich hier
                                               die Mieten im Spitzensegment um knapp 34 %. Neubau-
                                               mieten stiegen im Zuge verstärkter Wohnbautätigkeit vor
                                               allem im Nordwesten (Heddernheim, Niederursel) und lie-
                                               gen nun mit ca. 16,05 €/m2 auf dem Niveau der innerstäd-
Quelle: IDN immodaten, JLL; Stand: Juli 2018
                                               tischen Neubaumieten.

Mietpreisspannen Wohnen Frankfurt              Entwicklung der Angebotsmieten

Quelle: IDN immodaten, JLL; Stand: Juli 2018   Quelle: IDN immodaten, JLL; Stand: Juli 2018

Residential City Profile | H1 2018                                                            Frankfurt 3
Angebotsmieten Frankfurt

                                                                                                   ì  A5

                                                                                                                                Nieder-
                                                                             ìA 661                                            Erlenbach
                                                                                                    Nieder-
                                                                                                   Eschbach

                                                                                      Kalbach-
                                                                                      Riedberg                      Harheim

                                                                            Nord-
                                                                            West
                                                                                                      ì   A 661    Nord-Ost
                                                                                                                                                       Bergen-
                                                              ì
                                                              A5
                                                                                                 Mitte-                                 Ost
                                                                                                                                                       Enkheim
                                                                                                 Nord

                                                                   Mitte-                                                                                            ìA 66

                                                                   West     ìA 66
                                                                                                                  Innenstadt
                                                                                 Innenstadt II                        III

                                                                       ìA 648                                                  Innenstadt IV

                      ì A 66                                                  Innenstadt I

                                           West
                                                                                                                                               ì
                                                                                                                                               A 661

                                                                   ì  A5

                                                                                    Süd                                                                          ì
                                                                                                                                                                 A3

                                                                                                    ì     A3

                                      ì
                                      A3

      ìA3
                                                        ì                                                                      ì
                                                         A5
                                                                                                                               A 661

  0                            5                    10 Kilometer
                    ìA 67

  Mietniveau
 Median in €/m²/Monat auf PLZ-Ebene

        < 12,00                                   16,00 < 18,00                                    Wasserflächen                                        Industrie-, Gewerbe-
                                                                                                                                                        und Verkehrsflächen
        12,00 < 14,00                             >= 18,00                                         Grünflächen                                          Sonstige Flächen

        14,00 < 16,00

 Quelle: JLL, IDN Immodaten GmbH, Infas Geodaten GmbH

Residential City Profile | H1 2018                                                                                                                                    Frankfurt 4
Mittlerer Kaufpreis für Eigentumswohnungen erstmals
                                               über 5.000 €/m2
                                               Im Vergleich zum Mietwohnungsmarkt verzeichnen die An-
                                               gebotspreise für Eigentumswohnungen einen dynamische-
                                               ren Preisanstieg. Mögliche Preistreiber und Einflussfaktoren
Verteilung der Kaufangebote nach Kaufpreis     sind u.a. auch Erwartungen für eine erhöhte Nachfrage
                                               im Zuge des Brexit. Mit etwa 16 % zwischen H1 2017 und
                                               H1 2018 liegt die Steigerungsrate der mittleren Kaufpreise
                                               deutlich über der 5-Jahres-Entwicklung. Aktuell sind im
                                               Mittel knapp 5.300 €/m2 für eine Eigentumswohnung auf-
                                               zubringen. Ein hoher Anteil hochpreisiger Neubauobjekte,
                                               wie etwa im neuen Frankfurter Europaviertel oder im Hoch-
                                               haussegment trugen dazu bei, dass sowohl das Spitzen-
                                               segment (8.500 €/m2) als auch das untere Kaufpreisniveau
                                               (2.990 €/m2) stark anzogen. Preise in diesen Segmenten
                                               verteuerten sich um knapp 20 % gegenüber dem Vorjahres-
                                               zeitraum, sodass in den innerstädtischen Stadtteilen (West-
                                               end-Nord, Westend-Süd) mittlerweile sogar Wohnungen für
                                               über 10.400 €/m2 angeboten werden. Insgesamt profitieren
                                               durchschnittliche Lagen, wie im Nord-Westen und Nord-
                                               Osten der Stadt am stärksten von dem enormen Nachfra-
                                               geüberhang. Angebotskaufpreise stiegen hier binnen eines
Quelle: IDN immodaten, JLL; Stand: Juli 2018
                                               Jahres zwischen 30-40 %.

Kaufpreisspannen Wohnen Frankfurt              Entwicklung der ETW Angebotskaufpreise

Quelle: IDN immodaten, JLL; Stand: Juli 2018   Quelle: IDN immodaten, JLL; Stand: Juli 2018

Residential City Profile | H1 2018                                                            Frankfurt 5
Angebotspreise für Eigentumswohnungen Frankfurt

                                                                                                   ì  A5

                                                                                                                                Nieder-
                                                                             ìA 661                                            Erlenbach
                                                                                                    Nieder-
                                                                                                   Eschbach

                                                                                      Kalbach-
                                                                                      Riedberg                      Harheim

                                                                            Nord-
                                                                            West
                                                                                                      ì   A 661    Nord-Ost
                                                                                                                                                       Bergen-
                                                              ì
                                                              A5
                                                                                                 Mitte-                                 Ost
                                                                                                                                                       Enkheim
                                                                                                 Nord

                                                                   Mitte-                                                                                            ìA 66

                                                                   West     ìA 66
                                                                                                                  Innenstadt
                                                                                 Innenstadt II                        III

                                                                       ìA 648                                                  Innenstadt IV

                      ì A 66                                                  Innenstadt I

                                           West
                                                                                                                                               ì
                                                                                                                                               A 661

                                                                   ì  A5

                                                                                    Süd                                                                          ì
                                                                                                                                                                 A3

                                                                                                    ì     A3

                                     ì
                                     A3

      ìA3
                                                        ì                                                                      ì
                                                         A5
                                                                                                                               A 661

  0                            5                    10 Kilometer
                    ìA 67

  Kaufpreise Eigentumswohnungen
 Median in €/m² auf PLZ-Ebene

        < 3.500                                   5.500 < 6.500                                    Wasserflächen                                        Industrie-, Gewerbe-
                                                                                                                                                        und Verkehrsflächen
        3.500 < 4.500                             >= 6.500                                         Grünflächen                                          Sonstige Flächen

        4.500 < 5.500

 Quelle: JLL, IDN Immodaten GmbH, Infas Geodaten GmbH

Residential City Profile | H1 2018                                                                                                                                    Frankfurt 6
Kontakte
Dr. Konstantin Kortmann                                                   Thomas Zabel                                                              Ralf Kemper
Head of Residential Investment                                            Head of Residential Development                                           Head of Valuation & Transaction
Germany                                                                   Germany                                                                   Advisory Germany
Frankfurt                                                                 Berlin                                                                    Frankfurt
tel +49 (0) 69 2003 1390                                                  +49 (0) 30 886600 115                                                     tel +49 (0) 69 2003 1092
konstantin.kortmann@eu.jll.com                                            thomas.zabel@eu.jll.com                                                   ralf.kemper@eu.jll.com

Helge Scheunemann                                                         Roman Heidrich                                                            Sebastian Grimm
Head of Research Germany                                                  Team Leader Residential Valuation                                         Team Leader Residential Valuation
Hamburg                                                                   Advisory Berlin                                                           Advisory Frankfurt
+49 (0)40 350011 225                                                      Berlin                                                                    Frankfurt
helge.scheunemann@eu.jll.com                                              tel +49 (0) 30 203980 106                                                 tel +49 (0) 69 2003 1196
                                                                          roman.heidrich@eu.jll.com                                                 sebastian.grimm@eu.jll.com

Autor
Jirka Stachen
Research
Berlin
tel +49 (0) 30 203980 151
jirka.stachen@eu.jll.com

jll.de Alle Informationen rund um JLL und unsere Dienstleistungen
jll.de/research Alle Research-Berichte zu aktuellen Marktzahlen und Spezialthemen
jll.de/immo Gewerbeimmobilienangebote zur Miete und zum Kauf deutschlandweit

Copyright © JONES LANG LASALLE GmbH, 2018.
Dieser Bericht wurde mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt und basiert auf Informationen aus Quellen, die wir für zuverlässig erachten, aber für deren Genauigkeit, Vollständigkeit und Richtigkeit wir keine Haftung
übernehmen. Die enthaltenen Meinungen stellen unsere Einschätzung zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Berichtes dar und können sich ohne Vorankündigung ändern. Historische Entwicklungen sind kein
Indiz für zukünftige Ergebnisse. Dieser Bericht ist nicht für den Vertrieb oder die Empfehlung zum Kauf oder Verkauf einer bestimmten Finanzanlage bestimmt.
Die in diesem Bericht zum Ausdruck gebrachten Meinungen und Empfehlungen berücksichtigen nicht individuelle Kundensituationen, -ziele oder -bedürfnisse und sind nicht für die Empfehlung einzelner
Wertpapiere, Finanzanlagen oder Strategien einzelner Kunden bestimmt. Der Empfänger dieses Berichtes muss seine eigenen unabhängigen Entscheidungen hinsichtlich einzelner Wertpapiere oder
Finanzanlagen treffen. Jones Lang LaSalle übernimmt keine Haftung für direkte oder indirekte Schäden, die aus Ungenauigkeiten, Unvollständigkeiten oder Fehlern in diesem Bericht entstehen.
Sie können auch lesen
NÄCHSTE FOLIEN ... Stornieren