Feldkirchner Gemeindeblatt - Gemeinde Feldkirchen

 
Feldkirchner Gemeindeblatt - Gemeinde Feldkirchen
Feldkirchner Gemeindeblatt                            2 / 2020                                                   Seite 1

Feldkirchner
Gemeindeblatt
47. Jahrgang                                       Februar 2020                                      Ausgabe 2 / 2020

   Die Sternsinger im Rathaus

               In Feldkirchen gingen im Januar wieder die Sternsinger von Haus zu Haus und besuchten auch
                                Bürgermeister Werner van der Weck und seine Frau Annelie.
        Dieses Jahr konnten unsere Sternsinger rund 7.500,- Euro für die Aktion Dreikönigssingen unter dem Leitwort
                         „Segen bringen – Segen sein, Frieden! Im Libanon und weltweit“ sammeln.
    Der Libanon hat seit dem Ausbruch des Bürgerkriegs im Nachbarland Syrien seit 2011 rund 1,2 Millionen Flüchtlinge
                        aufgenommen. Diese machen nun ca. ein Viertel der Gesamtbevölkerung aus.
      Die Aktion Dreikönigssingen soll den Sternsingern zeigen, wie wichtig es ist, friedlich und unvoreingenommen
        miteinander umzugehen und dass Kinder und Jugendliche selbst aktiv zu einem friedlichen Zusammenleben
                      von Menschen unterschiedlicher Herkunft, Kultur und Religion beitragen können.
Feldkirchner Gemeindeblatt - Gemeinde Feldkirchen
Seite 2                                                      2 / 2020                            Feldkirchner Gemeindeblatt

  Aus dem Gemeinderat
Bericht aus der öffent-                      im Anschluss an das Bauleitplanverfahren       der Knotenpunkt M1/M18 bereits jetzt
                                             vorgelegten Konzepte zur Objektplanung         mit zu einer der höchst belasteten Haupt-
lichen Gemeinderats-                         entsprachen nicht den Vorstellungen der        kreuzungen im Landkreis München ge-
sitzung vom 12.12.2019                       Gemeinde Kirchheim – die städtebau-            hört, der die Grenze der Leistungsfähig-
                                             lichen und ortsgestalterischen Ziele der       keit schon lange erreicht hat.
                                             Gemeinde konnten deshalb nicht erfüllt         Die Gemeinde Feldkirchen fordert des-
K Großraumzulage München                    werden. Das nun vorliegende Konzept            halb die Gemeinde Kirchheim auf, für
                                             wurde in der Sitzung des Ausschusses der       die neuralgischen Kreuzungspunkte Wei-
Ziel der Zulage ist es, die Fachkräfte im    Gemeinde Kirchheim für positiv bewer-          ßenfelder Straße/M1 sowie Feldkirchener
öffentlichen Dienst im Ballungsraum          tet. Demnach sollen nun auf dem ehe-           Straße/Kapellenstraße ein Verkehrsgut-
München zu unterstützen und dem              maligen Brennerei-Grundstück 15 neue           achten mit den Auswirkungen auf diese
Fachkräftemangel       entgegenzuwirken.     Wohnungen inklusive Tiefgarage entste-         Kreuzungspunkte vorzulegen.
Beschäftigte in den Entgeltgruppen E1        hen.                                           Abstimmung: einstimmig angenommen
– E9c erhalten einen monatlichen Brut-
to-Grundbetrag i.H.v. 270,- Euro, Be-        Beschluss                                      K Erhöhung der Feldgeschwo-
schäftigte in den Entgeltgruppen E10 –       Der Gemeinderat nimmt Kenntnis vom                renengebühren für den Land-
E15 erhalten 135,- Euro und Azubis und       Verfahren gemäß § 4 Abs. 2 BauGB zur
                                             Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 79-
                                                                                               kreis München
Praktikanten 140,- Euro. Des Weiteren
wird ein Kinderbetrag in den Entgelt-        1/K - 1. Änderung der Gemeinde Kirch-
                                                                                            Nach der derzeit geltenden Gebühren-
gruppen E1 – E13 i.H.V. 50,- Euro monat-     heim b. München für das Gebiet „Ecke
                                                                                            ordnung für Feldgeschworene wird für
lich gezahlt. Teilbeschäftigten stehen die   Dorfstraße/Estermannweg“. Die Gemein-
                                                                                            die Tätigkeit der Feldgeschworenen je an-
Leistungen entsprechend dem Verhältnis       de Feldkirchen meldet keine Anregungen
                                                                                            gefangener Stunde derzeit eine Vergütung
der vertraglich vereinbarten Arbeitszeit     bzw. Bedenken an.
                                                                                            in Höhe von 16,- € gewährt. Das Land-
gegenüber der regelmäßigen tariflichen       Abstimmung: einstimmig angenommen
                                                                                            ratsamt München möchte nun - aufgrund
Arbeitszeit Vollzeitbeschäftigter zu. Mit                                                   der gestiegenen Lebenshaltungskosten
Einführung der Großraumzulage entfällt                                                      – dem Kreistag vorschlagen, die Gebühr
gleichzeitig die Ballungsraumzulage.         K Aufstellung des Bebauungspla-               zum 01.01.2020 auf 21,- Euro festzuset-
                                                nes Nr. 25/H der Gemeinde                   zen.
Beschluss                                       Kirchheim für das Gebiet „öst-
Die Gemeinde Feldkirchen gewährt den                                                        Beschluss
Beschäftigten eine Großraumzulage
                                                lich der Weißenfelder Straße
                                                und südlich der Feldkirchener               Der Gemeinderat beschließt, der Erhö-
München nach Maßgabe der Bestim-                                                            hung der Feldgeschworenengebühren
mungen der öTV A 35 in der Fassung der          Straße"                                     mit Wirkung vom 01.01.2020 auf 21,00
2. Änderungstarifvereinbarung. Grundla-                                                     € zuzustimmen.
ge der Zahlung ist die Ermächtigung des      Planungsanlass ist die Überplanung der
                                                                                            Abstimmung: einstimmig angenommen
KAV Bayern gemäß des Beschlusses des         bisher im Wechsel brachliegender bzw.
Hauptausschusses des KAV Bayern vom          landwirtschaftlichen genutzten Flächen
09.07.2019. Die Gewährung der Groß-          im Plangebiet. Ziel des Bebauungsplans
raumzulage München steht unter einem         ist die städtebaulich sinnvolle Struktu-       K Kulturprogramm 2021; Vor-
Widerrufsvorbehalt: Die Gemeinde Feld-       rierung von Wohneinheiten mit preisre-            bereitung und Abschluss von
kirchen ist berechtigt, die Gewährung        duziertem Wohnungsbau und die lang-               Gastspielverträgen
der Großraumzulage München zu wi-            fristige Sicherung der Erschließung der
derrufen, wenn die öTV A 35 von einer        bestehenden Wohnbebauung am Tan-               Auch im Jahr 2021 soll das gemeindliche
der tarifschließenden Parteien wirksam       nenweg, weil die jetzige Erschließung          Kulturprogramm mit Veranstaltungen im
gekündigt wird und zwar frühestens zum       des Tannenwegs über einen Privatweg er-        Rathaus fortgesetzt werden. Hierfür ist es
Ablauf der Kündigungsfrist.                  folgt, welcher mittelfristig entfallen könn-   erforderlich, rechtzeitig die Verträge ab-
Abstimmung: einstimmig angenommen            te. Zudem soll die bestehende umliegen-        zuschließen.
                                             de Gewerbenutzung nicht eingeschränkt          Die geschätzten Ausgaben für Gagen
                                             werden.                                        betragen ca. 35.000 Euro (nicht enthal-
K Aufstellung des vorhabenbe-                                                              ten sind die Kosten für die internen Ver-
   zogenen Bebauungsplanes                   Beschluss                                      rechnungen durch den Bauhof sowie die
                                             Der Gemeinderat nimmt Kenntnis zum             Anmietung von Musikinstrumenten und
   Nr. 79-1/K - 1. Änderung der
                                             Verfahren gemäß § 4 Abs. 2 BauGB für           Beleuchtung/Tonsteuerung,       Werbung,
   Gemeinde Kirchheim für das                die Aufstellung des vorhabenbezogenen          Künstlersozialkasse, GEMA, die geson-
   Gebiet „Ecke Dorfstraße/Es-               Bebauungsplans Nr. 25/H für das Gebiet         dert veranschlagt werden).
   termannweg“                               „östlich der Weißenfelder Straße und
                                             südlich der Feldkirchener Straße“. Die         Beschluss
Mit dem „ursprünglichen“ Bebauungs-          Gemeinde Feldkirchen meldet folgende           Der Gemeinderat ermächtigt die Ver-
plan Nr. 79-1/K wurde im Wesentlichen        Bedenken an:                                   waltung zur Vorbereitung des Kultur-
das Ziel verfolgt, die durch den Abbruch     Die Kreuzung Kreisstraße M1 und Wei-           programms 2021. Entsprechende Haus-
des Gebäudes der ehemaligen Brennerei        ßenfelder Straße gilt als Unfallschwer-        haltsmittel sind im Haushaltsplan 2021
im Jahr 2013 entstandenen ortsplaneri-       punkt, hier kam es in den vergangenen          einzuplanen.
schen Defizite einer geordneten städte-      Jahren immer wieder zu schweren Unfäl-         Abstimmung: einstimmig angenommen
baulichen Entwicklung zuzuführen. Die        len. Ebenso ist allgemein bekannt, dass
Feldkirchner Gemeindeblatt - Gemeinde Feldkirchen
Feldkirchner Gemeindeblatt                              2 / 2020                                                      Seite 3

                                                „Falsche Polizisten erbeuten 50.000 Euro“
                                                „Falsche Polizisten fragen nach Geld“
                                                „Telefon-Betrüger erhöhen die Schlagzahl“

                                                Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
                                                Liebe Feldkirchnerinnen und Feldkirchner,

                                                wie oft schon haben wir diese und ähnliche Schlagzeilen gelesen. Und
                                                aktuell habe ich den Eindruck, dass diese Form des Telefonbetrugs stark
                                                zunimmt. Vor allem Senioren sind die bevorzugten Opfer von dreisten Te-
                                                lefon-Betrügern. Oftmals suchen sich die Gauner dabei auch mithilfe von
                                                Telefonbucheinträgen älter klingende Vornamen wie „Wilhelm“ oder „El-
                                                friede“ heraus. Und wer einmal in das Visier dieser kriminellen Verbrecher
                                                gelangt ist, dem kann es auch passieren, über Wochen und Monate drang-
                                                saliert und von verschiedenen vermeintlichen Polizisten oder so genannten
                                                „Bankangestellten“ terrorisiert, eingeschüchtert und unter Druck gesetzt zu
                                                werden.

                                                Leider sind oftmals alleinstehende, ältere Menschen betroffen, die sich
                                                nicht durch Familie oder Nachbarn Klarheit verschaffen können, so dass
   die Betrugsversuche und vor allem die Schadenssummen steigen. Allein im Jahr 2018 ist es Kriminellen auf diesem Weg
   gelungen, landkreisweit rund 2,5 Millionen Euro zu erbeuten.

   Deshalb mein dringender Appell:
   Vorsicht und Misstrauen am Telefon Fremden gegenüber ist keine Unhöflichkeit! Lassen Sie sich am Telefon nicht bedrän-
   gen oder zu schnellem Handeln überreden! Ist Ihnen ein Gespräch unangenehm, beenden Sie dieses sofort. Und teilen Sie
   diese Erlebnisse Ihrer Familie, Nachbarn oder der Polizei mit.

   Bitte seien Sie aufmerksam, damit Sie nicht geschädigt und Opfer von diesen dreisten Betrügern werden.

   Ihr

   Werner van der Weck
   Erster Bürgermeister

K Antrag der SPD Fraktion auf            schaften. Anschließend wird die Thema-      Beschluss
   Schaffung von Outdoor-Sport-           tik erneut im Gemeinderat beraten.          Dem Antrag der SPD-Fraktion auf Durch-
                                          Abstimmung: einstimmig angenommen           führung eines Radwegenetzforums 2020
   stationen                                                                          mit Bürgerbeteiligung zur Erstellung eines
                                          K Antrag der SPD-Fraktion auf              Radverkehrskonzeptes für die Gemeinde
Die SPD-Fraktion stellt den Antrag, die
                                             Durchführung eines Radwe-                Feldkirchen wird zugestimmt.
Gemeindeverwaltung solle die Anschaf-
                                                                                      Die Verwaltung wird gebeten, die Kosten
fung von Outdoor Fitness Stationen prü-      genetzforums 2020 mit Bür-               für das Projekt „Fahrradfreundliche Kom-
fen. Im Laufe der Beratung wurden vom        gerbeteiligung zur Erstellung            mune“ zu erfragen und im Gemeinderat
Gemeinderatsgremium als mögliche             eines Radverkehrskonzepts für            vorzustellen.
Standorte das Westufer des Heimstettner
Sees, die gemeindliche Sportanlage und
                                             die Gemeinde Feldkirchen                 Abstimmung: mehrheitlich angenommen
                                                                                      Ja 12 Nein 3
der Bolzplatz beim Kindergarten Arche
                                          Die SPD-Fraktion stellt den Antrag, ein
Noah an der Pfarrer-Axenböck-Straße fa-
                                          Radwegenetzforum für Feldkirchen im
vorisiert.                                                                            K Antrag der SPD-Fraktion auf
                                          Frühjahr 2020 zu veranstalten. Die in
                                          der für alle Bürger offenen Veranstaltung      Durchführung von Maßnah-
Beschluss                                                                                men für einen sicheren Schul-
                                          erarbeiteten Vorschläge sollen dann im
Dem Antrag der SPD-Fraktion wird zu-
gestimmt. Der Gemeinderat beauftragt
                                          Sommer im Gemeinderat abgestimmt               weg
                                          werden. Ziel ist die Entwicklung eines
die Verwaltung wird mit der Prüfung
                                          ganzheitlichen Radverkehrskonzepts für      Die SPD-Fraktion den Antrag, die Straßen
der genannten möglichen Standorte für
                                          die Gemeinde Feldkirchen.                   rund um die gemeindliche Grundschule
Outdoor-Fitness-Stationen sowie mit der
                                                                                      sicherer zu machen.
Einholung von Angeboten für die Gerät-
Feldkirchner Gemeindeblatt - Gemeinde Feldkirchen
Seite 4                                                     2 / 2020                          Feldkirchner Gemeindeblatt

Beschluss                                    Beschluss                                   Bauanträge und
Der Gemeinderat beauftragt die Verwal-       Dem Antrag der UWV-Fraktion auf Prü-
tung, das Ingenieurbüro Scherer und Kurz     fung zur Realisierung einer Fuß- und Rad-   Bauvoranfragen
mit der Erstellung eines Verkehrskonzepts    wegeverbindung zwischen dem Kreisel
zur Verbesserung sowohl der Schulweg-        Münchner-/Olympiastraße nördlich der        Der Antrag auf isolierte Befreiung wegen
sicherheit als auch der Sicherheit der An-   Münchner Straße entlang des Sportplat-      Errichtung einer Kompakt-Trafo-Station
wohner in der Richthofen- und der Zep-       zes wird zugestimmt.                        auf dem Grundstück des Hotels durch die
pelinstraße zu beauftragen. Das Konzept      Abstimmung: mehrheitlich angenommen         Stadtwerke München (SWM), Otto-Lili-
wird dem Gemeinderat anschließend            Ja 14 Nein 1                                enthal-Ring 32, FlNr. 669/2, außerhalb
vorgestellt.                                                                             des Bauraumes wurde genehmigt.
Abstimmung: einstimmig angenommen                                                        Abstimmung: einstimmig angenommen
                                             K Kath. Kirche St. Jakobus d.Ä.;
                                                Antrag auf Zuwendungen zum               Der formlosen Bauvoranfrage wegen Er-
                                                                                         weiterung des Hauses in der Westendstr.
K Antrag der UWV-Fraktion;                     100-jährigen Jubiläum der                12, FlNr. 217/5, wurde das gemeindliche
   Fuß- und Radwegverbindung                    Katholischen Kirche 2021                 Einvernehmen nicht in Aussicht gestellt.
   zwischen dem Kreisel an der                                                           Die zulässige GFZ ist bereits mit dem
                                             Im Vorfeld des Jubiläums soll eine Umge-
   Münchner Straße/Olympia-                  staltung des Altarraumes vorgenommen
                                                                                         Bestand geringfügig überschritten. Man
   straße entlang des Sport-                                                             kommt hier auf eine GFZ von 0,404 (zul.
                                             werden. Die Kosten hierfür sollen sich
                                                                                         0,40). Die zusätzliche Überschreitung
   platzes                                   nach durchgeführter Vorplanung auf ca.
                                                                                         mit 56 m² würde zu einer GFZ von 0,455
                                             300.000 € belaufen.
                                                                                         führen. Diese Überschreitung ist nicht
Die UWV-Fraktion stellt den Antrag auf
                                             Beschluss                                   mehr geringfügig und kann somit nicht
Prüfung der Erstellung einer Fuß- und
                                             Der Gemeinderat beschließt, der Katholi-    befreit werden, da die Grundzüge der
Radwegverbindung zwischen dem Krei-
                                             schen Kirchengemeinde St. Jakobus d.Ä.      Planung berührt werden.
sel an der Münchner Straße/Olympiastra-
                                             für die Modernisierung des Altarraums im    Abstimmung: mehrheitlich angenommen
ße entlang des Sportplatzes. In der Fort-
                                             Vorfeld des 100-jährigen Jubiläums einen    Ja 10 Nein 5
führung soll dieser Fuß- und Radweg an
                                             Zuschuss in Höhe von 10.000,- Euro zu
die neu zu erstellende Brücke, die über
                                             bewilligen.
die Münchner Straße führen soll, an-
                                             Abstimmung: einstimmig angenommen
schließen.

  Amtliche Nachrichten

  Bekanntmachung
  Lt. Bundesmelderecht ist die Eintragung folgender
  Übermittlungssperren möglich:

  Widerspruch gegen die Übermittlung von Daten
  – an Adressbuchverlage (§ 50 Abs. 3 und 5 BMG)
  – aus Anlass von Alters- und Ehejubiläen (§ 50 Abs. 2 und 5 BMG)
  – an Parteien u. Wählergruppen im Zusammenhang mit allgemeinen Wahlen und Abstimmungen (§ 50 Abs. 1 und 5 BMG)
  – an das Bundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr für Zwecke der Übersendung von Informationsmaterial
     über den freiwilligen Wehrdienst ( § 58 c Soldatengesetz i.V.m. § 36 Abs. 2 BMG)

  Ich bin kein Mitglied der öffentlich-rechtlichen Religionsgesellschaft

  – meines Ehegatten/Lebenspartners und widerspreche der Übermittlung meiner Daten an diese öffentlich-rechtliche Religi-
     onsgesellschaft/en (§ 42 Abs. 3 S. 2 BMG).

  – meiner minderjährigen Kinder und widerspreche der Übermittlung meiner Daten an diese öffentlich-rechtliche Religions-
     gesellschaft/en (§ 42 Abs. 3 S. 2 BMG).

  – meiner Eltern (bei minderjährigen Kindern) und widerspreche der Übermittlung meiner Daten an diese öffentlich-rechtliche
     Religionsgesellschaft/en (§ 42 Abs. 3 S. 2 BMG).

  Die Eintragung dieser Übermittlungssperren können Sie im Einwohnermeldeamt, EG, Zimmer 07 oder 08 beantragen. Wir
  weisen vorsorglich darauf hin, dass die Wirkung der Sperren erst ab dem Eintragungsdatum besteht. Fragen hierzu beantwor-
  ten wir Ihnen gerne unter der Telefon-Nr. 90 99 74 – 21 (Frau Mainusch)
Feldkirchner Gemeindeblatt - Gemeinde Feldkirchen
Feldkirchner Gemeindeblatt                               2 / 2020                                                      Seite 5

 Bekanntmachung
 Bebauungsplan Nr. 106 (Gebiet südl. der Otto-, westl.
 der Aschheimer- und östl. der Theresienstraße); Rückwirkende
 Inkraftsetzung gem. § 214 Abs. 4 BauGB
 Der Gemeinderat hat am 07.06.2018 den o. g. Be-
 bauungsplan mit Begründung in der Fassung vom
 07.06.2018 als Satzung beschlossen. Auszug Gel-
 tungsbereich (nicht maßstäblich) siehe Grafik.
 Der Satzungsbeschluss erfolgte durch öffentl. Bekannt-
 machung v. 26.09.2018 ortsüblich durch Anschlag an
 den Gemeindetafeln. Wegen eines Ausfertigungsman-
 gels erfolgt dies erneut. Eine grundlegende Änderung
 der Sach- und Rechtslage, die zur Funktionslosigkeit
 des BPlans 106 geführt hätte, ist in der Zwischenzeit
 nicht eingetreten. Zur Behebung dieses beachtlichen
 Verfahrensfehlers wird ein ergänzendes Verfahren
 gem. § 214 Abs. 4 BauGB durchgeführt, das eine In-
 kraftsetzung des Bplans auch mit Rückwirkung zulässt.
 Gründe, die dem entgegenstehen würden, sind nicht
 erkennbar.
 Gemäß § 214 Abs. 4 BauGB tritt der Bebauungsplan
 106 (Gebiet s.o.) mit Rückwirkung zum 26.09.2018
 gem. § 10 Abs. 3 Satz 1 Halbsatz 2 BauGB somit in Kraft.
 Jedermann kann den BPlan einschließlich der Planunterlagen (Planzeichnung, Satzung, Begründung) i. d. Fassung vom
 07.06.2018 über die Art und Weise, wie die Umweltbelange und die Ergebnisse der Öffentlichkeits- und Behördenbeteiligung
 berücksichtigt wurden, und aus welchen Gründen der Plan nach Abwägung mit den geprüften, in Betracht kommenden an-
 derweitigen Planungsmöglichkeiten gewählt wurde, im Rathaus, Rathausplatz 1, 85622 Feldkirchen, während der allgemeinen
 Geschäftszeiten einsehen und über den Inhalt Auskunft verlangen. Der Bplan 106 ist ebenfalls auf der gemeindl. Homepage
 einzusehen.
 Auf die Voraussetzungen für die Geltendmachung der Verletzung von Verfahrens- und Formvorschriften und von Mängeln in der
 Abwägung sowie die Rechtsfolgen des § 215 Abs. 1 BauGB wird hingewiesen.
 Unbeachtlich werden demnach:
 1. eine nach § 214 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 bis 3 BauGB beachtliche Verletzung der dort bezeichneten Verfahrens- und Formvor-
     schriften
 2. eine unter Berücksichtigung des § 214 Abs. 2 BauGB beachtliche Verletzung der Vorschriften über das Verhältnis des Bebau-
     ungsplanes und des Flächennutzungsplanes
 3. nach § 214 Abs. 3 Satz 2 BauGB beachtliche Mängel des Abwägungsvorgangs und nach § 214 Abs. 2a BauGB im beschleu-
     nigten Verfahren beachtliche Fehler,
 wenn sie nicht innerhalb eines Jahres seit Bekanntmachung des Bebauungsplanes schriftlich gegenüber der Gemeinde Feldkir-
 chen, Rathausplatz 1 in 85622 Feldkirchen geltend gemacht worden sind; der Sachverhalt, der die Verletzung oder den Mangel
 begründen soll, ist darzulegen.
 Außerdem wird auf die Vorschriften des § 44 Abs. 3 Satz 1 und 2 sowie Abs. 4 BauGB hingewiesen. Danach erlöschen Entschä-
 digungsansprüche für den §§ 39 bis 42 BauGB eingetretene Vermögensnachteile, wenn nicht innerhalb von drei Jahren nach
 Ablauf des Kalenderjahres, in dem die Vermögensnachteile eingetreten sind, die Fälligkeit des Anspruches herbeigeführt wird.

 Die Gemeinde Feldkirchen, Landkreis München beabsichtigt die

 Neuverpachtung der Sportgaststätte
 an der Olympiastraße 1 in Feldkirchen
 Gegenstand des Pachtvertrages ist neben der Gaststätte auch eine 2-Zimmer-Wohnung mit ca. 64 qm zur Eigennutzung oder
 für das angestellte Personal. Die Sportgaststätte ist nicht brauereigebunden.

 Hauptnutzer der kommunalen Breitensportanlage sind die Mitglieder des TSV Feldkirchen 1912 e.V.

 Die Sportgaststätte soll gutbürgerliche Küche zu moderaten Preisen anbieten.

 Die Bewerbungsunterlagen sollen ein Betriebskonzept mit dem beabsichtigten Speisenangebot sowie die vorgesehene Preis-
 gestaltung enthalten.
 Bitte senden Sie Ihre vollständigen Unterlagen bis 29. Februar 2020 an die Gemeinde Feldkirchen, Rathausplatz 1, 85622
 Feldkirchen. Auskünfte erteilt die Geschäftsleitung der Gemeindeverwaltung, Herr Reiser, Tel. 089/909974-30, E-Mail: rei-
 ser@feldkirchen.de
Feldkirchner Gemeindeblatt - Gemeinde Feldkirchen
Seite 6                                                  2 / 2020                         Feldkirchner Gemeindeblatt

  Öffentliche Zahlungsaufforderung
  der Gemeinde Feldkirchen
     Am 15. Februar 2020 werden zur Zahlung fällig (für Bürger, die der jährlichen Zahlungsweise nicht zugestimmt haben)
     Gewerbesteuer:      Vorauszahlung 1. Rate für das Jahr 2020
     Grundsteuer:        1. Rate für das Jahr 2020
     Müllabfuhrgebühren: 1. Rate für das Jahr 2020

  Bargeldlose Zahlungen können auf folgendes Konto der Gemeinde Feldkirchen erfolgen:
  Kreissparkasse MUC-STA-EBE:
  IBAN: DE35 7025 0150 0040 2501 51 BIC: BYLADEM1KMS

  Bei Überweisungen oder Einzahlungen wird gebeten, in jedem Fall die Finanzadresse (FAD) und Zahlungszweck (Steuerart)
  anzugeben.

  Bareinzahlungen können in der Gemeindekasse von Montag bis Freitag von 07:30 Uhr bis 12:00 Uhr und Donnerstag von
  15:00 Uhr bis 18:00 Uhr geleistet werden.

  Bitte beachten Sie die Zahlungsfälligkeiten, um Mahnungen mit Mahngebühren und Säumniszuschlägen zu vermeiden. Wir
  bieten Ihnen daher die Möglichkeit der Einzugsermächtigung mittels SEPA-Lastschrift an. Die Formulare können Sie bei der
  Gemeindekasse anfordern oder auf unserer Homepage – unter Rathaus&Service X Online-Dienste, Formulare - zum Aus-
  füllen runterladen. Die SEPA-Lastschriftmandate unterschrieben und das Original zurück an die Gemeindekasse senden (FAX
  und E-Mail haben keine Gültigkeit).

  Der Umweltberater
Abholtermine der Müllabfuhr
Restmüll:                                                                            Biomüll:
Leerungsgebiet Ost:                       Großbehälter (1100/770 L)                  Leerungsgebiet Ost
Dienstag, 04.02., 18.02., 03.03.2020      Leerungsgebiet Ost:                        Donnerstag, 13.02., 27.02., 12.03.2020
                                          Mittwoch, 05.02., 12.02., 19.02.,
Leerungsgebiet West:                      26.02., 04.03.2020                         Leerungsgebiet West
Dienstag, 11.02., 25.02., 10.03.2020                                                 Donnerstag, 06.02., 20.02., 05.03.2020
                                          Leerungsgebiet West:
                                          Freitag, 07.02., 14.02., 21.02., 28.02.,
                                          06.03.2020

Papier:
Leerungsgebiet Ost u. West: Mittwoch, 05.02., 19.02., 04.03.2020

Gelber Sack:
Leerungsgebiet Ost (Abholung im zweiwöchigen Turnus)               Leerungsgebiet West (Abholung im zweiwöchigen Turnus)
im Februar:    Freitag, 07.02.. und Freitag, 21.02.2020            im Februar:    Freitag, 14.02. und Freitag, 28.02.2020
im März:       Freitag, 06.03. und Freitag, 20.03.2020             im März:       Freitag, 13.03. und Freitag, 27.03.2020

Bitte stellen Sie den Gelben Sack am Abend vor der Abholung bzw. bis spätestens 7.00 Uhr am Tag der Abholung gut sichtbar und
ohne jemanden zu gefährden, an der Grundstücksgrenze bereit. Der Sack muss gut zugebunden sein. Eine Lagerung im Freien ist
untersagt. Den Gelben Sack erhalten Sie kostenlos im Rathaus an der Information.
Bitte beachten Sie, dass befüllte gelbe Säcke nicht im Wertstoffhof entsorgt werden können.

         Bei Problemen bezüglich der Abholung des Gelben Sackes stehen den Bürgern folgende telefonische Hotline
    und E-Mail-Adresse zur Kontaktaufnahme zur Verfügung: 0800 / 1 22 32 55 (gebührenfrei) ds.muenchen@remondis.de

Druckfehler und Änderungen vorbehalten. Eine Übersicht über die Leerungsgebiete können Sie dem Abfallkalender entnehmen.
Feldkirchner Gemeindeblatt                                   2 / 2020                                                       Seite 7

Öffnungszeiten Wertstoffhof, Kapellenstraße 4

   Jeweils Montag                 16:00 – 19.00 Uhr
           Dienstag               16:00 – 19.00 Uhr
           Donnerstag             16:00 – 19.00 Uhr
           Freitag                16.00 – 19.00 Uhr
           Samstag                09:00 – 13:00 Uhr

Folgende Abfälle und Wertstoffe können abgegeben werden: Sperrmüll (gebührenpflichtig), Altholz, Gartenabfälle, Eisenschrott,
Elektronikschrott, Flachglas, Verbundglas, Kork, Altfett, Kerzenwachs, Altschuhe, Alttextilien (auch nicht tragbar), Bauschutt (be-
schränkt auf 100 l), kleinteilige Eisen und Nichteisenmetalle (z.B. Kronkorken, Nägel, Stanniolpapier, Schraubverschlüsse) sowie
CD´s und Druckerpatronen.
Gebühren am Wertstoffhof für Sperrmüll: 10 EURO je angefangener ½ m³ (Kleinstmengen (100 l) bleiben bei der Gebührenord-
nung unberücksichtigt)
Bauschutt wird nur bis zu 100 l je Bauvorhaben angenommen, bei größeren Mengen bitte Container aufstellen oder Direktanlie-
ferung bei Fa. Mühlhauser, Kieswerk, Leonhard-Strell-Str. 16, 85540 Haar oder IRV Interroh, Otto-Perutz-Straße 9, München (bei
der Messe) oder bei Fa. AFM GMbH, Emeranstraße 55, 85622 Feldkirchen
Grünabfälle werden bis zu einer Höchstmenge von 2 m³ angenommen, bei größeren Mengen bitte Container anfordern oder Direkt-
anlieferung bei Fa. Ganser, Taufkirchnerstr.1, 85649 Brunnthal (Neukirchstockach) oder bei der Fa. IRV Interroh, Otto-Perutz-Straße 9,
München (bei der Messe) oder bei Fa. AFM GMbH, Emeranstraße 55, 85622 Feldkirchen.

  Asbestzementprodukte und Rigips (Gipskartonplatten) werden am Wertstoffhof nicht angenommen. Eine Entsorgung von
  Asbestzementprodukten ist gegen Gebühr bei der Firma AFM in der Emeranstraße 55 Feldkirchen, sonstigen Entsorgungs-
  fachbetrieben oder direkt über die Deponie Nord-West möglich.
  Rigips kann auch direkt über die Firma Mühlhauser in Gronsdorf oder sonstigen Entsorgungsfachbetrieben entsorgt (gegen
  Gebühr) werden.

Sonstige Problemabfälle, die auch im Wertstoffhof angenommen werden: Leuchtstoffröhren, Energiesparlampen, Feuerlöscher,
Batterien und Akkus (bevorzugt im Handel abzugeben; bei Autobatterien und Gaskartuschen J Pfandregelung), Kühlschränke.

       GIFTMOBIL – Problemmüll von Haus und Hof
Das Giftmobil steht wieder am Dienstag, 18. Februar / 17. März 2020 von 10.30 Uhr bis 11.30 Uhr im Bauhof der Gemeinde
Feldkirchen, Kapellenstr. 4, für Ihren Problemmüll bereit.
Angenommen werden in haushaltsüblichen Mengen z.B. Haushaltsreiniger, Lacke, Lösemittel, Säuren und Salze aus dem Ho-
bbybereich.

  Deutliche Kostensteigerung bei der Biomüllentsorgung
  Vor kurzem wurde seitens des Landratsamtes München bekannt gegeben, dass sich ab Januar 2020 die Verwertungskosten
  um 40% erhöhen. Für die kommunale Abfallwirtschaft ergeben sich dadurch jährliche Mehrkosten in Höhe 15.600 EUR.
  In diesem Zusammenhang möchten wir deshalb darum bitten - nachdem sich die Verwertungskosten über den Wertstoffhof
  nur auf 1/5 im Vergleich gegenüber der Biotonne belaufen - Gartenabfälle möglichst über den Wertstoffhof zu entsorgen
  und nicht über die Biotonne.

Frühjahrs-Sperrmüll-Abfuhr
Die Sperrmüllabfuhr erfolgt auf Abruf mittels Meldekarten-System. Die hierfür benötigte Doppelkarte erhalten Sie im Rathaus an
der Information. Auf der Anforderungskarte müssen die abzuholenden Sperrmüllgegenstände genannt werden; mit der Antwort-
karte teilt Ihnen das Unternehmen den exakten Abholtermin mit.
Die Doppelkarte muss bis spätestens Freitag, 20. März 2020, an das Abfuhrunternehmen gesandt oder im Rathaus abgegeben
werden. Nach diesem Termin ist eine Anmeldung zur Sperrmüllabfuhr nicht mehr möglich.
Sperrmüll ist – in gleicher Weise wie bei der Abgabe am Wertstoffhof – gebührenpflichtig. Die Gebühren entsprechen denen der
Selbstanlieferung am Wertstoffhof und sind bei der Abholung zu entrichten. Der gemeldete Sperrmüll muss an der Grundstücks-
grenze rechtzeitig zur Abholung bereitgestellt werden. Der öffentliche Verkehr (Fußgänger, Radfahrer usw.) darf dadurch nicht
behindert oder gefährdet werden. Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Ihre Gemeindeverwaltung (Tel. 089 / 909974-37 oder -45).

Zuschuss für Komposter
Die Gemeinde fördert die Eigenkompostierung (so lange der „Fördertopf“ reicht). Einen Zuschuss können Sie auf Antrag und ge-
gen Vorlage der Original-Rechnung erhalten, wenn Sie sich einen Komposter kaufen.
Die Zuschusshöhe beträgt 60 % des Kaufpreises, maximal jedoch 40,- Euro für Komposter aus
Altkunststoff oder aus konventionellem Material (Holz, Beton, Draht). Zuschussanträge erhalten Sie im Rathaus, Rathausplatz 1,
bei Herrn Pitterle, Tel. 089/909974-37 oder Herrn Reiprich, Tel. 089/909974-45.
Seite 8                                                    2 / 2020                           Feldkirchner Gemeindeblatt

Häckselaktion der Gemeinde
Die Gemeinde führt am Dienstag, 24. März 2020 wieder eine unentgeltliche Häckselaktion durch. Es wird ausschließlich Materi-
al angenommen, das sich zum Häckseln eignet (Äste und Strauchmaterial mindestens in Armstärke). Loses Material wie dünnere
Äste, Heckenschnitt, usw. geben Sie bitte gebündelt oder in Papiersäcken (im Rathaus erhältlich) bei der Gartenabfall-Abfuhr
am 24. April 2020 ab. Gartenabfälle aus Grundstücksrodungen (Hecken) werden nicht angenommen. Das Häckselgut ist frei von
nicht kompostierbaren Fremdstoffen - wie z.B. Draht, Kunststoff usw. - an der Grundstücksgrenze bereitzulegen. Öffentliche Geh-
und Verkehrswege dürfen nicht behindert werden. Häckselgut kann aufgrund der bestehenden Vorschriften zum Asiatischen
Laubholzbockkäfer nicht an Bürger zurückgegeben werden.

Vorankündigung: Gartenabfall-Abfuhr
Die Gartenabfall-Abfuhr findet am 24. April 2020 statt. Nähere Informationen können Sie dem Gemeindeblatt März bzw. April
entnehmen.

Entsorgung von Laub-                       Übersicht Straßenverzeichnis für betroffene Bürger der ALB-Befallszone:
gehölzen in der ALB-                        Straßennamen:                      Ungerade Hausnr.           Gerade Hausnr.

Befallszone;                                Alpenstraße:                       1 - 9b                     2 - 12
                                            Aschheimer Straße:                 1 - 11                     2
Abholtermin im Februar
                                            Brauereiweg                        keine                      12 - 16
(nur nach Voranmeldung)                     Eschenweg:                         1 - 41                     2 - 10

Bitte denken Sie daran, dass nach wie       Falkenstraße:                      3 - 11                     2 - 16
vor die neue Regelung für die Entsor-       Fasanweg:                          9 - 47                     12 - 38
gung von Laubgehölzen innerhalb der         Finkenstraße:                      1-3                        2-4
ALB-Befallszone gilt. Alle Bewohner         Friedensstraße:                    19 - 23                    26 - 44
die innerhalb der ALB-Befallszone
                                            Hohenlindner Straße:               1                          2 - 6a
Laubgehölze zu entsorgen haben, kön-
nen diese nicht mehr an den Wertstoff-      Jahnstraße:                        3-9                        2 - 16
hof anliefern. Im Februar 2020 gibt es      Jakob-Wagner-Straße:               1-5                        8 - 20
folgende Termine für die Abholung von       Karolinenstraße                    5                          8
Laubgehölz aus der ALB-Befallszone          Kirchenstraße:                     1-5                        2-6
vor Ort: Mittwoch, 05.02. und Mitt-
                                            Lerchenstraße:                     7 - 17                     4 - 14
woch, 19.02.2020. Eine Voranmel-
dung – spätestens zwei Tage vor dem         Münchner Straße:                   1-7                        2-6
Abholtermin – im Umweltamt der Ge-          Oberndorfer Straße:                1 - 37                     2 - 22
meinde ist notwendig, ansonsten wird        Otto-Lilienthal-Ring:              1-5                        2 - 36
das Material nicht abgeholt. Rückfra-       Pfarrer-Axenböck-Straße:           1 - 21                     2-6
gen und Anmeldung bitte unter der Tel.
                                            Schwalbenstraße                    5, 11 - 31                 2, 10 - 32
089/909974-45 /-37 oder per E-Mail:
reiprich@feldkirchen.de                     Tucherpark:                        1-9                        2 - 38
                                            Von-Tucher-Straße:                 1-7                        4-8
                                            Wendelsteinstraße:                 1 - 19                     2 - 16
                                            Zugspitzstraße:                    3 - 15                     keine

  Aus unserer Gemeinde
                        Öffnungszeiten der Gemeindeverwaltung
                               Montag – Freitag                             7.30 – 12.00 Uhr
                               zusätzlich Donnerstag                       15.00 – 18.00 Uhr
                                   Tel. 089/909974-0        E-Mail: rathaus@feldkirchen.de
           Gern bieten wir auch die Möglichkeit einer Terminvereinbarung außerhalb der Öffnungszeiten an.
                                       Sprechstunde des Ersten Bürgermeisters:
                       Jederzeit nach vorheriger Terminvereinbarung unter Tel. 089/909974-40.

 Das Bürgerservice-Portal – rund um die Uhr für den Bürger da.
 Nutzen Sie unseren Bürgerservice bequem von zu Hause aus unabhängig von
 unseren Öffnungszeiten. Nähere Informationen auf unserer Homepage:
 www.feldkirchen.de/buergerservice
Feldkirchner Gemeindeblatt                                2 / 2020                                                  Seite 9

Aus dem Einwohnermeldeamt:
Das Einwohnermeldeamt der Gemeinde registrierte
im Monat Dezember 2019 55 Anmeldungen           Zum 31. Dezember 2019 sind 7.595 Personen mit Hauptwohnsitz,
                          48 Abmeldungen                                     376 Personen mit Nebenwohnsitz, somit
                          14 Wohnungswechsel                               7.971 Personen insgesamt gemeldet.
                           6 Geburten
                           0 Sterbefälle

  Herzlichen Glückwunsch
                                 

   Im Dezember 2019 und Januar 2020 konnte 1.Bürgermeister Werner van der Weck
   und 2. Bürgermeister Andreas Janson Willibald Dengler und Agneta Rätscher zum 80. Geburtstag sowie
   Thomas Rätscher zum 85.Geburtstag einen Präsentkorb mit den herzlichen Glückwünschen
   der Gemeinde überbringen.

   Willibald Dengler mit Familie u. 1. Bgm. van der Weck        Agneta und Thomas Rätscher mit 2. Bgm. Janson

    Zum 60. Hochzeitstag, der Diamantenen Hochzeit, konnte 1. Bgm. Werner van der Weck Hildegard und Karl Scheibl
                und zum Fest der Eisernen Hochzeit und somit 65 Ehejahren Helene und Richard Harrer
                               die herzlichen Glückwünsche der Gemeinde überbringen.

   Ehepaar Scheibl mit Familie u. 1. Bgm. van der Weck          Ehepaar Harrer mit Familie u. 1. Bgm. van der Weck

 Der gemeindliche Seniorentreff
 Der Seniorentreff der Gemeinde Feldkirchen findet jeden Donnerstag von ca. 13.00 – 17.30 Uhr (außer in den Schul-
 ferien) im „Ludwig-Glöckl-Haus“ an der Bahnhofstraße 5 statt. Bei diesen geselligen Veranstaltungen wird rege disku-
 tiert, Karten und Schach gespielt. Gelegentlich findet auch ein Vortrag statt. Faschingsfeier, Kaffeefahrt im Sommer und
 Weihnachtsfeier runden das Jahresprogramm ab. Kaffee und Getränke werden von den Seniorenbetreuern organisiert.
 Über neue Seniorinnen und Senioren, die an den geselligen Runden teilnehmen möchten, würden sich die Organi-
 satoren freuen.
Seite 10                                                  2 / 2020                         Feldkirchner Gemeindeblatt

Termine und Hinweise für Februar und März 2020
Sa       1. Februar  9.00 Uhr                           TSV Schneeschuhwandern
Mo-Do 3.-6. Februar		                                   Erlebniswoche im Caritas Kinderhaus St. Jakob
Do       6. Februar  15.00 – 17.00 Uhr                  Elterncafé im Caritas Kinderhaus St. Jakob, Zeppelinstraße 10
Do       6. Februar  19.00 Uhr (vorauss.)               Gemeinderatssitzung, Großer Sitzungssaal im Rathaus
Fr       7. Februar  15.00 – 17.30 Uhr                  Tag der offenen Tür: Kinderkrippe Feldmäuse, Bahnhofstr. 8
Fr       7. Februar  15.00 – 18.00 Uhr                  Tag der offenen Tür: Kindergroßtagespflege „Die Flurnasen“
Fr       7. Februar  16.00 – 18.00 Uhr                  Tag der offenen Tür: Caritas Kinderhaus St. Jakob
Fr       7. Februar  16.00 – 18.00 Uhr                  Tag der offenen Tür: Kindergarten Arche Noah, Jahnstr. 3
Fr       7. Februar  16.00 – 18.00 Uhr                  Tag der offenen Tür: Mittagsbetreuung, Richthofenstr. 1
Sa       8. Februar  8.00 Uhr                           TSV Schneeschuhwandern
Fr     14. Februar   15.00 – 18.00 Uhr                  Tag der offenen Tür: KiTa Bienenhaus, Beethovenstr. 1
Fr     14. Februar   15.00 – 17.00 Uhr                  Tag der offenen Tür: Kinderkrippe d. Inn. Mission, Hohenlindner Str. 8
Sa     15. Februar		                                    Annahmeschluss für das Gemeindeblatt März
Sa     15. Februar   09.00 – 12.00 Uhr                  Kindersachenbasar in der Gemeindehalle, Richthofenstraße
Do     20. Februar   19.00 Uhr (vorauss.)               Gemeinderatssitzung, Großer Sitzungssaal im Rathaus
Do     20. Februar   19.00 – 24.00 Uhr                  Weiberfasching der kfd, Pfarrheim St. Jakobus, Kreustr. 6
Sa     22. Februar   8.00 Uhr                           TSV Schneeschuhwandern
Sa     22. Februar   20.00 Uhr                          Kultur im Rathaus: Günther Sigl u. Band: Best of Live 2020
Do     27. Februar   14.00 Uhr                          VdK Ortsverband: Lesung/Kräuterwastl, Kath. Pfarrh. Aschheim
Do     27. Februar   14.30 – 17.00 Uhr                  Kinderhaus St. Jakob: Babysitter-Kurs
Fr     28. Februar   16.00 – 17.30 Uhr                  Spielen im Kindergarten-Garten St. Jakob, Zeppelinstraße 10
Fr     28. Februar   16.00 – 18.00 Uhr                  Tag der offenen Tür: Kindergroßtagespflege Brezn-Beisser-Bande
Sa     29. Februar   8.00 Uhr                           TSV Schneeschuhwandern
Di          3. März  15.00/16.00 Uhr                    Osterbastelwerkstatt im KiGa St. Jakob, Zeppelinstraße 10
Di          3. März  19.00 Uhr                          Kinderhort St. Jakob: Vortrag über konsumbewusste Erziehung
Do          5. März  15.00/16.00 Uhr                    Osterbastelwerkstatt im KiGa St. Jakob, Zeppelinstraße 10
Do          5. März  19.00 Uhr (vorauss.)               Gemeinderatssitzung, Großer Sitzungssaal im Rathaus
Mo          9. März  19.00 Uhr                          Kunst im Rathaus: Vernissage/Künstler: Franz Eder
Fr        13. März   20.00 Uhr                          Feldkirchner Theaterverein: Aufführung
Sa        14. März   20.00 Uhr                          Feldkirchner Theaterverein: Aufführung
So        15. März		                                    Kommunalwahl
So        15. März		                                    Annahmeschluss für das Gemeindeblatt April
Di/Mi 17./18. März   13.00 – 17.00 Uhr                  Grundschule: Schulanmeldung
Do        19. März   19.00 Uhr (vorauss.)               Gemeinderatssitzung, Großer Sitzungssaal im Rathaus
Fr        20. März		                                    Anmeldeschluss für die Sperrmüllabfuhr
Fr        20. März   20.00 Uhr                          Feldkirchner Theaterverein: Aufführung
Sa        21. März   ab 9.30 Uhr                        „Ramadama“-Aktion der Gemeinde
Sa        21. März   20.00 Uhr                          Feldkirchner Theaterverein: Aufführung
So        22. März   19.00 Uhr                          Feldkirchner Theaterverein: Aufführung
Di        24. März		                                    Häckselaktion der Gemeinde
Di        24. März   19.00 Uhr                          Feldkirchner Theaterverein: Aufführung
Fr        27. März   16.00 – 17.30 Uhr                  Spielen im Kindergarten-Garten St. Jakob, Zeppelinstraße 10
Fr        27. März   20.00 Uhr                          Feldkirchner Theaterverein: Aufführung
Sa        28. März   10.00 – 13.00 Uhr                  Oster- und Frühlingsbasar, KiTa Bienenhaus, Beethovenstr. 1
Sa        28. März   20.00 Uhr                          Feldkirchner Theaterverein: Aufführung
Änderungen vorbehalten; keine Gewähr für Vollständigkeit

                    Wir sind für Sie da!
                    Wenn Sie Hilfe benötigen, kontaktieren Sie bitte hierzu unsere Einsatzleiterin Frau Mohaupt unter der Tele-
                    fonnummer 0160-94659783 oder E-Mail: y.mohaupt@nbh-feldkirchen.de.
                    Wir helfen Ihnen sehr gerne weiter.

                    Besuchen Sie uns auf unserer Homepage! www.nbh-feldkirchen.de
                    Wir stehen Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.
Feldkirchner Gemeindeblatt                                     2 / 2020                                                   Seite 11

Ehrungen beim Jahresabschluss
des Gemeinderates
Bei der Jahresabschlussveranstaltung des Feldkirchner Gemein-
derates konnte 1. Bürgermeister Werner van der Weck zwei
verdienten Gemeinderätinnen für ihr langjähriges Wirken sei-
nen Dank und seine Anerkennung aussprechen. Geehrt wur-
den Frau Dorothea Probst (rechts im Bild) für 10 Jahre sowie
Frau Silvia Pahl-Leclerque für 20 Jahre Gemeinderat.

Ehrungen beim Neujahrsempfang der Gemeinde Feldkirchen
Beim diesjährigen Neujahrsempfang der Gemeinde wur-
den wieder verdiente Bürgerinnen und Bürger für ihr
(ehrenamtliches) Engagement ausgezeichnet. 1. Bürger-
meister Werner van der Weck überreichte die goldene
Ehrennadel an:
– Silvia Pahl-Leclerque (20 Jahre Gemeinderat),
– Franz Golibrzuch (25 Jahre Gemeinderat und 47 Jahre
   Freiwillige Feuerwehr Feldkirchen),
– Doris Kiesl (25 Jahre Kindergarten Arche Noah),
–Anita Langer (jahrzehntelange Tätigkeit für die kath.
  Pfarrei),
– Brigitte Pfaffinger (langjährige Tätigkeit -seit 2004- als
   Vorstand des TSV Feldkirchen),
– Manfred Schunke (34 Jahre Baugenossenschaft, 30
   Jahre Krieger- und Soldatenkameradschaft und 8 Jahre
   ehrenamtliche Tätigkeit für die evangelische Kirchenge-
   meinde) sowie
                                                                v.l. vorne: Anita Langer, Doris Kiesl, Brigitte Pfaffinger
– Herbert Finkenzeller (25 Jahre aktiver Dienst in der
                                                                v.l. hinten: 1. Bgm. Werner van der Weck, Herbert Finkenzeller, Man-
   Feuerwehr, 32 Jahre Vorstandschaft bzw. Schriftfüh-
                                                                fred Schunke, Silvia Pahl-Leclerque, Franz Golibrzuch, Landrat Chris-
   rer Christlicher Männerverein, 19 Jahre aktiver Sänger
                                                                toph Göbel
   beim Männergesangverein sowie 16 Jahre Vorstand-
   schaft bzw. Schriftführer bei der Krieger- und Soldaten-
   kameradschaft).

SWM Infrastruktur betreibt seit Januar Feldkirchner Stromnetz
Die SWM Infrastruktur (SWM IN) übernahm zum 1. Januar 2020
den Betrieb der Stromnetze u. a. in der Gemeinde Feldkirchen
von der Bayernwerk Netz (BW). Damit tritt sie in die Rechte und
Pflichten der bestehenden Netzanschlussverhältnisse ein. Der Be-
treiberwechsel wurde im Jahr 2018 mit Gründung der RegioNetz-
München (RNM) durch die SWM IN und die BW besiegelt. Einige
Hürden mussten von den beteiligten Kommunen, dem Altkonzes-
sionär BW und der SWM IN dafür überwunden werden. Die RNM
umfasst heute ein rund 1.340 Kilometer langes Stromnetz in sie-
ben Städten und Gemeinden nördlich und östlich von München.
In Garching, Aschheim, Kirchheim und Feldkirchen verantwortet
die SWM IN den Betrieb von 730 Kilometer Stromnetz, 370 Tra-
fostationen und 7.900 Hausanschlüssen. Für Kundinnen und Kun-
den ändert sich so gut wie nichts, ihre Stromverträge bleiben un-
verändert. Lediglich in den Wochen um den Wechsel erhalten die
meisten Kunden eine Selbstablesekarte oder der Stromverbrauch
wird durch einen Ableser erfasst. Insgesamt betreibt die SWM IN
                                                                  Erster Bürgermeister van der Weck mit
nun die Stromnetze von 13 Städten und Gemeinden der Region
                                                                  Stefan Dworschak/SWM IN
und in München.
Kundenservice SWM Infrastruktur: Telefon: 0800 796 638 9 (kostenfrei, Montag-Freitag, 8-20 Uhr)
Bei Störungen - SWM Sicherheitsservice: 0800 796 888 000 (kostenfrei, rund um die Uhr).
E-Mail: netzinfo@swm-infrastruktur.de; Website: www.swm-infrastruktur.de
Seite 12                                                 2 / 2020                          Feldkirchner Gemeindeblatt

   Herzliche Einladung zum
   „Tag der offenen Tür“
   in den Feldkirchner Kindertagesstätten
   Erlebniswoche im Caritas Kinderhaus St. Jakob
   In der Woche vom 03. - 06.02.2020 laden wir alle Eltern, die Interesse an einem Betreuungsplatz für ihr Kind in unse-
   rem Kinderhaus haben ein, unsere pädagogische Arbeit in Krippe, Kindergarten und Hort kennen zu lernen und mit zu
   erleben. Hierzu bieten wir täglich die Möglichkeit an, bei Freispiel- und Bildungsangeboten, Projekten, Hausaufgaben
   (im Hort), Gruppenkreisen usw. teilzunehmen. Zu folgenden Uhrzeiten können Sie uns von Montag – Donnerstag in
   der oben genannten Woche besuchen:
   • Krippe, Zeppelinstraße 8 - Beginn: 9.00 Uhr, Ende: 10.30 Uhr
   • Kindergarten, Zeppelinstraße 10 - Beginn: 9.00 Uhr, Ende: 11.00 Uhr
   • Hort, Raiffeisenstraße 8 - Beginn: 14.00, Ende: 17.00 Uhr
   Bitte melden Sie sich hierzu bis zum 01.02.2020 per E-Mail an
   unter kinderhaus-st-jakob-feldkirchen@caritasmuenchen.de

   „Tag der offenen Tür“ im Caritas Kinderhaus St. Jakob
   Zusätzlich zur Erlebniswoche finden am Freitag, 7. Februar 2020 zwischen 16.00 Uhr und 18.00 Uhr beim „Tag der
   offenen Tür“ in allen drei Bereichen des Kinderhauses Hausführungen statt und die Leitungen sowie das pädagogische
   Personal stehen Ihnen für Ihre Fragen zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

   „Tag der offenen Tür“ in der AWO Kinderkrippe Feldmäuse
   Am Freitag, 07.02.20 von 15.00 – 17.30 Uhr laden wir alle Interessierten herzlich zu unserem „Tag der offenen Tür“
   in der AWO Kinderkrippe Feldmäuse, Bahnhofstraße 8, ein. Bei dieser Gelegenheit können Sie unsere Räumlichkeiten,
   unser pädagogisches Konzept und unsere Mitarbeiter/innen kennen lernen. Diese stehen Ihnen für Fragen und Informa-
   tionen gerne zur Verfügung. Unser Elternbeirat verwöhnt Sie mit Kaffee und Kuchen und informiert Sie gerne auch aus
   Sicht der Eltern. Neben schriftlichem Informationsmaterial können Sie an diesem Tag auch ganz persönliche Eindrücke
   mit nach Hause nehmen. Auf Ihr Kommen freut sich das gesamte Feldmäuse-Team und der Elternbeirat.

   „Tag der offenen Tür“ in der Mittagsbetreuung
   Am Freitag, 7. Februar 2020 findet von 16.00 bis 18.00 Uhr in der Mittagsbetreuung, Richthofenstraße 1 (Zugang über
   Zeppelinstraße - Gartentür) der „Tag der offenen Tür“ statt. Alle interessierten Eltern sind herzlich eingeladen unser
   Team kennenzulernen, unsere Räumlichkeiten zu besichtigen, sich über unser Angebot zu informieren und sich unser
   Konzept vorstellen zu lassen. Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit, sich über das Anmeldeverfahren zu informieren.
   Das Team der Mittagsbetreuung freut sich auf Ihren Besuch.

   „Tag der offenen Tür“ im Kindergarten Arche Noah
   Am Freitag, 7. Februar 2020 findet von 16.00 – 18.00 Uhr im Kindergarten Arche Noah, Jahnstr. 3, 85622 Feldkirchen
   der „Tag der offenen Tür“ statt. An diesem Tag besteht die ideale Gelegenheit, die Räumlichkeiten, unser pädagogisches
   Konzept und die Mitarbeiter/Innen kennen zu lernen. Der Elternbeirat bietet Kaffee und Kuchen an. Die Kindergarten-
   leiterin Frau Doris Kiesl, das Team und der Elternbeirat freuen sich auf Ihren Besuch. Anmeldungen für den Kindergarten
   bitten wir über das Online-Portal Little Bird vorzunehmen.

   „Tag der offenen Tür“ in der Kindergroßtagespflege „Die Flurnasen“
   Am Freitag, 7. Februar und am Freitag 14. Februar 2020 findet jeweils von 15.00 – 18.00 Uhr in der neuen Kinder-
   großtagespflege „Die Flurnasen“, Bodmerstraße 40, 85622 Feldkirchen der „Tag der offenen Tür“ statt. Wir laden alle
   interessierten Eltern herzlich ein, uns an diesem Tag zu besuchen. Es besteht die Möglichkeit, unsere neuen Räumlich-
   keiten sowie unser pädagogisches Konzept und die beiden erfahrenen Tagesmütter Andrea und Alexandra in aller Ruhe
   bei Kaffee und Kuchen kennen zu lernen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Ihr Flurnasen Team
Feldkirchner Gemeindeblatt                                2 / 2020                                                                                                Seite 13

   „Tag der offenen Tür“ in der Kinderkrippe der Inneren Mission
   Am Freitag, 14. Februar 2020 von 15.00 – 17.00 Uhr findet in der Kinderkrippe Feldkirchen der Tag der offenen Türe
   statt. Wir bieten Ihrem Kind vielfältige Spiel- und Bildungsangebote und fördern Ihr Kind in seiner eigenen Persönlich-
   keit und Individualität. Wir begleiten die Kinder in ihrer Entwicklung und sie können spielend die Welt entdecken. In
   einer geschützten und liebevollen Umgebung kann Ihr Kind selbstständig handeln und eigene Entscheidungen treffen.
   Kommen Sie vorbei und lernen Sie uns kennen. Wir freuen uns auf Sie.

   „Tag der offenen Tür“ in der Kindertagesstätte Bienenhaus
   Am Freitag, 14. Februar 2020 laden wir alle interessierten Eltern aus Feldkirchen ein, unser Evangelisches Haus für
   Kinder „Bienenhaus“ in der Beethovenstraße 1 zu besichtigen. Sie erfahren vieles über unsere tägliche Arbeit mit den
   Kindern, die im Sinne einer ganzheitlichen Erziehung stattfindet. Sie geht von den Stärken der Kinder und der Umwelt,
   in der sie leben, aus. Grundlage hierfür ist der Bayerische Bildungs- und Erziehungsplan. Auch über unsere Pädagogik
   der erweiterten Altersmischung (Kindergarten- und Krippenkinder gemeinsam betreuen) können Sie sich informieren.
   Für Ihre Fragen stehen Ihnen das Bienenhaus-Team und der Elternbeirat in der Zeit von 15.00 – 18.00 Uhr gerne zur
   Verfügung. Bei Kaffee und Kuchen, den der Elternbeirat für Sie bereitstellt, können Sie sich in aller Ruhe informieren.
   Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Ihr Bienenhaus-Team und der Elternbeirat.

   „Tag der offenen Tür“ in der Kindergroßtagespflege „Brez’n Beisser Bande“
   Auch im Jahr 2020 werden in unseren beiden Gruppen ab September wieder Betreuungsplätze frei.
   Wir begleiten Ihr/e Kind/er liebevoll mit unserem pädagogischen Konzept den individuellen Anforderungen entspre-
   chend bis zum Kindergarteneintritt oder darüber hinaus in kleinen Gruppen mit maximal 8 Kindern.
   Sollten Sie Interesse haben, unsere Räume, das Team und unser Konzept kennenlernen zu wollen, laden wir Sie gerne
   zu unserem Tag der offenen Tür ein am Freitag, 28.02. 2020 von 16.00 Uhr – 18.00 Uhr in 85622 Feldkirchen, Sonnen-
   str. 26b, bei den „Wasser-Wichteln“ und „Dschungel-Kids“, Kinderbetreuung jeweils für 0 – 3 Jährige.
   Wir würden uns freuen, Sie in einer unserer Gruppen begrüßen zu dürfen und stehen Ihnen vor Ort für alle offenen
   Fragen gerne zur Verfügung. Herzlichst, A. Bosch und das BBB-Team

Babysitter-Kurs vom Caritas Kinderhaus St. Jakob
Start: Donnerstag 27.02.2020 von 14.30 bis 17.00 Uhr
Du würdest gerne Babysitten, weißt aber nicht so genau wie und wo? Du fühlst dich et-

                                                                                                                                                                                                                           g r a ti o n
                                                                                                                                                                                                                         n d Inte
was unsicher, was du mit den Kindern spielen kannst, wie man ein Kind füttert? Das alles

                                                                                                                                                                                                                       li e u
                                                                                                                                                                                                                        ami
                                                                                                                G ef

                                                                                                                                                                                                                    s, F
                                                                                                                 ör d
werden wir in unserem Kurs für Babysitter besprechen und ausprobieren.

                                                                                                                                                                                                               iale
                                                                                                                   er
                                                                                                                        du
                                                                                                                                                                                                               dS

                                                                                                                                                                                                            oz
                                                                                                                       t
                                                                                                                             rch
                                                                                                                                   das                                                                      un
                                                                                                                                         B ay                                                          e it
                                                                                                                                                e ris c                                            Arb        n
                                                                                                                                                          h e S ta a t s m i n i s t e ri u m f ü r ü n c h e
                                                                                                                                                                                                    M

Themen des Workshops:
                                                                                                                                                                                              r eis
                                                                                                                                                                   und den Landk

– Rechte und Pflichten eines Babysitters
– Notfälle im Kindesalter (1. Hilfe Kurs)
– Pflegemaßnahmen (Essen, Wickeln, …) und Aufgaben eines Babysitters
– Spiele und Beschäftigungsmöglichkeiten
– schwierige Situationen
Ein weiterer Termin im April für 1. Hilfe kommt noch hinzu.
Du bist mindestens 15 Jahre und hast Interesse? Dann melde dich doch bei uns unter FSZ-Feldkirchen@caritasmuenchen.de
oder persönlich in der Zeppelinstraße 10, 85622 Feldkirchen. Telefon: 90129580. Veranstaltungsort ist Feldkirchen in der Nähe
des Bahnhofs. Genauere Infos gibt es nach der Anmeldung. Nach bestandenem Kurs kannst du in unsere Babysitter-Börse aufge-
nommen werden.

Offener Kindergartengarten – Spielen im Kindergarten-Garten St. Jakob
mit Papa und Mama
Alle Familien sind eingeladen. Mit dabei ist Fr. Mair Bolland von der Erziehungsberatungsstelle. Sie können mit Ihrem Kind spie-
len, sich mit anderen Eltern unterhalten oder ein Picknick machen. Der Kindergarten steht den Familien zu Verfügung, ähnlich wie
auf einem Spielplatz. Die Aufsichtspflicht liegt bei den Eltern, es können Picknick, Getränke etc. mitgebracht werden.
Wann: Freitag 28.02.2020 von 16.00 – 17.30 Uhr
Kosten: keine und ohne Anmeldung
Teilnehmer: Familien mit Kindern im Alter von 0 – 7 Jahren
Ort: Kindergarten St. Jakob; Zeppelinstr. 10; 85622 Feldkirchen
Bei schlechtem Wetter sind wir im Turnraum des Kindergartens.

Süßes Leben, überquellende Kinderzimmer – Gute Konsumerziehung von Anfang an
Eltern fragen sich, wie sie den alltäglichen Konsumverführungen und -zwängen entgehen können und ihren Kindern dennoch
nicht alles vorenthalten müssen. An diesem Abend möchten wir Sie über die Bedeutung von Warten können, Langeweile, Beloh-
nungssystemen, Kindergeburtstagen, Taschengeld, angemessener Mediennutzung, usw. informieren und mit Ihnen gemeinsam
diskutieren. Referentin: Christine Steinle/Dipl.-Soz.Päd. (FH)
Seite 14                                                    2 / 2020                       Feldkirchner Gemeindeblatt

Wann: Dienstag 03.03.2020 von 19.00 – 21.00 Uhr
Ort: Kinderhort St. Jakob; Raiffeisenstr. 8; 85622 Feldkirchen
Kosten: keine
Teilnehmer: Eltern von Kindern im Alter von 0 – 10 Jahren
Anmeldung: familienstuetzpunkt@caritasmuenchen.de

Osterbastelwerkstatt im Caritas Kindergarten St. Jakob
Wer hat Lust für Ostern etwas zu basteln? Alle Kinder im Kindergartenalter sind eingeladen.
Das FSZ (Familienservicezentrum) Feldkirchen bietet 4 Termine an, an denen die Kinder eine knappe Stunde basteln können. Es
können an jedem Termin 4 Kinder teilnehmen. Frau Sajkiewicz wird mit den Kindern im Kreativraum des Kindergartens basteln.
Das Angebot findet statt am:
03.03.2020 um 15.00 Uhr und 16.00 Uhr
05.03.2020 um 15.00 Uhr und 16.00 Uhr
im Kindergarten St. Jakob, Zeppelinstraße 10
Anmeldung unter FSZ-Feldkirchen@caritasmuenchen.de. Ein kleiner Unkostenbeitrag von 3 – 5 Euro für das Material wird vor Ort
eingesammelt. Den genauen Betrag erfahren Sie noch per E-Mail.

Elterncafé für alle Eltern der Vorschulkinder im Caritas Kinderhaus St. Jakob
Wir freuen uns auf ein gemütliches Beisammensein und lebendigen Austausch bei Kaffee und Kuchen. Wir stehen an diesem
Nachmittag für alle Ihre Fragen rund um Vorschule und Einschulung zur Verfügung. Für die Betreuung Ihrer Kinder während des
Cafés ist gesorgt. Bei Fragen können Sie sich gern an uns per E-Mail unter familienstuetzpunkt@caritasmuenchen.de, margit.alt@
caritasmuenchen.de oder telefonisch unter 089-90129580 wenden.
Wann: Donnerstag, 6. Februar 2020 von 15.00 – 17.00 Uhr
Wo: Caritas Kinderhaus St. Jakob, Zeppelinstraße 10
Wir freuen uns auf Sie! Ihr Team des Familienstützpunkts

Einladung zum Oster-
und Frühlingsbasar
in der Kindertagesstätte
„Bienenhaus“
Die Kindertagesstätte Bienenhaus,
Beethovenstraße 1 in Feldkirchen,
lädt am

Samstag, 28. März 2020
von 10.00 – 13.00 Uhr

ein zum Oster- und Frühlingsbasar. Bei
uns finden Sie: Schönes, Nützliches und
auch Leckeres. Es gibt ein buntes Oster-
und Frühlingsangebot mit österlichen
Dekorationen, Handarbeiten, leckeren
Marmeladen und noch vieles mehr! Für
das leibliche Wohl werden Kaffee und
Kuchen angeboten.

Auf Ihren Besuch freuen sich das Team
und der Elternbeirat vom Bienenhaus.
Feldkirchner Gemeindeblatt                                 2 / 2020                                                  Seite 15

Neu: Der „Zauberschrank“
Tauschen, stöbern, verschenken, lesen, spielen, suchen, finden, sich freuen:

Auf private Initiative gibt es jetzt auch in Feldkirchen einen Tausch-Schrank. Der „Zauberschrank“
steht in der Zeppelinstraße vor dem Kinderhaus St. Jakob und freut sich auf tauschfreudige Besucher.

Das Prinzip ist ganz einfach: Jeder Mensch hat Dinge, die er nicht mehr braucht, welche aber zu
schade sind, um sie wegzuschmeißen und/oder der Aufwand zu groß ist, um sie zu verkaufen.
Der Tausch-Schrank ist dafür da, diese Dinge einfach weiterzugeben. Das Konzept fördert die Nach-
haltigkeit, befreit von Überflüssigem, hilft anderen Menschen und schafft ein solidarisches Mitei-
nander. Natürlich funktioniert ein solches Projekt nicht ohne ein paar einfachen Regeln. Diese
hängen auf der Innenseite des Schrankes.

Hinein dürfen:
Bücher und Spiele für Erwachsene und Kinder, Dekoartikel, Ohrringe, Spielsachen, Kinderkleidung
(Bitte die Kleidung in die dafür vorgesehenen Boxen sortieren)

Und ganz wichtig:
- Bitte die beschrifteten Boxen bitte nicht entfernen. Sie gehören zum Schrank und dienen der
Ordnung.
- Bitte keine Erwachsenenkleidung in den Schrank legen.

Wenn jemand ein „Zauberschrank-Pate“ werden möchte und ehrenamtlich seinen Teil dazu beitra-
gen möchte, dass dieses Projekt funktioniert, bitte gerne melden unter: Tel. 0170/9995086.

   Vorankündigung: „Ramadama“Aktion der Gemeinde am 21. März 2020
   Die Gemeinde veranstaltet in diesem Frühjahr am 21. März 2020 ab 9.30 Uhr eine „Ramadama“-Müllsammelaktion.
   Alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich zum Mitmachen eingeladen.
   Genaue Informationen folgen im März-Gemeindeblatt.

                        Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft:
                        Aktuelles zum Asiatischen Laubholzbockkäfer
                        (ALB)
Liebe Feldkirchnerinnen und Feldkirchner,
die Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft startet zuversichtlich in das hoffentlich letzte Jahr der Quarantänezone Feld-
kirchen. Das Jahr 2019 ist positiv verlaufen, da bei allen Monitoringmaßnahmen keine Anzeichen des ALBs gefunden werden
konnten. Auch konnte mit Ablauf des letzten Jahres die Quarantänezone Neubiberg aufgehoben werden. Voraussichtlich Ende
dieses Jahres werden dann zusammen mit der Quarantänezone Feldkirchen auch die Quarantänezonen Schönebach, Kelheim
und Murnau aufgehoben werden. Es zeigt sich, dass die Bekämpfungsstrategie zum Erfolg führt.

Da besonders in der Winterzeit sehr viele Schnitt- und Pflegemaßnahmen durchgeführt werden, weisen wir Sie nochmals darauf
hin, uns zu informieren, wenn Laubgehölze der 16 spezifizierten Pflanzengattungen unter diese Maßnahmen fallen.

Bitte denken Sie auch daran, dass Sie verpflichtet sind, Ihre Laubgehölze in Intervallen von zwei Monaten auf ALB-Befallssymp-
tome zu überprüfen.

Wir danken weiterhin für Ihre Unterstützung!
Weitere Informationen zum ALB finden Sie im Internet auf unserer Homepage: www.lfl.bayern.de/alb/
Für Fragen oder Meldungen von Verdachtsfällen und Baumfällungen stehen wir Ihnen unter der Tel.-Nr.: 08161/715730 oder unter
ALB@LfL.bayern.de zur Verfügung.

Ihr ALB-Team Feldkirchen

   Die Deutsche Post AG
   sucht ab Juni 2020 einen neuen Betreiber für den Betrieb einer Poststelle in Feldkirchen. Interessenten können sich direkt
   mit der Deutschen Post AG, Herrn Manfred Mayrhofer, unter nachfolgender E-Mail-Adresse in Verbindung setzen:
   E-Mail: manfred.mayrhofer@deutschepost.de
Sie können auch lesen