Seminarkatalog 2019 Arbeitsrecht und Sozialpolitik Ausbildung Gesundheit und Demografi e Kommunikation Wirtschaft - Nordostchemie

 
Seminarkatalog 2019 Arbeitsrecht und Sozialpolitik Ausbildung Gesundheit und Demografi e Kommunikation Wirtschaft - Nordostchemie
Seminarkatalog 2019

         Arbeitsrecht und Sozialpolitik
                           Ausbildung
          Gesundheit und Demografie
                       Kommunikation
                            Wirtschaft

                    In Kooperation mit der Beratungs- und
                    Qualifizierungsgesellschaft
                    Nordostchemie BuQ mbH
Seminarkatalog 2019 Arbeitsrecht und Sozialpolitik Ausbildung Gesundheit und Demografi e Kommunikation Wirtschaft - Nordostchemie
Anmeldung zu unseren Seminaren

Auf unserer Internetseite http://seminare.nordostchemie.de können Sie sich
jederzeit über unser aktuelles Seminarangebot informieren. Anmeldungen sind
verbindlich und werden in der Reihenfolge des Eingangs gebucht.

Und so funktioniert es:

Besuchen Sie uns bequem auf http://seminare.nordostchemie.de. Wählen Sie das
gewünschte Seminar aus und klicken auf den Button „Zur Anmeldung“.

Geben Sie Ihre Anmeldedaten ein und klicken Sie auf „Weiter“.
Abschließend bestätigen Sie die Anmeldebedingungen.

Nach erfolgreicher Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung
per E-Mail.

Ihre Ansprechpartnerinnen

Semiramis Savaş
Tel.: 030 343816-26
savas@nordostchemie.de

Joline Reimer
Tel.: 030 343816-31
reimer@nordostchemie.de
Sehr geehrte Fortbildungsinteressierte,
unsere Branche steht vor großen Herausforderungen. Fachkräftegewinnung und
Digitalisierung sind unsere Schwerpunktthemen. Dabei spielt die Aus- und Weiter-
bildung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine entscheidende Rolle.
Wir unterstützen Sie mit unserem Seminarangebot gern und freuen uns, Ihnen
unser neues Programm für 2019 vorstellen zu können.
Beim Blick in das Programm werden Sie feststellen, dass wir unser Angebot für Sie
in allen Rubriken erweitert haben. Ob es nun um Datenschutz geht oder um den
Ausbilder als erste Führungskraft für die Azubis. Wir liefern Ihnen die Antworten
auf stets neue Herausforderungen in Ihrem Arbeitsumfeld.
Sollten Sie einmal nichts Passendes finden, bringen wir gern unsere Inhouse-
Qualifizierungen zu Ihnen. Senden Sie uns dafür ganz einfach Ihr Anforderungs-
profil unter veranstaltung@nordostchemie.de und wir kommen mit passgenauen
Konzepten und Vorschlägen auf Sie zu.
Alle Seminare finden Sie ab sofort auf unserer Anmeldeseite
seminare.nordostchemie.de.
Das Seminarprogramm ist ein wichtiger Bestandteil unseres Servicekonzeptes für
unsere Mitgliedsunternehmen. Deshalb lade ich Sie zu unseren NORDOSTCHEMIE-
Seminaren herzlich ein, ob in Berlin, Potsdam, Halle, Leipzig oder Dresden.
Haben Sie Anregungen oder Fragen? Unser Team erreichen Sie unter der
E-Mail veranstaltung@nordostchemie.de. Ich freue mich, Sie bald als Teilnehmer
zu begrüßen.

Beste Grüße

Ihre
Nora Schmidt-Kesseler
Hauptgeschäftsführerin
NORDOSTCHEMIE
                                                                                    1
Seminarprogramm 2019

     ARBEITSRECHT UND SOZIALPOLITIK
    17. Januar 2019         Schichtsysteme - Vollzeitkorridor und individuelle   5
    (Leipzig)               Wahlarbeitszeit bedarfsorientiert umsetzen

    24. Januar 2019         Gesetzesänderungen und wichtige Anpassungen in 6
    (Berlin)                der Entgeltabrechnung -
                            Forum Personalwirtschaft 2018/2019

    1. Februar 2019         Strategische Fachkräftegewinnung und -sicherung      7
    (Potsdam)

    11. Februar 2019        Arbeitsrecht in Matrixorganisationen                 8
    (Berlin)

    12. Februar 2019        Arbeit 4.0 - Aktuelle Rechtsfragen der digitalen
    (Berlin)                Arbeitswelt                                          9

    12. März 2019           Den passenden Bewerber finden -
    (Halle)                 Personalauswahlgespräche richtig gestalten           10

    21. und 22. März 2019   Konfliktmanagement für Führungskräfte
    (Halle, 2-tägig)                                                             11

    26. März 2019           Arbeitsrecht im Außendienst
    (Potsdam)                                                                    12

    10. April 2019          Betriebsverfassungsgesetz (BetrVG)
    (Berlin)                                                                     13

    16. Mai 2019            Datenschutzrecht in der betrieblichen Praxis:
    (Leipzig)               Erste Erfahrungen mit DSGVO und Co.                  14

    21. Mai 2019            Mindful Leadership - Achtsamkeit als
    (Berlin)                Führungskompetenz                                    15

    6. und 20. Juni 2019    Arbeitsrecht für Führungskräfte I, II
    (Leipzig, 2-tägig)                                                           16

2
26. Juni 2019                  Betrieblicher BEM-Prozess im Kontext        17
(Berlin)                       leistungsrechtlicher Gesichtspunkte

1. Juli 2019                   Mitarbeiterkontrolle nach dem neuen         18
(Leipzig)                      Datenschutzrecht

22. August 2019                Tarifverträge I - Entgelttarifvertrag       19
(Dresden)

5. Septeber 2019               Tarifverträge II - Der Manteltarifvertrag   20
(Leipzig)

9. September 2019              Das betriebliche Eingliederungsmanagement
(Leipzig)                      (BEM) aus personalwirtschaftlicher und      21
                               arbeitsrechtlicher Sicht

18. und 19. September 2019     Verhandlung mit dem Betriebsrat             22
(Berlin, 2-tägig)

25. September 2019             Grundzüge des Arbeitsrechts                 23
(Halle)

1. Oktober 2019                Fehlzeiten managen                          24
(Leipzig)

22. Oktober 2019               Tarifverträge III - Tarifvertrag über       25
(Berlin)                       Einmalzahlungen und Altersvorsorge

29. Oktober 2019               Methoden und Techniken der Mediation        26
(Dresden)

voraussichtlich Oktober 2019   Low Performer - Richtiger Umgang mit        27
(Webinar)                      leistungsschwachen Mitarbeitern

12. November 2019              Praxistraining im Kündigungsrecht           28
(Halle)

19. November 2019              Aktuelle BAG-Rechtsprechung                 29
(Berlin)

                                                                                3
AUSBILDUNG
    28. März 2019          Der Ausbilder - Erste Führungskraft für die        30
    (Berlin)               Auszubildenden

    18. Juni 2019          Kommunikation zwischen Ausbilder und Azubi -       31
    (Halle)                Vermeidung von Ausbildungsabbrüchen

     GESUNDHEIT UND DEMOGRAFIE
    5. März 2019           Implementierung von Gesundheitsmultiplikatoren     32
    (Berlin)               und/oder Gesundheitszirkeln

    23. Mai 2019           Mobile Arbeit & Gesundheit                         33
    (Berlin)

    26. September 2019     Umgang mit Mobbing                                 34
    (Berlin)

     KOMMUNIKATION
    21. Februar 2019       Austrittsgespräche als Chance zur Weiterentwick-   35
    (Berlin)               lung der Unternehmensstruktur

    14. Mai 2019           Standpunkt, Sprache, Wirkung                       36
    (Berlin)

    12. September 2019     Storypresenting                                    37
    (Berlin)

    5. November 2019       „Achtung Kamera!“ - Medientraining                 38
    (Berlin)

     WIRTSCHAFT
    3. und 4. April 2019   BWL kompakt - Betriebswirtschaftliche              39
    (Leipzig, 2-tägig)     Grundlagen und Zusammenhänge

4
ARBEITSRECHT UND SOZIALPOLITIK

Schichtsysteme – Vollzeitkorridor und individuelle
Wahlarbeitszeit bedarfsorientiert umsetzen

Inhalt:

                                                                                        ARBEITSRECHT / SOZIALPOLITIK
Nach wie vor steigende Altersdurchschnitte in Verbindung mit einem zunehmenden
Mangel an Fachkräften sowie die wachsende Nachfrage nach einer verbesserten
Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben erfordern Schichtmodelle mit einem hohen
Maß an Flexibilität und Zuverlässigkeit.

Wie sehen Schichtmodelle aus, die gleichzeitig Produktionsfähigkeit und Produkti-
vität in den kommenden Jahren sicherstellen?
Wie gelingt es, die notwendige Veränderungsbereitschaft zu mobilisieren – bei
Beschäftigten und Führungskräften gleichermaßen?

• Gemeinsame Erarbeitung von Lösungen zu Ihren konkreten, unternehmens-
  bezogenen Fragegestellungen
• Kennenlernen praxiserprobter Schichtmodelle aus Unternehmen, die bereits
  auf Wahlarbeitszeit und betriebliche Korridore setzen
• Vermittlung der Grundlagen zur Gestaltung guter Schichtmodelle

Im Mittelpunkt steht der Prozess, gemeinsam mit den Betriebsparteien ein zu-
kunftsfähiges Schichtmodell zu erarbeiten.

 Zielgruppe:                               Termin:
 Sämtliche Verantwortliche, die sich       Donnerstag, 17. Januar 2019,
 mit der Schichtplangestaltung und         10:00 – 16:30 Uhr
 dem Aufbau von neuen Schichtsyste-
 men befassen, wie z.B. Personallei-       Teilnehmerzahl:
 ter, betriebliche Führungskräfte und      max. 20 Teilnehmer
 Produktionsleiter
                                           Tagungspauschale:
 Referentin:                               250,00 € netto bzw.
 Dr. Christine Watrinet,                   297,50 € inkl. MwSt.
 ars serendi GbR – Strategisches
 Personalmanagement

 Veranstaltungsort:
 IntercityHotel Leipzig, Tröndlinring 2,
 04105 Leipzig

                                                                                    5
Gesetzesänderungen und wichtige Anpassungen in der
    Entgeltabrechnung – Forum Personalwirtschaft 2018/2019

    Inhalt:
    Zum Jahreswechsel stehen Entgeltabrechner vor besonderen Herausforderungen.
    Neben den jährlich zu erledigenden Routinetätigkeiten gilt es, sich mit gesetzlichen
    Neuerungen und Änderungen vertraut zu machen.

    Wir informieren praxisbezogen über alles Wichtige für Ihre tägliche Arbeit. Neben
    aktuellen Gesetzesänderungen sind auch BMF-Schreiben aus dem Bereich
    Lohnsteuer im Fokus dieser Veranstaltung. In diesem Seminar informieren wir Sie
    umfassend und blicken daher auch ausführlich auf Änderungen im Sozialversiche-
    rungsrecht. Wichtige Rundschreiben und Besprechungsergebnisse sowie Ände-
    rungen im Meldeverfahren werden genauso dargestellt, wie auch die Planungen
    des Gesetzgebers zum Jahreswechsel. Ergänzt werden die Themen mit allem
    Wichtigen aus dem Arbeitsrecht. Rechtsprechung und Gesetzesänderungen werden
    aktuell und praxisnah aufbereitet. So bleiben Sie auf dem aktuellen Stand und
    können den Jahreswechsel sicher umsetzen.

    Ergänzend zu diesem kompakten Seminar bietet der Referent den Seminarbesu-
    chern einen erweiterten Updateservice:

    • Bereitstellung eines Masterordners
    • Weitere Unterlagen zum Download

     Zielgruppe:                               Termin:
     Mitarbeiter mit Schwerpunkt Entgelt-      Donnerstag, 24. Januar 2019,
     abrechnung, Personalverantwortliche,      10:30 – 16:30 Uhr
     Personalreferenten
                                               Teilnehmerzahl:
     Referent:                                 max. 100 Teilnehmer
     Markus Stier, Dozent/Berater/Coach
                                               Tagungspauschale:
     Veranstaltungsort:                        250,00 € netto bzw.
     Auditorium der Bayer AG,                  297,50 € inkl. MwSt.
     Müllerstraße 178, 13353 Berlin

6
Strategische Fachkräftegewinnung und -sicherung

Inhalt:
Die wichtigste Komponente für einen nachhaltigen Unternehmenserfolg sind und

                                                                                        ARBEITSRECHT / SOZIALPOLITIK
bleiben gut ausgebildete, motivierte und loyale Mitarbeiter auf allen Hierarchie-
stufen. Gleichzeitig verschlechtern sich die Marktbedingungen insbesondere in
den östlichen Bundesländern immer noch. Im Bereich der chemischen Industrie
kommt hinzu, dass durch den demografischen Wandel relevante Mitarbeiter in den
kommenden Jahren die Unternehmen verlassen – und mit ihnen Erfahrung und
Wissen. Diese Entwicklung kann nur durch gezielte Ausrichtung der Unternehmen
auf die neuen Gegebenheiten als auch durch intelligente Nutzung der Zeit kompen-
siert werden.

Programm:
• Verständnis von sozialen Systemen und Werteorientierung
• Visualisierung der Wahrnehmungs- und Handlungsoptionen
• Aufbau von Deutero-lernenden Strukturen
• Strategisches Employer Branding und zielgerichtete Zusammenarbeit
  mit Schulen
• (Re-)Aktivierung der Motivation aller Mitarbeiter

 Zielgruppe:                              Termin:
 Geschäftsführer,                         Freitag, 1. Februar 2019,
 Personalverantwortliche                  9:00 - 16:30 Uhr

 Referent:                                Teilnehmerzahl:
 Michael Hanning, HR Business Partner,    max. 30 Teilnehmer
 Borealis Agrolinz Melamine Deutsch-
 land GmbH                                Tagungspauschale:
                                          250,00 € netto bzw.
 Veranstaltungsort:                       297,50 € inkl. MwSt.
 NH Potsdam, Friedrich-Ebert-Straße 88,
 14467 Potsdam

                                                                                    7
Arbeitsrecht in Matrixorganisationen

    Inhalt:
    Matrixorganisationen erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. Sie bieten größeren
    Konzernen einen idealen Rahmen, schnell und effektiv Entscheidungen von oben
    nach unten durchzusetzen. Denn bei matrixorganisierten Konzernverbünden be-
    stimmen nicht mehr die Geschäftsleitungen abhängiger Töchter- und Enkelunter-
    nehmen, sondern die von der Konzernführung eingesetzten „Matrixmanager“. Als
    konzernweit für bestimmte Regionen, Produkte oder Projekte Verantwortliche sind
    sie die eigentlichen „Herren“ der Organisation. Über „Reporting Lines“ können sie
    den ihnen Unterstellten Anweisungen erteilen, mit denen die als zu starr empfun-
    denen Regelungen des Gesellschaftsrechts überbrückt werden sollen. Nicht selten
    geschieht das sogar vom Ausland aus.

    Das Seminar zeigt Möglichkeiten und Grenzen solcher Strategien aus arbeitsrecht-
    licher Sicht:

    • Was ist eine Matrixorganisation?
    • Woran ist zu denken, wenn Mitarbeiter Matrixmanagern unterstellt werden?
    • Wonach richtet sich die Betriebszugehörigkeit von Mitarbeitern in einer
      Matrixorganisation?
    • Wie gestaltet sich die „Betriebsratslandschaft“? Welche Mitbestimmungsrechte
      bestehen?
    • Wer haftet für Erklärungen des Matrixmanagers (z.B. für das Versprechen
      von Prämien- und Bonuszahlungen)?
    • Welche Auswirkungen hat die Matrixorganisation auf Kündigungen?
    • Was ist bei der matrixweiten Übermittlung von Beschäftigtendaten mit Blick
      auf das neue Datenschutzrecht zu beachten?

     Zielgruppe:                              Termin:
     Geschäftsführer/Werkleiter, Personal-    Montag, 11. Februar 2019,
     leiter, Mitarbeiter im Personalwesen     13:00 - 17:00 Uhr

     Referent:                                Teilnehmerzahl:
     Prof. Dr. Frank Maschmann,               max. 30 Teilnehmer
     Universität Regensburg und Karls-
     Universität zu Prag                      Tagungspauschale:
                                              200,00 € netto bzw.
     Veranstaltungsort:                       238,00 € inkl. MwSt.
     Novotel Berlin Am Tiergarten,
     Straße des 17. Juni 106-108,
     10623 Berlin

8
Arbeit 4.0 - Aktuelle Rechtsfragen der digitalen Arbeitswelt

Inhalt:
Die Digitalisierung der Arbeitswelt schreitet unaufhaltsam voran. Begriffe wie

                                                                                        ARBEITSRECHT / SOZIALPOLITIK
„Big Data“, „Smart Factory“ und „Internet der Dinge“ sind in aller Munde. Fast
jede Branche durchläuft ihre digitale Transformation. Das Internet ermöglicht
Arbeit zu jeder Zeit an jedem Ort. Homeoffice, Mobile Working und Desk-Sharing
sind auf dem Vormarsch. Agile Projektarbeit führt Mitarbeiter in virtuellen Teams
zusammen, die je nach Aufgabe in wechselnder Zusammensetzung miteinander
in der Cloud arbeiten. Auf internetbasierten Plattformen erledigen selbständige
Crowdworker digital outgesourcte Unternehmensaufgaben, die früher die eigenen
Mitarbeiter verrichtet haben. Die rasant zunehmenden Datenströme erlauben die
Totalüberwachung der Belegschaften. Wie reagiert das Arbeitsrecht auf diese
Herausforderungen?

•    Arbeitszeit in der digitalen Arbeitswelt
•    Homeoffice, Mobile Working, Desk-Sharing
•    Crowdworking: Arbeit in der Plattformökonomie
•    Agile Projektarbeit
•    Social Media und Arbeitsrecht

    Zielgruppe:                            Termin:
    Personalleiter, Mitarbeiter im         Dienstag, 12. Februar 2019,
    Personalwesen                          9:00 – 16:00 Uhr

    Referent:                              Teilnehmerzahl:
    Prof. Dr. Frank Maschmann,             max. 30 Teilnehmer
    Universität Regensburg und Karls-
    Universität zu Prag                    Tagungspauschale:
                                           250,00 € netto bzw.
    Veranstaltungsort:                     297,50 € inkl. MwSt.
    Novotel Berlin Am Tiergarten,
    Straße des 17. Juni 106-108,
    10623 Berlin

                                                                                    9
Den passenden Bewerber finden und gewinnen –
     Personalauswahlgespräche richtig gestalten

     Inhalt:
     Unternehmen benötigen qualifizierte, motivierte und leistungsstarke Mitarbeiter,
     um sich im Wettbewerb behaupten zu können. Demografische Entwicklung und
     Fachkräftemangel führen dazu, dass diese Mitarbeiter knapp und daher stark
     umworben sind. Andererseits sind falsche Entscheidungen bei der Bewerberaus-
     wahl Fehlinvestitionen und können sehr teuer werden. Deshalb lohnt es sich, in die
     Optimierung von Bewerbungsprozessen und -gesprächen zu investieren.

     In diesem praxis- und handlungsorientierten Seminar lernen Sie, wie Sie

     • Ihre Firma als attraktiven Arbeitgeber präsentieren und dabei dem
       Generationswechsel Rechnung tragen
     • Bewerbungsprozesse optimal gestalten (Anforderungsprofile erstellen,
       Bewerbungsunterlagen sichten, Video-/Telefoninterviews nutzen …)
     • Vorstellungsgespräche professionell führen und auswerten, also die richtige
       Auswahlentscheidung treffen
     • Mitarbeiter für sich gewinnen, binden und entwickeln
     • Mit niedrigen Bewerbungszahlen und mangelnden Alternativen umgehen
       können

     Am Ende des Seminars werden Sie konkrete Ansatzpunkte und Gestaltungs-
     möglichkeiten erarbeitet haben, um in Ihrem Unternehmen Einstellprozesse und
     -gespräche optimal zu gestalten.

      Zielgruppe:                              Termin:
      Personalleiter, Mitarbeiter im Perso-    Dienstag, 12. März 2019,
      nalwesen, die mit der Personalaus-       9:00 - 17:00 Uhr
      wahl beschäftigt sind
                                               Teilnehmerzahl:
      Referentin:                              max. 12 Teilnehmer
      Tina Uhle, Geschäftsführerin Uhle
      Unternehmensberatung GmbH,               Tagungspauschale:
      Beraterin und Trainerin für Personal-    350,00 € netto bzw.
      entwicklung                              416,50 € inkl. MwSt.

      Veranstaltungsort:
      Dorint Charlottenhof Halle,
      Dorotheenstraße 12, 06108 Halle

10
Konfliktmanagement für Führungskräfte – Wie können Sie
Konflikte erkennen, einordnen und sich oder andere bei der
Lösung unterstützen

                                                                                          ARBEITSRECHT / SOZIALPOLITIK
Inhalt:
Wo immer Menschen aufeinander treffen, ob bei der Arbeit in Teams oder an
Schnittstellen zu anderen Abteilungen, im Kundenkontakt oder auch privat, kann es
zu Konflikten kommen.
Führungskräfte und die sie unterstützenden HR-Manager bzw. Personalentwickler
befinden sich häufig in der Situation, Konflikte zwischen Mitarbeitern zu erleben,
nicht selten in bereits eskalierter Form. Die frühzeitige Erkennung und eine
sinnvolle Unterstützung bei der Lösung von Konflikten sind dann geboten. Egal wie
klein Konflikte zunächst erscheinen – sie zu ignorieren löst diese nicht, sondern
lässt sie größer oder dauerhafter werden.
In diesem zweitägigen Workshop geht es um die Erkennung, Beurteilung, Einord-
nung und Lösungsmöglichkeiten von kritischen Verhandlungssituationen bzw. Kon-
flikten. Es werden praktische, direkt umsetzbare Tipps, Methoden und Werkzeuge
zum Thema gegeben. Theoretisches Wissen und dessen praktische Untermauerung
wechseln sich ab. Für einen hohen Grad an Praxisnähe können sich die Teilnehmer
mit realen Fällen einbringen.

Programm:
• Vorstellung/Erarbeitung, ggf. Wiederholung der Grundlagen des
  Konfliktmanagements
• Welche Unterschiede bestehen zwischen direkter Konfliktbeteiligung und
  Lösungsunterstützung »von außen«?
• Welche Arten von Konflikten gibt es? Wie erkenne ich sie?
• Wann kann, soll oder muss ich eingreifen und wie?

 Zielgruppe:                              Termine (2-tägig):
 Führungskräfte und die sie unterstüt-    Teil 1:
 zenden HR-Manager/Personalent-           Donnerstag, 21. März 2019,
 wickler                                  10:00 – 16:30 Uhr
                                          und Teil 2:
 Referent:                                Freitag, 22. März 2019,
 Gunnar Bellstedt,                        9:00 – 15:30 Uhr
 Trainer/Coach/Mentor
                                          Teilnehmerzahl:
 Veranstaltungsort:                       max. 12 Teilnehmer
 Dorint Charlottenhof Halle,              Tagungspauschale:
 Dorotheenstraße 12, 06108 Halle          600,00 € netto bzw.
                                          714,00 € inkl. MwSt.
                                                                                     11
Arbeitsrecht im Außendienst

     Inhalt:
     Unternehmen, die einen Außendienst unterhalten, stehen oft vor der Problematik,
     dass die Arbeitsverhältnisse ihrer Außendienstmitarbeiter einer besonderen ar-
     beitsrechtlichen Beurteilung bedürfen. Das Seminar soll dabei helfen, einen Über-
     blick über diese arbeitsrechtlichen Aspekte zu erhalten und praktische Hinweise
     zum Umgang mit Außendienstmitarbeitern geben. Die Themen reichen dabei von
     der Vergütung im Außendienst über die Mitbestimmung des Betriebsrats bis hin zu
     Arbeitszeitfragen.

     Folgende Punkte werden behandelt:

     • Begriff, Status und Aufgabengebiet des Außendienstmitarbeiters
     • Festgehalt, variable Vergütung und betriebliche Zusatzleistungen im
       Außendienst
     • Mitbestimmung des Betriebsrats bei der Regelung von erfolgs- bzw.
       leistungsabhängiger Vergütung
     • Arbeitszeitfragen im Außendienst
     • Wettbewerbsverbot und Geheimhaltungspflicht
     • Kontrolle, Leistung und Verhalten der Außendienstmitarbeiter

      Zielgruppe:                              Termin:
      Mitarbeiter im Personalwesen,            Dienstag, 26. März 2019,
      Personal-, Vertriebs- und Regionalleiter 9:00 – 17:00 Uhr

      Referent:                                Teilnehmerzahl:
      Rechtsanwalt (Syndikusrechtsanwalt)      max. 24 Teilnehmer
      Martin Köttig,
      Manager Labour Relations,                Tagungspauschale:
      MCM Klosterfrau Vertriebsges. mbH        250,00 € netto bzw.
                                               297,50 € inkl. MwSt.
      Veranstaltungsort:
      NH Potsdam, Friedrich-Ebert-Straße 88,
      14467 Potsdam

12
Betriebsverfassungsgesetz (BetrVG):
Schwerpunkt Mitbestimmung und aktuelle Entwicklungen

Inhalt:

                                                                                      ARBEITSRECHT / SOZIALPOLITIK
Das Wissen um das BetrVG und um die Beteiligungsrechte des Betriebsrates ist
unerlässlich für Entscheidungsträger und Personalverantwortliche im Unterneh-
men, denn es kann ein hohes Maß an Verwaltungsaufwand und Folgekosten
für das Unternehmen durch Urteils- und Beschlussverfahren verhindern. Die
Teilnehmer erhalten in diesem Seminar das nötige Grundlagenwissen für eine
konstruktive und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit dem Betriebsrat. Dabei
wird ein Schwerpunkt auf die Mitbestimmungsrechte und die aktuelle Entwicklung
in der Rechtsprechung gelegt.

Folgende Punkte werden behandelt:

•    Soziale Mitbestimmung
•    Rechte, Pflichten und Kosten des Betriebsrats
•    Schulungsansprüche
•    Organisation des Betriebsrats
•    Beteiligungsrechte bei Einstellung, Eingruppierung und Versetzung
•    Die Anhörung des Betriebsrats vor Kündigungen
•    Beteiligung bei Umstrukturierungsmaßnahmen
•    Aktuelle Entwicklung

    Zielgruppe:                             Termin:
    Mitarbeiter im Personalwesen,           Mittwoch, 10. April 2019,
    Personalleiter, Geschäftsführer         10:30 – 16:30 Uhr

    Referent:                               Teilnehmerzahl:
    Prof. Dr. Michael Worzalla,             max. 40 Teilnehmer
    Arbeitgeberverband der Deutschen
    Immobilienwirtschaft e.V.               Tagungspauschale:
                                            250,00 € netto bzw.
    Veranstaltungsort:                      297,50 € inkl. MwSt.
    Mercure Hotel MOA,
    Stephanstraße 41, 10559 Berlin

                                                                                 13
Datenschutzrecht in der betrieblichen Praxis:
     Erste Erfahrungen mit DSGVO und Co.

     Inhalt:
     Mit Anwendungsbeginn der EU-Datenschutz-Grundverordnung im Mai 2018 muss-
     ten viele innerbetriebliche Abläufe an das neue deutsche und europäische Daten-
     schutzrecht angepasst werden. Hoch komplexe und teilweise widersprüchliche
     Regelungen führten dabei in der betrieblichen Praxis zu einer großen Verunsiche-
     rung über die zu treffenden Maßnahmen.

     Nachdem nun erste praktische Erfahrungswerte mit der betrieblichen und (auf-
     sichts-) behördlichen Anwendung des neuen Datenschutzrechts vorliegen, sollten
     möglicherweise unter enormem Zeitdruck implementierte Veränderungen in be-
     trieblichen Abläufen zur Umsetzung der DSGVO nochmals kritisch geprüft und ggf.
     nachjustiert werden.

     Das Seminar will das vorhandene Grundlagenwissen zum Datenschutzrecht auffri-
     schen, die aktuellen Entwicklungen und Entscheidungen seit dem Inkrafttreten der
     DSGVO besprechen und so etwaigen Anpassungsbedarf aufzeigen.

     Programm:
     • Die Reform des Datenschutzrechts: Einführung und kurzer Rückblick
     • Für die Betriebspraxis wichtige Regelungen: Belehrung, Dokumentation & Co.
     • Aktuelle Entwicklungen und Neuerungen seit Mai 2018
     • Quo vadis Datenschutzrecht? Ein Ausblick

      Zielgruppe:
      Betriebliche Datenschutzbeauftragte,      Termin:
      Verantwortliche im Sinne des Daten-       Donnerstag, 16. Mai 2019,
      schutzrechts, mit dem Datenschutz-        10:00 - 16:30 Uhr
      recht befasste oder hieran interessier-
      te Mitarbeiter                            Teilnehmerzahl:
                                                max. 20 Teilnehmer
      Referent:
      Rechtsanwalt Dr. Tobias Schulz,        Tagungspauschale:
      LL.M(Edinburgh),                       200,00 € netto bzw.
      Verband der Chemischen Industrie e.V., 238,00 € inkl. MwSt.
      Landesverband Nordost

      Veranstaltungsort:
      IntercityHotel Leipzig,
      Tröndlinring 2, 04105 Leipzig

14
Mindful Leadership – Achtsamkeit als Führungskompetenz

Inhalt:
Gute Führung ist die Voraussetzung für Motivation, Produktivität und Arbeitsqua-

                                                                                          ARBEITSRECHT / SOZIALPOLITIK
lität von Teams. Aber was kennzeichnet herausragende Führungskräfte? Neben
Fachkenntnissen und kognitiven Fähigkeiten, ist es insbesondere eine ausgeprägte
emotionale Intelligenz.
Wer gut ist in Selbstwahrnehmung, eine umfassende Selbstreflexionskompetenz
hat, wer empathisch ist und gut in Kontakt treten kann, hat die Voraussetzungen,
sein Team zu begeistern und das Beste darin zum Vorschein zu bringen.
Achtsamkeit ist eine Schlüsselqualifikation zur Entwicklung von emotionaler Intel-
ligenz und die Basis für eine ressourcenaktivierende, gesunde und zielgerichtete
Selbstführung.
Im Seminar lernen Sie, welche Wirkung Achtsamkeit auf emotionale Intelligenz hat
und wie Sie sich darin schulen können. Vor allem aber können Sie erleben, wie
eine achtsame Haltung Sie ganz konkret in Ihrer Führungsarbeit unterstützt.

Ziele:
• Entwicklung und Stärkung einer achtsamen Haltung
• Höheres Empathievermögen und Stärkung der sozialen Fähigkeiten
• Bessere Konzentration und Fokussierung auf das Wesentliche
• Klarheit und Objektivität auch in schwierigen Situationen
• Ruhe und Gelassenheit im Umgang mit Stress finden
• Gesteigerte Leistungskraft bei gleichzeitig weniger Anstrengung
• Achtsamkeit in der Kommunikation mit den Mitarbeitern

 Zielgruppe:                              Termin:
 Führungskräfte                           Dienstag, 21. Mai 2019,
                                          9:00 - 17:00 Uhr
 Referentin:
 Sabine Keßel,                            Teilnehmerzahl:
 HumanProtect Consulting GmbH             max. 12 Teilnehmer

 Veranstaltungsort:                       Tagungspauschale:
 Novotel Berlin Am Tiergarten,            350,00 € netto bzw.
 Straße des 17. Juni 106-108,             415,50 € inkl. MwSt.
 10623 Berlin

                                                                                     15
Arbeitsrecht für Führungskräfte I, II

     Inhalt:
     Von Führungskräften wird erwartet, dass sie im Umgang mit ihren Mitarbeitern
     arbeitsrechtliche Vorschriften beachten. Hierzu sind arbeitsrechtliche Grundkennt-
     nisse sowie ein Grundverständnis für arbeitsrechtliche Zusammenhänge in der
     täglichen Praxis unverzichtbar.
     Unkenntnis oder unsachgemäßer Umgang mit den gesetzlichen Regelungen kön-
     nen das Betriebsklima belasten und führen in nicht wenigen Fällen zu gerichtlichen
     Auseinandersetzungen.

     In der ersten Veranstaltung vermittelt das Seminar den Teilnehmern wesentliche
     Grundlagen von der Anbahnung, über Rechte und Pflichten im Arbeitsverhältnis bis
     hin zu arbeitszeitrechtlichen Fragestellungen.

     In der zweiten Veranstaltung erhalten die Teilnehmer einen Überblick über Stö-
     rungen im Arbeitsverhältnis und deren Folgen, Möglichkeiten der Beendigung des
     Arbeitsverhältnisses sowie über Mitwirkungs- und Mitbestimmungsrechte des
     Betriebsrates.

     Die praxisbezogene Darstellung der Themen hilft den Teilnehmern, rechtliche Fra-
     gestellungen im Arbeitsalltag zu erkennen und zielorientiert umzusetzen, wodurch
     innerbetriebliche Schwierigkeiten, langwierige Arbeitsgerichtsprozesse und teure
     Einigungsstellenverfahren vermieden werden können.

      Zielgruppe:                         Termine (2-tägig):
      Führungskräfte mit Personal-        Teil 1:
      verantwortung                       Donnerstag, 6. Juni 2019,
                                          9:00 – 17:00 Uhr
      Referentinnen:                      und Teil 2:
      Annette Gransow und Doreen Sandhop, Donnerstag, 20. Juni 2019,
      Juristinnen im Arbeitgeberverband   9:00 – 17:00 Uhr
      Nordostchemie e.V.
                                          Teilnehmerzahl:
                                          max. 30 Teilnehmer
      Veranstaltungsort:
      Radisson Blu Hotel Leipzig,         Tagungspauschale:
      Augustusplatz 5-6, 04109 Leipzig    350,00 € netto bzw.
                                          416,50 € inkl. MwSt.

16
Betrieblicher BEM-Prozess im Kontext leistungsrechtlicher
Gesichtspunkte

Inhalt:

                                                                                        ARBEITSRECHT / SOZIALPOLITIK
Von der Kontaktaufnahme gemäß § 167 Abs. 2 SGB IX bis hin zur erfolgreichen
Wiedereingliederung von Beschäftigten im Unternehmen, sind im Prozess des
betrieblichen Eingliederungsmanagements (BEM) verschiedene Schritte in der
Ablauforganisation zu beachten.
Wie und durch welche Personen die einzelnen Stationen im Unternehmen imple-
mentiert und rechtssicher umgesetzt werden können, ist Gegenstand des Semi-
nars. Darüber hinaus bietet es die Möglichkeit zur Reflexion und zum Erfahrungs-
austausch.

Folgende Punkte werden behandelt:

•    Gesetzliche Grundlage
•    Akteure im BEM
•    Verfahrensablauf
•    Strategien zur Wiedereingliederung
•    Leistungen während der Zeit der Arbeitsunfähigkeit (med. Rehabilitation)
•    Leistungen während der Teilnahme an Maßnahmen zur Teilhabe am
     Arbeitsleben
•    Unterhaltssichernde und andere ergänzende Leistungen einschließlich Renten
•    Versorgungs- und Integrationsamt
•    Externe Unterstützung im BEM
•    Aktuelle Rechtsprechung

    Zielgruppe:                            Veranstaltungsort:
    Geschäftsführer, Personalleiter,       Adrema Hotel,
    Mitarbeiter im Personalwesen,          Gotzkowskystraße 20/21, 10555 Berlin
    BEM-Beauftragte
                                           Termin:
    Referent:                              Mittwoch, 26. Juni 2019,
    Wolfgang Böhnert, koordinierender      9:00 - 17:00 Uhr
    BEM-Beauftragter der BG RCI,
    Disability-Manager (CDMP),             Teilnehmerzahl:
    Lehrbeauftragter der Hochschule        max. 20 Teilnehmer
    Bonn-Rhein-Sieg
                                           Tagungspauschale:
                                           250,00 € netto bzw.
                                           297,50 € inkl. MwSt.

                                                                                   17
Mitarbeiterkontrolle nach neuem Datenschutzrecht

     Inhalt:
     Mitarbeiterkontrollen sind für alle Beteiligten ein heikles Unterfangen. Die Rechts-
     lage ist für Unternehmen, Arbeitnehmer und Berater nicht leicht zu durchschau-
     en. Und sie wird sich weiter verkomplizieren. Mit dem neuen Datenschutzrecht
     gehen zahlreiche Änderungen einher, die bedeutende Auswirkungen auch auf
     die Mitarbeiterkontrolle haben. Strengere Anforderungen an die Wirksamkeit
     von Einwilligungen und Betriebsvereinbarungen, Pflichten zur Etablierung eines
     Datenschutzmanagements und drastisch erhöhte Geldbußen sind nur drei Neue-
     rungen, die auch für den Umgang mit personenbezogenen Daten im Arbeitsrecht
     ein Umdenken erfordern. Das Seminar zeigt anhand von Beispielen aus der Unter-
     nehmenspraxis, ob, wie und bis zu welchen Grenzen künftig Mitarbeiterdaten zu
     Kontrollzwecken erhoben, verarbeitet und genutzt werden dürfen und wem welche
     Risiken bei Missachtung der neuen Vorschriften drohen.

     Programm:
     • Wichtige Grundfragen des neuen Datenschutzrechts
     • Einzelfragen der Mitarbeiterkontrolle
     • Rechtsfolgen der unzulässigen Mitarbeiterkontrolle

      Zielgruppe:                               Termin:
      Geschäftsführer, Personalleiter,          Montag, 1. Juli 2019,
      Mitarbeiter im Personalwesen              9:30 - 16:30 Uhr

      Referent:                                 Teilnehmerzahl:
      Prof. Dr. Frank Maschmann,                max. 30 Teilnehmer
      Universität Regensburg und Karls-
      Universität zu Prag                       Tagungspauschale:
                                                250,00 € netto bzw.
      Veranstaltungsort:                        297,50 € inkl. MwSt.
      InterCityHotel Leipzig,
      Tröndlinring 2, 04105 Leipzig

18
Tarifverträge I – Entgelttarifvertrag

Inhalt:
Die Eingruppierung in die Entgeltgruppen des Entgelttarifvertrages, die auf der

                                                                                       ARBEITSRECHT / SOZIALPOLITIK
Grundlage der summarischen Arbeitsbewertung zu erfolgen hat, ist für Personal-
verantwortliche eine Herausforderung. Die Bewertung von Arbeitsaufgaben erfolgt
in der Regel auf Basis vorliegender Stellenbeschreibungen. Hinweise zu deren
Erstellung bzw. Anpassung bei betriebsorganisatorischen und/oder technisch/
technologischen Veränderungen bilden einen Schwerpunkt des Seminars. Ein
weiterer liegt auf Vorgehen und Gestaltungsmöglichkeiten bei der anforderungs-
gerechten und tarifkonformen Eingruppierung entsprechend den Tarifregelungen.
Gemeinsam mit den Seminarteilnehmern werden anhand von exemplarischen
Arbeitsaufgaben Übungen durchgeführt und diskutiert.

 Zielgruppe:                               Termin:
 Personalleiter, Mitarbeiter der           Donnerstag, 22. August 2019,
 Personalabteilung                         10:00 – 15:30 Uhr

 Referenten:                               Teilnehmerzahl:
 Annette Gransow, Juristin, Arbeitgeber-   max. 20 Teilnehmer
 verband Nordostchemie e.V.
 Michael Krengel, Projektingenieur,        Tagungspauschale:
 M+E Consult GmbH                          200,00 € netto bzw.
                                           238,00 € inkl. MwSt.
 Veranstaltungsort:
 Berufsförderungswerk Dresden gGmbH,
 Hellerhofstraße 35, 01129 Dresden

                                                                                  19
Tarifverträge II – Der Manteltarifvertrag

     Inhalt:
     Der zweite Teil der Veranstaltung zu den Tarifverträgen beschäftigt sich mit dem
     Manteltarifvertrag. In diesem sind die wesentlichen Arbeitsbedingungen festgelegt.
     Viele Tarifregelungen sind nur aus dem Wortlaut heraus, ohne die Auslegung der
     Tarifvertragsparteien und die einschlägige Rechtsprechung schwer verständlich.
     Anhand von Fallbeispielen wird ein besonderes Augenmerk auf die tariflichen
     Regelungen zur Arbeitszeit, dem Urlaub, den Freistellungstatbeständen und Zu-
     schlagsregelungen gelegt.

      Zielgruppe:                              Termin:
      Mitarbeiter im Personalwesen, die        Donnerstag, 5. September 2019,
      Kenntnisse über die Tarifverträge in     10:30 – 16:30 Uhr
      der chemischen Industrie erwerben und
      vertiefen wollen                         Teilnehmerzahl:
                                               max. 40 Teilnehmer
      Referenten:
      Ralf Clemens und Sarah Westphal,         Tagungspauschale:
      Juristen, Arbeitgeberverband             200,00 € netto bzw.
      Nordostchemie e.V.                       238,00 € inkl. MwSt.

      Veranstaltungsort:
      pentahotel Leipzig,
      Großer Brockhaus 3, 04103 Leipzig

20
Das betriebliche Eingliederungsmanagement (BEM) aus
personalwirtschaftlicher und arbeitsrechtlicher Sicht

Inhalt:

                                                                                         ARBEITSRECHT / SOZIALPOLITIK
Sind Beschäftigte innerhalb eines Jahres länger als sechs Wochen ununterbrochen
oder wiederholt arbeitsunfähig, ist der Arbeitgeber nach § 167 Abs. 2 SGB IX ver-
pflichtet, ein „betriebliches Eingliederungsmanagement“ (BEM) durchzuführen. Die
Dozenten erläutern die formalen und materiellen Voraussetzungen des betriebli-
chen Eingliederungsmanagements. Sie zeigen anhand von praktischen Beispielen,
wie das Eingliederungsmanagement durch die Personalabteilung rechtssicher
durchgeführt bzw. abgewickelt werden kann. Dabei gehen sie insbesondere darauf
ein, wie die Ziele des Unternehmens, ohne sich unterzuordnen, mit den Wünschen,
Vorstellungen und Möglichkeiten des betroffenen Mitarbeiters in Einklang gebracht
werden können.

Als weiteren Schwerpunkt zeigen die Dozenten die Rolle des betrieblichen Einglie-
derungsmanagements bei personen- und krankheitsbedingten Kündigungen auf.
Die arbeitsgerichtliche Rechtsprechung wird erläutert und es werden praktische
Hinweise gegeben.

 Zielgruppe:                              Termin:
 Geschäftsführer, Personaleiter,          Montag, 9. September 2019,
 Mitarbeiter im Personalwesen             10:00 – 15:00 Uhr

 Referenten:                              Teilnehmerzahl:
 Mathias Denzau, HR Business Partner,     max. 20 Teilnehmer
 Salutas Pharma GmbH
 Michael Opel, Jurist, Arbeitgeber-       Tagungspauschale:
 verband Nordostchemie e.V.               250,00 € netto bzw.
                                          297,50 € inkl. MwSt.
 Veranstaltungsort:
 IntercityHotel Leipzig,
 Tröndlinring 2, 04105 Leipzig

                                                                                    21
Verhandlung mit dem Betriebsrat – vom Miteinander bis zum
     Gegeneinander

     Inhalt:
     Sie erfahren in diesem Seminar, wie Sie wertschätzend nach dem Harvard-Modell
     verhandeln können. Sie lernen aber auch die Mechanismen im Konflikt kennen,
     wenn die Verhandlung scheitert. So erarbeiten Sie sich Handlungsalternativen für
     sehr harte Auseinandersetzungen und kennen auch die damit verbundenen Risi-
     ken. Sie entwickeln ein feinstufiges Instrumentarium und entwerfen für jede Stufe
     Strategien, um ohne größeren Gesichtsverlust wertvolle Ergebnisse zu erzielen.
     Dabei nutzen Sie alle Ihre Einflussmöglichkeiten auf das Verhandlungsergebnis.

     Sie erhalten Impulse zu folgenden Themen:

     •    Achtsames und wertschätzendes Verhandeln nach dem Harvard-Modell
     •    Frühzeitiges Erkennen des Übergangs von der Verhandlung in den Konflikt
     •    Eskalationsmechanismen im Konflikt und die damit verbundenen Risiken
     •    Alternative Handlungsmöglichkeiten für fortgesetzte, harte Verhandlungen
     •    Einflussmöglichkeiten im feinstufigen Instrumentarium bis zur Rechtsklärung
     •    Maßnahmen zur Vermeidung von größerem Gesichtsverlust für beide Seiten
     •    Erarbeitung von Strategien für mehr Durchsetzungskraft in Verhandlungen

         Zielgruppe:                                Termine (2-tägig):
         Geschäftsführer, Personalleiter,           Teil 1:
         Personalverantwortliche und Mitarbeiter    Mittwoch, 18. September 2019,
         im Personalwesen, die Ansprechpartner      10:00 – 17:00 Uhr
         des Betriebsrates sind                     und Teil 2:
                                                    Donnerstag, 19. September 2019,
         Referenten:                                9:00 – 16:00 Uhr
         Dipl.-Wirtsch.-Ing. Erich Decker,
         Berater/Trainer/Zertifizierter Mediator,   Teilnehmerzahl:
         IZP-NET                                    max. 20 Teilnehmer
         Jens Weßelkock, Human Resources
         Business Leader, GlaxoSmithKline           Tagungspauschale:
                                                    450,00 € netto bzw.
         Veranstaltungsort:                         535,50 € inkl. MwSt.
         Novotel Berlin Am Tiergarten,
         Straße des 17. Juni 106-108,
         10623 Berlin

22
Grundzüge des Arbeitsrechts – Das kleine 1 x 1 für Mitarbeiter
der Personalabteilung

Inhalt:

                                                                                        ARBEITSRECHT / SOZIALPOLITIK
Mitarbeiter in der Personalabteilung müssen tagtäglich mit arbeitsrechtlichen
Vorschriften umgehen. Grundkenntnisse sind daher für eine effektive Arbeitsweise
unverzichtbar.
Von der Einstellung bis hin zur Beendigung des Arbeitsverhältnisses sind eine
Vielzahl von arbeitsrechtlichen Vorschriften zu beachten.
In diesem Seminar werden Ihnen die Grundlagen des Arbeits- und ausgewählte
Fragen des Betriebsverfassungsrechts auf dem neuesten Stand systematisch
vermittelt.
Das Seminar richtet sich dabei an Mitarbeiter der Personalabteilung zur Vermitt-
lung oder Auffrischung arbeitsrechtlicher Grundkenntnisse.

Insbesondere folgende Punkte werden behandelt:

• Rechtsquellen und Normenhierarchie
• Rechtssichere Gestaltung von Arbeitsverträgen vor dem Hintergrund
  aktueller Rechtsprechung
• Umgang mit Problemen im Arbeitsverhältnis - von Abmahnung bis Kündigung
• Zusammenarbeit mit dem Betriebsrat, Organisation und Geschäftsführung
• Informations-, Beratungs- und Mitbestimmungsrechte
• Personelle Einzelmaßnahmen: Rechte des Betriebsrats bei Einstellungen,
  Versetzungen und Kündigungen

 Zielgruppe:                             Termin:
 Mitarbeiter der Personalabteilung       Mittwoch, 25. September 2019,
                                         9:00 – 17:00 Uhr
 Referent:
 Daniel Hupka, Jurist,                 Teilnehmerzahl:
 Arbeitgeberverband Nordostchemie e.V. max. 30 Teilnehmer

 Veranstaltungsort:                      Tagungspauschale:
 Dorint Charlottenhof Halle,             200,00 € netto bzw.
 Dorotheenstraße 12, 06108 Halle         238,00 € inkl. MwSt.

                                                                                   23
Fehlzeiten managen – Ursachen, Folgen und Maßnahmen bei
     Absentismus und Präsentismus in Unternehmen

     Inhalt:
     Fehlzeiten in Unternehmen können vielfältige Ursachen haben und krankheits-
     und/oder motivationsbedingt auftreten. Die wirtschaftlichen Folgen sind mitunter
     immens und können direkt sichtbar oder versteckt sein. Gegenstand des Semi-
     nars ist es, die typischen Ursachen und Folgen von Fehlzeiten zu systematisieren
     und Ansatzpunkte für Gegenmaßnahmen kennenzulernen. Des Weiteren wird das
     Phänomen des „Präsentismus“ (krank zur Arbeit) thematisiert, welches mindestens
     ebenso häufig verbreitet ist wie der klassische Absentismus und teilweise noch
     schwerwiegendere Folgen haben kann.

     Im Seminar wird darauf Wert gelegt, praxisorientierte Beispiele aufzuzeigen und
     die Teilnehmer aktiv einzubeziehen (z.B. mit Fallstudien und Gruppenarbeit).

      Zielgruppe:                               Termin:
      Geschäftsführer, Personalleiter,          Dienstag, 1.Oktober 2019,
      Mitarbeiter im Personalwesen und im       9:30 – 16:30 Uhr
      Gesundheitsmanagement
                                                Teilnehmerzahl:
      Referent:                                 max. 20 Teilnehmer
      Prof. Dr. Lars Fritzsche, Fachbereichs-
      leiter Ergonomie der imk automotive       Tagungspauschale:
      GmbH, Honorarprofessor „Ergonomie         250,00 € netto bzw.
      und Betriebliches Gesundheitsmanage-      297,50 € inkl. MwSt.
      ment“ an der TU Dresden

      Veranstaltungsort:
      IntercityHotel Leipzig,
      Tröndlinring 2, 04105 Leipzig

24
Tarifverträge III – Tarifvertrag über Einmalzahlungen und
Altersvorsorge

Inhalt:

                                                                                        ARBEITSRECHT / SOZIALPOLITIK
Im dritten Teil unserer Veranstaltungsreihe zu den Tarifverträgen der chemischen
Industrie Ost wird der Tarifvertrag über Einmalzahlungen und Altersvorsorge
behandelt.
Die Referenten erläutern die tariflichen Regelungen zur Jahresleistung, das
tarifliche Optionsmodell und das zusätzliche Urlaubsgeld mit Blick auf deren
Anspruchsvoraussetzungen und Auszahlungsmodalitäten. Anhand von konkreten
Fallbeispielen und aktueller Rechtsprechung wird so ein tieferes Verständnis von
den tariflichen Sonderzahlungen vermittelt.
Des Weiteren wird das System der tariflichen Altersvorsorge von der Entgeltum-
wandlung bis zur Tarifförderung und den verschiedenen Durchführungswegen
besprochen.

 Zielgruppe:                              Termin:
 Personalleiter, Mitarbeiter der          Dienstag, 22. Oktober 2019,
 Personalabteilung                        10:00 – 15:00 Uhr

 Referenten:                              Teilnehmerzahl:
 Daniel Hupka, Jurist, Arbeitgeber-       max. 25 Teilnehmer
 verband Nordostchemie e.V.
 Anne Augustin, Juristin, Bundesarbeit-   Tagungspauschale:
 geberverband Chemie e.V.                 200,00 € netto bzw.
                                          238,00 € inkl. MwSt.
 Veranstaltungsort:
 Adrema Hotel,
 Gotzkowskystraße 20/21, 10555 Berlin

                                                                                   25
Methoden und Techniken der Mediation – Konfliktlösung auch bei
     harter Verhandlung

     Inhalt:
     Dieses Seminar zeigt, wie durch die Techniken und Methoden der Mediation auch
     schwierige Verhandlungssituationen wieder zu klären sind. Sie lernen, Eskalationen
     frühzeitig wahrzunehmen und erhalten Handlungsalternativen, diesen deeska-
     lierend entgegen zu wirken. Sie lernen auch unterschiedliche Konfliktsituationen
     kennen und können alternative Interventionen einsetzen, um diese frühzeitig zu
     entschärfen. So vermeiden Sie ein endgültiges Scheitern und führen die Beteiligten
     wieder zur sachorientierten Verhandlung zurück.

     Sie erhalten Impulse zu folgenden Themen:

     •    Spannungen frühzeitig wahrnehmen und deren Ursachen erkennen
     •    Deeskalierende Maßnahmen einschätzen und zielorientiert umsetzen
     •    Konfliktpotenzial rechtzeitig erkennen und sachbezogen handhaben
     •    Emotionale Situationen entschärfen und die Dialogbereitschaft fördern
     •    Unterschiedliche Interessen und Bedürfnisse aufdecken und klären
     •    Konsequenzen für Erfolg und Misserfolg der Verhandlung aufzeigen
     •    Lösungsalternativen konstruktiv einbringen und weiter ausarbeiten

         Zielgruppe:                                Termin:
         Geschäftsführer, Personalleiter, Perso-    Dienstag, 29. Oktober 2019,
         nalverantwortliche und Mitarbeiter im      10:00 – 17:00 Uhr
         Personalwesen, die Ansprechpartner
         des Betriebsrates sind                     Teilnehmerzahl:
                                                    max. 20 Teilnehmer
         Referent:
         Dipl.-Wirtsch.-Ing. Erich Decker,          Tagungspauschale:
         Berater/Trainer/Zertifizierter Mediator,   250,00 € netto bzw.
         IZP-NET                                    297,50 € inkl. MwSt.

         Veranstaltungsort:
         Berufsförderungswerk Dresden
         gemeinnützige GmbH,
         Hellerhofstraße 35, 01129 Dresden

26
Low Performer – Richtiger Umgang mit leistungsschwachen
Mitarbeitern

Inhalt:

                                                                                            ARBEITSRECHT / SOZIALPOLITIK
Low Performer geraten zunehmend in den Fokus von Personalverantwortlichen.
Gelingt es nicht, Schlecht- oder Minderleister zu ordentlicher Arbeit zu motivieren,
bleibt als letztes Mittel nur die Kündigung. Pauschalvorwürfe genügen allerdings
nicht. Fördern und Fordern lautet die Devise. Was ist aus arbeitsrechtlicher Sicht
hierbei zu beachten? Das Seminar zeigt Möglichkeiten und Grenzen von Trennungs-
strategien auf und diskutiert Alternativen. Tipps aus der Praxis für die Praxis
werden gegeben.

Programm:
• Low Performance: Formen und Darstellung
• Erkennen leistungsschwacher Bewerber vor der Einstellung
• Gegenmaßnahmen: „Fordern und Fördern“
• Entgeltkürzung wegen Low Performance
• Trennung wegen Low Performance
• Betriebliches Eingliederungsmanagement
• Low Performer bei betriebsbedingter Kündigung

 Zielgruppe:                               Termin:
 Personalleiter, Mitarbeiter der           voraussichtlich Oktober 2019
 Personalabteilung                         Der genaue Termin und die Technik-
                                           anforderungen für die Teilnahme
 Referent:                                 werden rechtzeitig bekannt gegeben.
 Prof. Dr. Frank Maschmann,
 Universität Regensburg und Karls-         Teilnehmerzahl:
 Universität zu Prag                       max. 20 Teilnehmer

 Veranstaltungsort:                        Tagungspauschale:
 Die Veranstaltung wird als WEBINAR        100,00 € netto bzw.
 durchgeführt.                             119,00 € inkl. MwSt.

                                                                                       27
Praxistraining im Kündigungsrecht

     Inhalt:
     Manchmal ist es unvermeidlich, trotz aller Bestrebungen eine Kündigung gegen-
     über einem Mitarbeiter auszusprechen. In solchen Fällen ist eine gute Vorberei-
     tung erforderlich, um Risiken im Kündigungsschutzprozess zu verringern. Dies
     beginnt bei der Frage wie Abmahnungen zu formulieren sind, wie umfangreich
     eine Betriebsratsanhörung sein muss und endet bei der wirksamen Zustellung des
     Kündigungsschreibens.

     Programm:
     Der Referent gibt Hinweise zu den Voraussetzungen von Kündigungen

     •    während der Probezeit
     •    bei Auszubildenden
     •    bei außerordentlichen Kündigungen
     •    bei ordentlichen Kündigungen (betriebsbedingt, personenbedingt,
          verhaltensbedingt)

     und trainiert mit den Teilnehmern die Vorbereitung von Kündigungen „Step by
     Step“. Eine gute Vorarbeit und Aufarbeitung des Sachverhalts ist unbedingte
     Voraussetzung, um wirksam zu kündigen.

         Zielgruppe:                            Termin:
         Personalreferenten, Mitarbeiter mit    Dienstag, 12. November 2019,
         Personalverantwortung                  10:00 – 16:30 Uhr

         Referent:                             Teilnehmerzahl:
         Michael Opel, Jurist,                 max. 15 Teilnehmer
         Arbeitgeberverband Nordostchemie e.V.
                                               Tagungspauschale:
         Veranstaltungsort:                    200,00 € netto bzw.
         NORDOSTCHEMIE,                        238,00 € inkl. MwSt.
         Geschäftsstelle Halle,
         Kleine Klausstraße 14, 06108 Halle

28
Aktuelle BAG-Rechtsprechung

Inhalt:
Für Personalverantwortliche ist es wichtig, die Grundzüge der aktuellen BAG-

                                                                                        ARBEITSRECHT / SOZIALPOLITIK
Rechtsprechung zu kennen und diesbezüglich auf dem Laufenden zu bleiben.

Der Referent ist Vizepräsident des und Vorsitzender Richter am Landesarbeits-
gericht Berlin-Brandenburg. Wie in den vergangenen Jahren hält er eine Rückschau
auf grundlegende Entscheidungen des Bundesarbeitsgerichts zu

• arbeitsrechtlichen Schwerpunktthemen wie Vertragsgestaltung und Kündigung
• betriebsverfassungsrechtlichen Fragestellungen
• Änderungen in der Rechtsprechung

 Zielgruppe:                                Termin:
 Personalleiter, Mitarbeiter im Personal-   Dienstag, 19. November 2019,
 wesen, die mit operativer Personal-        10:30 – 16:00 Uhr
 arbeit befasst sind
                                        Teilnehmerzahl:
 Referent:                              max. 40 Teilnehmer
 Dr. Martin Fenski, Vizepräsident und
 Vorsitzender Richter am Landesarbeits- Tagungspauschale:
 gericht Berlin-Brandenburg             250,00 € netto bzw.
                                        297,50 € inkl. MwSt.
 Veranstaltungsort:
 Mercure Hotel MOA,
 Stephanstraße 41, 10559 Berlin

                                                                                   29
AUSBILDUNG

     Der Ausbilder - erste Führungskraft für die Auszubildenden

     Inhalt:
     Das Seminar vermittelt Grundlagen der Führung. Sie entwickeln das situativ
     richtige Führungsverhalten, um die soziale und persönliche Entwicklung von
     Auszubildenden zu fördern. Sie erfahren, was junge Menschen von ihrer ersten
     „Führungskraft“ erwarten. Weiterhin erarbeiten Sie Werkzeuge, um die Motivation
     und Leistungsbereitschaft der Auszubildenden zu unterstützen.

     Programm:
     • Was heißt Führung in der Ausbildung?
     • Die Rolle des Ausbilders: Führungskraft vs. Coach
     • Führungsstile und ihre Konsequenzen
     • Wirksam führen mit vorbildlicher Führungskultur
     • Umgang mit schwierigen Kommunikationssituationen
     • Grundlagen zu Persönlichkeitstypen
     • Wertvorstellungen und Leistungsverhalten junger Menschen
     • Fallbeispiele Trainer und Teilnehmer

      Zielgruppe:                             Termin:
      Ausbildungsleiter, Ausbilder,           Donnerstag, 28. März 2019,
      Ausbildungsbeauftragte,                 10:00 – 17:00 Uhr
      Personalverantwortliche
                                              Teilnehmerzahl:
      Referent:                               max. 14 Teilnehmer
      Andreas Bolz,
      bolz Ausbildungsmanagement              Tagungspauschale:
                                              350,00 € netto bzw.
      Veranstaltungsort:                      416,50 € inkl. MwSt.
      Novotel Berlin am Tiergarten,
      Straße des 17. Juni 106-108,
      10623 Berlin

30
Kommunikation zwischen Ausbilder und Azubi –
Vermeidung von Ausbildungsabbrüchen

Inhalt:
In der Berufsausbildung ist eine gelingende Kommunikation eine wichtige Grundla-
ge für Ausbildungsverantwortliche. Im Ausbildungsalltag gibt es viele kommunika-
tiv herausfordernde Situationen zu meistern, z.B. das Führen von Leistungs- oder
Konfliktgesprächen, zum Teil mit Beteiligung von Eltern oder Betriebsrat bzw.
Auszubildendenvertretung.
Kommt es zwischen Ausbildungsverantwortlichen und Azubis zu Missverständ-
nissen oder Verlust gegenseitigen Respekts, kann dies unter anderem für den
weiteren Verlauf des Ausbildungsziels nachhaltige Folgen haben, bis hin zum
Ausbildungsabbruch.
In diesem Seminar lernen Sie die Gründe von Ausbildungsabbrüchen kennen, um

                                                                                        AUSBILDUNG
sie präventiv zu verhindern. Des Weiteren lernen Sie Ihr persönliches Kommunika-
tionsverhalten sowie die Gesetzmäßigkeiten einer gelingenden Kommunikation als
Ausbildungsverantwortlicher kennen.

Programm:
• Warum bricht jedes Jahr jeder vierte Azubi seine Ausbildung ab?
• Erkennen von Ursachen für Probleme/Konflikte in der Ausbildung
• Vermeiden von Ausbildungsabbrüchen
• Gesetzmäßigkeiten guter Kommunikation
• Grundlagen, Modelle, Fallbeispiele
• Methoden der Gesprächsführung und Definition von Gesprächszielen
• Die häufigsten Fehler und ihre Folgen
• Gestik, Mimik, Körpersprache verstehen und nutzen

 Zielgruppe:                             Termin:
 Ausbildungsleiter, Ausbilder,           Dienstag, 18. Juni 2019,
 Ausbildungsbeauftragte,                 10:00 – 17:00 Uhr
 Personalverantwortliche
                                         Teilnehmerzahl:
 Referent:                               max. 14 Teilnehmer
 Andreas Bolz,
 bolz Ausbildungsmanagement              Tagungspauschale:
                                         350,00 € netto bzw.
 Veranstaltungsort:                      416,50 € inkl. MwSt.
 NORDOSTCHEMIE,
 Geschäftsstelle Halle,
 Kleine Klausstraße 14, 06108 Halle

                                                                                   31
GESUNDHEIT UND DEMOGRAFIE

     Implementierung von Gesundheitsmultiplikatoren und/oder
     Gesundheitszirkeln

     Inhalt:
     Vielleicht kennen Sie das Problem: Sie bieten wunderbare Gesundheitsmaßnah-
     men in Ihrem Unternehmen an, aber lediglich die bereits Gesundheitsbegeisterten
     gehen hin! Oder noch schlimmer, fast gar keiner. Natürlich gibt es kein Zauberkon-
     zept, um alle Mitarbeiter zu erreichen. Doch mit einer optimierten Kommunikati-
     onsinfrastruktur kann man Mitarbeiter niederschwellig erreichen und andersherum
     auch deren Wünsche und Bedürfnisse einholen. Ein wichtiger Schritt, um flächen-
     deckend für Gesundheit zu begeistern.

     Programm:
     • Kommunikation im Betrieb – Innerbetriebliche Netzwerke
     • Psychosoziale Gesundheit – Kommunikationswege und Wahrnehmung
       im betrieblichen Alltag
     • Gesundheitsmultiplikatoren und Gesundheitszirkel: Unterschiede,
       Ähnlichkeiten und Vor- und Nachteile
     • Rollenverständnis und Aufgaben von Multiplikatoren und Mitgliedern von
       Gesundheitszirkeln
     • Maßnahmen zur Verhaltens- und Verhältnisprävention
     • Die ersten Schritte von Multiplikatoren im Betrieb
     • Implementierung ist abgeschlossen: Und nun? Strukturen langfristig verankern

      Zielgruppe:                              Termin:
      Führungskräfte, Fachkräfte aus den       Dienstag, 5. März 2019,
      Bereichen Personal, Gesundheit und       10:00 – 16:30 Uhr
      Arbeitsschutz
                                               Teilnehmerzahl:
      Referentin:                              max. 16 Teilnehmer
      Neele Kerkmann,
      Trinamik GmbH                            Tagungspauschale:
                                               250,00 € netto bzw.
      Veranstaltungsort:                       297,50 € inkl. MwSt.
      Novotel Berlin am Tiergarten,
      Straße des 17. Juni 106-108,
      10623 Berlin

32
Mobile Arbeit & Gesundheit

Inhalt:
Arbeitgeber aller Branchen und Größen führen derzeit Formen mobiler und flexibler
Arbeit ein, experimentieren mit diesen oder diskutieren Möglichkeiten. Umgekehrt
gibt es aber auch Beispiele von Unternehmen, die mobile und flexible Arbeitsfor-
men wieder abgeschafft haben oder stark reduzieren. Eines steht dabei fest:
In der Arbeitswelt 4.0 kommt niemand um dieses Thema herum. Denn einerseits
erfordert das Wettbewerbsumfeld vieler Unternehmen immer mehr Flexibilität und
Mobilität. Andererseits werden derartige Arbeitsformen zunehmend auch ein Wett-
bewerbsfaktor im sogenannten „War for Talents“.

Programm:
Vor diesem Hintergrund widmet sich das Seminar den Chancen und Herausforde-
rungen mobiler und flexibler Arbeit. Anhand von Fallbeispielen wird auf die not-
wendigen Rahmenbedingungen einschließlich der Themen Aufgabenmanagement,
Arbeitsorganisation, Kommunikation und Konfliktmanagement eingegangen. Die
Teilnehmenden lernen dabei verschiedene Wege und Maßnahmen kennen, um auf
individueller, Team- und Organisationsebene die Chancen zu nutzen und möglichen
Herausforderungen zu begegnen. Das Konzept der individuellen sowie der Team-

                                                                                         GESUNDHEIT / DEMOGRAFIE
Resilienz spielt dabei eine entscheidende Rolle und kann durch die Etablierung
verschiedener Routinen gefördert werden. Resilienz bezeichnet die psychische
Widerstandsfähigkeit des Einzelnen bzw. eine gesunde Anpassungsfähigkeit des
gesamten Teams. Damit ist Resilienz der Grundstein für eine gesundheitsorientier-
te Gestaltung mobiler Arbeit.

 Zielgruppe:                              Termin:
 Geschäftsführer, Personaler, Führungs-   Donnerstag, 23. Mai 2019,
 kräfte und sowie alle Personen, die      10:00 – 16:30 Uhr
 die Umsetzung flexibler und mobiler
 Arbeitsformen im Unternehmen             Teilnehmerzahl:
 verantworten                             max. 20 Teilnehmer

 Referent:                                Tagungspauschale:
 Alexander Tirpitz,                       250,00 € netto bzw.
 EO Institut GmbH                         297,50 € inkl. MwSt.

 Veranstaltungsort:
 Adrema Hotel,
 Gotzkowskystraße 20/21, 10555 Berlin

                                                                                    33
Umgang mit Mobbing

     Inhalt:
     Studien zufolge hat jede neunte Person im Laufe ihres Erwerbslebens schon
     einmal Mobbing am eigenen Leib erfahren. Mobbing wirkt sich in hohem Maße
     negativ auf die Gesundheit, die Leistung, die Motivation und Identifikation der Be-
     troffenen aus. Für Unternehmen bringt Mobbing in den betroffenen Arbeitseinhei-
     ten Leistungsdefizite, ein ungünstiges Betriebsklima, erhöhte Krankenstände und
     Fluktuation mit sich. Trotz dieser problematischen Auswirkungen wird Mobbing in
     Unternehmen oft nicht wahrgenommen, bagatellisiert oder tabuisiert. Hintergrund
     dafür ist häufig, dass es an Wissen fehlt, wie dem Thema begegnet werden soll.

     Programm:
     Im Rahmen des Seminars wird Wissen rund um das Thema Mobbing vermittelt. Im
     Fokus stehen dabei zunächst der rechtliche Rahmen, Entstehung und Verlauf sowie
     psychologische Hintergründe (z.B. typische Täter-Opfer-Dynamiken). Auf dieser Ba-
     sis werden Möglichkeiten diskutiert, Mobbing im Unternehmen auf organisationaler
     Ebene sowie auf Ebene einzelner Arbeitseinheiten vorzubeugen und bei Fällen
     von Mobbing adäquat zu reagieren. Handlungsmöglichkeiten für Führungskräfte,
     Ausbilder und Fachkräfte des Bereichs Personal werden besprochen.

      Zielgruppe:                               Termin:
      Führungskräfte, Ausbilder und             Donnerstag, 26. September 2019,
      Fachkräfte aus dem Bereich Personal       10:00 – 16:30 Uhr

      Referentin:                               Teilnehmerzahl:
      Nicole Scheibner,                         max. 20 Teilnehmer
      EO Institut GmbH
                                                Tagungspauschale:
      Veranstaltungsort:                        250,00 € netto bzw.
      Novotel Berlin am Tiergarten,             297,50 € inkl. MwSt.
      Straße des 17. Juni 106-108,
      10623 Berlin

34
Sie können auch lesen
NÄCHSTE FOLIEN ... Stornieren