Deutscher Alpenverein (DAV) Sektion Friedrichshafen e. V - Kurse Touren Veranstaltungen - DAV Friedrichshafen

 
Deutscher Alpenverein (DAV)
Sektion Friedrichshafen e. V.

                                      www.dav-fn.de

Kurse
Touren
Veranstaltungen         Sommer 2020
Einladung                                                                                                           Inhalt
                zur 109. Hauptversammlung                                                              Veranstaltungen
           am Donnerstag, 2. April 2020 um 19.00 Uhr im                                          2     ■   Einladung zur 109. Hauptversammlung
               Graf-Zeppelin-Haus Friedrichshafen                                               12		   ■   Tagestouren
                                                                                                14     ■   Mehrtagestouren
               Tagesordnung:                                                                    18		   ■   Familiengruppe
                 1. Begrüßung und Eröffnung der Mitgliederversammlung
                                                                                                21		   ■   Jugend
                     durch den 2. Vorsitzenden
                 2. Bericht des Vorstandes und der Ressorts                                     22		   ■   ALPINplus
                 3. Stand Planung Alpinzentrum                                                  23		   ■   Natur- und Umweltschutz /
                 4. Sektionsjugendordnung*                                                      23		   ■   Umweltgruppe „DAV Friedrichshafen for future“
                 5. Jahresrechnung 2019                                                         24		   ■   Der Rucksack
                 6. Bericht der Kassenprüfer                                                    26		   ■   Kraxxler
                 7. Entlastung des Vorstands                                                    27		   ■   Mittwochs-Seniorengruppe
                 8. Haushaltsplan 2020
                                                                                                28		   ■   Seniorengruppe
                 9. Verabschiedung ausscheidender Funktionsträger*innen
                                                                                                30		   ■   Kletter-Hochtourengruppe
               10. Wahlen: 1. Vorsitzender, Abteilungsleiter Klettersport, Sommertourenwart,
                     Naturschutzreferent, Öffentlichkeitsreferent, Ausbildungsreferent          30		   ■   Mountainbiketouren
                11. Anträge / Sonstiges                                                         35		   ■   Ausbildungskurse
               *den Text der Sektionsjugendordnung finden Sie hier:                             44		   ■   Arbeitseinsätze im Hüttengebiet
               http://dav-fn.de/gruppen/jugendgruppe/sektionsjugendordnung

               Anträge zur Tagesordnung müssen dem Vorstand bis zum 23. März 2020
               schriftlich eingereicht werden.
               Es werden nur Anträge von anwesenden Mitgliedern behandelt.                             Allgemeine Informationen
               Der Vorstand bittet die Mitglieder, möglichst zahlreich zu erscheinen.
                                                                                                 2     ■   Impressum
               Wir laden alle Mitglieder des DAV Friedrichshafen herzlich ein.
                                                                                                  4    ■   Gemeinschafts-/Gruppentouren und Abkürzungen
                                                           Jörg Zielke, 2. Vorsitzender
                                                                                                  5    ■   Ausrüstungsverzeichnis
                                                                                                  6    ■   Teilnahmebedingungen

    Impressum                                                                                     8    ■   Checkliste Tourenplanung
    Herausgeber: Deutscher Alpenverein (DAV) Sektion Friedrichshafen e. V.                      10		   ■   Kategorien und Schwierigkeitsbewertungen für Bergfahrten
    Verantwortlich im Sinne des Presserechts: Bernd Reik                                        11		   ■   Öffnungszeiten der Bücherei, Materialausleihe
    Für die Richtigkeit von Angaben aller Art übernehmen wir keine Haftung
                                                                                                34		   ■   Anmeldemodalitäten
    Redaktion: Peter Elkenkamp
    Anschrift:                                                                                  43     ■   Abteilung Klettersport
    Deutscher Alpenverein, Untereschstraße 19, 88046 Friedrichshafen                            43		   ■   Öffnungszeiten der Kletterhalle und Öffnungszeiten der Geschäftsstelle
    Telefon und Fax: 07541 22361, info@dav-fn.de, www.dav-fn.de
                                                                                                45		   ■   Alpine Auskünfte
    Auflage: 3800 Stück – Erscheinungsweise: März und November
    Gesamtherstellung                                                                           46		   ■   Tourenleiterverzeichnis
    Druckhaus Müller, 88085 Langenargen, Bildstock 9, Tel. 0 75 43 -93 01-0                     48		   ■   Termine - Termine - Termine
    Bildnachweis: „Nenzinger Himmel“
                    Foto: Petra Grassmann

2                                                                                                                                                                                   3
olgende Ausrüstungsgegenstände benötigen Sie für Kurse und Veranstaltungen

                        Gemeinschafts-/Gruppentouren                                                   Folgende Ausrüstungs-

                                                                                                                                                                      H
                                                                                                                                                                        oc

                                                                                                                                                                        H ans kur uku Spo III
                                                                                                                                                                     Fe

                                                                                                                                                                         oc p s
                                                                                                                                                                          Fe rs Kle

                                                                                                                                                                           ht
                                                                                                       gegenstände benöti-

                                                                                                                                                                            ls

                                                                                                                                                                             ht ruc 1, rs S rtkle V
                                                                                                                                                                             ou Au dku tter r II
                                                                                                                                                                              ls 1,
                                                                                                                                                                               ku

                                                                                                                                                                                ou h lei
                                                                                                                                                                                kl

                                                                                                                                                                                 re fb
Der Rucksack Leitung: Almut Köster und Jutta Rohde – Wir betreiben Klettern, Wandern, Hoch­

                                                                                                                                                                                  et lpi rste rgs rn

                                                                                                                                                                                   re sv ch ort tern
                                                                                                                                                                                   n
                                                                                                                                                                                    te ne
                                                                                                       gen Sie für Kurse und

                                                                                                                                                                                     nk oll te
touren, Biken, Skitouren von einfach bis schwierig. Zu unseren Touren sind alle DAV-Mitglieder

                                                                                                                                                                                      G
                                                                                                                                                                                      rk
                                                                                                                                                                                       a

                                                                                                                                                                                       ur
                                                                                                                                                                                        ru Kle tou ou
                                                                                                                                                                                        ur

                                                                                                                                                                                          s Ho oc tter
                                                                                                                                                                                          n

                                                                                                                                                                                           a
                                                                                                                                                                                           s lett rs, n
eingeladen. Wir treffen uns jeden Donnerstag ab 19 Uhr im DAV-Haus. Interessiert? Dann schau

                                                                                                                                                                                            2, c ht n
                                                                                                       Veranstaltungen *

                                                                                                                                                                                             2,
                                                                                                                                                                                             tte Be nd

                                                                                                                                                                                              e

                                                                                                                                                                                               Ei hto ou
                                                                                                                                                                                                K
einfach mal auf Seite 24 vorbei. Die Programm­punkte bilden unser Rahmenprogramm und wer-

                                                                                                                                                                                                 rs tou - II

                                                                                                                                                                                                  s w ur re
                                                                                                                                                                                                    Be

                                                                                                                                                                                                    M dkle
                                                                                                                                                                                                     ig tei

                                                                                                                                                                                                     an en n
                                                                                                                                                                                                      H
                                                                                                                                                                                                      er

                                                                                                                                                                                                      ou tt
                                                                                                                                                                                                      p
den durch weitere Aktivitäten ergänzt, die bei den donnerstäglichen Treffen besprochen werden.

                                                                                                                                                                                                       rg
                                                                                                       * Vollständigkeit ohne Gewähr

                                                                                                                                                                                                        ku

                                                                                                                                                                                                          nt ern
                                                                                                                                                                                                          w

                                                                                                                                                                                                           kl

                                                                                                                                                                                                            ai ,
                                                                                                                                                                                                            a

                                                                                                                                                                                                            r

                                                                                                                                                                                                              e

                                                                                                                                                                                                              nb
Kletter-Hochtourengruppe Leitung: Rayk Gersten – Wir betreiben einfache bis anspruchsvolle

                                                                                                                                                                                                               -

                                                                                                                                                                                                                t
                                                                                                                                                                                                                  t
                                                                                                                                                                                                                  g
                                                                                                                                                                                                                    e

                                                                                                                                                                                                                    -

                                                                                                                                                                                                                    ik
                                                                                                                                                                                                                     e

                                                                                                                                                                                                                       e
                                                                                                                                                                                                                       r

                                                                                                                                                                                                                       I
alpine Klettereien, Hoch­touren, Skitouren und Klettersteige. Alle DAV-Mitglieder mit den entspre-
                                                                                                                                                                                 1   2   3   4    5   6    7    8      9     12
chenden Voraussetz­ungen sind dazu herzlich eingeladen. Natürlich sind hier nicht alle Aktivitäten
auf­geführt, bei Interesse einfach die Tourenleiter ansprechen oder zu unseren Treffen kommen.                         Wander- oder Trekkingschuhe                               •   ο   ο   •    •   ο    ο
Kontakte siehe Seite 30.                                                                                               Reibungskletterschuhe                                                 ο    •   •    •
                                                                                                                       Bergschuhe (steigeisenfest)                                                              •      •
Kraxxler Leitung: Selina Beckesch –  Wir sind ein buntgemischter Haufen von ambitionierten                             Rucksack                                                  •   •   •   •    •   •    •    •      •     •
Sportkletterern und Boulderern. Wir organisieren Wettkämpfe und Veranstaltungen in unserer                             Wetterschutz (Jacke, Überhose)                            •   •   •   •    •   •    •    •      •     •

                                                                                                          ALLGEMEIN
Kletterhalle und unterstützen unseren Hallenwart bei den Arbeitseinsätzen rund um die Kletter­                         Gamaschen                                                 ο   ο                          ο      ο
halle. Interessiert? Dann wirf einen Blick in unser Programm auf Seite 26.                                             Handschuhe und Mütze                                      •   •   ο   •    •   ο    ο    •      •
                                                                                                                       Sonnenschutz (Gletscherbrille, Hut, Creme, Lippenstift)   •   •   •   •    •   ο    ο    •      •     •
Alpin Plus Leitung: Frauke Feil und Dirk Bergers – Wir sind eine Gruppe von Bergsportlern ab                           Unzerbr. Trink-/Thermosflasche (mind. 1 Ltr.)             •   •   •   •    •   •    •    •      •     •
25 Jahren. Im Sommer sind wir nur bei schlechtem Wetter in der Kletterhalle. Sonst findet man                          Wechselwäsche                                             ο   •   •   •    •   ο    ο    •      •
uns beim Wandern, Klettern, Paddeln und Radeln in den Bergen. Auch die Slackline im Park,                              Stirnlampe/Taschenlampe                                   ο   •   •   •    •   ο    ο    •      •
Hochtouren uvm. sind uns nicht fremd und wenn eine ganz neue Idee kommt, sind wir auch dafür                           Apotheke, Rettungsdecke                                   •   •   •   •    •   •    •    •      •     •
offen. Siehe dazu auch das Programm ab Seite 22.                                                                       Biwaksack                                                 ο   ο   ο   ο    ο   ο    ο    ο      ο
                                                                                                                       Karte, Führer, Kompass und Höhenmesser                    K   K   K   K    K   K    K    K      K     K
Familiengruppe Leitung: Christoph Erbelding – Wir sind eine lockere Gruppe bergbegeisterter                            Handy                                                     ο   ο   ο   ο    ο   ο    ο    ο      ο     ο
Familien mit Kindern aller Altersstufen. Somit ist unser Programm sehr vielfältig und abwechs-
lungsreich. Im Vordergrund stehen die Kinder - aber auch die Eltern kommen nicht zu kurz.                              Hüftgurt (L)                                                  •   •   •    •   •    •    •      •
Genaueres ab Seite 18.                                                                                                 Brustgurt inkl. Einbindebandschlinge (L)                      K   K   K                  K
                                                                                                                       Bergsteigerschutzhelm (L)                                     •   •   •    •   •    •    •      •
Jugendgruppe Leitung: Hannah Deierling – Mit unseren Jugendleitern veranstalten wir spannende                          Klettersteigbremse mit Klettersteigkarabinern (L)                 •
Tages- und Wochenendtouren. Im Winter mit und ohne Ski, im Sommer kletternd, mit Bike oder                             3 Schraubkarabiner davon mind. 1 HMS-Karabiner                •   •   •    •   •    •    •      •
zu Fuß am Fels, im Tal, auf Eis und Schnee. In jedem Fall mit viel Gaudi. Jeder kann mitmachen,                        2-3 Normalkarabiner                                           •   •   •    •   ο    ο    •      •

                                                                                                          FELS & EIS
von 10 bis 18 Jahren. Schaut ins Programm auf Seite 21.                                                                2-4 Expressschlingen (nach Vereinbarung)                              •    •   •    •           •
Seniorengruppe Leitung: Eugen Lippus – Wir machen Wanderungen (auch im Winter) und
                                                                                                                       1 Prusikschlinge (6 mm, 2 m lang)                             •       •    •             •      •
                                                                                                                       1 Prusikschlinge (6 mm, 4 m lang)                             •       •    •             •      •
Bergtouren bis zum mittleren Schwierigkeitsgrad für fit gebliebene Seniorinnen und Senioren.                           1 Prusikschlinge (6 mm, 1 m lang)                             •       •    •   •    •    •      •
Die Gehzeiten und Höhenunterschiede sind aus dem Programm Seite 28 ersichtlich. Auch die                               1 Tube, alternativ Abseilachter                               •       •    •   •    •           •
Geselligkeit kommt nicht zu kurz, da bei jeder Ausfahrt eine Einkehr vorgesehen ist. Nichtsenioren,                    1-2 Bandschlingen genäht (1,2 m, 3 Kennfäden)                 •   •   •    •   •    •    •      •
die die Voraussetzungen erfüllen, sind bei unseren Touren natürlich ebenfalls will­kommen.                             4-8 Klemmkeile (nach Vereinbarung)                                         •        •           •
Mittwoch-Senioren-Gruppe Leitung: Erika Danzer – Wir machen leichtere Wanderungen als                                  2-4 Friends (nach Vereinbarung)                                            •        •           •
                                                                                                                       1 Klemmkeilentferner                                                       •        •           •
die Seniorengruppe. Dies soll Seniorinnen/en mit weniger starker Kondition ein gemeinsames                             Bergseil                                                      ο       ο    ο   ο    ο    ο      ο
Wandererlebnis ermöglichen. Nähere Informationen siehe Seite 27.
Mountainbikegruppe Leitung: Patrick Fuchs – Mit dem vorliegendem Programm wenden wir                                   Steigeisen mit Frontalzacken (L)                                                         •      •
                                                                                                                       Eispickel (L)                                                 •                          •      •

                                                                                                          EIS
uns an alle, die mit dem Mountainbike Touren unternehmen möchten. Schwerpunkt sind Touren                              Eisgerät(e) (evtl. Wechselsystem) (L)                                                           1
in den Alpen und unsere Feierabendausfahrten, wobei wir versuchen für jegliches Fahrkönnen                             Rohreisschraube(n)                                                                       1      3-4
das Passende zu finden und möchten Einsteiger wie Fortgeschrittene gleichermaßen ansprechen.
                                                                                                        MOUNTAIN-      Mountainbike                                                                                          •
Telefonnummern und Mailadressen siehe Seiten 46 bis 47.                                                                Fahrradhelm                                                                                           •
                                                                                                          BIKE
                                                                                                                       Fahrradbrille                                                                                         •
      Abkürzungen                                                                                                      Fahrradhandschuhe                                                                                     •
                                                                                                                       Fahrradhose                                                                                           •
F     =   Fahrradtour, in der Regel auf befestigten Straßen und Wegen                                                  Pumpe, Ersatzschlauch und kleines Reparaturset                                                        •
MTB   =   Mountainbiketour, in der Regel auf unbefestigten Straßen und Wegen                                                                                                                                   (L) =
                                                                                                                • zwingend notwendig                                  K = bei Kursen
Kat   =   Kategorie                     TP = Treffpunkt                                                                                                                                         Ausrüstung
                                                                                                       ● zwingend
                                                                                                                ο mit dem Kurs-bzw. Tourenleiter abklären K = bei Kursen
                                                                                                                   notwendig                                               erforderlich
                                                                                                                                                                      erforderlich
ALN   =   Ausrüstungsliste Nr.          VB = Vorbesprechung                                                                                                                                     kann in
                                                                                                       ❍ mit dem Kurs- bzw. Tourenleiter abklären         (L) = Ausrüstung kann ausgeliehen werden (begrenzt)
SP    =   Stützpunkt                    OrgB = Organisationsbeitrag                                                    Hüttenschlafsack: Auf Touren, bei denen die Übernachtung auf einer Alpenvereinshütte erfolgt, besteht
                                                                                                       Hüttenschlafsack:
                                                                                                                  generelle Auf Touren, bei denen
                                                                                                                            Schlafsackpflicht.      die Übernachtung
                                                                                                                                               Zumindest                 auf einer Alpenvereinshütte erfolgt,
                                                                                                                                                         ein Hüttenschlafsack/Jugendherbergsschlafsack         besteht
                                                                                                                                                                                                       ist mitzunehmen.
AP    =   Ausgangspunkt                 ZK = Zusatzkosten                                              generelle Schlafsackpflicht. Zumindest ein Hüttenschlafsack/Jugendherbergsschlafsack ist mitzunehmen.
4                                                                                                                      * Vollständigkeit ohne Gewähr                                                                           5
II. Kosten bei Tourenteilnahme
            Wichtige Informationen für die Tourenteilnahme                                                   Bei der Teilnahme an den Sektionsveranstaltungen entstehen folgende Kosten:
                                                                                                                Organisationsbeitrag bei Mehrtagestouren: er stellt eine Aufwandsentschädigung dar und beträgt
                                                                                                             1.	
                                                                                                                für den ersten Tag E 15,– und für jeden weiteren Tag E 35,– . Damit wird ein Teil der Kosten die
I. Teilnahmebedingungen für Touren und Kurse                                                                    dem(n) Tourenleiter(n) bei der Tourenvorbereitung und -durchführung entstehen abgedeckt. Er wird
Der Deutsche Alpenverein (DAV) Friedrichshafen e.V. versteht sich nicht als Reiseveranstalter, bei              auf die Teilnehmer umgelegt. Je nach kalkulierter oder max. pro Tourenleiter möglicher Teilnehmerzahl
denen Sie eine Reise buchen können, sondern er bietet nur den organisatorischen Rahmen für                      fällt die Umlage mehr oder weniger hoch aus. Der Organisationsbeitrag ist im Programm ausgewiesen.
Touren, Kurse und Freizeiten für ihre Mitglieder an.                                                            Fahrtkosten: Im Tourenprogramm sind für jede Tour die Fahrtkosten pro Pkw (wenn nicht anders
                                                                                                             2.	
Teilnahmeberechtigte                                                                                            angegeben) ausgewiesen. Diese basieren auf einem Km-Satz von 0,30 Euro/km (allgemeine Em-
Teilnahmeberechtigt ist jedes Mitglied der DAV-Sektion Friedrichshafen mit gültigem Mitgliedsausweis,           pfehlung der Sektion Friedrichshafen). Die gesamten Fahrtkosten werden auf alle Tourenteilnehmer
das die in der Ausschreibung ersichtlichen Voraussetzungen erfüllt. Dies gilt auch für Mitglieder anderer       anteilmäßig umgelegt (Gruppen­abrechnung), unabhängig von der Fahrzeugbelegung, so dass bei
Sektionen des DAV. Ist die Teilnehmerzahl bei einer Veranstaltung begrenzt, werden zunächst Mitglieder          ungleichmäßiger Fahrzeugbelegung den entsprechenden Fahrern kein Nachteil entsteht. Tourenleiter
der Sektion Friedrichshafen in der Reihenfolge ihrer Anmeldung berücksichtigt. Nichtmitglieder können           sind von der Fahrtkostenumlage ausgenommen.
bei entsprechend gekennzeichneten Touren teilnehmen.                                                         3. Sonstige Kosten (z. B. Verpflegung, Unterkunft, Eintritte, Bergbahnen, etc.)
Persönliche Leistungsfähigkeit und Ausrüstung                                                                Kostenerstattung bei Rücktritt/vorzeitiger Abreise/Ausschluss eines Teilnehmers
Im Interesse der Sicherheit und mit Rücksicht auf alle Teilnehmer muss jeder Teilnehmer über eine der        Sollte ein angemeldeter Teilnehmer erkennen, dass er nicht teilnehmen kann, muss er so bald wie
Schwierigkeit der Tour entsprechende funktionstüchtige und den Sicherheitsbestimmungen entspre-              mög­lich beim Leiter absagen, damit sein Platz entsprechend der Warteliste vergeben werden kann. Bei
chende Ausrüstung und Kondition verfügen. Das Mitführen der im Programm angegebenen                          Abmeldungen bis vier Wochen vor der entsprechenden Veranstaltung wird der Kurs-/Organisationsbeitrag
Ausrüstung (gemäß Ausrüstungsliste) und ihre Handhabung ist obligatorisch. Im Zweifelsfall muss              erstattet. Danach muss keine Kostenerstattung erfolgen, wenn kein geeigneter Ersatzteilnehmer gefun-
sich ein Teilnehmer beim Leiter oder bei der Touren-/Vorbesprechung informieren. Der Leiter ist berech-      den werden kann. Bei vorzeitiger Abreise eines Teilnehmers oder bei Ausschluss durch den Leiter
tigt, die Leistungsfähigkeit und die Ausrüstung der Teilnehmer zu testen. Teilnehmer, bei denen der          besteht kein Anspruch auf Erstattung des Beitrages.
Leiter eine mangelhafte oder unvollständige Ausrüstung oder nicht ausreichende persönliche
Fähigkeiten und Kondition feststellt, können sowohl vor als auch während der Tour vom Leiter von der         III. PKW Fahrzeug Kaskoversicherung inkl. Rabattverlustversicherung
Teilnahme aus­geschlossen werden.                                                                            Für alle im Programm ausgewiesenen Touren und Veranstaltungen hat die Sektion Friedrichshafen eine
Anweisungen der Leiter                                                                                       PKW Kaskoversicherung mit einer Eigenbeteiligung für Voll- und Teilkasko von E 150.- pro Schadensfall
Eine Tourengruppe muss grundsätzlich in Ruf- und Sichtweite zusammenbleiben. Teilnehmer, die sich            abgeschlossen. Sofern eine Teilkaskoversicherung für das betreffende Fahrzeug besteht, ist diese
ohne Wissen oder Zustimmung des Leiters von der Gruppe entfernen, scheiden automatisch aus der               vorrangig. Eine Rückstufung in der Kaskoversicherung erfolgt dann nicht, wenn der Schaden über die
Tour aus. Die Leiter sind berechtigt, Teilnehmer von der Veranstaltung auszuschließen, die gegen ihre An­­   Versicherungskammer Bayern abgewickelt wird. Um Mißverständnisse zu vermeiden, sollten
­weisungen verstoßen und damit den Kurs-/Tourenverlauf und/oder die Sicherheit der Gruppe gefährden.         Kaskoschäden grundsätzlich über die Geschäftsstelle gemeldet werden.
                                                                                                             Zusätzlich wurde eine Rabattverlustversicherung abgeschlossen, die im Falle von Haftpflichtschäden
 Haftungsbegrenzung
                                                                                                             (Schaden an fremdem Eigentum oder Personen) den Verlust des Schadensfreiheitsrabatts ausgleicht.
 Jede bergsportliche Unternehmung ist mit Risiken verbunden, die sich nicht vollständig ausschließen
                                                                                                             Dieser Schutz gilt auch für alle Mitarbeiter, Funktionäre und Mitglieder der Sektion, wenn sie im Auftrag
 lassen. Der Teilnehmer erkennt daher an, dass eine Haftung für Schäden, die einem Teilnehmer bei
                                                                                                             / Interesse der Sektion – d.h. bei satzungsgemäßen Veranstaltungen oder Aktivitäten – notwendige
 der Benutzung der Vereinseinrichtungen und -ausrüstungen oder bei der Teilnahme an
                                                                                                             Fahrten im „eigenen“ Fahrzeug unternehmen (das Fahrzeug kann auch gemietet sein). Der Fahrer muß
 Vereinsveranstaltungen entstehen, über den Umfang der vom DAV abgeschlossenen Versicherungen
                                                                                                             Mitglied der Sektion sein. Nicht versichert sind privat organisierte Veranstaltungen / Unternehmungen.
 hinaus auf die Fälle beschränkt ist, in denen einem Organmitglied oder einer sonstigen für die Sektion
 tätigen Person, für die die Sektion nach den Vorschriften des Bürgerlichen Gesetzbuches einzustehen         IV. Führungstouren / Gemeinschaftstouren
 hat, Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last gelegt werden kann.                                         Die Sektion Friedrichshafen bietet für seine Mitglieder ein umfangreiches Tourenprogramm an. Daneben
 Anmeldung                                                                                                   werden in den einzelnen Sektionsgruppen und Gruppierungen ebenfalls Touren angeboten. Man unter-
 •	Kurse und Freizeiten: Detaillierte Angaben finden sie unter „Ausbildungskurse“ in diesem Programm.       scheidet bei den Touren in Führungs- und Gemeinschaftstouren:
 •	Für die Sommertouren ab der Hauptversammlung bei den Tourenleitern, für die Wintertouren ab              a) Führungstouren
    Er­scheinung der Wintermitteilungen möglich.                                                             Bei Führungstouren trifft der Tourenleiter auf Grund seiner Sachautorität und seiner Stellung in der
 • Bei begrenzter Teilnehmerzahl ist die Reihenfolge der Anmeldung entscheidend.                             Gruppe verbindlich alle Entscheidungen, hat aber damit auch die gesamte Verantwortung für die
 • Bei Mehrtagestouren gilt ein Teilnehmer als angemeldet, sobald der Organisationsbeitrag beim             Sicherheit der Gruppenmitglieder zu tragen. Dabei hat er den Wünschen der Teilnehmer, was den
    Touren­leiter entrichtet wurde.                                                                          Erleb­niswert der Tour angeht, primär aber dem Sicherheitsbedürfnis, nachzukommen.
 • Der Teilnehmer ist dafür verantwortlich, dass der angegebene Notfallkontakt der Nutzung und Verwen­
    ­dung seiner persönlichen Kontaktdaten im Rahmen der gebuchten Veranstaltung des DAV Fried­              b) Gemeinschaftstouren
     richshafen zustimmt.                                                                                    Gemeinschaftstouren sind keine Führungstouren im engeren Sinn, d.h. jeder geht auf eigene
                                                                                                             Verantwortung mit. Voraussetzungen sind:
 Absage oder Abbruch einer Veranstaltung                                                                     •	Schwierigkeit und Länge der Tour entsprechen dem Können und der Erfahrung der Teilnehmer und
 Bei zu geringer Teilnehmerzahl, aus Sicherheits- oder Wettergründen, sowie bei Ausfall eines Leiters ist        sind allen bekannt
 die Sektion berechtigt, die Veranstaltung abzusagen oder das Ziel zu ändern. Im Falle einer Absage          •	 die Gruppe ist im Sinne der Zielsetzung homogen
 werden die entstandenen Kosten vollständig erstattet. Davon ausgenommen sind z.B. Anzahlungen               •	 die Teilnehmer kennen sich von früheren Touren her
 die nicht rückerstattet werden. Weitergehende Ansprüche, insbesondere wegen nutzlos aufgewen­
 deter Urlaubszeit sind ausgeschlossen. Bei Ausfall eines Leiters kann die Sektion eine Ersatzperson         Der Organisator oder Leiter der Gemeinschaftstour kann sich i.d.R. nur um organisatorische Bedingungen
 einsetzen. Dies berechtigt nicht zum Rücktritt von der Veranstaltung bzw. zur Erstattung des Orga­ni­       kümmern. Er hat dabei auch die Aufgabe, die angemeldeten Teilnehmer auf ihre Tauglichkeit inklusive
 sationsbeitrages. Bei Abbruch einer Veranstaltung aus Sicherheitsgründen oder aus einem anderen             der Ausrüstung zu überprüfen und ggf. unbekannte oder nicht geeignete Teilnehmer zurückweisen.
 besonderen Anlass besteht kein Anspruch auf Erstattung des Beitrages. Eine mangelhafte Erfüllung            Auch bei Gemeinschaftstouren müssen während der Tour organisatorische Grundregeln beachtet werden.
 des Angebots kann hieraus nicht abgeleitet werden.                                                          Den vollständigen Text finden Sie auf der Web-Seite der Sektion (Programm - Teilnahmebedingungen).
                                                                                                             Auf Anfrage erhalten Sie ihn auch von unserer Geschäftsstelle.
6                                                                                                                                                                                                                 7
Checkliste Tourenplanung                                                    An- und Abreise
(ausführliche Informationen zu Umwelt und Naturschutz siehe „Planungshilfe umweltfreund­                    ➞ Bahn- und Busverbindungen prüfen (siehe hierzu „Tourenplanung allgemein“ in der Planungs­
liche Bergtour“ unter www.alpenverein-friedrichshafen.de)                                                   hilfe umweltfreundliche Bergtour), vorteilhaft für Touren mit unterschiedlichem Start- und Zielpunkt
                                                                                                            ➞ Miete eines Reisebusses über ein privates Busunternehmen
Art der Tour                                                     Touren-Datum                               ➞ An- und Abreise mit Privat-PKW in Fahrgemeinschaften, Ziel: mit VOLLEN Autos fahren!
Tourenziel (Gipfel) / Höhe ü. NN		                                                                          ➞ CO2-Bilanz der An- und Abreise (siehe hierzu Klimarechner unter „Tourenplanung allgemein“)

Talort  / Ausgangspunkt / Parkplatz                                                                         Touren in Schutzgebieten
Höhe ü. NN Tal                                                   Höhenmeter          ➚             ➘        Bei Bergtouren aller Art in Schutzgebieten ist besondere Rücksicht geboten, da wir uns dort in
                                                                                                            sehr sensibler Natur bewegen. Führt die Tour durch ein Schutzgebiet?
Dauer der Tour in Std. (ohne Pausen)                             Distanz                                    ➞ Prüfen in Karte, Tourenführer, Internet: www.alparc.org (Liste der Schutzgebiete der Alpen)
Anfahrtskilometer                                                                                              www.dav-felsinfo.de, www.lubw.de, Umweltdatenbanken u. -karten online (Baden-Württemberg)
Zeitfaktor beachten: Anfahrtsdauer zu Aufenthaltsdauer 1:3, oder besser: für einen umweltbewussten             www.stmugv.bayern.de/umwelt/naturschutz/schutzgebiete (Bayern)
Bergsteiger sollten Höhenmeter und Anfahrtskilometer in einem verantwortbaren Verhältnis zueinan-           Wenn ja, über folgende Angaben informieren und an die Teilnehmer weitergeben:
der stehen. Dies gilt insbesondere für weite Fahrten.                                                       ➞ Schutzstatus (z.B. Naturschutzgebiet, Nationalpark, Ruhegebiet, Bannwald, Landschaftsschutzgebiet)
                                                                                                            ➞S  chutzzweck (z.B. bestimmte Tier- oder Pflanzenart, Geotop)
Treffpunkt                                                       Uhrzeit
                                                                                                            ➞ Besondere Regelungen und Verbote (z.B. Wegegebot, Begrenzung der Teilnehmerzahl,
Ist die geplante Tour/Route stark frequentiert bzw. liegt sie in einer stark frequentierten Region?
                                                                                                               Betretungsverbote, zeitlich befristet gesperrte Felsen, Leinenzwang für Hunde, usw.)
Findet die Tour in der Hauptsaison statt? Starke Frequentierung bedeutet starke Störung und
Belastung für sensible Bereiche (hohes Verkehrsaufkommen, starke Belastung auf den Wegen).                  ➞ Naturräumliche Ausstattung, natürliche Grundlagen (Geologie, Tiere, usw.)

Ja ❐ Wenn ja, dann besser eine Alternativroute oder einen anderen Gipfel wählen          Nein ❐             Kosten je Teilnehmer
                                                                                                            Fahrtkosten
Teilnehmerzahl
In sensiblen Bereichen und bei anspruchsvollen Touren: Gruppe möglichst klein halten                        evtl. Infrastruktureinrichtungen
Einkehrmöglichkeiten / Übernachtung / Hütte                                                                 Übernachtung
(siehe hierzu „Tourenplanung allgemein“ in der Planungshife umweltfreundliche Bergtour)                     Organisationsbeitrag
Auf welcher Hütte möchte ich übernachten?                                                                   evtl. Kursgebühr
Telefonnummer, Öffnungszeiten                                                                               Gesamt

Führt die Hütte das Umweltgütesiegel?                                       Ja   ❐          Nein   ❐        Vorbesprechung
Nimmt die Hütte an der Aktion „So schmecken die Berge“ teil?                Ja   ❐          Nein   ❐        Bereits bei der Vorbesprechung sollten die Themen Bergsport und Umwelt angesprochen werden.
                                                                                                            ➞ Je nach Art der Tour sollen die unter „Tourenplanung“ ermittelten Fakten zu Schutzgebieten,
Wenn nicht, gibt es eine alternative Hütte, die regionale Produkte vermarktet/das Umweltgütesiegel trägt?      Gebietseigenarten etc. erläutert werden.
                                                                                                            ➞ Auch sollten die Verhaltensregeln zum nachhaltigen Bergsport und zur Verantwortung am
                                                                                                               Berg besprochen werden (siehe Planungshilfe).
Ausrüstung (siehe Ausrüstungsliste im Programmheft der Sektion)                               ❐             ➞ Flyer zum Gebiet und zur alpinen Disziplin austeilen.
Wetterbericht (Bewölkung, Niederschlag, Temperatur, Gewitterneigung, Wind)                    ❐             ➞ Anfahrt mit ÖPNV darstellen; Ergebnis des Klimarechners vorstellen.
                                                                                                            ➞ Hinweise auf Thema Sport und Umwelt, Verantwortung für die Alpen.
Lawinenlagebericht, Gletscherverhältnisse (Risikocheck)                                       ❐
Kartenmaterial                                                                                ❐             Auf der Tour bitte Folgendes beachten:
Literatur (Tourenführer)                                                                      ❐             ➞F  alls nicht Anreise mit ÖPNV: Parkplätze nutzen. Wenn doch auf Privatgrundstücken
Welche Regeln sind zu beachten? - Planungshilfen!                                             ❐                geparkt werden muss, kann eine Anfrage beim Besitzer sicher nicht schaden. Nicht in Wiesen
Planungshilfe   Wanderungen/Bergsteigen                                                                        und Feldern zu parken ist eigentlich eine Selbstverständlichkeit.
Planungshilfe   Klettern                                                                                    ➞ Auf Einhaltung der Regeln zum naturverträglichen Verhalten am Berg/Fels achten, die
Planungshilfe   Mountainbike                                                                                   Regeln erläutern und Tourenteilnehmer für diese sensibilisieren. Die Regeln sind in der
Planungshilfe   Skitour/Schneeschuhtour                                                                        Planungshilfe unter dem Punkt Tourenplanung zu jeder Sportart kurz erläutert.
Informationen vom Hüttenwirt einholen                                                         ❐             ➞ Müllvermeidung: über Aktion „Saubere Berge“ des DAV informieren
(Wetter-, Wetteraussichten, Wegeverhältnisse, Schneeverhältnisse...)
8                                                                                                                                                                                                              9
Kat. Beschreibung       Anforderungen                Notwendige Fähigkeiten                 ALN
      Kategorien und Schwierigkeitsbewertung für Bergfahrten
                                                                                                            KS3 Klettersteig        Längere ausgesetzte oder     Zusätzlich zu KS2: Gutes Kletter-      3
                                                                                                            (X) schwer              steile bis senkrechte Passa- können, Kraft und Ausdauer
Die TeilnehmerInnen bei allen Touren müssen den technischen Anforderungen gewachsen sein (siehe
                                                                                                                                    gen, überhängende Stellen
Schwierigkeitsbewertung der jeweiligen Tour).
                                                                                                                                    möglich. Freie Passagen bis
Die Kondition muss den Anforderungen der gesamten Tour angemessen sein. Konditionelle
                                                                                                                                    zum angegebenen Schwie-
Anforderungen sind aus den Angaben zu Höhenmetern im Aufstieg sowie der Gesamtzeit (Auf- und
Abstieg ohne Pausen) der jeweiligen Tour zu entnehmen.                                                                              rigkeitsgrad möglich. Zum
                                                                                                                                    teil nur mit Drahtseil gesi-
Die TourenleiterInnen legen die für eine Tour notwendige Ausrüstung fest. Diese Entscheidung ist für alle
TeilnehmerInnen bindend.                                                                                                            cherte Routen.
(X): Schwierigkeitsgrad im Fels nach UIAA                                                                   HT1 Hochtour            Eis- bzw. Firnpassagen bis   Erfahrung im Begehen von Firn-      8
                                                                                                                leicht              ca. 35 Grad                  feldern und Gletschern, Umgang mit
Kat. Beschreibung        Anforderungen                    Notwendige Fähigkeiten                   ALN
                                                                                                                                                                 Steigeisen und Pickel, Anseilen am
SK     Sportklettern     Klettern in Sportkletterge-                                                6                                                            Gletscher, Bremstechnik in Firn und
(X)    (auch Halle)      bieten bzw. Hallen bis zum                                                 bzw.                                                         Schnee
                         angegebenen Schwierig-                                                     7       HT2 Hochtour            Eis- bzw. Firnpassagen bis   Zusätzlich zu HT1: Erfahrung im     9
                         keitsgrad                                                                          (X) mittelschwer        ca. 45 Grad, kurze kombi-    Begehen spaltenreicher Gletscher,
W      Wanderung         Befestigte markierte             Gehen auf markierten befestigten          1                               nierte Passagen im angege-   Spaltenbergung, sicherer Umgang
                         Wanderrouten (außeralpin)        Wegen                                                                     benen Schwierigkeitsgrad     mit Steigeisen und Pickel, Kletter-
                                                                                                                                                                 können und Seilhandhabung in Fels
W1     Bergwanderung Markierte und gewartete              Gehen auf markierten Wegen und            1
                                                                                                                                                                 und Eis
       leicht        Bergwege                             Steigen im Gebirge
                                                                                                            HT3 Hochtour            Eis- bzw. Firnpassagen       Zusätzlich zu HT2: Erfahrung im     9
W2     Bergwanderung Weglose Abschnitte und               Zusätzlich zu W1: Sicheres Gehen
                                                                                                            (X) schwer              über 45 Grad möglich, län-   Begehen sehr spaltenreicher Glet-
       mittelschwer  kurze ausgesetzte Passa-             in weglosem Gelände und auf sch-
                                                                                                                                    gere kombinierte und expo-   scher und Eisbrüchen, sicheres
                     gen im I. Schwierigkeitsgrad         malen Steigen und Pfaden. Schwin-
                                                                                                                                    nierte Passagen im angege-   Beherrschen von Sicherungstechnik
                     möglich                              delfreiheit erforderlich. Bremstech-
                                                                                                                                    benen Schwierigkeitsgrad     in Fels und Eis sowie Spalten-
                                                          nik in Firn und Schnee.
                                                                                                                                                                 bergung, routinierter Umgang mit
W3     Bergwanderung Wegloses Gelände und                 Zusätzlich zu W2: Sicheres seilfreies 2                                                                Steigeisen und Pickel, selbststän-
(X)    schwer        kurze ausgesetzte Pas-               Steigen und Klettern in kurzen Fel-                                                                    diges Kletterkönnen in Fels und Eis
                     sagen im angegebenen                 spassagen, mehrjährige Bergerfah-
                                                                                                            FK    Felsklettern      Klettern in alpinem Gelän-   Beherrschen der Sicherungstech-        4
                     Schwierigkeitsgrad möglich           rung und erhöhte Schwindelfreiheit
                                                                                                            (X)                     de bis zum angegebenen       nik, sicheres seilfreies Steigen und   bzw.
                                                          über längere Passagen notwendig
                                                                                                                                    Schwierigkeitsgrad           Klettern in kurzen Felspassagen        5
BS     Bergsteigen       Wegloses Gelände und län-        Zusätzlich zu W3: Beherrschen der         2                                                            (Zu- und Abstieg), körperliche
(X)                      gere ausgesetzte Passagen        Einbindetechniken in ein Siche-                                                                        Gewandtheit
                         im angegebenen Schwierig-        rungsseil, gehen am Seilgeländer,
                         keitsgrad möglich                Abseil- und Ablasstechnik
KS1 Klettersteig         Kurze ausgesetzte oder        Wie W3, Gebrauch der Klettersteig­ 3
    leicht               steile Passagen, in der       ausrüstung
                         Regel natürliche Tritte.
                         Hilfsmittel beschränken sich                                                                            Wichtiges – Interessantes – Nützliches
                         auf Drahtseile, Leitern und
                         Eisenstifte als Tritte. Freie                                                      Bücherei
                         Passagen im I. Schwierig-                                                          Unsere Bücherei im DAV-Haus beherbergt eine umfangreiche Sammlung von Führern, Wander-
                         keitsgrad möglich                                                                  karten und Bergliteratur aller Art. Sie ist für unsere Mitglieder jeden Donnerstag von 19:00 bis
KS2 Klettersteig         Längere ausgesetzte oder         Zusätzlich zu KS1: Sicheres Steigen 3             20:00 Uhr geöffnet – ausgenommen an Feiertagen.
(X) mittelschwer         steile bis senkrechte Pas-       und Klettern, Armkraft, körperliche               Materialausleihe
                         sagen. Freie Passagen bis        Gewandtheit                                       Für unsere Sektionsmitglieder besteht in begrenztem Umfang die Möglichkeit, Ausrüstungsgegen­
                         zum angegebenen Schwie-                                                            stände gegen Gebühr zu leihen. Priorität haben hierbei Teilnehmer der Sektionsveran­staltungen.
                         rigkeitsgrad möglich. Weni-                                                        Ausleihtermine: Donnerstag ab 19:00 Uhr, nach vorheriger Absprache. Genauere Informationen
                         ger aufwendig gesicherte                                                           zum Material sowie den Modalitäten finden Sie am „Schwarzen Brett“ im DAV-Haus.
                         Routen.                                                                            Ansprechpartner ist Helmut Hofstätter.
10                                                                                                                                                                                                          11
Tagestouren                                                                                  Tagestouren
           •Kat.                                            • Gehzeit • Fahrpreis                        •Kat.                                            • Gehzeit • Fahrpreis
Termin •ALN        Ziel                                     • Hm      • ZK        Leitung      Termin •ALN       Ziel                                     • Hm      • ZK        Leitung

18. Apr. W1        Drei Seen und zwei Gipfel Tour            5,5      78 €     Ehry B. und     05. Aug. KS1/2 Schmugglersteig, Klettersteig,              5         72 €     Haas, K. Bur-
         1         (Tannheimer Tal)                          420      Seilbahn Hund Amigo      Oldie-   (C)   Gargellenköpfe                              400       Seilbahn gau, J.
                   AP: Bergstation Neunerköpfle (1.789 m)             15,50 €                  Tour 60+ 3     AP: Gargellen Bergstation Schafbergbahn
                   TP: P DAV Haus, 7.00 Uhr
                                                                                               22. Aug. W2(I) Säntis (2.502 m)                            8         48 €       Berger A.
                   Anmeldung bis 15.04.
                                                                                                        1     Über Rotsteinpas, Lisengrat Himmelsleiter   1.450
                                                                                                              und Berggasthof Tierwies.
26. Apr. W1        Der Schnee ist weg? …                     2,5      30 €       Prasmo, R.                   AP: Wildhaus/Laui; TP: P DAV Haus
         1         Rauf auf die hohe Kugel (1.645 m)         600                                              Anmeldung bis 20.08.
                   AP: Ebnit; TP: Nach Vereinbarung
                   VB: telefonisch;Anmeldung bis 21.04.
                                                                                               23. Aug. W2       Rundtour vom Silvrettasee über das       7         78 €       Vieira, S.
                                                                                                        1        Hohe Rad und die Wiesbadener Hütte       1.100     Maut
07. Juni W1        Zur Frauenschuhblüte ins Lechtal          5        60 €       Prasmo, R.                      Leichte Kletterei über Blockgelände                16,50 €
         1         Von Warth nach Holzgau (1.500m)           600                                                 zum Gipfel
                   AP: Warth ; TP: Nach Vereinbarung                                                             AP: P Silvrettasee
                   VB: telefonisch; Anmeldung bis 28.05.                                                         TP: DGH Oberdorf; VB: telefonisch

21. Juni FK        Gimpel (2.173 m) – Südostwand             7        71 €       Huber, R.     19. Sep. W3 (I) Großer Widderstein (2.533 m)               5         58 €       Berger, A.
         (3+)      AP: Nesselwängle (1.147 m)                1000                                       1      AP: Hochtannbergpass (1.679 m)             850
         5         TP: P DAV Haus                                                                              TP: P DAV Haus; Anmeldung bis 17.09.
                   VB: 18.06., 19.30 Uhr, DAV Haus
                   Anmeldung bis 07.06.
                                                                                               20. Sep. W2       Hoher Ifen (2.230 m) -                   5,5       63 €     Häusler, A.
                                                                                                        1        Schwarzwasserhütte                       650       Ifenbahn
05. Juli   W1      Alpwanderung -                             5       45 €       Nows O.                         AP: Auenhütte / Ifenhütte (1.586 m)                16 €
           1       Rund um den Falben (1.793 m)               700                                                TP: P DAV Haus; Anmeldung bis 12.09.
                   AP: Innerlaterns; TP: P DAV Haus, 7.30 Uhr
                   Anmeldung erforderlich
                                                                                               26. Sep. W2       Itonskopf (2.089 m)                      6         60 €       Schababerle
                                                                                                        1        Geologischer Lehrwanderweg der           900                  A. und J.
08. Juli W2/3 Pizol (2.844 m)                                4,5      66 €     Burgau, J.                        Extraklasse
Oldie-   1    AP: Wangs                                      600      Seilbahn Haas, K.                          AP: Innerberg; TP: P DAV Haus
Tour 60+
12. Juli   W1      Die sieben Churfirsten – Frümsel (2.267 m) 6       57 €     Häusler, A.     03. Okt. FK       Plattnitzerjochspitze (2.318 m) - Ostgrat 6        81 €       Huber, R.
           1       AP: Alt St. Johann                         880     Seilbahn                          (4-)     AP: Spullersee (1.826 m)                  500      Maut
                   Bergstation Sellamatt (1.390 m)                    24 SFr                            5        TP: P DAV Haus
                   TP: P DAV Haus; Anmeldung bis 04.07.                                                          VB: 01.10., 19.30 Uhr, DAV Haus
                                                                                                                 Anmeldung bis 20.09.
01. Aug. W2        Gerenfalben (1.938 m) und                 5        51 €       Schababerle
         1         Hochrohkopf (1.975 m)                     700                 A. und J.     11. Okt. W2       Drei-Gipfel-Tour –                        5,5      54 €       Häusler, A.
                   AP: Furkajoch; TP: P DAV Haus                                                        1        Damülser Mittagspitze (2.095 m)           500      Bahn
                                                                                                                 AP: Damüls, Bergstation Ugabahn (1.850 m)          11 €
                                                                                                                 TP: P DAV Haus; Anmeldung bis 03.10.
02. Aug. W2        Großer Widderstein (2.533 m)              4,5      58 €       Häusler, A.
         1         AP: Hochtannbergpass (1.679 m)            860
                   TP: P DAV Haus; Anmeldung bis 25.07.

12                                                                                                                                                                                           13
Mehrtagestouren                                                                                      Mehrtagestouren
                                                                          • Fahrpreis                                                                                    • Fahrpreis
         •Kat.                                                  • Hm      • OrgB                                                                               • Hm      • OrgB
                                                                                                                •Kat.
Termin   •ALN    Ziel                                           • Gehzeit • ZK        Leitung
                                                                                                       Termin   •ALN    Ziel                                   • Gehzeit • ZK        Leitung

14. - 21. W1     Wanderwoche im Grödnertal / Dolomiten 800              198 €        Wilke, H.         17. – 19. W1     Wegebau: Ludwig Dürr Weg                                      Schababerle,
Juni      1      AP: Hotel St. Ulrich                  5                17 €                           Juli      1      Freiwillige zum Wegebau des Ludwig Dürr                       A. und J.
                 TP: nach Absprache                                     Vignette,                                       Weges gesucht. Nähere Infos am Ende des
                 VB: Informationen durch E-Mail                         Maut, Fahrt-                                    Programms.
                 Tour ist bereits ausgebucht                            kosten vor                                      SP: Friedrichshafener Hütte
                                                                        Ort                                             TP: P DAV Haus
19. – 21. W1     Arbeitseinsatz Häfler Hütte                                           Prasmo, R.      17. – 19. HT1    Breiter Grieskogel (3.290 m) und          1.000 120 €         Späth, G.
Juni      1      Freiwillige zur Mitarbeit in / an der Fried-                                          Juli      8      Hoher Seeblaskogel (3.235 m)              8     28 €
                 richshafener Hütte gesucht. Nähere Infos                                                               AP: Gries – Ötztal (1.600 m)
                 am Ende des Programms.                                                                                 SP: Winnebachseehütte (2.360 m)
                 SP: Friedrichshafener Hütte
                 TP: Nach Vereinbarung                                                                 18. – 19. HT1    Linker Fernerkogel (3.277 m)              540   129 €         Reik, B.
                                                                                                       Juli      8      AP: Mittelberg (1.736 m)                  7     17 €
25. - 29. W2     Hütten-Trekking in den                          1.000 180 €           Fleig-Ritter,
                                                                                                                        SP: Braunschweigerhütte (2.759 m)
Juni      1      Bergamasker Alpen                               6     26 €            M. Schnei-
                                                                                                                        TP: P DAV Haus
                 AP: Sondrio                                           Vignette        der, Heim-
                                                                                                                        VB: 15. Juli, 19:00 Uhr, DAV Haus
                 SP: verschiedene Hütten                                               gart
                                                                                                                        Anmeldung bis 31. Mai
                 TP: P DAV Haus
                 VB/Info: 20.04., 18:30 Uhr, DAV Haus                                                  18. – 19. HT1    Weissseespitze (3.518 m)                  800   120 €         Wilke, R.
                 Anmeldung bis 30. April                                                               Juli      (1)    Leichte Hochtour                          8     17 €          Dischler, S.
03. – 05. W1     Wegebau rund um die Häfler Hütte                                      Schababerle,              8      AP: Gepatschhaus
Juli      1      Freiwillige zum Wegebau rund um die Fried-                            A. und J.                        SP: Rauhekopfhütte (2.730 m)
                 richshafener Hütte gesucht. Nähere Infos                                                               TP: P DAV Haus
                 am Ende des Programms.
                                                                                                       25. – 30. W2/    Hütten-Trekking auf dem                   1.000 141 €         Fleig-Ritter,
                 SP: Friedrichshafener Hütte
                                                                                                       Juli      KS1    Urner Alpenkranz                          6     32 €          M. Schnei-
                 TP: P DAV Haus
                                                                                                                 2+3    AP: Göschenen                                   Fahrkarte     der, Heim-
10. – 12. W3     Hoher Riffler (3.168 m)                         1.200 75 €            Späth, G.                        SP: Div. Hütten                                 8 SFr         gart
Juli      2      AP: Pettneu / Arlberg (1.200 m)                 6     28 €                                             TP: P DAV Haus                                  Vignette
                 SP: Edmund-Graf-Hütte (2.375 m)                                                                        VB/Info: 20.04., 20:00 Uhr, DAV Haus
                                                                                                                        Anmeldung bis 30. April
11. – 12. W1     „Rutschenwanderung“ mit Übernachtung 800               60 €           Vieira, S.
Juli      1      Für Familien (Kids ab 6 Jahren, Freunde 4              5€                             27. - 30. W2     Süd-Nord-Durchquerung des                500    Bahn 40 €     Prasmo, R.
                 und Junggebliebene). 7 Rutschen an der                                                Juli      1      Verwall (2.700 m)                        5      20 €
                 Golmer Bahn.                                                                                           AP: Galtür, Anreise mit der Bahn
                 AP: Stausee Latschau                                                                                   SP: FN-, HN-, KN-Hütte
                 SP: Lindauer Hütte (1.744 m)                                                                           TP: Nach Vereinbarung
                 TP: Dorfgemeinschaftshaus Oberdorf                                                                     VB: 16. Juli, 19:30 Uhr, DAV Haus
                 VB: telefonisch                                                                                        Anmeldung bis 29. Mai mit 40 € Anzahlung
                                                                                                                        für die Hüttenreservierung
12. – 18. W2     Quer durchs Karwendel                           1.100 114 €           Wilke, H.
Juli      1      Von Mittenwald in die Eng – plus Gipfel         6     14 €                            01. – 02. BS (2) Seekarlesschneid (3.208 m) NO-Grat        1.200 120 €         Ziegler, P.
                 AP: P am Seinsbach                                    Taxibus                         Aug.      2      AP: Planggeroß (1.617 m)                  4     50 €          Dischler, S.
                 SP: AV-Hütten, Gasthof                                14 € pro                                         SP: Kaunergrathütte (2.817 m)
                 TP: Nach Absprache                                    Person                                           TP: P DAV Haus
                 VB: Informationen durch E-Mail                                                                         VB: 27. Juli, 19:30 Uhr, DAV Haus

14                                                                                                                                                                                                15
Mehrtagestouren                                                                                     Mehrtagestouren
                                                                     • Fahrpreis                                                                                           • Fahrpreis
          •Kat.                                            • Hm      • OrgB                                   •Kat.                                              • Hm      • OrgB
Termin    •ALN    Ziel                                     • Gehzeit • ZK        Leitung          Termin      •ALN    Ziel                                       • Gehzeit • ZK        Leitung

08. – 09. HT2     Nadelhorn (4.327 m) Normalweg             1.500 180 €      Wilke, R.            05. – 06. W2(1) Larainfernerspitze (3.009 m)                     900    96 €          Berger, A.
Aug.      8       AP: Saas Fee                              9     25 €       Reik, B.             Sept.     1     Schöner Silvretta Dreitausender                  8      8€
                  SP: Mischabelhütten (3.340 m)                   Parkgebühr                                      Von der Heidelberger Hütte über das
                  TP: P DAV Haus                                                                                  Larainfernerjoch
                  VB: 05. Aug., 19:00 Uhr, DAV Haus                                                               AP: Ischgl
                                                                                                                  SP: Heidelberger Hütte (2.264 m)
08. – 09. BS (2) Piz Sardona (3.056 m)                      900    76 €           Hänsler, H.                     TP: P DAV Haus
Aug.      8      AP: St. Martin                             4      17 €                                           VB: Telefonisch oder E-Mail
                 SP: Sardonahütte SAC                                                                             Anmeldung bis 23. Aug.
                 TP: P DAV Haus
                 VB: 06. Aug., 19:00 Uhr, DAV Haus                                                08. – 10. W2        3 Tage Wanderung in den Vogesen           500       150 €         Prasmo, R.
                 Anmeldung bis 20. Juli                                                           Sept.     1         Route de Cretes über die Höhen des GR5 – 5          14 €
09. – 15. W2      Stubaier Höhenweg – Teil 2                900    146 €          Wilke, H.                           1.200 müNN
Aug.      1       Von der Sulzenauhütte zur Innsbrucker     6,5    14 €                                               AP: Kruth
                  Hütte plus Gipfel                                Vignette,                                          SP: Auf einer Ferme Auberge
                  AP: Neustift im Stubaital                        Maut, Bus,                                         TP: Nach Vereinbarung
                  SP: AV-Hütten                                    Taxi                                               VB: 27. Aug., 19:30 Uhr, DAV Haus
                  TP: Nach Absprache                                                                                  Anmeldung bis 02. Juli mit 30 € Anzahlung
                  VB: Informationen durch E-Mail                                                                      für die Hüttenreservierung

21. – 23. HT2     Bifertenstock (3.419 m)                   1.100 96 €            Deierling, H.   12. – 13. W2(1) Sulzfluh (2.818 m)                               1.350 60 €           Berger, A.
Aug.      (2-3)   AP: Linthal                               8     28 €            Schmidt, S.     Sept.     1     über die Tilisuna-Hütte. Abstieg über den        8     8€
          9       TP: Fähre Friedrichshafen                                                                       Bilkengrat und die Lindauer Hütte.
                  VB: 13. Aug., 19:00 Uhr, DAV Haus                                                               AP: Tschagguns-Latschau
                                                                                                                  SP: Tilisuna-Hütte (2.211 m)
29. – 30. W3      Nördl. Fuchskarspitze (2.252 m) und       1.200 Bahnkosten Dischler, S.                         TP: P DAV Haus
Aug.      1       Hochvogel (2.592 m)                       6     10 €                                            VB: Telefonisch oder E-Mail
                  AP: Hinterstein, Giebel Haus (1.065 m)          Wanderbus                                       Anmeldung bis 31. Aug.
                  SP: Prinz Luitpoldhaus (1.846 m)                10 €
                  TP: Stadtbahnhof FN                                                             26. – 27.           Sektionswochenende auf der                    600                 Miller, C.
                  VB; 25. Aug., 19:00 Uhr, DAV Haus                                               Sep.                Friedrichshafener Hütte                       2                   Erbelding, C
                  Anmeldung bis 09. Aug.                                                                              Zusammen mit der Jugend organisiert die
                                                                                                                      Familiengruppe ein spektakuläres Wochen-
29. – 30. W2      Flüela Schwarzhorn (3.146 m) und          800    99 €           Joos, U.                            ende auf der Friedrichshafener Hütte für alle
Aug.              Rothorn (3.030 m)                         5      5€                                                 Sektionsmitglieder
                  AP: Flüelapass
                  SP: Grialetschhütte
                                                                                                  03. – 04. W1        Sommertourenabschlusswochenende            600                    Eichenberg, I.
                  TP: P DAV Haus
                                                                                                  Okt.      1         für Fachübungs-, Wanderleiter, Trainer und 2                      Zielke, J.
                  Anmeldung bis 01. Aug.
                                                                                                                      Kletterbetreuer (Sommer, Winter, Halle)
31. Aug.- W2      Trekking-Tour in den Nationalparks        800    Flug Mem-      Fleig-Ritter,                       SP: Friedrichshafener Hütte
11. Sept. 1       Olymp & Pindos in Griechenland            7      mingen         M. Schnei-                          Anmeldung bei Jörg Zielke bis 18. Sep.
                  AP: Edessa Nordgriechenland                      –Griechen-     der, Heim-
                  SP: Berghütten und Pensionen                     land           gart            Vorbesprechung, wenn nicht anders angegeben, immer im DAV-Haus
                  TP: Flughafen Memmingen                          57 €
                  VB/Info: 20.04., 20:15 Uhr, DAV Haus             Eintritts-
                  Anmeldung bis 30. April                          gelder

16                                                                                                                                                                                                   17
Familiengruppe                                                                                    Familiengruppe
Leitung:     Christoph Erbelding und Clemens Miller
                                                                                                  Termin Tour/ Veranstaltung                                            Kinder Organisation
Kontakt:     familie@dav-fn.de, www.dav-fn.de                                                     		                                                                      ab
Ergänzende Die nachstehenden Touren werden von den Tourenleitern aus der Familien-
Touren-      gruppe alle selbst organisiert und als Gemeinschaftstour durchgeführt. Ist 			       10. - 12. Mamas on Tour                                                Mamas Kerstin
bedingungen: Sicherheitsausrüstung für die Touren erforderlich, kann diese bei Bedarf             Juli      Gelegentlich brauchen auch Mamas einfach Auszeit von der jeden     Erbelding/
	ausgeliehen werden. Bei mehrtägigen Touren ist der späteste                                               Familie und daher wollen wir das Wochenende nutzen, um Alters Mareike Miller
             Anmeldetermin angegeben. Bei Eintagestouren ohne Angabe eines                                  gemeinsam in die Berge zu gehen.
             Anmeldetermins bis spätestens 3 Tage vor der Tour beim Tourenleiter                            Gemeinsam starten wir am Freitagmittag mit dem Zustieg
             melden und Vorbesprechungstermin und -ort erfragen.                                            von der Bieler Höhe zur Wiesbadener Hütte (Gehzeit ca. 3 1/2
                                                                                                            Stunden und ca. 700 hm). Von dort geht es am Samstag
Termin Tour/ Veranstaltung                                               Kinder Organisation
		                                                                         ab                               weiter zur Saarbrückner Hütte (Gehzeit ca. 4 1/2 Stunden
                                                                                                            und ca. 800 hm). Die Abschlusswanderung führt uns am
01. Mai    Wasserfall- und Gipfelrundtour                             4          Fam.                       letzten Tag zurück zum Startpunkt (Gehzeit ca. 3 Stunden).
           Von Niedersonthofen durch den Falltobel zum Wasserfall und            Gundlach                   Fahrtkosten: ca. 15€, Übernachtungskosten: ca. 24€,
           anschließend über den aussichtsreichen Stoffelberg zurück.                                       Halbpension: ca. 62€, Teilnehmerzahl: max. 8 Personen.
           9 km, leichte Wanderung.                                                                         Anmelde­frist: bis Ende Juni. Vorbesprechung: 06.07.2020,
                                                                                                            20 Uhr im DAV-Haus.
09. Mai    Seeberge Teil 2 (Von Gais über den Gäbris)                Kraxen- Fam. Miller
           Das Friedrichshafener Alpenpanorama will weiter erwandert alter                        18. - 19. 2-tägige Bergtour mit Alpübernachtung                        6     Fam.
           werden. Der Gäbris im Appenzeller Land erwartet uns mit                                Juli      Von Brülisau (CH) mit der Bergbahn zum Hohen Kasten,               Gundlach
           einer leichten Wanderung mit 450HM und 10km.                                                     dann aussichtsreiche Gratwanderung über Saxer Lücke zur
           (Siehe auch das Buch von Rainer Barth: Seeberge)                                                 urigen Furgglenalp (9,5 km, 380 hm hoch, 640 hm runter).
                                                                                                            Trittsicherheit unbedingt erforderlich! Übernachtung in ein-
16. - 17. Papas auf Tour                                                Papas    Clemens Miller             fachen Matratzenlagern auf der Alp. Abstieg am 2. Tag über
Mai       Auch wir Papas brauchen gelegentlich eine Auszeit von         jeden    Christoph                  Sämtisersee nach Brülisau (6,5 km, 60 hm hoch, 620 hm
          der Familie und die Berge kommen so oder so viel zu kurz.     Alters   Erbelding                  runter). Anmeldung zur Reservierung der Alpübernachtung
          Gemeinsam gehen wir auf eine leichte alpine Kletterei                                             bis 15.06.2020.
          (leichter als 4) und genießen die Ruhe.
                                                                                                  25. - 26. Alp-Wanderung mit Leiter-Kletterei und Biwak              6        Fam. Abler
30. Mai - Familienklettergruppe goes Lago di Garda                    4          Fam. Schäfer-    Juli      Rundtour vom Karren über Schuttannen, den Bocksberg (der
06. Juni Eine Woche Klettern, Radfahren und Dolce Vita am Lago.                  Lehmann                    hat die Leitern), Alpe Hinterberg zum Schönen Mann und am
          Gewohnt wird auf dem Camping Zoo in Arco. Mit den Kin-                                            nächsten Tag über die Hohe Kugel, Ebnit und die Rappen-
          dern wollen wir Spaß an den Kletterfelsen haben oder zum                                          lochschlucht zurück - mit Öffis und Seilbahn.
          Eis essen an den See radeln, während auf die Eltern rassige
          MTB-Touren und tolle Mehrseillängentouren warten. Natürlich                             28. - 31. Familien-Verwall-Runde mit Öffis                            6      Fam. Abler
          darf auch ein Cappuccino auf der Piazza nicht fehlen.                                   Aug.      1. Tag: Kops - Heilbronner Hütte 550hm, 7km
                                                                                                            2. Tag: Heilbronner Hütte - Friedrichshafener Hütte
26. - 28. Wochenende auf der Lankhütte                                  5        Anja de Vries                  500hm, 7,5 km
Juni      Sommerspass bei Wanderungen und Spielen um die Hütte                                              3. T ag: Friedrichshafener Hütte - Konstanzer Hütte
          (10 Plätze). Anmeldung bis 14.6.                                                                      500hm, 10 km
04. Juli   Mountainbiketour                                              6       Fam. Romahn                4. Tag: Konstanzer Hütte - St. Anton 60hm, 11km
           mit leichtem Flow- und Wurzeltrail Trail ab Bahnhof Markdorf,                                    Anmeldung bis 29. Mai, VB 23. Juli
           ca. 25-30 km, 250 hm.
11. Juli   Wanderung im Montafon mit Abstieg über den                8           Fam. Meyer       11. - 13. Kletterwochenende auf der Ravensburger Hütte               Kraxen- Fam. Miller
           Waldrutschenpark. Treffpunkt Parkplatz Golmerbahn /                                    Sep.      Wir fahren gemeinsam zum Stausee und steigen die letzten alter     Fam.
           Staubecken Latschau (Fahrgemeinschaften). Aufstieg durch                                         30min gemeinsam zur Hütte auf. Am Samstag und Sonntag              Erbelding
           das Gauertal bis zur Lindauer Hütte. Querung zum Haus                                            können wir dann in der Nähe der Hütte allerlei Klettereien
           Matschwitz / Golm, von dort über den Rutschenpfad zurück                                         (Sportklettern und Alpines Klettern) unternehmen. Wander­
           nach Latschau. Ca. 750hm, ca. 12km (mit Rutschenpfad).                                           ungen sind natürlich auch denkbar.
           Zur genaueren Planung bitte Anmeldung bis 05.07 per Mail.                                        Anmeldung wegen Reservierung der Hütte bis 01.09.2020.

18                                                                                                                                                                                           19
Familiengruppe                                                                                           Jugend
                                                                                                     Jugendreferentin: Hannah Deierling
Termin Tour/ Veranstaltung                                                Kinder Organisation
		                                                                          ab                       Jugendleitungs- Sebastian Biehl, Iris Eichenberg Lisa Eisele, Sandra Knefel, Jan Michel,
                                                                                                     Team:             Lena Müller, Michael Oettel, Julia Perantoni, Eva Schäfer, Lena Schmauder,
18. - 20. Radtour                                                         Jedes     Fam. Romahn                         Sebastian Schmidt (Schmidtie)
Sep.      mit zwei Zeltübernachtungen ab Bahnhof Meckenbeuren             Alter                      Anmeldung und Nachfragen bei den Organisatoren (Kontakt siehe S. 46-47), per Mail. Anmeldefrist
          durch Feld und Wald, entlang der Argen, mit Eis in Wangen                                  zu unseren Touren bis zu einer Woche vorher, falls im Text keine anderen Angaben stehen.
          (maximal 45 km pro Tag).                                                                   Wer Ideen und Wünsche hat mailt sie uns an die gleiche Adresse oder ruft uns an!!
26. - 27. Sektionswochende auf der Friedrichshafener Hütte              6           Clemens Miller   Termin        Tour/ Veranstaltung                                            Organisation
Sep.      Zusammen mit der Jugend organisieren wir ein spektakuläres                Christoph
          Wochenende auf der Friedrichshafener Hütte für alle Sektions-             Erbelding        09. - 10.     Anklettern im Donautal ab 9 Jahren.                             Schmidtie,
          mitglieder.                                                                                Mai           Wenn ihr an die Felsen wollt, egal ob zum ersten Mal oder       Hannah,
                                                                                                                   schon mit ein bisschen Erfahrung, ist das euer Wochenende.
04. Okt. Herbst-Wanderung                                                 6         Fam. Abler                     Wir fahren in’s schöne Donautal, das uns Kletterrouten in allen
         Ziel nach Verhältnissen                                                                                   Schwierigkeitsgraden bietet. Selbstständiges Sichern und
08. Nov. Familiengruppen-Brunch im DAV-Haus 9:30-12:00 Uhr             0            Fam.                           Erfahrung im Vorstieg sind Voraussetzung für die Teilnahme.
         Gemütliches Treffen innerhalb der Familiengruppe als Teil des              Erbelding                      Anmeldung bis 09. April bei Schmidtie, Vorbesprechung am
         Familienkletterns. Auch als Gelegenheit zum „Reinschnuppern“               Fam. Miller                    30. April um 18.30 Uhr in der Kletterhalle.
         für interessierte Familien gedacht.                                        alle             20. - 24.     Klettercamp 2.0 ab 10 Jahren: Die Jugendausfahrt geht in Michael
         Brunch/Essen wird nach Absprache von Teilnehmern mit­                                       Mai           die dritte Runde. Es gibt 2020 das Klettercamp 2.0. Wir cam-
         gebracht.                                                                                                 pen auf dem Jugendzeltplatz Waischenfeld. Für Verpflegung
                                                                                                                   wird gesorgt. Somit haben wir Zeit für die wichtigen Dinge wie
Jeden      Familienklettern (begrenzte Teilnehmerzahl)                     0 - 12   Fam. Schäfer/
                                                                                                                   Klettern und Spaß haben. Alles im „geilsten Klettergebiet der
zweiten    Klettern für Eltern mit Kindern (0 – 12 J.) in der Kletterhalle          Lehmann
                                                                                                                   Welt“. Die Fränkische lockt mit super Lochkletterei. Hier findet
Sonntag    des DAV-FN. Wir Eltern wollen klettern, während die Kinder               Anja de Vries
                                                                                                                   jeder was, egal ob schwere Züge in einer 8 oder eher gemüt­
(ungera-   ihren Bewegungsdrang ausleben, herum krabbeln, Ballspielen
                                                                                                                   iche Genusskletterei in einer 4. Anmeldung bis 01. Mai.
de KW)     oder erste Kletterversuche unternehmen. Mit der Betreuung
           wechseln wir uns ab. Im Sommer sind auch gemeinsame                                       27. Juni      Kletterausfahrt ab 9 Jahren Wir suchen uns einen schönen Schmidtie,
10:00 –    Outdooraktivitäten geplant.                                                                             Kletterspot in der Region und verbringen einen Tag am Fels Hannah
13:00      Wir sind Mitglieder der Familiengruppe-FN, der Abteilung                                                (oder bei schlechtem Wetter in der Halle).
           Klettersport und haben einen Toprope-Schein (oder höher-                                                Selbstständiges Sichern ist Voraussetzung für die Teilnahme.
           wertige Qualifikation). Es wird keine Hallenaufsicht geben,                               18. - 19.     Gletscherkurs für 14–18–Jährige Wer die Gletscherwelt mit Iris Eichenberg
           jeder klettert eigenverantwortlich und selbständig. Um einen                              Juli          Hand, Fuß und Po kennenlernen möchte, ist hier genau richtig.
           geordneten Ablauf zu gewährleisten, ist die Teilnehmerzahl                                              Wir erkunden die fragile Gletscherwelt und lernen uns dort
           auf 15 Elternteile begrenzt.                                                                            sicher zu bewegen. Anmeldung bis 18. Juni, Vorbesprechung
                                                                                                                   mit Ausrüstungskontrolle 14. Juli (siehe Kursprogramm!)
                                                                                                     Sommerferien Jugendcamp auf der Häfler Hütte ab 10 Jahren                    Schmidtie,
                                                                                                                  Wir wollen 4 Tage auf unserer Häfler Hütte im Verwall ver­      Hannah
                                                                                                                  bringen. Dabei ist jede Menge Spaß garantiert!
                                                                                                                  Der Termin wird dieses Jahr in Absprache mit den
                                                                                                                  Teilnehmer*innen festgelegt. Meldet euch bei Interesse bis
                                                                                                                  zum 15. Juni bei Hannah an.
                                                                                                     26. – 27.     Sektionswochenende auf der Friedrichshafener Hütte            Hannah
                                                                                                     Sep.          Zusammen mit der Familiengruppe organisieren wir ein spek-
                                                                                                                   takuläres Wochenende auf der Friedrichshafener Hütte für alle
                                                                                                                   Sektionsmitglieder.
                                                                                                     03. Okt.      Kletterausfahrt ab 9 Jahren Wir suchen uns einen schönen Hannah
                                                                                                                   Kletterspot in der Region und verbringen einen Tag am Fels
                                                                                                                   (oder bei schlechtem Wetter in der Halle).
                                                                                                                   Selbstständiges Sichern ist Voraussetzung für die Teilnahme.
20                                                                                                                                                                                               21
ALPINplus                                                                           Natur- und Umweltschutz
Leitung:          Frauke Feil, Dirk Bergers                                                      Aktiv werden für den Bergwald: Bergwaldprojekt
Email:            alpinplus@dav-fn.de                                                            ganzjährig Projektwochen in Deutschland und der Schweiz, Programm abrufbar unter:
                                                                                                 www.bergwaldprojekt.de oder www.bergwaldprojekt.ch
ALPINplus: Wir sind eine Gruppe von Bergsportlern ab 25 Jahren. Mit einem weiten Spektrum
von Wandern, Hochtouren, Klettern, Klettersteigen bis hin zu Schneeschuh- oder Skitouren ist
bestimmt auch was für Dich dabei. Wenn wir nicht in den Bergen unterwegs sind, haben wir         Aktion Schutzwald des DAV
                                                                                                 Projektwochen in den deutschen Alpen, Programm abrufbar unter:
noch weitere Aktivitäten wie z.B. Filmfestivals besuchen, Grillen und vieles mehr.
                                                                                                 http://www.alpenverein.de/natur-umwelt/aktiv-werden/aktion-schutzwald-bergwald­-hilfe_
Interessiert?	Melde dich einfach per E-Mail (alpinplus@dav-fn.de) oder komm am zweiten          aid_10230.html
               Dienstag im Monat ab 19:30 Uhr ins DAV-Haus. Online findest du uns auch auf
               Facebook (Gruppe DAV FN Alpin Plus). Wir freuen uns auf Dich!                     Naturkundliche Führungen im Eriskircher Ried
                                                                                                 Das Naturschutzzentrum Eriskircher Ried bietet regelmäßig Führungen zu verschiedenen Themen an,
Termin Tour/ Veranstaltung                                              Aufstieg/ Organisation   zudem interessante Vorträge und Aktionen für Kinder zum Erkunden und Erleben der Natur. Neben der
		                                                                       Gehzeit                 Dauerausstellung gibt es wechselnde Ausstellungen zu aktuellen Themen.
                                                                                                 Programm abrufbar unter: www.naturschutz.landbw.de/servlet/is/67506/ (oder www.naz-eriskirch.
28. Juni      Winterstaude                                              1000 Hm, Frauke F.       de und dort unter Veranstaltungskalender)
              Von Amagmach / Schetteregg über Bullerschkopf und         13 km / 6 h
              Hohe Kirche auf die Winterstaude (1877m), zurück über
              Hasenstrick und Tristenkopf; T3
03. - 05.     Albert-Heim-Hütte (Fr-So)                                           Olli M. &          Umweltgruppe „DAV Friedrichshafen for future“
Juli          Wandern / Hochtouren/ Mehrseillängen (8-11 Seillängen)              Clemens M.         Die neugegründete Umweltgruppe der Sektion traf sich seit Oktober 2019 schon mehr-
alternativ:   Touren 5er bis 7er Bereich                                                                                                       mals. Dabei wurden Themen gesammelt
24. - 26.     Fr: Anreise + Zustieg, Sa: Tourentag, So: Wandern /
                                                                                                                                               mit denen sich die Gruppe im Verlauf des
Juli          Klettergarten an der Hütte und Abstieg und Rückfahrt
                                                                                                                                               Jahres beschäftigen wird: Zusammenstel-
03. - 05.     Wegebau an der Häfler Hütte                                         Jonas S.                                                     lung von Touren die mit Bus und Bahn zu
Juli &        Wie jedes Jahr müssen die Wege rund um die Häfler Hütte                                                                          erreichen sind, Publikation dieser Touren,
17. - 19.     nach dem Winter ausgebessert werden. Kost und Logis
                                                                                                                                               Erstellung einer Selbstverpflichtung für
Juli          frei. Nähere Infos am Ende des Programms
                                                                                                                                               die Mitglieder der Sektion, Zusammenar-
02. Aug.      Klettersteig auf die Lachenspitze                        1000 Hm Bernhard D.                                                     beit mit anderen Vereinen und Organisa-
              Mittelschwerer Klettersteig (C/D) in wunderschöner Land- 6 h                                                                     tionen am Ort.
              schaft auf einen Gipfel mit Drei-Seen-Panorama. Start am
              Vilsalpsee über Landsberger Hütte                                                                                                Des Weiteren wurden Möglichkeiten
08. Aug.      Großer Valkastiel                                         1600 Hm Elmar K.                                                       überlegt, wie die Sektionsmitglieder als
              Von Brand aus geht es auf den großen Valkastiel           7h                           Botschafter für den Umweltgedanken gewonnen werden können.
              Alternativtermine: 09.08. / 29.08 / 30.08.                                             Daneben entstand eine lange Liste mit anderen wichtigen Arbeitsfeldern: Erhebung der
15. Aug.      Perseiden                                                 200 Hm    Bernhard D.        momentanen Nachhaltigkeit und der CO2 Bilanz der Sektion (Forderung des DAV Vorstan-
              Ziel: Hochhäderich; los geht’s am frühen Abend, in der    1h        Stefan H.          des), weitere Tipps zur Mobilität, Sammlung von Informationen über den Zusammenhang
              Nacht zurück – W2                                                                      zwischen Ernährung und Klimawandel, nachhaltige Ausrüstung, Verhaltensvorschläge
22. Aug.      Staufen rauchen (extended)                              300 –   Annika S.              zum Aufenthalt im Gebirge, Mitfahr APP, Öffentlichkeitsarbeit der Sektion als Natur-
              Und wieder geht es auf den Staufen; diesmal wahrschein- 1000 Hm                        schutzorganisation, uvam.
              lich etwas ausgedehnter bis die Füße rauchen über Rap-
              penlochschlucht und Alplochschlucht.                                                   Die Treffen der Umweltgruppe finden monatlich idR. am zweiten Donnerstag
27. Sep.      Dreigestirn über Schattwald                             1250 Hm Peter E.               um 18:30 Uhr im DAV Haus statt und werden den Möglichkeiten der Mitglieder
              Im Tannheimer Tal wollen wir zu Fuß die bekannte und    7h                             angepasst.
              aussichtsreiche Runde über die Rohnenspitze, den Ponten
              und den Bschießer machen. Kategorie T3+                                                Die Termine werden auf der Homepage der Sektion veröffentlich.
Anfallende Kosten für PKW und evtl. Lifte etc. werden mit den Organisatoren / Fahrern ab-            Wenn Du Lust hast mitzuarbeiten- gerne. Wir freuen uns auf neue Mitglieder!
gestimmt. Die Anmeldung ist, soweit nicht anders angegeben, bei Mehrtagestouren bis drei
Wochen und bei Tagestouren bis eine Woche vor der Tour möglich. Bei den angebotenen                  Kontakt: e.lippus@dav-fn.de oder 07541 74478.
Touren handelt es sich um Gemeinschafts- und nicht um Führungstouren.
22                                                                                                                                                                                             23
Sie können auch lesen
NÄCHSTE FOLIEN ... Stornieren