2018 Alles Wissenswerte für den Urlaub auf Ihrem - Locaboat

 
2018 Alles Wissenswerte für den Urlaub auf Ihrem - Locaboat
2018
KAPITÄNSHANDBUCH

Alles Wissenswerte für
den Urlaub auf Ihrem
Hausboot
2018 Alles Wissenswerte für den Urlaub auf Ihrem - Locaboat
INHALTSVERZEICHNIS

 3-7
 SICHERHEIT AN
 BORD

 8-16
 ABFAHRT /
 ANKUNFT

 17-22
 RICHTIG NAVIGIEREN
 UND MANÖVRIEREN

 23-25
 SCHLEUSEN

 26-32
 REGIONALE
 NAVIGATIONSHINWEISE

 33-36
 INVENTAR

 37-46
 IHRE
 URLAUBSDESTINATION
2018 Alles Wissenswerte für den Urlaub auf Ihrem - Locaboat
SICHERHEIT AN BORD

ZU BEACHTENDE SICHERHEITSHINWEISE

Tragen Sie angemessenes Schuhwerk
(Turn- oder Tennisschuhe).

                                                       Niemals das Boot mit den Beinen oder Armen
                                                       abstoppen!

Halten Sie sich immer mit einer Hand am Boot fest
und behalten Sie die andere frei für andere Tätigkeiten!

                                                                                                    3
2018 Alles Wissenswerte für den Urlaub auf Ihrem - Locaboat
Beim Abstoßen niemals die Bootsstange        Niemals Taue über einen Treidelweg spannen!
gegen den Körper richten!                    Spaziergänger und Fahrradfahrer könnten
                                             darüber stürzen und sich schwer verletzen.

Verletzungsgefahr! Wickeln Sie niemals das   Sie erleichtern sich Ablege- und Schleusen-
Tau um Ihr Fuß- oder Handgelenk!             manöver, wenn Sie die Taue für das nächste
                                             Mal ordentlich zusammenlegen.
2018 Alles Wissenswerte für den Urlaub auf Ihrem - Locaboat
Kinder und Haustiere müssen beim Durch-         Prägen Sie sich genau ein, wo sich die Feuer-
fahren einer Schleuse in der Kajüte und unter   löscher befinden.
Beaufsichtigung bleiben.

                                                                               Le Guide
                                                                              du Capitaine
                                                                                              Code
                                                                                                    d
                                                                                             navig e
                                                                                                  ation

Kinder müssen immer Sicherheitswesten           Befolgen Sie unbedingt die Tipps aus dem Ka-
tragen, wenn Sie sich auf dem Außendeck         pitäns-Handbuch und die Hinweise, die Ihnen das
befinden.                                       Team von Locaboat vor der Abreise gegeben hat.

                                                          Achtung
                                                  Auch wenn das Leben entlang des Kanals
                                                  friedlich ist, empfehlen sich doch einige
                                                  Vorsichtsmaßnahmen. Um Diebstähle und
                                                  andere Unannehmlichkeiten zu vermeiden,
                                                  sollte darauf geachtet werden, das Boot
                                                  bei Abwesenheit und nachts abzuschließen
Kinder sollten nur unter Beaufsichtigung          sowie die Fenster geschlossen zu halten und
schwimmen.                                        keine Wertsachen oder andere begehrliche
                                                  Gegenstände sichtbar auf dem Boot liegen
                                                  zu lassen. Bitte überzeugen Sie sich vor der
                                                  Abfahrt von der Funktionstüchtigkeit der auf
                                                  dem Boot vorhandenen Schlösser, Riegel,
                                                  Fenster und Abdeckungen.

                                                                                                          5
2018 Alles Wissenswerte für den Urlaub auf Ihrem - Locaboat
Unsere Boote sind von den Behörden                   • Achten Sie darauf, dass die Taue immer
abgenommen und entsprechen den                         sorgfältig nach jedem Manöver aufgerollt
gesetzlichen Sicherheitsvorschriften.                  werden.
Trotzdem gibt es in der Binnenschifffahrt            • Wickeln Sie niemals das Tau um Ihr Fuß- oder
Gefahrenquellen, die bei den verschiedenen             Handgelenk.
Manövern an Bord oder in unmittelbarer Nähe          • Richten Sie beim Abstoßen niemals die
des Bootes auftreten können. Beachten Sie              Bootsstange gegen den Körper.
folgende Regeln und Hinweise und tragen Sie          • Achten Sie auf die Stoßgefahr bei der
damit selbst aktiv zur Sicherheit an Bord Ihres        Durchfahrt von niedrigen Brücken.
Bootes und für Ihre Besatzung bei:
• Kinder und Haustiere sollten während der
  Schleusen- und Anlegemanöver im Innern des                  Achtung
  Bootes bleiben.                                          Halten Sie sich immer mit einer Hand
• Tragen Sie passendes Schuhwerk.                          am Boot fest und behalten Sie die
• Sorgen Sie für Ordnung an Bord.                          andere frei für andere Tätigkeiten!
• Seien Sie besonders vorsichtig, wenn Sie das
  Boot verlassen!

NOTFALLINVENTAR
Feuerlöscher                                         Rettungsring, Rettungswesten
Jedes Boot ist mit Feuerlöschern ausgerüstet:        An Bord befindet sich ein Rettungsring
Kontrollieren Sie bei Ihrer Inventarüberprüfung,     sowie ausreichend Rettungswesten. Haben
wo sich diese befinden. Mussten Sie ihn während      Sie Kleinkinder mit an Bord, müssen die
der Fahrt benutzen, vergessen Sie bitte nicht, der   Rettungswesten vorab bestellt werden. Diese
Basis dies anzuzeigen.                               sind ab 10 kg Körpergewicht verfügbar.

Anker
Die Boote sind mit einem Anker ausgerüstet, der
bei einer Motorpanne oder einem falschen               Bestellen Sie 10 – 15 Tage vor Abfahrt
Manöver in der Nähe eines Stauwehrs Ihre               passende Rettungswesten für Kinder.
„Erste Hilfe“ darstellt. Bevor Sie den Anker           Das Bestellformular finden Sie auf
werfen, befestigen Sie zuerst die Ankerleine           www.penichette.com
oder –kette sicher am Boot. Dann werfen Sie
den Anker aus und geben ein Maximum der
Leine nach (sie ist ungefähr 30 Meter lang).
Benutzen Sie den Anker nie auf einem Kanal.

UNFALL
Verständigen Sie unverzüglich den Liegehafen, der Ihnen Anweisungen gibt und, falls nötig,
einen Techniker schicken wird. Wenn Dritte in den Unfall verwickelt wurden, müssen Sie als der
Kapitän und Schiffsführer ein Unfallprotokoll ausfüllen (ein Exemplar befindet sich an Bord im
Bootsordner). Vergessen Sie nicht, von eventuellen Zeugen Namen und Adressen festzuhalten.
2018 Alles Wissenswerte für den Urlaub auf Ihrem - Locaboat
Achtung                                                          Im Zweifelsfall oder bei
                                                                       Uneinigkeit ist es immer besser,
    • Unterschreiben Sie ebenso wie bei Autounfällen nie               wenn Sie auf einen Angestellten
      eine Anerkennung Ihrer Schuld.                                   des Liegehafens oder auf
    • Machen Sie unverzüglich Fotos vom Unfall und                     die Polizei warten. An einer
      den beschädigten Stellen, vor allem vom Boot des                 Schleuse haben Sie Anspruch
      Unfallgegners.                                                   auf einen Unfallbericht vom
                                                                       Schleusenmeister.

WAS TUN BEI EINER PANNE?
Pannen sind glücklicherweise selten, sie               Pannendienst kostenlos ist und Ihnen während
können jedoch sehr vielfältig sein:                    der Öffnungszeiten zur Verfügung steht. Manche
z.B. Probleme mit dem Motor, mit der                   Probleme lassen sich sofort telefonisch beheben.
Stromversorgung usw.                                   Nachdem der Techniker seinen Einsatz beendet
                                                       hat, lässt er Sie ein Formular unterschreiben, auf
Wenn Sie eine Panne haben, rufen Sie                   dem Sie auch Ihre Anmerkungen hinterlassen
bitte sofort den Liegehafen an (die Telefon-           können. Falls Ihr Boot trotz der Panne weiterhin
Nr. finden Sie im Bootsordner, der Ihnen               fahrtüchtig ist, vereinbart unser Mechaniker mit
bei der Einweisung ausgehändigt wird).                 Ihnen einen Termin, um sich mit Ihnen zu treffen.
Außerhalb der Öffnungszeiten sowie während             So vermeiden Sie unnötige Wartezeiten.
der Mittagspause werden Sie mit einem
Anrufbeantworter verbunden. Wenn Sie den               Probleme mit dem Motor
Anrufbeantworter erreichen, hinterlassen Sie           Ein akustischer Alarm ertönt und/oder ein
bitte eine Nachricht. Der Anrufbeantworter wird        Warnlämpchen am Armaturenbrett leuchtet auf,
regelmäßig abgehört, wir werden Sie umgehend           sobald der Motor heiß wird.
zurückrufen. Nach 18 Uhr erfolgt der Rückruf am        > Sollte dies eintreten, legen Sie bitte sofort an
folgenden Morgen.                                        und stellen Sie den Motor ab.
                                                       > Gewähren Sie dem Motor noch einige
Hinterlassen Sie bei Ihrem Anruf folgende                Minuten zum Abkühlen, dann können Sie ihn
Informationen:                                           wieder starten.
> Ihren Namen und den Namen des Bootes,                > Sollte es wieder Alarm geben, rufen Sie sofort
> den genauen Ort, an dem Sie sich befinden              den Liegehafen an.
   (wenn möglich mit Kilometerangabe gemäß
   Gewässerkarte),                                     Probleme mit der Schraube
> die Art der Panne, soweit Sie dies feststellen       Auf allen Wasserwegen kann es vorkommen,
   konnten,                                            dass sich eine Leine, ein Plastiksack oder Gräser
> eine Telefonnummer, unter der Sie erreichbar         um die Schraube wickeln, wenn es nicht vielleicht
   sind und die Uhrzeit, zu der Sie angerufen haben.   sogar Ihr eigenes Tau ist! Für diese Fälle besitzen
                                                       alle unsere Boote einen Zugangsschacht zur
Es ist allgemein sinnvoll, am Liegehafen eine          Schraube.
Telefon-Nr. anzugeben, unter der Sie während           > Stellen Sie den Motor ab, schalten Sie den
der Fahrt erreichbar sind. Ein Techniker wird             Batteriehauptschalter aus und ziehen Sie den
schnellstmöglich zu Ihnen kommen und alles                Schlüssel ab.
Nötige unternehmen! Rechnen Sie etwas Zeit             > Öffnen Sie den Schacht, nehmen Sie ein
ein, bis er eintrifft.                                    festes, gut schneidendes Messer und
                                                          schneiden Sie alles los, was sich um die
Zu Problemen, bei denen Sie selbst                        Schraube gewickelt hat, bis diese sich wieder
versuchen können, sie zu beheben, haben                   völlig frei dreht.
wir nebenstehend Tipps aufgeführt. In jedem            > Vergessen Sie nicht, vor der Weiterfahrt den
Fall sollten Sie nicht zögern, den Liegehafen             Schacht wieder dicht zu verschließen.
zu kontaktieren. Denken Sie daran, dass der
                                                                                                             7
2018 Alles Wissenswerte für den Urlaub auf Ihrem - Locaboat
ABFAHRT / ANKUNFT

ÖFFNUNGSZEITEN AM ANKUNFTSTAG
Die Formalitäten und die Bootsübernahme              kann nur nach Absprache mit dem Liegehafen
erfolgen an allen Abreisetagen von 14 bis 18         erfolgen.
Uhr, abhängig von der Ankunftszeit der Gäste
und der Bereitstellung des Bootes. Eine frühere      Folgende Liegehäfen haben besondere
Uhrzeit ist nicht möglich, da erst die Rückgabe      Öffnungszeiten: Chioggia, Ketzin, Valence-sur-
der Boote und die Vorbereitung für die nächsten      Baïse, Mikolajki, Melesse. Anfahrtsbeschreibungen
Kunden abgeschlossen sein müssen.                    der Liegehäfen finden Sie im letzten Kapitel
                                                     unseres Kapitäns-Handbuches.
Falls sich Ihre Ankunft verspätet, informieren Sie
den Liegehafen bitte telefonisch. Sollte
die Verspätung eine angemessene Wartezeit
überschreiten, erhalten Sie die notwendigen
Informationen, um an Bord zu übernachten. Die
                                                        Für mehr Platz an Bord empfehlen wir, Ihre
Einweisung erfolgt dann am nächsten Morgen.
                                                        leeren Koffer während der Bootsfahrt im
                                                        Auto aufzubewahren. Bei Anreise mit dem
An den Abfahrtstagen sind die meisten Häfen
                                                        Zug oder Flugzeug können Sie Ihr Gepäck
bereits vormittags von 9-12 Uhr geöffnet. Wer
                                                        für die Dauer Ihres Hausbooturlaubs auch
mit der Bahn bzw. dem Flugzeug anreist, kann
                                                        am Liegehafen deponieren.
gerne das Gepäck vormittags am Liegehafen
unterbringen. Eine Bootsübernahme oder
-übergabe an einem anderen Tag als vereinbart

FORMALITÄTEN UND EINSCHIFFUNG
Bitte begeben Sie sich gleich bei Ihrer Ankunft      Sie losfahren. Teilen Sie bitte jeden Defekt oder
ins Empfangsbüro und planen Sie 15 bis 30            Mangel sofort mit.
Minuten für die Formalitäten ein. Die von Ihnen
gewünschten Serviceleistungen werden vor Ort         Wichtige Formalitäten
bezahlt. Unser Team am Liegehafen informiert         • Mietvertrag
Sie gerne über technische und touristische           • Vorübergehende Fahrerlaubnis (Frankreich)
Details zu der von Ihnen gewählten Strecke             oder Charterbescheinigung (Deutschland), für
inkl. Fahrtrouten und Besonderheiten der               Irland, Italien, Holland und Polen ist diese nicht
Wasserwege. Im Anschluss begleiten Sie unsere          erforderlich
Mitarbeiter zum Boot, damit Sie sich einrichten      • „Inklusiv-Pauschale“ oder Kautionshinterlegung
können. Kontrollieren Sie bitte das Inventar, die    • Diesel-Vorauszahlung
Sicherheitsausrüstung und die Fender, bevor          • Theoretische und praktische Einweisung in die
                                                       Navigation
2018 Alles Wissenswerte für den Urlaub auf Ihrem - Locaboat
Optionale Serviceleistungen                         • Rückkauf der Kaution (in der „Inklusiv-
• Parkplatz                                           Pauschale“ enthalten)
• Fahrradmiete (Ein Rad in der „Inklusiv-           • Beibootmiete (Irland und Italien)
  Pauschale“ enthalten, außer in Italien)           • Mitnahme von Haustieren
• Endreinigung (in der „Inklusiv-Pauschale“         • Proviant-Vorbestellung
  enthalten)                                        • Rückkehr zum Fahrzeug bei Einwegfahrten
                                                    • Verleih von WLAN-Boxen (in Frankreich und
                                                      Italien)

EINWEISUNG
Wenn Sie sich auf Ihrem Boot eingerichtet          An Tagen mit vielen Abfahrten sollten Sie für die
haben, weist Sie ein Techniker an Bord in          Einweisung und Übernahme des Bootes
Ausstattung, Motor und Zubehör ein. Bei einer      2 bis 3 Stunden einplanen. Machen Sie es sich
anschließenden kurzen Fahrt können Sie sich mit    an Bord gemütlich und richten Sie sich darauf
dem Boot vertraut machen. Nehmen Sie sich          ein, nicht am gleichen Tag abzufahren und
Zeit für eine ausführliche Einweisung und zögern   die erste Nacht im Hafen zu verbringen. In
Sie nicht, Fragen zu stellen.                      Deutschland dauert die Einweisung länger, seien
                                                   Sie bereits um 15 Uhr am Liegehafen.
Wenn mehrere Boote für denselben Abfahrtstag       Der Charterschein (Einweisung) für den
reserviert sind, wird der Techniker mehrere        Kapitän ist im Reisepreis inbegriffen. Weitere
Kapitäne gleichzeitig einweisen. Bleiben Sie       Crewmitglieder können auf Wunsch ebenfalls
bitte geduldig und haben Sie Verständnis dafür,    den Charterschein erwerben (Kosten 25€/ Pers.).
dass das Team nicht alle Kunden gleichzeitig       Wenn Sie über den Sportbootführerschein für
einweisen kann.                                    Binnengewässer verfügen, bringen Sie diesen
                                                   bitte mit.

PARKEN
Fast alle unsere Liegehäfen haben einen            Zweitschlüssel des abgestellten Fahrzeugs
umzäunten und/oder überdachten Parkplatz           hinterlegt werden. Bitte schließen Sie Ihr
(siehe „Ihre Urlaubsdestination“). Da an einigen   Fahrzeug ab und prüfen Sie, dass Licht, Radio
Liegehäfen die Anzahl der Parkplätze, vor allem    etc. ausgeschaltet sind.
überdachte sowie Parkplätze für Wohnmobile
und Fahrzeuge mit Anhänger, begrenzt ist,          Preisinformationen finden Sie im Kapitel
empfehlen wir Ihnen, im Voraus zu reservieren.     „Informationen zu den Liegehäfen“.

Für jedes Fahrzeug wird eine Parkplatzgebühr
erhoben. Die Gebühren beziehen sich
ausschließlich auf das Abstellen des Fahrzeugs.
                                                       Wenn Sie außerhalb unserer
Das Parken geschieht auf eigenes Risiko                Abfahrtstage an den Liegehafen
und eigene Gefahr des Fahrzeughalters.                 zurückkehren möchten (z.B. um Ihr Auto
Haftung für eventuelle Schäden aller Art               abzuholen), vereinbaren Sie bitte einen
an und im Fahrzeug sowie für im Auto                   Termin mit unseren Mitarbeitern vor Ort.
liegende Gegenstände ist ausgeschlossen.               Nicht alle Liegehäfen sind täglich besetzt.
Aus Sicherheitsgründen muss manchmal ein

                                                                                                       9
2018 Alles Wissenswerte für den Urlaub auf Ihrem - Locaboat
PARKPLÄTZE          Frankreich, Holland, Deutschland (je nach Abfahrtshafen)                   Irland                    Italien                   Polen

                               Nicht
                                                   Umzäunt,                   Überdacht              Umzäunt,                Umzäunt,                 Umzäunt,
                              umzäunt,
                                                 nicht bewacht              nicht bewacht          nicht bewacht             bewacht                  bewacht
                           nicht bewacht

        WOCHENENDE               gratis                 15 €                    21 €                   gratis                      23 €                      21 €

        WOCHE                    gratis                 35 €                    49 €                   gratis                      53 €                      50 €

        ZUSATZTAG                gratis                 5€                       7€                    gratis                           8€                   7€

                       Preise für PKW. Für Wohnmobile/ Fahrzeuge mit Anhänger gilt die doppelte Parkgebühr nur auf Anfrage..

DIESELVORAUSZAHLUNG
Sie erhalten von uns ein mit Marine-Diesel                                                > Im Jahr 2017 bewegte sich der Verbrauch pro
voll betanktes Boot. Je nach Region und                                                     Tag zwischen 25 und 40 €, je nach Bootstyp
Bootstyp reicht die Tankfüllung für eine Fahrt                                              und Dieselpreis, bei vier Stunden Fahrt.
von zwei bis drei Wochen. Bei der Ankunft
                                                                                          > Bei einigen Pénichettes® und Europas sorgt
kümmern wir uns ebenfalls um das Betanken, um
                                                                                            ein Ölheizkessel für den Heizbetrieb und
Warteschlangen zu vermeiden und die Rückgabe
                                                                                            die Warmwasseraufbereitung. Ein separater
des Bootes zu beschleunigen. Bei einer längeren
                                                                                            Stundenzähler am Heizkessel zeigt Ihnen
Fahrt werden Sie am Liegehafen über das
                                                                                            die entsprechende Betriebszeit an (die
Nachtanken und die Abrechnung informiert.
                                                                                            Heizkostenhöhe ist abhängig von Witterung
> Vor Ihrer Abfahrt muss am Liegehafen eine                                                 und gewünschter Temperatur an Bord).
  Dieselvorauszahlung geleistet werden.
                                                                                          > Die Preise für diese Pauschale können Sie
  Die Höhe ist abhängig von der Anzahl der
                                                                                            an allen Liegehäfen einsehen. Dieser Preis ist
  Reisetage und wird am Rückgabetag mit den
                                                                                            vom gültigen Ölpreis abhängig und kann sich
  tatsächlichen Motorstunden verrechnet. Die
                                                                                            jederzeit ändern.
  Vorauszahlung wird nicht fällig, wenn Sie sich für
  die „Inklusiv-Pauschale“ entschieden haben.

 Dieselverbrauch
                                                                                                                                                                    LINSSEN 34.9

                                                                                                                                                                                   NEW CON
                         P.1106FB

                                             P.1020FB
                                             P.1022FB

                                                                                            P.1160FB
                                                                                            P.1165FB

                                                                                                       P.1180FB

                                                                                                                  P.1400FB

                                                                                                                             P.1500FB
                         P.1107W

 BOOTSTYP
                                                        P.1120R

                                                                  P.1260R

                                                                                P.1500R
              P.935W

                                    P.950E
                         P.1107

                                                                                                                                             E.400
                                                                                                                                             E.600

                                                                                                                                                     E.700
              P.935

                                                                                                                                                                                   FLY

 VERBRAUCH
 (LITER PRO    3,0         3,5      3,0       3,8       4,0       4,5           5,0          4,0       4,2        4,8        5,1             4,8     5,0            5,0             4,5
 STD.)

INKLUSIV-PAUSCHALE
Mit unserer „Inklusiv-Pauschale“ bieten wir                                               Die „Inklusiv-Pauschale“ können Sie direkt
Ihnen an unseren Liegehäfen ein Paket an                                                  am Abfahrtstag bei der Erledigung der
Dienstleistungen zu einem günstigeren Preis.                                              Formalitäten buchen und vor Ort bezahlen.
Dieser Service beinhaltet den Rückkauf der                                                Auch bei Buchung der „Inklusiv-Pauschale“
Kaution, den Diesel für Motor und Heizung                                                 bitten wir Sie in jedem Fall vor der
(falls das Boot eine Diesel-Zentralheizung                                                Bootsrückgabe:
besitzt), die Endreinigung des Bootes sowie ein                                           • das Geschirr zu spülen und wegzuräumen,
Mietfahrrad (außer Italien). Der nebenstehenden                                           • den Müll in den entsprechenden Behältern am
Tabelle können Sie die Tarife für diesen Service                                             Liegehafen zu entsorgen,
entnehmen. Die Gebühr für den Parkplatz und                                               • Schränke und Ablagen aufzuräumen und die
Transfers sind nicht in der Pauschale enthalten.                                             Bettwäsche zusammenzulegen. Andernfalls
Die aktuellen Marine-Dieselpreise hängen am                                                  müssen wir Ihnen die Kosten für die
Liegehafen aus.                                                                              Endreinigung zusätzlich berechnen.
„ Inklusiv-Pauschale ‘’ 2018

            Aufenthalt-              1 Woche oder mehr                                                    2-5 Tage
                sdauer
Bootstyp
                              Pro Woche                Zusatztag               Wochenende                Miniwoche                 Zusatztag

    P.935 / P.935W              315 €                     35 €                     170 €                    227 €                    45 €

  P.1107W / P.1106FB            348 €                     39 €                     188 €                    250 €                    50 €

        P.950E                  380 €                     42 €                     205€                     273 €                    54 €

  P.1020FB P.1022FB             380 €                     42 €                     205€                     273 €                    54 €

       P.1120R                  389 €                     43 €                     210 €                    280 €                    56 €

       P.1260R                  435 €                     48 €                     235 €                    313 €                    62 €

       P.1500R                  472 €                     52 €                     255 €                    340 €                    67 €

  P.1160FB / P.1165FB           411 €                     46 €                     222 €                    296 €                    59 €

       P.1180FB                 421 €                     47 €                     227 €                    303 €                    60 €

       P.1400FB                 462 €                     51 €                     250 €                    333 €                    66 €

       P.1500FB                 499 €                     55 €                     269 €                    359 €                    71 €

     E.400 / E.600              480 €                     53 €                     259 €                    346 €                    69 €

        E.700                   494 €                     55 €                     267 €                    356 €                    71 €

       LINSSEN                  490 €                     54 €                     264 €                    353 €                    70 €

           NCF                  350 €                     40 €                       -                        -                        -

     Diese Pauschale ist in allen Ländern verfügbar und umfasst: Rückkauf der Kaution + Diesel (Motor/Heizung) + Reinigungspauschale + 1 Fahrrad.
                   In Italien: nur für Aufenthalte ab einer Woche oder länger; das Fahrrad ist nicht inbegriffen. Kurzwoche = von Montag bis Freitag.

VERSICHERUNG, KAUTION BZW. RÜCKKAUF DER KAUTION
Versicherungen und Selbstbeteiligung                                        Abschnitt „Ausschluss der Versicherung“.
Eine Vollkaskoversicherung für das Boot sowie                               Bei Buchung der „Inklusiv-Pauschale“ ist der
eine Haftpflichtversicherung für Schäden, die                               Rückkauf der Kaution im Preis enthalten.
der Kapitän oder eine mitreisende Person                                    Kaution
mit dem Boot bei Dritten verursacht, sind im                                Durch die Kaution werden folgende Zahlungen
Reisepreis eingeschlossen. Der Kapitän haftet                               abgedeckt:
jedoch mit einer Selbstbeteiligung in Höhe                                  • Verlust oder Beschädigung der
der Kaution (oder in voller Höhe bei Ausschluss                               Bootsausstattung (des Inventars), schlechte
der Versicherung) für alle Ansprüche aus dem                                  Pflege des Bootes, nicht durch einen Unfall
Versicherungsfall. Bitte beachten Sie: In Italien                             verursachte Bootsschäden
wird die Kopie einer Kreditkarte für eventuelle                             • Verlassen des Bootes an einem nicht
Zahlungen von Bußgeldern oder Gebühren, die                                   vereinbarten Ort
entstehen, falls die Fahrtbegrenzung unerlaubt                              • Verspätete Rückgabe des Bootes
verlassen wird und das Boot freigeschleppt                                  • Selbstbehalt im Fall eines Unfallschadens
werden muss, verlangt.
                                                                            Rückkauf der Kaution
Kaution oder Rückkauf der Kaution?                                          • Entbindung von der
Wie bereits erwähnt, ist das Boot                                             Kautionshinterlegungspflicht
vollkaskoversichert, der Kapitän haftet jedoch                              • Ausschluss der Selbstbeteiligung im Fall eines
mit einer Selbstbeteiligung in Höhe der Kaution                               Unfalls (siehe auch AGB, „Haftung über die
(siehe Tabelle).                                                              Kaution hinaus“)
Es besteht aber auch die Möglichkeit,                                       • Entbindet nicht von Zahlungsverpflichtungen
sich mit dem sog. „Rückkauf der Kaution“                                      aus den ersten drei Punkten aus dem
durch eine einmalige Zahlung von der                                          Abschnitt Kaution
Kautionshinterlegungspflicht zu befreien. In                                • Entbindet nicht von der Dieselvorauszahlung
diesem Fall entfällt auch die Selbstbeteiligung.
Zu den Ausnahmen beachten Sie bitte den
                                                                                                                                                        11
Kaution/Rückkauf der Kaution
BOOTSTYP              Kaution     Rückkauf der Kaution
                                  2-9 Tage      ab 10 Tage
                                                             Ausschluss der Versicherung (siehe auch
Pénichettes Classique®                                       AGB, „Haftung über die Kaution hinaus“)
P.935 / P.935W           1500 €      85 €          110 €     Nicht in den Versicherungsschutz eingeschlossen
P.1107W                  1500 €      90 €          120 €     sind:
P.1106FB                 1500 €      90 €          120 €
                                                             • Personenhaftpflicht sowie die Haftung für das
                                                               Gepäck und die persönlichen Dinge des Kapitäns
Pénichettes Terrasse®
                                                               und seiner Mitreisenden.
P.1120R                  1500 €      100 €         130 €     • Bootsschäden, die nicht durch einen Unfall verur-
P.1260R                  1500 €      115 €         150 €       sacht wurden (z.B. Verlust des Landestegs, kaputte
                                                               Vorhänge, Brandflecken auf der Arbeitsfläche etc.).
P.1500R                  2000 €      130 €         170 €
                                                             • Verlust oder Beschädigung des Bootszubehörs
Pénichettes Évolution®                                         und Inventars (z.B. Fender), die nicht durch einen
P.950E                   1500 €      100 €         130 €       angezeigten Unfall erfolgten.
                                                             • Die Mietfahrräder
Pénichettes Flying Bridge®
                                                             • Schäden an Sitzgruppen, Geländern und Sonnense-
P.1020FB / P.1022FB      1500 €      100 €         130 €       geln, die auf eine Kollision mit Mauerwerk, Brücke,
P.1160FB / P.1165FB      1500 €      115 €         150 €       Baum oder Ufer zurückgehen
P.1180FB                 1500 €      115 €         150 €     • Kosten für das Freischleppen sowie Beschädigun-
                                                               gen am Boot, wenn das Boot auf Grund läuft
P.1400FB                 2000 €      130 €         170 €
                                                             • Notwendige Intervention des Pannendienstes
P.1500FB                 2000 €      150 €         195 €       wegen einer verstopften Toilette (100€)
Europa                                                       Bei Schäden/Verlusten, die auf folgende
E.400                    2000 €      150 €         195 €     Ursachen zurückgehen, haftet der Kapitän unter
                                                             Ausschluss der Versicherung:
E.600                    2000 €      150 €         195 €
                                                             • Fahren in alkoholisiertem Zustand oder unter
E.700                    2000 €      150 €         195 €       Einfluss von Rauschmitteln/ Medikamenten, die
Linssen                                                        das Bewusstsein beeinflussen oder die
                                                               Reaktionsfähigkeit mindern.
Grand Sturdy 34.9        2000 €      150 €         195 €
                                                             • Grobe Fahrlässigkeit durch Verstoß gegen die
                                                               nautischen Regeln.
                                   2-7 Tage      Jour sup.
                                                             • Falschaussage.
New Con Fly              950 €       95 €           6€

PROVIANT-VORBESTELLUNG
Gerne können Sie den Proviant für Ihre Reise                  Martin-sur-Oust). Die Vorbestellung ist in Mikolajki
im Voraus über uns bestellen.                                 und in Ketzin nicht möglich. Bestellungen für
> Der Liegehafen wird ihre Bestellung an einen                Valence-sur-Baïse werden über den Liegehafen in
  lokalen Händler weiterleiten, der die bestellten            Agen getätigt. In Loosdrecht ist eine Bestellung
  Waren an Ihrem Abfahrtstag bereitstellt. Bitte              von April bis Ende September möglich.
  bezahlen Sie den Händler direkt in bar.
                                                             > Die Bestellung von Lebensmitteln muss 10-15
> Sollte der Händler zur Zeit Ihrer Ankunft nicht              Tage vor Ihrer Abreise erfolgen. In Loosdrecht ist
  anwesend sein, hinterlegen Sie bitte Ihre                    eine Bestellung von April bis Ende September
  Ausgaben in bar an Ihrem Liegehafen.                         möglich.
> Für diese Dienstleistung berechnen wir eine                Um Ihre Bestellung aufzugeben, gehen Sie auf
  Bearbeitungspauschale von 10 € (15 € in Saint-             die Seite: www.penichette.com
FAHRRÄDER
Fahrräder sind ein wichtiger Begleiter für Ihre          3 oder 4 Gänge; Schutzblech, Gepäckträger.
Hausbootfahrt und praktisch für das Erreichen            Kostenlose Kindersitze und Einkaufskörbe
der nächsten Schleuse oder für Einkäufe.                 begrenzt verfügbar (Vorbestellung empfohlen).
Nutzen Sie die Treidelpfade entlang der Kanäle           Fahrradhelme sind selbst mitzubringen.
und entdecken Sie die Umgebung abseits des             • Minifahrräder: Klappräder mit Radgröße 16 Zoll
Kanals. An unseren Liegehäfen stehen mehr als            (keine Einkaufskörbe, Kindersitze und Helme
1 000 Fahrräder zur Verfügung. An manchen                verfügbar)
Häfen und zu bestimmten Terminen kann die              • Kinderfahrräder: Minifahrräder, Radgröße 16 oder
Fahrradanzahl knapp werden, insbesondere bei             18 Zoll, ohne Gangschaltung, geeignet für Kinder
Kinderfahrrädern. Wir versuchen selbstverständlich,      von 5 bis 12 Jahren. Kinderhelme kostenlos nach
die vorab bestellten Fahrräder immer zur                 Verfügbarkeit (Vorbestellung empfohlen)
Verfügung zu stellen, können dies jedoch nicht         Bitte beachten Sie, dass:
garantieren.                                           • wir in Deutschland und Italien ausschließlich
                                                         Minifahrräder anbieten.
Beachten Sie bitte, dass die Mietfahrräder nicht       • es sich auf allen Bootstypen Linssen und Europa
gegen Diebstahl versichert sind. Verfügbare              ebenfalls nur Minifahrräder angeboten werden.
Fahrradtypen an unseren Liegehäfen:
• Erwachsenenräder: Radgröße 24 oder 26 Zoll,          * In Italien 6€/ Tag

                   Wochenende    Miniwoche     Woche     10/11 Tage            2 Wochen   3 Wochen   4 Wochen

 Kinderfahrrad         10 €         15 €        20 €         30 €                35 €       40 €       50 €

 Fahrrad               20 €         30 €        40 €         60 €                70 €       80 €       95 €

WLAN (FRANKREICH)
Bleiben Sie auch während Ihres Hausbooturlaubs in Verbindung! Die meisten unserer Abfahrtshäfen in
Frankreich sowie unser Hafen in Italien bieten den Verleih von WLAN-Boxen an, die Ihnen an Bord In-
ternetzugang mit allen Ihren Geräten – Laptops, Tablets oder Smartphones – ermöglichen. Sie werden
vor Ort nach einer Kaution von 150€ gefragt. Für eine Miete über 4 Wochen Dauer wird eine Zusatzge-
bühr von 10€ berechnet.

                 Wochenende     Miniwoche    Woche     10/11 Tage             2 Wochen    3 Wochen   4 Wochen

   WLAN             29 €          29 €        49 €        49 €                  65 €        79 €       89 €

HAUSTIERE
Hunde und andere Haustiere sind auf unseren            Haustiere unterstehen während der gesamten
Booten willkommen. Vergewissern Sie sich, dass         Reise der Verantwortlichkeit ihres Halters. Wir
Ihr Tier geimpft ist und dass Sie alle notwendigen     möchten Sie auch darauf aufmerksam machen,
Dinge bei sich haben, die Ihr Tier benötigt, an        dass es in Frankreich bei Taxifahrten verpflichtend
Bord bzw. an den Abfahrtshäfen finden Sie nichts       ist, das Haustier in einem selbst mitgebrachten
dergleichen. Bitte achten Sie darauf, dass Ihr Tier    Box zu transportieren. Die Pauschale pro
nicht auf den Bettdecken schläft!                      Haustier und pro Aufenthalt beträgt 35 € auf
                                                       allen Booten.

                                                                                                                13
BEIBOOTE (IRLAND UND ITALIEN)
Wir empfehlen Beiboote besonders Anglern,                                                   Abfahrtshafen vorbestellt werden. Da die Anzahl
Pilzsuchern, Vogelliebhabern und allen Natur-                                               begrenzt ist, bestellen Sie diese frühzeitig! Ein
freunden, die besonders schöne Ufer betreten                                                2,50 m langes Beiboot mit Rudern ist in Irland im
möchten, während ihr Boot vor Anker liegt.                                                  Mietpreis inbegriffen. Alternativ können Sie auch
Im Beiboot ist das Tragen der Rettungsweste                                                 ein 3,50 m langes „Fun-Yak” für 4-5 Personen
Pflicht. Es ist ausdrücklich untersagt, im Beiboot                                          oder ein Beiboot (4,50 m) mit Rudern mieten. Sie
zu bleiben, während dieses im Schlepptau                                                    können ebenfalls einen zusätzlichen Außenbord-
mitgeführt wird.                                                                            motor für die 3, 50 m bzw. die 4, 50 m langen
Die Beiboote müssen unbedingt direkt am                                                     Beiboote mieten.

                          Irland                                  Irland                                        Irland                                   Italien
                 Beiboot mit Rudern, 3,5 m               Beiboot mit Rudern, 4,5 m                      Miete Außenbordmotor                    Beiboot mit Rudern, 3,5 m

 Tagespreis                     7€                                           9€                                        7€                                    10 €

 Wochenpreis                  49 €                                       60 €                                        49 €                                    70 €

VERLEIH EINES NAVIGATIONSSYSTEMES (HOLLAND UND POLEN)
An unseren Abfahrtshäfen in Loosdrecht                                                      gespeichert sind: Position auf dem See, Anker-
(Holland) und Mikolajki (Polen) können Sie                                                  plätze und Wassertiefe. Unsere Teams vor Ort
ein Navigationssystem ausleihen, auf dem                                                    erklären Ihnen gerne die einfache Handhabung.
wichtige Informationen für Ihre Reise                                                       Leihpreis: 40 € / Woche.

ENDREINIGUNG
Bei der Endreinigung müssen Sie das Boot                                                    > Schränke und Ablagen aufzuräumen,
außen und innen aufräumen und putzen. Gegen                                                 > die Bettwäsche zusammenzulegen.
eine Gebühr (siehe Tabelle) können Sie die                                                  Andernfalls müssen wir Ihnen die doppelte
Endreinigung von unseren Mitarbeitern                                                       Gebühr für die Endreinigung berechnen. Bei
durchführen lassen. In jedem Fall bitten wir                                                Buchung der „Inklusiv-Pauschale“ ist die
Sie vor Bootsrückgabe:                                                                      Endreinigung im Preis enthalten
> das Geschirr zu spülen und wegzuräumen,
> den Müll in den entsprechenden Behältern am
  Liegehafen zu entsorgen,
                                                                                                                                                              LINSSEN 34.9

                                                                                                                                                                             NEW CON

 BOOTSTYP
                        P.1106FB

                                              P.1020FB
                                              P.1022FB

                                                                                             P.1160FB
                                                                                             P.1165FB

                                                                                                          P.1180FB

                                                                                                                     P.1400FB

                                                                                                                                 P.1500FB
                        P.1107W

                                                         P.1120R

                                                                   P.1260R

                                                                                  P.1500R
               P.935W

                                     P.950E
                        P.1107

                                                                                                                                            E.400
                                                                                                                                            E.600

                                                                                                                                                     E.700
               P.935

                                                                                                                                                                             FLY

 ENDREIN-
 GUNG
                70 €     75 €      85 €       85 €       85 €      95 €           95 €       95 €        95 €        95 €       100 €       95 €    100 €     95 €           70 €
ZAHLUNGSMITTEL
Für die Hinterlegung der Kaution und die Be-
gleichung der Kosten vor Ort stehen Ihnen
folgende Zahlungsmöglichkeiten zur Verfügung:        Sie können selbstverständlich vor Ort auch in
> Frankreich: Visa- oder MasterCard, EC-Karte        bar bezahlen. Aus Sicherheitsgründen
> Deutschland: Visa-, MasterCard, EC-Karte           bevorzugen die Liegehäfen jedoch bargeldlose
> Holland: Visa-, MasterCard, EC-Karte               Zahlungsmittel, ausgenommen hiervon ist die
> Irland: Visa-, MasterCard                          Proviant-Bestellung. Wir bitten Sie, dies zu
> Italien: Visa-, MasterCard                         berücksichtigen. Achtung: Bei Einwegfahrten ist
> Polen: Visa-, MasterCard                           die Kautionshinterlegung in bar nicht möglich.

RÜCKGABE DES BOOTES
Die Bootsrückgabe findet morgens zwischen 8          bitte rechtzeitig mit dem Liegehafen ab. Nicht
und 9 Uhr statt. Bitte halten Sie sich unbedingt     alle Liegehäfen sind außerhalb der Abfahrtstage
an die Rückgabezeiten, da der nächste Urlau-         geöffnet.
ber das Boot schon am selben Tag übernimmt!
Wir empfehlen, aufgrund der Schleusenöff-            Verspätete Rückgabe
nungszeiten (in der Regel erst ab 9 Uhr) schon       Im Fall einer verspäteten Rückkehr behält sich
am Vorabend zum Liegehafen zurückzukehren.           der Liegehafen das Recht vor, Ihnen einen
                                                     halben oder ganzen Tag des Mietpreises in
Formalitäten bei der Rückkehr                        Rechnung zu stellen.
> Bootsrückgabe in ordentlichem Zustand (siehe
  auch „Endreinigung“)
> Rückgabe zusätzlich gemieteter oder geliehe-
  ner Gegenstände (Fahrräder etc.)
> Betriebskostenabrechnung (entfällt bei Bu-
  chung der „Inklusiv-Pauschale“)                      Verlassen des Bootes an einem
> Rückerstattung der Kaution                           nicht vereinbarten Ort
> Vergessen Sie bitte nicht, im Empfangsbüro           Bei Verlassen des Bootes an einem nicht
  Bescheid zu geben, damit wir das Boot und            vereinbarten Ort berechnen wir für die
  das Inventar prüfen können.                          Rückführung des Bootes zum Zielhafen
> Wir möchten Sie an dieser Stelle daran erin-         pro Tag pauschal 100 € zuzüglich der
  nern, dass Sie im Schadensfall, bei einem Unfall     Betriebskosten und, falls erforderlich, die
  oder Havarie für das Boot und die Ausrüstung         Endreinigung.
  verantwortlich sind.
> Denken Sie an die nächsten Kunden, die das
  Boot übernehmen: Melden Sie alle Probleme,
  die Sie festgestellt haben.
Wenn Sie sich für die „Inklusiv-Pauschale”
entscheiden, sind die Rückgabeformalitäten
vereinfacht.

Rückkehr außerhalb der Öff-
nungszeiten des Liegehafens
Sollten Sie das Boot schon vor dem vereinbarten
Reiseende abgeben oder Ihren PKW schon
früher abholen wollen, dann sprechen Sie dies
                                                                                                       15
RÜCKKEHR ZUM LIEGEHAFEN BEI EINWEGFAHRTEN
Der Einwegzuschlag beinhaltet keinen                   > Transfer am Rückgabetag: Sie bestellen das
Rücktransfer für die Crew. Je nach Strecke               Taxi am Abfahrtshafen, z.B. am Ankunftstag,
bieten sich Ihnen mehrere Möglichkeiten:                 während der Formalitäten.
• Öffentliche Verkehrsmittel (nicht überall möglich)   Wenn Sie sich für einen Transfer Ihres Fahrzeugs
• Taxi-Transfer am Übernahme- oder Rückgabetag         entscheiden, sollten Sie diesen Service min-
• Fahrzeugtransfer an mehreren Abfahrtshäfen           destens eine Woche vor Ankunft schriftlich beim
  möglich                                              Liegehafen (per Mail) reservieren. Sie finden den
Auf einigen Strecken sind die Zugverbindun-            Vertrag und die Allgemeinen Vertragsbedin-
gen sehr gut, schnell und günstig.                     gungen auf der Website www.penichette.com.
Ein Taxi kann Sie vom Liegehafen zum Bahnhof           Den Vertrag werden wir im Rahmen der Forma-
bringen, die Bestellung können Sie vor Ort             litäten für die Bootsübernahme am Abreisetag
vornehmen.                                             abschließen. Für Fahrzeuge mit einem Wert von
Wenn Sie sich für den Taxi-Transfer entschei-          über 80 000 € ist ein Transfer nicht möglich. Ver-
den, haben Sie zwei Möglichkeiten:                     gessen Sie bitte nicht, uns Ihre Fahrzeugpapiere
> Transfer am Übernahmetag: Sie stellen Ihr            auszuhändigen. Einzelheiten zu den Transfer-
  Fahrzeug am Zielhafen ab und nehmen ein Taxi         möglichkeiten zwischen den Abfahrtshäfen finden
  zum Abfahrtshafen. Bitte bestellen Sie dieses        Sie im entsprechenden Abschnitt.
  Taxi eine Woche vor Ankunft schriftlich beim
  Liegehafen (per E-Mail).                             Einwegzuschlag : 130€

CHECKLISTE VOR REISEANTRITT
Woran Sie unbedingt denken sollten:                    Wie reisen Sie an?
                                                       Per Auto :
  Reiseunterlagen: Ausweise/Reisepässe aller
                                                       • Anreisebeschreibungen finden Sie im Kapitel
  Crewmitglieder
                                                         „Informationen zu den Liegehäfen“. Sie finden
Reisegepäck:                                             dort auch die GPS-Koordinaten der Häfen für
  Wetterfeste Kleidung/rutschfestes Schuhwerk            Ihr Navigationsgerät. So haben Sie immer alle
  Arbeitshandschuhe/Gartenhandschuhe. Diese              wichtigen Informationen abrufbereit.
  sind hilfreich, wenn Sie Schiffstaue halten.         • Sind bereits Parkplätze bestellt?
  Wäscheklammern, Streichhölzer/Feuerzeug              • Bei Einwegfahrten bestellen Sie den Rücktransfer
  Sonnencreme, Medikamente etc.                          per Taxi direkt vor Ort am Abfahrtshafen.
  Spiele, Bücher, Reiseführer etc.                     • Wenn Sie eine Einwegfahrt gebucht haben,
  Ladekabel und Adapter für Ihre Geräte                  kontaktieren Sie bitte 3 Tage vor Abfahrt Ihre
  (Laptop, iPod, Handy etc.)                             Reservierungsstelle, um die Richtung Ihrer
  Nötige Utensilien, falls Sie mit Ihrem Haustier        Einwegfahrt bestätigen zu lassen.
  verreisen                                            Per Bahn/Flugzeug:
  Vorbestellung des Reiseproviants                     • Sind die Tickets ausgedruckt und eingepackt?
  Bargeld für Einkäufe vor Ort                         • Ist der Transfer Bahnhof/ Flughafen zum
                                                         Abfahrtshafen organisiert?
Am Abfahrtshafen erhältliche                           • Die Transfers können Sie direkt bei unseren
                                                         Liegehäfen bestellen (außer in Irland). Preise
Produkte:                                                sowie E-Mail-Adressen bzw. Telefonnummern
In den Shops der meisten Abfahrtshäfen stehen
                                                         finden Sie auf Seite 37 ff.
biologisch abbaubare Produkte zum Verkauf.
Um die Umwelt und die Ausstattung der Boote
zu schonen, bitten wir Sie, diese Produkte zu
verwenden.
RICHTIG NAVIGIEREN
                    UND MANÖVRIEREN

DIE WICHTIGSTEN REGELN
Die Navigation auf einem Fluss oder einem Kanal       > Die Berufsschifffahrt (Lastkähne und
ist verblüffend einfach. Sie basiert vor allem auf      Passagierdampfer) hat immer Vorfahrt und darf
dem berühmten guten Willen, verlangt jedoch eine        nicht behindert werden. In unseren Revieren
gewisse Aufmerksamkeit. Mit Rücksichtsnahme             werden Sie relativ wenig Berufsschifffahrt
und Humor vermeiden Sie Probleme.                       vorfinden.
> Das Mindestalter für das Fahren unserer             > Segel- und Paddelboote sind weniger
  Boote ist 18 Jahre. Es müssen mindestens 2            manövrierfähig als Motorboote und daher
  Erwachsene an Bord sein.                              müssen Sie ihnen als Motorboot ausweichen. Ein
                                                        Segelboot, das keine Segel gesetzt hat und sich
> Eine Übersicht der wichtigsten
                                                        in Fahrt befindet gilt als Motorboot.
  Schifffahrtszeichen finden Sie auf der Rückseite
  dieses Kapitäns-Handbuchs. Bitte beachten Sie       > Allgemein gilt, dass Motorboote nach
  alle Signale am Ufer eines Kanals oder Flusses.       Steuerbord ausweichen. Kreuzen sich die Kurse
                                                        von zwei Motorbooten, gilt rechts vor links.
> Sie dürfen nur bei Tage fahren. Vor
  Sonnenaufgang, nach Sonnenuntergang, bei            > Kreuzen Sie Berufsschiffe, Motorboote, Paddler
  Nebel, oder bei starkem Sturm ist die Navigation      oder Segler nie am Bug, sondern immer nur am
  untersagt.                                            Heck.
> Wenn kein anderes Boot in der Nähe ist, fahren      > Lastkähne dürfen nur überholt werden,
  Sie in der Mitte des Kanals oder Flusses. Sobald      nachdem Ihnen der Schiffer sein Einverständnis
  Sie einem anderen Boot begegnen, halten               zeigt, indem er Ihnen Zeichen gibt oder seinen
  Sie sich in Fahrtrichtung rechts. Schauen Sie         Kahn auf die rechte Seite fährt. Vergessen Sie
  regelmäBig hinter sich und vergewissern Sie sich,     bitte nicht, dass die Berufsschiffer nicht zu ihrem
  dass kein schnelleres Boot Sie überholt.              Vergnügen unterwegs sind.
Die erlaubte Geschwindigkeit beträgt:                 > Passieren Sie Angler sehr langsam und achten
> Auf Kanälen 5 bis 8 km/h                              Sie besonders auf deren Leinen. Die Gewässer in
> Auf Flüssen 10 bis 12 km/h, um die                    Deutschland und Irland sind sehr fischreich. Die
  Uferböschung zu schonen                               Fischer haben deshalb oftmals Reusen aufgestellt.
> In Hafennähe und auf einigen Abschnitten kann         Passieren Sie diese bitte mit deutlichem Abstand.
  die erlaubte Höchstgeschwindigkeit begrenzt
  sein.
                                                                                                              17
KANÄLE, FLÜSSE UND SEEN
Die Navigation auf dem Kanal ist sicherlich        anzulegen. Die Navigation auf dem Meer mit
die einfachste Variante, selbst wenn die           unseren Booten ist aus Sicherheitsgründen strikt
Schleusen manchmal zahlreicher sind: Es gibt       untersagt! Eine Ausnahme bilden einige unserer
keine Strömung, man kann praktisch überall         Boote in Italien, dies wird Ihnen vor Ort während
anhalten (außer in Deutschland), und der           der Einweisung erklärt.
Treidelweg ermöglicht es Ihnen, Einkäufe im        Die Schifffahrt kann durch natürliche Ursachen
nächsten Dorf zu erledigen. Die Navigation         beeinträchtigt oder sogar gesperrt werden. Dazu
auf Flüssen und Seen verlangt etwas mehr           gehören unter anderem:
Aufmerksamkeit.                                    • Hochwasser. Kommt vor allen Dingen im Früh-
Achten Sie auf Flüssen und Seen auf                  jahr vor, wenn starker Regen und Schneesch-
Markierungen, welche die Fahrrinne                   melze gleichzeitig auftreten, manchmal auch im
begrenzen. Die Flusskarte ist eine kostbare          Herbst. Kanäle sind davon weniger betroffen,
Navigationshilfe, um Sandbänke und felsigen          da das Wasserniveau dort durch die Schleusen
Grund zu vermeiden.                                  geregelt wird.
Der Wasserweg ist häufig breiter und der           • Trockenheit. Ist durch umfangreiche technische
entsprechend dichtere Verkehr kann sowohl            Maßnahmen nur in begrenztem Umfang proble-
große Lastkähne als auch schnelle Motorboote         matisch.
und Wasserskifahrer, Segel-, Ruderboote und        • Sichtbeeinträchtigung durch Nebel, heftige
Kanus umfassen.                                      Regenschauer oder ähnliche Umstände.
                                                     Gegenmaßnahme: Anpassen der Geschwin-
Da es keine Treidelpfade gibt, empfiehlt es
                                                     digkeit an die Sichtverhältnisse bzw. die
sich, zur Proviantversorgung in den Häfen
                                                     nächstbeste Anlegemöglichkeit suchen.

BRÜCKEN, TUNNEL UND HEBEWERKE
An Wasserwegen finden sich einige schöne           > Auf Tunnel treffen Sie häufiger an Wasserschei-
Beispiele menschlichen Erfindungsreichtums.          den. Sie können bis zu mehrere Kilometer lang
Einige stehen unter Denkmalschutz und sind           sein. Sie sind oft nur im Einbahnverkehr zu be-
touristische Attraktionen.                           fahren und Lichtsignale regeln die Durchfahrt.
                                                   > Schiffshebewerke und Wasserkeile sind
> Die Kanalbrücken, viele aus dem 17. Jahrhu-        seltener: Sie wurden gebaut, um dicht aufei-
  ndert, führen einen Kanal über eine Schlucht       nander folgende Schleusen, so genannte
  oder einen Fluss.                                  Schleusentreppen zu umgehen, und sind ein
> Auch eine Straße kann über einen Kanal führen.     besonderes Ereignis während Ihrer Bootsfahrt.
  In diesem Fall müssen Sie manchmal eine He-
  bebrücke selbst bedienen.

                                                                  Achten Sie auf die Stoßge-
                                                                  fahr bei der Durchfahrt von
                                                                  niedrigen Brücken! Denken
                                                                  Sie beim Abschätzen Ihrer
                                                                  Bootshöhe bitte auch an die
                                                                  sich auf Ihrem Boot befindenen
                                                                  Gegenstände (z.B. Fahrräder,
                                                                  Sonnenschirme) und rechnen
                                                                  Sie einen Sicherheitsabstand
                                                                  von mindestens 20 cm hinzu.
ÜBERFAHRT VON SEEN
> Fahren Sie auf Binnenseen in der Fahrrinne,             gessen Sie nicht, nach Einbruch der Dunkelheit
  die in Ihrer Flusskarte eingezeichnet bzw. mit          Ihr Ankerlicht zu setzen.
  Bojen oder Tonnen markiert ist.                       > Fahren Sie niemals nachts, auch nicht auf
> Halten Sie sich bei unsicherem Wetter niemals           großen Seen!
  auf Seen auf!
> Bei einer Windstärke über 3 Beaufort (12 bis

                                                              Achtung
  19 km/h oder 8-11 Knoten) und einer Wellen-
  Höhe von mehr als 50 cm dürfen größere
  Wasserflächen nicht befahren werden. Ihr
  Liegehafen gibt Ihnen Informationen, wo Sie               Bei der Überfahrt des Etang de Thau
  während Ihrer Fahrt Wetterprognosen einholen              dürfen weder Toiletten, Dusche noch das
  können.                                                   Spülbecken benutzt werden. Die Benut-
> Auf Binnenseen sollten Sie Ihre Rettungsweste             zung kann mit einer Geldstrafe von bis zu
  anlegen. Ein Sturz ins Wasser kann tragische              2.500 €, zu Lasten des Kapitäns, geahndet
  Folgen haben.                                             werden.
> Wenn Sie über Nacht ankern möchten, ver-

ABLEGEN
> Ihr Boot liegt längsseits am Kai und ist an einem     > Sobald der Abstand groß genug ist, stellen Sie
  Poller oder anderem Gegenstand befestigt.               den Gashebel auf „Neutral“, geben Vorwärts
> Starten Sie den Motor und lösen Sie danach alle         Gas und fahren langsam voraus.
  Leinen außer der Leine am Bug (Vorspring).            > Es ist sehr wichtig, dass nach dem Ablegen
> Ein Mannschaftsmitglied steht am Bug und löst           gleich alle Taue sorgfältig aufgerollt werden.
  den Knoten, mit dem das Seil an Bord befestigt        > Wenn Sie Ihr Hausboot mit Pflöcken am Ufer
  ist. Das Seil wird dabei um die Klampe gelegt           festgemacht haben, vergessen Sie bitte nicht,
  und mit der Hand geführt.                               Pflöcke und Hammer wieder mit an Bord zu nehmen.
> Drehen Sie das Steuerrad zur Landseite und ge-
  ben Sie vorsichtig Gas. Sie werden feststellen,
                                                          Achten Sie auf Ihre Taue.
  dass sich das Heck langsam vom Land entfernt.
                                                          Sie erleichtern sich Ablege- und Schleusen-
> Sobald das Heck frei ist, stellen Sie den Gashebel
                                                          manöver, wenn Sie diese für das nächste Mal
  auf „Neutral“ und drehen das Ruder in die Mitte.
                                                          ordentlich zusammenlegen. Ein Tau, das ins
> Jetzt kann die Leine am Bug gelöst und
                                                          Wasser fällt und in sich die Schiffsschraube
  eingeholt werden.
                                                          dreht, kann unnötige und langwierige Pannen
> Schauen Sie nach hinten und vergewissern Sie
                                                          hervorrufen.
  sich, dass alles frei ist. Geben Sie rückwärts Gas.

                                                                                     Richtig ablegen.

                                                                                                             19
DURCHFAHREN EINER SCHMALEN PASSAGE
OHNE SIGNALE
Boote:                                               Angler:
> Das andere Boot ist von der Engstelle weit         > Normalerweise holt der Fischer die Angel ein,
  genug entfernt: Sie dürfen fahren.                   anderenfalls umfährt man sie mit entsprechen-
> Das andere Boot hat die Engstelle bereits            dem Abstand.
  erreicht: Sie müssen warten.

WENDEN AUF ENGSTEM RAUM
Stoppen Sie das Boot auf.                            > Wenn dies nicht reicht, dann geben Sie solange
                                                       Vorwärts und rückwärts Gas, bis Sie wieder auf
> Bei rechtsgängigem Propeller das Steuerrad
                                                       dem richtigen Kurs sind.
  ganz nach rechts einschlagen und während des
  ganzen Manövers in dieser Position belassen.       > Europa-Boote haben eine linksdrehende
                                                       Schraube, sie erfordern daher eine umgekehrte
> Jetzt den Gashebel kurz, aber energisch nach
                                                       Handhabung als bei rechtsgängiger Schraube.
  vorne schieben und wieder zurückziehen. Das
  Achterschiff dreht sich durch den Schraubenef-
  fekt nach Backbord.
> Gashebel kurz und energisch nach hinten
  ziehen und wieder zurück. Das Achterschiff zieht
  weiter nach Backbord.

AUFSTOPPEN (BREMSEN)
Das Bremsmanöver mit einem Boot wird                  Sekunden in der Neutralstellung. Sie riskieren
„Aufstoppen“ genannt. Dabei wird das Boot             sonst Schäden am Getriebe.
durch das Einlegen des Rückwärtsganges               > Nach dem Aufstoppen wird der Gashebel
abgebremst. Das Aufstoppen benötigt man                wieder auf „Neutral“ gestellt. Bitte beachten
vor allem beim Einfahren in die Schleuse, beim         Sie, dass ein Boot im Gegensatz zu einem Auto
Anlegen und in Notsituationen.                         ein großes Verzögerungsmoment hat und nur
> Schalten Sie von „Vorwärts“ auf „Rückwärts“.         langsam zum Stehen kommt!
  Lassen Sie dabei den Gashebel immer zwei

MANÖVRIEREN
Manövrieren Sie immer mit extrem geringer             abfangen kann. Niemals das Boot mit dem Fuß
Geschwindigkeit. Vergessen Sie nicht, dass ein        oder dem Bein abfangen! Ein schwerer Unfall
Boot keine Bremse hat und zeitlich verzögert          könnte die Folge sein.
reagiert.                                            > Sobald das Boot Kontakt mit dem Ufer
> Legen Sie immer zuerst mit dem Bug an. Das           hat,vergewissern Sie sich, dass der Gashebel
  Anlegen mit dem Bug vermeidet Schäden an             auf Leerlauf steht. Ihr Besatzungsmitglied
  der Schraube durch Wurzeln oder Gräser.              springt mit dem vorderen Tau ans Ufer, Sie
> Stellen Sie am Bug ein Besatzungsmitglied auf,       selbst (oder ein Dritter) werfen ihm das hintere
  das mit dem Bootshaken einen möglichen Stoß          Tau zu.
> Stellen Sie niemals den Motor ab, bevor das                 hat, legen Sie im Allgemeinen auf der Seite
  Boot festgemacht ist.                                       des Treidelpfades an.
> Auf Flüssen legen Sie immer gegen die                      > Falls Ihr Manöver nicht funktioniert hat, ist das
  Strömung an. Bei starkem Wind müssen Sie                     nicht schlimm, beginnen Sie einfach von vorne.
  auf allen Gewässern gegen den Wind anlegen.                  Schließlich sind Sie im Urlaub und es kommt auf
  Wenn ein Fluss oder Kanal einen Treidelpfad                  ein paar Minuten mehr oder weniger nicht an.

RÜCKWÄRTS ANLEGEN
In einigen Liegehäfen muss man in einer Box                  > Geben Sie mit dem Gashebel einen kurzen
anlegen. Da sich der Ausstieg hinten befindet,                 kräftigen Schub nach vorne, wenn Sie dem
empfehlen wir vor allem bei den Pénichettes. der               anvisierten Nachbarboot zu nahe kommen.
Kategorie „Terrasse“ und „Flying Bridge“, sowie                Vergessen Sie nicht, wieder den Rückwärtsgang
bei den Europas und Linssen rückwärts                          einzulegen, aber bitte langsam. Sie werden
anzulegen. Bei der beschriebenen Situation                     sogleich merken, wie das Heck ein Stück nach
gehen wir davon aus, dass Sie in eine Box an                   Backbord schwenkt.
Backbord fahren. Sollten Sie in eine Box an                  > Falls erforderlich können Sie nochmals mit
Steuerbord fahren, vollziehen Sie das beschriebene             Schub nach vorne korrigieren. Das Boot fährt
AnlegeManöver in der Gegenrichtung:                            nun gerade in die Box ein. Einige Boote sind
> Stellen Sie das Boot so, dass das Heck auf die               mit Bugstrahlruder ausgestattet, dies kann eine
  Mitte Ihres zukünftigen Nachbarschiffs zeigt.                Hilfe beim Manövrieren sein. Verwenden Sie es
> Das Steuerrad nun ganz nach Steuerbord                       jedoch nur wenn wirklich nötig und denken Sie
  einschlagen, den Rückwärtsgang einlegen und                  an den Batterieverbrauch des Bootes.
  langsam Schub geben.

FESTMACHEN
In fast allen Fahrtrevieren gibt es Yachthäfen. Die             zuerst das hintere Tau an, bevor man das vordere
meisten Yachthäfen, die auch Wasser und Strom an-               befestigt.
bieten, sind kostenpflichtig. Es ist wichtig, sein Boot
                                                               • Niemals Taue über einen Treidelweg spannen!
immer gut festzumachen, besonders für die Nacht.
Sie sind aber nicht verpflichtet, jeden Abend einen              Spaziergänger und Fahrradfahrer könnten darü-
Yachthafen anzulaufen. Mit folgenden Ausnahmen                   ber stürzen und sich schwer verletzen.
können Sie Ihr Boot überall festmachen:                        • Wenn Sie in der freien Natur anlegen möchten,
• Der Mindestabstand von 200 Metern zum nächsten                 achten Sie bitte darauf, dass der Zugang zum
  Stauwehr wird unterschritten.                                  Boot noch möglich ist.
• Ein Verbotsschild verbietet das Anlegen.                     • Taue niemals an Bäumen festmachen. Dies kann
• Die Schifffahrt wird behindert.                                Bäume beschädigen und wird mit Geldstrafen
                                                                 geahndet. Benutzen Sie bitte die zur Bootsauss-
• Die Anlagestelle befindet sich in einer Kurve, unmittel-
                                                                 tattung gehörenden Festmachpflöcke und den
  bar vor/nach einer Schleuse, an einer engen Stelle des
  Gewässers oder unter einer Brücke.                             Hammer.

• In unmittelbarer Nähe von Schilfzonen.                       • Bei starkem Wind legen Sie an der Uferseite
                                                                 an, von der der Wind bläst. Tun Sie dies nicht,
• An Ufern in Privatbesitz.                                      riskieren Sie, beim Ablegen vom Ufer nicht mehr
• In Deutschland ist das Anlegen in Kanälen oder Flüssen         wegzukommen.
  nicht erlaubt. Ausnahmen sind eigens dafür vorgese-
                                                               • Wenn der Wasserspiegel eines Gewässers starken
  hene und bezeichnete befestigte Anlegestellen. Aus
  diesem Grund sind auf den Booten in Deutschland                Schwankungen unterliegt, ziehen Sie die Taue
  Hammer und Pflöcke nicht an Bord vorhanden.                    nicht zu fest. Dies gilt besonders für eine Lagune
                                                                 wie in Italien.
Allgemeine Regeln zum Festmachen:
• Um sein Boot gut festzumachen, zieht man
                                                                                                                   21
ANKERN
In Deutschland und Polen ist es tagsüber              Auswerfen des Ankers
und nachts, in Irland nur tagsüber erlaubt zu
                                                      >   Stellen Sie die Wassertiefe fest.
ankern. Wenn Sie über Nacht ankern möchten,
                                                      >   Drehen Sie den Schiffsbug gegen den Wind.
sollten Sie eine zuverlässige Wetterprognose
                                                      >   Stellen Sie den Motor in die neutrale Position.
einholen. Verzichten Sie auf das Ankern, wenn
                                                      >   Lassen Sie den Anker langsam auf Grund sinken.
die Windstärke mehr als drei Beaufort (12-19
                                                      >   Der Wind wird das Boot zurücktreiben. Geben
km/h oder 8-11 Knoten) beträgt. In den anderen
                                                          Sie nach und nach mehr Kette, bis der Anker
Ländern ist das Ankern verboten.
                                                          flach auf Grund liegt.
> In Deutschland ist das Ankern in der Nähe
  von Schilf und Naturschutzgebieten sowie in
  Kanälen verboten. Halten Sie stets ausreichend
  Abstand zum Ufer.
                                                          Lassen Sie die Ankerkette in 3-facher
> In Polen ist es ratsam, an den flachen Stellen zu       Länge der Wassertiefe herab.
  ankern und ganz besonders auf die Wetter-
                                                          Lassen Sie die Ankerleine in 5-facher
  vorhersagen zu achten, da sich die Windstärken
                                                          Länge der Wassertiefe herab.
  sehr schnell ändern können.
> Der Anker hält am besten in festem Sand, Ton
  oder Lehm.
> Die Ankerbucht sollte groß genug sein, um           Einholen des Ankers
  einen großen Kreis zu fahren, und vor Wind          > Starten Sie den Motor.
  und Wellen schützen.                                > Holen Sie die Ankerkette ein, bis sie senkrecht
> Wenn Sie über Nacht vor Anker gehen,                  zwischen Boot und Anker steht.
  schalten Sie unbedingt das Ankerlicht ein.          > Bitte befreien Sie die Ankerkette von Schlamm oder
                                                        Sand, entweder durch wiederholtes Eintauchen in das
                                                        Wasser oder Abspülen mit dem Wassereimer.
                                                      > Verlassen Sie den Ankerplatz langsam.
SCHLEUSEN

RICHTIGES VERHALTEN IN SCHLEUSEN
Guter Teamgeist ist die wichtigste Bedingung
zum problemlosen Passieren einer Schleuse.            Im Allgemeinen gilt:
Folgen Anweisungen des Schleusenwärters
                                                      > Frankreich: Motor während der Schleusung
genau. Eine Schleusung dauert etwa 15 bis 20
                                                        laufen lassen. Deutschland: Motor während der
Minuten.
                                                        Schleusung abstellen.
> Bitte nehmen Sie Rücksicht auf die langen
                                                      > Teilen Sie es dem Schleusenwärter mit, wenn Sie
  Dienstzeiten der Schleusenwärter (mehr als 10
                                                        zwischen zwei Schleusen anhalten möchten.
  Stunden am Tag) und laufen Sie die Schleusen
  vor allem in Frankreich außerhalb der Zeit der      > Da die Schleusen in der Regel mehrere Boote
  Mittagspause und abends spätestens eine halbe         aufnehmen können, versucht der Schleusenwär-
  Stunde vor Schließung der Schleusen an.               ter, die Sportboote zu gruppieren, um Wasser
                                                        zu sparen. Planen Sie entsprechende
Es gibt keine gesetzliche Regelung zum Abs-
                                                        Wartezeiten ein.
tellen des Motors in den Schleusen. Bitte folgen
Sie den Anweisungen des Schleusenwärters.             > Die Berufsschifffahrt hat immer Vorfahrt.

UNBEDINGT ZU BEACHTEN
> Lassen Sie sich nie hineintreiben, Sie sind sonst    Boot abzufangen, dabei kann man sich schnell
  manövrierunfähig!                                    schwer verletzen. Benutzen Sie immer den
> Nie von der Schleuse aus aufs Dach springen.         Bootshaken!
  Das ist nicht nur sehr gefährlich, sondern kann     > Wenn Sie dem Schleusenwärter zur Hand
  auch erhebliche Schäden, vor allem bei Schie-         gehen, beachten und befolgen Sie stets genau
  bedächern, verursachen.                               seine Anweisungen.
> Taue niemals um die Hand wickeln!                   Die Mithilfe erfolgt immer auf eigene Verantwor-
> Niemals Hände oder Füße benutzen, um das            tung und Risiko.

SCHLEUSEN UND SCHLEUSENTYPEN
Die Öffnungszeiten der Schleusen sind je nach Land, Wasserstraße und Saisonzeit unterschiedlich.

                                                                                                          23
An Feiertagen können Schleusen geschlossen           4. Automatische Schleusen ohne
sein. Informationen hierzu finden                    Schleusenwärter
Sie in dem Kapitel „Ihre Urlaubsdestination“,        > Diese kommen vor allem auf Flüssen oder
bei Ihrer Reservierungsstelle, im Locaboat-Kata-       Kanälen mit wenig Berufsverkehr vor.
log und in Ihrer Gewässerkarte. Dort finden Sie      > Ein Kommandosystem, das Ihnen am Abfahrts-
auch Informationen zu Besonderheiten einiger           tag erläutert wird, löst die Manöver aus:
Schleusen.                                           > Typ A: Radarsystem, das Ihre Durchfahrt regis-
Die Bedienung der Schleusen wird Ihnen bei             triert und die Schleuse betätigt.
der Einweisung erklärt.                              > Typ B: Sie benötigen eine elektronische Karte
                                                       oder eine Fernsteuerung.
1. Manuelle Schleusen mit Schleusenwärter            > Typ C: Bedienung direkt in der Schleuse.
> Diese Schleusen finden Sie auf einigen Kanälen.    > Die Gebrauchsanweisung ist mehrsprachig.
                                                     > Im Problemfall steht ein Telefon zur Verfügung,
> Der Schleusenwärter gibt Ihnen sicherlich gerne      um den Techniker vom Dienst herbeizurufen.
  wertvolle Tipps zur Umgebung, Sehenswür-
  digkeiten oder Restaurants und freut sich über     5. Große automatische Schleusen mit
  etwas Mithilfe beim Schleusen. Bitte folgen Sie       Schleusenwärter
  dabei den Anweisungen des Schleusenwärters.        > Diese Schleusen befinden sich häufig auf den
Die Mithilfe erfolgt immer auf eigene Verantwor-       großen Flüssen.
tung und Risiko.                                     > Sie gestatten die Durchfahrt eines oder mehre-
                                                       rer Lastkähne zusammen mit Sportbooten.
2. Elektrische Schleusen mit                         > Rote und grüne Ampeln regeln die Einfahrt.
Schleusenwärter                                      > Richten Sie sich nach den Anweisungen des
> Öffnungs- und Schließvorgang der Tore sowie          Schleusenwärters, manchmal per Lautsprecher
  der Schleusenkammern sind vollautomatisch            durchgegeben
  und unterstehen der Verantwortung des              > Das Tragen einer Sicherheitsweste ist hier
  Schleusenwärters.                                    Pflicht.

3. Manuelle Schleusen ohne
Schleusenwärter
> Diese Schleusen finden Sie auf einigen verkehr-
                                                            Achtung
  sarmen Flüssen. Sie werden von der Besatzung            Die Berufsschifffahrt hat immer
  des Bootes selbst bedient.                              Vorfahrt.

AUFWÄRTSSCHLEUSEN
> Setzen Sie vor der Einfahrt in eine Schleuse        Schleusenwärter helfen, die unteren Tore zu
  ein Besatzungsmitglied am Ufer ab, das zur          schließen.
  Schleuse vorläuft, um die Taue in Empfang zu       > Der Schleusenwärter öffnet die Ventile der
  nehmen und fahren Sie langsam in die Schleuse        oberen Tore mit eventueller Hilfe des Besat-
  hinein.                                              zungsmitgliedes. Die Besatzung an Bord achtet
> In der Mitte der Schleuse legen Sie den              darauf, dass die Taue mit Anstieg des Wassers
  Rückwärtsgang ein, um das Boot zu stoppen.           gespannt bleiben, damit das Boot immer ruhig
  Dann werfen Sie die Taue, zuerst das vordere,        an der Schleusenmauer liegt.
  dem Besatzungsmitglied an Land zu.                 > Sobald das Wasserniveau ausgeglichen ist,
> Das Besatzungsmitglied an Land legt die Taue         öffnen Schleusenwärter und eventuell ein Besat-
  um die Poller und gibt die Enden der Taue wie-       zungsmitglied die oberen Schleusentore.
  der an die Besatzung zurück. Diese halten sie in   > Sobald Sie Taue und Besatzungsmitglied an
  der Hand.                                            Bord genommen haben, fahren Sie langsam aus
> Das Besatzungsmitglied an Land kann dem              der Schleuse hinaus.
Sie können auch lesen
NÄCHSTE FOLIEN ... Stornieren