Fridtjof-Nansen-Schule - Informationsbroschüre 2011/2012

 
Fridtjof-Nansen-Schule - Informationsbroschüre 2011/2012
Fridtjof-Nansen-
     Schule
Informationsbroschüre 2011/2012
Fridtjof-Nansen-Schule - Informationsbroschüre 2011/2012
Fridtjof-Nansen-Schule - Informationsbroschüre 2011/2012
Fridtjof – Nansen -Schule
         Flensburg
Fridtjof-Nansen-Schule - Informationsbroschüre 2011/2012
Fridtjof-Nansen-Schule - Informationsbroschüre 2011/2012
Fridtjof-Nansen-Schule
                                                                           5
                                                              Vorwort

 Fühlst Du Dich gut über unsere Schule informiert? Weißt Du zum
 Beispiel, seit wann es diese Schule gibt oder was Du hier eigentlich
 alles machen kannst? Oder steht der Schulwechsel an und du weißt
 nicht, was unsere Schule so zu bieten hat? Sind Sie vielleicht Lehrer,
 neu an unserer Schule und wissen nicht, was Sie erwartet? Oder
 waren Sie mal an der Schule, wollen wissen, was sich verändert hat
 oder wollen gerne ein Erinnerungsstück mitnehmen? Dann wird diese
 Broschüre weiterhelfen. Wir kommen aus der 12. Klasse und haben im
 Zuge des Realprojekts diese Broschüre erstellt und wollen euch
 Schülern, Eltern und Lehrern die Möglichkeit geben, mehr über diese
 Schule herauszufinden und euch noch besser zu informieren.
 In dieser Informationsbroschüre findet ihr sowohl aufschlussreiche
 Angaben über formelle Themen wie Aufnahmebedingungen und
 Prüfungsverfahren, als auch Erläuterungen zu den AG’s, den
 speziellen Unterrichtskursen oder der etwas anderen Benotung unserer
 Schule. Interessante Schülerkommentare geben Eindrücke darüber,
 wie es den Schülern an der Schule gefällt und spiegeln ihre Meinung
 wieder.
 Unser persönlich erstelltes Layout, die eigenhändig verfassten Texte
 und die Illustrationen sorgen für ein angenehmes und verständliches
 Lesen.
 Wir hoffen, diese Broschüre hilft euch weiter und bringt euch die
 Schule etwas näher.
 Viel Spaß beim Lesen und Erforschen unserer Broschüre wünschen
 euch
 Pia Baran, Aleksandra Bozic, Jana Weber und Felice Peters

Jgh.

 Pia Baran        Aleksandra           Jana Weber         Felice Peters
                     Bozic
Fridtjof-Nansen-Schule - Informationsbroschüre 2011/2012
6   Fridtjof-Nansen-Schule

    Inhaltsverzeichnis

    1.      Allgemeines                                                  7
    1.1     Die Fridtjof – Nansen – Schule                               8
    1.2     Allgemeine Daten und Auszeichnungen der FNS                  9
    1.3     Skizze des Schulgeländes                                    10

    2.      Geschichte der FNS                                          11

    3.      Das Schulsystem der FNS                                     13
    3.1     Prinzip der Gemeinschaftsschule mit gymnasialer Oberstufe   14
    3.2     Allgemeiner Schultag                                        15
    3.3     Besonderheiten des Schulprinzips                            16
    3.3.1   Mittagsfreizeit/ AG´s                                       17
    3.3.2   Benotungssystem                                             20
    3.3.3   Unterrichtskurse                                            22
    3.3.4   Schülerprojekte                                             25
    3.3.5   Soziales Engagement der FNS                                 28

    4.      Aufnahmekriterien und Prüfungsverordnungen                  29
    4.1     Aufnahmeverfahren-/Aufnahmekriterien für neue Schüler       30
    4.2     Prüfungsverordnung des Haupt – und Realschulabschlusses     31
    4.3     Prüfungsverordnungen des Abiturs                            33

    5.      Wichtige Personen der Schule                                37
    5.1     Ehemaliger Schulleiter                                      38
    5.2     Kommissarischer Schulleiter/ Vertrauenslehrer               39
    5.3     Sekretärinnen                                               40

    6.      Schulwegverbindungen der FNS                                41

    7.      Veranstaltungen der FNS                                     43
Fridtjof-Nansen-Schule - Informationsbroschüre 2011/2012
Fridtjof-Nansen-Schule
                                                   7

                             1. Allgemeines

Allgemeines

Die Fridtjof – Nansen - Schule gilt als beste
Gemeinschaftsschule in Schleswig Holstein.
Sie dient der Bildungspolitik als Vorbild und
stellt durch ihre originellen Grundstrukturen
den Vorreiter für ein innovativeres
Bildungssystem in Deutschland dar!
Fridtjof-Nansen-Schule - Informationsbroschüre 2011/2012
8   Fridtjof-Nansen-Schule

    1.1 Die Fridtjof – Nansen -Schule

              Die Fridtjof – Nansen - Schule
              Die FNS zeichnet sich besonders durch ihre
              außergewöhnlichen         pädagogisch        wertvollen
              Strukturmerkmale aus. Das Schulsystem der FNS
              basiert unter anderem auf der bewussten
              Zusammenführung von Kindern mit unterschiedlichen
              Stärken und Schwächen. Dabei werden die Stärken
              des Einzelnen gefördert und auch gefordert. Den
              Schülern wird so die Schulabschlussentscheidung
              lange offen gehalten. Die Schüler werden durch neue
              Unterrichtsmethoden        (Projektarbeiten,      POL,
              Seminar) und durch die facettenreich gestaltete
              Mittagsfreizeit (AG’s) zur Selbstständigkeit und
              Eigenverantwortung erzogen. Des Weiteren lernen
              die Schüler durch den abwechslungsreichen Kontakt
              untereinander sich gegenseitig mit Respekt und
              Akzeptanz zu begegnen und sich in ihren Fähigkeiten
              und Defiziten zu ergänzen.
              So wird ein angenehmes, soziales und innovatives
              Lernklima geschaffen. Durch das ganztägige Lernen
              in der Ganztagsschule und somit auch durch die Zeit
              für    die     Verwirklichung     von     individuellen
              Lernfortschritten,   wird    die    Entwicklung     der
              Persönlichkeit der Schüler positiv gefördert.
              Durch die enge Kooperation der FNS mit den
              Unternehmen der Region werden den Schülern unter
              anderem eine umfassende berufliche Orientierung
              und ein Einblick in das Leben außerhalb der Schule
              ermöglicht.
              Zusätzlich wird durch die intensive Zusammenarbeit
              zwischen Lehrern, Eltern und Schülervertretung das
              Schulsystem permanent optimiert.
Fridtjof-Nansen-Schule - Informationsbroschüre 2011/2012
Fridtjof-Nansen-Schule
                                                                          9
  1.2. Allgemeine Daten und Auszeichnungen der FNS

    Daten der FNS
    Die Fridtjof - Nansen - Schule Flensburg, kurz FNS, ist die
    nördlichste deutsche Gemeinschaftsschule mit gymnasialer
    Oberstufe. Derzeitig besuchen etwa 800 Schüler die FNS, von
    denen 200 Schüler der gymnasialen Oberstufe angehören. Sie
    werden von 57 Lehrern und 9 Referendaren im Alter von 26 bis
    64 unterrichtet. Die Schüler sind auf 33 Klassen aufgeteilt, von
    denen 24 Klassen jeweils den vierzügigen Jahrgängen 5 – 10
    und 9 Klassen jeweils den dreizügigen Jahrgängen 11 – 13
    zuzuordnen sind. Die Fridtjof - Nansen - Schule bezieht 80%
    ihrer Schüler aus dem Stadtgebiet und 20 % der Schüler aus
    dem umliegenden Kreis. Die Anmeldezahlen übersteigen
    jährlich mehr als das Doppelte der Aufnahmekapazität. An der
    FNS können alle Abschlüsse des allgemeinbildenden
    Schulwesens         erworben      werden,      folglich      der
    Hauptschulabschluss,       der     Realschulabschluss,        die
    Fachhochschulreife und das Abitur. Das Schulprinzip der FNS
    ist auf das Schulabschlussprinzip von G9 ausgelegt. Das
    Schulgelände der FNS wurde erst kürzlich renoviert, wobei vor
    allem     ein    Schwerpunkt     auf    die   Förderung      von
    energiebewusstem Verhalten gelegt wurde.

Auszeichnungen
Der FNS wurde die EMAS, auch bekannt als Öko-Audit, Zertifizierung
verliehen. Diese Zertifizierung wurde von der Europäischen Union ins
Leben gerufen und zeichnet Unternehmer, Dienstleister, Verwaltungen
etc. bei großer Eigenverantwortung der Wirtschaft bei der Bewältigung
ihrer direkten und indirekten Umweltauswirkungen aus. Des Weiteren
wurde die FNS mehrmals für den Deutschen Schulpreis nominiert, der
für hervorragende pädagogische Praxis verliehen wird. Dabei fließen die
sechs Kriterien Leistung, Umgang mit Vielfalt, Unterrichtsqualität,
Schulleben, Verantwortung und Schule als lernende Institution in die
Bewertung mit ein. Außerdem wurde die FNS mit dem Zukunftspreis SH
ausgezeichnet und gilt als beste Gesamtschule in Schleswig Holstein.
Letztes Jahr gewann die FNS den bundesweiten Wettbewerb der
“Stiftung Lesen”.
Fridtjof-Nansen-Schule - Informationsbroschüre 2011/2012
10   Fridtjof-Nansen-Schule

     1.3 Skizze des Schulgeländes

                                                 G
               H

                I
                              Schulhof               F

                          A                 D        E
      Aula                           C
                              B

          Elbestraße 20

     Gebäude A: Fachräume/ 11. Jahrgang
     Gebäude B: 9. Jahrgang
     Gebäude C: 10. Jahrgang
     Gebäude D: 8. Jahrgang
     Gebäude E: 12. und 13. Jahrgang/Medienzentrum
     Gebäude F: Cafeteria
     Gebäude G: Alte Sporthalle
     Gebäude H: 5. Jahrgang
     Gebäude I: 6. und 7. Jahrgang
Fridtjof-Nansen-Schule
                                                                          11
                                             2. Geschichte der FNS

      Geschichte der FNS

Jochen Arlt,
Ehemaliger Schulleiter                              Dirk Loßack,
                                                    Kommissarischer
                                                    Schulleiter

                         Fridtjof - Nansen

                                 Die FNS wurde bzw. wird
                                 von drei außergewöhnlichen
                                 Männern geprägt, die für
                                 Zusammenhalt,      soziale
                                 Gerechtigkeit und Leistung
                                 stehen!
12   Fridtjof-Nansen-Schule

     2. Die Geschichte der FNS

          Die FNS wurde als Integrierte
          Gesamtschule Flensburg (IGS)
          1992 gegründet und hat am 3.
          August 1992 unter der Leitung von
          Jochen Arlt den Schulbetrieb
          aufgenommen.

          2001 wurde erstmals das Abitur an der FNS absolviert.

                                           Im Jahr 2009 wurde die
                                           Schule,   aufgrund      der
                                           neuen Schulreform der
                                           Schleswig - Holsteinischen
                                           Landesregierung,        von
                                           einer          Integrierten
                                           Gesamtschule     in    eine
                                           Gemeinschaftsschule mit
                                           gymnasialer      Oberstufe
                                           umgewandelt.
          Dies verursachte zahlreiche personelle Veränderungen
          und eine Namensänderung der Schule.
          Die Schulkonferenz zum Jahreswechsel 2009/2010
          entschied sich für eine Umbenennung in Fridtjof-Nansen–
          Schule (FNS), nach dem norwegischen Polarforscher und
          Friedensnobelpreisträger Fridtjof Wedel-Jarlsberg Nansen.

          2010 ist Jochen Arlt als Schulleiter in
          den Ruhestand getreten und Dirk
          Loßack     hat   seine     Nachfolge
          angetreten.
Fridtjof-Nansen-Schule
                                                               13
                           3. Das Schulsystem der FNS

Schulsystem der FNS

Besondere Schwerpunkte des Schulsystems der FNS
liegen nicht nur auf der Individualisierung und der
Persönlichkeitsförderung jedes einzelnen Schülers,
sondern       auch     auf     der    Stärkung      des
Gemeinschaftsgedanken und dem sozialen Einsatz
aller. Dabei ist die Gewährleistung, dass sich jeder an
der Schule wohl und willkommen fühlt, stets
Hauptgedanke und -ziel.
14   Fridtjof-Nansen-Schule

     3.1 Prinzip der Gemeinschaftsschule mit gymnasialer
     Oberstufe

      Der Unterschied zwischen einer
      Gesamtschule           und        einer
      Gemeinschaftsschule mit gymnasialer
      Oberstufe besteht im Kern darin, dass
      sich im Gemeinschaftsschulkonzept
                                                „Es ist toll, dass auf
      die einzelnen Schulen vor Ort             unserer Schule auch
      schrittweise       verändern       und    der
      weitgehend selbstbestimmt agieren         klassenübergreifende
      können.      Als    Grundlage     einer   Unterricht möglich ist
      Gemeinschaftsschule gilt das Prinzip      und jeder Einzelne
      des gemeinsamen Unterrichts. Die          von     den     Lehrern
      Schüler werden von der fünften bis zur    gefördert wird.“
      zehnten Klasse gemeinsam und
      individuell nach ihren Leistungen und
      Fähigkeiten von Lehrkräften aller
      Schularten unterrichtet und gefördert.
      Gemeinschaftsschulen können auch
      mit Grundschulen oder Förderschulen
      verbunden werden und sind meistens
      offene Ganztagsschulen.
Fridtjof-Nansen-Schule
                                                                                   15
                                            3.2 Allgemeiner Schulalltag

Montags bis Freitags findet in jeder
Klassenstufe regulär Unterricht bis                 Regulärer langer Schultag
12:15Uhr statt, wobei ab der 7. Klasse              eines 5. Klässlers
ebenfalls sechs Stunden bis 13:05Uhr
                                                    7:45-8:30: Mathe
üblich sind. Von 12:15Uhr bzw.
                                                    8:35-9:20: Mathe
13:05Uhr bis 13:50Uhr haben die
                                                    9:40-10:25: Deutsch
Schülerinnen     und    Schüler     eine
                                                    10:30-11:15: WK
Mittagsfreizeit, in der sich ihnen die
                                                    11:30-12:15: WK
Möglichkeit der Teilnahme an einem                  (Nähere Informationen finden
gemeinsamen Mittagessen und/oder                    Sie auf Seite 22)
an AG’s bietet. Montags, mittwochs                  12:20-13:05: MFZ/ AG /
und donnerstags findet ab 13:55Uhr                  Essen
regulär Nachmittagsunterricht statt, der            13:05-13:55: MFZ/ AG/
um 15:15Uhr endet. In der Oberstufe                 Essen
kann er auch bis 16:45Uhr andauern.                 (s. Seiten 17f.)
(Nähere Informationen finden Sie ab Seite           13:55-14.35: POL
17f)                                                14:35-15:15: POL
                                                    (s. Seite 23)

   Regulärer langer Schultag
   eines 12. Klässlers

   7:45-8:30: DS/Kunst/Musik                 Regulärer langer Schultag
   8:35-9:20: DS/Kunst/Musik                 eines 10. Klässlers
   9:40-10:25: Seminar
   10:30-11:15: Seminar                      7:45-8:30: Deutsch
   11:30-12:15: WPK1                         8:35-9:20: Mathe
   (s. Seite 22)                             9:40-10:25: NaWi
   12:20-13:05: Spanisch                     (s. Seite 22)
   13:05-13:55: MFZ/ AG/ Essen               10:30-11:15: WK
   (s. Seite 17f.)                           (s. Seite 22)
   13:55-14.35: Mathe                        11:30-12:15: Englisch
   14:35-15:15: Mathe                        12:20-13:05: Englisch
   15:15-16:00: WiPo                         13:05-13:55: MFZ/ AG/ Essen
   16:00-16:45: WiPo                         (s. Seite 17f.)
                                             13:55-14.35: WPK2
                                             14:35-15:15: WPK2
                                             (s. Seite 23)
16   Fridtjof-Nansen-Schule

     3.3 Besonderheiten des Schulprinzips

              Die pädagogischen Grundprinzipien der FNS lauten
              „Den Einzelnen stärken, fördern und fordern“.
              Selbstständigkeit und Eigenverantwortungen werden
              durch fast 70 verschiedene AG’s aus verschiedenen
              Bereichen gefördert. Es finden AG’s in Sport, Musik,
              Handwerk, Freizeit oder auch AG’s, in denen Nachhilfe
              angeboten werden, statt. An diesen können die Schüler
              in der Mittagsfreizeit (MFZ) teilnehmen. Doch nicht nur
              Schüler, sondern auch viele Lehrer sind aktiv beteiligt.
              Eine weitere Besonderheit unserer Schule ist, dass drei
              einwöchige Projektarbeiten pro Schuljahr organisiert
              werden. Wir können uns auch durch „Projektorientiertes
              Lernen“ (POL), welches ein Unterrichtsfach ab der 5.
              Klasse ist, von anderen Schulen unterscheiden. Es
              besteht auch ein Unterrichtsfach, in dem die
              Fähigkeiten des darstellenden Spiels erlernt werden.
              In unserer Schule befindet sich jeder Jahrgang in
              seinem eigenen Gebäude. Die Schüler der 5. Klasse,
              6. Klasse, und 7. Klasse haben Paten aus den 10.
              Klassen. Die neuen Oberstufenschüler, welche in die
              11. Klasse gehen, machen ein Einführungsseminar auf
              dem Scheersberg, bevor sie in den richtigen
              Schulunterricht gehen. Dieses Einführungsseminar gibt
              es jedes Jahr auf dem Scheersberg. Die Schüler sollen
              sich dort näher kennen lernen und eine Gruppenarbeit
              gemeinsam erarbeiten und dann vorstellen. Vor Ort
              erhalten die Schüler außerdem grundlegende
              Informationen über die Schule bzw. Oberstufe.
              Einen großen Nutzen hat die FNS an der Kooperation
              mit vielen Unternehmen der Region, mit denen eine
              intensive Zusammenarbeit bei den Betriebspraktika des
              8. und 9. Jahrgangs, sowie auch bei den
              Wirtschaftspraktika des 12. Jahrgangs besteht.
              Zudem haben sich die Ehemaligen dazu entschieden
              einen Verein zu gründen, um den Schülern eine
              wichtige Beratungsinstanz bei der Berufsorientierung
              oder Berufsberatung anbieten zu können.
Fridtjof-Nansen-Schule
                                                                               17
                                           3.3.1 Mittagsfreizeit/AG’s
          Jetzt erstmal eine Auszeit nehmen, mit leckerem Essen und
                          viel Spaß und Vergnügen! ☺

Die Mittagsfreizeit

Wenn die ersten fünf Stunden des langen Tages geschafft sind, können
sich die Schülerinnen und Schüler der FNS/IGS über eine Auszeit freuen.
Die Mittagsfreizeit (MFZ) dauert von
12:15 Uhr bzw. 13:05 Uhr (je nach
Jahrgangsstufe und Stundenplan) bis
14:45 Uhr bzw. 14:50 Uhr. In dieser
Zeit      können sie entspannen, an
einem       leckeren     Mittagessen

  „Die MFZ ist einfach
  klasse. Man kann was         teilnehmen und/oder sich in AG’s sinnvoll
  spielen          und         die Zeit vertreiben, bevor es mit dem
  zwischendurch                Nachmittagsunterricht weitergeht.
  entspannen.    Diese         Das Ganztagskonzept der Schule soll die
  Pause braucht man
                               Gemeinschaft      der    Schüler    stärken,
  einfach.“
                               Solidarität entwickeln und Mitverantwortung
                               üben. Die Schule ist eine pädagogische
                               Einheit            von            Unterricht,
                               Arbeitsgemeinschaften,              offenen
Freizeitangeboten und gemeinsamem          Mittagessen.
Die Schule bietet mit zwei großen
Schulhöfen mit Tischtennisplatten und
Klettergerüsten, einem Sportplatz, einer
kleinen Sporthalle mit Kletterwand, einer
großen Sporthalle, zwei bis drei
Musikräumen mit vielen Instrumenten,
zwei PC-Räumen, einer Bibliothek/

                          Mediothek, mehreren freien (beaufsichtigten)
                          Räumen und Gruppenräumen zum Arbeiten
                          (Nachhilfe, Hausaufgaben), mehreren Kunst-
                          Werkstatt- und Technikräumen und einer großen
                          Küche viel Platz für viele verschiedene
                          Aktivitäten und freies Spielen.
18   Fridtjof-Nansen-Schule

     3.3.1 Mittagsfreizeit/ AG’s
     Die Arbeitsgemeinschaften
     Während der MFZ bietet sich den
     Schülerinnen und Schülern die
     Möglichkeit der Teilnahme an einer
     Arbeitsgemeinschaft (AG).         Sie
     können aus über 70 Angeboten
     halbjährlich verbindlich wählen, aus
     den Bereichen wie z.B. Sport, Musik,
     Handwerk, Textil oder        Freizeit.
     Zudem wird Nachhilfe und betreutes
                                    Arbeiten      als     „Offenes     Angebot“
                                    angeboten. Die Nutzung der PC-Räume
       „In der AG in der
                                    ist in der MFZ ebenfalls möglich
       Schule kann ich Dinge
       machen, die ich sonst        Ein AG-Plan hängt stets aus und wird
       nicht     so   einfach       halbjährlich in allen Klassen verteilt.
       machen könnte“               Für Schülerinnen und Schüler der 5. bis 8.
                                    Klasse ist eine AG wöchentlich Pflicht.
                                    Angeboten werden die AG’s von den
     schuleigenen Lehrern, Eltern, Schülern, Studierenden, Vereinstrainern,
     Musiklehrern oder privaten
     Personen.
                                                 „Die     AG’s     sind
                                                 interessant   gestaltet
                                                 und machen richtig
                                                 Spaß.“

     Lecker essen!
     Mittagszeit ist Essenszeit. Kein
     Problem! An vier Tagen von
     Montag bis Donnerstag kann
     jede/r Schüler/in in der hellen und
     freundlichen Aula der Schule für
     2,75€ an einem gemeinsamen
     Essen teilnehmen.
     Die Teilnahme ist von der 5. bis 6.
     Klassenstufe Pflicht, alle anderen
     Klassenstufen        haben       die
Fridtjof-Nansen-Schule
                                                                              19
                                           3.3.1 Mittagsfreizeit/AG’s
Möglichkeit tageweise teilzunehmen (Anmeldung der Eltern bzw.
Pflichtentbindung auf Antrag der Eltern).
Zurzeit essen durchschnittlich 400 Schüler in vier Schichten (pro Schicht
ca. 120-140 Schüler). Es wird stets im Klassenverband gegessen und auch
der Tischdienst wird von jedem Jahrgang selbst übernommen. Das Essen
                          kommt aus einer benachbarten Großküche
                          (Kraftfahrtbundesamt). Den Transport hat der
                          Verein für Körperbehinderte kostengünstig
                          übernommen,

                                                    „Ich hab Hunger und
                                                    die Möglichkeit,
                                                    etwas zu essen, ist
Gegessen wird in folgenden Zeitfenstern:            da. Das passt gut“

Schichten:
5. Jg. 12.15 - 12.40 Uhr (25 min.)
6. Jg. 12.40 - 13.00 Uhr (20 min.)
7. Jg. und Oberstufe 13.10 - 13.30 Uhr (20 min.)
8., 9. und 10. JG 13.30 - 13.50 Uhr (20 min.)

Bis man an der Reihe ist, kann man entweder eine AG belegen oder vor
der Aula auf einem neuen kleinen Schulhof seine Zeit vertreiben.
Es hängen wöchentlich Essenspläne in den Klassenräumen und im
Sekretariat aus. Während des Essens steht zusätzlich stets eine Salatbar
                                        bereit. Die Schüler können das
                                        Essensangebot mitbestimmen
                                        und Wünsche äußern.
                                        Wenn die Aula gelegentlich
                                        aufgrund einer Veranstaltung
                                        nicht nutzbar sein sollte, wird
                                        „Essen in die Hand“ in Form von
                                        Burgern oder La Flute ausgeteilt

Zusätzlich dazu verfügt die Schule über eine Cafeteria, die vormittags (von
9 bis 14 Uhr) leckere Kleinigkeiten wie belegte Brötchen, Obst, kleine
Snacks und Getränke, aber auch warmes Essen wie Pizza, Baguettes oder
Frikadellen anbietet. Sie kann ebenfalls als Aufenthaltsraum genutzt
werden.
20   Fridtjof-Nansen-Schule

     3.3.2 Benotungssystem
     Die Individualisierung wird an der FNS/IGS besonders großgeschrieben,
     weshalb bei der Beurteilung der Leistung jedes einzelnen Schülers in den
     verschiedenen Jahrgängen auf verschiedene Weisen und nicht nur mit
     Ziffernoten vorgegangen wird.
     So wird die Leistung der Schüler der Klassenstufen 5 und 6 nicht mit
     normalen Ziffernoten, sondern mit den Kürzeln s (sicher), üs
     (überwiegend sicher), ts (teilweise sicher) und ns (nicht sicher) bewertet.
     Im Zeugnis wird zusätzlich zu der Gesamtbewertung eines Faches eine
     Untersuchung     einzelner     Fähigkeiten    vorgenommen.       So   wird
     beispielsweise in Mathe neben der Gesamtnote ebenfalls Kopfrechnen,
     Rechenverfahren,     Umgang        mit    Fachbegriffen,     Lösen    von
     mathematischen Problemen und geometrische Kenntnisse einzelnt
     beurteilt.
     Ab Klassenstufe 8 wird nach der
     sogenannten      Übertragungsskala
     (Ü-Skala, s.u.) bewertet, die die                 „Besser      als     die
                                                       normale
     Noten 1 bis 8 umfasst. In den                     Zifferbenotung,    weil
     Zeugnissen ab Klasse 8 werden                     man            einzelne
     normale Ziffernoten angegeben, die                Rückmeldungen kriegt
     individuell nach der Ü-Noten Skala                und       nicht      so
     und der Schulabschlussprognose                    verglichen        wird.“
     umgerechnet wurden.                               Danielle, 6

     Diese Schulabschlussprognose findet ab dem 2. Halbjahr der 7.
     Klassenstufe halbjährlich statt und wird im Zeugnis aufgeführt. Sie soll zur
     Orientierung dienen, aber keine endgültige Aussage über den
     Schulabschluss machen.
     Das Zeugnis der 7. Klasse ist eine Mischform der Benotung der 6. und 8.
     Klasse und enthält sowohl Einschätzungen nach s, üs, ts und ns, als
     auch eine Noteneinschätzung für Hauptschule, Realschule und
     Gymnasium.

     Ü-Note         1     2        3       4       5         6        7           8
     Gymnasium      1     2        3       4       5         6        (6)         (6)
     Realschule     (1)   1        2       3       4         5        6           (6)
     Hauptschule          (1)      1       2       3         4        5           6

     Bsp.: Ü4= G= 4, R= 3, H= 2
     In der Oberstufe findet die übliche Benotung in Ziffern bzw. Punkten statt.
Fridtjof-Nansen-Schule
                                                                         21
                                         3.3.2 Benotungssystem

Persönliche Rückmeldung
                                         „Durch den LEB hab ich
Neben der besonderen Benotung             das Gefühl, dass man
erhält      jeder   Schüler    der        sich wirklich über mich
Klassenstufen 5 bis 7 zu jedem            persönlich Gedanken
Halbjahreszeugnis            einen        gemacht hat und nicht
individuellen         „Allgemeinen        nur über meine
Lernbericht“ (LEB), der ausführlich       Leistung.“
die persönliche Lernentwicklung
des Kindes sowie das Lern- und
Sozialverhalten beschreibt,
über Stärken und Schwächen des Schülers informiert und Mut machen
soll.
Ab der 8. Klasse wird der Lernentwicklungsbericht (LEB) auf eine
Kopfnote reduziert, die über das Lern- und Sozialverhalten des Kindes
informiert.
Das formale „Sitzenbleiben“ gibt es an der FNS/IGS nicht, sodass jeder
Schüler am Ende einer Klassenstufe automatisch aufsteigt.
Klassenwiederholungen und das Überspringen einer Klassenstufe sind
möglich.
22   Fridtjof-Nansen-Schule

     3.3.3 Unterrichtskurse

     ...mal anders! Neben dem üblichen Fächerangebot von Deutsch, Mathe,
     Englisch, Sport, Kunst usw. gibt es an der FNS/IGS spezielle Maßnahmen
     und Fächerangebote zur Verbesserung der individuellen Förderung der
     Schülerinnen und Schüler.

     Die Integrationsfächer WK und
     NaWi
                                               „Durch   WK   und   NaWi
     In der Sekundarstufe I (Klassen 5       werden                  die
     bis 10) werden die Fächer               Fächerzusammenhänge
     Erdkunde/Geographie, Geschichte         schön deutlich. Ich find es
     und              Gesellschaftslehre/    gut, dass die einzelnen
     Sozialkunde      zum      Hauptfach     Fächer nicht so zerhackt
     Weltkunde (WK) und die Fächer           sind“
     Biologie, Chemie und Physik zum
     Hauptfach Naturwissenschaften
     (NaWi) zusammengefasst.
     Mit dem Ziel fächerübergreifende Zusammenhänge deutlich werden zu
     lassen und Themen von verschiedenen Seiten zu beleuchten, wird das
     ganzheitliche Lernen gefördert. In der Oberstufe werden die
     Integrationsfächer wieder aufgespalten.

     Wahlpflichtkurse I und II

     Neben der Differenzierung nach Leistung gibt es an der FNS/IGS die
     Möglichkeit der Auswahl eines Hauptfaches nach Interesse, was die
     Freude am Unterricht und demzufolge bessere Leistung fördern soll.

     WPK I: In den Klassenstufen     7 bis 10 wird als weiteres Hauptfach
     (vierstündig) angeboten:

           Französisch, Dänisch, Technik und Gestalten mit dem
            Schwerpunkt Theater (neu ab 2011/12; mehr Informationen zum
            Fach Theater ab Seite 26f.)

     Die Fremdsprachen Französisch und Dänisch können in der Oberstufe
     weitergeführt werden. Als 2. Fremdsprache kann in der Oberstufe jedoch
     auch Spanisch gewählt werden. Wer Technik oder Gestalten belegt, muss
     in der Oberstufe Spanisch als 2. Fremdsprache wählen.
Fridtjof-Nansen-Schule
                                                                              23
                                             3.3.3 Unterrichtskurse
WPK II: In den Klassen 9 und 10 wird jeweils für 1 Jahr ein weiteres Fach
(zweistündig) angeboten.
Das Angebot ist vielschichtig und
reicht von Bandprojekt über Video-
Schnitt bis zu Latein oder Theater (s.
                                             „Ich habe als WPKII
Seite 26f.). Die Angebote können sich        Fach Fitness gewählt.
jedes Jahr ändern.                           Das macht mir richtig
Leistungsdifferenzierte Kurse                Spaß und ich werde
                                              motiviert Sport zu
Die     Verschiedenheit     einzelner        treiben.“
Schüler wird als Bereicherung,
Chance      und      Herausforderung
gesehen, weshalb in der 5. und 6. Klasse keine Aufteilung stattfindet, alle
Schüler gemeinsam in ihren Klassen bleiben und in verschiedenartigen
Gruppen innerhalb der Klasse lernen.
Um jeden Schüler, der nun langsam sein persönliches Leistungsprofil
entwickelt, optimal fördern zu können, findet ab der 7. Klasse in
Hauptfächern eine Differenzierung nach Leistung statt, sodass die
Schüler in Grund- und Erweiterungskurse aufgeteilt werden. Diese
unterscheiden sich nach Anspruch und Stoffmenge. Ab der 7. Klasse wird
im Fach Englisch eine Aufteilung durchgeführt. Ab der 8. Klasse in Mathe
und in Deutsch.
Über die Kurszuweisung entscheidet die Klassenkonferenz auf Vorschlag
der Fachlehrkraft. Ein Kurswechsel ist jedoch zu jedem Halbjahr möglich.
Mit der Einteilung in eine Anspruchsebene ist kein bestimmter Abschluss
festgelegt.

Das Lernen lernen! - “Projektorientiertes Lernen/Lernen lernen”
(POL/LL)

In dem Unterrichtsfach POL/LL, das ab Klassenstufe 5 durchgängig bis zur
13. Klasse wöchentlich zweistündig unterrichtet wird, wird das erfolgreiche
selbstständige und gemeinsame Lernen
und Arbeiten an fächerverbindenden
und fächerübergreifenden Themen und
das erfolgreiche Präsentieren von
Projekt- und Forschungsarbeiten
trainiert. Somit soll der eigene
Lernprozess gestaltet und
Verantwortung übernommen werden.
24   Fridtjof-Nansen-Schule

     3.3.3 Unterrichtskurse
     In diesem Fach wird ebenfalls ein Computerführerschein erarbeitet, der
     den Schülern das Arbeiten mit dem Computer und Programmen wie Power
     Point und Excel ermöglicht.
     In der Oberstufe wird das Fach unter der Bezeichnung Seminar
     weitergeführt.

     Daneben wird in der 9. und 10. im Rahmen des POL-Unterrichts jeweils ein
     Langzeitprojekt durchgeführt, das mit einer Projektpräsentationsprüfung
     zum Abschluss kommt (mehr dazu auf Seite 25f.).

     Außerdem:

     Fremdsprachenangebot:
     Klasse 5-13: Englisch;
     Klasse 7-13: Französisch oder Dänisch (als Wahlpflichtfach);
     Klasse 11-13: Spanisch als 2. oder 3. Fremdsprache wählbar

     In der 5. Klasse wird im 2. Halbjahr zweistündig Schwimmen anstelle des
     Sportunterrichts durchgeführt.
     Die Fächer Kunst und Musik werden in der Sekundarstufe I noch von allen
     Schülern besucht, während in der Oberstufe lediglich die Wahl eines dieser
     Fächer oder des Faches Darstellendes Spiel möglich ist (s. Seite 27).
     In den Klassen 5-7 findet ebenfalls einstündig in der Woche das Fach
     Klassenrat statt, in dem die Klasse die Möglichkeit hat, klasseninterne
     Probleme zu besprechen und Lösungsansätze zu finden.
     In der 8. Klasse wird im Rahmen des Theaterprojekts als weiteres
     Unterrichtsfach Theater zweistündig in der Woche unterrichtet (s. Seite
     26f.).
     In der Oberstufe wird das Schulfach Wirtschaftspolitik (WiPo) unterrichtet,
     das Schülern das aktuelle Wirtschafts- und Politikgeschehen und die
     theoretischen Zusammenhänge der Wirtschaft und Politik näher bringen
     soll.
Fridtjof-Nansen-Schule
                                                                             25
                                             3.3.4 Schülerprojekte
Unsere Gesamtschule fördert durchgängig von Klasse 5 bis 13
systematisch und gezielt das selbstständige, problem- und teamorientierte
Lernen durch immer wieder neue Projekte, die sowohl im normalen
Unterricht auftreten (speziell durch das Unterrichtsfach POL/LL, s. Seite
23) als auch in speziellen Projektarbeiten über einen längeren Zeitraum.
Vorhaben
In drei Vorhabenwochen       pro Schuljahr, in
denen der normale Fachunterricht aussetzt, wird
jeweils ein bestimmtes Leitthema eine Woche
lang frei bearbeitet. Jeder Jahrgang hat sein
eigenes Leitthema.
Die Formulierung der eigenen Forschungsfrage,
die Bildung der Arbeitsgruppe, die Aufstellung
eines Arbeits- und Zeitplanes für die
erforderlichen     Recherchen       und     die
verpflichtende         Präsentation         der
Arbeitsergebnisse sind dabei die immer wieder
zu trainierenden Elemente der Projektmethode.

                                  Langzeitprojekt
     „Es macht mir Spaß
     zu organisieren und
                                 In der 9. und 10. Klasse werden im
     den anderen zu              Rahmen des POL- Unterrichts in
     zeigen, was ich             mehreren       Gruppen        Projekte
     gemacht habe“               durchgeführt, wobei die Gruppen freie
                                 Themenwahl und ein halbes Jahr Zeit
                                 für die Bearbeitung haben. Das
                                 Ergebnis wird präsentiert und die Note
wird im Zeugnis als POL-Note aufgeführt und ist gleichzeitig offizieller
Bestandteil der Abschlussprüfungen.
Realprojekte (des 12. Jahrgangs)
Normalerweise läuft es bei Projekten so, dass die Ergebnisse als Mappen
irgendwo in Regalen verstauben. Diese Projekte aber sollen im realen
Leben Verwendung finden. Die Schüler suchen sich Aufträge außerhalb
der Schule bei Firmen, Stiftungen, Vereinen, einzelnen Auftraggebern usw.
Ergebnisse     können     neue     Spielzeuge,    behindertenfreundlichere
26   Fridtjof-Nansen-Schule

     3.3.4 Schülerprojekte
     Innenstädte oder Spendenaktionen, Partnerschaften mit Hilfsprojekten oder
     diese Broschüre sein.
     Die Schüler haben ca. ein Jahr für ihr Projekt Zeit. Am Ende findet eine
     Abschlusspräsentation in der Schule und vor den Auftraggebern statt. Und
     manchmal landet man vielleicht sogar in der Zeitung!
     GEG
     Über die Vorhaben hinaus gibt es in der Oberstufe in jedem Jahrgang zwei
     bis drei Kurzprojekte, genannt „Gemeinsame exemplarische Gegenstände“
     – kurz GeG’s. Die Themen für die GeG's werden stets zu Beginn des
     Jahres festgelegt und meistens im alltäglichen Fachunterricht behandelt.
     Ziel des GeG's ist die fächerübergreifende Beleuchtung des Themas von
     verschiedenen Seiten.
     Werkstattwoche im 8. Jahrgang
                                     An der FNS/IGS finden ebenfalls Projekte
                                     zum Zweck der Berufsorientierung statt.
                                     So durchlaufen die Schüler in der 8.
                                     Jahrgangsstufe       eine       einwöchige
                                     „Werkstattwoche“      in    verschiedenen
                                     betrieblichen   Ausbildungsstätten,    bei
                                     denen sie in Bereichen wie beispielsweise
                                     Hauswirtschaft        oder       Handwerk
                                     hineinschnuppern können. Somit bieten
     sich den Schülern neben Praktika und Berufsberatung weitere
     Möglichkeiten, um sich auf die Zeit nach der Schule vorzubereiten.

     Was für ein Theater!
     -   Das    Fach    Theater bzw.
     Darstellendes Spiel (DS) an der
     FNS

     Von der 5. bis zur 13. wird Theater
     an     der     Schule    durchgängig
     durchgeführt,       geplant      und
     unterrichtet, sodass es regelrecht zu
     einem Markenzeichen der FNS
     geworden       ist.   Durch    einen
     schuleigenen Theaterfundus wird
     das      breite      Angebot       an
     Theaterprojekten an der FNS/IGS
Fridtjof-Nansen-Schule
                                                                               27
                                               3.3.4 Schülerprojekte
ergänzt. Das Herzstück der Schule ist die Aula, die nicht nur als Speisesaal
fungiert, sondern auch Ort vieler Veranstaltungen und Theaterprojekten
und –stücken der Schule ist.

5. Jahrgang (2. Halbjahr): kleine Sketche für die Einschulungsfeier der
neuen 5-Klässler.

6. Jahrgang: vielseitige musikalische und szenische Darbietungen für die
Ausgestaltung der Weihnachtsfeier

7. Jahrgang: Möglichkeit der Wahl des Wahlpflichtkurses I „Gestalten“ mit
dem Schwerpunkt Theater bis zur 10. Klasse

8. Jahrgang: Großprojekt eines Theaterstücks mit Theaterwochenende
(Workshops) und abschließender Aufführung, alle Schüler und Lehrer
eines Jg. sind beteiligt

9. und 10. Jahrgang.: Theater und DS
können als Wahlpflichtkurs II gewählt            „Das Theaterprojekt hat
                                                 unseren Jahrgang noch
werden. In diesen Kursen liegt der
                                                 mehr
Schwerpunkt auf der Entwicklung der              zusammengeschweißt“
eigenen Spielfähigkeit sowie auf
Einblicke in professionelles Theater

Oberstufe: in Theorie und Praxis auf hohem Niveau alternativ zu den
Schulfächern Musik oder Kunst kann DS gewählt werden.

                           Erfolge der Theaterarbeit der Schule kann
   „Theater macht          man      an      mehreren     Preisen    und
   richtig Spaß!“          Auszeichnungen der Pogge van Ranken
                           Stiftung           (einer         Flensburger
                           Schultheaterstiftung) erkennen.
                           Zudem hat der 6. Jahrgang 2010 einen
                           bundesweiten Wettbewerb der “Stiftung
Lesen” gewonnen. Ausgezeichnet wurde dies mit einem nagelneuen
Schlagzeug, das persönlich von der Band „Queensberry“ signiert wurde.
28   Fridtjof-Nansen-Schule

     3.3.5 Soziales Engagement der FNS
     Das gesellschaftliche Miteinander und soziale Kompetenzen spielen bei
     dem pädagogischen Konzept der FNS/IGS eine wichtige Rolle. So
     engagiert sich die Schule besonders, wenn es um Spenden für andere
     Schulen geht. Die Organisation „Schüler helfen Leben“ ist daher ein
     besonderer Kooperationspartner der Schule.

                              Sozialer Tag
                              Einmal im Jahr findet der Soziale Tag statt, an
                              dem die Schülerinnen und Schüler bei von ihnen
                              ausgewählten Eltern, Nachbarn, Freunden,
                              Unternehmen oder Geschäften unterstützen und
                              mitarbeiten. Der Arbeitgeber an diesem Tag legt
                              einen bestimmten Lohn fest, der dann an die
                              Organisation „Schüler helfen Leben“ geht.

                            Jetzt wird sozial durchgestartet! Besonders zum
     sozialen Engagement motiviert, werden die Schüler, wenn das Spenden
     sammeln mit Sport verbunden wird. So nehmen sie beispielsweise am 24-
     stündigen Lauf ins Leben teil, dessen Einnahmen an lokale Hilfsprojekte
     in Flensburg gehen.

     Überdies organisiert unsere Schule regelmäßig Spenden- und
     Sponsorenläufe, bei denen die Schüler für festgelegte Strecken
     Geldbeträge von selbst aufgesuchten Sponsoren erhalten, die direkt an
     Hilfsprojekte wie „Schüler helfen Leben“ gehen. Unterstützt werden die
     Schüler zusätzlich durch den Einsatz ihrer Eltern und der Lehrer, die jedes
     Mal am Streckenrand stehen, die Schüler anfeuern und Getränke zur
     Verfügung stellen.

     Aber das war noch längst nicht alles! An der Stelle, wo die Schüler kreativ
     werden und freie Projekte erarbeiten, nimmt das soziale Engagement stets
     eine zentrale Rolle ein. So wurden Hilfsprojekte in der Vergangenheit
     schon oft durch Realprojekte unterstützt.
     Ein Beispiel ist die Gruppe von den 12.-Klässlern Luisa Schäfer, Gesa
     Enguari, Tara Eilbeyk und Bernhard
     Outzen aus dem Schuljahr 2010/2011,
     die zusammen mit „Schüler-Aktiv“ und
     dem VFKE (Verein zur Förderung von
     Kleinprojekten                      in
     Entwicklungsländern) Geld für die
     Nuwar-Subedi-Schule sammelte.
Fridtjof-Nansen-Schule
                                                      29
    4. Aufnahmekriterien und Prüfungskriterien

Aufnahmekriterien und
Prüfungsverordnungen

                 Die      Abschlussprüfungen
                 versetzen jeden Schüler ein
                 bisschen in Panik. Da hilft es
                 genau zu wissen, was einen
                 erwartet!
30   Fridtjof-Nansen-Schule

     4.1 Aufnahmeverfahren/Aufnahmekriterien für neue
     Schüler

     Aufnahmeverfahren/Aufnahmekriterien für die neuen Schüler der
     5. Jahrgangsstufe
     Die FNS ist für alle Schüler und Schülerinnen aus den Grundschulen der
     Stadt und des umliegenden Kreises Schleswig – Flensburg zugänglich. Es
     werden jährlich 104 Schulplätze vergeben. Bei der Vergabe der
     Schulplätze werden alle Grundschulen der Stadt anteilig berücksichtigt,
     wobei der Kreis Schleswig – Flensburg festlegt wie die jeweiligen
     Grundschulen quotiert werden. Des Weiteren wird bei der
     Schüleraufnahme       auf     eine    gleichmäßige      Verteilung    der
     Grundschulempfehlungen geachtet, also 1/3 Hauptschulempfehlung, 1/3
     Realschulempfehlung und 1/3 Gymnasialempfehlung. Die 104 neu
     aufgenommenen Schüler werden jeweils gleichmäßig nach ihrer
     Grundschulempfehlung auf vier Klassen verteilt. Die Vergabe der
     Schulplätze erfolgt unmittelbar nach dem offiziellen Anmeldezeitraum vom
     14. März – 31. März eines jeden Jahres. Zuvor findet jährlich eine
     Informationsveranstaltung für die zukünftigen Schüler und deren Eltern
     statt. Der Ausschuss, der über die Vergabe der Schulplätze entscheidet,
     besteht aus dem Schulleiter, dem Stufenleiter vom 5. und 6. Jahrgang,
     einem Mitglied des örtlichen Personalrats, der SV und einem Vertreter des
     Schulträgers der Stadt Flensburg.

     Aufnahmeverfahren/Aufnahme-          Aufnahmeverfahren/Aufnahmekri-
     kriterien für Quereinsteiger in      terien für neue Oberstufenschüler
     die Jahrgangsstufen 5 - 10           Um in die Oberstufe der FNS
     Quereinsteiger werden nur in die     aufgenommen zu werden, muss
     Jahrgangsstufen     5    bis    10   man     einen   Realschulabschluss
     aufgenommen.            Außerdem     haben mit einem Notendurchschnitt
     müssen             entsprechende     von mindestens 2,4 in den
     Schulplätze frei sein. In jedem      Kernfächern und 3,0 in den übrigen
     Jahrgang      gibt    es     dafür   Fächern. Allerdings liegt der reelle
     Wartelisten. In die Jahrgänge 5      Notendurchschnitt zur Aufnahme in
     bis 8 werden Quereinsteiger in       die Oberstufe der FNS wesentlich
     der      Regel       zu      allen   höher.
     Halbjahresterminen immer mit der
     Vergabe       der       Zeugnisse
     aufgenommen.          In       die
     Jahrgangsstufe 10 findet die                 „Wir fühlten uns sofort
     Aufnahme ausschließlich zum                  willkommen und
     Ende der 9. Jahrgangsstufe statt.            wurden gut integriert!“
Fridtjof-Nansen-Schule
                                                                        31
               4.2 Prüfungsverordnungen des Haupt – und
                                   Realschulabschlusses

Prüfungsregeln des Haupt – und Realschulabschlusses
Die Prüfungen für den Haupt- und Realschulabschluss bestehen aus
folgenden drei Aspekten.
    1. Die Ausarbeitung einer Projektarbeit mit anschließender
        Präsentationsprüfung über ein frei wählbares Thema in den
        jeweiligen Jahrgangsstufen 9 und 10.
    2. Das       Ablegen     von    zwei     zentralen  schriftlichen
        Abschlussprüfungen in den Fächern Deutsch und Mathe sowie
        eine    sprachpraktische    Abschlussprüfung   der    ersten
        Fremdsprache.
    3. Das Absolvieren mündlicher Prüfungen, die aufgrund eines
        Antrags eines Schülers bzw. einer Schülerin und bzw. oder
        durch den Beschluss der Prüfungskommission abgelegt
        werden müssen.

      „Wir wurden sehr gut auf             Mündliche Prüfungen
      die Abschlussprüfungen               Mündliche      Prüfungen
      vorbereitet!“
                                           können auf Antrag des
                                           Schülers     bzw.      der
                                           Schülerin in bis zu zwei
                                           Fächern       stattfinden.
 Prüfungsausschuss
                                           Abgesehen davon kann
 Der      Prüfungsausschuss
                                           durch den Beschluss
 besteht aus dem Schulleiter
                                           des
 oder seinem Stellvertreter
                                           Prüfungsausschusses
 und       drei     weiteren
                                           die        verpflichtende
 Lehrkräften.
                                           Absolvierung         einer
                                           mündlichen Prüfung in
                                           bis zu zwei Fächern
                                           festgelegt        werden.
     „Während der mündlichen               Dabei      muss        das
     Prüfungen herrschte eine              Kriterium              der
     angenehme Atmosphäre in               begründeten      Aussicht
     der man gut sein erlerntes            auf eine Verbesserung
     Wissen unter Beweis stellen           der Endnote erfüllt sein.
     konnte!“
32   Fridtjof-Nansen-Schule

     4.2 Prüfungsverordnung des Haupt- und
     Realschulabschlusses

                                              „Durch     eine    mündliche
      Berechnung der Endnote                  Prüfung in einem schriftlichen
      Die Endnoten werden auf der             Abschlussprüfungsfach
      Grundlage      des jeweiligen           konnte         ich         den
      Bildungsgangs berechnet.                Notendurchschnitt      meines
      In jedem Fach erhält man eine           Abschlusszeugnisses
      sogenannte Vornote. Dies ist            erheblich verbessern!“
      die Note, die der bisherigen
      Jahresleistung entspricht. In
      den Fächern, in denen weder
      eine schriftliche noch eine         Anerkennung des jeweiligen
      mündliche Abschlussprüfung          Schulabschlusses
      stattfindet,   entspricht     die   Der jeweilige Schulabschluss ist
      Endnote       der     jeweiligen    erreicht, wenn in allen Endnoten
      Vornote. In den Fächern, in         mindestens      die    Note    4
      denen eine schriftliche oder        (ausreichend) erlangt wurde
      mündliche Abschlussprüfung          oder wenn eine Endnote, in der
      abgelegt wurde, wird die            nur die Note 5 (mangelhaft)
      Endnote im Verhältnis 2:1           erreicht wurde, durch eine
      errechnet (Beispiel: Vornote:       andere     Endnote,     in   der
      2; Note der Abschlussprüfung:       mindestens      die    Note    3
      3; Berechnung der Note:             (befriedigend) erreicht wurde,
      2+2+3; Endnote: 2). Wird in         ausgeglichen wird.
      einem Fach eine schriftliche        Schülern bzw. Schülerinnen, die
      und        eine      mündliche      nach einmaligem Nichtbestehen
      Abschlussprüfung       abgelegt,    des Realschulabschlusses die
      dann wird die Prüfungsnote,         Schule verlassen wollen, kann
      wenn sie zwischen zwei Noten        der         Hauptschulabschluss
      steht, zugunsten des Schülers       zuerkannt werden.
      aufgerundet. Die jeweilige
      Vornote wird dann mit der
      entsprechenden Prüfungsnote         „Die Möglichkeit bei einer nicht
      wie gehabt im Verhältnis 2:1        bestandenen
      errechnet.                          Realschulabschlussprüfung den
                                          Hauptschulabschluss anerkannt
                                          zu    bekommen,       stellt für
                                          leistungsschwache Realschüler
                                          eine gute Alternative dar!“
Fridtjof-Nansen-Schule
                                                                           33
                      4.3 Prüfungsverordnungen des Abiturs

Abiturprüfung
Die Abiturprüfung beinhaltet vier
oder       fünf      Prüfungen      in
unterschiedlichen Fächern. Drei
                                          Abiturprüfungskommission
Prüfungen werden schriftlich auf
erhöhtem          Anforderungsniveau      Die Abiturprüfungskommission
absolviert. Die vierte Prüfung kann       wird an der Schule für die
entweder als mündliche Prüfung            Durchführung               der
oder     als     Präsentationsprüfung     Abiturprüfung gebildet. Sie
abgelegt werden. Zusätzlich kann          besteht aus dem Schulleiter,
eine    fünfte     Prüfung    abgelegt    der den Vorsitz bildet, aus
werden, welche wahlweise als              dem Oberstufenleiter und drei
mündliche       Prüfung    in   einem     weiteren Lehrkräften, die vom
                                          Schulleiter einberufen werden.
weiteren Fach auf grundlegendem
Niveau      oder     als    besondere
Lernleistung erfolgen kann.

  Abiturprüfungsfächer
  Die zukünftigen Abiturienten müssen der Schule zu Beginn des
  dritten Schulhalbjahres der Qualifikationsphase mitteilen, in welchen
  Fächern sie die Prüfungen ablegen werden.
  Dabei wird auch über die Form der vierten Prüfung und darüber, ob
  und in welcher Form eine zusätzliche fünfte Prüfung abgelegt wird,
  entschieden.
  Bei der Wahl zu den entsprechenden Prüfungsfächern sind folgende
  Vorgaben verbindlich.
       1. Das erste und zweite schriftliche Abiturprüfungsfach sind
           zwei der drei Kernfächer (Deutsch, erste Fremdsprache oder
           Mathematik).
       2. Das dritte schriftliche Abiturprüfungsfach ist das Profil
           gebende Fach.
       3. Aus jedem Aufgabenfeld ist mindestens ein Fach als
           Abiturprüfungsfach zu wählen.
       4. Die ausgewählten Fächer wurden durchgängig in der
           Einführungs- und Qualifikationsphase unterrichtet.
34   Fridtjof-Nansen-Schule

     4.3 Prüfungsverordnungen des Abiturs

      Meldung zur Abiturprüfung            Prüfungstermine
      Am      Ende      des     dritten    Die Abiturprüfungen finden im
      Schulhalbjahres               der    vierten     Schulhalbjahr      der
      Qualifikationsphase      melden      Qualifikationsphase statt. Den
      sich       die       zukünftigen     Zeitplan für die zentralen und
      Abiturprüflinge               zur    dezentralen Prüfungen legt die
      Abiturprüfung. Der Termin zur        Schulaufsichtsbehörde fest. Die
      Meldung      wird     von     der    Abiturprüfungskommission legt
      Abiturprüfungskommission             schulintern      die    genauen
      festgelegt. Es müssen die            Prüfungstermine fest. Dabei
      Zeugnisse der bisherigen             muss beachtet werden, dass die
      Qualifikationsphase vorgelegt        einzelnen       Schüler      oder
      werden, um nachzuweisen,             Schülerinnen nicht mehr als an
      dass die Bedingungen für die         zwei aufeinander folgenden
      Zulassung zur schriftlichen          Tagen        eine     schriftliche
      Prüfung erfüllt sind.                Abiturprüfung ablegen dürfen.

      Verfahren der schriftlichen Prüfungen          Bewertung              der
      Die       Prüfungsaufgaben      für    die     schriftlichen
      Kernfächer werden zentral von der              Prüfungen
      Schulaufsichtsbehörde gestellt. In den         Die          schriftlichen
      anderen Prüfungsfächern stellt die             Arbeiten          werden
      jeweilige Fachlehrkraft des dritten            zunächst     von      dem
      Schulhalbjahres der Qualifikationsphase        Fachlehrer     korrigiert,
      die Prüfungsaufgaben. Diese müssen             beurteilt und benotet.
      von        der      Schulaufsichtsbehörde      Jede      Arbeit       wird
      genehmigt             werden.         Alle     zusätzlich von einem
      Prüfungsaufgaben müssen durch die              Zweitgutachter
      Grundlage sicherer Kenntnisse und vor          eigenständig korrigiert
      allem      durch    die   Fähigkeit   der      und benotet. Bei einer
      selbstständigen geistlichen Arbeit lösbar      Abweichung der beiden
      sein. Die Prüfungszeit beträgt in den          Benotungen legt die
      Kernfächern und dem Profilgebenden             Abiturprüfungskommis-
      Fach fünf Zeitstunden. Die Arbeitszeit         sion die Note fest. Die
      beginnt mit der Aushändigung der               Endnote wird mit einer
      schriftlichen    Aufgabe.    Sollten   die     der sechs Noten, welche
      Prüflinge      zwischen    verschiedenen       in Worten anzugeben
      Aufgaben wählen dürfen, beginnt die            sind, und ihre Tendenz
      Arbeitszeit nach einer Frist von 20            durch die Punktzahl in
      Minuten.                                       Klammern angegeben.
Fridtjof-Nansen-Schule
                                                                          35
                      4.3 Prüfungsverordnungen des Abiturs

Wahl zusätzlicher mündlicher
Prüfungsfächer                           Zulassung zu weiteren
Nach       der   Mitteilung      der     Prüfungen
Ergebnisse       der schriftlichen       Am          Ende         der
Prüfung und der Übergabe des             Unterrichtszeit des vierten
Zeugnisses        der        vierten     Schulhalbjahrs           der
Qualifikationsphase      ist    eine     Qualifikationsphase wird
Zuwahl mündlicher Prüfungen              unter Einbezug der im
möglich.                                 vierten           Schuljahr
                                         erbrachten       Leistungen
                                         und über die Ergebnisse
  Fachausschuss                          der            schriftlichen
  Es wird für jede mündliche             Prüfungen       von      der
  Prüfung        und     jede            Abiturprüfungskommission
  Präsentationsprüfung     ein           darüber entschieden, ob
  Fachausschuss gebildet, der            die jeweiligen Schüler
  aus einem Vorsitzenden,                weiter        an         der
  einem Prüfer und einem                 Abiturprüfung teilnehmen
  Schriftführer besteht.                 dürfen.

Mündliche Prüfung                      Präsentationsprüfung
Die mündliche Prüfung wird als         Eine Präsentation ist ein
Einzelprüfung durchgeführt. In         medienunterstützter    Vortrag
der Regel dauert sie 20 Minuten.       mit           anschließendem
Die mündliche Prüfung besteht          Kolloquium. Die       Prüflinge
aus zwei Aufgaben, die dem             haben vier Schulwochen für
Prüfling      zur     Vorbereitung     die      Ausarbeitung       der
schriftlich vorgelegt werden. Die      Präsentationsprüfung       Zeit.
Vorbereitungszeit findet unter         Spätestens 10 Tage vor der
Aufsicht einer Lehrkraft statt und     Prüfung        muss          die
dauert      30     Minuten.    Die     Dokumentation dem Prüfer
mündliche Prüfung beginnt der          vorgelegt     werden.       Die
Prüfling     mit   einem    freien     Präsentationsprüfung gliedert
Vortrag.          In        einem      sich in eine 10 Minuten lange
anschließenden                         selbstständige    Präsentation
Prüfungsgespräch       muss     er     und in ein mindestens 20
ergänzende oder weitergehende          Minuten langes Kolloquium.
Kenntnisse und Fähigkeiten
unter Beweis stellen.
36   Fridtjof-Nansen-Schule

     4.3 Prüfungsverordnungen des Abiturs

        Besondere Lernleistung
        Die besondere Lernleistung ist eine individuelle Ausarbeitung, die
        beispielsweise einem Schülerwettbewerb zugrunde liegt. Die
        schriftliche Dokumentation darf nicht weniger als 20 und nicht mehr
        als 30 Seiten umfassen. Das Kolloquium dauert 30 Minuten.

      Ermittlung der Gesamtqualifikation
      Die Gesamtqualifikation wird durch die Addition der Punktsummen aus
      Block I und Block II ermittelt.
      Der Block I besteht aus 36 Einzelergebnissen, die aus den vier
      Schulhalbjahren der Qualifikationsphase stammen. Es müssen
      insgesamt 200 Punkte und dabei 29-mal mindestens jeweils fünf
      Punkte in einfacher Wertung erreicht worden sein. Kein Einzelergebnis
      darf 0 Punkte betragen.
      In den Block I sind folgende Kurse einzubringen:

      Fächer                                   Einzubringende Ergebnisse
      Abiturprüfungsfächer                     je 4
      Kernfach, das nicht Prüfungsfach ist     4
      Profil ergänzende Fächer                 4
      Naturwissenschaften (ohne Informatik)    4
      Kunst/ Musik/ Darstellendes Spiel        1
      neu begonnene zweite Fremdsprache        2 (3. und 4. Halbjahr)
      Geschichte                               2
      Geografie/ Wirtschaft - Politik          2
      Religion/ Philosophie                    2

      Um auf eine Gesamtzahl von 36 Ergebnissen in Block I zu kommen,
      können Leistungen aus der Qualifikationsphase frei gewählt werden.

      Block II besteht aus den Leistungen der einzelnen Prüfungen. Dabei
      müssen von vier Prüfungen jeweils in mindestens zwei Prüfungen
      mindestens 5 Punkte erreicht worden sein. Im Fall von fünf Prüfungen
      müssen in mindestens drei Prüfungen mindestens 5 Punkte erreicht
      worden sein. Wurden in einem Fach eine schriftliche und eine
      mündliche Prüfung abgelegt, dann wird das Ergebnis der Abiturprüfung
      im Verhältnis 2:1 berechnet.

      Die Abiturdurchschnittsnote wird im Verhältnis 2:1 aus dem Block I und
      Block II ermittelt.
Fridtjof-Nansen-Schule
                                               37
        5. Wichtige Personen der Schule

Wichtige Personen der
       Schule

         Diese Menschen halten die
         Fridtjof – Nansen – Schule
         im Kern zusammen!
38   Fridtjof-Nansen-Schule

     5.1 Ehemaliger Schulleiter

                                              „Die Schule war ein
                                              Motor      für     die
                                              Schulentwicklung
                                              innerhalb der Stadt
                                              Flensburg und hat
                                              einen sehr guten Ruf!“

      Jochen Arlt, 64 Jahre

        Er hat 1992 die Fridtjof-
        Nansen-Schule gegründet und
        ist 2010 in den Ruhestand
        gegangen. Seine Leidenschaft
        für die Schule hat aber nicht
        aufgehört, deswegen ist er mit
        Frau Buschmann in der
        Redaktion für eine Zeitschrift
        in Berlin und Mecklenburg-
        Vorpommern tätig, die sich mit
        Schul-                     und
        Unterrichtsentwicklung
        beschäftigt. In der FNS nimmt
        er nur offizielle Termine wahr
        wie z.B. Theateraufführungen
        oder Abibälle.                   Denkmal an die Schüler von
                                         Herrn Arlt
Fridtjof-Nansen-Schule
                                                                                39
          5.2 Stellvertretender Schulleiter/ Vertrauenslehrer

                                                „Die     FNS     ist    eine
                                                wunderbare Schule, weil
                                                hier alle Schülerinnen und
                                                Schüler       mit       sehr
                                                unterschiedlichen
                                                Fähigkeiten              und
                                                Begabungen        individuell
                                                gefördert werden können.
                                                Außerdem trifft man an der
                                                FNS auf Schüler, Lehrer,
                                                Eltern und Mitarbeiter aus
                                                allen Bereichen, die nicht
                                                nur sehr engagiert und
                                                teamorientiert      arbeiten,
                                                sondern                 auch
                                                außerordentlich
                                                sympathisch sind.“
  Dirk Loßack, 40 Jahre

Geboren und aufgewachsen in Berlin.
Er war zuvor Oberstufenleiter am Internat in Louisenlund an der Schlei
und ist seit 2010 der kommissarische Schulleiter an der Fridtjof-
Nansen-Schule.

                                     „Ich wollte immer an dieser Schule
                                     unterrichten, da mir der intensive
                                     Kontakt zu den Schülern gefällt!“

                               In seiner Freizeit treibt er sehr gerne
                               Sport und verbringt viel Zeit mit seiner
                               Familie. Als Vertrauenslehrer hört er
                               sich gerne die Probleme der Schüler
                               an und hat immer ein offenes Ohr für
                               Jeden. Er stellt ein Bindeglied
                               zwischen Schülern und Kollegium dar
                               und ist eine Art vermittelnde Instanz
  Philipp Reich, 41 Jahre      zwischen den Schülern und den
                               Lehrkräften.
40   Fridtjof-Nansen-Schule

     5.3 Sekretärinnen

                    Die freundlichen Stimmen am Telefon:

          Frau Manigel

      Die Sekretärinnen Frau Manigel und Frau
      Partik bilden das Herzstück der Schule. Sie
      übernehmen täglich zuverlässig jeglichen
      Papierkram und sind zur Stelle, egal, was
      ansteht. Ob Auskünfte oder kleine
      Wehwechen wie eine blutige Schramme
      oder einfaches Tränentrocknen. Sie sind
      stets im Sekretariat der Schule anzutreffen.
                                                      Frau Partik
Fridtjof-Nansen-Schule
                                                        41
                      6. Schulwegverbindungen

Schulwegverbindungen

     Es gibt mehrere Busse, die
     zur Schule fahren und auch
     2 Einsatzbusse, die extra
     direkt zur Schule fahren und
     die          Schülertransporte
     tatkräftig unterstützen!
42   Fridtjof-Nansen-Schule

     6. Schulwegverbindungen

     Als Busverbindungen vom ZOB in Flensburg in Richtung IGS können
     folgende Linien genutzt werden:

     Linie   Einstieg                     Ausstieg            Richtung

       3     ZOB, A1                      Stadion             IGS/FNS

       7     ZOB, A1                      Stadion             IGS/FNS

       5     ZOB, B2                      Ziegeleistraße      IGS/FNS

       3     Stadion/Ziegeleistraße       ZOB                 ZOB

       7     Stadion/Ziegeleistraße       ZOB                 ZOB

       5     Stadion                      ZOB                 ZOB

     Morgens fährt ein Einsatzbus vom ZOB zur IGS/FNS
     (Ausstieg IGS Elbestraße):

     Der Einsatzwagen und die Linie 9 fahren am ZOB um 7:15 Uhr ab.
     Die Linie 9 und der Einsatzwagen IGS halten um 7:20 Uhr am Südermarkt.

     Der Einsatzwagen fährt um 15:20 Uhr von der IGS/FNS beim
     Oberstufengebäude zurück zum ZOB. Dieser Bus hält nur am Hafermarkt
     und am ZOB.

                                                „Durch die Einsatzwägen der
                                                FNS können die Schüler
                                                problemlos             ihren
                                                Anschlussbus kriegen!“
Fridtjof-Nansen-Schule
                                           43
         7. Veranstaltungen der FNS

Veranstaltungen der
       FNS

         Die Veranstaltungen der
         FNS fördern die soziale
         Gemeinschaft, die unsere
         Schule ausmacht!
44   Fridtjof-Nansen-Schule

     7. Veranstaltungen der FNS

        Die Fridtjof-Nansen-Schule nimmt an verschiedenen Veranstaltungen
        teil. Einige dieser Veranstaltungen sind zum Beispiel „Sozialer Tag“,
        „Sponsorenlauf“ und „Lauf ins Leben“.

                                                     Diese
                                                     Veranstaltungen
                                                     werden durchgeführt,
                                                     um    Spenden       für
                                                     wohltätige Zwecke zu
                                                     erlangen.      Unsere
                                                     Schule nimmt auch
                                                     an Wettbewerben teil,
                                                     an der die ganze
                                                     Schule oder einzelne
                                                     Klassen beteiligt sind.

        Sie macht auch interne Wettbewerbe bzw. Wettkämpfe. Natürlich
        organisiert unsere Schule auch ausgelassene Feste und
        Unterhaltung, wie zum Beispiel ein Sommerfest. In den
        Schulgebäuden finden auch Infoveranstaltungen sowie kleine
        Veranstaltungen von Klassen statt, die ihre Klassenkasse auffüllen
        möchten. Des Weiteren gibt es an unserer Schule einen
        eingetragenen Verein der Ehemaligen der IGS bzw. FNS. Sie
        veranstalten Treffen, um sich wieder zu sehen oder um sich nicht aus
        den Augen zu verlieren.

      Sozialer Tag
      Am Sozialen Tag können Schüler ihr
      Klassenzimmer gegen einen Arbeitsplatz
      tauschen. Sie gehen jobben und zwar für
      einen guten Zweck, denn der Erlös wird
      für Hilfsprojekte auf dem Balkan
      gespendet. Die Schüler können sich
      ihren Job selbst auswählen und so an
      SCHÜLER HELFEN LEBEN teilnehmen.
      SCHÜLER HELFEN LEBEN organisiert den bundesweiten Sozialen Tag
      schon seit mehr als zwölf Jahren und wir sind eine von über 1100
      Schulen, die sich an dieser Veranstaltung beteiligt.
Fridtjof-Nansen-Schule
                                                                        45
                                  7. Veranstaltungen der FNS

                          Sponsorenlauf
                          Beim Sponsorenlauf nimmt die ganze
Veranstaltungen
                          Schule teil und läuft für den Erwerb von
auf
                          Spenden. Einige Wochen, bevor der
Eigeninitiative
                          Lauf stattfindet, sucht sich jeder Schüler
Einige     Klassen        und jeder Lehrer einen Sponsoren,
versuchen      ihre       welcher ihnen einen Betrag für jede
Klassenkasse
                          gelaufene Runde zahlt.
durch den Erlös
von
verschiedenen
Veranstaltungen
aufzufüllen,    um
Ausflüge      oder
Klassenfahrten
bzw.
Studienreisen
oder
Abschlussfahrten
besser finanzieren        Das Geld wird von allen zusammen für
zu können.                einen wohltätigen Zweck gespendet.

Lauf ins Leben
                                     Der Lauf ins Leben Ist eine
                                     Benefizveranstaltung,    um
                                     Spenden für die Schleswig-
                                     Holsteinische
                                     Krebsgesellschaft e.V. zu
                                     sammeln. Sie wollen mit den
                                     Spenden dieses 24-Stunden-
                                     Laufes ihr Informations- und
                                     Beratungsangebot
                                     ausbauen,       um       den
                                     krebskranken Menschen zu
                                     helfen.
Unsere Schule nimmt an dieser Veranstaltung teil, um die
Veranstaltung mit der Startgebühr jedes Läufers zu unterstützen.
Sie können auch lesen
NÄCHSTE FOLIEN ... Stornieren