Mitteilungsblatt der Gemeinde Ködnitz - Jahrgang 28 - Ausgabe 4 im Dezember 2018 - Gemeinde Ködnitz

 
Mitteilungsblatt der Gemeinde Ködnitz – Jahrgang 28 – Ausgabe 4 im Dezember 2018
Adventsfenster in Ködnitz
Z ahreiche Ködnitzer
  fanden den Weg
zum Adventsfenster
                                            Ködnitz, ausgestaltet
                                            von der Chorgmeinschaft
                                            Heinersreuth/Ködnitz.
                                                                                      einheitlichen Kirchenbereich
                                                                                      haben, wurde von Pfarrer
                                                                                      Fleischmann, der von der
                                                                                                                            Kauerndorf und Fölschnitz
                                                                                                                            zuständig ist, angeregt
                                                                                                                            ob man nicht versucht
am Feuerwehrhaus in                         Nachdem wir bei uns keinen                Evangelischen Kirche für              einmal Kirchen übergreifend
                                                                                                                            ökumenische Adventsfenster
                                                                                                                            in der gesamten Gemeinde
                                                                                                                            Ködnitz zu organisieren.

                                                                                                                            Vereine oder auch
                                                                                                                            Privatpersonen, die Interesse
                                                                                                                            hätten das in der Adventszeit
                                                                                                                            2019 zu versuchen,
                                                                                                                            möchten sich bitte bis Mitte
                                                                                                                            des Jahres bei Bürgermeister
                                                                                                                            Stephan Heckel-Michel
                                                                                                                            melden.
Inhalt
65. Geburtstag von Reinhard Kortschack  . . . . . . . . . . . . . . .  4
70. Geburtstag von Reinhold Dippold . . . . . . . . . . . . . . . . . .  4
80. Geburtstag von Adolfine Mösch . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  4
75. Geburtstag von „Rangabauer“ Dietrich Eschenbacher . . . .  5
85. Geburtstag von Erich Thomas  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  5
Neuigkeiten aus der ILE FMB  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  6
Hohe Auszeichung für Frau Gudrun Hereth aus Ebersbach  . . . .  8
Ehrenzeichen in Silber für Michael Lauterbach . . . . . . . . . . . .  8
Gartenbauverein Fölschnitz-Kauerndorf . . . . . . . . . . . . . . . . .  9
Atemschutzlehrgang im Landkreis Kulmbach . . . . . . . . . . . .  10
Schauübung der Gemeinde Ködnitz in Kauerndorf  . . . . . . . .  10
Freie Sicht ins Weiß-Main-Tal  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  11
FF Kauerndorf hat Leistungsabzeichen THL bestanden . . . . . .  11
Wir gratulieren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  12
Atemschutzgeräte an die FF Kauerndorf . . . . . . . . . . . . . . .  12
Veranstaltungen von Januar bis Dezember 2019 . . . . . . . . .  13
                                                                                       Bitte mitmachen beim Abfall-Quiz 2019
Problemmüllsammlung 2019 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  16
Gemeinsame THL-Übung der Feuerwehren Untersteinach                                     Zum Jahresende werden die Abfuhrkalender 2019 vom Landkreis
und Kauerndorf  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  17      Kulmbach verteilt. Neben den Abfuhrterminen und wichtigen Hinweisen
Impressionen vom Aktionstag „Kostbarkeiten zwischen                                    zum richtigen Trennen der Abfälle, gibt es wieder ein Abfall-Quiz.
Ranga und Weinleite“ . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  18         Zu gewinnen sind Geldpreise, als 1. Preis immerhin 500 € ! Außerdem
                                                                                       erhält auch die Gemeinde mit den meisten Einsendungen – natürlich im
80. Geburtstag von Irmgard Hanisch . . . . . . . . . . . . . . . . .  19
                                                                                       Verhältnis zur Einwohnerzahl und zweckgebunden für die Jugendarbeit –
Lieder- und Ehrenabend des Gesangvereins Fölschnitz . . . . . .  19                    einen Betrag von 500 €!
Leistungsprüfung Jugendfeuerwehr Ebersbach . . . . . . . . . . .  20                   Das Original der Teilnahmekarte ist an das Landratsamt zu schicken.
Übersicht zu den Baumaßnahmen in der Gemeinde Ködnitz . .  21                          Sie können diese gerne auch in der Verwaltung in Trebgast einwerfen.
Freiwillige Feuerwehr Heinersreuth  . . . . . . . . . . . . . . . . . .  22            Einsendeschluss ist der 31.03.2019.
Kindergarten Fölschnitz  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  23
Allgemeine Informationen
Anschriften                                               Öffnungszeiten                                 Direktverbindungen in der Verwaltungsgemeinschaft
und Kontaktdaten                                          der VG in Trebgast                             Sie können den/die entsprechende(n) Sachbearbeiter(in) direkt anwählen:
                                                          Täglich von 8.30 - 12.00 Uhr                   Vorwahl: 09227                                                  Durchwahlnummern
Verwaltungsgemeinschaft (VG)                              und Mittwoch: 14.00 - 17.00 Uhr,               Karin Winkler,
Trebgast,                                                 Freitag: 8.30 - 11.30 Uhr                      Geschäftsstellenleiterin – Hauptverwaltung. . . . . . .  937-21
Kulmbacher Straße 36,                                     Nach telefonischer Vereinbarung                Birgit Mösch, Renate Schwarz,
95367 Trebgast                                            sind auch Termine ausserhalb der               Einwohnermeldeamt, Paß- und Ausweiswesen
Tel. 09227/937-0,                                         Öffnungszeiten möglich.                        Zentrale . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  937 - 0
Fax 09227/937-55                                                                                         Jasmin Hohl,
poststelle@vg-trebgast.de                                 Gemeinderatssitzungen                          soziale Angelegenheiten. . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  937 - 11
                                                          In der Regel an jedem 3. Montag
Gemeinde Ködnitz Rathaus,                                 im Monat.                                      Harald Will,
Fölschnitz 17,                                                                                           Standesamt, Ordnungsamt, Straßenverkehrsamt,
                                                          Beginn jeweils um 19.30 Uhr im                 Schulangelegenheiten, Besoldungswesen . . . . . . . .  937 - 12
95361 Ködnitz                                             Feuerwehrhaus in Fölschnitz.
                                                          Anträge, z.B. Bauanträge, sollten              Stephan Heckel-Michel,
1. Bürgermeister                                                                                         Ködnitzer Bürgermeister. . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  937 - 31
                                                          gut eine Woche vorher in der
Stephan Heckel-Michel                                     Verwaltung Trebgast eingehen!                  Melanie Lauterbach,
Kauerndorf, Bergweg 13,                                                                                  Verbrauchsgebühren, Hundesteuer. . . . . . . . . . . . .  937 - 15
95361 Ködnitz                                                                                            Lisa Keyßner,
Tel. 0176/43433393 (priv.)                                                                               Kasse . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  937 - 18
stephan.heckel@t-online.de
                                                                                                         Christopher Schröder,
                                                                                                         Kämmerer. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  937 - 16
2. Bürgermeister Hermann Popp
Hauenreuth 5,                                                                                            Karla Köstner,
95361 Ködnitz                                                                                            Kasse, Steueramt. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  937 - 17
Tel. 09221/2950                                                                                          Kathrin Lindner,
                                                                                                         Versicherungsangelegenheiten . . . . . . . . . . . . . . .  937 - 22
3. Bürgermeister Heinz Mösch                                                                             Sybille Suske,
Veitsgrabenweg 1,                                                                                        Bauverwaltung, Gemeindl. Versorgungseinrichtungen. 937 - 23
95361 Ködnitz
                                                                                                         Telefax . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  937 - 55
Tel. 09227/4329
                                                                                                         Email. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . poststelle@vg-trebgast.de
Bauhof der Gemeinde Ködnitz                                                                              Internet. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . www.koednitz.de
Fölschnitz 59c,
95361 Ködnitz
Tel. 09221/86213                                                                                          Impressum
                                                                                                          Die Ködnitzer Nachrichten werden an alle erreichbaren Haushalte des
oder 0170/2218327                                                                                         Verbreitungsgebietes verteilt.
Kindergarten in der Gemeinde Ködnitz                                                                      Herausgeber: Gemeinde Ködnitz
Am Schroth 4,                                                                                             V.i.S.d.P.: Der Erste Bürgermeister der Gemeinde Ködnitz,
                                     Einwurfmöglichkeit für alte Batterien                                Stephan Heckel-Michel · Kauerndorf · Bergweg 13 · 95361 Ködnitz
95361 Ködnitz
                                                                                                          Druck:
Tel. 09221/3334                      und Akkus beim Bauhof in Fölschnitz
                                                                                                          novaconcept schorsch Gmbh · An der Weinbrücke 11 · D-95326 Kulmbach
                                                                                                          Tel.: 0 92 21/509-0 · e-Mail: info@novaconcept.de · www.novaconcept.de

 Telefonnummern der Gemeinderäte – Gmde. Ködnitz                                                           Leerungszeiten der Briefkästen
 Dippold Reinhold . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 09221/4464         in Fölschnitz:
 Eschenbacher Frank . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 09221/84549            Montag - Samstag jeweils    . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  8:00 Uhr
 Göhl Holger . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 09227/1840
                                                                                                           in Kauerndorf:
 Hanisch Thomas  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 09221/823370
 Heisinger Michael  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 09221/924671           Montag - Samstag jeweils    . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  9:00 Uhr
 Kolb Willi . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 09227/6835     in Ködnitz:
 Kortschack Reinhard . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  09221/84775            Montag - Samstag jeweils    . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  9:00 Uhr
 Mösch Heinz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  09227/4329         in Ebersbach:
 Popp Hermann  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  09221/2950           Montag - Samstag jeweils    . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  9:00 Uhr
 Sack Anita  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  09221/5157
 Schieber Melanie . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 09221/878617
                                                                                                           in Heinersreuth:
 Wollnik Klaus  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  09221/86189         Montag - Samstag jeweils    . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  8:00 Uhr
Ködnitzer Nachrichten im Dezember 2018

    65. Geburtstag von Reinhard Kortschack
                                                                                                                                               Seinen 65. Geburtstag feierte am 25.
                                                                                                                                               September der Ködnitzer Gemeinderat
                                                                                                                                               Reinhard Kortschack. Zahlreiche
                                                                                                                                               Gratulanten fanden sich bei ihm zuhause
                                                                                                                                               ein, an der Spitze Landtagsabgeordneter
                                                                                                                                               Thorsten Glauber und Landrat Klaus Peter
                                                                                                                                               Söllner, die Reinhard Kortschack an diesem
                                                                                                                                               Tag für seine Verdienste um die Freien
                                                                                                                                               Wähler in Fölschnitz mit der Ehrennadel in
                                                                                                                                               Platin auszeichneten.
                                                                                                                                               Unser Bild zeigt Reinhard Kortschack
                                                                                                                                               inmitten seiner „Freien Wähler Familie“.

                                                                                                                                               Foto: Werner Reißaus

           70. Geburtstag von Reinhold Dippold
                                                                                                                         Am 18. September feierte der früher Kreisbaumeister des
                                                                                                                         Landkreises Kulmbach, unser allseits geschätzter Gemeinderat
                                                                                                                         Reinhold Dippold seinen 70. Geburtstag. Bei Kaiserwetter
                                                                                                                         versammelte sich eine stattliche Anzahl an Gästen in
                                                                                                                         Kauerndorf, um ihm zu gratulieren. Landrat Klaus Peter
                                                                                                                         Söllner würdigte bei dieser Gelegenheit noch einmal die
                                                                                                                         Leistungen von Reinhold Dippold als Kreisbaumeister.
                                                                                                                         Bürgermeister Stephan Heckel-Michel dankte ihm für sein
                                                                                                                         Engagement zum Wohle der Gemeinde Ködnitz.
                                                                                                                         Unser Bild zeigt Reinhold Dippold mit Ehefrau Renate, einem
                                                                                                                         Teil der Familie und den Gästen aus Politik und von den
                                                                                                                         Vereinen.
                                                                                                                         Foto: Werner Reißaus

                80. Geburtstag von Adolfine Mösch

Zahlreiche Gäste kamen am 14. Oktober in das Gasthaus Schicker in Ludwigschorgast, um Adolfine Mösch zu ihrem 80. Geburtstag zu gratulieren.
Unser Bild zeigt die Jubilarin, in der Bildmitte mit Blumenstrauß, im Kreis der Gratulanten. Foto: Werner Reißaus
4
Ködnitzer Nachrichten im Dezember 2018

                   75. Geburtstag von „Rangabauer“
                        Dietrich Eschenbacher

Mit seiner Familie sowie Freunden und Bekannten feierte am 22. September der weithin bekannte „Rangabauer“ Dietrich Eschenbacher seinen 75. Geburtstag.
Unser Bild zeigt den Jubilar in der Bildmitte mit Ehefrau Inge, seiner Familie und einem Teil der Geburtstagsgäste.

                    85. Geburtstag von Erich Thomas

Glückwünsche vom TSV Ködnitz, dem Gesangverein, der Feuerwehr und von Bürgermeister Stephan Heckel-Michel konnte Erich Thomas an seinem 85. Geburtstag entgegennehmen.
Unser Bild zeigt von links Heinz Mösch vom Gesangverein, Peter Göhl von der Feuerwehr Ködnitz, Manfred Neugebauer vom TSV Ködnitz, Erich und Gertraud Thomas,
Bürgermeister Stephan Heckel-Michel, Schwiegersohn Detlef Gogolok und Tochter Petra Gogolok.
                                                                                                                                                                                 5
Ködnitzer Nachrichten im Dezember 2018

                                                                      Neuigkeiten aus
In der ILE FMB laufen derzeit 6 inter-               Mit diesen Informationen werden die
kommunale Projekte. Die Gemeinde Ködnitz             Planungsbüros nun einen ersten Entwurf des
beteiligt sich zurzeit aktiv an 3 Projekten, die     Kernwegenetzkonzepts erstellen und diesen
im Folgenden vorgestellt werden:                     mit Behörden abstimmen. Je nach Verlauf wird
                                                     den 14 FMB Kommunen im Februar/März der
Kernwegekonzept                                      genehmigte Entwurf in der Lenkungsgruppe
Kernwege sind Hauptwirtschaftswege und               vorgestellt.
dienen der überörtlichen Erschließung                Die Konzepterstellung wird vom Amt für Ländliche
der landwirtschaftlichen Flur. Aufgrund              Entwicklung Oberfranken gefördert.
des Strukturwandels und des technischen
Fortschritts in der Landwirtschaft, aber auch der    Niederschlags-Abfluss-Modell
zunehmenden Multifunktionalität haben sich           Aufgrund der sich häufenden Hochwasser-
die Anforderungen an das landwirtschaftliche         undÜberschwemmungsproblematik im
Wegenetz deutlich geändert. Die heute                ILE-Gebiet Fränkisches Markgrafen- und
eingesetzten Maschinen sind breiter und              Bischofsland (ILE FMB), hat sich die
schwerer. Gleichzeitig sind viele Kernwege in        Lenkungsgruppe dazu entschieden eine
die Jahre gekommen und sanierungsbedürftig.          professionelle Gefährdungsbetrachtung für
Zudem werden Verbindungen als Lückenschluss          die bestehende Siedlungen an Gewässern
des bestehenden Wegenetzes zwischen Orten            einzuholen bzw. erstellen zu lassen. Mit
bzw. Gemarkungsgrenzen benötigt. Mit einem           der Gefährdungsbetrachtung wäre es den
Kernwegenetzkonzept soll als strategische            Kommunen in Zukunft möglich, durch gezielt
Planungsgrundlage auch zukünftig eine                eingesetzte Maßnahmen bereits im Oberlauf, die
passfähige Erschließung der Flur und ein             Auswirkungen zu minimieren.
nachhaltiger Erhalt bzw. Ausbau wichtiger Wege       Die erste beratende Zusammenarbeit mit dem
sichergestellt werden.                               Wasserwirtschaftsamt Hof (Ansprechpersonen
Ein Kernwegekonzept dient als Grundlage zur          Frau Künzl und Herr Hugel) ergab, dass sich
Förderung des Ausbaus bzw. der Ertüchtigung          für solch eine Gefährdungsbetrachtung ein
wichtiger Hauptwirtschaftswege und trägt zu einer    Niederschlags-Abfluss-Modell (NA-Modell) für das
positiven Weiterentwicklung der Region bei. Ohne     Einzugsgebiets Weißer Main von der Quelle bis
Konzept gibt es keine oder weniger Förderung.        nach Kauerndorf eignet. Dieses Einzugsgebiet ist
                                                     fast deckungsgleich mit der Fläche der ILE FMB
In der ILE FMB wurde bereits mit der Planung         und beträgt circa 325 km².
eines solchen Kernwegenetzkonzeptes begonnen.        An dem Projekt beteiligen sich insgesamt
Dafür haben die einzelnen Kommunen zu Beginn         11 Kommunen: Bad Berneck, Bindlach,
Vorschläge bei den zuständigen Planungsbüros         Goldkronach, Harsdorf, Himmelkron, Ködnitz,
eingereicht. In einem zweiten Schritt wurden diese   Marktleugast, Marktschorgast, Neuenmarkt,
Wege und andere von den Planungsbüros vor Ort        Stammbach und Trebgast. Die elf Kommunen
geprüft. Anschließend fanden 4 Workshops im          möchten vornehmlich eine Berechnung für HQ10/
ILE FMB Gebiet statt, zu denen die Bürgermeister,    HQ20 Ereignisse, jedoch auch eine Berechnung
Vertreter der Verwaltung, Landwirte, Jagdpächter,    für ein HQ100. Im Vorfeld wurden neuralgische
Unternehmen, etc. eingeladen wurden. Somit           Punkte sowie zentrale Fragestellungen bei den
konnte über die vorgeschlagenen Wege von             Kommunen abgefragt, die Frau Künzl vom WWA
Gemeinde und Planungsbüro diskutiert und             Hof wie folgt zusammengefasst:
mögliche Verbesserungsvorschläge angebracht          1) Mit welchen Abflüssen ist an den
werden.                                                  neuralgischen Punkten zu rechnen ?
6
Ködnitzer Nachrichten im Dezember 2018

der ILE FMB
  2) Welche Auswirkungen ergeben sich daraus ?         • Gewässerschutz: Verringern des Nährstoff-
      (Überschwemmungsgebietsermittlung)                 und Sedimenteintrags in die Gewässer
  3) Welche Maßnahmen zur Rückhaltung sind             • Abflussspitzen bei Hochwasser abmildern
      dort denkbar?                                    • Puffer und Rückhaltestrukturen in der
  4) Welche Auswirkungen ergeben sich aus der            Landschaft schaffen
      bestehenden/zukünftigen Bebauung und den
      Straßen (insbesondere Autobahn) ?                Mit „boden:ständig“ sollen viele kleinere
  5) Welche Auswirkungen haben potentielle             Maßnahmen mit wenig Aufwand entstehen
      Rückhaltemaßnahmen insbesondere im               und somit schon das abfließende Wasser
      Auenbereich des Weißen Mains?                    bzw. die Bodenerosion am Ort der Entstehung
      (2 Kategorien: < 2m und > 2m)                    zurückrückhalten. Dabei sollen sich die
  Für die Umsetzung des Projekts wird die              Maßnahmen möglichst gut in die Landschaft
  Gemeinde Ködnitz als Leitkommune,                    einfügen und so wenig landwirtschaftliche
  stellvertretend für die ILE FMB, fungieren und das   Nutzfläche wie nur nötig für die Umsetzung in
  Verfahren zusammen mit der ILE-Managerin Frau        Anspruch nehmen.
  Ohla betreuen, einleiten und den notwendigen         Ein weitere Ansatz von „boden:ständig“ sind
  Förderantrag stellen.                                Maßnahmen, die durch die Bewirtschaftung
                                                       der Flächen zur Erosionsvermeidung und einer
  Boden:ständig                                        verbesserten Wasseraufnahmefähigkeit der
  Probleme wie Überschwemmungen bei                    Böden beitragen.
  Starkregenereignissen oder Bodenabtrag aus           Die Initiative „boden:ständig“ möchte erreichen,
  den (landwirtschaftlichen) Flächen und damit         dass immer mehr Menschen in einer Region,
  verbundener Nährstoffeintrag in die Gewässer         beim Boden- und Gewässerschutz selbst aktiv
  sind allerortens gegenwärtig. Der sogenannte         werden. Für die Umsetzung stehen verschiedene
  Boden- und Erosionsschutz kann mit der               Förderinstrumente zur Verfügung.
  Initiative „boden:ständig“ vom Amt für Ländliche
  Entwicklung Oberfranken angegangen werden.           Mittlerweile gibt es in der ILE FMB drei Gebiete,
  Bei „boden:ständig“ ist der Name Programm:           wo die Initiative boden:ständig durchgeführt wird.
  Bodenständig bedeutet, dass der wertvolle Boden      Insgesamt daran beteiligt sind sieben Kommunen.
  mit seinen Nährstoffen ständig dort bleiben soll,    In der Gemeinde Ködnitz findet derzeit die
  wo er dem Landwirt langfristig Nutzen bringt und     Initiative „boden:ständig“ in Kooperation mit
  Gewässer nicht beeinträchtigt.                       der Nachbargemeinde Neuenmarkt statt.
  Dabei setzt die Initiative „boden:ständig“ auf       Betrachtet wird dabei der Höhenzug oberhalb von
  Kooperation und Freiwilligkeit bei der Umsetzung.    Kauerndorf und Fölschnitz in Richtung See und
  Zusammen mit engagierten Landwirten und              darüber hinaus bis nach Reutlashof.
  Kommunen entstehen so maßgeschneiderte               Daneben wird im Rahmen von „boden:ständig“
  Lösungen für die Probleme vor Ort. Diese             der Bereich vom Spitzeichener Turm und
  Freiwilligkeit und Mitwirkungsbereitschaft ist für   Heinersreuth betrachtet, der in Richtung Ködnitz
  die Initiative essentiell. Ohne Zustimmung des       entwässert.
  Landwirts und Grundeigentümers erfolgt keine
  Umsetzung von möglichen Maßnahmen.                   Nähere Infos zur Initiative „boden:ständig“ findet
                                                       man im Internet auf der Homepage:
  Projektziele:                                        www.boden-staendig.eu
  • Erosionsschutz: Bremsen des Bodenabtrags
     auf und aus den Feldern
                                                                                                                      7
Ködnitzer Nachrichten im Dezember 2018

                   Hohe Auszeichung für
             Frau Gudrun Hereth aus Ebersbach
In Vertretung von Staatsministerin
 Melanie Huml überreichte die
Amtschefin des Gesundheits-
                                         Bamberg an Frau Gudrun Hereth.
                                         Die Auszeichung erfolgte in Würdi-
                                         gung der aufopferungsvollen Pflege
                                                                                         den mit im Haus lebenden Onkel.
                                                                                         Mit einfühlsamen Worten beschrieb
                                                                                         Frau Nowak in ihrer Laudatio, die
                                                                                                                                          Widrigkeiten gemeistert hat.
                                                                                                                                          Würdigung fand daneben auch ihr
                                                                                                                                          ehrenamtliches Engagement bei der
ministerium, Ruth Nowak, das Bun-        und Betreung, die Gudrun Hereth                 hohen körperlichen und psychischen               „Deutschen Wachkoma Gesellschaft
desverdienstkreuz am Bande des           ihrem Sohn Alexander, der nach                  Belastungen denen Gudrun Hereth                  Schädel-Hirnpatienten in Not e.V.“
Verdienstordens der Bundesrepublik       einem Verkehrsunfall hat zukom-                 über zwei Jahrzehnte ausgesetzt                  und beim Ebersbacher Gartenbau-
Deutschland am 22. Oktober in            men lassen. Zusätzlich versorgte sie            war, die sie aber trotz aller                    verein.

Ehrenzeichen in Silber für Michael Lauterbach
E  inmal im Jahr lädt die Freiwillige
   Feuerwehr Kauerndorf zu
einem Kameradschaftsabend ein,
um langjährige und verdiente
Feuerwehrmänner zu ehren.
Am Samstag war es Michael
Lauterbach, der seit 25 Jahren
seinen Feuerwehrdienst verrichtet.
Stellvertretender Landrat Jörg
Kunstmann zeichnete Lauterbach
mit dem Staatlichen Ehrenzeichen
in Silber aus. Auch Bürgermeister
Stephan Heckel-Michel und
Kreisbrandrat Stephan Härtlein
wussten das engagierte Wirken von
Michael Lauterbach zu würdigen.
Vorsitzender Manfred Hahn lud –
wie es in Kauerndorf üblich ist –
noch zu einem gemeinsamen Essen          Unser Bild zeigt von links stellvertretender Landrat Jörg Kunstmann, Bürgermeister Stephan Heckel-Michel, Kreisbrandrat Stefan Härtlein,
ein.                                     Michael Lauterbach, Kommandant Andreas Hahn, Vorsitzender Manfred Hahn und Kreisbrandmeister Wolfgang Kunert. Foto: Werner Reißaus
8
Ködnitzer Nachrichten im Dezember 2018

     Gartenbauverein Fölschnitz-Kauerndorf

D   er Gartenbauverein Fölschnitz-
    Kauerndorf hat seine Aufgaben
im zurückliegenden Vereinsjahr
                                        lief. Fleißige Hände waren
                                        wieder beim Schmücken der
                                        Osterbrunnen notwendig. Ende
                                                                               einigen fleißigen Helfern vom
                                                                               Gartenbauverein.
                                                                                                                      V.l.n.r.: Werner und Gabriele Weber,
                                                                                                                      1. Vors. Peter Woerfel, Petra Gogolok,
                                                                                                                      Liesel Wagner, 2. Vors. Barbara Semlinger,
im hohen Maße erfüllt. Das ging         April wurden in Tennach und            In seinem Grußwort würdigte            Fritz Unkauf, Sigrid Schubert und
aus dem Rechenschaftsbericht            Spitzeichen Ruhebänke erneuert         Bürgermeister Stephan Heckel-          Bürgermeister Stephan Heckel-Michel.
von Vorsitzendem Peter Woerfel          beziehungsweise durch neue             Michel das ehrenamtliche
eindrucksvoll hervor. Im Rahmen         ersetzt. Der nach wie vor sehr         Engagement des Gartenbauvereins        Vereinsehrungen:
der Jahreshauptversammlung,             beliebte 4-Tages-Ausflug führte        und lobte die vielen Angebote und      40 Jahre: Harald Hühnlein, Spitzeichen.
die im SKC-Sportheim stattfand,         die Gartler vom 31. Mai bis 3.         Aktivitäten, die den Mitgliedern zu    50 Jahre: Joachim Schwarz,
wurden langjährige Mitglieder           Juni nach Hessen an den schönen        Gute kommen. Mario Pittroff zeigte     Gertrud Büttner, beide Ködnitz;
geehrt und die Einzelhauspreise         Edersee.                               in seinem Kassenbericht auf, dass      Anni Müller, Heinerseuth;
für 2018 übergeben. Der                                                        der Gartenbauverein wieder gut         Fritz Unkauf, Kauerndorf
Gartenbauverein zählt gegenwärtig       Anfang September wurde mit             gewirtschaftet habe und auch über
206 Mitglieder. Zum Thema „ Die         dem Apfelpressen im Vereinsheim        ein gesundes „Polster“ verfügt.
Mispel – unbekannte Goldfrucht          begonnen. In diesem Jahr waren                                                Fassadengrün Efeu,
mit geheimnisvollen Geschmack“          es 70 Zentner, die gepresst            Die Einzelhausbewertungen wurden       Streuobstwiese sowie kleiner
referierte Doris Hartwig aus            wurden und Vorsitzender Peter          von Gisela Albrecht, Manfred           Bauerngarten); Werner Weber,
Thurnau.                                Woerfel dankte hier besonders          Neugebauer, Herbert Büschel und        Fölschnitz (kleine Streuobstwiese,
                                        Keltermeister Herbert Geißler, der     Peter Woerfel durchgeführt. Die        Naturhecke (Liguster), kleiner
Vorsitzender Peter Woerfel verwies      wie jedes Jahr die Aufgabe bestens     Preise gingen an Petra Gogolok,        Gemüsegarten, mit Hochbeeten
auf die Arbeit in der Vorstandschaft,   gemeistert hat, aber seine Arbeit in   Ködnitz (Naturhecke (Liguster),        sowie Gewächshaus).
die sich zu drei Sitzungen traf,        jüngere Hände geben will.              Fassadengrün (Efeu), Obst-
und stellte das Angebot heraus,                                                und kleiner Bauerngarten,              In der Vorschau auf das Jahr
das der Gartenbauverein mit den         Im Oktober wurde dann die              Blumenschmuck ums Haus);               2019 verwies Vorsitzender Peter
Vorträgen, Schnittkursen und            Hecke am Kindergarten wieder in        Liesel und Rudi Wagner, Listenberg     Woerfel auf den 4-Tagesausflug
Führungen seinen Mitgliedern            Form gebracht, dabei auch unter        (Gemüsegarten, Steingarten             nach Breslau mit einer Fahrt in das
anbot. Abgewickelt wurde auch           tatkräftiger Unterstützung von         mit Gewächsen, Hausbegrünung           Riesengebirge und einem Abstecher
die alljährliche Blumenerde- und        Bürgermeister Stephan Heckel-          mit Efeu, Trockenmauer,                zur kleinen Wasserkuppe vom 20.
Düngerbestellung über den Verein        Michel und seinem Stellvertreter       Streuobstwiese); Roland Schubert,      bis 23. Juni.
und die Obstgehölzbestellung,           Hermann Popp sowie Michael             Kauerndorf (Hausbaum (2 große
die über den Landkreis Kulmbach         Ströhlein vom Bauhof und               Eichen), Naturhecke (Hainbuche),                               Werner Reißaus
                                                                                                                                                                9
Ködnitzer Nachrichten im Dezember 2018

Atemschutzlehrgang im Landkreis Kulmbach

Z  wei Kameraden der Freiwilligen
   Feuerwehr Kauerndorf,
Manuel Weith und Stefan
                                         Prüfung ein Brand in der „Alten“
                                         Turnhalle in Stadtsteinach mit
                                         mehreren vermissten Personen
                                                                              auch das Fahrzeug der FF
                                                                              Kauerndorf eingebunden.
                                                                              Der Einsatz wurde von allen
                                                                                                                   einem dreiwöchigen Lehrgang
                                                                                                                   intensiv geschult und mussten eine
                                                                                                                   schriftliche Prüfung ablegen.
Pietruska, schlossen den Lehrgang        angenommen.                          Teilnehmern aus dem ganzen           Vielen Dank nochmals an alle
Atemschutzgeräteträger mit Erfolg        Neben den Einsatzfahrzeugen aus      Landkreis Kulmbach mit großem        Teilnehmer sowie den Ausbildern,
ab.                                      Stadtsteinach, Neudrossenfeld,       Erfolg abgearbeitet.                 die ihre ehrenamtliche Tätigkeit mit
Hierzu wurde bei der praktischen         Ludwigschorgast, Rugendorfwurde      Davor wurden die Teilnehmer in       so viel Freude erfüllen!!!!

Schauübung der Gemeinde Ködnitz in Kauerndorf

E  s wurde ein Brand eines
   landwirtschaftlichen Anwesens
mit sechs vermissten Personen
                                         Die Wehren aus Kauerndorf,
                                         Untersteinach und Fölschnitz
                                         übernahmen die Personenrettung
                                                                              Einsatzstelle zu legen. Diese
                                                                              Aufgabe wurde in kürzester Zeit
                                                                              und hoher Professionalität von den
                                                                                                                   Zusammenarbeit mit der Feuerwehr
                                                                                                                   klappte super.
                                                                                                                   Die Feuerwehr Kauerndorf bedankt
angenommen.                              mit Atemschutz sowie den             Kräften absolviert.                  sich nochmals bei allen Wehren
Die Feuerwehren aus Kauerndorf,          Löschangriff aus neun C-Rohren.      Auch das BRK war mit zwei            der Gemeinde Ködnitz sowie aus
Ebersbach, Ködnitz, Heinersreuth,        Die anderen Feuerwehren hatten die   Fahrzeugen vor Ort, sie kümmerten    unseren Nachbargemeinden der
Fölschnitz, See und Untersteinach        Aufgabe drei Löschwasserleitungen    sich um die verletzten Personen      Feuerwehr Untersteinach und See,
wurden alarmiert.                        von der Schorgast an die             und stellten die Mimen. Die          aber auch beim BRK Kulmbach.
10
Ködnitzer Nachrichten im Dezember 2018

                          Freie Sicht ins Weiß-Main-Tal
                                                                                                                               Von links nach rechts:
                                                                                                                               Andreas Hahn, Luca Ströhlein,
                                                                                                                               Michael Ströhlein (knieend),
                                                                                                                               Manuel Weith, Markus Lux, S
                                                                                                                               tefan Pietruska, Gerhard Wehner
                                                                                                                               (knieend), Andreas Wehner, nicht im Bild
                                                                                                                               Tobias Schubert
                                                                                                                               hielten sie geradewegs darauf zu.
                                                                                                                               So galoppierten sie in den Tod. Sie
                                                                                                                               bemerkten den „Tiefen Graben“
                                                                                                                               oder „Teufelsgraben“ nicht und
                                                                                                                               stürzten bei der „Teufelskanzel“ in

E  in beliebtes Ziel für die
   Spaziergänger von Nah und
Fern von Kauerndorf hinauf zum
                                              der Kauerndorfer Feuerwehr mit
                                              Motorsägen, Heckenscheren und
                                              Teleskopentaster tatkräftig an die
                                                                                       kommen. Gleichzeitig haben
                                                                                       sie damit auch ein markantes
                                                                                       Flurdenkmal wieder freigelegt, das
                                                                                                                               den Abgrund. Alle fünfunddreißig
                                                                                                                               brachen samt ihren Pferden Hals
                                                                                                                               und Bein und blieben zerschmettert
Mühlberg ist das sogenannte                   Arbeit und hatten nach einigen           sowohl in geologischer als auch         liegen. Noch lange nachher sollen
„Felsla“, manchmal auch                       Stunden alles Gestrüpp an dem            historischer Hinsicht von Bedeutung     an der Unglücksstelle Säbel, Nägel
„Teufelsfelsen“ genannt. Denn                 steilen Felsen beseitigt, das von        ist. Der „Tiefe Graben“ unterhalb       und Hufeisen gefunden worden
von dort hat man einen herrlichen             oben am „Bänkla“ bis hinunter in die     des Felsens bezeichnet nämlich          sein! Die Sage sieht in dem
Blick auf Kauerndorf und das Tal              „Teufelsschlucht“ die Sicht versperrt    die Stelle, wo Buntsandstein- und       furchtbaren Tod der Landsknechte
des Weißen Maines über Fölschnitz             hatte. Da sie sogar einen Traktor mit    Kalksteinschichten aufeinander          eine gerechte Strafe für ihre Absicht,
und See hinaus bis zu den Gipfeln             Rückewagen dabeihatten, konnten          stoßen und als „Kauerndorfer            den Mühlberghof in Schutt und Asche
des Fichtelgebirges am Horizont.              sie auch gleich alles wegräumen,         Verwerfung“ den Geologen bekannt        zu legen.
Leider ist dieser Blick allerdings in         und weil sie mit dem Aggregat und        ist. Historisch interessant ist auch    Gottlob verlief dagegen die
den letzten Jahren immer mehr von             Scheinwerfer des Feuerwehrautos          eine Sage, die aus der Zeit des         diesjährige Abholz-Aktion unfallfrei,
den Bäumen und Sträuchern an                  bei einsetzender Dunkelheit die          Dreißigen Krieges an unserem Dorfe,     obwohl die Arbeit an dem steilen
dem steilen Abhang zugewachsen.               Arbeitsstelle ausleuchten konnten,       d.h. am Mühlberg, hängen geblieben      und teilweise recht rutschigen
Daher hat sich nun eine Gruppe                war noch am selben Tag alles             ist: Fünfunddreißig Reiter (anders      Hang nicht ungefährlich war. Dafür
Freiwilliger aus der Dorfgemeinschaft         erledigt.                                sagen nur 2!) sollen vom Espich aus     verdienen die tatkräftigen Teilnehmer
zusammengefunden, um hier                     Dafür werden ihnen in Zukunft            über den Hegnaberg in stockdunkler      sicher Lob und Dank der gesamten
Abhilfe zu schaffen. Trotz des                alle Spaziergänger danken, die           Nacht angeritten sein. Als sie die      Dorfgemeinschaft.
nasskalten Wetters neun Männer                an diesem Aussichtspunkt vorbei          Lichter vom Mühlberghof sahen,                                      Detlef Kühl

  FF Kauerndorf hat Leistungs-
   abzeichen THL bestanden

 Gemeinsam mit der Feuerwehr Untersteinach legten wir das Leistungsabzeichen THL ab.
 Es war eine tolle Truppe und hat wieder riesigen Spaß gemacht.
 Jetzt können wir noch besser gemeinsam Hand in Hand unsere Hilfe leisten.
 Auch vielen Dank an unsere Bürgermeister aus Ködnitz Herrn Heckel- Michel und aus
 Untersteinach Herrn Schmiechen, die unsere Zusammenarbeit stets unterstützen.

                                                                                                                                                                     11
Ködnitzer Nachrichten im Dezember 2018

          Wir gratulieren*
zum 70sten Geburtstag
25.12.2018 Max Semlinger, Hch.-Taubenr.-Str 20

zum 75sten Geburtstag
28.(29.)02.2019 Egon Rohleder, Ködnitz, Mühlbach 7                                                          Wir wünschen unseren Kunden
                                                                                                            ein gesegnetes Weihnachtsfest
zum 80sten Geburtstag                                                                                       und ein gesundes Neues Jahr!
27.02.2019 Hermann Hamacher, Hch.-Taubenr.-Str 55                                                             Für Silvester finden Sie bei uns eine
14.03.2019 Grete Benra, Kauerndorf, Am Künzacker 8                                                         reichhaltige Auswahl an Glücksbringern!
                                                                                                                    95361 Ködnitz/Kauerndorf
zum 85sten Geburtstag                                                                                                   Tel. 0 9221/ 82 7768
04.04.2019 Linde Bittermann, Fölschnitz, Steinweg 1                                                                       Öffnungszeiten:
                                                                                                                    Mo. – Fr. 8:00 – 18:00 Uhr
                                                                                                                        Sa. 8:00 – 12:30 Uhr
*  Aufgrund der am 25.05.2018 in Kraft getretenen Datenschutz-Grundverodnung (DSGVO)
benötigen wir Ihre Einwilligung, um persönliche Daten (Alters- und Ehejubiläen) in den Ködnitzer                    Sa., 22.12. 8:00 – 15:00 Uhr
Nachrichten zu veröffentlichen.
Ende Oktober haben wir an alle Bürgerinnen und Bürger, 69 Jahre oder älter, ein entsprechendes
                                                                                                                   So., 23.12. 10:00 – 12:00 Uhr
Anschreiben mit einer Einwilligungserklärung zugeschickt. Eine Vielzahl sind bereits in der Gemeinde                Hl. Abend 8:00 – 12:00 Uhr
eingegangen, aber dennoch noch einmal eine Erinnerung von mir, da ansonsten Ihre Geburtstage
und Ehejubiläen in den Ködnitzer Nachrichten nicht mehr veröffentlicht werden können.
                                                                                                                     Silvester 8:00 – 12:00 Uhr
Sollte Ihnen keine Einwilligungserklärung verfügbar sein, wenden Sie sich bitte an Frau Keyßner in
der Verwaltungsgemeinschaft Trebgast – Tel. 09227/937-18.

                                                                                                       Übergabe Atemschutzgeräte
                                                                                                         an die FF Kauerndorf

                                                                                                       Die Gemeinde Ködnitz stattete die Feuerwehr Kauerndorf mit vier Atemschutzgeräten
                                                                                                       und den dazu gehörigen Schutzanzügen aus, um künftig bei den Einsätzen optimal
                                                                                                       ausgerüstet zu sein und auch gezielt helfen zu können.
                                                                                                       Rund 15.000 Euro hat die Gemeinde Ködnitz dafür aufgewendet und Bürgermeister
                                                                                                       Stephan Heckel-Michel (rechts) bezeichnete die Anschaffung bei der Übergabe
                                                                                                       an Kommandant Andreas Hahn (links) als ein gut angelegtes Geld. In der Mitte
                                                                                                       Kreisbrandmeister Wolfgang Kunert. Foto: Werner Reißaus

12
Ködnitzer Nachrichten im Dezember 2018

       Veranstaltungen von Jan. bis Dez. 2019
  J a nu ar 201 9                                                        Mä rz 2 0 1 9
Sonntag, 06.01.19 um 18.00 Uhr                                         Samstag, 02.03.19 um 20.00 Uhr
Männergesangverein Fidelia Kauerndorf, Jahreshauptversammlung          Jagdgenossenschaft Ködnitz, Jahreshauptversammlung im TSV-Sportheim
in der Alten Schule in Kauerndorf                                      in Ködnitz
Dienstag, 08.01.19 um 14.00 Uhr                                        Dienstag, 05.03.19 ab 14.00 Uhr
Seniorenkreis im Kindergarten Fölschnitz                               Kinderfasching des SKC Fölschnitz in der SKC-Keglergaststätte in Fölschnitz
Samstag, 12.01.19 um 19.00 Uhr                                         Dienstag, 05.03.19 ab 14.00 Uhr
FF Kauerndorf, Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen                    Kinderfasching des TSV Ködnitz im TSV-Sportheim in Ködnitz
in der Alten Schule in Kauerndorf
                                                                       Dienstag, 05.03.19 um 14.00 Uhr
Sonntag, 13.01.19 um 14.00 Uhr                                         Seniorenkreis, Fasching im Kindergarten in Fölschnitz
Preisschafkopf des TSV Ködnitz im TSV-Sportheim in Ködnitz
                                                                       Donnerstag, 14.03.19 um 19.00 Uhr
Sonntag, 13.01.19 bis Sonntag, 31.03.19                                Verein Dorfschulmuseum Ködnitz, Jahreshauptversammlung im
Winterkegeln auf der Kegelbahnanlage des SKC Fölschnitz                Feuerwehrhaus in Ködnitz
Anmeldung bei Sportwart Bernd Kortschack unter 0170/3435394
oder bei 1. Vorsitzenden Dominik Wilferth unter 0170/8086316           Freitag, 15.03.19 um 19.00 Uhr
                                                                       FF Ebersbach, Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen im Feuerwehrhaus
Freitag, 18.01.19 um 19.00 Uhr                                         in Ebersbach
FF Fölschnitz, Jahreshauptversammlung im Feuerwehrhaus in Fölschnitz
                                                                       Freitag, 15.03.19 um 19.30 Uhr
Samstag, 19.01.19 um 20.00 Uhr                                         TSV Ködnitz, Jahreshauptversammlung im TSV-Sportheim in Ködnitz
FF Heinersreuth, Jahreshauptversammlung beim Rangabauern in Tennach
                                                                       Samstag, 16.03.19 um 14.00 Uhr
Sonntag, 20.01.19 um 18.00 Uhr                                         GBV Fölschnitz-Kauerndorf, in Oberlangenroth bei. Fam. Jurkat,
Gesangverein 1896 Fölschnitz, Jahreshauptversammlung im Kindergarten   Schnittkurs für Obstbäume mit Adolf Lauterbach
in Fölschnitz                                                          Anmeldung bei Peter Woerfel, Tel. 09221/3160
                                                                       oder Email peterwoerfel@t-online.de
Mittwoch, 23.01.19 um 19.30 Uhr
Gebietsversammlung der Waldbauernvereinigung beim Rangabauer           Sonntag, 17.03.19 um16.00 Uhr
in Tennach                                                             Sängergruppe Neuenmarkt, Gruppensitzung beim Rangabauer in Tennach
Samstag, 26.01.19 um 19.00 Uhr                                         Freitag, 22.03.19 um 20.00 Uhr
Gesangverein 1888 Ködnitz, Jahreshauptversammlung im Feuerwehrhaus     FF Ködnitz, Jahreshauptversammlung im Feuerwehrhaus in Ködnitz
in Ködnitz
Samstag, 26.01.19 um 19.30 Uhr                                           A pril 2 0 1 9
Gesangverein 1913 Heinersreuth, Jahreshauptversammlung
beim Rangabauer in Tennach                                             Montag, 01.04.19 um 19.30 Uhr
                                                                       CSU Ortsverband Ködnitz, Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen
  Februar 2019                                                         im TSV-Sportheim in Ködnitz
                                                                       Dienstag, 02.04.19 um 14.00 Uhr
Dienstag, 05.02.19 um 14.00 Uhr                                        Seniorenkreis im Kindergarten Fölschnitz
Seniorenkreis im Kindergarten Fölschnitz
                                                                       Freitag, 05.04.19 um 19.00 Uhr
Freitag, 08.02.19 um 19.00 Uhr                                         „Muck-Turnier“ im TSV-Sportheim in Ködnitz
GBV Ebersbach, Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen
im Feuerwehrhaus in Ebersbach                                          Samstag, 06.04.19 um 08.00 Uhr
                                                                       Grenzumgang von der KU10 nach Ködnitz und über die Höhe bei Reuth bis
Freitag, 22.02.19 um 19.30 Uhr                                         nach Fölschnitz, Gäste herzlich willkommen –
Jagdgenossenschaft Kauerndorf, Jahreshauptversammlung                  bitte bei Obmann Heinz Mösch – Tel. 09227/4329 anmelden
in der Alten Schule Kauerndorf
                                                                       Samstag, 13.04.19 um 14.00 Uhr
Samstag, 23.02.19 ab 13.00 Uhr                                         GBV Fölschnitz-Kauerndorf, in Oberlangenroth bei. Fam. Jurkat,
TSV Ködnitz, vereinsinternes Fußball-Hallenturnier in der Sporthalle   Veredlungskurs für Obstbäume mit Adolf Lauterbach
in Neudrossenfeld                                                      Anmeldung bei Peter Woerfel, Tel. 09221/3160 oder Email
                                                                       peterwoerfel@t-online.de
Samstag, 23.02.19 ab 17.00 Uhr
Schlachtfest im TSV-Sportheim in Ködnitz

                                                                                                                                                     13
Ködnitzer Nachrichten im Dezember 2018

       Veranstaltungen von Jan. bis Dez. 2019
                                                                              Samstag, 15.06.19 ab 14.00 Uhr
  M ai 2019                                                                   Ranga-Kerwa am Feuerwehrhaus in Heinersreuth
Mittwoch, 01.05.19 um 10.00 Uhr                                               Sonntag, 16.06.19 ab 10.00 Uhr
TSV Ködnitz, Wandertag – Treffpunkt Sportheim                                 Ranga-Kerwa am Feuerwehrhaus in Heinersreuth, Frühschoppen anschl.
ab 18.00 Uhr Grillen am TSV-Sportheim in Ködnitz                              Ausklang
Mittwoch, 01.05.19                                                            Donnerstag, 20.06.19 bis Sonntag 23.06.19
Gesangverein 1896 Fölschnitz, Maiausflug                                      Gartenbauverein Fölschnitz-Kauerndorf, 4-Tages-Ausflug nach Breslau,
                                                                              vorgesehen ist eine Stadtführung in Breslau, Fahrt ins Riesengebirge nach
Sonntag, 05.05.19                                                             Hirschberg mit Stadtführung, Fahrt durch das Tal der Schlösser, Abstecher zur
Autofreier Sonntag im Weißmaintal von Kauerndorf bis Trebgast                 kleinen Wasserkoppe und weitere Überraschungen.
                                                                              Anmeldung bei Peter Woerfel, Tel. 09221/3160
Dienstag, 07.05.19 um 14.00 Uhr                                               oder Email peterwoerfel@t-online.de
Seniorenkreis im Kindergarten Fölschnitz
                                                                              Freitag, 21.06.19 ab 19.00 Uhr
Samstag, 11.05.19 um 14.00 Uhr                                                FF Ködnitz und Gesangverein1888 Ködnitz, Sonnwendfeuer Herrenberge
Gemeinde Ködnitz – Seniorennachmittag in der SKC-Keglergaststätte
in Fölschnitz                                                                 Samstag, 22.06.19 ab 18.00 Uhr
                                                                              SKC Fölschnitz, Johannisfeuer bei der SKC-Keglergaststätte in Fölschnitz
Dienstag, 14.05.19 um 19.30 Uhr
GBV Fölschnitz-Kauerndorf, in der SKC-Keglergaststätte (evtl. auch FF-Haus)   Montag, 24.06.19 ab 18.00 Uhr
in Fölschnitz, Vortragsabend: „Wunder am Wege“ mit Horst Schröder             FF Heinersreuth, Johannisfeuer am Feuerwehrhaus in Heinersreuth
aus Bayreuth
                                                                              Samstag, 29.06.19 ab 14.30 Uhr
Freitag, 24.05.19 um 20.00 Uhr                                                Dorffest in Ebersbach beim Feuerwehrhaus
IG 700-Jahre-Ködnitz, Jahreshauptversammlung im TSV-Sportheim in Ködnitz
                                                                              Sonntag, 30.06.19 um 16.00 Uhr
Mittwoch, 29.05.19 um 19.00 Uhr                                               GV 1896 Fölschnitz, Sommerserenade im Hof der Familie Haberstumpf
„Muck-Turnier“ in der SKC-Keglergaststätte in Fölschnitz                      in Fölschnitz
Donnerstag, 30.05.19 um 10.00 Uhr                                             in Fölschnitz
Gottesdienst der Auferstehungskirche am Feuerwehrhaus in Ebersbach              J uli 2 0 1 9
Donnerstag, 30.05.19 bis Sonntag, 02.06.19                                    Dienstag, 02.07.19 um 14.00 Uhr
Kerwa in Kauerndorf                                                           Seniorenkreis im Kindergarten Fölschnitz, Sommerfest bei Karin Wehner
                                                                              in Fölschnitz
Donnerstag, 30.05.19 ab 18.00 Uhr
Kauerndorfer Kerwa: Kerwaauftakt – Haxenessen, Unterhaltungsmusik             Samstag, 06.07.19 ab 19.00 Uhr
                                                                              Geselliger Abend der Freien Wähler Fölschnitz am Feuerwehrhaus
Freitag, 31.05.19                                                             in Fölschnitz
Kauerndorfer Kerwa: Schaschlik, Tanzmusik für Alt und Jung
                                                                              Freitag, 12.07.19 bis Sonntag, 14.07.19
                                                                              Sportfest des TSV Ködnitz
  J u ni 2019
                                                                              Samstag, 13.07.19 ab 18.00 Uhr
Samstag, 01.06.19                                                             TSV Ködnitz, Griechischer Abend am TSV-Sportheim in Ködnitz
Kauerndorfer Kerwa: Krenfleisch, Tanzmusik für Alt und Jung
                                                                              Samstag, 13.07.19 ab 18.00 Uhr
Sonntag, 02.06.19                                                             FF Fölschnitz, Dorffest am Feuerwehrhaus in Fölschnitz
Kauerndorfer Kerwa: Gottesdienst anschl. Weißwurstfrühschoppen,
Nachmittag Kaffee und Kuchen                                                  Samstag, 20.07.19 ab 15.00 Uhr
                                                                              FF Heinersreuth, Scheunenfest in Heinersreuth
Sonntag, 02.06.19 um 10.00 Uhr
Gottesdienst an der Festscheune in Kauerndorf                                 Sonntag, 21.07.19
                                                                              GV 1896 Fölschnitz, Singstundenabschluss mit Fahrt zum Kreissängerfest des
Dienstag, 04.06.19 um 14.00 Uhr                                               Fränkischen Sängerbundes in Weiden
Seniorenkreis im Kindergarten Fölschnitz
Montag, 10.06.19 um 13.00 Uhr                                                   A ug ust 2 0 1 9
JU-Fussballturnier (Gemeindemeisterschaft) auf dem Sportgelände
des TSV Ködnitz                                                               Samstag, 10.08.19 um 18.00 Uhr
ab 17.00 Uhr „Sau am Spieß“                                                   FF Ködnitz, „Kleines Bierfest“ am Feuerwehrhaus in Ködnitz

14
Ködnitzer Nachrichten im Dezember 2018

       Veranstaltungen von Jan. bis Dez. 2019
Samstag, 17.08.19 ab 17.00 Uhr                                            Dezember 2 0 1 9
SKC-Fölschnitz, Pizzaabend bei der SKC-Keglergaststätte in Fölschnitz
Donnerstag, 29.08.19 um 20.00 Uhr                                       Sonntag, 01.12.19 um 10.15 Uhr
CSU Ortsverband Ködnitz, Politischer Abend im Festzelt                  GV 1896 Fölschnitz, Singen zum Gottesdienst in der Kirche St. Oswald
beim TSV-Sportgelände in Ködnitz                                        in Untersteinach

Donnerstag, 29.08.19 bis Montag, 02.09.19                               Sonntag, 01.12.19 um 14.00 Uhr
Kerwa in Ködnitz beim Sportgelände des TSV-Ködnitz                      GBV Fölschnitz-Kauerndorf, Jahreshauptversammlung in der
                                                                        SKC-Keglergaststätte in Fölschnitz
  S eptember 2019                                                       Dienstag, 03.12.19 um 14.00 Uhr
                                                                        Seniorenkreis – vorweihnachtliche Feier im Kindergarten Fölschnitz
Sonntag, 01.09.19 um 10.00 Uhr
Gottesdienst im Festzelt am Sportgelände des TSV-Ködnitz                Dienstag, 03.12.19 um 19.00 Uhr
                                                                        Terminabsprache 2020 in der SKC-Keglergaststätte in Fölschnitz
Mittwoch, 04.09.19 ab 17.00 Uhr
Kerwaauftakt in der SKC-Keglergaststätte in Fölschnitz                  Sonntag, 08.12.19 ab 14.00 Uhr
                                                                        Weihnachtsmarkt beim TSV-Sportheim in Ködnitz
Freitag, 06.09.19 bis Montag, 09.09.19
Kerwa in Fölschnitz auf dem Festplatz in Fölschnitz                     Freitag, 13.12.19 um 19.00 Uhr
                                                                        FF Ködnitz, Weihnachtsfeier im Feuerwehrhaus in Ködnitz
Sonntag, 08.09.19 um 10.00 Uhr
Gottesdienst im Festzelt in Fölschnitz mit dem GV1896 Fölschnitz        Samstag, 14.12.19 um 19.00 Uhr
                                                                        Chorgemeinschaft Heinersreuth-Ködnitz, Weihnachtsfeier beim Rangabauer
                                                                        in Tennach
  O ktober 2019
                                                                        Sonntag, 15.12.19 um 9.30 Uhr
Dienstag, 01.10.19 um 14.00 Uhr                                         Chorgemeinschaft Heinersreuth/Ködnitz, Singen zum Gottesdienst
Seniorenkreis im Kindergarten Fölschnitz                                in der Kirche St. Johannes in Trebgast

Sonntag, 06.10.19                                                       Samstag, 21.12.19 um 19.30 Uhr
„Kostbarkeiten zwischen Ranga und Weinleiten“, gemeinsamer Aktionstag   TSV Ködnitz, Weihnachtsfeier im TSV-Sportheim in Ködnitz
von Anbietern aus den Gemeinden Ködnitz, Trebgast und Harsdorf
                                                                        Sonntag, 22.12.19 um 16.00 Uhr
Samstag, 19.10.19                                                       Gesangverein 1896 Fölschnitz und SKC-Fölschnitz
Gesangverein 1888 Ködnitz, Weinfahrt nach Bergtheim mit Besichtigung    Dorfweihnacht in der SKC-Keglergaststätte in Fölschnitz
vom Weingut Schmitt
Dienstag, 22.10.19 um 19.30 Uhr                                           Wiederkehrende Veranstaltungen
GBV Fölschnitz-Kauerndorf, in der SKC-Keglergaststätte in Fölschnitz,
Vortragsabend: „Vogelschutz im Hausgarten“ mit Erich Schiffelholz       Jeden ersten Dienstag im Monat ab 14.00 Uhr
                                                                        (siehe auch Veranstaltungskalender)
                                                                        Seniorennachmittag des Seniorenclubs im Kindergarten Fölschnitz
Samstag, 26.10.19 um 19.00 Uhr
FF Kauerndorf, Kameradschaftsabend mit Ehrungen in der Alten Schule     Jeden ersten Dienstag im Monat ab 19.00 Uhr
Kauerndorf                                                              EKU-Stammtisch „Hüdrant’n“ in der SKC-Keglergaststätte in Fölschnitz
                                                                        Jeden Mittwoch ab 14.00 Uhr
  November 2019                                                         Rentnerstammtisch in der SKC-Keglergaststätte in Fölschnitz

Dienstag, 05.11.19 um 14.00 Uhr                                         Jeden ersten Dienstag im Monat ab 19.30 Uhr
Seniorenkreis im Kindergarten Fölschnitz                                Rockerstub‘n der Kauerndorfer Frauen in der Alten Schule Kauerndorf

Dienstag, 12.11.19 um 20.00 Uhr                                         Jeden ersten Mittwoch im Monat ab 19.00 Uhr
Feldgeschworenenvereinigung Ködnitz, Jahreshauptversammlung             Wirtshaussingen beim Rangabauern in Tennach.
                                                                        Jeder der will, darf mitsingen oder musizieren
Sonntag, 17.11.19
Volkstrauertag mit Gedenkfeiern an den Denkmälern in der Gemeinde       Jeden vierten Freitag im Monat ab 19.30 Uhr
                                                                        Stammtisch der Feuerwehr Kauerndorf im Feuerwehrhaus
Donnerstag, 21.11.19 um 19.30 Uhr
Verein für Denkmalpflege Fölschnitz, Jahreshauptversammlung             Jeden ersten Freitag im Monat ab 19.00 Uhr
im Feuerwehrhaus in Fölschnitz                                          Stammtisch der Feuerwehr Ködnitz im Feuerwehrhaus

                                                                                                                                                  15
Ködnitzer Nachrichten im Dezember 2018

                           Problemmüllsammlung 2019
Samstag, 23.02.19 von 07.30 bis 08.00 Uhr in Fölschnitz im Bereich der Pumpstation
Samstag, 13.04.19 von 10.30 bis 11.00 Uhr in Heinersreuth bei ehem. Gaststätte Hübner
Samstag, 11.05.19 von 07.30 bis 08.30 Uhr in Kauerndorf, Containerstandort Dorfstraße
Samstag, 19.10.19 von 07.30 bis 08.30 Uhr in Ködnitz, Am Röslein

D
     ie Annahme von haushaltsüblichen            Kinder und die Umwelt. Geben Sie                          Bereich (Gewerbe, Handwerksbetriebe,                      Entsorgungsmöglichkeiten für Sonderabfälle
     Mengen Problemmüll an diesen                Ihren Problemmüll nur in die Hände der                    Handel, Dienstleister, öffentliche                        aus dem nicht-privaten Bereich gibt die
Sammelstellen ist – mit Ausnahme von             Fachleute vor Ort und stellen Sie bitte                   Einrichtungen, usw.) können im                            Abfallberatung des Landkreises unter den
Altöl, Autobatterien und Reifen – für            niemals Abfälle unbeaufsichtigt oder                      Rahmen der Problemmüll­sammlungen                         Telefonnummern:
Haushaltungen kostenlos.                         außerhalb der Sammelzeiten ab.                            für Haushaltungen NICHT angenommen                        09221 / 707-109 (Frau De Meyer) ,
Nehmen Sie bitte Rücksicht auf unsere            Sonderabfälle aus dem nicht-privaten                      werden. Auskünfte über die                                -151 (Frau Flieger) oder -199 (Herr Zenk).

       Reizend                              Giftig                    Explosionsgefährlich                      Umweltgefährlich                                Ätzend                        Leichtentzündlich
                        Wenn Sie auf einem Behältnis eines der oben abgebildeten Symbole finden, enthält es gefährliche Substanzen, die in jedem Fall als Problemmüll behandelt werden müssen !

16
Ködnitzer Nachrichten im Dezember 2018

Gemeinsame THL-Übung der Feuerwehren
     Untersteinach und Kauerndorf

Ü    bungsszenario: VU mit PKW, eine
     Person eingeklemmt.
Vorgefunden wurde ein PKW, der sich
                                       • verschiedene Möglichkeiten einen
                                         Zugang zum Patienten zu
                                       schaffen
überschlagen hatte und auf der Seite   • und Rettung der verunglückten
liegen blieb.                            Person
Wir besprachen folgenden Ablauf:       Für alle Beteiligten war es eine
• Richtige Sicherung des 		            aufschlussreiche und interessante
   verunfallten PKW                    Übung. Nach der Übung wurde
• Sicherung und Betreuung der          bei einer Brotzeit die Übung noch
   eingeklemmten Person                einmal besprochen und auch die
                                       Kameradschaft vertieft.
                                                                                                              17
Ködnitzer Nachrichten im Dezember 2018

   Impressionen vom Aktionstag „Kost-
 barkeiten zwischen Ranga und Weinleite“

18
Ködnitzer Nachrichten im Dezember 2018

            80. Geburtstag von Irmgard Hanisch

Mit Schulfreundinnen feiert es sich am besten ! Irmgard Hanisch in der Mitte mit Erna Ramming (links) und Sigrid Schubert (rechts) zusammen mit Bürgermeister Stephan Heckel-Michel

                              Lieder- und Ehrenabend des
                                Gesangvereins Fölschnitz
                                                                                                                                               Ehrung des Fränkischen Sängerbundes
                                                                                                                                               für aktives Singen im Chor vor:
                                                                                                                                               10 Jahre: Heidi Witzgall, Beate Mau,
                                                                                                                                               Monika Lederer und Jörg Günther.
                                                                                                                                               25 Jahre: Inge Kopejsko.
                                                                                                                                               50 Jahre: Gerd Zimmermann,
                                                                                                                                               Renate Maiwald, Elisabeth Günther.
                                                                                                                                               60 Jahre: Elsbeth Zabel.
                                                                                                                                               Ehrung passiver Mitglieder:
                                                                                                                                               25 Jahre: Carmen Söllner, Anja Schmidt.
                                                                                                                                               40 Jahre: Johanna Nützel, Werner Beschnitt.
                                                                                                                                               50 Jahre: Helmut Trendel, Elisabeth Beyer.
                                                                                                                                               60 Jahre: Inge Degelmann. Sie leitete auch
                                                                                                                                               10 Jahre den Jugendchor des
                                                                                                                                               Gesangvereins Fölschnitz.

Diese Frauen und Männer des Gesangvereins 1896 Fölschnitz wurden für ihre langjährige Mitgliedschaft und für altives Singen im Chor geehrt.
Von rechts Bürgermeister Stephan Heckel-Michel, Chorleiter Alexander Thern und Vorsitzender Gerhard Maiwald.
Von links 2. Bürgermeister Hermann Popp und Kreisvorsitzender Prof. Dr. Klaus Hoffmann.                                                        Foto: Werner Reißaus
                                                                                                                                                                                      19
Ködnitzer Nachrichten im Dezember 2018

Leistungsprüfung Jugendfeuerwehr Ebersbach

                                                                             Am 20.10.18 absolvierte die
                                                                             Ebersbacher Jugendfeuerwehr die
                                                                             Jugendleistungsprüfung.
                                                                             An 10 verschiedenen Stationen
                                                                             mussten die jungen Anwärter ihr
                                                                             Können und Ihr Wissen unter Be-
                                                                             weis stellen.
                                                                             Diese beinhalteten unter anderem
                                                                             das Legen einer Schlauchleitung,
                                                                             das Kuppeln der Saugleitung, ver-
                                                                             schiedene Knoten usw.
                                                                             Auch eine theoretische Prüfung
                                                                             musste abgelegt werden.
                                                                             Als Schiedsrichter fungierten KBR
                                                                             Stefan Härtlein , KBI Fritz Weinlein
                                                                             sowie die KBM und Kreisjugend-
                                                                             wartin Daniela Wagner und KBM
                                                                             Wolfgang Kunert
                                                                             Alle 8 Feuerwehranwärter haben
                                                                             die Prüfung erfolgreich bestanden.
                                                                             Mit Unterstützung von Agnes
                                                                             Müller, Günther Kolb, Jörg Wollnik
                                         Hl. Abend 8 - 12 Uhr geöffnet       und Stefan Müller haben sie sich
                                                                             mit viel Fleiß auf die anstehenden
                                                                             Aufgaben vorbereitet.
                                                                             Wir bedanken uns bei Pia Kolb,
                                                                             Dilara Kurt, Bastian Lehner, Niklas
                                                                             Kolb, Moritz Wollnik, Lukas Wollnik,
                                                                             Sinan Kurt und Yannik Putschky.
                                                                             Die Ebersbacher Feuerwehr ist stolz
                                                                             auf ihren Nachwuchs, da es in der
                                                                             heutigen Zeit nicht mehr selbstver-
                                                                             ständlich ist, das sich die Jugend so
                                                                             zahlreich für das Ehrenamt bei der
     Ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!
                                                                             Feuerwehr engagiert.
20
Ködnitzer Nachrichten im Dezember 2018

                  Übersicht zu den Baumaßnahmen
                      in der Gemeinde Ködnitz
Alte Schule Kauerndorf                                                                        Förderoffensive Nordostbayern

Dringend sanierungsbedürftig war das Dach am alten Schulhaus in Kauerndorf. So musste         Wie aus der Presse zu entnehmen war, ist das Projekt „Hupferareal mit Revitalisierung des
die komplette Lattung mit Eindeckung, die Verkleidungen an den Erkern so wie die              Saals“ von der Liste der Förderoffensive Nordostbayern gestrichen worden, da das Anwesen
Einblechungen durch die Firma Josef Meisel, in Zusammenarbeit mit der Firma Mattis, jetzt     anderweitig verkauft ist. So bedauerlich es ist, dass jetzt die angedachte Umgestaltung
im Herbst erneuert werden. Daneben war noch eine kleinere Kaminsanierung, ausgeführt          durch die Gemeinde nicht umgesetzt werden kann, so ist doch positiv festzustellen, dass
von der Firma Markus Kolb, notwendig. Die Gesamtkosten haben sich auf insgesamt               nach der vom Käufer durchgeführten Sanierung, am Markt vermietbare Wohnungen
48.000 EUR belaufen.                                                                          in Ködnitz zur Verfügung stehen. Für das zweite Projekt „Kauerndorf 19“, Abriss des
                                                                                              Gebäudes und Gestaltung als Parkfläche wurde ein Förderantrag gestellt. Nach Eingang des
Straße nach Pinsenhof                                                                         Förderbescheids ist geplant das Maßnahme zeitnah durchzuführen.

                                                                                              Sanierung Bergweg

Im Herbst wurde die bis dahin schlechteste Gemeindeverbindungsstraße von der KU10
bis Pinsenhof instandgesetzt.Auf einer Länge von rund 230 Metern, waren mehrere               Die notwendigen Arbeiten am Bergweg, mit Umverlegung des NW-Kanals und der Wasser-
Absenkungen auf der Grabenseite vorhanden und der Asphalt durchwegs rissig bzw.               leitung aus Privatgrund in den öffentlichen Bereich, so wie der Erdverkabelung vom Strom,
teilweise sogar nicht mehr vorhanden.Die Mitarbeiter vom gemeindlichen Bauhof haben in        werden jetzt ausgeschrieben und sollen dann ab April 2019 durchgeführt werden. Die
dem Bereich mit schlechten Unterbau zunächst den Asphalt und das untaugliches Material        Bauzeit wird zirka 8 Monate betragen. Wenn die ausführenden Firmen feststehen können
entfernt und mit wasserdurchlässigem Material als Drainage bis in den Grabenbereich           erst nähere Auskünfte zu den Beeinträchtigungen bzw. zu den notwendigen Sperrungen
aufgeschottert. Anschließend wurden sonstige schadhaften Asphaltbereiche entfernt             gemacht werden.
und wo nötig eine Tragschicht durch den Kreisbauhof eingebaut. Zum Schluß wurde in
der gesamten Breite eine Deckschicht aufgebracht. Nach dieser Maßnahme mit einem              Brücke Fölschnitz
Gesamtkostenaufwand von rund 30.000,-- Euro präsentiert sich die Straße wie neu.

Rathaus Fölschnitz

                                                                                              Bei den turnusmäßigen Brückenprüfungen wurden bei der Brücke in Fölschnitz Hinweise
                                                                                              auf eindringende Nässe festgestellt. Zumindest eine Oberflächensanierung ist deshalb
                                                                                              notwendig und wurde auch bereits an die Firma ROH-Bau vergeben. Die Durchführung
                                                                                              der Arbeiten ist im Frühjahr geplant. Auch hier werden, wenn genaueres feststeht, die
                                                                                              Betroffenen vor Durchführung über Einschränkungen informiert.
Leider noch nicht zum Abschluß gebracht wurde die energetische Sanierung und
Herstellung der Barrierefreiheit am Rathaus in Fölschnitz. Terminschwierigkeiten,             Straßen
geschuldet der Vielzahl von unterschiedlichen Gewerken und der konjunkturellen Situation,     Zur Zeit wird eine Liste von Straßen erstellt, bei denen in absehbarer Zeit Sanierungsbedarf
führten zu weiteren Verzögerung der Fertigstellung.Der Baufortschritt gerade in den letzten   besteht.Neue Oberflächen sind bei der Straße von Ebersbach in Richtung Listenberg
Wochen ist jedoch unverkennbar. Es werden bis zur Bezugsfertigkeit aber sicherlich noch       und bei der ersten Zufahrt von der KU10 nach Spitzeichen notwendig. Daneben gibt es
2 bis 3 Monate vergehen.                                                                      verschiedene Straßen mit punktuellen Schäden.
                                                                                                                                                                                      21
Ködnitzer Nachrichten im Dezember 2018

             Freiwillige Feuerwehr Heinersreuth
                                                                                                                Unser Bild zeigt von links Kreisbrandmeister
                                                                                                                Wolfgang Kunert, 2. Bürgermeister
                                                                                                                Hermann Popp, Linda Müller und
                                                                                                                Kreisbrandinspektor Fritz Weinlein

                                                                                                                Heinersreuther Feuerwehr einen
                                                                                                                neuen Kommandanten gesucht
                                                                                                                hat“.
                                                                                                                Und irgendwann entschloss sich
                                                                                                                Linda Müller, für die Aufgabe einer
                                                                                                                Kommandantin, also der Leiterin
                                                                                                                einer Feuerwehr zur Verfügung
                                                                                                                zu stehen: „Entscheidend war für
                                                                                                                mich, dass es wichtig ist, in der
                                                                                                                ländlichen Region eine Feuerwehr
                                                                                                                vor Ort zu haben, die sich auskennt
                                                                                                                und ich bin ja hier in Heinersreuth
                                                                                                                aufgewachsen und ich bleibe auch

D   ie kleine, aber feine Freiwillige
    Feuerwehr Heinersreuth hat
wieder einen Kommandanten,
                                         reingeschnuppert und das hat mir
                                         so gut gefallen, dass ich dann
                                         gesagt habe, ich möchte auch zur
                                                                            Fritz Weinlein hatte Linda Müller
                                                                            angefragt, ob sie sich als junges
                                                                            Mädchen der Jugendwehr in
                                                                                                                gern da. Ich war dann auch bereit,
                                                                                                                das Amt zu übernehmen, weil mir
                                                                                                                einfach auch die Feuerwehr Spaß
aber mit der erst 22-jährigen Linda      Feuerwehr.“ Mit 22 Jahren ist      Kulmbach anschließen darf.          macht. Die ganzen Jahre, wo ich
Müller eine weibliche Führungskraft.     Linda Müller derzeit die jüngste   Mit 18 Jahren blieb Linda           jetzt dabei war, hatte ich keinen
Das Interesse für die Feuerwehr          Kommandantin einer Feuerwehr im    Müller aber immer noch ihrer        Augenblick, wo ich gesagt habe,
wurde bei der Bankkauffrau schon         Landkreis Kulmbach.                Ausbildungswehr, der Kulmbacher     das gefällt mir nicht.“
mit 12 Jahren geweckt, als sie           Das Problem war damals vor         Feuerwehr treu: „Ich hatte damals   Wenn man will, ist die Entscheidung
sich der Jugendwehr Kulmbach             genau 10 Jahren, dass es in der    nicht gecheckt, dass ich auch in    von Linda Müller auch ein wenig
anschloss: „Da war so ein Girls-Day      gesamten Gemeinde Ködnitz noch     die Heinersreuther Feuerwehr        ein Glücksfall für die kleine
bei der Kulmbacher Wehr und an           keine Jugendfeuerwehr gab und      gehen könnte, weil ich auch hier    Heinersreuther Feuerwehr. Mit der
dem Tag habe ich einfach einmal          bei Kommandant Peter Hübner und    bei meinen Eltern wohnhaft bin.     Vollendung des 22. Lebensjahres
in die Aufgaben einer Feuerwehr          dem damaligen Kreisbrandmeister    Es ging dann aber darum, dass die   konnte Linda Müller dann erst in
                                                                                                                dieses verantwortungsvolle Amt
                                                                                                                einer Kommandantin gewählt
                                                                                                                werden und diese Wahl erfolgte
                                                                                                                vor wenigen Wochen bei einer
                                                                                                                Versammlung der aktiven
                                                                                                                Mannschaft der Feuerwehr
                                                                                                                Heinersreuth. Geübt hatte Linda
                                                                                                                Müller mit den Aktiven aber schon
     Wir wünschen                                                                                               länger und eine Hilfe war ihr dabei
           unserer                                                                                              der bisherige Kommandant Peter
         verehrten                                                                                              Hübner, dessen Stellvertreter
       Kundschaft,                                                                                              Wolfgang Müller und ihr Vater
     Freunden und                                                                                               Bernd Müller als Gruppenführer.
        Bekannten                                                                                               Im Frühjahr nächsten Jahres
             frohe                                                                                              stehen dann die Lehrgänge an
      Weihnachten                                                                                               und auch da wird Linda Müller
           und ein                                                                                              von ihrem Arbeitgeber, der
         gesundes                                                                                               VR-Bank Oberfranken-Mitte
       neues Jahr.                                                                                              unterstützt, wo sie derzeit als
                                                                                                                Individualkundenbetreuerin tätig ist.
22
Sie können auch lesen
NÄCHSTE FOLIEN ... Stornieren