ZUSATZAUSBILDUNG KOMMUNIKATIONS PSYCHOLOGIE - Fortbildungsreihe für Kommunikationsberatung und -training

 
ZUSATZAUSBILDUNG
KOMMUNIKATIONS­PSYCHOLOGIE
Fortbildungsreihe für Kommunikationsberatung und -training

SEMINARPROGRAMM 2020
FÜR PRAKTIKER/-INNEN AUS PSYCHO­SOZIALEN, PÄDAGOGISCHEN,
POLITISCHEN BERUFEN UND AUS DEM GESUNDHEITSBEREICH
2 Editorial                                                                                                                                                                          Editorial 3

  LIEBE TEILNEHMERINNEN UND LIEBE
  TEILNEHMER, SEHR GEEHRTE
  INTERESSENTINNEN UND INTERESSENTEN,
  wenn wir zuweilen von Euch/Ihnen hören,          Input, Demonstration, Übung, Selbstre-           An dieser Stelle einige organisatorische       Kommunikationsquadrat in- und auswen-
  dass es kaum etwas mit unserer Zusatzaus-        flexion und Aussprache in einer guten Ba-        Hinweise:                                      dig zu beherrschen und zu vermitteln. Er
  bildung Kommunikationspsychologie (ZKP)          lance sind. Pestalozzi würde sich freuen:        Die Anmeldefrist für Seminare 2020 läuft       wird als Sonderseminar S7 mit einer Dauer
  qualitativ Vergleichbares auf dem Weiter-        Hier kommen Kopf, Herz und Hand wirklich         vom 16. bis 30. September 2019, anschlie-      von 2,5 Tagen angeboten.
  bildungsmarkt gäbe, freut uns das natürlich      ganzheitlich zusammen. Genauso die „vier         ßend können nur noch Restplätze verge-
  – und regt uns an, nach dem Besonderen zu        B‘s“, von denen ich (Schulz von Thun) gerne      ben werden (siehe Seite 38). Es ist jeder-     Wir setzen unsere „Studenten-Reihe“ auch
  forschen, das zu dieser Einschätzung führt.      in Anlehnung an das Kommunikationsqua-           zeit möglich, sich auf die Wartelisten der     2020 mit vergünstigten Seminaren für Stu-
  Sind wir nicht ziemlich altmodisch mit un-       drat spreche: Belehrung (Sachinhalt), Besin-     Seminare setzen lassen, für die Sie sich in-   dierende fort. Die Kurse sind nicht in diesem
  seren Stuhlkreisen, Flipcharts und mit einer     nung auf sich selbst (Selbstkundgabe), Be-       teressieren. Einen aktuellen Überblick über    Programm aufgeführt, sondern werden auf
  Seminardauer von fast vier Tagen, die dem        gegnung (Beziehung) und Beratung (Appell         freie Seminarplätze erhalten Sie auf unserer   unserer Website www.zkp-online.de veröf-
  heute favorisierten Zeitgeist des schnellen      im Sinne einer Empfehlung).                      Website (unter „Aktuelles“).                   fentlicht. Wir würden uns freuen, wenn Sie
  Erfolgs diametral entgegengesetzt ist? Was                                                                                                       interessierte Studierende auf dieses Angebot
  also könnte dieses Besondere ausmachen?          Drittens, die Atmosphäre in unseren Semi-        Mit „Das Kommunikationsquadrat in Ak-          aufmerksam machen. Auch in den diesjähri-
                                                   naren. Sie wird immer wieder als wohltuend       tion!“ haben wir ein neues Seminar im Pro-     gen Kursen gibt es noch freie Plätze.
  Erstens, wir sehen den modernen Men-             beschrieben und scheint nicht selbstver-         gramm. Dieser Kurs soll es ermöglichen, das
  schen im Spannungsfeld von exzellenter           ständlich zu sein. Eine Zaubermischung aus
  Selbstverwirklichung und existenzieller Vul-     Wertschätzung, Anteilnahme, Berührtheit,
  nerabilität. Jawohl, es lohnt sich, nach Ex-     Humor und lebendiger Streitkultur. Zwar
                                                                                                    Herzliche Grüße
  zellenz und individueller Selbstverwirkli-       sind wir als Leiter/-in fraglos stark betei-
  chung zu streben! Wir ermutigen dazu und         ligt, eine solche Atmosphäre zu stiften. Je-
  bieten Kopf-, Herz- und Handwerkszeug da-        doch ist sie nicht „machbar“, wenn man nur
  für. Es lohnt sich aber auch, die Grenzen, die   das Rezept ihrer Herstellung kennen würde.
  Rückschläge, die Niederlagen und schick-         Sie entsteht häufig wie von selbst, durch Be-
  salshaften Zumutungen unerschrocken an-          teiligung aller, wie als ein Geschenk, das wir
                                                                                                    Friedemann Schulz von Thun
  zuschauen, ihnen ein Daseinsrecht in einem       uns gegenseitig machen.
  wirklich gelebten Leben einzuräumen und
  einen klugen Umgang mit diesem Schatten          In diesem Sinn und Geist freuen wir uns
  zu erlernen.                                     auch 2020 wieder auf Sie, auf Euch, und
                                                   bleiben in der Spur.
  Zweitens, viele unserer Seminare sind in-
                                                                                                    Marcus Poenisch
  zwischen wunderbar ausgereift, mit einer
  stimmigen Architektur, in der anschaulicher
4 Inhaltsverzeichnis                                                                                                        Inhaltsverzeichnis 5

  Inhaltsverzeichnis
  Die ZKP stellt sich vor                                                 Organisatorisches –
  1.   Kommunikationspsychologie und Berufswelt                      6    Allgemeine Geschäftsbedingungen
  2.   Die Zielgruppe                                                6
                                                                          1.   Zielgruppe                                     38
  3.   Zielsetzung der Fortbildung                                   7
                                                                          2.   Anmeldeverfahren                               38
  4.   Anbieter – Veranstalter – Dozenten                            7
                                                                          3.   Bankverbindung                                 39
                                                                          4.   Unterbringung                                  39
  Das Curriculum                                                          5.   Rücktrittsbedingungen                          39
  1.   Fortbildungsablauf                                             9   6.   Vollständige Seminarteilnahme                  40
  2.   Übersicht                                                     10   7.   Datennutzung                                   40
  3.   Individuelle Gestaltung und Zielsetzung des ZKP-Curriculums   11
  4.   Abschluss und Abschlusszertifikat                             11   Anmeldeformular                                     41

  Literatur                                                          12   Anregungen und Angebote
                                                                          Was „Zwischendrin“ geschieht, geschehen sollte:     43
  Dozenten und Dozentinnen                                           13
                                                                          Den Zwischenraum (zwischen den Kursen) nutzen!

  Die Seminare
  1	Grundkurs Kommunikation: Modelle und Methoden                   18
  2 Aufbaukurs Kommunikation: Diagnose und Intervention              19
  3   Quadratische Vortragskunst                                     20
  4 Erlebnisaktivierende Methoden und Rollenspiel                    21
  5   Dynamik in Gruppen                                             22
  6 Systemisches Denken und Handeln                                  23
  7   Konflikt-Klärungshilfe 1 (Grundlagen)                          24
  8 Konflikt-Klärungshilfe 2 (Praxisvertiefung)                      25
  9 Theorie und Praxis des Inneren Teams                             26
  10 Beratung mit dem Modell des Inneren Teams                       27
  11 Mensch und Rolle: Stimmigkeit in Beruf und Leben                28
  12 Konstruktive Gesprächsführung                                   29
  13 Anwendung der Modelle                                           30
  14 Integratives Coaching als Prozess                               31
  15 Konfliktfähigkeit!                                              32
  S 1 Professionalität und Selbstbehauptung                          33
  S 6 Methoden der Selbstführung                                     34
  S 7 Das Kommunikationsquadrat in Aktion                            35
  20 Abschluss-Seminar: Integration und Bilanz                       36
6 Die ZKP stellt sich vor                                                                                                                                                     Die ZKP stellt sich vor 7

   DIE ZKP STELLT SICH VOR
   1. Kommunikationspsychologie                   winnt das kommunikative Konfliktmanage-           Reihe fortsetzen. Bereits besuchte Kurse wer-      der Ausbildung, sondern vor allem auch, dass
   und Berufswelt                                 ment an Bedeutung. Im Schulunterricht, im         den dort anerkannt. Eine Fortsetzung der Zu-       man sein Handwerk versteht und die persön-
   Sobald der Mensch in Kontakt zum Mitmen- ärztlichen Gespräch, bei der psychologischen            satzausbildung Kommunikationspsychologie           liche Substanz erweitert und als Teil dieses
   schen tritt, bieten sich vielfältige Möglich- Beratung und auf vielen anderen Gebieten           ist nicht mehr möglich. Bitte sehen Sie hierzu     Handwerkszeugs begreift. Entsprechend dieser
   keiten zum befriedigenden Miteinander – je- wird von den dort Tätigen zunehmend die Be-          auch unsere Teilnahmebedingungen auf S. 38.        Ganzheit von „Kopf, Herz und Hand“ soll die
   doch leider auch ebenso viele Ansatzpunkte reitschaft und die Fähigkeit zum Beratungsge-         Haben Sie Fragen zur Zielgruppenpassung?           Fortbildung praxisbezogene Theorie mit kon-
   für Missverständnisse, Konflikte und gegensei- spräch, zur Konfliktklärung, zur Moderation       Marcus Poenisch steht Ihnen für ein Bera-          kreter Übung und Selbsterfahrung verbinden.
   tige Kränkungen. Wo immer wir miteinander erwartet.                                              tungsgespräch gern zur Verfügung.
   zu schaffen haben, machen wir einander auch                                                                                                         Bei unserer Zusatzausbildung Kommunika-
   zu schaffen.                                   2. Die ZielgruppE                                 Noch ein Hinweis: Um optimal von der Zusatz-       tionspsychologie handelt es sich um eine be-
                                                  Mit der Fortbildung wenden wir uns ausschließ-    ausbildung profitieren zu können, sind beruf-      rufsorientierte und berufsbegleitende Fortbil-
   Daher gilt es, mit unvermeidlichen zwischen- lich an Menschen mit einer hauptberuflichen Tä-     liche Anwendungsbezüge zu den vermittel-           dung, in der neben den professionellen auch
   menschlichen „Kommunikationsstörungen“ tigkeit im (psycho-)sozialen, pädagogischen, poli-        ten Inhalten notwendig, wie z. B. in der Arbeit    menschliche Entwicklungsprozesse einbezo-
   so umzugehen, dass aus Verworrenheit sach- tischen oder im Gesundheitsbereich (ein Studium       mit Gruppen oder Einzelnen, als Gruppen-           gen werden. Sie ist jedoch weder eine thera-
   liche Klarheit entsteht bzw. aus unterschwel- wird nicht vorausgesetzt). Das Curriculum und      leiter/-in, Moderator/-in, Klärungshelfer/-in      peutische Zusatzausbildung, noch eine Thera-
   ligen, unkontrollierbaren Konfliktherden ge- die einzelnen Seminarbausteine sind im Hin-         oder Berater/-in. Darüber hinaus ist die Bereit-   pie, noch kann sie eine solche ersetzen.
   klärte Beziehungen werden können. Gerade in blick auf diese Zielgruppe konzipiert worden.        schaft zur Selbsterfahrung und zur Selbstrefle-
   einer Berufswelt, die zunehmend vom Leitprin-                                                    xion eine wichtige Voraussetzung.                  4. Anbieter – Veranstalter –
   zip der zentralisierten „Kommandowirtschaft“ Für Berufspraktiker/-innen mit einer hauptbe-                                                          Dozenten und Dozentinnen
   zur dezentralen „teamorientierten Problemlö- ruflichen Tätigkeit in der freien Wirtschaft bie-   3. Zielsetzung                                     Die „Zusatzausbildung Kommunikationspsy-
   sung“ überwechselt, wird es immer bedeutsa- tet das Schulz von Thun Institut eigenständige       Als grundlegendes Ausbildungsziel haben wir        chologie“ basiert auf einer Kooperation zwi-
   mer, dass das Miteinander-Reden funktioniert. Fortbildungsangebote an:                           jemanden vor Augen, der/die sowohl ein kla-        schen dem Schulz von Thun Institut für Kom-
   Fragen der Mitarbeitermotivation, Führung, ▪ Für Führungskräfte die Weiterbildungs-              res Verständnis für innermenschliche und           munikation als Anbieter und dem Zentrum für
   Teamentwicklung, Burnout-Prophylaxe und           reihe: „Kommunikation und Führung“,            zwischenmenschliche Vorgänge als auch für          Weiterbildung der Universität Hamburg als
   Konfliktklärung sind ohne Berücksichtigung        Veranstalter: Johannes Ruppel, Füh-            die Dynamik des Zusammenspiels von Rol-            Veranstalter. Sie wird seit 1991 angeboten.
   der zwischenmenschlichen Kommunikation            rungskräfte-Entwicklung (www.kommuni-          len im institutionellen Kontext entwickelt
   nicht mehr zufriedenstellend zu beantwor-         kation-fuehrung.de)                            hat. Auf Basis dieses doppelten Verständ-          Schulz von Thun Institut
   ten. So nehmen kommunikationspsychologi- ▪ Für Trainer, Coaches und Personaler: „Fort-           nisses kann dieser Kommunikationsexperte           Friedemann Schulz von Thun ist Begründer ei-
   sche Überlegungen in der beruflichen Aus- und     bildungsreihe Kommunikations-                  bzw. die Kommunikationsexpertin dann schu-         ner humanistisch-systemischen Kommuni-
   Fortbildung mehr und mehr Raum ein und der        Beratung und -Training“, Veranstalter: Jo-     lend, beratend, moderierend, klärend und auf-      kationspsychologie, die in Europa (und inzwi-
   menschliche und zwischenmenschliche Faktor        hannes Ruppel, Führungskräfte-Entwick-         klärend seine Wirkung im Sinne der dualen          schen darüber hinaus) vor allem durch die drei
   wird zum ausschlaggebenden Zünglein an der        lung (www.kbt-seminare.de)                     Zielsetzung von Humanität und Effektivität         Bände „Miteinander reden“ bekannt gewor-
   Waage des Erfolgs.                                                                               entfalten, auch auf der Grundlage einer ge-        den ist. Besonders das Kommunikationsqua-
                                                  Teilnehmerinnen und Teilnehmer, bei denen         wachsenen persönlichen Integrität und einer        drat (mit den vier Schnäbeln und vier Ohren)
   Darüber hinaus werden bei Kommunikati- sich im Grundkurs oder später herausstellt,               bewussten Berufsethik.                             und das Innere Team gehören heute zu den
   onsstörungen in Institutionen in wachsen- dass sie die Zielgruppenkriterien nicht (oder                                                             Standards in der berufsbezogenen Weiterbil-
   dem Umfang externe Klärungshelfer/-innen im Laufe der Zeit nicht mehr) erfüllen, kön-            Aber nicht nur der theoretisch und situations-     dung und auch schon im Schulunterricht. Frie-
   zu Rate gezogen. Auch im sozialen Bereich ge- nen die Fortbildung in der für sie passenden       analytisch „kluge Kopf“ steht im Vordergrund       demann Schulz von Thun ist verantwortlich
8 Die ZKP stellt sich vor                                                                                                                                                                   Curriculum 9

                                                                                                      Das curriculum
   für das Gesamtkonzept, die Inhalte und Me-       gegründet. Es führt die Expertise und langjäh-    1. Der Fortbildungsablauf                         lichen Anwendungsbezügen an. Während
   thoden dieser Fortbildungsreihe sowie für die    rige Erfahrung der Vorgängereinrichtungen         Die Ausbildung startet obligatorisch mit dem      die Wahlpflichtkurse feststehende Bestand-
   Auswahl der Referentinnen und Referenten.        Arbeitsstelle für wissenschaftliche Weiterbil-    „Grundkurs Kommunikation: Modelle und             teile des Curriculums sind, handelt es sich bei
                                                    dung der Universität Hamburg und Institut für     Methoden“. Anschließend folgen der „Auf-          den Sonderseminaren um Kurse, mit denen
   Mit dem Schulz von Thun Institut für Kommu-      Weiterbildung e. V. an der Fakultät für Wirt-     baukurs Kommunikation: Diagnose und Inter-        wir neuere Themen und Entwicklungen der
   nikation hat Prof. Schulz von Thun ein Dach      schafts- und Sozialwissenschaften zusammen        vention“ und/oder weitere Vertiefungskurse        Kommunika­    tionspsychologie aufgreifen und
   geschaffen, das auch nach seiner Zeit als Pro-   und bündelt die vorhandenen Kompetenzen           nach freier Wahl (bitte beachten Sie die jewei-   die nicht in jedem Jahr angeboten werden.
   fessor an der Universität Hamburg (1976–         zum Ausbau von forschungs- und nachfrage-         ligen Teilnahmevoraussetzungen).
   2009) die Verbreitung und Weiterentwicklung      orientierten Weiterbildungsangeboten.                                                               Die Seminare werden bei 14 bis 16 Teilneh-
   seiner Kommunikationspsychologie gewähr-                                                           Unsere Seminare dauern zwischen 2,5 und           merinnen und Teilnehmern in der Regel von
   leistet. Ein Team von rund 25 erfahrenen Kom-    Das ZFW entwickelt Weiterbildungsange-            4 Tagen (die anrechnungsfähigen Seminar-          jeweils zwei Dozentinnen bzw. Dozenten ge-
   munikationspsychologen und -psychologin-         bote in Kooperation mit Fakultäten und            tage entnehmen Sie bitte den jeweiligen Se-       leitet, bei 8 bis 12 Teilnehmerinnen und Teil-
   nen führt Coachings, Vorträge, Seminare,         Fachbereichen der Universität Hamburg,            minarbeschreibungen). Nach Absolvierung           nehmern von einer Person. Alle Seminare be-
   Workshops und Weiterbildungsreihen auf der       Partner-Hochschulen, Berufs- und Fachver-         des Grund- und Aufbaukurses sowie mindes-         ginnen am ersten Tag um 11 Uhr und enden
   Grundlage seiner Lehre durch. Sämtliche Trai-    bänden, Unternehmen und anderen Einrich-          tens weiterer 10,5 Seminartage kann das „Ab-      am letzten Tag um 13 Uhr (falls nicht anders
   ner/-innen und Berater/-innen des Instituts      tungen. Mit dem ZFW positioniert sich die         schluss-Seminar: Integration und Bilanz“ be-      angegeben).
   haben direkt bei Prof. Schulz von Thun gelernt   Universität Hamburg als führende Anbiete-         legt werden. Die Ausbildungsdauer kann
   und bieten somit „Kommunikationspsycholo-        rin wissenschaftlicher Weiterbildung im nord-     darüber hinaus selbstverständlich auch indi-      Es ist möglich, an einzelnen Kursen teilzuneh-
   gie aus erster Hand!“.                           deutschen Raum. Weitere Informationen:            viduell verlängert werden.                        men, ohne die ganze Seminarreihe zu durch-
                                                    www.zfw.uni-hamburg.de                                                                              laufen. Bitte beachten Sie aber in den jeweili-
   Die inhaltliche und organisatorische Koor-                                                         Wir möchten ausdrücklich empfehlen, nicht         gen Kursbeschreibungen, ob die Teilnahme an
   dination der ZKP beim Schulz von Thun In-        Dozenten und Dozentinnen                          mehr als drei Seminare im Jahr zu belegen.        Voraussetzungen gebunden ist.
   stitut für Kommunikation liegt in den Hän-       Die Seminarleiter/-innen sind freiberuflich       Die Ausbildungsinhalte sollen optimaler-
   den von Dipl.-Psych. Marcus Poenisch.            tätige Kommunikationspsychologinnen und           weise in einem langsamen Prozess des inne-        Sollten Sie in anderen Zusammenhängen
   Weitere Informationen finden Sie unter           -psychologen. Einige von ihnen sind Mitglie-      ren und anwendungsbezogenen Transfers             (Universität, freie Institute o. ä.) bei einem un-
   www.schulz-von-thun.de.                          der in dem „Arbeitskreis Kommunikation und        angeeignet und anverwandelt werden. Sie           serer Trainer bereits Seminare besucht haben,
                                                    Klärungshilfe“ und gehören zu den Gründern/       sind nicht geeignet, um sie sich „mal eben        können diese nach Absprache auf das Curricu-
   Zentrum für Weiterbildung                        Gründerinnen dieser Weiterbildung. Sämtli-        draufzuschaffen“.                                 lum oder als Voraussetzung zur Teilnahme an
   Das Zentrum für Weiterbildung der Univer-        che Trainer/-innen führen seit vielen Jahren                                                        Einzelveranstaltungen angerechnet werden.
   sität Hamburg (ZFW) ist Veranstalter dieser      Vorträge, Fortbildungen, Beratungen und Tea-      Derzeit haben wir 19 Seminare im Angebot.
   Fortbildungsreihe und Vertragspartner un-        mentwicklungen auf der Grundlage des Schulz       Neben den drei Pflichtkursen (Grund- und
   serer Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Dem        von Thun‘schen Kommunikationsverständnis-         Aufbaukurs sowie Abschluss-Seminar) bie-
   ZFW obliegt die Verantwortung für die Orga-      ses und der Werte und Theorien der Humanis-       ten wir Vertiefungsseminare (Wahlpflicht-
   nisation und Verwaltung.                         tischen Psychologie für öffentliche und privat-   kurse und Sonderseminare) mit unterschied-
                                                    wirtschaftliche Institutionen in Deutschland
   Das ZFW wurde am 1. Mai 2017 als zentrale        und im Ausland (auch in englischer Sprache)
   Einrichtung für die Weiterbildung und das le-    durch. Eine Kurzvorstellung unserer Lehrenden
   benslange Lernen der Universität Hamburg         finden Sie auf den Seiten 13 bis 17.
10 Curriculum                                                                                                                                                                                                             Curriculum          11

   2. Übersicht

                                                                                                                    Pflichtseminar
                                                      Seminar 20
                                                   Abschluss-Seminar
                                                                                                                                          3. individuelle gestaltung                         auch für Berufsanfänger, die nach ihrem Stu-
                                                        (3,5 Tage)
                                                                                                                                          und zielsetzung des zkp-                           dium einen Beruf in einem der genannten Tä-
                                                                                                                                          curriculums                                        tigkeitsfelder anstreben.
             Seminar S1                                Seminar S6                                Seminar S7
                                                                                                                                          Je nach persönlicher Ausgangslage und Zielset-

                                                                                                                    seminare
                                                                                                                     Sonder-
        Professionalität und               Methoden der Selbstführung                Das Kommunikationsquadrat                                                                               ▪ Kommunikationspsychologische
                                                                                                                                          zung können Sie das Curriculum unterschied-
     Selbstbehauptung (3,5 Tage)                        (3,5 Tage)                           in Aktion (2,5 Tage)                                                                               Fundierung/Vertiefung
                                                                                                                                          lich nutzen und ihm ein individuelles Profil ge-
                                                                                                                                                                                             Sie sind bereits in einem der vier
                                                                                                                                          ben. Hier ein paar typische Möglichkeiten:
                                                                                                                                                                                             Anwendungsschwerpunkte beruflich tätig,
             Seminar 13                                Seminar 14                                Seminar 15
                                                                                                                                          ▪ Kommunikationspsychologisches                    z.B. als Trainer/-in, Coach oder Mediator/-in?
      Anwendung der Modelle                      Integratives Coaching                       Konfliktfähigkeit!
                                                                                                                                             Studium generale                                Dann gibt es zwei mögliche Zielsetzungen:
              (3,5 Tage)                          als Prozess (3,5 Tage)                          (3,5 Tage)
                                                                                                                                          Sie haben einen Beruf, den Sie weiterhin aus-      Erstens,     Sie     wollen   Ihre   Tätigkeit
                                                                                                                                          üben wollen, z.B Lehrer/-in, Kita-Leiter/-in,      kommunikationspsychologisch         fundieren
                                  Seminar 11                                 Seminar 12                                                   Pastor/-in, Arzt/Ärztin, Sozialpädagoge/So-        (Modelle und Methoden). Dies wäre wieder
                             Mensch und Rolle                   Konstruktive Gesprächsführung                                             zialpädagogin? Dann absolvieren Sie ein            das Studium generale, das Sie nach eigenen
                                   (3,5 Tage)                                (3,5 Tage)                                                   kommunikationspsychologisches       Studium        Wünschen zusammenstellen. Und/oder Sie
                                                                                                                                          generale, um den menschlichen und zwi-             wollen speziell solche Kurse besuchen, die

                                                                                                                    Wahlpflichtseminare
                                                                                                                                          schenmenschlichen Herausforderungen Ih-            Ihren Schwerpunkt vertiefen.
             Seminar 8                                 Seminar 9                                 Seminar 10
                                                                                                                                          rer Berufsrolle gewachsen zu sein. Möglicher-
       Konflikt-Klärungshilfe 2                    Theorie und Praxis                     Beratung mit dem Modell                                                                            Haben Sie sich „wiedergefunden“? – Wenn ja
                                                                                                                                          weise auch, um Karrierechancen in Ihrem
              (3,5 Tage)                    des Inneren Teams (3,5 Tage)              des Inneren Teams (3,5Tage)                                                                            oder wenn nein: Wir beraten Sie gerne!
                                                                                                                                          Beruf zu verbessern.
                                                                                                                                          Empfehlenswert wären dazu nach dem                 4. Abschluss und Abschluss-
                                  Seminar 6                                  Seminar 7                                                    Grundkurs solche Bausteine, die für Ihre ge-       Zertifikat
                           Systemisches Denken                       Konflikt-Klärungshilfe 1                                             genwärtige und/oder angestrebte Berufspra-         Die Weiterbildung endet mit der Teilnahme
                           und Handeln (3,5 Tage)                            (3,5 Tage)                                                   xis einschlägig und nützlich sind. In allen        an dem Abschluss-Seminar, in dem den Ab-
                                                                                                                                          Bausteinen streben wir eine Verbindung von         solventinnen und Absolventen ein von Prof.
                                                                                                                                          menschlicher Entwicklung und professionel-         Schulz von Thun und der Universität Hamburg
             Seminar 3                                 Seminar 4                                 Seminar 5
                                                                                                                                          ler Qualifizierung an.                             unterzeichnetes Abschlusszertifikat über-
     Quadratische Vortragskunst           Erlebnisaktivierende Methoden                     Dynamik in Gruppen
                                                                                                                                                                                             reicht wird. Das Zertifikat beinhaltet sämtli-
              (3,5 Tage)                        und Rollenspiel (4,0 Tage)                        (3,5 Tage)                              ▪ Berufliche Neuorientierung
                                                                                                                                                                                             che absolvierten Seminare mit einer inhaltli-
                                                                                                                                          Sie wollen beruflich „umsatteln“ und möch-
                                                                                                                                                                                             chen Kurzbeschreibung, es dokumentiert die
                                                                                                                                          ten anstelle von oder ergänzend zu Ihrer ge-
                                                       Seminar 2                                                                                                                             Teilnahme an der ZKP.
                                                                                                                                          genwärtigen Berufsrolle künftig als Trai-
                            Aufbaukurs Kommunikation: Diagnose und Intervention
                                                                                                                                          ner/-in, Konfliktmoderator/-in, Berater/-in /
                                                                                                                    Pflichtseminare

                                                        (3,5 Tage)
                                                                                                                                          Coach oder Teamentwickler/-in arbeiten und
                                                                                                                                          sich entsprechend weiterqualifizieren? In die-
                                                        Seminar 1                                                                         sem Falle ist es ratsam, das „Studium gene-
                               Grundkurs Kommunikation: Modelle und Methoden                                                              rale“ mit einem selbst gewählten Schwer-
                                                        (3,5 Tage)                                                                        punkt zu verbinden und dazu passende
                                                                                                                                          Bausteine auszuwählen. Genau dasselbe gilt
12 Literatur                                                                                                                                              Dozenten und Dozentinnen 13

   Literatur                                                                                         Dozenten und Dozentinnen
   Theoretisch und methodisch bauen die Semi-
   nare u.a. auf folgenden Büchern von Autorin-                                                            Catarina Barrios
   nen und Autoren unseres Dozentenkreises auf:                                                            ▪ Dipl.-Psych.
                                                                                                           ▪ seit 1988 selbstständig tätig als Beraterin, Trainerin und Coach; Schwerpunkte:
   ▪ Benien, K.: Schwierige Gespräche führen.      ▪ Schulz von Thun, F./Kumbier, D.: Impulse                Begleitung von Change-Prozessen, Führung, Konfliktmanagement und Me-
     Rowohlt TB, Reinbek 2003.                       für Kommunikation im Alltag. Kommunika-                 diation. Ausbildungen: Klärungshilfe (Thomann) und Systemische Organisa-
   ▪ Benien, K.: Beratung in Aktion. Windmühle       tionspsychologische Miniaturen 3. Rowohlt               tionsberatung sowie in Gesprächspsychotherapie und Verhaltenstherapie
     Verlag, Hamburg 2003.                           TB, Reinbek 2010.
   ▪ Bönsch, M./Zach, K.: Seminarkrisen meis-      ▪ Schulz von Thun, F./Stegemann, W.: Das In-            Katrin Baum
     tern. Rowohlt TB, Reinbek 2006.                 nere Team in Aktion. Rowohlt TB, Reinbek              ▪ Dipl.-Psych.
   ▪ Kumbier, D.: Sie sagt, er sagt. Rowohlt TB,     2004.                                                 ▪ Systemische Therapeutin und Beraterin, freiberufliche Trainerin seit 1998,
     Reinbek 2006.                                 ▪ Schulz von Thun/F., Kumbier, D.: Interkultu-            Beraterin und Coach; 10jährige Tätigkeit als Personalentwicklerin und
   ▪ Schulz von Thun, F.: Miteinander reden 1.       relle Kommunikation: Methoden, Modelle,                 Kommunikationstrainerin in einem großen Hamburger Unternehmen
     Störungen und Klärungen, Rowohlt TB,            Beispiele. Rowohlt TB, Reinbek 2006.
     Reinbek 1981.                                 ▪ Schulz von Thun, F./Ruppel, J./Stratmann,
   ▪ Schulz von Thun, F.: Miteinander reden 2.       R.: Miteinander reden: Kommunikations-                Karl Benien
     Stile, Werte und Persönlichkeitsentwick-        psychologie für Führungskräfte. Rowohlt               ▪ Dipl.-Psych. und Betriebswirt
     lung. Rowohlt TB, Reinbek 1998.                 TB, Reinbek 2000.                                     ▪ langjähriger Trainer, Berater und Klärungshelfer; therapeutische Beratung
   ▪ Schulz von Thun, F.: Miteinander reden 3.     ▪ Schulz von Thun, F./Zach, K./Zoller, K.: Mit-           und Coaching in eigener Praxis; Lehrbeauftragter an der Universität Ham-
     Das „Innere Team“ und situationsgerechte        einander reden von A – Z: Lexikon der Kom-              burg; Ausbildungs- und Lehrtherapeut am Psychodramainstitut in Köln
     Kommunikation. Rowohlt TB, Reinbek 1998.        munikationspsychologie. Rowohlt TB, Rein-
   ▪ Schulz von Thun, F.: Miteinander reden:         bek 2012.
     Fragen und Antworten. Rowohlt TB, Rein-       ▪ Stahl, E.: Dynamik in Gruppen. Handbuch               Alexandra Bielecke, M.A                .
     bek 2007.                                       der Gruppenleitung. Beltz PVU Weinheim                ▪ Dipl.-Psych., Mediatorin und Physiotherapeutin
   ▪ Schulz von Thun, F.: Praxisberatung in          und Basel 2002.                                       ▪ Trainerin, Beraterin, Mediatorin und Mediationssupervisorin in Wirt-
     Gruppen. Beltz Verlag, Weinheim und Ba-       ▪ Thomann, C./Schulz von Thun, F.: Klärungs-              schaft, Hochschule, Justiz sowie im öffentlichen und sozialen Bereich;
     sel 1996.                                       hilfe. Rowohlt TB, Reinbek 2005.                        thematische Schwerpunkte: Kommunikations- und Konfliktmanage-
   ▪ Schulz von Thun, F.: Klarkommen mit sich      ▪ Thomann, C.: Klärungshilfe 2. Konflikte im              ment, Changemanagement, Visual Facilitation
     selbst und anderen. Rowohlt TB, Reinbek         Beruf. Rowohlt TB, Reinbek 2004.
     2004.                                         ▪ Thomann, C./Prior, C.: Klärungshilfe 3:               Constanze Bossemeyer
   ▪ Schulz von Thun, F., Kumbier, D.: Impulse       Das Praxisbuch. Rowohlt TB, Reinbek 2007.             ▪ Dipl.-Psych., Betriebswirtin (WAH)
     für Beratung und Therapie. Kommunikati-       ▪ Winkler, M./Commichau, A.: Reden. Hand-               ▪ seit 1995 Kommunikationstrainerin, Lehrbeauftragte an der Universität
     onspsychologische Miniaturen 1. Rowohlt         buch der kommunikationspsychologischen                  Hamburg; Arbeitsschwerpunkte: Kommunikation, Beratung/Coaching
     TB, Reinbek 2008.                               Rhetorik, Rowohlt TB, Reinbek 2005.                     mit dem Modell des Inneren Teams; Praxis für Supervision/Coaching, Zu-
   ▪ Schulz von Thun/F., Kumbier, D.: Impulse                                                                satzausbildung in Körpertherapie, Weiterbildung in Hypnotherapie
     für Führung und Training. Kommunikati-
     onspsychologische Miniaturen 2. Rowohlt
     TB, Reinbek 2009.
14 Dozenten und Dozentinnen                                                                                                              Dozenten und Dozentinnen 15

                 Stephan Bußkamp                                                               Karen Nofze
                 ▪ Dipl.-Psych.                                                                ▪ Dipl.-Psych.
                 ▪ seit 1991 freiberuflicher Berater und Trainer; Arbeitsschwerpunkte: Kom-    ▪ freiberufliche Kommunikationstrainerin und Beraterin, Arbeitsschwer-
                   munikation, Team- und Organisationsentwicklung, Führung, Coaching             punkte: Beratung mit dem Inneren Team, kommunikationspychologische
                   und Vertrieb; langjährige therapeutische Praxis; therapeutische Ausbil-       Vorträge und Trainings
                   dung in Psychodrama und Körperarbeit (Skan)

                 Anka Commichau                                                                Anne Papendorf
                 ▪ Dipl.-Psych.                                                                ▪ Dipl.-Psych.
                 ▪ seit 1991 freiberufliche Trainerin und Beraterin; Arbeitsschwerpunkte:      ▪ seit 2002 Kommunikationstrainerin und Beraterin, Lehrbeauftragte an
                   Team- und Führungskräfteentwicklung, Trainerfortbildung; Coaching und         der Universität Hamburg; Zusatzausbildung in Gestalttherapie, therapeu-
                   Beratung in eigener Praxis                                                    tische Praxis

                 Regine Heiland                                                                Marcus Poenisch
                 ▪ Dipl.-Psych.                                                                ▪ Dipl-Psych., Mitglied des Leitungsteams des Schulz von Thun Instituts
                 ▪ Kommunikationstrainerin, Lehrbeauftragte an der Universität Ham-            ▪ Kfm. Ausbildung und zehnjährige Berufspraxis in verschiedenen nicht
                   burg; Therapiepraxis, Supervision und Coaching; Zusatzausbildung in           psychologischen Berufsrollen im In- und Ausland; Ausbildung in Psycho-
                   Gestalttherapie                                                               drama; seit 2005 selbstständiger Trainer und Berater

                 Dagmar Kumbier                                                                Doris Roeschmann
                 ▪ Dipl.-Psych.                                                                ▪ Dipl.-Psych.
                 ▪ langjährige Praxis als Beraterin und Trainerin, schwerpunktmäßig als Psy-   ▪ seit 1992 selbstständig als Trainerin, Coach und Beraterin; Fachbuch-
                   chotherapeutin und Paarberaterin in Klinik und eigener Praxis; Ausbil-        autorin zu Methodik und Didaktik im Training; Schwerpunkte: Füh-
                   dungen in Paarberatung und tiefenpsychologischer Psychotherapie               rung, Veränderungsprozesse, Coach-Qualifizierung, systemische
                                                                                                 Organisationsberatung

                 Gabi Manneck                                                                  Lisa Roth
                 ▪ Dipl.-Psych.                                                                ▪ M.A. Erziehungs-/Bildungswissenschaften
                 ▪ seit 20 Jahren Begleitung von Menschen aus wirtschaftlichen und priva-      ▪ Trainerin und -Beraterin in Wirtschaft und sozialem Bereich, seit 2014
                   ten Lebensbereichen in Trainings, Teamentwicklungen, Moderationen;            Lehrbeauftragte der technischen Universität Hamburg-Harburg; Arbeits-
                   Coaching und Therapie in eigener Praxis; Ausbildung in Körpertherapie,        schwerpunkte: kommunikationspychologische Vorträge und Trainings
                   Theatertherapie, Energiearbeit                                              ▪ Referentin der Institutsleitung des Schulz von Thun Institutes
16 Dozenten und Dozentinnen                                                                                                                Dozenten und Dozentinnen 17

                 Angela Sommer                                                                   Dagmar Ulrichs
                 ▪ Dipl.-Pädagogin                                                               ▪ Dipl.-Psych., im Erstberuf Reiseverkehrskauffrau
                 ▪ seit 1989 Trainerin und Coach; Lehrkraft am hochschuldidaktischen Zen-        ▪ seit 1996 Trainerin und Coach. Schwerpunkte: Konfliktmanagement, Coa-
                   trum der Universität Hamburg; Schwerpunkte: Kommunikation, Ge-                  ching für Führungskräfte und für Lehrende an Hochschulen. Zusatzausbil-
                   sprächsführung, Didaktik und Methodik der Erwachsenenbildung; Aus-              dung in Gestalttherapie, Supervision und Mediation/Klärungshilfe
                   bildung als Kommunikationsberaterin

                 Wibke Stegemann                                                                 Maud Winkler
                 ▪ Dipl.-Psych.                                                                  ▪ Dipl.-Psych.
                 ▪ seit 1997 selbstständige Kommunikationsberaterin und Trainerin; Lehr-         ▪ Arbeitsschwerpunkte: Führungskräfteentwicklung (Coaching und Trai-
                   beauftragte an der Universität Hamburg; Zusatzausbildung in Mediation           ning), Teamentwicklung und Trainerweiterbildung; ausgebildet in Psycho-
                   (Klärungshilfe) und als PEKiP-Gruppenleiterin                                   drama, Systemischer Beratung, Organisationsaufstellungen

                 Larissa Stierlin Doctor                                                         Kathrin Zach
                 ▪ Dipl.-Psych.                                                                  ▪ Dipl.-Psych., Mitglied des Leitungsteams des Schulz von Thun Instituts
                 ▪ seit 1998 freiberufliche Trainerin und Beraterin; Lehrbeauftragte an der      ▪ Systemische Beraterin und Supervisorin (SG) sowie Mediatorin; seit 1999
                   Universität Hamburg; Arbeitsschwerpunkte: Kommunikation, Arbeit mit             als Kommunikationsberaterin in Wirtschaft und sozialen Bereichen inter-
                   dem Inneren Team, Beratung, Supervision; Zusatzausbildungen in Syste-           national tätig, Konzeption und Durchführung zahlreicher Prozessbeglei-
                   mischer Therapie, Hypnotherapie und Hakomi                                      tungen und Qualifizierungsmaßnahmen

                 Roswitha Stratmann                                                              Karen Zoller
                 ▪ Dipl.-Psych., Psycholog. Psychotherapeutin                                    ▪ Dipl.-Psych.
                 ▪ Kommunikationstrainerin, Coach, Konfliktmoderatorin; Schwerpunkte:            ▪ Kommunikationstrainerin und Beraterin; Veranstalterin von Führungs-
                   Beratung mit dem Inneren Team und mit systemischer Perspektive, le-             trainings mit Pferden; Lehrbeauftragte an der Universität Hamburg; Ar-
                   bendige Rhetorik, Konfliktfähigkeit; „Passion“: Verbindung von Professio-       beitsschwerpunkt: Kommunikation in der Führungsrolle. Weiterbildung
                   nalität, Menschlichkeit und Freude – auch in der Arbeitswelt                    in Psychodrama und Systemischem Coaching/Supervision

                 Caroline Trautwein
                 ▪ Dipl.-Psych.
                 ▪ von 2006 bis 2009 Mitarbeiterin von Prof. Schulz von Thun an der Uni-
                   versität Hamburg, seit 2004 freiberufliche Trainerin, seit 2006 als wissen-
                   schaftliche Mitarbeiterin in der Hochschuldidaktik tätig; Ausbildung zur
                   Problem- und Konfliktberaterin
18 seminarE                                                                                                                                                                             seminarE 19

   1 Grundkurs Kommunikation:                                                                     2 Aufbaukurs Kommunikation:
   Modelle und methoden                                                                           Diagnose und Intervention
   Dieser Grundkurs hat für die gesamte Fortbil-      zielen nicht zuwiderläuft, sondern ihnen    Dieser Kurs bildet das „handwerkliche“ Herz-      das dialogische Doppeln als Methode der
   dung Überblickscharakter, führt in die grund-      entgegenkommt;                              stück der Schulz von Thun‘schen Kommu-            Konflikt- und Beziehungsklärung;
   legenden Modelle ein und strebt eine enge ▪ Prinzipien der Seminarleitung (in Anleh-           nikationspsychologie. Im Gegensatz zum          ▪ ansatzweise eine komplexe Integration all
   Verbindung von Theorie und Selbsterfahrung         nung an TZI und andere Modelle) im Hier     Grundkurs, der Theorie und Selbsterfahrung        der Diagnose- und Interventionsmodelle
   an. Die Nachmittage sind für persönliche Fra-      und Jetzt kennen zu lernen und im Nachhi-   miteinander verbindet, überwiegen hier kon-       anhand von Praxisbeispielen zu leisten.
   gestellungen und Anliegen der Teilnehmerin-        nein zu reflektieren und einzuordnen;       krete Übungen. Aufbauprinzip: „Erst probie-
   nen und Teilnehmer reserviert.                  ▪ ein Rollenbild vom Seminarleiter/von der     ren, dann studieren“.                           Für Seminar 2 haben Sie drei Termine zur
   Die Teilnahme setzt die Bereitschaft zur           Seminarleiterin zu entwerfen, das neben                                                     Auswahl:
   Selbsterfahrung und Selbsterprobung voraus.        der Bereitstellung von Übungen und Feed-    Lernziele
                                                                                                                                                  seminar 2a
                                                      back auch die gruppendynamische Ent-        Das Seminar fördert die Fähigkeiten der Teil-
                                                                                                                                                  Leitung: Larissa Stierlin Doctor ∣ Lisa Roth
   Lernziele                                          wicklung im Seminar, die Selbsterkundung    nehmer und Teilnehmerinnen:
                                                                                                                                                  Kosten: 680 Euro
   Das Seminar fördert die Fähigkeiten der Teil-      des inneren Menschen und die systemische    ▪ die „quadratische“ Kommunikationspsy-
                                                                                                                                                  Dauer: 3,5 Tage
   nehmerinnen und Teilnehmer,                        Analyse für adäquate („stimmige“) Kommu-      chologie nach Schulz von Thun durch geeig-
                                                                                                                                                  Termin: 27. – 30.04.2020
   ▪ zwischenmenschliche Kommunikation und            nikation vorsieht.                            nete Übungen zu verdeutlichen und mit der
                                                                                                                                                  Ort: Waldhof Hützel, 29646 Bispingen
      Metakommunikation unter dem Leitbild                                                          Praxis zu verbinden;
      des „Quadrates“ zu betrachten (Sachinhalt, Für Seminar 1 haben Sie drei Termine zur         ▪ verschiedene Typen menschlicher Reaktio-      seminar 2B
      Selbstkundgabe, Beziehung, Appell), mit Auswahl:                                              nen (Feedbacks) anhand des Kommunika-         Leitung: Gabi Manneck
      der Perspektive der Störungsanalyse und                                                       tionsquadrates auseinanderzuhalten, ihre      Kosten: 680 Euro
                                                   seminar 1a
      der Repertoireerweiterung („4 Schnäbel“ –                                                     Wirkungen abzuschätzen und indikations-       Dauer: 3,5 Tage
                                                   Leitung: Anka Commichau ∣ Maud Winkler
      „4 Ohren“);                                                                                   gemäß einzusetzen;                            Termin: 04. –07.05.2020
                                                   Kosten: 680 Euro
   ▪ die Modellvorstellung vom „Inneren Team“                                                     ▪ Erkenntnisse über eigene Stärken und          Ort: Haus am Schüberg, 22949 Ammersbek
                                                   Dauer: 3,5 Tage
      als Ansatzpunkt für Selbstklärung, persönli-                                                  Schwächen beim Geben verschiedener Feed-
                                                   Termin: 27. – 30.01.2020                                                                       seminar 2c
      che Entwicklung und Coaching zu begreifen                                                     back-Varianten zu gewinnen;
                                                   Ort: Haus am Schüberg, 22949 Ammersbek                                                         Leitung: Anne Papendorf ∣ Caroline Trautwein
      und bietet erste Übungen zum „Handwerk“                                                     ▪ den Sinn (und z. T. Unsinn) kommunikati-
                                                                                                                                                  Kosten: 680 Euro
      der Methode;                                 seminar 1B                                       onspsychologischer Verhaltensempfehlun-
                                                                                                                                                  Dauer: 3,5 Tage
   ▪ sich auszukennen in den Grundausrich- Leitung: Roswitha Stratmann ∣ Katrin Baum                gen (z.B. Ich-Botschaft statt Du-Botschaft)
                                                                                                                                                  Termin: 15. – 18.06.2020
      tungen der menschlichen Persönlichkeit Kosten: 680 Euro                                       zu erläutern, durch geeignete Übungen und
                                                                                                                                                  Ort: Haus am Schüberg, 22949 Ammersbek
      (Riemann/Thomann), sowohl zur Erwei- Dauer: 3,5 Tage                                          Interventionen zu fördern – aber auch die
      terung der Selbsterkenntnis als auch zum Termin: 10. – 13.02.2020                             Grenzen ihrer Gültigkeit zu kennen;           TEILNAHMEVORAUSSETZUNG: Seminar 1
      Umgang mit Unterschieden unter den Ort: Haus am Schüberg, 22949 Ammersbek                   ▪ „aktives Zuhören“ als Basismethode inten-
      Teilnehmenden;                                                                                siver Gesprächsführung zu beherrschen,
                                                   seminar 1C
   ▪ mit Störungen und allem, was im Semi-                                                          ohne dabei in eine mechanische Marotte zu
                                                   Leitung: Karl Benien
      nar unplanbar aufkommt, unerschrocken                                                         verfallen;
                                                   Kosten: 680 Euro
      umzugehen – und dem Raum zu geben,                                                          ▪ das „Doppeln“ als wohl wichtigste kommu-
                                                   Dauer: 3,5 Tage
      was „im Raume ist“. Dazu gehört die Er-                                                       nikationspsychologische Hilfstechnik zu-
                                                   Termin: 30.03. – 02.04.2020
      kenntnis, dass die Bearbeitung dessen, was                                                    mindest ansatzweise zu beherrschen; so-
                                                   Ort: Haus am Schüberg, 22949 Ammersbek
      (hier und jetzt) anliegt, oft den Programm-                                                   wohl das Selbstklärungs-Doppeln als auch
20 seminarE                                                                                                                                                                                      Seminare 21

   3 Quadratische Vortragskunst                                                                          4 Erlebnisaktivierende
                                                                                                         Methoden und Rollenspiel
   Das Fachreferat vor Kollegen, der Projekt-          zugehen. Insbesondere möchten wir diejenigen      Eine abgerundete Seminararbeit beinhaltet          vierung zu kennen und anzuleiten;
   bericht vor dem Vorstand, die parteiinterne         unter Ihnen einladen und ermutigen, die da-       neben der Vermittlung von Wissen und der         ▪ Prinzipien zu kennen, nach denen man ge-
   Gruppendiskussion, die Wissensvermittlung           von ausgehen, dass sie im Leben niemals wer-      Einübung neu erworbener Fertigkeiten immer         eignete Methoden und Strukturideen für
   im Training, in der Schule und anderswo: All        den vortragen können und wollen. Aus eigener      auch den Transfer des Gelernten in den jewei-      den individuellen Problemfall erfinden und
   diese Situationen können mich und meine Zu-         Erfahrung wissen wir, dass gerade diese Angst     ligen beruflichen und zwischenmenschlichen         „aus dem Ärmel schütteln“ kann;
   hörenden in einen Zustand des Glücks und der        zum Quell der Lebendigkeit werden kann.           Alltag der Teilnehmer/-innen. Dazu braucht es    ▪ verschiedene Grundtypen von methodi-
   Freude versetzen, aber ebenso leider auch in                                                          Methoden, die geeignet sind, alltägliche Pro-      schen Ansätzen zu kennen und im ge-
   quälende Angst und Frustration. In diesem Se-       Lernziele                                         blemstellungen und die mit ihnen einherge-         gebenen Fall auswählen zu können;
   minar üben wir uns in der Kunst, Redesitua-         Ausgehend von der „quadratischen“ Kommu-          henden Erlebens- und Verhaltensmuster der        ▪ der reflektierte Umgang mit offenen und
   tionen jeder Couleur so zu gestalten, dass sie      nikationspsychologie Schulz von Thuns unter-      Teilnehmer/-innen im Seminar „wirklichkeits-       verdeckten Störungen, Widerständen und
   zu einem Genuss für alle Beteiligten werden.        scheiden wir vier Lehr- und Übungsfelder:         und persönlichkeitsnah“ lebendig werden zu         Verweigerungen;
   Selbst komplexe, bedrohliche, abstrakte Sach-       1. Das Feld der Selbstkundgabe: Als Mensch        lassen.                                          ▪ Vorgehensweisen zu wählen, die den ei-
   verhalte lassen sich nämlich durchaus so ver-          kenntlich und „greifbar“ werden und dabei                                                         genen Fähigkeiten, dem eigenen Ausbil-
   mitteln, dass sie beim Gegenüber ankommen              den Charakter der Situation und den eige-      Dieses Seminar ermöglicht einen Blick hin-         dungsstand entsprechen.
   und einen guten Dialog einleiten. Dabei leistet        nen Stil berücksichtigen.                      ter die Kulissen unserer Arbeitsweisen. An-
   uns das Kommunikationsquadrat wertvolle             2. Das Feld der Sachinformation: Möglich-         hand konkreter berufspraktischer Fragen und      Vorbereitend und nachbereitend empfiehlt
   Hilfe, indem es alle vier Anforderungen der Re-        keiten der Verlebendigung unter besonde-       Anliegen der Teilnehmer/-innen werden ge-        sich folgende Literatur:
   desituation auf den Punkt bringt und so das            rer Berücksichtigung von „handgemachten“       meinsam erlebnisaktivierende Methoden er-        ▪ Friedemann Schulz von Thun: Praxisbera-
   Lerngeschehen sinnvoll strukturiert.                   Visualisierungen.                              arbeitet und unter Anleitung angewendet. Als        tung in Gruppen, Beltz-Verlag, 2006.
                                                       3. Das Feld der Beziehung und des Kontaktes:      Standardtechniken werden z. B. der erlebnis-     ▪ Karl Benien: Beratung in Aktion, Verlag
   Ziel ist es, die der eigenen Person und Situation      Eine Brücke zwischen Hörerschaft und Vor-      aktivierende Einsatz des Inneren Teams und          Windmühle, 2005.
   gemäßen Entwicklungspotenziale und -bedarfe            tragendem bauen, auf der die „Sendung“ in      verschiedene Varianten des Rollenspiels vorge-
   zu erkennen und durch Übungen zu erweitern.            erkennbarer Weise transportiert wird.          stellt. Dadurch lernen die Teilnehmer/-innen,    Dieser Kurs richtet sich an fortgeschrittene Teil-
   Obwohl die Situation „da vorne” den meisten         4. Das Feld des Appells: Wirkungsvolle Ein-       diese Übungen teilnehmergerecht auszuwäh-        nehmende. Unsere Kursleiter/-innen empfeh-
   Menschen zunächst einmal Unbehagen be-                 flussnahme – in der Regel wollen wir ja        len, prozessgerecht durchzuführen und zielge-    len nach ihren bisherigen Erfahrungen den vor-
   reitet, können wir lernen, sie so zu gestalten,        nicht nur verständlich und „wertfrei“ infor-   recht auszuwerten.                               herigen Besuch des Seminars 10, „Beratung mit
   dass wir uns wohl in unserer Haut fühlen und           mieren, sondern die Angesprochenen auch                                                         dem Modell des Inneren Teams“, zu dem ein
   unsere Botschaft in geeigneter Weise an den            zu etwas bewegen.                              Lernziele                                        wechselseitiges Ergänzungsverhältnis besteht.
   Mann und an die Frau bringen. Das Seminar ist                                                         Ziele sind,
   außerordentlich spielerisch und anwendungs-         seminar 3                                         ▪ die vorbereitete Schrittfolge zu leiten, die   seminar 4
   orientiert; Fettnäpfchen und Bauchlandungen         Leitung: Karen Zoller ∣ Stephan Bußkamp              zu einem Coaching in Gruppen hinführt,        Leitung: Constanze Bossemeyer
   sind ebenso willkommen wie „perfekte“ und           Kosten: 680 Euro                                     einschließlich der Kenntnis verschiedener     Kosten: 770 Euro
   inspirierende Reden und Inputs. Der Kurs eig-       Dauer: 3,5 Tage                                      Varianten der Themenerhebung;                 Dauer: 4,0 Tage
   net sich für blutige, zittrige Anfänger/-innen      Termin: 14 .– 17.04.2020                          ▪ den Gesamtprozess der Fallbearbeitung in       Termin: 23. – 26.03.2020
   genauso wie für alte Hasen, die lernen wollen,      Ort: Haus am Schüberg, 22949 Ammersbek               seinen verschiedenen Phasen zu steuern;       Ort: Waldhof Hützel, 29646 Bispingen
   festgefahrene Muster aufzulockern und Altbe-                                                          ▪ Standardmethoden der inneren Selbstklä-
                                                       TEILNAHMEVORAUSSETZUNG: Seminar 1                                                                  TEILNAHMEVORAUSSETZUNG: Seminar 1 und 2
   kanntes mit neuem Elan und neuen Ideen an-                                                               rung sowie der fallbezogenen Gruppenakti-
22 seminarE                                                                                                                                                                                Seminare 23

   5 Dynamik in Gruppen                                                                            6 Systemisches Denken
                                                                                                   und Handeln
   Als Trainer/-innen oder Moderatoren und Mo-       zu erkennen. Jede Gruppe muss von Zeit        Der systemische Ansatz in Beratung, Training,       ▪ Grundlagen und Historie des Systemischen
   deratorinnen haben wir es in der Regel mit        zu Zeit Konflikte und manchmal sogar Kri-     Therapie und Organisationsentwicklung ist             Ansatzes: Was macht ihn aus?
   Gruppen zu tun. Hier gilt: „Das Ganze ist mehr    sen bewältigen, um sich neuen oder bis-       aus der öffentlichen Debatte nicht mehr weg-        ▪ Der Begriff des Systems: Was ist ein
   als die Summe seiner Teile“! Unweigerlich ent-    lang vermiedenen Themen zu stellen. Auch      zudenken. Er hat eine enorme Menge an Pub-            System?
   steht ein Kräftespiel, das jeden Einzelnen er-    wenn der Ausgang solcher Auseinanderset-      likationen, Interventionen, mittlerweile auch       ▪ Woran erkenne ich es? Was hilft mir diese
   greift und das Geschehen konstruktiv oder         zungen nie restlos vorhersehbar und plan-     Schulen hervorgebracht. Kaum einer, der das           Erkenntnis?
   destruktiv entscheidend mitbestimmt, sei es       bar ist, besteht die Aufgabe der Leitung      Wort „systemisch“ nicht selbstverständlich          ▪ Die Bedeutung des „Zielfilms“ in der syste-
   über oder unter der Oberfläche. Je besser sich    nicht darin, sie zu unterdrücken oder „weg-   benutzt und es einfließen lässt. Nicht immer          mischen Beratung: Wofür brauche ich ihn?
   nun der Leiter/die Leiterin mit den unvermeid-    zumoderieren“, sondern sie rechtzeitig und    aber, so scheint es, ist klar, was eigentlich mit     Wie entwickle ich ihn?
   lichen Gruppenprozessen auskennt (Konflikte,      unerschrocken anzugehen;                      der systemischen Perspektive gemeint ist. Wer       ▪ Die Kunst der Frage: von zirkulären, res-
   Konkurrenz, Hackordnung, Abwehr, Trotz ▪ Prozess, Struktur und Aufgabenprofil ei-               als Berater/-in oder Trainer/-in unterwegs ist,       sourcenorientierten und Wunderfragen –
   usw.), umso besser kann er/sie damit umge-        ner Gruppe so beschreiben zu können, dass     ist gut beraten, sich in diesem Gebiet auszu-         wofür man sie braucht und wie man/frau
   hen und so darauf einwirken, dass sich ein le-    daraufhin begründete Vermutungen über         kennen, um das eigene Tun einordnen zu kön-           sie stellt
   bendiges und vertrauensvolles Lern- und Ar-       die zu erwartende Dynamik und anzustre-       nen und sich inspirieren zu lassen von neuen        ▪ Kundentypen: Berate „typgerecht“ und ver-
   beitsklima entwickeln kann.                       bende Ziele angestellt werden können;         Sichtweisen und methodischen Ansätzen.                meide so Frustration auf beiden Seiten!
                                                  ▪ die Entwicklung und Festschreibung von         Der systemische Ansatz bietet Modelle, Werk-        ▪ Reframing: einen neuen Rahmen schaffen
   Lernziele                                         Rollen („Streber/-in“, „Rebell/-in“, „Ver-    zeuge und vor allen Dingen Haltungen, die es        ▪ Hausaufgaben: Lernprozesse fortsetzen
   Im Mittelpunkt dieses Seminars stehen psy-        sager/-in“...) in Gruppen (auch) als eine     uns ermöglichen, die vielfältigen Vernetzun-          und vertiefen
   chologische Modelle, Sichtweisen und Inter-       Form der Bearbeitung notwendiger (un-         gen und Wechselwirkungen zwischen Mensch            ▪ Reflecting Team: Wie in Gruppen und
   ventionen, die es Ihnen erleichtern,              erwünschter oder „verbotener“) Grup-          und System zu verstehen und zu nutzen.                Teams Menschen effizient an Lösungen ar-
   ▪ die Gruppendynamik als einen notwendi-          pen-Themen zu begreifen. Durch ange-                                                                beiten können
      gen, fortlaufenden und (begrenzt) steuer-      messene Bearbeitung der entsprechenden        Lernziele                                           ▪ Integration: Was hat das alles mit dem zu
      baren Entwicklungsprozess zu begreifen,        Themen können Rollenträger/-innen ent-        Dieser Kurs ersetzt keine Ausbildung in sys-          tun, was wir sonst in dieser Weiterbildung
      der es der Gruppe ermöglicht, gemeinsame       lastet und Außenseiter/-innen integriert      temischer Beratung, ermöglicht aber einen             lernen?
      Zielvorstellungen zu entwerfen und sich        werden.                                       ganz praktischen Einstieg und theoretischen
      auf neue Herausforderungen einzustellen.                                                     Einblick in die faszinierende, immer wieder         seminar 6
      Die Aufgabe der Leitung besteht darin, die- seminar 5                                        „andere Welt“ des systemischen Denkens und          Leitung: Wibke Stegemann ∣ Doris Röschmann
      sen Prozess mittels geeigneter Interventi-  Leitung: Gabi Manneck ∣ Stephan Bußkamp          Handelns. Eigene schwierige private oder be-        Kosten: 680 Euro
      onen „im Fluss“ zu halten und die Gruppe    Kosten: 680 Euro                                 rufliche Themen dienen dabei als Übungsma-          Dauer: 3,5 Tage
      beim „Stocken“ oder „Hochkochen“ der Dy- Dauer: 3,5 Tage                                     terial für das Erlernen der Interventionen und      Termin: 14. – 17.09.2020
      namik in der anstehenden Weiterentwick-     Termin: 23. – 26.06.2020                         der grundsätzliche Haltung, die sich in man-        Ort: Haus am Schüberg, 22949 Ammersbek
      lung zu unterstützen;                       Ort: Dübbekold Seminar- und Ferienhaus,          chen Aspekten abhebt vom „herkömmlichen
                                                                                                                                                       TEILNAHMEVORAUSSETZUNG: Seminar 1
   ▪ tabuisierte und konfliktbesetzte Themen      29473 Göhrde                                     Beratungsansatz“. Wer Freude am Experimen-
      (wie Konkurrenz, umstrittene Zugehörig-                                                      tieren und an der Zusammenarbeit in wech-
                                                  TEILNAHMEVORAUSSETZUNG: Seminar 1
      keit, Verfehlen von Leistungszielen, Um-                                                     selnden kleinen Gruppen hat, ist gut aufgeho-
      gang mit Gefühlen, Antipathie, Unzufrie-                                                     ben. Im Einzelnen beschäftigen wir uns mit:
      denheit mit der Leitung usw.) frühzeitig
24 seminarE                                                                                                                                                                             Seminare 25

   7 Konflikt-Klärungshilfe 1                                                                        8 Konflikt- Klärungshilfe 2
   (Grundlagen)                                                                                      (Praxisvertiefung)
   Konfliktmoderation: Konflikte zwischen zwei Personen                                              Konfliktmoderation: Konflikte in Teams und Gruppen

   Dass Arbeits- und Projektgruppen, manch-            Allparteilichkeit gegenüber den Kontrahen-    Während im Seminar 7, „Konflikt-Klärungshilfe ▪ in der dialogischen Phase der Klärung Stan-
   mal ganze Abteilungen, durch unterschwel-           ten zu finden;                                1“, die Theorie und das Handwerkszeug der       dard-Interventionen situationsgemäß zu
   lige oder offen ausgebrochene Konflikte lahm-   ▪   in der Vorphase für einen klaren Kontrakt     Klärungshilfe vermittelt werden, handelt es     handhaben (z.B. Aktives Zuhören, Doppeln);
   gelegt oder vom Zerfall bedroht sind, kommt         mit dem Auftraggeber sorgen zu können;        sich bei diesem Aufbaukurs um ein vertiefen-  ▪ Moderationstechniken zur Gestaltung
   immer wieder vor und ist in einer von Turbu-    ▪   Konflikte so zu gestalten, dass die Kontra-   des Praxisseminar: Es werden anwendungso-       schwieriger Gespräche situationsspezifisch
   lenzen geprägten Geschäftswelt fast „normal“.       henten eskalierende Muster der Konflikt-      rientierte Fragen der Teilnehmer/-innen bear-   einzusetzen;
   Leute, die miteinander „zu schaffen“ haben,         austragung bzw. konfliktvermeidende Blo-      beitet, die sich in der Umsetzung der im ersten
                                                                                                                                                   ▪ in der Phase „Erklärungen und Lösungen“
   machen einander auch zu schaffen – und wohl         ckierungen überwinden können;                 Kurs erlernten Fähigkeiten ergeben haben. Ein   mit Hilfe diverser psychologischer Erklä-
   denen, die dann fähig sind, darüber zu reden    ▪   typische Verflechtungen von Gegensät-         Schwerpunkt wird der Einsatz der Methode zur    rungsmodelle Konfliktdiagnosen zu stel-
   und gemeinsam die Steine des Anstoßes aus           zen auf Sach- und Beziehungsebene zu          Durchführung von Konfliktklärungen in Teams     len, Feedbacks zu geben und Empfehlungen
   dem Wege zu räumen. Mehr und mehr wird es           entflechten;                                  und Gruppen sowie als Baustein im Rahmen        auszusprechen;
   üblich und ohne Gesichtsverlust möglich, für    ▪   die Klärungshilfe in ihren einzelnen Pha-     von Teamentwicklungsmaßnahmen sein.           ▪ Störungen zwischen dem Klärungshelfer
   solche Aussprachen einen externen (oft auch         sen nach den Regeln der Kunst zu gestal-                                                      und den Konfliktparteien zu analysieren
   internen) Moderator, Mediator oder Klärungs-        ten, mit Rückgriff auf geeignete kommuni-     Im Seminar wird nur mit „echten“ Praxisfällen   und metakommunikatorisch zu bearbeiten;
   helfer hinzuzuziehen.                               kationspsychologische Interventionen (z.B.    gearbeitet: Geplant sind Simulationen unter- ▪ unabgeschlossene Klärungssituationen gut
                                                       „Doppeln“).                                   schiedlicher Klärungssituationen sowie Super-   zu beenden;
   In diesem Seminar wird die Methode „Klä-                                                          visionen von Klärungshilfen, die die Teilneh- ▪ das eigene Vorgehen allzeit theoretisch ein-
   rungshilfe“ zur Moderation von Konflikten im    seminar 7                                         merinnen und Teilnehmer schon angeleitet        zuordnen und zu begründen, die eigenen
   beruflichen Kontext vorgestellt. In dem Semi-   Leitung: Dagmar Ulrichs ∣ Wibke Stegemann         haben. Eine Gruppenkonfliktmoderation wird      Fähigkeiten als Klärungshelfer realistisch
   nar liegt der Schwerpunkt auf dem Vorgehen      Kosten: 680 Euro                                  von A bis Z durchgespielt.                      einzuschätzen und Richtungen der persön-
   bei Konflikten zwischen zwei Personen, der      Dauer: 3,5 Tage                                                                                   lichen Weiterentwicklung zu bestimmen.
   sog. Zweierklärung.                             Termin: 20. – 23.04.2020                          Lernziele
                                                   Ort: Waldhof Hützel, 29646 Bispingen              Das Seminar fördert die Fähigkeiten des Klä-      seminar 8
   Lernziele                                                                                         rungshelfers/der Klärungshelferin:                Leitung: Alexandra Bielecke
                                                   TEILNAHMEVORAUSSETZUNG: Seminar 1 und 2
   ▪ Konflikte sowohl als Entwicklungschance                                                         ▪ unterschiedliche Ablaufschemata für die         Kosten: 680 Euro
     und zwischenmenschliche Notwendigkeit                                                             Konfliktklärung von Dyaden und von gan-         Dauer: 3,5 Tage
     als auch als gefährlichen Ausgangspunkt                                                           zen Teams zu kennen und entsprechend un-        Termin: 05. – 08.10.2020
     destruktiver Eskalationen zu begreifen,                                                           terschiedlich vorzugehen;                       Ort: Haus am Schüberg, 22949 Ammersbek
   ▪ für ein „Konfliktmanagement“ über ein ge-                                                       ▪ in der Auftragsphase die Gesamtsituation
                                                                                                                                                       TEILNAHMEVORAUSSETZUNG: Seminar 1, 2 und 7
     eignetes Inventar von verschiedenen Vorge-                                                        zu erfassen und zu beurteilen;
     hensweisen zu verfügen;                                                                         ▪ aus den Informationen der Auftragsklärung
   ▪ ein klares Rollenverständnis des Klärungs-                                                        ein adäquates Design zu erstellen, das die
     helfers zu vertreten und auf dieser Grund-                                                        Teilnehmerzusammensetzung und die Zeit-
     lage heilsame Formen der Auseinander-                                                             struktur festlegt;
     setzung (Strukturideen) bei deutlicher
26 seminarE                                                                                                                                                                              Seminare 27

   9 Theorie und Praxis des                                                                         10 Beratung mit dem Modell
   inneren Teams                                                                                    des inneren Teams
   Das „Innere Team“ als Modellvorstellung            zu gestalten;                                 Dieses Seminar ist für Berater/-innen und Trai- ▪ Lösungen zu erarbeiten, die dem Stimmig-
   vom inneren Menschen und als Methode der         ▪ „Innere Teamkonflikte“ bei sich und bei an-   ner/-innen gedacht, die bereits mit dem Mo-        keitsangebot folgen, d.h. sowohl wesens-
   Selbstklärung und des Coaching hat in unse-        deren zu erkennen und so damit umzuge-        dell des Inneren Teams arbeiten und es zur         gemäß als auch system- und situationsge-
   rer Arbeit als Trainer/Berater/Mediator/-in im     hen, dass Handlungsblockaden vermieden        wesentlichen Grundlage von Beratung und            recht sind;
   letzten Jahrzehnt eine zunehmende, ja gera-        und aus der Not eine Tugend werden kann;      Training machen wollen.                         ▪ zur „Inneren Teamentwicklung“ beizutra-
   dezu herausragende Bedeutung bekommen.           ▪ Zusammenhänge mit anderen kommuni-                                                               gen, z.B. durch Moderation innerer Turbu-
   Wie konnten wir früher jemals ohne das „In-        kationspsychologischen Modellen zu er-        Lernziele                                          lenzen, durch Auflösung innerer Pattstellun-
   nere Team“ auskommen? Die Bedeutung ist            kennen (Kommunikations-Quadrat, Teufels-      Das Seminar fördert die Fähigkeit des Bera-        gen, durch Integration innerer Außenseiter,
   gleichermaßen für die menschliche Entwick-         kreis, Wertequadrat);                         ters/Trainers, der Beraterin/Trainerin,            durch Erkennen von Fehlbesetzungen oder
   lung wie für adäquates professionelles Han-      ▪ die Persönlichkeit des Menschen mit dem       ▪ einen Beratungsansatz zu realisieren, der        durch Neueinstellung bei auftretenden
   deln gegeben.                                      Modell des Inneren Teams zu beschreiben          sowohl das „Individuum im System“ als           Vakanzen;
   In diesem Kurs werden auch und vor allem die       und die Richtungen und Methoden einer            auch das „System im Individuum“ berück- ▪ insbesondere auch durch kundigen Um-
   Methoden des Inneren Teams im Vordergrund          „Inneren Teamentwicklung“ zu kennen;             sichtigt und demzufolge auf einer zweifa-       gang mit „Inneren Widersachern“ zu bewir-
   stehen: Erhebungsmethoden bei sich und an-       ▪ eine individuelle Transfer-Stufenleiter zu       chen Erkundung des äußeren und inneren          ken, dass aus innerem Gegeneinander ein
   deren sowie lösungsorientierte Methoden. Be-       entwerfen und die erste Stufe konkret zu         Kontextes aufbaut;                              Miteinander werden kann;
   ratungs- und Coaching-Methoden sind dem            definieren.                                   ▪ die Erhebung des äußeren Kontextes im ▪ für verschiedene Rollen und Standardsitu-
   Aufbaukurs 10 vorbehalten.                                                                          Hinblick auf vier Dimensionen zu vollzie-       ationen eine „Innere Idealaufstellung“ zu
                                                    Für Seminar 9 haben Sie zwei Termine zur           hen und zu visualisieren: strukturell-sys-      entwerfen, die Grundlage für individuelles
   Lernziele                                        Auswahl:                                           tematisch, historisch-entwicklungsdyna-         Training werden kann.
   Das Seminar fördert die Fähigkeit der Teilneh-   seminar 9a                                         misch, situativ („Wahrheit der Situation“)
   merinnen und Teilnehmer,                         Leitung: Caroline Trautwein                        und geographisch-territorial;                seminar 10
   ▪ das Modell des Inneren Teams als Grund-        Kosten: 680 Euro                                ▪ nach der Erhebung des inneren Kontextes Leitung: Constanze Bossemeyer ∣
     lage der Selbstklärung in schwierigen Si-      Dauer: 3,5 Tage                                    („Inneres Team“) eine Teamdiagnose vor- Larissa Stierlin Doctor
     tuationen zu begreifen, sowohl in der          Termin: 22. – 25.06.2020                           zunehmen und eine entsprechende „Will- Kosten: 680 Euro
     Selbstanwendung als auch in der Rolle des      Ort: Haus am Schüberg, 22949 Ammersbek             kommensrede“ derart zu halten, dass die Dauer: 3,5 Tage
     Klärungshelfers/der Klärungshelferin;                                                             Leistung einzelner Mitglieder in ihrem Er- Termin: 02. – 05.11.2020
                                                    seminar 9B
   ▪ das Spektrum der Anwendungsfelder zu                                                              gänzungs- und Kooperationsverhältnis er- Ort: Dübbekold Seminar- und Ferienhaus,
                                                    Leitung: Constanze Bossemeyer ∣
     kennen, in denen die innere Pluralität eine                                                       kannt und gewürdigt wird;                    29473 Göhrde
                                                    Larissa Stierlin Doctor
     Rolle spielt;                                                                                  ▪ als Berater/-in nicht nur die kundige Erhe-
                                                    Kosten: 680 Euro                                                                                TEILNAHMEVORAUSSETZUNG:
   ▪ verschiedene Techniken der Erhebung und                                                           bung und Erfragung zu leisten, sondern
                                                    Dauer: 3,5 Tage                                                                                 Seminar 1
     Visualisierung eines Inneren Teams zu ken-                                                        auch Stellung zu nehmen, „Farbe zu beken-
                                                    Termin: 24. – 27.08.2020                                                                        (Dieses Seminar ist für fortgeschrittene Teil-
     nen und zu beherrschen;                                                                           nen“ auf allen vier Seiten des Kommunika-
                                                    Ort: Waldhof Hützel, 29646 Bispingen                                                            nehmerinnen und Teilnehmer, wir empfehlen
   ▪ auf der Basis einer ersten Erhebung ein                                                           tionsquadrates, so dass im Beratungsdialog
                                                                                                                                                    die vorherige Teilnahme an den Seminaren 2
     strukturdynamisch prägnantes „Struktur-        TEILNAHMEVORAUSSETZUNG: Seminar 1                  das „Sich-Interessieren“ und das „Sich-Zei-
                                                                                                                                                    und 9.)
     bild 2. Ordnung“ zu entwerfen;                 (darüber hinaus empfehlen wir die vorherige        gen“ in eine dynamische Balance geraten;
   ▪ eine „innere Ratsversammlung“ in ihren         Teilnahme an Seminar 2)
     verschiedenen Phasen erlebnisaktivierend
Sie können auch lesen
NÄCHSTE FOLIEN ... Stornieren