Frohe Festtage und ein gutes neues Jahr 2021 wünschen Ihr Bürgermeister, der Gemeinderat und die Bediensteten! - KALSDORFER Gemeindenachrichten ...

 
Frohe Festtage und ein gutes neues Jahr 2021 wünschen Ihr Bürgermeister, der Gemeinderat und die Bediensteten! - KALSDORFER Gemeindenachrichten ...
Amtliche Mitteilung der Marktgemeinde Kalsdorf bei Graz   www.kalsdorf-graz.gv.at   Dezember 2020

KALSDORFER Gemeindenachrichten

  Frohe Festtage und ein gutes neues Jahr 2021 wünschen
Ihr Bürgermeister, der Gemeinderat und die Bediensteten!
Frohe Festtage und ein gutes neues Jahr 2021 wünschen Ihr Bürgermeister, der Gemeinderat und die Bediensteten! - KALSDORFER Gemeindenachrichten ...
Kontakt                                                        Kalsdorfer Gemeindenachrichten
    HIER FINDEN SIE UNS: Unsere Kontakte auf einen Blick. Hauptrufnummer: 03135 / 52 5 51 - 0
    BÜRGERMEISTER                                             Mag.a Jacqueline TATSCHL                                   Berta DROBINC
    Manfred KOMERICKY, BA                                     Amtsleiterin                                               Sekretariat
    Obergeschoss, Tür 8                                       Obergeschoss, Tür 6                                        Obergeschoss, Tür 7
    Telefon: 03135 / 52551 -12                                Telefon: 03135 / 52551 -13                                 Telefon: 03135 / 52551 -11
    Mobil: 0664 50 65 000                                     Mobil: 0664 8410 321                                       Mobil: 0664 8410 319
    E-Mail: buergermeister@kalsdorf-graz.at                   E-Mail: tatschl@kalsdorf-graz.at                           E-Mail: gde@kalsdorf-graz.at

    Mag.a Edith STEINHAUER                                    Beatrix WEICHHART                                          Katrin HERIC
    Standesamt, Staatsbürgerschaft, Wahlen                    Gemeindewohnungen, Soziales, Beihilfen                     Öffentlichkeitsarbeit
    Erdgeschoss, Tür 2                                        Erdgeschoss, Tür 3                                         Erdgeschoss, Tür 3
    Telefon: 03135 / 52551 -17                                Telefon: 03135 / 52551 -16                                 Telefon: 03135 / 52551 -15
    Mobil: 0664 8410 317                                      Mobil: 0664 8410 328                                       Mobil: 0664 8410 327
    E-Mail: steinhauer@kalsdorf-graz.at                       E-Mail: weichhart@kalsdorf-graz.at                         E-Mail: heric@kalsdorf-graz.at

    Manfred WAGNER                                            Martin GROSSSCHÄDL                                         Sabine STUBENRAUCH
    Meldeamt, Fundamt, Pässe                                  Bürgerservice                                              Kultur, Sport – Vereine - Institutionen
    Erdgeschoss, Tür 1                                        Erdgeschoss - Infopoint                                    Obergeschoss, Tür 4
    Telefon: 03135 / 52551 -18                                Telefon: 03135 / 52551 -20                                 Telefon: 03135 / 52551 -14
    Mobil: 0664 8410 329                                      Mobil: 0664 8410 379                                       Mobil: 0664 8410 343
    E-Mail: wagner@kalsdorf-graz.at                           E-Mail: grossschaedl@kalsdorf-graz.at                      E-Mail: stubenrauch@kalsdorf-graz.at

    Andrea PAULITSCH                                          Birgit LANGBAUER                                           Petra KARPJUK
    Rechnungswesen, Schulwesen                                Buchhaltung, Lohnverrechnung                               Kommunalsteuer, Musikschule, Friedhof
    Obergeschoss, Tür 16                                      Obergeschoss, Tür 18                                       Obergeschoss, Tür 21
    Telefon: 03135 / 52551 -24                                Telefon: 03135 / 52551 -25                                 Telefon: 03135 / 52551 -26
    Mobil: 0664 8410 324                                      Mobil: 0664 8410 325                                       Mobil: 0664 8410 326
    E-Mail: paulitsch@kalsdorf-graz.at                        E-Mail: langbauer@kalsdorf-graz.at                         E-Mail: karpjuk@kalsdorf-graz.at

    Petra KASCHITZ                                            Carina SCHWÄRZL                                            Sandra STRASSBERGER
    Kassa, Steuern und Abgaben                                Beitragswesen Kinderbetreuung                              Buchhaltung
    Obergeschoss, Tür 20                                      Obergeschoss, Tür 17                                       Obergeschoss, Tür 19
    Telefon: 03135 / 52551 -22                                Telefon: 03135 / 52551 -28                                 Telefon: 03135 / 52551 -23
    Mobil: 0664 8410 322                                      Mobil: 0664 8410 345                                       Mobil: 0664 8410 323
    E-Mail: kaschitz@kalsdorf-graz.at                         E-Mail: schwaerzl@kalsdorf-graz.at                         E-Mail: strassberger@kalsdorf-graz.at

    Ing. Martin BÜCHSENMEISTER                                Alexandra WEINBERGER                                       Gerald GÖLLES
    Bauamtsleitung, Raumordnung und Verkehr                   Raumordnung und Verkehr                                    Bauamt
    Obergeschoss, Tür 10                                      Obergeschoss, Tür 11                                       Obergeschoss, Tür 13
    Telefon: 03135 / 52551 -31                                Telefon: 03135 / 52551 -27                                 Telefon: 03135 / 52551 -30
    Mobil: 0664 8410 331                                      Mobil: 0664 8410 333                                       Mobil: 0664 8410 318
    E-Mail: buechsenmeister@kalsdorf-graz.at                  E-Mail: weinberger@kalsdorf-graz.at                        E-Mail: goelles@kalsdorf-graz.at

    Ulrike KAINZ                                              Mag.a Jana Elisa SCHEIFINGER
    Wasser und Kanal, bauliche Fertigstellungen, Umwelt
    Obergeschoss, Tür 11
                                                              Bauamt
                                                              Obergeschoss, Tür 15                                           Bevölkerungs-
    Telefon: 03135 / 52551 -35
    Mobil: 0664 8410 301
                                                              Telefon: 03135 / 52551 -32
                                                              Mobil: 0664 8410 332                                              statistik
    E-Mail: kainz@kalsdorf-graz.at                            E-Mail: scheifinger@kalsdorf-graz.at                                 Stand: November 2020
                                                                                                                           Einwohner:                       8.410
          SPRECHTAGE                                     Montag von 14:00 bis 17:00 Uhr                                    Hauptwohnsitze:                  7.753
          des Bürgermeisters                             Donnerstag von 14:00 bis 18:00 Uhr                                Nebenwohnsitze:                    657
          Um Voranmeldung bei Frau Berta Drobinc (Nbst. -11) wird gebeten.                                                 Neuzuzug:                          350
    Marktgemeinde Kalsdorf bei Graz Hauptplatz 1, 8401 Kalsdorf bei Graz,                                                  Abmeldungen:                       212
    Tel.: 03135/52551-0, Fax: 03135/52551-33 oder 34, E-Mail: gde@kalsdorf-graz.at
                       ̈mer, Verleger und Herausgeber: Marktgemeinde Kalsdorf bei Graz. Für den Inhalt verantwortlich:
                                                                                                                           Geburten:                               22
    Impressum: Eigentu
     ̈rgermeister Manfred Komericky BA. Redaktion: Ing. Peter Tabor. Fotos: MG Kalsdorf. Layout, PrePress: Grafik -
    Bu                                                                                                                     Sterbefälle:                        23
    Design Gutmann. Druck: Druckhaus Scharmer GmbH. Für Fotos, Grafiken, Texte etc. welche in Beiträgen/Inseraten
    zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt werden, übernimmt die MG Kalsdorf keine Haftung bzgl. Urheberrecht.

2                                                                                                                                                         Dezember 2020
Frohe Festtage und ein gutes neues Jahr 2021 wünschen Ihr Bürgermeister, der Gemeinderat und die Bediensteten! - KALSDORFER Gemeindenachrichten ...
Kalsdorfer Gemeindenachrichten                      Bericht des Bürgermeisters

                                             … Kalsdorf                                        gestalten!
                                             Sie erreichen mich unter: Tel.: 0664/5065000 oder E-Mail: buergermeister@kalsdorf-graz.at

                                             Geschätzte Bürgerinnen
                                             und Bürger!

Nach einem etwas entspannteren Som-
mer hat uns der „Coronavirus“ wieder
fest im Griff. Die steigenden Zahlen
haben die Bundesregierung veranlasst,
drastische Schritte zu setzen.
Ich denke, dass die Verordnungen zum
Schutze der Menschen ihre Berechti-
gung haben. Ich ersuche Sie daher, die
Beschränkungen zu beachten und die
wichtigsten Maßnahmen wie Hände wa-
schen, Abstand halten und Maske tra-
gen, einzuhalten, sodass wir gut durch
den Winter kommen.

                                                                                            l Ausbau Bürgerservice
                                             terstützt. Wir hoffen, dass aufgrund die-
Trotz der speziellen Zeit wurde in der Ge-   ses attraktiven Angebotes mehr Bürger
meinde zügig an der Umsetzung zahlrei-       auf den öffentlichen Verkehr umsteigen.

                                             l „STaxi“
cher Projekte gearbeitet.                                                                   Mit Dezember 2020, spätestens Jänner
                                                                                            2021 werden wir unser Angebot im Bür-
Es ist gelungen, zum Wohle der Bürge-                                                       gerservice ausbauen.
rinnen und Bürger, viele gute Entschei-      Nach vielen Anläufen ist es auch hier ge-      Durch eine Neuverteilung der Aufgaben
dungen zu treffen. Der Gemeinderat hat       lungen, für bestimmte Personengruppen          im Gemeindeamt werden wir die Abläufe
trotz der allgemein angespannten finan-       unseres Ortes ein lange gefordertes An-        optimieren, um für die Bürgerinnen und
ziellen Lage, die sich durch Mehrausga-      gebot zu schaffen.                             Bürger mit noch mehr Effizienz zur Ver-
ben für Unterstützungen und Minder-          So können nun Pensionistinnen und              fügung zu stehen.
einnahmen bei den Steuern und Zuwen-         Pensionisten, sowie Menschen mit be-           In diesem Zusammenhang arbeiten wir
dungen bemerkbar macht, insbesondere         sonderen Bedürfnissen in der Gemeinde          auch daran, die Digitalisierung in der Ge-
im sozialen Bereich zahlreiche, weitrei-     und im nahen Umfeld, mit einem neu             meinde „voran zu treiben“.
chende Beschlüsse gefasst.                   geschaffenen Taxi ihre Besorgungen,            Im internen Betrieb wurde durch die In-
                                             Arztbesuche etc. unternehmen.                  stallierung eines „Zeiterfassungssys-
Soziales                                                                                    tems“ für die Bediensteten bereits der
                                             Die näheren Details entnehmen Sie bitte        erste Schritt in Richtung Modernisierung
l Mobilitätszuschuss                         der Homepage (www.kalsdorf-graz.gv.at)         der Verwaltung gesetzt.
                                             und aus den weiteren Artikeln dieser
In Zeiten des Baues der „Koralmbahn“         Ausgabe.
war es uns wichtig, den öffentlichen Ver-
kehr attraktiver zu machen.
So wurde beschlossen, dass insbeson-
dere für die Jahres- und Halbjahreskar-
ten nunmehr ein Zuschuss in Höhe von
33% (1/3) der Gesamtkosten von der Ge-
meinde gewährt wird (bisher 10%).
Gleiches gilt für die „Toptickets“.
Die Monatskarten werden mit 15 € un-
Dezember 2020                                                                                                                            3
Frohe Festtage und ein gutes neues Jahr 2021 wünschen Ihr Bürgermeister, der Gemeinderat und die Bediensteten! - KALSDORFER Gemeindenachrichten ...
Aktuelles                                     Kalsdorfer Gemeindenachrichten

            Der BÜRGERMEISTER informiert …

                              “…bleiben Sie gesund!”

   Verkehr                                    l Neue Ampel                                l Schulbus
   l Park and Ride                            An der Kreuzung Bierbaumerstraße            Nach zähen Verhandlungen mit dem
                                              (Autobahnzubringer) und Sackgasse           Land Steiermark und dem Verbund
   Der verstärkte Umstieg auf den öffentli-   („Adlerkreuzung“) wurde zur Förderung       konnte bzgl. des neuen Busfahrplanes
   chen Verkehr bringt auch mit sich, dass    der Sicherheit und der Flüssigkeit des      eine entscheidende Nachbesserung er-
   die Abstellflächen beim Bahnhof Kals-       Verkehrs eine Verkehrssignalanlage          reicht werden, sodass die Busse wieder
   dorf ständig ausgelastet sind.             (Ampel) errichtet.                          direkt das Schulzentrum anfahren und

                                              l Radweg B67
   Die ÖBB und die Marktgemeinde Kals-                                                    den Kindern weite und gefährliche An-
   dorf arbeiten intensiv an Lösungen.                                                    marschwege erspart bleiben.
   Aktuell gibt es vielversprechende Ver-
   handlungen. Ich hoffe, ich kann Ihnen      Gemeinsam mit den Partnergemeinden          l Geh- und Radweg vom
   schon in der nächsten Ausgabe von der      der GU 6 wurde eine Machbarkeitsstudie      Süden in das Schulzentrum
   Realisierung/Umsetzung berichten.          zur Schaffung eines Radweges entlang
                                                                                          Die Experten im Amt beschäftigen sich
                                                                                          aktuell mit der Wegeführung eines Geh-
                                                                                          und Radweges vom Süden des Ortes
                                                                                          (Heuweg) bis ins Schulzentrum.

                                                                                          Es sollte ein Weg geschaffen werden, auf
                                                                                          dem ausschließlich Fußgänger und Rad-
                                                                                          fahrer erlaubt sind.

                                                                                          Dadurch sollte ein gefahrloser Weg von
                                                                                          zu Hause bis in die Schule geschaffen
                                                                                          werden. Zur Umsetzung bedarf es noch
                                                                                          einiger Überlegungen und Verhandlun-
                                                                                          gen, dennoch bin ich überzeugt, dass
                                                                                          sich die zuständigen Gremien damit bald
                                                                                          intensiver (konkrete Planungen) beschäf-
                                                                                          tigen können.

   l Beleuchtung
                                              der B67 (alt) zwischen Graz bzw. Feldkir-
                                                                                          l Ampelgeregelter Fußgän-
                                              chen und Werndorf in Auftrag gegeben.
     Bahnbegleitweg                           Durch die Schaffung dieser „Radauto-
                                              bahn“ (kürzester Weg von Werndorf             gerübergang in Großsulz
   Auch diese langjährige Forderung der       nach Graz) sollte der Umstieg auf das
   Kalsdorferinnen und Kalsdorfer ist nicht   Fahrrad gefördert werden.                   Auch ein großes Anliegen der Eltern und
   in Vergessenheit geraten.                                                              Kinder im Süden des Ortes. Aktuell gibt
   Wir stehen in intensiven Verhandlungen                                                 es weitere Erhebungen etc., die schluss-
   mit der ÖBB, arbeiten Planungen aus                                                    endlich die Notwendigkeit dieses Über-
   und holen Kostenvoranschläge ein.                                                      ganges manifestieren sollten.
   Sobald die ÖBB ihre Zustimmung erteilt,
   kann dieses Projekt realisiert werden.                                                 Ich bin sicher, dass wir zeitnah den
   Wir hoffen, dass die ÖBB noch im Winter                                                nächsten Schritt schaffen und in die Pro-
   die Zustimmung zur Projektverwirkli-                                                   jektierungsphase/Planung einsteigen
   chung erteilt und wir im nächsten Jahr                                                 können. Ich weiß, dass jeder Tag zählt,
   starten können.                                                                        darum geben wir unser Bestes…
  4                                                                                                                 Dezember 2020
Frohe Festtage und ein gutes neues Jahr 2021 wünschen Ihr Bürgermeister, der Gemeinderat und die Bediensteten! - KALSDORFER Gemeindenachrichten ...
Kalsdorfer Gemeindenachrichten                                               Aktuelles

                         Der BÜRGERMEISTER informiert …

                   … Kalsdorf                                                    gestalten!

                                                                                        Raumplanung
                                                                                        Neben der Revision (wir haben schon
                                                                                        mehrmals darüber berichtet), die sich
                                                                                        die optimale zukünftige Entwicklung von
                                                                                        Kalsdorf zum Ziel gesetzt hat, wird pa-
                                                                                        rallel weiter daran gearbeitet Kalsdorf
                                                                                        noch lebenswerter zu machen.
                                                                                        So hat der Gemeinderat in seiner letzten
                                                                                        Sitzung einstimmig eine Evaluierung der
                                                                                        „Grünverordnung“ beschlossen. Da-
                                                                                        durch sollte einerseits noch mehr Um-
                                                                                        weltschutz festgeschrieben und ande-
                                                                                        rerseits noch verstärkter Rechtssicher-
                                                                                        heit (Höhe der Zäune etc.) geschaffen
                                                                                        werden. Bitte informieren Sie sich im
                                                                                        Gemeindeamt oder auf der Homepage
                                                                                        der Gemeinde über die Neuerungen.

l Bau der Koralmbahn
                                            können als Erhalter nur marginal mit-       Bitte halten Sie die Vorschriften ein, es
                                            sprechen. Durch die Überlastung der         handelt sich bei Übertretungen um kein
                                            Behörden kommt es in diesen Fällen          „Kavaliersdelikt“ – die Gemeinde wird
Mit den Baumaßnahmen wurde schon            immer wieder zu unangenehmen Situa-         im Sinne der Allgemeinheit, sehr genau
begonnen. Derzeit gibt es noch keine        tionen (kein Kontakt zur Behörde, kein      auf die Einhaltung achten.
nachhaltigen Behinderungen.                 Bescheid etc.). Wie gesagt, wir haben
 Wir werden Sie mittels „Infoblatt“ (ana-   hier keine Zuständigkeit, sind aber         Kinder und Jugend
                                                                                        l Neuer Spielplatz
log „Information - Coronavirus“) über       immer für unsere Eltern und Kinder da.
alle entscheidenden Schritte zeitnah in-    „Wenn Sie nicht mehr weiter wissen“
formieren.                                  etc. können Sie sich jederzeit an die Ge-     und Jugendwiese
                                            meinde wenden, wir werden versuchen
Schule / Hort /                             die notwendigen Kontakte herzustellen.      Wir wollen unser Ziel, eine sehr kinder-
Kindergarten                                Der Dank gilt in diesem Zusammenhang
                                            den engagierten Lehrerinnen und Leh-
                                                                                        freundliche Gemeinde zu sein, schritt-
                                                                                        weise umsetzen.
l Coronavirus                               rern, sowie Pädagoginnen und Pädago-        Als nächsten Schritt planen wir die
                                            gen und den BetreuerInnen, die mit          Schaffung eines öffentlichen Kinder-
Unsere Schulen und Betreuungseinrich-       vollem Einsatz alles dafür tun, um diese    spielplatzes in der Koralmstraße (Höhe
tungen sind immer wieder mit dem            spezielle Zeit gut zu bewältigen.           Kindergarten Süd) und die Umsetzung

                                            l Volksschule-Neubau
Thema beschäftigt.                                                                      einer „Jugendwiese“ am Ende der Fried-
Trotz aller guten Präventionskonzepte                                                   hofstraße. Die Verwirklichung ist für die
und Maßnahmen passiert es regelmäßig,                                                   große Gruppe von Kindern und Jugend-
dass Personal oder Kinder infiziert wer-     Ich habe Ihnen in der vorigen Ausgabe       lichen einfach mehr als notwendig.
den/sind. Dies bringt natürlich viele       die Umsetzungsschritte dargestellt. Die
Maßnahmen der Gesundheitsbehörde            ersten Aufgaben wurden bereits erfolg-      Wichtig ist bei der Planung aber auch
(BH Graz Umgebung) mit sich.                reich erledigt. Wir sind „gut unterwegs“    die notwendige Sensibilität, um den An-
Leider ist eine Konsequenz auch die         und ich hoffe Ihnen in der nächsten Aus-    rainern ihre Lebensqualität nicht zu ver-
Sperre von Teilen der Einrichtung.          gabe schon die konkreten Ergebnisse         schlechtern. Ich denke, dass es immer
Wir müssen uns hier den Anordnungen         (Planung, Baubeginn etc..) präsentieren     ein gutes Miteinander geben kann –
der Gesundheitsbehörde „fügen“ und          zu können.                                  wenn es alle Seiten auch anstreben.
Dezember 2020                                                                                                                   5
Frohe Festtage und ein gutes neues Jahr 2021 wünschen Ihr Bürgermeister, der Gemeinderat und die Bediensteten! - KALSDORFER Gemeindenachrichten ...
Aktuelles                                      Kalsdorfer Gemeindenachrichten

            Der BÜRGERMEISTER informiert …

                      … Kalsdorf                                                    gestalten!
                                                                                           sionistenball, Kindermaskenball, Wirt-
                                                                                           schaftstag, Willkommenstag, Bürgerver-
                                                                                           sammlung und leider viele Andere mehr,
                                                                                           abhalten kann/darf.
                                                                                           Wir arbeiten an „Ersatzlösungen“ für die
                                                                                           betroffenen Gruppierungen. Ich muss
                                                                                           Sie aber um Verständnis bitten, dass ak-
                                                                                           tuell nichts mehr so ist, wie wir es ge-
                                                                                           wohnt waren. Ich werde Sie diesbe-
                                                                                           züglich zeitnah weiter informieren.
                                                                                           Wenn Sie als Verein oder Institution den-
                                                                                           noch eine Veranstaltung planen, halten
                                                                                           Sie sich bitte an die Vorschriften und
                                                                                           Verordnungen.
                                                                                           Wenn wir jetzt diszipliniert sind, werden
                                                                                           wir im nächsten Jahr hoffentlich „unser
   Bei der Planung (Auswahl der Geräte         len Sicherheit von jungen Menschen          altes Leben“ wieder haben.
   und das „allgemeine Angebot“ auf die-       wurde gemeinsam mit der Polizei ein         Dazu ist es aber notwendig, insbeson-
   sen Plätzen) wird seitens der Gemeinde      Projekt ins Leben gerufen. Erste Ergeb-     dere die sozialen Kontakte einzuschrän-
   mit Sicherheit darauf geachtet werden,      nisse liegen nach 2 Projekttagen schon      ken, um dem Virus keine Chance der
   dass das gute Gemeinsame gefördert          vor. Ich werde Sie über die konkreten       Ausbreitung zu bieten.
   wird. Für Anregungen stehe ich in die-      Pläne in der nächsten Ausgabe informie-
   sem Zusammenhang sehr gerne zur Ver-        ren.                                        VORSCHAU
                                                                                           l Finanzamt
   fügung.
                                               CORONA
   l Sicherheit
                                               l Veranstaltungen
                                                                                             Informationstag
   Die Sicherheit unserer schwächsten Mit-                                                 Am Montag, den 8. März 2021 von
   glieder der Gesellschaft liegt mir sehr     Ich habe schon Eingangs die spezielle       14.00 – 17.00 Uhr stehen Ihnen Mitar-
   am Herzen.                                  Zeit angesprochen. Es ist leider sehr un-   beiter des Finanzamtes Graz-Umgebung
   Als ein Schritt zur Verbesserung des sub-   wahrscheinlich, dass die Gemeinde ihre      für Ihren Steuerausgleich im Marktge-
   jektiven Sicherheitsgefühls und der rea-    traditionellen Veranstaltungen wie Pen-     meindeamt zur Verfügung. Nutzen Sie
                                                                                           die Gelegenheit und ersparen Sie sich
                                                                                           einen Weg nach Graz (mit Vorbehalt auf-
                                                                                           grund der COVID-19-Pandemie).

                                                                                           Trotz oder gerade wegen der herausfor-
                                                                                           dernden Zeit, wünsche ich Ihnen im
                                                                                           Namen des gesamten Gemeinderates
                                                                                           und der Bediensteten der Marktge-
                                                                                           meinde Kalsdorf besinnliche Weihnach-
                                                                                           ten und insbesondere ein gesundes
                                                                                           neues Jahr!

                                                                                                    Ihr Bürgermeister
                                                                                                    Manfred Komericky

                                                                                               “Immer gerne für Sie da”
  6                                                                                                                  Dezember 2020
Frohe Festtage und ein gutes neues Jahr 2021 wünschen Ihr Bürgermeister, der Gemeinderat und die Bediensteten! - KALSDORFER Gemeindenachrichten ...
Duale Zustellung
Sehr geehrte Gemeindebürgerinnen, sehr geehrte Gemeindebürger!

   Die Marktgemeinde Kalsdorf bei Graz bietet ab 01.01.2021 die Möglichkeit
    einer dualen Zustellung der Abgabenvorschreibungen, Bescheide etc. an.

Was ist die „duale Zustellung“?

Behördliche Dokumente können elektronisch zugestellt werden. Es ist daher kein Post-
weg mehr erforderlich und das Service ist für Sie kostenlos.

Wie funktioniert die „duale Zustellung“?

Es gibt zwei Möglichkeiten:

Möglichkeit 1 „Sie haben bereits ein elektronisches Postfach“:
Haben Sie das elektronische Postfach „MeinPostkorb“ (z.B. auf www.oesterreich.gv.at) bereits
aktiviert, wird die Vorschreibung elektronisch in dieses Postfach zugestellt.
Geht die Vorschreibung in „MeinPostkorb“ ein, erfolgt unmittelbar eine Verständigung darüber
an Ihre beim jeweiligen Zustellsystem hinterlegte E-Mail-Adresse.

                                    BITTE WENDEN!
                                                                                               7
Frohe Festtage und ein gutes neues Jahr 2021 wünschen Ihr Bürgermeister, der Gemeinderat und die Bediensteten! - KALSDORFER Gemeindenachrichten ...
Möglichkeit 2: „Sie haben noch kein elektronisches Postfach“:
    Variante 1: Sie haben die Möglichkeit, sich für das elektronische Postfach „Mein Postkorb“
    auf HELP.gv.at zu registrieren.
    Für diese Registrierung und Anmeldung ist eine Handy-Signatur oder Bürgerkarte
    erforderlich. Um Zustellungen per RSa oder RSb empfangen zu können, ist zusätzlich eine
    erstmalige Registrierung bei einem Zustelldienst notwendig.
    Detaillierte Informationen zum Thema „Elektronische Zustellung“ finden Sie auf HELP.gv.at.

    Variante 2: Sie möchten sich nicht für das elektronische Postfach registrieren, möchten die
    Vorschreibung aber per E-Mail erhalten:
    In diesem Fall müssten Sie bitte den unteren Abschnitt (gut leserlich) ausfüllen und an die
    Marktgemeinde Kalsdorf retournieren. Gerne können Sie uns den ausgefüllten
    Abschnitt auch per E-Mail an gde@kalsdorf-graz.at übermitteln.
    Wenn Sie Ihre Mailadresse angeben, wird Ihnen ein Link an die von Ihnen angegebenen E-
    Mail-Adresse zugeschickt. Mit einem Mausklick auf den Link, können Sie die Vorschreibung
    „herunterladen“. Sollten Sie die Vorschreibung innerhalb einer Frist von 14 Tagen nicht vom
    Server abholen, wird sie per Post an Sie verschickt.
    Für weitere Fragen steht Ihnen gerne Frau Strassberger unter der Nummer 03135/52551-23
    zur Verfügung.
                                                                                                                     z
                        Anmeldung „Registered Mail“

    Name                                                                Geb.Datum

    Adresse

    Telefonnummer

    E-Mail-Adresse

    Datenschutzrechtliche Einwilligung
    Mit der Übermittlung des Abschnittes erkläre ich mich mit der Verarbeitung meiner Daten einverstanden. Verant-
    wortlich für die Datenverarbeitung: Bürgermeister Manfred Komericky. Rechtsgrundlage der Verarbeitung:
    Zustimmung der Betroffenen. Die Zustimmung kann jederzeit gegenüber der Marktgemeinde Kalsdorf bei Graz
    durch einseitige schriftliche Erklärung widerrufen werden. Allgemeine Informationen zur Einhaltung der Daten-
    schutzbestimmungen entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung der Marktgemeinde Kalsdorf bei Graz.

    Kalsdorf, am                                       Unterschrift

8
Frohe Festtage und ein gutes neues Jahr 2021 wünschen Ihr Bürgermeister, der Gemeinderat und die Bediensteten! - KALSDORFER Gemeindenachrichten ...
Kalsdorfer Gemeindenachrichten                                                    Aktuelles

                         1. Vizebürgermeister Patrick Trummer
                         Verantwortlich für Blaulichtorganisationen, Katastrophenschutz und Blackout
                         Tel. 0664 1327443                            patrick.trummer@kalsdorf-graz.at

Blackout:                                       Schritt für die Blackout – Vorsorge in Kals-
                                                dorf gesetzt.
                                                                                                 Gegenständen oder an einem Ort mit
                                                                                                 starker Zugluft auf.
Ankauf eines mobilen                                                                         •   Lassen Sie Kerzen niemals
                                                Mit diesem Gerät haben wir die Möglichkeit       unbeaufsichtigt brennen – Unachtsamkeit
Stromaggregats                                  eine Notschlafstelle (zB. in der Sporthalle)     ist die Brandursache Nummer eins!
Freudig darf ich berichten, dass unsere         oder andere wichtige Einrichtungen autark •      Löschen Sie Kerzen an Adventskränzen
Gemeinde ein mobiles 100kVA Stromag-            mit Strom zu versorgen.                          und Gestecken rechtzeitig, bevor sie ganz
gregat angeschafft hat.                                                                          heruntergebrannt sind.
Damit haben wir einen weiteren wichtigen        Sicheres Weihnachtsfest                    •     Tannenzweige trocknen mit der Zeit aus
                                                        In wenigen Wochen ist Weihnach-          und sind dann umso leichter entflammbar
                                                        ten, dann erstrahlen unsere Häuser       – ziehen Sie solche Brandfallen
                                                        und Wohnungen wieder im Lichter-         rechtzeitig aus dem Verkehr.
                                                        glanz.                             •     In Haushalten mit Kindern sind
                                                                                                 elektrische Kerzen ratsam.
                                                        Hier ein paar nützliche Sicherheits- •   Achten Sie bei elektrischen Lichterketten
                                                        tipps für die Adventzeit die man         – etwa auf dem Balkon – darauf, dass
                                                        unbedingt beachten sollte:               Steckdosen nicht überlastet werden.

                                                        •Kerzen gehören immer in eine          Ich wünsche Ihnen ein frohes Weihnachts-
                                                         standfeste, nicht brennbare               fest, alles Gute für das Jahr 2021
                                                         Halterung.                                    und vor allem Gesundheit.
                                                        •Stellen Sie Kerzen nicht in der
                                                         Nähe von brennbaren                             Patrick Trummer

                           Verbesserungen der Fahrpläne
              Aufgrund des Baus der Koralmbahn sowie den daraus resultierenden
           Verkehrsbehinderungen wurden weitere verbesserte Fahrpläne ermöglicht.
Durch Intervention seitens der Gemeinde Kalsdorf ist es gelungen, dass seit dem 3. November 2020 die Buslinie 630 wieder zur Schul-
beginnzeit (Abfahrt Copacabana 07:20 Uhr, Ankunft Schule 07:26 Uhr) in den Schulhof fährt. Somit ist gewährleistet, dass die Kinder
pünktlich und sicher im Schulareal ankommen. Weitere – für den Südwesten von Graz – interessante Änderungen sind untenstehend
angeführt:
• Linie 600:
- Neuer Kurs um 11:51h ab Feldkirchen
  Gemeindeamt über Wagnitz (an Schultagen)
- Kurs neu um 12:32h (plus 5 Minuten) und
  Führung über Wagnitz
- Einbindung der neuen Haltestelle Wildon
  Schulen

• Linie 630:
- Kurs um 07:00h ab Puntigam Führung über
  Kalsdorf Schulen (an 07:26h)
- Zusätzliche Abendkurse um 19:53h ab
  Puntigam und um 20:20h ab Fernitz (Mo-Fr)

Eine individuelle Fahrplanauskunft und Unter-
stützung bei allen Fragen zum öffentlichen
Verkehr in der Steiermark bekommen Sie
telefonisch im Kundencenter der Verbundlinie
unter der Telefonnummer +43 (0)50/678910
(Montag bis Freitag von 7:00 bis 19:00 Uhr,
Samstag von 9:00 bis 13:00 Uhr) oder unter
www.verbundlinie.at

Dezember 2020                                                                                                                            9
Frohe Festtage und ein gutes neues Jahr 2021 wünschen Ihr Bürgermeister, der Gemeinderat und die Bediensteten! - KALSDORFER Gemeindenachrichten ...
Aktuelles                                           Kalsdorfer Gemeindenachrichten

                              2. Vizebürgermeister Ing. Michael Konrad
                              Tel. 0664 544 08 70                      michael.konrad@kalsdorf-graz.at

   Geschätzte Kalsdorferinnen                      keit der Abhilfe ist die verstärkte Nutzung    Monatskarte mit einem Zuschuss von jeweils
   und Kalsdorfer!                                 der öffentlichen Verkehrsmittel.               € 15,- gefördert. Somit ist gewährleistet,
                                                                                                  dass Sie flexibel entscheiden können, wel-
   Kalsdorf steht unmittelbar vor großen He-       Mobilitätszuschuss                             ches Öffi-Ticket für Ihre Ansprüche am ge-
   rausforderungen. Die größte davon ist die       Aus diesem Grund war es notwendig den          eignetsten ist. Die Erhöhung des Mobilitäts-
   Verkehrssituation in Kalsdorf – und die         Mobilitätszuschuss zu erhöhen und somit        zuschusses konnte schlussendlich einstim-
   Situation wird sich in den nächsten Jahren      die Nutzung des öffentlichen Verkehrs noch     mig, alle GR-Fraktionen übergreifend, be-
   noch verschärfen. Hierbei wird vor allem die    attraktiver zu gestalten. Deshalb wurde der    schlossen werden.
   Großbaustelle Koralmbahn temporär für er-       Mobilitätszuschuss bei Jahreskarten, Halb-     Wir befinden uns momentan in sehr schwie-
   hebliche Behinderungen sorgen.                  jahreskarten und Top Tickets von 10% auf       rigen Zeiten. Das Corona-Virus und die damit
                                                   33% erhöht. Das bedeutet einen Zuschuss        verbundenen Maßnahmen, zu unserer aller
   Koralmbahnbaustelle wird zu massiven Ver-       bei Jahreskarten von € 226,- sowie bei Halb-   gesundheitlichen Sicherheit, schränken uns
   kehrsbehinderungen führen.                      jahreskarten von € 125,-.                      immer wieder ein. Gesellschaftliches Leben,
   Im Bereich Verkehr wird mittelfristig nur ein   Auch das 2-Zonen-Problem für Kalsdorf          Vereinskultur etc. leiden sehr darunter.
   Gesamtpaket an Maßnahmen die Verkehrs-          konnte damit ausgeglichen werden.              Ich hoffe aber, dass es Ihnen möglich ist vor
   situation entspannen können. Eine Möglich-      Da es in unsicheren Zeiten wie diesen, mit     allem die Adventzeit sowie die Weihnachts-
                                                   Kurzarbeit und Homeoffice, schwer ist über      feiertage im Kreise Ihrer Familie und Liebs-
                                                   mehrere Monate zu planen, wird auch die        ten zu verbringen.

                                                                                                  In diesem Sinn wünsche ich ganz Kalsdorf
                                                                                                  frohe Weihnachten und einen guten Rutsch
                                                                                                  ins neue Jahr. Bleiben Sie gesund!
                                                                                                  Für Ihre Anliegen, Wünsche oder Beschwer-
                                                                                                  den stehe ich jederzeit zur Verfügung.

                                                                                                         Ihr Ing.   Michael Konrad

  10                                                                                                                          November
                                                                                                                              Dezember 2018
                                                                                                                                       2020
Kalsdorfer Gemeindenachrichten                                                  Aktuelles

SCHNEERÄUMUNG - Pflichten der Anrainer                                          Hinweis zum Jahreswechsel
                                                                             SILVESTER – KLEINFEUERWERKE
Im §93 der Straßenverkehrsordnung (StVO) sind die Pflichten der
Anrainer klar geregelt. So müssen Eigentümer von Liegenschaften        (Gemäß § 38 Abs. 1, § 15, Pyrotechnikgesetz 2010 i.d.g.F)
im Ortsgebiet zwischen 6 und 22 Uhr Gehsteige, Gehwege und Stie-
genanlagen innerhalb von 3 Meter entlang ihrer gesamten Liegen-        •   Bitte beachten Sie: Die Verwendung pyrotechnischer
schaft von Schnee räumen und streuen.                                      Gegenstände der Kategorie F2 ist im Ortsgebiet verboten!
Ausgenommen sind die Eigentümer von unverbauten, land- und
forstwirtschaftlich genutzten Liegenschaften.                          •   Kindern bis zum vollendeten 12. Lebensjahr ist der Erwerb,
Ist kein Gehsteig (Gehweg) vorhanden, muss der Straßenrand in              Besitz und Gebrauch von pyrotechnischen Gegenständen
der Breite von 1 Meter geräumt und bestreut werden.                        der Klasse F1 verboten.
In einer Fußgängerzone oder Wohnstraße ohne Gehsteige muss auf
der Fahrbahn ein 1 Meter breiter Streifen entlang der Häuserfront      •   Pyrotechnische Gegenstände der Kategorie F2 dürfen
gereinigt und bestreut werden. Die Räum- und Streupflicht gilt auch         Personen UNTER 16 Jahren nicht überlassen und
für Eigentümer von Verkaufshütten.                                         von diesen weder besessen, noch verwendet werden.
Eine etwaige Gehsteigräumung durch die Gemeinde schließt die
Haftung der Liegenschaftseigentümer nicht aus!

Nicht nur im Winter:
Die Pflicht, den Gehsteig sauber zu halten, gilt nicht nur im Winter.
Auch im restlichen Jahr müssen Obstschalen, Laub und Hundekot
weggeräumt werden. Zur Entfernung von „Hundstrümmerln“ ist zu-
nächst der Hundehalter verpflichtet.

Dezember 2020                                                                                                                           11
Ausschüsse                                          Kalsdorfer Gemeindenachrichten

                                    Ausschuss Bau, Sanierungen und Tourismus
                                    Ausschussobmann: Josef Zirkl (SPÖ)
                                    Mitglieder: Ewald Feirer (SPÖ), Ing. Peter Tabor (SPÖ),
                                    Günter Kleindienst (ÖVP), Ing. Richard Schall (ÖVP)

   Die Potentiale unserer Gemeinde
   gemeinsam nutzen
   Die aktuelle Situation reduziert die Möglich-
   keiten der persönlichen Kontakte mit Ihnen,
   liebe Kalsdorferinnen und Kalsdorfer.
   Trotz Abstand habe ich mich aber über Ihre
   vielen Ideen, Anregungen und vor allem Ihr
   Feedback gefreut.
                                                    Industriezeile
   Zusätzlich sorgen aktuelle Themen aus den
   Ausschüssen für eine gut gefüllte Aufgaben-
   liste, die vom Amt direkt, von anderen Aus-
   schüssen oder vom Ausschuss Bau,
   Sanierung und Tourismus bearbeitet wird.

   Die Straßen und Wege in Kalsdorf befinden
   sich in einem guten Zustand, diesen gilt es
   in Zukunft zu erhalten.
   Weiters soll auch ein nachhaltiger Ausbau
   vorangetrieben werden. Die notwendige Sa-
   nierung eines Teilstücks der Bahnhofstraße
   wurde vor wenigen Wochen realisiert.
                                                   Urnenfriedhof
   Auch die durch Sturm entstandenen Schä-         Beteiligten eine anspruchsvolle Aufgabe.        mann, Amt und Bauhof statt.
   den der Dorfstraße wurden umgehend be-          Die jeweiligen Fachbereiche arbeiten bereits
   hoben. Die Asphaltierung der Industriezeile     intensiv an den entsprechenden Rahmenbe-        Als vom Gemeinderat gewählter Vertreter im
   steht unmittelbar bevor.                        dingungen, welche auch die Sanierung und        Tourismusverband, werde ich versuchen, die
                                                   den Umbau der bestehenden Schulgebäude          Interessen der Bürger und Betriebe zu koor-
   Auf die vorhandene Elternhaltestelle im         umfassen.                                       dinieren. Wichtig dabei ist mir die Erreich-
   Schulzentrum wird demnächst noch besser                                                         barkeit der Kalsdorfer Betriebe für die
   aufmerksam gemacht werden.                      Trotz straffen Budgets soll auch der Gehweg     Tagestouristen, zudem liegt mir aber auch
   Durch Übergänge zwischen dem Billa-Park-        am Feldrain fertiggestellt werden, zusätzlich   die Erreichbarkeit der Betriebe als Arbeits-
   platz (öffentliches Gut) und der Schule, wird   ist auch ein Betrag für den Pfeilbachweg, ei-   weg am Herzen. Selbstverständlich ist mir
   der Schulweg einfacher und sicherer gestal-     nige Brücken und Reparaturen von Straßen        der „Kalsdorfer Winterzauber“ auch dieses
   tet.                                            geplant.                                        Jahr ein großes Anliegen.
   Ein fixer Budgetposten für 2021 ist die Er-
   weiterung des Urnenfriedhofes, hier bin ich     Auch für die Sanierung der Gemeindewoh-
   für weitere Ideen und Anregungen dankbar.       nungen werde ich ein Budget vorschlagen,        Die Adventszeit ist eine Zeit, in der man Zeit
                                                   dazu finden in den nächsten Tagen Hausbe-        hat, darüber nachzudenken, wofür es sich
   Der Bau der neuen Volksschule ist für alle      suche durch Bürgermeister, Ausschussob-         lohnt, sich Zeit zu nehmen (Gudrun Kropp)

                                                                                                                    Josef Zirkl
                                                                                                                Ausschussobmann

    Bahnhofstraße

  12                                                                                                                            Dezember
                                                                                                                                    April 2019
                                                                                                                                          2020
Kalsdorfer Gemeindenachrichten                                                 Ausschüsse

                                 Ausschuss für Bildung
                                 Ausschussobmann: Mag. Stephan Scheifinger (SPÖ)
                                 Mitglieder: Sabine Jakubzig (SPÖ), Sandra Goldberg (SPÖ),
                                 Mag. Dr. Matthias Perstling (ÖVP), Angelika Janisch (ÖVP)

Liebe Kalsdorferinnen und Kalsdorfer,

trotz Corona ist der Start in das neue Schul-
jahr 2020/2021 gut gelungen.
Anfang Oktober gab es den ersten bestätig-
ten Covid-19-Fall in der Volksschule.
Da das erkrankte Kind auch in der Mittags-
betreuung anwesend war, gab es alleine dort
55 weitere Kinder und 4 Betreuerinnen, die
als Kontaktpersonen betroffen waren.
Um Sie alle als Kalsdorfer Bürgerinnen und
Bürger bestens zu schützen, wurde die Mit-
tagsbetreuung vorübergehend geschlossen,
bis seitens der Amtsärztin bzw. der Gesund-
heitsbehörde (BH Graz-Umgebung) weitere
Schritte eingeleitet wurden.

Bekanntlich verderben viele Köche den Brei.     bei Bezahlung der Ausbildungskosten wie         setzten und zum Abschluss ihr Zertifikat als
Auch in diesem Fall wurden seitens der Be-      folgt unterstützt werden: Die Hälfte der Kos-   „Energieschlaumeier“ entgegen nehmen
hörden und Amtsärzte verschiedene Vorge-        ten wird sofort von der Gemeinde übernom-       durften – wir gratulieren den Kindern herz-
hensweisen vorgegeben. Bis endlich die          men. Nach vollendeter Ausbildung erhält         lichst dazu und freuen uns, dass der be-
erlösende Nachricht kam, dass sich niemand      jede Tagesmutter pro betreutes Kalsdorfer       wusste Umgang mit dem Klimaschutz
sonst mit dem Virus angesteckt hat, wurde       Kind einen Zuschuss von € 50,- pro Monat,       bereits im Kindesalter gelernt und gefördert
die Situation seitens der Gemeinde genutzt,     bis die gesamten Kosten gedeckt sind.           wird!
um sich mit allen LeiterInnen der Kalsdorfer    Somit wäre dies, alleine mit einem einzigen     In diesem Sinne wünsche ich Ihnen alles
Bildungseinrichtungen zusammenzusetzen          Kalsdorfer Kind in Betreuung, bereits nach      Gute und bleiben Sie gesund!
und gemeinsam an einer Strategie für eine       weniger als 14 Monaten der Fall.
bessere und schnellere Kommunikation zu         So hoffen wir, die zukünftigen Tagesmütter,                Stephan Scheifinger
arbeiten.                                       tatkräftig unterstützen zu können.                          Ausschussobmann
An dieser Stelle danke ich allen LeiterInnen
für die Zusammenarbeit mit der Gemeinde,        Bis Mitte Oktober hat das Projekt „Kids
um für unsere Kinder die besten und             meet Energy“ von der Energie Steiermark
schnellsten Lösungen anbieten zu können!        stattgefunden, wo sich alle vierten Klassen
                                                der Volksschule mit den Themen Klima-
Was unser Großprojekt „Neue Volksschule“        schutz, Energiesparen und umweltfreund-
angeht, war am Mittwoch, den 14. Oktober        licher Energiegewinnung auseinander-
2020, Mag. Heinz Paulmichl im Forum Kals-
dorf, um nach einem Kurzvortrag zur ganz-
tägigen Schulform, dem ganzen Schulforum
rund um Frau Direktor Mag. Wagner, ihrem
Lehrerteam, den ElternvertreterInnen sowie
den Eltern der Kindergartenkinder Rede und
Antwort zu stehen.
Nach dem GR-Beschluss für eine Ganzta-
gesschule (GTS) sind wir nun bemüht, mit
sämtlichen Grundsätzen und Vorgaben,
möglichst bald in die Planungsphase zu
kommen, damit in weiterer Folge ein mög-
lichst rascher Baustart und Bezug der neuen
Schule erfolgen kann.

Der Gemeinderat hat am 5. November 2020
beschlossen, dass Kalsdorfer Tagesmütter
Dezember 2020                                                                                                                              13
Ausschüsse                                          Kalsdorfer Gemeindenachrichten

                                 Ausschuss für Finanzen, Verwaltung und EU
                                 Ausschussobfrau: Mag.a Karin Boandl-Haunold (SPÖ)
                                 Mitglieder: Josef Zirkl (SPÖ), Almuth Huderz-Thümel (SPÖ),
                                 Mag. Dr. Matthias Perstling (ÖVP), Wolfgang Weiß BA MA (ÖVP)

   Liebe Kalsdorferinnen,
   liebe Kalsdorfer!

   FINANZEN
   Die Corona Krise wirkt sich auch auf die öf-
   fentlichen Finanzen aus, deshalb wurde in
   der letzten Gemeinderatssitzung einstimmig
   das Nachtragsbudget für 2020 und die Mit-
   telfristplanung für die kommenden Jahre an-
   gepasst.

   Wir rechnen mit weniger Steuereinnahmen
   (Ertragsanteile Minus EUR 744.000,- und
   weniger Kommunalsteuer Minus EUR
   200.000,-), da einige Investitionen in das
   Jahr 2021 verschoben bzw. gekürzt werden
   konnten und auch Einsparungen in der lau-
   fenden Gebarung durchgeführt wurden er-
   gibt sich dennoch ein positives Ergebnis von
   rund EUR 1,1 Million, damit ist sicherge-
   stellt, dass die geplanten Investitionen in
   den nächsten Jahren in Angriff genommen         Sie jederzeit die Möglichkeit haben sich auf   zung und Lift sind vorhanden.
   und finanziert werden können.                    unserer Vormerkliste für die Senioren-Woh-
                                                   nungen in der Bahnhofstrasse (1-Zimmer         Eine beispielsweise 33,98 m² große Woh-
   Nun sind wir mitten in den nicht einfachen      oder 2-Zimmer) setzen zu lassen.               nung mit Balkon kostet derzeit € 288,93
   Vorbereitungen für das Budget 2021, aber                                                       (inkl. UST und BK exkl. HK und Stromkosten)
   das gute Haushalten der vergangenen Jahre       Bitte geben Sie Ihren Wunsch im Gemeinde-      monatlich.
   ermöglicht uns, trotz der wirtschaftlich        amt bei Frau Weichhart telefonisch
   schwierigen Zeiten, wichtige Investitionen in   03135/52551-16 oder per E-Mail                    Ich wünsche Allen schöne, friedvolle
   die Zukunft tätigen zu können.                  weichhart@kalsdorf-graz.at bekannt.                 Feiertage und einen guten Rutsch
                                                                                                                 ins neue Jahr!
   SENIORENWOHNUNGEN                               Barrierefreies Wohnen – im Gebäude un-
                                                   tergebracht ist die Gemeindebibliothek und            Mag.a Karin Boandl-Haunold
   Wir möchten Sie darüber informieren, dass       die Seniorenbegegnungsstätte, Zentrale Hei-                Ausschussobfrau

  14                                                                                                                         Dezember
                                                                                                                                 April 2019
                                                                                                                                       2020
Kalsdorfer Gemeindenachrichten           Ausschüsse

                              Ausschuss für Jugend, Familie und Frauen
                              Ausschussobfrau: Sabine Jakubzig (SPÖ)
                              Mitglieder: Sandra Goldberg (SPÖ), Christian Kauc (SPÖ),
                              Fabienne Hatzl (ÖVP), Angelika Janisch (ÖVP)

Unser neuer Ausschuss ist gewählt und ich
bin sehr glücklich über die Zusammenset-
zung. Wir machen uns unsere Entscheidun-
gen nicht leicht, das kann ich Ihnen auch für
die kommenden 5 Jahre versprechen. Im
Namen meines gesamten Ausschusses darf
ich Ihnen vorweg frohe Weihnachten wün-
schen eine schöne Zeit mit Ihrer Jugend und
Ihrer ganzen Familie.

Unsere Start - Workshops gab es bereits im
September und November zur familien-
freundlichen Gemeinde: Es kamen wirklich
großartige Anregungen aus der Bevölke-
rung. Für mein Ressort nahm ich heraus,
dass wir mehr Platz für die Jugend brau-
chen, mehr Bewegungsmöglichkeiten und
Freizeitplätze, längere Öffnungszeiten im
JUCK, Präventionsmaßnahmen und eine
massive Erhöhung der Sicherheit. Es fehlt
noch an Vernetzungsmöglichkeiten von El-
tern, Alleinerziehenden in einem Familien-
zentrum. Ich habe bereits viele Infos
eingeholt und ich arbeite an Euren Ideen.
Runder Tisch „Gemeinsam sicher“
Aufgrund einiger Probleme auf der „Trendi“
haben wir begonnen erste Schritte zur Pro-
blemlösung in die Wege zu leiten. Bei unse-
rem runden Tisch zum Projekt Gemeinsam
sicher konnte wir unsere Jugend mit der Po-
lizei in Kalsdorf neu vernetzen. Wir haben
Schwierigkeiten und Wünsche besprochen
und es wurde einmal frei von der Leber weg
berichtet, wie sie die Situation derzeit emp-
finden. Ich war sehr stolz auf unsere Jugend
und bin froh, dass wir so ein gewissenhaftes,
aufmerksames und verständnisvolles Polizei-
team haben. Diese Treffen werden wir nun
laufend machen und laden auch gerne Inte-
ressierte dazu ein, wozu Sie sich bzw. ihr
euch bei mir gerne melden könnt.
Um auch endlich einmal unsere Frauen in
den Mittelpunkt zu rücken, möchten wir Sie
darauf aufmerksam machen, dass am 17.
Oktober Equal Pay day war und es im Jahr
2020 bei Gehaltsvereinbarungen nicht mehr
um das Geschlecht, sondern die Qualifika-
tion gehen sollte.
   Alles Liebe für 2021 wünscht euch,
   Sabine Jakubzig, Ausschussobfrau
Dezember 2020                                                                                  15
Ausschüsse                                       Kalsdorfer Gemeindenachrichten

                                Ausschuss für Kultur
                                Ausschussobfrau: Michaela Geiger (SPÖ)
                                Mitglieder: Sabine Jakubzig (SPÖ), Mag. Stephan Scheifinger (SPÖ),
                                Günter Kleindienst (ÖVP), Fabienne Hatzl (ÖVP)

   Liebe Kalsdorfer, liebe Kalsdorferinnen      Ein großes Thema im Kulturausschuss war        Danke an den Tourismusverband, der unter
                                                natürlich der Kalsdorfer Advent.               anderem die Christbäume für den Winter-
   Willkommen am Kulturschauplatz Kalsdorf,     Es steht außer Frage, dass der Kalsdorfer      wald zur Verfügung stellt.
                                                Advent in der traditionellen Form, mit Glüh-
   mit einem Maßnahmen-Konzept, das Kultur-     weinständen usw. nicht möglich ist.            Es wird darauf hingewiesen, dass die Ver-
   veranstaltungen in unserem wunderschönen     Ich denke aber, dass unsere Alternative        anstaltungen nur dann durchgeführt wer-
   Forum, möglich machen sollte.                durchaus den Namen Kalsdorfer Adventzau-       den, wenn die gesundheitsbehördlichen
   Danke dafür, dem Direktor unserer Musik-     ber verdient. Der Platz vor dem Forum soll     Auflagen, in Bezug auf die aktuellen
   schule, Mag. Manfred Uggowitzer.             Sie und Ihre Lieben in Weihnachtsstimmung      COVID-19 Bestimmungen, erfüllt werden
   Er hat mit seinen Konzerten im September     bringen. Im Besonderen unser großer Ad-        können.
   den Kulturschauplatz wieder “auferweckt”.    ventkranz, er wird Ihnen den Weg zu unserer
   Auch unser Open Air Konzert im St.-Anna-     Adventhütte weisen. Den Kindern bieten wir              Weihnachtsgedicht
   Park konnte sich hören lassen.               dort die Möglichkeit ihren Christkindlbrief      Weil bald schon wieder Weihnacht ist,
                                                                                                       sind viele Menschen froh.
                                                                                                 Danke sag auch ich, ganz leise dann,
                                                                                                  dass ich mich darauf freuen kann.

                                                                                               KREATIVE KALSDORFER
                                                                                               KURZGESCHICHTEN
                                                                                               Danke an die Autoren und Autorinnen.
                                                                                               Das Buch ist wunderbar geworden.
                                                                                               4 Ausgaben finden Sie in unserer Gemein-
                                                                                               debibliothek zum Ausborgen.

   Mit dem Konzert von “SIR” Oliver Mally &     abzuschicken, den Nikolaus zu treffen oder
   Peter Schneider im Oktober gab es auch       mit uns einen Christbaum zu schmücken.
   einen guten Start von unserer Seite in den   Unser Adventkranz, ein Weihnacht’s Foto
   Kulturherbst 2020. Dann allerdings wurden    Point, ein kleiner Weihnacht’s- Winterwald
   die Maßnahmen wieder verschärft und wir      und Vieles mehr wird den Adventzauber          Der Kulturausschuss wünscht Ihnen und
   sind wieder auf “Stand by”!                  2020 ausmachen.                                Ihren Lieben frohe Weihnachten, ein gutes
                                                                                               neues Jahr und viele Momente auf die Sie
                                                                                               sich freuen!!
                                                                                               Kommen Sie gut und vor allem gesund
                                                                                               durch einen ZAUBERHAFTEN Advent!

                                                                                               Michaela Geiger, Obfrau Ausschuss für Kultur

  16                                                                                                                       Dezember 2020
Kalsdorfer Gemeindenachrichten                                                  Ausschüsse

                                Ausschuss für Personal und Personalkommission
                                Ausschussobmann: Ing. Edmund Tschaußnig (SPÖ)
                                Mitglieder: Patrick Trummer (SPÖ), Ing. Peter Tabor (SPÖ),
                                Günter Kleindienst (ÖVP), Wolfgang Weiß BA MA (ÖVP)

Liebe Kalsdorferinnen und Kalsdorfer,              nissen und Lebensrealitäten der Bevölke-        Welten - der digitalen und der analogen Welt
                                                   rung orientieren und für unsere Mitarbeite-     - praktikable Lösungen zu erarbeiten und un-
für uns Alle geht ein herausforderndes Jahr        rinnen und Mitarbeiter auch langfristig         sere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf
zu Ende und nur wenig deutet aktuell darauf        motivierend wirken sollen.                      diesem Weg zukunftsfit zu unterstützen.
hin, dass das kommende Jahr viel einfacher         Moderne Informations- und Kommunikati-          Das ist unsere größte Aufgabe in den nächs-
werden wird. Aber wir stellen uns auch in          onstechnologien machen Vieles möglich,          ten Jahren.
der Arbeitswelt den neuen Herausforderun-          und das Smartphone ist in den Alltag voll
gen und werden diese meistern, davon bin           eingezogen. Das verlangt nach mobilen Lö-       Ich wünsche allen Mitarbeiterinnen und
ich überzeugt. Mit viel Einsatz ist es allen un-   sungen. Tendenziell ist für BürgerInnen digi-   Mitarbeitern der Gemeinde und allen Kals-
seren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in         tale Kommunikation ein Mehrwert.                dorferinnen und Kalsdorfern im Namen des
einem Crashszenario gelungen, die Abläufe          Viele Menschen schätzen es aber auch,           Ausschusses frohe Weihnachten und ein
in der Verwaltung, im Wirtschaftshof und in        wenn sie entscheiden können, ob sie per-        gesundes, glückliches neues Jahr!
den Betreuungseinrichtungen so zu gestal-          sönlich zum Amt kommen oder lieber ein
ten, dass sie einerseits den sich stets verän-     Online - Angebot nutzen wollen.                            Edmund Tschaußnig
dernden Vorgaben entsprechen, dass sie             Es wird daher notwendig sein aus beiden                     Ausschussobmann
aber auch weiterhin unseren BürgerInnen
die herausragenden Serviceleistungen er-
möglichen. Für dieses Spitzenniveau und
den gemeinsamen Kraftakt möchte ich, im
Namen meines Ausschusses, noch einmal
ein ganz großes Dankeschön an alle Mitar-
beiterinnen und Mitarbeiter aussprechen.

Mit der zunehmenden Digitalisierung der öf-
fentlichen Verwaltung, und hier vor allem
des Bürgerservices, möchten und werden
wir in den nächsten Jahren zukunftsfähige
Modelle entwickeln, die sich an den Bedürf-

                                               Die Marktgemeinde Kalsdorf bei Graz
                                        erfüllt die traurige Pflicht bekannt zu geben, dass
                                                                  Frau
                                                          Eleonore Brandl
                                                            „Tante Elli“
                                                 Gemeindebedienstete i. P.
                                    am 26. Oktober 2020, im 92. Lebensjahr verstorben ist.

         Frau Eleonore Brandl war von 1951 bis 1990 als Kindergartenpädagogin und davon 27 Jahre
            als Kindergartenleiterin des Kindergartens am Kindergartenweg in Kalsdorf beschäftigt.
                Ihr Engagement und ihre Freude im Umgang mit den Kindern wird uns immer in
                                              Erinnerung bleiben.
                                             Für die Marktgemeinde Kalsdorf bei Graz:
                                            Der Bürgermeister Manfred Komericky, B.A.
                                                       Der Gemeinderat sowie
                                                   alle Kolleginnen und Kollegen

Dezember 2020                                                                                                                                 17
Ausschüsse                                          Kalsdorfer Gemeindenachrichten

                                     Ausschuss für Raumordnung und Verkehr
                                     Ausschussobmann: Ing. Peter Tabor (SPÖ)
                                     Mitglieder: Josef Zirkl (SPÖ), Leonhard Götz MMA (SPÖ),
                                     Ing. Michael Konrad (ÖVP), Mag. Gerhard Herunter (ÖVP)

   Verordnung über die Gestaltung von Freiflächen und Einfriedungen
   Um auch bei zunehmender Verbauung der
   Freiflächen nach wie vor Grünflächen zu er-
   halten, hat der Gemeinderat in seiner Sit-
   zung vom 5.11.2020 eine diesbezügliche
   Verordnung über die Gestaltung von Freiflä-
   chen und Einfriedungen (2. Änderung) erlas-
   sen. Mit dieser Verordnung soll sichergestellt
   werden, dass sowohl im Gewerbe- als auch
   Wohngebiet bei jedem Bauvorhaben ein
   Mindestanteil an Grünfläche nachhaltig vor-
   handen bleiben muss.

   In der Fachsprache spricht man hier von
   einem sogenannten „Versiegelungsgrad“,               Freifläche (max. 65 % Versiegelung).        nachfolgende Gestaltungselemente zulässig:
   der je nach Bebauungsdichte des jeweiligen       (3) Grundstücke im Kerngebiet und Ein-         (1) Wiesen und Rasen, sowie lebende Zäune
   Wohn- und Industriegebietes festgelegt               kaufszentrengebiet gemäß dem Flächen-          und Gehölzarten, vereinzelte Bäume und
   wurde und verbindlich einzuhalten ist.               widmungsplan in der jeweils geltenden          Sträucher. Vorrangig sind heimische Ge-
                                                        Fassung: 20 % Freifläche (max. 80 %             hölzarten wie z.B. Hainbuche und Blü-
   Auszug aus der Verordnung der                        Versiegelung).                                 tensträucher bzw. jene Pflanzen, die an
   Marktgemeinde Kalsdorf bei Graz:                                                                    die jeweiligen Standortbedingungen an-
                                                    (4) Grundstücke im Industrie- und Gewerbe-         gepasst sind, zu pflanzen. Das Pflanzen
   Geltungs- und                                        gebiet gemäß dem Flächenwidmungs-              von Thujengewächsen und Knöterich
   Anwendungsbereich                                    plan in der jeweils geltenden Fassung:         (Fallopia) sowie anderen invasiven Pflan-
                                                        15 % Freifläche (max. 85 % Versiegelung).       zen ist mit Inkrafttreten dieser Verord-
   Diese Verordnung gilt im gesamten Gemein-                                                           nung zu vermeiden.
   degebiet der Marktgemeinde Kalsdorf bei          (5) Verkehrsfläche für den ruhenden Verkehr
   Graz für alle Bauführungen – darunter fallen         (P; Parkplatz) gem. Flächenwidmungs-       (2) Die unter dieser Verordnung festge-
   gemäß § 8 Abs. 1 und 2 Stmk. BauG unter              plan in der jeweils geltenden Fassung:         legten Mindestflächen der Freiflächen
   anderem auch Kraftfahrzeugabstellflächen,             20 % Freifläche (max. 80 % Versiege-            sind dauerhaft zu begrünen und zu
   Flachdächer, Höfe und Betriebsanlagen – im           lung). Pro angefangene 10 Kfz sind             erhalten.
   Bauland sowie Einfriedungen und lebende              mind. 3 mittelkronige Bäume mit einem
                                                                                                    Diese Maßnahmen dienen einerseits
   Zäune. Die Bestimmungen dieser Verord-               Mindeststammumfang von 14 cm ver-
                                                                                                    zu einer optimalen Versickerung der
   nung über die zulässige Höhe von lebenden            pflichtend zu setzen und dauerhaft zu
                                                                                                     Oberflächengewässer, als auch zur
   Zäunen, gelten ausdrücklich auch für bereits         erhalten.
                                                                                                     Erhaltung des Straßen-, Orts- und
   errichtete/bestehende lebende Zäune.
                                                                                                             Landschaftsbildes.
                                                    Ausnahmen des
   (1) Grundstücke im Allgemeinen Wohn-             Versiegelungsgrades                               Die gesamte Verordnung finden Sie
       gebiet (WA), Reines Wohngebiet (WR)                                                              unter www.kalsdorf-graz.gv.at
       und Dorfgebiet (DO), mit einer max. zu-      Von dieser Verordnung vorgeschriebenen
       lässigen Bebauungsdichte von kleiner-        Freiflächen ausgenommen, sind Garten-/Ge-        Anlässlich der bevorstehenden
       gleich 0,6 gemäß dem Flächenwid-             rätehütten/Gewächshäuser, bis zu einer ver-
       mungsplan in der jeweils geltenden           siegelten Fläche von 10 m², sowie Wasser-         Feiertage dürfen wir Ihnen
       Fassung: 45 % Freifläche (max. 55 %           becken (Pools – hier wird ausschließlich die           ein besinnliches
       Versiegelung).                               Wasserfläche von der Verordnung ausge-                Weihnachtsfest und
                                                    nommen) gemäß § 21 Abs. 1 Z. 2 lit. d
   (2) Grundstücke im Allgemeinen Wohn-             Stmk. BauG 1995 i.d.g.F.                        ein gesundes und erfolgreiches
       gebiet (WA), Reinen Wohngebiet (WR)                                                                    Neues Jahr
       und Dorfgebiet (DO), mit einer max. zu-      Bepflanzungsmaßnahmen                                     wünschen.
       lässigen Bebauungsdichte von größer
       0,6 gemäß dem Flächenwidmungsplan            Als Gestaltungselemente, zur Erreichung der      Im Namen des gesamten Ausschusses
       in der jeweils geltenden Fassung: 35 %       Freiflächenanteile dieser Verordnung, sind         Ing. Peter Tabor, Ausschussobmann

  18                                                                                                                           Dezember 2020
Kalsdorfer Gemeindenachrichten                                                Ausschüsse

                                 Ausschuss Soziales, Gesundheit und Pensionisten
                                 Ausschussobfrau: Sandra Goldberg (SPÖ)
                                 Mitglieder: Sabine Jakubzig (SPÖ), Ing. Edmund Tschaußnig (SPÖ),
                                 Fabienne Hatzl (ÖVP), Karl Kauc (ÖVP)

Liebe Kalsdorferinnen und Kalsdorfer!           Essen wird von Kalsdorfer Wirten zubereitet;

„Wer hat an der Uhr gedreht?“ Weihnachten       Krankenbett & Rollstuhl-Verleih:
steht bereits vor der Tür und es gibt so viel
zu tun!                                                                                         Sozialleistungen
In folgenden Bereichen stehen wir Ihnen als
Gemeinde und Ausschussteam seit vielen                                                          Kalsdorf
Jahren nach bestem Wissen und Gewissen
unterstützend zur Verfügung und sind stets
bemüht das Angebot zu optimieren.
                                                                                                  Halbjahres- und Toptickets; sowie 15,- E
Wie sozial ist Kalsdorf bereits?                                                                  Monatstickets)
Was bieten wir?                                                                                • 8 Verbund - ! Leihtickets
                                                                                               • Stoffwindelförderung
Unterstützung bei der Beantragung von:          Die Möglichkeit zum barrierefreien Woh-        • STaxi !NEU!
                                                nen:                                           • Persönlicher Sprechtag !NEU!
                                                                                               (Termine: immer am ersten Samstag
                                                                                               des Monats im Hospiz-/VinziLaden
                                                                                               in Kalsdorf)

                                                                                               Nähere Details zu den einzelnen Punkten
                                                                                               sind auf der Homepage der Gemeinde Kals-
                                                                                               dorf unter „https://www.kalsdorf-graz.gv.at“
                                                                                               ersichtlich oder können telefonisch/persön-
                                                                                               lich im Gemeindeamt angefragt werden.

Beihilfen & Förderungen                                                                        In ständiger Bemühung um die Kalsdorfer
                                                Folgende Extraleistungen:                         Bevölkerung wünscht Ihnen Allen das
•   Behindertenhilfe                                                                                gesamte Sozialausschuss-Team von
•   Sozialhilfe                                 •   Sozial Card                                      ganzem Herzen ein besinnliches,
•   Familienbeihilfe                            •   Milchgebisspass                              friedliches Weihnachtsfest, sowie einen
•   Wohnunterstützung                           •   Babyrucksack                                      gesunden und glücklichen Start
•   Pflegegeld                                   •   Schülerhilfe                                             in das Jahr 2021!
•   Mindestsicherung                            •   Mobilitätszuschuss !NEU 33%! (Jahres-,          Sandra Goldberg, Ausschussobfrau
•   Landes-Kinderbetreuungsbeihilfe
•   Heizkostenzuschuss

Essen auf Rädern bei Bedarf:

Zustellung nur im Gebiet Kalsdorf bei Graz;
                                                    Sozialausschuss-Team:
Kosten pro Menü € 6,50;
                                                    Zuständig im Gemeindeamt Frau Beatrix Weichhart; Obf. Sandra Goldberg;
Montag bis Samstag (ausgen. Sonn- u. Fei-
                                                    Obf.Stv. Sabine Jakubzig; Schriftf. Fabienne Hatzl; Ing. Edmund Tschaußnig; Karl Kauc
ertage);
Dezember 2020                                                                                                                                19
Ausschüsse                                          Kalsdorfer Gemeindenachrichten

                                    Ausschuss für Sport, Vereine und Institutionen
                                    Ausschussobmann: Christian Kauc (SPÖ)
                                    Mitglieder: Sabine Jakubzig (SPÖ), Patrick Trummer (SPÖ),
                                    Ing. Michael Konrad (ÖVP), Wolfgang Weiß BA MA (ÖVP)

   Aufgrund der momentanen COVID-19 Situa-
   tion und den damit verbundenen Einschrän-
   kungen, sahen wir uns gezwungen die
   Turnhalle in der Volksschule und im Kinder-
   garten für nicht schulische Aktivitäten zu
   schließen.
   Dadurch waren einige Vereine plötzlich ohne
   Möglichkeit, ihre Vereinsaktivitäten durchzu-
   führen.

   Zum Dank gelang es uns, mit dem Gasthaus
   Pendl, eine Einigung zu finden, sodass die
   Vereine im großen Saal ihre gewohnten Ver-
   einsaktivitäten wiederaufnehmen konnten.
   Zusätzlich wurde es möglich, die Vereine fi-
   nanziell zu unterstützen. Die Differenz der
   Mehrkosten wird nun von der Gemeinde ge-
   fördert.
                                                   -     Mountainbikestrecke/ Pumptrack            Mit einigen habe ich mich bereits getroffen
   Den Eislaufplatz möchten wir natürlich mit      Hier hat es bereits die ersten Gespräche mit    und interessante und informative Gespräche
   Anfang Dezember wie jedes Jahr eröffnen.        Firmen und Verantwortlichen gegeben.            geführt.

                                                                                                   Natürlich ist es mir bewusst, dass es für un-
                                                                                                   sere Vereine sehr schwer ist, in Corona Zei-
                                                                                                   ten ihren Hobbys nachzugehen und
                                                                                                   Veranstaltungen durchzuführen.
                                                                                                   Auch ich habe mich bereits auf die tollen
                                                                                                   Veranstaltungen gefreut, die ich besuchen
                                                                                                   bzw. selbst organisieren wollte.
                                                                                                   Daher ist es mir ein großes Anliegen allen
                                                                                                   Vereinen bestmöglich zu Verfügung zu ste-
                                                                                                   hen und bei Lösungen zu unterstützen.

                                                                                                   Ich hoffe, es werden bald wieder schönere
                                                                                                   Zeiten auf unsere Vereine zukommen um
                                                                                                   wieder gemeinsam das Kalsdorfer Vereins-
                                                                                                   leben genießen können.

                                                                                                   Sollte es Fragen geben oder Unterstützung
                                                                                                   benötigt werden, stehe ich gerne unter der
                                                                                                   Tel. : 0676/9583836 oder
   Aufgrund der momentanen Situation ist un-       Als nächsten Schritt werden hier Angebote       christian.kauc@kalsdorf-graz.at
   klar, unter welchen Auflagen wir den Eislauf-    eingeholt. Natürlich werde ich Sie über die     zur Verfügung.
   platz eröffnen.                                 Entwicklung auf dem Laufenden halten.
   Genaue Informationen werden rechtzeitig                                                         Im Namen des gesamten Ausschusses für
   auf der Homepage der Gemeinde unter             -     Vereinsobmännersitzung                    Sport, Vereine und Institutionen wünsche
   www.kalsdorf-graz.gv.at, mit einer Postsen-     Auch hier ist es uns nicht möglich eine große   ich Ihnen eine besinnliche Adventszeit,
   dung und auf Facebook veröffentlicht.           Sitzung mit allen Vereinsobmännern abzu-        schöne erholsame Weihnachten und einen
   Weiters ist es uns gelungen, mit der Eröff-     halten, um mich allen vorzustellen.             guten Rutsch ins neue Jahr.
   nung des Eislaufplatzes, einen Getränkeau-      Wie ich schon in der letzten Gemeindezei-
   tomaten für Heißgetränke zu installieren, um    tung angekündigt habe, werde ich versu-                     GR Christian Kauc
   in der kalten Jahreszeit Tee, Kaffee und        chen, mich mit den einzelnen Vertretern der                 Ausschussobmann
   Kakao anzubieten.                               Vereine in Verbindung zu setzen.                     Sport, Vereine und Institutionen
  20                                                                                                                            Dezember 2020
Kalsdorfer Gemeindenachrichten                                                Ausschüsse

                              Ausschuss für Umwelt und Nachhaltigkeit
                              Ausschussobmann : Leonhard Götz MMA (SPÖ)
                              Mitglieder: Ing. Edmund Tschaußnig (SPÖ), Ing. Peter Tabor (SPÖ),
                              Mag. Gerhard Herunter (ÖVP), Ing. Richard Schall (ÖVP)

Liebe Kalsdorferinnen und Kalsdorfer,           All das sind Themen, die direkte Auswirkun-    lebenswerteren Ort zu machen.
                                                gen auf unsere Gemeindebürgerinnen und         Sobald es die Coronasituation zulässt, wer-
unser aller Anliegen ist es, Kalsdorf in eine   Gemeindebürger haben werden.                   den wir Ihnen auch im Zuge von Infoveran-
nachhaltige Zukunft zu führen.                  Obwohl in der Vergangenheit bereits einige     staltungen „Werkzeuge“ in die Hand geben,
Aber was bedeutet diese Nachhaltigkeit im       Punkte erfolgreich umgesetzt wurden (z.B.      die uns dem gemeinsamen Ziel eines „nach-
Zusammenhang mit unserer Gemeinde?              die neue LED-Straßenbeleuchtung), haben        haltigen Kalsdorf“ näherbringen können.
Im Zuge der ersten Sitzung des neuen Aus-       wir noch Einiges zu tun.
schusses haben wir uns gemeinsam Gedan-         Unser nächster Schritt ist es, den strategi-   Packen wir diese Themen gemeinsam an
ken darüber gemacht, wohin uns diese Reise      schen Plan für die Ausrichtung unserer Ge-     und denken wir ein Stück weiter als bisher.
führen wird und welche Themen uns hier in       meinde zu erstellen und uns dabei
den nächsten Jahren verstärkt begleiten         spannender innovativer Tools und Institutio-      Leonhard GÖTZ, Ausschussobmann
werden:                                         nen, wie zum Beispiel Regionalmanage-
                                                ment des Landes Steiermark, Klima-
- Alternativen zum privaten PKW                 bündnisgemeinde, ZERO-Waste Gemeinde,
- Erneuerbare Energien und                      zu bedienen.
  Energieeffizienz
                                                In erster Linie müssen wir jedoch Verständ-
- Müllvermeidung und Mülltrennung
                                                nis dafür schaffen, dass Nachhaltigkeit auch
- Grünräume und natürlicher Schatten            von jeder Bürgerin und jedem Bürger gelebt
- Ernährung und Regionalität                    werden muss, um Kalsdorf zu einem noch
                                                                                               Alternative zum privaten PKW

Ernährung und Regionalität                                            Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Grünräume und natürliche Schatten                                     Müllvermeidung und Mülltrennung

Dezember 2020                                                                                                                            21
Sie können auch lesen
NÄCHSTE FOLIEN ... Stornieren