Neue Vorstandsveranstaltungen und Programme im Überblick - VORSTANDspezial Februar 2019 - ADG

 
Neue Vorstandsveranstaltungen und Programme im Überblick - VORSTANDspezial Februar 2019 - ADG
VORSTANDspezial

Neue Vorstandsveranstaltungen
und Programme im Überblick
Februar 2019

Jens Prößer
Vorstand
Volksbank Dreieich eG
Neue Vorstandsveranstaltungen und Programme im Überblick - VORSTANDspezial Februar 2019 - ADG
Inhaltsverzeichnis

Aus der ADG
Mega-Trend lebenslanges Lernen:
Fit für die Zukunft Ihres Unternehmens!                  5

Qualitative Banksteuerung:
Bankinstitute der Zukunft unternehmerisch leiten         7

Managementprogramme
TOP –Trainingsprogramm Oberste Personalebene             9

101. FIT – Führungs-Intensiv-Training                   11

ADG-Bankleitergespräche                                 13

Strategie, Zukunfts- und
­Innovationsmanagement
ADG-Exzellenzkreis: Digitalisierung                     15

#Digitaler Aufbruch:
konkrete Schritte in die digitale Welt                  17

Der Aufsichtsrat im Fusionsprozess der Bank             19

Personalmanagement,
Training und Coaching
Kompaktwissen: Kapazitätsmanagement für Vorstände
Kapazitäten bemessen, planen und steuern          21

„Schulterblick“ in die Arbeit des BVR-Fachrats Personal:
Aktuelle Projekte und Umsetzungsimpulse                  23

Kompaktwissen: Personalmanagement für Vorstände         25

Führungs- und
­Management­kompetenzen
Vorbereitung auf den „Un-Ruhestand“
Positiver Beginn des neuen Lebensabschnitts             27

                                                              2
Neue Vorstandsveranstaltungen und Programme im Überblick - VORSTANDspezial Februar 2019 - ADG
Vertriebsbank                                            Rechtliche Fragen des
Vorstandskompetenz Vertrieb                         29   ­Bankgeschäfts
                                                         44er-Prüfungen MaRisk in Genossenschaftsbanken:
                                                         Typische Feststellungen und Umsetzungsfehler         51
Banksteuerung, Risiko­
management und Treasury
                                                         Aus unserer Reihe „Sicher im Kreditgeschäft“
Neu als Handels-/Treasuryvorstand                   31
                                                         Vorstandsrelevante krisenspezifische Aspekte
Vorstandsrelevante Aspekte der Analyse und               des Kreditgeschäfts                                  53
Beurteilung von Engagements                         33
                                                         Vorstandsrelevante aufsichtsrechtliche
Vorstandskompetenz Banksteuerung                    35   Aspekte des Kreditgeschäfts                          55

Als Vorstand das Risikoreporting an den                  Vorstandsrelevante kredit-, haftungsrechtliche
Aufsichtsrat optimieren                             37   und dienstvertragliche Aspekte des Kreditgeschäfts   57

                                                         Vorstandsrelevante betriebswirtschaftliche
                                                         Aspekte des Kreditgeschäfts                          59
Produktionsbank:
Marktfolge, Betriebsbereich,
                                                         Die Anforderungen des § 25a KWG an den Vorstand –
Kosten- und Prozessmanagement                            inklusive MaComp und § 25h KWG                       61

Prozesse im Griff: Vertieftes Vorstandswissen            ADG-Regional in Berlin und München
zu den Sonderprüfungen gemäß §44 KWG                39   Vorstandsamt im Griff!
                                                         Corp. Governance, § 25c KWG, Vorstandshaftung        63
Vorstandswissen Problemkreditmanagement             41

                                                         Vorstandsupdate zu MaRisk 6.0, Basel III & Co.
                                                         Die aktuellen aufsichtsrechtlichen Entwicklungen     65
Beauftragtenwesen
                                                         ADG-Regional in Leipzig, München, Berlin und Hamburg
Minimieren Sie strafrechtliche Risiken in
                                                         Vorstandsupdate zu MaRisk 6.0, Basel III & Co.     67
Ihrer Compliance-Organisation                       43
                                                         Regulatorisches Kompaktwissen für Vorstände          69
SREP und MaRisk-Novelle                             45
                                                         Sicher entscheiden!
Compliance für Vorstände in Genossenschaftsbanken   47
                                                         13. Update Kreditwissen für Vorstände                71

                                                         MaRisk-konforme Strategiegestaltung und -prozesse    73
Interne Revision
Vorstandsupdate Interne Revision                    49
Neue Vorstandsveranstaltungen und Programme im Überblick - VORSTANDspezial Februar 2019 - ADG
Neue Vorstandsveranstaltungen und Programme im Überblick - VORSTANDspezial Februar 2019 - ADG
Mega-Trend lebenslanges Lernen:
             Fit für die Zukunft Ihres Unternehmens!
         D
   STAN
VOR ezial
  sp
             Liebe Kundinnen und Kunden,

             die Akademie Deutscher Genossenschaften hat es sich gemäß ihrem Marken-
             zweck zur Aufgabe gemacht, Menschen zu befähigen, Organisationen im Sinne
             der genossenschaftlichen Idee zu führen und zu gestalten.

             Welche Rolle Befähigung und lebenslanges Lernen bereits heute und ­zukünftig
             spielen werden, hat der Zukunftsforscher Gábor Jánszky in folgendem Satz
             ­treffend formuliert: „Wir müssen heute unser Leben so verstehen, dass wir
              etwas lernen, was wir für eine gewisse Zeit nutzen und uns dann neues Wissen
              ­aneignen“.

             Die Halbwertszeit von Wissen schrumpft kontinuierlich. Grund und Treiber ist
             u. a. die Digitalisierung, die in allen Wirtschaftsbereichen für ein immer größeres
             Tempo und Komplexität sorgt. Umso mehr rückt die fachliche und persönliche
             Qualifikation von Vorständen und Führungskräften in den Fokus interner und
             externer Prüfungen.

             Die ADG war bereits in der Vergangenheit, ist heute und in Zukunft Ihr zuver-
             lässiger Partner und Unterstützer für lebenslanges Lernen. Nutzen Sie diese
             Sonderausgabe des Vorstandsblocks, um sich neues Wissen anzueignen oder
             vorhandenes aufzufrischen.

             Lassen Sie sich inspirieren und/oder sprechen Sie uns an.

             Wir beraten Sie gerne individuell.

             Axel Gürntke                                Dr. Christoph Stumm
             Bereichsleiter                              Teamleiter
             Genossenschaftliche Finanzgruppe            Managementprogramme

             Weitere aktuelle Fortbildungs- und Informationsveranstaltungen finden Sie
             jeweils tagesaktuell auf unserer Homepage www.adgonline.de

                                                                                                   5
Neue Vorstandsveranstaltungen und Programme im Überblick - VORSTANDspezial Februar 2019 - ADG
Management-
                          programme
                          Erfolgreiche Führungskräfteentwicklung ist
                          maßgebend für den zukünftigen Unternehmenserfolg.
                          Die ADG unterstützt Sie dabei.

                          Komplexität, steigende Dynamik und agilere Unter-
                          nehmensstrukturen stellen Vorstände, Führungskräfte
                          und Spezialisten vor neue Herausforderungen.
                          Die Managementprogramme der ADG helfen Ihnen,
                          Ihr bestehendes Geschäft zu optimieren und stellen
                          Sie dabei in den Fokus: Optimieren Sie Ihre Fach- und
                          Führungskompetenzen und erweitern Sie Ihr persön-
                          liches Netzwerk
                          Die Managementprogramme der ADG stärken Sie darin,
                          aktuelle und zukünftige strategische Anforderungen
                          aktiv zu gestalten.
                          Es erwarten Sie maßgeschneiderte und wirksame
                          Seminare und Trainingsprogramme, die konsequent
                          nach dem ADG-Kompetenzmodell ausgerichtet sind.

                          Für Vorstände

                          •   TOP – Trainingsprogramm Oberste Personalebene
                          •   FIT – Führungs-Intensiv-Training
                          •   ADG-Bankleitergespräche
                          •   Führungs-Bootcamp

                          Für Führungskräfte und Spezialisten

                          •   TOP – Trainingsprogramm Oberste Personalebene
                          •   GBF – Genossenschaftliches Bank-Führungsseminar
                          •   BankColleg3
                          •   FIT F2 – Führungs-Intensiv-Training für die
                              2. Führungsebene

                          Weitere Informationen und Anmeldung:
                          www.adgonline.de/managementprogramme

                          Servicecenter Seminare:
                          T: +49 2602 14-500
                          service@adgonline.de

Jürgen Pinnisch
Volksbank Heilbronn eG
Mitglied des Vorstandes
Absolvent des 17. TOP
Qualitative Banksteuerung:
Bankinstitute der Zukunft unternehmerisch leiten

Moderne Banksteuerung ist aufgrund der Transformation        Im Extremfall kann dies die Schließung einzelner Geschäfts-
der Märkte und der weiter zunehmenden Digitalisierung        bereiche oder sogar des gesamten Instituts bedeuten. Der
eine anspruchsvolle Aufgabe für Vorstände. Neben der         SREP (Supervisory Review and Evaluation Process) schreibt
klassischen quantitativen Steuerung werden heute auch        den Banken vor, dass sie zur Entwicklung ihres Geschäfts-
Aspekte einer qualitativen Banksteuerung immer wichtiger.    modells einen differenzierten, dokumentierten Prozess
                                                             einsetzen. Zur Verdeutlichung ihrer Anforderungen hat die
Neben dem intensiven Wettbewerb im Finanzsektor müs-         Aufsicht erstmals auch eindeutige Handlungsanweisungen
sen auch die Genossenschaftsbanken vielen gesetzlichen       formuliert.
und regulatorischen Vorgaben gerecht werden. Ergänzend
kommt hinzu, dass aufsichtsrechtliche Veröffentlichungen     Unternehmerisch agieren
klarstellen, weshalb sich Vorstände nun auch grundlegend     „Diese Handlungsanweisungen machen deutlich, wie wich-
mit der Art ihrer Banksteuerung und der strategischen Aus-   tig den Aufsehern ihre Forderungen sind. Explizit verweisen
richtung ihrer Institute auseinandersetzen sollten.          sie darauf, dass im Rahmen der Analyse – insbesondere
                                                             bei der Entwicklung der Geschäftsmodelle – ein qualitati-
„Ein Beispiel sind auch Änderungen im Rahmen der bank-       ves Vorgehen erwartet wird“, so Kübler. Auch wenn dieses
aufsichtlichen Prüfung“, sagt Bank-Experte Dr. Mirco         Vorgehen quantitativ basiert bleibe: Bei den Instituten sei
Kübler. Der Geschäftsführer der ADJUVAMUS – Gesellschaft     eine (neue) qualitative Banksteuerung erforderlich, so der
für Bankmanagement mbH begleitet Banken bei komplexen        Experte.
Restrukturierungs- und Sanierungsprojekten und ist in der
ADG als Dozent tätig. „Es ist ein Novum für die Aufsicht,    Hierzu gehören unter anderen eine umfassende Wettbe-
dass sie die Tragfähigkeit einzelner Geschäftsbereiche und   werbsanalyse der neuen Marktteilnehmer und ein ergeb-
des gesamten Geschäftsmodells der Institute prüft. Soweit    nisoffenes Hinterfragen des eigenen Geschäftsmodells.
die erforderliche Tragfähigkeit nicht nachgewiesen wird,     Dabei muss erkannt werden: das eine Geschäftsmodell einer
drohen den Instituten empfindliche Strafen.“                 Genossenschaftsbank gibt es nicht mehr. Für die Entwick-

                                                                                                                           7
lung neuer Modelle sind weder Muster noch standardisierte     Neuausrichtung der Banksteuerung ist es für Vorstände
Verfahren vorhanden. Bankvorstände müssen demnach             notwendig, die Zukunft der Institute unternehmerisch zu
deutlich unternehmerischer, sprich qualitativer, als bisher   gestalten.
agieren.
                                                              Neben der qualitativen Banksteuerung und den technolo-
Sie müssen Themen diskutieren, die mit der klassischen        gischen Entwicklungen beeinflussen laut Kübler viele wei-
quantitativen Banksteuerung nicht betrachtet werden           tere Themen die Tätigkeit der steuerungsverantwortlichen
können und die auch nicht mit den bekannten üblichen          Bankführung: Im Jahr 2019 steht erneut eine Umfrage der
Kennzahlen vergleichbar sind (wie z.B. ein authentisch        Deutschen Bankenaufsicht (LSI-Stresstest) an und auch die
genossenschaftlicher Marktauftritt oder auch die Be-          Auswirkungen und Erfahrungen im Zusammenhang mit
trachtung der Risiken im Personalmanagement). Für die         ICAAP und RTF sind weiterhin auf der Steuerungsagenda.

                                                              Sie möchten mehr zum Thema qualitative ­Banksteuerung
                                                              und anderen richtungs­weisenden Zukunftsthemen im
                                                              ­Bereich ­Banksteuerung erfahren?

                                                              Dann besuchen Sie das Vorstandsforum
                                                              ­Gesamtbanksteuerung vom 09.05. bis 10.05.2019
                                                               (SB119-0958) mit Dr. Mirco Kübler und anderen Experten
                                                               als Dozenten.

                               Ihr Ansprechpartner:
                               Thomas Wilbert
                               B. A.
                               T: +49 2602 14-183
                               thomas_wilbert@
                               adgonline.de

                                                                                                                          8
Managementprogramme

Managementprogramm

TOP –Trainingsprogramm Oberste
Personalebene
Mit Erwerb der Geschäftsleiterqualifikation und Option zum MBAonTOP

Diese Veranstaltung richtet sich an:                                 Als Führungskraft profitieren Sie von
Vorstände und Führungskräfte aus der genossenschaftlichen            • exzellentem Managementwissen auf Spitzenniveau von Vor- und
FinanzGruppe                                                           Querdenkern aus Beratung, Wissenschaft, Wirtschaft und
                                                                       Gesellschaft.
Persönliche Spitzenleistung als Schlüsselressource für den           • der Verhaltens- und Persönlichkeitsentwicklung durch neue
Unternehmenserfolg                                                     Impulse und individuelle Coachingelemente.
Komplexität, Unsicherheit und Dynamik kennzeichnen den Alltag,       • der Professionalisierung von Arbeits- und Managementme-
in dem sich Führungskräfte bewegen und zusätzlich entscheiden          thoden.
müssen. Die Qualität der Führung ist gerade in solch bewegten        • dem Ausbau und der Konkretisierung strategischer Handlungs-
Zeiten maßgebend für den Unternehmenserfolg.                           optionen.
Führungsarbeit innerhalb der genossenschaftlichen FinanzGruppe       • der Aktualisierung und Vernetzung des Teilbankwissens zu einer
muss auf dem Fundament von genossenschaftlichen Werten und             Gesamthausstrategie und dem Wissen um die Stellschrauben.
einer inneren Haltung zu nachhaltigen Zielen erfolgen. Werte und     • der Horizonterweiterung durch Einblicke in andere Branchen
innere Haltung stellen wesentliche Determinanten für den Erfolg        (BlickWechsel, siehe Ablaufplan) mittels inspirierender Impulse
dar! Neben Führungswerkzeugen, Steuerungsinstrumenten und              von herausragenden Praktikern (PraxisImpuls, siehe Ablaufplan)
fachlichem Wissen liegt der klare inhaltliche Fokus im TOP auf der     sowie neuer Zugänge bzw. Perspektiven auf „Führung“ durch
Verhaltensarbeit.                                                      erfahrene Dozenten (PerspektiveFührung, siehe Ablaufplan).
Im Ergebnis erhalten Sie aktuelles Managementwissen zur
Entwicklung von zukunftsfähigen Lösungen für Genossenschafts-        Nach erfolgreichem Abschluss dient das Managementprogramm
banken und die genossenschaftliche FinanzGruppe.                     TOP als Nachweis der theoretischen Kenntnisse als Bestandteil der
Zur nachhaltigen Vermittlung dieses Wissens erleben Sie inspirie-    fachlichen Eignung im Sinne des § 25c Abs. 1 KWG (Geschäftsleiter-
rende Praktiker, Dozenten und Coaches aus der Bankenwelt und aus     qualifikation).
anderen Branchen.                                                    Das Managementprogramm unterstützt die Teilnehmer ferner bei
Die Teilnehmer sind nach erfolgreicher Prüfung berechtigt, den       der Erfüllung der aufsichtsrechtlichen Verpflichtungen gemäß § 25c
Titel „Certified Manager of Banking (ADG/SHB)“ zu führen.            Abs. 4 KWG.
Unter bestimmten Voraussetzungen können Sie zudem im
Anschluss an das TOP den Universitätsabschluss
zum MBAonTOP anstreben. Vertrauen Sie – wie viele Vorstandsmit-
glieder und Führungskräfte – auf die erstklassige Qualität dieses
Managementprogramms und profitieren Sie dauerhaft von Ihrem
Kompetenzgewinn.

                                                                                                                                    9
Organisatorisches                                                                                         Fax-Anmeldung 02602 14 95-500
Termine:                                                                                                  Anmelde-Nr.:
Bitte entnehmen Sie die Modultermine                                                                      39. TOP: SRB119-036
unser Homepage:                                                                                           40. TOP: SRB119-037
www.adgonline.de/akademie/veranstaltungen-2018-2019/
genossenschaftliche-finanzgruppe/managementprogramme/top/                                                 Preis:
                                                                                                          EUR 56.000,– für Mitglieder der ADG/
                                                                                                          des Fördervereins
                                                                                                          EUR 70.000,– für Nicht-Mitglieder

Diese Veranstaltung kann auch in Ihrer Region angeboten oder als
Qualifizierungsmaßnahme direkt in Ihrem Haus durchgeführt werden.

TOP –Trainingsprogramm Oberste Personalebene
Mit Erwerb der Geschäftsleiterqualifikation und Option zum MBAonTOP

Name, Vorname                                                                           Position

E-Mail Teilnehmer                                                                       E-Mail Hauptansprechpartner

Institut                                                                                Telefon Teilnehmer

Straße/Postfach                                                                         Zugangskennung VR-Bildung

PLZ/Ort                                                                                 Datum      Unterschrift und Stempel

Wir buchen Ihnen automatisch ab dem Vorabend der Veranstaltung ein Zimmer im Hotel inklusive aller zusätzlichen Leistungen. Hotel Schloss Montabaur verfügt über
drei Zimmerkategorien*. Bitte kreuzen Sie Ihre bevorzugte Wahl unbedingt an.      Standard                   Comfort                          Superior.
Die aktuellen Zimmerpreise finden Sie online unter: www.adgonline.de/adg-hotelpreise. Wir setzen alles daran, Ihnen nach Verfügbarkeit Ihre Wunschkategorie zu optionieren.

Wenn Sie nicht am Vorabend anreisen oder gar keine Übernachtung benötigen, kreuzen Sie dies bitte an:         keine Vorabendanreise            keine Übernachtung
Mit welchem Verkehrsmittel werden Sie anreisen?      Bahn         PKW           PKW-Mitfahrer             *Bei Übernachtung in externen Hotels gelten diese Zimmerkategorien nicht.

In welcher Form möchten Sie gerne Ihre Seminarunterlagen und Skripte erhalten?    analog (ausgedruckt)       digital

Ansprechpartner für inhaltliche Fragen                                                  Anmeldung/organisatorische Fragen
Selbstverständlich stehen wir Ihnen auch gerne für                                      Servicecenter Seminare
weitergehende Fragen oder Informationen zur Verfügung.                                  T: +49 2602 14-500
                                                                                        F: +49 2602 1495-500
Dr. Christoph Stumm
                                                                                        service@adgonline.de
Master of Global Management/Dipl.-Betriebswirt (FH)
T: +49 2602 14-197
                                                                                        Akademie Deutscher Genossenschaften ADG
christoph_stumm@adgonline.de
                                                                                        Schloss Montabaur | 56410 Montabaur
                                                                                        www.adgonline.de

                                                                                        Ein Angebot im Rahmen des ADG-Jahresprogramms 2019
Managementprogramme

Managementprogramm

101. FIT – Führungs-Intensiv-Training

Zielgruppe: Vorstände von Genossenschaftsbanken                        • Sie erweitern Ihr persönliches Vorstandsnetzwerk.
                                                                       • Sie tragen zur Erfüllung aufsichtsrechtlicher Verpflichtungen
Widmen Sie sich konzentriert den derzeitigen und künftigen               gemäß § 25c Abs. 4 KWG bei.
Herausforderungen des Bankenmarktes und erhalten Sie praxisori-
entierte Ansätze für die Lösung aktueller und zukunftsrelevanter       Der Nutzen für Ihre Bank
Fragestellungen in Ihrem Haus. Lassen Sie sich inspirieren und         • Als Bank profitieren Sie vom Kompetenzgewinn Ihrer Vorstände,
tauschen Sie sich auf Augenhöhe mit Dozenten und Teilnehmern zu          sodass Ihre Bank bei den relevanten Themen stets am Ball bleibt.
den Themen aus, die Sie und Ihr Haus voran bringen. Das FIT bietet     • Ihre Vorstände erlangen die Fähigkeit, Ihre Bank zukunftsorien-
Ihnen die Möglichkeit Ihre Managementkompetenz zu aktuali-               tiert und professionell zu steuern sowie unternehmerisch zu
sieren, bestehendes Know-how zu erweitern und Ihre eigenen               handeln.
Erfahrungen mit einzubringen. Das Programm ist am ADG-Kompe-           • Sie profitieren von der Flexibilität des Managementprogramms
tenzmodell für Vorstände und Führungskräfte ausgerichtet und             durch die Möglichkeit, dass Ihre Vorstände einzelne Module
behandelt alle Kompetenzdimensionen.                                     besuchen oder das gesamte Programm auf bis zu drei Jahre
Das FIT ist modular aufgebaut und ermöglicht Ihnen die Teilnahme         strecken.
am gesamten Programm oder an einzelnen Modulen. Inhaltlich             • Sie machen Ihre Bank fit für die Erfüllung der aufsichtsrecht-
umfasst das FIT neben den Basics, die sich mit den gegebenen             lichen und regulatorischen Anforderungen.
Rahmenbedingungen und strategischen Themen beschäftigen,
insgesamt drei Vertiefungsmöglichkeiten in den Bereichen               Programm
Transformation, Leadership und New Business. Entscheiden Sie           Basics – Rahmenbedingungen und Strategie (1 Woche)
selbst über die Anzahl der Module und den zeitlichen Ablauf Ihres      • Markenkern Genossenschaftsbank
Managementprogramms. Die Teilnahme am gesamten FIT können              • Gesamtwirtschaftliche Rahmenbedingungen
Sie bis zu drei Jahre strecken.                                        • Aktuelles Bankenaufsichtsrecht
Mit der Teilnahme an allen Modulen bringen Sie sich zu den             • Gesamtbanksteuerung als Erfolgsfaktor
relevanten Bankthemen auf den aktuellen Stand und können               • Strategische Wege zur Zukunftssicherung Ihrer Bank
gegenüber der Aufsicht nachweisen, dass Sie als Geschäftsleiter        • Treffen von Entscheidungen unter Unsicherheit
laufend am Ball bleiben. Dabei erfüllen Sie Ihre aufsichtsrecht-       Transformation – Der Vorstand als Vordenker (1 Woche)
lichen Verpflichtungen gemäß § 25c Abs. 4 KWG.                         • Organisationsentwicklung und Personalstrategie
Das FIT ist eng verzahnt mit dem Managementprogramm FIT F2 für         • Verhaltensstrategien zur Gewinnung der Talente von morgen
die 2. Führungsebene. Dies ermöglicht Ihnen, Ihre Führungskräfte       • Arbeiten und Führen im agilen Umfeld
gezielt zu fördern und Sie erreichen, dass die Führungsmannschaft      • Veränderungsmanagement und Kulturentwicklung
des Hauses auf Dauer „eine Sprache spricht“.                           • Einblicke in neue Arbeitswelten
                                                                       Leadership – Der Vorstand als Gestalter (1 Woche)
Ihr Nutzen als Teilnehmer                                              • Achtsamkeit und gesunde Selbstführung
• Sie verschaffen sich einen Überblick über die relevanten             • Kooperatives Leadership
  Bankthemen und machen sich fit für die Herausforderungen des         • Verhandlungsführung und Kommunikationsstrategien
  Bankenmarktes von morgen.                                            • Mediative Führung und kollegiale Fallberatung
• Sie profitieren von der Flexibilität des Managementprogramms,        New Business – Der Vorstand als Innovator (1 Woche)
  in dem Sie sich zielgerichtet für die einzelnen Module in den        • Die (Genossenschafts-)Bank der Zukunft
  Bereichen Basics, Transformation, Leadership und New Business        • Innovationen und neue Geschäftsmodelle für die Bank nutzen
  entscheiden können.                                                  • Alternative Ertragsquellen und Geschäftsmodelle im Vertrieb
• Sie bilden sich in den Bereichen weiter, die für Sie relevant sind   • Digitalisierung und Blick über den Tellerrand
  oder in denen Sie den größten Bedarf sehen.
• Sie tauschen sich mit Dozenten und Teilnehmern aus.                  Weitere Hinweise entnehmen Sie bitte unserer Homepage.
                                                                                                                                     11
Organisatorisches                                                                                         Fax-Anmeldung 02602 14 95-500
Profitieren Sie von einem günstigeren Gesamtpreis bei Buchung des gesamten                                Anmelde-Nr.:
Managementprogramms oder besuchen Sie individuell einzelne Module.                                        SRB119-068 für alle Module

Preis je Modul:                                                                                           Termine:
EUR 2.590,– für Mitglieder der ADG/des Fördervereins                                                      Basics: 18.03. – 22.03.2019 (SB119-0776)
EUR 3.240,– für Nicht-Mitglieder                                                                          Transformation: 20.05. – 24.05.2019 (SB119-0777)
Preis für die Basics und 2 Vertiefungsmodule:                                                             Leadership: 16.09. – 20.09.2019 (SB119-0778)
EUR 7.490,– für Mitglieder der ADG/des Fördervereins                                                      New Business: 25.11. – 29.11.2019 (SB119-0779)
EUR 9.365,–für Nicht-Mitglieder

Preis für die Basics und 3 Vertiefungsmodule:
EUR 8.990,– für Mitglieder der ADG/des Fördervereins
EUR 11.240,– für Nicht-Mitglieder

101. FIT – Führungs-Intensiv-Training

Name, Vorname                                                                           Position

E-Mail Teilnehmer                                                                       E-Mail Hauptansprechpartner

Institut                                                                                Telefon Teilnehmer

Straße/Postfach                                                                         Zugangskennung VR-Bildung

PLZ/Ort                                                                                 Datum      Unterschrift und Stempel

Wir buchen Ihnen automatisch ab dem Vorabend der Veranstaltung ein Zimmer im Hotel inklusive aller zusätzlichen Leistungen. Hotel Schloss Montabaur verfügt über
drei Zimmerkategorien*. Bitte kreuzen Sie Ihre bevorzugte Wahl unbedingt an.      Standard                   Comfort                          Superior.
Die aktuellen Zimmerpreise finden Sie online unter: www.adgonline.de/adg-hotelpreise. Wir setzen alles daran, Ihnen nach Verfügbarkeit Ihre Wunschkategorie zu optionieren.

Wenn Sie nicht am Vorabend anreisen oder gar keine Übernachtung benötigen, kreuzen Sie dies bitte an:         keine Vorabendanreise            keine Übernachtung
Mit welchem Verkehrsmittel werden Sie anreisen?      Bahn         PKW           PKW-Mitfahrer             *Bei Übernachtung in externen Hotels gelten diese Zimmerkategorien nicht.

In welcher Form möchten Sie gerne Ihre Seminarunterlagen und Skripte erhalten?    analog (ausgedruckt)       digital

Ansprechpartner für inhaltliche Fragen                                                  Anmeldung/organisatorische Fragen
Selbstverständlich stehen wir Ihnen auch gerne für                                      Servicecenter Seminare
weitergehende Fragen oder Informationen zur Verfügung.                                  T: +49 2602 14-500
                                                                                        F: +49 2602 1495-500
Malte Ringsdorf
                                                                                        service@adgonline.de
B. A.
T: +49 2602 14-274
                                                                                        Akademie Deutscher Genossenschaften ADG
malte_ringsdorf@adgonline.de
                                                                                        Schloss Montabaur | 56410 Montabaur
                                                                                        www.adgonline.de

                                                                                        Ein Angebot im Rahmen des ADG-Jahresprogramms 2019
Managementprogramme

Seminar

ADG-Bankleitergespräche

Terminauswahl:
25.03. – 29.03.2019
03.06. – 07.06.2019
07.10. – 11.10.2019

Diese Veranstaltung richtet sich an:                                Ihr Nutzen:
Vorstände von Genossenschaftsbanken                                 • Sie nutzen die ADG-Bankleitergespräche als Forum für einen
                                                                      intensiven Austausch mit Experten aus Praxis und Beratung
Aktuelle Herausforderungen gemeinsam meistern                         sowie Vertretern der genossenschaftlichen FinanzGruppe.
Die ADG-Bankleitergespräche zeichnen sich seit über 20 Jahren       • Sie gestalten aktiv die Zukunftsfähigkeit Ihrer Unternehmens-
durch die Kombination aus exzellenten Dozenten, wichtigen             führung in Zeiten des Wandels: Tauschen Sie sich über aktuelle
Gesprächspartnern aus der genossenschaftlichen FinanzGruppe,          Themen des Bankgeschäfts aus und erörtern Sie geschäftspoli-
einem offenen Diskurs und zielführendem Erfahrungsaustausch           tische und strategische Fragestellungen mit Ihren Bankleiterkol-
unter Gleichgesinnten aus.                                            legen.
Tauschen Sie sich im Kreis von Vorstandskollegen aus unterschied-   • Die ADG-Bankleitergespräche bieten Ihnen die exklusive
lichen Häusern und Regionen über aktuelle Fragen im gezielten         Möglichkeit zum Dialog mit Spitzenvertretern des BVR und der
Dialog aus. Die Themenpalette ist bewusst breit gefächert: So         genossenschaftlichen FinanzGruppe.
werden gesamt- und finanzwirtschaftliche Entwicklungen und ihre     • Sie erhalten durch das breite Themenspektrum die ideale
Auswirkungen auf die eigene Bank ebenso behandelt wie Verände-        Möglichkeit, sich mit nur einem Besuch zu den relevanten
rungen in den aufsichtsrechtlichen Rahmenbedingungen. Beschäf-        Themen auf den aktuellen Stand zu bringen und auch gegenüber
tigen Sie sich ferner mit strategischen und geschäftspolitischen      der Aufsicht nachzuweisen, dass Sie als Geschäftsleiter „laufend
Fragestellungen und der daraus folgenden Umsetzung in Genossen-       am Ball bleiben“.
schaftsbanken. Der offene Dialog mit Spitzenvertretern des BVR,
der Zentralbanken sowie aus Verbundunternehmen zu aktuellen         Inhaltsschwerpunkte (Auswahl):
geschäfts- und verbundpolitischen Fragen rundet als zentraler       Bei uns diskutieren Sie keine Themen von gestern! Die Schwer-
Baustein die ADG-Bankleitergespräche für Sie ab.                    punktthemen der ADG-Bankleitergespräche legen wir daher
                                                                    zeitnah anhand der aktuellen Fragestellungen sowie anhand der
Halten Sie Ihr Wissen dank der ADG-Bankleitergespräche à jour       individuellen Wünsche der Teilnehmer fest. Insofern stellen die
und pflegen Sie Ihr persönliches Vorstandsnetzwerk!                 nachfolgenden Punkte lediglich eine exemplarische Auswahl dar,
                                                                    die laufend den aktuellen Entwicklungen und Fragestellungen
                                                                    angepasst wird:
                                                                    • Vorstandsupdate zur Regulatorik
                                                                    • Volkswirtschaftliches Kolloquium: Die aktuellen wirtschaftlichen
                                                                      und konjunkturellen Entwicklungen und ihre Auswirkungen auf
                                                                      Genossenschaftsbanken
                                                                    • Der Verbund im Dialog: Aktuelle aufsichtsrechtliche, geschäfts-
                                                                      und verbundpolitische Entwicklungen aus Sicht der genossen-
                                                                      schaftlichen FinanzGruppe

                                                                                                                                  13
Organisatorisches                                                                                         Fax-Anmeldung 02602 14 95-500
Termine/Anmelde-Nr:
(Bitte kreuzen Sie Ihren bevorzugten Termin an)
 25.03. – 29.03.2019 | SB119-0737
 03.06. – 07.06.2019 | SB119-0738
 07.10. – 11.10.2019 | SB119-0743

Preis:
EUR 2.190,– für Mitglieder der ADG/des Fördervereins
EUR 2.740,– für Nicht-Mitglieder

Diese Veranstaltung kann auch in Ihrer Region angeboten oder als
Qualifizierungsmaßnahme direkt in Ihrem Haus durchgeführt werden.

ADG-Bankleitergespräche

Name, Vorname                                                                           Position

E-Mail Teilnehmer                                                                       E-Mail Hauptansprechpartner

Institut                                                                                Telefon Teilnehmer

Straße/Postfach                                                                         Zugangskennung VR-Bildung

PLZ/Ort                                                                                 Datum      Unterschrift und Stempel

Wir buchen Ihnen automatisch ab dem Vorabend der Veranstaltung ein Zimmer im Hotel inklusive aller zusätzlichen Leistungen. Hotel Schloss Montabaur verfügt über
drei Zimmerkategorien*. Bitte kreuzen Sie Ihre bevorzugte Wahl unbedingt an.      Standard                   Comfort                          Superior.
Die aktuellen Zimmerpreise finden Sie online unter: www.adgonline.de/adg-hotelpreise. Wir setzen alles daran, Ihnen nach Verfügbarkeit Ihre Wunschkategorie zu optionieren.

Wenn Sie nicht am Vorabend anreisen oder gar keine Übernachtung benötigen, kreuzen Sie dies bitte an:         keine Vorabendanreise            keine Übernachtung
Mit welchem Verkehrsmittel werden Sie anreisen?      Bahn         PKW           PKW-Mitfahrer             *Bei Übernachtung in externen Hotels gelten diese Zimmerkategorien nicht.

In welcher Form möchten Sie gerne Ihre Seminarunterlagen und Skripte erhalten?    analog (ausgedruckt)       digital

Ansprechpartner für inhaltliche Fragen                                                  Anmeldung/organisatorische Fragen
Selbstverständlich stehen wir Ihnen auch gerne für                                      Servicecenter Seminare
weitergehende Fragen oder Informationen zur Verfügung.                                  T: +49 2602 14-500
                                                                                        F: +49 2602 1495-500
Malte Ringsdorf
                                                                                        service@adgonline.de
B. A.
T: +49 2602 14-274
                                                                                        Akademie Deutscher Genossenschaften ADG
malte_ringsdorf@adgonline.de
                                                                                        Schloss Montabaur | 56410 Montabaur
                                                                                        www.adgonline.de

                                                                                        Ein Angebot im Rahmen des ADG-Jahresprogramms 2019
Strategie, Zukunfts- und ­Innovationsmanagement

Seminar                                                                                                Dozenten:
                                                                                                       Michael Mühlhahn
                                                                                                       BankenImpuls Consulting GmbH
ADG-Exzellenzkreis: Digitalisierung                                                                    Dirk Schallhorn
                                                                                                       .dotkomm GmbH
                                                                                                       David Wohde
                                                                                                       Acomodeo UG
                                                                                                       Eva Zehler
                                                                                                       BVR Bundesverband der
                                                                                                       Deutschen Volksbanken und
                                                                                                       Raiffeisenbanken e.V.
                                                                                                       Jan Schmidt-Seidl
Termin:                                                                                                BVR Bundesverband der
27.02. – 28.02.2019                                                                                    Deutschen Volksbanken und
                                                                                                       Raiffeisenbanken e.V.

Diese Veranstaltung richtet sich an:                                 Inhaltsschwerpunkte:
Vorstände von überdurchschnittlich erfolgreichen, innovativen         • Aktueller um Thema „Digitale Offensive im Verbund“ (Themen
Banken, die das Thema „Digitalisierung“                                 / Umsetzungen / Vernetzung)
bereits stark im eigenen Haus vorangetrieben haben.                   • „Kauferlebnisse in der digitalen Welt gestalten“
                                                                      • „Wie findet man mit digitalen Lösungen ein Online-
Gemeinsam unter den Besten und Ersten – Erfolgsgeschichten              Geschäftsmodell / einen USP in etablierten Märkten“
austauschen, weiter veredeln, Innovationen schaffen und               • Austausch zur Vertriebssteuerung in der digitalen Welt
weitere digitale Wege gehen!                                          • Ihre weiteren, aktuellen Themen (Austausch im Rahmen des
An grundsätzlichen Seminarmöglichkeiten und                             Seminars)
Erfahrungsaustauschrunden steht Ihnen nicht mehr viel zur
Verfügung? Die Themen sind Ihnen häufig schon bekannt und            Ergänzende Impulse durch weitere Referenten:
werden in Ihrem Haus perfekt oder fast perfekt beherrscht? Und       Dirk Schallhorn,.dotkomm GmbH
nun fragen Sie sich, wie Sie sich noch weiter verbessern können      David WOhde, Acomodeo UG
und wo Ihre Stellhebel für weitere Verbesserungs- und
Veredelungsmöglichkeiten liegen?                                     Moderation:
Auch wer bereits in der „Champions League“ des                       Michael Mühlhahn ist erfahrener Senior Consultant der
Finanzdienstleistungssektors auch im Bereich „Digitalisierung“       BankenImpuls Consulting GmbH.
spielt, sollte dennoch stets am Puls der Zeit sein. Die              Vorher war er – nach der Tätigkeit als Führungskraft in einer Bank
fortwährende Entwicklung und Optimierung ist für jeden               – als Trainer und Berater einer großen genossenschaftlichen
unerlässlich. Aber wenn Sie schon auf höchstem Niveau spielen,       Beratungsgesellschaft tätig. Sein Profil ergänzt sich für die
ist es nicht immer einfach, eine optimale Plattform zu finden.       Themenstellung perfekt, da er sowohl die vertriebliche als auch
Genau hier setzt unsere Veranstaltung an.                            zusätzlich die digitale Seite in der Beratung und auch in der
Gemäß dem Motto „Solange besser möglich ist, ist gut nicht           praktischen Umsetzung immer mit im Fokus hat.
genug“ möchte die ADG die Spitzenhäuser von Volksbanken und
Raiffeisenbanken auf Schloss Montabaur zusammenbringen und
sich mit ihnen über Erfolgswege im digitalen Zeitalter
austauschen. Die Teilnehmer agieren und arbeiten in einem
geschlossenen Kreis. So werden in einem vertrauensvollen und
exklusiven Umfeld Erfolgsrezepte ausgetauscht, Innovationen
entwickelt und neue Möglichkeiten vorgestellt.
Die ADG lädt in dieses Exzellenz-Netzwerk ausschließlich
ausgewählte Banken ein, die in der Praxis bewiesen haben, dass
sie hoch professionell agieren und so erfolgreich in der digitalen
Welt unterwegs sind.

Ihr Nutzen:
 • Sie erfahren, wie Sie in Ihrem Haus noch besser werden
   können und wo es auch für Sie noch weitere
   Entwicklungschancen gibt.
 • Sie profitieren durch die exklusive Zusammenstellung vom
   gesamten Wissen der Teilnehmer, die gleichzeitig auch als
   Impulsgeber auftreten.
 • Sie erkennen, wie andere Häuser agieren und können dadurch
   die eigene Vorgehensweise optimal reflektieren.
 • Sie erfahren, wie weitere Potenziale zur Digitalisierung
   erschlossen werden, wo bereits erfolgreiche Konzepte etabliert
   sind und wie Sie diese in der Praxis angehen können.

                                                                                                                                  15
Organisatorisches                                                                                                         Fax-Anmeldung 02602 14 95-500
Ihre Dozenten:                                                                                                            Termin:
                                                                                                                          27.02. – 28.02.2019
Michael Mühlhahn, BankenImpuls Consulting GmbH
Dirk Schallhorn, .dotkomm GmbH                                                                                            Anmelde-Nr.:
David Wohde, Acomodeo UG                                                                                                  SB119-0365
Eva Zehler, BVR Bundesverband der Deutschen Volksbanken und
Raiffeisenbanken e.V.                                                                                                     Preis:
                                                                                                                          EUR 1.990,- für Mitglieder der ADG/des Fördervereins
Jan Schmidt-Seidl, BVR Bundesverband der Deutschen Volksbanken und
                                                                                                                          EUR 2.490,- für Nicht-Mitglieder
Raiffeisenbanken e.V.

Diese Veranstaltung kann auch in Ihrer Region angeboten oder als
Qualifizierungsmaßnahme direkt in Ihrem Haus durchgeführt werden

ADG-Exzellenzkreis: Digitalisierung

Name, Vorname                                                                                      Position

E-Mail Teilnehmer                                                                                  E-Mail Hauptansprechpartner

Institut                                                                                           Telefon Teilnehmer

Straße/Postfach                                                                                    Zugangskennung VR-Bildung

PLZ/Ort                                                                                            Datum       Unterschrift und Stempel

Wir buchen Ihnen automatisch ab dem Vorabend der Veranstaltung ein Zimmer im
Hotel inklusive aller zusätzlichen Leistungen. Hotel Schloss Montabaur verfügt über
drei Zimmerkategorien*. Bitte kreuzen Sie Ihre bevorzugte Wahl unbedingt an.                           Standard                           Comfort                     Superior
Die aktuell                 den Sie online unter: www.adgonline.de/adg-hotelpreise. Wir setzen alles daran, Ihnen nach Verfügbarkeit Ihre Wunschkategorie zu optionieren.
Wenn Sie nicht am Vorabend anreisen oder gar keine Übernachtung benötigen,
kreuzen Sie dies bitte an:                                                                           keine Vorabendanreise              keine Übernachtung

Mit welchem Verkehrsmittel werden Sie anreisen?                                                      Bahn                               PKW                         PKW-Mitfahrer

In welcher Form möchten Sie gerne Ihre Seminarunterlagen und Skripte erhalten?                       analog (ausgedruckt)               digital
                                                                                                                        *Bei Übernachtung in externen Hotels gelten diese Zimmerkategorien nicht.

Ansprechpartner für inhaltliche Fragen                                                                 Anmeldung/organisatorische Fragen
Selbstverständlich stehen wir Ihnen auch gerne für weitergehende                                       Servicecenter Seminare
Fragen oder Informationen zur Verfügung.                                                               T: (02602) 14-500
Inken Hallberg                                                                                         F: (02602) 1495-500
Dipl.-Handelslehrerin / Dipl.-Berufspädagogin                                                          service@adgonline.de
Teamleiterin
Produktmanagement für: Produktionsbank, Digitalisierung,                                               Akademie Deutscher Genossenschaften ADG
Betriebsbereich und IT                                                                                 Schloss Montabaur | 56410 Montabaur
T: (02602) 14-189                                                                                      www.adgonline.de
F: (02602) 1495-189
inken_hallberg@adgonline.de                                                                            Ein Angebot im Rahmen des ADG-Jahresprogramms 2019
Strategie, Zukunfts- und ­Innovationsmanagement

Seminar                                                                                               Dozenten:
                                                                                                      Dr. Alexander Henk
                                                                                                      Newdico UG
#Digitaler Aufbruch: konkrete Schritte in                                                             Unternehmergesellschaft mbH
                                                                                                      Rabea Bliestle
die digitale Welt                                                                                     Change Management Solutions

Termin:
13.03. – 14.03.2019

Diese Veranstaltung richtet sich an:                                Ihr Nutzen:
Vorstände                                                            • Sie entwickeln ein tiefes Verständnis für die digitale Kultur
                                                                       und deren Mechanismen.
Von passiver Beobachtung zu aktiver Zukunftsgestaltung               • Sie erfahren, wie sich agile Unternehmen aufstellen und
Industrie 4.0, Big und Smart Data, Social Media, Interaktion in        arbeiten, um eine hohe Veränderungsbereitschaft und -
Echtzeit, Transparenz und Geschwindigkeit – digitale Kultur und        fähigkeit zu erzielen.
Technologien sind selbstverständlicher Teil unseres Alltags. Der     • Sie werden für die Unausweichlichkeit der Veränderung
digitale Wandel beginnt dabei vor allem bei uns selbst – mehr als      sensibilisiert.
wir denken. Digitalisierung als Kernthema einzuordnen, aber als      • Sie können Hemmnisse und Vorbehalte abbauen, stärken
Randthema zu praktizieren, funktioniert nicht (mehr). Alle             Ihren (digitalen) Veränderungswillen und erfahren, welche
Bereiche unseres gesellschaftlichen Lebens sind von der digitalen      (ersten) Schritte zur Digitalisierung Sie selbst gehen können.
Transformation mit den damit verbundenen Chancen und                 • Sie erhalten konkrete Handlungsempfehlungen für den
Herausforderungen betroffen. Im Management ist es unerlässlich,        Aufbau digitaler Kompetenz. Sie werden inspiriert, um ins
digitale Kompetenz aufzubauen, um den neuen Anforderungen              konkrete „Tun“ zu kommen.
adäquat und erfolgreich zu begegnen. Auch die BaFin fordert ganz
aktuell verstärkt IT-Kompetenz (als eine Facette der                Inhaltsschwerpunkte:
Digitalisierung) in theoretischer wie praktischer Hinsicht (siehe    • # Was ist „Digitalisierung“ eigentlich wirklich?
BaFin-Journal 12-2017). Das Management hat damit eine                • # Treiber Geschwindigkeit/Vernetzung/Daten
Vorreiterrolle, sich frühzeitig auf diese Veränderungen              • # Gesellschaftliche Dimension der Veränderung
einzulassen. Nur so entsteht ein geeigneter Nährboden, um            • # Technologische Realität (Augmented/Virtual Reality,
Führungskräfte und Mitarbeiter auf den Weg der Veränderung             Industrie 4.0, Blockchain, ...) wir zeigen Ihnen u.a. live eine
mitzunehmen und um als Haus anpassungs- und marktfähig zu              Blockchain
bleiben. Die Digitalisierung fordert von Ihnen erhöhte               • # Digitale Realität in Banken und Ansatzpunkte zur
Aufmerksamkeit sowie die Fähigkeit, technologie- und                   Entwicklung
kulturgetriebene Veränderungsprozesse zu erkennen und diese          • # Digitalisierung bei Ihren KMUs – wie bleibe ich
aktiv zu steuern. Was bedeutet Digitalisierung für Ihr Haus? Was       Ansprechpartner auf Augenhöhe?
sind die Treiber? Gesellschaftlich, privat und in der Wirtschaft?    • # Aufbau digitaler Kompetenz im Vorstand
Wie verändert Digitalisierung die Art und Weise, wie wir künftig     • # Veränderte (Kunden-)Erwartungshaltungen; emotionale
arbeiten werden? Und wie können wir als regional agierende             Kundennähe vs. räumliche Nähe; Digitalisierung von
genossenschaftliche Bank darauf reagieren? Eingebettet in dem          Vertrauen; Wege in den digitalen Kundenalltag
existierenden Rahmen aus zentralisierter IT, verbundweiten           • # Sinn und Zweck von Agilität für Unternehmen
Konzepten/Projekten und vielfältigen Anforderungen des               • # Änderung der Arbeitsweisen und Methoden (z.B. Design
Tagesgeschäftes und der Regulatoren.                                   Thinking und SCRUM)
Unser Workshop ermöglicht Ihnen den Aufbau eines                     • # Bereichs- und hierarchieübergreifende Kommunikation und
tiefgreifenden Verständnisses über die Anforderungen und               Kollaboration
Auswirkungen der Digitalisierung und vermittelt Ihnen die            • # Konkrete Handlungsfelder zur Digitalisierung ohne breit
relevanten Themenfelder anschaulich in Theorie und Praxis. Ganz        angelegtes Strategieprojekt
wichtig dabei sind konkrete Handlungsimpulse, die in der Bank
                                                                     • # Morgen 08h00 am Schreibtisch: Was kann ich konkret tun?
unmittelbar umgesetzt werden können.
Die Referenten bringen langjährige Erfahrungen aus dem
digitalen Leben und der Beratung von genossenschaftlichen
Banken mit.

                                                                                                                                  17
Organisatorisches                                                                                                         Fax-Anmeldung 02602 14 95-500
Ihre Dozenten:                                                                                                            Termin:
                                                                                                                          13.03. – 14.03.2019
Dr. Alexander Henk, newdico UG (Gründer / Geschäftsführender Gesellschafter)
18 Jahre zeb.rolfes.schierenbeck.associates (davon 10 Jahre als Equity-Partner) ca.                                       Anmelde-Nr.:
100 Projekte in der GFG VB RB, u. a. verantwortlich für webErfolg und                                                     SB119-0363
Kundenfokus 2020 Kernkompetenz Digitalisierung im Banking
Rabea Bliestle, Change Management Solutions, ist Beraterin für die Gestaltung                                             Preis:
und Begleitung von Veränderungsprozessen sowie die Entwicklung der                                                        EUR 920,- für Mitglieder der ADG/des Fördervereins
Unternehmenskultur. Sie leitet Seminare, Workshops und Trainings für                                                      EUR 1.150,- für Nicht-Mitglieder
Führungskräfte.

Diese Veranstaltung kann auch in Ihrer Region angeboten oder als
Qualifizierungsmaßnahme direkt in Ihrem Haus durchgeführt werden

#Digitaler Aufbruch: konkrete Schritte in die digitale Welt

Name, Vorname                                                                                      Position

E-Mail Teilnehmer                                                                                  E-Mail Hauptansprechpartner

Institut                                                                                           Telefon Teilnehmer

Straße/Postfach                                                                                    Zugangskennung VR-Bildung

PLZ/Ort                                                                                            Datum       Unterschrift und Stempel

Wir buchen Ihnen automatisch ab dem Vorabend der Veranstaltung ein Zimmer im
Hotel inklusive aller zusätzlichen Leistungen. Hotel Schloss Montabaur verfügt über
drei Zimmerkategorien*. Bitte kreuzen Sie Ihre bevorzugte Wahl unbedingt an.                           Standard                           Comfort                     Superior
Die aktuell                 den Sie online unter: www.adgonline.de/adg-hotelpreise. Wir setzen alles daran, Ihnen nach Verfügbarkeit Ihre Wunschkategorie zu optionieren.
Wenn Sie nicht am Vorabend anreisen oder gar keine Übernachtung benötigen,
kreuzen Sie dies bitte an:                                                                           keine Vorabendanreise              keine Übernachtung

Mit welchem Verkehrsmittel werden Sie anreisen?                                                      Bahn                               PKW                         PKW-Mitfahrer

In welcher Form möchten Sie gerne Ihre Seminarunterlagen und Skripte erhalten?                       analog (ausgedruckt)               digital
                                                                                                                        *Bei Übernachtung in externen Hotels gelten diese Zimmerkategorien nicht.

Ansprechpartner für inhaltliche Fragen                                                                 Anmeldung/organisatorische Fragen
Selbstverständlich stehen wir Ihnen auch gerne für weitergehende                                       Servicecenter Seminare
Fragen oder Informationen zur Verfügung.                                                               T: (02602) 14-500
Inken Hallberg                                                                                         F: (02602) 1495-500
Dipl.-Handelslehrerin / Dipl.-Berufspädagogin                                                          service@adgonline.de
Teamleiterin
Produktmanagement für: Produktionsbank, Digitalisierung,                                               Akademie Deutscher Genossenschaften ADG
Betriebsbereich und IT                                                                                 Schloss Montabaur | 56410 Montabaur
T: (02602) 14-189                                                                                      www.adgonline.de
F: (02602) 1495-189
inken_hallberg@adgonline.de                                                                            Ein Angebot im Rahmen des ADG-Jahresprogramms 2019
Strategie, Zukunfts- und ­Innovationsmanagement

Seminar                                                                                           Dozenten:
                                                                                                  Dirk Hörner
                                                                                                  4P Consulting GmbH
Der Aufsichtsrat im Fusionsprozess der
Bank

Termin:
06.06. – 07.06.2019

Diese Veranstaltung richtet sich an:                                Inhaltsschwerpunkte:
Mitglieder des Aufsichtsrats von Genossenschaftsbanken               • Strategische Herausforderungen von Genossenschaftsbanken
                                                                     • Strategische Wege zur Zukunftssicherung Ihrer Bank und
Überblick über den Fusionsprozess, Fallstricke und mögliche            deren typische Vorteilhaftigkeit
Lösungswege                                                            • Selbstständigkeit
Bedingt durch die schwierigen wirtschaftlichen und                     • Strategische Allianz
gesellschaftspolitischen Rahmenbedingungen sind Fusionen als           • Fusion
strategische Option in den vergangenen Jahren wieder verstärkt         • Wesentliche Fragestellungen zur Entscheidung
in den Fokus der Kreditinstitute gerückt. Aber gibt es nicht auch    • Fusionsmanagement
Alternativen zu einer Fusion? Welche Option ist wann sinnvoll?         • Fusionsgründe sowie Chancen und Risiken
Wann ist der richtige Zeitpunkt einer Fusion? Welche                   • Der Fusionsprozess (von den ersten
Besonderheiten und Stolpersteine gilt es zu beachten? Welche              Sondierungsgesprächen bis zur Abstimmung der
Rolle spielt der Aufsichtsrat bei einer Fusion und welche                 Mitglieder-/Vertreterversammlungen)
(gesetzlichen) Vorgaben gibt es? Eine Fülle von Fragen, die vor        • Projektmanagement
einer Fusion zu beachten sind. Grund genug, sich in unserer            • Information und Kommunikation
Veranstaltung einen Überblick über den Fusionsprozess, typische      • Der Aufsichtsrat im Fusionsprozess
Fallstricke und sinnvolle Lösungsmöglichkeiten zu verschaffen.         • Gesetzliche Regelungen aus MaRisk, KWG und Co.
Unser ausgewiesener Fusionsexperte steht Ihnen hierzu Rede und         • Vertragsgestaltung
Antwort.                                                             • Die Einbindung von Interessengruppen im Detail
                                                                       • Pre-Merger-Gespräche
                                                                       • Information/Kommunikation (intern/extern)
Ihr Nutzen:                                                            • Change Management
 • Sie erhalten Denkanstöße über die Sinnhaftigkeit von
   Verschmelzungen, den richtigen Zeitpunkt und den richtigen
   Partner.
 • Sie lernen typische Knackpunkte kennen, die bereits in den
   Sondierungsgesprächen auftreten.
 • Sie verstehen, wie der idealtypische Ablauf einer
   Verschmelzung aussehen sollte und erhalten Hinweise zu
   wesentlichen Themen (aufsichtsrechtliche Vorgaben, Fristen
   etc.).
 • Sie besprechen insbesondere zahlreiche Praxistipps zum
   politischen und taktischen Vorgehen im Rahmen einer Fusion,
   auch zum professionellen Umgang mit den Mitgliedern und
   der Öffentlichkeit.
 • Sie wissen um den internen und externen Informations-
   /Kommunikationsprozess zu Beginn und während des
   gesamten Fusionsprozesses (Do‘ s and Dont‘ s)
 • Sie bekommen wertvolle Hinweise und Empfehlungen zur
   Vertragsgestaltung und den verschiedenen Möglichkeiten der
   Absicherung von Mitarbeitern und Vorstandsmitgliedern an
   die Hand.
 • Fusionsüberlegungen sind Vertrauenssache: Um Diskussionen
   im eigenen Haus zu vermeiden, erhalten Sie die
   Korrespondenz zu dieser Veranstaltung mit dem neutralen
   Titel „Montabaur Strategiegespräche: Aktuelle
   geschäftspolitische Entwicklungen für Aufsichtsräte“.

                                                                                                                           19
Organisatorisches                                                                                                         Fax-Anmeldung 02602 14 95-500
Ihre Dozenten:                                                                                                            Termin:
                                                                                                                          06.06. – 07.06.2019
Dirk Hörner, 4P Consulting GmbH, zählt als Geschäftsführer der 4P Consulting
neben vielen Genossenschaftsbanken und Sparkassen auch deren Zentral- und                                                 Anmelde-Nr.:
Verbundinstitute (wie Bausparkassen, Investmentfonds oder Versicherungen) zu                                              SB119-0767
seinen Kunden. Und nicht nur sie, auch deren politische Entscheidungsträger,
ihre Aufsichts- und Bildungseinrichtungen und die Vertreter der Gewerkschaften
                                                                                                                          Preis:
wissen, dass mit 4P auch schwierige Situationen für und nicht gegen Menschen
                                                                                                                          EUR 790,- für Mitglieder der ADG/des Fördervereins
gelöst werden. Diese profunden Markt- und Praxiskenntnisse lässt Herr Hörner in
                                                                                                                          EUR 990,- für Nicht-Mitglieder
praxisnaher und verständlicher Form im Rahmen seiner Seminare einfließen und
bietet damit einen guten Überblick über die Themenfelder, die aktuell im
Bankensektor bewegen und Banken langfristig erfolgreich machen.

Diese Veranstaltung kann auch in Ihrer Region angeboten oder als
Qualifizierungsmaßnahme direkt in Ihrem Haus durchgeführt werden

Der Aufsichtsrat im Fusionsprozess der Bank

Name, Vorname                                                                                      Position

E-Mail Teilnehmer                                                                                  E-Mail Hauptansprechpartner

Institut                                                                                           Telefon Teilnehmer

Straße/Postfach                                                                                    Zugangskennung VR-Bildung

PLZ/Ort                                                                                            Datum       Unterschrift und Stempel

Wir buchen Ihnen automatisch ab dem Vorabend der Veranstaltung ein Zimmer im
Hotel inklusive aller zusätzlichen Leistungen. Hotel Schloss Montabaur verfügt über
drei Zimmerkategorien*. Bitte kreuzen Sie Ihre bevorzugte Wahl unbedingt an.                           Standard                           Comfort                     Superior
Die aktuell                 den Sie online unter: www.adgonline.de/adg-hotelpreise. Wir setzen alles daran, Ihnen nach Verfügbarkeit Ihre Wunschkategorie zu optionieren.

Wenn Sie nicht am Vorabend anreisen oder gar keine Übernachtung benötigen,
kreuzen Sie dies bitte an:                                                                           keine Vorabendanreise              keine Übernachtung

Mit welchem Verkehrsmittel werden Sie anreisen?                                                      Bahn                               PKW                         PKW-Mitfahrer

In welcher Form möchten Sie gerne Ihre Seminarunterlagen und Skripte erhalten?                       analog (ausgedruckt)               digital
                                                                                                                        *Bei Übernachtung in externen Hotels gelten diese Zimmerkategorien nicht.

Ansprechpartner für inhaltliche Fragen                                                                 Anmeldung/organisatorische Fragen
Selbstverständlich stehen wir Ihnen auch gerne für weitergehende                                       Servicecenter Seminare
Fragen oder Informationen zur Verfügung.                                                               T: (02602) 14-500
Thomas Wilbert                                                                                         F: (02602) 1495-500
B. A.                                                                                                  service@adgonline.de
Produktmanager für: Interne Revision, Rechtliche Fragen des
Bankgeschäfts und Aufsichtsräte                                                                        Akademie Deutscher Genossenschaften ADG
T: (02602) 14-183                                                                                      Schloss Montabaur | 56410 Montabaur
F: (02602) 1495-183                                                                                    www.adgonline.de
thomas_wilbert@adgonline.de
                                                                                                       Ein Angebot im Rahmen des ADG-Jahresprogramms 2019
Personalmanagement, Training und Coaching

Seminar                                                                                              Dozenten:
                                                                                                     Hans-Peter Baierl
                                                                                                     Partner Dialog
Kompaktwissen: Kapazitätsmanagement                                                                  Unternehmensberatung GmbH
                                                                                                     Wolfgang Bürger
für Vorstände Kapazitäten bemessen,                                                                  Partner Dialog
                                                                                                     Unternehmensberatung GmbH

planen und steuern

Termin:
15.04. – 16.04.2019

Diese Veranstaltung richtet sich an:                                Inhaltsschwerpunkte:
Vorstände                                                            • Die aktuellen Vertriebsstrukturen und deren Auswirkungen
                                                                       auf Kapazitäten
Kapazitäten bemessen, planen und steuern                               • Auswirkungen der unterschiedlichen
Die richtige Personalbemessung ist keine Wissenschaft, sondern            Kundensegmentierungen und der Zielgruppenkonzepte
ganz pragmatisches Bankwissen darüber, welche Hauptaufgaben            • Einfluss der Kundenbetreuungskonzepte auf die
und welche Prozessschnittstellen die Kapazitäten tatsächlich              Personalbemessung
beeinflussen. Komplizierte Aufgabenanalysen sind dafür nicht           • Auswirkungen der Digitalisierung auf die
notwendig.                                                                Kapazitätsbenchmarks im Vertrieb und im Betrieb
Jede Bank ist anders: Welche ist die richtige, individuelle            • Mischfunktionen versus klare Aufgabenteilung
Kapazitätsbemessung für Ihr Haus?                                    • Die künftigen Kapazitätsbedarfe sowohl quantitativ als auch
Das Seminar zeigt Ihnen auf, welche Kapazitätsansätze Sie für          qualitativ simulieren
Ihre Situationen benötigen. Dabei werden die                           • Grundlagen aus der strategischen Planung in der
unterschiedlichsten Vertriebs-, Produktions- und                          Bedarfsermittlung berücksichtigen
Steuerungsstrukturen berücksichtigt sowie die erforderlichen           • Veränderungen aufgrund Demografie antizipieren
Anpassungen aufgrund der Digitalisierung diskutiert und ein          • Notwendige Kapazitäten für die unterschiedlichen
Zielbild entwickelt.                                                   Produktionsstrukturen
Im Seminar geht es nicht um „richtig oder falsch“, sondern um          • Kapazitätswirkung
andere Herangehensweisen an die Lösung Ihrer Problemstellung.             Markt – Marktunterstützung – Marktfolge
Das bedeutet: Sie erfahren von uns, was Sie konkret tun können,           Outsourcing bestimmter Bereiche
um die optimalen Zielkapazitäten zu erreichen.                       • Die wesentlichen Bestimmungsgrößen für eine
                                                                       Personalbemessung
Ihr Nutzen:                                                            • Ist die aufwendige „Aufgabe x Menge x Zeit“-Methode die
 • Sie lernen kennen, wie sich die unterschiedlichsten Vertriebs-         bessere Variante, oder können sehr treffsicher mit 50 bis 60
   und Organisationsstrukturen sowie die fortschreitende                  verschiedenen Daten valide Benchmarkwerte aufgebaut
   Digitalisierung und das Thema Robotics auf die notwendige              werden?
   Personalkapazität auswirken.                                        • Wie entwickelt man richtige und akzeptierte
 • Sie können beurteilen, warum die unterschiedlichsten                   Benchmarkwerte?
   Strukturen enorme Abweichungen in der                               • Welche Bestimmungsgrößen beeinflussen die Kapazität
   Kapazitätsbemessung haben.                                             wirklich?
 • Sie erhalten zahlreiche Hilfsmittel, um Ihre Entscheidungen       • Methodische Vorgehensweise
   bezüglich der Kapazitäten präzise zu argumentieren.                 • Die richtige Datenaufnahme
 • Sie werden ganz pragmatische Vorgehensweisen                        • Absicherung der Daten mittels Beobachtungen und
   kennenlernen, wie Sie treffsicher die richtigen Ressourcen             Interviews
   berechnen können.                                                   • Die wesentlichen Hauptaufgaben und Prozessschnittstellen
 • Sie können ihre Personal-Soll-Kapazitäten in Ihrem Haus             • Vergleichsberechnung über Benchmarkwerte
   berechnen                                                           • Entwicklung bankindividueller Benchmarks
 • Sie lernen künftige Veränderungen im Personalbestand – zum          • Die richtige Kommunikation im Haus
   Beispiel durch Renteneintritte – heute schon aktiv in die
   Kapazitätsberechnung über die nächsten 5 Jahre zu
   berücksichtigen
 • Sie wissen, welche Kapazitätsveränderungen sich aufgrund der
   Digitalisierung ergeben
 • Sie schaffen eine Grundlage für die qualitative Kapazitäts-
   Beurteilung (im Sinne von Funktionen und Competencies)

                                                                                                                                 21
Organisatorisches                                                                                                         Fax-Anmeldung 02602 14 95-500
Ihre Dozenten:                                                                                                            Termin:
                                                                                                                          15.04. – 16.04.2019
Hans-Peter Baierl ist seit vielen Jahren im Bankenbereich und als
Unternehmensberater (seit 1996 als Geschäftsführer) mit den Schwerpunkten                                                 Anmelde-Nr.:
Strategie, Vertrieb, Organisation und IT tätig. Als Geschäftsführer der Partner                                           SB119-0505
Dialog Unternehmensberatung GmbH konnte er vielfältige Erfahrungen bei der
Beratung von Genossenschaftsbanken sammeln.
                                                                                                                          Preis:
Wolfgang Bürger ist seit über 20 Jahren in der Beratung genossenschaftlicher                                              EUR 1.190,- für Mitglieder der ADG/des Fördervereins
Banken und des Verbundes tätig. Sein Schwerpunkt liegt dabei in der                                                       EUR 1.490,- für Nicht-Mitglieder
Strategieentwicklung und -umsetzung, der Begleitung von
Veränderungsprozessen, der Vertriebs- und Organisationsentwicklung sowie im
Coaching von Vorständen und Führungskräften. In dieser Funktion arbeitet er als
zertifizierter systemischer Berater und Coach.

Diese Veranstaltung kann auch in Ihrer Region angeboten oder als
Qualifizierungsmaßnahme direkt in Ihrem Haus durchgeführt werden

Kompaktwissen: Kapazitätsmanagement für Vorstände
Kapazitäten bemessen, planen und steuern
Name, Vorname                                                                                      Position

E-Mail Teilnehmer                                                                                  E-Mail Hauptansprechpartner

Institut                                                                                           Telefon Teilnehmer

Straße/Postfach                                                                                    Zugangskennung VR-Bildung

PLZ/Ort                                                                                            Datum       Unterschrift und Stempel

Wir buchen Ihnen automatisch ab dem Vorabend der Veranstaltung ein Zimmer im
Hotel inklusive aller zusätzlichen Leistungen. Hotel Schloss Montabaur verfügt über
drei Zimmerkategorien*. Bitte kreuzen Sie Ihre bevorzugte Wahl unbedingt an.                           Standard                           Comfort                     Superior
Die aktuell                 den Sie online unter: www.adgonline.de/adg-hotelpreise. Wir setzen alles daran, Ihnen nach Verfügbarkeit Ihre Wunschkategorie zu optionieren.
Wenn Sie nicht am Vorabend anreisen oder gar keine Übernachtung benötigen,
kreuzen Sie dies bitte an:                                                                           keine Vorabendanreise              keine Übernachtung

Mit welchem Verkehrsmittel werden Sie anreisen?                                                      Bahn                               PKW                         PKW-Mitfahrer

In welcher Form möchten Sie gerne Ihre Seminarunterlagen und Skripte erhalten?                       analog (ausgedruckt)               digital
                                                                                                                        *Bei Übernachtung in externen Hotels gelten diese Zimmerkategorien nicht.

Ansprechpartner für inhaltliche Fragen                                                                 Anmeldung/organisatorische Fragen
Selbstverständlich stehen wir Ihnen auch gerne für weitergehende                                       Servicecenter Seminare
Fragen oder Informationen zur Verfügung.                                                               T: (02602) 14-500
Anna Petschulat                                                                                        F: (02602) 1495-500
M. Sc.                                                                                                 service@adgonline.de
Produktmanagerin für: Personalmanagement und
Organisationsentwicklung                                                                               Akademie Deutscher Genossenschaften ADG
T: 02602 14-261                                                                                        Schloss Montabaur | 56410 Montabaur
F: 02602 1495-261                                                                                      www.adgonline.de
anna_petschulat@adgonline.de
                                                                                                       Ein Angebot im Rahmen des ADG-Jahresprogramms 2019
Sie können auch lesen
NÄCHSTE FOLIEN ... Stornieren