Rundgang 2 | 2015 - Klett und Balmer Verlag

 
Rundgang 2 | 2015 - Klett und Balmer Verlag
Rundgang
                                                                                           2 | 2015

Das Klett und Balmer Magazin

Nicht nur Reifen wechseln
Miriam Fagone kennt sich mit Autos und Motoren aus

                             Wenn Literatur begeistert
                             Am 7. November 2015 findet die Deutschtagung in Olten statt

           Das « mathbuch » in der Praxis
           Schulbesuch in der Klasse 1c in Kirchberg SG

Klett und Balmer Verlag
Rundgang 2 | 2015 - Klett und Balmer Verlag
Editorial

                               Liebe Leserin, lieber Leser
                               Die vergangenen Wochen haben Ihnen hoffentlich
                               ­etwas Erholung gebracht. Schon in Kürze beginnt
                                der Unterricht wieder. Möglicherweise setzen Sie mit
                                dem Start dieses Schuljahres neue Lehrmittel oder
                                frisch herausgekommene Bände ein. Auch von uns
                                gibt es auf das Schuljahr 2015/16 Neuerscheinungen,
                                auf die sich viele freuen. Zum Beispiel «New World 3»,
                                «Die Sprachstarken 9» und «mathbuch 3/3+».

                             Um den Lehrpersonen die Einarbeitung zu erleichtern,
                             stellen wir verschiedene Hilfsmaterialien zur Verfü-
gung. Beispielsweise die Jahresplanung für jeden Band der «Sprach­starken» – als
Word- und als PDF-Datei. Oder das Teacher’s Pack zu «New World 3»: ein Begleitband
mit einer Themen- und Lernzielübersicht plus Film-DVD, Zugang zur Website,
­Kopiervorlagen, Lernkontrollen und Audio-Skripten.

Ein weiteres Novum ist unsere erste Deutschtagung, die am 7. November 2015
stattfindet. Den Schwerpunkt bildet «Literarisches Lernen», was dem sechsten
Kompetenzbereich im Lehrplan 21 für das Fach Deutsch entspricht. Alle Informa­
tionen zu dieser Veranstaltung finden Sie auf den Seiten 14 bis 15 oder im Inter-
net unter www.klett.ch/veranstaltungen.

Nun lasse ich Sie weiter vorbereiten. Es freut uns, wenn Sie in diesem «Rundgang»
Anregungen für Ihren Unterricht finden.

Herzlich

                                                                                         Impressum
                                                                                         Herausgeber : Klett und Balmer Verlag
                                                                                         Redaktion : Beat Kunz
                                                                                         Redaktionelle Mitarbeit : Theresia Schneider
Beat Kunz                                                                                Korrektorat : z.a.ch gmbh, Langenthal
Redaktion « Rundgang »                                                                   Satz : Hansen Typografische Gestaltung, Luzern
                                                                                         Druck : Stämpfli Publikationen AG, Bern

                                                                                         Rundgang
                                                                                         Das Klett und Balmer Magazin
                                                                                         erscheint mehrmals jährlich

                                                                                         Rundgang-Archiv unter :
                                                                                         www.klett.ch/rundgang

                                                                                         Adressänderungen :
                                                                                         rundgang@klett.ch

                                                                                         Bildnachweis
                                                                                         Titelbild : Lucian Hunziker
                                                                                         S. 2 : Peter Hofstetter
                                                                                         S. 3 : Lucian Hunziker, Beat Kunz,
                                                                                         Anna-Lea Guarisco
                                                                                         S. 6 : Beat Kunz
                                                                                         S. 9 : Beat Kunz
                                                                                         S. 11 : Monique Stäger

2 | Rundgang 2 · August 2015
Rundgang 2 | 2015 - Klett und Balmer Verlag
Inhalt

Alle Schulstufen
  4–5 | Porträtserie Berufslernende
     6 | Ausstellungen

Kindergarten und Primarschule
    7 | Mensch und Umwelt
  8–9 | Deutsch
10–11 | Mathematik
12–13 | Französisch
                                                         Miniatur: Ballade

Sekundarstufe I
14–15 | Deutschtagung
                                            In der Autowerkstatt 4
                                             Miriam Fagone, Automobil-Mechatronikerin im 3. Lehrjahr
16–18 | Mathematik
19–21 | Englisch
22–23 | Geschichte

Sekundarstufe II und Erwachsenenbildung
24–25 | Deutsch als Zweitsprache
   26 | Geografie
   27 | PONS, Latein

                                                         Deutschtagung 14
                                                                                   7. November 2015 in Olten

                                      Das « mathbuch » begeistert 16
                                                                 Mathematikunterricht in Kirchberg SG

                                                         66       AB 28–31   Audio-CD Track 14   KK Li 4.4

                                                                                                     Rundgang 2 · August 2015 | 3
Rundgang 2 | 2015 - Klett und Balmer Verlag
Alle Schulstufen

« Am liebsten arbeite ich am Motor »
Autos faszinieren Miriam Fagone seit dem Kinder-
garten. Für sie war schon immer klar, dass sie einmal
mit Autos arbeiten wird. Jetzt ist sie im 3. Lehrjahr
zur Automobil-Mechatronikerin. Sie selber besitzt zwei
Autos, die viel zu tun geben.

«Mich faszinieren Autos, seit ich denken   elektronisch gesteuerte Komponenten           werden muss.» Für sie ist das Testgerät
kann», sagt Miriam Fagone aus Bibe-        auf. Darum die Änderung der Berufs-           wie ein Wegweiser, der die Richtung
rist SO. Heute ist sie 19 Jahre alt und    bezeichnung. Zur Fehlerdiagnose               angibt, in der sie Ursachen für Prob-
im 3. Lehrjahr zur Automobil-Mechatro-     ­nutzen wir sehr häufig den Computer.         leme suchen muss. «Bei den modernen
nikerin. «Früher hiess der Beruf Auto-      Aber schlussendlich müssen wir immer         Autos geht es nicht mehr ohne», sagt
mech. Automobile weisen immer mehr          noch selber entscheiden, was getan           sie. Sie selber besitzt zwei Autos, die
                                                                                         noch sehr wenig Elektronik eingebaut
                                                                                         haben. «Ich habe zwei VW Corrados.
                                                                                         Beide sind älter als ich. Diese Autos
                                                                                         stellen andere Anforderungen
                                                                                         an den Unterhalt als die heutigen.»
                                                                                         Aber nicht nur ihre eigenen Autos
                                                                                         ­stellen die Lehrtochter immer wieder
                                                                                          vor Herausforderungen. «Unsere
                                                                                          ­Garage hat zwar die Vertretung für Ford
                                                                                           und Toyota. Aber wir reparieren alle
                                                                                           Marken. Da kommt es immer wieder
                                                                                           vor, dass ich an einem Modell arbeite,
                                                                                           das ich noch nicht kenne. Im Prinzip
                                                                                           kann ich alle Autos reparieren.»

                                                                                         Kraft und Mechanik
                                                                                         Was interessiert eine junge Frau seit
                                                                                         ihrer Kindheit an Autos? «Es ist weniger
                                                                                         das Äussere. Es ist mehr die Frage,
                                                                                         ­warum und wie ein Auto überhaupt
                                                                                          funktioniert. Wie ein so schweres Ding
                                                                                          so schnell fahren kann.» Geprägt
                                                                                          wurde sie von ihrem Vater, der eben-
                                                                                          falls Automech war. «Mit ihm bin
                                                                                          ich auch das erste Mal Auto gefahren.
                                                                                          An meinem 18. Geburtstag. Es war
                                                                                          ein sehr spezielles Gefühl, besonders
                                                                                          das Anfahren. Das hat am Anfang
                                                                                          nicht so gut geklappt. Da habe ich zum
                                                                                          ersten Mal fast ein wenig die Freude
                                                                                          verloren. Aber inzwischen geht es gut»,
                                                                                          schmunzelt sie. Und was macht ihr
                                                                                          an ihrem Beruf Freude? «Besonders gern
                                                                                          mache ich Arbeiten, die selten vor­
                                                              Lehrlinge haben eine
                                                              grosse Verantwortung        kommen. Am liebsten arbeite ich am
                                                              und müssen mit dem          Motor. Kürzlich habe ich einen Zylinder-
                                                              Kopf bei der Sache sein.    kopf revidiert. Das ist eine Arbeit,

4 | Rundgang 2 · August 2015
Rundgang 2 | 2015 - Klett und Balmer Verlag
Porträtserie Berufslernende

Der Reifenwechsel gehört nicht zu den Lieblings-                             Schmutzige Hände wegen einem Ölwechsel sind für die angehende
arbeiten von Miriam Fagone.                                                  Automobil-Mechatronikerin kein Problem.

die in ­einer Autogarage fast nicht                hat.» Bereits die Lehrlinge haben eine       «Automobildiagnostikerin wäre noch
mehr vorkommt. Heute werden solche                 grosse Verantwortung. Miriam führt           interessant. Oder technische Kauffrau.
Teile meistens ersetzt und gar nicht               ihre Aufträge, die ihr der Werkstatt-        Das geht dann mehr Richtung Kunden-
mehr repariert.» Wie bei vielen Berufen            chef zuteilt, selbstständig aus. «Wenn       dienst. Aber vorerst möchte ich die
besteht auch der Arbeitsalltag von                 meine Arbeit fertig ist, macht der           Werkstatt noch nicht verlassen.
­Miriam Fagone aus Arbeiten, die täg-              Werkstattchef noch die Endkontrolle.»        Hier gefällt es mir ausgezeichnet.»
 lich anfallen: Öl und Filter wechseln,            Ihr ist es wichtig, am Abend heim­
 Autos innen und aussen reinigen.                  gehen zu können mit der Gewissheit,          Text: Beat Kunz
 «Am schlimmsten ist das Reifenwech-               alles richtig gemacht zu haben. Denn         Fotos: Lucian Hunziker
 seln. Man wechselt so viele Räder.                die Kundinnen und Kunden verlassen
 Jeder sehnt sich danach, dass die Reifen-         sich darauf, dass sich ihr Fahrzeug
 wechselsaison bald vorbei ist.» Als               in einwandfreiem Zustand befindet,             Autoberufe
 ­Ausgleich zu ihrem auch körperlich               wenn sie es abholen. Noch müssen sie
  anstrengenden Beruf besitzt sie                  es abholen. «Es wird nicht mehr lange          «Automobil-Mechatroniker/-in» ist
  ein Pferd. «Ich schaue jeden Tag nach            gehen, dann lässt man sich von seinem          eine von sechs Berufsausbildungen
  der Arbeit zu ihm. Das Pferd ist wie ein         Auto chauffieren. Man gibt seinen              im Autogewerbe. Die Lehre dauert
  Kumpel. Damit kann ich am Abend gut              ­Zielort ein, lehnt sich zurück und liest      vier Jahre. Voraussetzungen für diesen
  abschalten», meint sie. In ihren Ferien           die Zeitung.» Ganz unbedenklich               Beruf sind «Freude am Auto und
  geht sie am liebsten ans Meer und                 f­indet sie die Sache allerdings nicht.       an Mechanik und Elektronik», sagt
  macht gar nichts. «Ich war auch schon             «Es kann gefährlich sein, sich nur            ­Miriam Fagone. «Man muss team­
  in den Reitferien. Aber es ist halt nicht         noch auf die Technik zu verlassen.»            fähig und ausdauernd sein. Kraft zu
  das Gleiche wie mit dem eigenen Pferd.»           In ihrer persönlichen Zukunft freut            haben schadet auch nicht.» Wichtige
                                                    sie sich darauf, dass sie im 4. Lehrjahr       Schulfächer sind: «Mathematik,
Mit dem Kopf bei der Sache sein                     mehr arbeiten kann und nur noch                ­Physik und Englisch wird auch immer
Zurück zum Beruf. «Das Wichtigste                   ­einen Tag Unterricht an der Berufs-            wichtiger.»
ist, dass man die Arbeiten gewissenhaft              fachschule hat. Wie es nach der Lehre
                                                                                                  www.autoberufe.ch
macht und den Kopf bei der Sache                     weitergeht, weiss sie noch nicht.

                                                                                                              Rundgang 2 · August 2015 | 5
Rundgang 2 | 2015 - Klett und Balmer Verlag
Alle Schulstufen                                                                       Ausstellungen

Vor Ort im Gespräch
 Veranstaltungen, die sich an Lehr­personen richten,
 sind immer eine gute Gelegenheit für Klett und Balmer,
mit den Lehrerinnen und Lehrern ins Gespräch zu
­kommen. Dabei erhalten wir wertvolle Rückmeldungen
 und Hinweise zu unseren Lehrmitteln.

LEBE-Tag in Bern                            magistra15 in Brugg-Windisch
Am 3. Juni 2015 ging zum neunten            Zwischen dem 7. und dem 15. Juli 2015
Mal der LEBE-Tag in Bern über die           fand anlässlich der 124. Kurse Schule
Bühne. Das ist die schweizweit grösste      und Weiterbildung Schweiz in Brugg-
Weiterbildungsveranstaltung für Lehr-       Windisch die magistra statt. Sie zeigte
personen. Klett und Balmer war              die aktuellen Angebote im Schul­
auch dieses Jahr vor Ort. Neben vielen      bereich. Weil die Ausstellung an sechs
bewährten Titeln konnte der Verlag          Tagen geöffnet war, konnte sich das
auch Neuheiten wie das «mathbuch 3»         ­Publikum Zeit lassen, sich an den Stän-
präsentieren. Im Kanton Bern stiess          den beraten zu lassen.
der neu erschienene Band 3 von «New          Für Klett und Balmer war die magistra
World» auf reges Interesse.                  wiederum eine gelungene Sache.                      Harry Heusser, L­ ehrmittel-
                                             «Wir führten viele gute Gespräche mit               berater, gibt Auskunft
                                             interessierten Lehrerinnen und Leh-                 am Stand von Klett und Balmer.
                                             rern. Auch die Infrastruktur im Cam-
                                             pus der FHNW war ausgezeichnet»,
                                             ­bilanziert Harry Heusser, Lehrmittel-
                                              berater bei Klett und Balmer.

                                                                                               Gute Gespräche führen

                                                                                        Eine weitere Gelegenheit, ins Ge-
                                                                                        spräch zu kommen, bietet die Ver­
                                                                                        anstaltung «Erfolgreich Gespräche
                                                                                        führen» vom 11. November 2015
                                                                                        in Zug. Zusammen mit der PH Zug
                                                                                        ­organisiert der Klett und Balmer
                                                                                         ­Verlag ein Referat von Patrick Rohr
                                                                                          mit anschliessenden Workshops.
                                                                                          An diesem Nachmittag geht es
                                                                                          ­darum, wie man Gespräche erfolg-
Das ausgestellte Lehrmittelangebot                                                         reich gestalten kann. Es hat noch
stösst auf grosses I­ nteresse                                                             ­wenige freie Plätze. Anmeldeschluss
bei den Berner L­ ehrerinnen und Lehrern.
                                                                                            ist der 30. September 2015.

                                                                                        www.klett.ch/veranstaltungen

6 | Rundgang 2 · August 2015
Rundgang 2 | 2015 - Klett und Balmer Verlag
Kindergarten und Primarschule                                                                                                                                                           Mensch und Umwelt

Sachunterricht zum Selbermachen
Zu den bewährten Zebra-Projektheften gibt es jetzt neu
­einen Projektordner. Er umfasst Folien, Kopiervorlagen,
 Projektkarteien und den Lehrerkommentar. Der Projekt-
 ordner für das 1. und 2. Schuljahr ist erschienen, die Ordner
 für das 3. und 4. Schuljahr folgen diesen Herbst.

Wiese, Bäume, Luft, Wasser, Körper                         eingesetzt werden. Die unterschied­
und Gesundheit, Sinne, Erfinder­                           lichen Leistungsvoraussetzungen der
werkstatt, Zeit – diese acht Themen                        Schülerinnen und Schüler, speziell                                                                                                                  Zebra
                                                                                                                                                                                                               Projektordner Sachunterricht       1/2
umfasst der Zebra-Projektordner                            in der Schuleingangsphase, erfordern
                                                                                                                                                                                                                                         Lehrermaterial mit:

­Sachunterricht für das 1. und 2. Schul-                   ein differenziertes Lernangebot. Dem                                                                                                                                          - Kopiervorlagen
                                                                                                                                                                                                                                         - laminierter Projektkartei
                                                                                                                                                                                                                                         - Folien für Overhead-Projektor
                                                                                                                                                                                                                                         - CD-ROM

 jahr. Der Projektordner umfasst farbige                   wird das Material des Zebra-Projekt­
 Folien, Kopiervorlagen, Projekt­                          ordners gerecht. Es fördert die Schüle-
 karteien und den Lehrerkommentar.                         rinnen und Schüler in ihrem Lern­
 Die Projekt­karteien entsprechen grund-                   prozess individuell.
 sätzlich den Kopiervorlagen, enthal-
 ten aber neben ergänzenden Informa-                       Persönlich gestalteter Unterricht
 tionen zusätzliche Versuche. Sie sind                     Zu jeder Themeneinheit gibt es eine                                                                                          DO0A_3-12-270818_US.indd 1                                               03.12.2014 14:31:01

 laminiert und damit für die Lern­                         farbige Folie, mit der die Lehrperson
 werkstatt geeignet. Zu jedem der acht                     in das Thema einsteigen kann. Zur                                                                                            Zebra-Projektordner Sachunterricht
 ­Themen gibt es ein persönliches                          Weiterarbeit stehen zahlreiche Kopier-                                                                                       Kopiervorlagen mit CD-ROM | 1./2. Schuljahr
  ­Projektheft für die Schülerinnen und                    vorlagen zur Verfügung.                                                                                                      978-3-12-270818-4 | NEU | Fr. 79.40 %
   Schüler.                                                Zum Projektordner gehört eine CD-ROM.
                                                                                                                                                                                        Kopiervorlagen mit CD-ROM | 3./4. Schuljahr,
                                                           Darauf befinden sich Kopiervorlagen                                                                                          Teil A
Individuelle Förderung                                     zur individuellen Bearbeitung und                                                                                            978-3-12-270819-1 | Oktober | Fr. 79.40 %
Der Zebra-Projektordner ist für einen                      ein Bildarchiv mit Strichzeichnungen
                                                                                                                                                                                        Kopiervorlagen mit CD-ROM | 3./4. Schuljahr,
offenen Unterricht konzipiert und                          zu den Projektthemen. Damit ist es
                                                                                                                                                                                        Teil B
kann sowohl in Jahrgangsklassen als                        möglich, eigene Unterrichtsmaterialien
                                                                                                                                                                                        978-3-12-270823-8 | September | Fr. 79.40 %
auch in altersdurchmischten Klassen                        zu erstellen.

    Name:                                  Datum:
                                                                          Name:                                                   Datum:

    Ist Luft „nichts“?
                                                                           Die Königin der Instrumente

                                                                                                                      Orgeln gibt es seit mehr als 2000
                                                                                                                      Jahren. Sie werden mit Händen und
                                                                                                                      Füßen wie ein Klavier gespielt. Der
                                                                                                                      Ton aus einer Orgelpfeife entsteht
                                                                                                                      aber ähnlich wie bei einer Blockflöte.
                                                                                                                      Die größte Orgel Deutschlands in
                                                                                                                      Passau hat fast 18.000 Pfeifen. Aber
                                                                                                                      warum hat eine Orgel so viele ver-
                                                                                                                      schiedene Pfeifen?

                                                                          1.        Fülle einige Flaschen unterschiedlich hoch mit Wasser.
                                                                                    Versuche darauf zu blasen.

                                                                          2.                  Höre genau zu. Ordne die Flaschen nach der Tonhöhe.

    1.   Kannst du einen Luftballon in einer Flasche
                                                                          3.                   Zeichne den Wasserstand ein.
         aufblasen?                                                                                                                                                                     Links: Die erste Seite
                                                                                                                                                                                        aus dem Arbeitsheft
                                                                                                                                                                                        zum Projekt Luft illustriert
                                                                                                                                                                                        das Thema.

                                                                                    höchster Ton                                           tiefster Ton                                 Rechts: Die Kopiervorlagen
                                                                          4.        Finde heraus, wie die Orgelpfeifen angeblasen werden.                                               enthalten sowohl Sach­
                                                       1                                                              W
                                                                                                                                                                                        informationen wie auch
                                                                          Zebra Sachunterricht 1/2
                                                                                                                                                          KV 61
                                                                           Ernst Klett Verlag GmbH, Stuttgart 2015
                                                                                                                                                                                        ­Arbeitsanweisungen.
                                                           DO01_3-12-270818_070_100.indd 61                                                                       03.11.2014 10:02:09

                                                                                                                                                                                                                                   Rundgang 2 · August 2015 | 7
Rundgang 2 | 2015 - Klett und Balmer Verlag
Kindergarten und Primarschule

Kompetent Deutsch lernen
Der illustrierte Fachwortschatz in «Meine Wörter                                                                                                      deutsch.kompetent 5 | 6 | 7
                                                                                                                                                      Was ist guter Stil? Was ist schlechter
für die Schule» eignet sich für den Einsatz in den ersten
                                                                                                                                                      Stil? Eine Antwort auf die zweite Frage
vier Primarschulklassen. «deutsch.kompetent 5 | 6 | 7»                                                                                                zu geben fällt oft leichter, als klare
trainiert den Schreibstil ab der 5. Klasse.                                                                                                           Aussagen zum guten Stil zu treffen.
                                                                                                                                                      ­Sicher ist Stil im schriftlichen Sprach-
                                                                                                                                                       gebrauch abhängig von individuellen
                                                                                                                                                       Faktoren. Welchen Wortschatz jemand
Meine Wörter für die Schule                                                                  Jedes der drei Kapitel beginnt mit                        zur Verfügung hat oder wie komplex
Mit diesem bunt bebilderten Fachwort-                                                        ­einem grossen Wimmelbild.                                der Satzbau ist, kann variieren.
schatz lernen Kinder der Klassenstufen                                                        Der ausführliche Anhang hält visua­
1 bis 4 die 700 wichtigsten Wörter                                                            lisierte Redewendungen, Personal­                       Vielfältig einsetzbare Kopiervorlagen
zum Thema Schule. Das Lehrmittel                                                              pronomen und Zahlen bereit. In der                      Diese Neuerscheinung enthält aus-
­gehört zur Reihe «Meine Welt auf                                                             Wortliste am Ende des Buchs sind                        schliesslich Kopiervorlagen und kurze
 Deutsch» und richtet sich an Deutsch-                                                        alle Wörter alphabetisch aufgelistet.                   Hinweise für die Lehrpersonen.
 lernende der ersten Primarschul­                                                                                                                     Die Kopiervorlagen setzen bei typischen
 klassen. Die Reihe «Meine Welt auf                                                                                                                   Schülerfehlern an und geben Sicher-
 Deutsch» stellt verschiedenste Mate­                                                                                                                 heit durch feste Regeln. Jedes einzelne
 rialien – vom Wortschatz bis zum                                                                                                                     Training beginnt mit einer Einfüh-
 Wimmelposter – zur Verfügung.                                                                                                                        rung in die Problemstellung und zeigt
 Mit viel Spass und handlungsorien­                                                                                                                   anhand eines Beispiels, welche Wir-
 tierten Herangehensweisen geschieht                                                                                                                  kung eine Überarbeitung haben kann.
 die Aneignung von Wortschatz fast                                                                                                                    Jedes Training schliesst mit der Über-
 ­nebenbei.                                                                                                                                           prüfung des Gelernten ab. Die Kopier-
                                                                                                                                                      vorlagen eignen sich in besonderer
Bewährter Aufbau                                                                                                                                      Weise zur individuellen Förderung und
Das Buch weist die Hauptkapitel auf:                                                                                                                  als Zusatzmaterial.
– In der Schule                                                                                                                                       Die Kopiervorlagen bedienen drei unter-
– Die Fächer                                                                                 Meine Wörter für die Schule                              schiedliche Niveaustufen. Sie arbeiten
– Die Aufgaben                                                                               A1–A2 | 64 Seiten                                        mit Texten aus der aktuellen Kinder-
                                                                                             978-3-12-674889-6 | NEU | Fr. 11.40 $                    und Jugendliteratur und mit witzigen
                                                                                                                                                      und spannenden Sachtexten.

          Die Fächer

                                                                                                                                                      deutsch.kompetent 5 | 6 | 7
                                                                                                                                                      Kopiervorlagen
                                                                                                                                                      978-3-12-316050-9 | NEU | Fr. 34.40 %

              24                                                                                                               25

DO01_3-12-674889_FachWS_Schule_Inhalt.indd 24   24.10.2014 10:47:18   DO01_3-12-674889_FachWS_Schule_Inhalt.indd 25             24.10.2014 10:47:20

Das doppelseitige Wimmelbild dient als Gesprächsanlass und zur Anwendung des Wortschatzes.

8 | Rundgang 2 · August 2015
Rundgang 2 | 2015 - Klett und Balmer Verlag
Deutsch

Gut gerüstet für « Die Sprachstarken »
Sabine Kutzelmann, die Kursleiterin
an diesem Mittwochnachmittag,                                                                                            Kurs zu den «Sprachstarken»
­erklärte in ihrer Einleitung, wie sie
 zu den «Sprachstarken» steht:                                                                 Möchten Sie sich «Die Sprachstarken»
 «Als Fach­didaktikerin setze ich mich                                                         vorstellen lassen?
 berufes­halber mit Deutschlehrmitteln                                                         Sabine Kutzelmann steht Ihnen
 aus­einander. ‹Die Sprachstarken›                                                             für Kurse gerne zur Ver­fügung.
 ­haben mich von Anfang an überzeugt.»                                                         Bitte wenden Sie sich an Hildegard
  Gute Voraussetzungen für den prak-                                                           Meier, hildegard.meier@klett.ch.
  tisch ausgebuchten Einführungskurs                                                           Sie wird den Kontakt zur Referentin
  zu den «Sprachstarken» Ende Mai.                                                             herstellen.

Karteikarten sind essenziell                 Sabine Kutzelmann, Fachdidaktikerin
Im dreistündigen Kurs machte Sabine          an der PH St. Gallen und Kursleiterin
Kutzelmann die Kursteilnehmerinnen
und -teilnehmer vertraut mit der
­didaktischen Konzeption der «Sprach-        Positive Rückmeldungen
 starken». Es gelang ihr, alle wesent­       Was der Kurs den Teilnehmenden ge-                Handreichung DaZ in der 2. Klasse
 lichen Punkte anzusprechen. «Die Es-        bracht hat, zeigen die Rückmeldungen:
 senz der ‹Sprachstarken› ist in den         – Ich erhielt einen guten Überblick               Im Juni ist die Handreichung für den
 ­Karteikarten zusammengefasst. Neben          über das Lehrmittel.                            Regelklassen-Unterricht zur Unter­
  dem Begleitband lege ich den Lehre­        – Das Lehrmittel hat gute und klare               stützung von Kindern mit Deutsch als
  rinnen und Lehrern diese be­sonders ans      Strukturen.                                     Zweitsprache für die 2. Klasse erschie-
  Herz», erläuterte Sabine Kutzelmann.       – Das Lehrmittel deckt alles ab, es               nen. Die Broschüre für die 3. Klasse
  Sie ging auch auf die Anforderungen          braucht keine weiteren Unterrichts-             folgt im Oktober. Die Handreichung
  des Lehrplans 21 ein: «Die Kompetenz-        materialien mehr.                               unterstützt Lehrpersonen bei der
  raster zeigen sehr schön, welche           – Ich habe grosse Lust bekommen, das              ­Förderung von Kindern mit Deutsch
  ­Lernumgebungen welche Kompetenzen           Lehrmittel im Sommer einzuführen.                als Zweitsprache, damit diese dem
   ­unterstützen.» Es gibt für jeden Band    – Super Referentin.                                Deutschunterricht in der Regelklasse
    ein Kompetenzraster. Diese stehen                                                           gut folgen können.
    ­unter www.klett.ch/lehrplan21 kosten-
                                                                                           2
     los zum Download bereit.

                                                                                                Unterstützung von Kindern mit
                                                                                                Unterstützung von Kindern mit Deutsch als Zweitsprache

                                                                                                mitdenSprachstarken
                                                                                                Deutsch      als Zweitsprache
                                                                                                                                                         2
                                                                                                mitdenSprachstarken
                                                                                                Klasse 4
                                                                                                Klasse2

                                                                                                 KlettundBalmerVerlag

                                                                                               Handreichung 2. Klasse
                                                                                               gelocht | 76 Seiten
                                                                                               978-3-264-84150-3 | NEU | Fr. 24.50 %

                                                                                               Handreichung 3. Klasse
                                                                     Die Kursteilnehmen-       gelocht | 72 Seiten
                                                                     den erhielten             978-3-264-84151-0 | Oktober | Fr. 24.50 %
                                                                     viele didaktische
                                                                     Hinweise.

                                                                                                                                              Rundgang 2 · August 2015 | 9
Rundgang 2 | 2015 - Klett und Balmer Verlag
Kindergarten und Primarschule

     Mathematiktraining für die 5. und 6. Klasse
      Mit den neuen Karteien zum Kopfrechnen steht jetzt auch
      für die 5. und 6. Klasse zusätzliches Trainingsmaterial
      bereit. Es gibt eine Kartei zum Sachrechnen und je eine
      für Arithmetik in der 5. und in der 6. Klasse. Sie bieten
      ­Unterstützung zum Erreichen des Grundanspruchs.

      Seit Kurzem sind zwei neue Trainings-                  Training im Kopf
                                                                                                                                                                 Sachrechnen im Kopf 5|6
      karteien erhältlich, im Oktober folgt                  Mit den Karteien «Arithmetik im Kopf»                                                                                   Training Grundfertigkeiten

      die dritte. Die neuen Materialien führen               trainieren die Schülerinnen und                                                               Klett und Balmer Verlag

      die bewährten Blitzrechen- und Sach-                   ­Schüler nicht nur das Rechnen, son-
      rechenkarteien nun auch für die 5. und                  dern vertiefen auch das Verständnis                                                        Sachrechnen im Kopf 5 | 6
      6. Klasse fort. Wie ihre Vorgängerinnen                 des Zahlenraums. Die neue Kartei                                                           Kartei mit 400 Karten
      eignen sie sich sowohl für die Einzel­                  «Sachrechnen im Kopf 5/6» bietet Sach-                                                     978-3-264-83790-2 | NEU | Fr. 38.90 %
      arbeit wie auch für die Bearbeitung zu                  aufgaben zum Rechnen im Kopf
      zweit oder in Kleingruppen.                             und Aufgaben zum Umgang mit Grös-
                                                              sen. Jede Kartei umfasst 400 Karten,
                                                              die jeweils in zehn Kategorien struk­
                                                              turiert sind. Ein Beiblatt bietet Hin-
                                                              weise zum Konzept und zum Einsatz
      Mathematiktagung am 19. März 2016                       im Unterricht.

       Die Mathematiktagungen der ver-                       Sicherstellung des Grundanspruchs
       gangenen Jahre stiessen jeweils auf                   Die neuen Karteien wurden auf den
       grosses Interesse. 2016 gibt es eine                  Grundanspruch des Lehrplans 21                                                                      Arithmetik im Kopf 5
                                                                                                                                                                                     Training Grundfertigkeiten

       Fortsetzung. Die nächste Tagung                       ­abgestimmt. Sie trainieren zentrale
      ­findet am Samstag, 19. März an der                     Grundfertigkeiten aus dem Bereich                                                            Klett und Balmer Verlag

       ZHAW in Winterthur statt und steht                     «Operieren und Benennen» wie auch
       unter dem Motto «Das Schweizer                        teilweise aus dem Bereich «Mathe­                                                           Arithmetik im Kopf 5
       Zahlenbuch und die heutigen Heraus-                   matisieren und Darstellen».                                                                 Kartei mit 400 Karten
       forderungen im Unterricht».                           Die Karteien unterstützen dadurch                                                           978-3-264-83812-1 | NEU | Fr. 29.50 %
       Sie richtet sich an alle Lehrerinnen                   die Sicherstellung des Grundanspruchs
      und Lehrer der 1. bis 6. Primar­                        im 2. Zyklus.                                                                              Arithmetik im Kopf 6
       schulklasse. Reservieren Sie sich                                                                                                                 Kartei mit 400 Karten
       schon jetzt den Termin.                                                                                                                           978-3-264-83813-8 | Oktober | Fr. 29.50 %
       Weitere Informationen folgen.

                                                      Sachsituationen
Sachsituationen

                                                4 478 m
                     4 634 m                                                       4 634 m                                          4 478 m

                                 höchste Berg                Die Dufourspitze ist der höchste Berg
        Die Dufourspitze ist der
        der Schweiz.                                         der Schweiz.
                               ist sie als                   Die Dufourspitze ist 156 m höher.
        Wie viele Meter höher
                   hor n?                                    4 478 m + 156 m = 4 634 m                                                                   Die Vorder- und die Rückseite
        das Matter
                                                                                             Sachrechnen im Kopf 5/6 · © Klett und Balmer Verlag, 2015
                                                                                                                                                         einer Karte aus der Kartei
                                                                                                                                                         zum Sachrechnen.

      10 | Rundgang 2 · August 2015
Mathematik

AdL mit dem Schweizer Zahlenbuch
Nicht wenige Schulen geben ihre Jahrgangsklassen
­zugunsten von Mehrjahrgangsklassen auf. Für das Fach
 Mathematik ist das oft ein grosser Zusatzaufwand.
 Das Schweizer Zahlenbuch entlastet die Lehrerinnen
 und Lehrer beim altersdurchmischten Lernen (AdL).

Fünf Merkmale bilden die Grundlage        Dann ist es also möglich, verschiedene        für die andere hingegen eine fremde
für einen guten Mathematikunterricht:     Jahrgangsklassen gleichzeitig mit dem         Planung übernimmt. Adaptives Unter-
1 Die Grundideen der Mathematik           Schweizer Zahlenbuch zu unterrichten?         richten bedeutet aber, auf die jewei­
2 Aktiv-entdeckendes und soziales         Ja, die Orientierung an den Grundideen        ligen Schülerinnen und Schüler einge-
   Lernen                                 der Mathematik ermöglicht das paral-          hen zu können und bei ihrem indivi-
3 Automatisierendes und pro-              lele Arbeiten in verschiedenen Zahlen-        duellen Vorwissen anzuschliessen.
   duktives Üben                          büchern. Legt man nämlich die Inhalts-        Dies setzt voraus, dass man beim
4 Natürliche Differenzierung              verzeichnisse von zwei oder drei              ­Planen weiss, wer welches Vorwissen
5 Lern- und Leistungskontrollen           ­Jahrgängen des Schweizer Zahlenbuchs          aufweist.
                                           übereinander, merkt man, dass ver-
Das sind auch die zentralen Elemente       gleichbare Inhalte zur gleichen Grund-       Wie viel zusätzliches, spezifisches
des Schweizer Zahlenbuchs. Was heisst      idee der Mathematik zeitgleich in den        ­Material braucht es für den AdL-­
das nun für das alterdurchmischte          verschiedenen Büchern vorkommen.              Unterricht?
­Lernen (AdL)? Esther Brunner, Dozen-      Dadurch bewegt sich die Klasse gemein-        Zusatzmaterial ist nicht nötig.
 tin für Mathematikdidaktik an der         sam im selben Thema, die einzelnen            Das Schweizer Zahlenbuch bietet alles,
 PH Thurgau, hat ein Dokument verfasst,    Jahrgangsgruppen bearbeiten jedoch            um einen guten Mathematikunter-
 das aufzeigt, wie AdL mit dem             unterschiedliche Inhalte und verfolgen        richt zu realisieren – in Jahrgangs- und
 ­Schweizer Zahlenbuch möglich ist:        so unterschiedliche Lernziele.                in Mehrjahrgangsklassen.
  www.schweizerzahlenbuch.ch > FAQ
                                          Können Sie das an einem Beispiel
Esther Brunner, wie kann ich gleich-      ­illustrieren?                                 Zur Person
zeitig in einer gemischten 3./4. Klasse    Das Thema «Ernährung» kommt so-
Mathematik unterrichten? Die Schü­         wohl im Zahlenbuch 4 wie im Zahlen-
lerinnen und Schüler haben ja ganz         buch 5 vor. Der Einstieg kann also
andere mathematische Vorkenntnisse!        ­gemeinsam erfolgen. Anschliessend
Das ist richtig. Aber das gilt auch für     ­arbeiten die Kinder der 4. Klasse in den
Jahrgangsklassen. Auch dort haben            Lernumgebungen «Brot» und «Milch»,
Schülerinnen und Schüler unterschied-        während die Schülerinnen und Schü-
liche mathematische Vorkenntnisse.           ler der 5. Klasse in der Lernumgebung
In Mehrjahrgangsklassen ist die Proble-      «Preistabellen – Preisberechnungen»         Prof. Dr. Esther Brunner ist Leiterin
matik aber eine andere, weil Mathe­          arbeiten.                                   der Professur Mathematikdidaktik
matik als hierarchisch aufgebautes Fach                                                  und Dozentin für Mathematikdidaktik
von einem klaren Aufbau der Lern­         Viele Schulteams mit Mehrjahrgangs-            an der Pädagogischen Hochschule
inhalte ausgeht. Deshalb sind in Mehr-    klassen teilen sich die Vorbereitung           Thurgau. Ihre Spezialgebiete sind
jahrgangsklassen zwei Zugänge             für den Mathematikunterricht auf:              ­Heterogenität und altersdurchmischtes
­fruchtbar: Der erste stützt auf offene   Lehrperson A plant für Jahrgang 1,              Lernen. Sie forscht gegenwärtig zum
 Aufgaben ab. Also Aufgaben, die unter-   Lehrperson B für Jahrgang 2.                    Thema «Gestaltung von Mathematik-
 schiedlich gelöst werden können.         Wie stehen Sie dazu?                            unterricht in Jahrgangs- und Mehr-
 Der zweite Zugang geht von einer Par-    So sinnvoll Arbeitsteilung auch ist,            jahrgangsklassen». Ursprünglich hat
 allelisierung der Themen im Lehr­        wenn die Lehrperson ihre ganze Ab­              sie in Kreuzlingen die Ausbildung zur
 mittel und punktuell gemeinsamem         teilung in Mathematik unterrichtet,             Primarlehrerin absolviert und beinahe
 Arbeiten aus.                            ­bedeutet das, dass sie für eine Jahr-          20 Jahre lang unterrichtet.
                                           gangsgruppe selbst vorbereitet hat,

                                                                                                    Rundgang 2 · August 2015 | 11
Kindergarten und Primarschule

« Ça bouge » bewegt
In «Ça bouge», dem neuen Französischlehrmittel, erarbei-
ten die Schülerinnen und Schüler in «Mini-projets»
selbstständig ein Thema, das zu ihrer Lebenswelt passt.
Die «Mini-projets» haben verbindliche Lernziele gemäss
Lehrplan 21. Im Zentrum steht die Handlungsorientierung.

«Ça bouge», das neue stufenübergrei-      «Mini-projet» hat das Ziel, ein konkretes   «J’aime la musique francophone»
fende Französischlehrmittel, wartet       Produkt (Output) in schriftlicher           Das «Mini-projet» «J’aime la musique
mit spannenden Themen auf, die            oder mündlicher Form zu gestalten,          francophone» dreht sich um klassische
die Schülerinnen und Schüler interes-     das sich an einen konkreten Adressa-        Chansons und moderne frankophone
sieren. Ganz besonders trifft das auf     ten, zum Beispiel die Klasse, richtet.      Musik. Aus einer Liste wählen die
die «Mini-projets» zu. Für jedes Schul-   Diese «mission» oder «tâche» können         Schülerinnen und Schüler eine Sänge-
jahr gibt es zwei «Mini-projets», die     Texte mit Bildern, Plakate oder kleine      rin oder einen Sänger aus. Anhand
je etwa drei Lektionen in Anspruch        Vorträge sein. Die offene Aufgaben­         konkreter Hilfestellungen erarbeiten
nehmen. Sie sind damit etwas kürzer       stellung ermöglicht eine natürliche         die Schülerinnen und Schüler in Zweier-
als die übrigen vier Unités. Dennoch      Differenzierung und eignet sich für         gruppen Schritt für Schritt ein Plakat
verfolgen sie verbindliche Lernziele      verschiedene Lernniveaus.                   zu ihrem Lieblingslied, das sie der
­gemäss Lehrplan 21 und bauen auf                                                     Klasse vorstellen. Die Klasse bestimmt
 den Lernzielen und dem Lernwortschatz                                                dann die Klassenhitparade. Das erst-
 der vorangehenden Unités auf.                                                        platzierte Lied schaut sich die Klasse
 Bei den «Mini-projets» steht die Hand-                                               ­genauer an und singt es gemeinsam.
 lungsorientierung im Zentrum. Jedes

Mit einem Poster
stellen die Schülerin-
nen und Schüler
ihr Lieblingslied vor.

12 | Rundgang 2 · August 2015
Französisch

                                                                                                                                                                                                                              «Ça bouge» kompakt

Das Lernen mit Liedern spricht alle                                                                           auf die Differenzierung. Das übersicht-                                                         «Ça bouge» ist ein überschaubares,
Sinne an und fördert das ganzheitliche                                                                        liche Layout unterstützt die Lerner­                                                            handliches Lehrmittel. Text-
Lernen. Musische und kreative Mo-                                                                             autonomie. Dabei nimmt «Ça bouge»                                                               und ­Arbeitsheft sind in schlanken
mente ermöglichen eine Auseinander-                                                                           immer wieder Bezug auf die Erfah­                                                               Semester­heften vereint.
setzung mit Ästhetik gemäss Lehr-                                                                             rungen der Schülerinnen und Schüler                                                             Im Zentrum stehen die Inhalte und
plan 21. Die präzisen Anweisungen                                                                             aus dem Englischunterricht und                                                                  das Handeln der Schülerinnen
­helfen den Schülerinnen und Schülern,                                                                        knüpft an bereits erworbene Lern­                                                               und Schüler. Sie lernen, wie sie von
 ein Thema selbstständig zu erarbeiten.                                                                       strategien und Parallelwörter an.                                                               ­ihren weiteren Sprachen (Englisch,
 So suchen sie selber nach Hintergrund-                                                                       Mit «Ça bouge» macht Französisch­                                                                Muttersprache) profitieren können
 informationen zum Lied und zu den                                                                            lernen einfach Spass.                                                                            (Mehrsprachigkeitsdidaktik).
 ­Interpreten oder sehen sich das dazu-
                                                                                                                                                                                                              Die Materialien für die 5. Klasse sind
  gehörende Musikvideo auf YouTube
                                                                                                                                                                                                              ab dem Schuljahr 2017/18 einsetzbar.
  an. Dabei setzen sie sich auch mit dem
  Inhalt des Liedes auseinander.                                                                                                                                                                              Weitere Informationen unter:
  Wenige und schlichte Symbole ver­                                                                                                                                                                           www.cabouge.ch
  weisen auf die Zusatzmaterialien oder

   J’aime la musique francophone!                                                                                                                                                                                                          Unité 6

          1     Découvrir des chansons françaises                                                                            2      Ma chanson préférée

          A Kreuze eine/n französische/n Sänger/in in der untenstehenden Liste an.                                           A Travaillez à deux. Gestaltet ein Plakat,
            Suche im Internet drei seiner/ihrer französischen Lieder und notiere die Titel.                                    mit dem ihr später euer Lieblingslied              Tipps
                                                                                                                               der Klasse vorstellen könnt.
              Chanteur / Chanteuse                                 Les titres des chansons                                                                                          Macht zuerst einen Entwurf.
                                                                                                                                                                                    Schreibt einen grossen Titel aufs Plakat.
                                                                                                                                                                                    Schreibt euren Text in grosser Schrift, damit man
                Francis Cabrel             Yannick Noah                                                                                                                             das Plakat auch aus Distanz lesen kann.
                                                                   1.
                Carrousel                  Raphaël                                                                                                                                  Gestaltet das Plakat mit Bildern und Zeichnungen.
                Céline Dion                Colonel Reyel
                Jacques Dutronc            Kate Ryan               2.
                Grégoire                   Stress                                                                                Notre chanteur/chanteuse/groupe s’appelle
                Christoph Maé              Stromae
                Ilona Mitrecey             Zaz                     3.                                                            Notre chanson préférée s’appelle

                                                                                                                                 Notre ligne de texte préférée est

          B Travaillez à deux. Écoutez les                                                                                       Nous aimons (voir exercice 1G)
            six chansons. Sage, ob dir das           J’aime la chanson.            Je préfère la première chanson.
            Lied gefällt oder nicht.                                                                                             Voilà notre chanson. Écoutez!

                                                                 Je n’aime pas la chanson.
                                                                                                                             B Ergänzt das Plakat mit weiteren Angaben eurer Wahl.

                                                                                                                                 Le style de musique
          C Notiert eure drei Favoriten in der untenstehenden Tabelle.                                                             la ballade                        le jazz                         le rap               le rock
                                                                                                                                   le techno                         la musique classique            la pop

                                Chanteur / Chanteuse / Groupe                Chanson
                                                                                                                                 Les instruments
              Premier                                                                                                            Elle/Il joue …
                                                                                                                                     de la batterie. de la guitare                du violon.         de l’orgue           de la basse
              Deuxième                                                                                                                               électrique.                                     électronique.        électrique.

              Troisième

          D Cherchez les paroles de votre chanson préférée
            sur Internet. Druckt den Liedtext aus.                        Tipp
                                                                                                                                 La chanson est ...
                                                                          Gib auf www.google.fr                                    drôle.   douce.                   triste.        belle.        intéressante.
          E Écoutez la chanson encore une fois.                           den Titel eures Liedes und das
            Welche Wörter erkennt ihr?                                    Stichwort «paroles» oder «lyrics» ein.
            Unterstreicht diese im Liedtext.                                                                                     Informations intéressantes sur le chanteur/la chanteuse:

                                                                                                                                 Le dernier album:                                                                                                   Die klaren Aufgaben-
          F Um was geht’s im Lied? Arbeitet mit den Hörstrategien des Mémento.
                                                                                                                                 Elle/Il a                                 ans.                                                                      beschriebe helfen
          G Kreuzt an, was euch am Lied besonders gefällt.                                                                       Elle/Il habite à
                                                                                                                                                                                                                                                     den Schülerinnen
              Nous aimons …         la mélodie.                le rythme.        les instruments.                                Elle/Il joue du /de la/de l’                                             (+instrument)
                                    le style de musique.       les rimes.        le thème de la chanson.                                                                                                                                             und Schülern,
   46     quarante-six                                                                                                                                                                                                     quarante-sept     47      ein Thema selbst­
                                                                                                                                                                                                                                                     ständig zu bearbeiten.

                                                                                                                                                                                                                                           Rundgang 2 · August 2015 | 13
Sekundarstufe I

                                                  Wenn Literatur begeistert
                                                  Der Schwerpunkt der Deutschtagung 2015 ist
                                                  ­«Literarisches Lernen», der sechste Kompetenzbereich
                                                   im Lehrplan 21 für das Fach Deutsch. Die Tagung
                                                   setzt Impulse für einen kompetenten, inspirierenden
                                                                                                    66                                          AB 28–31
                                                   und begeisternden Deutschunterricht.

                                                  Literatur verschafft uns Freude und                Literatur im Unterricht
                                                  Genuss. Literatur ist auch ein wesent­             Im Literaturunterricht der letzten Jahre
                                                  licher Teil unserer Kultur. Häufig                 standen das Lesen nach eigenen Inter-
                                                  ­befassen sich Jugendliche nur in der              essen und die individuelle Auswahl
                                                   Schule mit Literatur. Darum ist                   von Lektüre im Vordergrund. Zuneh-
66   AB 28–31     Audio-CD Track 14   KK Li 4.4
                                                   das ­literarische Lernen so bedeutsam.            mend orientiert sich die Deutsch­
                                                   Die Deutschtagung 2015 zeigt, wie                 didaktik an den Chancen, die das Ler-
                Die Tagung in der Übersicht        «Die Sprachstarken» mit Literatur                 nen in Gruppen bietet. Die Schüle­
                                                   ­umgehen. Im Zentrum stehen Lesen,                rinnen und Schüler lernen nicht nur
      Die Deutschtagung 2015 ist eine Weiter-       Schreiben und Mündlichkeit.                      für sich und von der Lehrperson, sie
      bildungsveranstaltung des Klett                                                                lernen auch von und mit ihren Peers.
      und Balmer Verlags in Zusammen­                                                                Dies gilt besonders für das literarische
      arbeit mit dem Zentrum Lesen                                                                   Lernen. Literarische Lektüre erfordert
      der FHNW und der Pädagogischen                                                                 Lesekompetenzen und die Auseinander-
      Hochschule Luzern.                                                                             setzung mit dem Text. Dabei bieten
                                                                                                     sich viele Lerngelegenheiten in Grup-
      Die Tagung richtet sich an Lehrerinnen
                                                                                                     pen: Inhalte lassen sich auf vielfältige
      und Lehrer, die mit den «Sprach-
                                                                                                     Weise präsentieren und man kann
      starken 7–9» unterrichten oder dies
                                                                                                     sich über die Erfahrungen beim Lesen
      demnächst tun.
                                                                                                     austauschen.

      Samstag, 7. November 2015,
      von 09.15 Uhr bis 16.45 Uhr,
      Fachhochschule Nordwestschweiz,
      Campus Olten                                           «Wer zu lesen versteht,
      Kosten: Fr. 80.–
                                                               besitzt den Schlüssel zu grossen Taten,
      Anmeldungen unter:
                                                               zu unerträumten Möglichkeiten.»
      www.klett.ch/veranstaltungen                            Aldous Huxley, englischer Schriftsteller

      14 | Rundgang 2 · August 2015
Deutschtagung 2015

                                                                                                   Illustration: Anna-Lea Guarisco

                                                                                                                       66            AB 28–31   Audio-CD Tra

            Referat und praxisnahe Workshops           ­einen am Vormittag und einen am Nach-      Slam Poetry auch eine Rolle spielt.
            Den Startpunkt dieser Veranstaltung         mittag besuchen können. Ein Netzwerk-      Lehrerinnen und Lehrer, die mit
            setzt das Einführungsreferat von            Apéro schliesst den Tag ab.                den «Sprachstarken» arbeiten und
            ­Thomas Lindauer und Werner Senn.                                                      sich im Unterricht mit Literatur
             Sie sind die fachdidaktischen Leiter      Literatur live                              ­auseinandersetzen, sollten die Deutsch­
             der «Sprachstarken» und Dozenten          Der Wortspieler, Scharfdichter und           tagung 2015 nicht verpassen.
             an pädagogischen Hochschulen.             Story-Ingenieur Simon Libsig um-
             In ihrem Referat gehen sie darauf         rahmt die Veranstaltung mit seinen
             ein, wie das literarische Lernen          Sprachkreationen. Als «Slampoet
Audio-CD Track 14       KK Li 4.4
             im Lehrplan 21 modelliert wurde           der Extraklasse» (Radio 24) zeigt er auf,
             und wie es in den «Sprachstarken»         «welche Kraft und welche Gültigkeit
             ­umgesetzt wird.                          in den besten Slam-Poetry-Auftritten
              Nach dem Referat stehen sechs Work-      steckt» («Tages-Anzeiger»). Und stellt
              shops zur Auswahl (siehe blauer          gleich wieder eine Verbindung her
              ­Kasten), von denen die Teilnehmenden    zu den «Sprachstarken 9», in denen

            Die Workshops

            1     «Das ist ja auch ein Mensch!» – ­
                  Begegnung mit Autorinnen und A    ­ utoren
                  Christian Dischl und Urs Rauchenstein zeigen Ihnen,
                                                                             4     Der Schlüssel für erfolgreiches Unterrichten:
                                                                                   ­kriterienorientiert beurteilen
                                                                                    Thomas Lindauer und Werner Senn zeigen, wie ein
                  wie Sie die Begegnung mit den Texten und den Autorin-             ­kompetenzorientierter Unterricht mit den «Sprach­
                  nen und Autoren lebendig gestalten und die Jugend­                 starken» funktioniert und welche Beurteilungsformen
                  lichen animieren, zu lesen, über das Gelesene nachzu-              dabei zur Anwendung kommen.
                  denken, zu diskutieren und zu schreiben.

            2     Lesewerkstatt – Vom gestaltenden Umgang
                  mit Literatur
                  In diesem Workshop lernen Sie von Stephan Nänny
                                                                             5     Texte verstehen leicht gemacht –
                                                                                   am Beispiel von Bericht und Erzählung
                                                                                   Gisela Koller und Peter Widmer erläutern Ihnen, welche
                  ­verschiedene Methoden für den gestalterischen Umgang            Funktionen Texte haben und wie Sie sinnvolle Aufträge
                   mit Texten kennen, die Sie im Unterricht eins zu eins           zum Textverständnis formulieren.
                   ­einsetzen können.

            3     Literarisches Lernen im Gespräch
                  Marcus Steinbrenner und Daniel Rosskopf vermitteln
                  ­anschaulich, welche Rolle das literarische Gespräch
                                                                             6     Neue Wege und Formen für das Lesen
                                                                                   im Klassenverband
                                                                                   Maria Riss und Claudia Hefti stellen neue Formen vor,
                   im Lehrplan 21 spielt und wie es in den «Sprachstarken»         die Schülerinnen und Schüler mit sprachlich gestalteten
                   eingesetzt wird.                                                Texten fesseln.

                                                                                                                Rundgang 2 · August 2015 | 15
Sekundarstufe I

« Das ‹mathbuch› begeistert die Jugendlichen »
Das «mathbuch» ermöglicht einen schülerzentrierten, indi­
viduellen Unterricht. Wenn Schülerinnen und Schüler selbst­
ständig und in ihrem Tempo arbeiten, engagieren sie sich
im Mathematikunterricht und haben Freude daran. Ein Besuch
an der Oberstufe in Kirchberg SG zeigt das eindrücklich.

Die Lehrerin hat vorgewarnt: Es gebe               Lernumgebung selber. Je nachdem,                    zu wenige, zu schwierige oder zu ein-
keine Showlektion für den Besuch.                  wie weit sie in ihrem Lernen fort­                  fache. «Wenn die Schülerinnen und
Das soll es auch nicht. Und dennoch                geschritten sind, entscheiden sie nun,              Schüler selber bestimmen können,
oder gerade deswegen war es eine                   was sie in dieser Lektion in Angriff                welche und wie viele Aufgaben sie in
­eindrückliche Doppellektion Ende April            nehmen. Zwei Schüler und eine Schü-                 ihrem Tempo machen, haben sie
 in der Klasse 1C in Kirchberg SG.                 lerin lösen im Nebenzimmer einen                    viel mehr Freude daran. So kann ich
 Der Unterricht von Trudi Schönenberger-           Probetest, um sich auf eine Prüfung                 Schülerinnen und Schüler für Mathe
 Hofmann mit dieser Sekundarklasse                 vorzubereiten. Eine Gruppe setzt                    begeistern, die sonst nichts damit
 macht Freude. Nicht nur dem Besuch.               sich zusammen mit der Lehrerin                      ­anfangen können», sagt Trudi Schönen-
 Auch den Schülerinnen und Schülern.               an e­ inen Gruppentisch und bespricht                berger-Hofmann. Sie unterrichtet
 Das ist deutlich spürbar. Gelangweilte            die direkte und indirekte Proportio­                 seit bald 30 Jahren Mathematik und
 Gesichter? Keine. Abgelenkte Schüler?             nalität. Zum gleichen Thema entwi-                   naturwissenschaftliche Fächer,
 Fehlanzeige. Überforderte Kinder?                 ckelt eine Dreiergruppe an der Wand-                 ­vorwiegend auf der Sekundarstufe
 Im Gegenteil. Jedes Kind ist genau so             tafel ­eigene Aufgaben. Andere kon­                   ­(erweiterte Anforderungen). «Diese
 gefordert, wie es seinem Niveau,                  struieren allein oder zu zweit                         ­Unterrichtsform funktionierte aber
 ­seinem Lerntempo und seinen Fähig-               mit Zirkel, ­Geodreieck und Massstab                    auch sehr gut, als ich eine Realklasse
  keiten entspricht. Und wählt jeweils             Dreiecke und Mittelsenkrechten.                         unterrichtete. Sie kommt den Schüle-
  ein eigenes Vorgehen. Sehr selbst­                                                                       rinnen und Schülern entgegen.»
  ständig, sehr ruhig, sehr geordnet.              Individualisieren ist zentral                           Der Druck auf die Jugendlichen sei
                                                   Eine alte Forderung von Pädagogen                       viel kleiner, weil sie in ihrem eigenen
Vier Lernumgebungen gleichzeitig                   wird hier Wirklichkeit: den Unterricht                  Tempo vorwärts gehen können.
Die Klasse arbeitet in dieser Doppel­              auf das einzelne Kind auszurichten                      «Das entlastet sie enorm», erklärt die
lektion an vier Lernumgebungen                     und nicht die Kinder auf den Unter-                     Lehrerin. Und es wirkt sich bei den
aus dem «mathbuch 1». Wie sie vor­                 richt. Dutzende repetitiver Aufgaben                    Leistungen positiv aus. Die Resultate
gehen wollen, planen die Schüle­                   lösen entspricht keinem Kind. Ent­                      der Stellwerktests liegen über dem
rinnen und Schüler zu Beginn einer                 weder sind es zu viele Aufgaben oder                    Kantonsdurchschnitt.

Individualisierter Unterricht gibt der Lehrerin die Möglichkeit, auf die Bedürfnisse der Schülerinnen und Schüler einzugehen.

16 | Rundgang 2 · August 2015
Mathematik

                                           Trudi Schönenberger-
                                           Hofmann arbeitet gerne
                                           mit dem «mathbuch».

Hoher Anspruch an die Lehrperson
«Man muss bereit sein, anders zu unter-
richten», sagt Trudi Schönenberger-
Hofmann. Sie meint damit: weg vom
klassischen Vormachen an der Wand-
tafel und langen Üben hin zu einem
schülerzentrierten, selbstgesteuerten
Lernen. «Es ist anspruchsvoll, den         nur um die schwächeren Schülerin-
Überblick zu behalten, wer in welcher      nen und Schüler kümmern. Die Star-                                                        «mathbuch 3/3+» ist erschienen
Lernumgebung arbeitet und wie er           ken kamen immer zu kurz.
                                                                                                                                                              3+

                                                                                                                                            mathbuch
                                                                                                                                                                                            Schulbuch

­damit zurechtkommt.» Auch die Vor­        Jetzt habe ich gleichermassen Zeit
                                                                                                                                                                                                        Mathematik
                                                                                                                                                                                                                            für die Seku

 bereitungsarbeit ändert sich. «Ich        für Schwache und Starke.»
                                                                                                                                                                                                                                           ndarstufe I

                                                                                                                                     mathbuch
                                                                                   3                                 Schulbuch

 muss in jeder Lektion Theorie- und        Was hat sich für Trudi Schönenberger-

                                                                                                                                                      Schulbuch
                                                                                                                                     Mathematik für die Sekundarstufe I

 Übungsmaterial für verschiedene Lern-     Hofmann mit der Einführung des

                                                                                                                                                                                               3 3
                                                                                   Schulbuch

 umgebungen bereithalten.» Hier hilft      «math­buchs» hauptsächlich geändert?
 ihr das umfangreiche Begleitmaterial      «Beim ‹mathbuch› steht nicht mehr
 zum «mathbuch». «Der Begleitband          die Lehrperson im Zentrum des Unter-
 ist sehr gut. Besonders die Übersichts-   richts, sondern die Schülerin und
 seiten und das Lexikon finde ich super.   der Schüler. Mir macht dieser Unter-
 Auch die Online-Übungen nutzen            richt viel mehr Spass. Hauptsächlich,
 die Schülerinnen und Schüler regel-       weil ich sehe, mit welcher Freude                                                                      mathbuch1bis
                                                                                                                                                                  3_Umschläge
                                                                                                                                                                             _def.indd 32

 mässig.» Weil diese selbstständig         und mit welchem Engagement                                                                                                                                                                                    14.02.13 11:13

 ­alleine oder in kleinen Gruppen ar­      die Jugendlichen bei der Sache sind.»
                                                                                               mathbuch1bis3_Umschläge_def.indd 29                                                                         14.02.13 11:13

  beiten, hat sie Zeit, sich mit den                                                           Das «mathbuch» für die 9. Klasse ist
  ­individuellen Fragen auseinander­       Text: Beat Kunz                                     bald komplett. Seit Juli sind die Schul­
   zusetzen. «Früher konnte ich mich       Fotos: Hildegard Meier, Beat Kunz                   bücher und Arbeitshefte erhältlich
                                                                                               und der O  ­ nline-Bereich wurde aufge-
                                                                                               schaltet. Das eBook erscheint im August.
                                                                                               Die Begleitbände zu den beiden Schul-
                                                                                               büchern folgen Anfang September,
                                                                                               ­zusammen mit dem zweiten Teil des
                                                                                                ­Arbeitshefts für erweiterte Ansprüche.
                                                                                                 Die Lösungen zu den Aufgaben in den
                                                                                                 Schulbüchern sowie die Übersichts­
                                                                                                 seiten zu den Lernumgebungen stehen
                                                                                                 bis zum Erscheinen des Begleitbandes
                                                                                                 online zur Verfügung:
                                                                                                 www.mathbuch.info

                                                                                               Das gesamte «mathbuch»-Angebot
                                                                                               ­finden Sie unter:
                                                                                                www.klett.ch/mathbuch

                                                                                                                                              Rundgang 2 · August 2015 | 17
Sekundarstufe I                                                                                                                                                                                                          Mathematik

                 Ein Mathe-Ratgeber für Eltern
                 Für Eltern ist es häufig schwierig zu verstehen, was ihre                                                                                                                                                                Konkrete Tipps für zuhause
                                                                                                                                                                                                                                          Das Buch enthält viele Ideen für sinn-
                 Kinder in Mathe können müssen. «Mathe können»
                                                                                                                                                                                                                                          volle mathematische Beschäftigung
                 ist ein Ratgeber für Eltern für den Mathematikunterricht                                                                                                                                                                 zuhause. Zugleich erfahren Eltern,
                 auf der Sekundarstufe. Das Buch enthält viele Ideen                                                                                                                                                                      – welche Möglichkeiten es im Alltag
                 für sinnvolle mathematische Beschäftigung zuhause.                                                                                                                                                                         gibt, die mathematische Bildung
                                                                                                                                                                                                                                            ­ihres Kindes zu unterstützen,
                                                                                                                                                                                                                                          – wie sinnvoll eigentlich Nachhilfe
                 Wenn Kinder und Jugendliche mit                                                                                    Breites Spektrum veranschaulicht                                                                         ist und worauf Eltern dabei achten
                 ­Fragen oder Problemen aus dem Mathe-                                                                              Mit «Mathe können» gibt es jetzt einen                                                                   sollten,
                  matikunterricht nach Hause kommen,                                                                                Ratgeber für Eltern, der erklärt, was                                                                 – wie Eltern mit dem Mathelehrer
                  ist das immer wieder eine Heraus­                                                                                 jede Schülerin und jeder Schüler                                                                         ins Gespräch kommen können,
                  forderung für Eltern: Um was geht es                                                                              ­wissen und können sollte und wozu                                                                       wenn mal schwierige Phasen zu be-
                  eigentlich gerade? Was will die Lehre-                                                                             er oder sie dieses Wissen braucht.                                                                      wältigen sind.
                  rin mit dieser Aufgabe? Was genau                                                                                  Die Autoren entwickeln ihre Erklä­
                  sind diese Kompetenzen, von denen                                                                                  rungen an authentischen Schüler­                                                                     Nicht was, sondern wie
                  immer die Rede ist? In den Lehrplänen                                                                              lösungen, die das breite Spektrum                                                                    Dies ist kein Mathebuch, das Schulstoff
                  wimmelt es von neuen Begriffen                                                                                     ­verschiedener Lösungswege veran-                                                                    nachholt, sondern ein Elternbuch,
                  wie «Bildungsstandards», «Kompeten-                                                                                 schaulichen. Auf diese Weise erlangen                                                               das auf unterhaltsame Weise vermittelt,
                  zen» oder «Modellieren». Auf Eltern                                                                                 auch Eltern ein besseres Verständnis                                                                worum es im Mathematikunterricht
                  von heutigen Kindern kommen Anfor-                                                                                  für B­ egriffe wie «Differenzieren»,                                                                heutzutage geht. «Mathe können» ist
                  derungen zu, die mit den Erinnerun-                                                                                 ­«Diagnose», «adäquate Leistungs­                                                                   ein praktischer Ratgeber für Eltern,
                  gen an den eigenen Mathematik­                                                                                       bewertung» sowie die allgemeinen                                                                   die ihr Kind unterstützen wollen. Auch
                  unterricht von früher nicht zu meis-                                                                                 ­Unterrichtsziele.                                                                                 wenn sich das Buch primär an Eltern
                  tern sind. Für Eltern ist es nicht                                                                                                                                                                                      richtet, ist es auch für Mathematik­
                  leicht, da den Überblick zu behalten.                                                                                                                                                                                   lehrerinnen und -lehrer interessant
                                                                                                                                                                                                                                          zu lesen, wo Eltern Schwierigkeiten
                                                                                                                                                                                                                                          beim heutigen Mathematikstoff haben
                                                                                                                                                                                                                                          können.

                                  1
                                                                                                                                                                                                                             Ausblick

                                  2
1
 2
                  1
                         2

                                                                                                                                                                                                                                 39
                                                                                                                                      Tipp für Zuhause
             1
             2                                                                                                                        Sie und Ihr Kind können sich einen Spaß da-
                              1                                                                                                       raus machen, in der alltäglichen Kommuni-
                              2                                                                                                       kation über Zeit möglichst fantasievoll Sechs-
                                                                                                                                      tel-, Fünftel- und andere Stunden zu nutzen,

                    Was können Eltern noch tun?                                                                                       z. B. so: „Du darfst gern noch vier Zwanzigstel
                                                                                                                                      Stunden aufbleiben!“
                    Sich Brüche vorstellen
                    Fordern Sie Ihr Kind immer wieder auf, sich etwas unter Brüchen vorzustellen.
                                                                                                                                 Prozentfehler suchen
                         Tipp für Zuhause                                                                                        Was für Brüche gilt, dass nämlich Verstehen wichtiger ist als Rechnen, gilt für
                                                                                                                                 Prozente ebenso. Prozente kommen sogar weitaus häufiger in unserem Alltag
                         Oft sieht man geometrische Muster, in denen Teile einer Fläche verschieden                              vor, wenn man Anteile ausdrücken will. Das liegt daran, dass man sich Hunderts­
                         gefärbt sind. Fragen Sie nach dem Bruchteil!                                                            tel praktisch gut vorstellen kann, während man bei Siebteln doch meist nicht so
                         – Welcher Bruchteil des Spielbretts ist grün?                                                           schnell durchblickt. Trotzdem findet man immer wieder Zeitungsmeldungen wie
                         – So etwas geht bei vielen Flaggen: Welcher Bruchteil ist blau?                                         diese:                                                                                          1
                                                                                                                                                                      Es macht viel Spaß, nicht nur darüber zu lachen,           2
                                                                                                                                    Viele Raser                       sondern sich gemeinsam mit seinen Kindern zu
                                                                                                                                    Flensburg  Fuhr vor einigen
                                                                                                                                    Jahren noch jeder zehnte          überlegen, wie man dem Mann oder der Frau,
                                                                                                                                    Autofahrer zu schnell, so ist     die hier schreibt, helfen könnte. Das gilt auch
                                                                                                                                    es mittlerweile „nur noch“        für die folgende Befragung, die man vor einigen
                                                                                                                                    jeder fünfte. Doch auch fünf
                                                                                                                                    Prozent sind noch zu viele,
                                                                                                                                                                      Jahren im Radiosender Ö3 hören konnte.                              Mathe können
                                                                                                                                    und so wird weiterhin kon-
                                                                                                                                    trolliert, die Schnellfahrer                                                                          Ein Ratgeber für Eltern | 192 Seiten
                                                                                                                                    haben zu zahlen.
                                                                                                                                                                                                                                          978-3-7800-1061-2 | Fr. 22.90 %
                    Mit Brüchen rechnen
                    Ein natürlicher Umgang mit Brüchen stellt sich bei der Beschäftigung mit Zeit­                               Radioreporter: Guten Morgen, Kitzbühel!
                    spannen ein. Eine halbe Stunde und eine Viertelstunde sind Kindern wohl bekannt.                             Seit gestern spricht das ganze Land über eine Hundertstelsekunde!
                    Sie können auch mit etwas Nachdenken Fragen wie die folgenden beantworten:                                   Aus wie viel Hundertstelsekunden besteht denn eine Sekunde?
                    – Eine Viertelstunde weniger als eine Dreiviertelstunde – wie viel                                           A: Eine Sekunde? Wie viel Hundertstelsekunden?
                        ist das? Warum?                                                                                              Moment … Eine Sekunde … äh … Sechzig!
                    – Wie viel ist eine Sechstelstunde? Eine Zehntelstunde? Welche gibt es noch?                                 B: Hundert? Nein, Tausend? Nein! Weiß ich nicht?!
                    – Wie viel ist eine Sechstelstunde plus eine Drittelstunde?                                                  C: Da hab ich gefehlt in der Schule!
                    – Wie viel ist eine Dreiviertelstunde plus eine Drittelstunde?                                               D: Wie viel Hundertstelsekunden? Zehn Hundertstel!

 1061_komplett.indb 38                                                                                16.11.12 14:19   1061_komplett.indb 39                                                                             16.11.12 14:19

                 Das Buch gibt Eltern ganz konkrete Tipps.

                 18 | Rundgang 2 · August 2015
Englisch

« New World 3 » ist da
Das neue Lehrwerk für Englisch als zweite Fremd-
sprache gibt es nun auch für die Sekundarstufe I:
Band 3 für die 7. Klasse liegt als Ausgabe für Grund-
anforderungen und erweiterte Anforderungen vor.
Dazu gehört eine Website zum autonomen Lernen.

Im Schuljahr 2013/14 haben mehrere         Zum Coursebook gehört das Heft
Klassen «New World 3» erprobt. Viele       «My Resources». Das Heft ermöglicht
wertvolle Rückmeldungen sind ein­          weiteres Differenzieren und hilft
geflossen, und jetzt kommen die fertigen   ­zusätzlich beim Erarbeiten der Sprach-
Materialien in den 7. Klassen der Kan-      strukturen. Das Student’s Pack um-
tone Wallis, Bern, Freiburg, Solothurn,     fasst auch eine Audio-CD sowie den Zu-        New World 3 – Class 7
Basel-Stadt und Graubünden zum Ein-         gang zu einer Website: Hier finden            Student’s Pack G | Grundanforderungen
satz. Das 5-bändige Lehrwerk für Eng-       sich interaktive Übungen, WebQuests,          978-3-264-84106-0 | NEU | Fr. 28.50 $
lisch als zweite Fremdsprache entsteht      Wortschatztraining, authentisches
                                                                                          Student’s Pack E | erweiterte Anforderungen
in enger Z­ usammenarbeit mit dem           ­Material zu Arbeitsaufträgen, Lösungen       978-3-264-84107-7 | NEU | Fr. 28.50 $
interkan­tonalen Projekt Passepartout:       sowie die Audio-Materialien. Das digi-
www.passepartout-sprachen.ch.                tale Angebot unterstützt das autonome        Teacher’s Pack
                                                                                          978-3-264-84108-4 | NEU | Fr. 89.– %
                                             Lernen, i­ ndem die Schülerinnen
  «New World» differenziert                  und Schüler gemäss ihren Bedürfnissen
  «New World» ist themen- und hand-          und in i­ hrem Lerntempo arbeiten.           «New World 4» erscheint für das Schul-
  lungsorientiert und nutzt die mit der                                                   jahr 2016/17. «New World 5» befindet
ersten Fremdsprache erworbenen             Einfach einzusetzen                            sich jetzt in der Erprobungsphase und
­Kompetenzen. Das Student’s Pack gibt      «New World» ist ein modernes, praxis­          folgt für das Schuljahr 2017/18.
 es für Grundanforderungen (G) und         taugliches und handliches Lehrwerk.
 ­erweiterte Anforderungen (E). Beiden     Die Lehrperson ist mit dem Teacher’s           www.klett.ch/newworld3-5
  Ausgaben liegen zwar dieselben span-     Pack bestens für den Unterricht ge­
  nenden Inputs zugrunde, sie unter-       rüstet: Es enthält Themen- und Lern-
  scheiden sich aber bei den Aufgaben,     zielübersichten, ­didaktische Hinweise,
  mit denen das Material erarbeitet        Hilfe zur Dif­ferenzierung, eine                     Im Webshop unter www.klett.ch
  wird. Die Ausgabe G gibt mehr Unter-     ­CD-ROM mit ­Kopiervorlagen und Lern-                können Sie in den Coursebooks
  stützung, zum Beispiel durch ­Hinweise    kontrollen s­ owie eine Film-DVD.                   und «My Resources»-Heften blättern.
  in der Schulsprache.

                                                                                            Lehrplan-21-konform

                                                                                            «New World» orientiert sich am Passe-
                                                                                            partout-Lehrplan für Fremdsprachen
                                                                                            an der Volksschule, der im Lehrplan 21
                                                                                            für Französisch und Englisch eingear­
                                                                                            beitet ist. Somit entspricht «New World»
                                                                Find out more:              vollumfänglich dem neuen Lehrplan.
                                                                ­Neben differenzie-         ­Unter www.klett.ch/newworld3-5 finden
                                                                 renden Übungen
                                                                                             Sie über den Menüpunkt «Lehrplan 21»
                                                                 und den Lösungen
                                                                 bietet die Website          eine Liste der Kompetenzen, die in der
                                                                 viel­fältige authenti-      7. Klasse aufgebaut werden.
                                                                 sche Materialien.

                                                                                                        Rundgang 2 · August 2015 | 19
Sie können auch lesen
NÄCHSTE FOLIEN ... Stornieren