Veranstaltungskalender LWL-Industriemuseum

Veranstaltungskalender LWL-Industriemuseum

Veranstaltungskalender LWL-Industriemuseum

Veranstaltungskalender LWL-Industriemuseum August–Dezember 2018 Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur www.lwl-industriemuseum.de Dortmund | Bochum | Witten | Hattingen | Waltrop | Bocholt | Lage | Petershagen

Veranstaltungskalender LWL-Industriemuseum

2 Dirk Zache, Direktor LWL- Industrie- museum Zeche Zollern 2–10 Zeche Hannover 12–19 Zeche Nachtigall 20–29 Henrichshütte Hattingen 30–39 Schiffshebewerk Henrichenburg 40–49 TextilWerk Bocholt 50–57 Ziegeleimuseum Lage 58–66 Glashütte Gernheim 68–77 Vorwort Liebe Besucherinnen und Besucher, Schicht im Schacht heißt es Ende Dezem- ber, wenn auf der Zeche Prosper-Haniel in Bottrop die letzte Steinkohle in Deutschland zu Tage gefördert wird.

Ganz im Zeichen dieser Zäsur steht in diesem Jahr das Pro- gramm an unseren Ruhrgebiets-Standorten. Fünf Ausstellungen greifen auf ganz unter- schiedliche Weise Geschichte und Gegen- wart des Bergbaus auf. Es geht darin um Menschen, um Güterumschlag, um Erinnerungskultur und schließlich um die Narben, die die Industrie in der Landschaft hinterlässt.

Die Kohle geht – die Erinnerung lebt. Industriekultur lockt jährlich Millionen von Menschen an. Allein unsere acht Standorte besuchten letztes Jahr über 500.000 Gäste. Viele von Ihnen halten die beeindruckenden Relikte des Industriezeitalters mit Ihrem Fotoapparat oder Smartphone fest, und immer mehr teilen ihre Eindrücke in den sozialen Medien. Darüber freuen wir uns sehr. Vielleicht haben Sie schon einmal an einem unserer Fotoworkshops teilge- nommen, die wieder Teil des vorliegenden Programms sind. Zusätzlich haben wir im Herbst eine besonders reizvolle Heraus- forderung für Sie: Beim Fotowettbewerb zu unserer nächsten Sonderausstellung „Alles nur geklaut?“ suchen wir Bilder, die sich den abenteuerlichen Wegen des Wissens widmen.

Neugierig geworden? Dann schauen Sie nach unter: allesnurgeklaut.lwl.org. Wir freuen uns über Ihre Teilnahme und Ihren Besuch.

Dirk Zache, Direktor LWL-Industriemuseum Titelmotiv: Unsere Industriedenkmäler sind das ganze Jahr über beliebte Fotomotive. Im Herbst laden wir Hobbyfotografen unter dem Motto „Alles nur geklaut?“ zu einem Wettbewerb ein. Infos: allesnurgeklaut.lwl.org. Fotos: LWL-Industriemuseum, M. Holtappels, A. Hudemann, J. Brandt, J. A. Appelhans, A. Cesarini, R. Coddou, M. Crocetti, A. Göhler, P. Hübbe, A. Lehn, J. Marx, L. Masarà Inhalt

Veranstaltungskalender LWL-Industriemuseum

3 Zeche Zollern 2 Schloss der Arbeit Prunkvolle Backsteinfassaden und opulente Giebel erinnern auf den ersten Blick eher an eine Adelsresidenz als an eine Schachtanla- ge, auf der Kohle gefördert wurde.

Genau dies war Teil der Bauidee vor über 100 Jah- ren. Heute gilt das „Schloss der Arbeit“ als eines der außergewöhnlichsten Zeugnisse der industriellen Vergangenheit in Deutsch- land. Zur Ikone wurde die Maschinenhalle mit dem eindrucksvollen Jugendstilportal. Jenseits der schönen Fassaden lag eine Welt harter und gefährlicher Arbeitsbedingun- gen. Unsere Ausstellungen und Führungen bringen Ihnen die Geschichte der Zeche und den Alltag der Bergleute näher. Kontakt LWL-Industriemuseum Zeche Zollern Grubenweg 5 44388 Dortmund Tel. 0231 6961-111 | Fax-114 Mail: zeche-zollern@lwl.org www.lwl-industriemuseum.de Geöffnet Geschlossen Di–So sowie an Feiertagen 10–18 Uhr, Einlass bis 17.30 Uhr 24.12.2018–1.1.2019 Führungen Kostenlos an Sonn- und Feiertagen: 11.30 und 12 Uhr: „Schloss der Arbeit“, Führung über die Tagesanlagen.

Am ersten Sonntag des Monats richtet sich die Füh- rung um 12 Uhr speziell an Familien. 14 Uhr: Führung durch die Sonderaus- stellung „RevierGestalten. Von Orten und Menschen“ (bis 28.10.) 16.30 Uhr: Führung durch die Maschinenhalle Weitere Angebote Dienstag bis Freitag um 15 Uhr: Vorführung des Untertagemodells der Zeche Sachsen. Termine für die Maschinenvorführung in der Maschinenhalle werden im Internet unter www.lwl-industriemuseum.de bekannt gegeben.

Gastro- nomie Die Museumsgaststätte „Pferdestall“ mit Biergarten und einem Gesellschaftsraum für bis zu 110 Personen bietet westfälische Spezialitäten und internationale Küche an. Geöffnet Di–So 12–24 Uhr (Küche bis 22 Uhr). Reservierungen unter Tel. 0231 6903236, www.restaurantpferdestall.de Für Kinder Draußen lädt ein Spielplatz mit Seilbahn, Kletter-Fördergerüst, Rutschen und Was- serpumpe zum Toben ein. Für Schulklassen und Kindergeburtstage bietet das LWL-Indu- striemuseum vielfältige Gruppenangebote. Bitte fordern Sie dazu unseren Flyer an oder informieren Sie sich im Internet unter www.lwl-industriemuseum.de.

Veranstaltungskalender LWL-Industriemuseum

Zeche Zollern 4 5 Sonderausstellungen 24.2.– 28.10.2018 RevierGestalten Von Orten und Menschen Die Ausstellung zum Ende des Steinkoh- lenbergbaus 2018 richtet den Blick auf Orte und Menschen des Ruhrgebiets und stellt die Frage, wie sie das Leben im Revier beeinflusst und mitgestaltet haben. Foto- grafien, Filmausschnitte und Exponate ver- anschaulichen den Weg von der Zeche zum Museum, den Kampf um Zechensiedlungen und die Umnutzung industrieller Gebäude. Interviews mit ehemaligen Bergleuten und Gespräche mit ihren Kindern und Enkeln geben Einblicke in die wandelnde Bedeu- tung der Industrielandschaft.

Veranstaltungen August Sa, 11.8. 15 Uhr Wir ernten Buschbohnen, die aromatischen Eiweißwunder. Mit Verkostung als Schmorge- müse. Führung durch den Arbeitergarten Sa, 11.8.

15–17 Uhr Ungeahnte Kräfte: Wildkräuter und Pflanzen- geheimnisse. Naturkundlicher Spaziergang mit Birgit Ehses, ab 6 Jahren, 2 Euro plus Eintritt Sa, 18.8. 15 Uhr Themenführung. Brände und Explosionen. Grubenunglücke im Ruhrbergbau Sa, 25.8. 15 Uhr Wir ernten Rote Bete, ein Mitbringsel der alten Römer. Mit Verkostung als Salat. Füh- rung durch den Arbeitergarten So, 26.8. 14–16 Uhr Tüfteln und Werkeln in der Kinderwerkstatt. Abgüsse von Fossilien. Ab 7 Jahren, 3 Euro plus Eintritt Di, 28.8.

18 Uhr Die Ewigkeitsaufgaben im Ruhrgebiet. Vortrag von Ulrich Aghte (RAG) über die Aufgaben nach dem Ende des Steinkohlen- bergbaus im Revier, Eintritt frei September Sa, 1.9.

15 Uhr Themenführung. Bergbautechnik im Muse- um Zeche Zollern Sa, 8.9. 15 Uhr Wir ernten Butterkohl. Das leckere Gemüse ist aus vielen Gärten und dem Handel verschwunden. Mit Verkostung als Suppe. Führung durch den Arbeitergarten Sa, 8.9. 15–17 Uhr Zechen-Detektive: Spinnen auf der Spur. Kinder entdecken und erforschen Natur auf der Zeche Zollern mit Birgit Ehses, 2 Euro plus Eintritt So, 9.9. 10–18 Uhr Tag des offenen Denkmals. Themen- und Sonderführungen, „Wir im Westen“ – Fest der Vereinskultur, Preview des Lehrbergwerks Westerholt, Mitfahrten auf Lok Anna, Basteln in der Kinderwerkstatt, Eintritt frei Eine Ausstellung unter dem Dach von:

Veranstaltungskalender LWL-Industriemuseum

Zeche Zollern 6 7 So, 23.9. 14–16 Uhr Tüfteln und Werkeln in der Kinderwerk- statt. Gruben-Ratten und Zechen-Mäuse. Wir basteln kleine Nager aus Lammfell. Ab 7 Jahren, 3 Euro plus Museumseintritt Di, 25.9. 18 Uhr Alltagsheldinnen. Inge und Sarah Meyer- Dietrich lesen aus ihren Romanen, Eintritt frei Sa, 29.9. 15 Uhr Themenführung. Wege der Kohle. Von der Rohkohle zum Verkaufsprodukt Oktober Mi, 3.10. 15 Uhr Zollern mit Auge und Stift. Kreative Füh- rung mit Zeichen-Stopps an einzelnen Stationen auf dem Zechengelände Sa, 6.10.

15 Uhr Zollern literarisch. Lesung von Zeitzeugen- berichten, Gedichten und Betriebsverordnun- gen an einzelnen Stationen der Dauerausstel- lung und Tagesanlage So, 7.10.

11–17 Uhr Fotoworkshop „Vintage trifft Steampunk“ mit den Profi-Fotografen Heiko Kalweit und Remi Cassini sowie drei erfahrenen Fotomo- dellen. Kosten: 169 Euro plus Eintritt. Anmeldung: www.vintage.heikokalweit.de oder www.remicassini.de Di, 9.10. 18 Uhr Geschichten vom Pütt IV – vor Kohle. Lesung mit Felix Lampert, Kooperations- projekt mit dem Fritz-Hüser-Institut, Begleit- programm RevierGestalten, Eintritt frei Sa, 13.10.

10–14 Uhr Garten- und Erntemarkt. Pflanzen und Produkte aus dem Garten für kleines Geld. Kooperation mit dem BUND Herne und dem Imkerverein Dortmund-Kurl. Anmeldung priv. Anbieter bis 18.9., Eintritt frei Di, 11.9. 18 Uhr Geschichten vom Pütt III – Grubenpferde. Lesung mit Felix Lampert, Kooperationspro- jekt mit dem Fritz-Hüser-Institut, Eintritt frei Sa, 15.9. 15 Uhr Themenführung. In der Knechtschaft. Kriegsgefangene und Zwangsarbeiter im Ruhrbergbau Sa, 15.9. 19 Uhr Debütkonzert Konzertchor Westfalica. Erstmals präsentiert sich das Erwachsenen- ensemble der Chorakademie Dortmund mit einem romantischen Programm für Chor und Klavier, Eintritt frei Sa, 22.9.

15 Uhr Wir ernten Bamberger Hörnchen. Eine alte Kartoffelsorte wird neu entdeckt. Mit Verkos- tung als Pellkartoffeln. Führung durch den Arbeitergarten Sa, 22.9. 16–23 Uhr DEW21-Museumsnacht. Themen- und Son- derführungen, Zirkus RatzFatz, A Cappella- Konzert des Jugendkonzertchores Dortmund, Mitfahrten auf Lok Anna, Kinderschminken, Basteln in der Kinderwerkstatt

Veranstaltungskalender LWL-Industriemuseum

Zeche Zollern 8 9 So, 28.10. 14–16 Uhr Tüfteln und Werkeln in der Kinderwerkstatt. Von Berggeistern und Gruben-Kobolden. Wir basteln schaurige Masken. Ab 7 Jahren, 3 Euro plus Eintritt Di, 30.10.

19.30 Uhr Bildvortrag von Rolf Swoboda. Eisenbahn- Zulieferfirmen in Dortmund: Eine Spurensu- che, Eintritt frei November Do, 1.11. 15 Uhr Zollern inklusiv. Zechengeschichte mit allen Sinnen erleben. Führung für Gäste mit Seh- behinderung Sa, 3.11. 15 Uhr Themenführung. In der Knechtschaft. Kriegsgefangene und Zwangsarbeiter im Ruhrbergbau Sa, 10.11. – So, 11.11.

Kunst Hand Werk. Markt für schöne Dinge. An beiden Tagen von 11–18 Uhr So, 11.11. 13 u. 15 Uhr Kaiserreich, Weimar, NS-Regime, Bundesre- publik - Zeche Zollern im Spiegel der deut- schen Geschichte. Themenführungen mit Dr. Thomas Parent zum 100jährigen Jubiläum der deutschen November-Revolution Sa, 17.11. 15 Uhr Themenführung. Gesundheit, Krankheit, Tod. Arbeitssicherheit und Berufskrankheiten im Steinkohlenbergbau So, 18.11. 15 Uhr Zeitzeugengespräch. Günther Waida be- richtet über seine Zeit als Lampenmeister Sa/So 24./25.11. Kreisverbandsschau der Rassegeflügel- züchter Groß-Dortmund und Lünen e.V.

Sa 10–18 Uhr, So 10–17 Uhr Sa, 13.10.

15 Uhr Wir ernten Rosenkohl. Führung durch den Arbeitergarten mit Verkostung als Schmorge- müse. Sa, 13.10. 15–17 Uhr Reif für die Reise: Früchte und Samen. Natur- kundlicher Spaziergang mit Birgit Ehses, ab 6 Jahren, 2 Euro plus Eintritt Di, 16.10.– Do, 18.10. 10–15 Uhr Kulturrucksack. Trickfilm-Workshop für Jugendliche von 12 bis 14 Jahren. Anmeldung bis 9.10. Fr, 19.10. 19.30 Uhr Bestseller-Autor Chris Carter liest aus seinem neuen Thriller „Blutrausch – er muss töten“. Lesung im Rahmen des Krimifestivals „Mord am Hellweg“, Tickets: www.mordamhellweg.de Sa, 20.10.

15 Uhr Themenführung.

Zollern einst und jetzt. Führung zur Restaurierung der Tagesanlagen So, 21.10. 15 Uhr Zeitzeugengespräch. Dieter Fetting spricht über Grubensicherheit und seine Tätigkeit auf der Versuchsgrube Tremonia Sa, 27.10. 15 Uhr Themenführung. Leben in der Zechensied- lung: die Kolonie Landwehr So, 28.10. 11 Uhr Finissage „RevierGestalten. Von Orten und Menschen“. Premiere der DVD „Prosper Ebel. Chronik einer Zeche und ihrer Siedlung“ in Anwesenheit der Filmemacher Gabriele Voss und Christoph Hübner, Kooperation mit dem LWL-Medienzentrum für Westfalen, Eintritt frei

Veranstaltungskalender LWL-Industriemuseum

Zeche Zollern 10 11 Sa, 24.11. 15 Uhr „Watt meinze?“ Heiteres Quiz rund um die Sprache im Bergbau für Ruhris und andere Menschen mit Humor So, 25.11. 14–16 Uhr Tüfteln und Werkeln in der Kinderwerkstatt. „Und er hat sein helles Licht bei der Nacht!“. Wir basteln Grubenlampen aus Flaschen. Ab 7 Jahren, 3 Euro plus Eintritt Dezember Sa, 1.12. 10–18 Uhr So, 2.12. 10–17 Uhr Kreisverbandsschau der Rassekaninchen- züchter Sa, 1.12. 15 Uhr Zollern mit Auge und Stift. Kreative Füh- rung mit Zeichen-Stopps an einzelnen Statio- nen auf dem Zechengelände Sa, 8.12.

15 Uhr Themenführung. Wege der Kohle.

Von der Rohkohle zum Verkaufsprodukt So, 9.12. 15 Uhr Zeitzeugengespräch. Heinz Ludwig Bücking vom Förderverein Bergbauhistorischer Stätten berichtet über die Arbeit im letzten „aktiven“ Bergwerk von Dortmund, Graf Wittekind Sa, 15.12. 15 Uhr „Watt meinze?“ Heiteres Quiz rund um die Sprache im Bergbau für Ruhris und andere Menschen mit Humor Sa, 22.12. 15 Uhr Themenführung. Zollern einst und jetzt. Führung zur Restaurierung der Tagesanlagen So, 23.12.

14–16 Uhr Tüfteln und Werkeln in der Kinder- werkstatt. Wir basteln Ketten, Ohrringe und Armbänder aus Glasperlen. Ab 7 Jahren, 3 Euro plus Eintritt

Veranstaltungskalender LWL-Industriemuseum

13 Eine Burg für den Bergbau Wie eine mittelalterliche Burg ragt der Förder- turm der Zeche Hannover in den Himmel des Bochumer Nordens. Schon die Zeitgenossen waren beeindruckt von der trutzigen Architek- tur. Prachtstück im Innern der Maschinenhalle ist die Dampffördermaschine aus dem Jahr 1893. Es ist das älteste Exemplar, das im Ruhr- gebiet an seinem Originalstandort erhalten blieb. Bei Schauvorführungen setzen wir für Sie diesen Dinosaurier der Technik in Bewe- gung.

Attraktion für junge Besucher ist unsere „Zeche Knirps“. Hier können Mädchen und Jungen spielerisch den Betriebsablauf in einem Bergwerk kennen lernen.

Kontakt LWL-Industriemuseum Zeche Hannover Günnigfelder Straße 251 44793 Bochum Telefon 0234 6100-874 | Fax -869 Mail: zeche-hannover@lwl.org www.lwl-industriemuseum.de Geöffnet 24.3–28.10.2018 Zeche Hannover: Mi–Sa 14–18 Uhr, an Sonn- und Feiertagen 11–18 Uhr Führungen für angemeldete Gruppen ganzjährig Di–So 9–18 Uhr Zeche Knirps: Sa 14–18, an Sonn- und Feiertagen 11–18 Uhr Programme für angemeldete Gruppen ganzjährig Di–Fr 9–18 Uhr, Sa 9–14 Uhr Zeche Hannover 12 Führungen Kostenfreie Erlebnisführungen für Einzel- besucher mit Vorführung der historischen Dampffördermaschine an Sonn- und Feiertagen 12 u.15 Uhr An Samstagen finden regelmäßig Füh- rungen mit verschiedenen thematischen Schwerpunkten wie „Wohnen“ oder „Migration“ statt.

Dauer: 2 Std., Kosten: 2,50 Euro. Termine s. Veranstaltungen Für Erwachsenen-Gruppen sowie Schul- klassen und Kindergeburtstage bieten wir ein vielfältiges Angebot an Führungen und Programmen an. Bitte informieren Sie sich im Internet: www.lwl-industriemuseum.de. Gerne schicken wir Ihnen auch unser Falt- blatt zu.

Zeche Knirps Mit Malakowturm, Förderanlage, Stollen und einer Lorenhängebahn hat die Zeche Knirps alles zu bieten, was zu einem richtigen Bergwerk gehört. Gefördert wird hier allerdings Kies statt Kohle. Aber genau wie bei den echten „Kumpel“ ist hier Teamwork gefragt. Angebote für Schulklassen und Kindergeburtstage unter www.lwl-industriemuseum.de. Öffnungszeiten S.12 unten. Gastro- nomie Der Biergarten hält Erfrischungen für unsere Gäste bereit. Geöffnet 24.3.–28.10.2018 Sa 14–18 Uhr, So 11–18 Uhr Kontakt: Tel. 0173 5351596 www.gastronomie-zeche-hannover.de

Veranstaltungskalender LWL-Industriemuseum

Zeche Hannover 14 15 1.8.– 9.9.2018 Treffpunkt Trinkhalle Fotografien von Reinaldo Coddou Trinkhalle, Bude, Büdchen, Kiosk – so vielfältig wie die Bezeichnungen sind auch die Formen der Trinkhallen im Revier.

Im Ruhrgebiet haben diese kleinen Läden in ihrer einhundertjährigen Geschichte eine besondere Ausprägung und Bedeutung erlangt. Sie sind nicht nur mitunter pittores- ke Verkaufsstellen, sondern vor allem auch Treffpunkte und Kommunikationsorte. Zum zweiten Tag der Trinkhallen im Ruhrgebiet präsentiert das Industriemuseum eine Serie des Fotografen Reinaldo Coddou mit 70 Trinkhallen aus dem Ruhrgebiet. Ausstellung in der Galerie im Malakowturm, der Zugang ist nicht barrierefrei.

Veranstaltungen August Mi, 1.8. 19 Uhr Ausstellungseröffnung „Treffpunkt Trink- hallen“ mit dem Fotografen Reinaldo Coddou. Informationen s. Sonderausstellungen Sonderausstellungen 23.3.– 28.10.2018 Revierfolklore Zwischen Heimatstolz und Kommerz Die Bayern haben ihre Lederhosen, die Frie- sen ihre traditionellen Hauben und Trachten – aber was hat das Ruhrgebiet? Zum Ende des Steinkohlenbergbaus setzt sich das Ausstellungsprojekt mit der regionalen Erin- nerungskultur auseinander und stellt Fragen wie: Wo verlaufen die Trennlinien zwischen Denkmal und Erinnerungsstück, zwischen künstlerischer Gestaltung, Kunstgewerbe und Kitsch, zwischen Erinnerung und Nostalgie? Wie sind die Neuschöpfungen von Ruhrgebietsdesignern zu bewerten, die aus Hinterlassenschaften des Bergbaus wie Grubenhemden neue Objekte erschaffen? Eine Ausstellung unter dem Dach von:

Veranstaltungskalender LWL-Industriemuseum

Zeche Hannover 16 17 So, 26.8. 16 Uhr „Typisch Ruhrgebiet“. Von Fußballfans und Currywurst. Offene Führung durch die Son- derausstellung Do, 30.8. 18.30 Uhr Pott-Originale. Eine Hommage an die letzten Originale aus‘m Pott. Film- und Gesprächsabend mit Regisseur Gerrit Starczewski. Anmeldung erwünscht unter Tel. 0234 6100-874 oder zeche-hannover@lwl.org Fr., 31.8. 20.30– 22.30 Uhr Wanderung in einer Vollmondnacht. Be- gegnungen mit Fuchs und Fledermäusen. Familienspaziergang über den Erlebnispfad Glück auf Natur! In Kooperation mit der Biologischen Station östliches Ruhrgebiet und dem RVR. Erw.

5 Euro, Kinder 3 Euro. Anmeldung erforderlich unter 02323 55541 September Sa, 1.9. 15 Uhr Wege der Migration. Geschichts-Tour zur Migration und Zuwanderung ins Ruhrgebiet. 2,50 Euro So, 2.9. 16–18 Uhr Kohle, Kröten, Königskerze. Familienspa- ziergang durch die Landschaft der ehemali- gen Zeche Hannover. In Kooperation mit der Biologischen Station östliches Ruhrgebiet und dem RVR. Erw. 5 Euro, Kinder 3 Euro. Anmeldung erforderlich unter 02323 55541 Sa, 8.9.

15 Uhr Wohnen auf der Seilscheibe. Geschichts- Tour durch die ehemaligen Kolonien der Zeche Hannover. 2,50 Euro Do, 2.8. 18.30 Uhr Mädels aus dem Kohlenpott und Ruhrgebiet illegal. Das Ruhrgebiet in Songtexten von Schlager bis Gangsta-Rap. Vortrag und Musik von Historiker Dietmar Osses und DJ Lukas Schwermann Sa, 4.8. 15 Uhr Wege der Migration. Geschichts-Tour zu Migration und Zuwanderung. 2,50 Euro Sa, 11.8. 15 Uhr Wohnen auf der Seilscheibe. Geschichts- Tour durch die ehemaligen Kolonien der Zeche Hannover. 2,50 Euro Sa, 18.8.

15 Uhr Kohle, Koks, Konsumanstalt. Geschichts- Tour durch das Industriedenkmal und die Siedlungen.

2,50 Euro Fr, 24.8.– So, 26.8. Schicht im Schacht. Abschied vom Stein- kohlenbergbau. Eine Veranstaltungsreihe des Fördervereins Zeche Hannover. Fr, 12–22 Uhr: Knappenumzug vom Denk- mal Seilscheibe Hordel zur Zeche Hannover, Konzert mit dem Herner Bergwerksorchester, dem Fanfarenzug und dem Ruhrkohle-Chor. Anschließend großer Zapfenstreich. Sa, 18 Uhr: Dämmerschoppen mit Platz- konzert des Herner Bergwerksorchesters. So, 11–18 Uhr: Familienfest rund um das Kinderbergwerk Sa, 25.8.

16 Uhr Treffpunkt Trinkhallen. Führung durch die Sonderausstellung zum Tag der Trinkhallen im Ruhrgebiet Sa, 25.8. 15 Uhr Erlebnisführung durch die Zeche Hannover mit Vorführung der Dampffördermaschine. 2,50 Euro

Zeche Hannover 18 19 So, 14.10. 16 Uhr Glückauf in Deutschland: Geschichten von türkischen Bergmännern. Zeitzeugen-Ge- spräch zusammen mit dem Verein für Inter- nationale Freundschaften e.V. Dortmund Sa, 20.10. 15 Uhr Kohle, Koks, Konsumanstalt. Geschichts- Tour durch das Industriedenkmal und die Siedlungen. 2,50 Euro Sa, 27.10. 15 Uhr Erlebnisführung durch die Zeche Hannover mit Vorführung der Dampffördermaschine.

2,50 Euro So, 28.10. 16 Uhr „Ein starkes Stück Deutschland.“ Imagewer- bung für das Ruhrgebiet. Offene Führung durch die Sonderausstellung November/Dezember Do, 15.11.

20 Uhr Grubengold - eine Untertage-Komödie frei nach Shakespeares „Ein Sommernachts- traum“. Gastspiel des Theaters „Die Unwilli- gen“, Bochum. 19.30 Uhr: Erlebnisführung Sa, 1.12. 15–20 Uhr So, 2.12. 14–18 Uhr Adventsmarkt rund um den Malakowturm, veranstaltet vom Förderverein Zeche Han- nover in Zusammenarbeit mit Bochumer Vereinen Di, 4.12. 20 Uhr Gute Nachtschnittchen. Comedy-Abend mit Moderator Helmut Sanftenschneider in Kooperation mit der Sparkasse Bochum. Eintritt VVK: 19 Euro (Abendkasse: 24 Euro). Karten: www.nachtschnittchen.net. 19 Uhr: Erlebnisführung Mi, 12.9.

20 Uhr Gute Nachtschnittchen.

Das Ruhrpott- Special mit Gewinnern und Finalisten des Wettbewerbs „Tegtmeiers Erben“. Comedy- Abend mit Moderator Helmut Sanften- schneider in Kooperation mit der Sparkasse Bochum. Eintritt VVK: 19 Euro (Abendkasse: 24 Euro). Karten: www.nachtschnittchen. net. 19 Uhr: Erlebnisführung Sa, 15.9. 15 Uhr Kohle, Koks, Konsumanstalt. Geschichts- Tour durch das Industriedenkmal und die Siedlungen. 2,50 Euro Sa, 22.9. 15 Uhr Erlebnisführung durch die Zeche Hannover mit Vorführung der Dampffördermaschine. 2,50 Euro So, 30.9. 15 Uhr Interkulturelles Café am Malakowturm. Eine Begleitveranstaltung zum EU-Projekt „Specially Unknown“ im Rahmen des Euro- päischen Kulturerbejahrs So, 30.9.

16 Uhr „Schräge Typen mit Ruhrpott-Charme“. Filme und Comedy aus dem Revier. Offene Führung durch die Sonderausstellung Oktober Sa, 6.10. 15 Uhr Wege der Migration. Geschichts-Tour zur Migration und Zuwanderung ins Ruhrgebiet. 2,50 Euro Sa, 13.10. 15 Uhr Wohnen auf der Seilscheibe. Geschichts- Tour durch die ehemaligen Kolonien der Zeche Hannover. 2,50 Euro