Bildungsplan 2016 Grundschule - Beispielcurriculum für das Fach Deutsch Klassen 1/2 Beispiel 2 Juli 2016

 
Bildungsplan 2016
Grundschule

   Beispielcurriculum für das Fach Deutsch   Landesinstitut
                                             für Schulentwicklung

   Klassen 1/2                               Qualitätsentwicklung
                                             und Evaluation
   Beispiel 2

                                             Schulentwicklung
                                             und empirische
                                             Bildungsforschung

                                             Bildungspläne

   Juli 2016
Inhaltsverzeichnis

Allgemeines Vorwort zu den Beispielcurricula .................................................................................. I
Fachspezifisches Vorwort ............................................................................................................... II
Deutsch – Klassen 1 und 2 ............................................................................................................. 1
Sprechen und Zuhören ................................................................................................................... 1
Schreiben ....................................................................................................................................... 1
Lesen .............................................................................................................................................. 1
Allgemeines Vorwort zu den Beispielcurricula

Beispielcurricula zeigen eine Möglichkeit auf, wie aus dem Bildungsplan unterrichtliche Praxis wer-
den kann. Sie erheben hierbei keinen Anspruch einer normativen Vorgabe, sondern dienen viel-
mehr als beispielhafte Vorlage zur Unterrichtsplanung und -gestaltung. Diese kann bei der Erstel-
lung oder Weiterentwicklung von schul- und fachspezifischen Jahresplanungen ebenso hilfreich
sein wie bei der konkreten Unterrichtsplanung der Lehrkräfte.

Curricula sind keine abgeschlossenen Produkte, sondern befinden sich in einem dauerhaften Ent-
wicklungsprozess, müssen jeweils neu an die schulische Ausgangssituation angepasst werden
und sollten auch nach den Erfahrungswerten vor Ort kontinuierlich fortgeschrieben und modifiziert
werden. Sie sind somit sowohl an den Bildungsplan, als auch an den Kontext der jeweiligen Schule
gebunden und müssen entsprechend angepasst werden. Das gilt auch für die Zeitplanung, welche
vom Gesamtkonzept und den örtlichen Gegebenheiten abhängig und daher nur als Vorschlag zu
betrachten ist.

Der Aufbau der Beispielcurricula ist für alle Fächer einheitlich: Ein fachspezifisches Vorwort thema-
tisiert die Besonderheiten des jeweiligen Fachcurriculums und gibt ggf. Lektürehinweise für das
Curriculum, das sich in tabellarischer Form dem Vorwort anschließt.
In den ersten beiden Spalten der vorliegenden Curricula werden beispielhafte Zuordnungen zwi-
schen den prozess- und inhaltsbezogenen Kompetenzen dargestellt. Eine Ausnahme stellen die
modernen Fremdsprachen dar, die aufgrund der fachspezifischen Architektur ihrer Pläne eine an-
dere Spaltenkategorisierung gewählt haben. In der dritten Spalte wird vorgeschlagen, wie die
Themen und Inhalte im Unterricht umgesetzt und konkretisiert werden können. In der vierten Spal-
te wird auf Möglichkeiten zur Vertiefung und Erweiterung des Kompetenzerwerbs im Rahmen des
Schulcurriculums hingewiesen und aufgezeigt, wie die Leitperspektiven in den Fachunterricht ein-
gebunden werden können und in welcher Hinsicht eine Zusammenarbeit mit anderen Fächern
sinnvoll sein kann. An dieser Stelle finden sich auch Hinweise und Verlinkungen auf konkretes
Unterrichtsmaterial.

Die verschiedenen Niveaustufen des Gemeinsamen Bildungsplans der Sekundarstufe I werden in
den Beispielcurricula ebenfalls berücksichtigt und mit konkreten Hinweisen zum differenzierten
Vorgehen im Unterricht angereichert.

                                                                                                    I
Fachspezifisches Vorwort

Hinweis zur Lesart des Curriculums:
Dieses Beispielcurriculum zeigt auf, wie die prozessbezogenen und die inhaltsbezogenen Kompe-
tenzen des BP GS 2016 für das Fach Deutsch miteinander verwoben werden können.
Die linke Spalte weist die drei Bereiche der prozessbezogenen Kompetenzen Sprechen und Zu-
hören, Schreiben, Lesen auf (die zur besseren Lesbarkeit farbig dargestellt werden). Da diese in
Verbindung mit verschiedenen inhaltsbezogenen Kompetenzen aufgebaut und gefördert werden
können, wiederholen sie sich und ermöglichen so deren kontinuierliche Berücksichtigung, Beach-
tung und Umsetzung.
Die zweite Spalte enthält alle im Bildungsplan genannten inhaltsbezogenen Teilkompetenzen der
verschiedenen Teilbereiche in unterschiedlicher Anordnung und zeigt eine mögliche Vernetzung
der prozessbezogenen mit den inhaltsbezogenen Kompetenzen.
Dieses Curriculum beschreibt den Ausschnitt eines möglichen Bildungsverlaufs im Fach Deutsch
beispielhaft an einem Thema. Weitere Themen können sich zur Erarbeitung der folgenden Teil-
kompetenzen anschließen. Es besteht auch die Möglichkeit für die Wiederholung der bereits an-
gebahnten Teilkompetenzen ein neues Thema zu wählen.
Hierbei steht das Kind in seiner Entwicklung des Sprechens, Zuhörens, Lesens und Schreiben
immer im Mittelpunkt.

                                                                                                 II
Beispielcurriculum für das Fach Deutsch/Klassen 1 /2/Beispiel 2 – Grundschule

                                                                  Deutsch – Klassen 1 / 2

                                                                           In der Schule

                                                                  Sprechen und Zuhören

                                                                                Schreiben

                                                                                 Lesen
Zum Beispiel: In der Schule
 Prozessbezogene Kompe-            Inhaltsbezogene Kompetenzen                         Konkretisierung,                  Ergänzende Hinweise, Arbeitsmittel,
         tenzen                                                                     Vorgehen im Unterricht                    Organisation, Verweise
             Die Schülerinnen und Schüler können
2.1. Sprechen und Zuhören     3.1.2.3 Sprache als Mittel zur             Erlebnisse, Gefühle als Gesprächsanlass nut-      - Erzählkreis, Erzählstein,
1. Gesprächsanlässe                Kommunikation und Informati-          zen
aufgreifen, nutzen und schaf-      on kennen
fen                                (1) sich an Gesprächen beteiligen     Sich vorstellen, Wünsche, Erwartungen, Gefüh-     - Regeln visualisieren, Meldeketten
                                   und dabei einfache Gesprächsre-       le                                                  beachten
                                                                                                                           - Vorlesebücher zum Schulbeginn
2. Gesprächsregeln entwi-          geln beachten                         Vorlesen eines Buches zum Thema Schulbe-
ckeln und einhalten                                                      ginn
                                                                         Gesprächszeiten ritualisieren                     - "Roter Faden" zum Erzählen. Ers-
13. verstehend zuhören                                                                                                       te Bausteine: Wo, wann, wer?

                                   aufmerksam zuhören
16. aktiv zuhören und dabei                                              Feedbackkultur einführen und pflegen              - Deutliches, verständliches Spre-
gesprochene Sprache reflek-                                                                                                  chen fördern

                                                                                                                                                                1
Beispielcurriculum für das Fach Deutsch/Klassen 1 /2/Beispiel 2 – Grundschule

tieren                                                                   Kontinuierliche Rückmeldungen zum Erzählten    - Feedbackkarten
                                                                         Kriterien:
                                                                         Lautstärke/Verständlichkeit
                                                                         Inhaltliche Verständlichkeit
                                                                         Laut- Buchstabenbeziehungen herstellen

2.2. Schreiben                     3.1.1.3 Texte verfassen – richtig     Vorerfahrungen der Kinder aufgreifen
1. eine Schreibidee entwi-         schreiben
ckeln, planen und aufschrei-       (1) lautentsprechend schreiben
ben                                                                      Würzburger Trainingsprogramm

15. ausgehend von der Druck-       3.1.1.2 Texte verfassen - Hand-       Buchstaben, die die Kinder schon kennen        - Sprechweise des Anfangsunter-
schrift eine verbundene Schrift    schrift entwickeln                    Wortschatz „Schule“                              richts (lautentsprechend)
                                                                                                                        - Lautgebärden
schreiben, die sich zu einer       (2) Gestaltungsformen von Buch-
gut lesbaren Handschrift ent-      staben erkennen                       Wörter zum Thema „Schule“ drucken
wickelt
                                   Druckbuchstaben erproben
                                                                         Buchstaben- Lautbeziehung aufbauen und da-     - Phonogrammdosen, Thekenan-
                                                                         bei die verschiedenen Wahrnehmungsbereiche       gebot mit haptischen Materialien,
                                                                                                                        - Buchstabenheft in Stationenarbeit
                                   mit Druckbuchstaben selbststän-       bzw. Sinneskanäle beachten und einbeziehen
                                                                                                                        - fächerübergreifend mit
                                   dig Wörter aufschreiben                                                                Kunst/Werken
                                                                         vorgehen (Setzkastenmethode, Lauttabelle, …)   - Anlauträtsel, z.B.: in meiner
                                                                         je nach Leselernmethode und Schreiblehrgang      Schultasche befindet sich ein
                                                                                                                          Gegenstand, in dem die Stifte
                                   Wörter konstruieren                                                                    aufbewahrt werden: M wie Mäpp-
                                                                                                                          chen
                                                                                                                                                          2
Beispielcurriculum für das Fach Deutsch/Klassen 1 /2/Beispiel 2 – Grundschule

                                   3.1.1.3 Texte verfassen – richtig     Z.B. Bild/ Wortzuordnung drucken/schreiben        - Anlautrap
                                   schreiben                                                                               - Bewegliches Alphabet

                                   (3) Wörter in Wortbausteine zer-      Schreibanlässe gestalten                          - Bildersammlung
                                   legen                                 Schreibkultur/ Schreibraum                        - Geschichtenheft einführen
                                                                                                                           - Vielfältige Schreibanlässe
                                                                                                                             (Schreibkultur/ Schreibumgebung
                                                                                                                             aufbauen, gestalten und pflegen)
                                                                         Freies Schreiben zu Geschichten und Erlebnis-
                                                                         sen rund um die Schule

                                                                         Vielfältige Materialien zur Verfügung stellen,    -   Thekenangebot
                                                                         damit die Kinder ein Gefühl für die Buchstaben-   -   Geeignetes Schreibwerkzeug,
                                                                                                                           -   Verschiedene Papiersorten
                                                                         gestalt entwickeln
                                                                                                                           -   Spezielle Schreibgeräte für
                                                                                                                               Linkshändigkeit wie zum Beispiel:
                                                                                                                               Stifte, Lineal, Scheren

                                                                                                                           - Schreibmaterialien,
                                                                                                                           - Tafelbild, Tapetenbuch, Regen-
                                                                                                                             bogenriesen
                                                                                                                           - Schreibrichtung beachten
2.3 Lesen                          erlesene Wörter verstehen             Differenziertes Lesematerial zum Thema „Schu-     - Klappkarten, Dominos,
1. selbstständig Wörter und        Sätze lesen und verstehen             le“
Sätze sinnverstehend erlesen       einfache Texte lesen und verste-      Lesen von Wörtern, Sätzen, Texten
                                   hen                                   Wörter: Wer findet die Silbenkönige?              - bewegliches Alphabet, Lesen mit
                                   Wörter in Silben gliedern Wörter                                                          Lautgebärden, Lesedosen, Lese-
                                                                                                                             hefte, Lesespiele, …

                                                                                                                                                               3
Beispielcurriculum für das Fach Deutsch/Klassen 1 /2/Beispiel 2 – Grundschule

2. Texte sinnverstehend flüs-      in Silben strukturieren               Silbenlesetraining (Kieler Leseaufbau)             - Silbenbuch, Silbenschieber, …
sig lesen                                                                                                                   - Silbenteppiche, Bauklötze legen

                                   Selbstlaute, Mitlaute (Vokale,
                                   Konsonanten) unterscheiden            Einführung der Silbenboote (mit Kapitän)

                                   Sätze lesen und verstehen
                                   einfache Texte lesen und verste-      Texte: Informationen finden
                                   hen

                                                                         Vielfältige Leseangebote anbieten, Leseumge-       - Leseturm, Lesekrokodil, Wörter
                                                                         bung, Leserituale einführen                          hopsen
                                                                                                                            - Wort – Bild- Zuordnung
                                                                                                                            - Gegenständen Begriffe zuordnen
                                                                                                                            - Lesepartner, Leseecke, Vorlese-
                                                                                                                              zeit, Bilderbücherzeit, …
                                                                                                                            - Klassenwörter lesen, Minibücher
                                                                                                                              lesen, zweifarbige Wörter (Sil-
                                                                                                                              benstruktur), eigenes Lesebuch
                                                                                                                              gestalten
2.1 Sprechen und Zuhören           theatrale Formen ausprobieren         Einfache Spielszenen zu Situationen des Schul-     - Literarische Vorlagen wie Bilder-
12. Situationen in verschiede-     auf den Zusammenhang von              lebens, Pause, Dienste, …                            buch, Comic, Texte, Bilder, Mu-
                                                                                                                              sik, fächerübergreifend Themen
nen Spielformen szenisch           Sprache und Körpersprache ach-
                                                                                                                              aus SU aufgreifen
entfalten                          ten                                                                                      - Bücher
6. Sprache bewusst einsetzen
und reflektieren

2.2 Schreiben                      Schreibideen entwickeln               Schreibtagebuch, Klassentagebuch                   - Lapbook, Hosentaschenbücher,
1. eine Schreibidee entwi-                                               Erlebnisse, Anliegen erzählen, aktuelle und jah-     Leporello, …
                                                                                                                            - Ich-Heft, Themenheft

                                                                                                                                                                4
Beispielcurriculum für das Fach Deutsch/Klassen 1 /2/Beispiel 2 – Grundschule

ckeln, planen und aufschrei-                                             reszeitliche Themen aufgreifen, sich daraus     - Verlässliche Schreibzeiten
ben, dabei auf anschauliche –      sprachliche und gestalterische        ergebende Schreibideen umsetzen
bei Geschichten auf erzähllo-      Ideen sammeln                         Schreibprodukte lesen, vorlesen, besprechen
gische – Darstellung achten        nach Anregungen erste eigene          Schreibprogramme zur Verfügung stellen          - Primolo-Plattform
                                   Texte schreiben                                                                       - bookcreator

                                   freie Schreibzeiten nutzen
2. je nach Schreibanlass ver-      Schreibabsichten erkennen             Für sich schreiben, für andere schreiben, Ge-   - Klassenbriefkasten, Briefpartner-
ständlich, strukturiert, adres-                                          schichten und Gedichte verfassen, nach Vorga-     schaften, Geschichten-, Gedichts-
                                                                                                                           oder Witzebuch der Klasse, Ein-
saten- und funktionsgerecht                                              ben schreiben, einen Text fortsetzen
                                                                                                                           ladungsschreiben, Plakate für
schreiben                                                                                                                  Klassenevents
                                                                         Eigene Texte als Ausgangspunkt
8. Texte zweckmäßig und            verschiedene Medien dem
übersichtlich gestalten            Schreibanlass entsprechend nut-
                                   zen
16. elektronische Medien als
Schreibwerkzeug benutzen           mit Schrift gestalten, unterschied-
                                   liche Schriftträger, Schreibwerk-
6.Texte in Bezug auf die äu-       zeuge und Schriften erproben
ßere Gestaltung hin optimie-
ren                                verschiedene Lineaturen nutzen
8. Texte zweckmäßig und
übersichtlich gestalten

9. Texte auf orthografische        erste rechtschriftliche Regelmä-      Fehlschreibungen als Anlässe zu ersten Recht-   - Silbenbögen setzen,
Richtigkeit überprüfen             ßigkeiten erkennen und anwen-         schreibgesprächen mit Förderhinweisen nutzen    - Wörterheft mit individuellen
                                                                                                                           Lernwörtern

                                                                                                                                                          5
Beispielcurriculum für das Fach Deutsch/Klassen 1 /2/Beispiel 2 – Grundschule

2.1 Sprechen und zuhören           den                                   Funktionswörter einüben, Modellwörter nutzen        - Wortschatzlisten, individueller o-
6. Sprache bewusst einsetzen                                             Klassenwortschatz entwickeln                          der themenorientierter Wort-
                                                                                                                               schatz
und reflektieren                   Besonderheiten im lautlichen Be-      x-Laut, st, sp am Wortanfang
2.2 Schreiben                      reich wahrnehmen                      Arbeitstechnik:
10.Rechtschreibstrategien          wiederkehrende Strukturen er-         In sinnvolle sprachliche Einheiten gliedern, ein-
verwenden: mitsprechen, ab-        kennen                                prägen, schreiben, überprüfen, berichtigen
leiten, verlängern, merken                                               Durch Sammeln und Sortieren aus rechtschrift-       - Lernplakat
2.1 Sprechen und zuhören           Umlaute erkennen                      lichen Regelmäßigkeiten Strategien ableiten
6. Sprache bewusst einsetzen                                             und zu diesen weiteres Wortmaterial finden
und reflektieren                   Wörter silbisch durchgliedern         Regelmäßigkeiten in der Wortbildung entdecken       - Heft für „merkwürdige“ Wörter
                                   Wörter und kurze Texte metho-         und diese wiedererkennen, auch in Reimen
2.2 Schreiben                      disch sinnvoll abschreiben
12. Arbeitstechniken nutzen
                                   Wörter sammeln und ordnen

                                   Wörter nach orthografischen Ge-
                                   sichtspunkten strukturieren
9. Texte auf orthografische
Richtigkeit überprüfen             Wörter zu bestimmten orthografi-
                                   schen Aspekten sammeln und
13. Übungsformen selbst-           sortieren und ihre Schreibweise
ständig nutzen                     einüben

                                   weitreichende Regeln finden und
                                   sich Ausnahmen merken
14. Rechtschreibregeln nut-

                                                                                                                                                                    6
Beispielcurriculum für das Fach Deutsch/Klassen 1 /2/Beispiel 2 – Grundschule

zen

11. über Fehlersensibilität und
Rechtschreibgespür verfügen
15. ausgehend von der              ausgehend von der Druckschrift        Gelegenheiten zur Erprobung von Schrift
Druckschrift eine verbundene       eine verbundene Schrift schrei-       Schriftvorbild, Schreibanlässe
Schrift schreiben, die sich zu     ben, die sich zu einer gut lesba-
einer gut lesbaren                 ren Handschrift entwickelt
Handschrift entwickelt
2.3 Lesen                          ihre Leseinteressen äußern            Zugänge zu unterschiedlicher Literatur ver-        - Vielfältige Materialien
16. die eigene Leseerfahrung                                             schaffen                                           - Ausstellungsflächen, Ausstel-
                                                                                                                              lungsanlässe
einschätzen und beschreiben        die eigene Lesefähigkeit zuneh-       Lesekonzept der Schule: tägliche Lesezeit, frei-
                                   mend wahrnehmen                       er Zugang zu unterschiedlicher Literatur, Aus-     - Klassenbücherei, Leseecke, Le-
                                                                         tausch über Leseerfahrungen                          sekiste, Lesetisch,
                                                                                                                            - außerschulische Literaturbegeg-
                                                                                                                              nungen
                                                                         Raum, Zeit und Rituale für Austausch von Le-
                                                                         seerfahrungen geben                                - Lesepass einführen
15. verschiedene Medien für        in kurzen Texten Informationen                                                           - Lesezirkel, Lesekreise
Präsentationen nutzen              finden
                                                                                                                            - Mithilfe von Reflexionsbögen, Le-
selbstständig Wörter und Sät-
                                                                                                                              sepass, Postbox bei Leseportal
ze sinnverstehend erlesen          die eigene Lesefähigkeit ein-                                                              verwenden, Leseportfolio
                                   schätzen
2. Texte sinnverstehend und
flüssig lesen                      ihre fortschreitende Leseerfah-
                                   rung mitteilen
9. Texte genau lesen

                                                                                                                                                                7
Beispielcurriculum für das Fach Deutsch/Klassen 1 /2/Beispiel 2 – Grundschule

11. Verfahren zur Orientierung
in einem Text nutzen

12. Unterschiede und Ge-           verschiedene Sorten von Texten        Vielfältige Gelegenheiten bieten, die das Le-
meinsamkeiten von Texten           nutzen                                seinteresse und Leseerfahrungen der Kinder
finden                                                                   dokumentieren
4. lebendige Vorstellungen         Informationen in Medien suchen
beim Lesen und Hören von
Texten entwickeln

10. Texte mit eigenen Worten       Textarten aus unterschiedlichen
wiedergeben                        Medien interessengeleitet aus-
                                   wählen
                                   die eigene Lesefähigkeit sichtbar
                                   machen
2.1 Sprechen und Zuhören           eigene Medienerfahrungen be-          Individuelle Textauswahl für freie Lesezeit     - Bilderbücher, Märchen, Sachbü-
9. Sprache als Mittel für ver-     schreiben                                                                               cher, Comics, Leseportale
                                                                                                                         - Bilderbücher, Märchen, Sachbü-
schiedene Funktionen nutzen:
                                                                                                                           cher, Kinderromane, Lexika, Ge-
erzählen, informieren, argu-                                                                                               dichtbände und Comics
mentieren, appellieren, Feed-                                            Erste Texterschließungsstrategien               - Sinnstützen nutzen
                                                                         Unbekannte Wörter klären                        - „Roter Faden“
back geben
                                                                         Wichtige Wörter markieren
2.3 Lesen                          Vorstellungswelten zu Texten          Austausch über Textinhalt
8. Texte begründet auswählen       entwickeln
16. die eigene Leseerfahrung
einschätzen und beschreiben

                                                                                                                                                             8
Beispielcurriculum für das Fach Deutsch/Klassen 1 /2/Beispiel 2 – Grundschule

2.1 Sprechen und Zuhören
7. über Lernerfahrungen spre-
chen
17. Medien als ein Mittel der      eigene Meinungen und Anliegen         Raum, Zeit und Rituale für die Dokumentation    - Reflexionsbögen, Leseportfolio,
Alltagskommunikation einset-       situationsangemessen vorbringen       der Lesefähigkeit                                 Leseportal

zen
2.2 Schreiben
16. elektronische Medien als
Schreibwerkzeug benutzen
(verständlich, strukturiert, ad-
ressatengerecht und funktio-
nal schreiben)
2.3 Lesen
4. lebendige Vorstellungen
beim Lesen und Hören von
Texten entwickeln
                                   die Bedeutung von Intonation,
5. bei der Beschäftigung mit       Klangfarbe, Tonhöhe, Mimik und
literarischen Texten Sensibili-    Gestik bei gesprochener Sprache
tät und Verständnis für Ge-        wahrnehmen
danken, Gefühle und zwi-
schenmenschliche Beziehun-
gen zeigen
2.1 Sprechen und Zuhören           in einigen Situationen Stan-          Möglichkeiten zum Ausdruck von Vorstellungs-
3. Sprechbeiträge und Ge-          dardsprache und Dialekt einset-       welten                                          - Fantasiereisen
                                                                                                                         - Standbild, Kopfkino, illustrieren,
spräche situationsangemes-         zen                                   Sich Hineinversetzen in verschiedene Protago-
                                                                                                                           gestalten

                                                                                                                                                                9
Beispielcurriculum für das Fach Deutsch/Klassen 1 /2/Beispiel 2 – Grundschule

sen planen                                                               nisten
4. Anliegen, Bedürfnisse und       Wörter unterschiedlicher Spra-                                                          - Betontes szenisches Lesen

Befindlichkeiten in angemes-       chen aufnehmen und vergleichen
sener Form zum Ausdruck                                                  Anlässe schaffen, um die Kinder zu Gesprächen     - Aktuelle Themen aufgreifen
bringen                                                                  anzuregen                                         - Gesprächsregeln beachten

5. Konflikte mit anderen disku-
tieren und klären                  verschiedene Rollen in der Kom-       Mit theatralen Formen experimentieren             - Übungen zu exekutiven Funktio-
14. Beobachtungen wieder-          munikation erkennen                                                                       nen

geben
11. sich in eine Rolle hinein-                                           Spielszenen erproben, einüben                     - Redemittel zur Verfügung stellen
                                                                                                                           - Kommunikationsspiele
versetzen und sie gestalten
12. Situationen in verschiede-
nen Spielformen szenisch                                                 Literarische Vorlagen wie Gedichte, Lieder ein-
entfalten                                                                setzen
4. Anliegen, Bedürfnisse und
Befindlichkeiten in angemes-                                             Kleine Spielszenen aus täglichen Begegnungen
sener Form zum Ausdruck                                                  aufgreifen
bringen
5. Konflikte mit anderen disku-                                          Begrüßungsrituale                                 - Situationsbezogener Wortschatz
tieren und klären                                                        Alltagssituationen (Essen, Feste, …)

Sprache bewusst einsetzen
und reflektieren                                                         Kooperative Lernformen einsetzen                  - Beim szenischen Spiel, beim Ge-
                                                                                                                             dichtvortrag, beim dialogischen
8. sich an der gesprochenen
                                                                                                                             Lesen, bei Theaterbesuchen und
Standardsprache orientieren                                                                                                  Lesungen

                                                                                                                                                           10
Beispielcurriculum für das Fach Deutsch/Klassen 1 /2/Beispiel 2 – Grundschule

und artikuliert sprechen, zwi-                                            Kommunikationsspiele
schen Dialekten und Stan-                                                                                       - Mundartdichtung, Volkslieder
                                                                                                                - Piktogramme, Indianersprache,
dardsprache unterscheiden
                                                                                                                  Gebärdensprache
und beide Sprachformen pas-                                               Spielerisch Zeichensysteme erproben   - Schriftgröße, Zeilennummerie-
send einsetzen                                                                                                    rung, Zeilenabstand, Schriftarten,
                                                                                                                  farbig Markiertes, …

11. sich in eine Rolle hinein-
versetzen und sie gestalten

12. Situationen in verschiede-     die äußere Form von Texten mit-
nen Spielformen szenisch           hilfe der Begriffe Überschrift, Zei-
entfalten                          len, Abschnitt, Kapitel beschrei-
                                   ben
15. Verstehen zum Ausdruck
bringen und bei Nichtverste-       bei Verständnisschwierigkeiten
hen nachfragen                     Verstehenshilfen anwenden

6. Sprache bewusst einsetzen       Verfahren zur ersten Orientierung
und reflektieren                   in Texten nutzen

16. aktiv zuhören und dabei        erste Lesestrategien anwenden
gesprochene Sprache reflek-        Zeiten und Wortformen in ge-
tieren                             sprochener und geschriebener
                                   Sprache unterscheiden

17. Medien als ein Mittel der      unterschiedliche Satzstrukturen in

                                                                                                                                                  11
Beispielcurriculum für das Fach Deutsch/Klassen 1 /2/Beispiel 2 – Grundschule

Alltagskommunikation einset-       gesprochener und geschriebener
zen                                Sprache erkennen

4. Anliegen, Bedürfnisse und       die Bedeutung von Intonation,
Befindlichkeiten in angemes-       Klangfarbe, Tonhöhe, Mimik und
sener Form zum Ausdruck            Gestik bei gesprochener Sprache
bringen                            wahrnehmen

10. Fachbegriffe nutzen (siehe
Anhang)
2.3 Lesen
9. Texte genau lesen               Satzarten erkennen und unter-
1. selbstständig Wörter und        scheiden
Sätze sinnverstehend erlesen       Zeichensetzung beachten: Punkt,
verschiedene Medien und            Fragezeichen, Ausrufezeichen
Methoden zur Texterschlie-
ßung zielorientiert nutzen
Texte mit eigenen Worten
wiedergeben                        eigene Medienerfahrungen be-
                                   schreiben
11. Verfahren zur Orientierung
in einem Text nutzen
2.1 Sprechen und Zuhören           Kinderbücher selbst auswählen         Texte lesefreundlich aufbereiten   - Unbekannte Wörter klären
6. Sprache bewusst einsetzen       und vorstellen                                                           - Auf W-Fragen Antworten finden
                                                                                                            - Schlüsselwörter finden

                                                                                                                                          12
Beispielcurriculum für das Fach Deutsch/Klassen 1 /2/Beispiel 2 – Grundschule

und reflektieren                   zu selbstgewählten Büchern Titel      Erste Texterschließungsmethoden anbieten           - Lesebegleithefte
                                   und Autorinnen/Autoren nennen                                                            - Leserolle, Leporello, Lapbook

11. sich in eine Rolle hinein-     und den Inhalt vorstellen, erste
versetzen und sie gestalten        Buchpräsentation                      Gespräch über Gelesenes                            - Dialog, Monolog, Kreisgespräche,
                                                                                                                              Fragerunden

10. Fachbegriffe nutzen (siehe     kurze Texte – auch auswendig –
Anhang)                            vortragen                             Beim Erzählen und Texte verfassen Unter-           - Eigene Erlebnisse verschriftlichen
2.2 Schreiben                                                            schiede entdecken
12. Arbeitstechniken nutzen
2.1 Sprechen und Zuhören                                                 Kommunikative Übungsformen                         - Szenisches Spiel, Gedichtvortrag,
                                                                                                                              dialogisches Lesen, bei Theater-
6. Sprache bewusst einsetzen
                                                                                                                              besuchen und Lesungen
und reflektieren
                                                                                                                            - Rollenspiele, unterschiedliche Be-
                                                                                                                              tonung, Interviews, Fragen formu-
                                                                                                                              lieren, dialogisches Lesen
2.3 Lesen                          Gestik und Mimik wahrnehmen           Hilfen, um sich in einer Bücherei zu orientieren   - Alphabet, Autorin/Autor, Titel,
7. sich in einer Bücherei orien-                                                                                              Sachgebiete, Suchfunktionen,
                                                                                                                              Ordnungssystem
tieren                             theatrale Formen ausprobieren
                                                                         Büchereibesuch                                     - Klassenbücherei, Schulbücherei,
8. Texte begründet auswählen       auf den Zusammenhang von                                                                   Bücherbus, Gemeindebücherei

                                   Sprache und Körpersprache ach-
15. verschiedene Medien für        ten                                   Unterschiedliche (Vor)erfahrungen mit Medien
Präsentationen nutzen                                                    aufgreifen, nutzen und reflektieren

13. verschiedene Medien und                                              Vielfältige Methoden zur Buchpräsentation          - Leseplakat, Textszenarien, Ka-
                                                                                                                              mishibai, s. LISUM „Lesen in der
Methoden zur Texterschlie-
                                                                                                                              Schule
ßung zielorientiert nutzen

                                                                                                                                                              13
Beispielcurriculum für das Fach Deutsch/Klassen 1 /2/Beispiel 2 – Grundschule

6. Texte vorbereiten und der
Situation entsprechend vor-
tragen
3. selbstgewählte Texte zum        Schreibideen entwickeln und als
Vorlesen vorbereiten und           Schreibanlässe nutzen
sinngestaltend vorlesen            beim Schreiben von eigenen Tex-
                                   ten zunehmend Rechtschreib-
Sprechbeiträge und Gesprä-         muster beachten
che situationsangemessen
planen                             geübte, rechtschreibwichtige
                                   Wörter normgerecht schreiben

bei Lesungen und Aufführun-
gen mitwirken
Beobachtungen wiedergeben          einen individuell angepassten         Fachbegriffe verwenden                          - Autor, Titel, Inhalt
                                   Lernwortschatz nach Übung rich-
Verstehen zum Ausdruck             tig schreiben
bringen und bei Nichtverste-                                             Qualitätskriterien für Buchpräsentationen an-
hen nachfragen                     Wörter zu bestimmten orthografi-      bahnen
                                                                                                                         - Lautstärke, deutliches Sprechen,
                                   schen Aspekten sammeln und                                                              Körpersprache, Blickkontakt
verschiedene Medien für Prä-       sortieren                             Anlässe zum Vorlesen und für Aufführungen im    - Schulische und außerschulische
sentationen nutzen                 und ihre Schreibweise einüben         Unterricht und im gesamten Schulleben             Programme, Projekte, Aktionen,
                                                                                                                           Aufführungen

sich in eine Rolle hineinver-      Wörter in Wortbausteine zerlegen
setzen und sie gestalten           wiederkehrende Elemente entde-

                                                                                                                                                         14
Beispielcurriculum für das Fach Deutsch/Klassen 1 /2/Beispiel 2 – Grundschule

Situationen in verschiedenen       cken
Spielformen szenisch entfal-
ten                                Texte für die Veröffentlichung
                                   aufbereiten und dabei auch mit
                                   Schrift gestalten
Texte auf orthografische Rich-     sich erste Eindrücke von der Viel-    Feedbackkultur                               - Lesepatenschaften
tigkeit überprüfen                 fältigkeit aktueller Medien ver-
                                                                                                                      - Geschichten, Gedichte und Dia-
                                   schaffen
                                                                                                                        loge, Gestaltendes Sprechen,
Rechtschreibstrategien ver-                                                                                             Vorlesen, Vortragen, szenisches
wenden: mitsprechen, ablei-        Rückmeldungen für das Überar-                                                        Lesen
                                                                         Impulse für eine konstruktive Rückmeldung    - Gespräch über die Präsentatio-
ten, verlängern, merken            beiten nutzen
                                                                                                                        nen
                                                                                                                      - „Mir hat gefallen…“
über Fehlersensibilität und        Rechtschreibhilfen verwenden –                                                     - „Darauf könntest du beim nächs-
                                                                                                                        ten Mal achten…“
Rechtschreibgespür verfügen        Wörterlisten und Wörterbuch nut-
                                                                         Methoden zur orthografischen Überarbeitung   - Silbenbogen setzen, Wort- und
                                   zen:                                                                                 Satzgrenzen erkennen, Satzzei-
                                                                         (eigener) Texte anbahnen
Arbeitstechniken nutzen                                                                                                 chen
                                                                         Kontrollstrategien
                                                                         Rechtschreibgespür fördern                   - Lesefenster, Text von hinten le-
Übungsformen selbstständig                                                                                              sen
nutzen

                                                                         Mit dem Modellwortschatz arbeiten
Rechtschreibregeln nutzen
                                   handelnd mit Texten und Lyrik
                                   umgehen
                                                                         Methoden zum systematischen Üben             - Lernbegleitgespräche am indivi-
                                                                                                                        duellen Text
Rechtschreibprogramme                                                                                                 - Schwierige Wörter im Klassen-
elektronischer Medien als                                                                                               verband erörtern/ Rechtschreib-
                                                                                                                        gespräche
                                                                                                                                                       15
Beispielcurriculum für das Fach Deutsch/Klassen 1 /2/Beispiel 2 – Grundschule

Korrekturhilfe nutzen                                                    Wortsammlungen anlegen                            - Funktionswörter, Signalgruppen-
                                                                                                                             training
                                                                                                                           - Modellwortschatz (s. Anhang
Fachbegriffe nutzen (siehe
                                                                                                                             BP2016)
Anhang)                                                                  Wörter zerlegen in Wortbausteine zur Unterstüt-
                                                                         zung der orthografischen Richtigkeit (morpholo-
verschiedene Medien für Prä-                                             gische Strategie)
sentationen nutzen

über Lernerfahrungen spre-
chen

einen Text inhaltlich und
sprachlich überarbeiten

Texte auf orthografische Rich-
tigkeit überprüfen
xlebendige Vorstellungen           nach Anregungen eigene Texte          Anregende Schreibumgebung                         - Wörterheft, Lernwörterkartei,
beim Lesen und Hören von           schreiben und für Veröffentli-                                                            Partnerübungen, Lückentexte,
                                                                                                                             verschiedene Formen von
Texten entwickeln                  chungen aufbereiten
                                                                                                                             Übungsnachschriften, individuel-
                                                                                                                             ler Rechtschreibordner

                                                                                                                                                           16
Beispielcurriculum für das Fach Deutsch/Klassen 1 /2/Beispiel 2 – Grundschule

                                   Spielszenen zu ausgewählten           Freie Schreibzeiten                               -   Digitale Lernprogramme
Texte mit eigenen Worten           Texten gestalten                                                                        -   Vorbaustein
                                                                                                                           -   Nachbaustein
wiedergeben
                                                                                                                           -   Wortstamm
                                   sich in verschiedenen Rollen er-      Ausstellungsfläche für Präsentationen zur Ver-    -   Material zur Aufbereitung und
                                   proben                                fügung stellen                                        Gestaltung

                                                                         Erste Schreibkonferenzen anbahnen                 -   Verschiedene Schriftträger
                                                                                                                           -   Verschiedene Papierarten
                                                                                                                           -   Druckerei
                                                                                                                           -   Schreiben mit elektronischen
                                                                                                                               Schreibprogrammen
bei der Beschäftigung mit lite-                                                                                            -   Schreibwerkstätten
                                                                         In vielfältigen Situation methodische Kompetenz   -   Wörter nach dem Alphabet sortie-
rarischen Texten Sensibilität
                                                                         zum Umgang mit dem Wörterbuch aufbauen                ren
und Verständnis für Gedan-                                                                                                 -   Wörter nach dem 2. Buchstaben
                                                                         und kontinuierlich nutzen
ken, Gefühle und zwischen-                                                                                                     ordnen
menschliche Beziehungen                                                                                                    -   Nachschlagübungen
                                                                                                                           -   Wörterlisten führen
zeigen
                                                                         Klassenprojekt                                    -   Illustrieren, inszenieren, umge-
                                                                         „Rund um das Buch“                                    stalten, collagieren
eine Schreibidee entwickeln,
planen und aufschreiben
                                                                         Geeignete Literatur, literarische Vorlagen aus-
                                                                         wählen, anbieten, aufbereiten, bearbeiten, prä-
Texte vorbereiten und der
                                                                         sentieren
Situation entsprechend vor-
                                                                         Theatrales Handeln
tragen
                                                                         Szenisches Spiel

                                                                                                                                                               17
Beispielcurriculum für das Fach Deutsch/Klassen 1 /2/Beispiel 2 – Grundschule

sich in eine Rolle hineinver-                                            Textproduktionen rund um die Aufführung   -   Programm schreiben
setzen und sie gestalten                                                                                           -   Einladungen schreiben
                                                                                                                   -   Plakate erstellen
                                                                                                                   -   Flyer gestalten
verschiedene Medien für Prä-                                             Aufführung
sentationen nutzen

Situationen in verschiedenen
Spielformen szenisch entfal-
ten

bei Lesungen und Aufführun-
gen mitwirken

                                                                                                                                               18
Sie können auch lesen
NÄCHSTE FOLIEN ... Stornieren