Gemeindebrief - Evang.-Luth. Kirchengemeinde Altötting

 
Gemeindebrief - Evang.-Luth. Kirchengemeinde Altötting
Gemeindebrief            März 2019 bis Juni 2019

Altötting, Erlbach, Garching, Kastl, Marktl, Neuötting, Perach, Pleiskirchen, Reischach,
                Stammham, Teising, Tüßling, Unterneukirchen, Winhöring

                                                                                           1
Gemeindebrief - Evang.-Luth. Kirchengemeinde Altötting
Inhalt
03   Angedacht                               Karwoche
04   Aus dem Kirchenvorstand            22   Gottesdienste
     Vertrauensleute                    25   Besondere Gottesdienste
     KV-Wahl                                 Ostern
06   Kirchgeld                               Christi Himmelfahrt
07   Jubilare                                25 Jahre PurVital Garching
08   Konfirmationen                     26   Ökumene
10   Tauffest                                Weltgebetstag
11   Kindergärten                            7 Wochen ohne
     Jubiläum und Projekte                   Ökumenische Exerzitien
13   Frühjahrssammlung Diakonie              Interreligiöses Friedensgebet
14   Angebote für Kinder                28   Diakoniekreis
     Zwergerlandacht                         Anti-Mobbing Gottesdienst
     Kinderbibeltag                          Auf der Flucht
     Dekanatsjugend                          Flohmarkt
16   Gruppen, Kreise & Cafés            29   Musikalische Veranstaltungen
     Anonyme Alkoholiker                     Passionskonzert Kantorei
     Anti-Depressionsgruppe                  Maria-Zither und die Liebe
     Café International                 31   Angebote und Veranstaltungen
     Café Mama                               Osterbasar
     Diakoniekreis                           Kirche klar sehen
     Eine-Welt-Brunch                        Emmausgang
     Frauen-FREI-tag                         Pilgerweg
     Frauenkreis                             Der besondere Film
     Kantorei                           34   Veranstaltungskalender
     Kreis Kreative Frauen              36   Freud und Leid
     Mitarbeiterrunden                  37   Rückblick
     Ökumenischer Frauentreff                Friedensdekade
     Ökumenische Gruppe Creativer            Weihnachtsgottesdienst Kita AÖ
     Frauen                                  Baumschmücken Neuötting
     Seniorenkreis Altötting                 Freuen-Frei-Tag
20   Besondere Gottesdienste                 Weihnachtsmusical Garching
     Kindergottesdienste                     Gottesdienst Einheit der Christen
     Thomasmesse                        41   Neue Sitzkissen
     Taizé-Andachten                    42   Wir sind für Sie da
     Passionszeit
2
Gemeindebrief - Evang.-Luth. Kirchengemeinde Altötting
Angedacht

                        „Jesus Christus spricht: Friede sei mit euch! Wie
                        mich der Vater gesandt hat, so sende ich euch.“
                        Johannes 20,21
                        Liebe Leserin, lieber Leser,
                       „Es war Liebe auf den ersten Blick!“ Ein gewisser
                       Stolz schwingt mit, als das Jubelpaar nach 60
                       Ehejahren noch einmal vor den Traualtar tritt. Die-
se Beziehung reifte an den Herausforderungen. Der erste „Augenblick“
ereignete sich im gesellschaftlichen Rahmen mit Verlobung und Heirats-
antrag, wie es sich damals gehörte. Auch die Familie sprach manches
Wort mit, ob es dem jungen Paar nun gelegen kam oder nicht.
Ob eine Begegnung positive Gefühle weckt, ein Kontakt eine besondere
Qualität hat oder sogar eine Beziehung daraus erwächst, entscheiden die
ersten Momente. Erfahrene Personaler verzichten nicht auf ihr Bauchge-
fühl, wenn sie darüber befinden, ob eine Person mit ihrem Profil dem Un-
ternehmen guttut, für „frischen Wind“ sorgt und ins Team passt. „Knigge“
ist da immer noch ein guter Ratgeber, nicht nur für Stellensuchende. Der
Katalog des Anstands, der stetig weiterentwickelt wird, hat das Ziel, ande-
ren Menschen die eigene Gegenwart angenehm zu machen. Da geht es
um Nähe und Distanz, um wertschätzenden Umgang auch in kniffligen
Situationen.
Das beginnt beim Gruß. Ohne Blickkontakt geht es nicht. Ein Lächeln hilft.
Händedruck und Berührung müssen von beiden Seiten gewollt sein. Was
eine Person als Grenzüberschreitung empfindet, darf die andere nicht
lächerlich machen. Eine abfällige Bemerkung, gar die bewusste Verweige-
rung, die andere Person überhaupt zur Kenntnis zu nehmen, passen nicht
hierher.
Wo der Anstand gewahrt und die Achtung vor dem anderen Menschen
selbstverständlich ist, gehen Türen auf. Der Friedensgruß des Auferstan-
denen weitet den Horizont. Menschen öffnen sich für Begegnung. Gottes
Schalom, sein umfassender Friede setzt einen weiten Rahmen. Doch wie
dieser ausgefüllt wird, bleibt anregend und bunt. Das gilt bis heute für alle,
die in der Nachfolge Jesu leben. Für manche ist es tatsächlich „Liebe auf
den ersten Blick.“
Eine gesegnete Passionszeit und frohe Auferstehungstage,
Ihre Pfarrerin Gertrud Göpfert
                                                                            3
Gemeindebrief - Evang.-Luth. Kirchengemeinde Altötting
Aus dem Kirchenvorstand

                 Claudia Lewien und Marco Keßler
                            Vertrauensleute

In meines Vaters Haus sind viele Wohnungen. Johannes 14,2

Liebe Gemeinde,
haben Sie sich schon mal vorgestellt wie dieses Haus aussehen könnte?
Es könnte aussehen wie eine Ritterburg, ein Königsschloss wie Neu-
schwanstein oder wie das Haus von Hundertwasser. Auf jeden Fall steht
für alle Menschen immer eine Wohnung zur Verfügung. Ein Ort, an dem
sie ankommen und zuhause sein können. In der sie in eine Gemeinschaft
hineinwachsen und mit ihren Talenten willkommen sind.
Wie im richtigen Leben muss sich eine solche Gemeinschaft erstmal fin-
den. So kam auch der neugewählte Kirchenvorstand mit den ver-
schiedensten Talenten zusammen. Seine Aufgabe ist es, diese Wohnun-
gen in dem genannten Haus mit Leben zu füllen. Dies wollen wir gern mit
Ihnen, unserer Gemeinde, verwirklichen.
Sicher kennen wir noch nicht alle Menschen, die in diesem Haus leben,
und auch nicht alle darin schlummernden Talente.
Was ist der erste Schritt, diese wertvollen Geschenke zu entdecken? Las-
sen Sie uns die Türen öffnen und gemeinsam ins Gespräch kommen, um
diesem Haus ein lebendiges Herz zu schenken. So kann eine Gemeinde
entstehen, die sich vertraut, anstatt sich zu kontrollieren, die wachsen
kann, anstatt sich zurück zu ziehen, die an Türen anklopft, anstatt sich
hinter ihrer eigenen Tür zu verstecken, die auch in schwierigen Lebensla-
gen im Gespräch bleibt und das Gegenüber als Geschenk Gottes an-
nimmt. So kann Vielfalt und soziales Engagement über unsere Kirchen-
gemeinde hinausstrahlen und unser evangelisches Profil sichtbar werden.
Als Vertrauensleute stehen wir Ihnen gerne als Ansprechpartnerin und -
partner zur Verfügung.
Wir möchten Sie ermutigen und würden uns freuen, wenn Sie mit uns ins
Gespräch kommen.

Claudia Lewien                            Marco Keßler
Tel. 0174-6835233                  Tel. 08671-5071166

4
Gemeindebrief - Evang.-Luth. Kirchengemeinde Altötting
Aus dem Kirchenvorstand

Neuer Kirchenvorstand
Im festlichen Gottesdienst zum 2. Advent wurden die gewählten und berufenen
Mitglieder des neuen Kirchenvorstands in ihr Amt eingeführt. Neben den Geistli-
chen, die sich alle am Gottesdienst beteiligt haben, sind dies: Beate Adler, Marina
Esterer, Fianu Comfort, Martina Grigo, Dr. Katharina Hantschmann, Simone Hell,
Marco Keßler, Claudia Lewien, Dr. Kai Lüdtke, Bärbel Pluta, Gisela Schindler,
Maike Thiel.

Die ausscheidenden Mitglieder des Kirchenvorstands wurden ausdrücklich be-
dankt für die Verantwortung, mit der sie das Leitungsamt in der Gemeinde wahr-
genommen haben. Pfarrer Klaus Göpfert überreichte eine Urkunde mit der Amts-
zeit und ein Lichtkreuz an Dr. Gert Benning, Gabriele Bucher, Joachim Schmidt,
Gabriele Schneider, Christiane Stemper und Anna Vorona.
In der ersten Sitzung im neuen Jahr wurden die Vertrauensleute gewählt: Claudia
Lewien als Vertrauensfrau und Marco Keßler als stellvertretender Vertrauens-
mann.
In der Dekanatssynode wird die Kirchengemeinde vertreten durch Beate Adler
(Stellvertreterin Marina Esterer), Claudia Lewien (Stellvertreter Marco Keßler) und
Gisela Schindler (Stellvertreterin Dr. Katharina Hantschmann).
Allen, die besondere Verantwortung für unsere Kirchengemeinde übernehmen,
sei herzlich gedankt. Im Namen der Kirchengemeinde wünsche ich ihnen Gottes
reichen Segen für ihre Tätigkeit.
                                                              Klaus Göpfert, Pfarrer

                                                                                  5
Gemeindebrief - Evang.-Luth. Kirchengemeinde Altötting
Kirchgeld 2019

Kirchgeld - Bescheid zum 10. Mai

                       Die Kirche und ihr Geld – darüber kann man lange
                       reden. Eines aber ist sicher: Gemeindeglieder, die
                       ihre Kirche finanziell unterstützen, wollen zu Recht
                       wissen, was aus ihrem Geld geworden ist. Das ist
                       am einfachsten bei der Spende. Hier zählt allein der
                       Spenderwille, mit dem die gute Arbeit in der Kirche
                       oder ein bestimmtes Bauprojekt gefördert werden
                       kann.
                       Was aber ist das Kirchgeld? Darunter versteht man
                       den Teil der Kirchensteuer, der nicht in den allge-
                       meinen Topf fließt, sondern der Ortskirche direkt
zugutekommt. Eine Steuer sagt: hier gibt es eine Verpflichtung für die So-
lidargemeinschaft. Wenn diese nicht wahrgenommen wird, dann fehlt tat-
sächlich auch das Geld, das notwendig gebraucht wird.
In den allermeisten Gemeinden ist es daher üblich, dass diese Steuer den
Gemeindegliedern mit einem Bescheid bekannt gemacht wird. Eine Tabel-
le liefert die Übersicht, mit der man sich nach seinen Einkünften selbst
einstufen kann. Es gibt eine Freigrenze, und nicht jeder ist kirchgeldpflich-
tig. Das aber kann das Pfarramt nicht von sich aus wissen und daher ist
es wichtig, dass Sie uns darüber informieren, wenn Sie die Kirchgeldzah-
lung nicht betrifft.
Wenn alle Kirchengemeindeglieder persönlich angeschrieben werden, ist
jedoch auch die Steuergerechtigkeit größer und viele helfen mit, die Auf-
gaben in der Kirchengemeinde zu finanzieren.
In diesem Gemeindebrief werden Sie also keinen allgemeinen Aufruf zur
Kirchgeldzahlung finden. Die Steuerbescheide werden erst mit Datum
vom 10. Mai 2019 an Sie persönlich verschickt. Auf dem Zahl- und Über-
weisungsschein ist Ihre Steuernummer eingedruckt. Das vermeidet Dop-
pelzahlungen und hilft bei der Zuordnung.
Wenn Sie, in guter Gewohnheit, Ihr Kirchgeld für das Jahr 2019 bereits
überwiesen haben, bedanken wir uns sehr herzlich. Wir bitten Sie in die-
sem Fall, den Bescheid als gegenstandslos zu betrachten. Der zentrale
Versand lässt keine andere Lösung zu.
Ich bitte Sie, die mit der Umstellung verbundenen Änderungen mitzutra-
gen und Ihrer Kirchengemeinde zu helfen, auch in Zukunft die gute Arbeit
fortzusetzen.
                                                   Ihr Klaus Göpfert, Pfarrer

6
Gemeindebrief - Evang.-Luth. Kirchengemeinde Altötting
Jubilare

Jubelkonfirmation                         Dorothea Keil zum
                                          100. Geburtstag
Für die Jubelkonfirmation am              Frau Keil hat lange in Altötting ge-
Pfingstsonntag, 9. Juni in der Chris-     lebt - in der Nähe der heutigen
tuskirche in Neuötting sind wir im        evangelischen Kirche, die es da-
Pfarramt noch auf Adressensuche.          mals noch nicht gab. Lange Jahre
Eingeladen sind die Jubilare der          war sie Sammlerin für die Diakonie,
Konfirmations-Jahrgänge        1994,      Lektorin bei den 14-tägigen Got-
1969, 1959, 1954, 1949, 1944,             tesdiensten in Altötting - damals
1939. Wenn Sie selbst in einem            noch im Gemeindesaal von St. Jo-
dieser Jahre konfirmiert wurden           seph, sowie Leiterin eines Senio-
oder noch Verbindung haben zu             renfrauenkreises und Mitglied im
Mitkonfirmanden, freuen wir uns           Kirchenvorstand.
auf Ihre Information.                     Am 14. Februar 2019 wird sie ihren
                                          100. Geburtstag feiern. Im Namen
                                          der Kirchengemeinde gratulieren
                                          wir ihr herzlich und wünschen ihr
                                          viel Gesundheit und Gottes reichen
                                          Segen.

Foto Jubelkonfirmation 1999 in der
Christuskirche mit Pfarrer
Dr. Thiessen/ Foto: Archiv

                                                                            7
Gemeindebrief - Evang.-Luth. Kirchengemeinde Altötting
Konfirmationen Mai 2019

Konfirmationen
Am 17. März gestaltet die gesamte Konfirmandengruppe den Gottesdienst
in der Versöhnungskirche in Garching. Die Jugendlichen setzen sich dabei
eigenständig mit dem Thema auseinander, was für Sie die Konfirmation
bedeutet, und wie Sie als mündige Christinnen und Christen ihren Beitrag
für eine Gesellschaft leisten wollen, in der das Wort Jesu noch etwas
zählt. Vieles haben sie in den Kurstagen, die abwechselnd in den ver-
schiedenen Gemeindehäusern und Kirchen stattfanden, im Gespräch mit
den Konfi-Teamern erarbeitet, die sich nach ihrer eigenen Konfirmation
mit hohem Maß engagierten. So nah wie ihr, liebe Anna, Bianca, Chiara,
Jennifer, Katharina, Laura, Leya, Lexa, Miriam, Viviane, und lieber Alexej,
Benedikt, Dennis, Janis, Lukas, Michael, Raymond und Robert können
Pfarrer Schmidt und Pfarrerin Göpfert gar nicht an den Fragen dran sein,
die die jungen Leute beschäftigen. Herzlichen Dank, ihr habt eure Arbeit
hervorragend gemacht. Am 4. Mai geht es mit dem Beichtgottesdienst um
19 Uhr in der Christuskirche in Neuötting in die Zielgerade. Am Sonntag,
5. Mai ist um 10 Uhr Konfirmation in Garching und in Neuötting, am 12.
Mai feiern die Altöttinger Jugendlichen ihr großes Fest.
Gott Vater Sohn und Heiliger Geist schenke dir seine Gnade, Schutz und
Schirm vor allem Argen, Stärke und Hilfe zu allem Guten, dass du bewahrt
wirst zum ewigen Leben.

8
Gemeindebrief - Evang.-Luth. Kirchengemeinde Altötting
Konfirmandenanmeldung

Konfirmation 2020 - mehr als drei gute Gründe, dabei zu sein

Von deinen Freunden sind einige schon sicher dabei - Du überlegst
noch>.
-   Irgendwo hast du gelesen, dass die Konfirmation gar nicht in der Bibel
    steht.
-   Dass du getauft bist und zur Kirche gehörst haben deine Eltern ent-
    schieden.
-   Doch jetzt kannst du selbst den Glauben besser kennen lernen und
    dich mit Themen auseinandersetzen, die dich persönlich angehen.
-   Du suchst unter konfiweb.de nach weiteren überzeugenden Argumen-
    ten.
-   Und wenn du es so weit geschafft hast, sehen wir uns zum
-
Anmeldetermin für den neuen Kurs am Mittwoch, 29. Mai
von 16-17 Uhr im evang. Gemeindehaus in Neuötting
von 17.30-19 Uhr in der Kirche zum Guten Hirten in Altötting,
von 16-18 Uhr im Gemeindesaal der Versöhnungskirche in Garching

Pfarrerin Göpfert und Pfarrer Schmidt nehmen an diesem Tag deine An-
meldung zur Konfirmation entgegen. Wenn du zwischen August 2005 und
Juli 2006 geboren bist und die 6./7. Klasse besuchst, bekommst du vom
Pfarramt Anfang Mai die Einladung mit Anmeldebogen zugeschickt.
Das 1. Kurstreffen findet am 3. Juli um 16 Uhr in Altötting statt. Am 7. Juli
werden die neuen Konfirmanden im Gottesdienst beim Gemeindefest in
der Christuskirche in Neuötting eingeführt. Weitere Informationen gibt es
zum 1. Elternabend am 3. Juli um 19 Uhr in Altötting

                                                                            9
Gemeindebrief - Evang.-Luth. Kirchengemeinde Altötting
Aus den Kindergärten

           „Drei Dinge sind uns aus dem Paradies geblieben:
                        die Sterne der Nacht,
                        die Blumen des Tages
                      und die Augen der Kinder.“
                           (Dante Alighieri)

      Integrative Evangelische Kindertagesstätte Garching/Alz
                              25 Jahre
                   und wir feiern unser Jubiläum

Lassen Sie sich von den Ideen und Darbietungen unserer Kinder begeis-
tern, verzaubern & überraschen*

Wir heißen Sie am 19. Mai 2019 um 10.30 Uhr mit einem Sonntags-
gottesdienst an der Kita willkommen. Anschließend lassen wir Sie teilha-
ben an den traditionellen sowie modernen Liedern und Tänzen unserer
Kindertagesstätte.
Sie finden uns in der Irmengardstr. 18 in 84518 Garching an der Alz.

Natürlich sorgen wir als Kita-Team, Elternbeirat und Eltern auch für das
leibliche Wohl unserer Gäste. Unsere kleinen Gäste erwartet ein ab-
wechslungsreiches und spannendes Spieleangebot.
                     Wir freuen uns auf ihr Kommen!
                Das Kita-Team mit den Kindern & Eltern

12
Frühjahrssammlung Diakonie
Freiwillig sozial engagiert
Die Älteren unter uns kennen sie noch: die unermüdlichen Sammlerinnen und
Sammler, die keinen Weg und kein Wetter scheuten, um in der Sammlungswoche
der Diakonie von Haus zu Haus zu gehen. Immer waren es stolze Beträge, mit
der die diakonische Arbeit vor Ort und im Landesverband (damals noch „Innere
Mission“) unterstützt werden konnte. Nicht hoch genug zu schätzen war auch der
Kontakt zu den Gemeindegliedern. Man kannte sich, man tauschte sich aus, man
war dankbar für den Menschen, der nach einem schaute.
Heute sind die sozialen Kontakte nicht weniger wichtig als damals, aber die Wege
                                           sind andere geworden. Die Diakonie
                                           wirbt dafür z.B. mit ihren Freiwilligen-
                                           diensten, die bei der Frühjahrssamm-
                                           lung vom 25. Februar - 3. März im
                                           Blickpunkt stehen. Informationen lau-
                                           fen über Gemeindebrief und Internet,
                                           die finanzielle Unterstützung wird
                                           über das Spendenkonto der Kirchen-
                                           gemeinde weitergeleitet.
                                           Mit Ihrer Spende unterstützen Sie die
                                           Arbeit der Diakonie Bayern mit Frei-
                                           willigen aus dem Ausland, die Beglei-
                                           tung von Freiwilligen mit besonderem
                                           Unterstützungsbedarf, die Freiwilli-
                                           gendienste mit Fluchtbezug sowie alle
                                           anderen Angebote der Diakonie in
                                           Bayern.
                                           20% der Spenden an die Kirchenge-
                                           meinde verbleiben in der Kirchenge-
                                           meinde für die diakonische Arbeit vor
                                           Ort, 45% der Spenden verbleiben
                                           direkt im Dekanatsbezirk und 35% der
                                           Spenden werden an das Diakonische
                                           Werk Bayern für die Projektförderung
                                           in ganz Bayern weitergeleitet.
                                           Die Diakonie hilft. Helfen Sie mit!

Herzlichen Dank! Für Spenden, die über das Konto der Kirchengemeinde einge-
hen oder die Sie bar im Pfarramt einzahlen, erhalten Sie selbstverständlich eine
Spendenquittung.
Spendenkonto bei der VR-Bank Altötting:
IBAN: DE 9171 0610 0900 0066 0515, BIC: GENODEF1AOE
Stichwort: Spende Frühjahrssammlung 2019
                                                                Gertrud Göpfert
                                                                                13
Angebote für Kinder
NEU!                          Kinderbibeltag in Altötting
Zwergerlandacht in Garching   am 6. April

                              Kennst du „Schaf-Transport“ und
                              „Warme Dusche“, oder „Blindenfüh-
                              rung“ und „Wer fängt den Stab“?
                              Das sind Spiele mit viel Aktion und
                              Bewegung, die so richtig Spaß ma-
                              chen und ganz nebenbei einem
                              Bibelwort auf die Beine helfen.
                              Beim Kinderbibeltag am Samstag,
                              6. April von 9-12.30 Uhr in der Kir-
                              che zum Guten Hirten in Altötting
                              werden wir uns mit David auf den
                              Weg machen und das Hirtenleben
                              einfach mal aus einer anderen
                              Sicht erleben.
                              Wenn du zwischen 5 und 10 Jah-
           Ort:               ren alt bist und gerne mit anderen
 Versöhnungskirche Garching   Kindern spielst und deine Kräfte
                              misst, dann ist dieser Tag genau
                              das Richtige für dich. Psalm 23 ist
            Termine:
                              nämlich nichts für Stubenhocker,
     10.03. und 02.06.2019    sondern bestens geeignet für Leu-
       jeweils 11.00 Uhr      te, die Wind und Wetter trotzen und
                              ihren Spaß haben, wenn sie viel
                              draußen sein können. Für tapfere
                              Hirten gibt es auch eine gemein-
                              same Brotzeit.
                              Melde dich an bis Dienstag, 2.
                              April im Evang. Pfarramt, Tel.
                              08671-97830.
                              Den Unkostenbeitrag in Höhe von
                              2.-- € bringst du zum Kinderbibeltag
                              mit. Der Kinderbibeltag findet bei
                              jedem Wetter statt.
                              Wir freuen uns auf dich!
                              Pfarrerin Gertrud Göpfert mit Team

14
Dekanatsjugend
                                        Dieses Jahr findet wieder der
                                        Evangelische Kirchentag statt,
                                        diesmal in Dortmund vom 19.
                                        bis 23. Juni 2019.
                                        Die Dekanatsjugendstelle bietet
                                        eine Fahrt für alle Interessierten
                                        Jugendlichen (ab 16 J.), Fami-
                                        lien und Einzelpersonen dorthin
                                        in Kooperation mit dem Kirchen-
                                        kreis München/Oberbayern an.
                                         Menschen aller Alltagsgruppen
                                        treffen sich fünf Tage, um mitei-
                                        nander nachzudenken, zu re-
                                        den, zu lachen, zu streiten, zu
                                        singen, zu beten2
                                        Zu Beginn des Kirchentages
                                        steht der Abend der Begegnung
                                        – ein gigantisches Straßenfest
                                        mit Konzertbühnen, unzähligen
                                        Ständen, Gauklern, kreativen
                                        Angeboten2
                                        Für die fünf Tage stellst du dir
dein individuelles Programm aus 2500 Einzel- Veranstaltungen zusam-
men: Rockkonzerte, Kabarett, Bibelarbeiten von interessanten Persönlich-
keiten aus Kirche und Politik, thematische Workshops, kreative Gottes-
dienste, politische Diskussionen, Markt der Möglichkeiten2und du bist
mitten dabei!
Das Motto des diesjährigen Kirchentags lautet: „Was für ein Vertrauen“
2.Könige 18,19
Daten & Fakten:
Kosten:                   160 €
Leitung:                 Jonny Noss & Mitarbeitende der EJ Ingolstadt
Kooperation:              Evangelische Jugend im Dekanat Ingolstadt/
                         Kirchenkreis München/Oberbayern
Anmeldeschluss:          25.03.2019
Anmeldung bei:
Dekanatsjugendreferentin Veronika Pummerer, Martin-Luther-Platz 2,
83278 Traunstein, Tel.: 0861-9896719, Mobil.: 0157-87887628
Mail: veronika.pummerer@elkb.de
Das Dekanatsjugendstellenbüro ist i.d.R. Montag, Dienstag & Donnerstag von
08.00-17.00h besetzt. Tel.: 0861- 69020

                                                                             15
Besondere Gottesdienste

Kindergottesdienst
Liebe Kinder, während für die Erwachsenen der Gottesdienst in der Kirche statt-
findet, bieten wir für euch an den Sonntagen außerhalb der Schulferien regel-
                     mäßig den Kindergottesdienst an. Nette MitarbeiterInnen un-
                     seres Kindergottesdienst-Teams bereiten für euch eine span-
                     nende und interessante Andacht vor, in der es viele Ge-
                     schichten aus der Bibel und darüber hinaus zu hören gibt, in
                     der wir gemeinsam singen, spielen und basteln.
                    Wir laden euch ganz herzlich ein zum
                    Kindergottesdienst, jeweils sonntags ab 10.30 Uhr, außer
                    in den Schulferien, im Kindergottesdienstraum der Kir-
                    che Zum Guten Hirten in Altötting

Thomas-Messe 12. Mai
„Unerhört“ - nicht ganz zufällig greift die Thomasmesse das Thema der Kampag-
ne auf, mit der die Diakonie auf Schicksale von Menschen aufmerksam macht,
die sich in einer immer unübersichtlicheren Welt an den Rand gedrängt fühlen.
Wer sich selbst zu den Unerhörten zählt, dem ist der Zweifel, oder gar die Ver-
zweiflung nicht fremd. Die offene Form der Thomasmesse lässt Raum für Wahr-
              nehmung und Beteiligung. Salbung und Segen berühren das Emp-
              finden, die Einladung an den Tisch des Herrn lässt teilhaben an
              einer Gemeinschaft, die unterwegs ist zu Versöhnung und Zuver-
              sicht, und in der niemand außen vor bleibt.
              Die Thomasmesse beginnt um 18 Uhr in der Christuskirche in
              Neuötting.

Taizé – Andacht in Garching
Termine: 24.03./28.04./02.06./21.07.2019 jeweils 19.00 Uhr
in der Versöhnungskirche in Garching
Taizé-Andachten leben von den einprägsamen Liedern, die mehrstimmig gesun-
gen und oft wiederholt werden - eine Form der Meditation. Außerdem wird ein
kurzer Bibeltext gelesen, jedoch ohne Predigt oder Auslegung. Dafür gehört eine
                     Stille von mehreren Minuten dazu - eine Zeit, um nachzuden-
                     ken oder zu beten. Auch eigene Fürbitten sind spontan mög-
                     lich. Herzlich eingeladen sind Menschen aller Konfessionen,
                     Neugierige, Interessierte, Suchende und alle, die gerne ge-
                     meinsam singen. Dauer. 30-40 min.
                    Kontakt:
                    Pfarrer Alexander Schmidt ℡ (08634) 98 67 700 Monika
                    Schneider ℡ (0178) 85 74 881.
20
Besondere Gottesdienste

Passionsandachten
Was ist der Mensch, dass du seiner gedenkst? – Die Reihe der Passions-
andachten nimmt das Menschenbild der Bibel in den Blick. Was sagen
biblische Texte über den Menschen und die Beziehung Gottes zu ihm? Im
Zusammenhang mit der Leidensgeschichte Jesu werden die verschiede-
nen Aspekte bedacht.
Die Andachten in der Evang. Kirchengemeinde Altötting beginnen jeweils
um 19 Uhr. Sie können als Einzelveranstaltung aber auch als Reihe be-
sucht werden.
21. März „(Adam,) wo bist du?“ – Versöhnungskirche Garching mit
Pfarrer Alexander Schmidt
28. März „Von Ersten und Letzten“ – Zum Guten Hirten Altötting mit
Prädikantin Beate Adler
04. April „Heute“ – Christuskirche Neuötting mit Pfarrer Klaus Göpfert
11. April „Seht, welch ein Mensch!“ – Zum Guten Hirten Altötting mit
Pfarrerin Gertrud Göpfert

Palmsonntag
14. April: Diakoniegottesdienst
09.00 Uhr in Neuötting
10.30 Uhr in Altötting mit Fastenessen und Osterbasar

Karwoche
18. April 19 Uhr, Gründonnerstag - Feierabendmahl
in der Kirche Zum Guten Hirten
Das Feierabendmahl hat gute Tradition in der Kirchengemeinde Altötting.
Ein Gottesdienstraum, der sich in den Alltag der Welt hin öffnen lässt und
im gemeinsamen Feiern und Essen die Gemeinschaft mit Jesus in seinem
letzten Mahl begreifbar macht. Dass zum Ende der Tisch still geräumt wird
– wie könnte die Vorbereitung auf das Karfreitagsgeschehen anschauli-
cher werden?
Melden Sie bitte Ihre Teilnahme an dieser Feier bis zum Montag, 15.
April an im Evang. Pfarramt, Tel. 08671-97830.

Karfreitag, 19. April
09.00 Uhr mit Abendmahl in Neuötting
09.30 Uhr mit Abendmahl in Garching
11.15 Uhr mit Abendmahl in Marktl
15.00 Uhr Gottesdienst zur Sterbestunde Jesu mit Abendmahl in Altötting
                                                                       21
Gottesdienste

                   Neuötting         Garching        Altötting(*)      Marktl(**)
                   9.00 Uhr          9.30 Uhr        10.30 Uhr         11.15 Uhr
03. März         Pfr. Göpfert      Pfrin. Göpfert   Pfr. Göpfert     Pfrin. Göpfert
Estomihi                           Abendmahl                         Abendmahl
10. März         Präd. Adler       Pfr. Schmidt     Präd. Adler
Invocavit                                           Abendmahl
                                                    (Traubensaft)
17. März         Pfr. Göpfert      Pfrin. Göpfert   Pfr. Göpfert
Reminiszere      Abendmahl         Pfr. Schmidt
                 (Traubensaft)     Konfi-
                                   Gottesdienst,
                                   Kirchenkaffee
24. März         Lektor Bucher     Pfr. Schmidt     Lektor Bucher    Pfr. Schmidt
Okuli                              Abendmahl                         Abendmahl
                                   (Traubensaft)                     (Traubensaft)
28. März                           16.15 Uhr
Donnerstag                         PurVital
                                   Pfr. Schmidt
31. März         Pfrin. Göpfert    Pfr. Göpfert     Pfrin. Göpfert
Lätare                                              Abendmahl

03. April                                           16.00 Uhr
Mittwoch                                            BRK-Heim
                                                    Pfr. Göpfert
07. April        Pfrin. Göpfert    Pfr. Schmidt     Pfrin. Göpfert   Pfr. Schmidt
Judika           Abendmahl
                 Pfr. Göpfert /    Pfr. Schmidt     Pfr. Göpfert /
                 Pfr. Herden       Abendmahl        Pfr. Herden
14. April        Passionsgottes                     Passionsgottes
                 dienst                             dienst mit
Palmsonntag
                                                    Fastensuppe
                                                    und
                                                    Osterbasar
                                                    19.00 Uhr
18. April
                                                    Pfrin. Göpfert
Gründonnerstag
                                                    Feierabendmahl

22
Gottesdienste

                   Neuötting           Garching        Altötting(*)      Marktl(**)
                   9.00 Uhr            9.30 Uhr        10.30 Uhr         11.15 Uhr
19. April        Pfr. Göpfert        Pfr. Schmidt     15.00 Uhr        Pfr. Göpfert
Karfreitag       Abendmahl           Abendmahl        Pfr. Göpfert     Abendmahl
                                                      Abendmahl
                                                      Sterbestunde
                                                      Jesu

21. April        5.00 Uhr            5.00 Uhr         10.30 Uhr
Ostersonntag     Pfrin. Göpfert      Pfr. Schmidt     Pfr. Göpfert
                 Osternacht mit      Osternacht mit   Familien-
                 Osterfrühstück      Osterfrühstück   gottesdienst
                 ___________         ___________
                 9.00 Uhr            10.00 Uhr
                 Pfrin. Göpfert      Pfr. Schmidt
                 Abendmahl           Abendmahl
                 (Traubensaft)       (Traubensaft)
                                     Kirchenkaffee
22. April                                                              Pfr. Göpfert
Ostermontag                                                            Abendmahl
                                                                       (Traubensaft)
28. April        Pfr. Schmidt        Präd. Adler      Pfr. Schmidt
Qasimodogeniti

04. Mai          19.00 Uhr
Samstag          Pfrin. Göpfert /
                 Pfr. Schmidt
                 Beicht-
                 gottesdienst
                 Konfirmanden
05. Mai          10.00 Uhr           10.00 Uhr        Pfr. Göpfert
Misericordias    Pfrin. Göpfert      Pfr. Schmidt     Abendmahl
Domini           Konfirmation        Konfirmation

09. Mai                              16.15 Uhr
Donnerstag                           PurVital
                                     Pfr. Schmidt
12. Mai          Pfr. Göpfert        Pfr. Schmidt     10.00 Uhr        Pfr. Göpfert
Jubilate         Abendmahl                            Pfrin. Göpfert
                                                      Konfirmation

                                                                                      23
Gottesdienste

                   Neuötting          Garching           Altötting(*)      Marktl(**)
                   9.00 Uhr           9.30 Uhr           10.30 Uhr         11.15 Uhr
19. Mai          Lektor Becker     10.30 Uhr            Lektor Becker
Kantate                            Pfr. Schmidt
                                   25 Jahre Kita
                                   Garching, der
                                   Gottesdienst
                                   findet an der Kita
                                   statt

26. Mai          Pfr. Göpfert      Pfrin. Göpfert       Pfr. Göpfert
Rogate                                                  Abendmahl
                                                        (Traubensaft)
30. Mai                   10.30 Uhr: Familiengottesdienst im Grünen in
Christi                         Leonberg bei Marktl Pfrin. Göpfert
Himmelfahrt

02. Juni         Pfr. Göpfert      Pfr. Schmidt         Pfr. Göpfert
Exaudi
05. Juni                                                16.00 Uhr
Mittwoch                                                BRK-Heim
                                                        Pfr. Göpfert
09. Juni         10.00 Uhr         Präd. Adler          Pfr. Göpfert
Pfingstsonntag   Pfrin. Göpfert    Abendmahl            Abendmahl
                 Abendmahl
                 Jubel-
                 Konfirmation

10. Juni                                                                 Präd. Adler
Pfingstmontag                                                            Abendmahl m.
                                                                         Traubensaft
16. Juni         Pfrin. Göpfert    Pfr. Göpfert         Pfrin. Göpfert
Trinitatis
23. Juni         Pfr. Schmidt      Präd. Adler          Pfr. Schmidt     Präd. Adler
1. So. n. Tr.
30. Juni         Pfr. Göpfert      10.00 Uhr            Pfr. Göpfert
2. So. n. Tr.                      Pfr. Schmidt
                                   Tauffest

(*) parallel zum Hauptgottesdienst ist Kindergottesdienst, außer in den Ferien
(**) Antoniushauskapelle Marktl, Antoniusstraße 7, 84533 Marktl
24
Besondere Gottesdienste

Ostern
Ostersonntag, 21. April
05.00 Uhr: Osternacht mit Abendmahl (Traubensaft) und Osterfrühstück in
           Neuötting:
           Tee, Kaffee und Osterbrot stehen bereit. Sie sind eingeladen, für den
           gemeinsamen Frühstückstisch auch etwas aus Ihrer eigenen Küche
           mitzubringen: einen Kuchen, Marmelade, Pikantes, das, was Sie
           gerne an diesem Ostermorgen essen und mit anderen teilen möch-
           ten. Sie werden sehen: wenn jede und jeder auch nur so viel mit-
           bringt, dass es für ihn selbst reicht – es bleibt noch genug für Über-
           raschungsgäste.
05.00 Uhr: Osternacht mit Abendmahl (Traubensaft) und Osterfrühstück in
           Garching:
           Um das Frühstücksbuffet kümmert sich das Mitarbeiter-Team
09.00 Uhr mit Abendmahl (Traubensaft) in Neuötting
10.00 Uhr mit Abendmahl (Traubensaft) und Kirchenkaffee in Garching
10.30 Uhr Familiengottesdienst in Altötting

Ostermontag, 22. April
11.15 Uhr mit Abendmahl (Traubensaft) in Marktl

Christi Himmelfahrt
Familiengottesdienst im Grünen am 30. Mai
Der Himmelfahrtstag lädt gerade dazu ein, den Gottesdienst unter freiem Himmel
zu begehen. Der Gottesdienst bei der Kapelle in Leonberg (Nähe Marktl) beginnt
um 10.30 Uhr. (bitte Presseankündigung beachten)

PUR VITAL Pflegezentrum Garching feiert 20jähriges Jubiläum
Am 29. Juni 2019 begeht das PUR VITAL Pflegezentrum in Garching sein
20jähriges Jubiläum. Im Juni 1999 öffnete es seine Pforten. Es erfreut sich seit-
dem als Pflegezentrum großer Beliebtheit in unserer Region. Ältere Menschen
finden dort Geborgenheit und Zuneigung und eine wohltuende Bleibe im voran-
geschrittenen Lebensalter. Dies ist Anlass zu großer Freude und soll gebührend
gefeiert werden:
Termin: 29. Juni 2019, ab PUR VITAL Pflegezentrum, Festzug zur
         kath. Kirche St. Nikolaus;
        10.30 Uhr Ökumenischer Festgottesdienst in St. Nikolaus;
         anschließend Feierlichkeiten am PUR VITAL, Tassilostr. 1,
         Garching
Sie sind herzlich eingeladen, mitzufeiern!
                                           Alexander Schmidt, Pfarrer in Garching

                                                                              25
Ökumene

Weltgebetstag am 1. März 2019                Mal ehrlich! Sieben Wochen
„Kommt, alles ist bereit“                    ohne Lügen
                                             Darf man auf Fragen wie „Hat es ge-
                     Frauen laden ein                                schmeckt?“
                                                                     oder „Wie
                     Ein Gebet wandert                               sehe ich aus?“
                     über 24 Stunden                                 mit einer Lüge
                     lang um den Erdball                             antworten?
                     und        verbindet                            Fast Zweidrit-
                     Frauen in mehr als                              tel der Deut-
                     120 Ländern der         schen glauben, dass solche Gefällig-
                     Welt miteinander!       keitslügen in unserer alltäglichen
                     Über Konfessions-       Kommunikation für ein gutes Miteinan-
und Ländergrenzen hinweg engagieren          der nicht zu vermeiden sind. Was den-
sich christliche Frauen in der Bewe-         ken Sie darüber? Gilt das achte Gebot
gung des Weltgebetstags. Jedes Jahr          unbedingt?
bereiten Frauen aus einem anderen            Mit der Fastenaktion „Mal ehrlich! Sie-
Land den Gottesdienst vor. Dieses            ben Wochen ohne Lügen“ widmen wir
Jahr haben Frauen aus Slowenien die          uns dem Umgang mit der Wahrheit.
Texte, Gebete und Lieder ausgewählt.         Wir wollen gemeinsam danach suchen,
So erfährt man jedes Jahr etwas über         was die Wahrheit eigentlich ist und wie
Leben und Glauben aus anderen Län-           wir sie erkennen. Wir werden versu-
dern und Kulturen.                           chen, uns selbst nicht zu belügen und
„Informiert beten, betend handeln“ Die       mit den anderen ehrlich zu sein. Wir
Kollekte kommt vor allem Frauen- und         sollten auch über Wahrhaftigkeit nach-
Mädchenprojekten weltweit zu Gute.           denken. In den sieben Wochen bis
Mit der Stifte – Sammel – Aktion „Stifte     Ostern können wir vielleicht auch Got-
machen Mädchen stark“ konnte unser           tes Wahrheit näherkommen – und
Team von Herbst 2017 bis Januar              dabei auch uns selbst.
2019 150 kg Stifte zum Recyceln ein-         Machen Sie sich mit uns auf den Weg!
senden. Ein herzliches Dankeschön an
alle, die Stifte gebracht und die Aktion     Termine: Jeweils Donnerstag von
unterstützt haben!                           19:00 bis 20:00 Uhr im Gemeindesaal
Weitere Infos zum Weltgebetstag:             der Christuskirche Neuötting am
www.weltgebetstag.de                         07. März, 21. März und 28. März.
Auch Männer sind herzlich eingeladen!        Wer möchte, kann sich dazu den Ta-
Ökumen. Gottesdienste am 1. März:            geswand- oder Tischkalender der Fas-
• 18.00 Uhr, Neuötting, Klösterl             tenaktion 2019 „Mal ehrlich! Sieben
• 19.00 Uhr, Marktl, Kath. Pfarrkirche       Wochen ohne Lügen“ über den Buch-
             St. Oswald                      handel besorgen.
• 19.00 Uhr, Kastl, Kath. Kirche
• 19.00 Uhr, Garching, Pfarrkirche St.       Infos unter: Marina Esterer (Tel.
             Nikolaus
• 19.30 Uhr, Altötting, Ev. Kirche
                                             08671/882776) und Sylvia Riedle (Tel.
             „Zum Guten Hirten“              08671/71308)

26
Ökumene

Ökumenische Exerzitien                    -       mit Besinnungszeit,
im Alltag                                 -       Impuls für den Tag
                                          -       Ritual auf der Bettkante
                                          -       Anregung zur ignatianischen
                                          Weise der Schriftbetrachtung
                                          •       sowie das wöchentliche ge-
                                          meinsame Treffen aller Teilnehmenden
                                          in der Gruppe.
                                          Termine:
                                          jeweils Mittwoch, 19:30 Uhr am 13.03.;
                                          20.03.; 27.03.; 03.04. und 10.04. im
                                          Gemeindesaal der Christuskirche in
                                          Neuötting, Herzog-Georg-Platz 1.
                                          Anmeldung: bis 7. März im Evang.
„Jesuskontakt“ - das Motto der Öku-       Pfarramt Altötting, Tel.: 08671/97830
menischen Exerzitien für das Jahr         oder im kath. Pfarramt Neuötting, Tel.:
2019 drückt aus, worum es evangeli-       08671/2202
schen und katholischen Christen geht,     Kosten: 5,-- € für das Begleitbuch mit
die sich in den Wochen vor Ostern         Texten, Bildern und Übungen.
gemeinsam auf den Weg machen: Mit         Team der Begleiterinnen: Johanna
Jesus in Kontakt zu kommen und mit        Estermaier,    Schwester     Elisabeth,
ihm in Kontakt zu bleiben. Anstoß dazu    Fearn Schrag, Pfarrerin Gertrud Göp-
geben Texte aus den Evangelien, in        fert
denen scheinbar beiläufige Begegnun-
gen mit Jesus für die betroffenen Men-
schen zu Erfahrungen werden, die in       Interreligiöses Friedensgebet
der Tiefe berühren und das weitere
Leben prägen. Die Teilnehmenden                     Christen & Muslime:
sind eingeladen, sich in diese Begeg-          Miteinander für Frieden beten
nungen miteinzuklinken und eigene              Jeden 1. Samstag im Monat
Schritte im Glauben zu wagen, um so                    um 17.00 Uhr
Wegzehrung und Stärkung zu erfah-               in der Bruder Konrad Kirche
ren.                                       Miteinander um Frieden beten, Leute
                                           kennenlernen, musizieren, anschlie-
Die Teilnahme steht allen offen, die       ßend Gespräch und Miteinander im
sich auf diesen Übungsweg einlassen                    Gemeindesaal.
wollen.
                                                           Veranstalter:
Nötig ist die Bereitschaft
                                          Bruder Jeremias OfmCap, Bruder-Konrad-Kirche
                                            Evangelisch-Lutherische Kirche Zum Guten
•       für eine tägliche Zeit des per-                        Hirten
sönlichen Betens und Schweigens zu           Herr Said Nazir Ahmad Ahmadi, Vorbeter
Hause oder an einem anderen günsti-            Dr. Barbara Heller, Pfarrgemeinderat
gen Ort,                                             St. Philippus & Jakobus;
                                                     Kontakt: bheller@gmx.de

                                                                                   27
Diakoniekreis

Diakoniegottesdienst                        Auf der Flucht –
am Palmsonntag                              Frauen und Migration
"Jeder soll - schee - mit am Lächeln        Fotoausstellung der KEB im Deka-
durch die Schulzeit geh"                    natshaus, Kapellplatz 8 in Altötting
                                            24.04. – 07.05.2019
Anti-Mobbing-Projekt in Altötting
                                            Die Ausstellung präsentiert das Werk
                                            von neun Fotografinnen und Fotogra-
Mobbing an Schulen ist leider in der
                                            fen. Die Bilder dokumentieren das
heutigen Zeit ein zunehmendes Prob-
                                            Leben der Frauen in ihrer Heimat, auf
lem und wird häufig verharmlost.
                                            der Flucht und im Asyl. Sie gehen ei-
Hilferufe betroffener Kinder verhallen
                                            nen Weg voller Grausamkeit, Gewalt
allzu oft ungehört.
                                            und Diskriminierung.
                                            Im Kontext der Ausstellung im Deka-
Um dem entgegenzuwirken hat Pfarrer
                                            natshaus finden diverse Begleitveran-
Andreas Herden aus Burgkirchen an
                                            staltungen statt (siehe auch S. 29).
der Weiß - Ferdl - Mittelschule in Altöt-
                                            Der Diakoniekreis ist Mitveranstalter
ting die Anti-Mobbing AG gegründet.
                                            dieses Projektes.
Zusammen mit Schulsozialarbeiter
Martin Eder-März begleitet er derzeit       Die Ausstellung ist von 10 - 16 Uhr
sechs "Vertrauensschülerinnen".             geöffnet

Schülerinnen und Schüler, die sich an       Flohmarkt
diesem Projekt beteiligen, werden ge-
schult, um im Schulalltag als An-           Gemeindeflohmarkt am 29. Juni
sprechpartner für betroffene Kinder         Seien Sie dabei, bei unserem
wirken zu können.                           5. Gemeindeflohmarkt.
                                                                  Der Ablauf ist wie
Mit den Gottesdiensten am Palmsonn-                               immer:
tag möchten wir Pfarrer Herden und                                Sie bringen uns
seiner AG die Möglichkeit geben, über                             Ihre Sachen zum
ihr wichtiges Projekt zu berichten.                               Guten Hirten und
                                                                  wir kümmern uns
Die Kollekte der Gottesdienste ist zur      um den Rest. Verkauft wird alles außer
Unterstützung dieses Projektes ge-          Kleidung. Der Erlös ist für soziale und
dacht.                                      caritative Projekte bestimmt.
                                            Ablauf:
So. 14.04.2019 (Palmsonntag)                Freitag, 28.06.2019:
09:00 Uhr Neuötting und                     15 – 17 Uhr Anlieferung der Ware
10:30 Uhr Altötting
                                            Samstag, 29.06.2019:
                                            9 – 14 Uhr Verkauf
                                            Ort: Zum Guten Hirten in Altötting
                                            Infos unter: 08671-9 78 30 (Pfarrbüro)

28
Musikalische Veranstaltungen

Passionskonzert der Evangelischen Kantorei Altötting –
Die sieben Worte Jesu am Kreuz von César Franck
Am 19.04.2019 um 20 Uhr – Kirche Zum Guten Hirten in Altötting

Am Karfreitag, dem 19. April 2019 wird die Evangelische Kantorei Altötting
                                  in der Kirche „Zum Guten Hirten“ ein
                                  Konzert geben, das dem liturgischen
                                  Charakter dieses speziellen Tages
                                  gerecht werden möchte: Der Chor
                                  führt zusammen mit einem Orchester,
                                  das aus Streichern, Holz- und Blech-
                                  bläsern, sowie Harfe und Pauke be-
                                  steht, das sinfonische Werk „Die Sie-
                                  ben Worte Jesu“ des französischen
                                  Romantikers César Franck auf. Zwi-
                                  schen den einzelnen „Worten“ wird
                                  Pfarrer Klaus Göpfert verbindende
                                  Texte rezitieren. Der Beginn ist 20.00
                                  Uhr.
                                  Es musizieren Solisten, Orgel und der
                                  Chor der Evangelischen Kantorei unter
                   M. I. Hummel   der Leitung von Manfred Grimme.

Eintritt:
15 ,- Euro im Vorverkauf,
18,- Euro Abendkasse,
ermäßigt 10,- Euro.

Vorverkauf: Buchhandlung Dr. Naue, Altötting und Pfarrbüro

                                                                       29
Musikalische Veranstaltungen

„Maria, Zither und die Liebe“ –
Landler, fromme Lieder, Sounds und Sweet Airs mit Monika Drasch

Am 01.05.2019 um 19 Uhr – Kirche Zum Guten Hirten in Altötting

Musikalische Ausgelassenheit und tiefsinniges Sinnieren, traditionelle Volksmusik
und englische Renaissance-Klänge, niederbayerische Gstanzln und zeitgenössi-
sche Klangideen - das Volkskulturkollektiv Drasch - Glasl zieht alle Register. Ma-
ria, Zither und die Liebe ist die erste gemeinsame CD von Monika Drasch und
dem Zitherspieler Georg Glasl. Entstanden ist kein Tradimix, sondern ein poeti-
scher Grenzgang, in dem Ländler Franz Schuberts auf Texte aus der Stubenber-
ger Handschrift treffen, schlichte Marienlieder plötzlich neben einem Tango auf-
tauchen oder auf eine Pavane John Dowlands der griechisch orthodoxe Hymnos
Akathistos folgt.

Künstler: Monika Drasch, Georg Glasl und Sebastian Myrus
Veranstalter: Sankt Michaelsbund, Stadtbücherei Altötting, KEB Rottal-Inn
Eintritt frei, Spende erbeten
Diese Veranstaltung ist auch Bestandteil der Ausstellung „Auf der Flucht – Frauen
und Migration“ im Dekanatshaus in Altötting, Kapellplatz 8
30
Angebote und Veranstaltungen
Osterbasar                              Kirche klar sehen!

der Kreativen Frauen Marktl und         Putzmunter in den Frühjahrs-
anderer Aussteller                      putz!

                                        Eine gemeinschaftliche Aktion für un-
                                        sere Kirchengemeinde! In Vorfreude
                                        auf Ostern und die Konfirmation möch-
                                        ten wir den Frühling einziehen lassen!
Angeboten werden Produkte aus           Wir würden uns freuen, wenn sich
                                        freiwillige Helfer und Aktive finden, die
Stoff, Stein, Filz und anderen Mate-
                                        mit uns gemeinsam die Fenster unse-
rialien. Aber auch das leibliche        rer Kirchen putzen und unsere Kir-
Wohl kommt nicht zu kurz. Es gibt       chenräume „zum Strahlen bringen!“
eine leckere Fastensuppe.               Im Miteinander entsteht Austausch und
                                        gegenseitiges Kennenlernen.
Termin:                                 Natürlich werden wir bei dieser Aktion
14.04.2019                              „mit Getränken und Energieriegeln“
Nach dem Gottesdienst                   unterstützt, und mit Kaffee und Kuchen
                                        gibt es den „glasklaren“ Abschluss!
Ort:
                                        Samstag 6. April ab 14 Uhr
Evangelische Kirche „Zum Guten          In der Versöhnungskirche Garching
Hirten“, Eichendorffstr. 2, Altötting
                                        Freitag 12. April ab 14 Uhr
Besuchen Sie uns auch im Saal           im Guten Hirten Altötting
des Restaurants „Kantine“ in
Töging, Werkstr.11 am:                  Samstag 13. April ab 14 Uhr
                                        in der Christuskirche Neuötting
Samstag 06.04.2019 12 - 17 Uhr
Sonntag 07.04.2019 10 - 17 Uhr          Eine Initiative von
                                        Simone Hell, Anna Vorona, Gabriele
Wir freuen uns auf Sie!                 Bucher, Raisa Michailenko

                                                                             31
Angebote und Veranstaltungen
Emmausgang –                           Pilgerweg Via Porta -
unterwegs mit dem Herrn                ökumenischer Pilgerweg von
                                       Volkenroda nach Waldsassen
Ostermontag, 22.04.2019                Wir starten mit den ersten Etappen
Der Emmausgang ist eine Art be-        in Volkenroda (Thüringen), direkt
sinnlicher Spaziergang, der verbrei-   am Kloster der evangelischen Je-
tet von christlichen Gruppen am        susbruderschaft. Nach vier Tagen
Ostermontag unternommen wird.          werden wir in Friedrichsroda an-
Mit diesem Pilgerweg beziehen          kommen und haben etwa 72 km
sich die Gläubigen auf den Weg         dieses insgesamt 300 km langen
der enttäuschten Jünger von Jeru-      Weges zurückgelegt. Das Beson-
salem nach Emmaus, auf dem sie         dere der VIA PORTA: Sie führt von
Jesus - zunächst unerkannt - als       einem evangelischen Kloster zu
Auferstandener begleitet hat. Erst     einer katholischen Zisterzienserin-
am Ende des Weges gehen den            nenabtei, es ist also ein wahrhaft
Jüngern die Augen auf und sie er-      ökumenisches Projekt. Eine weitere
kennen ihn. Begleitet von Liedern,     Besonderheit: Der Weg führt von
Lesungen und Schweigeminuten           einem sog. „neuen Bundesland“, in
führt der Emmausgang von Neuöt-        ein „altes“, von Thüringen nach
ting über das Gries mit thematisch     Bayern, was vor der Grenzöffnung
gestalteten Stationen nach Altöt-      1989 gar nicht möglich gewesen
ting. Im Guten Hirten endet der        wäre. In zwei Etappen führt VIA
Emmausgang mit einem gemein-           PORTA sogar durch Tschechien -
samen Eintopfessen.                    also echte, grenzüberschreitende
                                       Zusammenarbeit.
Treffpunkt:
                                       Termin: 03. - 08. September 2019
Mo. 22.04.2019 um 10 Uhr in der
                                       Wegstrecke: ca. 18 km pro Tag,
Evangelischen Christuskirche
                                       gute Ausrüstung, festes Schuh-
Neuötting
                                       werk, ÜN/DZ oder MZ
Ende: Gegen 12 Uhr in der Evan-
gelischen Kirche Zum Guten Hirten      Infoabend für die Teilnehmer:
Altötting                              Di. 21. Mai 2019 um 19 Uhr
                                       im Gemeindezentrum
Wegstrecke:                            Zum Guten Hirten, Altötting
Ca. 3,6 km, einfache Streckenfüh-
                                       Im Anschluss besteht die Möglich-
rung, kaum Steigungen, festes
                                       keit sich den Film „Pilgern auf
Schuhwerk
                                       Französisch“ anzusehen (siehe
                                       Seite 33). Der Eintritt ist frei.
Kontakt:
Pfarrbüro, Tel.: 08671-97830           Weitere Informationen:
                                       Im Pfarrbüro, Tel.: 08671-97830
32
Angebote und Veranstaltungen

Der besondere Film                       ihrer Mutter zu beugen und sich auf
Pilgern auf Französisch                  den Pilgerpfad zu begeben. Wider-
                                         willig schließen sich die Geschwis-
                                         ter, die schon seit Jahren kein Wort
Im    Zusammenhang mit      den          mehr miteinander gewechselt ha-
Themen des Weltgebetstages steht         ben, einer Wandergruppe an, die
der Filmabend:                           von Reiseleiter Guy angeführt wird
                                         und aus den unterschiedlichsten
Tomorrow - Die Welt ist voller           Persönlichkeiten besteht, die alle
Lösungen                                 ihre eigenen Gründe für die lange
                                         Wanderschaft haben. Mathilde er-
Ein Film über die Lösungen die wir       holt sich von ihrer Chemotherapie,
brauchen,    um    den globalen          die beiden Abiturientinnen Elsa und
ökologischen Kollaps aufzuhalten.        Camille haben die Reise geschenkt
                                         bekommen, der junge Araber Saïd
Jahr für Jahr begeben sich tausen-       ist auf der Suche nach seiner wah-
de Pilger aus allen Teilen der Welt      ren Liebe und sein Cousin, der et-
auf den sogenannten Jakobsweg            was unbedarfte Ramzi, wähnt sich
und legen auf der berühmten Stre-        auf dem Weg nach Mekka. Am
cke von Le Puy-en-Velay nach             Anfang gibt es zahlreiche Reiberei-
Santiago de Compostela rund 1500         en in der Gruppe, doch während
Kilometer zu Fuß zurück. Während         des knapp zwei Monate andauern-
der beschwerliche Weg vor allem          den Marschs zum Grab des Apos-
Wanderbegeisterte anzieht, treten        tels Jakobus, entwickelt sich eine
die Geschwister Clara, Claude und        enge Bindung zwischen den Pil-
Pierre die Reise nicht ganz freiwillig   gern.
an: Ihre Mutter hat vor ihrem Tod
nämlich verfügen lassen, dass die        Termin:
zerstrittenen Kinder ihre beachtli-      Dienstag den 21.05.19, 20.00 Uhr
che Hinterlassenschaft erst antre-       im Gemeindesaal der evang.
ten dürfen, wenn sie gemeinsam           Kirche, „Zum Guten Hirten“.
auf Wallfahrt gehen. Um an das           Eintritt frei.
Geld zu kommen, bleibt den poten-
tiellen Erben also keine andere
Möglichkeit, als sich dem Wunsch

                                                                          33
Veranstaltungskalender
Tag        Datum    Art                                          Ort     Uhrzeit     Seite
     Fr.   01.03.   Gottesdienst zum Weltgebetstag                AÖ     19:30 Uhr   S. 26
 Sa.       02.03.   Eine-Welt-Brunch                              AÖ     09:30 Uhr   S. 17
 Sa.       02.03.   Interkulturelles Friedensgebet                AÖ      17 Uhr     S. 26
 Do.       07.03.   7 Wochen ohne                                 NÖ     19:00 Uhr   S. 27
 So.       10.03.   Zwergerlandacht                              GAR      11: Uhr    S. 14
     Mi.   13.03.   Seniorenkreis: Weltgebetstag                  AÖ     14:30 Uhr   S. 19
     Mi.   13.03.   Ökumenische Exerzitien im Alltag              NÖ     19:30 Uhr   S. 27
 Do.       14.03.   Mitarbeiterrunde                             GAR     19:30 Uhr   S. 18
 Mo.       18.03.   Ökumenischer Frauentreff: Zettelwirtschaft    AÖ     19:30 Uhr   S. 19
     Mi.   20.03.   Ökumenische Exerzitien im Alltag              NÖ     19:30 Uhr   S. 27
 Do.       21.03.   Passionsandacht: „(Adam,) wo bist du?“       GAR      19 Uhr     S. 21
 Do.       21.03.   7 Wochen ohne                                 NÖ     19:00 Uhr   S. 27
 So.       24.03.   Taizé-Andacht                                GAR      19 Uhr     S. 20
     Mi.   27.03.   Ökumenische Exerzitien im Alltag              NÖ     19:30 Uhr   S. 27
 Do.       28.03.   Passionsandacht: „Von Ersten und Letzten“     AÖ      19 Uhr     S. 21
 Do.       28.03.   7 Wochen ohne                                 NÖ     19:00 Uhr   S. 27
     Mi.   03.04.   Ökumenische Exerzitien im Alltag              NÖ     19:30 Uhr   S. 27
     Di.   02.04.   Mitarbeiterrunde                              AÖ     19:30 Uhr   S. 18
 Do.       04.04.   Passionsandacht: „Heute“                      NÖ      19 Uhr     S. 21
                                                                          9-12:30
 Sa.       06.04.   Kinderbibeltag                                AÖ                 S. 14
                                                                            Uhr
 Sa.       06.04.   Interkulturelles Friedensgebet                AÖ      17 Uhr     S. 26
 Mo.       08.04.   Ökumenischer Frauentreff: „Verkündigung“      AÖ     19:30 Uhr   S. 19
     Mi.   10.04.   Seniorenkreis: Wir basteln für Ostern         AÖ     14:30 Uhr   S. 19
     Mi.   10.04.   Ökumenische Exerzitien im Alltag              NÖ     19:30 Uhr   S. 27
 Do.       11.04.   Passionsandacht: „Seht, welch ein Mensch!“    AÖ      19 Uhr     S. 21
                                                                          9 Uhr /
 So.       14.04.   Diakoniegottesdienst in NÖ und AÖ            NÖ/AÖ               S. 21
                                                                          10:30
     Fr.   19.04.   Passionskonzert Kantorei                      AÖ      20 Uhr     S. 29
 Sa.       07.04.   Interkulturelles Friedensgebet                AÖ      17 Uhr     S. 26
 Sa.       13.04.   Eine-Welt-Brunch                              AÖ     09:30 Uhr   S. 17
 Mo.       22.04.   Emmausgang von Neuötting nach Altötting       NÖ      10 Uhr     S. 32
 So.       28.04.   Mitarbeiterrunde                             GAR     17:30 Uhr   S. 18
 So.       28.04.   Taizé-Andacht                                GAR      19 Uhr     S. 20
     Mi.   01.05.   Konzert „Maria, Zither und die Liebe“         AÖ      19 Uhr     S. 30
 Sa.       04.05.   Interkulturelles Friedensgebet                AÖ      17 Uhr     S. 26

34
Veranstaltungskalender

 Tag    Datum      Art                                            Ort      Uhrzeit       Seite
  So.   05.05.     Konfirmation in Neuötting                       NÖ           10 Uhr   S. 23
  So.   05.05.     Konfirmation in Garching                       GAR           10 Uhr   S. 23
  Di.   07.05.     Mitarbeiterrunde                                AÖ      19:30 Uhr     S. 18
  Mi.   08.05.     Seniorenkreis: Mit der Kita Regenbogen          AÖ      14:30 Uhr     S. 19
  So.   12.05.     Konfirmation in Altötting                       AÖ           10 Uhr   S. 23
  So.   12.05.     Thomasmesse: Unerhört                           NÖ           18 Uhr   S. 20
  So.   19.05.     25 Jahre Kita Garching                         GAR      10:30 Uhr     S. 11
  Mo.   20.05.     Ökumenischer Frauentreff: Kreistänze            AÖ      19:30 Uhr     S. 19
  Di.   21.05.     Infoabend Pilgerweg                             AÖ           19 Uhr   S. 32
  Di.   21.05.     Der besondere Film: Pilgern auf Französisch     AÖ           20 Uhr   S. 33
  Fr.   24.05.     FrauenFreiTag: Massing                          MS           9 Uhr    S. 17
  Do.   30.05.     Gottesdienst im Grünen                          MA      10:30 Uhr     S. 25
  Sa.   01.06.     Interkulturelles Friedensgebet                  AÖ           17 Uhr   S. 26
  So.   02.06.     Zwergerlandacht                                GAR           11 Uhr   S. 14
  So.   02.06.     Mitarbeiterrunde                               GAR      17:30 Uhr     S. 18
  So.   02.06.     Taizé-Andacht                                  GAR           19 Uhr   S. 20
  So.   09.06.     Jubelkonfirmation in Neuötting                  NÖ           10 Uhr    S. 6
  Mi.   12.06.     Seniorenkreis: Ausflug nach Engfurt             AÖ      14:30 Uhr     S. 19
                   Ökumenischer Frauentreff: Gideon-Berufung
  Mo.   24.06.                                                     AÖ      19:30 Uhr     S. 19
                   und Auftrag
  Sa.   29.06.     Flohmarkt                                       AÖ       9-14 Uhr     S. 28
  So.   30.06.     Tauffest in Garching                           GAR           10 Uhr    S. 9
  Di.   02.07.     Mitarbeiterrunde                                AÖ      19:30 Uhr     S. 18
  Sa.   06.07.     Interkulturelles Friedensgebet                  AÖ           17 Uhr   S. 26
                   Gemeindefest in Neuötting und Einführung der
  So.   07.07.                                                     NÖ           10 Uhr
                   Konfirmanden
  Mi.   10.07.     Seniorenkreis: Sommerfest                       AÖ      14:30 Uhr     S. 19
  Mo.   15.07.     Ökumenischer Frauentreff: Sommerfest            AÖ      19:30 Uhr     S. 19

Die wöchentlichen Veranstaltungen finden sie unter der Rubrik „Gruppen und
Kreise“ auf den Seiten 16 bis 19.

 Änderungen und aktuelle Termine finden Sie auf: www.altötting-evangelisch.de
 Abkürzungen:                    AÖ       Altötting          MS           Massing
 GAR        Garching             NÖ       Neuötting          MA           Marktl

                                                                                           35
Rückblick

Ökumenische Friedensdekade
Die ökumenische Friedensdekade vom vergangenen Jahr war wieder ein
großer Erfolg.
Den Auftakt machte das Konzert mit dem Little Shed Orchestra mit irisch-
                                            schottischer Musik und eige-
                                            nen           Kompositionen.
                                            Schwungvolle Lieder voller
                                            Lebenslust wechselten sich
                                            ab mit Instrumentalmusik und
                                            melancholischen Texten zu
                                            Tod und Verlust. Ein ab-
                                            wechslungsreiches       Pro-
                                            gramm, das bei dem großen
Publikum sehr gut ankam.
Auch in diesem Jahr wird das Little Shed Orchestra am So. 10.11.2019
die Ökumenische Friedensdekade wieder eröffnen.
Weiter auf dem Programm standen ein Vortrag mit der Islamexpertin
Susanne Odin im Dekanatshaus, wo eifrig über Islamfragen und Integrati-
on diskutiert wurde.
Bei einer Lesung mit Jutta
Profijt in der Stadtbiblio-
thek wurde man mit dem
Auszug aus dem Kriminal-
roman „Unter Fremden“ in
eine spannende Geschich-
te aus Sicht einer syri-
schen Asylbewerberin mit
einbezogen.
Ein besonderes Highlight
während dieser Friedensdekade war der erste Altöttinger Friedensmarsch.
Begonnen wurde am Guten Hirten und am Kapellplatz wurde gesungen
und von unterschiedlichen Personen Texte zum Frieden verlesen. Im An-
schluss ging es zum Franziskusabend mit den Autingas ins Begegnungs-
                      zentrum.
                      Der Kinderbibeltag am Buß- und Bettag hatte das
                      Thema der neuen Jahreslosung „Suche den Frie-
                      den und jage ihm nach“. Gemeinsam mit den Kin-
                      dern wurde das Thema in mehreren Gruppen erar-
                      beitet und die Ergebnisse im ökumenischen Ab-
                      schlussgottesdienst präsentiert.     Inga Schübel

                                                                    37
Rückblick
Weihnachtsgottesdienst der Kita Regenbogen, Altötting

Welch’ Geheimnis ist ein Kind – Gott ist auch ein Kind gewesen ...

Dies waren die grundlegenden Worte aus der Predigt von Pfarrer Göpfert im
Gottesdienst, gestaltet von der evangelischen Kindertagesstätte Regenbogen
Altötting. Unter den Klängen von Blockflöte und Tamburin kamen die Mäd-
chen und Jungen in den Gottesdienstraum Zum Guten Hirten. Die Mamas
und Papas und natürlich auch die Omas und Opas saßen mit den Geschwis-
tern auf den Bänken und warteten gespannt auf das, was gleich geschehen
würde.
Ein Junge entzündete drei Kerzen am Adventskranz begleitet von dem Lied
„Am Kranz brennt a Kerzal“. Maria und Josef kamen nach ihrer beschwerli-
chen Reise endlich in Bethlehem an. Die anstrengende vergebliche Suche
nach einer Herberge führte am Ende zu einem Engel, der weiterhelfen konn-
te. Jesus konnte zur Welt kommen. Einer der anders ist als ein Kaiser. „Der
Kaiser will Geld ...“ wie ein Hirte immer wieder feststellte.
Ob Maria und Josef oder die Engel und die Hirten und Schafe, alle waren
liebevoll kostümiert. Begleitet von einer einfühlsamen Regie kamen die laute-
ren Spieler, aber auch die leiseren zu Wort. Eine schöne Atmosphäre, in der
alle sich wohlfühlten. Mit einem Becher Kinderpunsch bei einer gemütlichen
Weihnachtsfeier wurde das Ganze abgerundet. Eine gelungene Einstimmung
auf das Weihnachtsfest – nicht nur für Kinder ...
                                                              Dr. Kai Lüdtke

38
Rückblick
Am Weihnachtsbaum die                   Frauen-Frei-Tag (FFT) in
Lichter brennen .                       München am 18.01.2019
Am 21. Dezember trafen wir uns
zum weihnachtlichen Schmücken
der Christuskirche Neuötting. Mit
vereinten Kräften stellten wir den
Weihnachtsbaum auf. Durch zahl-
reiche Sterne und Lichter verliehen
wir ihm einen weihnachtlichen
Glanz. Der größte Stern wurde an
der Spitze angebracht – eine fast       Zum Frauen-FREI-Tag am 18. Janu-
akrobatische Leistung.                  ar 2019 waren wir diesmal 30 Frau-
                                        en, die im Bayerischen Nationalmu-
                                        seum in München einen interessan-
                                        ten Tag verlebt haben mit anregen-
                                        den Führungen zu „Barocker Luxus“
                                        und „Christliche Kunst des Spätmit-
                                        telalters“. Auch bei der Zugfahrt und
                                        beim gemütlichen Mittagessen erga-
                                        ben sich viele sehr nette Gespräche
                                        und begeistert wurde gleich das
                                        nächste Ziel beschlossen.
                                                      Katharina Hantschmann

                                        Weihnachtsmusical in der
Im Schaukasten wurde die Krippe         Versöhnungskirche Garching
aufgestellt und die Figuren liebevoll
angeordnet.

                                        „Familie Luther feiert Weihnachten“
                                        lautete der Titel unseres Weih-
                                        nachtsmusicals an Heiligabend 2018
Alle waren mit viel Geschick und        in Garching! Es war ein Riesenerfolg!
Freude bei der Sache. Vielen Dank       Tausend Dank an alle Mitwirkenden,
für eure Mithilfe.                      Helfer und Gottesdienstbesucher.
                     Dr. Kai Lüdtke     Alexander Schmidt, Pfarrer in Garching
                                                                         39
Rückblick

Gebetswoche 2019 – Ökumene im neuen Jahr
Den jährlichen ökumenischen Gottesdienst zur Gebetswoche für die Ein-
heit der Christen haben wir in Marktl am 18. Januar 2019 gefeiert. Zwei
neue leiteten den Gottesdienst, der katholische Ortspfarrer Peter Meister
sowie die evangelische Pfarrerin Gertrud Göpfert aus Neuötting, als sol-
che auch zuständig für die Seelsorge der evangelischen Christen hier vor
Ort. Beide haben ihren Gemeindedienst jeweils am 1. Sept. 2018 angetre-
ten und kennen sich aus der Feier zur Amtseinführung von Pfarrer Meis-
ter. Wir freuen uns und sind dankbar, dass beide hier nicht nur eine Tradi-
tion hochhalten, sondern für mehr ökumenische Begegnungen offen sein
wollen.
Unter den Teilnehmern am Gottesdienst ist die Schar der ökumenisch
Aufgeschlossenen recht treu. Es war zu spüren, wie sehr uns das ge-
meinsame Beten, Singen, Bekennen und Hören des Wortes Gottes und
der Predigt verbindet und uns als gemeinsame Kirche wachsen lässt.
Die Vorbereitung und Gestaltung des Gottesdienstes haben wie immer
Teilnehmer des ökumenischen Bibelkreises übernommen. Pfarrerin Göp-
fert hat uns in ihrer Predigt die Naturkatastrophen, die gesellschaftlichen,
                                                            politischen und religiö-
                                                            sen (10% Christen in
                                                            89 Kirchen!) Heraus-
                                                            forderungen des Insel-
                                                            staates Indonesien vor
                                                            Augen geführt und
                                                            deren       notwendiges
                                                            solidarisches Handeln
  Ökumenisches Nachgespräch zum Gottesdienst (Foto: Dr. Kai als Beispiel für uns ans
  Lüdtke)                                                   Herz gelegt. Als ein-
                                                            zelne Gläubige und als
Gemeinschaften oft mitschuldig an Ungerechtigkeit und Spaltung sind wir
gerufen, uns gewinnen zu lassen "für das gemeinsame Zeugnis der Ver-
söhnung, für Gerechtigkeit und Frieden in dieser Welt".
Pfarrer Peter Meister führte als „Hausherr“ die Gottesdienstgemeinde zu-
sammen und bedachte die Vorbereitung und Mitfeier mit Anerkennung.
Dass es weiteren Gesprächsbedarf gab, haben nach dem Gottesdienst
kleine Grüppchen erkennen lassen, auch noch draußen vor der Kirche bei
fröstelnder Kälte.
                                                                   Heribert Wiesheu
40
Sie können auch lesen
NÄCHSTE FOLIEN ... Stornieren