Entdeckungstour durch die Kathedrale

Entdeckungstour durch die Kathedrale
Jährlich besuchen zwischen 100 000 und 150 000 Personen die Kathedrale.




       Entdeckungstour
      durch die Kathedrale
Die Kathedrale zieht Touristen aus der ganzen Welt an. Sie ist          thedrale gehört daher zu jeder von Cristina Duttweilers Stadtfüh-
wichtig für den Tourismus der ganzen Region. Aber auch für              rungen. Zusammen mit der Stiftsbibliothek ist diese der Haupt-
Einheimische bietet sie Überraschendes. An der diesjährigen             anziehungspunkt und der Grund, weshalb Touristen hauptsäch-
Museumsnacht können Interessierte während nächtlicher                   lich nach St.Gallen kommen. «Über die Altstadt wissen hingegen
Führungen die Kraftorte der Kathedrale besuchen.                        nur die wenigsten etwas und sind überrascht, wie viel diese histo-
                                                                        risch zu bieten hat», sagt sie. Seit Beginn an sind die Geschichte
Mit offenem Mund bleiben viele Touristen stehen, gleich nach-           des Stiftsbezirks und die Entwicklung der Stadt miteinander ver-
dem sie die Kathedrale im Stiftsbezirk betreten haben. «Schon im        bunden. Ein Haupteingang der Kathedrale Richtung Gallus-
Eingang sind sie überwältigt», sagt die Stadtführerin Cristina          platz fehlt beispielsweise, weil dort früher die Trennmauer zwi-
Duttweiler. Die Besucherinnen und Besucher sind sofort umge-            schen dem katholischen Kloster zur reformierten Stadt verlief.
ben von den dunklen Malereien in der Kuppel, den smaragdgrünen
Stuckaturen, den Schnitzereien, Beichtstühlen, dem Chor und             Der Stiftsbezirk ist für den Tourismus der ganzen Region wichtig.
den Orgeln. «Dass all dies im 18. Jahrhundert in nur zwölf Jahren       Tobias Treichler, Leiter Marketing und Kommunikation von
gebaut wurde, macht viele sprachlos», sagt sie. Ein Besuch der Ka-      St.Gallen-Bodensee Tourismus, schätzt, dass jährlich zwischen

                                                  Ausgabe Nr. 9 | 1. bis 30. September 2018                                              1
Entdeckungstour durch die Kathedrale
Lebensraum St.Gallen


­ ebensraum ­
L                                                                 100 000 und 150 000 Personen die Kathedrale besuchen. «Der Stifts-
                                                                  bezirk ist in seiner Art einmalig. Gäste aus der ganzen Welt kom-
St.­  Gallen 1                                                    men extra deswegen nach St.Gallen», sagt er. Im vergangenen Jahr
                                                                  hat St.Gallen-Bodensee Tourismus 1512 Stadtführungen mit
                                                                  27 250 Teilnehmenden durchgeführt. Aktuell arbeiten 18 Führe-
                                                                  rinnen für die Organsiation. «So lange ich mich erinnern kann,
Angebote im                                                       gab es jedes Jahr mehr Führungen sowie Besucherinnen und Besu-
                                                                  cher», sagt auch Cristina Duttweiler. Sie arbeitet bereits seit 19 Jah-
­Lebensraum ­                                                     ren als Führerin. Die meisten Teilnehmenden kommen aus der

 St.­  Gallen 5                                                   Schweiz und Süddeutschland. Cristina Duttweiler ist aber auch
                                                                  für die spanisch-, französisch- und englischsprachigen Touristen
Adressen 10                                                       zuständig.



Gottesdienste
und Gebete 11

St.Gallen
Zentrum                  14
Dompfarrei 17 St. Georgen 18
                                                                         An der Museumsnacht vom 8. September finden Kurzfüh-
Riethüsli 19 St. Otmar 20
                                                                         rungen zu den verschiedenen Kraftquellen statt.


                                                                  Nebst St. Gallen-Bodensee Tourismus bieten vor allem auch das
St.Gallen Ost                      21                             Dompfarramt und die Stiftsbibliothek Führungen an, Letztere
St. Maria Neudorf, St. Fiden,                                     in Verbindung mit dem Barocksaal der Stiftsbibliothek. Beson-
Halden 23 – 25 Rotmonten 26                                       dere Akzente setzen die Führungen von Kathedrale erleben, die
Heiligkreuz 27                                                    regelmässig hier im PfarreiForum angekündigt werden. Ein
                                                                  spezielles Projekt ist Living Stones, wo junge Erwachsene ver-
                                                                  schiedene Facetten der Kathedrale zeigen, die für ihren Glau-

St.Gallen West –                                                  ben bedeutsam sind. Ein Audioguide, der im Stibi-Shop ausge-
                                                                  liehen werden kann, führt individuelle Besucher durch die
Gaiserwald 28                                                     Stiftsbibliothek, die Kathedrale und rund um den Klosterplatz.
                                                                  Die Erklärungen sind auf Deutsch, Englisch, Französisch und
Engelburg 30 St. Martin Brug-                                     Italienisch abrufbar. César Coronel, Mesmer der Kathedrale,
gen 31 Bruder Klaus Winkeln 32                                    führt seit 13 Jahren vor allem Schulklassen durch den Dom. Zwei
                                                                  bis drei Führungen sind es täglich während der Sommermonate.
                                                                  Speziell an den Rundgängen der Domsakristane ist, dass sie auch
                                                                  Orte einschliessen, die für die Öffentlichkeit sonst nicht ohne Wei-
                                                                  teres zugänglich sind, zum Beispiel der Chor, die Galluskrypta un-
Impressum
                                                                  ter dem Hochaltar und die Otmarskrypta unter der Empore. Offen
Pfarreiforum: Der Innenteil «Katholische
                                                                  sind diese Orte aber auch immer wieder für Gottesdienste (zum
Kirche im Lebensraum St.Gallen» ist
eine Beilage zum Pfarreiforum und
                                                                  Beispiel die DomVesper jeden Dienstag um 17.30 Uhr im Chor).
erscheint 12-mal jährlich.                                        Kein liturgischer Raum hier ist nur Museum!
Herausgeber: Katholische Kirchge-                                       «Die meisten Besucher sind erstaunt darüber, wie viel die Ka-
meinde St.Gallen, Gallusstrasse 34,                               thedrale zu bieten hat», sagt César Coronel. «Ausserdem sind sie
Postfach 1117, 9001 St.Gallen                                     oft von der Sauberkeit in der Kirche beeindruckt und darüber,
Verlag und Redaktion der Mantel-                                  dass die historischen Beichtstühle heute noch immer benutzt wer-
publikation Pfarreiforum:                                         den. Wir bekommen viele Komplimente dafür, wie lebendig die
Verein Pfarrblatt im Bistum St.Gallen,                            Kathedrale wirkt.» Der schönste Moment ist aber auch für ihn,
Webergasse 9, Postfach, 9004 St.Gallen                            wenn er mit seinen Besucherinnen und Besuchern die Kathedrale
Bei einem Wohnortswechsel innerhalb
                                                                  betritt und sich alle beeindruckt umschauen. «Da sind erstmal
von St.Gallen genügt die Meldung der
                                                                  nur Wow-Ausrufe zu hören», sagt er.
Adressänderung bei den Bevölkerungs-
diensten der Stadt (Rathaus).
                                                                        Für alle Interessierten, die spontan an einer Führung durch
Inhaltliche Zuständigkeit:                                        die Kathedrale teilnehmen möchten, eignet sich die Museums-
Katholische Kirche im Lebensraum                                  nacht. In diesem Jahr findet sie am 8. September statt. Zwischen
St.Gallen, Kommunikation, Gallus-                                 19.30 Uhr und 23.30 Uhr gibt es jede Viertelstunde eine Kurzfüh-
strasse 34, Postfach 1117, 9001 St.Gallen                         rung zu den Kraftquellen der Kirche. Pro Gruppe können zwanzig
071 224 05 07, kommunikation@                                     Personen die Otmarskrypta, das Chorgestühl, die Galluskrypta
kathsg.ch                                                         und den Kreuzgang besuchen. Der Rundgang lohnt sich auch für
Redaktionsgruppe: Evelyne Graf (eg),                              jene, die die Kathedrale schon gut zu kennen glauben. Denn wäh-
Nina Rudnicki (nar), Stephan Sigg (ssi),                          rend des nächtlichen Streifzuges erscheint vieles in einem neuen
Antonia Zahner
                                                                  Licht. (nar)
Konzept: TGG Hafen Senn Stieger
Druck: Ostschweiz Druck AG,
Hofstetstrasse 14, 9300 Wittenbach
                                                                  Weitere Informationen unter museumsnachtsg.ch

2                                           Ausgabe Nr. 9 | 1. bis 30. September 2018
Entdeckungstour durch die Kathedrale
Lebensraum St.Gallen




                                       Rund 300 Personen übernachten jährlich in der Pilgerherberge St.Gallen.




                       Eine Jubiläumsfeier
                      für alle Pilgerfreunde
Die Pilgerherberge St.Gallen feiert im September ihr 10-Jahr-            byrinths von Chartres in Frankreich erstellt. Im Zentrum des Laby-
Jubiläum: Mit einem Pilgergottesdienst, einem Pilgercafé und             rinths auf dem Klosterplatz wird es laut Schönauer eine kleine Über-
einem Labyrinth im Klosterhof. Mit insgesamt 3600 Übernach-              raschung geben.
tungen und rund 30 ehrenamtlichen Helfenden ist die Pilger-                    Pilgerherbergen, die wie jene in St.Gallen als Verein und eh-
herberge eine Erfolgsgeschichte. Die Idee für das Projekt ent-           renamtlich organisiert sind, gibt es in der Schweiz nur noch sechs
stand spontan an einem Pilgerstamm im spanischen Clubhaus.               weitere, beispielsweise in Rapperswil oder in Brienzwiler in Bern.
                                                                         Eine Übernachtung kostet 20 Franken. Auf die Idee gekommen,
Meist kommen die Pilger, die es nach und durch St.Gallen zieht           eine solche Herberge in St.Gallen zu eröffnen, sind Josef Schön-
aus dem süddeutschen Raum. Ein Dach über dem Kopf und ein                auer und einige weitere Pilger während ihres monatlichen Pilger-
Bett für eine Nacht finden sie an der Linsebühlstrasse. Einer der 30     stamms im spanischen Clubhaus hinter dem Hauptbahnhof. Um
freiwilligen Mitarbeitenden des Vereins Pilgerherberge St.Gallen         die Idee finanzieren zu können, gründeten sie 2007 den Verein Pil-
empfängt die Pilger, führt sie in die erste Etage, weist ihnen ein       gerherberge St.Gallen, suchten per Inserat nach einer geeigneten
Bett in einem der drei Schlafzimmer zu, erklärt die Selbstkochkü-        Immobilie und sammelten bei Organisationen wie den Landes-
che, zeigt die Sanitärräume und die Stube. In Letzterer sollen sich      kirchen und der Schweizer Vereinigung «Freunde des Jakobswe-
die Pilger austauschen, von ihren Erlebnissen auf dem Jakobsweg          ges» Geld. «Unser Projekt lief besser an, als wir es uns ausgemalt
erzählen und die nächsten Etappen planen können. Rund 300 Per-           hatten», sagt Schönauer. So meldete sich der Besitzer der Velo-
sonen nutzen das Angebot jährlich in der Pilgersaison zwischen           werkstatt Pfiffner auf das Inserat und bot ihnen an, die Wohnung
dem Palmsonntag und dem 1. November. «Insgesamt sind wir in              über seinem Geschäft mieten und zur Herberge umbauen zu kön-
den zehn Jahren, in denen es uns gibt, auf 3600 Übernachtungen           nen. «In Fronarbeit haben wir die Böden in der Wohnung geschlif-
gekommen», sagt Vereinspräsident Josef Schönauer. «Weil die              fen und die Wände gestrichen», sagt er. «Und knapp ein halbes
Herberge so gut läuft, dachten wir, das 10-Jahr-Jubiläum ist ein         Jahr nach unserer Idee haben wir 2008 bereits die Herberge eröff-
guter Zeitpunkt für eine Feier.»                                         net.»
     Zu dem Fest am 22. September sind alle Interessierten einge-              Damals wie heute zeichnet den Verein das grosse Engage-
laden. Es beginnt um 11 Uhr mit einem ökumenischen Pilgergot-            ment seiner Mitglieder aus. So organisieren diese nebst dem Pil-
tesdienst in der Kirche St. Mangen. Für den Gottesdienst hat der         gerstamm beispielsweise auch jeweils im Juli die Feier zum Jako-
Verein eigens Musik mit fünf Pilgerliedern komponieren lassen.           bustag sowie regionale Pilgergottesdienste. Seit einem Jahr plant
Anschliessend sind im Hofkeller ein Pilgercafé mit einem Bücher-         und arbeitet der Verein ausserdem schon für das Jubiläum. «Es
tisch voller Pilgerliteratur, Diashows, Speisen und Getränken or-        vergeht kein Tag, an dem wir nicht etwas für den Verein machen»,
ganisiert. Ein weiterer Höhepunkt sind ab 13.30 Uhr die Begehun-         sagt Josef Schönauer. «Unser Vorstand hat stets neue Ideen.»
gen des Labyrinths auf dem Klosterplatz. Dieses wird im                  (nar)
Durchmesser 30 Meter betragen und ist nach der Vorlage des La-           Infos zum Jubiläum unter pilgerherberge-sg.ch/jubilaeum

                                                                  kathsg.ch                                                                3
Entdeckungstour durch die Kathedrale
Lebensraum St.Gallen



Ein Kämpfer für                                                              Über die Kirche hinaus
                                                                             Wie sehr Josef Wirths Wirken beeindruckt hat, zeigen die zahlrei-


Gerechtigkeit
                                                                             chen Nachrufe und Würdigungen von Einzelpersonen, Institutionen
                                                                             und Organisationen. «Uns wird dein Mahnfinger fehlen, wenn es
                                                                             um Menschen am Rande der Gesellschaft geht. Insbesondere
                                                                             dann, wenn ein Migrationshintergrund soziale Not bewirkt»,
Engagement für Menschen am Rand, Flüchtlinge und eine ge-                    sagte Armin Bossart, Präsident der Katholischen Kirchgemeinde
rechte Gesellschaft: Für Pfarrer Josef Wirth (1950 – 2018) war               St.Gallen, in seiner Würdigung beim Auferstehungsgottesdienst.
die christliche Botschaft nicht nur ein Lippenbekenntnis, son-               «Ich erinnere mich beispielsweise an deine klare Fürsprache für
dern ein Aufruf zu tatkräftigem Handeln, der nicht ungehört                  die eritreische Gemeinschaft in den Räumlichkeiten der Kirchge-
bleiben darf – ganz im Sinne von Papst Franziskus. Der gebür-                meinde, an dein Herzblut für die Ferienlager für Flüchtlingsfami-
tige Stadt-St.Galler setzte Zeichen, die weit über die Stadt und             lien und deine Tatkraft ausserhalb der kirchlichen Gremien wie
kirchliche Kreise hinaus Beachtung fanden. Am 24. Juli ist der               dem Solinetz oder der Beobachtungsstelle für Asyl- und Ausländer-
68-Jährige beim Bergsteigen tödlich verunglückt.                             recht.» Das Solidaritätsnetz Ostschweiz, bei dem Josef Wirth lang-
                                                                             jähriges Mitglied und Präsident dessen Unterstützungsvereins war,
Ein Projektnachmittag für Primarschülerinnen und Primarschüler               schreibt: «Er wird uns allen fehlen, (...) den Geflüchteten, für die
im Pfarreizentrum Neudorf an einem Samstag vor ein paar Jah-                 er stets ein offenes Herz und zwei offene Ohren hatte und zu de-
ren, die Kinder setzen sich in Ateliers mit verschiedenen Themen             nen er einen engen Kontakt pflegte.»

                                                                             Friedensdorf Broc
                                                                             Josef Wirth prägte als Seelsorger die katholische Kirche in St.Gal-
                                                                             len (siehe Seite 21), aber auch national. Er war Bundespräses der
                                                                             Jungwacht in Luzern und in dieser Aufgabe auch lange Zeit bei
                                                                             der Deutschsprachigen Arbeitsstelle für MinistrantInnenpastoral
                                                                             (DAMP) aktiv, bei der er eine zeitgemässe MinistrantInnen-Arbeit
                                                                             förderte und beim nationalen Mini-Leiterkurs jahrelang künftige
                                                                             Oberminis Zugänge zum Kirchenjahr und zur Liturgie ermöglichte.
                                                                             Ein Herzensprojekt: Das Friedensdorf in Broc im Kanton Fri-
                                                                             bourg, für das er sich 35 Jahre lang engagierte und dessen Präsi-
                                                                             dent er bis zu seinem Tod war. Auch hier zeigte sich, dass für ihn
                                                                             Spiritualität nie ohne die konkrete Tat denkbar war. Der christli-
      Josef Wirth (1950 – 2018) engagierte sich unermüdlich für              che Auftrag beinhaltete für ihn ganz klar einen Einsatz für eine
      die Menschen am Rande unserer Gesellschaft.                            Welt, die solidarisch, versöhnend und vom multikulturellen Mit-
                                                                             einander geprägt ist.
auseinander. Basteln, Backen, Spielen. In einem Atelier moderiert            (ssi)
Pfarrer Josef Wirth ein Gespräch zwischen einem eritreischen
Flüchtling und den Kindern. Alle sitzen im Kreis. Der Eritreer er-
zählt, was er in seiner Heimat erlebt hat und warum er in die                                              Josef Wirth
Schweiz fliehen musste. Josef Wirth hört besonders aufmerksam                                             Geb. 19. Juli 1950
zu, übersetzt und liefert den Kindern zusätzliche Informationen.
                                                                                       Aufgewachsen in St.Gallen als Sohn
Man sieht ihm an, wie wichtig es ihm ist, dass die Kinder einmal
                                                                                       des Ober-Domsakristan, 3 Geschwister
aus erster Hand die Geschichte eines Flüchtlings erfahren und die
                                                                                       Bis 1971 Primar/Flade/Gymi an der Stiftsschule
Realität von Flucht und Migration besser verstehen – die persönli-                         Engelberg, Matura daselbst
chen Erlebnisse eines konkreten Menschen wie du und ich.                               1971 – 1976 Studium Theologie in Rom,
                                                                                           Pastoraljahr Bistum St.Gallen
Nicht ausblenden                                                                       27. März 1977 Priesterweihe und Primiz in der
Diese Szene ist nur eine Momentaufnahme von Josef Wirths enga-                             Kathedrale St.Gallen
giertem Wirken. «Kirche ist für die Menschen da, muss einstehen                        1977 – 1981 Vikar in St.Otmar
für sie», sagte er bei seinem Amtsantritt 2011 in St.Gallen. Er selbst                 1981/82 Hilfsarbeiter in der Giesserei Sulzer Winterthur
war unermüdlich in seinem Einsatz für Menschen am Rande. Und                           1982 – 1989 Kaplan in Jona
es war ihm wichtig, nicht nur Erwachsene, sondern auch schon                           1989 – 1995 Bundespräses Jungwacht in Luzern
                                                                                       1996 – 2011 Pfarrer in Flawil
Kinder und Jugendliche für das vorurteilsfreie Miteinander zu
                                                                                       Seit 27. November 2011 Pfarrer und Dekan in
sensibilisieren und sie für eine gerechte und friedliche Welt fit zu
                                                                                           St.Gallen/Seelsorgeeinheit Ost
machen. Sein Engagement beeindruckte weit über die Kirchen
hinaus. Hartnäckig versuchte er das Schicksal von Flüchtlingen
und von Armut Betroffenen ins Bewusstsein zu rücken. Dabei war               «Unser Land als Berg, auf dem Gott Menschen aus aller Welt zu-
er unbequem und konfrontierte die Gesellschaft gerade dann,                  sammenführt; als Berg, auf dem alle Menschen – unabhängig von
wenn Menschen besonders taub waren oder die Augen verschlos-                 sozialem Stand, Hautfarbe, Sprache und Kultur – Platz haben und
sen, mit den Themen derjenigen, die keine Stimme hatten. Da                  friedlich zusammenleben. Wenn wir uns von dieser sehr weih-
konnte man ihn, der nicht gerne im Mittelpunkt stand, mit einem              nachtlichen Vision ergreifen lassen, werden wir auch erfahren, was
Megafon mitten im Trubel des Weihnachtsshoppings antreffen,                  ich immer wieder und ganz besonders im Kontakt mit Menschen
wenn er im Rahmen der Herbergssuche Brücken zwischen der bib-                aus andern Kulturen spüre: Auf uns ruht die Hand Gottes.»
lischen Weihnachtsgeschichte und der Gegenwart baute und da-
bei den unmenschlichen Umgang mit Asylbewerbern oder von                     Aus dem Weihnachtsbrief 2017 von Josef Wirth.
Armut Betroffenen anprangerte. In seiner Zeit als Pfarrer von Fla-
wil war er wesentlich am Aufbau des b’treffs beteiligt, einem Treff-
punkt für sozial Benachteiligte.




4                                                      Ausgabe Nr. 9 | 1. bis 30. September 2018
Entdeckungstour durch die Kathedrale
Angebote im
                              Lebensraum St.Gallen
                                                                                                           DomPlausch
                                                                                                           Gottesdienst mit Familien und unseren ge-
                                                                                                           hörlosen Mitchristen, an dem der Jugend-
                                                                                                           chor der Domsingschule singt und swingt.
                                                                                                           Alle Familien sind herzlich willkommen.
                                                                                                           Anschliessend gibt es Wurst und Brot so-
                                                                                                           wie ein Kuchenbuffet im inneren Kloster-
                                                                                                           hof. Um 13.30 Uhr startet der Spielplausch
                                                                                                           für alle Familien.

                                                                                                           So 2. September, 11 Uhr
                                                                                                           Ort: Kathedrale
                                                                                                           Abschluss um ca. 16 Uhr




          time-out:                                           Kirchenfest der                              Vorschau Schreibwerkstatt
     Lichtspektakel in der                                    Wallfahrtskirche                                «Auf Spurensuche in
        Taminaschlucht                                                                                          meinem Leben»
Sa 8. September, 15.15 Uhr                                                                                 Sa 3.,24. November sowie 1. Dezember, 9 – 12 Uhr
Treffpunkt: Hauptbahnhof St.Gallen                                                                         Ort: Evang. Pfarrhaus Bruggen
→ Details Seite 23                                                                                         Je nach Anzahl der Teilnehmenden zusätzlich:
                                                                                                           Di 6., 20. November sowie 4. Dezember, 9 – 12 Uhr
                                                                                                           Ort: Evang. Kirchensaal Bruggen

             Oktoberfest                                                                                   Schnuppern: Sa 20. Oktober, 9 – 12 Uhr
                                                                                                           Ort: Evang. Kirchensaal Bruggen
Fr 14. und Sa 15. September, 20 Uhr                  Sa 15. September, 17 Uhr
Fr 21. und Sa 22. September, 20 Uhr                  Ort: Wallfahrtskirche
                                                                                                           Zielgruppe: Frauen und Männer, die die Lust am
Ort: Offene Kirche                                   Das Kantorenensemble singt wohlklingende,
                                                                                                           Schreiben neu oder wieder entdecken wollen.
Weitere Informationen: oktoberfestsg.ch              festliche Motetten von Johann Heinrich Lützel
                                                                                                           Leitung: Cécile Brassel, Biografie-Schreibpäda-
                                                         (1823 – 1899).
                                                                                                           gogin
                                                     Die Lieder zeichnen sich durch eine weiche Harmonik
                                                                                                           Kosten: Schnuppern: CHF 10.– (Materialkosten)
      Ökumenisches                                   und eine schöne Textausgestaltung aus. Ergänzt
                                                                                                           Schreibwerkstatt: CHF 90.– inkl. Material
                                                     werden die Lieder durch verschiedene volkstümliche
 Vesper-Gebet zum Bettag                             Orgeltänze, komponiert von Maja Bösch.
                                                                                                           Anmeldung:
                                                                                                           Schnuppern: Bis 6. Oktober
                                                                                                           Schreibwerkstatt: Bis 27. Oktober
So 16. September, 18 Uhr
                                                                                                           an kathrin.bolt@straubenzell.ch
                                                            Umweltkino Tablat
Ort: Chor der Kathedrale
Alle zwei Jahre gibt es am Bettag auf dem Kloster-
                                                                                                           Tragen Sie schon länger den Gedanken mit sich
platz die interreligiöse Feier. In den Zwischen-
                                                     Do 20. September, 19.30 Uhr                           herum, Abschnitte oder Episoden aus Ihrem
jahren findet jeweils ein ökumenisches Vesper-
                                                     Ort: Ökumenische Kirche Halden                        Leben für Sie selber oder Ihre Familie aufzu-
Gebet im Chor der Kathedrale mit Elementen aus
                                                     → Details Seite 23                                    schreiben?
den verschiedenen christlichen Traditionen statt.
                                                                                                           Jedes Leben ist einzigartig, und in jedem Leben
                                                                                                           sind Schätze verborgen. Schreiben kann helfen,
                                                                                                           sich besser kennenzulernen und das eigene
                                                                                                           Leben im Rückblick zu begreifen. Mit kreativen
                                                                                                           Schreibimpulsen kommen wir uns selbst auf die
                                                                                                           Spur. Wir versuchen, Erinnerungen aufzufri-
                                                                                                           schen oder hervorzuholen. Wichtig sind
                                                                                                           Geschichten und wie wir uns daran erinnern,
                                                                                                           nicht ausgefeilte sprachliche Formulierungen.


                                                                        kathsg.ch                                                                            5
Entdeckungstour durch die Kathedrale
Angebote im Lebensraum St.Gallen

Die Schreibwerkstatt ist ein ökumenisches         Di 18. September, 12 Uhr                             Jugendliche /Junge Erwachsene
Projekt der Pfarrei St. Martin und der Kirchge-   Ort: Pfarrstube – Riethüslitreff
meinde Straubenzell.
Weitere Informationen: straubenzell.ch
                                                  Anmeldung bis Montagvormittag unter
                                                  071 278 56 39
                                                                                                              Fit für – be a winner!

                                                  Do 20. September, 12 Uhr

            Mittagstische                         Ort: Saal der evangelischen Kirche Bruggen
                                                  Anmeldung: 071 277 22 87

                                                  Do 27. September, 12 Uhr
                                                  Ort: Pfarreiheim Winkeln
                                                  Anmeldung bis Dienstagabend bei
                                                  Gisela Zwicker, 071 244 65 18

                                                                                                       Sa 8. September, 10–16 Uhr
                                                  Kinder/Familien                                      Workshop für Gewinner und solche, die es werden
                                                                                                       möchten. Mach dich fit fürs Leben, für die Berufs-

Mo 3. September, 11.30 Uhr
                                                    Kinderwagen-Wallfahrt                              findung, für die Probezeit, mach dich fit für was
                                                                                                       immer du im Leben vorhast. «Solange der Gewinner
Ort: Pfarreizentrum St.Otmar                                                                           lebt, wird er tun, was er liebt.»
Seniorenmittagstisch                                                                                   Für alle Jugendlichen ab der 6. Klasse
Anmeldung: bis spätestens 8 Uhr, 071 277 20 55                                                         Anmeldung bis 1. September: yesprit.ch oder bei
pfarramt.st.otmar@kathsg.ch                                                                            Philipp Wirth, 079 230 76 67,
                                                                                                       philipp.wirth@yesprit.ch oder Sonja Billian,
Mo, 3. September, 12 Uhr                                                                               071 298 07 23, s.billian@altkon.ch
Ort: Evang. Kirchgemeindehaus Lachen,
Burgstrasse 104

Di 4. September, 12 Uhr
                                                                                                         Museumsnacht St.Gallen
                                                  Sa 15. September, 9.45 Uhr
Ort: Pfarreiheim Oase St.Georgen
                                                  Ort: Start beim Kloster Notkersegg                   Sa 8. September, 18–1 Uhr
SeniorenZmittag
                                                  Gemeinsamer Weg in den 3 Weieren mit Sta-            Ort: Kirche St.Laurenzen
Kontakt: Zita Enz, 071 222 09 37
                                                  tionen für alle Sinne. Kinderwagen, Leiter-          Es werde Licht!
                                                  wagen, Likeabike und Dreiräder sind willkom-         Um 18, 19 und 20 Uhr starten jeweils Kirchenfüh-
Di 4. September, 12 Uhr
                                                  men. 11.30 Uhr spiritueller Abschluss in der         rungen mit Pfarrer Hansruedi Felix.
Ort: Quartiertreff Baracke, Oberstrasse 298
                                                  Kathedrale, danach Picknick im Klosterhof.           Von 21–22 Uhr weckt Bernhard Ruchti an der Orgel
Anmeldung: 079 462 59 32
                                                  Bei jedem Wetter. Keine Anmeldung erforderlich.      Emotionen. Das farbige Licht wird von einem
                                                                                                       Lichtkünstler zur Orgelmusik gesteuert.
Offenes Haus
                                                                                                           Bereiche scheinen auf, das Licht wandert, es
Mi 5., Do 6. und Fr 7. September, 12.15 Uhr
Mi 12., Do 13. und Fr 14. September, 12.15 Uhr      Kleiderbörse Rotmonten                             wird hell, dunkel, sehr dunkel und dann wieder hell.
                                                                                                       Von 22.30 bis 1 Uhr feuern DJ Pa-Tee und DJ Pbeat
Mi 19., Do 20. und Fr 21. September, 12.15 Uhr
                                                                                                       dann mit tanzbarem Elektro ein. Die safranblau-
Mi 26., Do 27. und Fr 28. September, 12.15 Uhr    Mi 19. September, 13.30–15.30 Uhr
                                                                                                       Lounge sorgt für ein kühles Bier oder eine kurze
Ort: Offenes Haus, Greithstrasse 8                Ort: Katholisches Pfarreiheim Rotmonten
                                                                                                       Verschnaufpause.
Kosten: Erwachsene CHF 8.–, Kinder CHF 4.–        Kinderhütedienst und Kaffeestube während des
                                                                                                           Um den Hunger zu stillen, können vor der
Anmeldung: Ab 3 Personen unter 071 224 05 45      Verkaufs.
                                                                                                       Kirche Würste vom Grill der Gassenküche be-
DomZmittag                                        Annahme: Di 18. September, 17.30–19 Uhr
                                                                                                       zogen werden.
Do 6. September, 12 Uhr                           Mi 19. September, 9–11 Uhr
                                                                                                       Weitere Informationen: safranblau.ch oder
Ort: DomZentrum                                   Weitere Informationen: Karin Eberle,071 244 35 68,
                                                                                                       museumsnachtsg.ch
Anmeldung: 071 224 05 50                          k.a.eberle@bluewin.ch, rotmonten.kathsg.ch
pfarramt.dom@kathsg.ch
                                                                                                             Gipfelstürmer Vol. 3 –
Mittagstisch für Alleinstehende und Paare
Fr 7., 14., 21. und 28. September, 12 Uhr
                                                  Kinderkleiderbörse Halden                                        Klettern
Ort: Treffpunkt Haggen, Haggenstrasse 56
                                                  Mi 26. September, 9–11 Uhr und 13.30–15 Uhr
Anmeldung: 071 277 30 24
                                                  Ort: Ökumenische Kirche Halden
                                                  → Details Seite 22
Di 11. September, 12 Uhr
Ort: Pfarreiheim Bruggen
Anmeldung: 071 278 42 04
                                                           FamilienZmittag
Mi 12. September, 12 Uhr
Ort: Quartiertreff Baracke, Oberstrasse 298       Mi 26. September
Anmeldung: 079 462 59 32                          Beginn zwischen 12 und 12.30 Uhr
                                                  Ort: DomZentrum                                      Sa 22. September
Do 13. September, 12 Uhr                          Zum FamilienZmittag sind alle Familien mit Kin-      Bist du bereit für eine Herausforderung?
Ort: Pfarreiheim Rotmonten                        dern jeden Alters ganz herzlich eingeladen.          Höhenmeter sind für uns kein Problem. Unser Ziel
→ Seite 26                                        Anmeldung bis Montag 24. September an:               haben wir stets vor Augen – wir kennen nur eine
                                                  071 224 05 50, pfarramt.dom@kathsg.ch                Richtung, wir wollen hoch hinauf. Oben ange-
Mo 17. September, 11.30 Uhr                                                                            kommen, werden wir die Aussicht geniessen und
Ort: Pfarreizentrum St.Otmar                                                                           uns die Hände reiben.
Seniorenmittagstisch                                                                                   Für Jugendliche ab der 6. Klasse
Anmeldung: bis spätestens 8 Uhr, 071 277 20 55                                                         Kosten: CHF 15.—
pfarramt.st.otmar@kathsg.ch                                                                            Ausrüstung: Bequeme Kleider und gute Schuhe.
                                                                                                       Anmeldung bis 14. September unter yesprit.ch
                                                                                                       oder an Andrea Richner, 071 224 06 34,
                                                                                                       andrea.richner@yesprit.ch


6                                                    Ausgabe Nr. 9 | 1. bis 30. September 2018
Entdeckungstour durch die Kathedrale
Angebote im Lebensraum St.Gallen


                                                                                                           DJ-Workshop –
                                                                                                           spüre den Beat
                                                                                                           Jugendliche ab der 6. Klasse können von
                                                                                                           einem Profi das Handwerk des DJs lernen!
                                                                                                           Sie erhalten eine Einführung in die Geräte-
                                                                                                           kunde (Plattenspieler und Mischpulte),
                                                                                                           wertvolle Infos zur Musikbeschaffung und
                                                                                                           -auswahl und lernen, wie man fette Über-
                                                                                                           gänge mixt.

                                                                                                           Mi 12. September, 14–17 Uhr
                                                                                                           Ort: Jugendtreff St.Georgen, Wiesenstrasse 50
                                                                                                           Kosten: CHF 5.– (inkl. Zvieri)
                                                                                                           Anmeldung bis Di 11. September bei Claudio Kasper,
                                                                                                           071 224 06 57, claudio.kasper@yesprit.ch




Studierende/Uniseelsorge                            Frauen                                                 Flüchtlinge und Migranten


        Lunch mit Gästen                                  FrauenLachen                                                  Amigas-Treff
Mi 26. September
                                                    Internationaler Frauentreff                            Dienstags, 14 Uhr
Vorstellung Semesterprogramm                                                                               Ort: Offene Kirche
                                                    Fr 14. September, 9 – 11 Uhr
                                                    Fr 28. September, 9 – 11 Uhr
Mi 3. Oktober
                                                    Ort: Kinderlokal tiRumpel, Stahlstrasse 3,
Kommunikation im Polizeieinsatz
Hanspeter Krüsi, Kommunikationschef der
                                                    St.Gallen                                                       Café International
                                                    Kostenlos, keine Anmeldung erforderlich, Leitung
Kantonspolizei St.Gallen
                                                    und Auskünfte bei: Carola Zünd, Sozialdienst           Dienstags, 15 Uhr
                                                    Zentrum, carola.zuend@kathsg.ch, 071 224 05 34         Ort: Offene Kirche
Alle Studierenden sind freundlich eingeladen zum
wöchentlichen traditionellen Lunch mit Gästen.
Vom Vatikan-Diplomaten bis zum Bundesgerichts-
                                                    Paare                                                  Kultur
präsidenten besuchen uns im HS 2018 spannende
Gäste.
                                                        Heute schon zugehört?                                       Kathedrale erleben
                                                         Coaching für Paare
          Gottesdienst                                                                                     Sa 1. September, 10.30 Uhr
                                                                                                           Der Heilige Geist, sichtbar und unsichtbar
         mit Studierenden                           Fr 14. bis So 16. September
                                                    Ort: Seminar St.Georgen
                                                                                                           Wo in der Kathedrale erscheint die Taube des
                                                                                                           Heiligen Geistes? Wo lässt sich sonst ein
                                                    Manchmal fängt die Krise schon beim Aufstehen
So 30. September, 19.30 Uhr                                                                                besonderes Wirken von Gottes Geistkraft
                                                    an und nimmt dann ihren Lauf. «Wieso hat er beim
Ort: Kathedrale                                                                                            erahnen?
                                                    Zähneputzen schon wieder das ganze Badezimmer
                                                                                                           Führung: Hans Haselbach
                                                    vollgespritzt?», ärgert sie sich während des Früh-
                                                    stücks. Die vielen kleinen Irritationen des Alltages
Neues Semesterprogramm                              können schnell in grössere Konflikte münden.
                                                                                                           Sa 8. September, 19.30 – 23.30 Uhr
                                                                                                           Führungen im Rahmen der Museumsnacht
                                                        Damit dies nicht geschieht, ist eine faire
                                                                                                           → Details Seite 8
Das neue Semesterprogramm für das Herbst-           Kommunikation zwischen den Partnern unabding-
semester 2018 liegt im Hauptgebäude 01 auf          bar. Kenntnis und praktische Anwendung ent-
                                                                                                           Di 11. September, 16 Uhr
(Schriftenstand im ersten Stock). Einzelne Exem-    sprechender Fertigkeiten ist Thema des Paarcoa-
                                                                                                           Himmlischer Schutz für die irdische Heimat
plare werden auf Wunsch auch postalisch versandt.   chings. Im Mittelpunkt des Kurses steht das Paar-
                                                                                                           Die Deckengemälde im Westteil der Klosterkirche.
Bestellung unter: akademikerhaus@unisg.ch           gespräch. Begleitet von Trainern wird eine Ge-
                                                                                                           Führung: Alfons Faoro
                                                    sprächshaltung eingeübt, die es ermöglicht,
                                                    das Verständnis füreinander zu erhalten. Das
                                                                                                           Sa 29. September,10.30 Uhr
   Voranzeige: Öffentliche                          Coaching richtet sich an Paare, deren Beziehung
                                                                                                           Die Königinnen feiern Geburtstag:
                                                    noch jung ist (Brautpaare, jung verheiratete Paare,
      Vorlesungsreihe                               Männer und Frauen in einer neuen Beziehung).
                                                                                                           Die 250-jährige Chororgel und die 50 Jahre junge
                                                                                                           Hauptorgel
                                                    Es ist keine Therapie und keine Beratung und
                                                                                                           Was ist das Besondere an diesen Instrumenten?
Di 6./13./20./27. November, 9.30–11 Uhr             richtet sich daher nicht an Paare mit schwerwie-
                                                                                                           Wie sind sie entstanden? Wie erklingen sie und
Ort: Festsaal St.Katharinen                         genden Konflikten.
                                                                                                           wieso sind die beiden Instrumente drei Orgeln?
«Augustinus: Lebensdeuter und Gottsucher»           Weitere Informationen, Flyer und Anmeldung:
                                                                                                           Führung mit Erläuterungen und Klangbeispielen.
Dozent: Diakon Thomas Reschke                       zweihochzwei.ch
                                                                                                           Führung: Norbert Schmuck
Mit Freude dürfen wir die neue Vorlesungsreihe      Fachstelle Partnerschaft-Ehe-Familie,
über Augustinus ankündigen. Augustinus lebte        Frongartenstrasse 11, 071 223 68 66,
                                                                                                           Treffpunkt: Kathedrale Westeingang
in einer spannenden Zeit des Umbruchs. Seine        info@pef-sg.ch
                                                                                                           Dauer: 1 Stunde, Kollekte
Gedanken sind inspirierend und ermutigend.


                                                                        kathsg.ch                                                                          7
Entdeckungstour durch die Kathedrale
Angebote im Lebensraum St. Gallen

      Religions- und kultur-                        Anschliessend bis 16 Uhr:
                                                    Begehung des Labyrinthes nach dem Muster von
                                                                                                                      Orgelherbst:
    geschichtliche Führungen                        Chartres                                                           orgel.tanz
                                                    Ort: Klosterplatz
So 2. September, 14.30 – 16 Uhr                     Pilgercafé mit Jakobswegliteratur, Bilderschauen     Sa 15. und Sa 29. September, 19.15 Uhr
Treffpunkt: Oben beim Karlstor                      zum Jakobsweg                                        Ort: Kirche St.Maria Neudorf
St.Gallen um 1800: Der Franzoseneinfall             Ort: Hofkeller                                       → Details Seite 22
Das Ende des katholischen Klosterstaats und der
evangelischen Stadtrepublik, die Kantonsgründung.   Es wird ein Kollekte erhoben.
Stadtwanderung mit dem Theologen Walter Frei.       Weitere Informationen: pilgerherberge-sg.ch/                 Eidg. Dank-, Buss-
                                                    jubilaeum
Fr 7. September, 18 – 19.30 Uhr                                                                                     und Bettag
Treffpunkt: Kirche St.Mangen
                                                                                                         So 16. September, 11 Uhr
Katholiken und Protestanten in St.Gallen
Auseinander – gegeneinander – ohne einander –
                                                                 Living Stones                           Ort: Kathedrale
miteinander. Stadtrundgang mit den Theologen                      Führungen                              Léo Delibes (1836 – 1891) Messe brève
Walter Frei und Charlie Wenk.                                                                            John Rutter (*1945) Look at the world
                                                                                                         Postludium: John Rutter (*1945) Toccata in seven
Di 11. September, 14.30–16 Uhr                                                                           DomChor, DomBläser; Domorganist Willibald
Treffpunkt: Eingang zu St.Katharinen                                                                     Guggenmos; Domkapellmeister Andreas Gut
Hugenotten aus Frankreich und Waldenser aus
Italien
Glaubensflüchtlinge im 17. Jahrhundert in St.Gal-                                                                  50 + 250 Jahre –
len. Stadtrundgang mit dem Theologen Walter
Frei.                                                                                                             Orgeljubiläum in
                                                                                                                   der Kathedrale
Di 18. September, 14.30 – 16 Uhr                    So 23. September, 12 – 14.30 Uhr
Treffpunkt: Turm der Kirche St.Laurenzen            Ort: Kathedrale
Wie der Kaffee gegen Ende des 18. Jh. nach          Freiwillige des Projekts Living Stones sind in der
St.Gallen kam.                                      Kathedrale präsent und zeigen Ihnen verschiedene
Andere Kulturen bereichern uns, und manchmal        Facetten der Kathedrale, die für ihren Glauben
vergessen wir, wie es war. Rundgang mit dem         bedeutsam sind.
Theologen Charlie Wenk.

Do 27. September, 18 – 19.30 Uhr
Treffpunkt: Gallusplatz
                                                              Ecstatic Dance
Die Erker, der Schmuck unserer Stadt                        mit Simone Gantner
Was erzählen sie von ihren Erbauern und der Zeit,
in der sie entstanden? Rundgang mit dem Theolo-     Mo 24. September, 19.30 Uhr
gen Charlie Wenk.                                   Ort: Offene Kirche

stgaller-geschichten.org
                                                    Musik


          Museumsnacht                                         Jam-Session                                   ©Paul Joos


Sa 8. September, 19.30 – 23.30 Uhr
                                                             mit Claude Diallo
Viele Museen in St.Gallen öffnen im Rahmen der                                                           Sa 22. September, 19.15 Uhr
                                                    Di 4. September, 20 Uhr
Museumsnacht wiederum ihre Türen und laden                                                               Ort: Kathedrale
                                                    Ort: Offene Kirche
zu besonderen Aktionen ein. Mit dabei sind auch                                                          Festkonzert mit Werken für Orgel und Orchester
die Stiftsbibliothek und die Kathedrale. Dort                                                            Alexandre Guilmant (1837 – 1911) 2. Symphonie
können verborgene Orte besucht und erlebt                                                                A-Dur und 1. Symphonie d-Moll
werden.                                                             Evensong                             Francis Poulenc (1899 – 1963), Konzert g-Moll
Weitere Informationen: museumsnachtsg.ch                                                                 Mit Domorganist Willibald Guggenmos und der
                                                    Sa 15. September, 19.15 Uhr                          Russischen Kammerphilharmonie St.Petersburg

     10 Jahre Pilgerherberge                        Ort: Chor der Kathedrale
                                                    William Smith (1603 – 1645) Preces and               Leitung: Melanie Jäger-Waldau.
            St.Gallen                               Responses; Charles Villiers Stanford (1852 – 1924)   Die Kathedrale feiert dieses Jahr ein doppeltes
                                                    Magnificat and Nunc Dimittis in B-flat op. 10
                                                    John Rutter(*1945) The Lord bless you and keep you   Orgeljubiläum. Die historische Chororgel wird
                                                    Collegium Vocale; Domorganist Willibald Guggen-      250 Jahre, die grosse Emporenorgel 50 Jahre alt.
                                                    mos; Domkapellmeister Andreas Gut                    Eintritt frei – Kollekte.
                                                    Dieses musikalische Abendgebet der anglikani-
                                                    schen Kirche mit Psalmen und Gesängen aus der
                                                    englischen Evensong-Tradition hilft uns, aus dem
                                                    Betrieb des Alltags herauszutreten und in der
                                                                                                                DomVesper mit der
                                                    Gegenwart Gottes zu verweilen.                               Domsingschule
Sa 22. September, 11 Uhr                                                                                 Di 25. September, 17.30 Uhr
Ort: Kirche St.Mangen                                                                                    Ort: Chor der Kathedrale
Ökumenischer Pilgergottesdienst                                                                          Andreas Unterguggenberger (*1969)
Uraufführung der neu komponierten Pilgermusik                                                            Singt dem Herrn und Laudate eum
Weg zur Mitte. Musik: Roman Bislin, Text: Hannes                                                         Kinderchor der Domsingschule
Steinebrunner. Aufgeführt vom Kirchenchor Henau                                                          Leitung: Anita Leimgruber-Mauchle und
unter Leitung von Esther Wild Bislin.                                                                    Beatrice Rütsche


8                                                      Ausgabe Nr. 9 | 1. bis 30. September 2018
Entdeckungstour durch die Kathedrale
Angebote im Lebensraum St. Gallen

                     Triado                                       Fünf vor zwölf                                          Wellenreiten
Fr 28. September, 19.30 Uhr                           Mittwochs, 11.55 – 12.05 Uhr                          Do 6. September, 19.30 Uhr
Ort: Offene Kirche                                    Ort: Kirche St.Mangen                                 Do 27. September, 19.30 Uhr
Konzert mit Marcello Wick                             10 Minuten innehalten mitten am Tag.                  Ort: Offene Kirche
                                                                                                            Kosten: CHF 25.–

Seelsorge
                                                                Stille am Mittag
                                                                                                                   Kontemplationstag
Gespräch mit der Pfarrerin /                          Freitags, 12.15 – 13.15 Uhr
   mit dem Seelsorger                                 Ort: Ökumenische Kirche Halden
                                                      Es besteht die Möglichkeit, um 12.45 Uhr dazu-
                                                                                                            Mo 17. September, 9 – 16.30 Uhr
                                                                                                            Ort: ökum. Gemeindezentrum Halden
Donnerstags, 16 – 18 Uhr                              zustossten. Am ersten Freitag im Monat ist um         Die Kontemplation via integralis verbindet die
Ort: Kirche St.Laurenzen                              12.45 Uhr eine geführte Lichtheilmeditation.          Übung der Achtsamkeit in der Schweigemedi-
Sie können dieses Angebot ohne Voranmeldung           Leitung: Margrit Wenk-Schlegel und Gabrielle          tation aus der Zentradition mit dem Erfahrungs-
und anonym nutzen. Sie bestimmen, was Sie er-         Bregenzer                                             weg der christlichen Mystik.
zählen möchten. Die Seelsorgenden stehen unter                                                              Mitnehmen: bequeme, dunkle Kleidung,
Schweigepflicht. Die Anliegen können von religiös-                                                          Picknick fürs Mittagessen, Getränke sind
spirituellen Themen über Lebensfragen bis hin                  Flashmob-Singen                              vorhanden.
                                                                                                            Kursbeitrag: CHF 40.– bis 70.–
zu praktischen Fragen reichen.
30. August		 Ann-Kathrin Gässlein
                                                               am Langen Tisch                              Leitung und Anmeldung:
6. September		 Uwe Habenicht                                                                                Margrit Wenk-Schlegel, 071 288 65 88
                                                      Sa 1. September, 16.45 – 17 Uhr                       mchwenk@hotmail.com
13. September		 Elisabeth Weber
                                                      Ort: Marktgasse                                       meditation.margritwenk.ch
20. September		 Chika Uzor
                                                      Für den feierlichen Schlusspunkt von Brot und Wein
27. September		 Regula Hermann
                                                      am Samstagabend 1. September werden Menschen
4. Oktober		 Silvio Roduner
                                                      gesucht, die Lust auf Flahmob-Singen am Langen
                                                      Tisch in der Marktgasse im Herzen der Altstadt
                                                                                                                      Living Stones
                                                      von St.Gallen haben. Wir treffen uns dafür zu einer           Vertiefungsabend
      Mobile Cityseelsorge                            Probe unter der Leitung von Katharina Jud und
        mit der Kostbar                               Astrid Rickenbacher am Montag 27. August, von         Di 18. September, 18 – 21 Uhr
                                                      19 bis 21 Uhr, und Freitag 31. August, von 17 bis     Ort: DomZentrum
                                                      18 Uhr im Centrum St. Mangen, Magnihalden 15.         Als lebendige Steine kommen wir regelmässig
                                                                                                            zusammen, um verschiedene Themen und
                                                                                                            Fragen in Bezug auf die Kathedrale und den
                                                                    Taizé-Gebet                             Glauben zu besprechen und zu vertiefen.
                                                                                                            Kontakt: Benjamin Ackermann, 071 224 05 31,
                                                                                                            benjamin.ackermann@kathsg.ch
                                                      Sa 1., 15. und 29. September, 18.30 Uhr
                                                      Ort: Ökumenische Kirche Halden

                                                      Fr 21. September, 18.20 Uhr                                 Para-ekklesiale
Do 6. September, 16 – 19 Uhr
Ort: Multertor
                                                      Ort: Pfarreiheim Winkeln
                                                      ·· 18.20 Uhr Einsingen der mehrstimmigen Lieder
                                                                                                              Notizen zu einer Pastoral
Die mobile Cityseelsorge ist mit der Kostbar an          am Klavier                                                des Ereignisses
verschiedenen Orten in der Stadt präsent und an-      ·· 18.40 Uhr Stille
sprechbar.                                            ·· 19 Uhr ökumenisches Taizé-Abendgebet,              Mi 26. September, 19.30 Uhr
                                                         anschliessend Tee.                                 Ort: Offene Kirche
                                                                                                            mit Theodor Pindl
Spiritualität

                                                                 Heilmeditation
 Stille zum Wochenanfang                                                                                                    Nightlight
                                                      Mi 5. September, 14.30 Uhr
Montags, 8 – 9 Uhr (ausser in den Schulferien)        Ort: Offene Kirche
Ort: Reformiertes Kirchgemeindehaus Riethüsli         mit Hedda Schurig, Kollekte
Ablauf: Hinführung, dann 2 × 25 Min. Sitzen in der
Stille, dazwischen achtsames Gehen.
Leitung: Gabrielle Bregenzer-Ris
                                                          BIBELbunt: Bibel teilen

         Sitzen in der Stille                         Mi 5. September, 19 – 21 Uhr
                                                      Ort: Pfarreiheim St.Fiden
                                                      → Details Seite 23
Dienstags, 12 Uhr                                                                                           Sa 29. September, 14 Uhr
Ort: Offene Kirche                                                                                          Ort: Schutzengelkapelle am Klosterplatz

                                                      Offener Meditationsabend                              Der Nachmittag beginnt mit der Eucharistiefeier
                                                                                                            um 14 Uhr. Anschliessend ist die stimmungsvoll
            Stille am Abend                           Do 6. September, 18.30 – 20.30 Uhr
                                                                                                            gestaltete Kirche bis um 18 Uhr für die Anbetung
                                                                                                            und fürs stille Gebet offen. Es besteht die Gelegen-
                                                      Mo 24. September, 18.30 – 20.30 Uhr
                                                                                                            heit zu Gespräch und Beichte. Einige Engagierte
Dienstags, 18 – 19.30 Uhr                             Ort: Ökumenische Kirche Halden
                                                                                                            laden andere Menschen in der Stadt ein, für einen
Ort: Reformiertes Kirchgemeindehaus Riethüsli         Leitung: Margrit Wenk-Schlegel und Gabrielle
                                                                                                            besinnlichen Moment eine Kerze in der Schutz-
Ablauf: Hinführung, dann 3 × 25 Min. Sitzen in der    Bregenzer
                                                                                                            engelkapelle anzuzünden.
Stille, dazwischen achtsames Gehen. Es ist möglich,
jede halbe Stunde nach Beginn dazuzukommen
oder zu gehen.
Leitung: Gabrielle Bregenzer-Ris

                                                                          kathsg.ch                                                                           9
Entdeckungstour durch die Kathedrale
Adressen
                              Lebensraum St.Gallen
              Kirchgemeinden                                        Cityseelsorge                          Diözesane Kirchenmusikschule
Kirchgemeinde St.Gallen                            Gallusstrasse 34, Postfach 1117, 9001 St.Gallen    Klosterhof 6b, 9000 St.Gallen
Verwaltung                                         Roman Rieger, Leitung                              071 227 33 34, dkms@kirchenmusik-sg.ch
Gallusstrasse 34, Postfach 1117, 9001 St.Gallen       071 224 05 29, past@kathsg.ch                   kirchenmusik-sg.ch
071 224 05 00, verwaltung@kathsg.ch                Benjamin Ackermann, Mobile Cityseelsorge
kathsg.ch                                             071 224 05 31, benjamin.ackermann@kathsg.ch
                                                   Ann-Katrin Gässlein, Kultur und Bildung                   Seelsorge am Kantonsspital
Katholische Kirchgemeinde Engelburg                   071 224 05 32, ann-katrin.gaesslein@kathsg.ch   Haus 21, 9007 St.Gallen
Strickstrasse 3, 9032 Engelburg                    Chika Uzor, Flüchtlings- und Migrationsseelsorge   071 494 11 11, kath-pfarramt@kssg.ch
071 278 13 23, helen.kilga@gaiserwald.net             071 224 06 13, chika.uzor@kathsg.ch             kssg.ch/seelsorge
pfarrei-engelburg.ch                               Matthias Wenk, Spiritualität und neue
                                                   Gottesdienstformen                                 Seelsorge
Katholische Kirchgemeinde Abtwil-St.Josefen           071 224 07 11, matthias.wenk@kathsg.ch          Sepp Koller, Lea Siegmann-Würth, Elmar Tomasi,
Kirchweg 3, 9030 Abtwil                                                                               Anita Züger Wirth
071 311 17 11, pfarreisekretariat@kath-abtwil.ch
Dr. Hans-Rudolf Arta, Präsident des Kirchenver-                  WirkRaumKirche
waltungsrates, praesidium@kath-abtwil.ch           Kirche in der City, Stattkloster, safranblau              Kath. Universitätsseelsorge
kath-abtwil.ch                                     Magnihalden 9, 9000 St.Gallen                      Dufourstrasse 87, 9000 St.Gallen
                                                       071 220 99 70, info@wirkraumkirche.ch          akademikerhaus.ch

                Arbeitsstellen                     Theodor Pindl, Intendant
Pastorale Arbeitsstelle (PAST)                        071 220 99 70, intendant@wirkraumkirche.ch                   Telefonseelsorge
Roman Rieger, Leitung                              Kurt Pauli, Stattkloster                                       Dargebotene Hand
Gallusstrasse 34, Postfach 1117, 9001 St.Gallen       071 220 99 70, kurt.pauli@stattkloster.ch       Tel. 143
071 224 05 29, past@kathsg.ch                      Magdalena Lampart, safranblau
                                                      071 220 99 70,                                             Internetseelsorge und
Arbeitsstelle Kirchliche Jugendarbeit (akj)           magdalena.lampart@safranblau.ch
                                                                                                                     SMS-Seelsorge
Kornel Zillig, Leitung
                                                                                                      seelsorge.net und Tel. 767
Gallusstrasse 34, Postfach 1117, 9001 St.Gallen    Offene Kirche
071 224 05 25, info@akj.ch, akj.ch                 Böcklinstrasse 2, 9000 St.Gallen
                                                      071 278 49 69, info@wirkraumkirche.ch
                                                                                                                     Fachstelle
Katechetische Arbeitsstelle (KAD)                  Annina Policante, Koordination und Freiwilligen-
Barbara Wälti, Leitung                             management                                               Partnerschaft – Ehe – Familie
                                                                                                      Frongartenstrasse 11, 9000 St.Gallen
Gallusstrasse 34, Postfach 1117, 9001 St.Gallen       annina.policante@wirkraumkirche.ch
                                                                                                      071 223 68 66, info@pef-sg.ch
071 224 05 27, kad@kathsg.ch
                                                                                                      pef-sg.ch
                                                                Seelsorgeeinheiten
                Sozialdienste                      Seelsorgeeinheit St.Gallen Zentrum
Sozialdienst Zentrum                               Teamkoordinator Beat Grögli, Dompfarrer            Beratungsstelle für Beziehungsfragen
                                                   071 224 05 51, beat.groegli@kathsg.ch              Suzanne Hüttenmoser
Frongartenstrasse 11, 071 224 05 33
                                                                                                      Frongartenstrasse 11, 9000 St.Gallen
Bernhard Brack, Leitung Sozialdienste
                                                   Seelsorgeeinheit St.Gallen Ost                     071 223 64 46, beziehungsfragen@bluewin.ch
   071 224 05 33, bernhard.brack@kathsg.ch
Carola Zünd, Sozialarbeiterin                      Teamkoordinatorin Marlene Wirth
Monika Brkic, Sozialarbeiterin in Ausbildung       071 224 07 13, marlene.wirth@kathsg.ch
                                                                                                             Kinder- und Jugendhilfe
Sozialdienst Ost                                   Seelsorgeeinheit St.Gallen West – Gaiserwald         Erziehungs- und Familienberatung
Greithstrasse 8, 071 224 05 41/42                  Teamkoordinator Marcus Schatton                    Frongartenstrasse 11, 9000 St.Gallen
Brigitta Hollenstein, Sozialarbeiterin             071 224 05 71, marcus.schatton@kathsg.ch           071 222 53 53, beratungsstelle-sg@kjh.ch,
Denise Gilgen, Sozialarbeiterin                                                                       kjh.ch


Sozialdienst West                                                Wallfahrtskirche                        Mütter in Not – Kath. Frauenbund
Fürstenlandstrasse 180, 071 224 05 38              Pater Paul Zingg, Rektor                           Beratungsstelle
Franz Niederer, Sozialarbeiter                     Langgasse 21, 9008 St.Gallen                       Oberer Graben 44, Postfach 1122, 9001 St.Gallen
                                                      071 243 50 31, p.zingg@schoenstatt.net          071 222 45 60, beratung@frauenbundsga.ch
sozialdienste.kathsg.ch                            Nikola Dile, Mesmerin, 071 245 74 48

                                                                                                             Caritas St.Gallen-Appenzell
                Offenes Haus                                    Schönstatt-Patres                     Langgasse 13, 9008 St.Gallen
Romana Haas Pérez                                  P. Paul Zingg, 071 243 50 31, P. Raffael Rieger,   071 577 50 10
Greithstrasse 8, 9000 St.Gallen                    071 243 50 34, Langgasse 21, 9008 St.Gallen
071 224 05 45, offenes.haus@kathsg.ch              st.gallen@schoenstatt.net
                                                                                                                  Impulsarbeitsstelle
                                                                                                                 Blauring/Jungwacht
                                                                Kloster Notkersegg                    Webergasse 9, 9000 St.Gallen
                                                   Sr. Manuela Schreiner, Frau Mutter                 071 222 13 47, ast-stgallen@jublaost.ch
                                                   9011 St.Gallen, 071 250 04 74                      jublaost.ch
                                                   kloster-notkersegg.ch

10                                                     Ausgabe Nr. 9 | 1. bis 30. September 2018
Gottesdienste und Gebete

St.Gallen Zentrum                                        Heilsingen an der Kraftquelle: Do 6. September,
                                                             18 Uhr,Galluskrypta
                                                                                                                              St.Georgen
                                                                                                              Dienstags 9.00
               Kathedrale                                Gebetsgruppe: Do, 13. und 27. September,
                                                             16.30 Uhr
                                                                                                              Donnerstags 19.00
Montags 6.30        , 8.15                                                                                    —
                                                             Meditationsraum Tiefgang, DomZentrum
Dienstags 6.30         (Otmarskrypta), 8.15                                                                   Sa 1. September, 17 Uhr
                                                         St.Galler Stadtgebet für junge Leute:
Mittwochs 6.30          , 9.00                                                                                Sa 8. September, 17 Uhr
                                                             Do 13. und 27. September, 19.30 Uhr im Chor
Donnerstags 8.15                                                                                                  Abschied Padre Duarte
                                                             der Kathedrale
Freitags 8.15     , 18.15                                                                                     So 9. September, 11 Uhr
                                                         Eucharistische Anbetung: Fr 19 – 20 Uhr, Herz-
Samstags 8.15        , 17.30                                                                                  Sa 15. September, 17 Uhr
                                                             Jesu-Kapelle
Sonntags 9.00        , 11.00     , 19.30                                                                      So 23. September, 11 Uhr      Gospelgottesdienst
                                                             Am Herz-Jesu-Freitag 7. September mit
—                                                                                                                 mit Kirchenchor
                                                             gemeinsamer Komplet (Nachtgebet der
Sa 1. September, 17.30 Uhr                                                                                    Sa 29. September, 17 Uhr      Erntedank
                                                             Kirche) und eucharistischem Segen
So 2. September, 9 Uhr                                                                                        —
                                                         Anbetung am Herz-Jesu-Freitag:
    11 Uhr                   Gottesdienst mit Familien                                                        Gebete
                                                             Fr 7. September, 9 –18 Uhr, Herz-Jesu-
    und den Gehörlosen                                                                                        Rosenkranz: Montags bis freitags, 17.15 Uhr
                                                             Kapelle, 15 Uhr, Frauengemeinschaft
    Mitwirkung Jugendchor der Domsingschule,                                                                      samstags, 17.15 (16.15) Uhr in der Kirche
                                                         Evensong:
    anschliessend DomPlausch                                                                                  Herz-Jesu-Freitag 7. September, 14 – 16 Uhr
                                                             Sa 15. September, 19.15 Uhr im Chor der Kathe-
    19.30 Uhr                                                                                                     Eucharistische Anbetung, Gebetsstunde für
                                                             drale. Musikalisches Abendgebet der anglika-
Sa 8. September, 17.30 Uhr                                                                                        kirchliche Berufe, in der Kapelle
                                                             nischen Kirche mit Psalmen und Gesängen aus
    anschliessend Museumsnacht
                                                             der englischen Evensong-Tradition, Mitwirkung
So 9. September, 9 Uhr
    11 Uhr
                                                             Collegium Vocale                                                   Riethüsli
                                                         Ökumenische Vesper zum Bettag: So 16. September,     Donnerstags 9.00
    19.30 Uhr
                                                             18 Uhr, im Chor der Kathedrale                   —
Sa 15. September, 17.30 Uhr
                                                         —                                                    So 2. September, 11 Uhr
    19.15 Uhr      Evensong – Abendgebet in der
                                                         Beichte und Versöhnung                               Sa 8. September, 17 Uhr
    anglikanischen Tradition, musikalische
                                                         Sa 16 –17 Uhr                                        Sa 22. September, 17 Uhr
    Gestaltung Collegium Vocale
                                                         So 8.15 – 8.45 Uhr                                   So 30. September, 11 Uhr         Männerschola
So 16. September, 9 Uhr
                                                         Do 6. September, vor Herz-Jesu-Freitag, 17 –18 Uhr   —
    Mitwirkung DomBläser
                                                                                                              Gebete
    11 Uhr         Mitwirkung DomChor und
                                                                                                              Rosenkranz: Montags und freitags, 19 Uhr
    DomBläser
    18 Uhr ökumenisches Vesper-Gebet zum Bet-                   Schutzengelkapelle                            Zeit der Stille: Montags 8 Uhr (ausser Schul-
                                                                                                                  ferien), Dienstags 18 Uhr
    tag mit unseren reformierten, christkatholischen     Donnerstags 12.05
                                                                                                              Oasengebet: 12./26. September, 8 – 8.30 Uhr
    und orthodoxen Mitchristen
                                                                                                              Besinnung und Stille: 19. September, 9 Uhr
    19.30 Uhr                crossPoint Gottesdienst
    «mit junge Lüüt»
Sa 22. September, 17.30 Uhr
                                                                         St.Otmar
                                                         Montags 9.00       (Kapelle Maria Einsiedeln,        St.Gallen Ost
So 23. September, 9 Uhr               Mitwirkung
                                                         Mittwochs 9.00       (19. Sep. Frauengemeinschaft)
    Männer-Choralschola
    11 Uhr         Mitwirkung Jodelchörli
                                                         Freitags 19.00
                                                         Sonntags 9.30
                                                                            (7. Sep. Herz-Jesu-Freitag)
                                                                                                                           St.Fiden,
    Alp­­steinblick
                                                         —                                                              Neudorf, Halden
    19.30 Uhr                                                                                                 Dienstags 9.00      (am 4.9. als      ) St.Fiden
                                                         So 2. Sept. 9.30 Uhr
Sa 29. September, 17.30 Uhr                                                                                   Mittwochs 9.00       Neudorf
                                                         Sa 8. Sept. 18.30 Uhr      English Mass
So 30. September, 9 Uhr                                                                                       —
                                                         So 16. Sept. 9.30 Uhr      Kaffee
    11 Uhr                                                                                                    Sa 1. September, 17 Uhr       St.Fiden,
                                                         Sa 22. Sept. 16 Uhr     Tamil
    19.30 Uhr            mit den Studierenden der                                                                 Predigt: Hansjörg Frick
                                                         So 23. Sept. 9.30 Uhr
    Universität St.Gallen                                                                                         18.30 Uhr      Halden, Taizé-Gottesdienst,
                                                             Begegnungsfest, Chor the tunes
—                                                                                                                 Gestaltung: Hansjörg Frick
                                                         Sa 29. Sept. 15.30 Uhr      Vietnamesen
Gottesdienste in Altersheimen                                                                                 So 2. September, 9.30 Uhr         Neudorf,
                                                         So 30. Sept. 9.30 Uhr      Erntedank, Kaffee
Singenberg: Fr 7. und 28. September, 9.30 Uhr                                                                     Predigt: Hansjörg Frick
                                                         —
Marthaheim: Fr 21. September, 14.30 Uhr                                                                           18 Uhr     Halden, Gottesdienst mit der
                                                         Gottesdienste in Altersheimen
Kursana: Di 11. September, 15 Uhr                                                                                 lutherischen Gemeinde, der Singkreis begleitet
                                                         Josefshaus:
Schäflisberg: jeweils Freitag 10.30 Uhr                                                                           musikalisch
                                                             Donnerstags, 16.30 Uhr
—                                                                                                             —
                                                         Pflegeheim St.Otmar:
Gebete                                                                                                        Sa 8. September, 17 Uhr        Neudorf,
                                                             Do 6. und 13. September, 15 Uhr
Rosenkranz: Mo bis Fr 16.55 Uhr, Herz-Jesu-Kapelle                                                                Predigt: Hansjörg Frick, es singt der rise-up-Chor
                                                             Do 20. September, 15 Uhr
    Sa 16.55 Uhr, Kathedrale                                                                                  So 9. September, 9.30 Uhr            St.Fiden,
                                                         Altersheim Sömmerli:
DomVesper: Dienstags, 17.30 Uhr im Chor der                                                                       Ministrantenaufnahme, Gestaltung: Team,
                                                              Fr 21. September, 9.30 Uhr
    Kathedrale                                                                                                    es singt der rise-up-Chor
                                                         —
    Am ersten Dienstag im Monat mit Taizé-                                                                        10 Uhr     ökum. Quartiergottesdienst im
                                                         Gebete
    Gesängen, Einsingen 17 Uhr                                                                                    Wohnheim für Kinder und Jugendliche Riederen-
                                                         Rosenkranz:
    Di 25. September mit dem Kinderchor der 		                                                                    holz, Predigt: Annabel Menet
                                                             Montags, 16.40 Uhr in der Kirche,
    Domsingschule                                                                                                 11 Uhr    Halden, Predigt: Hansjörg Frick
                                                             Sonntags, 17 Uhr in der Kapelle Maria
    Mi 26. September, 18 Uhr im Chor der 		                                                                   —
                                                             Einsiedeln
    Kathedrale, DomVesper mit Studierenden 		                                                                 Sa 15. September, 17 Uhr       St.Fiden, Predigt:
                                                         Herz-Jesu-Freitag, 7. September, 18.30 Uhr
    der Kirchenmusiklehrgänge (dkms)                                                                              Annabel Menet
                                                             Anbetung
—

                                                                             kathsg.ch                                                                           11
Gottesdienste und Gebete

     18.30 Uhr         Halden, Taizé-Gottesdienst,                    Heiligkreuz                        Gebete
                                                                                                         Rosenkranz: Montags, 15 Uhr
     Gestaltung Matthias Wenk                           Donnerstags 9.00
So 16. September, Bettag, 9.30 Uhr           Neudorf,                                                    Eucharistische Anbetung: Montags,
                                                        1. Freitag im Monat (Herz-Jesu) 9.00
     Predigt: Annabel Menet,                                                                                15.30 – 18.45 Uhr, sonntags, 19.30 – 20 Uhr
                                                        Sonntag 9.30
     musikalisch begleitet vom Jodlerclub vom                                                            —
                                                        —
     Tannenberg                                                                                          Gespräch, Beichte und Versöhnung
                                                        So 2. September 9.30 Uhr    Predigt: Peter
     11 Uhr       Halden, Bettagsgottesdienst                                                            Nach Vereinbarung mit den Patres siehe Seite 10
                                                             Oberholzer
     gemeinsam mit dem Riethüsli, Gestaltung:           11 Uhr Arche-Noah-Fest
     Matthias Wenk und Pfarrerin E. Weber
—                                                       So 9. September 9.30 Uhr    Predigt: Vreni                     Rotmonten
Sa 22. September, 17 Uhr          Neudorf,                  Ammann                                       Dienstags 9.00
     Predigt: Barbara Feichtinger                       11 Uhr Albanischsprachiger Gottesdienst          Sonntags 11.00
So 23. September, 9.30 Uhr           St.Fiden,                                                           —
     Predigt: Barbara Feichtinger                       Do 13. September 9 Uhr     Frauengottesdienst,   So 2. September, 11 Uhr
     10 Uhr       Erntedank-Gottesdienst, Bauernhof         anschl. Gipfelitreffen                           Predigt: Peter Oberholzer
     Fam. Huber auf der Hueb (Notkersegg),                  Ansprache P. Oberholzer                      So 9. September, 11 Uhr
     Gestaltung: Team, es singen der Kinderchor                                                              mit den Bewohnern der Sonnenhalde
     und der Jodlerclub der Stadt St. Gallen            So 16. September 10 Uhr         Ökumenischer         Predigt: Vreni Ammann
Mo 24. September, 19 Uhr           Neudorf,                 Gottesdienst in der evangelischen Kirche     So 16. September, 11 Uhr
     Frauen-Wort-Gottes-Feier,                              Heiligkreuz                                      musikalisch mit den Kantoren
     Gestaltung: Katechetinnen                              Gestaltung: Seelsorgeteams und World             Predigt: Vreni Ammann zeitgleich
—                                                           Voices.                                          ökum. Kinderfeier im Pfarreiheim
Sa 29. September, 17 Uhr          St.Fiden,                 In der Dreifaltigkeitskirche findet kein     So 23. September, 11 Uhr
     Predigt: Matthias Wenk                                 Gottesdienst statt.                              Predigt: Urszula Pfister
     18.30 Uhr        Halden, Taizé-Gottesdienst,                                                        So 30. September, 11 Uhr
     Gestaltung: Matthias Wenk                          So 23. September 9.30 Uhr     Predigt: Urszula       Predigt: Raffael Rieger
So 30. September, 9.30 Uhr           Neudorf,               Pfister                                      —
     Predigt: Matthias Wenk                                                                              Gottesdienste im Altersheim Wienerberg
—                                                       So 30. September 9.30 Uhr     Predigt: Raffael   Do 6. September, 10 Uhr
Gottesdienste in Altersheimen                                Rieger                                          mit Vreni Ammann
Geriatrische Klinik und Alters- und Pflegeheim          —                                                Do 27. September, 10 Uhr
     Bürgerspital: samstags, 10 Uhr im Gesellschafts-   Gottesdienste in Altersheimen                        ökumenische Erntedankfeier
     saal (am 8. und am 29. Sept. Wortgottesfeier       Blindenheim Obvita:                                  mit Vreni Ammann und Hansruedi Felix
     mit Matthias Angehrn; am 22. Sept. Eucharistie-    Fr 7. September 16 Uhr    Kommunionfeier
     feier)                                             Fr 14. September 10.15 Uhr   Wortgottesdienst    Gottesdienste im Altersheim Rotmonten
Betagtenheim Halden:                                    Fr 21. September 9 Uhr     Kommunionbesuche      Mi 12. September, 16 Uhr
     Fr 7., 14., 21., 28. September, 16.30 Uhr               auf den Zimmern                                 mit Karl Hermann Mehlau
     Sa 1., 15., 29. September, 16.30 Uhr                                                                Do 26. September, 10 Uhr
Altersheim Lindenhof: freitags, 16 Uhr                  Pflegeheim Heiligkreuz:                              mit Vreni Ammann
     (ökumenische Gottesdienste)                        jeweils mittwochs,                               —
Betagtenheim Notkerianum: freitags, 9.30 Uhr            10.15 Uhr (am 5. und 19. September    , am 12.   Gebete
Betagtenwohnheim Riedernholz: donnerstags,                  und 26. September      )                     Rosenkranz: Donnerstags, 18 Uhr
     10.15 Uhr                                          —                                                Ökum. Quartiergebet: Mittwochs, 18.30 Uhr
—                                                       Gebete
Gebete                                                  Rosenkranz: Dienstags, 16.30 Uhr
Rosenkranz: dienstags, 8.30 Uhr, St.Fiden
Anbetungsstunde: mittwochs anschliessend an
                                                        Herz-Jesu-Freitag: 7. September, 9 Uhr
                                                                                                                     Kantonsspital
     den Gottesdienst, Neudorf,                                                                          Mittwochs 16.15
                                                                                                         Sonntags 10.00
                                                                 Wallfahrtskirche
     Gestaltung: Trudi Thoma ­
Ökum. Morgenlob: donnerstags, 6.30 Uhr,                                                                  —
     St.Fiden                                           Mittwochs 9.00                                   So 2. September, 10 Uhr        Einladung an alle
Eucharistische Anbetung: an Herz-Jesu-Freitagen         Freitags 17.00                                       Predigt: Elmar Tomasi, Eugen Boppart,
     (7. Sept.), 8 – 9 Uhr, St.Fiden                    Samstags 17.00                                       Musik: Jacinta Schaad,
Stille am Mittag: freitags, 12.15 – 13.15 Uhr,          —                                                    Orgel: Bea Rogger, Flöte
     Halden                                             Sa 15. September, 17 Uhr       Kirchenfest       So 9. September, 10 Uhr, ökumenischer Gottes-
                                                            Kantorenensemble: Johann Heinrich Lützel         dienst zur Schöpfungszeit
                                                            (1823 – 1899) und volkstümliche Orgeltänze       Predigt: Sepp Koller, Henning Hüsemann
                                                            komponiert von Maja Bösch.                       Musik: Mihaela Stefanova, Orgel
       Kloster Notkersegg                               —                                                So 16. September, 10 Uhr, evang.-ref. Gottes-
Montags, dienstags, donnerstags, freitags,              Gebete                                               dienst mit Einladung an alle
samstags 7.00                                           Rosenkranz: Täglich ausser samstags, 16.30 Uhr       Predigt: Maja Franziska Friedrich
    (ausser am 1. und 3. September um 17.00     )       Männerrosenkranz: Donnerstags, 19.45 Uhr             Musik: Mako Bötschi, Orgel
Mittwochs 17.00                                         Lourdes-Rosenkranz: Mi 5. September, 16.30 Uhr   So 23. September, 10 Uhr    mit Krankensalbung
Sonntags 8.15                                           —                                                    und Einladung an alle
—                                                       Beichte und Versöhnung                               Predigt: Lea Siegmann-Würth, Klaus Dörig
Sa 8. September, 7 Uhr     Fest Mariä Geburt            Samstags 16.15 – 16.45 Uhr                           Musik: Robert Jud, Orgel
Di 25. September, 7 Uhr     Heiliger Bruder Klaus                                                        So 30. September, 10 Uhr        Einladung an alle
—                                                                                                            Predigt: Elmar Tomasi,
Gebete
Vesper: Sonntags um 15 Uhr                                    Schönstatt-­Kapelle                            Musik: Chor SineNomine
                                                                                                             Angelika Krüsi, Orgel
                                                        Montags 19.00
                                                                                                         —
                                                        Dienstags 19.00
                                                                                                         Gebete
                                                        —
                                                                                                         Rosenkranz: täglich, 15 Uhr




12                                                         Ausgabe Nr. 9 | 1. bis 30. September 2018
Gottesdienste und Gebete

St.Gallen West-Gaiserwald
                                                             Abtwil-St. Josefen                                     Anderssprachige
        St.Martin Bruggen
                                                      Dienstag 9 Uhr    in Abtwil
                                                      Donnerstag 19.15 Uhr    in St. Josefen
                                                                                                                     ­Gottesdienste
                                                                                                           Albanisch
Mittwochs 7.30
                                                                                                           Jeden 2. Sonntag im Monat um 11 Uhr
—                                                     Sa 1. September, 17 Uhr
                                                                                                           Messe in der Dreifaltigkeitskirche Heiligkreuz
Sa 1. September, 18 Uhr kein Gottesdienst                 Firmgottesdienst
                                                                                                           (Iddastrasse)
So 2. September, 10 Uhr      Firmfeier mit GV             Predigt: GV Guido Scherrer
                                                                                                           071 960 12 77, Fischingerstr. 66, 8370 Sirnach
    Guido Scherrer                                    So 2. September, 10.30 Uhr
    18.15 Uhr    Messa in italiano                        Predigt: Innocent Udeafor
                                                                                                           Chinesisch
Di 4. September, 9 Uhr      Gottesdienst für Frauen   Sa 8. September, 18 Uhr
                                                                                                           Kontaktperson: Rita Chen Baumann,
Sa 8. September, 18 Uhr                                   und Gedächtnisgottesdienst
                                                                                                           041 850 41 18, ritachen@bluewin.ch
    Predigt: Kurt Schawalder                              Predigt: Michael Kontzen
So 9. September, 10.30 Uhr      auf dem Hof,          Sa 15. September, 18 Uhr
                                                                                                           Englisch
    siehe Pfarreiseite, Predigt: Kurt Schawalder          Predigt: Jürgen Konzili
                                                                                                           Sa 8. September, 18.30 Uhr
    18.15 Uhr    Messa in italiano                    So 16. September, 10.30 Uhr
                                                                                                           Kirche St.Otmar, Vonwilstrasse 10
Sa 15. September, 18 Uhr                                  Predigt: Jürgen Konzili
                                                                                                           Kontaktperson: Chika Uzor, Grenzstrasse 10,
    Predigt: Innocent Udeafor                         Sa 22. September, 18 Uhr
                                                                                                           9000 St.Gallen, 071 277 70 42
So 16. September, 10.30 Uhr      Ort siehe Pfarrei-       Predigt: Michael Kontzen
    seite, Predigt: Evelyn von Gernler                So 23. September, 9 Uhr
                                                                                                           Italienisch
    10.30 Uhr Kindergottesdienst im Pavillon              Predigt: Michael Kontzen
                                                                                                           Jeden Sonntag: 9.30 Uhr Schutzengelkapelle
    Wolfganghof                                       Sa 29. September, 18 Uhr
                                                                                                           (Capp. d. Angeli) und 18.15 Uhr Kirche Bruggen
    18.15 Uhr    Messa in italiano                        Predigt: Innocent Udeafor
                                                                                                           Jeden Mittwoch und Donnerstag: 18.30 Uhr,
Sa 22. September, 18 Uhr                              So 30. September, 10.30 Uhr
                                                                                                           Kirche St.Fiden (wegen der Sommerferien erstmals
    Predigt: Innocent Udeafor                             Predigt: Innocent Udeafor
                                                                                                           wieder am 12. September)
So 23. September, 10.30 Uhr                           —
                                                                                                           Kontakt: MCI, 071 244 59 29
    Predigt: Innocent Udeafor                         Gebete
                                                                                                           Rorschacher Strasse 105, 9000 St.Gallen
    18.15 Uhr    Messa in italiano                    Eucharistische Anbetung: Montags, 7.30 Uhr
Do 27. September       Kapelle St.Wolfgang            Rosenkranz: Dienstags, 9.30 Uhr
                                                                                                           Kroatisch
Sa 29. September 18 Uhr
                                                                                                           Jeden Sonntag um 18 Uhr, Messfeier in der
    Predigt: Evelyn von Gernler
                                                                                                           Kirche St.Maria Neudorf
So 30. September, 9 Uhr
    Predigt: Evelyn von Gernler
                                                                     Engelburg                             071 277 83 31, Paradiesstrasse 38, 9000 St.Gallen
                                                      Mittwochs 9 Uhr
    18.15 Uhr    Messa in italiano
                                                      —                                                    Polnisch
—
                                                      So 2. September, 9 Uhr                               Jeden 4. Sonntag im Monat, 11 Uhr
Gottesdienste im evangelischen
                                                          Predigt: Innocent Udeafor                        Herz-Jesu-Kapelle, Messe und Predigt
Pflegeheim Bruggen
                                                      So 9. September, 10 Uhr                              071 868 79 83
Di 18. September, 10 Uhr
                                                          Predigt: Markus Büchel                           Rorschacher Strasse 694, 9402 Mörschwil
—
                                                      So 16. September, 9 Uhr    und Gedächtnis-
Gebete
                                                          gottesdienst der Verstorbenen im Monat           Portugiesisch
Rosenkranz: Montags, 17 Uhr
                                                          September, Predigt: Jürgen Konzili               1. und 3. Sonntag im Monat, 9 Uhr
Anbetungsstunde: Mittwochs, 8 Uhr vor dem
                                                      So 23. September, 10.30 Uhr                          Herz-Jesu-Kapelle
    ausgesetzten Allerheiligsten
                                                          Predigt: Michael Kontzen                         071 422 74 70, Frohsinnweg 7, 9220 Bischofszell
                                                      So 30. September, 9 Uhr
                                                          Predigt: Innocent Udeafor                        Spanisch
     Bruder Klaus Winkeln                             —                                                    Jeden Sonntag, 11.30 Uhr, Schutzengel­kapelle
Sa 1. September,18 Uhr                                Gebete                                               071 222 03 38, Webergasse 9, 9000 St.Gallen
    Predigt: Innocent Udeafor                         Rosenkranz: Samstags, 18 Uhr
So 2. September, 10 Uhr                                                                                    Tamil
    Firmung in Bruggen                                                                                     Sa 22. September, 16 Uhr
Mi 5. September, 9 Uhr                                                                                     in der Kirche St.Otmar, Vonwilstrasse 10
    FMG-Messe                                                                                              079 648 00 09, Aemtlerstrasse 43, 8003 Zürich
So 9. September, 10.30 Uhr
    mit Marcus Schatton und Uwe Habenicht                                                                  Tigrinya (Eritreer)
So 16. September 10.30 Uhr                                                                                 So 23. September, 9.30 Uhr
    Predigt: Marcus Schatton                                                                               in der Kirche St.Otmar, Vonwilstrasse 10
    Jahrzeit für die Verstorbenen im September                                                             Aman Welday, 079 424 49 32
    Chinderfiir, Kaffeetreff                                                                               Krontalstrasse 6, 9000 St.Gallen
Mi 19. September,9 Uhr
So 23. September, 9 Uhr        Patrozinium                                                                 Ungarisch
                                                                 Sonntage im September                     Jeden 2. Sonntag im Monat um 17 Uhr,
    Predigt: Vreni Ammann,
                                                                 2. Sept. 22. Sonntag im Jahreskreis       Herz-Jesu-Kapelle, Klosterhof 6b
    Musik: Jodelclub Säntisgruess, Gossau,
                                                                 9. Sept. 23. Sonntag im Jahreskreis       071 891 56 01, johannes9036@deep.ch
    anschliessend Apéro
                                                                 16. Sept. Eidg. Dank-, Buss- und Bettag   Winterthurerstrasse 135, 8057 Zürich
So 30. September,10.30 Uhr
                                                                 23. Sept. 25. Sonntag im Jahreskreis
    Predigt: Evelyn von Gernler
                                                                 30. Sept. 26. Sonntag im Jahreskreis      Vietnamesisch
—
Gebete                                                                                                     Sa 29. September, 15.30 Uhr
                                                                    Eucharistiefeier                       Kirche St.Otmar, Vonwilstrasse 10
Rosenkranz: Donnerstags, 19 Uhr Bildkapelle
Ökum. Taizé-Gebet: Fr 21. September, 19 Uhr                         Wortgottesfeier mit Kommunion          062 295 03 39, Maiholderstrasse 8,
Pfarreiheim                                                                                                4653 Obergösgen
                                                                    Wortgottesfeier ohne Kommunion
                                                                    Familiengottesdienst
                                                                    Jugendgottesdienst
                                                                    musikalische Gestaltung
                                                                    Gehörlosengottesdienst


                                                                         kathsg.ch                                                                           13
Nächster Teil ... Stornieren