Pfarreiblatt GrauBünden - Fegl parochial grischun | Bollettino parrocchiale grigione - Katholische Kirchgemeinde Flims-Trin

 
Pfarreiblatt GrauBünden - Fegl parochial grischun | Bollettino parrocchiale grigione - Katholische Kirchgemeinde Flims-Trin
Graubünden                                  Nummer 54 | Januar 2020

Pfarreiblatt
Fegl parochial grischun | Bollettino parrocchiale grigione
Pfarreiblatt GrauBünden - Fegl parochial grischun | Bollettino parrocchiale grigione - Katholische Kirchgemeinde Flims-Trin
2 Pfarreiblatt Graubünden | Januar 2020

                                                  Foto: Atelier LE RIGHE GmbH
                                                                                Jubiläum im Bistum:
  Editorial
                                                                                900 Jahre Engelberg
  Liebe Leserin
  Lieber Leser                                                                  Im Jahr 1120 wurde das Kloster Engelberg als Doppelkloster
  Im 2020 gibt es in Bistum Chur etwas zu                                       gegründet. Seither wirken ununterbrochen Benediktiner
  feiern: Das Benediktinerkloster Engelberg                                     im Engelbergertal. Das Motto des Jubeljahres lautet «Hören –
  darf auf sein 900-jähriges Bestehen b
                                      ­ licken.                                 ­Suchen – Gestalten».
  Anlässlich dieses Jubiläums ­haben wir uns
  entschlossen, das Leben und ­
                              Wirken der                                        Eingebettet zwischen hohen Bergen, dort, wo im Winter kein Sonnenstrahl
                                                                                zu Boden fällt, steht seit 900 Jahren das Kloster Engelberg. Engelsstimmen
  Benediktiner und ihre Bedeutung für die
                                                                                von der Höhe des (Berges) Hahnen sollen Konrad von Sellenbüren den Ort
  Gesellschaft etwas zu vertiefen. K
                                   ­ennen                                       gewiesen haben, an dem er eine gottgeweihte Stätte gründen sollte. Sellen-
  doch die meisten von uns auch die Bene-                                       büren gehorchte und gründete ein Doppelkloster – für Mönche und Nonnen.
  diktinerklöster Disentis und Müstair.                                         Schon bald blühte das Kloster. Als im Jahr 1199 ein Brand den grössten Teil
                                                                                des Klosters zerstörte, lebten 80 Nonnen und 40 Mönche in Engelberg.
  Im Gespräch mit den beiden Spitalseel-                                        Zu den Gönnerinnen des Frauenklosters St. Andreas zählte die ungarische
  sorgenden Ivana Walser und Daniel Blätt-                                      Königin Agnes (1280–1364). Dank ihrer Unterstützung und dem Wunder
  ler erfahren Sie viel Interessantes über die                                  des «Sarner Jesuskindes», das sich im Jahre 1360 zugetragen haben soll,
                                                                                kamen zahlreiche Pilgerinnen und Pilger ins Engelbergertal. Aber auch die
  ­Spitalseelsorge (S. 5–7).
                                                                                Äbte waren offen für die Anliegen der Menschen. Bereits einer der ersten
  Auf Seite 10 lesen wir über den Globalen                                      Äbte hatte die Klosterschule, Schreib- und Malstube gegründet. Einige Äbte
  Bildungspakt, der von Papst Franziskus                                        und zahlreiche Mönche setzen sich ein, um das Leben der Bewohnerinnen
  angestossen wurde und der im Mai begin-                                       und Bewohner des Tales zu erleichtern.

  nen soll. Der Papst setzt – wie bereits der
                                                                                Das Doppelkloster trennt sich
  heilige Benedikt im 5. Jahrhundert – auf                                      In der Mitte des 16. Jahrhunderts hatte sich die Zahl der Schwestern auf
  Bildung. Denn Bildung, und dabei ist nicht                                    sieben Frauen reduziert. Die Gebäude ihres sogenannten «unteren Klosters»
                                                                                waren in einem solch schlechten Zustand, dass sie als unbewohnbar einge-
  nur an schulische Bildung gedacht, lässt
                                                                                stuft wurden. In der Folge der Trienter Konzilbeschlüsse (zwischen 1545 und
  Menschen reifen. Und unsere Welt braucht                                      1563) mehrten sich zudem die Stimmen für eine Aufhebung der Doppelklös-
  reife Menschen, um die zahlreichen Span­                                      ter. Deshalb zogen 1615 die verbliebenen Schwestern von Engelberg fort und
  nungen überwinden und die Kriege been-                                        fanden in Sarnen eine neue Heimat. Mit im Gepäck befand sich das «Sarner
                                                                                Jesuskind» – zum grossen Missfallen der Mönche.
  den zu können. Lassen wir uns durch das
  Bild der Heiligen Familie stets daran erin-                                   Was machen Benediktiner eigentlich?
  nern, dass uns Gott immer wieder in den                                       «Hören – Suchen – Gestalten» ist das Leitmotiv des 900-Jahre-Jubliäums
                                                                                des Klosters Engelberg und des Frauenklosters St. Andreas in Sarnen. Das
  Hilfsbedürftigen und Schwachen entgegen-
  kommt.
  In der Hoffnung, dass Sie auch im neuen
  Jahr im Pfarreiblatt Graubünden immer
  wieder etwas lesen, das Sie interessiert,
  wünsche ich Ihnen einen guten Start in ein
  gesegnetes und gesundes Jahr 2020 und
  verbleibe

  mit herzlichen Grüssen
                                                                                                                                                        © Atelier Le Righe

                          Wally Bäbi-Rainalter
         Präsidentin der Redaktionskommission
Pfarreiblatt GrauBünden - Fegl parochial grischun | Bollettino parrocchiale grigione - Katholische Kirchgemeinde Flims-Trin
Januar 2020 | Pfarreiblatt Graubünden 3

Motiv liest sich wie eine Antwort auf die Frage,
was Benediktiner eigentlich tun. Welches sind die
Aufgaben und Tätigkeiten der Mönche und Non-
nen, die sich auf die Regel des Benedikt von Nur-
sia beziehen?
Ein Blick in die Regel zeigt: Der Ordensgründer
Benedikt von Nursia hat seinen Mönchen und
Nonnen keine spezifische Aufgabe zugedacht; an-
ders als beispielsweise Dominikus (Predigt) oder
Franziskus (Seelsorge).

                                                         © Atelier Le Righe
Benedikt wollte, dass die Mönche frei für den
Gottes­dienst sind. Dieses Spezifikum findet sich
in allen Benediktinerklöstern: Die Gebetszeiten
werden streng und regelmässig eingehalten.

Eine erste Antwort                                       Gestalter Europas                                     Bildung war für den
Wer viel betet, braucht dafür einen geeigneten           Gebet, Liturgie und Gottesdienst; Lesung, intellek-   heiligen Benedikt uner-
Raum: gross, hoch, akustisch leicht hallend und          tuelle und kulturelle Bildung sowie soziale Diens-    lässlich. Oben: Kloster-
geschmückt. Die benediktinischen Klosterkirchen          te – dies sind wichtige Tätigkeiten der Benedik-      bibliothek Engelberg.
sind Räume, die für Gebet und Liturgie geeignet          tiner. Auch wenn es schon immer empathische
sind. Das Kloster hingegen wurde und wird ge-            und hilfsbereite Menschen gab, so verteilten sich
baut, um der Gemeinschaft zu dienen; nicht bloss         Krankenhäuser, Asyle und Pflegestationen zusam-
den Benediktinerinnen und Benediktinern! Die             men mit der Missionierung Europas durch die Be-
Menschen der Umgebung sind ebenso willkom-               nediktiner auf dem ganzen Kontinent.
men, wie Pilgerinnen und Pilger aus aller Welt,          Papst Gergor der Grosse holte die Benediktiner-
Studierende, Schüler, Kranke, Bedürftige, Künst-         mönche aus den Klöstern und vertraute ihnen
ler und Kulturschaffende, Gäste. Klosteranlagen          die Mission an. Die Christianisierung Europas (ab
sind von ihrer Struktur her Bauten für die Aufga-        dem 6. Jh.) und oft der wirtschaftliche und tech-
ben einer Sozietas, einer Gesellschaft.                  nische Aufbau war das Werk der Benediktiner.
Eine erste Antwort auf die Frage, was die Benedik-       Wenig erstaunlich, dass die Benediktiner von Kai-
tiner tun, zeigt sich in der Architektur der Klöster:    sern und Königen gefördert wurden, – auch von
Sie beten, sie feiern Eucharistie – und sie stellen      Kaiser Karl dem Grossen (8./9. Jh.): Auf kaiser-
ihr Leben in den Dienst der Mitmenschen                  lichen Befehl hin mussten sich alle Klöster an
                                                         der Benediktsregel ausrichten. Das karolingische
Keine Macht den Ungebildeten!                            Reich wurde dank einem Netzwerk von über tau-
Ein weiterer, wichtiger Bestandteil des Kloster-         send Klöstern nach innen gefestigt und organi-
lebens ist die geistliche Lesung. Nichts nervte          siert. Die Klöster stabilisierten die Gesellschaft,
Benedikt so sehr wie ungebildete – oder noch             dienten zur Ausbildung der Elite ebenso wie zur
schlimmer eingebildete – Mitbrüder. In einer An-         Organisation des Postwesens und zur Sicherung
weisung der Regel steht sinngemäss: Wenn ein             der Verkehrswege. Eine gewaltige Leistung – auch
Mönch sich nicht mit Lesung beschäftigen will,           mit Nebeneffekten, wie sie jedem grossen Werk
soll er arbeiten; besser er arbeitet, als die Zeit mit   eigen sind.
unnützem Geschwätz und blödem Gegrinse totzu-            Benedikt und die Benediktiner sind nicht Grün-
schlagen (vgl. RB 48).                                   derväter eines politischen Europas. Sie sind viel-
«Lesung bildet» – die Heilige Lesung im Sinne Be-        mehr Gestalter eines Wertekanons Europas. Dabei
nedikts bildet das Gewissen, den innern Kompass          müssen wir uns bewusst sein, dass sich Werte
eines jeden Menschen. Lesung bildet darüber hin-         ändern und auch ersetzt werden. Europa ist in
aus auch kulturell und sozial.                           seinem Kern jedoch auf einem eindrücklichen
Diese Aufgabe, die wir in der Benediktsregel             benediktinischen Wertekanon aufgebaut. So ist
mehrfach finden, führte dazu, dass Lesestoff ge-         es nachvollziehbar, dass Benedikt von Nursia im
sammelt, kopiert und aufbereitet wurde. Deshalb          Jahr 1964 zum Patron Europas ernannt wurde.
finden sich in allen Benediktinerklöstern Biblio-                                                              Die Wichtigkeit der
theken und Werkstätten, in denen Bücher herge-           Gibt es «benediktinische Werte»?                      Gebetszeiten brachten
stellt und konserviert wurden.                           Wenn wir von «benediktinischen Werten» spre-          in den benediktini-
Seit mehr als 1500 Jahren sind es in Europa und          chen, so reden wir von Werten, die sich in der        schen Klöstern grosse
darüber hinaus die Benediktiner, die das Wissen          Regel Benedikts und in der europäischen Ge-           Kirchenräume hervor.
der Gesellschaften mit erarbeitet, erschlossen, ka-      sellschaft finden – unausgesprochene Überein-         Ganz links: Kloster­
talogisiert und aufbewahrt haben.                        stimmung zwischen gesellschaftlichen Werten           kirche Engelberg.
Pfarreiblatt GrauBünden - Fegl parochial grischun | Bollettino parrocchiale grigione - Katholische Kirchgemeinde Flims-Trin
4 Pfarreiblatt Graubünden | Januar 2020

                                                                                                dungen zu fällen. Und der Entscheidung folgt die
                                                                                                Handlung – das Gestalten.
                                                                                                Entscheidungen entstehen immer aus dem Abwä-
                                                                                                gen verschiedener Gedanken und deren Gewich-
                                                                                                tung. Um möglichst fundierte Entscheidungen
                                                                                                zu treffen, ist eine umfassende Bildung hilfreich,
                                                                                                wenn nicht unerlässlich. Weil auch unterschied-
                                                                                                liche Entscheide Ausdruck des Gewissens sein
                                                                                                können, betonen Benediktinerinnen und Benedik-
                                                                                                tiner die Freiheit des Individuums ebenso wie die

                                                                           © Atelier Le Righe
                                                                                                gegenseitige soziale Verpflichtung.

                                                                                                … betrifft alle Menschen
                                                                                                Das Leitmotiv des Jubiläumsjahres fasst anderer-
                                                                                                seits in Worte, was für jedes Miteinander wichtig
       Die Gebäude des      und Vorstellungen, die auch die Regel Benedikts                     ist: in der Familie, in der Gemeinschaft oder in
      Klosters Engelberg    prägen. Beispielsweise die Wertschätzung der                        einer Gesellschaft. Zuhören – sowohl einander als
  entstanden nach dem       Arbeit, demokratische Entscheidungen oder die                       auch auf das eigene Gewissen und auf Gott. Auf
Klosterbrand von 1729       ­Wertschätzung der Bildung.                                         das Zuhören und den Austausch folgt die Suche
    und gehören zu den                                                                          nach einer Antwort, nach einer Entscheidung.
grössten Barockanlagen      Hören – Suchen – Gestalten …                                        Suchen und entscheiden sind immer Ausdruck
                                                                                                ­
     der Zentralschweiz.    Das Leitmotiv des Jubiläumsjahres «Hören –                          einer Bewegung, einer Entwicklung. Was ist wich-
                            ­Suchen – Gestalten» fasst einerseits das benedik-                  tig, was zählt? Alle Menschen sind zeit ihres Le-
                             tinische Leben zusammen: Mönche, Nonnen und                        bens auf der Suche.
                             Schwestern beten, arbeiten, lesen und leben in                     Aus dem Hören und Suchen erwächst das Gestal-
                             Verantwortung vor Gott; sie fühlen sich für das                    ten – das Hier und Jetzt, aber auch die Zukunft.
                             Gemeinwohl mitverantwortlich und unterstützen                      Dabei gilt es, die Freiheit des Individuums ebenso
                             vor allem die Bedürftigen, Kranken und zu kurz                     wie die gegenseitige soziale Verpflichtung im Auge
                             gekommenen Menschen. Im Hören auf Gott und                         zu behalten – nicht nur für Benediktinerinnen und
                             im Suchen nach einer Antwort gilt es, Entschei-                    Benediktiner, sondern für uns alle. (sc/mm)

                            Im kontext von Flucht und
                            Migration
                            Vom 18. bis 25. Januar findet die Gebetswoche zur Einheit der Christen statt.
                            Die Texte kommen dieses Jahr von den Kirchen Maltas.

                            Im Rahmen der Gebetswoche für die Einheit der                       Flucht und Migration heute gestellt. In der Gebets-
                            Christen erinnern uns die Christinnen und Chris-                    woche für die Einheit der Christen soll für und mit
                            ten aus Malta an das Zeugnis des Apostels Paulus                    all denen gebetet werden, die trotz Fremdenfeind-
                            (Apg 28,2), der soeben auf der Insel Schiffbruch                    lichkeit oder Ängsten um ihre Identität und Kultur
                            erlitten hatte: «Die Einheimischen waren uns ge-                    «ungewöhnlich freundlich» gegenüber ihren Mit-
                            genüber ungewöhnlich freundlich.» Die maltesi-                      menschen sind.
                            schen Christinnen und Christen sehen in dieser                      Seit 1966 wird die Gebetswoche für die Einheit
                            Erzählung die Wurzel des christlichen Glaubens                      der Christen, deren Ursprünge bereits auf das
                            und der christlichen Gemeinde auf ihrer Insel.                      Jahr 1910 zurückgehen, vom Päpstlichen Rat zur
                            Weil Malta seit Jahren ein wichtiges Transitgebiet                  Förderung der Einheit der Christen und von der
                            für Migrantinnen und Migranten aus Nordafrika                       Kommission Glaube und Kirchenverfassung vom
                            und dem Nahen Osten ist, werden die Texte aus                       Ökumenischen Rat der Kirchen vorbereitet. Jedes
                            der Apostelgeschichte, die vom Schiffbruch Pauli                    Jahr werden die Texte von einer anderen Region
                            an der Küste Maltas handeln, in den Kontext von                     der Welt verfasst. (sc)
Pfarreiblatt GrauBünden - Fegl parochial grischun | Bollettino parrocchiale grigione - Katholische Kirchgemeinde Flims-Trin
Januar 2020 | Pfarreiblatt Graubünden 5

«Was ihr dem geringsten
meiner BRüder getan …»
Die Katholische Landeskirche Graubünden nimmt zahlreiche und vielfältige
­Aufgaben und Funktionen wahr. Eine dieser Funktionen ist die Finanzierung der
 ­Spitalseelsorge. Die Aufgabe wird auf katholischer Seite von Ivana Walser und
  ­Daniel Blättler wahrgenommen.

Die Sonne scheint warm und hell, als sich die
beiden katholischen Seelsorgenden der Spitäler
Chur im Garten des Kreuzspitals zum Gespräch
mit dem «Pfarreiblatt Graubünden» treffen: Ivana
Walser und Daniel Blättler. Für beide ist es nicht
die erste Stelle; beide verfügen über Erfahrung im
behutsamen Umgang mit Menschen – und haben
aufrichtiges Interesse am jeweiligen Gegenüber.
Ivana Walser, die nach dem Wirtschaftsstudium
und dem Studium der Religionspädagogik viele
Jahre in der Internetseelsorge und in verschiede-
nen Pfarreien gearbeitet hat und in den nächs-
ten Monaten das Theologiestudium an der THC
in Chur abschliessen wird, ist seit Januar 2018
im Spital tätig. Daniel Blättler, der den Bündne-
rinnen und Bündnern vermutlich aus seiner Zeit
                                                       © Atelier Le Righe

als Seelsorger u. a. in der Dompfarrei Chur und in
Landquart bekannt sein wird, ist seit August ein
Teil des Seelsorgetams.

«Pfarreiblatt Graubünden»: Was ist für Sie bei
Ihrer Arbeit als Spitalseelsorgerin, als Spital-       spielen weder Konfession noch Religion eine Rolle.   Das Spital ist ihr
seelsorger wichtig?                                    Ivana Walser: Unsere Seelsorge dehnt sich auch       ­Arbeitsort: Die
Ivana Walser: Das A und O unserer Arbeit ist das       auf die Angehörigen aus. Wir pflegen eine weltof-     Spitalseelsorgenden
ehrliche Reflektieren. Wenn wir per Telefon geru-      fene Spiritualität. Oft werden wir von Angehöri-      Daniel Blättler und
fen werden, ist ein Mensch in Not und es geht          gen, Pflegenden oder den Ärzten gerufen. Das          Ivana Walser.
alles schnell. Nach dem Einsatz ist es wichtig, ge-    geschieht auch, wenn der Patient oder die Pati-
nau hinzuschauen: Wie war die Situation für die        entin schon verstorben und aufgebahrt ist und die
Patienten, die Angehörigen, die Mitarbeitenden,        Angehörigen an der Bahre stehen.
für mich? Kann ich in den nächsten Fall, ohne
dass ich das, was geschehen ist, mitnehme? Als         Sie sagen, dass Sie als Spitalseelsorgende eine
Spitalseelsorgende muss ich ehrlich mit mir sein.      weltoffene Spiritualität pflegen. Was verstehen
                                                       Sie darunter?
Daniel Blättler: Um es vielleicht schlagwortartig      Ivana Walser: Eine weltoffene Spiritualität meint,
mit dem Leitgedanken des Dominikanerinnen-             dass wir uns ohne Vorurteile auf unser Gegenüber
klosters in Rickenbach zu formulieren, wo mei-         und seine aktuellen Bedürfnisse einlassen. Das
ne Frau und ich die letzten drei Jahre leben und       kann ein Glas Wasser sein –, aber sehr oft geht
arbeiten durften: Vereinfachen, vertiefen, versöh-     es rasch tiefer. Wir wollen den Menschen dort ab­
nen. In der Pfarreiarbeit ist die Seelsorge eine von   holen, wo er gerade ist.
vielen anderen Aufgaben. Spitalseelsorge ist eine
punktuelle Seelsorge – von Mensch zu Mensch.           Daniel Blättler: Diese Haltung entspringt der
                                                       Überzeugung, dass jeder Mensch eine spirituel-
Nach welchen Auswahlkriterien besuchen Sie             le Ebene hat – sei sie bewusst oder unbewusst.
eine Patientin oder einen Patienten?                   In den Spitälern ist mittlerweile das Bewusstsein
Daniel Blättler: Wir pflegen eine aufsuchende Seel-    vorhanden, dass nebst der medizinischen und
sorge. Das heisst, dass wir zu allen gehen. Dabei      psychologischen Begleitung auch eine spirituelle
Pfarreiblatt GrauBünden - Fegl parochial grischun | Bollettino parrocchiale grigione - Katholische Kirchgemeinde Flims-Trin
6     Pfarreiblatt Graubünden | Januar 2020

          Der gegenseitige     Begleitung zur Genesung beiträgt.
    Austausch ist wichtig:     Ivana Walser: Wie Daniel gesagt hat, gehen wir
        Ivana Walser und       auf alle Menschen zu – unabhängig ihrer Konfes-
    Daniel Blättler in einer   sion oder Religion. Trotzdem berücksichtigen wir
            kurzen Pause.      natürlich, ob ein Patient, eine Patientin kirchlich
                               beheimatet ist und beispielsweise die Eucharistie
                               empfangen möchte.

                                                                                                                                        © Atelier Le Righe
                                Gibt es bestimmte Themen, die Ihnen im Spital
                                häufiger begegnen?
                                Ivana Walser: In den Gesprächen kommt ­alles auf
                                den Tisch. Sehr oft hören wir auch das ­eigentliche
                                Thema aus dem Gesagten heraus. Das schät-              Alles geschieht im Gespräch. So, wie es im Prolog
                                zen die Menschen. Aber es braucht ziemlich viel        des Johannesevangeliums steht: «Im Anfang war
                                Gespür von unserer Seite her, denn nicht sel-          das Wort und das Wort war bei Gott und das Wort
                                ten erzählen uns die Menschen ihr Anliegen in          war Gott.»
                               ­Parallelen.
                                                                                       Daniel Blättler: Die Worte und die zutiefst mit-
                               Daniel Blättler: Interessanterweise verlaufen viele     menschliche Haltung Jesu, wie sie uns beispiels-
                               Gespräche ähnlich. Die ersten fünf, zehn Minu-          weise in den Seligpreisungen oder im Wort «Was
                               ten wird über etwas Allgemeines oder über die           ihr für einen meiner geringsten Brüder getan habt,
                               Krankheits- und Leidensgeschichte gesprochen.           das habt ihr mir getan» (Mt 25.40) entgegen­
                               Wenn man denkt, jetzt sei alles gesagt, fällt das       kommen, sind mir sehr wichtig. Das Theologie-
                               Stichwort, dann geht das Gespräch erst richtig los      studium ist für mich nötig, weil die Worte Jesu,
                               und in die Tiefe. Es gilt, dieses Stichwort nicht zu    die biblische Botschaft, ja der Glaube überhaupt
                               verpassen.                                              dadurch eine grosse Offenheit und Weite bekom-
                                                                                       men: Glaube ist ein grosses Geschenk. Ich darf
                               Sie beide befinden sich in der Praxisorientierten       daraus leben und muss weder missionieren noch
                               Seelsorgeausbildung (CPT). Inwiefern ist diese          andere beurteilen oder gar verurteilen. Es ist eine
                               Ausbildung für Ihre Arbeit im Spital nützlich?          Frucht des Studiums, mehr in die Tiefe gehen und
                               Daniel Blättler: Das Clinical Pastoral Training         den Horizont weiten zu dürfen.
                               (CPT) vermittelt, wie komplexe Gespräche ana-
                               lysiert werden können und wie ein guter Anfang          Stossen Sie auch auf Ablehnung aufgrund Ihrer
                               und ein guter Schluss gefunden werden kann. Das         Kirchenzugehörigkeit?
                               ist für unsere Arbeit wichtig, da fast alles über die   Ivana Walser: Es gibt sehr wenige Personen, die
                               Gesprächsebene läuft. Im CPT-Kurs geht es nicht         etwas gegen die Kirche haben und uns deshalb
                               um Theologie, sondern darum, wie ich einem              bitten, zu gehen.
                               Menschen begegne.
                               Im Kurs wird auch deutlich, wie wichtig ein guter       Daniel Blättler: Das habe ich auch schon erlebt,
                               Austausch über die Arbeit ist, sei es im Team oder      ja. Doch belastend ist für mich erst, wenn eine
                               in einer Supervision.                                   Person verbittert ist, in der Kirche sein möchte, es
                                                                                       aber einfach nicht mehr sein kann. Da hoffe ich,
                               Ivana Walser: Dem kann ich nur zustimmen. Ge-           im Gespräch noch ein anderes Bild von der Kirche
                               rade was den Austausch betrifft. Es braucht je-         vermitteln zu können.
                               manden, mit dem das Geschehene – natürlich im-
                               mer im Rahmen der Schweigepflicht – reflektiert         In Ihrem Berufsalltag begegnen Ihnen auch
                               werden kann. In unserem Team haben wir eine             viele belastende oder traurige Situationen. Wie
                               sehr angenehme Zusammenarbeit und unsere Ar-            kommen Sie damit langfristig klar?
                               beit wird vom Haus geschätzt.                           Ivana Walser: Es gibt natürlich auch Tage mit
                                                                                       wunderschönen Begegnungen und man geht be-
                               Ihre Arbeit hat einen starken Fokus auf der             schwingt nach Hause – auch traurige Erlebnisse
                               Gesprächsführung. Inwieweit ist das Theologie-          können schön sein. Und ja, es gibt auch Tage, die
                               studium wichtig?                                        schwer waren, an denen ich nicht so helfen konn-
                               Ivana Walser: Alles, was uns geschieht und an           te, wie ich wollte. Mir hilft die Ruhe. Weil ich bei
                               uns ergeht kommt von Gott. Wir Seelsorgende             meiner Arbeit viel rede, brauche ich in der Freizeit
                               können die Seele nicht heilen, das vermag nur
                               Gott. Aber ich kann im Gespräch meinem Gegen-            Fortsetzung nach dem Agendenteil auf Seite 7
                               über zeigen, dass da noch mehr ist als wir beide.
Pfarreiblatt GrauBünden - Fegl parochial grischun | Bollettino parrocchiale grigione - Katholische Kirchgemeinde Flims-Trin
Agenda                                     im januar

                                         Mitteilungen aus beiden Pfarreien
Bonaduz - Tamins -
Safiental –                              Glaubensgespräche                            Rückblick Martinsfeier
                                         Am Montag, 27. Januar, um                    und Umzug durch die Dörfer
Rhäzüns                                  18.15 Uhr, finden wieder die Glaubens-       Bei guter Witterung konnte in diesem
                                         gespräche im Pfarreizentrum Bonaduz          Jahr die Martinsfeier in Bonaduz
                                         statt. Wir werden uns mit verschiedenen      und Rhäzüns wie geplant durchgeführt
                                         Glaubensfragen auseinandersetzen und         werden. Viele Besucher folgten der
                                         unser Glaubensbild vertiefen.                Einladung und gaben der Feier damit
                                         Ich lade Sie herzlich ein.                   ein besonderes Ambiente.
                                                                Pfr. Andreas Rizzo

                                         Gottesdienst mit den
                                         ­Jugendlichen von ensemen
                                         Am Sonntag, 26. Januar, um 10 Uhr
Pfarramt                                 gestalten die Jugendlichen von ensemen
Pfarrer Andreas Rizzo                    einen Gottesdienst in der Pfarrkirche in
Kirchgasse 1, 7402 Bonaduz               Bonaduz. Anschliessend an den Gottes-
Telefon 081 641 11 79                    dienst wird im Pfarreizentrum ein Apéro
pfarrer@kath-kirche-bonaduz.ch           angeboten. Der Erlös aus dem Opfergeld
pfarrer@kirchgemeinde-rhaezuens.ch       und dem Apéro geht zugunsten der
                                         Rom-Reise, welche die Jugendlichen im
Pfarreisekretariat                       April 2020 antreten werden. Mit ver-
Rosita Maissen                           schiedenen Projekten und Auftritten sam-
Telefon 081 641 11 79                    meln die Jugendlichen auf diese Weise
Montag und Donnerstag 8 bis 12 Uhr       Geld, um die Rom-Reise durch eigenes         Der Umzug wurde von St. Martin
sekretariat@kath-kirche-bonaduz.ch       Arbeiten mitfinanzieren können.              ­(Alessia Kieni und Madalena Crescen-
sekretariat@kirchgemeinde-rhaezuens.ch                                                 ti) mit Pferd Geronimo angeführt. Die
                                                                                       Kinder folgten mit Gesang und ihren
Präsidentin Pfarreirat                    Vorbereiten für die                          ­Laternen. Am Ende des Umzugs verteil­
Rosita Maissen                           ­ökumenische St. Martinsfeier                  ten die Jugendlichen der Oberstufe
Mobile 079 519 99 18                                                                    ­bereits traditionsgemäss die geteilten
rosita.maissen@bluewin.ch                                                                Weggli und heissen Punch.

Vermietung Pfarreizentrum Bonaduz
Sandra Vieli
Telefon 081 630 27 67
Mobile 079 734 17 51
s.vieli@hispeed.ch

Mesmer Bonaduz
Willi und Erika Signer
Telefon 081 641 12 80                    In diesem Jahr fanden über 50 Kinder
Mobile 077 476 81 96                     in Bonaduz und etwas über 20 Kinder
                                         in Rhäzüns den Weg in den Workshop
Mesmer Rhäzüns                           St. Martin. Fleissig wurde gesungen,
Heini Caminada                           gezeichnet, gebastelt, Rollen verteilt und
Telefon 081 641 18 52                    geprobt.
heini.caminada@hispeed.ch                Nach einem kleinen Zvieri gingen wir
                                         gestärkt in die Kirche zur Probe. Die
Anfrage zu Führungen in der              beiden Nachmittage vergingen wie im
Kirche S. Gieri                          Fluge und wir Leiterinnen und Leiter
Riccarda Lemmer                          genossen den grossen Tatendrang und          Vor dem Pfarreizentrum wurde ein
Telefon 081 641 34 51                    das Engagement der Kinder.                   grosses Feuer in einer Feuerschale ange-
info@kirchgemeinde-rhaezuens.ch                                  Das Leitungsteam     zündet und der ganze Platz mit Ker-
                                                                                      zenlicht beleuchtet. In Rhäzüns wurde
Pfarreiblatt GrauBünden - Fegl parochial grischun | Bollettino parrocchiale grigione - Katholische Kirchgemeinde Flims-Trin
Pfarreiblatt Graubünden | Bonaduz-Tamins-Safiental                                                          Agenda im Januar 2020

der Dorfbrunnen mit Kerzen beleuchtet            Bonaduz -                                Taufe des Herrn
und die Kinder machten hier Halt und                                                      Kollekte für Solidaritätsfonds Mutter
sangen gemeinsam. Hinter dem Schul-              Tamins -                                 und Kind
haus gab es ebenfalls heissen Punch              Safiental                                Samstag, 11. Januar
und die geteilten Weggli. Der Platz                                                       19.00 Uhr Messfeier
wurde von Finnenkerzen beleuchtet. Ein         www.kath-kirche-bonaduz.ch                 Sonntag, 12. Januar
herzliches Dankeschön gilt den Kateche-                                                   09.00 Uhr Messfeier
tinnen sowie Pfarrer A. Rizzo und Pfarrer                                                              Stiftmesse für Eheleute
­R. Naefgen-Neubert für die Gestaltung                                                                 Heinrich und Monika
 der Feier. Den Jugendlichen ein grosses                                                               Tscholl-Egle und Angehörige
 Dankeschön für ihre Hilfe und Sandra
 Vieli für die Hilfe im Hintergrund. Wir                                                  Montag, 13. Januar
 bedanken uns bei allen Teilnehmern für                                                   17.00 Uhr Messfeier, anschliessend
 das Interesse.                                                                                     eucharistische Anbetung
                          Riccarda Lemmer                                                           bis 18 Uhr

                                                                                          Donnerstag, 16. Januar
Rückblick Advents-Workshop                                                                17.30 Uhr Messfeier
Am Mittwoch, 27. November, trafen sich
rund 15 Kinder aus Rhäzüns und Bo-                                                        Freitag, 17. Januar
naduz zum ersten Workshop. Wir übten           Gottesdienste                              08.30 Uhr Rosenkranzgebet
mit den Kindern Texte ein. Anschlie-                                                      09.00 Uhr Messfeier
ssend probten wir für den Gottesdienst         Neujahr
am Samstag. Leider waren aus Rhäzüns           Mittwoch, 1. Januar                        2. Sonntag im Jahreskreis
zu wenige Anmeldungen, damit wir in            10.15 Uhr Messfeier                        Samstag, 18. Januar
Rhäzüns auch einen Adventsgottes-                        Hochfest der Gottesmutter        19.00 Uhr Messfeier mit Begleitung
dienst durchführen konnten. So haben                     Maria                                       des Kirchenchors
sich die zwei Rhäzünser Mädchen ent-                                                                 Stiftmesse für Anna Maria
schlossen, am Gottesdienst in Bonaduz          Donnerstag, 2. Januar                                 Bieler und Angehörige
mitzuwirken.                                   Keine Messfeier                            Sonntag, 19. Januar
Am Samstagmorgen, 30. November,                                                           Keine Messfeier in Bonaduz
trafen um 9 Uhr über 30 Kinder in              Freitag, 3. Januar                         10.10 Uhr Ökumenischer Gottesdienst
Bonaduz im Pfarreizentrum ein, um              Kein Rosenkranzgebet                                  in Tamins mit Pfr. A. Rizzo
einen Adventskranz oder ein Advents-           Keine Messfeier                                       und Pfr. R. Naefgen-Neubert
gesteck zu basteln. In Rhäzüns waren
es 12 motivierte Kinder, welche an             Erscheinung des Herrn                      Montag, 20. Januar
diesem Bastel-Workshop teilnahmen.             Epiphanieopfer für Kirchenrestaurationen   17.00 Uhr Messfeier, anschliessend
Alle Kinder waren voller Eifer und mit         Samstag, 4. Januar                                   eucharistische Anbetung
grosser Begeisterung dabei. Am Abend           19.00 Uhr Messfeier                                  bis 18 Uhr
wurden die Kränze im Gottesdienst              Sonntag, 5. Januar
gesegnet. Die Messe wurde festlich             09.00 Uhr Messfeier mit Segnung des        Donnerstag, 23. Januar
von den Kindern mitgestaltet, welche                       Weihwassers, anschlies­        17.30 Uhr Messfeier
die vier Kerzen am Adventskranz zum                        send Kirchenkaffi im Pfar-
Sprechen brachten. Rundum waren es                         reizentrum                     Freitag, 24. Januar
sehr gelungene Anlässe für den Advent.                     Jahresmesse für Paul-­         08.30 Uhr Rosenkranzgebet
Herzlichen Dank an alle Mitwirkenden.                      Christian Casutt               09.00 Uhr Messfeier
Es hat richtig Spass gemacht, mit euch
zu arbeiten.                                   Montag, 6. Januar                          3. Sonntag im Jahreskreis
            Das Advents-Workshop-Team          17.00 Uhr Messfeier, anschliessend         Kollekte für die Caritas Graubünden
                                                         eucharistische Anbetung          Samstag, 25. Januar
                                                         bis 18 Uhr                       19.00 Uhr Messfeier in Tamins
                                                                                          Sonntag, 26. Januar
                                               Donnerstag, 9. Januar                      10.00 Uhr Messfeier, Mitgestaltung
                                               17.30 Uhr Messfeier                                     durch die Jugendgruppe
                                                                                                       ensemen, anschliessend
                                               Freitag, 10. Januar                                     Apéro im Pfarreizentrum
                                               08.30 Uhr Rosenkranzgebet
                                               09.00 Uhr Messfeier                        Montag, 27. Januar
                                                           Krankenkommunion am            17.00 Uhr Messfeier, anschliessend
                                                           Vormittag                                eucharistische Anbetung
                                                                                                    bis 18 Uhr
                                                                                          18.15 Uhr Glaubensgespräche
Pfarreiblatt GrauBünden - Fegl parochial grischun | Bollettino parrocchiale grigione - Katholische Kirchgemeinde Flims-Trin
Agenda im Januar 2020                                                      Bonaduz-Tamins-Safiental-Rhäzüns | Pfarreiblatt Graubünden

Donnerstag, 30. Januar                        Auch die Mitglieder der Geschäftsprü-           Rhäzüns
17.30 Uhr Messfeier                           fungskommission wurden einstimmig
                                              wiedergewählt: Christian Kälin und            www.kirchgemeinde-rhaezuens.ch
Freitag, 31. Januar                           Carlo Berini (beide seit Mai 2015). Die
08.30 Uhr Rosenkranzgebet                     Verfassung der Kirchgemeinde sieht eine
09.00 Uhr Messfeier                           Amtszeitbeschränkung von drei Amtspe-
                                              rioden vor, was zur Folge hat, dass für
                                              einige der Wiedergewählten spätestens
 Beichtgelegenheit nach telefonischer         bis Ende 2022 ein Ersatz gefunden wer-
 Vereinbarung.                                den muss. Dem Kirchenrat und der GPK
 Spital- und Krankenbesuche werden            ist es ein Anliegen, geeignete Leute zu
 gerne auf Anfrage wahrgenommen.              finden und für einen möglichst reibungs-
                                              losen Übergang an die kommenden
                                              Amtsträger zu sorgen.
                                              Die Versammlung hat weiter das Budget
                                              2020 angenommen, welches von einem
Kollekten im November                         leichten Ertragsüberschuss ausgeht. Der
CHF                                          Steuerfuss wurde bei 12% der einfa-
1.      Für die Pfarrei        161.65        chen Kantonssteuer belassen. Damit
3.	Für alle kath. Gymnasien                  kann die bisherige positive Entwicklung
        im Bistum Chur          95.80        der Finanzen der Kirchgemeinde weiter
10.     Für die Pfarrei         60.15        vorangetrieben werden.
16./17. Für das Justinuswerk 153.45          Philipp Arquint, Kirchgemeindepräsident
24.     Für Theologiestudierende
        im Bistum Chur          93.55
                                                                                            Gottesdienste
Ein herzliches Vergelt’s Gott!
                                                                                            Neujahr
                                                                                            Mittwoch, 1. Januar
                                                                                            09.00 Uhr Messfeier
Mitteilungen                                                                                          Hochfest der Gottesmutter
                                                                                                      Maria
Kirchenkaffee im Januar
Der Pfarreirat lädt alle am Sonntag,                                                        Donnerstag, 2. Januar
5. Januar, zum Kirchenkaffee im Pfar-                                                       Keine Messfeier
reizentrum ein. Es ist wieder einmal eine     Foto mit dem neugewählten Kirchenrat
schöne Gelegenheit, nach dem Gottes-          und der Geschäftsprüfungskommission,          Erscheinung des Herrn
dienst gemütlich zusammenzusitzen und         von links nach rechts: Carlo Berini (GPK),    Epiphanieopfer für Kirchenrestaurationen
eine Tasse Kaffee zu trinken. Alle sind       Thomas Caluori (Kassier), Christian Kälin     Samstag, 4. Januar
herzlich dazu eingeladen.                     (GPK), Philipp Arquint (Präsident), Hans      17.45 Uhr Messfeier
                             Der Pfarreirat   von Pfuhlstein (Kirchen- und Pfrundver-       Sonntag, 5. Januar
                                              walter), Seraina Willi-Sgier (Aktuarin),      10.15 Uhr Messfeier mit Segnung des
                                              Andreas Rizzo (Pfarrer)                                   Weihwassers
Rückblick Kirchgemeinde­                                                                                Stiftmesse für John Curtins-­
versammlung vom                                                                                         Heini
19. November 2019                             Impuls                                                    und für Macrina und Franz
An der Kirchgemeindeversammlung                                                                         Tschalèr-Berther
der kath. Kirchgemeinde Bonaduz-Ta-
mins-Safiental wurde der Kirchenrat                                                         Dienstag, 7. Januar
und die Geschäftsprüfungskommission                                                         09.30 Uhr Messfeier
für die kommende Amtsperiode 2020–                                                                     Stiftmesse für Alois Caliezi
2022 bestätigt. Im Kirchenrat wurden
einstimmig wiedergewählt: Philipp                                                           Donnerstag, 9. Januar
Arquint als Kirchgemeindepräsident (seit                                                    16.30 Uhr Messfeier
Juni 2014), Thomas Caluori als Kas-
sier und Vizepräsident (seit November                                                       Freitag, 10. Januar
2013), Hans von Pfuhlstein als Kirchen-                                                     Krankenkommunion am Vormittag
und Pfrundverwalter (seit November            Drei Engel mögen dich begleiten
2016), und Seraina Willi-Sgier als Ak-        in dieser neuen Jahreszeit,                   Taufe des Herrn
tuarin (seit Mai 2019). Pfarrer Andreas       und die drei Engel die ich meine,             Kollekte für Solidaritätsfonds Mutter
Rizzo ist von Amtes wegen Mitglied des        sind Liebe, Glück und Zufriedenheit.          und Kind
Kirchenrates.                                                                               Samstag, 11. Januar
                                                                                            17.45 Uhr Messfeier
Pfarreiblatt GrauBünden - Fegl parochial grischun | Bollettino parrocchiale grigione - Katholische Kirchgemeinde Flims-Trin
Pfarreiblatt Graubünden | Rhäzüns                                                                       Agenda im Januar 2020

Sonntag, 12. Januar                      Mitteilungen                                  men für erheblich erklärt. Der Kirchen-
10.15 Uhr Messfeier                                                                    rat wird die Rücktrittsbedingungen
                                         Rückblick Kirchgemeinde­                      mit der Swisscom besprechen und
Dienstag, 14. Januar                     versammlung                                   bis Juni 2020 zu einer ausserordent-
09.30 Uhr Messfeier                      Am 14. November fand die Kirchge-              lichen Kirchgemeindeversammlung
                                         meindeversammlung statt. Nebst der             einladen. Ebenfalls werden mit einer
Donnerstag, 16. Januar                   Jahresrechnung 2018, welche mit                Power-Point-Präsentation Bilder von
16.30 Uhr Messfeier                      einem Gewinn von CHF 8684.– ab-                den verschiedenen Anlässen während
          Stiftmesse für Marcel          schliessen konnte, wurde das Budget            des Kirchenjahres sowie von Projekten
          Spadin und Eltern Paul und     2020 vorgestellt und beides einstimmig         mit den Ministranten, den Jugendli-
          Nesa Spadin-Vinzens            gutgeheissen.                                  chen und dem Pfarreirat gezeigt und
                                         Im Hinblick auf die Dachsanierung              erläutert. Rosita Maissen erklärt mit
2. Sonntag im Jahreskreis                des Pfarrhauses, die in naher Zukunft          ein paar Worten, was der Pfarreirat im
Samstag, 18. Januar                      angegangen werden muss, hat der                vergangenen Jahr gemacht hat.
17.45 Uhr Messfeier                      Kirchenrat für das kommende Jahr spar-      – Der Pfarreirat ist sehr bemüht, die
Sonntag, 19. Januar                      sam budge­tiert. Vorgesehen sind kleine        Gemeinschaft in den Pfarreigemein-
Keine Messfeier in Rhäzüns               Ausbesserungsarbeiten in den Kirchen           den zu fördern. Der Kirchenkaffee
10.10 Uhr Ökumenischer Gottesdienst      S. Gieri und S. Paul. Diese wurden von         anschlies­send an einen Sonntagsgot-
           in Tamins mit Pfr. A. Rizzo   der Denkmal­pflege bei der letzten Reno-       tesdienst hat schon guten Anklang
           und Pfr. R. Naefgen-Neubert   vation in S. Gieri empfohlen, so können        gefunden.
                                         frühzeitig grosse Renovationen erkannt      – Der nächste Pfarreiausflug findet am
Dienstag, 21. Januar                     und evtl. sogar verhindert werden.             Donnerstag, 4. Juni 2020, statt und
09.30 Uhr Messfeier                      Ebenso ist die Aufwertung des Ge-              führt ins Calancatal.
                                         meinschaftsgrabes, gemeinsam mit der        – Rosita macht darauf aufmerksam,
Donnerstag, 23. Januar                   politischen Gemeinde, budgetiert. Das          dass die Mitglieder des Pfarreirates die
16.30 Uhr Messfeier                      Gemeinschaftsgrab steht am Eingang             Kommunion am Sonntag nach Hause
                                         zum Friedhof und wirkt sehr trostlos.          bringen. Wer das möchte, soll sich un-
3. Sonntag im Jahreskreis                Dazu sind schon manche Nachfragen              bedingt bei ihr oder Heini Caminada
Kollekte für die Caritas Graubünden      eingegangen.                                   melden. Der Kirchenrat bedankt sich
Samstag, 25. Januar                      Das Gesamtbudget 2020 geht von                 bei allen, die sich in irgendeiner Weise
17.45 Uhr Messfeier                      einem Reingewinn von CHF 1600.–                für die Kirchgemeinde eingesetzt
              Stiftmesse für Clemens     aus. Der Steuerfuss wird bei 16% der           haben.
              Anton Epli-Peng und        einfachen Kantonssteuer belassen.                                         Der Kirchenrat
             ­Angehörige                 Bei denr Orientierung wurde festgehalten:
Sonntag, 26. Januar                      – Die Firmung der Jugendlichen der
Keine Messfeier in Rhäzüns                  3. Oberstufe findet am 10. Mai 2020      Pfarrhaus: Nachmieter gesucht
10.00 Uhr Messfeier in Bonaduz,             um 10 Uhr in Bonaduz statt. Da nun       Unsere langjährigen Mieter haben die
              Mitgestaltung durch die       jeweils fast 30 Jugendliche gefirmt      Wohnung im Pfarrhaus gekündigt. Per
              Jugendgruppe ensemen,         werden, ist die Kirche in Rhäzüns        1. April 2020 ist die Miete des Pfarrhau-
              anschliessend Apéro im        leider zu klein. In Rhäzüns kann die     ses mit Garage und Parkplatz möglich.
              Pfarreizentrum                Firmung nur stattfinden, wenn ein        Interessenten melden sich bitte bei Frau
                                            kleiner Jahrgang gefirmt werden soll.    Riccarda Lemmer, 079 606 00 91.
Montag, 27. Januar                       – Beerdigungen sind am Samstag
18.15 Uhr Glaubensgespräche im              NICHT mehr möglich. Der Aufwand
          Pfarreizentrum Bonaduz            für genügend Personal ist zu gross.      Impuls
                                         – Swisscom: Die Landeskirche hat
Dienstag, 28. Januar                        noch nicht entschieden, aus diesem
09.30 Uhr Messfeier                         Grund kann der Kirchenrat im Moment
           Stiftmesse für Babina und        keine Angaben über den Stand der
           Pius Caviezel-Caliezi            Dinge machen. Der Kirchenrat steht
                                            geschlossen hinter dem Projekt und
Donnerstag, 30. Januar                      ist für die Antenne im Kirchturm. Im
16.30 Uhr Messfeier                         Budget wird neu im Sinne der Trans-
		        Stiftmesse für Lorenz und         parenz ein Posten «Anwaltskosten i. S.
		        Marianne Spadin-Oertig            Rekurs betr. Swisscom-Antenne im
                                            Kirchturm» aufgenommen. Es wurde         Drei Engel mögen dich begleiten
                                            lange diskutiert. Zum Schluss wurde      in dieser neuen Jahreszeit,
 Beichtgelegenheit nach telefonischer       der Antrag gestellt, dass der Kirchen-   und die drei Engel die ich meine,
 Vereinbarung.                             rat die Rücktrittsbedingungen vom         sind Liebe, Glück und Zufriedenheit.
 Spital- und Krankenbesuche werden         Antennenvertrag mit der Swisscom
 gerne auf Anfrage wahrgenommen.           und deren Folgen abklärt. Der Antrag
                                           wurde mit 13 Ja- und 4 Nein-Stim-
Agenda im Januar 2020
                 2020                                                           Domat/Ems-Felsberg
                                                                                  Domat/Ems-Felsberg|| Pfarreiblatt Graubünden

  domat/Ems -                        Grusswort                                     Dienstag, 7. Januar
                                                                                   18.30 Uhr Rosenkranz
  felsberg                           Jeder Tag im neuen Jahr hat sein              19.00 Uhr Hl. Messe
www.kath-ems-felsberg.ch             kleines Licht. Jede Stunde fordert klar:
                                     Mensch tu deine Pflicht! Halt die Augen       Mittwoch, 8. Januar
                                     offen dem Glauben, Lieben, Hoffen!            09.00 Uhr Hl. Messe
                                     Geht was schief, behalte Mut, morgen          17.00 Uhr Rosenkranz
                                     wird es wieder gut!
                                                          Verfasser unbekannt      Donnerstag, 9. Januar
                                                                                   09.00 Uhr Hl. Messe
                                     In diesem Sinne wünsche ich allen             17.00 Uhr Rosenkranz
                                     frohe und sinnerfüllte Tage im Kalender-
                                     jahr 2020.                                    Freitag, 10. Januar
                                                       Pfarrer Gregor Barmet       18.00 Uhr Rosenkranz
                                                                                   18.30 Uhr Hl. Messe, anschliessend
                                                                                               Helferessen

                                     Gottesdienste                                 Taufe des Herrn
 Pfarramt                                                                          Kollekte: Solidaritätsfonds für Mutter
 Pfarrer Gregor Barmet               Neujahr                                       und Kind (Kath. Frauenbund Schweiz)
 Katholisches Pfarramt               Hochfest der                                  Samstag, 11. Januar
 Via Sogn Pieder 7, 7013 Domat/Ems   Gottesmutter Maria                            10.30 Uhr Hl. Messe, Casa Falveng
 Telefon   081 633 11 43             Weltfriedenstag                               18.30 Uhr Beichtgelegenheit
 Mobile    079 773 96 32             Kollekte: Epiphanieopfer für die Restau-      19.00 Uhr Vorabendmesse
 g.ems@bluewin.ch                    ration der Pfarrkirchen Münchenstein          Sonntag, 12. Januar
                                     (BL), Reckingen (VS) und Palagnedra           09.00 Uhr Beichtgelegenheit
 Diakon Guido I. Tomaschett          (TI), Inländische Mission                     09.30 Uhr Hl. Messe
 Telefon   081 630 35 21             Mittwoch, 1. Januar                           17.00 Uhr Santa messa italiana
 guido.tomaschett@bluewin.ch         09.00 Uhr Rosenkranz mit Aussetzung           18.00 Uhr Abendandacht
                                                   zum Jahresbeginn
 Missione cattolica italiana         09.30 Uhr Hl. Messe                           Montag, 13. Januar
 Don Francesco Migliorati            17.00 Uhr Santa messa italiana                17.00 Uhr Rosenkranz
 Via Sogn Pieder 9, 7013 Domat/Ems
 Mobile    079 294 35 19             Donnerstag, 2. Januar                         Dienstag, 14. Januar
                                     09.00 Uhr Hl. Messe                           18.30 Uhr Rosenkranz
 Pfarreisekretariat                  17.00 Uhr Rosenkranz                          19.00 Uhr Hl. Messe
 Barbara Brot-Crufer
 Telefon    081 633 41 77            Freitag, 3. Januar                            Mittwoch, 15. Januar
 sekr@kath-ems-felsberg.ch           Herz-Jesu-Freitag                             09.00 Uhr Hl. Messe
 Montag: 9–11 Uhr, 14–16 Uhr         18.30 Uhr Herz-Jesu-Andacht                   17.00 Uhr Rosenkranz
 Dienstag bis Freitag: 9–11 Uhr      19.00 Uhr Hl. Messe
                                                                                   Donnerstag, 16. Januar
                                     Dreikönigsfest                                09.00 Uhr Hl. Messe
 Kirch- und Kulturzentrum            Kollekte: Sternsingerprojekt – Restaurie-     17.00 Uhr Rosenkranz mit Gebet für
 Sentupada                           rung/Konservierung Kirche Sogn Gion                     Priesterberufungen
 Manuela Hösli-Strobl                Samstag, 4. Januar
 Mobile    079 313 16 33             Herz-Mariä-Sühnesamstag                       Freitag, 17. Januar
                                     08.30 Uhr Hl. Messe                           17.00 Uhr Ökum. Kinderkirche, Kiki­
 Reservationen und Anfragen          09.00 Uhr Rosenkranz mit Aussetzung                       Kino in Felsberg: «Opera­-
 werden von Montag bis Freitag,      19.00 Uhr Vorabendmesse mit Drei­                         tion Arktis»
 9–11 Uhr, entgegengenommen.                      königssingen                     18.30 Uhr Rosenkranz
                                     Sonntag, 5. Januar                            19.00 Uhr Hl. Messe
                                     09.30 Uhr Hl. Messe mit Dreikönigs-
 Sakristan                                        singen                           2. Sonntag im Jahreskreis
 Giovanni Brunner                    17.00 Uhr Santa messa italiana con            Kollekte: Caritas Graubünden
 Mobile    078 715 79 56                          canto di tre re magi             Samstag, 18. Januar
                                     18.00 Uhr Hl. Messe in Felsberg mit           10.30 Uhr Hl. Messe, Casa Falveng
 Kirchgemeindepräsident                           Dreikönigssingen                 14.00 Uhr Ökum. Sonntagsschule in
 Franco M. Thalmann                  18.00 Uhr Abendandacht                                     Felsberg: «Bruno und die
 Telefon   081 633 20 33                                                                        Nervkaninchen»
                                     Montag, 6. Januar                             19.00 Uhr Vorabendmesse
                                     17.00 Uhr Rosenkranz
Pfarreiblatt Graubünden | Domat/Ems-Felsberg                                                            Agenda im Januar 2020

Sonntag, 19. Januar                          Donnerstag, 30. Januar                   Gion Federspiel-Keel
09.00 Uhr Beichtgelegenheit                  09.00 Uhr Hl. Messe                      Sonntag, 19. Januar
09.30 Uhr Hl. Messe                          17.00 Uhr Rosenkranz                     Paul Eicher-Maissen und Familie
17.00 Uhr Santa messa italiana                                                        (stille Messe)
18.00 Uhr Hl. Messe in Felsberg              Freitag, 31. Januar                      Samstag, 25. Januar
18.00 Uhr Abendandacht                       18.30 Uhr Rosenkranz                     Othmar und Ursula Bargetzi-Sac
                                             19.00 Uhr Hl. Messe                      Margrith Chresta-Seeberger
Montag, 20. Januar                                                                    Sonntag, 26. Januar
17.00 Uhr Rosenkranz                                                                  Reinhard Hagen
                                                                                      Mittwoch, 29. Januar
Dienstag, 21. Januar                         Taufen                                   Leo Senti
18.30 Uhr Rosenkranz                                                                  Freitag, 31. Januar
19.00 Uhr Hl. Messe                          Die Taufe, das Geschenk des Glaubens     Verena Jörg sowie Eltern Maria Magdalena
                                             haben erhalten:                          und Stefan Anton Jörg-Haas
Mittwoch,   22. Januar
09.00 Uhr   Hl. Messe                        Cavigelli Leander, Eltern: Luca Andrea
17.00 Uhr   Rosenkranz                       und Corina geb. Dietrich, getauft am
19.00 Uhr   Meditation/Bewusstseins-­        3. November                              Kollekten im November
            Abend für Erwachsene             Fankhauser Mila, Eltern: Stefan
            in der Sentupada (siehe          und Claudia geb. Schatz, getauft am      2./3. NovemberCHF
            Mitteilungen)                    3. November                              Kath. Gymnasien im
                                             Ackermann Dario, Eltern: Patrick         Bistum Chur                  375.–
Donnerstag, 23. Januar                       und Nesina geb. Gartmann, getauft am     9./10. November
09.00 Uhr Hl. Messe                          24. November                             Romreise für Jugendliche
17.00 Uhr Rosenkranz                                                                  aus Domat/Ems-Felsberg      1070.–
                                                                                      16./17. November
Freitag, 24. Januar                                                                   Gegen Menschenhandel
18.30 Uhr Rosenkranz                         Unsere Verstorbenen                      und sexuelle Ausbeutung
19.00 Uhr Hl. Messe                                                                   (Verein ACT212, Bern)        645.–
                                             Der Herr über Leben und Tod hat zu       23./24. November
3. Sonntag im Jahreskreis                    sich gerufen:                            Weihnachtsbriefkasten-Engel,
Kollekte: Netzwerkbildung zur Stärkung                                                Kath. Frauenbund GR          877.–
von Frauen in Peru                           Mleczek-Brunner Berthold                 30. November/1. Dezember
Samstag, 25. Januar                          28.1.1932–31.10.2019                     Universität Fribourg         505.–
10.30 Uhr Hl. Messe, Casa Falveng            Bühler-Danuser Konrad
15.00 Uhr Ökum. Familiengottesdienst         20.2.1923–6.11.2019
             in Felsberg: Play & Pray in     Stricker-Saluz Ruth
             der Turnhalle                   18.10.1944–7.11.2019                     Mitteilungen
18.30 Uhr Beichtgelegenheit                  Aschwanden Anton
19.00 Uhr Vorabendmesse – Kinder-            11.6.1949–12.11.2019
             segnungsgottesdienst            Brot-Strehler Enrico                      Senioren-Mittagstisch:
Sonntag, 26. Januar                          20.1.1947–30.11.2019                      9. Januar – Rest. Sternen
08.30 Uhr Schlichte Messfeier
09.30 Uhr Ökumenischer Gottesdienst          Der Herr schenke ihnen die ewige Ruhe
             zur Einheit der Christen in     und seinen Frieden; den Angehörigen
             der Pfarrkirche zum Thema       Kraft, Trost und Zuversicht.             Neujahrsessen
             «Sie waren uns gegenüber                                                 Das traditionelle Neujahrsessen 2020
             sehr freundlich» (Apostel-                                               für das Personal und die freiwilligen
             geschichte), anschliessend                                               Helfer/innen in unserer Kirchgemeinde
             Apéro in der Sentupada          Gedächtnismessen                         findet am Freitag, 10. Januar, statt.
17.00 Uhr Santa messa italiana                                                        Haben Sie eine Einladung erhalten und
18.00 Uhr Abendandacht                       Freitag, 3. Januar                       sich angemeldet?
                                             Genoveva und Jakob Solèr-Janka           Anmeldeschluss ist der 5. Januar.
Montag, 27. Januar                           Sonntag, 5. Januar
17.00 Uhr Rosenkranz                         Antonia und Alex Blumenthal-Casanova
                                             und Familie                              Dreikönigssingen
Dienstag, 28. Januar                         Sonntag, 12. Januar                      «Wir sind die Heiligen Drei Könige»
18.30 Uhr Rosenkranz                         Maria Isepponi-Maranta                   … so tönt es alljährlich in unserem Dorf.
19.00 Uhr Hl. Messe                          Eduard Kohler-Caluori                    Diesmal sind sie am 4. und 5. Januar
                                             Freitag, 17. Januar                      unterwegs, und sie unterstützen mit
Mittwoch, 29. Januar                         Jakob Peter und Anna Cathomas-Willi      ihrem Gesang die Restaurierung/Konser-
09.00 Uhr Hl. Messe                          Samstag, 18. Januar                      vierung unserer Kirche Sogn Gion.
17.00 Uhr Rosenkranz                         Anna und Anton Willi-Seglias
Agenda im Januar 2020                                                                     Domat/Ems-Felsberg | Pfarreiblatt Graubünden

Die Sternsinger sind zu hören am:            wird uns dies bewusst: «Wo ich gehe,            PORTA AVIARTA
Samstag, 4. Januar                           wo ich stehe, bist du lieber Gott bei mir.      Die PORTA AVIARTA versteht sich als
13.30 Uhr Sentupada                          Wenn ich dich auch niemals sehe, weiss          Türöffner der katholischen Kirchgemein-
19.00 Uhr Hl. Messe, kath. Pfarrkirche       ich dennoch du bist hier.»                      de Domat/Ems und Felsberg und wurde
Sonntag, 5. Januar                                                       Marion Hilber       nach der Eröffnung des neuen Kirch-
09.30 Uhr Hl. Messe, kath. Pfarrkirche                                                       und Kulturzentrum Sentupada im Jahr
09.45 Uhr evang. Gottesdienst in                                                             2003 gegründet.
            Felsberg                         Nova Vugadessa                                  Am 7. November 2020 wird die P      ­ ORTA
10.00 Uhr Evang. Gottesdienst in             Vor fünf Jahren hat Silvia Gartmann die         AVIARTA ihre 50. Veranstaltung durch-
            Domat/Ems                        Aufsicht über die Kirche Sogn Pieder            führen. Wir dürfen mit Freude und
11.30 Uhr Besuch in der Casa Falveng         im Auftrag des Bistums Chur von ihrem           auch ein bisschen Stolz auf die vielen
17.00 Uhr Santa messa italiana               ­Vater Giosch Gartmann übernommen.              Veranstaltungen in der Sentupada und
18.00 Uhr Hl. Messe in Felsberg               Eine bevorstehende, zeitintensive Wei-         in der Mehrzweckhalle zurückblicken.
                                              terbildung hat sie bewogen, diese Aufga-       Die PORTA AVIARTA ist bestrebt, immer
Ausserhalb dieser Zeiten hört man die         be in andere Hände zu geben. Nun wird          wieder etwas Neues in ihr Veranstal-
Heiligen Drei Könige im ganzen Dorf.          diese Herausforderung an die Bewohne-          tungsprogramm aufzunehmen. Mit dem
Diejenigen, welche die Königssänger mit       rin der Via Sogn Pieder 13 übertragen.         Comedy Night Dinner am 9. November
«Gewähr» in der eigenen Stube empfan-         Damit bleibt das Amt traditionsgemäss          2019 haben wir etwas gewagt und …
gen möchten, melden sich bitte bei Gio-       bei einer Person, die in der Via Sogn          gewonnen. Eine ausverkaufte Veran-
vanni Brunner, Tel. 078 715 79 56. Wir        Pieder wohnt. Ein grosses Dankeschön           staltung, ein super Publikum und ein
hoffen, dass die Kinder Ihnen mit den                              an die abtreten-          Catering erster Güte gaben dem Anlass
Liedern viel Freude bereiten werden.                               de Vögtin Silvia          einen ganz speziellen Rahmen. Die
An dieser Stelle bedanken wir uns auch                             Gartmann, welche          drei Stand-up-Comedian Frank Richter,
bei den Eltern, welche die Kinder tat-                             die erste Pfarrkirche     Charles Nguela und Joel von Mutzen­
kräftig unterstützt und motiviert haben,                           von ­Domat/Ems            becher begeisterten mit ihrem frischen
diese schöne Tradition zu pflegen.                                 aus dem 8. Jahr-          und komödiantischen Talent immer
              Il caluster Giovanni Brunner                         hundert umsichtig         wieder das Publikum und lösten wahre
                                                                   betreut hat und           Lachsalven aus. Das Veranstaltungs-
                                                                   ein ­herzlicher           programm 2020 verspricht wieder viele
Nimm dir Zeit für dich, denn …                Willkommensgruss der neuen ­Vögtin             ­Höhepunkte. Besonders stolz sind wir,
                                              und Schwester von Silvia, Nesina                dass wir am 15. Januar Peter Reber
                                              Ackermann-­Gartmann. (gb)                       «Es Läbe voll Lieder» auf seiner Ab-
                                                                                              schiedstour am einzigen Austragungsort
…                                                                                             in Graubünden, in der Mehrzweckhalle
                                              Verschiebung Projekt                            Tircal, begrüssen dürfen. Er präsentiert
… bei der Beschäftigung mit dir selbst       ­Restaurierung/Konservierung                     auf seiner Jubiläumstour Highlights
kannst du die Quelle deiner Kraft finden.     Baselgia Sogn Gion                              seiner erfolgreichen Bühnenprogramme.
Unter diesem Motto findet in der Er-         Die Baukommission «Sogn Gion» hat                Peter Reber hält zusammen mit Toch-
wachsenen-Pastoral der zweite Be-            entschieden, den Start der Konservie-            ter Nina noch einmal Rückschau auf
wusstseins-Abend statt.                      rungs-/Restaurierungsarbeiten der Kir-           die Höhepunkte seiner musikalischen
Nimm dir eine kleine Auszeit und             che Sogn Gion um ein Jahr auf Frühjahr           Karriere und auf ein Leben, das voller
tauche ein in das Thema: «Die innere         2021 zu verschieben. Grund dafür ist,            Lieder war.
Ruhe finden.»                                dass die Hauptzufahrt via Crestas zur            Weiter geht es am 28. März in der Sen-
22. Januar, 19 Uhr, Sentupada                Kirche und zum Friedhof zum gleichen             tupada mit Peter Pfändler und seinem
Weitere Informationen zum Anlass fin-        Zeitpunkt wie der Start zur Restaurie-           neuen Programm «Fadegrad und unge-
dest du im Flyer (Schriftenstand Kirche).    rung aufgebrochen und mit neuer Infra-           schminkt!» Nach 18 Jahren «Sutter +
                            Marion Hilber    struktur versorgt wird. Eine sorgfältige         Pfändler» mit über 1500 Bühnenshows,
                                             Güterabwägung machte jedoch deutlich,            300 TV-Auftritten, viel beachteten
                                             dass ein Parallelbetrieb mit zu vielen           Shows am Arosa Humorfestival begeis-
Kindersegnungsgottesdienst                   Unwägbarkeiten verbunden wäre, vor               tert Peter Pfändler jetzt als Solokünstler.
Am Samstag, 25. Januar, um 19 Uhr            allem auch für die Anwohner und für die          Zitate von Presse und Besuchern: «Zwei
sind Kinder und Jugendliche gemeinsam        Friedhofbesucher.                                Stunden lang nur gelacht» «Eine super
mit ihren Eltern und Verwandten ganz         Die Verschiebung des Baubeginns tut              abwechslungsreiche und durchdachte
herzlich zum traditionellen Kinderseg-       zwar weh, ist aber im Sinne und zu-              Show».
nungsgottesdienst eingeladen. In einem       gunsten eines reibungslosen Projektab­           Am 2. Mai freuen wir uns auf Stépha-
kindgerechten, familiären Rahmen bitten      laufs die einzig richtige Lösung.                nie Berger mit ihrem vierten Programm
wir um Gottes Schutz und Segen für                Renata Bucher, Vugadessa Baselgia           «AUFBRUCH». Stéphanie Berger kommt
unsere jüngsten Pfarreiangehörigen und                                       Sogn Gion        zum vierten Mal nach Domat/Ems.
alle Anwesenden. Vertrauen wir Gott,                                                          Bisher waren alle ihre Auftritte restlos
so wissen wir, dass der Segen Gottes                                                          ausverkauft. In ihrer neuen, vierten
immer bei uns ist. Dies sollen auch die                                                       Comedy-Show «AUFBRUCH» erleben
Kinder erfahren. Im folgenden Gebet                                                           Sie die unvergleichliche Comedienne –
                                                                                              gnadenlos ehrlich, pur und echt!
Pfarreiblatt Graubünden | Domat/Ems-Felsberg – Vals                                                        Agenda im Januar 2020

                                              Firmweekend Lenzerheide
                                              Es war mitunter erstaunlich, wie die         Vals
                                              Jugendlichen sich offen und intensiv       www.kirchgemeindevals.ch
                                              mit den Fragen zum Heiligen Geist und
                                              seinen sieben Gaben einliessen. Ebenso
                                              viel Freude bereitete den angehenden
                                              Firmlingen am Firmweekend in Lenzer-
                                              heide sichtlich das Basteln ihres per-
                                              sönlichen Rosenkranzes. Nicht zuletzt
Unsere letzte Veranstaltung im 2020           vertrauten sie Gott in einem speziellen
wird auch gleichzeitig unsere 50. PORTA-­     Brief ihre ganz persönlichen Wünsche
AVIARTA-Veranstaltung sein. Wir freuen        und Sehnsüchte an. Ein Brief, der
uns, dass wir dieses kleine Jubiläum          ungeöffnet nach einem grossen Fürbitt-
mit Rob Spence und seinem neuen               gebet den Flammen übergeben wurde.
Programm «BEST OF» und Ihnen, liebes          Die Wünsche und Sehnsüchte bleiben
Publikum, feiern können. Es erwartet          das Geheimnis zwischen Gott und den         Pfarrei St. Peter und Paul
Sie eine auserlesene Mischung der             Jugendlichen. (git)
grössten Lacher, ausgefallenen Figuren                                                    Pfarrer
und spektakulärsten Tanzeinlagen. Ob                                                      Matthias Andreas Hauser
allein, in Begleitung oder mit der ganzen     Jassmarathon                                Platz 59
Familie: Die BEST-OF-Rob-Spence-Tour          Am Samstag, 23. November, fand der          081 935 11 07
ist ein Garant für allerbeste Unterhal-       6. Jassmarathon der Kirchgemeinde           pfarrer@kirchgemeindevals.ch
tung – eintauchen, geniessen und den                                 statt. Zuoberst
Alltagsstress hinter sich lassen. Wir                                auf dem Podest       Mesmerinnen
würden uns sehr freuen, Sie an einer                                 steht Manuela        Cornelia Martins Morim
unserer Veranstaltungen begrüssen zu                                 Hösli – nicht als    Gasse 98
dürfen. Sie werden es nicht bereuen.                                 Jasserin, was        079 693 11 87
                           Carlo Lazzarotto                          auch gut möglich
                Präsident PORTA AVIARTA                              wäre, sondern        Rita Schnider
                      www.porta-aviarta.ch                           als Organisato-      Gasse 96
                                                                     rin. Zahl­reiche     078 615 61 05
                                                                     Freiwillige und
Am Völkertag hörte man alle                                          Ehrenamt­liche
in der eigenen Sprache reden                  waren bei der V
                                                            ­ erwirklichung dieses
Ein Dutzend Jugendliche der regiona-          Jasstages aktiv und stehen mit ihr auf     Gottesdienste
len, kirchlichen Jugendarbeit ensemen         dem Ehrenplatz! Alle 84 Teilnehmenden
bereitete am 10. November einen Völ-          durften einen Preis entgegennehmen.        Mittwoch, 1. Januar
kertag vor. Den Gottesdienst umrahmten        Gewinner sind Janett Bott (Chur) und       Neujahr
sie mit Texten und Gesängen in ihren          Hanueli Mani (Tamins). Gratulation auch    Oktavtag von Weihnachten
Muttersprachen.                               den besten Emsern Sergio Maissen und       Hochfest der
                                              Corsin Beer.                               Gottesmutter Maria
                                              Der Erlös von Fr. 3897.– kommt dem         00.00 Uhr Eucharistischer Segen zum
                                              Projekt des Kath. Frauenbundes GR –                   Jahresbeginn, Einläuten
                                              Engelbriefkasten für Bedürftige im                    des neuen Kalenderjahres
                                              Kanton Graubünden – zugute. (gb)           09.45 Uhr Heilige Messe
                                                                                                    Jahrzeit für Theresia
                                                                                                   ­Loretz-Hubert
                                              Ministrantenaufnahme
                                              Am Christkönigsfest, 24. November,         Donnerstag, 2. Januar
                                              durfte die Pfarrei 20 neue Ministranten    Gedenktag des heiligen Basilius des
                                              in der Schar willkommen heissen. (gb)      Grossen und des heiligen Gregor
                                                                                         von Nazianz, Bischöfe, Kirchenlehrer
Beim anschliessenden Apéro boten sie                                                     09.00 Uhr Heilige Messe in Valé
mit Unterstützung ihrer Mütter verschie-                                                           Jahrzeit für Rosa Illien-Berni
dene Köstlichkeiten an. Bacalhau aus
Portugal, Weisswurst aus Deutschland,
Birchermüesli aus der Schweiz, Gazosa
aus Italien, Slivowitz aus Kroatien sowie
Bündner Röteli aus unserem Kanton, um
nur einige der Spezialitäten zu nennen.
Vielen Dank allen, die den Völkertag
unterstützt haben.
                         Edith Messer-Jörg
Agenda im Januar 2020                                                                             Vals | Pfarreiblatt Graubünden

Freitag, 3. Januar                          Freitag, 10. Januar                         18. bis 25. Januar
Gedenktag des Heiligsten                    09.00 Uhr Heilige Messe                     Gebetswoche für die Einheit der
Namens Jesu                                             Gedächtnis für Anne-Marie       Christen
09.00 Uhr Hauskommunion                                 Hauser-Steinegger               Samstag, 18. Januar
19.30 Uhr Heilige Messe                                                                 Marien-Samstag
            Jahrzeit für Lorenz Berni       Samstag, 11. Januar                         13.30 Uhr Heilige Messe auf Munt
            anschliessend Aussetzung,       18.30 Uhr Beichtgelegenheit                            Jahrzeit für Thomas Schni-
            stille Anbetung und eucha-                ­(Stellvertretung)                           der-Albin, Ursula Schnider
            ristischer Segen                                                                       und Nikolaus Schnider
                                            Fest der Taufe des Herrn                    18.30 Uhr Beichtgelegenheit
Samstag, 4. Januar                          Kollekten für den Solidaritätsfonds für
09.00 Uhr Heilige Messe am Marien-­         Mutter und Kind                             Zweiter Sonntag im Jahreskreis
           Altar                            19.30 Uhr Vorabendmesse                     19.30 Uhr Vorabendmesse
           Gedächtnis für Johann                         Gedächtnis für Leo Stoffel-­
           Heini, Cordula Caviezel-­                     Loretz, Claudia Stoffel,       Sonntag, 19. Januar
           Schnider und Alice                            Amanda und Walter Stoffel-­    08.45 Uhr Beichtgelegenheit
          ­Gartmann-Steiner                              Tönz sowie für Mathias         09.45 Uhr Heilige Messe
18.30 Uhr Beichtgelegenheit                              Marth-Berni
19.30 Uhr Jahrzeit für Emma und                                                         Montag, 20. Januar
           Johann Tönz-Tönz, H­ elena       Sonntag, 12. Januar                         Lawinengedenktag
           und Thomas Tönz-Tönz,            08.45 Uhr Beichtgelegenheit                 Hochfest des heiligen Sebastian
           Sophie und Werner                          ­(Stellvertretung)                09.45 Uhr Heilige Messe
           Schnyder-Schmid sowie für        09.45 Uhr Heilige Messe                               Gedächtnis für die Opfer
           Norbert Schnyder-Löhrer                     Jahrzeit für Anna Theresia                 der Lawinenkatastrophe
                                                       und Ludwig Tönz-Furger so-                 von 1951, anschliessend
Hochfest der Erscheinung                               wie für Joseph Schnider-Gort               Aussetzung und eucharis­
des Herrn                                              Gedächtnis für Trudy                       tische Anbetung
Kollekten für die Inländische Mission                  Loretz-­Schwarz                  15.00 Uhr Andacht mit eucharis­
19.30 Uhr Vorabendmesse mit Salz-                                                                 tischem Segen
             und Wasserweihe                Die Zeit im Jahreskreis
             Jahrzeit für Sophie und Wer-                                               Dienstag, 21. Januar
             ner Schnyder-Schmid sowie      Montag, 13. Januar                          Keine heilige Messe
             für Norbert Schnyder-Löhrer    Keine heilige Messe
                                                                                        Mittwoch, 22. Januar
Sonntag, 5. Januar                          Dienstag, 14. Januar                        09.00 Uhr Heilige Messe
08.45 Uhr Beichtgelegenheit                 19.30 Uhr Heilige Messe                               Jahrzeit für Maria Alma
09.45 Uhr Heilige Messe mit Salz-                       Gedächtnis für Rita                       Schnider-Lorez
          und Wasserweihe                              ­Illien-Berni
          Gedächtnis für Konrad                                                         Donnerstag, 23. Januar
          Schmid-Schlegel                   Mittwoch, 15. Januar                        Gedenktag des seligen Heinrich
                                            15.00 Uhr Heilige Messe in Maria            Seuse, Ordenspriester, Mystiker
Montag, 6. Januar                                     Camp                              09.00 Uhr Heilige Messe in Valé
Keine heilige Messe                                   Gedächtnis für die verstor­                 Jahrzeit für Joseph Loretz-­
                                                      benen Mitglieder der Mut-                   Rossi
Dienstag, 7. Januar                                   tergottes-Bruderschaft            17.00 Uhr Rosenkranz
19.30 Uhr Heilige Messe
            Gedächtnis für Martin           Donnerstag, 16. Januar                      Freitag, 24. Januar
           ­Benedetg Derungs-Schmid         09.00 Uhr Heilige Messe in Valé             Gedenktag des heiligen Franz von
                                                      Gedächtnis für Paul Ber-          Sales, Bischof von Genf, Ordens-
Mittwoch, 8. Januar                                   ni-Jörger                         gründer, Kirchenlehrer
09.00 Uhr Heilige Messe                     17.00 Uhr Rosenkranz                        14.30 Uhr Heilige Messe auf Leis
           Gedächtnis für Ida                                                                      Gedächtnis für Mathias Fur-
          ­Florentina Joos                  Freitag, 17. Januar                                    ger und Sebastian Stoffel
                                            Gedenktag des heiligen Antonius,
Donnerstag, 9. Januar                       Mönchsvater in Ägypten                      Samstag, 25. Januar
09.00 Uhr Heilige Messe in Valé             15.00 Uhr Heilige Messe im Wohn-            Fest der Bekehrung des Apostels
          Gedächtnis für Richard                        und Pflegehaus                  Paulus
          Joos                                          Gedächtnis für Hermann          09.00 Uhr Heilige Messe am Marien-­
17.00 Uhr Rosenkranz                                    Furger-Alig                                Altar
                                                                                                   Messintention für die
                                                                                                   Kaiser-­Karl-Gebetsliga
                                                                                        18.30 Uhr Beichtgelegenheit
Sie können auch lesen
NÄCHSTE FOLIEN ... Stornieren