Expedition Mehrwerte - DSV-Gruppe

 
Expedition Mehrwerte - DSV-Gruppe
Ausgabe 1/2019

                 UNIVERSUM KUNDENBINDUNG

Expedition Mehrwerte
             Mit Services jenseits des Bankgeschäfts
            die Kontaktpunkte zum Kunden mehren.

         Digitales Lernen                            Monitoring
MITTmach App weckt die Lernfreude             Die mediale Stimmungslage
  und vermittelt spielend Wissen.          rund um die Uhr im Blick behalten.
Expedition Mehrwerte - DSV-Gruppe
2                             1/2019

                                                                                  S. 4-5
                    Dr. Michael Stollarz,
                    Vorsitzender der Geschäfts-
                    führung der DSV-Gruppe
                    (Deutscher Sparkassenverlag)

Liebe Leserin,
lieber Leser,

wir alle wissen: Gutes und sicheres
Banking allein reicht nicht mehr, um

                                                                                                                                       S. 8
im Wettbewerb zu punkten und für
den Kunden relevant zu sein. Unsere
aktuelle Ausgabe entführt Sie deshalb
in das Universum der Mehrwerte –
mit digitalen Innovationen wie der
Online-Steuererklärung, dem Iden-
titätsdienst YES sowie Angeboten
und Cashback-Lösungen der neuen                       S. 11
S-Markt & Mehrwert. Mit solchen
nutzwertigen Offerten rund ums Kon-
to im Online-Banking der Internet-
Filiale wird Kundenbindung intensi-
                                                                                          S. 7

ver. Noch im Jahresverlauf folgen wei-
tere Angebote, mit denen Sparkassen
ihre Kunden überraschen und diese
zu häufigen Besuchen der Internet-
                                                   • Kundenbindung                                  • Interview: Payment-Lösungen für den
Filiale motivieren. Weitere Beiträge                                                                  Markt der Elektro-Ladesäulen       S. 9
                                                     Wie Mehrwerte Instituten helfen,
beantworten die Frage, wie man Mitar-                für Kunden relevant zu bleiben
beiter zeitgemäß zu unterschiedlichen                                                     S. 4-5    • Zur Phishing-Welle die Mitarbeiter mit
Fachthemen schult – und wie die neue                                                                  digitaler Broschüre sensibilisieren S. 9
                                                   • Cashback: Erfolgsbeispiel aus der
Informationswelt unter dem Dach                                                                     • Spielend Wissen vermitteln mit
                                                     Sparkassenpraxis                        S. 4
der SparkassenZeitung über aktuelle                                                                   Gamification in neuer App          S. 10
Entwicklungen der Finanzgruppe                     • 100 Erklärvideos vermitteln Azubis
auf dem Laufenden hält. Außerdem                     das komplexe Prüfungsfachwissen         S. 6   • Identitätsdienst YES wertet
                                                                                                      Online-Banking auf                 S. 10
lesen Sie im Heft über Praxiserfahrun-
                                                   • Chatsuite steigert Service für Kunden
gen mit Tools und Maßnahmen, die                                                                    • Mit 360-Grad-Monitoring den
                                                     und entlastet die Berater            S. 6
aktuelle Marketingthemen erfolgreich                                                                  medialen Überblick behalten        S. 11
pushen.                                            • Online-Marketing mit Google Analytics
                                                     auf Nutzerverhalten abstimmen      S. 7        • Richtig umgehen mit Kritik in
Eine interessante Lektüre wünscht                                                                     den sozialen Medien                S. 11

Ihnen Ihr Dr. Michael Stollarz                     • Mobiles Bezahlen mit Social-Media-
                                                     Formaten pushen                    S. 8        • Interview: DSV-Kundenoffensive     S. 12

                                                   • paydirekt-Kampagnen 2019: Axel Prahl
                                                     wieder mit dabei                  S. 8
Expedition Mehrwerte - DSV-Gruppe
1/2019                                3

NEU IM SPARKASSEN-SHOP: KUNST!

Seit kurzem führt das DSV Kunstkontor einen Online-Shop: Hoch-
wertige Druckgrafiken und Editionen, Leinwände und Skulpturen
bestellt man hier bequem privat oder fürs Institut. Unter den fachlich
geprüften Empfehlungen der Kunstexpertinnen sind echte Samm-
lerstücke großer Namen der zeitgenössischen Kunstszene wie Karin
Kneffel, Marcel Dzama, Elizabeth Peyton oder Christian Awe (siehe
Bild). Aber auch Werke unter 500 Euro gibt es zu entdecken – so die
spannenden Editionen junger Künstler in Kooperation mit Kunstaka-
demien. Aktuell lockt der Online-Shop mit einem Preisausschreiben
(www.dsvkunstkontor.de). Zu gewinnen sind drei Gutscheine im Wert
von jeweils 150 Euro. Die Preisfrage: Wie heißt der Künstler, auf dessen Lithografie es grünt
so grün? Die Gewinner werden per Losziehung ermittelt und per E-Mail benachrichtigt.
Lösungswort bitte einsenden bis zum 15. Februar 2019 an: kunstkontor@dsv-gruppe.de.

100 Mal           aufschlauen können sich Auszubildende mit neuen                                      IHR GUIDE
                  Erklärvideos. Ein Moderatoren-Team präsentiert                                     IM DSV REPORT
                  komplexes Fach- und Prüfungswissen in 100 kur-                                     Den Texten sind rote Icons
                  zen Filmen. Erste Rückmeldungen aus der Praxis                                     zugeordnet. Sie verweisen
                  sind äußerst positiv. Mehr dazu auf Seite 6.                                       auf das Leistungsangebot
                                                                                                      der DSV-Gruppe, das auf
                                                                                                       einem ganzheitlichen
                                                                                                        themenorientierten
       SMART UND IMMER MITTENDRIN                                                                     Beratungs- und Betreu-
                                                                                                        ungsansatz basiert.
       Unter dem Dach der SparkassenZeitung öffnet sich eine neue Informations-
       welt. Es gilt „Mobile First“: Herzstück ist die News-App mit kontinuierlich aktuel-
       len Infos direkt aufs Handy. Daneben bietet ein modernes Webportal Services
       wie Volltextsuche oder Archivfunktion. Und zwei Mal wöchentlich bündelt ein
       Newsletter wichtige Ereignisse. Highlight ist die monatliche Printausgabe mit Hin-                Privat-    Nachwuchs-
                                                                                                         kunden       kunden
       tergründen, Analysen und Schwerpunkten. Das neue Angebot richtet sich an alle
                               Mitarbeiter der Sparkassen-Finanzgruppe: via Instituts-
                               lizenz zum Flatrate-Preis. Entwicklungspartner sind die
                               DSV-Gruppe für Konzeption, Layout, Digital und Marketing;
                                                         der Deutsche Sparkassen- und Gi-               Firmen-
                                                                                                        kunden
                                                                                                                     Steuerung

                                                         roverband verantwortet das redak-
                                                         tionelle Konzept. Unter dem Link
                                                         t1p.de/dsz findet sich das Inter-
                                                         view mit Thomas Stoll, Leiter Res-
                                                                                                         Orga/IT     Wissens-
                                                              sort Fachmedien, über den                             management

                                                              Nutzen dieser Informations-
                                                              welt. Weitere Details zum An-
                                                              gebot hat Dorothea Blumtritt,
                                                              Tel. 0711 782-1975, E-Mail:              Multikanal    Payment

                                                              fachmedien@dsv-gruppe.de.
Expedition Mehrwerte - DSV-Gruppe
4                               1/2019

Expedition Mehrwerte
KUNDENBINDUNG: Wie gelingt es, für Kunden jeden Tag relevant zu sein? Nutzwertige
Produkte und Services auch jenseits des Bankgeschäfts helfen Sparkassen, ihre Kon-
taktpunkte zum Kunden zu mehren und sich im Wettbewerb erfolgreich zu behaupten.

                                       Zwar sind die Verbraucher hierzu-       gene Angebote entgegensetzen. Da allein gutes
                                       lande anders als im europäischen        und sicheres Banking als Differenzierungs-
                                       Ausland ihren Finanzinstituten ver-     merkmal nicht mehr genügt, sind zunehmend
                             gleichsweise treu – dennoch zeigen die Kontakt-   Lösungen gefragt, die zum Markenkern passen
                             punkte zwischen Kunde und Institut bereits        und den emotionalen und rationalen Nutzen
                             an vielen Stellen Risse. Zum Beispiel an Super-   für den Kunden steigern. Kurz: Leistungen, die
                             marktkassen, wo Kunden Geld abheben – oder        Arbeit und Leben des Kunden angenehmer und
                             bei Paypal-Nutzern, die ihr Girokonto nun auch    einfacher gestalten.
                             mit Google-Pay verwenden. Laut einer Studie
                             von Bain & Company sind 54 Prozent der be-        MEHRWERTE FÜR FINANZIELLES ZUHAUSE
                             fragten deutschen Bankkunden grundsätzlich        Wie schafft es die Sparkasse konkret, jeden
                             offen für Finanzprodukte großer Tech-Konzer-      Tag für ihren Kunden relevant zu sein? Ant-
                             ne wie Amazon, Apple und Google. Schon jetzt      wort: über die Internet-Filiale (IF). Statistisch
                             nutzt jeder sechste Bundesbürger mindestens       betrachtet gehen Kunden mehrfach täglich ins
                             eine fremde Finanz-App. Wer also den Kampf        Online-Banking. Viele Mehrwerte lassen sich
                             um die Kundenschnittstellen gewinnen will,        einfach ans Konto und damit auch an die On-
                             muss den neuen Marktplayern rechtzeitig ei-       line-Banking-Funktion in der IF knüpfen. Mit
                                                                               dem neuen praktischen Identitätsdienst YES
                                                                               beispielsweise erhalten Kunden ab Mitte des
                                                                               Jahres einen solchen Mehrwert im Online-Ban-

    Erfolg mit Cashback
                                                                               king – und haben so jederzeit Zugriff auf ihre
                                                                               in der Sparkasse hinterlegten Daten, um sie
                                                                               per Mausklick weiterzuleiten (s. Beitrag S. 10).
    Ein überzeugendes Beispiel, wie Loyalitätsprogramme Bankleistungen         Weitere digitale Services tragen dazu bei, dass
    aufwerten und die Akzeptanz für bepreiste Kontomodelle stärken, gibt       Kunden ihre Sparkasse verstärkt als digita-
    die Kreissparkasse Saalfeld-Rudolstadt. Sie ist eine von mehr als 30       les Zuhause für ihre Finanzdaten und -werte
    Sparkassen, die das Vorteilsprogramm derzeit einführen oder schon          wahrnehmen. Zum Beispiel die Online-Steuer-
    einsetzen. „Im Zuge einer geplanten Preiserhöhung wollten wir Kunden       erklärung, entwickelt von SFP, der Sparkasse
    ein besonderes Goodie bieten, um die Wertigkeit unseres Mehrwert-          Siegen und rheinlandmobil in Kooperation mit
    kontos Giro X-tra zu steigern – und um uns von konkurrierenden Ange-       der Firma Buhl Data. Aus der Pilotierung mit
    boten abzuheben“, erklärt Tino Biehl von der Vertriebsunterstützung.       den Sparkassenmitarbeitern kam viel positives
    Besonders die Vorteile bei Restaurants, Frisören und einem Lebens-         Feedback. Noch im ersten Quartal erhalten die
    mittelhändler favorisieren die Kunden. Deren Interesse hatte man mit       Institute das vom SFP für den Rollout weiterent-
    Werbung ordentlich befeuert: im Kundenmagazin „Treffpunkt“, der            wickelte Modul Online-Steuererklärung als Lö-
    Internet-Filiale und den 16 Geschäftsstellen. Außerdem per Facebook        sung für die IF. Die Sparkasse Siegen bietet die
    und Instagram – sowie mit einer Azubi-Aktion: Im Rahmen des S-Pay-         digitale Steuerklärung seit Mitte Januar an. Be-
    ment-Azubi-Wettbewerbs bewarben sie das Programm auf Aktionstagen          worben wurde sie zunächst auf der Homepage,
    in einigen Filialen und der Saalfelder Einkaufsnacht. Die positive Kun-    nun folgt eine Kampagne im Banking-Bereich
    denresonanz nach sechs Monaten: insgesamt über 2.500 Transaktionen         der IF. Perspektivisch plant das Institut, ein um-
    mit mehr als 151.000 Euro Umsatz und fast 4.500 Euro Cashback für die      fassendes digitales Kontopaket zu schnüren:
    Kunden. Das Institut profitiert dabei nicht zuletzt von Zusatzerträgen     mit der Online-Steuererklärung und weiteren
    durch gesteigerte Kartenzahlungen. Weitere Infos von: Roger Knoblich,      innovativen Leistungen.
    Tel. 0211 5065-4227, E-Mail: roger.knoblich@s-markt-mehrwert.de.             Studien belegen die zunehmende Bereitschaft
                                                                               von Kunden, zu Finanzdienstleistern zu wech-
                                                                               seln, die attraktive Mehrwertleistungen bieten.
Expedition Mehrwerte - DSV-Gruppe
1/2019                                      5

DIGITALE                                                                   MEHRWERT
STEUERERKLÄRUNG                                                            Sicherheit

                             E-SAFE

                                                                                                                BEZAHLLÖSUNGEN

  YES

                                                                                                                           MEHRWERT
                                                                                                 MEHRWERT
                                                                                                                           Shopping
                                                                                                 Reisen

                                                           MEHRWERT
                                                           Freizeit                          CASHBACK

Mit IVA, dem digitalen Mehrwert-Ökosystem,         Übrigens können Sparkassen auch jetzt noch
offeriert die neue S-Markt & Mehrwert (ehemals     in die Winter-Kampagne einsteigen. Circa eine
MWSG und S Direkt-Marketing) eine zentrale         Woche Vorlauf sollte man für die IF-Einbindung
Online-Plattform für unterschiedliche digitale     einplanen. Infos unter https://www.mwsg.de/
Mehrwerte aus den Bereichen Freizeit, Reisen,      iva/kampagnen/mit-freude-durch-den-winter.
Sicherheit und Shopping. Für das Gesamtan-         Pro Quartal ist eine Kampagne geplant.
                                                                                                            Im Universum der Mehrwerte
gebot steht ein weltweites Netzwerk von rund                                                                bietet die DSV-Gruppe laufend
210.000 Kooperationspartnern bereit. Integrie-     GEBÜNDELTE MEHRWERTE FÜR VEREINE                         neue Lösungen für immer inten-
ren lassen sich die Angebote in unterschied-       Laut der letztjährigen Bitkom-Befragung stuft            sivere Kundenbindung an.

liche digitale Kanäle.                             die Mehrheit der Befragten Digitalangebote
                                                   ihrer Finanzinstitute als wichtig ein. Digitale
IN IVAs WINTER-KAMPAGNE NOCH EINSTEIGEN            Lösungen entwickelt die DSV-Gruppe bedarfs-
Die aktuelle Kampagne „Mit Freude durch            gerecht für unterschiedliche Kundengruppen.
den Winter“ macht es Sparkassen einfach, das       Für Vereine beispielsweise das neue Vereins-
Mehrwert-Prinzip in ihrer Internet-Filiale oder    paket mit vier Bausteinen, die Institute kun-
in IVAs App auszuspielen. In die Entwicklung       denindividuell anbieten können: die Software
von IVAs App flossen Erkenntnisse, die man         S-Verein für eine zeitsparende Administrati-
bereits bei der Entwicklung der Mehrwert-App       on aller Vereinsbereiche, die Picture-Card mit
der Hamburger Sparkasse gewonnen hatte. Die        individuellen Vereinsmotiven zur Stärkung
modularen Leistungspakete zur Kampagne             der Kundenbindung und bargeldlose Bezahl-
gibt es in mehreren Größen – und alle mit Cash-    terminals zur Entlastung der ehrenamtlichen
back. Beteiligt sind Partner unterschiedlicher     Kassierer. Eine Spendenplattform rundet das
Branchen (About you, Entega, FitX, mymuesli,       Komplettangebot ab. Sie empfiehlt sich als zen-
Eventim) mit attraktiven Preisvorteilen. Bei-      trale Anlaufstelle für regionale Vereine, die da-
spielsweise ermöglicht Eventim Kunden bei          mit Spendenprojekte transparent und einfach
einer Buchung von ausgewählten Events einen        managen können. Weitere Informationen unter
Rabatt von bis zu 25 Prozent. Die Vermarktung      www.dsv-gruppe.de/dsv/vereinspaket.
der Winter-Kampagne unterstützen die Banner-          Im Jahresverlauf entwickelt die DSV-Grup-
ausspielung in der S-App und die EMMA-Mai-         pe weitere nutzwertige Lösungen für Sparkas-
lings, die direkt auf das Angebot in der IF ver-   senkunden in unterschiedlichen Lebenslagen.
weisen. Für Facebook und Instagram hält die
S-Markt & Mehrwert Social Media Posts bereit.       i   Kirsten Suhr, Tel. 0711 782-2783,
                                                        E-Mail: kirsten.suhr@dsv-gruppe.de
Expedition Mehrwerte - DSV-Gruppe
6                                          1/2019

Hundert Mal schlauer
FACHWISSEN: 100 neu konzipierte Videos machen komplexe Themen anschaulich –
auch unabhängig vom Fernstudiengang E. Die Sparkasse Osnabrück berichtet.

          „Gut      anzuschauen,                                                                                  Filme ergänzend auch im inter-
          hilfreich beim Lernen                                                                                   nen Unterricht. Integriert sind die
          und       angemessene                                                                                   Videos nun als fester Bestandteil
Länge“, urteilten 76 Auszubil-                                                                                    in den Fernstudiengang E. Zusam-
dende, die der DSV zu seinen                                                                                      men mit den Print-Unterlagen und
neuen Erklärvideos befragte.                                                                                      dem Onlinekurs mixt dieses Stu-
Genauso sehen es die Azubis                                                                                       dienpaket analoge und digitale
der Sparkasse Osnabrück. Auch                                                                                     Medien optimal. Die 100 Videos
dass die Filme auf mobilen End-                                                                                   decken alle neun relevanten Prü-
geräten funktionieren, kommt                                                                                      fungsfachgebiete ab. Ebenso hilf-
gut an: So lässt sich der Arbeits-                                                                                reich für Ausbilder und Azubis:
weg per Bus oder Bahn sinnvoll                                                                                    ein Video, wie man mit den Vi-
nutzen. Zentraler Vorteil der                                                                                     deos lernt. Unabhängig vom Fern-
Videos aus Institutssicht: „Sie                                                                                   studiengang E gibt es die Filme
sind mit renommierten Autoren aus der Finanz-                   Die Moderatoren präsentieren       auch als Videopaket. Die Anwendung ist im Abo
gruppe vom DSV entwickelt, produziert und                      ein Thema in drei bis sechs Minu-   (Institutslizenz) bestellbar auf dsv-gruppe.de.
                                                               ten. Infokästen und Checklisten
inhaltlich geprüft“, sagt Kristin Hehenkamp
                                                               fassen Wichtiges zusammen und
in der Personalentwicklung der Sparkasse und                         helfen beim Lernen.
                                                                                                   Mehr Infos und Filmbeispiele auf www.e-wie–erfolg.de.
betont die Wichtigkeit der Finanzgruppe als
Quelle der Inhalte. Die Osnabrücker zeigen die                                                      i   Dorothea Blumtritt, Tel. 0711 782-1975,
                                                                                                        E-Mail: dorothea.blumtritt@dsv-gruppe.de

                                        Service auf neuem Level
                                        CHATSUITE: Sie kombiniert Chatbot und Text-Chat zu einer Rund-
                                        umlösung: servicefreundlich für Kunden, entlastend für Berater.

                                        Was berichten Institute über die Chatsuite?                     mit Linda. Häufigste Rückmeldung: gute
    Weiß Linda mal nicht weiter oder    Die Kreissparkasse Schwalm-Eder nutzt                           fachliche und schnelle Antworten. Allein
     erkennt hohes Vertriebspoten-      den Bot seit September und entlastet so                         zu für Linda nicht beantwortbaren Exo-
    zial, leitet sie Kunden unbemerkt
                                        ihre Berater im Textchat. Vom Beschluss zur                tenfragen kam erwartungsgemäß eher nega-
         an den Berater im Text-Chat
                                        Einführung der Lösung bis zum ersten Einsatz               tive Resonanz. Ein zweites Gewinnspiel soll
                              weiter.
                                        vergingen nur sechs Wochen. Und drei Tage                  bald folgen, um die weitere Entwicklung zu
                                        reichten, um Angebote (z. B. Konten, Deka-Pro-             beobachten.
                                        dukte, Versicherungen) einzustellen oder spar-                Auf der Website der Sparkasse KölnBonn
                                        kassenindividuell anzupassen. Die Prozess-                 gelangt man direkt zur Chatsuite. Insgesamt
                                        prüfung für die Produkt- und Servicethemen                 landeten bislang weniger als die Hälfte der
                                        lief „unproblematisch“. Ebenso lasse sich Lin-             Kundenanfragen zu Produkten beim Chat mit
                                        da unkompliziert bedienen und sei fast selbst-             dem Berater. Das brachte somit eine echte Ent-
                                        erklärend. SFP führte mit einem Webinar ein.               lastung. Etwa 1.750 Aufrufe führten zu knapp
                                            Die Sparkasse Bodensee begleitete den Start            5.000 Fragen an Linda. Eine Analyse des kom-
                                        der Chatsuite mit einem Gewinnspiel: Unter                 pletten Livedialogs ergab eine Quote von 78
                                        allen Kunden, die Linda nutzten und ein Feed-              Prozent korrekt beantworteter Fragen.
                                        back gaben, verloste das Institut ein iPad. Von
                                        insgesamt 1.000 Usern chatteten 62 Prozent                  i   David Gerdes, Tel. 030 24636-89901,
                                                                                                        E-Mail: david.gerdes@sparkassen-finanzportal.de
Expedition Mehrwerte - DSV-Gruppe
1/2019                                        7

Licht in die Black-Box bringen
GOOGLE ANALYTICS: Endlich durchblicken im Datendschungel und
Online-Aktivitäten perfekt auf das Verhalten der Nutzer abstimmen.

           Daten an digital messbaren Touch-       und Kreditkartenanträgen oder bei der Umstel-
                                                                                                              GOOGLE ANALYTICS
           points sammeln, analysieren, inter-     lungen aufs Online-Banking. Auch die eigenen
                                                                                                              360 SUITE
           pretieren und visualisieren – das ist   Serviceseiten optimiert das Institut thematisch
der Rohstoff, den Sparkassen mit Google Ana-       und gestalterisch: Die laufenden Analysen zei-             Das SFP entwickelte das
lytics schürfen. Tanja Sobala aus dem Medialen     gen klar, welche Themen für die Nutzer beson-              Tracking-Skript und spezifi-
                                                                                                              zierte es für den Bedarf der
Vertrieb der Berliner Sparkasse bewertet es als    ders relevant sind und welche nicht. Oder wie
                                                                                                              Sparkassen-Finanzgruppe.
„Riesenfortschritt“, nun tatsächlich die Custo-    tief sie scrollen und wo sie wieder abspringen.
                                                                                                              Es entspricht den Anforde-
mer Journey ablesen zu können. Ihr zufolge             Derzeit nutzen 45 Sparkassen die Google                rungen und Richtlinien
zeigt sich nun anhand der anonymisierten Da-       Analytics 360 Suite auf ihrer IF. Je mehr Insti-           von Finanz Informatik und
ten, woher die Nutzer kommen, wo sie eventu-       tute ihre Kanäle einbinden, desto differenzier-            DSGVO. Permanent wird

ell abspringen und wie affin sie für bestimmte     ter wird das Bild der Zielgruppenanalysen und              es analog der Mess- und
                                                                                                              Analyseanforderungen
Produkte und Kanäle sind. Erkennbar würden         relevanten Touchpoints. Denn aus der gesam-
                                                                                                              der Institute sowie der
jetzt selbst die verwendeten Endgeräte, die viel   ten Finanzgruppe fließen die Analysen in ei-               technischen Anforderungen
frequentierten Wochentage und Tageszeiten so-      nem stetig wachsenden uniquen Datenpool zu-                weiterentwickelt.
wie die interessierenden Themen und Produkte       sammen.
samt Suchbegriffen. Beantwortet wird auch,             Durch die zentrale Lizenzierung profitie-
welche Kanäle an wie vielen Conversions be-        ren die Sparkassen von Kostenvorteilen; au-
teiligt sind. „Alles wertvolle Erkenntnisse, mit   ßerdem berät das SFP ganzheitlich und bietet
denen wir neue Kampagnen genau aufs Nutzer-        Webinare; bei Bedarf auch Trainings vor Ort.
verhalten abstimmen können“, so Tanja Sobala.
„Google Analytics hilft uns kanalübergreifend,      i   Ulrike Schuth, Tel. 030 24636-721,
                                                        E-Mail: ulrike.schuth@sparkassen-finanzportal.de
die Nutzer gezielt anzusprechen. Unbezahlte
und bezahlte Online-Marketing-Aktivitäten
steuern wir optimal aus.“ Ihre Analyseerfah-
rungen sammelten die Berliner mit Kampag-
nen, etwa zu Online-Banking und mobilem Be-
zahlen. Dabei bespielten sie die Google-Suche,
das Google-Displaynetzwerk sowie Face-
book und Instagram. Von Fall zu Fall setzt
man auch auf Youtube und Content-
Marketing. Zusätzlich sollen dynami-
sche Anzeigen den Kunden vom Be-
such der Filiale überzeugen.

HÜRDEN IDENTIFIZIEREN
Viele Sparkassen fragen sich, wie sie
Seiten ihrer Internet-Filiale (IF) ana-
lysieren und optimieren können. Wie
man Usability und Conversions sowie
den Content verbessert. Oder welchen
Beitrag einzelne Kampagnen zur Conver-
sion leisten. Bisher gab es hierfür lediglich
eine überschaubare Datenbasis. Speziell
in der IF identifizieren die Berliner nun Con-
                                                                                                            Wie effizient arbeitet das Online-
version-Hürden und analysieren ihre Seiten                                                                  Marketing? Auf welchen Kanälen
detailliert: „Mit Onsite-Tracking messen wir                                                                kommen unsere Kunden? Welche
das Nutzerverhalten bei Produktabschlüssen                                                                  führen zu den meisten Abschlüs-
präzise“, so Tanja Sobola. Etwa bei Girokonto-                                                              sen? Keine Frage bleibt offen.
Expedition Mehrwerte - DSV-Gruppe
8                                  1/2019

                                Mit Animationen aktivieren
                                MOBILES BEZAHLEN: In den digitalen Kanälen bleibt das Thema
                                aufmerksamkeitsstark. Das Paket für 2019 wird derzeit geschnürt.

                                          Auch 2019 können Sparkassen wieder          Annett Mütze, die bei der Kreissparkasse Baut-
                                          kostenfreie Digital- und Social-Media-      zen Social Media und Veranstaltungen managt:
                                          Formate für ihre Kommunikation              „knapp, prägnant, ansprechend und inhaltlich
                                    einsetzen. Derzeit werden die zwölf For-          toll.“ Daher setzte sie 2018 alle zwölf Formate
                                       mate des vergangenen Jahres bewertet           für Facebook, Instagram und Youtube ein. „Eine
                                          und inhaltlich aktualisiert: Einige         richtig gute Aktion – auch weil wir über die
                                             Highlights sind die Visa-Einfüh-         SMMS viele soziale Kanäle gleichzeitig bespie-
                                                rung zur Jahresmitte und neue         len können. Die Klickzahlen der User rechtferti-
                                                 Produktfeatures. Mindestens          gen diesen Einsatz.“ Die Förde Sparkasse bestä-
                                                 ein bis zwei Formate kommen          tigt, dass Social-Media-Postings die Sichtbarkeit
                                               2019 neu hinzu. Die Einzel-            des mobilen Bezahlens erhöhen. So habe eine
                                           formate will die S-Payment noch            bezahlte Facebook- und Instagram-Ad auffällig
                                      stärker vernetzen. Für die Sparkassen           viele Kommentare generiert. Videoformate er-
                                bleibt die Einbindung über die Kommunikati-           zeugten laut Institut besonders viele Interaktio-
Mit kostenlosen Social-Media-   onswelt – Planung oder die Social Media Mar-          nen. Mit dem Influencer-Format habe man weni-
Formaten machen Sparkassen      keting Suite (SMMS) einfach zu handhaben,             ge, aber sehr gute Erfahrungen gemacht. Beide
ohne großen Aufwand auf das     ebenso das Ausspielen über die eigenen Kanäle.        Institute wollen auch 2019 das Thema mit den
mobile Bezahlen aufmerksam.
                                                                                      Angeboten der DSV-Gruppe unterstützen.
                                SEHR GUTE PRAXISERFAHRUNGEN
                                Ob plakative Info-Animationen, Posting-               www.dsv-gruppe.de/dsv/vermarktung-mobilesbezahlen
                                texte, Videos oder Gewinnspiele – die Formate
                                seien „sehr abwechslungsreich gestaltet“, so           i   Irina Sinner, Tel. 0711 782-99237,
                                                                                           E-Mail: irina.sinner@s-payment.de

Wiedersehen mit Axel Prahl
PAYDIREKT: Auch 2019 mobilisieren wieder spannende Kampagnen und Aktionen.

          Mit dem beliebten Schau-                                                                „Mitarbeiter“. Weitere bereits an-
          spieler und Musiker Axel                                                                gekündigte große Kampagnen
          Prahl hat paydirekt einen                                                               finden im Herbst und in der Vor-
glaubwürdigen und authentischen                                                                   weihnachtszeit statt. Sparkassen
Botschafter gewonnen. Kaum ist                                                                    werden 2019 bei ihrer Vermark-
die Winterkampagne beendet, kün-                                                                  tung von paydirekt auch durch
digt sich der Sympathieträger auch                                                                neue digitale Möglichkeiten entlas-
schon für die Frühjahrskampagne                                                                   tet: etwa mit datengestützter Kun-
2019 an. Ein starker Typ für starke                                                               denansprache, Direktinhalten oder
Marken: Ende März bis Ende Ap-                                                                    personalisierten Inhalten für die
ril begeistert Axel Prahl die Kun-                                                                Internet-Filiale. Zentral ausgesteu-
den wieder zusammen mit großen                                                                    erte Maßnahmen werden zudem
Händlern und seit neuestem auch mit der                Motiv mit Axel Prahl aus der   die Institute bei der Umsetzung der Kampag-
Deutschen Bahn für paydirekt. Wer den viel-            Winterkampagne 2018.           nen reichweitenstark unterstützen.
seitigen Künstler hinter den Kulissen erleben
und erfahren möchte, was er von der Bezahl-                                           Alle Infos zu den Kampagnen unter www.dsv-gruppe.de.
lösung hält, kann jetzt schon spicken unter
www.dsv-gruppe.de/dsv/paydirekt im Bereich                                             i   Mareen Haring, Tel. 069 860044-105,
                                                                                           E-Mail: mareen.haring@info-gizs.de
Expedition Mehrwerte - DSV-Gruppe
1/2019                                     9

                                                                                      Sensi-Broschüre
„Dem Trend nicht zusehen“
PAYMENT: E-Autos kann man in Ludwigsburg
                                                                                      zu IT-Risiken
mittels Debit- oder Kreditkarte betanken. Das stra-                                   VORSICHT: Eine Phishing-Welle
tegische Ziel dahinter erklärt Dieter Wizemann.                                       erfasst derzeit die Personalabtei-
                                                                                      lungen der Finanzinstitute.
          Warum engagieren
          Sie sich für die noch                                                                 Leicht können Verschlüsselungs-
          junge E-Mobilität?                                                                    trojaner, etwa als fingierte elektro-
Als Sparkasse haben wir den                                                                     nische Bewerbung, großen Schaden
Anspruch, Zukunft zu denken.                                                          anrichten. Frühzeitig müssen deshalb alle si-
Die Elektromobilität gehört                                                           cherheitsrelevanten Ereignisse erkannt und
sicher dazu, wie die Agenda                                                           behandelt werden. An Bedeutung gewinnt
der Hersteller zeigt und auch                                                         damit für die Informationssicherheits-Be-
die Zahl der Ladepunkte: 2018                                                         auftragten das Konzept K337 Sicherheits-
stieg deren Zahl von 10.000 auf                                                       vorfallmanagement, resultierend aus den
16.000 an. Das Thema gewinnt                                                          Anforderungen der BAIT (Bankaufsichtliche
also an Fahrt. Der Anteil der                                                         Anforderungen an die IT). Die Stadtsparkasse
E-Autos dürfte sich signifikant                                                       Dessau empfiehlt als präventive Maßnahmen
nach oben entwickeln. Mit der                                                         gegen Sicherheitsvorfälle wie Phishings aktu-
ersten Ladesäule in der Region,                                                       elle Infos aus unterschiedlichen Quellen über
an der man Strom mit der giro-            Dieter Wizemann,
                                                                                      Angriffe und Täterverhalten – sowie das WBT
card und Kreditkarte bezahlen             Mitglied des Vorstands der Kreisspar-       zur Mitarbeitersensibilisierung vom DSV. Er-
kann, setzen wir ein Signal. Wei-         kasse Ludwigsburg, bezahlt Ladestrom        gänzend schult auch die interaktive Sensibi-
tere Säulen planen wir derzeit                                                        lisierungsbroschüre, die online über die Ge-
mit den hiesigen Stadtwerken.                                                         fahren im Umgang mit Informationen und IT
                                          „Jetzt den Kunden die                       aufklärt.
Wer profitiert von Ihrem                Lösung an die Hand geben.“
Engagement?
In erster Linie unsere Kunden: Fahren mehr E-Autos, wird auch mehr                    Mit    Links                      leicht
Strom getankt. Wer aber heute etwa von Stuttgart nach Hamburg fährt,
braucht zum Bezahlen an Ladesäulen fünf bis sechs unterschiedliche
                                                                                            zu   individualisieren
Karten der diversen Ladeanbieter. Dagegen kann man an jeder der
14.500 Benzin-Tankstellen in Deutschland bequem per Debit- oder Kre-                  Alle wichtigen Themen sind anschaulich in
ditkarte zahlen. Das muss auch beim Stromtanken selbstverständlich                    Beispielen dargestellt. Besonderes Feature: Die
werden. Statt unsere Kunden zu Fremdanbietern zu schicken, sollten wir                digitale Broschüre lässt sich individualisieren,
ihnen eine Lösung an die Hand geben – und so auch Kundenbindungen                     mit Links auf institutsspezifische Anweisun-
stärken. Ein übergreifendes Payment-System würde die Akzeptanz der                    gen. Ebenfalls neu sind die Folien „Tipps zur Si-
E-Mobilität sicher beschleunigen. Was letztlich auch für die Automobil-               cherheit bei E-Mails – Vorsicht: Dateianhang!“
wirtschaft und die Energieversorger ein echter Mehrwert wäre.                         im Wiki IT-Consulting inklusive explizitem
                                                                                      Verweis auf die aktuelle Phishing-Masche der
Wo sehen Sie die Zukunft?                                                             angekündigten Bewerbung per E-Mail mit Zip-,
Die Finanzinstitute dürfen dem Trend zur E-Mobilität nicht nur zu-                    Rar- oder Word-Datei. Mitarbeiter, die den all-
schauen. Und das gewaltige Potenzial – wieder einmal – Dritten überlas-               gemeinen E-Mail-Eingang bekümmern oder
sen. Bringen wir also unsere Kompetenz für Bezahlsysteme jetzt ins                    in der Personalabteilung arbeiten, sollten ge-
Spiel. Denn sind Externe erst mal fest etabliert, wird es schwer, noch                warnt sein.
zu reüssieren.
                                                                                      Digitale Broschüre: dsv-gruppe.de/dsv/sensibilisierung
Die Sparkassen-Einkaufsgesellschaft bietet eine E-Ladestation, an der man kon-        Wiki IT-Consulting: dsv-gruppe.de/dsv/wiki
taktlos mit der girocard, der Kreditkarte oder mit paydirekt zahlen kann. Infos von   DSZ-Beitrag: dsv-gruppe.de/presse/fachbeitraege
Daniel Künzler, Tel. 0711 782-99157, E-Mail: daniel.kuenzler@s-payment.com.
                                                                                       i   Steffen Frankl, Tel. 0173 7412001,
                                                                                           E-Mail: steffen.frankl@dsv-gruppe.de
Expedition Mehrwerte - DSV-Gruppe
10                                    1/2019

                                                                                                                                   Ob digitaler Vorrei-
                                                                                                                                   ter oder Konserva-
                                                                                                                                   tiver: multimediale
                                                                                                                                   Elemente werden
                                                                                                                                   jedem Lerntyp
                                                                                                                                   gerecht.

 Mitarbeiter spielend schulen
 WISSEN: Mit Freude lernt man besonders effektiv. Die MITTmach App erhöht
 die Lernbereitschaft durch Gamification, so das erste Feedback aus der Praxis.

                                              Motivation, Information, Training,        Als ersten Contentbaustein liefert der DSV gra-
     CONTENT-BAUSTEIN
                                              Transfer: Dank der MITTmach App           tis den Digitalen Führerschein. Optional buch-
     Der Digitale Führerschein
     in der MITTmach App
                                              im Sparkassen-Design fällt digitales      bar sind die Quintessenzen zum digitalen On-
                                    Lernen leicht. Inhalts- und Fragekarten ver-        boarding. Folgen sollen Themen wie OSPlus Neo
     Dieser Baustein schult die
                                    mitteln spielerisch und digital Wissen in Kom-      oder Gemeinsame Sparkassenkommunikation,
     Onlinekompetenzen mit
     Themen wie Sicherheit im In-   bination mit Text, Bild- und Videoelementen.        ebenso Inhalte weiterer Verbundpartner.
     ternet, Online-Shopping und    Für korrekte Lösungen gibt es Punkte, die das       Zacharias stellt auch eigene Inhalte ein und
     online bezahlen oder Social    Level des Nutzers heben. Für Spannung sorgen        sammelt dafür neue Fragen und Anregungen
     Networks. Er wurde von der     vier Spielmodi, bei denen sich einzelne Nutzer      von Mitarbeitern. Mit der App bindet er unter-
     Nord-Ostdeutschen Sparkas-
                                    oder ganze Teams zu Wissensduellen heraus-          nehmensweite Teamwettbewerbe in die Lern-
     senakademie entwickelt und
     mit dem Sparkassenverband
                                    fordern. Zur App gehört so auch der Prüfungs-       prozesse des Gesamtunternehmens ein. Persön-
     Niedersachsen aktualisiert.    modus mit Zertifikat. „Besonders die hohe           liche Einführungs-Webinare zeigen, wie die
                                    Wettbewerbsdynamik löst große Lernfreude            responsive Lern-App funktioniert und wie In-
                                    aus“, berichtet Bernd Zacharias, Abteilungs-        stitute im Backend ihre Inhalte integrieren.
                                    leiter Personalentwicklung bei der Sparkasse
                                    Pforzheim Calw. Die Gamification sei die Stärke     Weitere Infos unter www.dsv-gruppe.de/mittmach.
                                    der App. „Zugleich unterstützt ihre Anwender-
                                    freundlichkeit das selbstmotivierte Lernen.“         i   Alice Ligouis, Tel. 0711 782-2046,
                                                                                             E-Mail: alice.ligouis@dsv-gruppe.de

 Ja zu YES – am besten jetzt
 Ein serviceorientierter Identitätsdienst im Online-Ban-                     nen. Auch die Kreissparkasse Köln zeigt sich überzeugt:
 king macht es Kunden künftig einfacher: Statt Postident                     Die Registrierung sei denkbar einfach gelöst, auch direkt
 oder Video-Legitimation reicht es, wenn sie bei Bedarf                      vom Händlershop aus. Lösungen mit hohem Alltagsnut-
 ihre ohnehin schon bei der Sparkasse hinterlegten Daten                zen wie YES oder der E-Safe werteten das Online-Banking
 einfach per Mausklick etwa an Händler oder Behörden wei-               zum „finanziellen Zuhause“ für den Kunden auf. Damit las-
 terleiten. „Für den Kunden ein attraktiver Mehrwert und                se sich auch die hohe Online-Banking-Quote weiter steigern.
 für die Sparkasse eine Chance auf gänzlich neue Provisions-            Schon heute gingen Kunden statistisch betrachtet mehrmals
 einnahmen“, so die Sparkasse Paderborn-Detmold. Bislang                täglich ins Online-Banking. Rechtzeitig zum Marktstart er-
 haben sich rund 150 Sparkassen registriert. Gut, wenn es bis           halten die Institute Werbemittel zur Vermarktung. Dann
 zur geplanten Markteinführung Mitte des Jahres noch deut-              wird YES als weiteres Feature auch die qualifizierte elektro-
 lich mehr werden, um zahllose Händler, Versorger und Behör-            nische Signatur für Online-Vertragsabschlüsse beinhalten.
 den für YES zu gewinnen. Der bequeme und sichere Daten-
 transfer wird sie mit einer steigenden Konversionsrate beloh-           i   Laura Truschinski, Tel. 030 24636-89999,
                                                                             E-Mail: yes@sparkassen-finanzportal.de
1/2019                                11

Medien unter Beobachtung
MONITORING: Die Kommunikation von Kunden und Öffentlichkeit
im Blick haben – das ist besonders wertvoll bei brenzligen Themen.

           Nicht nur Medien setzen Themen            für Kontomodelle in der Bankenwelt: Durch Be-
           in die Welt. Agendasetter sind auch       obachtung der Kommunikation
           Kunden und die Öffentlichkeit. De-        anderer Sparkas-
ren Wirkmacht beschrieb der Medienwissen-            sen und Banken
schaftler Professor Bernhard Pörksen auf der         konnten wir denk-
letzten Fachtagung für Marketing und Vertrieb        bare Kundenre-
in Stuttgart. Unternehmen müssen also wissen,        aktionen      anti-
welche Kanäle und Medien gerade relevant und         zipieren.“ Entspre-
eventuell konfliktträchtig sind.                     chend gut war
    Die Mittelbrandenburgische Sparkasse             die MBS bei ihrer
(MBS) hat mit dem 360-Grad-Monitoring des            eigenen Preisan-
SFP „alles im Blick, was unser Institut betrifft“,   passung vorberei-
so Cornelia Kuhlmey von der Pressestelle. Bei-       tet,   etwa     mit
spielhaft nennt sie Twitter, wo kürzlich der Ab-     Sprachregelungen
bau eines Geldautomaten thematisiert wurde.          für die Mitarbeiter,
Dank aktueller Infomeldungen war man sofort          „was Sicherheit und
über die Inhalte informiert. „Sehr hilfreich,        Kompetenz gebracht hat“.
da wir selbst nicht auf Twitter aktiv sind“, sagt
Cornelia Kuhlmey. Hauptsächlich entlaste das         VISUALISIERUNG IN ECHTZEIT
tägliche Webmonitoring enorm von viel eige-          Für 2019 plant SFP das Rollout des 360-Grad-
ner Recherchearbeit. Jeden Morgen erhält sie         Monitorings, also die laufende Auswertung und
via E-Mail alle schlagwortbasierten MBS-Nen-         Evaluation aller Medienkanäle mit regelmäßi-
nungen aus den sozialen und Online-Medien.           gen und Ad-hoc-Resonanzanalysen sowie Re-
                                                                                                              „DAS PUBLIKUM IST
Zusammen mit dem digitalen Medienspiegel             portings. Parallel gibt es Live-Auswertungen
                                                                                                              MEDIEN-MÄCHTIG“
vom SFP zu Print, Radio und TV überblickt die        mit instituts- und verbandsindividuellen
                                                                                                              Videoaufzeichnung des
Flächensparkasse so die breite regionale Me-         Zugängen zu onlinebasierten Analyse-Dash-
                                                                                                              Vortrags von Prof. Pörksen
dienlandschaft. Daraus ließen sich wertvolle         boards mit Trefferlisten und Auswertungsgra-
                                                                                                              auf der Fachtagung für
Schlüsse ziehen für die Kommunikationsar-            fiken. Ziel: die Echtzeit-Visualisierung der Stim-       Marketing und Vertrieb:
beit. „Ist mit kritischen Stimmen zu rechnen,        mungslage vor allem in Web und Social Media.             www.dsv-gruppe.de/dsv/
wird die Schlagwortsuche erweitert. Vor einiger                                                               poerksen

Zeit etwa anlässlich einer Preiserhöhungswelle        i   Lucian Ackva, Tel. 0211 159240-978,
                                                          E-Mail: lucian.ackva@sparkassen-finanzportal.de

   Gegenwind aus der Community – was tun?
  1 Kritik an geschäftspolitischer Entscheidung                      für Feedback danken und inhaltliche Klärung zusichern.
  Beispiel: Abbau von Geldautomaten.                                 Je nach Sachlage die Äußerung korrigieren, auch Fehler
  Empfehlung: Sprachregelung finden und diese                        eingestehen. Nach Stellungnahme nicht weiter diskutieren.
  kommunizieren oder vom Regionalverband überneh-
  men. Feedback sammeln, an Entscheidungsstelle leiten.              3 Kritik – politisch motiviert
  Unmut aushalten. Nicht vom Wording abweichen.                      Beispiel: Kontoführung für AfD-Parteiverbände.
                                                                     Empfehlung: Hinweis auf Verpflichtung der Sparkas-
  2 Kritik an Inhalten oder Botschaften                              se, Konten von Organisationen zu führen, solange sie
  Beispiel: Blogartikel über Bezahlvorteile im                       nicht verboten sind; konkrete Urteile nennen. Wichtig:
  Onlineshopping verärgert lokale Händler.                           keine politische Meinung einnehmen. Auf keine weite-
  Empfehlung: Auf sachliche Kommentare eingehen,                     re Diskussion einlassen, Hassbeiträge verbergen.
12                                   1/2019

                             „Digital und persönlich für Sie da“
                               INTERVIEW MIT JOCHEN MAETJE:
             Der Geschäftsführer Sparkassen-Finanzportal und Leiter Bereich Vertrieb
                  im Deutschen Sparkassenverlag über die DSV-Kundenoffensive.

     Wie macht der DSV es seinen Kunden jetzt einfacher?                       er die Leistungen der gesamten DSV-Gruppe. In Summe
     Mit unserer Kundenoffensive richten wir uns verstärkt                     also noch mehr Service als bisher.
     auf die Anforderungen der Sparkassen und Verbund-
     unternehmen aus. Unser Leistungsversprechen lautet,                       Was leistet die Kundenberatung vor Ort?
     mehr denn je digital und persönlich für sie da zu sein.                   Weiterhin führt der persönliche Betreuer die Jahresge-
     Neben der Beratung vor Ort bieten wir unseren Kunden                      spräche mit seinen Instituten und leitet daraus die stra-
     zwei neue zentrale Anlaufpunkte: seit Novem-                              tegische Begleitung fürs kommende Jahr ab. Er nimmt
     ber das Portal dsv-gruppe.de und seit Jah-                                    die Themen aus den Sparkassen auf und bringt ei-
     resbeginn das Kunden-Service-Center mit                                         gene Impulse ein, und zwar auf Vorstands- und
     der Rufnummer 0711 782-1414.                                                     Führungsebene. Gemeinsam mit der Sparkasse
                                                                                      erarbeitet er die passende Lösung. Und soweit
     Bedeutet Zentralisieren nicht letztlich                                          hilfreich, zieht er Spezialisten hinzu, um Themen
     weniger Service?                                                                 zu vertiefen. Wichtiges Ziel ist darüber hinaus
     Nein, im Gegenteil – wir haben für noch                                          aufzuzeigen, welcher wirtschaftliche Vorteil aus
     besseren Service Strukturen gestrafft                                            einem Invest in unser Angebot resultiert.
     und modernisiert: Allgemeine Fragen
     lassen sich künftig unkompliziert                                                          Gehen die neuen digitalen Vertriebska-
     und schnell per Online-Chat im                                                              näle nicht zulasten des persönlichen
     Kunden-Service-Center klä-                                                                   Dialogs mit dem Kunden?
     ren. Das heißt, direkt und                                                                    Nein, beide ergänzen sich optimal.
     ohne Wartezeit, falls der                                                                       Wir holen das Beste aus beiden
     persönliche Ansprechpart-                                                                        Welten heraus, um unseren Kun-
     ner gerade nicht erreich-                                                                         den immer den in der jeweiligen
     bar ist. Und mit dem neu-                                                                          Situation gefragten Service
     en Portal der DSV-Gruppe                                                                             anzubieten. Der persönliche
     greift man nun umfassend                                                                              Kontakt ist und bleibt wich-
     auf alle Lösungen, Leistun-                                                                            tig. Deshalb werden wir
     gen und Bestellmöglichkeiten                                                                            künftig auch stärker die
     zu. Der Betreuer vor Ort bleibt                                                                          Rolle des Umsetzungsbe-
     in jedem Institut persönlicher                                                                           gleiters einnehmen. Das
     Gesprächspartner für komplexe                                                                            heißt, erst wenn unsere
     Themenstellungen und strategi-                                                                           Lösungen implementiert
     sche Fragen. In seiner neuen Rolle                                                                      sind und funktionieren,
     als Key Account Manager vertritt                                                                        verlassen wir das Haus.

 NEWSLETTER ABO                                                                             IMPRESSUM
  Ja, senden Sie mir bitte den DSV Report regelmäßig an folgende Adresse                   Herausgeber: Deutscher Sparkassen Verlag GmbH,
                                                                                            Am Wallgraben 115, 70565 Stuttgart
  Ja, senden Sie mir bitte den DSV Report als E-Mail-Newsletter
                                                                                            Redaktion: Andrea Steinwedel (verantwortlich),
 Coupon bitte an Fax: 0711 782-1143, oder eine E-Mail an: dsvreport@dsv-gruppe.de           Michael Köhnlechner
                                                                                            Art Director: Joachim Leutgen
 Name, Vorname                                                                              Layout: APEL Kommunikation GmbH,
                                                                                            Katrin Apel
 Unternehmen                                                                                Druck: mediaprint solutions GmbH
                                                                                            Fotos: DSV, Fotolia, iStock
 Straße / Postfach / Mail-Adresse                                                           Hinweis: Der DSV Report
                                                                                            erscheint drei Mal jährlich.
                                                                                            Der Bezug ist kostenlos.
 PLZ / Ort                                                                                  Artikelnummer: 199501168
Sie können auch lesen
NÄCHSTE FOLIEN ... Stornieren