Ärzteblatt Baden-Württemberg - 10 | 2009 - Landesärztekammer Baden

 
Ärzteblatt Baden-Württemberg - 10 | 2009 - Landesärztekammer Baden
www.aerzteblatt-bw.de

                                             Ä  r zteblatt
                                             Baden-Württemberg
                                             Amts- und Mitteilungsblatt der ärztlichen Körperschaften | ISSN 0720-3489 | E 1041 | 64. Jahrgang | Gentner Verlag   10 | 2009
Foto: sebastian kaulitzki © www.fotolia.de
Ärzteblatt Baden-Württemberg - 10 | 2009 - Landesärztekammer Baden
Praxis gesucht ?
        Praxis abzugeben ?
print & online

Mit den Rubriken Praxissuche und
Praxisabgabe erreicht der ÄBW-Praxismarkt
für Sie zielführend alle Ärzte in Baden-Württemberg!

                                                     Mit dem ÄBW-Praxismarkt fahren Sie immer zweigleisig,
                                                     in Print und zusätzlich – ohne Mehrkosten – im Internet
                                                     unter www.aerzteblatt-bw.de

                                                                             ÄBW-markt
                                                                               W-markt                                                                           Anzeigenschluss: letzter Werktag des Vormonats!

                                                                                 Noch einfacher: Online buchen unter www.aerzteblatt-bw.de
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  
                                                                                                                                                                                                                                                                      ÄBW-markt

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    &*.1".
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                       2&1.*23                 1
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         5*&1;4                    &2 &)
                                                                                                                                                                   Der ÄBW-markt bietet Ihnen die Platt-                                                                                                                                    *32&*.&.                     %&-*2$)                  
                                                                                 ÄBW-markt                                                                                                                                                                                                                                  33("13-                      4.% +"                 &33&.
                                                                                                                                                                   form für die Kommunikation mit allen Ärzten                                                                                                   *+4-34                    2/1(4.(                    *3 

Sie haben viel zu tun, daher bietet Ihnen der Anzeigenservice
                                                                                 Gentner Verlag                                                                                                                                                                                                       "2,*.                 *-",5&1                  #*.(&.-                        '3*(3&.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                 2 %&1 "7                2*3;3=                        &2$);
                                                                                 Postfach 10 17 42                                                                 tgünstiger und       NGEBOTE
                                                                                                                                                                                    effektiver        als z. B. in über-                                 )5,-9/-                                      +&.)"4                 1.*5&1                           & 
                                                                                                                                                                             STELLENA                                               -8*:-13
                                                                                                                                                                                                                                              ;5/ 5-8
                                                                                                                                                                                                                                                                                                        +1".+&.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                   )"42%&
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                4.%  .23*343
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                     &.2/6*
                                                                                 70015 Stuttgart                                                                   regionalen Ärztetiteln, oder Onlinebörsen.           8:19:15,           -3:*->6/- )*                                                          *,4.(&.
                                                                                                                                                                                                                                   1>15;4=
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         8"183
                                                                                                                                                                                                              4#:;::/)                               9:-33-                                            "$)"#3&
                                                                                                                                                                   Der ÄBW-markt                   /978C91,1; 8*-1:94-, -15-&633>-1: 15-9
                                                                                                                                                                                              erscheint                                                                                                                                                      -6
                                                                                                                                                                                                  *-1"-.- crossmedial
                                                                                                                                                                                            1-8;5

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                               22*23&.
                                                                                                                                                                                 -14"-/ )4:               8):              -)8>:               5-8-                                                                                                                                             )*
                                                                                                                                                                                                                     8-=-8*
                                                                                                                                                                                                          #:)):31+0- 19    ,1
                                                                                                                                                                                                                                        -#:-33--1                                                                                                                                   *2$&1",$
                                                                                                                                                                   in print und – 9;5,
                                                                                                                                                                                       0-1:9
                                                                                                                                                                                   ohne Mehrkosten
                                                                                                                                                                                              1:99+0;:>          –                                                                                                                                                     &*.4.%                       .
                                                                                                                                                                                   -9;5,0- >;5C+09:*-.81
                                                                                                                                                                                                                9:-:*
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                           '=1%*&
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            ,,(&-                       22*23&.3&

drei Möglichkeiten, Ihre Anzeige zu disponieren:
                                                                                                                                                                                                                                                               -15-8                                                                                                      2*$)".
                                                                                                                                                                                       
                                                                                                                                                                   online unter www.aerzteblatt-bw.de            =C08-5,,-83:-89:-13>-1:                                                       84-
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    &8&-
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                               #&1 
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                 )1&*#4.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              (1*$)3&3
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            4.()*
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         141(*&"
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        ,3&
                                                                             Auftraggeber: (bitte vollständig ausfüllen)                                                                                           5/970)9-                                            >:31+0-                                                     *&422$                    3"42#*,%                                .+3
                                                                                                                                                                                                     8-19:-33; -5                                       -=-8*-C8 519+0-                                              &24$)3                 "$)"18                             $)6&104
                                                                                                                                                                                        );-8,-8                                            -0D8-5/             -,1>1 www.aerzteblatt-bw.de               141(*&(              ,422%&1                                 .( *-                           
                                                                                                                                                                            .E8,1- -5B8>:15>;*-9-:> ,-98>:-9/ 1+0:)8*-1:94                                                                                                                      3&1#*,%4                         &*.4.%
                                                                                                                                                                                                                                                                    .928)52                                           )#2$)                   %*& !&*                       1,,(&-
                                                                             Name/Vorname                                                                                                                       8>:15                                                                                        %*& ."$               .4.(                        ,*.*+'=                        &2"-3&

                                                                                                                                    Ä  rzteblatt
                                                                                                                                                                             )5/-9:-33: ;./)*-5,-8B                          =-8*-);.9 2;5/)4 -8; :=182;5/                                                                                                                       13%*&(
                                                                                                                                            Sie haben 18 Rubriken zur               Auswahl:
                                                                                                                                                                                    -5                 8):;5    /,-8-               1:=18              9:,1  -1                                            #*,% 4.(2/1%                31&#   &. *&                '=)                           1
                                                                                                                                                                             (;,         5=1--                     >-5;5,              -87;52:1                )31:C:9                             42
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          )*141(*&
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      ".2                       )/20*3",2                       ,/(*2$)&
                                                                             Straße/Hausnr.                                                                                   $C:1/2-1:-5/<            8*-1:973C: -88*-1:99+0= -,1>1519+0-!;                                                                *2$&1",$                             )"1*.&.                      &1/.+/                      
                                                                                                                                            P Stellenangebote                               4,2065
                                                                                                                                                                                                   € pro mm-1:-8  Höhe (1-spaltig) -1:94                                                                                              %&2"3                        3&23*.",                      1%41$)
                                                                                                                                                                               -;8:-13; 8.)08
                                                                                                                                                                                            2,45-5
                                                                                                                                                                                                          15=                    98*                                                                                   )*141(*&                      ("231/*.                      .&.",3&
                                                                             PLZ/Ort
                                                                                                                                            P Stellengesuche                                       € pro mm Höhe
                                                                                                                                                                               0-1:-5&- ;./)*-5,-9#)
                                                                                                                                                                                                                   +0/-*1-:-
                                                                                                                                                                                                                           (1-spaltig)
                                                                                                                                                                                                                                                              8!;)31:C:
                                                                                                                                                                                                                                                                             9                                  *2$&1",$                 )&1"0*&                        16"$)2&                        *&&*.
                                                                                                                                            P Dienstleistungen                        -5  4,20 € pro mm         Höhe
                                                                                                                                                                                                                          (1-spaltig))A5)04-5>; -,1>15;5,                                                        ./2 3*+4.%                   4.(    &.*-               &#*&    3&.2/6
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                 ".+                                                  2 3)&1"
                                                                                                                                                                                )5,                         ,-8-                                                                                              *"(                                                           $)(
                                                                                                                                                                                            159*€-965                         ;5/                                                                                               /+1*.&1
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         1+1                            ."
                                                                             Telefon/Telefax
                                                                                                                                            P Seminare
                                                                                                                                                                                 91+0-8;5/4,205/;    pro mm49-:
                                                                                                                                                                                                        5,% Höhe88*                                -5:)81-5 80)5,-5-5                                                                               *3".%&1&                   3*-/%",&
                                                                                                                                            P Gewerbl. Gelegenheitsanzeigen ? 5:=1+23;     4,20 € pro-8-1+
                                                                                                                                                                                                                                  -1:9
                                                                                                                                                                                                                  Höhe (1-spaltig)C:9159:8;4
                                                                                                                                                                                                            mm 0,-                                                                                              4.%&.%            /0&     1"3*/.-               &2  4.% -4,
                                                                                                                                                                                                                                                              1:9;815                                                                                                                                                          ,*.*+
                                                                             Bank                                                           P unter Chiffre (Gebühr: 9,20 €)                     mit1:9+0
                                                                                                                                                                                           ? P-8-     E-Mail19-                                                                                                                        !/$)&                  +3/1 %&1                         23'"$)
                                                                                                                                                                                                                                        6.:..1+-                                              :15                      )",#5/.                    &. *1&                         1+,&/
                                                                                                                                                                                               8*-1:9=-5:5199-1+869                                                            >;4B8>                                                                               1&
                                                                                                                                                                                                                                                                      3,;5/>;8                                                        :183,*$)               11.1/'
                                                                             Folgender Text soll ____mal unter oben angekreuzter Rubrik erscheinen (bitte deutlich in Blockschrift/Schreibmaschine     -5
                                                                                                                                                                                            ? &ausfüllen):     -153
                                                                                                                                                                                                                                    2'
                                                                                                                                                                                                                                                         '-1:-8*1 *-1:94-,1>1519+0- ,
                                                                                                                                                                                                                                                                                               8                           ". %&.                1(*&&
                                                                                                                                                                                                        -89+0                                     8,1-                                                                                   )*14
                                                                                                                                                                                             ? E08                                        19:.E
                                                                                                                                                                                                                            0-1:9)4: C+0:1/: )08
                                                                                                                                                                                                                                                                 -)8
                                                                                                                                                                                                                                                                               89D531+0-
                                                                                                                                                                                                                                                                                          5;5                                *2$&1",$
                                                                                                                                                                                                              -9/-9;5,                                          5)33-87- - $&                                                         33("13
                                                                                                                                                                                              )9 )5,
                                                                                                                                                                                                             8*-1:94
                                                                                                                                                                                                                            -,1>15-84 *-1&6831-/-
                                                                                                                                                                                                                                                                 /-3:/8;77                                                    34                   
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      
                                                                                                                                                                                               8>:.E8 &-8/E:;5/-8.63/:5/-5*195:                                                    >;/:                                         
                                                                                                                                                                                               $-131-31+0-5&68);99-:>;                                                 1/5;  5/*-,;9-5,-5                                                                                                        inmediz               GP in
                                                                                                                                                                                                     -=-8*; ;5:-85/)*-                          8:"-.-8)                                                                                                                      AllgemeTZ – für nette ucht.
                                                                                                                                                                                                                              4#:;::/) 8   #:;:                                 888                                                                              – auch dt ab 4/08 ges
                                                                                                                                                                                                                     /978C91,1;                   559:                            05-5- 34-0
                                                                                                                                                                                                      "-/1-8;5 191/)+2-8";774)                                     .:--8:-13:                                                                        ,+,& 
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      ,
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    MA-Sta 21) 81 68 88
                                                                                                                                                                                                      8);8-                                          -;92E5 ;8E33-8)8:0-                                                         +$.'!.'               -!+-
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    Tel.: (06
                                                                                                                                                                                                                                                  -1:-8                                                                        .++,-6 +(4+.&-.-
                                                                                                                                                                                                                         56+08)/
                                                                                                                                                                                                                                         -5'                 88)                                                                                                                                                        medizin
                                                                                                                                                                                                                                                 6,-                                   1-);+0                                      #+#&
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              ,."'0 #&.-%#'!
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                 '
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                Allgemeingesucht.
                                                                                                                                                                                                        )*-5#1- -3                                                    :.15,-5# 7*),-5                                                             +."                                 tent/-in          08
                                                                                                                                                                                                         1::1/06.
                                                                                                                                                                                                                      -8$                                        ,0-1  :9)4             ==8                                         (+1"             +%,                        WB-    Assis          15.01.20 anden.
                                                                                                                                                                                                                         
                                                                                                                                                                                                                                                   ,-9/-9;5              ,-6,-8=                                              7))#'!'
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    .'                                          tgart ab
                                                                                                                                                                                                          $-3 65-5E*-8,)9)5 ,0-1:9)4:*=                                                                                                                                         in Stut Mon. WBE vorh 10
                                                                                                                                                                                                                                                   -9;5                                                                                              -&    #-                                  18               – 42 10 e
                                                                                                                                                                                                           5.68   4):1
                                                                                                                                                                                                                             :;5:-8=
                                                                                                                                                                                                                                           ==/                                                                                                5+1                  #('                              Tel: 0711
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                   -engels.d
                                                                                                                                                                                                            145:-85-*-8/,-                                                                                                                       *.%#2$-                                       info@frank

    Telefonisch unter 0711/63672-849 od. -861
                                                                                    Kontakt: Telefon (07 11) 6 36 72-8 49 und -8    - 61 · Telefax (07 11) 6 36 72-7 60 · E-Mail beck@gentner.de             =;-8::-4                                                                                                               (-+1-                                                                          meinmedi
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                               zin
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                             #1#'+                                      für Allge       zin
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                           %%!&#'&                                             FÄ/FA Innere Medi                    fti
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            für zukün
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        od.        öglichst raxis gesuc
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      6'                                          ollzeit baldm      aftsp
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                               +-"()                                     in Teil-/V e Gemeinschvon Stuttgart.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                     h
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          hausärztlich
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                   6+1-                                                             Ge
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        ,-#!"                                        km südlicÄBW 7745 an denStut
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  ca. 15
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                             ,(0#,('                                                erbete n unter
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                   ch 10 17
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                           42, 70015
                                                                                                                                                                                                                                                                                               r                                                                    -+                   Zuschriften art, Postfa
                                                                                                                                                                                                                                                                                      Masseu                                                             -#(''.'
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                ' (+&    (+
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                 Stuttg
                                                                                                                                                                                                                                                                             herapie, Ärzte als en
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                           Verlag                                f
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      atologie
                                                                                                                                                                                                                                                                e, Physiotinnen und              biet                                       % ('
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                     
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                           0)+#&
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                       n für Derm Privat
                                                                                                                                                                                                                                                      otherapi          Ärzt             Fachge                                                                                                 Fachärzti Chirurgische sofort
                                                                                                                                                                                                                                             ung (Erg r) suchen wir medizinischen                                                               "--) 00                                                h            ab
                                                                                                                                                                                                                                     Ausbild                                                                                                                                                   Ästhetisc      igsburg
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         
                                                                                                                                                                                                                                                   iste          den                                                                                                                                                          St
                                                                                                                                                                                                                            Für die iz. Bademe          basis in                                                                                                                                    in Ludw basis, 20 – 30
                                                                                                                                                                                                                            und medfte auf Honorar den pro Woc
                                                                                                                                                                                                                                                                          he              .)
                                                                                                                                                                                                                                                                               e (45 Min ächer)                                                      
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                     &
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                               auf Hon
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          orar
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                   ÄBW 7729
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            an de

                                                                                                                                                                                                                             Lehrkrä                 Stun            htsstund       errichtsf
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                           erbeten
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                   unter         42, 70015
                                                                                                                                                                                                                                         : 4 oder 8 pro Unterric                Unt                                                                                                             Zuschriften art, Postfa
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        ch 10 17

                                                                                                                                                                                                                             I Umfang : 26,– EUR                        lichen                                                                                   Zytologie en
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                       Stuttg
                                                                                                                                                                                                                                                             der mög Stuttgart,
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                Verlag
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          ogie –
                                                                                                                                                                                                                              I Honorar n (mit Angabefür Bildung                                                                                                         letzt                                                 Praxi
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                 Gynäkol       ge/in im zytolog.                                      stische     FÄ
                                                                                                                                                                                                                                                          m                                                                                                                                                ch-interni rg sucht
                                                                                                                                                                                                                                         nge                                                                                                         od. Kolle

Anzeigenschluss ist immer der letzte Werktag des Vormonats.
                                                                                                                                                                                                                              Bewerbu riftlich an: Foru          tgart                          möglichs
                                                                                                                                                                                                                                                                                                         t eine                                FA/FÄ          Praxis
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                     mit            log.         Hausärztli Ludwigsbu       e zur TZ
                                                                                                                                                                                                                                                         69 Stut                     sucht bald
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      f. gyn.           cht. Zyto ig             Landkreis medizin / Inner 7741 an
                                                                                                                                                                                                                               bitte schStraße 22, 704                      nseeraum
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                             WB-jahr
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                     labor in
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              TZ gesu
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                     t, mitte
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                               lfrist             Allgemein      n unter
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         ÄBW
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                           17 42,
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  700
                                                                                                                                                                                                                               Grazer                       he Prax
                                                                                                                                                                                                                                                                    is Bode
                                                                                                                                                                                                                                                                           opädie                                                           Einsende e erwünsch               S / UL
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                               erbete
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                   Zuschriften art, Postfa
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                           ch 10
                                                                                                                                                                                                                                                          rgisc         für Orth                        izin.                                 Kenntniss n mögl., Raum              Gentner
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          Stuttg
                                                                                                                                                                                                                                                sch-chiru      FÄ/FA oder
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                   Verlag
                                                                                                                                                                                                                                                                                                e Med rung in der                                                          an den
                                                                                                                                                                                                                                      orthopädi                                      abilitativ     Erfah                 ag                    Assoziatio      ÄBW 7724          Stuttgart.
                                                                                                                                                                                                                                Große                                        und Reh plom) und g ist der Eintr                                           erbeten
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                 unter
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                     ch 10 17
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              42, 70015
                                                                                                                                                                                                                                                                ikalische indest A-Di        ussetzun               sich                     Zuschriften art, Postfa
                                                                                                                                                                                                                                                      für Phys         (zum         gte Vora           Wenn Sie                                     Stuttg
                                                                                                                                                                                                                                              FÄ/FA Akupunktur
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                             Verlag
                                                                                                                                                                                                                                                                            Unbedin         ztsitzes.         ng.
                                                                                                                                                                                                                                               t ist die          erapie. eines Kassenar Ihre Bewerbu                 Stuttgart.
                                                                                                                                                                                                                                                      Schmerzth
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                70015
                                                                                                                                                                                                                                     Erwünsch schen zur Übernahm
                                                                                                                                                                                                                                                                          e            über
                                                                                                                                                                                                                                                                               wir uns art, Postfach
                                                                                                                                                                                                                                                                                                      10 17 42,
                                                                                                                                                                                                                                    orthopädi regis   er               freuen
                                                                                                       kaulitzki © www.fotolia.de

                                                                                                                                                                                                                                                egistter       fühlen Gentner Verlag
                                                                                                                                                                                                                                                                                     Stuttg
                                                                                                                                                                                                                                        im Arztr sprochen          an den
                                                                                                                                                                                                                                              ange       ÄBW  7755
                                                                                                                                                                                                                                                              unter
                                                                                                                                                                                                                                                      erbeten
                                                                                                                                                                                                                                        Zuschriften

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         
                                                                                                                                                                                                                                                                                                             
                                                                                                                                                                                                                                                                  540
Ärzteblatt Baden-Württemberg - 10 | 2009 - Landesärztekammer Baden
www.aerzteblatt-bw.de

                                                               Ä  r zteblatt
Anzeige

                                                               Baden-Württemberg
                                                               Amts- und Mitteilungsblatt der ärztlichen Körperschaften                                        10 | 2009

                                                               EDITORIAL
           Die BW-Bank präsentiert künstleri-                  Verloren in der virtuellen Welt                                                                          424
           sche Ansichten: Rückenschmerzen
          In Deutschland haben statistisch gesehen bis zu
                                                               KAMMERN UND KV
          40 Prozent der Menschen Rückenschmerzen;             Online-Fortbildungsprojekt der Landesärztekammer                                                         425
          Sebastian Kaulitzki hat das Thema auf der Titel-
          seite künstlerisch dargestellt. Etwa 70 Prozent      Schicksale jüdischer Ärzte im Nationalsozialismus: Dr. Ruth Selke-Eissler                                426
          der Betroffenen haben die Schmerzen mindes-          Konsequenzen von Arzneimittelrabattverträgen für Ärzte                                                   427
          tens einmal im Jahr und etwa 80 Prozent klagen
          mindestens einmal im Leben über Rücken-
                                                               Gesundheitswesen nach der Wahl – wie geht es weiter?                                                     428
          schmerzen. Damit leiden Deutsche im inter­
          nationalen Vergleich eher häufig an Rücken-          WIRTSCHAFT
          schmerzen. Die Brustwirbelsäule ist hinsichtlich
          Rückenschmerzen prozentual am wenigsten
                                                               Neues aus der Finanzwelt                                                                                 429
          und die Lendenwirbelsäule (LWS) am häufigsten
          betroffen. Rückenschmerzen sind nach den             FORTBILDUNG
          ­Infektionen des Atemtrakts die zweithäufigste       Impfung gegen die Neue Influenza A (H1N1)                                                                431
           Ursache für Arztbesuche. Bei Männern sind
           ­Rückenschmerzen mit 14 Prozent die häufigste,
            bei Frauen mit 11 Prozent die zweithäufigste       BUCHBESPRECHUNGEN                                                                                        433
            Ursache für Arbeitsausfälle. Am häufigsten sind
            Rückenschmerzen in der Altersgruppe der 50-        RECHTSFRAGEN
            bis 70-jährigen zu verzeichnen. Kinder sind da-
            von nicht ausgenommen – die in der Schule und      Auf der Datenautobahn: Arzt-Bewertungsportale                                                            434
            vor dem Fernseher oder Computer verbrachten
            Stunden begünstigen wegen der damit ein­           VERMISCHTES
            hergehenden Bewegungsarmut das Entstehen
            von Haltungsschäden. Die volkswirtschaftliche
                                                               Oettinger verspricht rastlosen Einsatz für Arzthonorare                                                  436
            Bedeutung der verschiedenen Erkrankungen           Parkinson und Kunst                                                                                      438
            der Wirbelsäule ist enorm. Bei den meisten Früh-
            renten stellen Wirbelsäulenbeschwerden mehr        TERMINE                                                                                                  440
            oder weniger direkt den Anlass zur Berentung
            dar, auf diese Gruppe von Krankheitsbildern
            entfallen zudem die meisten Arbeitsausfälle.
                                                               BEKANNTMACHUNGEN                                                                                         442
            Die Baden-Württembergische Bank (BW-               IMPRESSUM                                                                                                451
            Bank) ermöglicht auf der Titelseite des Ärzte-
            blattes eine künstlerische Sichtweise auf den
            menschlichen Körper. Alle Bilder entstammen
            dem beruflichen Umfeld von Ärztinnen und
                                                                                                              Update: Neue Influenza A (H1N1)
            Ärzten. Die BW-Bank verdeutlicht damit ihre
            enge Beziehung zur Ärzteschaft in Baden-Würt-                                 Ab Seite 431 sind aktuelle Hinweise zur
            temberg, nicht zuletzt, weil ihre Beratungsspe-                               Impfung gegen die Neue Influenza A (H1N1)
            zialisten für Heilberufe seit vielen Jahren kom-
            petente Unterstützung und Beratung in allen                                   zu finden. Die Informationen stammen vom
            wirtschaftlichen Fragen von Medizinern bieten.                                Landesgesundheitsamt Baden-Württemberg,
            Die BW-Bank ist mit über 200 Filialen in allen                                von der Ständigen Impfkommission der
            Landesteilen vor Ort – so zum Beispiel in Pforz­                              Bundesrepublik Deutschland am Robert-
            heim. Ihre Ansprechpartnerin für Heilberufe ist                               Koch-Institut sowie von den Ärztlichen
            hier VermögensManagerin Melanie Eber-                                         Körperschaften in Baden-Württemberg.
            hardt. Sie erreichen sie telefonisch unter
            (0 72 31) 3 06-2 59 oder per Fax unter -3 90.
            Mehr Informationen zum Angebot für
            Heilberufler oder zu Beratungsspezialisten
            in Ihrer Nähe erhalten Sie im Internet             Dieser Ausgabe liegen Prospekte der Baden-Württembergischen Versorgungsanstalt für Ärzte,
            unter www.bw-bank.de/heilberufe oder               Zahnärzte und Tierärzte, Tübingen, bei (Themen: Kindererziehungszeiten, Neues Scheidungsfolgerecht).
          telefonisch unter (07 11) 1 24-4 90 95.              Wir bitten unsere Leser um freundliche Beachtung.

                                                                                                                                                         ÄBW 10 • 2009   423
Ärzteblatt Baden-Württemberg - 10 | 2009 - Landesärztekammer Baden
Editorial
                                                    Macht das Internet unsere Kinder krank?

                                  Verloren in der virtuellen Welt

                  C                                                                                T
                        omputer, Fernseher und Handys     im Schnitt nahezu vier Stunden.                 herapeuten werden dadurch
                        gehören heute zur Standardaus-    ­Jeder Fünfte der „World-of-                    in die Bedrängnis gebracht,
                        stattung eines Kinderzimmers:      Warcraft“ Spieler ist als abhängig-            ­gegebenenfalls zugunsten
  Dr. Christoph   Studien zufolge verfügen mehr            keitsgefährdet oder als abhängig          einer kassen­finanzierten Behand-
von Ascheraden    als 70 Prozent der Zwölf- bis 19-Jäh-    einzustufen.                            lung eine alternative Diagnose wie
                  rigen über einen eigenen PC und                Bei abhängigen Jugendlichen       Anpassungs­störung, Depression
                  haben uneingeschränkten Zugang           kreisen die Gedanken nur noch           oder gar einer Persönlichkeitsstö-
                  zum Internet. Und mit zunehmender        um das Spiel – ob sie gerade vor        rung zu vergeben, die jedoch dem
                  Verfügbarkeit wächst die Gefahr,         dem Computer sitzen oder nicht.         klinischen Sachverhalt nicht gerecht
                  die Nutzung dieser Medien nicht          Sie beginnen, sich seelisch und         wird, Betroffene zu Unrecht stig­
                  mehr angemessen kontrollieren            ­körperlich zugunsten der Spielwelt     matisiert und das Problem des
                  zu können.                                zu vernachlässigen, schlafen wenig,    Abhängigkeitspoten­zials von Com-
                       Erstmals in diesem Jahr ist          essen kaum noch etwas Vernünf-         puterspielen aus dem gesellschaft-
                  im Drogen- und Suchtbericht der           tiges. Bewegung spielt keine große     lichen Blickfeld nimmt. Unter diesen
                  Bundesregierung der Begriff der           Rolle mehr, Kontakte zur Familie       Voraussetzungen wird auch eine
                  „Online- oder Computerspielsucht“         und zu Freunden verringern sich.       ­systematische Pro­fessionalisierung
                  aufgetaucht: Basierend auf einer          Computerspielabhängige setzen           der Behandlungspraxis behindert:
                  neu entwickelten Computerspiel­           das Spielen häufig kompensatorisch      Die Behandlung Betroffener wird
                  abhängigkeitsskala, die sich eng          ein, indem sie insbesondere bei         an bereits be­stehende thera­
                  an die Klassifikation des ICD-10 an-      ­realweltlichen Problemen und Miss-     peutische Konzepte angepasst,
                  lehnt, werden 3 Prozent der Jungen         erfolgen das Spielen intensivieren,    ­anstatt adäquate ­therapeutische
                  und 0,3 Prozent der Mädchen als            anstatt sich den Problemen lösungs-     Konzepte für von Computerspiel­
                  computerspielabhängig eingestuft.          orientiert zuzuwenden.                  abhängigkeit be­troffene Patienten
                  Weitere 4,7 Prozent der Jungen                                                     zu entwickeln.

                                                          D
                  und 0,5 Prozent der Mädchen gelten            ie Diagnostik ist schwierig,             Am Mittwoch, 18. November
                  als gefährdet.                                weil das Mittel an sich, der         2009, richtet der Ausschuss „Sucht-
                       Gerade für Heranwachsende,               Computer, der Fernseher oder         medizin“ der Landesärztekammer
                  die ihre Identitätsfindung noch         auch das Handy, einer Tätigkeit            in Stuttgart ein Symposium aus,
                  nicht abgeschlossen haben,              dient. Die Grenzen sind fließend.        das sich mit entwicklungspsycho­
                  bergen Computerspiele Gefahren.         Es gibt bisher wenig Erfahrung und         logischen Aspekten, Diagnostik,
                  Die typischen und für den Reife­        Langzeitstudien fehlen. Wissen-            Klassifikation der Computerspiel-
                  prozess notwendigen Fragen:             schaftlich-medizinisch zeichnet sich       und Internetsucht bei Kindern
                  „Wer bin ich, wie sehen mich die        ein Konsens ab, das Phänomen als           und Jugendlichen ebenso wie mit
                  anderen, wer will ich sein?“ können     eine stoffungebundene Abhängig-            Therapieansätzen im stationären
                  durch Rollenspiele umgangen wer-        keitserkrankung bzw. Verhaltens­           und ambulanten Bereich befasst.
                  den. Zudem versetzt diese virtuelle     abhängigkeit einzuordnen.                  Ich würde mich freuen, wenn Sie
                  Welt Kinder und Jugendliche in              Dennoch ist das Störungsbild           daran teilnehmen. Das Programm
                  die völlig unrealistische Situation,    der Computerspielabhängigkeit              finden Sie auf Seite 443 in dieser
                  die Belohnung selbst steuern zu         derzeit nicht klinisch anerkannt           Ausgabe.                           ■
                  können, anstatt sie – was eigentlich    und damit auch eine Behandlung
                  die große Entwicklungsaufgabe im        Betroffener im Gesundheitssystem                    Dr. med. Christoph von Ascheraden
                  Alter von acht bis 18 Jahren ist –      nicht vorgesehen. Eine Behand-                             Vorsitzender des Ausschusses
                  an die Regeln und Gegebenheiten         lungsempfehlung, die sich auf Er-               „Suchtmedizin” der Landesärztekammer
                                                                                                           Baden-Württemberg und Vizepräsident
                  der Realität anzupassen.                gebnisse von Behandlungsstudien
                                                                                                               der Bezirksärztekammer Südbaden
                       Nach einer im Frühjahr ver­        stützt, ist mangels geeigneter
                  öffentlichten Studie des Krimino­       Untersuchungen nicht möglich.
                  logischen Forschungsinstitutes          Zwar entstehen derzeit erste
                  ­Niedersachsen entfaltet das Spiel      Beratungs- und Behandlungs­
                   „World of Warcraft“ das größte Ab-     angebote, von einer bundesweiten
                   hängigkeitspotenzial. Die tägliche     Grundversorgung kann jedoch
                   Spieldauer beträgt bei 15-jährigen     nicht einmal in Ansätzen gespro-
                   männlichen Nutzern dieses Spiels       chen werden.

           424    ÄBW 10 • 2009
Ärzteblatt Baden-Württemberg - 10 | 2009 - Landesärztekammer Baden
Kammern und KV
                             Seltene Erkrankungen eine bleibende Herausforderung

          Online-Fortbildungsprojekt der LÄK

F
        ür die Einordnung einer Krank-                                                                                       Patient im virtuellen
        heit als eine seltene Erkrankung                                                                                     Sprechzimmer des
        (rare diseases) gilt für die Euro-                                                                                   ­Inmedea-Simulators.
päische Union eine Erkrankungshäu-                                                                                            Der Projektzugang ­
figkeit von weniger als 5 pro 10 000                                                                                         erfolgt über die Home-
Einwohner, in USA weniger als 7,5                                                                                            page der Landesärzte­
pro 10 000. Anschaulicher ausge-                                                                                             kammer; ein erfolg-
drückt heißt dies, dass in einer All-                                                                                        reicher Abschluss wird
gemeinpraxis eine seltene Erkran-                                                                                            mit 9 Fortbildungs-
kung höchstens einmal pro Jahr vor-                                                                                          punkten belohnt.
kommt. Letzteres macht die Proble-
matik für den Arzt und öfters auch
Tragik für den Patienten mit einer
seltenen Erkrankung deutlich. In der
Vielzahl der anderen, häufigen Er-
krankungen wird die Besonderheit
des Falles nicht erkannt. Dies ist vor
allem dann tragisch, wenn eine kau-
sale Behandlung möglich wäre, aber           gefasst. Für diese fehlen immer noch    aus! Der Zugang erfolgt über unsere
durch die fehlende Erkennung nicht           eine ausreichende systematische         Homepage unter Fortbildung, „sicher
zum Einsatz kommt oder durch                 Forschung und Forschungsförderung       diagnostizieren“ oder direkt unter:
falsche Diagnosen falsche Therapien          sowie angemessene, gezielte Maß-        www.aerztekammer-bw.de/25/
veranlasst werden. Laut einer Umfra-         nahmen für die Betroffenen.             09inmedea/index.html               ■
ge von Eurordis (einer europäischen               In der Fortbildung kann es für                                                              Anzeige
Organisation für seltene Erkran-             die seltenen Erkrankungen nicht so
kungen) wurde bei 25 Prozent der             sehr um die Vermittlung detaillierter                      Veranstaltungshinweis
Patienten mit Ehlers-Danlos Syn-             Kenntnisse gehen, als vielmehr um        Die Baden-Württembergische Bank (BW-Bank) veranstaltet in
drom die richtige Diagnose erst              die Schulung, das Trainieren eines       Empfingen (Landkreis Freudenstadt) ein Seminar für nieder-
nach 30 Jahren gestellt, rund 15 Pro-        verbesserten, diagnostischen Vor­        gelassene Ärzte: Praxisabgabe-Seminar für Heilberufler.
zent aufgrund falscher Diagnosen             gehens des Arztes. Im richtigen
                                                                                      Termin:
chirurgisch und 10 Prozent psychia-          ­Moment das Besondere erkennen,
                                                                                      Mittwoch, 18. November 2009 (18.30 Uhr)
trisch behandelt.                             an eine seltene Erkrankung denken,
       Zum besseren Verständnis seien         die richtige Frage stellen und die      Veranstaltungsort:
noch folgende Begriffe unterschie-            richtungsweisende Untersuchung          Hotel Empfinger Hof, Im Auchtert 12–14, 72186 Empfingen
den: Seltene Erkrankungen (rare               zu veranlassen.                         (direkt an der A 81)
­Diseases) sind durch ihre niedrige               Zu diesem Zweck stellt die          Seminarinhalte:
 Prävalenz charakterisiert, während           Landesärztekammer eine einzigar-        • Abgabeverfahren
 man als vernachlässigte Erkran-              tige Lernmöglichkeit zur Verfügung.     • Planung/Organisation der Praxisabgabe
 kungen (neglected diseases) häu-             Mit dem INMEDEA Simulator, der          • Praxisabgabe und Finanzplanung
 fige, übertragbare Erkrankungen              aus dem vom Bundesministerium           • Ermittlung des Praxiswerts
 ­bezeichnet, unter denen vor allem           für Bildung und Forschung geförder-     • Rechtsfragen
  Bewohner von Entwicklungsländern            ten Projekt „Prometheus“, dem           • Steuerliche Aspekte
  leiden. Da diese Erkrankungen in            Grundstein für diese webbasierte        Referenten:
  den Industrie­ländern kein Gesund-          eLearning Plattform hervorging,         Hans Dieter Reinhard (Steuerberater, vereidigter Buchprüfer)
  heitsproblem darstellen, wird wenig         übt man auf der Basis von virtuellen    Martin Schneck/Werner Schütz
  Geld für Forschung und Medikamen-           Patienten in virtuellen Kliniken        (VermögensManager Heilberufe, BW-Bank)
  tenentwicklung zur Verfügung                und optimiert sein systematisches,      Dr. Udo Babrowski (Rechtsanwalt, Notar)
  ­gestellt, da dies nicht ausreichend        auch ökonomisch sinnvolles Dia-
                                                                                      Die Teilnahme ist kostenlos.
   profitabel erscheint. Mit verwaisten       gnostizieren und Therapieren.
   Erkrankungen (orphan diseases)                 Es macht Spaß und die Erfolg-       Information und Anmeldung:
   werden die seltenen und vernach-           reichen werden mit 9 Fortbildungs-      BW-Bank Tübingen, Frau Spörl, Telefon (0 70 71) 1 58-1 66
   lässigten Erkrankungen zusammen-           punkten belohnt. Probieren Sie es

                                                                                                             ÄBW 10 • 2009   425
Ärzteblatt Baden-Württemberg - 10 | 2009 - Landesärztekammer Baden
Kammern und KV
                            Schicksale jüdischer Ärzte im National­
                              sozialismus – Dr. Ruth Selke-Eissler

                        J
                            üdische Ärztinnen waren von den        an Eifer, Interesse, Aktivität und Ge-        ­ nstalt für delinquente Mädchen.
                                                                                                                 A
                            Boykottmaßnahmen der National-         schicklichkeit durchaus den Durch-             1944 erhielt sie die amerikanische
                            sozialisten stärker betroffen als      schnitt der Assistenten. Sie leistet uns       Staatsbürgerschaft. 1948 übersiedel-
      Susanne Rueß      ihre männlichen Kollegen. Sie ­waren       sehr wertvolle Dienste und hat als ein-        ten sie nach New York, wo beide Lehr-
                        aufgrund ihrer Eigenschaft als Frau        zige Ärztin der Männerabteilung (!)             analytiker am New Yorker Psycho­
                        im Arztberuf diskriminiert und allen       ganz Vorzügliches geleistet. Sie arbei-        analytic Institute wurden. Ruth Selke-
                        rassistischen Einschränkungen durch        tet ganz ungewöhnlich gut auf der              Eissler war 1950 Editor des psychoana-
                        ihre Abstammung unterworfen. Die           Männerabteilung und hat die Abtei-             lytischen Jahrbuchs „The Psychoana-
                        Emigration bot für sie oft bessere be-     lung auch unter Ordnungsgesichts-              lytic Study of the Child“, das von Anna
                        rufliche Entwicklungsmöglichkeiten.        punkten sehr gut im Zug und                    Freud, Heinz Hartmann und Ernst Kris
                        Ruth Selke-Eissler wurde in den USA ei-    Schwung. Ich kann das aber nicht               1945 gegründet wurde; 1951 Sekretä-
                        ne erfolgreiche und angesehene Psy-        ­regelmäßig von weiblichen Assisten-           rin der Internationalen Psychoanaly-
                        choanalytikerin. Die Frage, ob sie auch     ten erwarten.“1                               tischen Vereinigung und 1957 bis
                        in Deutschland hätte Oberärztin wer-              Kurz danach erhielten die Ärzte         1959 Vice President der Internationa-
                        den können, wurde zum Streitpunkt           des Bürgerhospitals ein Schreiben mit         len Psychoanalytischen Vereinigung.
                        mit dem Landesamt für Wiedergut­            der Anfrage, ob sie arischer Abstam-               In Auseinandersetzung mit dem
                        machung.                                    mung seien. Ruth Selke verneinte dies.        Landesamt für Wiedergutmachung
                             1906 in Odessa geboren, besuchte       Prof. Wetzel konnte nach langwierigen         klagte sie das Anrecht auf eine, durch
                        Ruth Selke bis zum Umzug nach Ham-          Verhandlungen bei dem ärztlichen              die Verfolgung entgangene Oberarzt-
                        burg 1914 ein russisches Mädchen-           Staatskommissar eine Vertragsverlän-          stelle, ein. Dies wurde mit der Begrün-
                        gymnasium. Nach Beendigung der                gerung bis zum 31. 08. 1933 durch­          dung, dass sie nicht Oberärztin hätte
                        Kriegsgefangenschaft ihres Vaters zog       setzen. Seine Argumente waren das             werden können, da keine geeignete
                        die Familie 1920 nach Danzig. Ruth          ärztliche Talent seiner Assistentin und       Stelle frei gewesen sei und „die Auf­
                        Selke wurde 1923 nach Freiburg ge-          die Schwierigkeit geeignete arische           rückung eines Assistenzarztes in
                        schickt, wo sie ihr Abitur ablegte. Sie     ­Assistenten zu finden.                       eine Oberarztstelle der normalen
                        studierte in Freiburg und Frankfurt/              Im August 1933 reiste Ruth Selke        Berufslaufbahn eines Assistenzarztes
                        Main Medizin. Nach Bestehen der              zu ihrem sterbenden Vater nach Reval.        bei den städtischen Krankenhäusern“2
                        ärztlichen Prüfung 1930 arbeitete sie        Nach seinem Tod zog sie nach Wien            nicht entspräche, abgelehnt.
                        bis zum Erhalt der Approbation 1931          und begann eine psychoanalytische             Insgesamt erhielt sie eine Kapital­
                        in der Inneren Medizin in Heidelberg.        Ausbildung, ihre Lehranalytiker waren        entschädigung von 9914 DM.
                        Im Januar 1932 wurde sie Volontärärz-        Theodor Reik und Richard Sterba. 1934             Ruth Selke-Eissler schrieb
                        tin in der Nervenklinik des Stuttgarter      arbeitete sie in der Nervenheilanstalt      ­Gedichte, eine Novelle und Kurz­
                        Bürgerhospitals, am 1. April erhielt         Rosenhügel, 1935 wurde sie klinische         geschichten. 1976 erschien ihr
                        sie eine bezahlte Assistentenstelle.         Assistentin am Ambulatorium der Wie-         ­Gedichtband „Gezeiten.“ Sie starb
                        1932 promovierte sie in Heidelberg.          ner psychoanalytischen Vereinigung           am 7. Oktober 1989 in New York. ■
                        Am 01. 04. 1933 erhielt sie eine einjäh-     und 1937 deren Mitglied. Ruth Selke
                        rige Vertragsverlängerung. Prof.             heiratete am 19. 04. 1936 Kurt Eissler,                                        Susanne Rueß
                        Wetzel begründete dies folgender­            den späteren Direktor der Sigmund                                Mitglied der „Arbeitsgruppe
                        maßen: „Fräulein Dr. Selke überragt          Freud Archives. Sie ließ sich als Psycho-                            zur NS-Vergangenheit“
                                                                                                                   bei der Bezirksärztekammer Nordwürttemberg
                        an Begabung für unser Spezialfach,           therapeutin nieder, eine Niederlassung
                                                                     als Ärztin war ihr versagt. Im März
                                                                     1938 flüchtete das Ehepaar Eissler          1 Stadtarchiv Stuttgart
                                                                     nach Zürich, wo sie bis zu ihrer Aus-          Bestand 212/2 Personalakten 118.
                   Einladung                                         wanderung nach New York im Juni             2 Staatsarchiv Ludwigsburg
                                                                                                                    Bestand EL 350 I Büschel 15084.
                                                                     1938 lebten.

A
     m 9. November 2009 wird Frau Rueß die gedruckte                      Im September 1938 wurde Ruth
     ­Dissertation im Rahmen einer Lesung mit anschlie-              Selke-Eissler Volontärärztin in der             Die vorstehend wiedergegebene
      ßender Aussprache vorstellen.                                  ­Kinderpsychiatrie. 1940 legte sie das      und stark verkürzte Biografie ist Teil
   Hierzu dürfen wir Sie ab 20.00 Uhr herzlich in die                 amerikanische Staatsexamen ab, 1941        einer Dissertation über Stuttgarter
Räumlichkeiten der Bezirksärztekammer Nordwürttemberg,                eröffnete sie in Chicago eine Privat­      jüdische Ärzte während des
Jahnstraße 5, 70597 Stuttgart einladen.                ■             praxis. Sie wurde Lehranalytikerin und     Nationalsozialismus (ausführliche
                                                                      war konsultierende Ärztin an einer         Quellenangaben in der Dissertation).

                 426    ÄBW 10 • 2009
Ärzteblatt Baden-Württemberg - 10 | 2009 - Landesärztekammer Baden
Kammern und KV

            Konsequenzen von Arzneimittel­
               rabattverträgen für Ärzte

J
    ährlich laden der Pharmapoli-      verträge kaum Wirkung entfaltet;          Dr. Peter Grube, niedergelassener
    tische Arbeitskreis Süd und die    erst mit der Knüpfung an die Aut          Allgemeinarzt aus Rottenacker.
    Kassenärztliche Vereinigung        idem-Regelung und die Möglichkeit,        Der zusätzliche Beratungsbedarf
­Baden-Württemberg (KVBW) aufs         rabattierte Arzneimittel von der          führe zu einem enorm erhöhten
Haigerlocher Schloss, um gemein-       Zuzahlung zu befreien, konnten            Zeitaufwand. Lösungsansätze sah
sam mit Experten aktuelle Themen       sie einen kräftigen Schub erfahren.       er bei bestehenden begrenzten
rund um die Arzneimittelversorgung     Die Umsetzung sei auf einem guten         Ressourcen weniger in überbor-
zu diskutieren. Im Zentrum des         Weg, insbesondere durch Rabatt­           denden Regulierungsmechanismen,
8. Forums Haigerloch standen die       verträge im Original bzw. patent­         sondern vielmehr in der Betonung
Rabattverträge nach § 130 a SGB V.     geschützten Bereich ließen sich           der Eigenverantwortlichkeit des
     Die Möglichkeit, Rabattverträge   ­weitere Potenziale erschließen.          Patienten.
zu vereinbaren, wurde schon 2003        ­Aktuelles Problem sei die Frage der
mit dem Beitragssatzsicherungsge-        Austauschbarkeit von Präparaten
setz geschaffen. Doch erst das 2007      mit unterschiedlichen Indikations­
in Kraft getretene Gesetz zur Stär-      bereichen.
kung des Wettbewerbes in der ge-             Die Überregulierung durch die
setzlichen Krankenversicherung           Politik und daraus resultierende Pro-               Kultur im Siegfried-Häußler-Haus
schuf die nötigen Anreize zur tat-       bleme kritisierte Dr. Ulrich Vorder-     Kassenärztliche Vereinigung Baden-Württemberg
sächlichen Umsetzung. Bereits von        wülbecke vom Verband forschender         – Bezirksdirektion Stuttgart –
Anfang an habe die KVBW diese            Arzneimittelhersteller. Die Mischung     gemeinsam mit der Bezirksärztekammer Nordwürttemberg
Entwicklung konstruktiv begleitet,       aus staatlicher Regulierung einer-
so deren Vorstandsvorsitzender           seits mit einigen wettbewerblichen       Einladung zum Weihnachtskonzert
Dr. Achim Hoffmann-Goldmayer,            Elementen andererseits sei konzep­       mit dem Stuttgarter Ärzteorchester
nicht zuletzt durch den Abschluss        tionell nicht zielführend. Sein Ver-
der Kooperationsvereinbarung zur         band erhoffe sich vom Gesetzgeber        Dirigent: Dr. med. dent. Arnold Waßner
Förderung der Wirtschaftlichkeit         ein deregulierendes Signal, wie bei-     Solistin: Andrea Amann, Klavier
der Arzneimittelversorgung mit der       spielsweise die Abschaffung der Er-      Freitag, den 11. Dezember 2009, 20.00 Uhr
AOK Baden-Württemberg. Ziel dieser       stattungshöchstbeträge. Außerdem         im Haus der Kassenärztlichen Vereinigung
Bemühungen und auch Hoffnung             sei der Spielraum der Selbstverwal-      Baden-Württemberg, Albstadtweg 11, Stuttgart-Möhringen
für die Zukunft sei es, durch Ein­       tung zur Schaffung flexibler Rege-
sparungen im Arzneimittelbereich         lungen auf vertraglicher Basis zu        Programm:
zusätzliches Honorar zu generieren.      erweitern.                               Arcangelo Corelli Concerto grosso op. 6. Nr. 8
Unter diesem Aspekt sei der Ab-              Einen ausführlichen Abriss über      „Weihnachtskonzert“
schluss von Rabattverträgen ein          die Gründe des Gesetzgebers zur          Camille Saint-Saëns Konzert für Klavier und Orchester
sinnvolles Instrument, auch wenn         Einführung der Rabattverträge gab        Nr. 2 g-Moll op. 22
viele Fragen wie „Wer haftet bei         Dr. Christopher Hermann, stellvertre-    Pause
Substitution in der Apotheke“,           tender Vorsitzender des Vorstands
„Austauschbarkeit von Präparaten         der AOK Baden-Württemberg. Er be-        Joseph Haydn Sinfonie Nr.104 D-Dur „Londoner“
mit unterschiedlichen Indikations­       tonte, dass die erste Ausschreibung      (Änderungen vorbehalten)
gebieten“, Compliance-Probleme           der AOK Baden-Württemberg eine           Der Eintrittspreis für dieses Konzert beträgt 10 Euro
und die Transparenz der Rabatte          „Aufdröselung des verkrusteten           für Erwachsene, für Kinder unter zwölf Jahren 5 Euro.
in Wirtschaftlichkeitsprüfungen          Marktes“ bewirkt habe. Durch die         Wir senden Ihnen gerne die gewünschte Anzahl Karten zu.
offen seien.                             Ausdehnung der Rabattverträge auf        Eine vorherige schriftliche Kartenbestellung ist unbedingt
     Silke Baumann vom Bundes­           den patentgeschützten Bereich sah        erforderlich. Karten können Sie gerne unter Beifügung eines
ministerium für Gesundheit (BMG)         Dr. Hermann ein wesentliches Ziel        Schecks oder Bargeld in entsprechender Höhe (Überweisung
betonte, dass zwar die Erwartungen       für den Arzt erreicht: die Verlage-      nicht möglich) unter folgender Anschrift bestellen:
des BMG noch nicht vollständig er-       rung der Preisverantwortung vom
füllt seien, nach derzeitigem Kennt-     Arzt auf die Krankenkasse.               Kassenärztliche Vereinigung Baden-Württemberg,
nisstand aber von keiner Fraktion            Schwierigkeiten durch häufigen       Frau Winkler, Postfach 80 06 08, 70506 Stuttgart.
die Abschaffung der gesetzlichen         Präparatewechsel, auftretende            Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Konzertkarten
Regelung beabsichtigt sei. In den        Unverträglichkeiten und fehlende         nicht zurücknehmen können.
ersten Jahren hätten die Rabatt­         Akzeptanz beim Patienten kritisierte

                                                                                                        ÄBW 10 • 2009      427
Kammern und KV
            Entlastung durch Rabattverträge
      versprach sich Dr. Norbert Smetak,
      Vorsitzender des Bundesverbandes
                                                          Gesundheitswesen nach der Wahl –
      niedergelassener Kardiologen,
      im Bereich der patentgeschützten
                                                                 wie geht es weiter?
      Präparate. Allerdings sei eine Be­                   Politiker diskutieren beim Kassenärztetag in Stuttgart
      teiligung der Ärzte im Sinne einer
      leitlinienorientierten Auswahl von               Am Samstag, dem 17. Oktober 2009 veranstaltet die Kassenärztliche
      Rabattarzneimitteln wünschenswert.               ­Vereinigung Baden-Württemberg ihren jährlichen Kassenärztetag und
      Im generischen Arzneimittelbereich                das 5. Regionalforum in Stuttgart. Ein Höhepunkt der Veranstaltung wird
      sähen sich die Fachärzte mit ähn-                 die Rede des Ministerpräsidenten Günther Oettinger sein. Im Anschluss
      lichen Problemen konfrontiert wie                 beginnt gegen 10.45 Uhr die Podiumsdiskussion: Drei Wochen nach
      die Hausärzte; hier bestehe noch                  der Wahl werden sich namhafte Gesundheitspolitikerinnen und Gesund-
      Nachbesserungsbedarf.                              heitspolitiker aus Baden-Württemberg den Fragen der baden-württem­
            Dr. Michael B. Vetter, Vorstands-           bergischen Ärzte stellen. Es diskutieren Andreas Hoffmann MdL, CDU;
      mitglied des Landesapothekerver-                  ­Peter Friedrich MdB, SPD; Dr. Ulrich Noll MdL, FDP/DVP und Birgitt Bender
      bandes Baden-Württemberg,                          MdB, Bündnis 90/Die Grünen. Moderiert wird die Diskussion von Andreas
      schilderte eindrücklich die Probleme               Mihm, Frankfurter Allgemeine Zeitung.
      in der Umsetzung der Rabattverträ-                 Ab 13.30 Uhr haben die Besucher die Möglichkeit, die Informationsstände
      ge. Neben höheren Kosten durch                     der KVBW sowie Fachvorträge zu Qualitätsmanagement und Hygiene in der
      Aufrüstung der EDV, zusätzlichen                   Arztpraxis zu besuchen. In Vorträgen und Diskussionen wird auch die Ver-
      Personalbedarf durch erhöhten Be-                gütung 2010 für Ärzte und Psychotherapeuten Thema sein. Das Regional­
      ratungsaufwand und zusätzlichem                    forum hat sich als regionale Veranstaltung für die Mitgliedsärzte der KVBW
      Schulungsbedarf befürchtete er                     etabliert und wird jährlich wechselnd in den Bezirksdirektionen abgehalten.
      neue Schwierigkeiten durch Verträge
      zur hausarztzentrierten Versorgung,              Programmablauf:
      die in der Regel einen Substitutions-            Samstag, 17. Oktober 2009
      ausschluss vom Arzt verlangen.                   ab 9.00 Uhr
      ­Vehement kritisierte Dr. Vetter                 Einschreibung in die Teilnehmerlisten
       die Praxis einiger Krankenkassen,               10.00 Uhr
       Verordnungen vollständig abzu­                  Eröffnung des Kassenärztetages/Regionalforum (Großer Saal, Erdgeschoss)
       setzen, wenn ein anderes Arznei­                10.15 Uhr
       mittel als das rabattierte abgegeben            Ansprache des Ministerpräsidenten Günther Oettinger
       wurde.                                          10.45–12.45 Uhr
            In der abschließenden Diskus­              Podiumsdiskussion
       sion wurden die kritischen Punkte               ab 13.30–17.00 Uhr
       der Rabattverträge erneut anschau-              Fachvorträge Qualitätsmanagement und Vergütung 2010
       lich dargestellt, insbesondere der
       ausufernde Beratungsaufwand bei                 Veranstaltungsort:
       verunsicherten Ärzten. Dr. Hermann              Kongress- und KulturCentrum Filderhalle,
       betonte, dass die Gesamtkonzeption              Bahnhofstraße 61, 70771 Leinfelden-Echterdingen
       der Rabattverträge mit allen Beteili-           www.filderhalle.de
       gten diskutiert und konsentiert                 Kostenfreie Parkplätze befinden sich in der Tiefgarage der Filderhalle.
       worden sei, räumte jedoch ein,
       dass die in Einzelfällen bestehenden            Anmeldung schriftlich oder per Fax an:
       Probleme weiter analysiert und                  KV Baden-Württemberg
       behoben werden müssten.               ■        Bezirksdirektion Stuttgart
                                                       Postfach 80 06 08, 70506 Stuttgart
                                       Barbara Spies   Fax (07 11) 78 75-32 74
              Apothekerin, Leiterin Geschäftsbereich
                         Verordnungsmanagement         Für die Veranstaltung sind 8 Fortbildungspunkte
                       Kassenärztliche Vereinigung
                                                       bei der Landesärztekammer Baden-Württemberg beantragt.
                                Baden-Württemberg
                                                       Die Fortbildungspunkte werden auf elektronischem Wege an die zuständi-
                                                       ge Ärztekammer gemeldet und von dort direkt auf das Fortbildungskonto
                                                       gebucht. Alle Ärzte sollten daher ihren Barcode-Aufkleber mitbringen.

                                                       Anfragen: C orinna Pelzl, Telefon (07 21) 59 61-11 72,
                                                                  Daniela Wild, Telefon (07 11) 78 75-32 19
                                                       Weitere Informationen: www.kvbawue.de

428   ÄBW 10 • 2009
Wirtschaft
                         Neues aus der Finanzwelt
 Steuerliche Förderung                      hat die Bundesregierung mittlerweile      – Aufwendungen für andere haus-
 haushaltsnaher Dienstleistungen            diverse steuerliche Erleichterungen          haltsnahe Beschäftigungsverhält-
                                            eingeführt. Mit diesen Steueranreizen        nisse und für die Nutzung haus-
      Wie aus einer Anfang 2009 vom         sollen Eltern gleichzeitig dabei unter-      haltsnaher Dienstleistungen, zu
 Institut für Wirtschaft Köln (IW) vor-     stützt werden, Familie und Beruf             denen auch Pflege- und Betreu-
 gelegten Studie hervorgeht, weisen         besser in Einklang zu bringen.               ungsleistungen gehören, können
 haushaltsnahe Dienstleistungen                                                          bis zu 20 Prozent, maximal insge-     Filippo Scaglione
 einen immer höheren Stellenwert in         Haushaltsnahe                                samt 4000 Euro, von der Steuer-       Diplom-Kaufmann/
 der Wirtschaft auf. Hierzu gehören         Beschäftigungsverhältnisse                   schuld abgezogen werden.              Prokurist
 nicht nur die klassischen Handwer-               Folgende steuerliche Verbesse-                                               Baden-Württem­-
 kerleistungen, sondern auch Dienst-         rungen wurden zum 01. 01. 2009           Handwerkerleistungen                     bergische Bank
 leistungen für Familien, wie zum           vereinfacht und in erheblichem                Auch Aufwendungen für Hand-          Zielgruppen­management
 Beispiel Pflege- und Betreuungs­           ­Umfang erweitert:                        werkerleistungen werden seit Jah-        Heilberufe
 angebote.                                   – Für haushaltsnahe Beschäfti-          resanfang steuerlich besser geför-       Telefon
      Viele dieser Dienstleistungen             gungsverhältnisse, bei denen es       dert. Das soll Privathaushalte dazu      (07 11) 1 27-4 90 95
 werden allerdings „schwarz“ erbracht.          sich um geringfügige Beschäfti-       animieren, bei notwendigen Repara-       Telefax
 So entfallen bereits 16 Prozent der            gungen handelt (sogenannte            turen nicht einen „Schwarzarbeiter“,     (07 11) 1 27-6 64 90 95
 Schwarzarbeit auf Angebote wie bei-            ­Minijobs), können 20 Prozent der     sondern einen offiziellen Handwer-       E-Mail: filippo.scaglione@
 spielsweise Kinder- und Hausaufga-              Aufwendungen, maximal jedoch         ker zu beauftragen und damit auch        bw-bank.de
 benbetreuung sowie Putzhilfen. Um               510 Euro, von der Steuerschuld       zur Sicherung von Arbeitsplätzen in      www.bw-bank.de/
 dieser Entwicklung entgegenzutreten,            abgesetzt werden.                    den Handwerksbetrieben beizutra-         heilberufe

                                                                                                                                                 Anzeige

                                                                          Vertrauen.
                                                                             Aufeinander eingehen, Fingerspitzengefühl zeigen,      Das ist Vertrauen.
                                                                             dem anderen vermitteln: Ich bin für Dich da. Als       Das gibt Sicherheit.
                                                                             Schiedsrichter ist es wichtig, mit dem Spieler ein     Das ist die INTER.
                                                                             Vertrauensverhältnis aufzubauen. Man muss ihn
                                                                             schützen.
                                                                             Bei Ihrer Versicherung muss das auch so sein. Ver-
                                                                             trauen in die Leistungen. Einfach da sein, wenn man
                                                                             sie braucht.

Dr. Markus Merk, dreimaliger Welt-Schiedsrichter                             www.inter.de
Wirtschaft
                           gen. Die Absetzungsmöglichkeiten      und diese per Überweisung, Last-         weiter an, wird der Eigenverbrauch
                           sehen im Einzelnen wie folgt aus:     schrift oder Online-Banking bezahlt      somit immer rentabler. Wer eine
                                Der für Handwerkerleistungen     wird. Barzahlungen werden vom            ­Solaranlage auf dem Dach installie-
                           seit 2006 geltende Steuervorteil      ­Finanzamt nicht anerkannt.               ren möchte, profitiert außerdem von
                           von 20 Prozent der Aufwendungen,                                                Steuervorteilen und zinsgünstigen
                           höchstens 600 Euro pro Jahr, wurde    Lohnende Investition                      Förderdarlehen.
                           zum 01. 01. 2009 auf 1200 Euro        in Solaranlagen
                           verdoppelt.                                                                    Weiterhin günstige Zinsen
                                Begünstigt sind dabei die Ar-          Solarstromanlagen sind im Ver-     für Immobilien
                           beitskosten inklusive Umsatzsteuer,   gleich zu Ende 2008 10 bis 20 Prozent
                           nicht hingegen die Materialkosten.    günstiger und machen dank staatli-             Die niedrigen Zinsen bereiten
                                Die Steuervergünstigung wird     cher Förderung gute Gewinne, so die      Anlegern derzeit Kopfzerbrechen.
                           in der jährlichen Einkommensteuer-    Stiftung Warentest in der August-        Für die Bauherren oder Käufer von
                           erklärung geltend gemacht und auf     Ausgabe der Zeitschrift Finanztest.      Immobilien ist die derzeitige Zins­
                           die gezahlte beziehungsweise zu             So können Hauseigentümer mit       situation hingegen ein wahrer Se-
                           zahlende Einkommensteuer ange-        einer Solarstromanlage laut Finanz-      gen. So sind Hypothekendarlehen
                           rechnet. Wichtige Voraussetzung für   test in vielen Fällen mit einer Rendi-   mit einer Zinsfestschreibung von
                           die Abzugsfähigkeit ist, dass der     te von 5 bis 8 Prozent rechnen. Ent-     zehn Jahren aktuell zu einem durch-
                           Handwerker eine Rechnung ausstellt    scheidend sind dabei der Kaufpreis       schnittlichen effektiven Zinssatz von
                                                                 der Solaranlage sowie die erzeugte       circa 4,5 Prozent (Stand: August
Anzeige                                                          Strommenge. Bei Solarstromanlagen        2009) erhältlich. In den letzten zehn
                                                                 gibt es teilweise erhebliche Preisun-    Jahren musste für Baugeld zum Teil
                   Veranstaltungshinweis                         terschiede, daher sollen gleichzeitig    erheblich mehr bezahlt werden,
  Die Baden-Württembergische Bank (BW-Bank) veranstaltet         mehrere Angebote von Installateu-        so zum Beispiel im Jahr 2000 über
  im Rahmen ihrer Veranstaltungsreihe BW Forum Medicum           ren eingeholt werden. Wie hoch die       6 Prozent, in den 1990er Jahren
  Seminare für kooperationswillige Ärzte.                        Stromeinnahmen ausfallen, hängt          sogar zeitweise über 8 Prozent.
                                                                 von verschiedenen Faktoren ab, wie             Trotz günstiger Zinssätze sollten
  Seminartitel:
                                                                 zum Beispiel von der geografischen       allerdings keine übereilten Immo­
  Erfolgreich kooperieren – Rezepte für die Praxisstruktur
                                                                 Lage, der Ausrichtung und der            bilienentscheidungen getroffen
  von morgen.
                                                                 ­Neigung des Daches.                     ­werden. Der Kauf einer Immobilie
  Seminarinhalte:                                                      Für den produzierten Solarstrom     ist nach wie vor eine langfristige
  Interessierte Ärzte erhalten die Möglichkeit, sich über         erhalten die Eigentümer von Solar-       ­Investition, die auf die persönliche
  die wirtschaftlichen Vorteile sowie die Erfahrungswerte von     anlagen einen attraktiven und lang-       Lebensplanung abzustimmen ist.
  ärztlichen Kooperationen zu informieren (z. B. MVZ, ÜBAG,       fristig gesicherten
  Krankenhausverbünde, Ärztenetze und Direktverträge).            Preis. Das Erneuer-
  Vorträge:                                                       bare-Energien-Ge-
  1. Aktuelle Marktsituation im Landkreis: Fakten, Analysen,     setz sieht vor, dass
      praktische Erfahrungen.                                     örtliche Netzbetrei-
  2. Was bringen Direktverträge mit den Krankenkassen?           ber jede Kilowatt-
  3. Die Ärztepraxis zukunftssicher gestalten:                   stunde, die ins Netz
      jetzt und mittelfristig!                                    eingespeist wird, für
  Termine und Veranstaltungsorte:                                 43,01 Cent vom An-
  04. November 2009 (18.00 Uhr) in 78476 Allensbach-Hegne         lagebetreiber abkau-
  (Landkreis Konstanz)                                            fen müssen. Diese
  25. November 2009 (18.00 Uhr) in 78628 Rottweil                 Vergütung wird dem
                                                                  Hauseigentümer für
  Die Teilnahme ist kostenlos.
                                                                  20 Jahre garantiert.
  Fortbildungspunkte:                                             Zudem erhalten
  Die beiden Veranstaltungen werden bei                           Hauseigentümer seit
  der Landesärztekammer Baden-Württemberg                         Anfang 2009 auch
  mit jeweils 3 Fortbildungspunkten angemeldet.                   eine Vergütung von
  Wissenschaftlich Verantwortlicher:                              25,01 Cent pro Kilo-
  PD Dr. med. Müller-Hermann, niedergelassener HNO-Arzt,          wattstunde für den
  Königstr. 19, 78628 Rottweil                                    Solarstrom, den sie
  Information und Anmeldung:                                      selbst konsumieren.
  Für Allensbach-Hegne: Frau Weh, BW-Bank Singen,                 Dazu kommen die
  Telefon (0 77 31) 82 03-2 47                                    ersparten Strom­
  Für Rottweil: Frau Käfer, BW-Bank Villingen-Schwenningen,       kosten. Steigen die
  Telefon (0 77 20) 39 05-18                                      Strompreise – wie
                                                                  zu befürchten ist –

                    430    ÄBW 10 • 2009
Fortbildung
                           Impfung gegen
                     die Neue Influenza A (H1N1)
                          STIKO-Empfehlung und Vorgehen in Baden-Württemberg

D
      ie Ständige Impfkommission                                                    wenn klinische Studien aus noch
      hat eine Empfehlung zur Imp­                                                  größeren Kollektiven vorliegen, wur­
      fung gegen das erstmals im                                                    de nicht für vertretbar gehalten. Ein      Dr. Günter Pfaff, Dr. P.H.
April 2009 aufgetretene neuen In­                                                   Abwarten würde bedeuten, in Er­
fluenzavirus A (H1N1) veröffentlicht.                                               wartung einer epidemischen Gefahr
                                                                                    auf den Einsatz eines zugelassenen
Aus der Präambel der STIKO                                                          Impfstoffes im Rahmen seines Wirk­
                                                                                    samkeits- und Verträglichkeitsprofils
     Der hier aus Platzgründen redak­                                               zu verzichten und somit zusätzliche
tionell bearbeiteten Präambel zufolge                                               schwere und tödliche
handelt es sich, unabhängig von der        Neues Influenzavirus                     Infektionen im Herbst und Winter
derzeitigen Pathogenität, definitions­                                              2009/2010 in Kauf zu nehmen.
gemäß um ein neues pandemisches               tät des Virus führen, konkrete             Die STIKO weist in ihrer Empfeh­
Influenzavirus, da es in kurzer Zeit be­      Aussagen zu Art und Zeitpunkt         lung zu einer Impfung gegen die
reits auf allen Kontinenten aufgetre­         von Pathogenitätsmutanten sind        Neue Influenza A (H1N1) ausdrück­
ten ist und derzeit keine nennens­            jedoch nicht möglich.                 lich darauf hin, dass diese fortlau­
werte schützende Immunität in der          • Für das neue Virus ist keine nennens­ fend überprüft und gegebenenfalls          Dr. Isolde Piechotowski
menschlichen Population besteht. Auf          werte Grund- oder Teilimmunität in    geändert werden wird (Auszug im
der Südhalbkugel hat das neue Influ­          der Bevölkerung zu erwarten. Des­     Kasten). Der vollständige Text mit
enzavirus zu erheblichen Infektions-          halb wurden neue Impfstoffe ent­      umfangreicher Begründung ist unter
und Erkrankungsraten geführt. Die             wickelt, deren Immunogenität nach www.rki.de verfügbar.
gegenwärtig beobachteten Krank­               allen verfügbaren Daten höher ist,
heitsverläufe liegen in Schwere und           als bei bislang verwendeten Impf­     Rechtliche Grundlagen
Häufigkeiten unterhalb von Beobach­           stoffen. Die Erkenntnisse über Wirk­
tungen aus früheren Pandemien.                samkeit und Sicherheit und somit           Grundlage für die Durchführung
     Gegenwärtig ist man erstmals             die Zulassung dieser pandemischen der Impfungen gegen die Neue In­
in der Lage, frühzeitig in das pande­         Impfstoffe beruht zum Teil auf Stu­   fluenza A (H1N1) ist die Verordnung
mische Infektionsgeschehen einzu­             dien derselben Impfstoffe mit einer
greifen und durch Impfung die Zahl            anderen Virusantigenkomponente.
der Infektionen sowie Krankheits­fälle        Diese Impfstoffe enthielten auch
zu begrenzen. Dies könnte auch das            Adjuvantien. Seit Jahren wird auch           Informationen der Ärztlichen Körperschaften
epidemiologische Geschehen in den             mit adjuvantiertem saisonalem In­                         in Baden-Württemberg
Folgejahren günstig beeinflussen.             fluenzaimpfstoff erfolgreich geimpft.
     Die für die Influenzasaison
2009/2010 hergestellten saisonalen
                                              Gleichwohl ist angesichts der Situa­
                                              tion klar, dass die neuen Impfstoffe
                                                                                       Aktueller Stand der derzeitigen
Impfstoffe konnten nicht mehr an
die neue Variante angepasst werden.
                                              gegen Influenza A (H1N1) nicht an
                                              großen Kollektiven getestet sein
                                                                                                Maßnahmen

                                                                                      I
Die Grundlagen der STIKO-Empfeh­              können, wenn mit der Impfung vor            m Rahmen des nationalen Pandemieplans für die
lung einer zusätzlichen pande­                der Influenza-Saison begonnen wird.         „Neue Grippe“ Influenza A/H1N1 soll eine Impfung
mischen Impfung unterscheiden sich            Alle bisher verfügbaren Daten und           erfolgen, zunächst für Polizei- und Feuerwehrbedienstete
deshalb von früheren Impfempfeh­              Analogieschlüsse sprechen gegen         sowie für Angestellte in Gesundheitsdiensten und für
lungen:                                       ­eine besondere Nebenwirkungs­          Risikopatienten mit chronischen Erkrankungen, außerdem
• Es ist derzeit nicht möglich, die           trächtigkeit der neuen Impfstoffe.     auch für schwangere Frauen.
   Infektions- und Erkrankungsraten              Die STIKO musste somit auf                In Baden-Württemberg ist vorgesehen, dass nieder­
   durch das Neue Influenza A (H1N1)-      Grundlage aller derzeit verfügbaren        gelassene Vertragsärztinnen und -ärzte sowie auch Privat­
   Virus für die kommende Influenza-       Daten und Analogieschlüsse eine all­       ärztinnen und -ärzte die Impfung vornehmen. Der Impfstoff
   Saison quantitativ vorherzusagen.       gemeine Nutzen-Risiko-Bewertung            soll Ende Oktober 2009 in den Apotheken eintreffen. Über
• Die Schwere der Erkrankungen            bezüglich einer Impfempfehlung vor­        ­einen Zeitraum von 16 Wochen sollen etwa drei Millionen
   kann nicht als statisch angesehen       nehmen. Die Impfempfehlung erst             Patientinnen und Patienten die Impfung erhalten.             ■
   werden. Wenige Mutationen kön­          dann zu erstellen, wenn das neue Vi­                                                  (Stand: 06. 10. 2009)
   nen zu einer höheren Pathogeni­         rus sich bereits ausgebreitet hat bzw.

                                                                                                              ÄBW 10 • 2009    431
Fortbildung
Neues Influenzavirus                                              ­ etrennt geliefert. Vor der Anwen­
                                                                  g                                       zur Verfügung stehen wird und
           A/CA/4/09.                                             dung müssen die beiden Kom­             mit den Impfungen in Baden-
   Elektronenmikros­                                              ponenten vermischt werden.              Württemberg begonnen werden
 kopische Aufnahme                                                Eine genaue Beschreibung wird           kann. Das Ministerium für Arbeit
  in Negativfärbung:                                              zur Verfügung gestellt.                 und Soziales wird hierzu zeitnah
 C. S. Goldsmith und                                                                                      informieren und auch Informa-
        A. Balish, CDC                                            Weiteres Vorgehen                       tionsmaterial zur Verfügung stellen.
                                                                                                          Darüber hinaus werden die Informa­
                                                                      Es ist davon auszugehen,            tionen auch auf der Homepage
                                                                  dass der Impfstoff gegen die Neue       des Ministeriums bereit stehen
                                                                  Grippe spätestens Ende Oktober          (www.sozialministerium.de).         ■

                         vom 19. August 2009 nach § 20 (4)
                         Infektionsschutzgesetz. Zur Finanzie­
                         rung der Impfung wird ein Fonds
                                                                          Empfehlung der Ständigen
                         eingerichtet, in den die gesetzlichen
                         und privaten Krankenkassen sowie
                                                                      Impfkommission zur Impfung gegen
                         die Beihilfe- und Sozialträger einzah­
                         len. Durch entsprechende Vereinba­
                                                                          die Neue Influenza A (H1N1)
                         rungen auf Landesebene wird die

                                                                   G
                         Umsetzung der Impfung geregelt.                   rundsätzlich können alle Bevölkerungsgruppen von einer Impfung
                              Entsprechend des Impfkonzeptes               gegen die neue, pandemische Influenza A (H1N1) profitieren.
                         im Nationalen Pandemieplan hat                    Jeder Bürger sollte im Rahmen der Zulassung der Impfstoffe die
                         Deutschland mit zwei Impfstoffher­         Möglichkeit einer Impfung gegen die Neue Influenza A (H1N1) haben.
                         stellern, die in Deutschland produzie­          Die Impfung gegen die Neue Influenza A (H1N1) sollte in Abhän-
                         ren, Vorverträge über pandemische          gigkeit von der Verfügbarkeit der Impfstoffe in folgender zeitlicher
                         Impfstoffe abgeschlossen. Am 24. Juli     Reihen­folge und Abstufung erfolgen: Mit der Impfung der Indikations­
                         2009 haben die Bundesländer 50             gruppen 1, 2 und 3 sollte bei Verfügbarkeit der Impfstoffe sofort
                         Mio. Impfdosen des Impfstoffs Pan­         begonnen werden:
                         demrix (Glaxo Smith Kline) gekauft.        1. Beschäftigte in Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege mit Kontakt
                                                                        zu Patienten oder infektiösem Material
                         Eigenschaften des Impfstoffs               2. Personen ab einem Alter von 6 Monaten mit erhöhter gesundheitlicher
                         Pandemrix                                      Gefährdung infolge eines Grundleidens, wie zum Beispiel: chronische
                                                                        Krankheiten der Atmungsorgane, chronische Herz-Kreislauf-, Leber-
                             Bei Pandemrix handelt es sich              und Nierenkrankheiten, Malignome, Diabetes und andere Stoffwechsel­
                         um einen adjuvantierten Spaltviru­             krankheiten, neurologische und neuromuskuläre Grundkrankheiten,
                         simpfstoff. Die Zulassung erfolgte             angeborene oder erworbene Immundefekte mit T- oder B-zellulärer
                         zunächst als Musterimpfstoff unter             Restfunktion, HIV-Infektion
                         Verwendung des H5N1-Virus. Zum             3. Schwangere (vorzugsweise ab dem 2. Trimenon) und Wöchnerinnen
                         01. 10. 2009 erfolgte die Anpas­           4. Haushaltskontaktpersonen, die eine mögliche Infektionsquelle für un­
                         sungszulassung für das pande­                  geimpfte Risikopersonen (s. 2. und 3. und Säuglinge unter 6 Monaten)
                         mische Virus A/H1N1. Der Impfstoff             sein können
                         enthält als Adjuvans AS03, beste­          5. alle übrigen Personen ab dem Alter von 6 Monaten bis 24 Jahren
                         hend aus Squalen, Tocopherol und           6. alle übrigen Personen im Alter von 25 bis 59 Jahren
                         Polysorbat. Klinische Daten zu Pan­        7. alle übrigen Personen ab 60 Jahre
                         demrix liegen zu über 5000 Proban­              Bereits bei der gegenwärtigen Datenlage wird für die Indikations­
                         den in verschiedenen Altersgruppen         gruppen 1, 2 und 3 eine Impfung empfohlen. Sollten neue, national
                         vor. Ausführliche Daten zur Wirksam­       und international gewonnene Erkenntnisse zur Epidemiologie oder zu
                         keit und Sicherheit enthält die Pro­       den Impfstoffen dies erfordern, wird die STIKO sofort, spätestens jedoch
                         duktinformation; sie kann in deut­         4 Wochen nach erstem Einsatz der Impfstoffe, zum weiteren Impfvor­
                         scher Sprache von der Europäischen         gehen bei den Indikationsgruppen 4 bis 7 erneut Stellung nehmen.
                         Arzneimittelbehörde bezogen wer­                Die STIKO weist darauf hin, dass die Impfung im Zweifelsfall nach
                         den (www.emea.europa.eu).                 ­individueller Nutzen-Risiko-Abwägung vorgenommen werden soll.
                                                                    Das gilt insbesondere für chronisch Kranke, Kinder und Schwangere.
                         Anwendung des Impfstoffs                   Die STIKO ist sich der komplexen Problematik der Impfung in der
                                                                    Schwangerschaft bewusst, daher sollten Schwangere bis zum Vorliegen
                            Pandemrix wird in 10er Dosen            weiterer Daten mit einem nicht-adjuvantierten Spalt-Impfstoff geimpft
                         angeboten. Antigen und Adjuvans            werden.                                                                 ■
                         werden in Durchstechfläschchen

                  432    ÄBW 10 • 2009
Sie können auch lesen
Nächste folie ... Stornieren