50 Jahre Theologische Hochschule Chur - Kirche Obwalden

 
50 Jahre Theologische Hochschule Chur - Kirche Obwalden
15/2018
                                                                                       19. August bis 1. September

OBWALDEN

50 Jahre Theologische                                                             Sarnen Seite 4/5

Hochschule Chur                                                                   Schwendi Seite 6

                                                                                  Kägiswil Seite 7

Seit 50 Jahren bietet die Theologische Hochschule Chur eine                       Alpnach Seite 8/9
solide und fortschrittliche Ausbildung. Aufbruch, Offenheit und                   Sachseln • Flüeli Seite 10/11
eine liberale Gesinnung haben dort seit der Gründung
                                                                                  Giswil Seite 12/13
Tradition.                                                           Seite 2/3
                                                                                  Lungern • Bürglen Seite 14/15
Auf dem Bild die ehemaligen Obwaldner Professoren (von links)
Gregor Bucher, Albert Gasser, Hans Halter, Josef Pfammatter und Ernst Spichtig.   Kerns • St. Niklausen Seite 16/17
(Bildrechte Sarto Weber/Gerd Hoppe: «St. Luzi in Chur – gestern und heute»,
1982, Desertina Verlag, Disentis)                                                 Melchtal Seite 18
50 Jahre Theologische Hochschule Chur - Kirche Obwalden
2  Thema

50 Jahre Theologische Hochschule Chur

Es war gar von einem «Obwaldner Hof»
in Chur die Rede
Zu Unrecht hat die Theologische              alle Proteste des wilden 68er-Jah­
Hochschule in Chur in der Wahr-              res. Er legte den Grundstein für die
nehmung vieler ein etwas ver-                Entwicklung des Personal Com­
staubtes Image. Ganz im Gegenteil.           puters mit Mausklick.
Trotz ihrer geografischen Nähe                                                      Ab September 2018 verwendet
zum bischöflichen Hof konnte sich         Wenig gegenseitige Zuneigung die Theologische Hochschule Chur
die akademische Ausbildungsstätte         Nun zu unserem Thema. Nach dem            ein neues Logo.
über ein halbes Jahrhundert hinweg        tragischen Untergang des uralten
eine bemerkenswerte Eigenständig-         Bistums Konstanz, das vor 200 Jahren      den 1970er- und 1980er-Jahren wa­
keit bewahren.                            für eine moderne und menschen­            ren gleichzeitig fünf Professoren aus
                                          freundliche Seelsorge stand, wurde        Obwalden – schön auf Gemeinden
Am 23. Februar 1968 wurde das seit        im frühen 19. Jahrhundert die Zu­         verteilt – vollamtlich an der Theologi­
1807 bestehende Theologische Stu­         gehörigkeit der deutschschweizeri­        schen Hochschule in Chur tätig: Josef
dium des Priesterseminars St. Luzi        schen Stände neu geregelt. Obwal­         Pfammatter aus Sarnen, Ernst Spich­
von der römischen Studienkongrega­        den wurde mit anderen Kantonen            tig aus Sachseln, Hans Halter aus Gis­
tion zur Theologischen Hochschule         zum Bistum Chur geschlagen, provi­        wil, Gregor Bucher aus Engelberg
Chur erhoben. Ein gewiss kleines          sorisch, und dabei blieb es bis heute.    und Albert Gasser aus Lungern. Man
Ereignis in diesem Jahr, das in der       Eine Liebesheirat war es nie, zumal       frotzelte vom «Obwaldner Hof» in
Folge als turbulente Wende in die         die Innerschweiz und Zürich beim          Chur. Ein Bündner Berufskollege mit
neuere Geschichte eingegangen ist.        Churer Domkapitel nicht willkom­          etwas unberechenbarem Tempera­
Drei Eckdaten seien zusätzlich ge­        men waren. Viele hierzulande emp­         ment schleuderte einmal in einem
nannt.                                    fanden die für Schweizer Verhältnisse     Anflug von Ärger die Bezeichnung
a) Am 2. Januar 1968 wurde in Süd­        grosse geografische Distanz zu Chur       «Obwaldner Mafia» in die Luft.
   afrika erfolgreich ein menschliches    auch als wohltuend. «Von Ferne sei
   Herz verpflanzt. Ein Schatten lag      herzlich gegrüsset …», wurde für die­     Graubünden setzte ein starkes
   über dem medizinischen Gross­          sen Sachverhalt spöttisch das alte        ökumenisches Zeichen
   ereignis. Der Empfänger war ein        Rütlilied zitiert. Der Giswiler Pfarrer   Der Ausbau des Priesterseminars zur
   Weisser aus der Oberschicht, der       Josef Wyrsch, ein forscher und ori­       Theologischen Hochschule bedingte,
   Spender ein junger schwarzer           gineller Mann, weigerte sich seiner­      dass diese nun auch akademische
   Mann.                                  zeit, das vorgeschriebene Kathedral­      Grade verleihen konnte, zuerst das
b) Um die Weihnachtstage 1968 ge­         fest von Chur liturgisch zu begehen.      Lizentiat, später auch das Doktorat.
   lang es erstmals Menschen, sich        Er erklärte, er haben dem Churer Hof      Zudem wurden die akademischen
   mit einer Rakete in die Umlauf­        folgenden Bescheid gegeben: «Wir          Ausweise vom Kanton Graubünden
   bahn des Mondes zu befördern.          feiern es dann in Giswil, wenn ihr uns    staatlich anerkannt, was damals ein
   Die entsprechende Fotografie, wel­     die Chilbichrapfen schickt.»              starkes ökumenisches Zeichen im
   che zur Ikone wurde, zeigte die                                                  konfessionell gemischten Kanton war.
   Erde aus dieser Perspektive als eine   Die «Obwaldner Mafia» war                 Der Grosse Rat (das Kantonsparla­
   weissblaue Scheibe im tiefschwar­      überproportional vertreten                ment) hiess die Vorlage einstimmig
   zen Weltall. Man muss zur Erde         Aber die Obwaldner Priesteranwärter       gut.
   Sorge tragen. Dieses Anliegen          studierten und lebten meistens im         An der Theologischen Hochschule
   keimte damals richtig auf.             Priesterseminar Chur. Und in St. Luzi     studieren nicht nur Männer und
c) Und am 9. Dezember 1968 stellte        gab es eine flotte Präsenz aus den Ur­    Frauen, sondern seit den 1970er-
   ein US-Erfinder ein Gerät vor, das     kantonen. Der Kanton Obwalden lief        Jahren lehren ununterbrochen auch
   die Welt mehr verändern sollte als     diesbezüglich zur Hochform auf. In        Professorinnen.
50 Jahre Theologische Hochschule Chur - Kirche Obwalden
Thema  3  

                                                                                                               (Bild: THC)

An schönster Lage in Chur: Die Kathedrale mit Bischofssitz, das Priesterseminar St. Luzi und die Theologische Hochschule,
die in pastoralen und theologischen Fragen eine klare liberale Ausrichtung hat.

Aufgeschlossene Leute                     schichte, sorgfältige liturgische Aus­
flüchteten nach Chur                      bildung sowie Religionspädagogik         Akademische Qualität und
Derzeit kämpft die Theologische           auf der Höhe der Zeit und Psycholo­      pastorale Ausrichtung
Hochschule Chur aus bekannten             gie und Soziologie. Auch die Präsenz     Die Theologische Hochschule Chur
Gründen mit einem Imageproblem.           von reformierten Dozenten gehört         ist neben Luzern und Freiburg die
Sie ist zwar vom bischöflichen Hof        zum Alltag.                              dritte katholisch-theologische Fa­
nur etwa hundert Meter entfernt.                                                   kultät der Deutschschweiz. Sie ging
Aber theologisch, spirituell und kir­     Jenseits von                             aus dem Studium Theologicum am
chenpolitisch trennen Welten die          Untergangsstimmung                       1807 gegründeten Priesterseminar
beiden Institutionen.                     All das ist in Chur nicht am Erlö­       St. Luzi hervor und wurde 1968
Aufbruch, Offenheit und Liberalität       schen und Verschwinden oder an           als kirchliche Hochschule errichtet.
haben in Chur eine grosse Tradition.      den Rand gedrängt, sondern es lebt       Seit 2003 hat sie das Promotions­
Theologische Flüchtlinge, die wegen       und wirkt weiter in voller Blüte und     recht und wurde nach 2006 erneut
damals mutiger Publikationen in an­       ist durch den mit Unterbrechungen        2013 durch die Schweizerische Uni­
deren Bistümern in Schwierigkeiten        dreissig Jahre andauernden Bischofs­     versitätskonferenz akkreditiert.
geraten waren, fanden mit ihren           krieg Gott sei Dank nicht zugrunde       Gemäss ihrem Leitbild bietet die
Büchern an der Churer Kurie unter         gerichtet worden. Soweit ich orien­      THC in Forschung und Lehre ein
Bischof Christianus Caminada (1941–       tiert bin, fehlen zurzeit Studierende    akademisch qualitätsvolles theolo­
1962) Verständnis und Asyl. Sie hat­      aus Obwalden in Chur. (Luzern hat da     gisches Studium bei gleichzeitiger
ten auch gute Anwälte bei Professo­       natürlich den geografischen Vorteil.)    pastoraler Ausrichtung. Im Auf und
ren des Priesterseminars. Als ich in      Da kann man Maturi oder Absolven­        Ab der Churer Bistumsgeschichte
den frühen 1960er-Jahren daselbst         ten/Absolventinnen des Religions­        hat die Theologische Hochschule
studierte, vernahmen wir schon alles,     pädagogischen Instituts nur zurufen:     immer wieder die aktuellen gesell­
was nachher als Ergebnis des Kon­         Kommt, seht und kostet! Die Sache        schaftlichen und kirchlichen Her­
zils gerühmt wurde. Dazu gehörten:        mit Gott, verbunden mit dem Dienst       ausforderungen angenommen. Die
ein intensives Bibelstudium, Jesus        an den Menschen, ist attraktiv und hat   Ausbildung bereitet auf die seelsor­
Christus im Zentrum der Verkündi­         Zukunft. Und Chur ist nicht die ge­      gerliche Praxis vor, ist ökumenisch
gung, eine befreiende Ethik, die mit      ringste unter den Schweizer Städten.     offen und sensibel für die zentralen
Angstkomplexen aus dem Beichtstuhl                                 Albert Gasser   Fragen unserer Zeit. Neun Professo­
aufräumte und christliche Persönlich­                                              rinnen und Professoren sowie zahl­
keiten aufrechten Ganges formen                                                    reiche Dozenten und Lehrbeauf­
wollte. Ferner eine Pastoral­theologie,                    Dr. theol. Albert       tragte vertreten die gesamte Breite
die auf die Menschen differenziert                         Gasser ist eme­         der theologischen Disziplinen. Ei­
zugeht. Nicht erst seit fünfzig Jah­                       ritierter Professor     nen besonderen Schwerpunkt bil­
ren, sondern mindestens seit siebzig                       für Kirchenge­          det das Pastoralinstitut mit seinen
Jahren zählte die ökumenische Aus­                         schichte an der         Forschungs- und Weiterbildungs­
richtung dazu. Ferner finden sich                          Theologischen           angeboten.
im Fächerkatalog ein solides Philo­       Hochschule in Chur. Er wohnt heute             Christian Cebulj, Rektor THC
sophiestudium, fundierte Kirchenge­       in Sarnen.
50 Jahre Theologische Hochschule Chur - Kirche Obwalden
4        Sarnen

                                         Gottesdienste

                                          Sonntag, 19. August – 20. Sonntag im Jahreskreis
                                          10.00 Eucharistiefeier, Pfarrkirche
                                          Opfer: Pater Ernst Waser

                                          Mittwoch, 22. August
    Pfarrei Sarnen                        07.45 Schulgottesdienst 2.–6. Klassen, Kapelle Wilen

Kath. Pfarramt/Sekretariat                Donnerstag, 23. August
Bergstrasse 3, 6060 Sarnen                08.00 Schulgottesdienst 5./6. U1 Klassen, Pfarrkirche
Telefon 041 662 40 20
pfarramt.sarnen@kg­sarnen.ch
                                          Freitag, 24. August
                                          19.30 Eucharistiefeier, Dorfkapelle
www.pfarrei­sarnen.ch
Bernhard Willi, Pfarrer, Dr. theol.       Samstag, 25. August
Jakob Christen, Sakristan,                18.00 Eucharistiefeier, Pfarrkirche
Telefon 079 216 81 73
                                          Sonntag, 26. August – 21. Sonntag im Jahreskreis
                                          09.30 Jubiläums­Gottesdienst in Kägiswil, 50 Jahre Chilä Kägiswil
                                          10.00 kein Gottesdienst in der Pfarrkirche Sarnen
                                          10.15 Eucharistiefeier, Kapuzinerkirche
                                          Opfer: Caritas Schweiz
Gedächtnisse
                                          Donnerstag, 30. August
Samstag, 25. August, 18.00                08.00 Schulgottesdienst 5./6. U2 Klassen, Pfarrkirche
Stm.: Familie Josef und Agnes
Müller­Kiser, Kernmatt, Kägiswil;         Freitag, 31. August
Marie und Alfred Zimmermann­              19.30 Eucharistiefeier, Dorfkapelle
Bünter, Rosengarten, Brünigstrasse.
                                          Samstag, 1. September
Samstag, 1. September, 18.00              18.00 Eucharistiefeier, Pfarrkirche
Stm.: Josef und Anna Schmid­
                                          Voranzeige: Sonntag, 2. September
Staubli, Kernserstrasse; Gebr. Josef
                                          Keine Eucharistiefeier in der Pfarrkirche
Maria und Alois Michel; Germaine
                                          (Zufahrt zur Pfarrkirche gesperrt – Marathon light)
Britschgi­Zumstein, Hostettstrasse,
Wilen.

Verstorbene                              Weitere Gottesdienste
Pfarreiangehörige
                                         Kapuzinerkirche: Sonntag, 10.15; Dienstag, 10.00
Otto Läubli­Studer, Pilatusstrasse 16;
Marie «Miggi» Kläy­Zeier, Dr Heimä,      Residenz Am Schärme, Kapelle Haus II: Donnerstag, 10.00
Giswil; Hilda Wirz­Voteri, Spital­
mattenweg 9; Margrit Furrer­Meyer,       Frauenkloster St. Andreas: Sonntag, 8.00; Montag–Samstag, 6.45
Am Schärme; André Sprenger­
Volken, Kirchstrasse 1a.                 Kollegi-Kirche, St. Martin: Sonntag, 9.00; Dienstag–Freitag, 7.30

                                         Kantonsspital Obwalden, Kapelle: ab 1. September
                                         jeweils Samstag, 15.00
50 Jahre Theologische Hochschule Chur - Kirche Obwalden
Sarnen            5

Pfarrei aktuell                         Neue Firmbegleiterin
                                        Seline Wallimann –
                                                                                Pfarrei/Vereine
                                        herzlich willkommen!                    Frauengemeinschaft –
                                                                                Familientreff
                                        Mit Frau Seline Wallimann ist das
                                        Firmteam Sarnen wieder komplett.        Zischtigsträff, 21. und 28. August,
                                        Es freut uns, dass wir mit ihr eine     9.00–11.00 im Pfarreisaal.
                                        junge und aufgestellte Firmbegleite­
                                                                                Dienstag, 28. August, Anmelde­
                                        rin gefunden haben, die unsere Fir­
                                                                                schluss für Vereinsausflug nach Basel
                                        mandinnen und Firmanden auf dem
                                                                                am 4. September. Anmelden bei
                                        Firmweg 2018/19 begleiten wird.
                                                                                Anita Amschwand, 041 660 07 68.
                                        Wir wünschen Frau Wallimann viele       Mittwoch, 29. August, Anmeldeschluss
Start Firmweg 2018/19                   schöne Stunden und Erlebnisse mit       für Schatzsuche am 5. September.
                                        ihrer Firmgruppe, bei den verschie­     Anmelden bei Luzia Zimmermann,
Am Samstag, 25. August, ist es wieder
                                        denen Firmevents und in den Gottes­     079 564 24 84.
so weit. Die drei Pfarreien Sarnen,
                                        diensten mit den Jugendlichen.
Schwendi und Kägiswil starten ge­
                                                                                KAB
meinsam mit dem Firmweg im Pfar­
                                                           Firmteam Sarnen
reizentrum Peterhof. Beim Morgen­                                               Mittwoch, 22. August, Ausflug mit
programm stehen das Kennenlernen,                                               KAB Alpnach auf den Harder.
die Inhalte, die Regeln und Organisa­                                           Anmelden bei Lydia Krummenacher,
torisches des Firmweges im Vorder­                                              041 660 19 60.
grund. Die Firmanden erfahren ihr
Firmmotto und erleben die ersten                                                Kolping
zwei Gruppenstunden zum Thema
                                                                                Mittwoch, 29. August, Abendspazier­
Kirche, Gemeinschaft und die sieben
                                                                                gang mit Glace essen. Treffpunkt
Sakramente. Das Nachmittagspro­
                                                                                18.00 beim Huisli.
gramm sieht einen Dorfparcours mit
sieben Stationen vor und danach
einen kreativen Teil zum Motto.                                                 Kirchenopfer Juni/Juli
Das Firmteam freut sich auf einen                                               Priesterseminar St. Luzi       317.50
spannenden, geselligen und interes­                                             MIVA                           541.70
santen Starttag mit den Firmandin­                                              Flüchtlingshilfe Caritas       843.65
nen und Firmanden.                      Mein Name ist Seline Wallimann. Ich     Ministranten                   602.35
                                        bin in Sarnen aufgewachsen. In mei­     Pro Juventute OW              1239.70
                    Das Firmteam        ner Freizeit unternehme ich gerne       Verband Sakristane             728.30
     Sarnen, Schwendi und Kägiswil      etwas mit meiner Familie und Freun­     Pflegekinder­Aktion
                                        den, bin sehr gerne kreativ und liebe   Zentralschweiz                  558.40
                                        es, auf meinen Reisen neue Welten       Kovive                          807.95
Unsere Familiengottesdienste
                                        zu entdecken. Zurzeit studiere ich an   Papstopfer/Peterspfennig        749.30
bis Ende Jahr
                                        der Höheren Fachschule für Kinder­
                                        erziehung in Zug. Seit nun drei Jah­
                                        ren arbeite ich als Fachfrau Betreu­
                                                                                Fastenopfer
                                        ung Kind in einer Kindertagesstätte.
                                                                                Bis Ende Juni 2018 hat das
                                        Die Arbeit mit den Kindern bereitet
                                                                                Hilfswerk aus unserem
                                        mir jeden Tag aufs Neue sehr viel
                                                                                Pfarreigebiet die grosszügige Spende
                                        Freude. Nun bin ich auf eine neue
                                                                                von Fr. 33 261.40 erhalten.
                                        Aufgabe als Firmbegleiterin gestos­
Samstag, 8. September, 18.00            sen und freue mich sehr, die jungen     Im Namen der Hilfswerke und
Samstag, 15. Dezember, 18.00            Erwachsenen auf ihrem Firmweg zu        Organisationen bedanken wir uns
Montag, 24. Dezember, 17.00             begleiten.                              recht herzlich für Ihre Spenden.
50 Jahre Theologische Hochschule Chur - Kirche Obwalden
6       Schwendi

                                         Mittwoch, 29. August
                                         08.00 Werktags­GD.

                                         Freitag, 31. August
                                         08.00 Werktags­GD.

                                         Samstag, 1. September
                                         19.30 Hl. Messe.

    Pfarrei Schwendi
                                        Pfarrei aktuell
                                                                                  Wir wünschen Frau Krummenacher
Pfarramt                041 660 15 80
                                                                                  viel Freude und Erfüllung bei ihrer
pfarramt.schwendi@kg­sarnen.ch
                                        Taufe                                     wichtigen Aufgabe und heissen sie in
Seelsorger
                                                                                  der Schwendi herzlich willkommen.
Joseph Brunner, Pfr’ad. 041 660 75 25   Am 12. August ist Lenny Widmer,
Daniel Müller, PA       041 660 15 80   Wynau, getauft worden.                                   Pfr. Joseph Brunner
Jost Frei, Priester     041 666 12 43                                                  und Team der Pfarrei Schwendi
Sakristan                               FG: Familienwanderung
Bruno Britschgi­Gasser 079 644 16 50                                              Pfarreisekretariat
                                        Bei gutem Wetter macht sich die FG
                                                                                  geschlossen
                                        am 19. August früh auf den Weg, um
Gottesdienste                           den Sonnenaufgang im Jänzi genies­
                                        sen zu können. In Privatautos geht’s
                                                                                  Am 22. August bleibt das Pfarreisekre­
                                                                                  tariat geschlossen.
                                        bis zur Staldimatt, wo die Wanderung
 Samstag, 18. August                    beginnt. Der Rückweg führt vom Jänzi      Start Firmweg 2018/19
 19.30 Hl. Messe. Stm.: Anna            durchs Schlierental ins Schwendi­
                                                                                  Mit dem Starttag vom 25. August, der
       Britschgi­Schneider,             Kaltbad, wo’s Zmorgä gibt (Kosten:
                                                                                  in Sarnen stattfindet, beginnt der neue
       Acher 2; Jakob Britschgi­        Erwachsene Fr. 15.–/Kinder ab 5 Jah­
                                                                                  Firmweg 2018/19.
       Schneider, Acher 2.              ren Fr. 7.50). Für die Rückfahrt an den
                                        Ausgangsort wird gesorgt. Abfahrt:
                                                                                  FG: Bohnä abläse
 Sonntag, 19. August                    05.00 Uhr, Sportplatz Stalden. Der An­
 09.00 Hl. Messe.                       lass findet nur bei schönem Wetter        Auch diesen Spätsommer haben die
 11.30 Alp­GD, Schwendi­Kaltbad.        statt! Auskunft erteilt Frau Annelies     FG­Frauen wieder die Gelegenheit,
 Opfer: Hilfswerk Commundo.             Burch­Kiser.                              beim gemeinsamen «Bohnä­Abläse»
                                                                                  Gemüsevorräte für den Winter anzu­
 Montag, 20. August                     Religionsunterricht                       legen. Das Pflückdatum wird kurzfris­
 08.00 Schulmesse.                                                                tig festgelegt. Interessentinnen mel­
                                        Mit der Schulmesse vom 20. August,
                                                                                  den sich bitte bis zum 20. August bei
 Mittwoch, 22. August                   08.00, starten wir ins neue Schuljahr.
                                                                                  Frau Annelies Burch­Kiser.
 08.00 Werktags­GD.
                                        An dieser Stelle begrüssen wir Frau
 Freitag, 24. August                                                              Anmeldung Ehejubilarenfeier
                                        Trudy Krummenacher, die im Schul­
 08.00 Werktags­GD.                     jahr 2018/19 neu bei uns an der           Alle Ehepaare in den Pfarreien Sar­
                                        Schule Stalden Religion unterrichten      nen, Kägiswil, Schwendi, die im 2018
 Samstag, 25. August                    wird. Frau Krummenacher hat ihre          ihren 25., 40., 50., 60. oder höheren
 19.30 Hl. Messe. Dreiss.: Anna
                                        Ausbildung zur Katechetin Modu­           Hochzeitstag feiern, sind zum Dank­
       Burch­Müller, Honegg.
                                        IAK im Sommer erfolgreich abge­           gottesdienst vom 14. Sept., 18.00, in
 Sonntag, 26. August                    schlossen. Sie hat bereits an ihrem       unserer Pfarrkirche und zum an­
 09.00 Hl. Messe.                       Wohnort Sachseln Religionsunter­          schliessenden Nachtessen im «Rössli»
 11.30 Alp­GD, Schwendi­Kaltbad.        richt erteilt und wird neu auch an der    eingeladen. Bitte bis zum 10. Sept. mit
 Opfer: Caritas Schweiz.                Schule Wilen tätig sein (vgl.: Pfarrei­   dem per Post zugestellten Talon beim
                                        blatt 14/2018, S. 5, Sarnen).             Pfarramt Sarnen anmelden.
50 Jahre Theologische Hochschule Chur - Kirche Obwalden
Kägiswil           7

                                      Gedächtnis                              Kollekten im Gottesdienst
                                                                              Der Pfarreileiter bedankt sich für
                                      Sonntag, 26. August, 09.30
                                                                              die vielfältigen Spenden. Gerne gibt
                                      Für die lebenden und verstorbenen
                                                                              er auch den Dank der Empfänger
                                      Wohltäter der Pfarrkirche Kägiswil.
                                                                              weiter:

                                                                              Kollekten von Januar bis Mai
                                      Pfarrei aktuell                         Caritas Schweiz                 117.35
                                                                              Inländische Mission             168.—
  Pfarrei Kägiswil                                                            Solidaritätsfonds
                                      Taufe                                   für Mutter und Kind             135.80
                                                                              Blaues Kreuz Schweiz            107.50
Gemeindeleiter/Diakon                 Am 22. Juli:
                                                                              Marienkapelle Eggberge          245.05
Andreas Pfister       041 660 15 81   Eline Isabella Blum,
                                                                              Sozialfonds Frauenbund          124.05
kirche.kaegiswil@bluewin.ch           Dörflistrasse 29
                                                                              Caritasfonds Urschweiz           94.80
Katechetinnen
                                                                              Stiftung Conrado Kretz          117.45
Gabriela Portmann,
                                      Neues Schuljahr                         Fastenopfer                     800.—
Horw                  041 340 67 61
                                                                              Pro Juventute                   134.85
Michaela Michel       041 660 37 03   Im Gottesdienst am Mittwochmor­
                                                                              Weltgebetstag                    93.20
                                      gen, 22. August, erbitten wir den Se­
                                                                              Schweizer Tafel                  90.55
                                      gen Gottes zu einem guten Start. Es
Gottesdienste                         werden die Erstklässler vorgestellt.
                                                                              Fastenopfer
                                                                              Christen im Hl. Land
                                                                                                              426.45
                                                                                                              328.—
                                      Zu dieser Feier sind auch die Eltern
                                                                              Kovive, Ferien für Kinder       160.—
                                      herzlich eingeladen.
                                                                              Nothilfe Syrienkrise Caritas    843.85
 Sonntag, 19. August
                                                                              Haus für Mutter und Kind        154.15
 20. Sonntag im Jahreskreis
 19.30 Abendgottesdienst
                                      Pfarrkirche Kägiswil                    Kirchliche Berufe, Luzern       107.45
                                                                              Kirchenberufe, Chur             142.40
 Opfer: Caritas Schweiz
                                      50 Jahre – Jubiläums-Chilbi             Hilfswerk Brücke – Le pont       99.45
 Mittwoch, 22. August                                                         Tele 143                         80.—
                                      Sa, 25. August, Schulhausplatz
 Maria Königin                                                                Medienarbeit der Kirche         133.05
                                      ab 16.00 Kaffeehütte,
 07.45 Gottesdienst zum neuen                                                 Pfarrkirche Kägiswil            127.10
                                                Grill­ und Getränkestand
       Schuljahr ab der 1. Klasse                                             Blaues Kreuz Schweiz            213.55
                                      17.00     Schützengesellschaft:
                                                                              Kindermagazin «tut»              94.30
 Donnerstag, 23. August                         Absenden Chilbi­Schiessen
 17.00 Rosenkranzgebet                18.00     Jugendgruppe JGK:
                                                Rangverkündigung
 Sonntag, 26. August                            Dörflicup
                                                                              Vereine
 Jubiläum 50 Jahre Pfarrkirche        ab 20.00 Chilbi­Bar
                                                                              JGK Jugendgruppe
 09.15 Einzug ab Schulhaus mit
        MG Sonnenberg Schwendi        So, 26. August, Kirche/Schulhaus        Sa, 25. August, Sportplatz
 09.30 Festgottesdienst mit           Gottesdienstprogramm,                   Dörflicup
        Dekan Bernhard Willi und      siehe erste Spalte                      Es spielen 16 Gruppen.
        dem Tschiferli­Cheerli        ab 12.00 Mittagessen im Pfarreisaal
 Opfer: Pfarrkirche Kägiswil                    für die geladenen Gäste       Schützengesellschaft
 Anschliessend Apéro                            und Verpflegung an den
                                                                              Sa, 25. August, ab 09.00, Schiesskeller
                                                Chilbi­Ständen oder in der
 Mittwoch, 29. August                           Kaffeehütte bis 16.00
                                                                              Schüler- und Chilbi-Schiessen
 Enthauptung Joh. des Täufers                                                 Alle dürfen schiessen.
 09.15 Eucharistiefeier
                                      Das OK lädt Gross und Klein ein zum
                                                                              FamilienTreff
 Donnerstag, 30. August               vielfältigen Chilbi­Programm.
 17.00 Rosenkranzgebet                Besuchen Sie die Stände der Vereine     Mi, 29. August, ab 14.00
                                      mit Spiel und Spass.                    Spielplatz-Nachmittag mit Zvieri
50 Jahre Theologische Hochschule Chur - Kirche Obwalden
8       Alpnach

                                                                                  Stm.: Berta Hermann­Niederberger
                                          Dienstag, 21. August                    und Walter Küchler­Hermann, Stein­
                                          08.30 Rosenkranz
                                                                                  weid; Karl und Anna Gisler­Ifanger,
                                          09.00 Eucharistiefeier
                                                                                  Unterdorfstrasse 13; Geschwister Gus­
                                          19.30 Rosenkranz in Schoried
                                                                                  tav und Rosa Gisler, Unterdorfstrasse;
                                          Donnerstag, 23. August                  Geschwister Ifanger, Hostatt.
                                          16.30 Wortgottesfeier mit Kom­
                                                munionspendung im
                                                Alterszentrum Allmend             Agenda
                                          Freitag, 24. August
                                          08.30 Rosenkranz
                                                                                  21. Aug. Frauengemeinschaft:
    Pfarrei Alpnach                       Samstag, 25. August                              Abfahrt Schwimmen, 19.00
                                          Keine Beichtgelegenheit und kein        22. Aug. KAB: Vereinsausflug
                                          Gottesdienst in der Pfarrkirche         26. Aug. Kolping: Schweizerischer
Pfarramt:                041 670 11 32
                                          16.30 Pfarreiausflug zum Herzog                  Familiensonntag, Zofingen
pfarramt@pfarrei­alpnach.ch
                                                 Marinecenter mit Betriebs­       29. Aug. Aktive LebensART:
www.pfarrei­alpnach.ch
                                                 besichtigung, Eucharistie­                Senioren­Tagesausflug
Öffnungszeiten Sekretariat:
                                                 feier und Abendessen                      ins Taminatal
Montag bis Freitag        08.00–12.00
                                                                                  30. Aug. Frauengemeinschaft:
                          13.30–17.30
                                          Sonntag, 26. August                              Natürliche Hausapotheke
Priska Meile, Sekretariat
                                          09.30 Eucharistiefeier                           bei Erkältungskrankheiten;
Claudia Wieland, Sekretariat
                                          Opfer: Projekt Franziskus – Hilfe für            Kurs Herstellung Hausmit­
Thomas Meli, Pfarrer
                                                 Strassenkinder in Burundi                 tel; 13.30 im Pfarreizentrum
Marie­Pierre Böni, Pastoralassistentin
                                          10.45 Tauffeier                                  für Angemeldete
Vreni von Rotz, Katechetin
Felix Koch, Religionspädagoge             Dienstag, 28. August
Christian Gwerder, Religionspädagoge      08.30 Rosenkranz                        Demnächst …
Ruedi Joller, Religionspädagoge i. A.     09.00 Eucharistiefeier
                                          19.30 Rosenkranz in Schoried             1. Sept. Jungwacht: Buiä, Putzä,
                                                                                            Punktä
                                          Donnerstag, 30. August                   6. Sept. Mittagstisch offen für alle,
                                          16.30 Eucharistiefeier                            12.00 im Pfarreizentrum
Gottesdienste                                   im Alterszentrum Allmend           6. Sept. Elternabend der 3. Klasse,
                                                                                            20.00 im Pfarreizentrum
                                          Freitag, 31. August                      8. Sept. Chinderfiir im Pfarrei­
                                          08.30 Rosenkranz                                  zentrum, 17.30 zum Thema
 Samstag, 18. August                      11.00 Schülergottesdienst 1. IOS                  «Mini Farb und dini»
 17.00 Beichtgelegenheit
 17.30 Eucharistiefeier                   Samstag, 1. September
                                          Keine Beichtgelegenheit
 Sonntag, 19. August                      17.30 Wortgottesfeier                   Pfarrei aktuell
 10.00 Ökumenischer Gottes-                      mit Kommunionspendung
        dienst in der ref. Kirche
 Opfer: Caritas Schweiz                                                           Einladung zum
                                         Gedächtnisse                             ökumenischen Gottesdienst
 Montag, 20. August
 Besinnliche Schuleröffnungsfeiern       Sonntag, 26. August, 09.30 Uhr           Pfarrer Hans Winkler und Pastoral­
 in der Pfarrkirche:                     Erstjzt.: Hildegard Lüthold, Residenz    assistentin Marie­Pierre Böni freuen
 08.15 alle Klassen der Oberstufe        Am Schärme, Sarnen, ehem. Unter­         sich, Sie herzlich einzuladen zum öku­
 09.15 2.–6. Klassen der Primar­         dorfstrasse 15.                          menischen Gottesdienst in der refor­
         schule                          Ged. des Wohltätigkeitsvereins für       mierten Kirche Alpnach am Sonntag,
                                         Seppi Küng­Anderegg, Stans.              19. August um 10.00 Uhr.
50 Jahre Theologische Hochschule Chur - Kirche Obwalden
Alpnach           9

Bitte beachten Sie, dass der Gottes­      • Wann: Mittwoch, 29. August
dienst um 09.30 Uhr in der Pfarrkir­      • Abfahrt: 08.15 Uhr, Pfarrkirche
che ausfällt.                             • Kosten: 60 Franken pro Person
                                          • Rückkehr: ca. 18.00 Uhr
Neues Schuljahr 2018/19
                                          Anmeldung: telefonisch bis zum
Am Montag, 20. August, beginnt das        24. August an das Pfarreisekretariat
neue Schuljahr mit den Begrüssungs­       (im Preis inbegriffen sind Carfahrt,
gottesdiensten für die Ober­ und Pri­     Kaffeehalt am Walensee, Bus von
marstufe. Das Seelsorgeteam wünscht       Ragaz ins Taminatal, Mittagessen)
allen Kindern und Jugendlichen so­
wie den Lehrpersonen einen guten
Start und ein gesegnetes Schuljahr.

Besichtigung der                                                                     jahres 2017/18 seine Demission ein­
renovierten Kaplanei                                                                 gereicht. Er betreute das Ressort Per­
                                                                                     sonal und hat in den letzten Jahren
Der Kirchgemeinderat lädt interes­
                                                                                     zeitgemässe Abläufe und Strukturen
sierte Pfarreiangehörige zur Besichti­
                                                                                     geschaffen. Auch bei der Ausarbei­
gung der renovierten Kaplanei ein.
                                                                                     tung des neuen Personalreglements
Der Tag der offenen Tür ist am Sams­
                                                                                     war er federführend. Zu Beginn sei­
tag, 25. August, von 09.00 bis 12.00
                                                                                     ner Amtszeit begleitete er die Renova­
Uhr.
                                                                                     tion der Kapelle Schoried.
Kommen Sie mit uns                        Im Taminatal oberhalb von Bad Ragaz        Lieber Guido, wir danken dir für dei­
ins Marinecenter Herzog                   liegt das älteste erhaltene Barockbad      nen engagierten Einsatz und die tolle
                                          der Schweiz. Im Jahre 1240 entdeck­        Zusammenarbeit. Merci vielmals für
                                          ten Jäger in der engen Schlucht eine       alles, was du in deiner Zeit als Kirch­
                                          Heilquelle. Sie ist nur mühsam durch       gemeinderat für Pfarrei und Kirchge­
                                          Leitern und Seilzüge zu erreichen.         meinde geleistet hast.
                                          Bald werden Gästehäuser in den Fels­
Das Seelsorgeteam freut sich, Kin­                                                             Kirchgemeinderat Alpnach
                                          wänden hoch über dem Fluss gebaut.
der und Erwachsene zur Besichti­
                                          Der Ruhm der Therme begründet
gung des Marinecenters Herzog am
Ufer des Alpnachersees einzuladen.
                                          ein Gutachten des berühmten Arztes         Aus den Pfarreibüchern
                                          Paracelsus im 16. Jahrhundert. Bald
Treffpunkt ist am Samstag, 25. Au-
                                          wird das Wasser mit Holzleitungen an       Bestattungen
gust um 16.30 Uhr. Nach der Besich­
                                          den heutigen Ort geführt, wo Gast­
tigung feiern wir um 17.30 Uhr in der                                                Othmar Wallimann­Blättler,
                                          häuser mit Kapelle, eine Trinklaube,
Ausstellungshalle einen Gottesdienst                                                 Sonnmattstrasse 14, am 11. August;
                                          eine Metzgerei und eine Sägerei ent­
mit Instrumentalmusik. Mit einem                                                     Anna Röthlin­Flüeler, Alterszentrum
                                          stehen.
gemeinsamen Essen runden wir den                                                     Allmend, ehem. Schwändli 1,
Abend ab.                                 «Hiersein ist herrlich», sagte einst der   am 17. August; Jost Langensand,
                                          Dichter Rainer Maria Rilke. Lassen         Zeissel 3, am 18. August.
Eine telefonische Anmeldung an das
                                          auch Sie sich inspirieren und kom­
Pfarreisekretariat ist unbedingt erfor­
                                          men Sie mit uns auf den Ausflug an
derlich bis zum 23. August.                                                           Kirchenopfer Juli
                                          diesen herrlichen Ort. Wir freuen uns
                                                                                      Bergretter im Wallis       296.50
                                          auf Sie!
                                                                                      Kinderlager Pfarrei        963.—
Einladung zum Senioren-                                  Ihr Vorbereitungsteam
                                                                                      Hilfswerk miva             424.—
ausflug ins Taminatal
                                                                                      Pro Filia OW               188.05
                                          Guido Trachsler verabschiedet
Liebe Seniorinnen und Senioren                                                        Kovive – Ferien für Kinder 322.—
Kommen Sie mit uns auf den Ausflug        Nach elf Jahren im Kirchgemeinderat         Herzlichen Dank allen Spenderin­
ins Taminatal mit Besichtigung des        – sechs davon als Vizepräsident – hat       nen und Spendern. Vergelt’s Gott!
Alten Bades in Pfäfers.                   Guido Trachsler per Ende des Amts­
50 Jahre Theologische Hochschule Chur - Kirche Obwalden
10        Sachseln

                                                                               und Familie, Seestr. 18; Stm. Trudy
                                         Freitag, 24. August                   und Hermann Spichtig­Kottmann,
                                         09.15 hl. Messe
                                                                               Brünigstr. 108; Stm. Katharina Beeler,
                                         Samstag, 25. August                   Brünigstr. 84; Stm. Marie und Edwin
                                         09.15 Gedächtnisgottesdienst          Niederberger­von Ah, Erwin Nieder­
                                         18.00 Vorabendmesse                   berger und Familie, Stucklistr. 6; Stm.
                                                                               Lukas Anderhalden, Basel.
                                         Sonntag, 26. August
                                         21. Sonntag im Jahreskreis
                                                                               Pfarrei aktuell
                                         08.30 und 10.00 hl. Messe
  Pfarrei Sachseln                       Opfer: Caritas Schweiz
                                                                               Das neue Schuljahr
                                         Mo–Mi, 27.–29. August                 beginnt am Montag, 20. August. Die
Pfarreisekretariat    041 660 14 24      09.15 hl. Messe                       Eröffnungsgottesdienste finden am
MO/DI       08.00–11.30/13.30–17.30
                                                                               21./22. und 23. August statt (vgl. Li­
DO/FR                   08.00–11.30      Donnerstag, 30. August
                                                                               turgischer Kalender).
www.pfarrei­sachseln.ch                  11.00 Bruder­Klausen­Messe
                                                                               Allen Schulkindern und Lehrperso­
Seelsorgeteam                            Freitag, 31. August                   nen wünschen wir einen guten Start,
Pfarrer Daniel Durrer   041 660 14 24    09.15 hl. Messe                       viel Erfolg, schöne Erlebnisse, wenn
P. Josef Rosenast       041 660 12 65                                          nötig Geduld und Gelassenheit und
Cristinel Rosu          041 660 01 66    Samstag, 1. September                 immer gegenseitiges Vertrauen und
                                         09.15 Gedächtnisgottesdienst          Achtung.
                                         18.00 Vorabendmesse
Gottesdienste                                                                  Herzlich willkommen!

                                         Beichtgelegenheiten
 Samstag, 18. August                     Vorabend von Sonn­ und Feier­
 09.15 hl. Messe                         tagen: 17.15–17.45
 18.00 Vorabendmesse                     Sonn­ und Feiertage: 08.00–08.15

 Sonntag, 19. August
 20. Sonntag im Jahreskreis
 08.30 und 10.00 hl. Messe              Gedächtnisse
 Opfer: Fragile Suisse, Hirnverletzte
                                        Dienstag, 21. August
 Montag, 20. August                     09.15 Stm. Ruth Rupp, St. Gallen.
 09.15 hl. Messe                                                               Trudy Krummenacher­von Wyl hat
                                        Samstag, 25. August                    im Juni 2018 die Ausbildung zur Ka­
 Dienstag, 21. August                   09.15 Stm. Yvonne Screti­Halter und    techetin Modu­IAK abgeschlossen.
 08.10 Wortgottesdienst zum             Familie, Obkirchen 4; Stm. Hanspeter   Dazu gratulieren wir ihr herzlich.
       Schulanfang IOS                  Halter­Sigrist und Familie, ehemals    Frau Krummenacher war im Schul­
 09.15 hl. Messe                        Tulpenweg; Stm. Arnold und Margrit     jahr 2017/18 schon in zwei 5. Klassen
                                        Anderhalden­Omlin und Familie, All­    sowie in der ökumenischen Kleinkin­
 Mittwoch, 22. August                   mendstrasse 12.                        derfeier in Sachseln tätig. Im neuen
 08.10 Wortgottesdienst zum                                                    Schuljahr wird sie in der 5. und 6.
       Schulanfang MS I                 Mittwoch, 29. August
                                                                               Klasse und weiterhin in der Kleinkin­
 09.15 hl. Messe                        09.15 Stm. Alfred Rohrer, Bahnhof­
                                                                               derfeier und anderen Projekten tätig
                                        strasse 6.
 Donnerstag, 23. August                                                        sein.
 08.10 Wortgottesdienst zum             Samstag, 1. September
       Schulanfang MS II                09.15 Stm. Josef und Anna von Moos­    Wir wünschen Frau Krummenacher
 11.00 Bruder­Klausen­Messe             von Moos und Familie, Brünigstr. 96;   einen guten Schulstart.
                                        Stm. Alban und Marlies Küchler­Kolb                   Pfarreiteam Sachseln
Sachseln           11

Herbstfest Felsenheim
                                                                                  Dienstag, 28. August
Am Freitag, 31. August, 20.30 Uhr zei­                                            09.15 hl. Messfeier
gen wir den Film «Honig im Kopf»,
mit Grill und Sacks ab 19.00 Uhr.                                                 Donnerstag, 30. August
Sonntag, 2. September, 10.30 Uhr Jod­                                             09.15 hl. Messfeier im Ranft
lermesse mit dem Jodlerklub «Arnig­
rat» Sachseln im Festzelt. Festbetrieb
                                                                                  Freitag, 31. August
                                                                                  08.00 hl. Messfeier, Kapelle
mit musikalischer Unterhaltung mit
der Bartlimuisig und dem Evergreen­         Kaplanei Flüeli                             der Franziskaner
Chörli Stans, Verkauf von selbstge­                                               Samstag, 1. September
machten Produkten, Tombola mit            Kaplanei                                08.00 hl. Messfeier, Kapelle
vielen schönen Preisen.                   Herrenmattli 2         041 660 14 80          der Franziskaner
Das Felsenheim­Team lädt alle ganz        kaplanei.flueli@bluewin.ch
herzlich ein.
                                                                                 Gedächtnis
Opfer
Mai
                                          Gottesdienste                          Sonntag, 19. August
                                                                                 09.15 Stm. für Albert Anderhalden­
06. Medienarbeit in d. Kirche 519.40
                                                                                 Rohrer, Bachgasse, Flüeli­Ranft.
10. Stiftung Rütimattli        860.05
13. Obwaldner Sozialfonds für              Sonntag, 19. August
    Mütter u. Familien in Not 822.05       20. Sonntag im Jahreskreis
20. Renovation Pfarr­ und                  09.15 hl. Messfeier                   Zum Schulbeginn
    Wallfahrtskirche Melchtal 1092.85      Opfer: Verein Kirchliche              «Hand in Hand
27. Kinderhilfswerk Kovive     925.65             Gassenarbeit, Luzern           kommt’s gut!»
31. Taubblindenforum          1592.65
                                           Montag, 20. August                    Mit diesen aufbauenden Gedanken
Juni
                                           08.00 hl. Messfeier, Kapelle          möchten wir zur Schulanfangsfeier
03. Priesterseminar St. Luzi   672.05
                                                 der Franziskaner                einladen und mit offenen Händen
10. pro audito, Luzern         570.20
                                           11.00 Schulanfangsfeier               den Segen vom Himmel erfahren.
17. Schweiz. Flüchtlingshilfe 1132.70
                                                                                 Hände zu spüren, die uns berühren
24. Papstopfer                 907.10      Dienstag, 21. August                  und halten, die uns ohne Worte sa­
Juli                                       09.15 hl. Messfeier                   gen: Ich bin für dich da, ich meine
01. Pflegekinder­Aktion                                                          es gut mit dir, ist ein Geschenk für je­
                                           Mittwoch, 22. August
    Zentralschweiz               720.15                                          den neuen Tag. Sind es nicht genau
                                           08.00 hl. Messfeier, Kapelle
08. Jungwacht und Blauring                                                       diese Hände, die uns helfen, in eine
                                                 der Franziskaner
    Sachseln                     640.75                                          viel grössere Hand – in Gottes Hand –
15. Pro Filia Obwalden           510.75    Donnerstag, 23. August                zu vertrauen. In seine Hand dürfen
22. Mission der Schönstatt­                09.15 hl. Messfeier im Ranft          wir alle, Kinder und Erwachsene, un­
    Patres                       888.65                                          sere kleinen Hände und unser Herz
29. Pro Senectute Obwalden       739.95    Fr/Sa, 24./25. August                 immer wieder neu hineinlegen und
                                           08.00 hl. Messfeier, Kapelle          spüren: Hand in Hand kommt’s gut!
Herzlichen Dank für jede Gabe.                   der Franziskaner                So wünschen wir allen die reiche Er­
                                                                                 fahrung, dass Gott uns bei jedem
Vorankündigung:                            Sonntag, 26. August                   neuen Anfang bei der Hand nimmt
Pfarreireise 2019 nach Trier/D             21. Sonntag im Jahreskreis            und immer und überall bei uns ist.
Vom 25. bis 31. August 2019 werden         09.15 hl. Messfeier
                                           Opfer: Caritas Schweiz                Eröffnung: Montag, 20. August,
wir Trier, das auf dem Jakobsweg
                                                                                 11.00 Uhr auf dem Schulhausplatz
nach Vézelay in Frankreich liegt, und      Mo/Mi, 27./29. August
seine Umgebung erkunden.                   08.00 hl. Messfeier, Kapelle          In Vorfreude!
Die detaillierte Ausschreibung erfolgt           der Franziskaner                              Pfarrer: Daniel Durrer
im Oktober 2018.                                                                          Katechetin: Irène Rüttimann
12        Giswil

                                         Samstag, 25. August                  Pfarrei aktuell
                                         St. Laurentius
                                         18.00 Wortgottesdienst
                                                mit Kommunionfeier
                                                                              Schulstart
                                         Sonntag, 26. August                  Das neue Schuljahr 2018/2019 be­
  Giswil/Grossteil                       21. Sonntag im Jahreskreis
                                         St. Anton
                                                                              ginnt am Montag, 20. August, mit der
                                                                              Eröffnungsfeier um 08.10 in der Kul­
                                         09.30 Wortgottesdienst               turhalle.
Seelsorgeteam                                   mit Kommunionfeier
Gabriel Bulai,                           Opfer: Caritas Schweiz               Wir wünschen den Kindern und Ju­
Pfarradministrator      041 675 11 16
                                         Kapelle Jänzimatt                    gendlichen, den Lehrpersonen und
Christina Tscherfinger,
                                         11.00 Eucharistiefeier,              allen, die in und um die Schulhäuser
Pastoralassistentin     079 232 96 07
                                                Ammensatz, mitgestaltet       tätig sind, einen erfreulichen Start so­
www.pfarrei­giswil.ch
                                                vom Jodlerklub und            wie ein positives Miteinander in den
Pfarreisekretariat                              Jagdhornbläsern               kommenden Schulwochen.
Anita Ryser             041 675 11 25    Opfer: Ammensatz                                               Pfarreiteam
sekretariat@pfarrei­giswil.ch
Mo/Di/Do/Fr              07.30–11.00     Mittwoch, 29. August
Mo/Di                    13.30–16.00     Alte Kirche                          Kirchenopfer
                                         09.30 Eucharistiefeier
                                                                              Juni 2018
                                         Freitag, 31. August
Gottesdienste                            Betagtensiedlung
                                                                              Kollekte
                                                                              Stiftung Priesterseminar
                                         17.00 Eucharistiefeier               St. Luzi                        452.80
                                                                              P. Benedito Halter              171.20
 Samstag, 18. August                                                          Flüchtlingshilfe der Caritas    354.45
 St. Laurentius                                                               Musikgesellschaft Giswil       1227.—
 18.00 Wortgottesdienst
        mit Kommunionfeier              Gedächtnisse                          Verschiedenes
                                                                              Kerzenopfer z. G. Kirche GT     388.15
 Sonntag, 19. August
                                        St. Laurentius                        Kerzenopfer z. G. Kirche RU     117.45
 20. Sonntag im Jahreskreis
                                        Samstag, 18. August                   Alte Kirche Opferstock          297.70
 St. Anton
                                        Stm. für Ernst Berchtold­Durrer       Kapelle Kleinteil
 09.30 Wortgottesdienst
                                        und Familie, Ankenmattli.             Opferstock                       60.—
        mit Kommunionfeier
                                                                              Sakramentskapelle               423.20
 Opfer: Ministranten Giswil
                                        St. Anton
 Montag, 20. August                     Sonntag, 19. August
                                                                              Juli 2018
 Kulturhalle                            Erstjahrzeit von Margrit Braschler­
                                                                              Kollekte
 08.10 Schulstart mit spirituellem      Burch, ehemals Hirsern.
                                                                              Sakramentskapelle               293.60
       Impuls für alle Klassen                                                MIVA                            189.75
                                        St. Anton
                                                                              Papstopfer/Peterspfennig        220.05
 Mittwoch, 22. August                   Sonntag, 26. August
                                                                              Jungwacht und Blauring          286.90
 Alte Kirche                            Stm. für Jakob und Hilda Schrack­
                                                                              Ja zum Leben
 09.30 Wortgottesdienst                 mann­Steudler, Holzlismad.
                                                                              Zentralschweiz
        mit Kommunionfeier
                                                                              (pro mama)                      294.50
 Freitag, 24. August
 Betagtensiedlung                                                             Verschiedenes
 17.00 Wortgottesdienst                                                       Kerzenopfer z. G. Kirche GT     384.75
       mit Kommunionfeier                                                     Kerzenopfer z. G. Kirche RU     101.35
                                                                              Alte Kirche Opferstock          349.35
Giswil          13

Herzlich willkommen,                        Caritas-Sonntag: 26. August                    FG-Programm
Joanna Thümler!
                                            Armut bekämpfen,
                                                                                           FG-Frauenchor
                                            Perspektiven eröffnen
                                                                                           Probenbeginn 2. Halbjahr
                                            In der Schweiz leben 615 000 Men­
                                                                                           Dienstag, 21. August
                                            schen in Armut. Diese Zahl ist in den
                                                                                           Probe jeden Dienstag,
                                            letzten zwei Jahren angestiegen. Zu
                                                                                           20.00 bis 21.30 Uhr im Singsaal.
                                            den Armutsbetroffenen zählen auch
                                                                                           Hast du Interesse, uns kennen­
                                            mehr als 100 000 Kinder.
                                                                                           zulernen? Melde dich bei:
                                            Der Caritas­Sonntag vom 26. August
                                                                                           Ursi Küchler­Jakober, 041 675 22 40
                                            macht auf diese für unser reiches
                                            Land unrühmliche Situation auf­
                                                                                           Open-Air-Frauen-Kino
                                            merksam.
                                                                                           Freitag, 24. August, Anmeldeschluss
                                            Caritas Schweiz setzt sich dafür ein,
                                            dass Menschen in der Schweiz die
                                                                                           Kasperlitheater
                                            notwendige Unterstützung erhalten,
                                                                                           Samstag, 25. August und
                                            um Notlagen zu bewältigen und zu
                                                                                           Mittwoch, 29. August
                                            überwinden.
                                                                                           «Tri tra trullala, dr Kasperli isch wie­
                                            Armut in der Schweiz bedeutet nicht
                                                                                           der da!»
                                            nur, über zu wenig Geld zu verfü­
                                                                                           Jeweils um 16.00 Uhr besucht der
Auf Beginn des neuen Schuljahres            gen, um das Leben aus eigener Kraft
                                                                                           Kasperli die Kinder in der Spiel­
konnte Joanna Thümler als Religions­        meistern zu können. Viele von Armut
                                                                                           gruppe Nimmerland, Melchaazopf 3.
pädagogin gewonnen werden.                  betroffene Menschen ziehen sich zu­
                                                                                           Geeignet ab ca. 2 Jahren.
Sie wird die 5. und 6. Primarklasse so­     rück, weil sie nicht am gesellschaft­
wie die 3. KOS unterrichten.                lichen Leben teilhaben können.                 Eintritt Fr. 2.–
                                            Isolation, gesundheitliche Probleme            In der Pause Popcorn­Verkauf
Joanna Thümler ist in Polen aufge­          und fehlende Zukunftsperspektiven
wachsen, ist verheiratet und hat drei       sind die Folgen davon.                         Open-Air-Frauen-Kino
erwachsene Kinder.                          Caritas Schweiz setzt sich auch über           Freitag, 31. August
Mit ihrer Familie lebt sie seit fünf Jah­   ihre Projekte hinaus dafür ein, dass           In Zusammenarbeit mit
ren in Kerns. In diesem Sommer hat          Armut in Politik und Gesellschaft als          dem Familientreff
sie ihre Ausbildung zur Religionspäd­       Problem anerkannt wird.                        Wir starten mit einem gemeinsamen
agogin abgeschlossen.                       Es braucht konkrete Unterstützung              Apéro und stimmen uns damit auf
Sie absolvierte ihr Praktikum in der        für Betroffene. Sparprogramme und              den Film ein! Das Kino findet bei je­
Pfarrei St. Martin, Schwyz, wo sie Re­      Stigmatisierung sind keine Lösung.             dem Wetter statt. Bei Regen wird der
ligionsunterricht auf verschiedenen                                                        Film «am Schärmä» gezeigt.
Stufen erteilte und bei den Gottes­
                                                                                           Ort und Zeit: Schlegelsäge Kleinteil,
dienstgestaltungen aktiv mithalf.
                                                                                           19.30 bis ca. 23.00 Uhr
Joanna Thümler freut sich, ihren Be­
ruf nun in der Schule Giswil ausüben                                                       Mitbringen: Liegestuhl oder
zu können und die Menschen hier                                                            bequemer Hocker, je nach Wetter
kennenzulernen.                                                                            warme Kleider
                                                                                           Anmeldung bis 24. August an:
Wir heissen Joanna Thümler in Gis­
                                                                                           Beata Fuchs, 041 675 10 90 oder
wil herzlich willkommen und wün­
                                                                                           kurse@fg­giswil.ch
schen ihr einen guten Start und gute
Begegnungen mit unseren Kindern
und Jugendlichen.
               Kirchgemeinderat und
                      Seelsorgeteam

                                                        (Text und Bild: Caritas Schweiz)
14        Lungern

                                         Stiftmessen                         Stiftmesse
                                         Sonntag, 19. August, 09.30 Uhr      Kapelle St. Beat Obsee
                                         Hans und Marie von Rohr­Arnold      Montag, 27. August, 09.00 Uhr
                                         und Geschwister; Franz Gasser       Franz Bürgi­Gasser, alt Förster,
                                         und Geschwister, Seebodenbaptists   Waldegg
                                         Sonntag, 26. August, 09.30 Uhr
                                         Franz und Regina Ming­Ming;
                                         Meinrad und Margrit von Ah­
                                                                             Verstorben
                                         Würsch, Röhrligasse
                                                                             Am 1. August
  Pfarrei Lungern                        Kapelle Eyhuis                      Annemarie Vogler-Zumstein,
                                                                             ehemals Diesselbach
Pfarramt                 041 678 11 55    Sonntag, 19. August                Am 5. August
Seelsorger und Pfarreileiter              20. Sonntag im Jahreskreis         Josef Blättler, Eyhuis/Kerns
Dirk Günther                              10.45 Eucharistiefeier
Notfallnummer            079 356 66 06
pfarreileiter@pfarramt­lungern.ch         Mittwoch, 22. August               Mitteilungen
Öffnungszeiten Sekretariat                 10.00 Eucharistiefeier
                                                                             Hauskommunion
Di, Mi, Fr 09.00–11.00; Do 14.00–17.00    Freitag, 24. August
Béatrice Imfeld, Rita Kaufmann            15.00 Rosenkranzgebet              Hauskommunion­Besuch jeden ers­
sekretariat@pfarramt­lungern.ch           17.00 Wort­Gottes­Feier            ten Freitag im Monat.
Mitarbeitender Priester                         mit Kommunionspendung        Wenn Sie aus gesundheitlichen
P. Dominik Thurnherr 041 666 54 78                                           Gründen nicht zum Gottesdienst in
Katechese/Jugendarbeit                    Sonntag, 26. August                die Kirche kommen können, melden
Astrid Biedermann, Rel.­Pädagogin         21. Sonntag im Jahreskreis         Sie sich bitte im Pfarrbüro, Tel. 041
Michaela Michel, Katechetin               10.45 Eucharistiefeier             678 11 55.

                                          Mittwoch, 29. August
                                          10.00 Eucharistiefeier             Pfarrei aktuell
                                          Freitag, 31. August                Senioren-Mittagstisch
                                          15.00 Rosenkranzgebet
                                          17.00 Wort­Gottes­Feier            Am Donnerstag, 30. August sind alle
                                                                             Senioren zum gemeinsamen Mit­
Gottesdienste                                   mit Kommunionspendung
                                                                             tagstisch im Eyhuis eingeladen.
                                                                             Anmeldung bitte bis Dienstag an das
                                         Kapelle St. Maria Dorf              Küchenteam, Tel. 041 679 71 95.
Pfarrkirche
                                          Mittwoch, 22. August               Voranzeige
 Sonntag, 19. August                      09.00 Eucharistiefeier
 20. Sonntag im Jahreskreis                                                  Jodlergottesdienst
 09.30 Eucharistiefeier                  Stiftmesse
 Opfer: Stiftung alter Kirchturm                                             Am Sonntag, 2. September um 11.00
                                         Kapelle St. Maria Dorf              Uhr findet ein Jodlergottesdienst mit
 Montag, 20. August                      Mittwoch, 22. August, 09.00 Uhr     dem Jodlerklub Bärgsee, Lungern,
 Schuleröffnungsgottesdienst              Louis und Frieda von Ah­Loser       auf dem Chäppeli statt.
 08.25 Wortgottesdienst                  und Kinder
                                                                             Alle sind dazu herzlich eingeladen.
 Sonntag, 26. August                                                         Wer eine Fahrgelegenheit wünscht,
                                         Kapelle St. Beat Obsee              kann sich im Pfarramt melden, Tel.
 21. Sonntag im Jahreskreis
 09.30 Eucharistiefeier                                                      041 678 11 55.
                                          Montag, 27. August
 Opfer: Die Dargebotene Hand              09.00 Eucharistiefeier
Lungern              15

Sommerlager 2018 Jungwacht und Blauring
in Sonlerto im Bavonatal/Tessin

                                          Kaplanei Bürglen

                                          Gottesdienste

                                          Samstag, 18. August
                                          20. Sonntag im Jahreskreis
                                          18.00 Eucharistiefeier
                                          Opfer: Stiftung Alter Kirchturm

                                          Samstag, 25. August
                                          21. Sonntag im Jahreskreis
                                          18.00 Eucharistiefeier
                                          Opfer: Die Dargebotene Hand

Impressionen Alpfest «Lenä»
16     Kerns

                                                                                  Familichilä mit Segnung
                                          Samstag, 25. August                     der Erstklass-Kinder
                                          16.00 Rosenkranz in der
                                                Kernser Lourdesgrotte
                                                (nur bei schönem Wetter)
                                          17.30 Vorabendgottesdienst

                                          Sonntag, 26. August
                                          21. Sonntag im Jahreskreis
                                          Kirchweihfest
                                          09.00 Messe in Bethanien St. Nikl.
  Pfarrei Kerns                           10.00 Festgottesdienst
                                                 anschliessend Volksapéro
                                          Kollekte: Unterhalt der Pfarrkirche     Sonntag, 19. August, um 10.00 Uhr.
Pfarramt                 041 660 12 27
                                                                                  Über 80 Kinder unserer Gemeinde
Seelsorgeteam
Dr. Bernhard Willi
                                          Mittwoch, 29. August                    marschieren am 20. August zum ers­
                                          08.00 Wortgottesdienst                  ten Mal in die Schule. Stolz, Freude,
Pfarradministrator
                                                mit Kommunionfeier                Gwunder, aber auch gemischte Ge­
Marianne Waltert
                                          09.30 Chinder­Chilä                     fühle begleiten nicht nur sie auf die­
Pfarreibeauftragte a. i. 041 661 12 29
                                                                                  sem Weg, sondern auch ihre Eltern
Walter Bucher                             Freitag, 31. August                     und Familien. Der 1. Schultag ist und
priesterl. Mitarbeiter   041 660 24 75    10.00 Eucharistiefeier im Huwel         bleibt etwas Besonderes. Darum öff­
Stefan v. Deschwanden
                                                                                  nen wir mit unseren neuen Erstklass­
Religionspädagoge        041 660 13 54    Samstag, 1. September
                                                                                  Kindern und ihren Eltern am Sonn­
Sakristan                079 661 76 16    17.30 Vorabendgottesdienst
                                                                                  tag, 19. August, im Gottesdienst um
Sekretariat              041 660 33 74
                                                                                  10.00 Uhr die erste Schublade unse­
www.kirche­kerns.ch
                                         Gedächtnisse                             rer Chilä­Gwunder­Kommode. Ein­
Öffnungszeiten Sekretariat:
                                                                                  geladen zu diesem Gottesdienst mit
MO bis DO 09.00–12.00, 14.00–17.00
                                         Sonntag, 19. August, 10.00               Segnung sind alle Kinder, die in die
                                         Dreissigster für Martin Windlin­Suter,   1. Klasse kommen, zusammen mit ih­
                                         Bordstrasse 1.                           ren Familien.
Gottesdienste                                                                     Und ganz wichtig für die Kinder:
                                         Stiftmessen                              Bringt eure Schultaschen doch gleich
                                                                                  mit. In der Gwunder­Kommode war­
 Samstag, 18. August                     Samstag, 18. August, 17.30
                                                                                  tet eine Überraschung!
 17.30 Vorabendgottesdienst              Hildegard und Paul Missland­
                                         Hofstetter und Sohn Patrick.
                                                                                  Schuleröffnungsfeier
 Sonntag, 19. August                     Samstag, 1. September, 17.30
                                                                                  Montag, 20. August, um 09.00 Uhr.
 20. Sonntag im Jahreskreis              Klassenkameradinnen und Klassen­
                                                                                  Am Montag 20. August, beginnt das
 09.00 Messe in Bethanien St. Nikl.      kameraden 1922/23; Gallus Durrer­
                                                                                  neue Schuljahr. Vertrauensvoll stel­
 10.00 Familichilä mit Segnung           Käslin, Hofstrasse 14, und Familie;
                                                                                  len wir in der Schuleröffnungsfeier
        der Erstklass­Kinder             Klassenkameradinnen und Klassen­
                                                                                  Kinder und Lehrpersonen unter den
 Kollekte: Caritas Schweiz               kameraden 1919/20.
                                                                                  Schutz und Segen Gottes. Dazu sind
 Montag, 20. August                                                               alle herzlich eingeladen.
 09.00 Schuleröffnungsfeier
                                         Pfarrei aktuell                          Voranzeige:
 Mittwoch, 22. August                                                             Familiengottesdienst
 08.00 Wortgottesdienst                                                           in St. Niklausen
       mit Kommunionfeier                Lourdesgrotte Kerns
                                                                                  Am 2. September um 10.00 Uhr fei­
 Freitag, 24. August                     Samstag, 25. August, um 16.00 Uhr.       ern wir gemeinsam mit dem Sami­
 10.00 Eucharistiefeier im Huwel         Rosenkranzgebet in der Kernmatt­         glaiser­Chor den ersten Familiengot­
                                         grotte (nur bei schönem Wetter).         tesdienst nach den Sommerferien.
Kerns           17

Abschied Seppi Durrer                     Hinweis Pfarreichilbi                     Chinder-Chilä
                                          Die Pfarreichilbi findet in diesem Jahr
                                          in Form eines Volksapéros beim Pfarr­
                                          hof statt.

                                          Mystische Kultlinien
                                          durch Obwalden
                                          Dienstag, 28. August, um 19.00 Uhr.
                                          Der Künstler Kurt Sigrist hat eine
Sonntag, 26. August, um 10.00 Uhr.
                                          bemerkenswerte Beobachtung ge­
Ende August tritt unser Sakristan
                                          macht: Kirchen und Kapellen in der
Seppi Durrer in seinen verdienten
                                          Talschaft Obwalden und den angren­
Ruhestand. 14 Jahre lang hat er das
                                          zenden Kantonen Nidwalden und             Mittwoch, 29. August, um 09.30 Uhr.
Gesicht unserer Pfarrei mitgeprägt
                                          Luzern stehen in linearen Beziehun­       Treffpunkt beim Hauptportal der
und viele Kernser und Kernserinnen
                                          gen zueinander. Eine dieser Kult­         Pfarrkirche. Anschliessend treffen wir
kennen ihn als fröhliche und hilfs­
                                          linien verbindet die Flüeli­Kapelle       uns im Pfarrhofsaal zum Kaffee.
bereite Ansprechperson. Für seine
                                          mit der Kirche Kerns, der Kapelle         In diesem Gottesdienst darf gekrab­
Dienste danken wir Seppi herzlich
                                          Siebeneich und der Renggkapelle. In       belt und gezappelt werden.
und wünschen ihm Gottes Segen, al­
                                          einer Blackbox können sich Inter­
les Gute und viel Freude für seinen
                                          essierte mittels Display, Infotafeln,     Familientreff Kerns
neuen Lebensabschnitt. Wir verab­
                                          Texten und Karten über das Phäno­
schieden Seppi offiziell beim Apéro                                                   Samstag, 8. September:
                                          men der Kultlinien informieren. Am
nach dem Chilbi­Gottesdienst vom                                                    Besuch bei der Feuerwehr
                                          Dienstag, 28. August, um 19.00 Uhr ist
Sonntag, 26. August. Gleichzeitig heis­                                             Wie ein richtiger Feuerwehrmann
                                          die Blackbox in Kerns im Beinhaus
sen wir bei dieser Gelegenheit seinen                                               und eine richtige Feuerwehrfrau ein
                                          neben der Kirche. Kurt Sigrist wird
Nachfolger Ruedi Zemp herzlich will­                                                Feuer löschen, ins Tanklöschfahrzeug
                                          persönlich anwesend sein und Fra­
kommen.                                                                             einsteigen und mit der Wärmebild­
                                          gen beantworten. Die Box bleibt an­
Erfahren Sie mehr über Ruedi Zemp in                                                kamera Spuren erkennen.
                                          schliessend bis zum 9. September im
der aktuellen Ausgabe des Kerns infor­                                              Treffpunkt: Feuerwehrlokal Kerns
                                          Beinhaus. Weitere Infos und Stand­
miert.                                                                              mit Begleitung eines Erwachsenen
                                          orte der Blackbox finden Sie unter
                                                                                    Zeit: 09.00 bis 11.00 Uhr
                                          www.kulturlandschaft­ow.ch.
Segnung Arvi-Kreuz                                                                  Kosten: Fr. 5.–pro Kind/ab 4 Jahren
                                                                                    Anmeldung bis 1. September bei:
                                          Das Ja der Liebe
                                                                                    Irene Burch, 041 660 53 81, oder
                                          geben sich am Samstag, 25. August,        unter www.fgkerns.com
                                          in der Flüeli­Kapelle, Flüeli­Ranft:
                                                                                    Frauengemeinschaft Kerns
                                          • Michael Gasser und Sarah Furrer,
                                            Kägiswilerstrasse 23, Kerns             Donnerstag, 13. September:
                                                                                    Asia-Inspirationen in der Küche
                                          und am Samstag, 1. September,
                                                                                    Wir reisen kulinarisch durch ver­
                                          in der Kapelle Bürglen, Lungern:
                                                                                    schiedene asiatische Länder und be­
                                          • Markus Michel und Ines Halter,          reiten diverse Gerichte zu.
Sonntag, 26. August, um 14.30 Uhr.          Flüelistrasse 12b, Kerns.               Ort: Schulküche Kerns
Wir wandern gemeinsam aufs Arvi.                                                    Zeit: 19.00 bis ca. 22.00 Uhr
                                          Wir wünschen den beiden
Treffpunkt: 12.45 Uhr beim Parkplatz                                                Kosten: Fr. 48.–
                                          Brautpaaren Gottes Segen.
Pfarrhof. In Fahrgemeinschaften geht                                                (inkl. Essen, Getränke und Rezepte)
es bis Heitlets und von dort zu Fuss                                                Kursleitung: Ursula Christen Jödicke
                                          Wir gratulieren
zum Arvi. Fussmarsch ca. 1 Stunde.                                                  Anmeldung bis Do, 30. August, an:
FahrerInnen sind willkommen!              Zum 85. Geburtstag am 1. September        Monika Häcki, 041 660 24 89, oder
                Marianne Waltert und      Antonette Egger­Bucher,                   unter www.fgkerns.com
             Stefan von Deschwanden       Kägiswilerstrasse 7.                      Teilnehmerzahl beschränkt!
18       Melchtal

                                                                           Gottesdienste
                                    Sonntag, 26. August
                                    21. Sonntag im Jahreskreis
                                                                           im Kloster Melchtal
                                    09.00 Beichtgelegenheit
                                                                           Sonntag, 08.00 Uhr hl. Messe.
                                    09.30 Sonntagsgottesdienst
                                                                           Montag, 07.00 Uhr Laudes mit Kom­
                                    19.30 Andacht
                                                                           munionfeier. Dienstag, Mittwoch,
                                    Dienstag, 28. August                   Donnerstag, Freitag und Samstag,
                                    09.15 hl. Messe                        07.30 Uhr hl. Messe.

                                    Donnerstag, 30. August
                                                                           Gottesdienst Frutt
                                    09.15 hl. Messe
  Pfarrei Melchtal
                                    Samstag, 1. September                  Sonntag, 19. August, 11.00 Uhr
Pfarrer                             19.30 Vorabendmesse
P. Marian Wyrzykowski
041 669 11 22
Mitarbeitender Priester            Pfarrei aktuell
P. René Klaus
041 669 00 85
www.wallfahrtskirche­melchtal.ch   Ministrantenausflug                     Nationalfeiertag auf Fomatt
Sakristaninnen                                                             Am 1. August feierten ca. 20 Personen
079 837 61 71                                                              in der Fomatt­Kapelle mit Pater Ma­
                                                                           rian die hl. Messe zum Nationalfeier­
Benediktinerinnenkloster
                                                                           tag.
041 669 70 20
                                                                           Anschliessend genossen alle bei der
www.kloster­melchtal.ch
                                                                           Alphütte Würste vom Grill, Getränke
                                                                           und Kuchen. Das gemütliche Beisam­
                                                                           mensein in der herrlichen Alpenwelt
Gottesdienste                                                              erfreute Gross und Klein.
                                                                                                    Brigitte Michel

 Samstag, 18. August
 19.30 Vorabendmesse

 Sonntag, 19. August               Wir Ministranten vom Melchtal sind
 20. Sonntag im Jahreskreis        am Abend des 8. Juli auf die Fluonalp
 09.00 Beichtgelegenheit           gefahren, um dort zu übernachten.
 09.30 Sonntagsgottesdienst        Am nächsten Morgen sind wir auf
 19.30 Andacht                     den Giswilerstock gelaufen, wo wir
                                   einen schönen Sonnnenaufgang ge­
 Montag, 20. August                niessen konnnten. Zurück auf der
 08.15 Messe zum Schulbeginn
                                   Fluonalp haben wir uns mit einem
 Dienstag, 21. August              leckeren Zmorgä gestärkt. Auf dem
 09.15 hl. Messe                   Weg zum Turren haben wir eine
                                   kleine Messe im Freien gefeiert. Mit
 Donnerstag, 23. August            der Turrenbahn sind wir nach Lun­
 09.15 hl. Messe                   gern gefahren und haben uns dort
                                   in der Seebadi abgekühlt. Zufrieden
 Samstag, 25. August               sind wir ins Melchtal zurückgekehrt.
                                                                                         (Fotos: P. Marian Wyrzykowski)

 19.30 Vorabendmesse
                                                           Lia Häringer
Thema  19  

Sorgekultur im Gespräch

Der Tod als Kommunikationsproblem
In der Sterbebegleitung führt Caritas
Luzern eine beachtliche Palette an
Aus- und Weiterbildungen. Diese
Angebote ziehen Menschen aus allen
Berufsgruppen an, die sich freiwil-
lig engagieren oder sich mit dem
Thema auseinandersetzen wollen.
Oft mit überraschenden Einsichten.

«Noch immer ist der Tod ein Tabu»,
stellt Margret Füchsle fest, die in ih­
rer Arbeit, u. a. als Leiterin der Fach­
stelle Begleitung in der letzten Le­
bensphase bei Caritas Luzern, immer
wieder erlebt, wie selbstverständ­
                                                                                                              (Bild: Gregor Gander)
lich, geradezu erleichternd es sein
kann, über Sterben und Tod zu spre­        Nicht bereits tot sein, bevor man stirbt. Palliative Care will helfen, im Prozess
chen und sich mit anderen darüber          des Sterbens die Würde zu bewahren.
auszutauschen. Die Expertin auf dem
Gebiet der Palliative Care wünscht         Palliative Care ist aus der Hospizarbeit   Füchsle ist überzeugt: «Sich vertieft
sich ein grösseres, gemeinschaftli­        entstanden und setzt den Fokus auf         mit dem Thema Sterben und Tod
cheres Bewusstsein, mehr Offenheit,        die Linderung, nicht die Heilung von       auseinanderzusetzen, erfordert auch
sich mit dem Thema auseinander­            Schwerkranken und Sterbenden. Es           Mut.» Aus diesem Mut entwickelten
zusetzen.                                  geht darum, das Leben der Betroffe­        sich neue Einsichten, der eigene Um­
                                           nen so lebenswert wie möglich zu ma­       gang mit dem Sterben verändere sich.
Bewusst leben bis zum Tod                  chen. Bis zum Schluss. «Dabei ist es       «Ich hätte nie gedacht, dass ich so viel
«In unserer Gesellschaft besteht ein       wichtig, die Menschen auf allen Ebe­       über mich selbst lerne», lautet der
soziales Loch, das früher durch die        nen abzuholen. Körperlich, psychisch       Kommentar einer Kursteilnehmerin.
(Gross-)Familie, die Nachbarschaft         und auch spirituell», sagt Füchsle.        So steckt in der englischen Bezeich­
und Gemeinde abgedeckt war», er­                                                      nung «care» zwar die Pflege, aber auch
klärt Füchsle die Not, die zum Bei­        Innere Haltung entwickeln                  das «I care for you», ich sorge mich um
spiel bei der Abdeckung von Sitz­          Freiwillige, die in der Sterbebegleitung   dich, schwingt mit. Und dieses Sorge­
wachen besteht. Fachliches Wissen,         tätig sind, sollen eine Grundausbil­       tragen können wir lernen. «Mit dem
die Versorgung seien wichtig, aber         dung absolvieren. Ziel dieses Ausbil­      Tod haben wir ein Kommunikations­
auch die Haltung in der Gesellschaft       dungskurses ist es, ein Bewusstsein        problem, solange wir keine innere
trage wesentlich zu einer Sterbekultur     zu schaffen für dieses Unbekannte,         Haltung dazu haben», meint Füchsle
bei. Für die Sitznachtwachen braucht       das Unbegreifbare, die Bedrohung           optimistisch.               Fleur Budry
es Freiwillige, um die Familie oder        auch, die der Tod für jemanden sein
das Pflegepersonal zu entlasten. In        kann. Dazu Füchsle: «Wir wissen es
der Zentralschweiz gibt es derzeit 41      ja nicht besser. Was du wahrnimmst,          Fachtagung Sorgekultur
Gruppen, die ehrenamtlich Sterbe­          ist deine Wahrheit.» Sie betont, wie         «Umsorgt und versorgt – Ethik am
begleitung leisten. In diesen Grup­        wichtig es sei, in der Begleitung von        Lebensende», unter diesem Titel
pen werden Kompetenzen gefördert           Sterbenden Demut zu zeigen. Jedes            veranstaltet Caritas Luzern am 14.
und Einsätze zu Hause oder in Pflege­      Sterben ist anders, das weiss sie aus        September eine Fachtagung.
institutionen verteilt. Häufige Wech­      ihrer langjährigen Erfahrung. «De-           caritas-luzern.ch/fachtagung-sorgekultur
sel am Bett sind die Realität.             Mut», doppelt sie gleich nach, denn
Sie können auch lesen
NÄCHSTE FOLIEN ... Stornieren