März 2020 MAGAZIN - Kulturvolk

 
 
März 2020 MAGAZIN - Kulturvolk
MAGAZIN
   März
   2020
März 2020 MAGAZIN - Kulturvolk
ist Vielfalt



Deutsche oper berlin                                               Theater im Palais
Die Hugenotten                                                     Heinrich Heine - Traumbilder
So 08.03.2020                                       32,00 €        So 01.03.2020                                       15,00 €
Die Zauberflöte                                                     Kleine Eheverbrechen
Fr 13.03.2020                                       32,00 €        Sa 14.03.2020                                       15,00 €
Staatsballett: Schwanensee                                         Gelacht, geweint: Fontane
Di 17., So 22., Di 24., Mi 25.03.2020               33,00 €        Do 26.03.2020                                       15,00 €

komische oper berlin                                               Distel
Frühlingsstürme                                                    Skandal im Spreebezirk
Di 31.03.2020                                        33,00 €       Mo 02.03.2020                                       19,50 €
Staatsballett: Plateau Effect                                      Zirkus Angela
So 22.03.2020                                       33,00 €        Di 24.03.2020                                       19,50 €

Deutsches Theater                                                  TIPI im Kanzleramt
                                                                                    distel
Don Quijote                                                        Dominique Horwitz, Me   and the Devil-Band
D0 26.03.2020                      Superpreis       14,00 €        So 01.03.2020              mit        23,00 €
                                                                                       o h in
                                                                   Carrington-Brown W tti
Komödie im SchillerTheater                                                           Mu              18 22,00 €
                                                                   Do 26.03.2020              .07.20
                                                                                      Do 05
Mord im Orientexpress                                                                          €
                                                                                      19,50
Di 24., Do 26., Fr 27., Di 31.03.2020               19,50 €        Wintergarten Varieté
                                                                   20 20
Renaissance Theater                                                Di 03., So 08., Fr 13., Do 19., Mi 25.
Der Sohn                                                           und Di 31.03.2020                                    36,50 €
Di 03.03.2020                                       19,50 €
Spatz und Engel                                                    Hans Otto Theater Potsdam
Fr 20.03.2020                                       19,50 €        Wir sind auch nur ein Volk
Marias Testament                                                   Sa 14.03.2020                                       19,50 €
Do 26.03.2020                                       19,50 €        Kabale und Liebe
                                                                   So 15.03.2020                                       19,50 €
Schlosspark theater                                                Die Nashörner
Schmetterlinge sind frei                                           Sa 21.03.2020                                       19,50 €
Di 17. bis Do 19.03.2020                            19,50 €




Impressum                                                      Anschrift: Kulturvolk | Freie Volksbühne Berlin e.V., Ruhrstraße 6, 10709 Berlin

Herausgeber: Kulturvolk | Freie Volksbühne Berlin e.V.         Öffnungszeiten: Mo - Fr 10.00 - 18.00 Uhr | Sa 10.00 - 14.00 Uhr

Geschäftsführung: Alice Ströver (V.i.S.d.P.)                   Mitgliederservice, Information: Telefon (030) 86 00 93-51/52,
                                                               Telefax (030) 86 00 93 88, service@kulturvolk.de
Redaktion: Dorothea von Eltz, Susanne Storm
                                                               Bankverbindung: BIC: PBNKDEFF, IBAN: DE 17 1001 0010 0009 4721 02
Bildbearbeitung: Christian Graf
                                                               Vorstand: Frank Bielka (Vorsitzender), Ilona Cardoso-Vicente, Frank-Rüdiger
Redaktionsschluss: 13.01.2020                                  Berger, Manfred Isemeyer, Anne Keilholz, Ingo Musch, Hans Ulrich Schramm
Druck: X-PRESS Grafik & Druck GmbH                              Verwaltungsrat: Manfred Stemmer (Vorsitzender), Gerhard Bückner,
Erscheinungsweise: 12 x jährlich (Auflage: 5.800)               Christian Goiny, Brigitte Lange, Dr. Matthias Mock
Bezugspreis ist im Mitgliedsbeitrag enthalten                  Wir übernehmen keine Haftung für Spielplan- und Uhrzeitänderungen,
ISSN 1618-1832                                                 bemühen uns aber, Sie rechtzeitig zu informieren.
Gestaltung Titel: Kulturvolk | Freie Volksbühne Berlin e.V.
Christian Graf
März 2020 MAGAZIN - Kulturvolk
1




                                                       FOTO FELIX GRIMM
Liebe Leserin, lieber Leser,


      der März steht für uns ganz im Zeichen des Jubiläums der Freien Volksbühne Berlin. Unser Ver-
      ein wird am 23.03. stolze 130 Jahre alt und das wollen wir gebührend feiern. Selbstverständ-
      lich vor allem mit Ihnen, unseren Mitgliedern, die Sie teilweise seit mehr als einem halben Jahr-
      hundert dabei sind. Ort des Geschehens wird jenes Theater sein, das der Verein als erstes in der
      Stadt gebaut hat, die Volksbühne am damaligen Bülow- und heutigem Rosa-Luxemburg-Platz.
      Auf dem Titel haben Sie die Einladung zur Jubiläumsrevue „Teatro Piscator! Die 130-Jahre-Freie
      Volksbühnen-Revue“ bestimmt bereits gesehen. In Erinnerung an die revolutionäre Theater-
      ästhetik des großen Regisseurs Erwin Piscator, dessen Wirken intensiv mit der Geschichte der
      Freien Volksbühne verbunden ist, konzipiert Regisseur Christian Filips einen besonderen Abend
      in der Volksbühne. Auf der Bühne werden Sie neben jungen Schauspielerinnen und Schauspie-
      lern auch eine Wiederbegegnung mit den Akteuren aus dem zweiten Haus des Vereins in der
      Schaperstraße erleben können.

      Wir freuen uns auf Sie und viele prominente Gäste. Im Anschluss an die Aufführung sind Sie
      alle noch zu einem Empfang eingeladen. Ab sofort gibt es die Karten für Mitglieder für nur
      10,00 €, zu buchen online und telefonisch bei uns im Service. Also greifen Sie schnell zu, diesen
      Abend gibt es nur ein einziges Mal.

      Vorher wird aber ernsthaft über die Zukunft unserer Besucherorganisation diskutiert. Unsere
      Live-Sendung „Montagskultur unterwegs“ bei ALEX Berlin ist am 2. März eine Diskussionsver-
      anstaltung zum Thema „Besucherorganisationen im 21. Jahrhundert. Aufgaben und Herausfor-
      derungen“. Schalten Sie am 2. März um 20.15 Uhr Ihr Fernsehgerät ein, schauen Sie im Live-
      derungen“
      Stream oder seien Sie persönlich im Studio dabei. Ich freue mich, wenn Sie kommen.

      Nun wünsche ich Ihnen viel Spaß beim Stöbern in unserem - wie immer - umfangreichen Kultur-
      angebot und genießen Sie die längeren Tage!

      Ihre




             Alice Ströver
                                                                     Gewinnspiel
                                                                     Gewinnen Sie zwei Karten für „Teatro Piscator!
                                                                     Die 130-Jahre-Freie-Volksbühnen-Revue“
März 2020 MAGAZIN - Kulturvolk
03/2020
2

                                  Gesellschaft für Theatergeschichte: 43. Gesellschaftsabend
                                  Festveranstaltung: 100 Jahre Bund Deutscher Volksbühnen
                                  Treffpunkt Kulturvolk: Wandern und Kultur
                                  Kulturvolk: 130jähriges Jubiläum der Freien Volksbühne Berlin e.V.
                                  Rezensionen: Kulturvolk Blog




    43. Gesellschaftsabend der                            100 Jahre Bund
    Gesellschaft für Theatergeschichte                    Deutscher Volksbühnen
    Revolution auf der Bühne? Die Berliner
    Theaterlandschaft und der Systemwechsel
                                                          Veranstaltung aus Anlass des 100-jährigen
    Vortrag von Prof. Dr. Matthias Warstat
                                                          Bestehens der Bundesvereinigung der deut-
    Trotz vieler Gemeinsamkeiten gestaltete sich das      schen Volksbühnenvereine
    Zusammenwachsen der beiden deutschen Theater-
    landschaften nach 1989 schwierig. Die Wendezeit       MIT Bernd Link, Vorsitzender des Bundes Deutscher
    hinterließ bei den Theaterleuten auch deshalb tiefe   Volksbühnen
    Spuren, weil sich angesichts von Publikumsschwund     Dr. Dieter Hadamczik, ehemaliger Geschäftsführer
    und Legitimationszwängen die Frage stellte, ob The-   des Bundes Deutscher Volksbühnen
    aterspielen überhaupt einen Sinn hat, wenn die Er-
                                                          Peter Spuhler, Generalintendant des Badischen
    eignisse auf der Straße dramatischer erscheinen als
                                                          Staatstheaters Karlsruhe
    auf der Bühne. Der Vortrag fragt danach, wie sich
    die Umbrüche der Jahre 1989-90 im Berliner Thea-
    ter spiegelten - und ob die Theater tatsächlich zu    22.03.20      So 14.00 Uhr         Eintritt frei
    Bühnen der ‚friedlichen Revolution‘ werden konnten.
                                                          Veranstaltungsraum Ruhrstr. 6, 10709 Berlin
    27.03.20      Fr 19.00 Uhr        Eintritt frei
                                                          Mitglieder von Kulturvolk | FVB und Gäste sind
                                                          herzlich willkommen!
    Veranstaltungsraum Ruhrstr. 6, 10709 Berlin
    Mitglieder von Kulturvolk | FVB und Gäste sind
    herzlich willkommen!



    Gewinnspiel: Teatro Piscator! Die 130-Jahre-Freie-Volksbühnen-Revue
    Im Jahr 1890 wurde die Freie Volksbühne Berlin        Einsendeschluss ist der 14.02.2020 (Datum des
    gegründet - wann war ihre erste eigene Theaterauf-    Posteingangs).
    führung und welches Stück war es?                     Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Viel Glück!
    Beantworten Sie die Frage und gewinnen Sie            Die Lösung des letzten Gewinnspiels war: 1918
    5 x 2 Karten für die Vorstellung zum                  Die Gewinner|innen werden persönlich benachrichtigt.
    Jubiläum am 23.03.2020.
März 2020 MAGAZIN - Kulturvolk
3




FOTO CONSTANZE SIEDENBURG




Arbeitskreis „Wandern und Kultur“
Einladung zu den Veranstaltungen im Jahr 2020

23.04.2020                                           Die Teilnahme an allen Veranstaltungen geschieht
Fahrt nach Luckenwalde mit Stadtführung und          auf eigene Gefahr, denn wir sind nicht Reiseleiter
Wanderung im Stadtpark (6 km)                        im Sinne des Reiserechts. Für alle Veranstaltungen
Treffpunkt: 09.10 Uhr Fernbahnhof Berlin-Gesund-     ist eine telefonische Voranmeldung bei den für die
brunnen, Kosten: Stadtführung 4.50 €, Berlin-Bran-   Organisation jeweils zuständigen Personen erfor-
denburg-Ticket 6.50 € falls kein Rentnerfahrschein   derlich. Die dafür geltenden Termine und Kosten
Anmeldung bis 15.04.2020 bei Heinz Lompe             werden rechtzeitig im Kulturvolk-Magazin der FVB
28.05.2020                                           bekannt gegeben. Die Stornierung von Voranmel-
Fahrt nach Eberswalde mit Zoobesuch, nachmittags     dungen ist im Allgemeinen bis sieben Tage vor der
Wanderung vom Zoo zum Marktplatz (ca. 8 km)          jeweiligen Veranstaltung möglich. Nach diesem
Barbara Schulenburg                                  Termin werden ggf. die durch den Organisator ver-
                                                     auslagten Kosten zurückgefordert.
18.06.2020
Führung im Neuen Palais in Potsdam und Stadtwan-     Hinweis für die Teilnehmer, die nicht im Besitz eines
derung zum S-Bhf. Babelsberg (ca. 3,2 km)            Fahrausweises für das VBB-Gesamtnetz sind:
Hans-Dieter Werner                                   Die im Plan vorgesehenen Fahrten ins Umland erfol-
16.07.2020                                           gen wie bisher grundsätzlich mit Brandenburg-
Wanderung vom Faulen See zum Weißen See,             Berlin-Tickets für jeweils fünf Personen. Sollte in Ein-
Führung im Mies-van-der-Rohe-Haus am Obersee         zelfällen die Abfahrtszeit vom Treffpunkt vor 09.00
(ca. 6.5 km)                                         Uhr erforderlich sein, ist für die Anfahrt zum Treff-
Hans-Joachim Raschke                                 punkt ein Fahrausweis ABC erforderlich.

17.09.2020                                           Sie erreichen das Organisatoren-Team unter folgen-
Führung durch das Futurium in Mitte, anschließend    den Telefonnummern (für Voranmeldungen und
Stadtwanderung am Berlin-Spandauer Schifffahrts-     Stornierungen):
kanal bis Putlitzbrücke (am Westhafen) (ca. 4 km)    Heinz Lompe: (030) 416 68 55
Hans-Joachim Raschke                                 Barbara Schulenburg: (030) 304 41 43
15.10.2020                                           Hans-Dieter Werner: (030) 834 18 19
Wanderung zu den Karower Teichen vom S-Bahnhof       Hans-Joachim Raschke: (030) 740 71 595
Berlin-Buch und wieder zurück (ca.10 km)
Heinz Lompe
März 2020 MAGAZIN - Kulturvolk
4




    KULTURVOLK | FREIE VOLKSBÜHNE BERLIN E.V.




             Teatro Piscator!
             Die 130-Jahre-Freie-Volksbühnen-Revue
             Die Freie Volksbühne Berlin e.V. feiert ihr 130jähriges Jubiläum
             am 23. März 2020 in der Volksbühne Berlin
             „Für ein nur gemütliches Theater braucht                 REGIE
             man kein neues Haus.“                                    Christian Filips
             (Willy Brandt anlässlich der Eröffnung des
             Theaters der Freien Volksbühne Berlin, 1963)             MITWIRKENDE
                                                                      Tora Augestad, Maximilian Brauer, Margarita Breitkreiz,
                                                                      Georgette Dee, Sir Henry, Kevin Kühnert, Ilja Richter,
             Dieser Abend wird die Geister der doppelten
                                                                      Ilse Ritter, Hermann Treusch, Hubert Wild
             Volksbühnen-Theatergeschichte Berlins wachrufen,
                                                                      Bolschewistische Kurkapelle, Männerchor des Staats-
             130 Jahre „Die Kunst dem Volke“ Revue passieren
                                                                      und Domchors Berlin u.v.a.
             lassen und dabei ein fiktives Theater beschwören, das
             dieser Stadt gerade noch gefehlt hat: Das Teatro
                                                                      Eine Veranstaltung der Besucherorganisation Kultur-
             Piscator. Dazu wird für einen Abend ein fiktives
                                                                      volk | Freie Volksbühne e.V. in Kooperation mit der
             Ensemble gegründet, das Protagonisten der Freien
                                                                      Volksbühne Berlin
             Volksbühne Berlin in der Schaperstraße (ehemals
             West-Berlin), der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-
             Platz (ehemals Ostberlin) sowie das Kulturvolk aller     23.03.20           Mo 19.00 Uhr
             Länder miteinander vereinigt.                            EINTRITT € 10,00 (Mitglieder) | € 15,00 (Gäste)
             Geprobt wird der Aufstand mit R.R.R. - Piscators Revue   Anschließend lädt der Vorstand der Freien Volks-
             „Roter Rummel“ (1924). Die Arbeiter- und Kultur-         bühne Berlin e.V. zum Empfang ein!
             kämpfe des 20. Jahrhunderts noch einmal auf
                                                                      ORT Volksbühne Berlin, Rosa-Luxemburg-Platz,
             Anfang - und alles von vorn! Denn wir können nicht
                                                                      10178 Berlin
             oft genug damit anfangen, aufzustehen, uns zu erin-
             nern und zu leben.
März 2020 MAGAZIN - Kulturvolk
Kulturvolk Blog                                                                                                          5




                                Reinhard Wengierek schreibt
                        montags online auf www.kulturvolk.de
                               seine Theaterbetriebsnotizen.
                                                                       FOTO ULRIKE HEINICKE




Ort der Handlung: Berliner Kriminaltheater
„Der Tatortreiniger“

Mizzi Meyer ist das lustig klingende Pseudonym der         führt den knackigen, nüchternen, aber gar nicht so ab-
TV-Starautorin Ingrid Lausund. Nach einem Schauspiel-      gebrühten Junggesellen mit Einschlag ins Volkstüm-
studium kam sie als Hausautorin und Regisseurin ans        lich-Philosophische (der tolle Gabbert!) in ganz unter-
renommierte große Deutsche Schauspielhaus in Ham-          schiedliche Milieus (adäquate Szenenbilder: Manfred
burg. Ihre Stücke, abenteuerliche Geschichten höchst       Bitterlich): Da ist der lüsterne, alleinstehende, selbstre-
widersprüchlicher Figuren, aus dem prallen Leben ge-       dend ermordete Steuerberater und (Ex-)Kunde käuf-
griffen und immer auch ein verrücktes Stück daneben,       licher Lust, den die bestellte Prostituierte (Katharina
diese flüssigen, den Künsten der Schauspieler saftiges     Zapatka) besuchen will und auf Schotty samt Leiche
Futter bietenden Stücke wurden gern und viel gespielt.     trifft. Dann der seriöse, jahrzehntelang von seiner Frau
Quotenträchtig!                                            gedemütigte Kleinfabrikant (Thomas Gumpert), der
In der Szene berühmt freilich wurde Lausund für ihre       sein Weib mit der Axt zerhackte - „Nervensäge, doch
Drehbücher zur Fernsehserie „Der Tatortreiniger“, die      einmal sind die Nerven durchgesägt.“ Und schließlich,
(mit Bjarne Mädel) alle Einschaltquoten auf die Spitze     umgekehrter Tatbestand, die steinreiche Witwe (Jutta
trieb. Und Mizzi Meyer alias Lausund gleich zwei Mal,      Schröder), die den Gatten mittels Golfschläger besei-
nämlich 2012 und 2013, höchste Weihen einbrachte:          tigte, und Schotty, der ihr auf die Schliche kam, mit ei-
den begehrten Grimme-Preis. Und das sehr zu recht:         nem dicken Auto als Geschenk zum Schweigen verfüh-
Gelingt es doch der Autorin meisterlich, relevant Reales   ren will. Natürlich enden alle drei psychologisch-sozial
und irrwitzig Fantastisches, noch dazu philosophisch       genau gezeichneten Konfrontationen auf unerhörte
pointiert, amüsant und in den überraschendsten Wen-        Art. Regisseur Rumpf inszeniert das gekonnt, vor allem
dungen raffiniert zusammen zu bringen. Obendrein           mit scharfem Sinn für die grandiose Dialogkunst der
zählt sie zu unseren besten Dialogschreiberinnen. Was      Autorin. Ein spannungsgeladenes Vergnügen. Klasse!
sie kann, kann kaum jemand. Kurz gefasst: Mizzi
Meyer-Lausund bedient perfekt das hierzulande so           Aufführungen im Berliner Kriminaltheater am
sträflich vernachlässigte, von Publikum wie Schauspie-     05. und 31. März 2020
lern so arg vermisste Genre des well made play.
Grund genug fürs Krimitheater, Mizzi Meyer ins Pro-
gramm zu nehmen; ganz einfach: Drei Episoden mit
Schotty aus ihrer TV-Tatortreiniger-Serie. Sein Job
März 2020 MAGAZIN - Kulturvolk
6
        Montags-
        kultur
                                                                                                  FOTO STEPHANIE ROSE



                                                            Konzert

         Live bei ALEX Berlin                               Querbeet
         „Besucherorganisation im                           Claudio Maniscalco präsentiert
         21. Jahrhundert. Aufgaben                          seine beliebtesten Songs
         und Herausforderungen“
                                                            Als exklusives Highlight, das es nur bei uns gibt, haben
         Anlässlich des 130. Jubiläums des Vereins Freie     wir dieses Mal mit Claudio Maniscalco ein besonderes
         Volksbühne Berlin e.V. diskutieren wir über die    Konzert vereinbart. Er singt für uns seine beliebtesten
         künftigen Aufgaben unserer Besucherorgani-         Songs, Chansons und Lieder aus über 35 Jahren erfolgrei-
         sation mit:                                        cher Bühnenkarriere. Ein Abend schlicht und vollkom-
         Sabine Bangert, Vorsitzende des Ausschusses        men ehrlich. Mal temperamentvoll, mal anrührend und
         für Kulturelle Angelegenheiten im Berliner         oft amüsant.
         Abgeordnetenhaus                                   Außerdem plaudert er aus seinem privaten Nähkästchen
         Frank Rüdiger Berger, stell. Vorsitzender der      und seiner aufregenden Arbeit mit vielen Stars wie u.a.
         Freien Volksbühne Berlin e.V.                      Brigitte Mira, Harald Juhnke oder Hannelore Elsner.
         Janine Horstkamp, Mitglied beim Kulturvolk         Lassen Sie sich überraschen.!
         der Freien Volksbühne Berlin seit 2001
                                                            Am Klavier wird er virtuos begleitet von Bijan Azadian.
         Oliver Reese, Intendant Berliner Ensemble
         Rüdiger Schaper, Leiter des Kulturressorts         Im Anschluss an das Konzert gibt es im Foyer in ent
         des Tagesspiegels                                  spannter Atmosphäre ein „Meet and Greet“ mit den
         Moderation: Alice Ströver, Geschäftsführung        beiden Künstlern.
         Kulturvolk | Freie Volksbühne Berlin e.V.

         Rudolfstraße 1 - 8, 10245 Berlin-Friedrichshain
         oder live um 20.15 Uhr bei ALEX Berlin oder im
         Live-Stream.
         Gäste der Sendung bitte über Kulturvolk
         anmelden!


            2. März                                            9. März
            20.15 UHR                       EINTRITT FREI      19.30 UHR                                      18 € (GÄSTE)
                                                                                                        15 € (MITGLIEDER)


    8                                               Kartenbestellung unter: 030 86 00 93 - 51/52 oder unter www.kulturvolk.de
März 2020 MAGAZIN - Kulturvolk
7




     FOTO MONIKA RITTERSHAUS                                   FOTO PROMO



  Vortrag mit Musik                                          Eine Hommage

  Bach-Interpretationen Der große
  MIT Heribert Breuer   Heinz-Erhardt-Abend
  Der Komponist und Dirigent Heribert Breuer prä-           MIT Heiko Loyda
  sentiert - auch mit musikalischen Beispielen - die
  Goldberg-Variationen von Johann Sebastian Bach
                                                            Auf vielfachen Wunsch präsentieren wir nach drei Jah-
  in einer Bearbeitung für Septett sowie die Johan-
                                                            ren noch einmal den großen Heinz Erhardt Abend mit
  nespassion von Bach in der Interpretation der Ber-
                                                            Heiko Loyda.
  liner Bach Akademie, die das Werk am 22.03. Phil-
  harmonie aufführen wird.                                  Sein Markenzeichen „Noch’n Gedicht“ machte Heinz
                                                            Erhardt für alle Liebhaber der doppel- und dreideuti-
  Als nachschöpferischer Bearbeiter profilierte sich
                                                            gen Wortverdrehungen und -spielereien unsterblich.
  Heribert Breuer mit einer immensen Zahl an Adap-
                                                            Theatralisch und musikalisch bietet Heiko Loyda Heinz
  tionen für unterschiedliche Besetzungen. Die bei-
                                                            Erhardts beliebteste Gereimt- und Ungereimtheiten
  den bekanntesten sind Breuers Version von Bachs
                                                            dar. Die unvergesslichen Werke des nach wie vor be-
  „Kunst der Fuge” für vier Quartette und Schuberts
                                                            liebtesten deutschen Humoristen werden auf ganz ei-
  „Arpeggione-Sonate”. Breuers Versionen sind ins-
                                                            gene Weise interpretiert.
  pirierte, oft um weitere Stimmen ergänzte Anver-
  wandlungen, die den Geist der Originalwerke ge-           Um dem Anspruch einer Hommage auch wirklich ge-
  treu widerspiegeln.                                       recht zu werden, fließen einige biographische Eckda-
                                                            ten sehr unauffällig ins Programm mit ein.
  Von 1982 - 2010 war Heribert Breuer Professor
  für Chorleitung und Musiktheorie an der Universität
  der Künste Berlin. Auch in der künstlerischen Pra-
  xis liegt seine Tätigkeit auf diesen beiden Schwer-
  punkten: als Gründer und Leiter der Berliner Bach
  Akademie und als Komponist und Bearbeiter von
  Werken Bachs, Mozarts und Komponisten der Ro-
  mantik.


  16. März                                                  30. März
  19.30 UHR                              10 € (GÄSTE)       19.30 UHR                                   18 € (GÄSTE)
                                     8 € (MITGLIEDER)                                              15 € (MITGLIEDER)


Wenn nicht anders angegeben, finden die Montagskultur-Veranstaltungen im Veranstaltungsraum, Ruhrstr. 6, 10709 Berlin, statt.   9
März 2020 MAGAZIN - Kulturvolk
Angebote unserer Kooperationspartner:
Kulturkarte vorzeigen und sparen




                Informationen über die jeweiligen
                Ermäßigungen finden Sie unter
                www.kulturvolk.de
Veranstaltungsprogramm             9




Service: FAQs                                                         Musiktheater    10
Wie und wo kann ich Karten bestellen?
Sie können auf unserer Website www.kulturvolk.
de oder telefonisch Karten bestellen.

Wie wird meine Bestellung bestätigt?                                     Schauspiel   14
Sobald Ihre Bestellung erfasst ist, erhalten Sie
in kürzester Zeit die Eintrittskarten. Kann ein
Veranstalter keine Karten zur Verfügung stellen,
werden Sie umgehend von uns informiert. Ihre
Bestellung können Sie jederzeit auf unserer
Website mit Ihrem persönlichen LogIn einsehen.                                Tanz    28
Bis wann kann ich Veranstaltungen
abmelden?
Mitglieder mit Kulturpaketen können eine
geplante Vorstellung bis zum 10. des vor der Ver-
anstaltung liegenden Monats abmelden. Danach
können Karten nur in Kommission gegeben
                                                                           Konzert    32
werden. Für eine erfolgreiche Weitervermittlung
stellen wir Ihnen 2,50 € pro Karte in Rechnung.
Welche die nächste geplante Veranstaltung ist,
entnehmen Sie bitte dem Faltblatt „Einladun-
gen“, (liegt dem Magazin bei) oder ist in Ihrem
persönlichen Mitgliedsbereich auf unserer                     von Kabarett bis Show   40
Internetseite www.kulturvolk.de.

Was passiert bei Spielplanänderungen?
Über eine Spielplanänderung erhalten Sie von
uns eine Nachricht, wenn der Veranstalter uns
rechtzeitig informiert. Wir bitten Sie darum,
die Karten innerhalb von vier Tagen an uns
                                                                       Kinder- und    48
zurückzusenden, damit wir Ihr Mitgliedskonto                      Jugendprogramm
entlasten können.

Keine Eintrittskarten im Briefkasten?
Wir verschicken Ihre Karten rechtzeitig. Sollten
die Karten einmal nicht pünktlich bei Ihnen-                          Brandenburg     52
eintreffen, rufen Sie uns bitte spätestens am
letzten Werktag vor der Veranstaltung an: (030)
86 00 93 51. Nach Möglichkeit hinterlegen wir
dann Ersatzkarten beim Veranstaltungsort. Bei
Veranstaltungen im Atze Musiktheater, Ballhaus
Naunynstraße, Berliner Schnauze -Theater, Die                            Sport und    56
Stachelschweine, Fliegenden Theater, Galli The-
ater, Prime Time Theater, der Schaubude Berlin,                            Freizeit
Sophiensaelen, Theater Strahl, Theater im Delphi,
Theaterdiscounter und dem RambaZamba The-
ater verschicken wir keine Eintrittskarten, diese
befinden sich immer an der Abendkasse
                                                                        Führungen     60
Wie komme ich ganz kurzfristig in
Theater oder Oper?                                                          Reisen
Sie können bei uns an den Werktagen bis zum
Veranstaltungstag bestellen. Wir organisieren
die Abendkassenhinterlegung. Zusätzlich
können Sie an vielen Abendkassen der Berliner
Theater und Opernhäuser mit der Kulturkarte
spontan Karten zum günstigen Kulturvolk-Preis
kaufen, sofern die Vorstellung im Kulturvolk-
Angebot ist. Sie bezahlen bequem per Rechnung.
10
Foto Monika Rittershaus




                               Musiktheater
11




KOMISCHE OPER BERLIN
BEHRENSTR. 55-57                                  10117 BERLIN

Don Giovanni
von Wolfgang Amadeus Mozart
INSZENIERUNG | BÜHNENBILD Herbert Fritsch, 2014 MIT Günter
Papendell, Nadja Mchantaf, Stefan Cifolelli, Tijl Faveyts, Karo-
lina Gumos, Evan Hughes, Nicholas Crawley, Marta Mika
Die Kult-Inszenierung von Herbert Fritsch, wieder mit dem
von Presse und Publikum gefeierten Günter Papendell in der
Titelpartie.


Don Juan - das ist kein Name, das ist ein Bekenntnis! Das Be-
kenntnis zu totaler Leidenschaft, Sinnlichkeit und Begehren.
Nichts kann da im Wege stehen: weder ein entrüsteter Herr
Papa, der lieber sein Leben verliert als die Ehre der Tochter,
noch die Warnung jener Dame, die ihre Lektion bereits er-
teilt bekommen hat und es doch kein Stück besser weiß,
nicht die zarte Unschuld der Braut am Hochzeitstag noch die
rasende Eifersucht des gehörnten Bräutigams. Alle sind sie
am Schluss hinter ihm her: Don Giovanni, der den Hals nicht
vollkriegt von der Liebe und vom Leben - bei dem allerdings
auch nicht mehr alles so klappt wie früher. Nicht mal richtig
zum Singen kommt er auf seiner rastlosen Tour d‘amour.
Doch für sein wildes Treiben geht er über Leichen. Am Ende
sogar über die eigene.
Kein anderes Werk Mozarts demonstriert auf so konsequen-
te Weise den Frontalangriff auf jegliche Konvention - und
das nicht nur inhaltlich, sondern auch formal. Hier purzeln
die neuen Figuren nur so auf die Bühne, die nichts verbindet
als die ständig flüchtige Hauptperson. Gleich am Anfang
gibt es das große finale Messerstechen, und das Ensemble
des Happy Ends kommt so unvermittelt daher, dass man
sich nur ungläubig Augen und Ohren reiben kann. Ein tod-
ernster Spaß, gehüllt in die lasziv-verspielte Spitze der
Musik Mozarts.

11.03. MI 19.30       27.03. FR 19.30

Preis                                                   36,00 €
Musiktheater
     DEUTSCHE OPER BERLIN                                                                           GRIPS HANSAPLATZ
     BISMARCKSTR. 35                  10627 BERLIN     Die Hugenotten                               ALTONAER STR. 22                10557 BERLIN
                                                       Giacomo Meyerbeer
     Aida                                              INSZENIERUNG David Alden, 2016
                                                                                                    Linie 1
     Giuseppe Verdi                                                                                 Volker Ludwig
                                                       01.03. SO 16.00 A
                                                                             7 Preise   49,00 € A   ab 16 Jahren
     INSZENIERUNG Benedikt von Peter, 2015
                                                       08.03. SO 16.00 B                32,00 € B   INSZENIERUNG Wolfgang Kolneder, 1986
     Verdis spektakulärste Oper, 1870|71
12                                                                                                  MUSIK Birger Heymann und die Rock-
     im Auftrag des Khediven und ägypti-               Dinorah (konzertant)                         band NO TICKET
     schen Vizekönigs Ismael Pascha kom-               Giacomo Meyerbeer
     poniert, erzählt von Ehrgeiz, Eifersucht,                                                      Eine Show, ein Drama, ein Musical über
                                                       MUSIKALISCHE LEITUNG Enrique Mazzola         Leben und Überleben in der Großstadt,
     Liebe und der Unmöglichkeit, all diese
                                                       CHÖRE Jeremy Bines                           über Hoffnung und Anpassung, Mut
     Affekte mit der persönlichen Verant-
                                                       MIT Sabine Devieilhe, Florian Sempey,        und Selbstbetrug, zum Lachen und
     wortung für das Wohl der eigenen Na-
     tion in Einklang zu bringen.                      Philippe Talbot, Seth Carico, Gideon         Weinen, zum Träumen - und zum Nach-
                                                       Poppe, Nicole Haslett, Karis Tucker          denken über sich selbst.
     28.03.   SA    19.30
                          7 Preis           49,00 €    Dinorah oder Die Wallfahrt nach              11.03.   MI     19.30
                                                                                                                            7 14.03.     SA 19.30
                                                       Ploërmel (konzertant)                        12.03.   DO     19.30      Preis       22,00 €
     Antikrist
                                                       Libretto von Jules Barbier und Michel        13.03.   FR     19.30      Schüler|in 16,00 €
     Rued Langgaard
                                                       Carré nach der Erzählung „Les cher-
     INSZENIERUNG | BÜHNE | KOSTÜME Ersan                                                           KOMISCHE OPER BERLIN
                                                       cheurs de trésor“                            BEHRENSTR. 55-57                   10117 BERLIN
     Mondtag                                                                 7 Preis
                                                       04.03.   MI   19.30               44,00 €
     MUSIKALISCHE LEITUNG Stephan Zilias
                                                       07.03.   SA   19.30
                                                                                                    Frühlingsstürme
     CHÖRE Jeremy Bines                                                                             Jaromír Weinberger
     DRAMATURGIE Lars Gebhardt
                                                       La Traviata                                  INSZENIERUNG Barrie Kosky
     Rued Langgaards Anfang der 1920er                                                              MUSIKALISCHE LEITUNG Jordan de Souza
                                                       Giuseppe Verdi
     Jahre komponierte und bis 1930                                                                 CHOREOGRAPHIE Otto Pichler
     grundlegend überarbeitete „Kirchen-               INSZENIERUNG Götz Friedrich, 1999
                                                                                                    BÜHNENBILD UND LICHT Klaus Grünberg
     oper“ ist ein Monolith im Schaffen des            Eine junge Dame der Pariser Halbwelt,        KOSTÜME Dinah Ehm
     Komponisten, das an aufregenden und               tödlich erkrankt an Schwindsucht, ver-       DRAMATURGIE Ulrich Lenz
     ungewöhnlichen Werken nicht arm                   zichtet auf die Liebe ihres Lebens. Erst     MIT Stefan Kurt, Alma Sadé, Vera-
     ist. Ausgehend von der Offenbarung                an ihrem Sterbebett begreift ihr Ge-         Lotte Boecker, Dominik Köninger,
     des Johannes entwirft er ein endzeit-             liebter, dass ihr Opfer allein ihm galt.     Tansel Akzeybek
     lich geprägtes Mysterienspiel, das den                                  7 Preis
                                                       20.03.   FR   19.30               44,00 €    Libretto von Gustav Beer
     Zeitgeist des Fin de Siècle nicht ver-
     hehlen kann.                                                                                   Rekonstruiert und neu arrangiert von
                                                       Le Prophète                                  Norbert Biermann
     21.03. SA 19.30 A
                            7 31.03. DI 19.30 C        Giacomo Meyerbeer
     26.03. DO 19.30 B
                                                                                                    Während die Fackelzüge der National-
     Preise 125,00 € | 94,00 € | 68,00 € | 42,50 € A                                                sozialisten durch das Brandenburger
                                          44,00 € B                                                 Tor zogen, jüdische Künstler*innen ihre
                                          38,00 € C                                                 Anstellungen verloren und der Reichs-
                                                                                                    tag brannte, ließ man sich im Admiral-
     Der Barbier von Sevilla                                                                        spalast trotzig Abend für Abend von
     Gioacchino Rossini                                                                             den „Frühlingsstürmen“ ins weit ent-
                                                                                                    fernte China forttragen: Japanische
     INSZENIERUNG Katharina Thalbach, 2009
                                                                                                    Spione, als Chinesen verkleidet im
     05.03.   DO    19.30
                            7 Preis         38,00 €                                                 Hauptquartier der russischen Heeres-
                                                                                                    leitung, eine junge Witwe aus St.
     Die Zauberflöte                                   FOTO BETTINA STÖSS                           Petersburg, die das Blut der Offiziere
     Wolfgang Amadeus Mozart                                                                        in Wallung bringt und ein koddrig ka-
                                                       INSZENIERUNG Olivier Py, 2017
                                                                                                    lauernder deutscher Reporter, der die
     INSZENIERUNG Günter Krämer, 1991                  Nach dem Welterfolg der „Hugenotten“         frech-vorlaute Tochter des befehlsha-
     Mozarts „Zauberflöte“, die meistge-               wandte sich Giacomo Meyerbeer auch           benden Generals zu umgarnen ver-
     spielte Oper im deutschen Sprachraum,             bei seiner nächsten Grand Opéra dem          sucht - das sind die Zutaten dieser
     das vielschichtige Meisterwerk in der             Jahrhundert der Reformation zu: „Le          eigenwilligen, mitten im Japanisch-
     ungewöhnlichen Mischung aus Wiener                Prophète“ erzählt Entstehung und Un-         Russischen Krieg von 1904|05 ange-
     Volkstheater und Freimaurermysteri-               tergang des Regimes, das die protes-         siedelten Operette.
     um, Märchen und Mythen, gibt uns bis              tantische Sekte der Wiedertäufer 1535
                                                                                                    01.03.   SO   19.00 A
                                                                                                                            7 Preise       36,00 € A
     heute Rätsel auf.                                 im westfälischen Münster errichtete.
                                                                             7 Preis                12.03.   DO   19.30 B                  37,00 € B
     13.03.   FR    19.30
                            7 Preis         32,00 €    06.03.   FR   18.00               49,00 €    28.03.   SA   19.30 B                  33,00 € C
                                                                                                    31.03.   DI   19.30 C
Musiktheater
                                             NEUKÖLLNER OPER - STUDIOBÜHNE
Ich wollt´, ich wär´                         KARL-MARX-STR. 131-133 12043 BERLIN               Idomeneo
ein Huhn!                                                                                      Wolfgang Amadeus Mozart
INSZENIERUNG Barrie Kosky
                                             Opera for sale                                    INSZENIERUNG David McVicar
MUSIKALISCHE LEITUNG Adam Benzwi             Yuval Halpern / Felix Krakau                      MUSIKALISCHE LEITUNG Simon Rattle
MIT Anne Sofie von Otter, Wolfram                                                              BÜHNENBILD Vicki Mortimer
Koch                                                                                           KOSTÜME Gabrielle Dalton
Ein Berlin-Abend mit Musik von Kurt                                                            LICHT Paule Constable                             13
Weill, Paul Dessau, Peter Kreuder, Theo                                                        CHOREOGRAPHIE Colm Seery
Mackeben u. a.                                                                                 EINSTUDIERUNG CHOR Martin Wright
                                                                                               DRAMATURGIE Benjamin Wäntig
Was kommt heraus, wenn man Opern-
Weltstar Anne Sofie von Otter und Tat-                                                         Text von Giambattista Varesco nach
ort-Kommissar Wolfram Koch in einen                                                            Antoine Danchets Libretto
Raum mit Adam Benzwi - musikali-                                                               für die Tragédie lyrique „Idoménée“
schem Geist der neuerstarkten Jazz-                                                            von André Campra
Operette- und Regie-Chefkoch Barrie          FOTO MATTHIAS HEYDE
                                                                                               Vorwort 45 Minuten vor Vorstellungs-
Kosky sperrt? Eine wilde, echt Berliner      REGIE Felix Krakau                                beginn, Referent: Benjamin Wäntig
Mélange!                                     MUSIKALISCHE LEITUNG Yuval Halpern                Ein Sturm wütet vor Kreta und zwingt
06.03. FR 19.30 A
                      7 Preise   33,00 € A   BÜHNE Ansgar Prüwer                               den aus dem trojanischen Krieg heim-
08.03. SO 19.00 B                26,00 € B   KOSTÜM Jenny Theisen                              kehrenden König Idomeneo zu einem
15.03. SO 19.00 B                            DRAMATURGIE Bernhard Glocksin                     verhängnisvollen Versprechen an Nep-
                                             MIT Kilian Ponert, Teresa Scherhag, Lou           tun: Wenn der erzürnte Gott ihn sicher
Rigoletto                                    Strenger sowie Omri Abramov (Reeds)               das Land erreichen ließe, werde er ihm
Giuseppe Verdi                               und Doron Segal (Synthesizer)                     den ersten Menschen opfern, dem er
                                             19.03.   DO   20.00 A
                                                                     7 27.03.  FR 20.00 B      begegnen werde. Am Strand angekom-
INSZENIERUNG Barrie Kosky, 2009
                                             20.03.   FR   20.00 B      28.03. SA 20.00 B      men, trifft Idomeneo ausgerechnet auf
13.03.   FR   19.30
                    7 Preis       36,00 €    21.03.   SA   20.00 B      Preise   15,50 € A     seinen Sohn Idamante. Doch die unver-
21.03.   SA   19.30                          22.03.   SO   20.00 A               19,50 € B     söhnliche Götterwelt scheint auf die Er-
                                                                                               füllung des Versprechens zu beharren.
Schwanda der                                 STAATSOPER UNTER DEN LINDEN
                                                                                                                       7 Preis
                                             UNTER DEN LINDEN 7    10117 BERLIN                29.03.   SO     18.00                  38,00 €
Dudelsackpfeifer
Jaromír Weinberger                           Carmen                                            STAGE THEATER DES WESTENS
                                             Georges Bizet                                     KANTSTR. 12           10623 BERLIN
INSZENIERUNG Andreas Homoki
MUSIKALISCHE LEITUNG Ainars Rubikis          INSZENIERUNG Martin Kusej, 2004                   Mamma Mia!
CHOREOGRAPHIE Otto Pichler                   MUSIKALISCHE LEITUNG Daniel Barenboim
BÜHNENBILD Paul Zoller
                                                                                               22 Superhits von ABBA wie „Dancing
                                             Eine tragisch endende Opéra comique,              Queen“, „Take a chance on me“ und
KOSTÜME Klaus Bruns
                                             die das ewige Spiel von leidenschaft-             natürlich „Mamma Mia“ wurden so raf-
DRAMATURGIE Simon Berger
                                             licher Liebe und quälender Eifersucht             finiert mit der Geschichte verwoben,
LICHT Franck Evin
                                             auf die Bühne bringt, und deren zün-              dass ein furioses Vergnügen voller
Libretto von Milo Kare                       dende Musik das Publikum weltweit                 Glücksgefühle entstand, auf das selbst
Deutsche Nachdichtung von Max Brod           angesprochen hat und immer wieder                 Hollywood aufmerksam wurde. Auch
Pünktlich zum Essen steht er auf dem         neu anspricht, das ist Bizets „Carmen“.           die Leinwandversion, mit Stars wie
Hof: Babinský- Strauchdieb, Volksheld,       Wechselseitige Anziehungs - und Ab-               Meryl Streep und Pierce Brosnan, konn-
Legende- und nimmt den jungen                stoßungskräfte wirken, mit letztlich              te ein Millionenpublikum überzeugen.
Schwanda mitsamt des Dudelsacks              fatalen Folgen - getragen und verant-             Die Geschichte handelt vom Mut, die
flugs mit. Es lockt ein Abenteuer, die       wortet von eigenwilligen, in Erinnerung           eigenen Träume zu verwirklichen, von
große Welt! Mit guter Laune und sei-         bleibenden Charakteren.                           Liebe, Freundschaft, Familie und der
nem Instrument erwärmt der junge             10.03.   DI     19.00
                                                                     7 19.03.   DO    19.00    Bedeutung der Vergangenheit für das
Mann ein Königinnenherz aus Eis, ge-         12.03.   DO     19.00      Preis        38,00 €   Glück der Zukunft.
winnt ein Volk, gerät in Eifersuchtspro-                                                                               7
                                                                                               01.03.   SO   19.00 A     19.03. DO 19.30 A
zesse und gar in Höllenpossen. Doch                                                            05.03.   DO   19.30 A     20.03. FR 19.30 B
die Hölle ist vor allem eins: sterbens-                                                        06.03.   FR   19.30 B     22.03. SO 19.00 C
langweilig! Mit Babinskýs Hilfe, mit              Bitte nutzen Sie Ihre                        08.03.   SO   19.00 A     26.03. DO 19.30 A
Witz und mit Taschenspielertricks ret-           Anrechte aus dem Jahr                         12.03.   DO   19.30 A     27.03. FR 19.30 B
tet Schwanda seine Seele und gewinnt                                                           13.03.   FR   19.30 B     29.03. SO 19.00 A
zum Schluss die Liebe seines Lebens.
                                                2019 sowie Ihre Voraus-
                                                                                               15.03.   SO   19.00 A
                      7 Preis                      zahlungen bis zum                           Preise           84,50 € | 75,00 € | 66,50 € A
29.03.   SO   18.00               59,00 €
Premiere!
                                                     31. März 2020!                                             110,00 € | 97,00 € | 84,50 € B
                                                                                                                           78,00 € | 68,00 € C

Weitere Termine und Kartenbestellung unter: 030 86 00 93 - 51/52 oder unter www.kulturvolk.de
14
Foto Ute Langkafel | Maifoto




                                    Schauspiel
15




MAXIM GORKI THEATER
AM FESTUNGSGRABEN 2                             10117 BERLIN

3rd Generation - Next Generation
Von Yael Ronen & Ensemble
REGIE Yael Ronen DRAMATURGIE Irina Szodruch MIT Lamis Am-
mar, Knut Berger, Niels Bormann, Karim Daoud, Orit Nahmias,
Ayelet Robinson, Amir Izhakov-Lewin, Abak Safael-Rad,
Dimitrij Schaad, Yousef Sweid


Vor zehn Jahren zeigten Yael Ronen und ihr Ensemble aus
israelischen, deutschen und palästinensischen Schauspie-
ler*innen die Premiere ihres Stückes „Dritte Generation“ in
der Schaubühne Berlin und kurz darauf in Tel Aviv. Die Auf-
führungen lösten zum Teil heftigen Debatten aus: für deut-
sche Verhältnisse wurden Konfliktlinien unter den Beteilig-
ten schonungslos ausgetestet und das auch noch mit
Humor!
Heute ist die politische Lage in Berlin Grund genug sich er-
neut mit dem Gordischen Knoten zwischen Israelis, Deut-
schen und Palästinenser*innen zu befassen. Denn in den
vergangenen zehn Jahren ist viel passiert. Tausende Men-
schen aus dem Nahen Osten leben mittlerweile neu in Berlin:
Zugezogene Israelis (unter anderem Yael Ronen und einige
der Schauspieler*innen) genauso wie Menschen aus arabi-
schen Ländern. Seit mindestens fünf Jahren versucht zudem
ein wachsender deutscher Nationalismus beide Gruppen ge-
geneinander auszuspielen. Doch wie ist das Verhältnis zwi-
schen den Neu-Berliner*innen untereinander? Welche Kon-
flikte bringen sie mit, welche entstehen erst hier? Und was
hat das alles noch mit der Staatsräson des „Nie wieder“ zu
tun? Die Next Generation trifft mit ihren Perspektiven auf
die Third Generation. Gemeinsam fragen sie nach Ideen für
die Zukunft vor dem Hintergrund einer neuen Situation, in
der Deutsche glauben, ihre Schuldgefühle ablegen zu kön-
nen wie eine zu enggewordene Jeansjacke, während Antise-
mitismus und antimuslimischer Rassismus „von Tabus be-
freit“ wuchern.

25.03. MI 19.30       26.03. DO 19.30

Preis                                                19,50 €
Schauspiel
     BALLHAUS NAUNYNSTRASSE
     NAUNYNSTR. 27       10997 BERLIN                     Glaube und Heimat                                Ubu Rex
                                                          Karl Schönherr                                   Stef Lernous nach Alfred Jarry
     Patterns (vormals: Cracking                          REGIE Michael Thalheimer                         REGIE Stef Lernous
     Patterns)                                            DRAMATURGIE Sibylle Baschung                     BÜHNE Sven van Kuijk
     Eine Performance von Magda Korsinsky                                        7                         MUSIK Jörg Gollasch
                                                          31.03.   DI    19.30
     „Cracking Patterns“ ist die zweite Ar-                                                                DRAMATURGIE Johannes Nölting
                                                          Preise             25,00 € | 21,00 € | 16,00 €
16   beit von Magda Korsinsky am Ballhaus                                                                  MIT Cynthia Micas, Tilo Nest, Owen
                                                                                                           Peter Read, Stefanie Reinsperger, Paul
     Naunynstraße, in der sie die Gesten,                 Max und Moritz
     ihre Sozialisiertheit, ihre Eigensinnig-                                                              Zichner
                                                          nach Wilhelm Busch
     keit zum Ausgangspunkt ihrer Arbeit,                                                                  Wenn Asozialität und Narzissmus zum
                                                          REGIE Antú Romero Nunes
     zur Reflexion Schwarzer Identitäten in                                                                politischen System werden, verkommt
                                                          MIT Constanze Becker, Annika Meier,
     Deutschland nimmt. Ging es in „Stri-                                                                  die Realität zur Ansichtssache der
     cken“ um die Geste der Verantwort-                   Sascha Nathan, Thilo Nest, Stefanie              Mächtigen.
     lichkeit gegenüber der Einzelnen, der                Reinsperger
                                                                                                           Heute erscheint der Skandal, den der
     weißen Großmutter und ihrer Enkelin,                 Wir empfehlen den Besuch dieser Vor-             fressende, mordende König Ubu da-
     steht nun die Gegenwart Schwarzer                    stellung ab 16 Jahren.                           mals auslöste harmlos, angesichts ei-
     Frauen, im Alter zwischen 16 und 56,                 14.03.   SA    19.30
                                                                                 7 15.03. SO 18.00         ner politischen Landschaft, die den-
     im Zentrum.                                          Preise             25,00 € | 21,00 € | 16,00 €   jenigen zur Macht verhilft, die am
     05.03.   DO     20.00
                             7 08.03.      SO    19.00                                                     schamlosesten nach ihr greifen; die
     06.03.   FR     20.00       Preis          14,00 €   Panikherz                                        diejenigen belohnt, die am lautesten
     07.03.   SA     20.00                                Benjamin von Stuckrad-Barre                      Schreien und die Schuld stets bei den
                                                                                                           anderen finden. 124 Jahre nach der Ur-
     BERLINER ENSEMBLE                                    REGIE Oliver Reese
                                                                                                           aufführung von Jarrys Ubu schreibt
     BERTOLT-BRECHT-PLATZ 1              10117 BERLIN     MIT Nico Holonics, Bettina Hoppe, Lau-
                                                                                                           Regisseur und Autor Stef Lernous die
                                                          rence Rupp, Carina Zichner
     Baal                                                 Der Schriftsteller als Popstar – Benja-
                                                                                                           Groteske des mordenden Egomanen
     Bertolt Brecht                                                                                        König Ubu neu und versetzt ihn in un-
                                                          min von Stuckrad-Barre war und ist               sere Zeit.
     REGIE | BÜHNE Ersan Mondtag                          Role-Model für einen neuen Autoren-
                                                                                                           11.03.   MI   20.00
                                                                                                                                 7 18.03.    MI    20.00
     MUSIK Eva Jantschitsch                               typus, der sich bewusst überlegt, mit
                           7                              welchen Mitteln er die Öffentlichkeit            12.03.   DO   20.00       Preis        19,00 €
     01.03.   SO     18.00                                                                                 17.03.   DI   20.00
     Preise             25,00 € | 21,00 € | 16,00 €       erreichen kann
                                                                                 7
                                                          08.03.   SO    19.30                             Wheeler
     Fabian oder Der Gang vor die                         Preise             25,00 € | 21,00 € | 16,00 €   Tracy Letts
     Hunde
                                                          BERLINER ENSEMBLE NEUES HAUS                     REGIE Oliver Reese
     Erich Kästner                                        BERTOLT-BRECHT-PLATZ 1 10117 BERLIN              MIT Stephanie Eidt, Trang le Hong,
     REGIE Frank Castorf                                                                                   Gerrit Jansen, Franziska Junge, Josefin
     BÜHNE Aleksandar Denic                               Der Lebenslauf des Boxers
                                                                                                           Platt, Veit Schubert
     KOSTÜME Adriana Braga Peretzki                       Samson-Körner
                                                                                                           21.03.   SA   20.00
                                                                                                                                 7
     DRAMATURGIE Amely Joana Haag                         REGIE Dennis Krauß                                                         Preis        17,00 €
                                                          MIT Oliver Kraushaar                             22.03.   SO   18.00
     Berlin am Vorabend der Machtergrei-
     fung Hitlers, die Metropole taumelt de-              erzählt von ihm selber, aufgeschrieben           BERLINER KRIMINALTHEATER
     kadent auf ihren Untergang zu. Ger-                  von Bertolt Brecht                               PALISADENSTR. 48      10243 BERLIN
     manist Fabian irrt als melancholischer                                      7 Preis
     Beobachter durch den faszinierenden
                                                          01.03.   SO    18.00                  17,00 €    Arsen und Spitzenhäubchen
                                                                                                           Joseph Kesselring
     Moloch, taucht ein in die sich bis zur
     Bewusstlosigkeit amüsierende Groß-
                                                          Mütter und Söhne                                 REGIE Wolfgang Rumpf
                                                          Karen Breece & Ensemble                          MIT Anette Felber, Vera Müller, Matti
     stadt und stellt wesentliche Fragen
     mit feiner Ironie. Sein bester Freund                REGIE Karen Breece                               Wien u.a.
     erschießt sich aufgrund eines üblen                  BÜHNE Eva Veronica Born                                                7
                                                                                                           19.03.   DO   20.00
     Scherzes, die Liebe seines Lebens ver-                                      7 Preis                   Preise                      29,00 € | 25,00 €
                                                          09.03.   MO 20.00                     17,00 €
     rät ihn zwecks Filmkarriere und er
                                                          10.03.   DI 20.00
     selbst verliert sein junges Leben auf                                                                 Ausser Kontrolle
     aberwitzige Weise.
                                                          Selbstbezichtigung                               Ray Cooney
     29.03.   SO     18.00
                             7                            Peter Handke                                     REGIE Wolfgang Rumpf
     Preise              25,00 € | 21,00 € | 16,00 €                                                       MIT Katharina Zapatka, Peter Dulke,
                                                          REGIE Dusan David Parizek
                                                          MIT Stefanie Reinsperger                         Silvio Hildebrandt u.a.
                                                          08.03.   SO    20.00
                                                                               7 Preis          17,00 €    21.03.   SA   16.00
                                                                                                                                 7 21.03.   SA 20.00
                                                                                                           Preise                      33,00 € | 28,00 €
Schauspiel
Blutroter Waschgang                               Der Tatortreiniger                                Inspektor Campbells letzter
Heidi Ramlow                                                                                        Fall
REGIE Wolfgang Rumpf                                                                                Saul O‘ Hara
MIT Susanne Meyer, Kai-Peter Gläser,                                                                REGIE Wolfgang Rumpf | Matti Wien
Teresa Scherhag, Peter Dulke                                                                        MIT Gundula Piepenbring, Vera Müller,
                       7                                                                            Thomas Gumpert, Gert Melzer, Seba-
06.03.   FR    20.00
Preise                       33,00 € | 28,00 €
                                                                                                    stian Freigang, Kai Peter Gläser u.a.              17
                                                                                                    22.03.   SO     18.00
                                                                                                                          7
Der Mörder ist immer der                                                                            Preise                        29,00 € | 25,00 €
Gärtner
REGIE Wolfgang Rumpf
                                                                                                    Passagier 23
                                                  FOTO SASCHA FUNKE
MUSIKALISCHE LEITUNG | KLAVIER Jürgen                                                               Sebastian Fitzek
Beyer                                             REGIE Wolfgang Rumpf
                                                                                                    REGIE Thomas Wingrich
MIT Tom Deininger, Angelika Mann und              Drei Episoden aus der populären TV-               MIT Katrin Martin, Katharina Zapatka,
Dejan Brkic                                       Krimi-Serie von Mizzi Meyer                       Silvio Hildebrandt, Matti Wien u.a.
17.03.   DI    20.00
                     7                            05.03.   DO     20.00
                                                                          7 31.03.   DI 20.00                               7 14.03.
                                                                                                    03.03. DI 20.00 A                   SA 16.00 B
Preise                       28,00 € | 25,00 €    Preise                        29,00 € | 25,00 €   12.03. DO 20.00 A           14.03. SA 20.00 B
                                                                                                    13.03. FR 20.00 B           30.03. MO 20.00 A
Der Seelenbrecher                                 Die Mausefalle                                    Preise                       29,00 € | 25,00 € A
Sebastian Fitzek                                  Agatha Christie                                                                33,00 € | 28,00 € B

REGIE Wolfgang Rumpf                              REGIE Wolfgang Rumpf
MIT André Zimmermann, Matti Wien,                 MIT Maria Jany, Anette Felber, Teresa
                                                                                                    Tod auf dem Nil
                                                                                                    Agatha Christie, bearbeitet von Maria Jany
Kristin Schulze u.a.                              Scherhag, Rüdiger Kluck u.a.                      & Matti Wien
02.03.   MO 20.00
                       7 16.03.   MO 20.00        20.03.   FR     20.00
                                                                          7
                                                                                                    REGIE Wolfgang Rumpf | Matti Wien
Preise                       29,00 € | 25,00 €    Preise                        33,00 € | 28,00 €   MIT Matti Wien, Maria Jany, Susanne
                                                                                                    Meyer, Alexander Altomirianos u.a.
Die acht Millionäre                               Die Therapie                                                              7
                                                                                                    01.03.   SO     18.00
Robert Thomas                                     Sebastian Fitzek
                                                                                                    Preise                        29,00 € | 25,00 €
REGIE Thomas Wingrich                             REGIE | BÜHNENBILD Wolfgang Rumpf
                                                  KOSTÜM Mirjam Kastner                             DEUTSCHES THEATER
Der verstorbene Herzog Valorin-Grand-                                                               SCHUMANNSTRASSE 13 A              10117 BERLIN
terre hat in seinem Testament den                 15.03.   SO     18.00
                                                                        7
Sohn Jacques als Haupterben be-                   Preise                        29,00 € | 25,00 €   (Life on Earth can be sweet)
stimmt, aber mit dem Zusatz, dass die                                                               Donna
Millionen unter seinen zahlreichen ille-          Die zwölf Geschworenen                            René Pollesch
gitimen Nachkommen verteilt werden,               Reginald Rose
sollte Jacques kinderlos sterben.
                                                  REGIE Wolfgang Rumpf
Jacques, ledig und ohne Kinder,
                                                  MIT Katrin Martin, Gerd Melzer, Maria
schwebt in größter Gefahr: Er erhält
Drohbriefe und anonyme Anrufe, die                Jany, Matti Wien u.a.
Bremsen seines Autos werden mani-                 09.03.   MO 20.00
                                                                          7
puliert und nächtliche Anschläge auf              Preise                        29,00 € | 25,00 €
ihn verübt... Auch das Gerücht von ei-
ner heimlichen Liebe kann ihn nicht vor           Ein Mord wird angekündigt
dem todbringenden Pfeil bewahren.                 Agatha Christie
Robert Thomas´ Kriminalkomödie ist                REGIE Wolfgang Rumpf                              FOTO ARNO DECLAIR
insofern ein Novum, als die acht männ-
                                                  07.03. SA     16.00 A
                                                                        7 08.03.     SO 18.00 B     REGIE René Pollesch
lichen und weiblichen Hauptrollen alle
vom gleichen Schauspieler dargestellt             07.03. SA 20.00 A                                 BÜHNE Anna Viebrock
werden!                                           Preise                      33,00 € | 28,00 € A   KOSTÜME Nina von Mechow
                                                                              29,00 € | 25,00 € B   LIGHT Matthias Vogel
25.03. MI     20.00 A
                      7 28.03.     SA 16.00 B                                                       DRAMATURGIE Anna Heesen
26.03. DO 20.00 A          28.03. SA 20.00 B      Erbarmen                                          MIT Judith Hofmann, Jeremy Mock-
27.03. FR 20.00 B          29.03. SO 18.00 B
                                                  REGIE Wolfgang Rumpf                              ridge, Bernd Moss, Milan Peschel, Mar-
Preise                      28,00 € | 25,00 € A
                                                  MIT Silvio Hildebrandt, Alejandro                 tin Wuttke
                            33,00 € | 28,00 € B
Voraufführungen am 25. und 26. März               Ramón Alonso, Kristin Schulze u.a.                22.03.   SO     1700
                                                                                                                            7 Preis         19,50 €
2020                                              23.03.   MO     20.00
                                                                        7
                                                  Preise                        28,00 € | 25,00 €
Weitere Termine und Kartenbestellung unter: 030 86 00 93 - 51/52 oder unter www.kulturvolk.de
Schauspiel
                                                                                                        DEUTSCHES THEATER - KAMMERSPIELE
     4.48 Psychose                                     Die Katze auf dem heißen                         SCHUMANNSTR. 13 A      10117 BERLIN
     Sarah Kane                                        Blechdach
     REGIE Ulrich Rasche                               Tennessee Williams                               Biografie: Ein Spiel
                                                                                                        Max Frisch
                             7 31.03.                  REGIE Jette Steckel
     14.03.    SA    19.30              DI    19.30
                                                       In seinem 1955 mit dem Pulitzer-Preis            REGIE Bastian Kraft
     15.03.    SO    18.00      Preis        19,50 €
                                                       ausgezeichneten Stück zeichnet Ten-              MIT Maren Eggert, Hans Löw, Helmut
18   Cry Baby                                          nessee Williams das Bild einer inhu-             Mooshammer
     René Pollesch                                     manen, kapitalistischen Gesellschaft in          14.03.   SA   20.00
                                                                                                                              7 Preis        19,50 €
                                                       ihrem Zerfall, in der die Lüge attrakti-
     REGIE René Pollesch
                                                       ver ist als die Wahrheit und eine Fami-          Die Räuber (Junges DT)
     MIT Christine Groß, Judith Hofmann,
                                                       lie in eine existenzielle Krise gerät, als       Eine Überschreibung nach Friedrich Schiller
     Bernd Moss, Sophie Rois u.v.a
                                                       unbewusste Wünsche und Verdrängtes
                           7 Preis                                                                      REGIE Joanna Praml
     18.03.    MI    20.00                   19,50 €   ausgesprochen werden. „Das mensch-
                                                                                                        DRAMATURGIE Maura Meyer, Dorle
                                                       liche Wesen ist eine Bestie, die ster-
                                                                                                        Trachternach
     Decamerone                                        ben muss, aber diese Tatsache, dass
     nach Motiven von Giovanni Boccaccio in zehn       sie sterben muss, erfüllt sie noch lange         19.03.   DO   19.30
                                                                                                                              7 Preis        19,50 €
     Geschichten                                       nicht mit Mitleid für die anderen.“
     REGIE | BÜHNE Kirill Serebrennikov                01.04.   MI    19.30
                                                                              7 Preis         19,50 €
                                                                                                        Glaube Liebe Hoffnung
     CHEFCHOREOGRAPH Evgeny Kulagin                                                                     Ödön von Horváth
     KOSTÜME Tatjana Dolmatovskaja                     Don Quijote                                      CO-REGIE Jürgen Kruse
     KOMPOSITION | MUSIKALISCHE LEITUNG
                                                       Jakob Nolte nach Miguel de Cervantes             MIT Linda Pöppel, Manuel Harder, Caner
     Daniel Freitag                                                                                     Sunar, Jürgen Huth u.a.
     VIDEO Ilya Shagalov                               REGIE Jan Bosse
                                                       MIT Ulrich Matthes und Wolfram Koch              08.03.   SO   19.30
                                                                                                                              7 Preis        19,50 €
     LICHT Robert Grauel, Sergey Kucher
     DRAMATURGIE Birgit Lengers                        01.03. SO     19.00 A
                                                                             7 Preis        19,50 € A
     Es gilt als die Bibel des Erzählens               07.03. SA 20.00 A         Superpreis 14,00 € B   Fräulein Julie
     schlechthin und eines der großen Ge-              26.03. DO 20.00 B                                August Strindberg
     schichtenarsenale der Weltliteratur:                                                               REGIE Timofej Kuljabin
     Giovanni Boccaccios Decamerone, ver-              Franziska Linkerhand                             Mit kühler Präzision seziert August
     fasst in den Jahren zwischen 1349 und             nach dem Roman von Brigitte Reimann              Strindberg in „Fräulein Julie“ (1889)
     1353. Seine Rahmenhandlung setzt                  REGIE Daniela Löffner                            die Vielschichtigkeit und Widersprüch-
     mit der Pest in Florenz ein, vor der              MIT Elias Arens, Maren Eggert, Fe-               lichkeit der Geschlechterverhältnisse.
     zehn junge Frauen und Männer auf ei-              lix Goeser, Katrin Klein, Maike Knirsch,         Dass sich die Geschichte um die Titel-
     nen Landsitz vor der Stadt fliehen.               Marcel Kohler, Peter René Lüdicke                heldin und ihre fatale Affäre mit dem
     Dort erzählen sie sich zehn Tage lang                                    7 Preis                   Angestellten Jean bis zu einem gewis-
     jeweils zehn Geschichten (Decamerone              17.03.   DI    19.00                   19,50 €
                                                                                                        sen Grad als protofeministischer Text
     heißt übersetzt: „Zehn-Tage-Werk“). Es                                                             lesen lässt, erstaunt bei einem Autor,
     sind allesamt Überlebenserzählungen,              Sophie Rois fährt gegen die                      der ansonsten aus seiner Verachtung
     die die leidenschaftliche Liebe feiern.           Wand im DT                                       der Frauen im Kampf der Geschlechter
     Aus den insgesamt 100 Novellen hat                REGIE Clemens Maria Schönborn                    keinen Hehl machte.
     der russische Regisseur Kirill Serebren-                                                                                 7 Preis
                                                       nach dem Roman „Die Wand“ von                    22.03.   SO   19.30                  19,50 €
     nikov zehn Geschichten für zehn deut-
                                                       Marlen Haushofer                                 27.03.   FR   20.00
     sche und russische Spieler_innen aus-
     gewählt und ins Heute übertragen.                 05.03.   DO    20.30
                                                                              7 Preis         19,50 €
                           7 29.03.                    21.03.   SA    20.00                             Hastla la Westler, Baby
     10.03.    DI    19.30              SO    19.00
                                                                                                        REGIE Tom Kühnel | Jürgen Kuttner
     28.03.    SA    19.30      Preis        19,50 €
                                                       Tod eines Handlungsreisenden                                           7 Preis
                                                                                                        04.03.   MI   20.00                  19,50 €
                                                       Arthur Miller
     Der Menschenfeind                                                                                  10.03.   DI   20.00
     Molière                                           REGIE Bastian Kraft
                                                       DRAMATURGIE Ulrich Beck                          Jeder Idiot hat eine Oma;
     REGIE Anne Lenk
     MIT Elias Arens, Manuel Harder, Judith            19.03.   DO    20.00
                                                                              7 Preis         19,50 €   nur ich nicht
     Hofmann, Lisa Hrdina, Franziska Ma-                                                                Rosa von Praunheim
     chens, Ulrich Matthes u.a.                        Zeiten des Aufruhrs                              REGIE Rosa von Praunheim

     24.03.    DI    21.00
                             7 Preis         19,50 €
                                                       nach dem Roman von Richard Yates                 MIT Božidar Kocevski und Heiner
                                                       REGIE Jette Steckel                              Bomhard
                                                       MIT Maren Eggert, Alexander Khuon,               06.03.   FR   20.00
                                                                                                                              7 Preis        19,50 €
                                                       Kathleen Morgeneyer u.a.
                                                       20.03.   FR    20.00
                                                                              7 Preis         19,50 €
Schauspiel
                                                 GALLI THEATER
Ugly Duckling                                    ORANIENBURGER STRASSE 32 10117 BERLIN           Ehekracher
Bastian Kraft nach Hans Christian Andersen                                                       MIT Rainer Eckhardt, Marion Martinez
REGIE Bastian Kraft
                                                 68er Spätlese                                                          7 Preis
                                                                                                 21.03.   SA    20.00                     21,00 €
BÜHNE | VIDEO Peter Baur                         MIT Roman Walkowiak, Rainer Eck-
                       7 Preis                   hardt, Marion Martinez
11.03.    MI   20.00                   19,50 €                                                   Männerschlussverkauf
                                                 01.03.   SO   19.00
                                                                       7 Preis         21,00 €   MIT Marion Martinez, Sina Haarmann                 19
Väter und Söhne                                  15.03.   SO   19.00
                                                                                                                        7 27.03.
Brian Friel nach dem Roman von Iwan                                                              05.03.   DO    20.00                FR    20.00
Turgenjew                                        Der Beziehungscoach                             11.03.   MI    20.00      28.03.    SA    20.00
                                                 Johannes Galli                                  22.03.   SO    19.00      Preis          21,00 €
REGIE Daniela Löffner
DRAMATURGIE David Heiligers                      MIT Thomas Matuszewski, Sina Haar-
                                                                                                 Schlagersüsstafel
13.03.    FR   19.00
                     7 Preis           19,50 €
                                                 mann, Rainer Eckhardt
                                                                                                 MIT Heidrun Jahn, Marion Martinez
                                                 12.03.   DO   20.00
                                                                       7 Preis         21,00 €
DJT IM THEATER COUPÉ                                                                             08.03.   SO    19.00
                                                                                                                        7 Preis           21,00 €
HOHENZOLLERNDAMM 177             10713 BERLIN    18.03.   MI   20.00
                                                                                                 25.03.   MI    20.00
Benjamin-Wohin?                                  Die 7 Typen Show                                GRIPS HANSAPLATZ
REGIE Evgenija Rabinovitch                       MIT Rainer Eckhardt, Marion Martinez            ALTONAER STR. 22                 10557 BERLIN
MIT Alexander Gutman, Alexandra Juli-                                7 20.03.
                                                 04.03.   MI   20.00              FR    20.00    Ab heute heisst du Sara
us Frölich, Joachim Kelsch u.a.
                                                 14.03.   SA   20.00      Preis        21,00 €   ab 15 Jahren
08.03.    SO   19.00
                       7 Preis         17,00 €
                                                                                                 LIEDER Volker Ludwig
                                                 Belladonna                                      REGIE Uwe Jens Jensen
Ephraim Kishon: Intime                           MIT Sina Haarmann                               REGIE NEUBESETZUNG Thomas Ahrens
Geständnisse                                     Wie soll die Frau sein?                                                7 07.03.
                                                                                                 04.03.   MI    18.00                SA 19.30
... und andere Alltagsgeschichten
                                                 Eine mitreißende one-woman-Show                 05.03.   DO    18.00      Preis       17,50 €
VON UND MIT Joachim Kelsch und Alex-             von Johannes Galli.                             06.03.   FR    18.00      Schüler/in 12,00 €
andra Julius Frölich
                                                 Als Künstlerin groß rauskommen und
Szenische Lesung                                 die Bühnen der Welt erobern! Das ist            Eine linke Geschichte
05.03.    DO   19.00
                     7 Preis           17,00 €   auch der Traum der jungen Schauspiel-           Volker Ludwig | Detlef Michel
                                                                                                 ab 16 Jahren
                                                 anwärterin Josefine Fischrüb. In einem
Shabat Shalom                                    facettenreichen Verwandlungsspiel
                                                 geht Josefine der Frage nach, ob man
Ein Freitagabend in einer jüdischen              auch zu Hause Schauspiel lernen kann.
Familie                                          Schnell entdeckt sie, welch großes Re-
15.03.    SO   19.00
                       7 Preis         20,00 €   pertoire an Rollen, auch abseits der
                                                 Bühne, von einer Frau verlangt wird.
The Barry Sisters:                               Komödiantisches vermischt sich in die-
Bay mir bistu sheyn                              sem Spiel mit dem Tiefsinn, der ent-
BUCH | REGIE Evgenija Kochanenko
                                                 steht, wenn man der Frage nachgeht:
MUSIKALISCHE LEITUNG UND KLAVIER Alex-
                                                 Wer bin ich eigentlich?
ander Gutman                                     07.03.   SA   20.00
                                                                       7 29.03.   SO    19.00
                                                                                                 FOTO DAVID BALTZER BILDBUEHNE.DE

MIT Olha Semchyshyn (Alt), Vilma Re-             13.03.   FR   20.00      Preis        21,00 €   REGIE Wolfgang Kolneder
mezaite (Sopran), Alexandra Julius               26.03.   DO   20.00                             REGIE NEUFASSUNG Rüdiger Wandel
Frölich, Elena Klyuchareva                                                                       KABARETT-ENSEMBLE Thomas Ahrens,

06.03.    FR   19.00
                       7 Preis         17,00 €
                                                 Die Männerfalle                                 Dietrich Lehmann, Patrik Cieslik, Clau-
                                                                                                 dia Balko
07.03.    SA   19.00                             MIT Sina Haarmann, Charlotte Neef
                                                                                                 27.03.   FR    19.30
                                                                                                                        7 Preis           21,00 €
                                                 Es ist geschafft! Gisela hat nach ih-
Wenn die beste Freundin mit                      rer ersten Therapie (im Theaterstück            28.03.   SA    19.30
der besten Freundin ...                          „Männerschlussverkauf“) bei Frau Mö-
                                                 benbach ihren Mann gefunden: Rene
REGIE Evgenija Rabinovitch                                                                            Bitte nutzen Sie Ihre
MIT Alexandra Julius Frölich, Eva Maria          von Bock. Ihr Glück ist leider nur von
                                                 kurzer Dauer, denn ein Mann diesen                  Anrechte aus dem Jahr
Kölling
KLAVIER Alexander Gutman                         Formats will gehalten werden, sonst                2019 sowie Ihre Voraus-
13.03.    FR   19.00
                       7 Preis         17,00 €
                                                 schnappt die langbeinig, brünette Se-                 zahlungen bis zum
                                                 kretärin zu.
14.03.    SA   19.00                                                                                     31. März 2020!
                                                 19.03.   DO   20.00
                                                                       7 Preis         21,00 €

Weitere Termine und Kartenbestellung unter: 030 86 00 93 - 51/52 oder unter www.kulturvolk.de
Schauspiel
     HEINRICH-BÖLL-BIBLIOTHEK
     GREIFSWALDER STRASSE 87 10409 BERLIN              Miss Daisy und ihr Chauffeur                    Ab jetzt
                                                       Alfred Uhry                                     Alan Ayckbourn
     Das Kind auf der Liste                            REGIE Pierre Sanoussi-Bliss                     REGIE Martin Woelffer
     Annette Leo                                       MIT Ute Lubosch, Pierre Sanoussi-Bliss,         BÜHNE Tom Presting
     PRÄSENTIERT VON Schaubude Berlin                  Matthias Freihof                                MIT Oliver Mommsen, Nicola Ransom
     PUPPENSPIEL Peter Waschinsky                                            7 Preis                   u.a.
                                                       18.03.   MI   20.00                   19,50 €
20   Lesung mit Puppenspiel (und                                                                       Mit irrwitziger Situationskomik siedelt
     Nachgespräch)                                     Pique Dame                                      Alan Ayckbourn seine Komödie „Ab
     Die Mitglieder der Familie Blum zogen             nach der Erzählung von Alexander
                                                                                                       jetzt“ äußerst gekonnt und humorvoll
     mit einem Wandermarionettenthea-                  Puschkin                                        im Spannungsfeld zwischen Science
     ter durch das Land, ehe die National-             BUCH UND REGIE Boris von Poser
                                                                                                       Fiction und bester Slapstick-Comedy
     sozialisten sie ins Konzentrationslager           MIT Stella Maria Adorf, Frederike
                                                                                                       an.
     verschleppten, nur weil sie Sinti waren.          Schinzler, Philip Wilhelmi, Jörg Malchow        Eine Komödie über die Verwechslung
     Auf besondere Weise ist das Schicksal                                 7 Preis                     von echtem und reproduziertem Ge-
     des ermordeten sechzehnjährigen Wil-              11.03.   MI   20.00                   19,50 €   fühl, über das mögliche Leben in der
     ly Blum mit dem des weltberühmten                                                                 nahen Zukunft, über die Abhängigkeit
     Buchenwaldkindes, Stefan Jerzy Zweig,             Törless                                         von Mensch und Maschine und über
     verbunden.                                        nach der Erzählung von Robert Musil             die Suche nach der wirklichen und tie-
                           7 Preis                     BUCH UND REGIE Boris von Poser                  fen Liebe.
     17.03.   DI   20.00                     12,50 €
                                                       MIT Justus Verdenhalven, Fabian Oehl,                                 7 06.03.
                                                                                                       01.03.   SO   18.00               FR    20.00
     KLEINES THEATER                                   Marco Litta, Anthony Paul.a.                    03.03.   DI   20.00      07.03.   SA    20.00
     SÜDWESTKORSO 64                  12161 BERLIN                           7 22.03.
                                                       01.03.   SO   18.00              SO    18.00    04.03.   MI   20.00      08.03.   SO    18.00
     Drei Männer im Schnee                             20.03.   FR   20.00      Preis        19,50 €   05.03.   DO   20.00
     nach Erich Kästner                                21.03.   SA   20.00                             Preise                     28,00 € | 19,50 €

     REGIE Karin Bares                                 KOMÖDIE IM SCHILLERTHEATER                      MAXIM GORKI THEATER
     MIT Matthias Freihof, Urs Werner Jaeg-            BISMARCKSTR. 110      10625 BERLIN              AM FESTUNGSGRABEN 2             10117 BERLIN
     gi, Natascha Manthe, Barbara Ferun,                                                               A walk on the dark side
     Erwin Bruhn, Roland Avenard u.a.
                                                       Mord im Orientexpress
                                                       Agatha Christie                                 Yael Ronen und Ensemble
     24.03.   DI   20.00
                           7 27.03.     FR    20.00
                                                       REGIE Katharina Thalbach                        REGIE Yael Ronen
     25.03.   MI   20.00      Preis          19,50 €                                                   MIT Jonas Dassler, Lea Dräger, Orit Nah-
                                                       MITARBEIT REGIE Christopher Tölle
                                                       BÜHNE Momme Röhrbein                            mias, Dimitrij Schaad, Jeff Wilbusch
     Eine blassblaue Frauenschrift                     KOSTÜM Guido Maria Kretschmer                                         7 Preis
     nach der Erzählung von Franz Werfel                                                               19.03.   DO   19.30                    19,50 €
                                                       MUSIK Christoph Israel
     BUCH UND REGIE Mathias Schönsee                   CHOREOGRAPHIE Christopher Tölle                 Alles Schwindel
     MIT Christoph Schüchner, Dominik                  Deutsche Erstaufführung                         Mischa Spoliansky
     Raneburger, Saskia von Winterfeld u.a.
                                                       Der belgische Privatdetektiv Hercule            REGIE Christian Weise
     Die Erzählung, 1940 in Frankreich ent-            Poirot möchte mit dem Orientexpress             MIT Mareike Beikirch, Alexander Dar-
     standen und 1941 in Argentinien ver-              von Istanbul nach London reisen. Doch
     öffentlicht, ist zugleich eine Geschichte                                                         kow, Johann Jürgens, Jonathan Kempf,
                                                       der Zug ist ausgebucht: lauter Damen            Jonas Dassler, Svenja Liesau, Oscar Oli-
     vom Verrat einer Liebe, ein Psycho-               und Herren von Welt mit ihren Dienern,
     gramm eines Opportunisten und ein                                                                 vo, Vidina Popov u.a.
                                                       und nur, weil sich der mitreisende Ei-                                7 Preis
     zeitgeschichtliches Dokument über la-             senbahndirektor Monsieur Bouc für ihn           14.03.   SA   19.30                    19,50 €
     tenten Antisemitismus.                            einsetzt, bekommt Hercule Poirot noch
     04.03.   MI   20.00
                           7 15.03.     SO    18.00    ein Abteil. Auf der Fahrt durch Serbien         Anna Karenina oder:
     06.03.   FR   20.00      31.03.    DI    20.00    muss der Zug wegen Schneeverwehun-              Artme Leute
     13.03.   FR   20.00      Preis          19,50 €   gen halten und es findet ein brutaler           nach Lew Tolstoi und Fjodor Dostojewski
     14.03.   SA   20.00                               Mord statt. Hercule Poirots berühmte            REGIE Oliver Frljic
                                                       graue Zellen beginnen zu arbeiten ...           MIT Emre Aksizoglu, Jonas Dassler, Lea
     Jacke wie Hose                                    Katharina Thalbach wird nicht nur den           Draeger, Anastasia Gubareva, Abak Sa-
     Manfred Karge                                     Meisterdetektiv spielen, sondern auch           fael-Rad, Hanh Mai Thi Tran u.a.
     REGIE Manfred Karge                               Regie führen. Sie plant ein großes              oder: Arme Leute
     MIT Eva Brunner, Bo Wiget (Violoncello)           Spektakel mit Musik und Tanz.                                         7 Preis
                                                                             7 28.03.                  05.03.   DO   19.30                    19,50 €
     Ein deutsches Märchen in einer melo-              24.03. DI 20.00 A               SA 20.00 B      13.03.   FR   19.30
     dramatischen Fassung                              26.03. DO 20.00 A        29.03. SO 16.00 B
                           7 Preis                     27.03. FR 20.00 A        31.03. DI 20.00 A
     07.03.   SA   20.00                     19,50 €
                                                       Preise                              19,50 € A
     08.03.   SO   18.00
                                                                                 28,00 € | 19,50 € B
Nächster Teil ... Stornieren