Digital Health Achim Berg | Bitkom-Präsident Berlin, 08. Mai 2019

 
Digital Health
Achim Berg | Bitkom-Präsident
Berlin, 08. Mai 2019
Vier von zehn informieren sich vor Arztbesuch online
  Wie häufig holen Sie sich in Vorbereitung auf einen Arztbesuch online Informationen ein?

          3%
  Weiß nicht
                                                                     11% Regelmäßig

                                                                                            60%            49%
                                                                      14% Manchmal
                                                                                      42%   40%    35%

                                                                                            20%

                                                                                            0%
                                                                                                  Männer   Frauen
        56%                                                             17%
           Nie                                                          Selten

2 Basis: 826 Internetnutzer ab 16 Jahren | Quelle: Bitkom Research
Jeder Zweite recherchiert nach Arztbesuch online
   Wie häufig holen Sie sich im Anschluss                                                  Aus welchen Gründen haben Sie bereits
   an einen Arztbesuch online Informationen ein?                                           Informationen nach einem Arzttermin im Internet
                                                                                           eingeholt?

           3%                                                                                                        Ich habe nach alternativen
  Weiß nicht                                                                 14%                                Behandlungsmethoden gesucht.            67%
                                                                                            50%
                                                                   Regelmäßig
                                                                                                                        Ich habe nach alternativen
                                                                                                                           Medikamenten gesucht.        55%

                                                                                                                                    Ich habe den Arzt
                                                                             25%                                                    nicht verstanden.   21%
                                                                     Manchmal
                                                                                                                            Ich habe die Diagnose
                                                                                                                       des Arztes in Frage gestellt.    17%
        47%                                                            11%
            Nie                                                        Selten

3 Basis: 826 Internetnutzer ab 16 Jahren bzw. 416 Internetnutzer, die sich schon einmal nach einem Arztbesuch online informiert haben,
  Mehrfachnennungen möglich| Quelle: Bitkom Research
Zwei von drei Smartphone-Besitzern nutzen Gesundheits-Apps
  Welche der folgenden Gesundheits-Apps nutzen Sie?

                         Info-Apps                         25%                       26%

                   Tracking-Apps                           24%                       28%

                   Workout-Apps                      17%                       26%

                  Ratschlag-Apps                     15%                 21%
                                                                                                        nutze ich bereits

    Apps zur psych. Gesundheit                  7%         12%
                                                                                                        Kann ich mir vorstellen,
                                                                                                        in Anspruch zu nehmen
               Erinnerungs-Apps                 7%                 28%

                                           0%                     20%                 40%   60%   80%

4 Basis: 792 Smartphone-Nutzer ab 16 Jahren | Quelle: Bitkom Research
Gesünder leben mit Gesundheits-Apps
  Inwieweit stimmen Sie den folgenden Aussagen zu?*

           29%                              34%                              44%                           46%                 53%
    Dank Gesundheits-               Dank Gesundheits-                Dank Gesundheits-                Dank Gesundheits-   Dank Gesundheits-
    Apps habe ich mein              Apps ernähre ich                 Apps weiß ich besser             Apps bewege ich     Apps habe ich
    Gewicht reduzieren              mich gesünder.                   über meinen Körper               mich mehr.          mein Training
    können.                                                          und Gesundheitszu-                                   optimieren können.
                                                                     stand Bescheid.

  Basis: 513 Gesundheits-App-Nutzer | *Antworten für »stimme voll und ganz zu« und »stimme eher zu«
5 Quelle: Bitkom Research
Zwei Drittel wollen Elektronische Patientenakte
  Würden Sie eine elektronische Patientenakte nutzen?

                                                                                                    16-29 Jahre                    74%

                                                                                   Würde ich
                                                                           32%     auf jeden Fall   30-49 Jahre                70%
         35%                                                     65%   (2017: 24%)
                                                                                   nutzen
  (Eher) nein/
  Weiß nicht/
                                                                 Ja        33%      Würde ich       50-64 Jahre              58%
          k.A.                                                         (2017: 36 %) eher nutzen

                                                                                                       65 plus               60%

                                                                                                                  0%   40%     80%

6 Basis: 1.005 Befragte ab 16 Jahren | Quelle: Bitkom Research
E-Akte: Digitale Zusatzfunktionen erwünscht
  Welche Funktionalitäten einer elektronischen Patientenakte wünschen Sie sich?

                     Digitaler Impfpass                                                                           98%
                 Medikationsplan mit
                Wechselwirkungscheck                                                                        91%

                              Diagnosen                                                                     91%

                   Behandlungshistorie                                                                     87%

                 Zweitmeinungsmodul                                                                  78%

                              Bonusheft                                                              77%
                     Weiterführende
              Gesundheitsinformation                                                           71%

                         Vorsorgeplaner                                                        70%

   Bestell-Funktion für Medikamente                                                45%

               Versicherungs-Manager                                          39%

                                           0%                20%             40%         60%     80%             100%

7 Basis: 655 Befürworter von E-Akte ab 16 Jahren | Quelle: Bitkom Research
Bedingung für E-Akte: Datenhoheit und Datenschutz
  Welche drei Anforderungen an eine elektronische Patientenakte sind Ihnen am
  wichtigsten?

          Datenhoheit beim Patienten                                                                   61%

    Datenschutz und Datensicherheit                                                               59%

              Strukturierte Darstellung                                                    45%

                         Mobiler Zugang                                             34%

               Such- und Filterfunktion                                        31%

             Bedienungsfreundlichkeit                                         28%

          Editierfunktion für Patienten                                 21%

                                           0%                     20%                40%         60%         80%

8 Basis: 655 Befürworter von E-Akte ab 16 Jahren | Quelle: Bitkom Research
Zwei Drittel wollen E-Rezept
  Würden Sie das E-Rezept nutzen?

                                 1%
                       Weiß nicht                                30%
                                                                 Ja, auf jeden
                                                                 Fall
                              17%
       Nein, auf keinen Fall

                              18%                                33%
                          Eher nein                              Eher ja

9 Basis: 1.005 Befragte ab 16 Jahren | Quelle: Bitkom Research
E-Rezept soll viele Vorteile bringen
   Welche Vorteile hat das E-Rezept aus Ihrer Sicht für die Patienten?

                                                                         +
    Die Einlösung des Rezepts wird einfacher.                     61%

    E-Rezepte können nicht verloren gehen.                        58%

    E-Rezepte senken die administrativen Kosten.                  54%

    E-Rezepte ermöglichen automatisierte Wechselwirkungschecks.   51%

    Patienten erhalten dadurch schneller ihre Medikamente.        46%

10 Basis: 1.005 Befragte ab 16 Jahren | Quelle: Bitkom Research
Sorge vor Datenschutzrisiken bleibt
   Welche Nachteile hat das E-Rezept aus Ihrer Sicht für die Patienten?

                                                                          –
    Risiken bei Datenschutz und Datensicherheit                   71%
    Zu kompliziert für Menschen, die mit Technik nicht gut
    umgehen können                                                46%

    Mangelnde Benutzerfreundlichkeit                              40%

    Sonstiges                                                     5%

    Das E-Rezept hat keine Nachteile.                             10%

11 Basis: 1.005 Befragte ab 16 Jahren | Quelle: Bitkom Research
Jeder Zweite würde digitale Lösungen zur Prävention nutzen
   Angenommen Sie würden zur Risikogruppe gehören: Würden Sie ein solches Angebot
   (Szenario Diabetes-Prävention) nutzen?

                                                                            Szenario Diabetes-
              3%                                                            Prävention
    Weiß nicht/
           k.A.                                                   18%       Risikogruppen können mit digitalen
                                                                  Ja        Lösungen darin unterstützt werden,
           19%                                                              die Wahrscheinlichkeit, eine Form
                                                                            von Diabetes zu entwickeln, zu
            Nein
                                                                            reduzieren.
                                                                            Dafür werden Vitaldaten (Schritte,
           29%                                                    32%       Gewicht) aufgezeichnet und man
    Eher nein                                                               wird mit anderen Betroffenen
                                                                  Eher ja   sowie seinem persönlichen Coach
                                                                            vernetzt.

12 Basis: 1.005 Befragte ab 16 Jahren | Quelle: Bitkom Research
Großes Potenzial von digitalen Lösungen im Krankheitsfall
   Angenommen Sie wären Diabetiker: Würden Sie ein solches Angebot (Szenario Diabetes-
   Patient) nutzen?
                  1%                                                    Szenario Diabetes-Patient
     Weiß nicht/ k.A.

               13%                                                      Damit Diabetiker nicht permanent im Alltag an
                                                                        ihre Erkrankung denken müssen, gibt es digitale
                Nein
                                                                        Ansätze, die die Überwachung des Blutzucker-
                                                                        levels und die Dosierung von Insulin auto-
               18%                                                43%   matisch durchführen. Dafür tragen Diabetiker
        Eher nein                                                 Ja    eine kleine Insulinpumpe am Bauch, einen
                                                                        Sensor zur kontinuierlichen Glukosemessung
                                                                        und ein Blutzuckermessgerät zur Kalibrierung
               25%                                                      des Sensors. Alle Bestandteile werden über eine
            Eher ja                                                     Software automatisch gesteuert.

    68 Prozent würden sich einen Sensor implantieren lassen, um den Blutzuckerwert permanent messen zu lassen.

13 Basis: 1.005 Befragte ab 16 Jahren | Quelle: Bitkom Research
Vor allem Jüngere sind offen für innovative E-Health-Angebote
   Wären Sie grundsätzlich bereit, die folgenden Angebote in Anspruch zu nehmen?

                                40%                                                            16-29 Jahre

                                                                                               30-49 Jahre
                                                                                                                               43%

                                                                                                                                49%
                                Für teure Selbstzahler-Leistungen
                                bin ich bereit, mich im Ausland                                50-64 Jahre                 39%
                                behandeln zu lassen, wenn ich
                                                                                                   65 plus               29%
                                dadurch sparen kann.
                                                                                                             0%          40%          80%

                                24%                                                            16-29 Jahre

                                                                                               30-49 Jahre
                                                                                                                          35%

                                                                                                                         28%
                                Für einen schnellen ärztlichen Rat                             50-64 Jahre               29%
                                per App würde ich extra zahlen.
                                                                                                   65 plus         6%

                                                                                                             0%          40%          80%

14 Basis: 1.005 Befragte ab 16 Jahren | *Antworten für »Ja, auf jeden Fall« und »vielleicht« | Quelle: Bitkom Research
Vor allem Jüngere sind offen für innovative E-Health-Angebote
   Wären Sie grundsätzlich bereit, die folgenden Angebote in Anspruch zu nehmen?

                                23%                                                            16-29 Jahre

                                                                                               30-49 Jahre
                                                                                                                           28%

                                                                                                                          27%
                                Wenn ich dadurch Geld sparen
                                könnte, würde ich Routinefragen                                50-64 Jahre                24%
                                durch ärztliche Online-Services aus
                                                                                                   65 plus           13%
                                dem Ausland abklären lassen.
                                                                                                             0%            40%   80%

                                15%                                                            16-29 Jahre

                                                                                               30-49 Jahre
                                                                                                                         17%

                                                                                                                         20%
                                Ich wäre bereit, für 250 Euro ein
                                                                                               50-64 Jahre               17%
                                Jahres-Abonnement abzuschließen,
                                um mir jederzeit Rat von Medizinern                                65 plus        5%
                                online einholen zu können.
                                                                                                             0%            40%   80%

15 Basis: 1.005 Befragte ab 16 Jahren | *Antworten für »Ja, auf jeden Fall« und »vielleicht« | Quelle: Bitkom Research
Jeder Zweite sieht digitale Gesundheitsversorgung als Muss an
   Inwieweit stimmen Sie den folgenden Aussagen zu?*

                                                                  46%
                                                                  Um die steigenden Kosten des deutschen
                                                                  Gesundheitssystems aufzufangen, wird ein Teil der
                                                                  medizinischen Versorgung in
                                                                  Zukunft ausschließlich digital stattfinden.

16 Basis: 1.005 Befragte ab 16 Jahren | *Antworten für »Ja, auf jeden Fall« und »vielleicht« | Quelle: Bitkom Research
Digital Health
Achim Berg | Bitkom-Präsident
Berlin, 08. Mai 2019
Sie können auch lesen
NÄCHSTE FOLIEN ... Stornieren