EINBLICKE IN DIE DIGITALISIERUNG DER BAU- UND IMMOBILIEN-WIRTSCHAFT

EINBLICKE IN DIE DIGITALISIERUNG DER BAU- UND IMMOBILIEN-WIRTSCHAFT
EINBLICKE IN DIE                         Issue 3 2019


DIGITALISIERUNG
DER BAU- UND
IMMOBILIEN­
WIRTSCHAFT




BIM WORLD       BERICHTE AUS   INNOVATION
MUNICH          DER PRAXIS     WORLD CUP®
26 – 27         entlang des    Smart Construction
November 2019   Lebenszyklus   Challenge
EINBLICKE IN DIE DIGITALISIERUNG DER BAU- UND IMMOBILIEN-WIRTSCHAFT
CONTRIBUTORS BIM WORLD 2019
                                                                                                                                                                                                                                      FINLAND



                                                                                                                                                                                                                                                                                           EDITORIAL
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            Willkommen,

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            im Jahr vier nach Veröffentlichung des Stufenplans für das digitale Planen und Bauen (...
                                                                                                                                                                                                                                                 agit2020                  Innovation
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            und auch Betreiben - Anm. der Redaktion) durch das Bundesverkehrsministerium sind Sie
                                                                                                                                                                                                                                         AEC 3
                                                                                                                                                                                                                                                                           Vernetzung
                                                                                                                                                                      Wochenzeitung für das gesamte Bauwesen                                     Salzburg, 8. – 10. Juli   Weiterbildung


                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            heute und morgen Teilnehmer der vierten BIM World MUNICH. Bereits im Herbst 2016
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            scharrten sich aus dem Stand heraus ca. 2.000 Besucher mit etwa 90 Ausstellern auf unse-
                                                                                 TECH NATION
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            rer Premiere rund um das Thema BIM. Heute sind es schon 6.000 Teilnehmer mit über 200
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            Ausstellern und mehr als 200 Branchenexperten als Speaker mit Themen und Erfahrungen
 architekturblatt
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            rund um die Digitalisierung der Bau- und Immobilienbranche – national und international
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            – entlang des gesamten Immobilien Lebenszyklus. Beachtenswert: Auch das Handwerk
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            ist mit an Bord; siehe hierzu auch den Bericht vom Mittelstand Kompetenzzentrum 4.0
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            Planen und Bauen (... und auch Betreiben - Anm. der Redaktion) „BIM: DAS HANDWERK
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            WARTET NICHT AUF DIE PLANER.“

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            Ist also Building Information Modelling endgültig in der Mitte der Branchen angekom-
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            men, als Methode, als IT-Kombination, als digitaler Zwilling oder als 3-D-Variante etc. …?
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            Tatsächlich gehen die Meinungen da immer noch auseinander. Doch mittlerweile gibt es
                                                                                                                                          blackprint Booster
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            bereits viele Beispiele für den Einsatz von BIM. Auch wenn die Einen schon vieles, die An-
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            deren noch nichts und die Nächsten wiederum lediglich eine Art Mindset verstehen - über
                                                                                                                                        BWKENGINEERS
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            einige großartige BIM-Projekte aus der Praxis lesen Sie auch hier im BIM MAGAZIN. BIM
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            ist der Schlüssel zur Digitalisierung. Und in diesem Zusammenhang wirken die Berichte zu
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            BIM von Dr. Jan Tulke, „IN DER DIGITALISIERUNG IST BIM NUR EIN WERKZEUG – JE-
                                                                                                                                                                                                                                                            DEUBIM                                                                          DOCH EIN SEHR EFFIZIENTES“ oder von Thomas Bender „DIE GEBURTSSTUNDE DES
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            DIGITALEN ZWILLINGS“ gleich zu Beginn des BIM MAGAZIN Issue 3 sehr erhellend.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            Vielleicht gewinnt BIM als Begriff aber seine vielstimmige (Be-)Deutung – trotz vorhande-
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            ner Definitionen – auch aus einem ganz anderen Zusammenhang heraus: Einerseits hat
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            er sich über eine Methode oder einem digitalen Model hinausgehend zu einem Synonym
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            für die vielfältigen Aspekte beim Transfer in die Digitalisierung entwickelt. Andererseits
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            provoziert er. Denn die eigentliche Herausforderung bei dem, worum es geht - einem
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            durchgängigen digitalen Datenmanagement - steht erst noch bevor: Sie ist eine kulturel-
                                                                                                                                                                                                                                                                                           Impressum                                        le. Die hyperheterogene Bauwirtschaft ist seit über 100 Jahren getrennt nach Architekten
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            und Ingenieuren, eine HOAI fördert das Silodenken, die verschiedenen großen und klei-
                                                                                                                                                                                                                                                                                           BIM MAGAZIN                                      nen Branchenteilnehmer sind ganz unterschiedlich weit in ihren individuellen Digitalisie-
                                                                                                                                                                                                               building imagination

                                                                                                                                                                                                                                                                                           Redaktion                                        rungsstrategien und eine neue Generation mit nativer Einstellung zu einem kollaborativen,
                                                                                                                                                                                                                                                                                           Ralf-Stefan Golinski, M.A. (verantw.)            integralen und interdisziplinären Ansatz kommt erst sukzessive zum Zuge.
                                                                                                                                                                                                                                                              
                                                                                                                                                                                                                                                                          Tel. 0172 8279899
            
                                                                                                                                                                                                                                                                                           ralf.golinski@immo-kom.com                       Sagen Sie uns aber doch gerne einfach mal selber, wie sie dazu stehen, und be-
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            teiligen Sie sich an unserer 4. BIM Umfrage > Einfach mittels QR-Code einlinken:
                                                                                                                                                               Landesamt für Digitalisierung,
                                                                                                                                                                                                                                                                                           Herausgeber
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            12 Fragen – 10 Minuten.
                                                                                                                                                                 Breitband und Vermessung



                                                                                                                                                                                                                                                                                           Ralf Golinski, M.A.
                                                                                                                                                                                                                                                                                           Immo KOM - PR für den
                                                                                                                                                                                                                                                                                           Immobilien Lebenszyklus                          Von dem aber, was eine neue Generation von Unternehmen bereits auf die Beine gestellt
                                                                                                                                                                                                                                                                                           Am Lohsiepen 101                                 hat, können Sie sich auch auf der BIM Town ein Bild machen. Dazu ein Kommentar von
                                                                                                                                   TM
                                                                                                                                                                                                                                                                                           42369 Wuppertal                                  Dr. Uwe Forgber: „DIE ZUKUNFT GEHÖRT DEM DIGITALEN MITEINANDER“. Und
                   Metis AG                                           the human factor in
                                                                      artificial intelligence
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            mehr zum digitalen Miteinander auch im Praxisbericht von Autodesk: „KOLLABORATI-
                                                                                                                                                                                                                                                                                           Mitherausgeber                                   ON STATT ISOLATION“.
                                                                                                                                                                                                                                                                                           Navispace AG
                                                                                                                                                                                                                                                                                           Keramikstraße 4, 82211 Herrsching                Aus unserer Sicht ist der besagte Stufenplan der Bundesregierung ein großer Erfolg. Denn
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            mit ihm wurde BIM aus einer Nische in das breite Bewusstsein der Branchen gebracht. BIM
                                                                                                                                                                                                                                                                                           Gestaltung/Satz
                                                      PLAN                                                                                                                                                                                                                                                                                  ist heute das Lagerfeuer, um das wir uns scharren und miteinander über die Fachgrenzen
                                                                                                                                                                                                                                                                                           Edward Challis | Navispace Creative Labs
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            hinaus ins Gespräch gekommen sind. Die Organisationen wie u.a. buildingSMART und
                                                                                                                                                                                                                                                                                           Druck                                            der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie mit seinen Mitgliedern schüren das Feuer,
                                                             RealFM
                                                                 FM                                                                                                                                                                                                                        unitedprint.com Deutschland GmbH                 und die BIM World MUNICH ist zu der zentralen Plattform für die Digitalisierung in der
                       ENGINEERING

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            Bau- und Immobilienbranche in D-A-CH und darüber hinaus geworden. Sie sind dabei,
                                                                                                                                                                                                                                                                                           Die im BIM MAGAZIN veröffentlichten Bei-         darüber freuen wir uns sehr.
Ihr Dienstleister für digitale Entwicklungsprozesse
  CATIA      3DEXPERIENCE
                                                                                                                                                                                                                                                                                           träge können gerne wiederverwendet und an
                                                                                                                                                                                                                                                                                           anderer Stelle genutzt werden. Eine vorherige    Wir wünschen Ihnen zwei erkenntnisreiche Tage, interessante neue Kontakte, gute Geschäf-
                                                                                                                                                                                                                                                                                           Abstimmung mit der Redaktion wird jedoch         te und vor allem ein richtig gutes Gefühl auf Ihrem weiteren Weg in die Digitalisierung.
                                                                                                                                                                                                                                                                                           erbeten. Das BIM MAGAZIN wird mit einer
                                                                                                                                                                                                                                                                                           Auflage von 6.000 Exemplaren gedruckt und
                                                                                                                                                                                                                                                                                           auf der BIM World MUNICH ausgegeben.
                                                                                                                                                                                                                                                                                 Es wird per Email über einen Newsletter im
                                                                                                                                                                                                                                                                                           Anschluss an die BIM World MUNICH versen-
                                                                                                                                                                                                                                                                                           det. Es erscheint jährlich und ist kostenfrei.
                                                                                  A rti f i c i a l I ntel l i genc e f or B I M
EINBLICKE IN DIE DIGITALISIERUNG DER BAU- UND IMMOBILIEN-WIRTSCHAFT
5




INHALTSVERZEICHNIS
6    SPILL THE BEANS 9 EXPERTS SHARE THEIR THOUGHTS ABOUT THE FUTURE OF THE
     CONSTRUCTION INDUSTRY

8    IN DER DIGITALISIERUNG IST BIM NUR EIN WERKZEUG – JEDOCH EIN SEHR EFFIZIENTES

10   DIE GEBURTSSTUNDE DES DIGITALEN ZWILLINGS

13   WAS BRINGT DIE DIGITALISIERUNG FÜR NACHHALTIGE GEBÄUDE?

16   BIM TOWN: DIE ZUKUNFT GEHÖRT DEM MITEINANDER

17   BIM: DAS HANDWERK WARTET NICHT AUF DIE PLANER

18   HILTI BIM EXPERIENCE CENTER

18   VIRTUELLE WELTEN ZUM GREIFEN NAH


                                                                                         GRUSSWORT
19   COMMON DATA ENVIRONMENT - ALLE LEBENSZYKLUSPHASEN MIT GROSSEM
     EINSPARPOTENZIAL VERNETZEN

20   SMART BUILDING / SMART CONSTRUCTION INNOVATION WORLD CUP®
                                                                                         Seit Jahrtausenden prägen Menschen die Landschaften, in denen sie leben, durch Bauwer-
                                                                                         ke. Die gebaute Umwelt trägt dabei immer auch die Spuren der sozialen, politischen und
                                                                                         historischen Ereignisse ihrer Zeit und ist damit ein Spiegel der Gesellschaft.
BIM World MUNICH 2019
                                                                                         Unsere Gegenwart ist geprägt von der digitalen Transformation: Wie wir leben, wie wir
                                                                                         arbeiten – all das ändert sich in einer rasanten Geschwindigkeit und zeigt sich folglich auch
24   FLOOR PLAN GROUND FLOOR / ERDGESCHOSS                                               in der gebauten Umwelt. Mit dem „Internet of Things“ ziehen vielfältige Möglichkeiten
                                                                                         ein, um Gebäude, Städte, Verkehrswege und sogar ganze Regionen intelligent zu vernetzen.
26   FLOOR PLAN FIRST FLOOR / OBERGESCHOSS                                               Smart Cities und Smart Regions sind wichtige Bausteine für eine lebenswerte und nach-
                                                                                         haltige Zukunft.
28   CONGRESS PROGRAM DAY 1
                                                                                         Es ändert sich aber nicht nur „Was“, sondern auch „Wie“ gebaut wird. Das Building
30   CONGRESS PROGRAM DAY 2                                                              Information Modeling (BIM) ist für die Bauwirtschaft der Schlüssel zur digitalen Welt.
                                                                                         Mittels Bauwerksdaten-Modellierung erhält ein Bauwerk, lange bevor es sich in Stein und
                                                                                         Beton manifestiert, einen digitalen Zwilling aus Daten – und dieser bleibt über den gesam-
32   BREAKOUT SESSIONS AND INNOVATION STAGE
                                                                                         ten Lebenszyklus als virtuelles Ebenbild bestehen. Die Vorteile des Building Information
                                                                                         Modeling reichen also von der frühen Designphase über die Bauausführung bis hin zum
34   CORPORATE WORKSHOPS                                                                 langfristigen Betrieb. Durch geeignete Analysemethoden und künstliche Intelligenz kann
                                                                                         das Bauwerk ständig dem aktuellen Bedarf angepasst und optimiert werden – so wird Zu-
                                                                                         kunft gebaut!

36   BIM-TECHNOLOGIE FÜR BAUPRODUKTEHERSTELLER - BIM/CAD-DATEN AUS EINER DATENQUELLE     An dieser Stelle setzt die BIM World MUNICH an: Als führende Veranstaltung für anwen-
                                                                                         derbezogene Lösungen rund um die Modellierung von Gebäudeinformationen und neue
38   NOVA AVA BIM 5D STEHT FÜR EIN ERFOLGREICHES 5D PROJEKT- UND BAUKOSTENMANAGEMENT!    Technologien für das Bauwesen, die Immobilienwirtschaft und die Stadtplanung leistet sie
                                                                                         einen unschätzbaren Beitrag, damit die deutsche Bauwirtschaft auch in Zukunft zu den
                                                                                         Vorreitern zählt. Ich habe die Schirmherrschaft daher sehr gerne übernommen.
39   BIM MODELLE UND IHR POTENTIAL FÜR FACILITY MANAGEMENT PROZESSE
                                                                                         Allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern der BIM World MUNICH 2019 wünsche ich eine
40   BIM STUDIO PROGRAM 2019                                                             erfolgreiche Veranstaltung, inspirierende Gespräche und den Mut neue Wege zu gehen.

41   ORCA AVA IM BIM-PROZESS                                                             Judith Gerlach, MdL, BAYERISCHE STAATSMINISTERIN FÜR DIGITALES

42   BIM IM BETRIEB – ZUSAMMENSPIEL FM-DIENSTLEISTER UND CORPORATE AM BEISPIEL SIEMENS
     CAMPUS ERLANGEN

43   BIM-GESTÜTZTE KOSTENPLANUNG

45   DIE 4. BIM-UMFRAGE ANLÄSSLICH DER BIM WORLD MUNICH

46   KNOW-HOW GEBÜNDELT UND DIREKT ABRUFBAR
EINBLICKE IN DIE DIGITALISIERUNG DER BAU- UND IMMOBILIEN-WIRTSCHAFT
6




SPILL THE BEANS 9 EXPERTS SHARE                                                                                                             HOW HAVE BIM AND DIGITAL
                                                                                                                                            PROCESSES TRANSFORMED
THEIR THOUGHTS ABOUT THE FUTURE                                                                                                             CONSTRUCTION AND REAL
OF THE CONSTRUCTION INDUSTRY
                                                                                                                                                                                                                                 Print
                                                                                                                                            ESTATE INDUSTRY DURING THE
                                                                                                                                            LAST THREE YEARS? WHAT ARE
WHAT DIGITAL TECHNOLOGIES AND                                                                BIM as a methodology supported by
                                                                                                                                            THE MAIN DEVELOPMENTS AND
APPLICATIONS ARE CURRENTLY                                                                   technology and applications is currently
                                                                                             in a maturing phase finding broad ad-
                                                                                                                                            SIGNIFICANT CHANGES?
SETTING THE TREND FOR MODERN                                                                 option in the marketplace. A BIM mo-
                                                                                             del as it evolves at the moment however
CONSTRUCTION AND REAL ESTATE                                                                 mostly represents a snapshot in time
                                                                                             serving a certain purpose of the classi-        Construction processes involve            In Finland, Common InfraBIM Re-
INDUSTRY?                                                                                    cal design and construction process, i.e.
                                                                                             design presentation, building permit,
                                                                                                                                             many stakeholders; a huge break-
                                                                                                                                             through the industry has achieved is
                                                                                                                                                                                       quirements have been adopted by
                                                                                                                                                                                       major infra owners which has resul-
                                                                                             construction documentation, building            the general demand and acceptan-          ted in better quality of designs and
                                                                                             commissioning and data handover. It             ce for open standards. Nemetschek         standard open formats. Cloud-based
    Using the web/cloud based database          + The use of a true CDE (Common              is yet missing the entire lifecycle, reality    Group has made its contribution           platforms and services have enabled
    as a single source of truth will be the     Data Environment) – following                immersion and chronology aspect that            to this achievement by focusing on        the InfraBIM models sharing for
    technology that will dominate BIM in        standards and specifications like DIN        the idea of a digital twin represents.          strong industry alignment.                mixed-fleet machine control systems
    the future. Various construction stake-     SPEC 91391 and support formats like          Our understanding of a digital twin is                                                    and all project stakeholders. Large-
    holders work in a central data model        openBIM, BCF, IFC, openCDE, etc.             an open technology and a service that           With that said, stakeholders still        scale use of InfraBIM has made it
    with the networking of various data         – for construction and engineering           allows aggregating any [meaningful]             work in silos and processes have not      possible to define digital processes of



                                                                                                                                                                                                                                 ePaper?
    models and collaborate in real time.        projects becomes mandatory.                  information throughout the lifecycle            yet adapted to the potential IT tech-     construction and automate the data
    This is the true approach for Big Open      + Those CDEs increase automation,            including the BIM model and incorpo-            nologies available. One of the big-       flows and analysis for those processes.
    BIM for a loss-free exchange of infor-      integration with the schedule and cost,      rating it in the real life context either       gest challenges for efficient digital
                                                                                                                                                                                       Pasi Nurminen, R&D Director,
    mation through the entire value chain       consider actively ecosystems partners        through reality models or mixed reality.        processes is to ensure information is
                                                                                                                                                                                       DESTIA
    of a property.                              and start-ups in order to leverage           It further maintains a chronology of the        available and shared so the various
                                                insights based on deep integration & AI.     design process and a data historian that        project participants can build on
    Gregor Müller, CEO, BIMSYSTEMS
                                                                                             allows analyzing enriched digital twin          the results of others. To achieve this,
                                                + Key principles of SIMPLICITY
                                                                                             information including the dimension of          AEC professionals must challenge
                                                (everybody can use it and it’s spread
                                                                                             time to make better decisions in design         some of the fundamental paradigms
                                                in the market), NEUTRALITY (every
                                                                                             and construction early and explore the          that governed their interactions for
    We call the big trend for the construc-     party owns their data unless they share
                                                                                             full asset potential in operations and          decades. I feel we are on the verge of
    tion and real estate industry “Connec-      it, NO single super admin who is able
                                                                                             maintenance.”                                   a breakthrough and disruptive IT
    ted BIM”. It is BIM plus the power of       to disconnect parties in conflict or legal
                                                                                                                                             solutions will be the catalyst for this
    the cloud. Connected BIM changes the        dispute) and finally SECURITY (servers       Lutz Bettels, Vice President, Regional
                                                                                                                                             change.
    way buildings are designed, built, and      & data in the country, encryption and        Executive Europe, EMEA Owner/Ope-
    operated.                                   2 factor authentication).                    rators, BENTLEY SYSTEMS                         Viktor Varkonyi, Chief Division
                                                + True CDE platform can act as the                                                           Officer, Planning & Design Division,
                                                                                                                                             NEMETSCHEK GROUP                          There are some lighthouse sectors
    While historically, the focus has been on   foundation for further innovation like                                                                                                 in some regions. Right now the UK
    the “M” of BIM (modeling), we’re now        in Oracle’s Innovation Lab where new                                                                                                   is really looking at Modular Cons-
    seeing a rapid shift in the industry to     technologies can be applied and tested       Initially BIM is about ‚3D in the office‘ -
                                                                                                                                                                                       truction specifically in housing, in
    focus on the “I” (information) providing    before going live in the field               here applications for 3D modeling and
    a Common Data Environment (CDE).
                                                Frank Weiss, Senior Director New
                                                                                             clash detection dominate the conversa-         WHICH SECTOR                               the Netherlands they are exemplar
                                                                                                                                                                                       in water and energy and Singapore
    This focus on information and the in-                                                    tion. The next wave is about 2D and 3D
    creasing ability to share it more easily
                                                Products, BIM & Innovation, ORACLE
                                                                                             designs making it to the field - digitally.    OF THE                                     is very far into their SmartCity work
                                                                                                                                                                                       to combine all of the cities informa-
    is enabling project stakeholders to work                                                 For the future I expect two trends: 1. the
    together in ways never before possible.                                                  integration of information and work            BUILDING AND                               tion into a master data model. But if
                                                                                                                                                                                       I was to be truly honest I would say
                                                                                             processes, taking office, field and supply
                                                                                                                                            REAL ESTATE
    A cloud-enabled, interconnected BIM                                                                                                                                                all of the industry still lacks innova-
    process via a CDE, or “Connected BIM,”      BAUINDUSTRIE strongly supports the           chain to new heights of coordination
                                                consistent implementation of innova-                                                                                                   tion on the day-to-day ground level.          PROBEABO
                                                                                                                                            INDUSTRY
    is beginning to displace “interoperable                                                  and efficiency; 2. the introduction of di-
                                                tive digital technologies in the value                                                                                                 As an industry we need to experi-
    CAD” as the platform for managing
                                                chain of planning, construction and
                                                                                             gital technologies to gather and analyze
                                                                                                                                                                                       ment more, learn and then share the        FÜR BEIDES UNTER
                                                                                                                                            STILL LACKS
    and optimizing design to construction                                                    data both to render and assist decisions.
                                                operation. Only consequent integration                                                                                                 results so everyone can benefit rather
    and operation.
                                                of process data will leverage the high       Mark Sawyer, Director of Industry                                                         than keep results to ourselves. Then      www.autocad-magazin.de/
    Dr. Roland Zelles, Vice President Glo-
    bal Territory Sales & Board of Directors
                                                potentials of productivity increase and      Strategy for Construction, TRIMBLE             INNOVATIONS?                               everyone can win otherwise the case
                                                                                                                                                                                       of „Digitise or Die“ will become a             abonnement/
                                                innovation. BIM is therefore currently
    Autodesk Foundation, AUTODESK               THE most relevant trend in the entire                                                       HOW CAN WE                                 reality for many companies across
                                                                                                                                                                                       all sectors.
                                                branch.
                                                Dieter Babiel, Managing Director,
                                                                                                                                            BRING IT TO THE                            Matthew Jackson-Skarenstedt,
                                                HAUPTVERBAND DER DEUT-
                                                SCHEN BAUINDUSTRIE E.V.
                                                                                                                                            NEXT LEVEL?                                Global Technical Director Digital
                                                                                                                                                                                       Building, BIMOBJECT
EINBLICKE IN DIE DIGITALISIERUNG DER BAU- UND IMMOBILIEN-WIRTSCHAFT
9




                                                                                                                                                     mitgestalten. Dies gelingt umso besser, je     Und welche Trends stellen Sie dabei fest?    darin, die Standardisierung im Bauwesen
                                                                                                                                                     mehr die Akteure antizipieren, welche Ver-     „Ein Trend ist schon heute, mit weniger      voranzubringen. Dazu gehört insbesonde-
                                                                                                                                                     änderungen sich durch das digitale Bauen       Papier zu arbeiten. Die Beteiligten haben    re, die deutsche Sichtweise auf internatio-
                                                                                                                                                     für ihre Prozesse ergeben könnten. Mitun-      nicht mehr die A0-Pläne an der Wand          naler Ebene einzubringen und länderüber-
                                                                                                                                                     ter wird es nötig sein, die eigenen Prozesse   hängen oder die Aktenordner in fünffa-       greifend zu koordinieren. Dafür stellen wir
                                                                                                                                                     zu verändern oder zumindest anzupassen.        cher Ausfertigung im Schrank stehen. Die     auch Fachexperten zur Seite.
                                                                                                                                                     Das kann auch durch Partnerschaften zwi-       Daten liegen in der Cloud, auf dem Smart-
                                                                                                                                                     schen Planer und Baufirma oder zwischen        phone oder Tablet. Einen Bauleiter, der      Insgesamt ist unser Anliegen, auf das hohe
                                                                                                                                                     Handwerker und Handel realisiert werden,       mit Aktenordnern über die Baustelle läuft,   Potenzial der Methode BIM aufmerksam
                                                                                                                                                     wodurch eigene, stabile digitale Kernpro-      wird es wohl nicht mehr geben. Künftig hat   zu machen. Dazu wollen wir die Beteilig-
                                                                                                                                                     zesse etabliert werden.“                       er sein Tablet unterm Arm und damit alle     ten am Bau in der Breite mobilisieren. Wir
                                                                                                                                                                                                    Daten dabei, die er braucht. Zudem wer-      fungieren auch als Impulsgeber, z.B. wenn
                                                                                                                                                     Welche sind denn die wichtigsten Maß-          den Baumaschinen und Roboter die digita-     wir Innovationsprojekte für wichtige The-
                                                                                                                                                     nahmen, um Digitalisierung im Bauwesen         len Daten direkt nutzen können.“             men initiieren. Wir können diese Projekte
                                                                                                                                                     weiter voran zu treiben?                                                                    jedoch nicht allein realisieren. Vielmehr
                                                                                                                                                     „Wir brauchen standardisierte Prozesse         Welche Rolle nimmt planen-bauen 4.0          braucht es dazu fundiertes Fachwissen
                                                                                                                                                     und offene Datenschnittstellen. IT funk-       konkret ein, wenn es um die weitere För-     aus vielen Bereichen der Baubranche, wes-
                                                                                        Bildquelle: i-Stock
                                                                                                                                                     tioniert immer dann gut, wenn Daten klar       derung der Digitalisierung im Bauwesen       halb wir für die Projektumsetzung stets mit
                                                                                                                                                     strukturiert sind. Das heißt nicht, dass da-   geht?                                        kompetenten Partnern zusammenarbeiten.“
                                                                                                                                                     durch die Kreativität von Fachleuten ein-      „Einerseits beraten wir den öffentlichen


IN DER DIGITALISIERUNG IST BIM
                                                                                                                                                     geschränkt wird. Im Gegenteil, BIM ist nur     Bausektor und unterstützen dabei, Rah-
                                                                                                                                                     ein Werkzeug – ein sehr effizientes dazu.      menbedingungen fürs digitale Bauen zu
                                                                                                                                                     Wichtiger ist allerdings, schnellstmöglich     schaffen. planen-bauen 4.0 ist seit diesem   Benjamin Mombree

NUR EIN WERKZEUG – JEDOCH EIN
                                                                                                                                                     Erfahrungen mit BIM zu sammeln und             Jahr federführend beim Aufbau des natio-     PLANEN-BAUEN 4.0
                                                                                                                                                     diese Methode für seine eigenen Anwen-         nalen BIM-Kompetenzzentrums des Bun-         www.planen-bauen40.de
                                                                                                                                                     dungen auszugestalten.“                        des. Andererseits besteht unsere Aufgabe

SEHR EFFIZIENTES
Interview mit der planen-bauen                  Wer wird denn wohl am meisten von BIM
4.0 Gesellschaft zur                            profitieren, oder tut es bereits?
                                                „Grundsätzlich alle! In der zeitlichen Ab-
Digitalisierung des Planens,                    folge zunächst die Architekten und Planer,
Bauens und Betreibens mbH                       bei denen die Modelle in der Planung ent-


                                                                                                                                                  DIE SOFTWARE.
Die planen-bauen 4.0 GmbH koordiniert           stehen. Dank der Methode BIM werden
und beschleunigt seit ihrer Gründung 2015       ihre Planungen wesentlich transparenter
die Digitalisierung des deutschen Bauwe-        und effizienter, weil sie sich mit Bauherren



                                                                                                                                                  VON DER IDEE
sens. Sie begleitet die BIM-Pilotprojekte       und Fachplanern virtuell durch ihre Bau-
des Bundes im Bereich Hochbau, Straße,          werksmodelle bewegen können. Ein weite-
Schiene und Wasserstraße. Darüber hin-          rer wichtiger Vorteil der BIM-Technologie
aus ist die Gesellschaft in zahlreichen na-     besteht darin, dreidimensionale Modelle



                                                                                                                                                  BIS BIM.
tionalen und internationalen Projekten zur      gemeinsam für die Abstimmung zu nut-
Standardisierung und Implementierung            zen. Dem Bauherrn wiederum ermöglicht
der modellbasierten Arbeitsweise invol-         das virtuelle Gebäudemodell, die Planun-
viert. Dr. Jan Tulke ist seit 2016 Geschäfts-   gen besser nachzuvollziehen. Für ihn be-
führer der planen-bauen 4.0 GmbH. Im            deutet das schon frühzeitig eine höhere
                                                                                                     Bildquelle: Dirk Michael Deckbar
Interview mit dem BIM Magazin erzählt er,       Qualitäts-, Kosten- und Terminsicherheit.                                                         ENTWERFEN, PLANEN UND AUSFÜHREN
wieso Building Information Modeling allen       Die Bauausführenden hingegen werden
                                                                                                                                                  DURCHGÄNGIG IN EINER BIM-SOFTWARE
am Bau Beteiligten nutzt, welche Heraus-        nicht mehr ausschließlich mit gezeich-
forderungen aber noch bestehen.                 neten Plänen arbeiten, sondern auch mit           Beteiligten zentral auf die transparenten
                                                digitalen Modellen. Das ist ihre Chance,          BIM-Informationen zugreifen und somit           Erfolgreich realisierte BIM-Projekte:
Herr Dr. Tulke, wie sehr verändert das di-      Arbeitsschritte oder Bestellprozesse wei-         besser zusammenarbeiten.“                       WWW.VECTORWORKS.DE/BIM-PROJEKTE
gitale Bauen den Arbeitsalltag der Archi-       ter zu automatisieren, weil sie ihre Daten
tekten, Bauingenieure, Fachplaner und           künftig in einer besseren Qualität erhalten.      Welchen Herausforderungen werden sich die
Handwerker?                                     Die Betreiber des fertigen Gebäudes über-         zuvor genannten Akteure stellen müssen?
„Im Rahmen der BIM-Einführung werden            nehmen schließlich automatisch die Daten          „Es gilt, sich auf das digitale Bauen ein-
alle Geschäftsprozesse an die digitale Kom-     aus der Planungs- und Bauphase und nut-           zulassen. Dazu gehört zu schauen, mit
munikation und Dokumentation anpasst.           zen diese zum reibungslosen Betrieb so-           welchen Daten künftig gearbeitet wird.
Alles, was momentan auf Papier festgehal-       wie zur Instandhaltung von Anlagen und            Gleichzeitig sollten alle Akteure ihre An-
ten wird oder aus Individualabstimmun-          Einrichtungen. Für Wartungsarbeiten er-           forderungen an diese Daten stellen, d.h.
gen resultiert, läuft dann über digitale Mo-    halten Handwerker schnellen Zugang zu             wie brauchen sie Daten, um damit Prozes-
delle und Computerdaten.“                       detaillierten Gebäudeinformationen und            se zu optimieren? BIM ist für alle Beteilig-
                                                präzise Angaben über die benötigten Ma-           ten am Bau eine Chance. Deshalb sollte
                                                terialmengen. Letztlich wird die Koordina-        sich jeder im Klaren darüber sein, wie er die
                                                tion zwischen Auftraggeber und den Auf-           Daten für sich am besten nutzen kann. Das
                                                tragnehmern beschleunigt, da alle am Bau          Gute ist: Jeder kann BIM-Prozesse aktiv

                                                                                                                                                                                                                                                        CY33 | ARCHITEKTUR VON 5468796 ARCHITECTURE
EINBLICKE IN DIE DIGITALISIERUNG DER BAU- UND IMMOBILIEN-WIRTSCHAFT
10




DIE GEBURTSSTUNDE DES
                                                                                                                                                                                                                                   www.der-bau-unternehmer.de
                                                                                                                                         Dieses Paradigma hat die pit – cup         Dieser Basis-Content wird dann im
                                                                                                                                         GmbH für sich verinnerlicht. Und die-      Projekt und in Abstimmung mit den


DIGITALEN ZWILLINGS
                                                                                                                                         ses findet sich auch konsequenter Wei-     Planungs- bzw. Baubeteilig-ten weiter
                                                                                                                                         se im pit BIM2FM Leistungsbild wieder:     verfeinert und fortgeschrieben. Durch
                                                                                                                                         „CONSULTING, TOOLS & SERVICES              den sogenannten pit Cloud Connector
                                                                                                                                         gehören zwingend zusammen. Sie sind        gelangt der Content anschließend in die
                                                                                                                                         der Garant für ein erfolgreiches BIM“.     Autorenwerkzeuge, wie z.B. Revit. Dort
                                                                                                                                                                                    werden beim Modellie-rungsprozess
                                                                                                                                         + CONSULTING                               die semantischen Informationen in der
                                                                                                                                         Hier wird gemeinsam mit dem Bau-           gewohnten pit Datenbankumgebung
                                                                                                                                         herrn, Eigentümer oder Beauftragten        erfasst und stehen in der BIM – DB un-
                                                                                                                                         eine nachhaltige BIM RoadMap erstellt.     mittelbar zur Verfügung. Objekte, die
                                                                                                                                         Zielsetzung und Anforderungsdefini-        nicht geometrisch modelliert werden,
                                                                                                                                         tion mit der „FM-Brille“ finden sich       können direkt in der BIM – DB erfasst
                                                                                                                                         schwarz auf weiß wieder in den „Asset      werden. Über die einzelnen Leistungs-
                                                                                                                                         Information Requirements“ (AIR). Dar-      phasen hinweg wächst so der Datenbe-
                                                                                                                                         aus resultiert das relevante Dokument      stand kontinuierlich an und wird dann
                                                                                                                                         für die inhaltliche Anspruchsgrundlage     mit Dokumenten verknüpft. Und da die
                                                                                                                                         zum BIM-Projekt aus Betriebssicht, das     BIM – Datenbank den single source of
                                                                                                                                         sich im Weiteren auch den Auftragge-       truth im BIM-Projekt darstellt, können
                                                                                                                                         ber Informations Anforderungen (AIA)       die enthaltenen Daten auch zur Quali-
                                                                                                                                         bzw. im BIM Abwicklungsplan (BAP)
                                                                                                                                         wiederfindet.
                                                                                                                                                                                    tätssicherung herangezogen oder an
                                                                                                                                                                                    Dritt-Systeme, wie z.B. AVA oder das im
                                                                                                                                                                                                                                DIE BAUWIRT-
                                                                                                                                                                                    pit ecoSystem integrierte mobile Bau-
                                                                                                                                         + SERVICES                                 mängelmanagement übergeben wer-             SCHAFT LIEST
                                                                                                                                         Es erfordert eine Expertise über den ge-   den. Im Ergebnis steht ein validierter
                                                                                                                                         samten Lebenszyklus einer Immobilie,
                                                                                                                                         um den „richtigen“ Content zu identi-
                                                                                                                                                                                    „as built Datenbestand“ zum „Projekt-
                                                                                                                                                                                    ende“ für die Übergabe in den Immo-         DER BAU-
                                                                                                                                         fizieren und zur Verfügung stellen zu      bilienbetrieb bereit. Dieses ist dann die
                                                                                                                                         können. Als Grundlage muss eine zu
                                                                                                                                         Ende gedachte Anlagen- und Bauteil-
                                                                                                                                                                                    Geburtsstunde des digitalen Zwillings.      UNTERNEHMER
                                                                                                                                         struktur auf Basis von Standards wie
                                                                                                                                         CAFM-Connect definiert werden: „Mit
                                                                                                                                         der FM-Brille die relevanten Proper-       Thomas Bender
                                                                                                                                         tySets festlegen“. Diese enthalten die     Bereichsleiter Produkmanagement             ... die auflagenstarke
                                                                                                                                         wesentlichen Informationen, die z.B.       & Innovation
                                                                                                                                         für die Planung und Durchführung von       PIT - CUP GMBH                                  Baufachzeitung
                                                                                                                                         Wartungsleistungen an technischen          www.pit.de
                                                                                                                                         Anlagen erforderlich sind. Dieser Con-
                                                                                                                                         tent wird dann vom Informations-Man-
                                                                                                                                         ger in die BIM-Projekte eingebracht.                                                   ... für Führungskräfte
                                                                                                                                         Und er ist es auch, der die Datenquali-
BIM ist zu dem Buzzword für die Digita-       Grundsätzlich kann man sagen, dass BIM       schaft ausgelegt ist. Dieser Content muss     tät bis zur Überführung bzw. Integrati-
                                                                                                                                                                                                                                    und Entscheider
lisierung der Bau- und Immobilienwirt-
schaft geworden. Die Erwartungshaltung,
                                              eine effiziente Methode im Bauprojekt dar-
                                              stellt. Und wenn man alles richtig macht,
                                                                                           dann im BIM-Projekt allen Beteiligten zur
                                                                                           Verfügung gestellt werden. Hierzu braucht
                                                                                                                                         on der Daten in den Immobilienbetrieb
                                                                                                                                         verfolgt und ggf. korrigiert.
                                                                                                                                                                                                                                    der Baubranche
die jeder Einzelne an BIM stellt und die      erhält man als „Abfallprodukt“ auch noch     es neben dem Content auch ein zentrales
man auf BIM-Messen, Kongressen oder           die valide Datenbasis für den Immobilien-    Werkzeug: Eine Datenbank, die den Inhalt      + TOOLS
auf Websites - und auch hier auf der BIM      betrieb und somit die Grundlage für einen    definiert, verteilt, die zurückgespielten     Damit die damit einhergehenden Pro-                                                    ... das Medium für die
World MUNICH immer wieder hören und           digitalen Zwilling. Aber ganz nüchtern       Daten prüft und zum Projektende an den        zesse aber auch effizient im BIM-Projekt
lesen kann - ist immens. Es macht den Ein-    betrachtet ist BIM zunächst mal eine Me-     Immobilienbetrieb übergibt bzw. in die        umgesetzt werden können, braucht es                                                        Bauwirtschaft
druck, dass BIM der alleinige Heilsbringer    thode ohne Inhalt. Der Inhalt oder zu Neu-   Systemlandschaft integriert. Und um die-      neben den „richtigen“ Menschen auch
der Digitalisierungsbestrebungen in den       deutsch „Content“ ist kein Selbstläufer.     sen Prozess im Projekt mit Leben zu füllen,   die „passenden“ Werkzeuge. Bei der
Branchen ist: Schlanke Prozesse, effiziente   Und Content steht nicht, ohne weiteres zu    kommt es neben dem frühzeitig festgeleg-      Heidelberger pit – cup GmbH ist die pit
Planung, Kosteneinsparung, intelligente       tun, sofort und jedem zur Verfügung. D.h.    ten Content und den smarten Tools eben        - BIM DB der Dreh- und Angelpunkt in
Gebäude und ein smarter Immobilienbe-         der „richtige“ Inhalt muss bereits vor ei-   insbesondere auf die „richtigen“ Menschen     BIM-Projekten. Diese Datenbank bildet
trieb. Doch was kann BIM tatsächlich in       nem BIM-Projekt definiert sein. Denn nur     an: BIM-Experten, welche die Prozesse aus     den single source of truht im Projekt.
diesem Kontext leisten? Was muss man in       wer weiß, was er will, bekommt am Ende       Planen, Bauen und vor allem Betreiben         Basis ist dabei ein Raum- und Anlagen-
seinem BIM-Projekt berücksichtigen, da-       des BIM-Projekts auch das, was er braucht.   verinnerlicht haben; Experten, die über       buch. Zur strukturierten und durchgän-
mit BIM dieser hohen Erwartungshaltung        Ausgehend von seiner eigenen BIM-Stra-       ein fundiertes IT Wissen verfügen und die     gigen Datenerfassung sind dazu sowohl
gerecht wird?                                 tegie & RoadMap kann ein maßgeschnei-        Datenqualität bis zur Integration in den      für Räume als auch für technische An-
                                              derter Content definiert werden. D.h. ein    digitalen Zwilling bzw. in den Immobilien-    lagen und Bauteile bereits Kataloge auf
                                              Content, der auf die eigenen Prozesse, die   betrieb hochhalten.                           Basis der Standardschnittstelle CAFM-                                                  anzeigen@der-bau-unternehmer.de
                                              Organisationsstruktur und die IT-Land-                                                     Connect hinterlegt.
                                                                                                                                                                                                                                  Telefon +49 30 403043 43
EINBLICKE IN DIE DIGITALISIERUNG DER BAU- UND IMMOBILIEN-WIRTSCHAFT
13




                                                                                                                WAS BRINGT DIE DIGITALISIERUNG
5. HILTI EXPERTEN                                                                                               FÜR NACHHALTIGE GEBÄUDE?
FORUM BIM 2020                                                                                                  Simple Antwort: erstmal nichts. Denn per
                                                                                                                se, ohne zielführende Anwendungsfälle
                                                                                                                und die richtige Haltung des Anwenders,

17. /18. März 2020                                                                                              tragen digitale Werkzeuge nichts zur Rea-
                                                                                                                lisierung von Nachhaltigkeit bei.

                                                                                                                Digitalisierung ist ein großer Begriff. Vom
                                                                                                                digitalen Zwilling über Blockchain, Cy-
                                                                                                                bersecurity, Drohneneinsatz, Smart „X“,
                                                                                                                Sensorik, Echtzeitüberwachung von Bau-
                                                                                                                stellen, Lean Production, Indoor Naviga-
                                                                                                                tion, Robotik, KI-Anwendungen bis zu IoT
                                                                                                                und vielem mehr – ein weites Feld. Welche
                                                                                                                Chancen und Risiken bieten sich hier nun
                                                                                                                für Nachhaltigkeitsziele? Vieles ist noch
                                                                                                                nicht untersucht, einige Dinge lassen sich
                                                                                                                aber schon benennen.

                                                                                                                1. Nachhaltigkeit und Planung mit Hilfe
                                                                                                                digitaler Gebäudemodelle haben eine gro-
                                                                                                                ße Gemeinsamkeit: Beides setzt auf frühe
                                                                                                                integrale Planung, was dem Gebäude zu
                                                                                                                Gute kommen kann. Dabei ist es wichtig,
                                                                                                                                                               Bildquelle: i-Stock
                                                                                                                bereits in BAP (BIM Abwicklungs Plänen)
                                                                                                                und AIA (Auftraggeber-Informationsanfor-
                                                                                                                derungen) die Aspekte der Nachhaltigkeit
                                                                                                                anzulegen. Das dafür notwendige Wissen        Studien zur Digitalisierung zeigen, dass    Zur Wahrheit gehört auch: Die Digitali-
                                                                                                                ist nicht automatisch gegeben, womit sich     die Baubranche noch am Anfang steht.        sierung erhöht den Energie- und Ressour-
                                                                                                                ein Kommunikations- und ggf. Bildungs-        Die Herausforderungen der Standardisie-     cenbedarf. Mehr Cloud-Dienste, leistungs-
                                                                                                                bedarf bei BIM-Managern ergibt.               rung, Datengröße und -verfügbarkeit sind    stärkere Rechner, IoT-Anbindungen und
                                                                                                                                                              mittelfristig lösbar. Nicht absehbar ist,   das Training von KI-Modellen - alles ver-
                                                                                                                2. Variantenuntersuchungen mittels Simu-      wie schnell mögliche Vorteile digitaler     größert das Päckchen der grauen Energie
                                                                                                                lationen oder Analysen, sowie AR und VR       Planungsmethoden greifen. Der Klima-        bei Planung und Betrieb. Ob am Ende die
                                                                                                                ermöglichen Nachhaltigkeitsaspekte früh       und Ressourcenschutz kann aber nicht        stärker digital geplanten Gebäude in der
                                                                                                                in Entscheidungen einzubeziehen. So ist       warten, konsequente Nachhaltigkeit ist      Gesamtbilanz bei der Nachhaltigkeit dann
                                                                                                                bei Themen der Ökobilanz (inkl. Material-     jetzt notwendig - schließlich erzeugen      positiv ausfallen, ist noch nicht absehbar.
                                                                                                                datenbanken) schon eine große Dynamik         neue Gebäude Pfadabhängigkeiten bei
                                                                                                                zu beobachten, ebenso wie bei Tageslicht      Ressourcen und Energie.                     Daher sollte man Nachhaltigkeitsaspekte
                                                                                                                und thermischem Komfort – weitere folgen.                                                 als kritisches Prüfmoment bei der Digita-
                                                                                                                                                              Nachhaltiges Bauen und Betreiben ist        lisierung immer mitdenken. Denn techno-
                                                                                   www.hilti.de/expertenforum   3. Zukünftig werden mehr Daten und neue       mit dem DGNB Zertifizierungssystem          logische Entwicklungen sollten, trotz aller
                                                                                                                Quellen nutzbar, zum Beispiel Klimaprog-      schon heute möglich, inkl. Reporting        erkennbarer Chancen, kein Selbstzweck
                                                                                                                nosen für Energiemodelle, und die Quar-       nach Level(s) und SDG. Weiter verbesser-    sein – zumal, wenn es für akute Probleme
Wir freuen uns, Sie zum fünften Hilti Expertenforum BIM in Frankfurt am Main begrüßen                           tiers- und Gebäudeebene miteinander           te und neue digitale Werkzeuge werden       schon Lösungen gibt, die man direkt an-
                                                                                                                verbunden. Dies bietet, im Hinblick auf       in Zukunft zusätzliche Unterstützung bei    wenden kann.
zu dürfen. Es erwarten Sie spannende Vorträge und Diskussionsrunden rund um das                                 Energieversorgung, Mikroklima, Biodiver-      Entscheidungen zu Nachhaltigkeitsaspek-
Thema BIM und die digitale Baustelle.                                                                           sität und Mobilität, viele neue Möglichkei-   ten bieten, sind aber keine Prämisse für
                                                                                                                ten, auch für den Bestand.                    mehr Nachhaltigkeit.
Erfahren Sie mehr über die aktuellen Trends im Bereich Building Information Modeling                                                                                                                      Jürgen Utz
und diskutieren Sie diese mit führenden Entscheidern aus der Branche.                                           4. Verlässliche As-Built-Modelle zur Mate-                                                Abteilungsleiter
                                                                                                                rialdokumentation für eine spätere Rück-                                                  DGNB AKADEMIE
Am 17. März findet das Dinner in der Frankfurter Botschaft statt, am 18. März die                               baubarkeit (Stoffkreisläufe) und Reduktion                                                Ein Geschäftsbereich der DGNB GmbH
Tagesveranstaltung im Westhafen Pier, Frankfurt am Main. Reservieren Sie sich heute                             der Betriebsverbräuche (technisches Mo-
                                                                                                                nitoring, Ist-Soll-Abgleich) bieten große
bereits den Termin und sichern Sie sich Ihr Ticket zum Vorzugspreis von 290,- Euro.
                                                                                                                Potenziale. Diese bestehen auch für den
Wir freuen uns auf einen regen Wissensaustausch und spannende Diskussionen                                      Bestand durch eine dezidierte Aufnahme
                                                                                                                wichtiger Kennwerte der Gebäudequalität
mit Ihnen.                                                                        Zur Agenda und Anmeldung
                                                                                                                und Verbräuche.


Hilti Deutschland AG I Kundenservice 0800-888 55 22                                             www.hilti.de
EINBLICKE IN DIE DIGITALISIERUNG DER BAU- UND IMMOBILIEN-WIRTSCHAFT
14                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                     15




KOLLABORATION STATT ISOLATION                                                                                                                   Auch bei der Bauherren-Präsentation
                                                                                                                                                sorgte die gemeinsame Nutzung der
                                                                                                                                                Datenplattform für mehr Komfort, weil
                                                                                                                                                                                                                    Doch nicht nur in der visuellen Präsen-
                                                                                                                                                                                                                    tation hatte die Cloudlösung Vorteile.
                                                                                                                                                                                                                    Sie fungierte gleichzeitig auch als       Auf einen Blick
BIM-GEBÄUDEMODELLE IN DER CLOUD BEARBEITEN                                                                                                      das Modell problemlos auf dem Browser
                                                                                                                                                beliebiger Endgeräte gezeigt werden konnte.
                                                                                                                                                                                                                    Administrationstool: Der Baustein BIM
                                                                                                                                                                                                                    360 Docs machte es möglich, Teams zu      + Zugriff auf BIM Modelle über Cloud
                                                                                                                                                Für die mehrdimensionale Darstellung                                definieren, Termine und Milestones
                                                                                                                                                                                                                                                              + Bearbeitung zu jeder Zeit
                                                                                                                                                musste zudem kein Film produziert und                               festzulegen und die Daten in einer
                                                                                                                                                                                                                                                                an jedem Ort
                                                                                                                                                geschnitten werden, wie das früher der                              klaren Ordnerstruktur zu verwalten. Das
Die Vorteile der BIM-Planungs-                                                                                                                  Fall war. Mag. Robert Oberndorfer, Ge-                              Ticketing System wurde in der internen    + Kollaboration in Echtzeit
methode sind inzwischen weit-                                                                                                                   schäftsführer der CS Caritas Socialis, war                          Zusammenarbeit dafür eingesetzt,
                                                                                                                                                                                                                                                              + Enge Abstimmung aller Gewerke
                                                                                                                                                von den Möglichkeiten begeistert: „Als                              Änderungen, Verbesserungen, Aufgaben
gehend bekannt. Mehr noch:                                                                                                                      Auftraggeber hatten wir jederzeit Zugang                            und ähnliches mit Deadlines und Be-       + Versionenverlauf und klare
                                                                                                                                                zum Gebäudemodell und konnten die Pla-                              stätigungen übersichtlich darzustellen.     Ordnerstruktur
Bei öffentlich ausgeschriebe-                                                                                                                   nungsfortschritte auf unseren Rechnern im                           Die Lösung BIM 360 sorgte also auf
                                                                                                                                                                                                                                                              + Höchste Transparenz für alle
nen Infrastrukturprojekten und                                                                                                                  Büro verfolgen. Wir konnten Milestones                              mehreren Ebenen für eine termin- und
                                                                                                                                                in der Entwicklung des Projektes unserer-                           budgetgerechte Fertigstellung des           Beteiligten
auch bei großen internationa-                                                                                                                   seits freigeben oder mit nachvollziehbaren                          Bauprojekts.                              + Schnellere Entscheidungsfindung
len Bauvorhaben ist Building                                                                                                                    Aufgaben und Korrekturen versehen
                                                                                                                                                wieder an die Planer zurückschicken.“                                                                         AUTODESK BIM360; FLAVOUR
Information Modeling zum                                                                                                                                                                                                                                      KOMMUNIKATION GMBH
festen Standard geworden.
                                             Das Pflegezentrum Kalksburg in der 3D-Visualisierung.

                                                                                                                                                                                                                                                              Die Planungstools
Weniger geläufig ist, dass die positiven     Unter dem Namen BIM 360 bietet das                      Prinzip können sogar über Smartphone                                                                                                                     im Einzelnen
Aspekte von BIM – effiziente Prozesse,       Softwareunternehmen Autodesk eine                       oder Tablet wichtige Informationen aus-
Kosteneinsparung, Fehlervermeidung –         Lösung zur kollaborativen Steuerung                     getauscht werden. Wenn es sein muss,                                                                                                                     + Revit
noch um einen zusätzlichen Baustein er-      und Bearbeitung von Bauprojekten aller                  sogar nachts um elf, bevor in New York
                                                                                                                                                                                                                                                              + BIM 360 Design
weitert werden können: cloudbasiertes        Art. Die beteiligten Planungsexperten                   Büroschluss ist. Noch viel wichtiger als
Arbeiten. Wenn BIM-Gebäudemodelle            arbeiten nicht mehr an isolierten Rech-                 die Zeit- und Ortsunabhängigkeit ist                                                                                                                     + BIM 360 Docs
auf der Cloud gespeichert sind, verläuft     nern oder Netzwerken, sondern auf ei-                   aber die Möglichkeit zur unbegrenzten
die Zusammenarbeit der Gewerke noch          ner gemeinsamen Cloud-Plattform. Über                   interdisziplinären Zusammenarbeit.
reibungsloser. Ganz einfach, weil jeder      Ländergrenzen hinweg und zu jeder Ta-                   Ob interne Mitarbeiter, externe Part-
autorisierte Nutzer per Internet auf die     ges- und Nachtzeit. Der Austausch von                   nerfirmen oder länderübergreifende
Datenplattform zugreifen kann.               Daten über verschiedene Schnittstellen                  Planungsteams – sie alle können in
                                             entfällt damit ebenso wie die Vorhaltung                Echtzeit und ohne Informationsverlust
                                             kostspieliger Hardware-Systeme. Im                      miteinander in Kontakt treten.


                                                                                                                                                   BIM – Building Information
Fallbeispiel: Pflegezentrum Kalksburg in Wien
BIM 360 Lösungen werden seit Jahren          umfasste sowohl einen Teilabriss als auch
                                                                                                                                                   Modeling 2019
erfolgreich eingesetzt, haben sich also in   einen Neubau und die Renovierung von
der Praxis bewährt. Namhafte Planungs-       Bestandsgebäuden. Damit der Pflege-
                                                                                                          „Die eng verzahnte                       Angewandte Digitalisierung für 2020
büros setzen die Lösung ein, darunter        betrieb aufrechterhalten werden konnte,
zum Beispiel die ArchOffice Zweiquadrat      gliederte man das Vorhaben in zwei                          Zusammenarbeit von                                                                                                                                                   2019                              BIM - Building
ZT GmbH aus Wien. Es handelt sich            Bauabschnitte. Allein das erforderte eine                                                             Das 2019er Heft erscheint wenige Wochen vor Beginn des Jahres 2020, in dem gemäß
                                                                                                      Bauherr, Generalplaner und
                                                                                                                                                                                                                                                                              Ernst & Sohn-Special

                                                                                                                                                                                                                                                                              November 2019
                                                                                                                                                                                                                                                                              A 61029                    Information Modeling
um einen innovativen und erfolgreichen       Planungskomplexität, die ohne Building                                                                „Stufenplan Digitales Planen und Bauen“ des BMVI für alle neu zu planenden Projekte des
Generalplaner aus Österreich im Bereich      Information Modeling schwer zu bewälti-                        allen Gewerken                         infrastrukturbezogenen Hochbaus BIM als verpflichtend erklärt wird. Es wird also ernst
                                                                                                                                                   mit der Digitalisierung und mit BIM und es braucht verlässliche Informationen und nach-
Gesundheitswesen und Klinikarchitektur.      gen gewesen wäre. Wie bei allen Projek-
Geschäftsführer Prof. DI Clemens Resch       ten plante ArchOffice Zweiquadrat auch                   war in dieser Form nur mit                   vollziehbare Sichtweisen auf das Thema. Die bietet das Ernst & Sohn Special BIM.

beschäftigt sich schon seit langem mit       dieses auf Basis eines Revit 3D-Modells.                      BIM 360 möglich.“                       Das Heft wirft einen genaueren Blick auf die Themen rund um die Digitalisierung und BIM.
digitalen Planungsmethoden. Bei seiner       Nicht nur die Neubauten, sondern auch
                                                                                                                                                   Auch Kritisches und Visionäres hat seinen Platz. Die Frage, was „the next big thing“ ist, über-
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    © Trimble Solutions Germany GmbH


                                                                                                                                                                                                                                                                                                     –

Lehrtätigkeit als Professor für Bautechnik   der Altbaubestand wurden in das Modell
                                                                                                                                                                                                                                                                                                         BIM ist nur ein Vorreiter
                                                                                                                                                                                                                                                                                                     –   BIM braucht (mehr) Baustellen
                                                                                                                                                                                                                                                                                                     –   Beyond BIM, because Shift happens


                                                                                                                                                   lässt das Heft dabei der drolligen Zunft der Futurologen und geht die für Ingenieure und




                                                                                                                                                                                                                                                                 vorl. Abb.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                     –   Offen für eine geschlossene Gesellschaft?
                                                                                                                                                                                                                                                                                                     –   Die digitale Prozesskette – von Punktwolken über die



am Camillo Sitte Bautechnikum in Wien        mit aufgenommen, sodass immer die
                                                                                                                                                                                                                                                                                                         IFC- zur GAEB-Datei
                                                                                                                                                                                                                                                                                                     –   Computergenerierte Realitäten im Bauwesen – Anwendungsgebiete


                                                                                                                                                   Planer interessanten Themen lieber direkt und praxisbezogen an.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                         und kategoriale Zuordnungen
                                                                                                                                                                                                                                                                                                     –   BIM: Vertragsgestaltung und Haftung
                                                                                                                                                                                                                                                                                                     –   Des Pudels Kern – oder warum Kollaboration der ursprünglichste



nutzt er BIM 360 Design und BIM 360          Gesamtwirkung bewertet werden konnte.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                         aller BIM-Anwendungsfälle ist
                                                                                                                                                                                                                                                                                                     –   OpenBIM für ein ganzes Gebäudeleben




Docs ganz selbstverständlich für die         Durch den Einsatz von BIM 360 war es                                                                  Dauerbrenner wie IFC, sonstige Datenformate und Schnittstellenproblematik kommen eben-
Projektarbeit mit seinen Studierenden.       allen Beteiligten möglich, das Modell zu                                                              so zur Sprache wie zukunftsbezogenere Themen, die durchgängig digitalisierte Prozessketten,                                November 2019 · 100 Seiten
                                             jeder Zeit und an jedem Ort am Browser                                                                Robotik, 3D-Druck, blockchain, smart und circular bulding etc. betreffen.
                                                                                                                                                                                                                                                                              Bestell-Nr.: 2134 1901                                                                                   €25*
Am Beispiel eines konkreten Projekts         zu betrachten und weiterzubearbeiten.
von ArchOffice Zweiquadrat lässt sich        Die einfache Zugänglichkeit des 3D-Mo-
                                                                                                                Prof. DI Clemens Resch,                                                                                                                                       Auch als E-Journal erhältlich.
die cloudbasierte Arbeitsweise am besten     dells auf der Autodesk-Cloud führte zu
                                                                                                                     Geschäftsführer               BESTELLEN
nachvollziehen. Das Büro stand vor           einer deutlich verbesserten Zusammen-                          ArchOffice Zweiquadrat ZT GmbH         +49 (0)30 470 31-236
der Aufgabe, eine etablierte Pflegeein-      arbeit der Gewerke. Jeder autorisierte                                                                marketing@ernst-und-sohn.de
richtung an modernste architektonische       Nutzer konnte auf die neueste Version                                                                 www.ernst-und-sohn.de/bim19
Standards anzupassen. Die Planung            zugreifen und Änderungen verfolgen.


                                                                                                                                                   * Der €-Preis gilt ausschließlich für Deutschland. Inkl. MwSt.
EINBLICKE IN DIE DIGITALISIERUNG DER BAU- UND IMMOBILIEN-WIRTSCHAFT
17



                                           BIM TOWN:
                                           DIE ZUKUNFT                                                                               BIM: DAS HANDWERK WARTET
                                           GEHÖRT DEM                                                                                NICHT AUF DIE PLANER
                                           MITEINANDER                                             Die traditionell gewach-
                                                                                                   sene und in weiten Teilen                                                                                                     Beim Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum
                                                                                                   immer noch herkömm-                                                                                                           Planen und Bauen ist beispielsweise eine
                                           lich strukturierte Bau- und Immobilienwirtschaft ist nun tatsächlich im Umbruch.                                                                                                      ERP-Software für das Handwerk als De-
                                           Sie befindet sich mitten in der Transformation zur Digitalisierung - nicht erst seit                                                                                                  monstrator-Lösung ausgewählt worden,
                                           gestern, aber mit zunehmender Geschwindigkeit. Ob Spezifikation, Produktion                                                                                                           die auch im Einsatz gezeigt und getestet
                                           oder Gebäudebewirtschaftung - bisherige Geschäftsmodelle stehen unter dem                                                                                                             werden kann. Diese Softwarelösung bietet
                                           Zeichen des Wandels. Mit der Digitalisierung und dem Einzug von BIM-Methoden                                                                                                          etwa mit ihren verknüpften Modulen Lö-
                                           in den Planungsprozess ist vieles anders geworden. Building Information Modeling                                                                                                      sungen an, um selbst BIM-Modelle in 3D
                                           (BIM) steht längst nicht mehr für die reine Grafik, sondern bereits für alle relevanten                                                                                               zu erstellen. Michael Heil wird diese und
                                           Aspekte von Daten und Prozessen eines Gebäudes. Betrachtet man etwa Teilaspekte                                                                                                       andere praktischen und praxisrelevanten
                                           der Gebäudeinformation, so sind mittlerweile Konstanten in allen Lebenszykluspha-                                                                                                     Lösungen für das Handwerk in seinem
                                           sen auszumachen. Zum Beispiel die Gebäudestammdaten wie Flächen, Stockwerke,                                                                                                          Vortrag vorstellen und somit klarstellen,
                                           Räume oder auch Stammdaten der Gebäudetechnik. Einmal definiert, schaffen diese                                                                                                       dass das Handwerk längst BIM-fähig ist.
                                           Informationen nachhaltig die Grundlage digitaler Teilmodell des Gebäudes und den                                                                                                      Sein Fazit lautet: „Das Handwerk wartet
                                           darauf bezogenen Vorgängen.                                                                                                                                                           nicht auf Planer.“
                                                                                                                                      Bildquelle: MsKz4.0

                                           Die Anforderungen von Bauherren, Eigentümern und Betreibern zu den relevanten                                                                                                         Über das Mittelstand 4.0-Kompetenz-
                                           Daten sind längst klar – und sie sind die Grundlage an die digitale Bewirtschaftung                                                                                                   zentrum Planen und Bauen:
                                           und die jeweiligen Software Anwendungen von Immobilien. In weiten Kreisen be-             Programminformation                           für die Digitalisierung des Handwerks im      Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum
                                           steht mittlerweile Einigkeit – auch wenn hier niemand von BIM-Daten spricht. Am           Zur BIM World Munich 2019 wird auch das       Kompetenzzentrum 4.0, wird in seinem          Planen und Bauen wurde im November
                                           Ende des Tages und im konkreten Management geht es in der Regel um deutlich we-           Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Pla-         Vortrag vorstellen, wie sich das Handwerk     2017 als Teil von Mittelstand-Digital ge-
                                           niger relevante Daten, als dies die in langjährig beratenen und abgestimmten Kreisen      nen und Bauen erneut strategischer Part-      auf BIM und die Digitalisierung vorbereitet   gründet, der Digitalisierungsförderung für
                                           entwickelten Katalogen erwarten ließen.                                                   ner sein. Das Kompetenzzentrum für die        und heute schon eine aktive und integrale     den Mittelstand des Bundesministeriums
                                                                                                                                     mittelständische Bauwirtschaft und das        Rolle spielen kann. Seinen Vortrag hält er    für Wirtschaft und Energie. Das Mittel-
                                           Dabei wird immer noch häufig unterschätzt, welche passenden Ergebnisse die Stan-          Handwerk war bereits im Jahr 2018 Partner     am ersten BIM World Tag, 26. November         stand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und
                                           dardisierungsbemühungen von Verbänden, Unternehmen und staatlichen Organisa-              und als solcher Mitinitiator der BIM Town,    2019, um 12:30 Uhr und als Teil der Corpo-    Bauen ist bundesweit aktiv und richtet sich
                                           tionen rund um den Aufbau von BIM einerseits bereits geleistet haben. Es erscheint        dem Ausstellungsformat für hochinno-          rate Workshops 2.                             mit seinen Leistungen und Angebote an
                                           mittlerweile als selbstverständlich, dass die Masse spezialisierter Software-Anwen-       vative und junge Unternehmen aus allen                                                      die gesamte Wertschöpfungskette Bau.
                                           dungen - neusprachlich Apps – mehr und mehr vom Miteinander profitieren, wie              Bereichen des digitalen Planens, Bauens       Nach den Erfahrungen von Michael Heil,
                                           man das etwa von Smartphones mit den verschiedenen Programmen (APPs) gut                                                                                                              Weitere Informationen zum Mittelstand




Das Design-
                                                                                                                                     und Betreibens. Es ist auch in diesem Jahr    der auch Geschäftsführer des eBusiness
                                           kennt. Tatsächlich aber funktionieren sie einzig und allein, weil sich die Hersteller     wieder mit dabei und wird auf der Son-        Kompetenz Zentrums in Kaiserslautern ist,     4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen
                                           eines geregelten, in standardisierter Form durchgeführten Datenaustauschs bedie-          derausstellungsfläche im Foyer des ersten     fehlen oft BIM-Modelle, die für das Hand-     finden Sie auf www.kompetenzzentrum-
                                           nen. Diese Erkenntnis aber ist in der IT-Umgebung von Spezifizieren – Produzieren         Obergeschosses hochinnovative und junge       werk abgestimmt sind. Auch werden diese       planen-und-bauen.digital und am Stand




 Fachmagazin
                                           – Bewirtschaften in diesem Maße noch nicht gänzlich angekommen: Auch auf der              Unternehmen und Start-Ups präsentieren.       schlicht zu spät oder auch gar nicht von      im Foyer des 1. OG im BIM Town der BIM
                                           BIM Town werden wir viele hervorragende Beispiele neuer und smarter Anwendun-                                                           den Planern an das ausführende Hand-          World MUNICH.
                                           gen kennen lernen, die jeweils für sich ein innovatives App-basiertes Immobilienma-       Zusätzlich ist das Mittelstand 4.0-Kompe-     werk geliefert. Dabei gibt es auch für den
                                           nagement ermöglichen. Doch ohne offene Schnittstellen auf Basis eines standardi-          tenzzentrum Planen und Bauen auch in          Handwerker Softwarelösungen, die sich
                                           sierten Datenaustausches bleiben sie in der Fülle der Prozesse entlang eines digitalen    diesem Jahr Partner des SmartBuilding/        dem Thema BIM widmen. Somit können
FÜR PLANER, ARCHITEKTEN                    Immobilien Lebenszyklus Managements verloren und reine Insellösungen. Aus Sicht           SmartConstruction Award, dem Wettbe-          also auch Handwerker ihren Beitrag zu         Jens Pottharst,
 UND INNENARCHITEKTEN                      potenzieller Anwender wird sowohl die Produktauswahl als auch die Kaufentschei-
                                           dung schwierig, und auch die Integration in die eigenen IT-Landschaft im Sinne ei-
                                                                                                                                     werb für innovative Lösungen des digita-
                                                                                                                                     len Planens, Bauens und Betreibens. Die
                                                                                                                                                                                   BIM leisten und wertvollen Input liefern,
                                                                                                                                                                                   bzw, davon profitieren.
                                                                                                                                                                                                                                 MITTELSTAND KOMPETENZZEN­
                                                                                                                                                                                                                                 TRUM 4.0 PLANEN UND BAUEN
                                           nes durchgängigen digitalen Datenmanagements bleibt eine große Herausfordernd.            Pitches zum SmartBuilding/SmartCons-




  6 x jährlich
                                           Und an exakt dieser Stelle setzt das „Common Data Environment“ (CDE) an: Die              truction Award werden auf der Innovation
                                           Verknüpfung von Spezifikation, Produktion und Gebäudebewirtschaftung auf Basis            Stage im BIM Town (Foyer 1. OG) stattfin-
                         + HOTEL-SPECIAL   einer standardisierten Software-Plattform.                                                den und sind messeöffentlich. Eine Exper-
                                                                                                                                     ten-Jury, bestehend auch aus Mitgliedern
                                           Dabei gibt es bereits Standards und auch Beispiele für entsprechende Software-Platt-      vom Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum
                                           formen, die auf der BIM World MUNICH gezeigt und für die beteiligten Start-Ups            Planen und Bauen, wird die Beiträge vor
    Profitieren Sie ab sofort von          der BIM Town relevant sind. So zeigt etwa ORACLE als Partner der BIM Town, was            Ort bewerten und am Nachmittag des
     Ihrem ständigen Begleiter             heute bereits möglich ist, etwa in Spezifikation und Produktion, oder REALCUBE            zweiten Messetages (27. November 2019)
                                           für die Bewirtschaftung. Sie dienen als Plattform und „Datenmittler“ zwischen den         den Sieger küren.
      durch die Design-Szene.              App-Welten. In diesem Jahr zeigt die BIM Town Beispielprojekte und Szenarien von
        Exklusive Interviews,              App-Ökosystemen, die auf spezielle Anwendungsszenarien ausgerichtete Zusam-               Mit einem weiteren Schwerpunkt präsen-
     Reportagen und Analysen.              menschlüsse verschiedener Apps ermöglichen. Eine ideale Gelegenheit, nicht nur            tiert sich das Kompetenzzentrum im Vor-
   Jahresabo 78,90 Euro                    über die Zukunft nachzudenken, sondern konkret und heute schon diejenigen Ent-
                                           wicklungen unter die Lupe zu nehmen, die erprobt im Prozess-Alltag funktionieren.
                                                                                                                                     tragsprogramm der BIM World, nämlich
                                                                                                                                     zum Themenkomplex „Handwerk und
      zzgl. MwSt. + Versand                                                                                                          Digitalisierung“. Michael Heil, der Experte


                                                                                                                                                                                                                                                           Bildquelle: MsKz4.0



www.arcade-xxl.de/abo
                                           Dr. Uwe Forgber, Ambassador, BIM WORLD MUNICH und Major, BIM TOWN
EINBLICKE IN DIE DIGITALISIERUNG DER BAU- UND IMMOBILIEN-WIRTSCHAFT
18                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         19




                                                                                                                                         COMMON DATA ENVIRONMENT - ALLE
                                                                                                                                         LEBENSZYKLUSPHASEN MIT GROSSEM
                                                                                                                                         EINSPARPOTENZIAL VERNETZEN
                                                                                                                                         In den meisten Bauprojekten hat sich in                                                                                             auch während der Betriebsphase aufrecht                                                                       Einzelmodelle und das zentrale Arbeiten in
                                                                                                                                         den letzten 10-15 Jahren der Einsatz digi-                                                                                          zu erhalten. Auf diese Weise ist gesichert,                                                                   einem Modell mit Rechtevergabe sowie die
                                                                                                                                         taler Projekträume durchgesetzt. Doch                                                                                               dass sämtliche Veränderungen im Betrieb                                                                       Anbindung von weiterführenden Tools wie
                                                                                                                                         diese werden meist nur für die Dauer des                                                                                            immer aktuell in dieser Umgebung geplant                                                                      Systemen zur Kollisionsüberprüfung und
                                                                                                                                         Bauprojektes angemietet. Nach Baufertig-                                                                                            und dokumentiert werden. Mittlerweile                                                                         der CAFM Systeme.
                                                                                                                                         stellung wird häufig die digitale Bestands-                                                                                         lassen sich auch die betriebsrelevanten
                                                                                                                                         dokumentation mit Verzögerung an den                                                                                                Modelldaten des BIM Modells durch eine                                                                        Aufgrund dieser Inhomogenität des Mark-
                                                                                                                                         späteren Betreiber übergeben. Dieser                                                                                                Direktanbindung des CAFM Systems an                                                                           tes und der ständigen Funktionserweite-
                                                                                                                                         versucht nach der Inbetriebnahme die                                                                                                die CDE Plattform synchron halten.                                                                            rung der Anbieter ist es wichtig, die benö-
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                           tigten Funktionsumfänge in einem CDE
                                                                                                                                                                                                                                          CAFM-connect                                 Zielsystemstruktur als
                                                                                                                                                                                                                                                                                       Vorgabe in AIA
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                           Lastenheft genau zu definieren, um mit
                                                                                                                                                                                                                                         (ifc) BIM-Profile
                                                                                                                                                                  BIM-Planung                                                                                                                                                                                                              diesem einen geeigneten Bieterkreis am

HILTI BIM EXPERIENCE CENTER
                                                                                                                                                                   Gewerk 1
                                                                                                                                                                                                                                                                            Ziel-System                                                                                                    Markt anzufragen und sich das beste Sys-
                                                                                                                                                                                                                                                                         CAFM-System des                                     CAFM-connect
                                                                                                                                                                                                                                                                           Eigentümers/
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                           tem auszuwählen.
                                                                                                                                                                                                                         CDE                                                                                                     (ifc)



VIRTUELLE WELTEN ZUM GREIFEN NAH
                                                                                                                                           BIM-Planung                                                                BIM Modell                                             Betreibers
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    CAFM-System
                                                                                                                                            Gewerk …                                                                                                                                                                                                 Ext. FM-DL 1                          Diese Funktionsumfänge müssen sich aus
                                                                                                                                                                                                                                         .ifc-Schnittstellen                                                                                                                               den eigenen Prozessen der Zusammen-
                                                                                                                                                                                                                                         Uni-/bidirektional                                                                         .Webservices                                           arbeit der Beteiligten im Planen, Bauen
                                                                                                                                                                                                                        .bcf                   Plug-In                                                                                  .csv
                                                                                                                                                                                                                                                                                                       manuell                                                                             und Betreiben sowie in Abhängigkeit der
Am 27. Juni 2019 eröffnet Hilti              Eine Reise in die digitale Welt                                                                BIM-Planung                                                                                CDE                                                                                                                                                 eigenen BIM Strategie ableiten.
                                                                                                                                             Gewerk n                                                                               BIM Modell
das BIM Experience Center in                 Mit dem neuen Hilti BIM Experience Cen-                                                                                                                                                                                                                              Direktzugriff                     CAFM-System
                                             ter in Rotterdam stellt sich Hilti den wach-                                                                                                                                                                                                                       Int./ ext. FM-MA                     Ext. FM-DL 2                          Die einmalige strukturierte und zentra-
Rotterdam: Hier wird die digita-             senden Herausforderungen der Digitalisie-                                                                                                                                                                                                                                                                                                     le Ablage ist relativ einfach aufzusetzen.
le Evolution von Bauprojekten                rung im Bauwesen und bündelt das Wissen
                                                                                                                                           CAFM: Computer Aided Facility Management; CDE: Common Data Environment; FM-DL: Facility Management Dienstleister; MA: MitarbeiterIn;

                                                                                                                                           TÜV SÜD ADVIMO GMBH
                                                                                                                                                                                                                                                                                  AIA: Auftraggeberinformationsanforderung

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              15.05.2019
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                           Doch die Kunst besteht darin, die dort
durch die Kombination von An-                seiner Experten in den Niederlanden. Ziel                                                                                                                Vernetztes Arbeiten zwischen CDE und CAFM-Systemen                                                                                                                                   abgelegten Dateien organisatorisch lau-
wendungsfällen, Services und                 ist es, aus den Erfahrungen aus dem direk-                                                                                                                                                                                                                                                                                                    fend auf dem aktuellen Stand zu halten.
                                             ten Kundenkontakt weltweit standardi-                                                       relevanten Dateien zu identifizieren und                                                                                            Es gibt zahlreiche etablierte digitale Pro-                                                                   Die Chance liegt nun in den neuen tech-
digitalen Elementen erlebbar                 sierte Rollen, Prozesse und Technologien                                                    sich in planungsbauspezifischen Ablage-                                                                                             jekträume und auch Dokumentenma-                                                                              nischen Möglichkeiten des vernetzten Ar-
gemacht.                                     zu etablieren, einen kontinuierlichen Wis-                                                  strukturen aus der Betriebssicht vergeblich                                                                                         nagementsysteme, die sich mittlerweile als                                                                    beitens des CDE. Auf diese Weise können
                                             senstransfer zwischen den Experten zu er-                                                   zurecht zu finden. Ist dann endlich auf lo-                                                                                         CDE bezeichnen. Ergänzend gibt es eigen-                                                                      unternehmensabhängig bis zu mehreren
Große Bauprojekte virtuell abbilden und      möglichen und damit BIM einem breiten                                                       kalen Laufwerksstrukturen eine geeignete                                                                                            programmierte Lösungen von Ingenieur-                                                                         hunderttausend Euro an wiederkehrenden
damit transparenter und effizienter für      Kundenkreis nutzbar zu machen.                                                              Struktur aufgebaut, beginnen die Verände-                                                                                           büros für die Zusammenführung einzelner                                                                       Bestandsdatenaktualisierungskosten ein-
alle Beteiligten machen: Building Informa-                                                                                               rungen in der Betriebsphase. Diese finden                                                                                           Modelle. Doch die meisten dieser Lösun-                                                                       gespart werden.
tion Modeling (BIM) – eine modellbasierte    Im Hilti BIM Experience Center erleben                                                      häufig wieder in getrennten Abteilungen                                                                                             gen decken nur Teilbereiche wie die Ablage
Planungsmethode – verspricht nicht nur       die Besucher, wie Bauprojekte mit BIM          am Bau Beteiligten wird eine Transforma-     mit getrennten Ablagesystematiken und                                                                                               und Kommunikation oder die Zusammen-
 in der Planung großen Nutzen, sondern       durchgeführt werden und wie sie Hilti auf      tion stattfinden“, sagte Dr. Stefan Nöken,   -systemen statt. Die Folgen sind im Laufe                                                                                           führung unterschiedlicher Modellformate
auch in der Bauphase und im Betrieb des      diesem Weg begleitet. Auf greifbare und        Konzernleitungsmitglied der Hilti Gruppe,    der Zeit auseinanderlaufende und nicht                                                                                              mit reinen Lesemöglichkeiten ab.                                                                              Matthias Mosig,
Gebäudes. So lassen sich Planungs- und       kundenorientierte Weise werden die BIM         an der Eröffnung des Hilti BIM Experien-     mehr aktueller Datenbestände. Flächen                                                                                               Die vollwertigen CDE Systeme der großen                                                                       Prokurist Head of Digital Transition,
Ausführungsvarianten mit dem Einsatz         Services von Hilti entlang der gesamten        ce Center in Rotterdam. „Wir freuen uns      und technische Anlagen müssen für das                                                                                               Hersteller bieten neben der klassischen                                                                       TÜV SÜD ADVIMO GMBH
von BIM schon in frühen Projektphasen si-    Wertschöpfungskette präsentiert. An ver-       sehr, dass wir heute mit so vielen Kunden    Flächen- und Mietmanagement oder alle                                                                                               Dateiablage die Zusammenführung der                                                                           Standplatz 103
mulieren und allfällige Probleme erkennen    schiedenen Stationen wird ein kompletter       die Eröffnung feiern und nun in die part-    3-5 Jahre bei neuen Reinigungs- oder War-
– Bauen wird damit effizienter, einfacher    Überblick über die verschiedenen Anwen-        nerschaftliche Umsetzung der greifbaren      tungsausschreibungen immer wieder er-
und transparenter.                           dungsfälle vermittelt, die mit BIM abge-       Möglichkeiten durch BIM starten können.“     neut und kostenintensiv erfasst werden,                                                                                                        Entwickeln u.                          Errichten u.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      Übernehmen u. Betreiben
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                 Abriss
                                                                                                                                                                                                                                                                                           Planen                              Übergeben                                                                                                         Verkauf
                                             deckt werden können – angefangen bei der                                                    um in der Folgeperioden wieder sukzessive                                                                                                                                                                           Instand-                                               Umbauen/
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                 Initiale      setzen                       Daten-                  Sanieren     Daten-
                                             Design-Optimierung über Vorfertigung                                                        auseinanderzulaufen.                                                                                                                                                                                    Datenübergabe                              aktualisierung                       aktualisierung
                                             und Logistik bis hin zu Validierung und
                                                                                                                                                                                                                                                                                                              BIM Planung                                                                                          BIM Planung
                                             Dokumentation. Die Verknüpfung von             Claudia Wallner,                             Die Einführung eines integrierten Com-
                                             digitalen Elementen mit realen Installatio-    Leiterin Unternehmenskommunikation,          mon Data Environments (CDE) kann in                                                                                                                                                         BIM CDE (Kollaboration, Datenablage/ -drehscheibe, Kommunikation)
                                             nen ermöglichen einen einfachen Zugang         HILTI DEUTSCHLAND AG                         allen Lebenszyklusphasen die Beteiligten
                                                                                                                                                                                                                                                                                         BIM QS (Kollisionen, Model Check)                                                                                           BIM QS
                                             zur komplexen Thematik.                                                                     und deren Daten prozessorientiert mit-
                                                                                                                                         einander vernetzen, um einen dauerhaft                                                                                                                                                                              CAFM (Erstbelegung/ Flächenmanagement, Instandhaltung, …)

                                             „Derzeit vollziehen sich große Verände-                                                     aktuellen und vollständigen Datenbestand                                                                                                                                                                                       Augmented Reality, Virtual Reality
                                             rungen in der Bauindustrie, die sich in den                                                 sicherzustellen. Dafür ist es aber erfor-
                                                                                                                                                                                                                                                                                                           Simulation                                        IoT, Sensorik, Data Analytic, KI, Building Automation, dynam. Simulation
                                             nächsten zehn Jahren stärker wandeln wird                                                   derlich, das CDE nicht nach Baufertig-
                                                                                                                                                                                                                                                                                      CDE: Common Data Environment ; IoT: Internet of Things ; QS: Qualitätssicherung ; CAFM: Computer Aided Facility Management
                                             als in den letzten 100 Jahren. Building In-                                                 stellung abzuschalten und die Daten im                                                                                                                                                                                                                                                     15.05.2019

                                             formation Modeling wird einen wichtigen                                                     Gießkannenprinzip wieder verteilt abzu-                                                                                                                                                                Einsatz des CDE Lebenszyklusübergreifend
                                             Platz in der Industrie einnehmen und auch                                                   legen, sondern die Plattformumgebung
                                             in der zukünftigen Zusammenarbeit aller
Sie können auch lesen
Nächster Teil ... Stornieren