Käsekuchen - Tränenkuchen - Zutaten

Käsekuchen - Tränenkuchen - Zutaten

Käsekuchen - Tränenkuchen - Zutaten

Käsekuchen – Tränenkuchen Zutaten: für den Teig: – 140 g Fett (ich nehme Sanella) – 300 g Mehl – 2 TL Backpulver – 2 Eier – 100 g Zucker für die Käsemasse: – 150 g Zucker – 1 Kg Magerquark – 6 Eier (von 4 Eiern das Eiweiß und Eigelb trennen) – 2 EL frischen Zitronensaft – 3/4 L Milch – 350 ml Öl – 2,5 Packungen Vanillepudding etwas Zucker extra für die Eiweißmasse

Käsekuchen - Tränenkuchen - Zutaten

Das Fett leicht erwärmen (nicht komplett erhitzen). Mehl sieben und in einer Schüssel mit Zucker, Eiern, Fett, Backpulver vermengen und zu einem glatten Teig rühren: Die Masse abgedeckt ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Den Teig rausnehmen und mit etwas Mehl nochmal verkneten. Nur etwas Mehl wenn er leicht klebrig ist: Zum Backen nehme ich eine Feffpfanne (etwas kleiner als ein Backblech). Diese lege ich mit Backpapier aus. Den Teig auf dem Blech ausrollen: Den Ofen auf ca. 175 Grad vorheizen (Ober- und Unterhitze). Von den 6 Eiern, 4 Eier trennen und das Eiweiß zur Seite stellen.

Die 4 Eigelb und die 2 restlichen Eier mit dem Zucker und dem Zitronensaft verrühren: Nach und nach die Milch, Öl und den Quark und das Puddingpulver hinzugeben und alles gut verrühren. (Vorsicht die Masse spritzt sehr) Alles schön glatt rühren und dann über dem Teig schütten: Im vorgeheiztem Backofen ca. 30 Minuten backen (175 Grad). Kurz vor Ende der Backzeit das Eiweiß mit dem Zucker verrühren und zu Eischnee verarbeiten: Die Form aus dem Ofen nehmen und die Eimasse gleichmässig über dem Teig verteilen: Bei gleicher Temperatur ca. 10 Minuten weiter backen lassen.

Käsekuchen - Tränenkuchen - Zutaten

Den Ofen ausstellen und bei leicht geöffneter Tür den Kuchen erstmal leicht abkühlen lassen, bevor man ihn ganz rausnimmt: Fingerlecken 1.

Eigelbe 5 St • Puderzucker 100 g Eidotter mit Zucker schaumig rühren. 2. Schnee schlagen Eiweiße 5 St • Puderzucker 50 g Eiweisse zu streifem Schnee schlagen. Schnee schlagen 3. Zubereitung des Teiges Weizenmehl griffig 150 g • Kakaopulver 4 EL • Wasser 5 EL • Backpulver 2 TL In einer Schüssel die Eigelbe Masse gießen, langsam Mehl, Wasser, Kakaopulver, Backpulver zugeben. Schließend den Schnee vorsichtig unterheben. Ein Backblech einfetten, dünn mit Mehl ausstreuen und den Teig auf das Backblech gießen. Auf der mittleren Schiene 180°C im Ofen ca. 20 Minuten backen.

Käsekuchen - Tränenkuchen - Zutaten

4. Zubereitung der Füllung Milch 750 ml • Puddingpulver Vanille 80 g • Eigelbe 5 St Für die Füllung der Pudding nach Packungsaufschrift zubereiten. Beim Kochen die Eigelbe zugeben. Alles zusammen verrühren und kochen. 5. Butter mit Zucker schaumig rühren. Butter 250 g • Vanillezucker 20 g • Puderzucker 200 g Butter mit Zucker schaumig rühren. Pudding abkühlen lassen, dann die Butter Masse unterrühren. 6. Die Puddingfullung glatt ruhren. 7. Zucker 200 g • Eiweiße 5 St Für die dritte Schicht Eiweiß mit Zucker über Dampf aufschlagen.

8.

Käsekuchen - Tränenkuchen - Zutaten

Ribiselkonfitüre 150 g • Schokolade 30 g Auf den Teig saurere Marmelade streichen dann die Füllung regelmäßig streichen.

Schließend mit Schnee Masse belegen. Noch mit Schokoladestreuseln verziehen. Schneller- Schaumkuchen ohne Backen Zutaten 500 mlSchlagsahne 700mlMilch 2 Pck.Dr. Oetker Galetta 1 Minute Cremepudding mit Vanille- Geschmack (ohne Kochen) 2 Pck.Vanillezucker 5 ELZucker Butterkekse Milch zum Einweichen der Kekse Schokolade zum Verzieren

Käsekuchen - Tränenkuchen - Zutaten

Zubereitung In eine große Schüssel Schlagsahne, Milch, Vanille- Puddingpulver ohne Kochen (z.B. Paradiescreme von Dr. Oetker), Zucker und Vanillezucker geben. Alles mit einem Handrührgerät ca. 5 Minuten schlagen – bis ein luftiger Schaum entsteht. Ich hatte eine Backform von 38×25 cm, man kann aber auch eine andere Größe nehmen (wenn man eine kleinere verwendet, wird der Kuchen höher). Auf den Boden die in Milch eingeweichten Kekse legen. Die vorbereitete Creme auf den Keksen schön verstreichen. Die Backform auf die Arbeitsfläche ein paar Mal klopfen, damit die großen Luftblasen rausgehen.

Den Kuchen mit geraspelter Schokolade verzieren und in den Kühlschrank stellen.

Falls man nicht viel Zeit hat, kann man den Kuchen auch ins Gefrierfach geben, aber Vorsicht, nicht einfrieren lassen.

Käsekuchen - Tränenkuchen - Zutaten

Quelle: kolaci Pflaumenkuchen mit Saure- Sahne-Creme Zutaten Für die Pflaumenschicht: ca. 700 gPflaumen, gewaschen und entsteint 3 ELZucker 3 ELWeichweizengrieß Für den Teig: 4 St.Eier 160 gZucker 100 mlÖl 100 mlheißes Wasser 250 gMehl 1 Pck.Backpulver 1 PriseSalz Für die Saure-Sahne-Creme: 4 Bechersaure Sahne 3 Pck.Vanillezucker

Käsekuchen - Tränenkuchen - Zutaten

50 gSchokolade, gerieben Außerdem: 2 ELungesüßtes Kakaopulver 2 ELwarmes Wasser Zubereitung Ein mit Backpapier ausgelegtes kleines tiefes Backblech (32x22cm) mit Pflaumenhälften auslegen, und zwar mit den geschnittenen Seiten nach oben zeigend.

Danach mit Zucker bestreuen, und für 15 Minuten in den auf 200 °C vorgeheizten Backofen schieben. Anschließend mit Weichweizengrieß bestreuen, zuerst den hellen und dann auch den dunklen Teig darauf verteilen. Den Kuchen nun bei 180 °C 20 Minuten backen. Den kalten Kuchen stürzen (ich habe ihn umgedreht auf ein

Käsekuchen - Tränenkuchen - Zutaten

ähnlich großes tiefes Backblech gegeben) und das Backpapier abziehen. Saure Sahne mit Vanillezucker süßen, die Creme auf dem Kuchen verstreichen und zum Schluss mit geriebener Schokolade bestreuen. Den Kuchen kalt stellen. Für den Teig Eigelbe schaumig rühren, mit heißem Wasser und Öl verrühren und danach das mit Backpulver vermischte Mehl unterheben. Zum Schluss das mit einer Prise Salz steif geschlagene Eiweiß unterheben. Den Teig halbieren und die eine Hälfte mit dem mit warmem Wasser verrührtem und mit Kakao färben (so geht es besser). Erst den hellen und dann den dunklen Teig auf die Pflaumen geben.

Leckere Schokoladenschnitte Zutaten Heller Teig: 4Eier 4 ELZucker 4 ELMehl 1/2 Pck.Backpulver Dunkler Teig: 8Eier 8 ELZucker 8 ELMehl 1 Pck.Backpulver

Käsekuchen - Tränenkuchen - Zutaten

2 ELKakaopulver Creme: 3 Pck.Puddingpulver mit Schokoladengeschmack 1 lMilch 12 ELZucker 1 ELKakaopulver 200 gButter Zubereitung Für den hellen Teig die Eier mit dem Zucker schaumig schlagen und das mit Backpulver gemischte Mehl untermengen. Den Teig auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen und im vorgeheizten Backofen bei 180 °C ca. 20 Minuten backen. Den dunklen Teig genauso wie den hellen zubereiten, nur in den dunklen das Kakaopulver mit untermengen.

Zwei dunkle

Teigplatten daraus backen. In die Milch den Zucker geben und bei Hitze auflösen lassen, dann das angerührte Pudding- und Kakaopulver unterrühren. Eine dickflüssige Creme kochen und abkühlen lassen. Die Butter schaumig rühren und nach und nach den abgekühlten Pudding unterrühren. Auf einer der dunklen Teigplatten 1/3 der Creme verstreichen. Die helle Teigplatte darauf legen, wieder 1/3 der Creme streichen und mit der zweiten dunklen Platte zudecken. Die restliche Creme obendrauf verstreichen und nach Belieben dekorieren. Guten Appetit!

Luxuriöse Vanille- Cremeschnitten Zutaten Für den Teig: 9Eiweiß 9 ELZucker 9 ELMehl 1 Pck.Backpulver Für die Vanillecreme: 3 Pck.Puddingpulver mit Vanille-Geschmack 4 ELZucker

900 mlMilch 150 gButter 100 gPuderzucker 500 mlSchlagsahne 2 Pck.Sahnesteif 2 ELPuderzucker Für die Eigelbcreme: 9Eigelb 4 ELZucker 100 gMehl 2 Pck.Vanillezucker 900 mlMilch 150 gButter 100 gPuderzucker

Zubereitung Eiweiß steif schlagen und den Zucker löffelweise unterrühren. Zu einem glänzenden Eischnee schlagen. Mehl mit Backpulver vermischen und unter den Eischnee heben. Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes 20×30 cm großes Backblech geben und in den vorgeheizten Backofen schieben. Bei 180 °C goldbraun backen. Vanillepudding aus Puddingpulver, Zucker und Milch wie gewohnt herstellen.

Butter und Puderzucker schaumig rühren und portionsweise den kalten Pudding unterrühren. Das Ganze zu einer glatten Creme rühren.

Sahne mit Sahnesteif steif schlagen und dann vorsichtig unter die Pudding-Butter-Creme heben. Die Vanillecreme in den Kühlschrank stellen und die Eigelbcreme zubereiten. Für die Eigelbcreme Eigelbe, Zucker, Mehl, Vanillezucker und Milch verrühren und bei milder Hitze zum Kochen bringen. Zu

einem dicken Pudding aufkochen, dann vom Herd nehmen und auskühlen lassen. Butter mit Puderzucker schaumig rühren. Portionsweise den kalten Pudding unterrühren. Das Ganze zu einer glatten Creme rühren und diese auf dem Baiser glatt streichen. Auf der Eigelbcreme nun die kalte Vanillecreme streichen.

Den Kuchen nach Fantasie verzieren. Gefüllte Butterplätzchen mit Marmelade Zutaten Portionen: 36 170 g weiche Butter 100 g Zucker 2 Eigelb 220 g Mehl 150 g Marmelade oder Gelee nach Geschmack

Zubereitung Backofen auf 190 C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. Butter schaumig rühren und nach und nach Zucker und Eigelb unterrühren. Mehl nach und nach einarbeiten, bis ein weicher Teig entsteht. Aus dem Teig kleine Kugeln formen. Wenn der Teig zu weich ist, erst im Kuehlschrank 15-20 Minuten kalt stellen. Kugeln mit ca. 5 cm Abstand auf das vorbereitete Backblech setzen. Mit dem Kochlöffelstil oder Finger in die Mitte jeder Kugel ein Loch drücken und auf das vorbereitete Backblech setzen. Das Loch mit Marmelade oder Gelee füllen.

Im vorgeheizten Backofen ca. 8 – 10 Min.

backen, bis die Butterplätzchen unten goldbelb sind. Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

FANTA-Kuchen mit Quark- Füllung Zutaten Für den dunklen Teig: 6 St.Eier 5 ELMehl 5 ELZucker 2 ELKakao 100 mlÖl 1/2 Pck.Backpulver Für die Quarkfüllung: 350 gMagerquark 3 ELPuderzucker 350 mlSchlagsahne Für den Fanta-Guss: 800 mlFanta 2 Pck.Puddingpulver mit Vanille-Geschmack

Zubereitung Eier und Zucker schaumig schlagen, Öl und zum Schluss auch das mit Kakao- und Backpulver vermischte Mehl unterrühren. Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes großes Backblech geben und im vorgeheizten Backofen bei 180 °C ungefähr 20 Minuten backen. Immer im Auge behalten, denn jeder Backofen bäckt anders.

Jeder sollte sich nach seinem eigenen Backofen richten. Auskühlen lassen. Quark mit Puderzucker verrühren und mit der steif geschlagenen Sahne vermengen. Die Füllung auf dem Kuchen verstreichen. Puddingpulver in Fanta so anrühren, dass keine Klümpchen drinnen sind, und dann zu einer dicken Masse aufkochen. Den Guss vorsichtig auf die Quarkfüllung geben. Fest werden lassen und anschließend kann der Kuchen serviert werden.

Rote Grütze mit Vanille- Quark-Creme Zutaten für das Rezept Rote Grütze mit Vanille-Quark-Creme Creme: 1 Be. Dr. Oetker Bourbon-Vanille-Soße (250 ml) 250 g Speisequark (Magerstufe) 2 EL Zucker Außerdem: 8 Scheiben Kokoszwieback 1 Be. Dr. Oetker Rote Grütze (500 g)

Zubereitung 1 Creme: Vanillesoße, Quark und Zucker in eine Rührschüssel geben und mit einem Schneebesen glatt rühren. 2 Zubereiten: Kokoszwieback in einen Gefrierbeutel geben, verschließen und mit einem Teigroller grob zerkleinern. Etwa 2 EL davon beiseitestellen. Übrige Zwiebackstückchen auf Dessertgläser verteilen.

Die Quark-Creme und Rote Grütze einschichten. Zum Schluss die übrigen Zwiebackbrösel aufstreuen. Die Gläser bis zum Verzehr kalt stellen.

Mascarponecreme Zutaten 200 g Mascarpone 200 ml Schlagsahne eventuell Himbeer- oder Erdbeersaft.

Zubereitung: Noch ein tolles Rezept für eine ultra einfache Creme für Kuchen, Schnitten oder Torten. Mascarpone mit Schlagsahne, Himbeer- oder Erdbeersaft (dafür das Obst pürieren und durch ein Sieb pressen) und mit einem Handrührgerät auf niedrigster Stufe zu einer glatten Creme schlagen. Die Creme entweder mit Honig oder klassisch mit Zucker süßen.